Page 1

MECHELEN TOP 10


1. ST.-ROMBOUTS-TURM

1

Der St.-Rombouts-Turm, das Wahrzeichen Mechelens, ist UNESCO-Weltkulturerbe. Einst wurden in dem wehrhaften Turm die wichtigsten städtischen Dokumente aufbewahrt. Er diente auch als städtischer Wachtturm (oder „Belfried“): Turmwächter konnten die weite Umgebung beobachten und die Stadt frühzeitig warnen, wenn Feinde im Anmarsch waren. Eine Turmbesteigung ist ein einzigartiges Erlebnis. Unterwegs entdecken Sie sechs „Kammern“, die alle eine bestimmte Funktion haben. Die größten Attraktionen sind das alte Turmuhrwerk und die beiden riesigen Glockenspiele. Vom „Skywalk“ aus haben Sie eine atemberaubende Aussicht über Mechelen. Bei gutem Wetter reicht der Blick sogar bis zum Antwerpener Hafen und dem Brüsseler Atomium.


2. KAZERNE DOSSIN Eröffnung im September 2012

5

Die ehemalige Kaserne Dossin ist eine in Belgien einzigartige Gedenkstätte. Von 1942 bis 1944, während der deutschen Besatzung Belgiens, diente sie als „SS Sammellager Mecheln“. Von dort aus wurden mehr als 25 000 Juden und Zigeuner mit dem Zug nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Um die einstige Bedeutung dieses Ortes zu veranschaulichen, wurde das Kasernengebäude um einen neuen Museumsbau erweitert, in dem es um Themen wie Rassismus, Ausgrenzung und Menschenrechte geht. Die Kombination von Geschichte und dem Thema Menschenrechte macht aus Kazerne Dossin ein Projekt von europäischem Anspruch. Das neue Museum wurde von dem belgischen StarArchitekten bOb Van Reeth entworfen.


3. MUSEUM SCHÖFFENHAUS

4

Das Schöffenhaus (Schepenhuis) ist eines der interessantesten Bauwerke Mechelens. Die älteste Erwähnung datiert von 1288. Erst war das Gebäude das Rathaus Mechelens, dann der Sitz des Großen Rats und anschließend das Stadtarchiv und der Aufbewahrungsort der städtischen Sammlungen. Seit 2000 ist das Schöffenhaus ein Museum. Heute beherbergt es die weltweit wahrscheinlich repräsentativste Sammlung von Gemälden und Plastiken des früh verstorbenen, genialen Mechelner Künstlers Rik Wouters (1882-1916).

4. PALAST DER MARGARETE VON ÖSTERREICH

2

Von 1507 bis 1530 war die Habsburgerfürstin Margarete von Österreich die Statthalterin der ehemaligen „Niederen Lande“ (ungefähr das heutige Benelux-Gebiet). Ihr Palast, der Hof von Savoyen, war das erste Renaissancegebäude jener Region. Von hier aus eroberte die Renaissance die weite Umgebung. Noch heute besticht das Gebäude durch seine würdevolle Fassade und den großzügigen, grünen Innenhof. Von 1616 bis 1796 war der Palast der Sitz des Großen Rats, des höchsten Gerichts der Südlichen Niederlande. An der Fassade entdecken wir die Wappen von Margarete und von Karl V. sowie eine Skulptur der Justitia. Heute dient das Gebäude abermals als Gerichtshof: Es ist der Sitz des Mechelner Amtsgerichts.


5. DIJLE-PFAD

6

Der Fluss Dijle, der die Stadt im wörtlichen Sinne umarmt, macht Mechelen zu einer ganz besonders reizvollen Stadt. Die Mechelner lieben ihren Fluss und machten es sogar möglich, dass man hier auf dem Wasser wandeln kann. Der schwimmende Dijle-Pfad, ein langer Ponton, führt von der Straße Haverwerf bis zum Botanischen Garten (Kruidtuin). Von hier aus können Mechelner und kleine und große Touristen einmal die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive erfahren. Auch die vielen Wasservögel tragen zum Reiz eines Spaziergangs über den Dijle-Pfad bei.

6. GROSSER BEGINENHOF

4

Um 1560 wurde der erste Beginenhof von Mechelen, der sich außerhalb der Stadtmauern befand, zerstört. Die Beginen zogen sich in die umwallte Stadt zurück, kauften dort kleine Häuser auf und bauten neue hinzu. So entstand der Große Beginenhof. Durch seine abwechslungsreiche Bauweise unterscheidet sich der Mechelner Große Beginenhof von den meisten anderen flämischen Beginenhöfen. In den schmalen Gassen herrscht noch immer der himmlische Frieden von einst. Die Häuschen stehen unter Denkmalschutz, aber gehören heute Privatbesitzern. Auch der Beginenhof steht auf der UNESCO-Welterbeliste.


7. BRAUEREI HET ANKER

2

Die Brauerei Het Anker, gegründet 1369, ist nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der berühmtesten Brauerein Belgiens. Das Bier „Gouden Carolus“ wurde mit internationalen Auszeichnungen bedacht. Die drei kupfernen Siedekessel stammen noch aus der Zeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Name der Brauerei geht auf ihren Gründer Jan uit den Anker zurück. Sein Sohn Matthijs begann mit dem Brauen des „Mechelschen Bruynen“, das sowohl bei Bürgern als auch Adligen des 15. Jahrhunderts heiß begehrt war. Auch Karl V. wusste es zu schätzen. Und noch immer wird das Bier „den Bruynen“ gebraut, nur heißt es heute „Gouden Carolus Ambrio“ und ist etwas schwerer als sein Vorgänger.

8. BOOTSFAHRT AUF DER BINNENDIJLE

3

Das Ausflugsboot legt an der Haverwerf ab und bringt Sie bis zum Yachthafen und zum Wendebecken. Die Bootsfahrten finden von April bis September statt und sind eine reizvolle Möglichkeit, die Altstadt einmal aus einem anderen Blickwinkel in Augenschein zu nehmen. Entedecken Sie den Vismarkt, die Brücke Grootbrug, den Botanischen Garten (Kruidtuin), die Mühle Volmolen und Rückseiten historischer und moderner Wohnhäuser. Und Sie werden bestimmt begreifen, warum die Wohnlage am DijleUfer die begehrteste Mechelens ist.


9. ACHT HISTORISCHE KIRCHEN

1 2 3 4 5 6 7 8

Allein im Stadtzentrum gibt es acht historische Kirchen, die alle überreich mit Kunstwerken ausgestattet sind. Herrliche Buntglasfenster verstärken noch das Gefühl andachtsvoller Erhabenheit. Zu den Schätzen der Kirchen gehören Gemälde von Peter Paul Rubens und Anthonis van Dyck. Und in der St. Johanneskirche wurden hinter der Orgel Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert entdeckt. Sie sind in außergewöhnlich gutem Erhaltungszustand und stellen den hl. Christophorus und den hl. Georg dar.

10. SPIELZEUGMUSEUM MECHELEN

6

Das Spielzeugmuseum besitzt eine der umfangreichsten Spielzeugsammlungen in ganz Europa. Das – historische und moderne - Spielzeug stammt aus der ganzen Welt. Das Museum ist interaktiv: Man kann dort nicht nur Spielzeug bewundern, sondern auch damit spielen. Und Sie können hier die Schlacht von Waterloo von 1815 erleben, als ob Sie selbst dabei gewesen wären.


Barrierefrei, vollständig für Rollstuhlfahrer zugänglich

Nicht vollständig barrierfrei, für Rollstuhlfahrer mit Assistenz zugänglich

Für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich

D/2012/10717/20 Text: Tourismus Mechelen | Promoting Mechelen Verantw. Hg: VVV Mechelen vzw | Frank Nobels – Hallestraat 2-4-6 – B-2800 Mechelen (Belgien) Fotos: Milo Profi, Layla Aerts, Kazerne Dossin, Phile Deprez, Stedelijke Musea Mechelen

Top 10 von Mechelen  

Die wichtigsten Sehenswürdigekeiten von Mechelen im Überblick.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you