__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

DIE

BRIEFMARKE Post und Philatelie in Österreich

2.10 5.12 58. Jahrgang 60. Februar Mai 2010 2012 Einzelpreis EUR 3,50 Sponsoring Post, Entgelt bezahlt, Verlagspostamt 1060 Wien, GZ: 02 Z 031235 S

Siehe Seite 34:

GRATIS

Foto: Thomas Rieger

für unsere Leser!

 150. Todestag von Johann Nepomuk Nestroy  HIBRIA 2012: 11. bis 13. Mai in Hirtenberg  Gewinnen Sie Tickets für das Musikfestival Grafenegg


editorial

Was für ein Land! Ein Editorial über Österreich also. Das Thema der diesjährigen Europa-Marken lautet schließlich „Visit“ – und wir haben, Patriotismus hin oder her, kurzerhand ein „Visit Austria“ daraus gemacht, nona. Als ich vor ein paar Tagen gebeten wurde, ein Vorwort zu diesem Thema zu schreiben, habe ich mir, in gedanklicher Vorbereitung, ich gestehe, in so einem kitschigen Souvenirstandl in der Wiener Innenstadt einen waschechten Touristen-Reiseführer über Österreich gekauft, um zu sehen, was den Gästen unseres Landes da so alles mitgeteilt wird. Unter dem Titel „Was für ein Land!“ – der ist so gut, dass ich ihn, psst, gleich als Überschrift dieses Beitrags geklaut habe – steht geschrieben: „Kleines Land, ganz groß. Der Besucher staunt, was er alles zu sehen bekommt: mächtige Dreitausender und zahllose Seen, dazwischen alte Dörfer, junge Städte und Kulturlandschaften, die schon lange vor der Römerzeit besiedelt waren. Wien, die große alte Metropole, überstrahlt alles und gibt sich seit ein paar Jahren jugendlicher denn je. Aber Graz, Linz, Innsbruck und Salzburg stehen ihr in nichts nach. Wintersportler kommen in Österreich genauso auf ihre Kosten wie Sommerfrischler – und Liebhaber des guten Essens sowieso. Nirgendwo sonst gibt es so viele Biobauern wie zwischen Bodensee und Neusiedler See.“ – Hmm. Ich blättere weiter: „Österreich ist ein Naturjuwel. Gesegnet mit üppig grünen Landschaften, die einem das Herz aufgehen lassen.“ Zwei Seiten später: „Die Sachertorte wird in die ganze Welt geschickt, und die Mozartkugel ist überall bekannt.“ Fast schon will ich das Büchlein zuklappen, da schlage ich es doch noch einmal auf. „Die sprichwörtliche Gemütlichkeit ist eines dieser vielen Klischees, die über Österreich existieren: gekleidet in Lederhose oder Dirndl, stets einen Jodler auf den Lippen und abends im Frack oder Ballkleid tanzend ...“ Und so weiter, und so (walzerselig) fort.

Thomas Rieger Chefredakteur ALBUM

Ihr Partner für PHILATELIE & NUMISMATIK

Christoph Gärtner

Mein Resümee? Ich bin ehrlich froh, dass ich nicht erst nach Österreich kommen muss, weil ich nämlich, und darüber bin ich noch mehr froh, eh schon da bin. In einem Land, das so viel mehr zu bieten hat als schmucke Oberflächen und volkstümliches Umtata: ein modernes Lebensgefühl zum Beispiel, sicher eingebettet zwischen Tradition und Innovation, das, bei aller Kritik, den gegenwärtigen Vergleich mit anderen Staaten in (nahezu) keiner Wertung zu scheuen braucht. Außerdem, wie sagt man so gern? Daheim ist’s, wie wir wissen, sowieso am schönsten. Und – auch so ein Sprichwort – wenn’s am schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören. Also Schluss jetzt. Abend wird’s. Raus aus der Lederhose, rein in den Frack.

22. AUKTION :: 8. - 12. Mai 2012 • Ihre Einlieferungen sind stets willkommen – RUFEN SIE AN! • kostenlose Beratung und Bewertung Ihrer Sammlungen durch: Internationale Experten mit jahrelanger Erfahrung • bei großen Objekten besuchen wir Sie jederzeit gerne vor Ort • Kostenloser Abholservice mit Vollversicherung • Günstige Einlieferungskonditionen ohne weitere Nebenkosten • Auktionskataloge in hoher Auage • Provisionen für Vermittler

• 3 - 4 mal jährlich Großauktion • BARANKAUF in allen Größenordnungen zu jeder Zeit zu besten Preisen: gute Einzelstücke, Nachlässe, Ausstellungsund Spezialsammlungen, Händlerlager und Münzen • Präsenz auf wichtigen nationalen und internationalen Messen und Weltausstellungen • Internationales Sammlernetzwerk (128.000 Sammler weltweit) • Unsere 23. Auktion ndet vom

10. - 14. September 2012 statt. Einlieferungsschluss ist der 7. Juli

AUKTIONSHAUS

Christoph Gärtner GmbH & Co. KG

CG

Steinbeisstr.6+8 74321 Bietigheim-Bissingen/Germany Tel. +49-(0)7142-789400 • Fax. +49-(0)7142-789410 info@auktionen-gaertner.de • www.auktionen-gaertner.de •

DIE BRIEFMARKE 5.12

3


sammlertreffen

2012 jährt sich zum 45. Mal die Gründung des „1. Triestingtaler Briefmarkensammler Vereines Hirtenberg“. Aus diesem Grund findet vom 11. bis 13. Mai 2012 im Kulturhaus Hirtenberg, nach der ÖVEBRIA 2007 und der HIBRIA 2010, die nächste philatelistische Großveranstaltung statt. Die Hirtenberg Briefmarkenausstellung ist eine Wettbewerbsausstellung im Rang 1 mit internationaler Beteiligung.  Sammler aus Deutschland, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, Tschechien und Österreich präsentieren auf über 450 m² Ausstellungsfläche ihre Sammlungen.  Philatelie- und Ansichtskartenbörse mit renommierten in- und ausländischen Händlern sowie dem Zubehörhandel.  Erstmals kommt in Hirtenberg auch die Meine Marke Straße mit der Bluebox zum Einsatz. Diese funktioniert denkbar einfach: Foto machen lassen, passen­ des Hintergrund-Motiv aussuchen, ausdrucken – und fertig ist die ganz persönliche Marke im attraktiven 20er-Bogen.  Sonderpostamt der UNO Postverwaltung mit „Weißer Karte“ und Stempel  VÖPh-Info-Stand und Jugendcorner  Kleine Orchideenschau  Buchpräsentation „Die Poststempel vom Bezirk Baden“

PROGRAMM Freitag, 11. Mai Öffnungszeit 9-18 Uhr 9-18 Uhr Ersttag-Sonderpostamt der Österreichischen Post AG mit Sonderstempel „Tag der Briefmarke 2012“ und „Europamarke 2012“ 9-12 Uhr Annahme für die Sonderpostbeförderung mit einem Oldtimer-Militär-Jeep von Hirtenberg nach Hainfeld 9 Uhr Führungen von Schulklassen durch die Ausstellung (Voranmeldung erforderlich) 12.30 Uhr Abfahrt Sonderpostbeförderung Oldtimer-Militär-Jeep „Willys MB Standard“ nach Hainfeld 15-16 Uhr Autogrammstunde des Markenkünstlers Hannes Margreiter, Entwerfer der Sondermarke „Tag der Briefmarke“ und Silvia Moucka, Entwerferin des Briefmarkenblocks „Europa 2012“ 16 Uhr Festakt zur HIBRIA 2012 sowie Markenpräsentation „Tag der Briefmarke 2012“ und „Europamarke 2012“, Siegerehrung zum Zeichenwettbewerb der Hauptschule Hirtenberg mit anschließendem Imbiss Samstag, 12. Mai Öffnungszeit 9-17 Uhr 9-17 Uhr Sonderpostamt der Österr. Post AG mit Sonderstempel „Werklokomotive Hermann“ 18.30 Uhr Palmares mit Preisverleihung (Voranmeldung erforderlich) Sonntag, 13. Mai Öffnungszeit 9-13 Uhr 9-13 Uhr Sonderpostamt der Österreichischen Post AG mit Sonderstempel Sonderschau „Unterseeboote im Modell“ 9.30-12.30 Uhr Jurygespräch (Voranmeldung erforderlich)

4

DIE BRIEFMARKE 5.12


sammlertreffen

Automatenmarken Zwei verschiedene Automatenwertzeichen können erworben werden. Motiv: Orchidee und Schlüsselblume, jeweils mit Aufdruck „HIBRIA 2012“. Zu diesen Wertzeichen gibt es auch zwei Schmuckbelege mit jeweils vier verschiedenen Sonderstempeln.

Sonderpostbeförderung Am Freitag, dem 11. Mai 2012, findet eine Sonderpostbeförderung mit einem historischen Militärfahrzeug – einem JEEP der Type WILLYS MB STANDARD, Baujahr 1942, durch das Triestingtal von Hirtenberg nach Hainfeld statt. Bei Schönwetter ist ein Begleitkonvoi mit historischen Fahrzeugen (Oldtimerclub Hainfeld) geplant. Die Schmuckbelege mit personalisierter Briefmarke, Sonderstempel und dem OT-Ankunftsstempel in Hainfeld können um € 4,50 vorbestellt werden.

Personalisierte Marken Die Serie „Eisenbahnen im Triestingtal“ wird mit drei nicht alltäglichen Eisenbahnmotiven abgeschlossen: drei Werkslokomotiven der Berndorfer Metallwarenfabrik. Die Bilder wurden uns von Karl Wildberger zur Verfügung gestellt. Im Ausstellungführer zur HIBRIA, der bei der Veranstaltung kostenlos abgegeben wird, finden Sie einen Artikel unsers Sammlerfreundes Reinhard Muschik über die Berndorfer Werkloks, Karl Wildberger schreibt über den Aufstieg und Niedergang der Bahn im Triestingtal.

U-Boote im Modell An allen drei Tagen ist eine Ausstellung der „Interessengemeinschaft Modell-U-Boote Austria“ von fahr- und tauchfähigen Modell-U-Booten eingerichtet. Ein Stück Kriegsgeschichte: S.M.U 1 lief am 10. Februar 1909 in Pola vom Stapel. Das Boot, mit 14 Mann Besatzung, war rund 30 Meter lang und konnte maximal 40 Meter tief tauchen. Bewaffnet war S.M.U 1 mit drei Torpedorohren, zwei am Bug und einem am Heck sowie mit einer 37 mm-Schnellfeuerkanone. S.M.-Unterseeboote („S.M.“ steht für „Seiner Majestät“) war die allgemein gebräuchliche Bezeichnung für das Unterseebootswesen in der k.u.k. Marine Österreich-Ungarns. Das Boot wurde im Jänner 1918 aus der aktiven Flotte gestrichen und danach als Schulboot in Brioni eingesetzt. 1920 wurde es Italien zugesprochen und in Pola verschrottet. Als gelernter Modellbau-Meister hat Obmann Winkler, nach alten originalen Bauplänen des U-Boots, ein Holzmodell und von diesem eine Negativform gefertigt. Danach formte er die beiden halben Polyesterschalen des Bootes. „Kapitän“ Franz Baumgartner von der IGU baute dann in die Rohschale die nötige Technik und Elektronik ein, für die Fahrt ober und unter Wasser. Das Modell von Herrn Baumgartner ist auf einer personalisierten Marke abgebildet. Ein zum Motiv passender Sonderstempel (entworfen von Manfred Stadlmann) ist am 13. Mai beim HIBRIA 2012-Sonderpostamt erhältlich.

VÖPh-Jugendcorner Jeder Jugendliche erhält ein kleines Geschenk! Am Freitag finden Führungen für Schulen durch die Ausstellung statt und im Wettbewerb präsentieren 14 Jugendliche ihre Sammlungen. Die Schüler der Hauptschule Hirtenberg haben außerdem im Rahmen eines Zeichenwettbewerbes eine Briefmarke mit Eisenbahnmotiv entworfen.

Info und Bestellungen Das gesamte Belegprogramm finden Sie auf der Website www.briefmarkenverein-hirtenberg.at Weitere Informationen erhalten Sie vom Ausstellungsleiter Gerhard Winkler, Eichengasse 8, 2551 Enzesfeld,  02256 / 810 77, (E-Mail: philatelie.hirtenberg@aon.at). Blankobelege können auch bei Briefmarken Gilg, Mariahilfer Straße 143, 1150 Wien, erworben werden. Richard Winkler

Anfahrtsplan: Hirtenberg liegt zirka 30 Autominuten südlich von Wien und ist über die A2-Ausfahrt Leobersdorf leicht erreichbar. Das Kulturhaus Hirtenberg ist eines der modernsten Veranstaltungszentren im Bezirk Baden. Der hauseigene Parkplatz sowie der Bahnhof Hirtenberg und eine Bushaltestelle sind nur rund 100 Meter entfernt.

DIE BRIEFMARKE 5.12

5


ALBUM

MAI 2012

SONDERSTEMPEL Datum Zeit 5.5.2012 10-16 Uhr

5.5.2012 14-18 Uhr

6.5.2012 9-13 Uhr

6.5.2012 14.30-18 Uhr

11.5.2012 9-18 Uhr

11.5.2012 9-18 Uhr

11.5.2012 9-12 Uhr

11.5.2012 10-17 Uhr

Entwerfer Darstellung

Gefälligkeitsabstempelung *)

Stift Herzogenburg Österreichische Post AG, in der Torhalle, Philatelie, 1030 Wien, in 3130 Herzogenburg Kooperation mit: ABSVSektion Herzogenburg, Mag. Erich Böck, 3130 Herzogenburg

Michael Rosenfeld

bis spätestens 19.5.2012

Schriftzug und Jubiläumslogo

ErsttagZusatzstempel

Ersttag der Sondermarke „100 Jahre Entdeckung Kosmische Strahlung – Victor F. Hess“

Schloss 1 (Refektorium), 8225 Pöllau bei Hartberg

Österreichische Post AG, Philatelie, 1030 Wien

Michael Rosenfeld

bis spätestens 19.5.2012

5. Oldtimertreffen auf Schiene und Straße der Erlebnisweltbahn und Draisinenbahn

Bahnhof Ernstbrunn, Personenwagen, 2115 Ernstbrunn

ABSV Sektion Ernstbrunn, 2115 Ernstbrunn

Ersttag der Sondermarke „100 Jahre SV Ried“

Foyer der Energie Ried, Halle 18, Brucknerstraße 39, 4910 Ried im Innkreis

Österreichische Post AG, Philatelie, 1030 Wien

Ersttag des Sondermarkenblocks „Europa 2012 – Visit Austria“

Kulturhaus Hirtenberg, Bahngasse 1, 2552 Hirtenberg

Österreichische Post AG, Studio Moucka Philatelie, 1030 Wien, in 50 x 32 mm Kooperation mit: 1. TriestingÖsterreich-Karte taler Briefmarkensammler Verein, Gerhard Winkler, 2551 Enzesfeld, Tel. 02256 / 810 77 od. 0664 / 651 45 34

bis spätestens 25.5.2012

Ersttag der Sondermarke „Tag der Briefmarke 2012“

Kulturhaus Hirtenberg, Bahngasse 1, 2552 Hirtenberg

Österreichische Post AG, Philatelie, 1030 Wien, in Kooperation mit: 1. Triestingtaler Briefmarkensammler Verein, Gerhard Winkler, 2551 Enzesfeld, Tel. 02256 / 810 77 od. 0664 / 651 45 34

Hannes Margreiter

bis spätestens 25.5.2012

HIBRIA 2012 Sonder­postbeförderung mit Oldtimer-Jeep

Kulturhaus Hirtenberg, Bahngasse 1, 2552 Hirtenberg

1. Triestingtaler Briefmarkensammler Verein, Gerhard Winkler, 2551 Enzesfeld, Tel. 02256 / 810 77 oder 0664 / 651 45 34

Manfred Stadlmann

Nicht zulässig!

50 x 31 mm Willys Jeep und Logo HIBRIA 2012

Beförderungsbedingungen siehe Seite XIV

90 Jahre Osttiroler BSV Lienz

Museum Stadt Aguntum, 9991 Dölsach

Osttiroler BSV Lienz, Franz Stangl, 9900 Lienz, Tel. 04852 / 640 24

Architekt Lukas Jungmann

bis spätestens 25.5.2012

Philatelie v Region Süd Wolfgang Brunner, Tel. 057767 21630

bis spätestens 26.5.2012

Philatelie v Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

bis spätestens 26.5.2012

Philatelie Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

Anlass

Standort

Ersttag der Sondermarke „900 Jahre Stift Herzogenburg“

Veranstalter

38 mm

38 x 37 mm Graphische Darstellung

Helmut Fellner 40 x 40 mm

ErsttagZusatzstempel

38 mm Fußball und Logo

47 x 32 mm Badnerbahn – Karlsplatz

9-17 Uhr

12.5.2012 9-13 Uhr

12.5.2012 11-15 Uhr

Kulturhaus Hirtenberg, Bahngasse 1, 2552 Hirtenberg

1. Triestingtaler Briefmarkensammler Verein, Gerhard Winkler, 2551 Enzesfeld, Tel. 02256 / 810 77 oder 0664 / 651 45 34

Manfred Stadlmann

Ersttag der Sondermarke „100 Jahre Dampfschiff Schönbrunn“

Post Mobil: Urfahrner Jahrmarktgelände, 4040 Linz / Urfahr

Österreichische Post AG, Philatelie, 1030 Wien

Marion Füllerer

Eisenbahnfest

Salzburger Freilichtmuseum, Hasenweg 1 (Lohnergütl), 5084 Großgmain

1. ABSV Wien; Sekt. Salzburg Eisenbahner Philatelisten, Hans R. Bachl, 5020 Salzburg, Tel. 0676 / 590 10 39

40 x 40 mm

Philatelie Region West Martina Prinz Tel. 057767 24884

ErsttagZusatzstempel

ErsttagZusatzstempel

ErsttagZusatzstempel

Werklokomotive „Hermann“ der Berndorfer Metallwerke 36 mm Dampfschiff „Schönbrunn“

ErsttagZusatzstempel

Hans R. Bachl

bis spätestens 26.5.2012

36 x 44 mm Eisenbahn

Philatelie Region Süd Wolfgang Brunner, Tel. 057767 21630

bis spätestens 20.5.2012

50 x 29 mm

HIBRIA 2012 – 45 Jahre 1. Triestingtaler Briefmarkensammler Verein Hirtenberg

Philatelie Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

Philatelie v Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

Römisches Stadttor v. Aguntum 12.5.2012

**) Abbildung

bis spätestens 20.5.2012

Logos Erlebnisweltbahn und Draisinenwelt Herbert Gruber

Rückfragen

Philatelie Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600 Philatelie Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600 Philatelie v Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

Philatelie Region West Martina Prinz Tel. 057767 24884

v

XIII


XIV

Datum Zeit 12.5.2012 10-14 Uhr

13.5.2012 9-13 Uhr

16.5.2012 13-17 Uhr

18.5.2012 10-18 Uhr

24.5.2012 11-18 Uhr

31.5.2012 16-20 Uhr

ALBUM

MAI 2012

Entwerfer Darstellung

Gefälligkeitsabstempelung *)

ABSV Sektion Hartberg, 8230 Hartberg, Hermann Dornhofer, Tel. 03334 / 2315 oder 0664 / 73 84 68 47

Harry Hoffmeister

bis spätestens 26.5.2012

Philatelie v Region Süd Wolfgang Brunner, Tel. 057767 21630

Kulturhaus Hirtenberg, Bahngasse 1, 2552 Hirtenberg

1. Triestingtaler Briefmarkensammler Verein, Gerhard Winkler, 2551 Enzesfeld, Tel. 02256 / 810 77 oder 0664 / 651 45 34

Manfred Stadlmann

bis spätestens 27.5.2012

Philatelie v Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

City-Hotel, Schießstattring, Völklplatz 1, 3100 St. Pölten

Briefmarkensammler Verein St. Pölten, OStR Mag. Helmut Kogler, 3100 St. Pölten

Ingeborg Gallner

bis spätestens 30.5.2012

Philatelie v Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

Ersttag des Philatelie Shop, Nachdruckes Fleischmarkt 19, der Dauermarke 1010 Wien „Stiftung Ludwig“ aus der Serie „Kunsthäuser“

Österreichische Post AG, Philatelie, 1030 Wien

Hannes Margreiter

bis spätestens 1.6.2012

Philatelie Region Ost Martin Luksch Tel. 057767 33600

Ersttag der Sondermarke „150. Todestag Johann Nestroy“

Lehar-Theater in Bad Ischl, Foyer, 4820 Bad Ischl

Österreichische Post AG, Philatelie, 1030 Wien

Stamps & Art 2012

Rathaus Villach, Paracelsussaal, Rathausplatz 1, 9500 Villach

Verein der Briefmarkensammler in Villach, Hans Robert Casanova, 9500 Villach, Tel. 0650 / 916 12 44

Anlass

Standort

Veranstalter

15 Jahre Rogner Bad Blumau

Rogner Bad Blumau, im Foyer zum Restaurant, 8283 Bad Blumau

HIBRIA 2012 – 45 Jahre 1. Triestingtaler Briefmarkensammler Verein Hirtenberg 175 Jahre Musikverein St. Pölten

35 x 45 mm Baum – Grafik von F. Hundertwasser

58 x 27 mm Modell-U-Boot S.M.U.1, Logo

39 x 39 mm Logo des Musikvereins

35 x 36 mm Städtenamen

ErsttagZusatzstempel

Kirsten Lubach

bis spätestens 8.6.2012

40 x 25 mm Unterschrift von Johann Nestroy

ErsttagZusatzstempel

Künstler mit „Verein der Briefmarkensammler“

bis spätestens 14.6.2012

38 x 37 mm Dobratsch

Rückfragen

**) Abbildung

Philatelie Region West Martina Prinz Tel. 057767 24884 Philatelie v Region Süd Wolfgang Brunner, Tel. 057767 21630

*) Gefälligkeitsabstempelungen – wenn nicht anders angegeben – nur bei der Zentralen Stempelstelle-Philatelie, Fleischmarkt 19, 1010 Wien. **) v-Stempel: Seit 1. Juli 2007 sind jene Sonderstempel (ausgenommen Ersttag-Sonderstempel), die bei den Sonderpostämtern anlässlich von philatelistischen Veranstaltungen (Werbeschauen, Philatelistischer Salon, Austria Cup, Ausstellungen Rang I, II und III) verwendet werden, mit dem Kennbuchstaben „v“ versehen.

HIBRIA 2012 Sonderpostbeförderung mit Oldtimer-Jeep von Hirtenberg nach Hainfeld am 11.5.2012 Für diese Sonderpostbeförderung sind nur Briefe zum Standardentgelt zugelassen. Aufgabe von Belegen zu dieser Sonderpostbeförderung: ä Am 11.5.2012 von 9 bis 12 Uhr beim Sonderpostamt im Kulturhaus Hirtenberg, Bahngasse 1, 2552 Hirtenberg ä Ab sofort bei allen Sonderpostämtern bis 7.5.2012 ä Einsendung an die Zentrale Stempelstelle – Philatelie, Fleischmarkt 19, 1010 Wien Die am Postweg eingereichten Belege sind unter Umschlag rechtzeitig aufzugeben, sodass sie spätestens bis 7.5.2012 in der Zentralen Stempelstelle einlangen. Die Entwertung der Briefmarken erfolgt mit dem Sonderstempel des jeweiligen Sonderpostamtes bzw. bei der Zentralen Stempelstelle mit dem für die Sonderpostbeförderung vorgesehenen Sonderstempel. Die für die Sonderpostbeförderung bestimmten Sendungen müssen vollständig freigemacht, den Vermerk „Sonderpostbeförderung mit Oldtimer-Jeep“ tragen und mit einer Empfängeranschrift versehen sein. Die Ankunftsstempelung erfolgt mit dem OT-Stempel der Postfiliale 3170 Hainfeld auf der Anschriftseite der Sendungen. Hinweis: Seitens des Veranstalters, des 1. Triestingtaler Briefmarkensammlervereins, Postfach 31, 2551 Enzesfeld, werden anlassbezogene Belege und personalisierte Marken aufgelegt. Nähere Information erhalten Sie beim Veranstalter.

Beförderungsbedingungen  Post Mobil Special „175 Jahre Eisenbahn in Österreich – 46. IME-Kongress“ Sonderpostbeförderung von Wien nach Sigmundsherberg am 9.6.2012 Für diese Sonderpostbeförderung sind nur die vom Veranstalter aufgelegten Belege zugelassen. Die Aufgabe dieser Belege ist am 6.6.2012 von 11 bis 13 Uhr im Sonderpostamt 1010 Wien, Fleischmarkt 19, und bei allen Sonderpostämtern bis 4.6.2012 möglich. Die am Postweg eingereichten Belege sind unter Umschlag rechtzeitig aufzugeben, sodass sie spätestens am 4.6.2012 in der Zentralen Stempelstelle – Philatelie, 1010 Wien, einlangen. Die Entwertung der Briefmarken erfolgt mit dem Sonderstempel des jeweiligen Sonderpostamtes bzw. bei der Zentralen Stempelstelle mit dem für die Sonderpostbeförderung vorgesehenen Sonderstempel. Die Belege sind erhältlich bei: ä Erich Mayerhofer, 1110 Wien, Mautner Markhofgasse 17/10/5, Tel. +43 (1) 7492773, E-Mail: erich.mayerhofer@chello.at ä Fa. Gilg, 1150 Wien, Mariahilfer Straße 143, Tel. +43 (1) 8936633, E-Mail: briefmarkengilg@aon.at Verkaufspreise: Blanko-Kuvert 2,50 € Der Reinerlös der Veranstaltung ergeht an das Museum Sigmundsherberg. Die für die Sonderpostbeförderung bestimmten Sendungen müssen vollständig freigemacht, den Vermerk „175 Jahre Eisenbahn in Österreich – 46. IME-Kongress“ tragen und mit einer Empfängeranschrift versehen sein. Die Ankunftsstempelung erfolgt mit dem OT-Stempel von 3751 Sigmundsherberg auf der Anschriftseite der Sendungen. Die Durchführung von Gefälligkeitsstempelungen ist nicht zulässig!

Profile for VÖPh

Die Briefmarke 05/2012  

Österreichische Fachzeitschrift für Post und Philatelie. Info und Zeitschriftenbezug: Verband Österreichischer Philatelistenvereine +43(1)58...

Die Briefmarke 05/2012  

Österreichische Fachzeitschrift für Post und Philatelie. Info und Zeitschriftenbezug: Verband Österreichischer Philatelistenvereine +43(1)58...

Profile for voeph
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded