Issuu on Google+


Inhalt

EIN MOSAIK VON VILNIUS Vilnius war schon immer eine quicklebendige Stadt. Seit Jahrhunderten lebten und leben hier Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen. Sie bildeten und bilden ein farbenreiches Mosaik der Stadt, das zusammengesetzt ist aus unserer Geschichte, unserer Kultur, unserer Natur und unserer fröhlichen Feste. Wir möchten Sie gerne einladen, dieses Mosaik zu bewundern. Der „eiserne Wolf“, unser Symbol, verkörpert unsere Stärke. Wir wünschen, dass sich der Ruf unserer Stadt und ihrer eindrucksvollen Vergangenheit weit verbreitet. Die ganze Welt soll das Echo hören. Ein weiteres Symbol „Die weiße Blüte der Lilie“ bedeutet unsere Kultur. Sie öffnet sich, um uns die Geheimnisse des Mittelalters, die Wege des Vilniuser Barocks, die Schätze der Neuzeit, die eindrucksvollen traditionellen Feste und die Veranstaltungen der zeitgenössischen Kultur zu offenbaren. Die hellgrüne Farbe des Lilienstängels bedeutet die gastfreundliche Aura der Stadt im Grünen. Sie sind herzlich eingeladen, diese Aura von Gemütlichkeit, Erholung und Augenblicke der Entspannung und des Vergessens zu genießen. Ein Schnörkel auf orangem Hintergrund verkörpert die Wucht des Barocks, die Sie unwillkürlich hineinreißt in den Wirbel der feiernden und sich vergnügenden Stadt. Erleben Sie, was Ihr Herz wünscht. Es wird unvergesslich sein. Die öffentliche Einrichtung Tourismus-Informationszentrum Vilnius setzte das Projekt „Neue Tourismusmöglichkeiten in der Stadt Vilnius“ um, nach diesem Projekt wurde ein einheitliches Image der Druckausgaben, Internetseite und Souvenirs geschaffen (Juni 2008). Ein Bestandteil ist auch das Logo-Mosaik von Vilnius. www.vilnius-tourism.lt

Tourismusinformationen

2

Vilnius – ist...

4

Anreise

8

Informationen für Besucher

12

Kultur

19

Geschichte

34

Museen

36

Sehenswürdigkeiten

42

Grüne Oasen der Stadt

56

Die Umgebung und andere Städte

62

Übernachtung

68

Gastronomie

73

Einkaufen

78

Freizeit

82

Nützliche Hinweise

96

Karten und Pläne

100

1


Touristeninformationen TOURISTENINFORMATIONEN Wenn Sie im Tourismus-Informationszentrum Vilnius vorbeikommen, finden Sie: • Informationen über die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Museen, kulturelle Veranstaltungen und Freizeitvergnügungen; • Kostenlose/kostenpflichtige touristisch-informative Publikationen über Vilnius, Stadtpläne, Souvenirs; • Die nützliche Vilnius City Card; • Ratschläge zu günstigen Übernachtungsmöglichkeiten, zur Verpflegung und zum Einkaufen.

Angebote zum Kennenlernen der Stadt: (mehr Info auf der Seite 82-84)

• Thematische Exkursionen (für Gruppen); • Regelmäßige Exkursionen „Entdecken Sie die Altstadt von Vilnius“ (15. Mai – 15. September) in englischer, deutscher, russischer und polnischer Sprache; • Festtagsexkursionen (Dezember – Januar) in englischer und russischer Sprache; • 10 thematische Exkursionsrouten (selbstständige Stadterkundung); • Audioguide mit einer speziellen Landkarte.

Vilnius City Card Die Vilnius City Card ist für Touristen gedacht, die die Stadt besser kennenlernen möchten. Es gibt sie in drei Varianten: für 24 Stunden (einschließlich Fahrtausweis für den Nahverkehr), für 24 Stunden (ohne Fahrtausweis) und für 72 Stunden (mit Fahrtausweis). Die Karte ist personengebunden und gilt sofort nach dem Kauf.

Der Karteninhaber kann:

Preise der City-Card (2011): Gültigkeit 24 Stunden mit Fahrtausweis

Gültigkeit 24 Stunden ohne Fahrtausweis

Gültigkeit 72 Stunden mit Fahrtausweis

58 LTL (17 €)

45 LTL (13 €)

86 LTL (25 €)

Mit der 24-Stunden-City-Card können Sie aus zwei Dienstleistungen eine auswählen: Ausleihe eines Audioguides oder kostenlose Teilnahme an einer Exkursion zu Fuß. Mit der 72-Stunden-City-Card sind für Sie beide Dienstleistungen kostenlos. 2

• den öffentlichen Nahverkehr der Stadt benutzen (das gilt nicht für die City Card für 24 Stunden ohne Fahrtausweis), • kostenlos Museen besuchen, • rabatte bekommen für: Überblicksexkursionen mit dem Omnibus / Mikroomnibus, Segway, Bestellung von Übernachtungen und Gesundheitsdienstleistungen, Bezahlung in Restaurants und Cafés.

Die City-Card ist in den Filialen

des Tourismus-Informationszentrums Vilnius erhältlich und kann auch per Internet bestellt werden: www.vilnius-tourism.lt


Touristeninformationen NÜTZLICHE INFORMATIONEN AUF DEN INTERNETSEITEN:

* QR

www.vilnius-tourism.lt ist die Internetseite des TourismusInformationszentrums Vilnius und des Konferenzbüros, die nützliche Informationen für die Touristen bereithält: Neuigkeiten zum Tourismus in Vilnius, wichtigste Sehenswürdigkeiten, Exkursionen, Veranstaltungen, touristische Publikationen. Hier kann man auch Hotelübernachtungen, Exkursionen (während der Tourismussaison) und die Vilnius City Card bestellen.

* QR

www.vilnius-events.lt Die Internetseite präsentiert auf visuell eindrucksvolle Weise Veranstaltungsinformationen für Vilnius und Umgebung. Eine besondere Aufmerksamkeit erfahren dabei traditionelle Stadtveranstaltungen, Festivals und nichtkommerzielle Veranstaltungen. Die Internetseite zeichnet sich durch einen einfachen und bequemen Informationsfilter und die Möglichkeit, Eindrücke von den Veranstaltungen zu teilen, aus.

* QR

www.vilnius-convention.lt Die Internetseite richtet sich an Teilnehmer von Konferenzen des Tourismusmarktes: Planer und Organisatoren von Geschäftsveranstaltungen. Hier finden Sie Informationen zu passenden Räumen für Konferenzen und andere Veranstaltungen mit detaillierter Angabe von Plätzen und vorhandener Ausstattung, von Dienstleistungsanbietern zur Konferenzorganisation und Förderung von Reiseideen. Auf der Internetseite findet man einen Kalender für geschäftliche Veranstaltungen, ein automatisiertes Suchsystem nach Räumlichkeiten sowie ein Anfrageformular.

*QR – ist ein Strichcode (Quick Respond), der von Ihrem Mobiltelefon (mit Fotofunktion und Internetzugang) gescannt werden kann und Sie werden auf die passende Internetseite weitergeleitet. Eine QR-Code-Berechnung können Sie hier auswählen und herunterladen: http://tiny.lt/qr

DIE 20 WICHTIGSTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN VON VILNIUS

(mehr Info auf der Seite 42-55)

1. Die erzbischöfliche Kathedrale, der Glockenturm und der Kathedralenplatz 2. Das Denkmal für Gediminas 3. Die Obere Burg und der Gediminas-Turm 4. Der Herrscherpalast der litauischen Großfürsten 5. Die Kirche der hl. Anna 6. Die Kirche des hl. Bernhard Die orthodoxe Kirche der 7. Jungfräulichen Muttergottes 8. Užupis 9. Die Pilies-Straße 10. Der Präsidentenpalast 11. Die Universität Vilnius 12. Die Kirche des hl. Johannes 13. Das Rathaus und der Rathausplatz 14. Die Kirche des hl. Kasimir 15. Die Stiklių-, Žydų- und Gaono-Straße 16. Die Kirche der hl. Theresa 17. Die orthodoxe Kirche des hl. Geistes 18. Das Aušros-Tor 19. Die Kirche des hl. Nikolaus 20. Die Kirche der hll. Apostel Peter und Paul 3


Vilnius ist... VILNIUS IST... DIE STADT DES BAROCKS AN DER GRENZE ZWEIER KULTURELLER WELTEN Vilnius ist die einzige Hauptstadt Europas an der Grenze zweier alter Kulturen – der lateinischen und der byzantinischen. In der Stadt der jahrhundertealten und vielfältigen Symbiose ist der Geist der Toleranz gegenüber unterschiedlichen Völkern und Kulturen lebendig. Das im Jahre 1323 erstmals urkundlich erwähnte Vilnius wächst zu einer schönen mittelalterlichen Stadt mit heute noch erhaltenem Straßennetz. Im 15. Jahrhundert kommen prachtvolle Barockbauten dazu, die an die Architektur der Städte Italiens (der Heimat des Barocks) zu dieser Zeit erinnern.

ethnischen Kulturen, die schöpferisch in Formen zeitgenössischer Kunst, nämlich in Theater, Musik, Malerei und Tanz eingebunden sind, schaffen eine neue Qualität der Kunst. Unsere Künstler sind europa- und weltweit bekannt. Vilnius wurde zur Kulturhauptstadt Europas 2009 ernannt.

Vilnius, die Hauptstadt Litauens, ist eine der schönsten Städte des Alten Kontinents. Hier sind das Erbe der Vergangenheit, die Wissenschaft sowie die Kultur der Gegenwart harmonisch verbunden. Schon deshalb sind die Bewohner von Vilnius gastfreundliche und fröhliche Menschen.

DIE ALTE ARCHITEKTUR

Die barocke Altstadt ist der Stolz von Vilnius. Sie ist die größte Mittel- und Osteuropas (360 ha). Die himmelwärts strebenden Türme der Kirchen sind Werke der litauischen Barockschule. Die sich gleich einem Amphitheater in die prächtige Landschaft einschmiegende Altstadt ist seit 1994 Objekt des UNESCO-Weltkulturerbes.

Vilnius war immer eine moderne und für den Dialog unterschiedlicher Kulturen offene Stadt. Die reichen Traditionen und Erfahrungen dieser verschiedenen 4

Das alte Vilnius ist nicht nur Barockstadt. Einen eindrucksvollen Akzent in der Altstadt setzt ein Meisterwerk der Gotik – die Kirche der hl. Anna; nebenan – die monumentale Bernhardinerkirche im Renaissance- und Gotikstil. Ebenfalls ein Erbe der Renaissance: der Große Hof der Universität Vilnius, das Alumnat, das Tor der Morgenröte (Stadttor) und der wiederaufgebaute Herrscherpalast.

Die Erzbischöfliche Kathedrale von Vilnius, das Stadtrathaus und die Schlossanlage Verkiai sind besondere Architekturbeispiele des litauischen Klassizismus. Der Chodkevičius-Palast ist das stilvollste und größte klassizistische Bauwerk in ganz Litauen.


Vilnius ist... DIE MODERNE STADT

Kultur, den Traditionen und Landschaften Litauens und der Stadt geprägt. Das Jahr 2009 ist der 1000. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung des Namens Litauens.

„JERUSALEM“ DES NORDENS

Vilnius ist die führende Stadt der baltischen Länder in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht. Es fanden hier zahlreiche bedeutende Treffen, Besuche von Staatsoberhäuptern und Monarchen der einflussreichsten Staaten der Welt – der USA, des Vereinigten Königsreiches, Japans und anderer – statt. Das mehrstöckige Geschäftszentrum am rechten Ufer der Neris ist ein Symbol der expansiven Entwicklung. Die Hauptstadt Litauens ist die Stadt in der Region für moderne in die Zukunft weisende Architektur von Geschäftszentren und Wohnhäusern. Sie ist stolz auf ihre gut entwickelte Infrastruktur und Dienstleistungen sowie auf die rasch steigende Lebensqualität. Vilnius ist eine Stadt, in der die Zukunft zur Gegenwart wird.

Den Namen „Jerusalem des Nordens“ hatte Vilnius für die Tätigkeit des Gelehrten Elijah Ben Salomon Salman, des Gaon von Vilnius (1720– 1797), erhalten. Die Ausstellungen der Blütezeit der Jüdischen Gemeinde und des Holocausts sind im „Staatlichen Museum Gaon von Vilnius“ und der Gedenkstätte in Paneriai zu finden. Im Judenviertel wird die Erinnerung an das ehemalige Getto lebendig. In der Stadt steht ein Denkmal für den Retter von Juden im Zweiten Weltkrieg, den japanischen Konsul Chiune Sugihara (1900–1986). Eine lustige Skulptur „Doktor Estutweh“ erinnert an den bekannten Arzt Zemach Shabad (1864–1935).

ERBE DER SOWJETZEIT

VILNIUS – KULTURHAUPTSTADT EUROPAS Die Skulptur “Landwirtschaft”. Bildhauer B. Bučas, P. Vaivada

Der Titel der „ Kulturhauptstadt Europas 2009“ wurde Vilnius verliehen. Sie ist eine der Städte unter den Städten der neuen Mitgliedstaaten der EU, die sich als erste darauf vorbereitet haben, die alte Tradition der Pflege europäischer Kultur mit den Herausforderungen der Gegenwart zu verbinden. Die Eigenart von Vilnius wird von der Geschichte,

Das ehemalige Gebäude des KGB ist ein Symbol der Okkupation und der sowjetischen Repressionen. Heute befindet sich in dem Gebäude das Museum für Genozidopfer mit der furchtbaren Statistik der Vertreibungen, die Ausstellung über die Widerstandskämpfe gegen die sowjetische Okkupation sowie die erschütternde Gegenwart der Gefängnis- und Folterzellen der Freiheitskämpfer. Ein Erbe der Sowjetzeit ist auch die im Jahre 1952 erbaute und mit vier für die Sowjetzeit charakteristischen Skulpturen verzierte Grüne Brücke. Für den stalinistischen Zeitraum ist auch ein im Jahre 1951 an der Neris errichtetes Wohnhaus (Ecke J. Tumo-Vaižganto- und Goštauto-Straße) kennzeichnend. 5


Vilnius ist... UNIVERSITÄT VILNIUS

Die im Jahre 1579 gegründete Universität Vilnius – eine der ersten Universitäten in Osteuropa – überschritt schnell mit ihren fortschrittlichen Ideen der Wissenschaft die Grenzen der Region. Viele Lektoren und Zöglinge der Universität wurden zu herausragenden Persönlichkeiten der litauischen Wissenschaft, Kultur und Kunstgeschichte. Die sich über ein ganzes Viertel der Altstadt erstreckende alte Universitätsanlage ist eine wahre Schatzkammer der Wissenschaft und der Kunst. Hier werden Sammlungen von alten Ausgaben, eine reiche Atlanten-Kollektion aufbewahrt. Die Inneneinrichtung der Universität gleicht einer eindrucksvollen Kunstgalerie. In der Bibliothek der Universität Vilnius wird das erste litauische Buch – „Katekizmas“ („Katechismus“) von M. Mažvydas – aufbewahrt und das ist seine einzige Auflage in Litauen.

„Republik“. Die Ehrenbürger der „Republik“ sind: ein litauischer Auswanderer und Begründer des avantgardistischen US-Kinos, Jonas Mekas, – das tibetische geistliche Oberhaupt, der Dalai Lama, – der litauische Präsident Valdas Adamkus und andere herausragende Persönlichkeiten. Die Künstler von Užupis nehmen jedes Jahr am Montmartre-Festival in Paris teil. In dem Viertel haben sich zahlreiche Kunstgalerien, Ateliers und gemütliche Cafés angesiedelt. Auf dem zentralen Platz steht der Schutzengel von Užupis und am Flussufer ruht die Nixe von Užupis. Die Kirche des Heiligen Bartholomäus (Užupio-Str. 17 A) in Užupis ist die kleinste Kirche in Vilnius. Sie ist montags bis donnerstags von 16.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr für Besucher geöffnet.

PANORAMEN DER STADT IM GRÜNEN Was die Landschaft betrifft, ist Vilnius eine der schönsten Städte der Welt. Die von bewaldeten Hügeln umschlossene Altstadt und das Zentrum liegt am Zusammenfluss zweier Flüsse im Tal der Neris. Von Turm der Gediminas-Burg, vom Berg der Drei Kreuze, vom Hügel des Viertels

Die „REPUBLIK UŽUPIS“

Das 1989 wiedererrichtete Denkmal nach einem Entwurf von Antanas Vivulskis

Das sich in einer Biegung des Flusses Vilnelė auf einen Hügel erstreckende jahrhundertealte Užupis ist das Künstlerviertel von Vilnius, die sogenannte „Republik Užupis“. Die schöpferischen Bewohner veranstalten originelle Feste und Aktionen und schmücken ihre 6

Užupis und von dem Aussichtspunkt auf der Subačiaus-Straße, von der Bastei, öffnen sich unterschiedliche Aussichten in die Altstadt. Nach der Abenddämmerung oder an einem sonnigen Tag können Sie beim Mittag- oder Abendessen im Restaurant „Paukščių takas“ im Fernsehturm (auf einer Höhe von 165 m, Sausio 13-osios-Str. 10), Restaurant „Tores“ in Užupis (Užupio-Str. 10) oder beim Genießen eines Cocktails in der Skybar (im 21. Stockwerk des Hotels „Radisson Blu Hotel Lietuva“, Konstitucijos-Av. 20) den eindrucksvollen Ausblick über Vilnius bewundern. Und das sind nur einige der wundervollen Orte, an denen Sie sich wie ein Vogel fühlen und Vilnius sowie die Umgebung der Stadt aus der Vogelperspektive betrachten können. Die Parks, Grünanlagen, Naturschutzgebiete und


Vilnius ist... andere grüne Naturlandschaften in Vilnius nehmen über 46 Prozent der Stadtfläche ein. Einige dieser Grünflächen sind kultiviert, andere haben ihre natürliche Schönheit erhalten.

DAS GEOGRAPHISCHE ZENTRUM EUROPAS

versehen ist, Träume erfüllt. Für Liebespaare gibt es eine Extraplatte mit einem „Herz und Apfel“ (Vilniaus-Str. 30 am Denkmal für S. Moniuška). Diese Wunderplätze finden Sie schneller, wenn Sie ein Velomobil oder einen Elektroroller (Segway) mieten oder wenn Sie die Stadt mit einem Audioguide erkunden. Die Beim Spaziergang an den Ufern der Neris zwischen der Brücke des Königs Mindaugas und der Grünen Brücke können Sie diese Ufer, die einander ihre Liebe gestehen, bewundern. Lernen Sie Ihrem lieben Menschen zu sagen: „Aš tave myliu“ („Ich liebe dich“ auf Litauisch) und hoffen Sie von ihm/ihr die Antwort zu hören: „aš irgi“ („Ich auch“ auf Litauisch).

Dennis Oppenheim. Trinkende Struktur mit nierenförmigem Bassin

26 km nördlich Vilnius liegt das Geographische Zentrum Europas (54° 54’ N, 25° 19’ E; GZE festgestellt im Jahre 1989). Nicht weit von dem Geographischen Zentrum Europas entfernt (19 km vom Zentrum der Hauptstadt) liegt der EuropaPark. Auf der riesigen 55 ha großen Naturfläche sind etwa 100 Skulpturen von bekannten Künstlern aus 30 Ländern ausgestellt.

VILNIUS – EINMAL ANDERS Vilnius ist die einzige Hauptstadt der Welt, aus deren Zentrum Heißluftballons starten. Ebenfalls im Zentrum, am Ufer der Neris, befinden sich ein künstlicher Strand und ein Platz für Freizeitaktivitäten. Die Flussufer sind mit Liebeserklärungen aus Blumen beschriftet. Man sagt, dass eine Pflasterplatte auf dem Kathedralenplatz (zwischen Glockenturm und der Kathedrale), die mit der Inschrift „Stebuklas“

Die „Liebesufer“ sind im Sommer 2000, nach der Umsetzung einer Idee des Künstlers Gitenis Umbrasas, an der Neris erblüht. Die Quadrate der Uferbefestigung aus Beton wurden mit Sand und Oberboden gefüllt und mit Blumen bepflanzt. Wenn man mit dem Auto über die Kreuzung Konstitucijos-Prospekt – Geležinio-Vilko-Straße fährt, kann man nahe am Kreisverkehr die in der zweiten Jahreshälfte 2010 errichtete Skulptur „Weg der Freiheit“ erblicken. Diese Skulptur, gewidmet dem 20. Jahrestag der Wiederrichtung des litauischen Staates, ist eine Erinnerung an den Kampf um die Unabhängigkeit und ein Symbol der Freiheit und Einigkeit für die künftigen Generationen. Sie ist eine Mahnung, die Idee der Einigkeit nicht zu vergessen, die für Litauen den Grundstein des Freiheitskampfes legte. Die Skulptur symbolisiert die Menschenkette, die vor 20 Jahren die drei nach Unabhängigkeit strebenden baltischen Staaten verband, sich über eine Länge von 600 km erstreckte und zum Ausdruck einer Einheit wurde, die es so nicht auf der Welt gab. Der Schöpfer dieser Projektidee ist der Bildhauer Tadas Gutauskas. Näheres über dieses Projekt: www.laisveskelias.lt 7


Anreise WIE KOMMT MAN NACH VILNIUS?

Wie kommt man vom Internationalen Flughafen Vilnius ins Stadtzentrum und zurück? Mit dem Omnibus: Linie 1: Flughafen – Bahnhof; Linie 2: Flughafen – Zentrum – Šeškinė. Die Omnibusfahrpläne finden Sie an den Bushaltestellen oder auf der Internetseite www.vilniustransport.lt Fahrscheine sind an Zeitungskiosken oder beim Busfahrer erhältlich. Ein Einzelfahrschein kostet am Zeitungskiosk 2 LTL, beim Busfahrer 2,50 LTL. Mikrobusse:

MIT DEM FLUGZEUG In Litauen gibt es drei internationale Flughäfen – in Vilnius, in Kaunas und in Palanga, wobei die beiden ersten die wichtigsten sind.

Internationaler Flughafen Vilnius

(Der Flughafen ist 7 km oder 15 min. Autofahrt vom Standtzentrum entfernt.)

Rodūnios-Weg 10 A (GPS N 54° 38.583’ E 25°16.766’) (N 54.643056° E 25.279433°) Tel.: +370 5 273 9305 E-Mail: airport@vno.lt

Wenn man am Flughafen ankommt, kann man ein Auto mieten (weitere Informationen S. 16) und Geld wechseln. Am Flughafen gibt es Reisebüros, Fracht- und Express-LuftfrachtAgenturen, Büros der Luftfahrtgesellschaften, Gebetsräume und den WiFi-Internet-Zugang „Airport free“.

Detaillierte Informationen über die Dienstleistungen im Flughafen, über die Luftfahrtgesellschaften und die Flugpläne finden Sie auf der Internetseite www.vno.lt

Linie 15: Flughafen – Kalvarijų-Str. - Santariškės; Linie 20: Flughafen – Fabijoniškės (nur an Werktagen); Linie 47 Flughafen – Pašilaičiai (nur an Werktagen). Die Linien-Mikrobusse fahren alle 5 bis 15 min. Fahrscheine sind nur beim Fahrer erhältlich; Preis: 3 LTL.

Mit der Eisenbahn:

Seit Anfang Oktober 2008 verkehrt ein spezieller Zug der Litauischen Eisenbahn auf der Strecke „Bahnhof Vilnius – Internationaler Flughafen Vilnius“, auf der die Gäste der Hauptstadt und ihre Bewohner diese Strecke in 7 Minuten zurücklegen und dabei Autostaus umgehen können. Der Fahrpreis beträgt 2,50 LTL. Fahrscheine sind am Bahnhof und beim Zugschaffner erhältlich.

Internationaler Flughafen Kaunas (zweitgrößter Flughafen Litauens, 100 km nordwestlich von Vilnius entfernti)

Karmėlava, Kreis Kaunas (GPS N 54° 58.044’ E 24° 04.425’) (N 54.967398° E 24.073744°) Tel.: +370 37 399307 E-Mail: info@kun.lt Öffnungszeiten: Mo.-So., 8.00 – 23.00 Uhr

Informationen über Flüge und Flughafendienstleistungen: www.kaunasair.lt Von Vilnius zum Flughafen und zurück verkehrt täglich ein Express-Omnibus, dessen Haltepunkt in Vilnius beim Hotel „Panorama“ ist. Am Flughafen Kaunas hält der Bus beim Terminal. Fahrtdauer ca. 1 Stunde und 20 Minuten. Der

8


Anreise Fahrpreis beträgt in eine Richtung 35 LTL, in beide Richtungen 55 LTL. Der Busfahrplan ist mit dem Flugplan der Luftfahrtgesellschaft „Ryanair“ abgestimmt und passt zu jedem Flug. Fahrscheine können Sie im Voraus erweben über die Internetseiten www.ollex.lt, www.airport-express.lt, an der Rezeption des Hotels „Panorama“, in den meisten Reisebüros und beim Busfahrer (wenn es noch freie Plätze gibt). Zusätzliche Informationen per Telefon: +370 5 210 4304 und per E-Mail info@ollex.lt

Wie kommt man vom Busbahnhof in das Stadtzentrum und zurück?

NACH VILNIUS GELANGT MAN AUCH MIT DEM REISEBUS Länder, aus denen eine direkte Busverbindung nach Vilnius besteht: Belgien, Bulgarien, Deutschland, England, Estland, Frankreich, Griechenland, Italien, Lettland, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ukraine, Ungarn, Weißrussland Internationale Busverbindungen und Fahrpläne finden Sie im Internet unter: www.eurolines.lt, www.ecolines.lt, www.luxexpress.eu/lt

Mit dem Omnibus: Linie 26: Bahnhof – Pylimo-Str. – Santariškės; Linie 34: Bahnhof – Olandų-Str. – Baltupiai – Jeruzalės-Str. – Visoriai; Linie 43: Bahnhof – Žaliasis tiltas (Grüne Brücke) – Šeškinė – Justiniškės; Linie 53: Bahnhof – Pylimo-Str. – Kalvarijų-Str. – Fabijoniškės.

Der zentrale Busbahnhof in Vilnius (genau gegenüber des Bahnhofs, nur 10 min. zu Fuß zur Altstadt)

Sodų-Str. 22 Informationen (Geöffnet: Mo.-So., 7.00-19.00 Uhr) Tel.: 1661 (Anrufe in Vilnius oder vom Mobiltelefon) +370 5 900 01661 (Anrufe aus anderen Städten) Öffnungszeiten der Fahrkartenschalter für Überlandbusse: Mo.-So., 6.00-21.00 Uhr Öffnungszeiten der Reiseagenturen für internationalen Verkehr: Mo.-So., 7.00-22.00 Uhr, Tel.: +370 5 233 5277 Öffnungszeiten der Frachtabteilung: Mo.-Fr., 5.30-21.45 Uhr; Sa.-So., 7.00-20.45 Uhr; Tel.: +370 5 233 0983, E-Mail: office@autobusustotis.lt Fahrpläne der Überlandverbindungen auf Dein Handy. Probiere den OR-Code!

Mit dem Trolleybus: Linie 1: Bahnhof – Žvėrynas – Karoliniškės; Linie 2: Bahnhof – Žygimantų-Str. – Saulėtekis; Linie 5: Bahnhof – Žirmūnai; Linie 7: Bahnhof – Žvėrynas – Justiniškės – Pašilaičiai.

Mit dem Mikrobus: Linie 4: Bahnhof – Šeškinė – Perkūnkiemis (nur an Werktagen); Linie 5: Bahnhof – Santariškės; Linie 1: Bahnhof – Pilaitė (nur an Werktagen); Linie 2: Bahnhof – Fabijoniškės; Linie 7: Bahnhof – Pašilaičiai (an Werktagen und samstags); Linie 6: Bahnhof – Lazdynai – Pašilaičiai – Chemisches Institut Fahrpläne des öffentlichen Nahverkehrs: www.vilniustransport.lt

www.autobusustotis.lt 9


Anreise MIT DER EISENBAHN

MIT DEM AUTO

Länder, aus denen eine direkte Eisenbahnverbindung nach Vilnius besteht:

Mit dem Auto können Sie Vilnius über folgende Verkehrswege erreichen:

Kaliningrader Gebiet, Lettland, Polen, Russland, Ukraine, Weißrussland. Mit Umsteigen in Warschau in Richtung Vilnius kann man aus Deutschland (Berlin), Österreich (Wien), Ungarn (Budapest), Tschechien (Prag) und Slowakei (Bratislava) anreisen. Der Bahnhof Vilnius (genau gegenüber des Busbahnhofs, nur 10 min. zu Fuß zur Altstadt)

Geležinkelio-Str. 16 Informationen (rund um die Uhr): Tel.: +370 5 233 0088; +370 5 233 0087; +370 5 233 0086 Bestellung von Fahrscheinen im Voraus (Mo.-So., 8.00-19.30 Uhr): Tel.: +370 5 269 2466; +370 5 269 3722

(Bestellungen sollten nicht später als sechs Tage vor Fahrtantritt erfolgen)

E-Mail: vilniaus.agentura@litrail.lt Verkaufsagentur (Fahrscheine für internationale Strecken, Automobilverleih, Lebensversicherung): Tel.: +370 5 269 3722; +370 5 269 2466; +370 5 269 2748 Eisenbahnfahrpläne finden Internetseite www.litrail.lt

Sie

auf

der

Vom Bahnhof Vilnius zum Stadtzentrum und zurück können Sie mit demselben öffentlichen Nahverkehr fahren wie vom Busbahnhof.

MIT DER FÄHRE (über Klaipėda) Klaipėda ist die im Westen gelegene drittgrößte Stadt Litauens, etwa 320 km von Vilnius entfernt, mit dem größten Hafen des Landes. Von Klaipėda nach Vilnius gelangt man mit dem Zug, dem Omnibus oder dem Auto. Mit der Fähre gelangt man nach Klaipėda von Kiel (Deutschland), Sassnitz (Deutschland) und Karlshamn (Schweden) aus. Fahrpläne der Fähren, Preise und Kauf der Schiffstickets im Internet unter www.krantas.lt, www.bts.lt In Litauen herrscht Rechtsverkehr auf den Straßen. 10

Vilnius–Kaunas–Klaipėda, Autobahn A1 (E85) Vilnius–Ukmergė–Panevėžys, Autobahn A2 (E272) Vilnius–Medininkai–Minskas (Minsk), agistralstraße A3 (E28) Vilnius–Varėna–Druskininkai–Gardinas (Grodno), Magistralstraße A4 (P42) Vilnius–Molėtai–Utena, Magistralstraße A14 Vilnius–Šalčininkai–Lyda (Lida), Magistralstraße A15 Vilnius–Prienai–Marijampolė, Magistralstraße A16 Vilnius–Šumskas, Landstraße 101 Vilnius–Švenčionys–Zarasai, Landstraße 102 Vilnius–Polockas, Landstraße 103

Litauen wird von 6 europäischen Magistralen durchquert: E67 VIA BALTICA: Helsinki – Tallinn – Riga – Pasvalys – Panevėžys – Kaunas – Marijampolė – Warschau – Wroclaw – Prag; E28 Berlin – Danzig – Kaliningrad – Kybartai – Marijampolė – Vilnius – Minsk – Gomel; E77 Pskov – Riga – Joniškis – Šiauliai – Tauragė – Kaliningrad – Danzig – Warschau – Krakau – Budapest; E85 Klaipėda – Kaunas – Vilnius – Lida – Tschernowez – Bukarest – Aleksandropol; E262 Ostrov – Daugavpils – Zarasai – Ukmergė – Kaunas; E272 Klaipėda – Palanga – Šiauliai – Panevėžys – Ukmergė–Vilnius.

Geschwindigkeitsbegrenzung: Vom 1. April bis zum 31. Oktober liegt die Höchstgeschwindigkeit für Pkw auf den Autobahnen bei 130 km/h vom 1. November bis zum 31. März bei 110 km/h. Auf den Schnellstraßen liegt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit vom 1. April bis zum 31. Oktober bei 110 km/h und vom 1. November bis zum 31. März bei 100 km/h. Auf den Straßen mit Deckschicht aus Asphalt oder Beton ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 90 km/h, auf anderen Wegen 70 km/h.


Anreise Straßenverkehrsordnung: Vom 1. April bis zum 10. November müssen die Fahrzeuge mit Sommerreifen und vom 10. November bis zum 1. April mit Winterreifen ausgestattet sein. Die Verkehrsordnung regelt auch den Gebrauch von Spikes, die Nutzung von Fahrzeugen mit Spikes ist bis zum 10. April erlaubt. Das Abblendlicht der Kraftfahrzeuge sowie der Kleinkrafträder muss tagsüber eingeschaltet sein.

parken, zahlen Sie für‘s Parken 2 bis 6 LTL pro Stunde. Sie können an den Parkautomaten bei den Parkplätzen oder am Straßenrand bar, mit Karte oder mit einer SMS-Nachricht zahlen.

Kostenlose Parkplätze für PKW und touristische Reisebusse in Vilnius: Beim Aussichtspunkt Subačiaus- / Maironio-Straße (ohne Zeitbegrenzung)

Beim Aušros-Tor (Aušros-Vartų- / BazilijonųStraße) (ohne Zeitbegrenzung) An der Peter-und-Paul-Kirche (Antakalnio-Straße) (30 min.)

Olandų-Straße (nahe Dailidžių-Straße) (ohne Zeitbegrenzung) Maironio-Straße und Barboros-Radvilaitės-Straße (5 min.) Šventaragio-Straße (Kathedralenplatz) (5 min.) Šv.-Stepono-Straße (neben dem Bahnhof, zwischen Geležinkelio- und Panerių-Straße) (ohne Zeitbegrenzung)

Parkplätze

Wichtig zu wissen: • Beachten Sie bitte, dass die Parkautomaten kein Wechselgeld geben. Halten Sie also zuvor passende Münzen bereit. • Am häufigsten ist werktags von 8 bis 20 Uhr zu bezahlen. Die betreffenden Uhrzeiten stehen auf den Verkehrszeichen. Beachten Sie bitte das gebührenpflichtige Parken in der Didžioji-, Pilies-, Vokiečių-, Aušros-Vartų-, Šv.-Jono-, Etmono-Straße Mo.-Sa., 8.00-22.00 Uhr, in der Geležinkelio-, Arklių-, Sodų- und Pylimo-Straße (im Bereich der Markthallen) Mo.-So., 7.00-20.00 Uhr, Turgaus- und Rinktinės-Straße Di.-So., 7.00-18.00 Uhr.

In Vilnius finden Sie Parkplätze, die Sie rund um die Uhr 7 Tage pro Woche nutzen können: Gedimino-Prospekt 9 A (Unterirdischer Parkplatz unter dem Gedimino-Prospek, der Ž. LiauksminoStraße mit 262 Stellplätzen für Personenkraftwagen); Tilto-Str. 14 (Parkhaus in der Tilto-Straße mit 117 Stellplätzen für Personenkraftwagen); Kosciuškos-Str. 1 A Nicht weit von der Altstadt entfernt, somit können Sie Ihr Auto hier ganz bequem abstellen. Zu Fuß brauchen Sie nur etwa 5 Minuten, um den Kathedralenplatz, die Pilies-Straße oder den Anfang des GediminoProspektes zu erreichen. (Mit 58 Stellplätzen für Personenkraftwagen.). Am Kalnų-Park (T. Kosciuškos-Str.) Wenn Sie im Stadtzentrum oder in der Altstadt

Informationen über Parkplätze und Gebührenzonen unter www.parking.lt 11


Informationen für Besucher INFORMATIONEN FÜR BESUCHER Informationen über Litauen Fläche

65300 km2 (Etwa ein Drittel des Territoriums ist bewaldet; 4,5 % sind Binnengewässer. In Litauen gibt es 2800 Seen größer als 0,5 ha und 18 Flüsse länger als 100 km.)

Geografische Lage

Die Republik Litauen liegt am östlichen Ufer der Ostsee.

Nachbarländer

Lettland, Weißrussland, Polen, Kaliningrader Gebiet (Russische Föderation)

Zeitzone

Mitteleuropäische Winterzeit GMT+2 h, Sommerzeit GMT + 3 h

Klima

Meeres- und Kontinentalklima Wettervorhersage der nächsten fünf Tage unter www.meteo.lt

Einwohnerzahl

3,27 Mio. (nach der litauischen Statistik von 2010)

Ethnische Struktur

Litauer: 83,5 %, Polen: 6,7 %, Russen: 6,3 %, Weißrussen: 1,2 %, andere: 2,3 %. In Litauen leben insgesamt 115 verschiedene ethnische Gruppen.

Hauptstadt

Vilnius

Staatssprache

Litauisch (eine der ältesten europäischen Sprachen)

Staatsform

Parlamentarische Republik

Religion

Hauptsächlich römisch-katholisch (etwa 80 %), andere Glaubensgemeinden: orthodox, evangelisch-lutherisch, evangelisch-reformiert, altgläubig, jüdisch, sunnitisch, islamisch, karaimisch und andere

Nationale Währung

Die nationale Währung ist der Litas (LTL, Lt). Wechselkurs 1€ = 3,4528 LTL in Litauen (2010). Weitere Informationen www.lbank.lt

Mitgliedschaften

NATO (01.04.2004), EU (01.05.2004) Weitere Informationen über Mitgliedschaften Litauens in wichtigen internationalen Organisationen im Internet unter www.urm.lt

Feiertage: 1. Januar – das Neujahr; 16. Februar – der Tag der Wiederherstellung des Litauischen Staates; 11. März – der Tag der Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens; 24. und 25. April (2011), 8. und 9. April (2012): Ostern; 1. Mai – Internationaler Tag der Arbeit; 24. Juni – Morgentaufest und Johannistag; 6. Juli – der Tag der Staatsgründung (Krönungstag des Königs von Litauen, Mindaugas); 15. August – Mariä Himmelfahrt; 1. November – Allerheiligen (Allerseelen); 24. Dezember: Heiligabend 25. und 26. Dezember – Weihnachten. 12


Informationen für Besucher Internet

Informationen über Vilnius Fläche Einwohnerzahl

401 km2 560.192 (2010); das ist etwa ein Siebtel der Einwohner Litauens

Bevölkerungsdichte 1397 Einwohner pro km2

Ethnische Struktur

Litauer (57,8 %), Polen (18,7 %), Russen (14 %), Weißrussen (4 %), Juden (0,5 %), die Übrigen (5 %) setzen sich aus anderen Nationen zusammen. Litauen ist eines der führenden Länder Europas nach der Verbreitung mobiler Verbindungen. Es ist nicht schwer, in Vilnius ein Internetcafé oder eine WiFiZone zu finden.Im Stadtzentrum und in der Altstadt gibt es WiFi-Zonen in der Pilies-, Vokiečių-, Goštautound Konstitucijos-Staße, auf dem Gedimino-Prospekt, dem Kathedralenplatz, dem Internationalen Flughafen und anderswo. Orte, an denen WiFi-Internet möglich ist, tragen das Zeichen „Zebra“ für drahtloses Internet. Weitere Informationen auf der Internetseite: http://internetas.zebra.lt/node/207

Notfall-Rufnummer Im Notfall 112 wählen. Keine Vorwahl benötigt.

Telefonische Auskunft Auskunft über ganz Litauen rund um die Uhr +370 700 55118.

Telefonvorwahlen in Litauen Birštonas Druskininkai Ignalina Kaunas Klaipėda Lazdijai Molėtai Neringa Palanga Panevėžys Šiauliai Trakai Vilnius

319 313 386 37 46 318 383 469 460 45 41 528 5

Karten mit Passwörtern für die Benutzung des „Zebra“-Internets erhalten Sie in den meisten Hotels und den Service-Stellen in Vilnius, z. B. im Einkaufs- und Freizeitzentrum „Akropolis“ (OzoStr. 25, geöffnet Mo.-So., 10.00-22.00 Uhr) oder in der „TEO“ (Ukmergės-Str. 223, geöffnet Mo.-Fr., 9.00-19.00 Uhr; Sa., 9.00-14.00 Uhr).

Vor der örtlichen Vorwahlnummer ist stets +370 oder 00370 vorzuwählen.

13


Informationen für Besucher Kostenpflichtige Internet-Cafés: „Collegium“, Pilies-Str. 22 (geöffnet in der Saison, Mo.-Fr., 9.00-20.00 Uhr; Sa., 11.00-20.00; außerhalb der Saison, Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr) Internet-Café der Technik-Bibliothek, Šv.Ignoto-Str. 6 (geöffnet Mo.-Fr., 8.00-19.00 Uhr) „Taškas“, J.-Jasinskio-Str. 1 / Dainavos-Str. 8 (geöffnet rund um die Uhr) „Mintvinetu“-Buchhandlung, Leseraum (mit eigenem Computer), Šv.-Ignoto-Str. 16 / 10 (geöffnet, Mo.-So., 11.00-20.00 Uhr) (15 min. kostenlos, 1 Stunde für 4 LTL) „Senoji raštinė“ Pylimo-Str. 54 (geöffnet Mo.Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa., 10.00-15.00 Uhr)

Geldumtausch Elektronisches Banking ist im Land weit verbreitet; in der Hauptstadt kann man fast überall mit Kreditkarten bezahlen. Für den Geldumtausch wird eine Kommissionsgebühr von 2 bis 3 LTL erhoben. Beachten Sie bitte, dass die meisten Banken werktags nur bis 17.00 oder 18.00 Uhr arbeiten, doch in den großen Einkaufszentren gibt es Bankfilialen, die auch am Wochenende arbeiten.

Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8.30 bis 17.00 Uhr „Nordea“ (Didžioji-Str. 18/2) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8.30 bis 16.30 Uhr „Nordea“ (Gedimino-Prospekt 2/33) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 9.30 bis 17.30 Uhr „DnB NORD“ Bank (Pilies-Str. 36) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr SEB Bank (Gedimino-Prospekt 12) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr SEB Bank (Vokiečių-Str. 9) Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr „Snoras“ Bank (Gedimino-Prospekt 2) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 bis 14.00 Uhr “Danske“ Bank (Gedimino-Prospekt 10 / Totorių-Str. 1) Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag von 8.00 bis 17.00, Freitag von 8.00 bis 16.30 Uhr Wirtschaftsbank (A. Goštauto-Str. 40) Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag von 8.00 bis 16.45 Uhr, Freitag von 8.00 bis 15.45 Uhr Ūkio Bank (Gedimino-Prospekt 1) Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr Ūkio Bank (Vilniaus-Str. 28 / Benediktinų-Str. 2) Öffnungszeiten: Mo.-Do., 8.00-17.00 Uhr; Fr., 8.00-16.00 Uhr Medicinos Bank (an der Omnibushaltestelle) (Gedimino-Prospekt 21 / 2) Öffnungszeiten: Mo.-So., 7.00-22.00 Uhr Medicinos Bank (Flughafen Vilnius) Öffnungszeiten: Mo.-So., 6.00-23.00 Uhr Rund um die Uhr arbeitet: „Citadelė“-Bank (beim Bahnhof) (Geležinkelio-Str. 6)

Geldumtauschstellen im Stadtzentrum und in der Altstadt „Swedbank“ (Vokiečių-Str. 26) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8.30 bis 17.30 Uhr „Swedbank“ (Barboros Radvilaitės-Str. 1 / 2) Öffnungszeiten: Montag –von Do., 9.00 bis 17.30 Uhr, Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr „Swedbank“ (Vilniaus-Str. 16) 14


Informationen für Besucher Einkaufszentren, wo Sie an den Wochenenden geöffnete Banken finden: „Swedbank“ Bank: „Akropolis“ (Ozo-Str. 25) Öffnungszeiten: Montag – Sonntag von 10.00 bis 22.00 Uhr „DnB NORD“ Bank: „Akropolis“ (Ozo-Str. 25) Öffnungszeiten: Montag – Sonntag von 10.00 bis 22.00 Uhr „Panorama“ (Saltoniškių-Str. 9) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr, Samstag – Sonntag von 10.00 bis 19.00 Uhr „SEB“ Bank: „Akropolis“ (Ozo-Str. 25) Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr „Danske“ Bank: „Europa“ (Konstitucijos-Av. 7 A) Öffnungszeiten: Montag – Sonntag von 10.00 bis 22.00 Uhr Ūkio Bank: „Panorama“ (Saltoniškių-Str. 9) Öffnungszeiten: Montag – Sonntag von 10.00 bis 22.00 Uhr

Öffentliche Toiletten in den touristischen Gebieten der Stadt findet man: Vokiečių-Str. 13, Lukiškių-Platz 18, KonstitucijosProspekt 7 A (Zugang vom Einkaufszentrum „Europa“ über den Fußgängertunnel), OlandųStr. 1 (gegenüber der Kirche der hll. Apostel Peter und Paul), Pamėnkalnio-Str. 40 A (bei der Medicinos Bank), B.-Radvilaites-Str. 2 (bei der Kathedrale), Bazilijonų-Str. 5 (beim AušrosTor), Kauno-Str. 5 A / 1.

Medizinische Hilfe Unfallkrankenhaus der Universität Vilnius

Baltisch-Amerikanisches Klinikum

Nemenčinės Chaussee 54 A Tel.: +370 5 234 2020 (rund um die Uhr) Mob.-tel.: +370 698 52655 (rund um die Uhr) Arbeitszeiten: Mo.-So., 8.00-22.00 Uhr Die Mehrzahl der Ärzte und des Pflegepersonals spricht englisch, russisch, deutsch oder polnisch. www.bak.lt

Medizinisches Diagnosezentrum

V.-Grybo-Str. 32 Tel.: +370 5 270 9120, +370 5 247 6327 Mob.-tel.: +370 698 00000 Arbeitszeiten: Mo.-Fr., 7.00-20.00 Uhr; Sa., 8.00-15.00 Uhr Die Ärzte sprechen auch englisch, russisch, deutsch, französisch, polnisch. www.medcentras.lt

Medizinisches Zentrum „Northway“

S.-Žukausko-Str. 19 Tel.: +370 5 264 4466 Arbeitszeiten: Mo.-Fr., 7.00-20.00 Uhr; Sa., 10.00-14.00 Uhr Die Ärzte sprechen auch englisch, russisch. www.nmc.lt

Medizinisches Familienzentrum

Pylimo-Str. 9 Tel.: +370 5 260 8684 Arbeitszeiten: Mo.-Fr., 8.00-20.00 Uhr; Sa., 8.00-15.00 Uhr Die Ärzte sprechen auch englisch, deutsch, russisch, polnisch. www.seimosgydytojas.lt

Poliklinik „Medicina Generalis“

Gedimino-Prospekt 1-19 Mob.-tel.: +370 684 33100 Arbeitszeiten: Mo.-Fr., 9.00-17.00 Uhr (nach Vereinbarung) Englisch ist die Muttersprache des Arztes.

Apotheken im Stadtzentrum und in der Altstadt Euro-Apotheke

Šiltnamių-Str. 29 Tel.: +370 5 216 9069 (Information) www.vgpul.lt

Gedimino-Prospekt 18 Tel.: +370 5 2313913 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-21.00 Uhr; Sa., 9.00-20.00 Uhr; So., 10.00-17.00 Uhr

Zentrale Poliklinik

Gedimino Apotheke Vilnius

Pylimo-Str. 3 / 1 Tel.: +370 5 251 4066, +370 5 261 2442 www.pylimas.lt

Gedimino-Av. 27 Tel. +370 5 261 0135 Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 8.00 bis 22.00 Uhr, Samstag – Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr 15


Informationen für Besucher Vokiečių (Deutsche) Apotheke

Didžioji-Str. 13 Tel.: +370 5 212 4232 Öffnungszeiten: Montag – Sonntag, 8.00 – 19.00 Uhr

Camelia-Apotheke

Vilniaus-Str. 29 Tel.: +370 5 261 8387 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-19.00 Uhr; Sa., 9.00-15.00 Uhr

Šeimos Apotheke

Vilniaus-Str. 22 Tel.: +370 5 261 8387 Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 7.30 bis 20.00 Uhr, Samstag von 9.00 bis 16.00 Uhr, sonntags geschlossen

Europcar

Universiteto-Str. 2 Tel.: +370 5 212 1219 Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 7.30 bis 19.30 Uhr, Samstag von 9.00 bis 16.00 Uhr, sonntags geschlossen

Rodūnios-Weg 2 (nahe Flughafen Vilnius) Tel./Fax: +370 5 216 3442 E-Mail: airport@europcar.lt L. Stuokos-Gucevičiaus-Str. 9-1 Tel.: +370 5 212 2739 E-Mail: info@europcar.lt www.europcar.lt

Operos Apotheke

ADC Rent

Universiteto Apotheke

A. Vienuolio-Str. 6-21 Tel.: +370 5 212 6116 Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 7.30 bis 19.00 Uhr, samstags – sonntags geschlossen

Rodūnios-Str. 3 (nahe Flughafen Vilnius) Mob.-tel.: +370 687 00083 E-Mail: info@adcrent.com www.adcrent.com

Sixt Automiete Avis

Rodūnios-Weg 2 (nahe Flughafen Vilnius) Tel./Fax: +370 5 232 9316 E-Mail: apo@avis.lt Laisvės-Prospekt 3 Tel.: +370 5 230 6820 E-Mail: avis@avis.lt www.avis.lt

Hertz

Rodūnios-Weg 2 (nahe Flughafen Vilnius) Tel./Fax: +370 5 232 9301 E-Mail: airport@hertz.lt Kalvarijų-Str. 14, Tel.: +370 5 272 6940 Fax: +370 5 272 6970 E-Mail: reservations@hertz.lt www.hertz.lt

16

Rodūnios-Weg 2 Tel.: +370 5 239 5636 E-Mail: rent@sixt.lt www.sixt.lt

Budget

Rodūnios-Weg 2 Tel.: +370 5 230 6708 E-Mail: budget@budget.lt www.budget.lt

Ollex

Eišiškių-Weg 26 Tel.: +370 5 210 4304 E-Mail: info@ollex.lt www.autonuoma.lt

Auto Baltic

Oslo-Str. 5 Tel./Fax: +370 5 2631818 Mob.-tel.: +370 606 12344 El. paštas autonuoma@autobaltic.lt www.autobaltic.lt


Informationen für Besucher Öffentlicher Personennahverkehr Trolleybusse und Omnibusse verkehren ab 5.30 Uhr morgens bis 22.30 Uhr. Der Einzelfahrschein für den öffentlichen Personennahverkehr kostet am Zeitungskiosk 2 LTL. Wenn Sie den Einzelfahrschein beim Fahrer kaufen – 2,50 LTL. Schüler, Studenten und Rentner erhalten Ermäßigungen.

Linienführung und Fahrpläne können Sie an jeder Haltestelle oder unter www.vilniustransport.lt finden. Seit dem 15. Juli 2010 gilt ein neues Reglement, wonach Fahrgäste nur durch die vordere Tür in die Omnibusse und Trolleybusse einsteigen sollten. Die Fahrgäste sollten dabei dem Fahrer ihren Fahrtausweis zeigen oder einen Einzelfahrschein entwerten oder den Fahrschein bei ihm kaufen. Aussteigen sollten die Fahrgäste an den übrigen Türen.

Taxi Um ein Taxi zu bestellen, wählen Sie folgende Tel.-Nr.: „Ekipažas“ +370 5 233 7958, „Martono Taxi“ +370 5 246 1484 (Bezahlung mit Kreditkarte möglich), „Merseros Taxi“ +370 601 19181, „Eurotaxi“ +370 5 277 0077 Wenn Sie für mehrere Tage nach Vilnius kommen, können Sie Fahrscheine für 1, 3 oder 10 Tage erwerben. Für einen Tag Trolley- und Omnibusfahrten kostet der Fahrschein 13 LTL, für drei Tage 23 LTL und für zehn Tage 46 LTL. Die Fahrscheine für 1, 3 oder 10 Tage sind an Zeitungskiosken erhältlich, z. B. GeležinkelioStr. 16 (am Bahnhof), Sodų-Str. 22 (am Busbahnhof), Laisvės-Prospekt 60 (beim Pressepalast), Gedimino-Prospekt 2 (bei der Kathedrale). In Vilnius ist ein elektronisches Fahrscheinsystem in Betrieb: Wenn Sie solch eine Karte erworben haben, müssen Sie sie später aufladen. Erhältlich sind sie an Zeitungskiosken und KundenInformationszentren (Gedimino-Prospekt 9 A, gegenüber dem Hotel „Novotel“), am Kiosk der Verkehrsdienstleistungen (Geležinkelio-Str. 16, am Bahnhof), an allen Verkaufsstellen mit dem Zeichen des elektronischen Fahrscheinsystems. Weitere Informationen auf der Internetseite: www.vilniusticket.lt

Ein Taxi kann man auch über den Informationsservice +370 700 55118 (1 min. kostet 1,50 LTL) bestellen. Man kann in verschiedenen Sprachen bedient werden und Taxis verschiedener Unternehmen suchen lassen. Man braucht dabei nicht am Telefon zu warten, bis ein Taxi gefunden wurde, denn man erhält dann eine kostenlose SMS. Im Voraus lassen sich Taxis auch per Internet bestellen; alle Informationen dazu unter www.etaksi.lt

Taxipreise Eine Fahrt mit dem Taxi kostet in Vilnius zwischen 1,5 und 3 LTL pro Kilometer. In nicht vorbestellten Taxis gilt der doppelte Tarif. Wenn es Vorbehalte hinsichtlich des Taxifahrpreises gibt, bewahren Sie Ihre Taxiquittung auf. Mehr Informationen unter www.vilnius-tourism.lt, www.etaksi.lt

17


Informationen für Besucher Postämter in der Altstadt und im Stadtzentrum

Wäschereidienstleistungen

Hauptpostamt Vilnius Gedimino-Prospekt 7, LT-01001 Geöffnet: Mo.-Fr., 7.00-19.00 Uhr; Sa., 9.00-16.00 Uhr Vokiečių-Str. 7, LT-01013 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-18.00 Uhr; Sa., 8.00-15.00 Uhr Aušros-Vartų-Str. 18, LT–01047 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-18.00 Uhr (Mittagspause 12.00-13.00 Uhr); Sa., 8.00-15.00 Uhr (Mittagspause 12.00-13.00 Uhr) Geležinkelio-Str. 6, LT–02001 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-19.00 Uhr; Sa., 8.00-14.00 Uhr Gedimino-Prospekt 53 (nahe des Seimas), LT–01028 Geöffnet: Mo.-Do., 6.30-15.30 Uhr (Mittagspause 10.30-12.00 Uhr); Fr., 6.30-15.00 Uhr (Mittagspause 10.30-12.00 Uhr) Pamėnkalnio-Str. 28, LT–01031 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-18.00 Uhr (Mittagspause 12.00-13.00 Uhr)

Weitere Informationen über die Dienstleistungen der Litauischen Post, ihre Tarife und Postwertzeichen unter www.post.lt

Briefkästen Briefkästen finden Sie an den genannten Postämtern sowie Pilies-Str. 23, Maironio-Str. 1, Sodų-Str. 14, Sodų-Str. 22, Žygimantų-Str. 3, Geležinkelio-Str. 16, Konstitucijos-Prospekt 3 A, Konstitucijos-Prospekt 23. Postsendung in Gramm (Eilzustellung)

Litauen

EUStaaten

Nicht-EUStaaten

Bis 20 g

1.55 LTL

2.45 LTL

2.90 LTL

20 g bis 50 g

1.65 LTL

2.95 LTL

3.35 LTL

50 g bis 100 g

1.80 LTL

3.20 LTL

4.40 LTL

100 g bis 500 g

2.50 LTL

5.90 LTL

11.75 LTL

500 g bis 2000 g

4.90 LTL

15.00 LTL

40.95 LTL

18

„Skalbiu sau“ („Ich wasche selbst“) (Selbstbedienung: Waschen, Trocknen, Bügeln) Šeškinės-Str. 26 (Neben “IKI”, Omnibus Linie 2 oder Mikrobus Linie 4 in Richtung Šeškinė bis zur Endstation)

Tel.: +370 5 233 9440, geöffnet: Mo.-Fr., 9.30-20.30 Uhr; Sa., 10.00-20.00 Uhr; So., 10.00-18.00 Uhr Savanorių-Prospekt 176 (Norfa Bazė-Supermarkt) Tel.: +370 5 216 4689, geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-20.00 Uhr; So., 10.00-19.00 Uhr Saulėtekio-Allee 41 Tel.: +370 5 269 6098, geöffnet: Mo.-Fr. 10.00-20.30 Uhr; Sa., 10.00-20.00 Uhr; So., 10.00-19.00 Uhr „Joglė“ (Reinigung und Wäscherei) Gedimino-Prospekt 9 (Einkaufszentrum „Gedimino 9“) Tel.: +370 686 04696, geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-20.00 Uhr; So., 11.00-18.00 Uhr Konstitucijos-Prospekt 7A Tel.: +370 5 248 7039, geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-21.00 Uhr; So., 10.00-20.00 Uhr Mindaugo-Str. 11 (Einkaufszentrum „Maxima“) Tel.: +370 620 11133, geöffnet: Mo.-Fr., 9.00-20.00 Uhr; Sa.-So., 10.00-19.00 Uhr J.-Jasinskio-Str. 16 Tel.: +370 5 264 9164, +370 800 60000, geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-20.00 Uhr: Sa., 9.00-16.00 Uhr „Švara“ (Reinigung und Wäscherei) Slucko-Str. 3 (Hauptfiliale beim Hotel „Holiday Inn“) Tel.: +370 5 272 7931, geöffnet: Mo.-Fr., 7.30-19.00 Uhr; Sa., 9.00-14.00 Uhr Konarskio-Str. 21 Tel.: +370 5 265 2969, geöffnet: Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr (Mittagspause 13.00-14.00 Uhr); Sa., 9.00-14.00 Uhr Šeškinės-Str. 26 Tel. +370 5 242 4509, geöffnet: Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr (Mittagspause 13.00-14.00 Uhr); Sa., 9.00-14.00 Uhr


Kultur TRADITIONELLE KULTURVERANSTALTUNGEN Vilnius bietet eine vielfältige Palette von Veranstaltungen. Kalender-, Staats- und Stadtfeste, Volkskunstfestivals und Straßenmärkte. Es sind nicht nur einfach Veranstaltungen, sondern Feste an denen Stadtbewohner und Gäste aktiv teilnehmen, miteinander kommunizieren und sich gegenseitig zum Essen und Trinken einladen. Die Werke der Handwerker und Volkskünstler auf den Verkaufstischen der Straßenmärkte ähneln einer mit Phantasie und Findigkeit überraschenden Ausstellung. VERANSTALTUNGS MOSAIK Informationen zu Vilnius und Umgebung

16. Februar

TAG DER WIEDERHERSTELLUNG DES LITAUISCHEN STAATES Am 16. Februar 1918 unterzeichnete der Litauische Rat die Unabhängigkeitsakte und erklärte damit die Trennung Litauens von allen staatlichen Beziehungen, die es jemals mit anderen Staaten hatte. Damit wurde Litauen zu einem unabhängigen Staat. In der Hauptstadt (und im ganzen Land) finden feierliche Versammlungen, Konzerte, Orchesterparaden und andere Feierlichkeiten statt.

Anfang März

INTERNATIONALE JUWELIER-AUSSTELLUNG DES BALTIKUMS „AMBER TRIP“

www.vilnius-events.lt

1. Januar

TAG DER LITAUISCHEN FLAGGE Am 1. Januar 1919 wurde auf dem Turm der GediminasBurg die litauische Trikolore gehisst. Zur Ehrung dieses Tages findet in Vilnius auf dem Gediminas-Berg eine feierliche Flaggenwechsel-Zeremonie statt. Die größte Juwelier-Ausstellung in den baltischen Staaten, zu der viele professionelle Juweliere, Designer und Liebhaber eingeladen sind. Mehr Informationen unter www.ambertrip.com

Erstes Wochenende im März

KASIMIR–MARKT

Die Tradition des seit mehr als 400 Jahren stattfindenden Marktes führt zum Fest anlässlich des Namenstages des Patrons Litauens, des hl. Kasimir. Dies ist die größte Vorstellung der Werke von Volkskünstlern

6. Januar

HEILIGE DREI KÖNIGE Der das nahende Ende des Winters symbolisierende Tag der Heiligen Drei Könige ist ein beeindruckendes Spektakel, ein Mysterium. Die durch die Altstadt ziehenden Heiligen Drei Könige, die Weisen des Evangeliums, wünschen den Stadtbewohnern Gesundheit, Frieden und Wohlstand. Am Ende des Festzuges auf dem Kathedralenplatz findet die 15 Minuten dauernde Vorstellung „Bethlehem“ nach biblischen Motiven statt. 19


Kultur und Volkshandwerkern und ein stimmungsvolles Fest, das sich über alle Gebiete der Altstadt erstreckt. Mehr Informationen unter www.etno.lt, www.kaziukomuge.lt

März und November

MODE-FESTIVAL „MADOS INFEKCIJA“

An einem Dienstag, 46 Tage vor Ostern (8. März 2011; 21. Februar 2012) ist

FASTNACHT

Das ist nicht nur das bedeutungsvollste Mode-Festival Litauens, sondern auch ein Fest der Modekunst, eine Konzept- und Neuererveranstaltung, die junge Modeschöpfer und Modeprofis der Welt vereint. Mehr Informationen unter www.madosinfekcija.lt Ein Kalenderfest, an dem verkleidete „Zigeuner“, „Teufel“ und unterschiedliche „Tiere“ durch die Altstadt toben und „den Winter aus dem Hof jagen“ sowie Pfannkuchen braten. Man sollte am Faschingstag viele Pfannkuchen essen, dann wird das Jahr erfolgreich sein. Am Ende des Festes wird Morė – das Symbol der winterlichen Missgeschicke – auf einem Lagerfeuer verbrannt. Damit beginnt die Erwartung des Frühlings. Mehr Information finden Sie unter: www.etno.lt

April

MUSIKFESTIVAL „GALERIE DER TÖNE“

11. März

TAG DER WIEDERHERSTELLUNG DER UNABHÄNGIGKEIT LITAUENS Am 11. März 1990 wurde die Akte zur Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens unterzeichnet. Es wird zur Ehrung dieses Tages der Gefallenen für die Freiheit Litauens gedacht. Auf dem Nepriklausomybės-Platz finden die Zeremonie des Hissens der Staatsflagge, ein Auftritt des Blasorchesters, weitere Aufführungen sowie Konzerte statt.

Das Festival „Galerie der Töne“ ist das größte Festival elektronischer und elektroakustischer Musik in den baltischen Staaten, wo das Publikum mit den neuesten Schöpfungen und Projekten der musikalischen Kunst bekannt gemacht wird. Mehr Informationen unter www.garsogalerija.net

März-April

April-Mai

INTERNATIONALES KINOFESTIVAL „KINOFRÜHLING“

INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL „RÜCKKEHR“

Das Festival zeigt den Zuschauern des Landes das auf der ganzen Welt anerkannte und in anderen Kinofestivals vorgestellte Kino. Es werden Treffen mit bekannten litauischen und ausländischen Kinoleuten, Themenabende und Diskussionen angeboten. Mehr Information finden Sie unter: www.kinopavasaris.lt

Im Ausland arbeitende oder studierende litauische Musiker kehren mit ihren ausländischen Kollegen nach Vilnius und in andere Städte des Landes zurück, um hier ihre Konzerte zu geben. Beim Festival treten auch fast alle aus Litauen stammende und in der ganzen Welt verstreute Musikstars auf. Mehr Information finden Sie unter: www.lmrf.lt

20


Kultur Erster Samstag im Mai

TAG DER STRASSENMUSIK

Die letzte Woche im Mai

INTERNATIONALES FESTIVAL DER FOLKLOREMUSIK „KLING, KLING ZITHER“ Auf den Plätzen, in Parks und Innenhöfen von Vilnius treten stimmungsvolle Ensemble der Volksmusik aus Litauen und aus vielen anderen Ländern auf. Damit verbunden ist ein Handwerksmarkt. Mehr Information finden Sie unter: www.etno.lt

Ende Mai

INTERNATIONALE WEINAUSSTELLUNG „VYNO DIENOS“ („TAGE DES WEINS“) Eine neuer Brauch: professionelle Musiker und Laien machen Musik und singen auf Straßen, Plätzen und Grünanlagen der Hauptstadt als einfache Straßenmusiker. Mehr Information finden Sie unter: www.gatvesmuzika.lt

Anfang Mai

INTERNATIONALES FESTIVAL DES MODERNEN TANZES „NEUER BALTISCHER TANZ“

Auf der jährlich stattfindenden Wein-Ausstellung treffen sich Weinliebhaber und Weinkenner, Weinerzeuger und -händler. Auf dieser Ausstellung gibt es Präsentationen litauischer und ausländischer Weinerzeuger und -händler, thematische Weinverkostungen sowie Präsentationen von Weinsorten, Zubehör und Ausrüstungen sowie von Feinschmeckererzeugnissen. Mehr Informationen unter www.vynodienos.lt

Juni

VILNIUS FESTIVAL

Die größte Veranstaltung des modernen Tanzes in den baltischen Staaten, an der nicht nur Tanztruppen der Ostseeregion, sondern auch anderer Länder und Kontinente teilnehmen. Mehr Information finden Sie unter: www.dance.lt

Mai

INTERNATIONALES POESIEFESTIVAL „POESIEFRÜHLING“

Ein internationales Festival der Musik. Anerkannt durch die „Europäische Festival Vereinigung“. Hier bieten Solisten mit hohem Niveau, Vertreter der musikalischen Weltelite und die besten Musikgruppen Litauens ihre Vorträge an (10 bis 15 Veranstaltungen). Mehr Information finden Sie unter: www.vilniusfestivals.lt, www.filharmonija.lt

Litauische Dichter, Schauspieler und Gäste aus dem Ausland lesen an verschiedenen Orten der Stadt Lyrik, kommunizieren mit den Zuhörern und diskutieren. Mehr Information finden Sie unter: www.rasytojai.lt 21


Kultur Juni

DIE KULTURNACHT „TEBŪNIE NAKTIS!“ („ES WERDE NACHT!“)

Juni-Juli

INTERNATIONALE MESSE ZEITGENÖSSISCHER KUNST „ART VILNIUS 2011“ Diese internationale Kunstmesse ist eine der größten dieser Art in den baltischen Staaten, auf der ein breites und repräsentatives Galeriepanorama zeitgenössischer Kunst vorgestellt wird: Werke berühmter Künstler, Kunstaktionen, Podiumsdiskussionen und ein breites Bildungsprogramm u. a. Mehr Informationen unter www.artvilnius.com

6. Juli In der kürzesten Nacht des Sommers werden die Menschen aus dem Kulturschlaf geweckt. Die Plätze der Stadt verwandeln sich in Schulen des Tanzens unter den Sternen, die Parks in große Kinosäle im Grünen; der Fluss wird mit Installationen und leuchtenden Labyrinthen geschmückt; die Kirchen beginnen Konzerte mit Rock- und klassischer sowie Orgelmusik in der Nacht; in den engen Gassen laufen Theaterstücke, von Balkons erklingen Liebeslieder, leuchten handgemachte Blitze auf, trägt man Poesie vor und singt Schlaflieder. Die Museen locken mit Musikaufführungen und Animationen. Etwa jeder fünfte Vilniuser feiert die Kultur. Mehr Informationen unter www.kulturosnaktis.lt, www.tebunienaktis.lt

23. Juni

JOHANNISTAG (MORGENTAUFEST)

Das Fest der Sommersonnenwende, das Morgentaufest, stammt noch aus dem Heidentum. Nach der Christianisierung Litauens wurde es in Johannistag umbenannt. Im regionalen VerkiųPark wird Abendunterhaltung dargeboten. Es wird „gezaubert“, gesungen und Volkstänze werden aufgeführt. Um Mitternacht wird die Zauberblüte des Farnkrauts gesucht, die nur in dieser Nacht blüht. Mehr Information finden Sie unter: www.pavilniai-verkiai.lt 22

KRÖNUNGSTAG VON KÖNIG MINDAUGAS – TAG DER STAATSGRÜNDUNG Das Fest der Krönung des Gründers des litauischen Staates, des Großfürsten Mindaugas, zum König wird als Tag der Staatsgründung gefeiert. Am Fuße des Gediminas-Berges und in der Altstadt erlebt man beeindruckende „Tage der lebendigen Archäologie“ mit altertümlichen Handwerkerständen, Rittertreffen und altertümlicher Musik. Auf weiteren Straßen gibt es Straßenmärkte, Konzerte von ethnographischen Ensembles sowie andere Festlichkeiten.

Juli (2014)

WELTWEITES LIEDERFEST DER LITAUER Auf dem Programm des traditionellen Liederfestes stehen: Abend der Ensembles, gemeinsame und individuelle Auftritte von Zithergruppen und Blasorchestern, Volkskunstausstellung, Tage der Folklore und der Tänze sowie der Tag der Lieder. Dieser beginnt mit einem festlichen Umzug durch die ganze Stadt. Die „Liederfeste Litauens“, an denen Litauer aus aller Welt teilnehmen, finden nur alle vier Jahre oder zu besonderen staatlichen Anlässen statt. Mehr Information finden Sie unter: www.dainusvente.lt, www.llkc.lt


Kultur Juli-August

ST. CHRISTOPHORUS SOMMER-FESTIVAL

Ende August-Anfang September

HAUPTSTADTTAGE

Im Rahmen der „Hauptstadttage“ geben es zahlreiche besonders originelle oder sogar extravagante Happenings in den verschiedenen Grünanlagen der Stadt. Der Gedimino-Prospekt verwandelt sich in eine riesige Künstlerwerkstatt und eine Galerie verschiedener Nationalküchen. Mehr Information finden Sie unter: www.vilniusfestivals.lt

September Dieses internationale Festival unter dem Motto „Alle Genres sind gut, außer den langweiligen“ ist eine der größten Sommerveranstaltungen in Vilnius, zu der jedes Jahr eine Menge litauischer und ausländischer Darsteller eingeladen werden (ca. 40 bis 50 Veranstaltungen). Mehr Information finden Sie unter: www.kristupofestivaliai.lt

Juli

FESTIVAL DER BURG

DAS FESTIVAL ALTER MUSIK „BANCHETTO MUSICALE“ Das Festival präsentiert der litauischen Öffentlichkeit und den Gästen der Hauptstadt Musik des Mittelalters, der Renaissance und des Barock. Mehr Informationen unter www.bmfestival.lt

Vorletzte Septemberwoche

DAS GEDIMINAS-FEST (Volksfest, Tagundnachtgleiche im Herbst, Internationales Straßentheaterfestival in Vilnius „Mozaika“)

Das jährliche „Festival der Burg“ wird zur Werbung, Wiederherstellung und öffentlichen Vorstellung des materiellen und geistigen Kulturerbes des Besitzes der Großfürsten Litauens aus den Epochen von Renaissance und Frühbarock veranstaltet. Mehr Information finden Sie unter: www.antiqua.lt

Letztes Wochenende im August

BARTHOLOMÄUS-MESSE

Die auf dem Rathausplatz stattfindende Messe strebt danach, Vilnius als eine europäische Stadt mit alten Traditionen zu präsentieren, nicht nur für Besucher der Stadt, sondern eben gerade auch für die Vilniuser und alle Litauer: an die Bedeutung einiger Dutzend Handwerke und deren Einfluss auf das Leben der Stadt zu erinnern sowie die Möglichkeit zu geben, verschiedene Handwerksberufe (meist schon verschwundene) detailliert aus nächster Nähe zu sehen und zu erleben. Mehr Informationen unter www.amatugildija.puslapiai.lt

Während des dem Gründer der Stadt und Großfürsten, Gediminas, gewidmeten Festes finden ein Karneval sowie Konzerte der regionalen und ethnischen Gemeinden des Landes statt. Der Höhepunkt des Festes ist das eindrucksvolle Spektakel der „Feuerskulptur“. Die von professionellen Künstlern entwickelten riesigen Stromskulpturen werden auf den Stadtplätzen ausgestellt, bevor sie durchs Anzünden zu „Feuerskulpturen“ werden. Mehr Information finden Sie unter: www.etno.lt, www.vrkc.lt

23


Kultur September

FOLKLOREFESTIVAL „POKROVSKIJE KOLOKOLA“ („DAS GLOCKENLÄUTEN“) Dieses Festival zeigt Vilnius als ein multinationales Kultur- und Kunstzentrum, wobei den Vilniusern und ihren Gästen folkloristisch-ethnografische Gesangs-, Musizier- und Tanzkunst präsentiert wird. Auf dem Festivalprogramm stehen Konzerte, Workshops für kollektives Folkloreschaffen, Diskussionen, Tänze, Liederabende und jugendliche Abendunterhaltung.

Ende September – Anfang Oktober

INTERNATIONALES THEATERFESTIVAL „SIRENEN“

Oktober

INTERNATIONALES FESTIVAL MODERNEN MUSIK „MELODIE“

DER

Es ist das wichtigste und größte Festival der modernen Musik in Litauen. Es werden die neuesten Musiktendenzen und -moden sowie die sich daraus entwickelnden schöpferische Prozesse Litauens und der Welt vorgestellt. Am Festival nehmen bekannte Darsteller teil. Mehr Information finden Sie unter: www.vilniusfestivals.lt

Oktober

INTERNATIONALES FESTIVAL FÜR GESANGSPOESIE „DAS BIN ICH“ Auf den Hauptkonzerten dieses Festivals treten die berühmtesten litauischen und ausländischen Barden auf. Mehr Informationen unter www.kultura.lt, www.bardai.lt

November

DAS KINOFORUM EUROPÄISCHER LÄNDER „SCANORAMA“

„Sirenen“ stellen das provozierende und herausfordernde moderne europäische Theater und neue beeindruckende Bühnenprojekte der Litauer dar. Die Theateraufführungen finden in unterschiedlichen Theatern und an anderen Orten in Vilnius statt. Mehr Information finden Sie unter: www.okt.lt

September-Oktober

INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL „VILNIUS JAZZ“ An dem ältesten Jazzfestival in Vilnius nehmen die besten Jazzdarsteller aus Litauen und aus anderen Ländern teil. „Vilnius Jazz“ ist für seine schöpferischen und ehrgeizigen Programme sowie improvisierten Auftritte bekannt. Mehr Information finden Sie unter: www.vilniusjazz.lt

Es ist das größte und einzige Kinoforum der nordischen Länder im Baltikum, das eine Zusammenarbeit und freundschaftliche Beziehungen der direkt mit den wichtigsten in Europa stattfindenden Kinofestivals der nordischen Länder darstellt. Das Programm richtet sich an ein breites Publikum verschiedener sozialer Erfahrungen und unterschiedlichen Alters. Es steht in Opposition zum weit verbreiteten kommerziellen Geschmack. Mehr Informationen unter www.scanorama.lt.

November

INTERNATIONALES JAZZFESTIVAL „VILNIUS MAMA JAZZ“

Das jüngste Jazzfestival in Litauen, offen für alle Stile und Richtungen der Jazzmusik. Es ist schon zu einer bedeutenden Veranstaltung in Vilnius und ganz Litauens geworden. Mehr Information finden Sie unter: www.vilniuscityjazz.lt

Ende November – Mitte Januar

WINTERFESTE IN DER HAUPTSTADT

Weihnachtsmarkt in der Hauptstadt (16. Dezember 2011 – 6. Januar 2012: an den Wochenenden 15. Dezember 2012 – 6. Januar 2013)

Der Winter bringt in Vilnius jedes Jahr viele abwechselungsreiche Unterhaltungen, Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen, Messen und Aktionen. Weihnachten ist das wichtigste religiöse Fest und das fröhlichste Winterfest, das sich bis zu den „Drei Heiligen Königen“ hinzieht.

24


Kultur STÄNDIGE VERANSTALTUNGEN ZEREMONIE DER FLAGGENHISSUNG Sonntags (immer 12.00 Uhr) Ort: S.-Daukanto-Platz (gegenüber des Präsidentenpalastes) Mehr Informationen: www.president.lt

LITAUISCHER BAUERNMARKT, ÖKOLOGISCHER MARKT

Mittwochs (11.00-16.00 Uhr): Platz beim Landwirtschaftsministerium (Gedimino-Prospekt 19) Samstags (immer 9.00-17.00 Uhr): am Einkaufsund Freizeitzentrum „Akropolis“ (Ozo-Str. 25) Freitags (11.00-17.00 Uhr) und samstags (11.00-18.00 Uhr): Einkaufszentrum „Panorama“ (Saltoniškių-Str. 9) Mehr Informationen www.organic.lt, www.akropolis.lt, www.panorama.lt

FLOHMARKT

Sonntags (12.00-17.00 Uhr) Ort: Oktober – April: Einkaufszentrum „Gedimino 9“ (Gedimino-Prospekt 9), Mai – September: Hof im Haus des Lehrers (Vilniaus-Str. 39) Mehr Informationen: www.blusturgis.lt

VERANSTALTUNGEN IN VILNIUS UND UMGEBUNG AUF DEIN HANDY QR – ist ein Strichcode (Quick Respond), der von Ihrem Mobiltelefon (mit Fotofunktion und Internetzugang) gescannt werden kann und Sie werden auf die passende Internetseite weitergeleitet. Eine QR-Code-Berechnung können Sie hier auswählen und herunterladen: http://tiny.lt/qr

www.vilnius-events.lt 25


Kultur TRADITIONELLE SPORTVERANSTALTUNGEN IN DER STADT

Monat

Name der Veranstaltung

Mehr Informationen

März

Internationales Bushido-Turnier „K-1 & KOK WORLD GP“

www.bushido.lt

April

Europameisterschaft Kyokushin Karate

www.kyokushin.lt

Mai

Regatta auf der Neris

www.neriesregata.lt

Mai

Internationale Automobilrallye um dem Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Vilnius

www.lak1926.lt

Juni

Mannschaftswettkämpfe in verschiedenen Sportarten „Vilnius Challenge“

www.vilniuschallenge.lt

August

Traditioneller internationaler Fahrradmarathon „Velomaratonas“

www.velomaratonas.lt

August

Automobilrallye rund um Litauen um den Pokal des Präsidenten Litauens

www.lak1926.lt

Anfang September

Vilnius Regatta

www.regata.lt

September

Internationaler Vilnius Marathon

www.maratonas.lt

September – Oktober

Internationales Reitturnier Vilnius

www.equestrian.lt

November

Weltmeisterschaften SAMBO

www.sambo.lt

November

Internationales Bushido-Turnier „FC HERO’S“

www.bushido.lt

Dezember

Weltmeisterschaft in lateinamerikanischen Tänzen der www.dancesport.lt Mannschaften

Dezember

Internationaler Festtagslauf

Ein besonderes Sportereignis 2011 ist die Basketball-Europameisterschaft der Herren „Eurobasket 2011“. Mehr Informationen unter www.eurobasket2011.com, www.fibaeurope.com

26

www.maratonas.lt


Kultur THEATER UND KONZERTSÄLE

arbeiten hier die bekanntesten Meister vieler Opernund Ballettbühnen der Welt oder nehmen an den Aufführungen teil. Im Saal der Philharmonie gibt es verschiedene Konzerte der Klassik und des Jazz mit Ausführenden aus Litauen und dem Ausland. Der Kongress-Palast, wo Gintaras Rinkevičius Konzerte des Litauischen Staatsorchesters dirigiert, ist auch ein Ort für Opernaufführungen. Die Kirche der hl. Katharina ist ein multifunktionales Kulturzentrum für Konzerte, Ausstellungen und Aktionen der Kunstsynthese. Die „Siemens-Arena“ und die Theaterarena der Wirtschaftsbank sind Orte für populäre Musikdarbietungen, Shows und Sportveranstaltungen.

Das litauische Theater gehört zu den besten Theatern Europas. Die Theateraufführungen unter dem „Regiemagier“ Eimuntas Nekrošius und „des Genies der Paradoxe der Expression“ Oskaras Koršunovas kann man nirgendwo öfter in Europa erleben als dort. Wenn ihre Stücke in Vilnius aufgeführt werden, dann nur im Nationalen Dramatheater. Auf dem Spielplan dieses Theaters stehen auch Aufführungen von Jonas Vaitkus. Er, wie auch Gytis Padegimas und Cezaris Graužinis, teilen ihr Regisseurtalent oft mit anderen Regisseuren und Theatern anderer Länder. Die sich mit beeindruckender Tanz- und Dramasynthese auszeichnenden Aufführungen des Tanztheaters von Andželika Cholina finden ebenfalls im Dramatheater statt. Im Kleinen Theater von Vilnius werden romantische, die Schwingungen der menschlichen Seele widerspiegelnden Stücke, von Rimas Tuminas aufgeführt. Das Jugendtheater lockt die Zuschauer mit einem reichen und vielfältigen Spielplan und das Theater der „Sonderlinge“ mit zahlreichen stimmungsvollen Aufführungen (auch für Kinder). Im neuen Theater „Domino“ finden Clubveranstaltungen statt. Im Russischen Dramatheater werden nicht nur Theateraufführungen, sondern auch Musikabende veranstaltet. Die Aufführungen des Nationalen Opern- und Balletttheaters bezaubern mit der Fülle ihrer Talente und hervorragender Regie und Bühnenmalerei. Oft

Theater Das Nationale Dramatheater Litauens

Gedimino-Prospekt 4 Tel.: +370 5 262 9771 (Theaterkassen und Information), +370 5 262 6471 www.teatras.lt

Das Nationale Opern- und Balletttheater Litauens A. Vienuolio-Str. 1 Tel.: +370 615 51000, +370 5 262 0727 www.opera.lt

Das Staatliche Kleine Theater von Vilnius Gedimino-Prospekt 22 Tel.: +370 5 249 9869 www.vmt.lt

Das Russische Dramatheater Litauens J. Basanavičiaus-Str. 13 Tel.: +370 5 262 0552 www.rusdrama.lt

Jugendtheater

Arklių-Str. 5 Tel.: +370 5 261 6126 www.jaunimoteatras.lt

Theater „Domino“

Savanorių-Prospekt 7 (im Kino „Forum Cinemas Vingis“) Tel.: +370 5 263 9570 www.dominoteatras.lt

Theater der Sonderlinge Laisvės-Prospekt 60 Tel.: +370 5 242 4585 www.keistuoliai.lt

27


Kultur Theater von Gytis Ivanauskas

Utena-Unterhaltungsarena

Druckerei der Künste

Konzertsaal „Piano.lt“

Das Tanztheater der Nationalen Kunstschule „M. K. Čiurlionis“

Nationalphilharmonie Litauens

Šaltinių-Str. 1-58 Tel.: +370 5 215 1077 www.giteatras.lt

Šiltadaržio-Str. 6 Tel.: +370 5 204 0832 www.menuspaustuve.lt

T.-Kosciuškos-Str. 11 Tel.: +370 5 210 0728 www.sokioteatras.lt

Ąžuolyno-Str. 9 Tel.: +370 5 242 4444 www.ledorumai.lt

Trakų-Str. 9 / Kėdainių-Str. 1 (Eingang von der Kėdainių-Straße aus) Tel.: +370-612-64264 www.piano.lt Aušros Vartų-Str. 5 Tel.: +370 5 266 5210 (Information) Tel.: +370 5 266 5233, +370 698 52075 (Kartenbestellung)

www.filharmonija.lt

Konzertsäle

Die Kirche der hl. Katharina Vilniaus-Str. 30 Tel.: +370 604 89439 www.kristupofestivaliai.lt

Kongresspalast

Vilniaus-Str. 6 / 16 Tel.: +370 5 261 8828 www.lvso.lt

Rathaus Vilnius

Didžioji-Str. 31 Tel.: +370 5 261 8007 www.vilniausrotuse.lt

„Siemens“-Arena

Ozo-Str. 14 Tel.: +370 5 247 7576 www.siemens-arena.com

28

An Sonntagnachmittagen lädt die Philharmonie zu Musikveranstaltungen in einen der schönsten Räume des Schlosses von Trakai, in den Großen Saal, ein. Karten sind erhältlich an der Kasse der Litauischen Nationalphilharmonie, im Internet unter www.bilietai.lt und an Orten, an denen im Auftrag von www.bilietai.lt Karten verkauft werden (Karten werden nur bis zwei Tage vor dem Konzert verkauft) sowie an der Kasse des Schlosses von Trakai (bis eine Stunde vor Konzertbeginn). Von Vilnius können Sie nach Trakai mit dem Omnibus der Philharmonie gelangen. Bei Bedarf kann man beim Kauf der Eintrittskarten an der Kasse der Philharmonie sich nach kostenlosen Fahrtkupons erkundigen (für eine Eintrittskarte gibt es einen Kupon). An Konzerttagen fährt der Omnibus um 13.30 Uhr vom Platz an der Arklių-Str. und fährt nach Konzertende zurück. Die Anzahl der Fahrtkupons ist begrenzt. Mit einer Konzertkarte können Sie am selben Tag in der Stunde vor Konzertbeginn kostenlos die Museumsausstellung im Schloss von Trakai besichtigen.


Kultur Außerdem können Sie Eintrittskarten auch an den Kassen von „Bilietai.lt“, „Tiketa“ und „Bilietų pasaulis“ (einschl. Bearbeitungsgebühr) sowie im Internet unter www.bilietai.lt, www.tiketa.lt, www.bilietupasaulis.lt (elektronisch lesbare Tickets zum Selbstausdrucken) erhalten.

Kassen von „Bilietai.lt“ im Stadtzentrum und in der Altstadt Bezeichnung

Adresse

Hauptkasse von „Bilietai.lt“

Gedimino-Prospekt 9 A Mo.-So., 10.00-20.00 Uhr

Öffnungszeiten

Kleines Theater Vilnius

Gedimino-Prospekt 22 Di.-Sa., 11.00-18.30 Uhr; So., 13.00-18.30 Uhr (Pause von 15.00-16.00 Uhr)

Kongresspalast

Vilniaus-Str. 6 / 14

Einkaufszentrum „VCUP“

Konstitucijos-Prospekt 16 Mo.-So., 10.00-22.00 Uhr

Mo.-Fr., 12.00-19.00 Uhr; Sa., 11.00-16.00 Uhr

Kassen von „Tiketa“ in der Altstadt und im Stadtzentrum Bezeichnung

Adresse

Öffnungszeiten

Russisches Dramatisches Theater

J.-Basanavičiaus-Str. 13

Di.-Sa., 10.45-18.30 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr (Pause von 14.45-15.30 Uhr)

Rathaus Vilnius

Didžioji-Str. 31

Di.-Fr., 12.00-18.00 Uhr; Sa., 12.00-17.00 Uhr

Einkaufszentrum „Europa“ Konstitucijos-Prospekt 7 A

Mo.-Fr., 10.00-20.00 Uhr; Sa.-So., 11.00-20.00 Uhr

Kassen von „Bilietų pasaulis“ in der Altstadt und im Stadtzentrum Bezeichnung

Adresse

Öffnungszeiten

Einkaufszentrum „VCUP“

Konstitucijos-Prospekt 16

Mo.-So., 10.00-22.00 Uhr

Buchhandlung „Draugystė“

Gedimino-Prospekt 2

Mo.-Fr., 10.00-20.00 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr

Buchhandlung „Vaga“

Gedimino-Prospekt 9 (Einkaufszentrum „Gedimino 9“)

Mo.-Sa., 10.00-20.00 Uhr; So., 11.00-18.00 Uhr

Buchhandlung „Vaga“

Konstitucijos-Prospekt 7 A (Einkaufszentrum „Europa“)

Mo.-Sa., 10.00-21.00 Uhr; So., 10.00-20.00 Uhr

Burg-Buchhandlung

Pilies-Str. 22

Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 11.0018.00 Uhr; So., 11.00-17.00 Uhr

Kassen aller drei Unternehmen gibt es im: Einkaufszentrum „MAXIMA“ XXX Mindaugo-Str. 11 / T.-Ševčenkos-Str. 2 Öffnungszeiten: Mo.-So., 8.00-22.00 Uhr

29


Kultur KUNSTZENTREN UND AUSSTELLUNGSSÄLE Litauisches Ausstellungs- und Konferenzzentrum „Litexpo“

Laisvės-Prospekt 5 (GPS N 54° 40.668’ E 25° 13.552’) (N 54.677806° E 25.225861°) Tel.: +370 5 245 1800 www.litexpo.lt

Zentrum für zeitgenössische Kunst

Vokiečių-Str. 2 Tel.: +370 5 212 1945 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 12.00-20.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 8 LTL, Schüler und Studenten 4 LTL, mittwochs ist für alles Besucher der Eintritt frei www.cac.lt Das Zentrum für zeitgenössische Kunst ist das größte Kunstzentrum im Baltikum. Hier werden Retrospektiven bekannter lokaler und internationaler Künstler veranstaltet, doch die wichtigste Orientierung des Kunstzentrums ist die Präsentation neuester internationaler Kunsttendenzen. Jährlich kommen in das Kunstzentrum rund 60000 Besucher.

Die Nationale Kunstgalerie

Konstitucijos-Prospekt 22 Tel.: +370 5 219 5960 Öffnungszeiten: Di., Mi., Fr., Sa., 12.00-19.00 Uhr, Do., 13.00-20.00 Uhr; So., 12.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 6 LTL, Schüler und Studenten 3 LTL, Vorschulkinder Eintritt frei www.ndg.lt

Die Nationale Kunstgalerie ist ein modernes, multifunktionales Kunst- und Kulturzentrum, das nach dem Dialog mit der Öffentlichkeit strebt. Die Besucher können sich die Dauerausstellung (moderne und zeitgenössische litauische Malerei, Bildhauerei, Grafik, Fotografie, Objektkunst, Installationen und Videokunst des 20. und 21. Jh.) oder wechselnde Ausstellungen ansehen. Die Besucher sind auch zu Kulturveranstaltungen, Vorträgen und Bildungsprogrammen eingeladen. Hier gibt es auch ein Archiv und eine Bibliothek mit Lesesaal, die die größte Informationsmenge in Litauen über die litauischen Künstler des 20. und 21. Jh. bereithalten.

Das Zentrum für visuelle Kunst „Jonas Mekas“

Gynėjų-Str. 14 (Gebäudekomplex „Vilniaus Vartai“) Öffnungszeiten: Di.-Sa., 12.00-19.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 10 LTL www.mekas.lt Multifunktionales Kulturzentrum, wo die künstlerischen Arbeiten von Jurgis Mačiūnas, Jonas Mekas und der FLUXUS-Künstler sowie gegenwärtiger, in den Bereichen der Kino-, Video- und Computerkunst sowie in gemischten Genres Schaffender aufbewahrt und gezeigt werden.

Baltisches Zentrum für Bernsteinkunst Darüber hinaus gibt es im Kunstzentrum einen Lesesaal, geöffnet Mo.-Fr., 12.00-19.00 Uhr. 30

Šv.-Mykolo-Str. 12 Tel.: +370 5 212 0499 Öffnungszeiten: Mo.-So., 9.00-18.00 Uhr www.ambergallery.lt


Kultur Das Baltische Zentrum für Bernsteinkunst ist für all jene geöffnet, die sich mit den Geheimnissen des Bernsteins bekannt machen wollen. Die Besucher der Galerie erfahren die mit dem Bernstein verbundene Geschichte, seine Heilkräfte und wie man echten vom unechten Bernstein unterscheidet. Das Baltische Zentrum für Bernsteinkunst organisiert Einzelausstellungen bestimmter Künstler und Seminare.

Bernstein-Museumsgalerie

Šv.-Mykolo-Str. 8 Tel.: +370 5 262 3092 Öffnungszeiten: Mo.-So., 10.00-19.00 Uhr (Eintritt frei) www.ambergallery.lt

Galerie „Znad Wilii“

Išganytojo-Str. 2/4 Tel.: +370 5 212 3020 Öffnungszeiten: Montag – Samstag von 12.00 bis 19.00 Uhr, Sonntag von 12.00 bis 17.00 Uhr http://znadwiliiwilno.lt

Zentrum für Grafikkunst Vilnius „Links-rechts“ Latako-Str. 3 Tel.: +370 5 261 1995 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 11.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 15.00 Uhr www.graphic.lt

Galerie von „Lietuvos aidas“

Das Baltische Zentrum für Bernsteinkunst ist in authentischen Kellern einer schönen Altstadtstraße eingerichtet, wo man die Gelegenheit hat, die kulturellen Schichten von Vilnius zu sehen, wo man den Geist unserer heidnischen Ahnen in einem alten baltischen Heiligtum spüren kann. Es bleiben von unserem wertvollsten litauischen Gold, dem Bernstein, beeindruckte Besucher und Gäste zurück, nachdem sie von unseren freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern mit der Ausstellung der künstlerischen Erzeugnisse und einzigartigen Juwelierarbeiten bekannt gemacht wurden. Wer seine Bekanntschaft mit dem Bernstein erweitern möchte, sollte auch in die Bernstein-Museumsgalerie in der Šv.-Mykolo-Str. 8 und in der Bernsteingalerie in der Aušros-Vartų-Str. 17 (in der Nähe des Aušros-Tores) vorbeischauen.

Kunstgalerien Galerie „Arka“

Aušros Vartų-Str. 7 Tel.: +370 5 212 1319 Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag von 12.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 12.00 bis 16.00 Uhr www.arkagalerija.lt

Žemaitijos-Str. 11 Tel.: +370 5 212 4727 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 12.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 12.00 bis 16.00 Uhr www.lagalerija.lt

Galerie der Šv. Jono-Straße

Šv. Jono-Str. 11 Tel.: +370 5 212 4154 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 12.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 12.00 bis 16.00 Uhr www.artistsassociation.lt

Galerie der Goldscheidegilde „Kunstnische“

J. Basanavičiaus-Str. 1 / 13 Tel.: +370 5 231 3811 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 12.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 12.00 bis 16.00 Uhr www.menonisa.lt

Galerie „Vartai“

Vilniaus-Str. 39 (Haus der Lehrer Vilnius, 2. Stockwerk) Tel.: +370 5 212 2949 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 12.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 12.00 bis 16.00 Uhr www.galerijavartai.lt

Užupio-Galerie

Užupio-Str. 3-1 Tel.: +370 5 231 2318, mob.: +370 682 39946 Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 11.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 17.00 Uhr www.uzupiogalerija.lt 31


Kultur Die Pamėnkalnio-Galerie

Pamėnkalnio-Str. 1 / 13 Tel.: +370 5 262 4552 Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 10.00-18.00 Uhr, Sa., 10.00-16.00 Uhr www.galerija-lds.lt

Die Galerie „Židinys“ („Kamin“) von Anastazija und Antanas Tamošaitis

Dominikonų-Str. 15 Tel.: +370 5 212 3233 Öffnungszeiten: Mi.-Fr., 12.00-18.00 Uhr, Sa., 12.00-16.00 Uhr

Vilniuser Fotografie-Galerie

Stiklių-Str. 4 (Eingang aus der Didžioji-Straße 19) Tel.: +370 5 261 1665 Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr

Galerie von Stasys Juškus

Barboros Radvilaitės-Str. 6 B Tel.: +370 5 212 6611, Mob.-tel.: +370 600 39999 Öffnungszeiten: Montag von 10.00 bis 17.00 Uhr, Dienstag – Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr, Samstag – Sonntag von 12.00 bis 16.00 Uhr www.juskusgallery.com

Gemäldegalerie von Savickas

Trakų-Str. 7 Tel.: +370 5 261 5078 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag von 12.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 16.00 Uhr www.savickogalerija.lt

Künstlergalerie-Werkstatt der Altstadt

Totorių-Str. 22-4 Mob.: +370 686 06383 Öffnungszeiten: Montag – Sonntag von 11.00 bis 19.00 Uhr www.totgallery.lt

Galerie „Rotunda“

A. Rotundo-Str. 3 Tel.: +370 5 249 7516 E-Mail: rotunda@takas.lt Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr

Galerie „Actus magnus“

Pilies-Str. 36-44 (Eingang vom Hof) Mob.: +370 659 45722 Öffnungszeiten: Di.-Fr., 13.00-19.00 Uhr; Sa., 12.00-17.00 Uhr www.actusmagnus.com 32

Die Galerie „Akademija“

Pilies-Str. 44 / Latako-Str. 2 Tel.: +370 5 261 2094 Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 12.00-18.00 Uhr

Die Kleine (Mažoji) Galerie

Latvių-Str. 19 A Tel.: +370 5 272 2597 Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-18.00 Uhr www.smallgallery.net

Die Bernsteingalerie

Aušros-Vartų-Str. 17 Tel.: +370 5 212 5791 Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 10.00-19.00 Uhr www.ambergallery.lt

Das Wachsfigurenmuseum (Galerie)

Aušros-Vartų-Str. 17 Mob.: +370 673 72311, +370 685 43447 Öffnungszeiten: Mo.-So., 9.00-21.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 16 LTL, Schüler, Studenten, Rentner, Invaliden 12 LTL, Kinder von 7 bis 14 Jahren 6 LTL, Gruppen (ab 7 Personen) 10-14 LTL, Kinder, jünger als 7 Jahre Eintritt frei. Im Preis einbegriffen ist die Führung und die Fotografiererlaubnis. www.waxfigures.tik.lt


Kultur Werkstätten des Kunsthandwerks Name, Kontaktinformationen

Öffnungszeiten

Kunsthandwerk, Erzeugnisse

Textilgalerie „Aukso avis“ („Goldenes Schaf“) Savičiaus-Str. 10 Tel.: +370 5 261 0421 www.auksoavis.lt

Mo.-Fr., 12.00-19.00 Uhr; Sa., 12.00-17.00 Uhr (vom 1.-31. Dez. und vom 1.-30. Juni auch So., 12.0017.00 Uhr)

Erzeugnisse der zeitgenössischen litauischen angewandten Kunst aus Seide, Filz, Glas, Keramik, Leder, Papier, Holz und Metall

Jūratės Manufaktur

Mo.-So., 10.00-19.00 Uhr

Weberei- und Wollwalkereihandwerk: Leinentischdecken, -servietten, -handtücher und -bettwäsche

Museumsgalerie der Schmiede von Užupis

Di.-Fr., 10.30-18.30 Uhr; Sa., 10.30-16.00 Uhr

Schmiedehandwerk

Galerie „Sauluva“

Mo.-Sa., 10.00-18.00 Uhr

Juwelierarbeiten und Souvenirs aus Bernstein, Keramik, Textilien, Holz, Glas; einzigartige Vilniuser „Palmen“Gebinde, Ansichtskarten und Bilder aus getrockneten Blumen

Offene Keramik-Werkstatt und -Galerie „Amatų gildija“

Di.-Sa., 11.00-19.00 Uhr

Töpferei, Keramik

Vilniuser Töpfereimanufaktur

Di.-Fr., 11.00-19.00 Uhr; Sa., 12.00-18.00 Uhr

Töpferei, Keramik

Galerie / Studio der Schwarzen Keramik „Molio laumė“ („Ton-Fee“)

Mo.-Fr., 12.00-16.00 Uhr

Schwarze Keramik und ihre Erzeugnisse

Schnitt- und Stichwerkstatt (Klaidas Navickas) J.-Basanavičiaus-Str. 29 Mob.-tel.: +370 686 10804, +370 687 90650 www.klaidaspapercuts.lt

Mo.-Di., 17.00-20.00 Uhr; Mi.-Do., 15.00-19.00 Uhr; Fr., 16.00-19.00 Uhr; Sa.-So., im Voraus vereinbaren

Papierschnitte, Holzschnitte

Studio-Galerie „Delmonas“

Di.-Fr., 11.00-18.00 Uhr

Dekorative Techniken: Batik, Seidenmalerei

Studio-Galerie „D’Arijus Schmuckwerk“

Di.-Fr., 12.00-18.30 Uhr; Sa., 11.00-17.00 Uhr

Juwelen

Didžioji-Str. 20 / 1 Tel.: +370 5 231 4005 www.jurate.eu Užupio-Str. 26 Tel.: +370 5 215 3757 Mob.-tel.: +370698 14122 www.vilniauskalviai.lt Literatų-Str. 3 Tel.: +370 5 2121227 www.sauluva.lt

Pranciškonų-Str. 6 Tel.: +370 5 212 0520 Mob.-tel.: +370 618 00142 www.amatugildija.puslapiai.lt

Užupio-Str. 9 / Paupio-Str. 2–20 Mob.-tel.: +370 659 99040, +370 659 99041 www.pottery.lt

Naugarduko-Str. 20 Mob.-tel.: +370 699 42456 www.ceramics.w3.lt

J.-Basanavičiaus-Str. 16 / 5 Tel.: +370 5 279 1282

Dominikonų-Str. 7 / 20 Tel.: +370 5 2123143 Mob.-tel.: +370 611 00640 www.darijaus.com

Besuchen Sie die Internetseite www.vdaa.lt und erfahren Sie etwas über die Tätigkeit des Kunsthandwerks und seine Ausstellungen. Vorführungen des Handwerks müssen im Voraus vereinbart werden. 33


Geschichte GESCHICHTE Litauen ist der älteste Staat der baltischen Länder. Der Papst verkündete schon im Jahre 1251, nachdem sich Fürst Mindaugas nach endgültiger Vereinigung der litauischen Stämme im 13. Jahrhundert taufen ließ, Litauen sei ein Königreich Europas. Mit seiner Taufe steuerte Mindaugas das Ruder des jungen Staates für alle Zeiten in die Gewässer der europäischen Kultur. Im 13.-15. Jahrhundert wuchs das Großfürstentum Litauen zu einem großen mittelalterlichen Staat, dessen Territorium den Großteil Osteuropas einnahm. Das 16. Jahrhundert wurde zur Blütezeit von Vilnius: die Hauptstadt wird in dem Jahrhundert zu einer der schönsten Städte Osteuropas, deren Erbe wir noch heute bewundern dürfen. Die Geschichte Litauens ist von dramatischen Ereignissen gekennzeichnet: in 700 von 1000 Jahren fanden Kriege sowie Okkupationen statt. Der starke Freiheitsdrang führte das Land im 20. Jahrhundert sogar zweimal zur Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit – im Jahre 1918 und 1990 („die singende Revolution“). Heute ist Litauen ein aktiver und zukunftsorientierter Mitgliedsstaat der EU.

Die Legende über die Gründung von Vilnius

der Heiden, Lizdeika, ihn zu deuten. Dieser erklärte den prophetischen Traum folgendermaßen: „Lass geschehen, was die Götter für den Herrscher und für Litauen bestimmt haben! Der eiserne Wolf symbolisiert eine unbesiegbare Burg und eine Stadt, die du an diesem Ort gründen wirst. Diese Stadt wird die Hauptstadt der litauischen Länder werden. Das Heulen des Wolfes bedeutet den Ruhm der Stadt. Dieser wird in alle Länder der Welt ausstrahlen“. Sofort begann Gediminas nach dem Willen der Götter die zukünftige Hauptstadt zu bauen. Der Stadt gab er den Namen des Flusses Vilnia – Vilnius.

Die wichtigsten historischen Ereignisse in der Geschichte von Vilnius und Litauen 1009 Der Name Litauens wird erstmals urkundlich erwähnt. Quelle: Quedlinburger Annalen. 1251 Mit Päpstlicher Bulle wird Litauen der Status eines Königreiches verliehen. 1253 Der Fürst Mindaugas wird zum König Litauens gekrönt. Heute wird der 6. Juli als Tag der Staatsgründung gefeiert. 1323 Während der Regierungszeit des Großfürsten Gediminas wird Vilnius als Hauptstadt Litauens erstmals in den Briefen von Gediminas an den Papst erwähnt. 1387 Der Großfürst Jogaila christianisiert Litauen, schließt ein Abkommen mit dem Königreich Polen und erteilt Vilnius die Stadtrechte. 1410 Eine vom polnischen König Jogaila und dem Großfürsten Litauens Vytautas geführte Armee erreicht einen entscheidenden Sieg in der Schlacht bei Tannenberg gegen den Deutschen Orden.

In uralten Zeiten war der Großfürst Litauens, Gediminas, zur Jagd in die heiligen Wälder des Tals Šventaragis. Ermüdet von der langen, aber erfolgreichen Jagd, beschloss der Großfürst, dort auch zu übernachten. Kaum schloss der Herrscher seine Augen, fiel er in einen außergewöhnlichen Traum. Gediminas sah auf dem Berg, auf dem er am Tage zuvor einen wilden Stier erlegt hatte, einen riesigen, eisernen Wolf. Der Wolf hatte seinen Kopf stolz gegen den Mond gereckt und heulte so ungeheuerlich wie ein Rudel von hundert Wölfen. Von den Strahlen der aufgehenden Sonne geweckt, erinnerte sich der Großfürst an diesen ungewöhnlichen Traum und bat den Weisen Priester 34

14.-15 Jh. Litauen wird mit angeschlossenen Ländern zu einem der größten Staaten Europas. 1495 In Vilnius werden die ersten Goldschmiedeund Schneiderzünfte gegründet. Die Hauptstadt blüht als eines der Handels-, Industrie- und Kulturzentren des östlichen Mitteleuropas auf. 1501 Das Wasserleitungssystem der Stadt wird in Betrieb genommen. 1522 Pranciškus Skoryna gründet die erste Druckerei in der Stadt. Die Stadt wird zu einem


Geschichte der bekanntesten Zentren des Buchdruckes in Europa.

eine Tabakfabrik eröffnet. Die erste Bierbrauerei gegründet.

1547 Druck des ersten litauischen Buches (in Königsberg) – „Katechismus“ von Martynas Mažvydas.

1896–1902 Vilnius wird zum Zentrum der nationalen Wiedergeburt.

1569 Nach dem Beschluss der Lubliner Union beginnt Vilnius manche Merkmale einer Hauptstadt zu verlieren. Mit dieser Union wird ein gemeinsamer litauisch-polnischer Staat gegründet (Republik Beider Nationen). Warschau wird zum Zentrum des riesigen vereinten Staates. 1579 Der in Vilnius von Jesuiten gegründeten Schule wird der Status einer Universität zuerkannt. Die Universität wird zum wichtigsten Kulturzentrum der Region.

1904 Das Verbot der Presse wird aufgehoben. 1905 fand die Versammlung des Großen Seimas von Vilnius statt, wo die Idee der Wiederherstellung der Selbstständigkeit Litauens formuliert wurde. Am 16. Februar 1918 wurde nach Veröffentlichung der Deklaration Unabhängigkeit Litauens wiederhergestellt.

der die

1920 Polen okkupiert das Vilnius–Gebiet. Die Hauptstadt Litauens wird nach Kaunas verlegt.

1655–1661 Zeitraum der Kriege und Besetzung von Vilnius, Zeit als die Stadt der Gotik, Renaissance und des Frühbarock fast vollständig zerstört wurde. Die Stadtbewohner wurden getötet, verbannt, die Stadt wurde ausgeraubt und niedergebrannt.

1939–1940 Die Unabhängigkeit Litauens wird mit der Unterzeichnung des Molotow-RibbentropPaktes zwischen der Sowjetunion und Deutschland aufgehoben. Die Sowjetunion gibt Vilnius an Litauen zurück und okkupiert das ganze Land.

1795 Russland annektiert Litauen bei der Dritten Teilung des litauisch-polnischen Staates und verwandelt es in ein Gouvernement und Vilnius wurde zum Zentrum des Gouvernements. Viele der Bewohner der Stadt werden ermordet oder in östliche Regionen des russischen Reiches vertrieben.

Der Zweite Weltkrieg. Die Altstadt von Vilnius erleidet Zerstörungen. Die meisten Monumente bleiben allerdings unbeschädigt.

1830–1831 Nationaler Befreiungsaufstand der Völker Litauens und Polens gegen die Verwaltungsmacht Russland. Die Ursachen liegen in der Politik des russischen Reiches (Repressionen, Willkürherrschaft).

1944–1953 Untergrundwiderstand gegen die Okkupation.

1831 Nach der Unterdrückung des Aufstandes schließt die russische Verwaltung die Universität Vilnius. Die katholischen Kirchen werden in orthodoxe verwandelt. Die Klöster werden geschlossen oder zu Kasernen umfunktioniert. 1864 Nach dem zweiten Aufstand gegen die Verwaltung Russlands wurde die litauische Presse verboten. Litauische Bücher werden in Preußen gedruckt. Die Buchträger verbreiten Bücher heimlich in Litauen. Es gründen sich geheime litauische Schulen. 1869 Die Bahnstrecke Sankt Petersburg–Vilnius– Warschau wird verlegt. Eine Eisengießerei und

1940–1953 Die russische Okkupationsmacht führt Massenvertreibungen und Repressionen durch. Litauen verliert ein Drittel seiner Bewohner.

1945 Litauen wird Mitglied der Vereinten Nationen. Für die Mitgliedschaft in der Organisation sorgen ausgewanderte Staatsmänner des ehemals unabhängigen litauischen Staates. Sie werden dabei von den die Besetzung nicht anerkennenden Staaten unterstützt. Am 11. März 1990 erklärt der Oberste Rat die Wiederherstellung der Unabhängigkeit Litauens. 1991 Litauen wird Mitglied der Vereinten Nationen als unabhängiger Staat. Im März 2004 tritt Litauen der NATO und im Mai der Europäischen Union bei. Vilnius ist die Hauptstadt eines der EU- und NATOMitgliedsstaaten. 35


Museen MUSEEN Ein ausführliches Internetportal der Museen in Litauen: www.muziejai.lt Mit der Vilnius City Card ist der Eintritt in die meisten Museen frei. Eine Übersicht über alle Rabatte finden Sie im Internet unter www.vilnius-tourism.lt. Die Card mit 24 oder 72 Stunden Gültigkeit erhalten Sie in den Tourismus-Informationszentren.

und ersten und einzigen König des Landes, der 1253 gekrönt wurde. Mindaugas vereinte die litauischen Gebiete zu einem einheitlichen Staat und erkämpfte die internationale Anerkennung Litauens. Das Denkmal für König Mindaugas gegenüber dem Litauischen Nationalmuseum wurde am 6. Juli 2003 enthüllt, anlässlich des 750. Jahrestages seiner Krönung. Geschaffen wurde das Denkmal vom Bildhauer Regimantas Midvikis. Der Sockel des Denkmals ist von alten baltischen Kalendersymbolen umgeben, wie sie auch in alten Schriften anzutreffen sind.

Das Alte Arsenal

Das Litauische Nationalmuseum und seine Teile Das Litauische Nationalmuseum ist in Litauen der größte Aufbewahrungsort des litauischen historischen Kulturerbes. Es ist auch das älteste Museum Litauens. Seine Ursprünge liegen im 1855 gegründeten Antiquitäten-Museum Vilnius. Das Litauische Nationalmuseum besteht aus sechs Teilen in Vilnius: Neues Arsenal, Altes Arsenal, der Turm der GediminasBurg, die Bastei der Stadtmauer, das Museumshaus von Kazys Varnelis und das Haus der Signatoren.

Das Neue Arsenal

Arsenalo-Str. 3 Tel.: +370 5 212 2452 Öffnungszeiten: Mai – Sept.: Di.-Sa., 10.00-17.00 Uhr; So., 10.00-15.00 Uhr; Okt. – April: Mi.-So., 10.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 5 LTL, Schüler, Studenten und Rentner 2 LTL. www.lnm.lt

Arsenalo-Str. 1 Tel.: +370 5 262 9426 Öffnungszeiten: Mai – Sept.: Di.-Sa., 10.00-17.00 Uhr, So., 10.00-15.00 Uhr; Okt. – April: Mi.-So., 10.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 5 LTL, Schüler, Studenten und Rentner 2 LTL www.lnm.lt Die Museumsausstellung widerspiegelt durch ihre authentischen Exponate die Geschichte Litauens, die die traditionelle litauische Kultur und Bräuche präsentiert. Unweit von hier befindet sich das Alte Arsenal. Vom geschlossenen Museumshof fährt eine Bergbahn auf den Gediminas-Berg. Neben dem Museum steht ein erhabenes Denkmal für Mindaugas, den ersten Großfürsten ganz Litauens 36

Im Museum wird die Frühgeschichte Litauens präsentiert: vom Erscheinen der ersten Bewohner auf dem Territorium des heutigen Staates bis zur Bildung des Staates. In der Ausstellung werden Arbeits- und Wohngegenstände der ersten Bewohner Litauens sowie die Herausbildung der baltischen Kulturgeschichte gezeigt.

Der Turm auf der Gediminas-Burg Arsenalo-Str. 5 Tel.: +370 5 261 7453 Öffnungszeiten: Mai – Sept.: Mo.-So., 10.00-19.00 Uhr; Okt. – April: Di.-So., 10.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 5 LTL, Schüler, Studenten und Rentner 2 LTL www.lnm.lt Besucher mögen diesen Turm besonders, weil man von seiner oberen Plattform einen ausgezeichneten Rundblick über die Altstadt und das Stadtzentrum


Museen In diesem Haus proklamierte der Litauische Rat am 16. Februar 1918 die Unabhängigkeit und unterzeichnete die litauische Unabhängigkeitsakte. Im Museum gibt es eine ständige anwachsende Ausstellung, die den Unterzeichnern der Akte vom 16. Februar gewidmet ist.

Die Bastei der Vilniuser Stadtmauer Bokšto-Str. 20 / 18 Tel.: +370 5 261 2149 www.lnm.lt

hat. Im Turm gibt es Rekonstruktions-Modelle der Vilniuser Burg aus der zweiten Hälfte des 14. und dem Beginn des 17. Jh., Waffen und ikonografisches Material des alten Vilnius. Auf den Gediminas-Berg gelangt man mit einer Bergbahn vom Hof des museums aus (von der Seite der Arsenalo-Straße) oder zu Fuß auf dem Pfad vom Šventaragio-Platz aus. (Die 71 m lange Strecke bewältigt die Bergbahn in 35 Sekunden.) Betriebszeiten der Bergbahn: April – Okt.: Mo.-So., 10.00-19.00 Uhr; Nov. – März: Di.-So., 10.00-18.00 Uhr. Der Fahrtpreis beträgt (hin und zurück) für Erwachsene 3 LTL, für Schüler und Studenten 2 LTL; für Kinder unter 10 Jahren, Rentner und Invaliden kostenlos.

Die Bastei besteht in ihrer originalen Bauweise der Renaissance aus dem 17. Jh. als Teil des ehem. Verteidigungssystems der Stadtmauer. Dort gibt es eine Ausstellung historischer Waffen, und von der Aussichtsplattform ergibt sich ein schöner Rundblick auf die Altstadt. Das Museum ist wegen Rekonstruktion geschlossen; Informationen zu seiner Wiedereröffnung für Besucher entnehmen Sie bitte der Internetseite www.lnm.lt.

Das Museum für die Opfer des Genozids (KGB-Museum) Aukų-Str. 2 A Tel.: +370 5 249 8155 (Information), +370 5 249 6264 (Exkursionsbestellung) Öffnungszeiten: Mi.-Sa., 10.00-18.00 Uhr; So., 10.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 6 LTL, Schüler und Studenten 3 LTL, Vorschulkinder und Rentner freier Eintritt. www.genocid.lt/muziejus

Das Museumshaus von Kazys Varnelis Didžioji-Str. 26 Besucher werden nach vorheriger telefonischer Absprache eingelassen: +370 5 279 1644 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 10.00-16.00 Uhr (Eintritt frei) Im Haus des aus Litauen ausgewanderten berühmten Glasmalers und Virtuosen moderner Kunst (Minimalismus, optische Kunst, Neue Sachlichkeit) sind Sammlungen verschieden großen Wertes ausgestellt (Saal 33): alte Grafiken, Malerei, Skulpturen, Möbel aus der Renaissance und aus späteren Epochen, eine Sammlung östlicher Kunst, Landkarten und von K. Varnelis geschaffene Abstraktionen.

Das Haus der Signatoten Pilies-Str. 26 Tel.: +370 5 231 4437 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 10.00-17.00 Uhr Eintrittspreis: 2 LTL; Kinder im Vorschulalter und Invaliden Eintritt frei www.lnm.lt

Das Museum ist im langjährigen KGB-Gebäude eingerichtet. Es gibt dort historisch-dokumentarisches Material über die ausgeübten Repressalien gegen die litauische Bevölkerung durch das Okkupationsregime (1940 – 1990), Material über den antisowjetischen und antinazistischen Widerstand sowie Informationen über die Teilnehmer am Freiheitskampf und die Opfer des Genozids. Der wichtigste Teil der Ausstellung ist das KGB-Gefängnis im Inneren (Isolationshaft). Zu sehen sind auch die Räumlichkeiten, wo gefällte 37


Museen Todesurteile vollstreckt wurden. Ausstellungsstände berichten davon, wie sie erhalten geblieben sind. Interessenten an der KGB-Geschichte können den Erinnerungskomplex in Tuskulėnai besuchen. Das Gelände des Gutshofes von Tuskulėnai war in der Mitte des 20. Jh. ein Ort der Tragödie und des Schreckens, da hier die Überreste der von 1944 bis 1947 im KGBGefängniskeller eingesperrten und später umgebrachten Personen heimlich verscharrt wurden. Adresse: Žirmūnų-Str. 1 F, Tel.: +370 5 275 0704, +370 5 275 1223; mehr Informationen im Internet unter www.genocid.lt.

Das Staatliche Jüdische Museum „Gaon von Vilnius“ und seine Teile Das erste jüdische Museum wurde 1913 in Vilnius eröffnet, doch wegen der Kriege und der sowjetischen Okkupation war es geschlossen worden. 1989 wurde das Museum wieder eröffnet, und 1997, aus Anlass des 200. Todestages des Gaon von Vilnius, in Staatliches Jüdisches Museum „Gaon von Vilnius“ umbenannt. In Vilnius hat das Museum vier Abteilungen, die unterschiedliche kulturelle Hinterlassenschaften und tragische Aspekte der jüdischen Kultur darbieten: die Historische Ausstellung, die Ausstellung zum Holocaust, das Toleranzzentrum und das Mahnmal in Paneriai.

Die Ausstellung zum Holocaust Pamėnkalnio-Str. 12 Tel.: +370 5 262 0730 Öffnungszeiten: Mo.-Do., 9.00-17.00 Uhr; Fr., 9.00-16.00 Uhr; So., 10.00-16.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 5 LTL, Studenten und Rentner 2 LTL www.jmuseum.lt Das Museum umsorgt das historische, materielle und geistige Erbe der Juden Litauens, bewahrt traditionelle und zeitgenössische jüdische Kunst, sammelt mit dem Holocaust verbundene Dokumente und Objekte, veranstaltet Wanderausstellungen, pflegt die jüdische Kultur und Traditionen.

Das Toleranzzentrum Naugarduko-Str. 10/2 Tel.: +370 5 231 2357, +370 5 231 2356 Öffnungszeiten: Mo.-Do., 9.00-17.00 Uhr; Fr., 10.00-16.00 Uhr; So., 10.00-16.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 5 LTL, Schüler, Studenten, Rentner und Invaliden 2 LTL. www.jmuseum.lt Das Zentrum ist in einem rekonstruierten ehemaligen jüdischen Theatergebäude aus der Vorkriegszeit eingerichtet und beherbergt verschiedene Ausstellungen über die jüdische Gemeinde und Kultur, weltberühmte Künstler und zeitweilige Ausstellungen über das Werk der aus Litauen stammenden Juden.

Das Mahnmal in Paneriai Agrastų-Str. 17 Tel.: +370 680 81278 Öffnungszeiten: Das Mahnmal ist frei zugänglich; das Museum arbeitet Mo.-Do., 9.00-17.00 Uhr; So., 9.00-17.00 Uhr Eintritt frei

Die Historische Ausstellung Pylimo-Str. 4 Tel.: +370 5 261 6253, +370 5 262 0730 Öffnungszeiten: So.-Do., 10.00-14.00 Uhr, Eintritt frei www.jmuseum.lt Ausstellungsteile: Das Wissenschaftliche Jüdische Institut (YIVO), der Kampf der Juden gegen den Nazismus, die Galerie der Gerechten, Jascha Heifetz und Vilnius, Gedenkraum für Abraham Karpinovičius und Gedenkraum für Chackel Lemchen.

38

Das Museum ist in einem Häuschen eingerichtet, neben dem 1941-1944 nahezu 100.000 Menschen ermordet wurden, unter ihnen 70.000 Juden. In der Ausstellung gibt es Fotos der in Paneriai Ermordeten, Befehle der Okkupationsmacht und anderes Faktenmaterial. Für die Opfer von Paneriai wurde ein Denkmal errichtet. Jüdisches Kultur- und Informationszentrum Mėsinių-Str. 3A / 5 Tel.: +370 5 261 6422 Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 12.00-18.00 Uhr; Sa., 12.00-16.00 Uhr www.jewishcenter.lt


Museen Das Litauische Theater-, Musik- und Kinomuseum

Bernhardinerklosters, gegenüber der Kirche der hl. Anna und der Kirche der hll. Franziskus und Bernhard, eingerichtet. Die Ausstellung besteht aus folgenden Teilen des Kirchenerbes: Kunstwerke, liturgische Objekte, historische Dokumente sowie Bücher. Im Innenraum der Kirche werden wertvollste Exponate aus den Heiligtümern von Vilnius gezeigt – aus der Kathedrale, der Kirche der hll. Peter und Paul, der Kirche des hl. Nikolaus und der Kirche der hl. Theresa. Das Herzstück der Ausstellung bilden Monstranzen und Reliquien aus dem Schatz der Kathedrale: eindrucksvolle Zeugnisse der Glaubenstradition und Meisterwerke der Goldschmiedekunst.

Das Museum für Energetik und Technik Vilniaus-Str. 41 Tel.: +370 5 262 2406 Öffnungszeiten: Di.-Fr., 12.00-18.00 Uhr; Sa., 11.00-16.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 5 LTL, Schüler, Studenten und Rentner 3 LTL, Vorschulkinder und Invaliden Eintritt frei; „Familienticket“ (unabhängig von der Anzahl der Kinder) 10 LTL. www.ltmkm.lt

Rinktinės-Str. 2 Tel.: +370 5 278 2085 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 10.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 10 LTL, Schüler und Studenten 5 LTL www.emuziejus.lt

Im Museum gibt es historische Sammlungen dieser Kunstrichtungen: seltene mechanische Musikinstrumente des 18. bis 20. Jh, Musikaufnahmen, szenografische Werke; Retrospektiven auf das Werk berühmter litauischer Meister des Theaters, der Bühne und des Kinos mit persönlichen Dingen u. a.

Das Museum des Kirchenerbes Šv.-Mykolo-Str. 9 (Kirche des hl. Erzengels Michael) Tel.: +370 5 269 7803, +370 5 269 7800 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 11.00-18.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 9 LTL, Schüler, Studenten und Rentner 5 LTL; am letzten Freitag des Monats Eintritt frei www.bpmuziejus.lt

Das Museum ist in der Kirche des hl. Erzengels Michael und in einigen Gebäuden des ehem.

Das erste zentrale Kraftwerk von Vilnius zieht heute mehr denn je Blicke der Vorübergehenden an und passt nicht zu einem feststehenden traditionellen Museumsstereotyp. Die Besucher der Ausstellung zur Energetik können sich mit authentischen, noch bis vor kurzem in Betrieb befindlichen Elektrizitätsanlagen vertraut machen. Und wenn man an den Dampfkesseln, Turbinen, Generatoren, Kondensatoren und komplexen Rohranlagen entlang geht, verspürt man den Geist dieser Art von Industrieobjekten. Auf dem Museumsdach arbeitet ein Sonnen- und Windkraftwerk, das der Öffentlichkeit tagtäglich zeigt, dass es aktuelle Alternativen der Energiegewinnung gibt. In der ganzen Ausstellung werden viele moderne technologische Anlagen benutzt, die die Besucher dazu anregen sollen, nicht nur Beobachter, sondern aktiver Teilnehmer am Prozess des Kennenlernens zu sein. Es gibt auch eine interaktive Ausstellung: Technik für Kinder und Ziele der technischen Wissenschaft. 39


Museen Der Fernsehturm

Das Litauische Kunstmuseum und seine Teile Das Litauische Kunstmuseum gliedert sich in vier Teile: die Gemäldegalerie Vilnius, das Museum für Angewandte Kunst, der Palast der Radvila und die Nationale Kunstgalerie.

Die Gemäldegalerie Vilnius Didžioji-Str. 4 Tel.: +370 5 212 4258 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 12.00-18.00 Uhr; So., 12.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 6 LTL, Schüler, Studenten und Rentner 3 LTL, Kinder im Vorschulalter und Invaliden Eintritt frei. www.ldm.lt Sausio-13-osios-Str. 10 (GPS N 54º41.303’ E 25º12.846’) (N 54.688375º E 25.214093º) Tel.: +370 5 252 5333 Öffnungszeiten: Mo.-So., 10.00-22.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 21 LTL, Schüler und Invaliden 9 LTL, Kinder bis 5 Jahre Eintritt frei www.lrtc.lt Der Fernsehturm ist eines der höchsten Gebäude in Osteuropa. Seine Höhe beträgt 326,5 m. Im Erdgeschoss ist eine Fotoausstellung zu sehen, die den 14 Menschen gewidmet ist, die während der tragischen Ereignisse von 1991 getötet wurden. Die Kreuze und Denkmale beim Eingang erinnern an einen der größten Kämpfe für die Unabhängigkeit des Landes. Im oberen Ring des Gebäudes (in 165 m Höhe) ist das Café „Milchstraße“ und eine sich drehende Plattform eingerichtet. Bei heiterem Wetter hat man einen Rundblick auf Vilnius und Umgebung im Umkreis von 50 km.

Die Galerie ist im prächtig geschmückten und geräumigen Palast der Grafen Chodkevičius eingerichtet, der sich durch ein beeindruckendes spätklassizistisches Interieur auszeichnet. In der ständigen Ausstellung der Galerie kann man sich schrittweise und ausführlich mit der Entwicklung der Kunst Litauens vom 16. bis Anfang des 20. Jh. bekanntmachen. Besonders wertvoll ist die Sammlung von Kunstwerken der Vilniuser Schule des 18./19. Jh. In der Galerie werden ständig verschiedene Ausstellungen gezeigt, Kulturabende und Konzerte klassischer Musik veranstaltet.

Das Museum für Angewandte Kunst

Arsenalo-Str. 3 A Tel.: +370 5 262 8080 Führungen und Bildungstätigkeit telefonisch bestellen: +370 5 212 1813 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 6 LTL, Schüler und Studenten 3 LTL; Kinder im Vorschulalter und Rentner Eintritt frei. www.ldm.lt 40


Museen Das Museum für Angewandte Kunst wurde 1987 in dem wieder aufgebauten Alten Arsenal der Unteren Burg eingerichtet. Es war auf hölzernen Bauten aus dem 12.-14. Jh. und Überresten des Fundamentes und der Wehrmauern der Unteren Burg gebaut worden. Im Keller des Arsenals ist eine Ausstellung erhalten gebliebener Fragmente der früheren kulturellen Schichten der Stadt zu sehen. Im Museum sind Arbeiten des sakralen Kunsthandwerks des litauischen Volkes, sakrale Kunstwerke, Ikonen der Altgläubigen, Orthodoxen und Unierten und Metallarbeiten ausgestellt. Außerdem gibt es eine Dauerausstellung unter dem Thema „Funde aus dem Herrscherpalast des Großfürstentums Litauen“.

Das Museum ist in jenen Räumlichkeiten eingerichtet, wo der berühmte polnische Poet und litauische Patriot lebte. Hier findet man persönliche Dinge des Dichters, Briefe, Erstausgaben seiner Bücher und Übersetzungen in andere Sprachen. Es gibt drei Ausstellungen: „A. Mickevičius und Litauen“, „Die Philomaten und A. Mickevičius“, „Die Frauen im Leben von A. Mickevičius“.

Das Literaturmuseum „Alexander Puschkin“

Der Palast der Radvila

Subačiaus-Str. 124 Tel.: +370 5 260 0080 Öffnungszeiten: Mi.-So., 10.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 4 LTL, Schüler und Studenten 2 LTL www.vilniausmuziejai.lt Vilniaus-Str. 22 Tel.: +370 5 262 0981 Öffnungszeiten: Di.-Sa., 12.00-18.00 Uhr; So., 12.00-17.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 6 LTL, Schüler, Studenten und Rentner 3 LTL, Kinder im Vorschulalter und Invaliden Eintritt frei. www.ldm.lt Der Teil des Palastes, der im Stil des Manierismus im 17. Jh. „Louvre von Vilnius“ genannt wurde, zeigte über längere Zeit ausländische Kunst (aus West- und Mitteleuropa und aus Russland). Hier werden die größten thematischen Ausstellungen des Litauischen Kunstmuseums veranstaltet. Im Palast kann man sich auch mit der Porträtgalerie des Fürstengeschlechts der Radvila bekannt machen.

Das Adomas-Mickevičius-Museum der Bibliothek der Universität Vilnius Bernardinų-Str. 11, Tel.: +370 5 261 8836 Öffnungszeiten: Di.-Fr., 10.00-17.00 Uhr; Sa.-So., 10.00-14.00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 4 LTL, Schüler und Studenten 2 LTL

Im Gutshaus, wo die Familie des jüngsten Sohnes von A.S. Puschkin wohnte, gibt es einige dem großen russischen Poeten gewidmete Ausstellungen. Außerdem kann man sich mit seinen Schaffensthemen und -motiven, Verfilmungen und Musik bekannt machen. In sechs der Museumszimmer ist das geschmückte Interieur bewahrt worden.

Das Geld-Museum Totorių-Str. 2 / 8 Tel.: +370 5 268 0334, +370 5 268 0346 Öffnungszeiten des Museums: Di.-Do., 9.00-16.00 Uhr; Fr. 9.00-15.00 Uhr, www.lb.lt Vor 16 Jahren begann das Museum seine Tätigkeit, doch erst Ende 2010 wurden Eingänge vom GediminoProspekt und von der Totorių-Straße eröffnet. Hier gibt es auf zwei Etagen fünf hintereinander liegende Säle, wo sich die Besucher mit der Weltgeschichte des Geldes und des Bankwesens, mit dem litauischen Geld und mit der Entwicklung des Bankwesens in unserem Land von der ersten Kreditanstalt bis in unsere Tage bekannt machen können. In der Ausstellung gibt es zahlreiche interaktive Lernmittel, thematische Filme und Spiele. 41


Sehenswürdigkeiten SEHENSWÜRDIGKEITEN (Diese Orte sind in einer Karte - auf der letzten Seite der Broschüre - durch Nummern markiert.)

Der Kathedralenplatz und seine Umgebung sind das historische Herzstück von Vilnius. Auf dem Berg steht die Obere Burg; am Fuße des Berges die Untere Burg und der sich im Wiederaufbau befindliche Herrscherpalast (zwei von vier Gebäuden des Herrscherpalastes sollen bis Anfang 2013 für die Besucher geöffnet werden); das Alte und das Neue Arsenal, die Erzbischöfliche Kathedrale, einige Denkmäler und die ŠventaragioGrünanlage. Auf dem Kathedralenplatz liegt die „Wunderplatte“. Sie rief die Menschen zum Kampf für die Unabhängigkeit auf. Heute glaubt man, dass die geheimsten Wünsche in Erfüllung gehen, wenn man sich auf der Platte herumdreht. Das Symbol von Vilnius ist der über die Altstadt emporragende Burgturm (14. Jh.) von Gediminas, dem Großfürsten Litauens und Gründer von Vilnius (oder einfach Gediminas-Berg, Gediminas-Burg). Vom Gediminas-Burgturm öffnet sich ein herrliches Panorama auf Vilnius. Auf dem anderen Ufer des Flusses Vilnelė befindet sich der „Berg der Drei Kreuze“. Es gibt einige Erklärungen, unter welchen Umständen die Kreuze aufgestellt worden sind. Von diesem Berg öffnet sich ebenfalls ein beeindruckendes Panorama der Altstadt. Sie können weiter ein hervorragendes Panorama des alten Vilnius und des Viertels Užupis vom Aussichtspunkt an der Subačiaus-Straße aus genießen. Beim Bewundern der äußeren Harmonie der Architektur von Kultbauten sollten Sie unbedingt auch die Innenarchitektur nicht vergessen: die meisten christlichen und orthodoxen Kirchen sind mit äußerst reichem Innendekor verziert. Die Innenarchitektur der Kirche der Hl. Apostel Peter und Paul (17. Jh.) ist ein wahres Meisterwerk des Barocks mit ca. 2000 Sujets italienischer Meister. Beim Spaziergang durch die Altstadt dürfen Sie sich nicht davon abhalten lassen, in die jahrhundertealten Innenhöfe hineinzuschauen. Hier finden Sie anheimelnde Romantik und den wahren Geist der alten Stadt.

1 Die Erzbischöfliche Basilika

Katedros-Platz 1, Tel.: +370 5 261 0731, www.katedra.lt

Die Erzbischöfliche Basilika des Hl. Stanislaw und Hl. Wladislaw ist das wichtigste Gotteshaus der Katholiken des ganzen Landes. In der Kathedrale werden auch die größten christlichen, nationalen und staatlichen Feierlichkeiten durchgeführt. Der Basilika-Status wurde der Erzbischöflichen Kathedrale im Jahre 1922 erteilt. Das Wort „Basilika“ bedeutet „Die Königliche“. Es ist die höchste Kategorie, die vom Papst nur besonderen Kirchen 42

zuerkannt wird. In den Katakomben der Erzbischöflichen Kathedrale wurden die berühmtesten Persönlichkeiten des Großfürstentums Litauen bestattet: Adlige, Bischöfe und Fürsten; desweiteren auch der Enkel von Gediminas und mächtigste Herrscher Litauens, Vytautas der Große mit seiner Ehefrau Ona. Auch zwei Königinnen ruhen hier, die Ehefrauen von Žygmantas Augustas – Elžbieta Habsburgaitė und Barbora Radvilaitė – letztere als die schönste Frau Europas Ihrer Zeit bezeichnet. Im königlichen Mausoleum unter der Kapelle des Hl. Kasimir ruht der Großfürst Litauens und König Polens, Alexander. Er ist der einzige in Vilnius bestattete Herrscher Litauens und Polens. Die Erzbischöfliche Kathedrale birgt auch die Urne mit dem Herzen des Königs Wladislaw Wasa. Die Katakomben enthalten die ältesten Mauern der Tempel aus dem 13.-15. Jahrhundert sowie das älteste im Litauen des 14. Jahrhunderts gemalte Wandgemälde.

Besuchszeiten, Messen Die Besuchszeiten der Erzbischöflichen Kathedrale: Mo.-So., 7.00-19.00 Uhr Hl. Messen auf Litauisch: Mo.-Sa., 8.00 Uhr, 17.30 Uhr und 18.30 Uhr (in der Kapelle des hl. Kasimir), So. 8.00, 9.00, 10.00 Uhr (für Jugendliche), 11.15 Uhr (für Kinder) und 12.30 Uhr (Hauptamt) sowie abends 17.30 und 18.30 Uhr. Führungen in die Katakomben der Erzbischöflichen Basilika Für Gruppen werden Führungen in den unterirdischen Gewölben der Erzbischöflichen Kathedrale in litauischer, englischer, russischer und polnischer Sprache angeboten. Eine Führung ist eine Woche im Voraus zu buchen. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Tel.-Nr.: +370 5 261 1127. Wenn Sie sich nicht nur für die unterirdischen Gewölbe der Erzbischöflichen Kathedrale interessieren, empfehlen wir Ihnen eine Führung zum Thema „Vilniuser Katakomben“ (in litauischer, englischer und russischer Sprache). Zu buchen ist diese Führung in den Büros des Tourismus-Informationszentrums, unter der Tel.Nr.: +370 5 253 2115 oder per E-Mail: tours@vilnius.lt, www.vilnius-tourism.lt


Sehenswürdigkeiten Glockenturm

Der gegenüber der Kathedrale stehende Glockenturm ist der am besten erhaltene Turm der Burganlage von Vilnius. Er ist 57 Meter hoch. Das heutige Bild erhielt der Glockenturm nach seinem Umbau vor 200 Jahren. Es wird vermutet, das der viereckige, unter der Erde liegende, Teil des Turmes im 13.–14. Jahrhundert gebaut wurde. Der runde Teil des Turmes mit schmalen Öffnungen (Schießscharten) stammt aus dem 14. – 16. Jahrhundert. Der Turm wurde später zum Glockenturm ausgebaut. Er wurde erhöht. Der obere, teilweise barocke, teilweise klassizistische Teil, wurde dazugebaut. Der Turm sieht aber trotz dieser Mischung unterschiedlicher Architekturstile anmutig und harmonisch aus. Im 17. Jahrhundert wurde im Turm eine Uhr eingebaut. Das Besondere an ihr ist der fehlende Minutenzeiger, weshalb sie alle 15 Minuten die Glocke schlägt. Über viele Jahrhunderte stiegen die Uhrmacher abwechselnd einmal in der Woche die 92 Treppen zur Turmspitze und zogen den Uhrmechanismus auf. Vor einigen Jahren wurden die Uhrmacher durch automatisierte Technik ersetzt.

der alten Handelswege, begann sich die Stadt Vilnius zu entwickeln. Im Mittelalter sah das Stadtzentrum anders aus. Der ganze heutige Kathedralenplatz war vom Fluss Vilnia umschlossen. Dort, wo sich heute die Barboros-, Radvilaitės-, Šventaragio- und Tado Vrublevskio-Straße erstrecken, floss damals Wasser, in dem sich die Fische vergnügten. Auf diesem Platz also war mehrere Jahrhunderte lang die litauische Staatsmacht konzentriert, die politische, militärische wie geistliche. Neben der Erzbischöflichen Basilika wurden zum Schutz der Stadt drei Burgen gebaut: die Obere, die Untere und die Krumme Burg. Die auf dem Pflaster des Platzes heute verlegten roten Granitplatten zeigen die Grenzen der damaligen Stadtmauer mit dem Westlichen Tor, der Türme und der Gebäude des Bischofspalastes. Die Vilnia wurde noch zu Zeiten Gediminas umgeleitet. In diesem Flussbett fließt sie auch heute noch. Dadurch gerieten die Obere und die Untere Burg auf eine Insel. Zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert wurde der Großteil der Unteren Burg abgerissen und das alte Flussbett mit den Resten verfüllt. Damit erhielt der Kathedralenplatz seine jetzige Form.

2 Gediminas-Denkmal

(auf dem Kathedralenplatz)

Kathedralenplatz

Der Kathedralenplatz ist – wie schon ausgeführt – das historische Zentrum der Stadt. Hier, am Zusammenfluss von Neris und Vilnia, an der Kreuzung

Das Denkmal stellt den Großfürsten Litauens, Gediminas, dar. Die Schöpfer des Denkmals sind die amerikanischen Litauer Vytautas Kašuba, Mindaugas Šnipas. Gediminas, der Gründer von Trakai und der Stadt Vilnius, ist einer der berühmtesten Herrscher des alten Litauens. Sein Ruhm kann man nur mit Vytautas dem Großen vergleichen, der übrigens ein Enkel von Gediminas war. Gediminas ist im Jahre 1275 geboren worden und im Jahre 1341 verstorben. Er regierte das Großfürstentum Litauen 25 Jahre und verlegte die Hauptstadt Litauens von Trakai nach Vilnius. Gediminas war mehr Diplomat, denn Feldherr und zog die Aufmerksamkeit Europas auf Litauen. In seinem Briefverkehr mit dem 43


Sehenswürdigkeiten Westen Europas wurde im Jahre 1323 erstmals der Name von Vilnius erwähnt. Das Jahr 1323 gilt seitdem als Gründungsjahr von Vilnius. Gediminas dehnte die Staatsgrenzen und den Einflussbereich des Großfürstentums weit nach Osten und Süden aus. Zu seinen Zeiten wurden Vitebsk und Wolyn an das Großfürstentum Litauen angeschlossen. Andere Länder der Kiewer Rus wurden zu Vasallenstaaten. Das von Gediminas geführte Heer erreichte auf seinem Eroberungszug beinahe Berlin. Zu den Zeiten Gediminas verdoppelte sich die Fläche Litauens.

3 Die Obere Burg und der Gediminas-Turm

Turm genannt. In dem Turm, dem Symbol der Stadt Vilnius, befindet sich ein Museum. Man kann die Obere Burg und den Gediminas-Turm über einen Fußweg vom Sereikiškių-Park aus oder mit einer Bergbahn vom Innenhof des Museums (von der Arsenalo-Str.) erreichen.

4 Herrscherpalast des Großfürstentums Litauen

Katedros-Platz 3, Tel.: +370 5 212 7476, Buchung von Führungen und Bildungsbeschäftigungen, Tel.: +370 5 262 0007 www.valdovurumai.lt

Arsenalo-Str. 5, Tel.: +370 5 261 7453, www.lnm.lt

Die Vilniuser Burg wurde zum ersten Mal im Jahre 1323 in einem Vertrag zwischen Gediminas und der Stadt Riga erwähnt. Die Obere Burg bestand damals noch aus Holz. Wann die Burg mit Steinen gebaut wurde, ist unbekannt. Die Obere Burg diente zur Verteidigung gegen die Kreuzritter. Zu diesen Zeiten war der GediminasBerg noch nicht bewaldet. Vom Berg flossen Trinkwasserquellen. Die Kreuzritter hatten im 14. Jahrhundert die Hauptstadt Litauens erreicht und versuchten sie achtmal zu erobern, zum letzten Mal im Jahre 1402. Die Eroberung gelang ihnen jedoch nie, trotz der Unterstützung von englischen, französischen, italienischen und flämischen Rittern. Anfang des 15. Jahrhunderts wurde die Obere Burg durch Vytautas den Großen umgebaut. In den nächsten 250 Jahren hatte sich kein ausländisches Heer mehr an die Mauern von Vilnius getraut. Mitte des 17. Jahrhunderts, während des Krieges mit Moskau, erlitt die Obere Burg Zerstörungen und wurde für lange Jahre dem Schicksal der Zeit überlassen. Heute ist ein Teil der Burg restauriert. Der am besten erhaltene westliche Turm wird meistens Gediminas44

An diesem historischen Ort lag vom 4. bis 8. Jh. eine hölzerne Siedlung, in der zweiten Hälfte des 13. Jh. wurde ein Teil der Siedlung zur Mauerburg. In der ersten Hälfte des 14. Jh. wurde sie zum wichtigsten Bauwerk auf dem großen, von einer Mauer umschlossenen Territorium der Unteren Burg. Seit den frühesten Zeiten der Gediminiden-Dynastie residierten hier beinahe alle Herrscher Litauens. Sie erweiterten mehrmals die Mauerburg. Ende des 15. Jh. fing man mit der wesentlichen Rekonstruktion der Burg an. Zunächst wies die Residenz der Großfürsten Litauens gotische Merkmale auf, im 16. Jh. wurde sie zum luxuriösen Renaissance-Palast. In der ersten Hälfte des 17. Jh. wurden dem Bauwerk Merkmale des früheren Barocks verliehen. Damals zählte Vilnius zu den größten Zentren Mittelosteuropas. Mitte des 17. Jh. verheerten Eroberer den Palast. Ende des 18. Jh. / Anfang des 19. Jh. zerstörten sie ihn vollkommen. Im Jahre 2000 verabschiedete das Parlament (Seimas) der Republik Litauen ein Gesetz über die Wiederherstellung und Zweckbestimmung des Herrscherpalastes. Zwei Jahre später begannen die Bauarbeiten. Es ist geplant, zwei von vier Gebäudeteilen bis Anfang 2013 für die Besucher zu eröffnen. Hier wird das im Jahr 2009 gegründete Nationalmuseum, der Herrscherpalast der Großfürsten Litauens, untergebracht.


Sehenswürdigkeiten 5 Die Kirche der hl. Anna Maironio-Str. 8

Die Kirche der hl. Anna ist ein Meisterwerk der Spätgotik. Es gibt keine einheitliche Aussage zum Baumeister und zur Bauzeit der Kirche. Laut einer bekannten Sage wollte der von der Anmut der Kirche verzauberte Napoléon Bonaparte sie „auf Händen nach Paris tragen“. Leider war die Realität nicht so romantisch: Während des Zuges Napoleons durch Litauen wurde die Kirche in die Zuständigkeit der französischen Kavallerie gegeben. Immerhin hatte Napoléon in einem Brief an seine Frau erwähnt, Vilnius sei „eine sehr schöne Stadt“… Neben der Kirche steht ein Glockenturm aus dem 19. Jahrhundert im nachgeahmten Gotikstil.

Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens kehrten in die Kirche die bis dahin im Untergrund tätigen Franziskanermönche zurück. Das Bernhardinerensemble ist als Denkmal des Kulturerbes Litauens anerkannt, und im Jahr 2008 wurde es als ein für den Staat wichtiges Kulturprojekt bestimmt.

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mo., Di., Do., 7.15-19.00 Uhr; Mi., Sa., 10.00-19.00 Uhr; So. 9.30-18.30 Uhr Hl. Messen: Mo., Di., Do., 7.30 Uhr, Mi. 18.00 Uhr (für Jugendliche), Do., 18.00 Uhr (litauisch), Fr., 7.30 Uhr (Latein), So., 9.00 Uhr (englisch), 10.30 Uhr, 13.00 Uhr, 17.00 Uhr (litauisch)

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mai – Sept.: Mo.-So., 11.0019.00 Uhr; Okt. – April: 17.00-19.00 Uhr Hl. Messen auf Litauisch: Mo.-Sa., 18.00 Uhr; So. 9.00 Uhr und 11.00 Uhr

6 Bernhardinerkirche

Maironio-Str. 10, Tel.: +370 5 262 6004, www.bernardinuansamblis.lt

Der vollständige Name der Kirche lautet „Kirche der hll. Franziskus und Bernhard“. Es ist ein massives, gedrungenes Bauwerk. Die Kirche sollte nicht nur dem Gebet, sondern bei Bedarf auch der Verteidigung dienen. Dies beweisen 19 Schießscharten in der Nordfassade. Spitzbogenfenster, gestufte Strebepfeiler, flache und ruhige Fassadenkomposition, ein an den gotischen Teil der Kirche gut angepasster Renaissancegiebel aus dem 17. Jh. mit einem Fresko aus dem 19. Jh. zeichnen diese Kirche aus. In der Sowjetzeit war die Bernhardinerkirche geschlossen und diente als Lagerhaus. Nach der

Es werden in der Kirche Gruppenführungen in Litauisch, Englisch und Russisch angeboten – Di. bis Sa., 10.00-17.00 Uhr, nach rechtzeitiger Absprache. Die Route ist festgelegt; Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen. Buchung: Di. bis Sa., 9.00-18.00 Uhr, per E-Mail: pranciskonunamai@inbox.lt oder unter der Tel.-Nr.: +370 682 40216 (Buchung möglich zwei Tage im Voraus. Sonntags, montags und während der Liturgie sowie Veranstaltungen sind keine Führungen möglich). 45


Sehenswürdigkeiten 7 Orthodoxe Kirche der Jungfräulichen MutterGottes

8 Užupis

Maironio-Str. 14

Die orthodoxe Kirche der „Jungfräulichen Mutter Gottes“ wurde schon vor sechs Jahrhunderten zur „Sobor“ – der wichtigsten Kirche des Orthodoxen Litauens. Es wird vermutet, dass diese orthodoxe Kirche von Julijona, der Ehefrau des Großfürsten Litauens Algirdas und Mutter von Jogaila, zu Ehren der Muttergottes, gebaut wurde. Einer Sage zufolge wurde die erste orthodoxe Kirche an diesem Ort durch den Großfürsten Algirdas um das Jahr 1346 gebaut. Die ältesten erhalten gebliebenen Mauern der Kirche reichen bis ins 15. Jahrhundert. Im 16. Jahrhundert baute der Fürst Konstantinas Ostrogiškis die Kirche von Grund auf um. Im Jahre 1609 wurde die Kirche an die Vertreter der Unierten Kirchen (mit Rom unierte katholische Ostkirchen) übergeben. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche sehr vernachlässigt. Vor zweihundert Jahren gelangte sie in die Zuständigkeit der Universität. In ihr wurden eine Bibliothek, Hörsäle, ein Museum und die Anatomie eingerichtet. Das heutige Aussehen erhielt sie nach Umbau Mitte des 19. Jahrhunderts, als sie an die Orthodoxen zurückgegeben wurde.

Užupis wird manchmal mit dem Pariser Montmartre und der Kopenhagener Christiana verglichen. Užupis ist eine „Republik“ der Künstler. Es hat eine eigene Hymne, eine Verfassung, einen Präsidenten, einen Bischof, zwei Kirchen, einen der ältesten Friedhöfe in Vilnius – den Bernardinerfriedhof, sieben Brücken und einen Patron – den bronzenen Engel von Užupis. Die „Verfassung der Republik Užupis“ kann jeder am Anfang der Paupio-Straße an einem Zaun lesen.

Es ist eines der ältesten Viertel von Vilnius, das schon in historischen Quellen des 16. Jahrhunderts erwähnt

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mo.-So., 10.00-12.15 Uhr und 13.15-17.00 Uhr; Hl. Messen: Sa. und So., 9.00 Uhr

46

wird. Im Altertum drehten sich hier die Flügel vieler Mühlen. Es war die Vorstadt der Armen, in der


Sehenswürdigkeiten vorwiegend Handwerker wohnten. Eine Zeit lang befand sich in der Nähe ein Rotlichtviertel. In der Sowjetzeit war Užupis sehr vernachlässigt und bekam den Ruf eines der gefährlichsten Stadtteile von Vilnius. Im Laufe der Zeit begannen sich in den preiswerten Häusern von Užupis Künstler anzusiedeln. Ganz in der Nähe, nur hinter einer Brücke, befand sich die Kunstakademie. Heute finden in Užupis Festivals der alternativen Mode statt. Es werden Konzerte, Ausstellungen, Poesielesungen, Theateraufführungen und originelle Feste veranstaltet. Užupis ist zu einem der teuersten Prestige-Stadtteile von Vilnius geworden. Der Name „Užupis“ an sich bedeutet „Ort hinter dem Fluss“. Der Fluss Vilnia, auch Vilnelė genannt, ist ein untrennbarer Teil von Užupis. Es ist deshalb auch nicht verwunderlich, dass eine bronzene Nixe, auch „Fräulein von Užupis“ genannt, ein weiteres Symbol dieses Stadtteils ist. Der Schöpfer der Nixe ist der Bildhauer Romas Vilčiauskas.

Die Nixe sitzt in einer Nische am Flussufer der Vilnia. Man sagt, dass gerade sie die Menschen aus der ganzen Welt nach Užupis locke. Die, die dem Zauber der Nixe nicht widerstehen können, bleiben in Užupis für alle Ewigkeit. Auf dem zentralen Platz von Užupis steht eine im Jahre 2002 enthüllte Skulptur eines Engels. Dieser vom Bildhauer Romas Vilčiauskas entworfene Engel ist zum Symbol von Užupis geworden.

9 Pilies-Straße

Die Pilies-Straße ist die älteste und die schönste Straße der Vilniuser Altstadt. Die Straße ist der frühere Weg von der Burg nach Süden, Richtung Polen und Russland. Es war der Hauptweg zur Burg, dessen Abzweigungen im Laufe der Zeit zu Nebenstraßen wurden. Der Name der Pilies-Straße wird in Schriftquellen schon im Jahre 1530 erwähnt. Über diese Straße fuhren damals Könige, päpstliche Legaten und Gesandte anderer Länder zur Burg. Adlige und reiche Städter bauten sich hier ihre Häuser. Die Universität Vilnius nahm ein ganzes Viertel an der Pilies-Straße ein. Hier wohnten auch Universitätsprofessoren. In einem der Innenhöfe wurde Ende des 18. Jahrhunderts der botanische Garten der Universität Vilnius gegründet. Über die Pilies-Straße zogen seinerzeit kirchliche Prozessionen. An den breitesten Stellen der Straße fanden Märkte statt: der sogenannte „Große Markt“ am Rathaus und der Fischmarkt an der orthodoxen Kirche Piatnickaja.

In der Pilies-Straße findet sich eine architektonische Vielfalt: Die Häuser Pilies-Straße 12 und 14 sind gotisch, Die Nr. 4 ist ein Haus mit einem Renaissancekapitell, und die Front der Kirche des hl. Johannes ist Barock. Von der Pilies-Straße eröffnet sich ein großartiger Blick auf den Gediminas-Turm. 47


Sehenswürdigkeiten 10 Präsidentenpalast

S. Daukanto-Platz 3, Tel.: +370 5 266 4011, www.president.lt

Der Präsidentenpalast wird im Alltag meistens abgekürzt „Präsidentur“ genannt. Der Palast steht auf dem S.-Daukanto-Platz. Simonas Daukantas, ein Zögling der Universität Vilnius, hatte im 19. Jahrhundert erstmals die Geschichte Litauens in litauischer Sprache verfasst. Jede kleine Gasse, die zum Daukanto-Platz führt, wird plötzlich breiter und „fließt“ in den Platz „ein“. Auf dem Platz dominieren klassizistische Bauten aus dem Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts, ehemalige Häuser von Adligen und der heutige Präsidentenpalast. Die Erhabenheit des Platzes wird durch Barocktürmchen über den Dächern gefördert. Ein paar Worte zum Gebäude des Präsidentenpalastes: In diesem Gebäude befand sich seit dem 16. Jahrhundert die Vilniuser Bischofsresidenz. Im 18. Jahrhundert, als das okkupierte Litauen an das Territorium des Russischen Reiches angeschlossen wurde, wurde der Palast zur Residenz des Generalgouverneurs. Den Palast hatten der Zar „Alexander der Erste“ von Russland, der König Frankreichs „Ludwig der Achtzehnte“, der Kaiser Napoléon Bonaparte, der polnische Marschall und Staatsmann Józef Pilsudski besucht. Im Jahre 1997 wurde das Gebäude restauriert. Heute arbeiten hier der Präsident und seine Kanzlei. Im Palast werden auch Staatsoberhäupter anderer Länder empfangen. Die über dem Palast wehende Flagge des Präsidenten Litauens wird eingezogen, wenn der Präsident ins Ausland reist. Gegenüber dem Palast hängen an drei Masten drei litauischen Trikoloren. Zwei von ihnen können durch die Staatsflaggen der angereisten Gäste ersetzt werden. Jeden Tag um 18.00 Uhr findet am Präsidentenpalast der Wechsel der Ehrenwache statt. An Samstagen gibt es im Präsidialpalast kostenlose Führungen. Während der Führungen hat man Gelegenheit, die historische Innenarchitektur und sogar das Arbeitkabinett des Präsidenten zu sehen. 48

An Samstagen werden im Präsidentenpalast kostenlose Führungen angeboten (sie sind im Voraus zu vereinbaren). Während der Führungen hat man Gelegenheit, die historische Innenarchitektur und sogar das Arbeitskabinett des Präsidenten zu sehen. Jeden Sonntag um 12.00 Uhr findet die feierliche Zeremonie des Wechsels der Staatsflagge statt. Die Zeremonie dauert ca. 5-10 Minuten. Daran nehmen Soldaten der Ehrenformation der litauischen Armee teil, die nicht nur die gegenwärtigen feierlichen Uniformen, sondern auch mittelalterlichen Rüstungen tragen. Soldaten in rekonstruierten Uniformen der großfürsterlichen Wache der Algirdas-Epoche aus dem 14. Jh. vermitteln die Botschaft, dass unsere gegenwärtige Armee in der Tradition der ehrenvollen Geschichte ihres Landes steht und ein Teil der tausendjährigen Geschichte des Landes ist. Mehr Auskunft dazu finden Sie auf der Internetseite www.president.lt

11 Universität Vilnius

Universiteto-Str. 3, Tel.: +370 5 268 7298 (Besucherdienst), Tel.: +370 5 268 7103 (Bibliothek), www.vu.lt

Die Universität Vilnius ist eine der ältesten Universitäten in Osteuropa. Die Universität wurde zur Zeit der Verbreitung der Reformationsbewegung in Litauen gegründet, als Jesuitenmönche nach Litauen zum Kampf gegen die Reformation eingeladen wurden. Die Mönche des Jesuitenordens nahmen in kürzester Zeit das Bildungswesen in ihre Hände. Im Jahre 1569 hatten sie ein Kollegium und im Jahre 1579 die Universität gegründet. Die Universitätsanlage hat ihre Form im Laufe mehrerer Jahrhunderte erhalten. Sie setzt sich daher aus Bauten der Gotik-, Renaissance-, des Barocksund der klassizistischen Architektur zusammen. Die Architektur des mittelalterlichen Ensembles steht im Kontrast zu der fröhlichen, studentischen Atmosphäre. Dreizehn Innenhöfe, Arkaden und


Sehenswürdigkeiten Galerien verleihen der Universitätsanlage Farbigkeit. Die Innenhöfe tragen die Namen von berühmten Zöglingen und Professoren der Universität. Gedenktafeln im Großen Hof erinnern an diese Persönlichkeiten. Heute hat die Universität Vilnius 12 Fakultäten. An ihr studieren ca. 23000 Studenten. Im alten Palast der Universität befinden sich die Verwaltung und drei Fakultäten: Geschichte, Philologie und Philosophie. Hier ist auch die im Jahre 1570 gegründete Bibliothek untergebracht. In der Bibliothek werden über 5 Millionen Druckschriften und alte Handschriften aufbewahrt. Darunter auch eines von zweien in der Welt bekannten Exemplaren des ersten litauischen Buches „Katechismus von Martynas Mažvydas“.

Die königliche Familie Belgiens, der Prinz Charles von Wales, die Ehefrau des Präsidenten der Vereinigten Staaten, Laura Bush, Papst Johannes Paul II., das tibetische geistliche Oberhaupt Dalai Lama u.a. besuchten die Bibliothek. Eintrittspreise zum Ensemble (Innenhöfe und die Kirche): Erwachsene 5 LTL, Schüler und Studenten 1 LTL. Öffnungszeiten: März – Okt.: Mo.-Sa., 9.00-18.00 Uhr; Nov. – April: Mo.-Sa., 9.30-17.30 Uhr. Wer das Ensemble der Universitätsgebäude von Vilnius und die Bibliothek näher kennen lernen will, kann an einer Führung in Litauisch, Englisch, Französisch, Russisch und Polnisch (werktags, von 9.00 bis 15.00 Uhr) teilnehmen. Dazu ist vorher ein elektronisches Antragsformular (www.mb.vu.lt/ekskursija) ausfüllen oder die Abteilung für Kommunikation und Informatik (Tel.: +370 5 268 7103) zu kontaktieren. Mehr Auskunft über das Ensemble der Universität Vilnius und die historischen Säle der Bibliothek finden Sie unter: www.mb.vu.lt/ kiemeliai.

12 Die Kirche des hl. Johannes

Šv.-Jono-Str. 12, Tel.: +370 5 212 1715

Die Kirche des hl. Johannes mit Glockenturm ist einer der malerischsten Teile der Universitätsanlage. Der vollständige Name der Kirche lautet: „Kirche des Hl. Johannes des Täufers und des Hl. Johannes Apostel und Evangelist“. Der Bau der Kirche hatte sich über fast 40 Jahre hingezogen und wurde im Jahre 1426 abgeschlossen. Damals war es ein gotisches Bauwerk. Im Jahre 1571 kam die Kirche in die Zuständigkeit des Jesuitenordens. Seitdem ist sie ein Teil der Universitätsanlage. Die Kirche des hl. Johannes hatte nicht nur heilige Messen, sondern auch Studentenproteste, Theateraufführungen und königliche Empfänge erlebt. In der Sowjetzeit wurde dieses Gebetshaus in ein Lagerhaus umgewandelt. Später wurde hier das Museum der Universität gegründet. Heute dient die Kirche wieder ihrer Hauptfunktion. Im Jahre 1993 wurde die Kirche vom Papst Johannes Paul II. besucht. Ihr Glockenturm ist eines der höchsten Bauwerke der Altstadt. Seine Höhe erreicht 68 Meter. Die heutige Fassade der Kirche wurde im 18. Jahrhundert vom bekanntesten Vilniuser Barockarchitekten, Johann Christoph Glaubitz, entworfen.

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mo.-So., 10.00-17.00 Uhr Hl. Messen auf Litauisch: Mo.-Sa., 17.30 Uhr; So. 11.00 und 13.00 Uhr In der Kirche des hl. Johannes der Universität Vilnius finden der Konzertzyklus „Alma Mater Musicalis” sowie Orgelmusik statt. Die Konzertprogramme sind auf den Internetseite: www.lmrf.lt, www.vilnius-events.lt zu finden. 49


Sehenswürdigkeiten 13 Das Rathaus

Didžioji-Str. 31, Tel.: +370 5 261 8007, www.vilniausrotuse.lt

Das Rathausgebäude war zuerst gotisch. Im Laufe der Zeit änderte sich das. Zum letzten Mal wurde das Rathausgebäude Ende des 18. Jahrhunderts durch den Architekten Laurynas Stuoka-Gucevičius umgebaut. Das Rathaus erhielt damals das für die klassizistische Architektur charakteristische Aussehen. Im 19. Jahrhundert wurde es in ein Stadttheater verwandelt, in dem übrigens eine bekannte Persönlichkeit, der Komponist S. Moniuška, seine erste Opernpremiere dirigierte. Im 20. Jh. befand sich hier ein Kunstmuseum. Heute ist das Vilniuser Rathaus ein repräsentatives Gebäude. Jedes Jahr finden im Rathaus zahlreiche verschiedene Veranstaltungen – Konzerte, Literaturabende, Buchvorstellungen, Ausstellungen und Festivals – statt. Der Rathausgiebel ist mit dem Stadtwappen verziert: der hl. Christophorus trägt das Jesuskind auf seinen Schultern.

Rathausbesichtigungen Detaillierte Informationen über Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie im Internet unter www.vilniausrotuse.lt

Rathausplatz Der Rathausplatz war schon vor sechs Jahrhunderten der zentrale Platz der Stadt Vilnius. Im Jahre 1387 wurde Litauen christianisiert und der Stadt Vilnius das „Magdeburger Recht“ erteilt. So entstand Bedarf nach einem Sitz der Verwaltung und das Rathaus wurde hier errichtet. In dem Gebäude ließ sich der Magistrat (d.h. der Stadtvorstand) nieder. Auch Gerichtssäle, die Schatzkammer, das Archiv, das Waffen- und Munitionslager sowie Räumlichkeiten zur Aufbewahrung von Prototypen 50

der Maßeinheiten befanden sich im Rathaus. In den Kellerräumlichkeiten war ein Gefängnis eingerichtet. Zum Rathausplatz führten wichtige Handelswege, die später zu Straßen wurden. Da nach Vilnius Kaufleute aus Moskau, Riga, Danzig sowie Krakau strömten, wurde auf dem Rathausplatz auch das Gildehaus der Kaufleute gebaut. Auf dem alten Rathausplatz tummelten sich Märkte und Messen, und in der Mitte stand ein Schandpfahl, an dem noch vor zweihundert Jahren Strafen vollzogen wurden. Damals war der Rathausplatz deutlich kleiner. Er nahm etwa den Raum zwischen dem Gebäude des heutigen Rathauses, der Kirche des hl. Kasimir und dem Anfang der Arklių-Straße ein. Um den Platz herum wohnten Kaufleute und Handwerker. Es gab dort Geschäfte, Werkstätten und Kneipen. Bis in unsere Tage ist das Gebäude der Kleinen Gilde der Kaufleute erhalten geblieben. In ihm ist heute das Museum von Kazys Varnelis untergebracht. An frühen Morgen sammelten sich auf dem Rathausplatz Arbeitssuchende und jene, die eine Arbeitskraft brauchten. Hier fanden oft Auftritte von Bären, wandernden Akrobaten, Komödianten, Schauspielern und Spiele religiöser Mysterien statt.


Sehenswürdigkeiten 14 Die Kirche des hl. Kasimir

Didžioji-Str. 34, Tel.: +370 5 212 1715, www.kazimiero.lt

Die Kirche des heiligen Kasimir ist die erste Barockkirche in Litauen. Die Kirche wurde von den Jesuiten, mit Unterstützung des großen Kanzlers Litauens, Leonas Sapiega, zum Andenken an den himmlischen Patron Litauens, den heiligen Kasimir gebaut. Die Kirche ist nach den Bauplänen der ersten barocken Kirche, der Jesukirche „Il Gesu“ in Rom, entworfen. Die Kirche des hl. Kasimir war die wichtigste Kirche der Jesuiten im Großfürstentum Litauen. Die Kirche musste schwierigen Zeiten standhalten: Im 18. Jahrhundert ist sie abgebrannt, später wurde sie wieder aufgebaut. Während des Zuges Napoléons nach Russland wurde sie in ein Getreidelagerhaus umgewandelt und im 19. Jahrhundert zu einer orthodoxen Kirche umgebaut. Man sagt, dass der berühmte russische Schriftsteller Fjodor Dostojewski bei seinem Besuch in Vilnius in der damaligen orthodoxen Kirche gebetet habe. Während des Ersten Weltkrieges wurde das Gebetshaus in eine Kirche für deutsche Soldaten verwandelt. In der Sowjetzeit befand sich in der Kirche ein Museum für Atheismus. Nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens wurde die Kirche den Gläubigen zurückgegeben. Die Jesuiten, die in der Sowjetzeit im Untergrund tätig waren, sind in das zur Kirche gehörende Nebengebäude zurückgekehrt. Es wurde ein Jesuiten-Gymnasium gegründet. In dieser Kirche diente der heilige Andreas Bobola Gott und den Menschen. Daran erinnert eine Gedenktafel.

15 Die Stiklių-, Žydų- und Gaono-Straße

Diese Straßen gehörten zum mittelalterlichen jüdischen Stadtviertel, das sich von der DidžiojiStraße im Westen und bis zur Dominikonų- und Vokiečių-Straße im Osten erstreckte. Im Zweiten Weltkrieg war hier kurze Zeit das sogenannte Kleine Getto angesiedelt (Stiklių-, Gaono-, Antokolskio- und Žydų-Straße); in diesem Viertel haben ca. 1100012000 Juden gelebt, größtenteils jüdische Intelligenz, Hilfsarbeiter und Arbeitslose. Das Kleine Getto bestand bis zum Jahre 1941. In der Žydų-Straße stand die Große Synagoge (sie blieb nicht erhalten); darin konnten ca. 30005000 Betende Platz finden. Hier verwahrte man 18 Torarollen. Nicht weit entfernt standen das Gebetshaus des Gaon, die berühmte StrašūnasBibliothek und andere religiöse Gebäude des Synagogenhofes. Die Sowjetmacht zerstörte das alles vollständig. An der Stelle der Großen Synagoge wurde ein Kindergarten gebaut, nicht weit davon steht das Denkmal für den Gaon, genau an der Stelle, wo einst sein Haus stand. Schmale und krumme Gassen mit Querarkaden haben ihr damaliges Aussehen erhalten. Von der altertümlichen Architektur ist einiges erhalten geblieben, vor allem die Wohnhäuser in der Stiklių- und Gaono-Straße.

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mo.-Sa., 16.15-18.30 Uhr; So., 9.00-13.30 Uhr Hl. Messen: Mo.-Sa., 17.30 Uhr (litauisch); So., 10.30 Uhr (für Jugendliche), 12.00 Uhr (litauisch) Die Schöpfer des Denkmal Teodoras Kazimieras Valaitis, Mindaugas Šnipas

51


Sehenswürdigkeiten 16 Die Kirche der hl. Theresa

Aušros-Vartų-Str. 14, Tel.: +370 5 212 3513, www.ausrosvartai.lt

Die Kirche ist eines der ersten barocken Bauwerke in Litauen. Der Fassadenentwurf der Kirche wird dem Hofarchitekten des Königs Wladislaw Wasa, Konstantin Tencalla, zugeschrieben. Beim Entwerfen der Fassade diente die Kirche der barfüßigen Karmeliten „Maria della Scala“ in Rom als Beispiel. Für den Fassadenbau hier wurden teure Baumaterialien gebraucht: schwedischer Sandstein, Marmor und Granit. Die Kirche der hl. Theresa gehörte zum Kloster der „barfüßigen Karmeliten“. Die Karmeliten sind ein achthundert Jahre alter Brüderorden, der seinen Namen vom Berg Karmel in Palästina ableitet. Im 16. Jahrhundert spaltete sich von den Karmeliten ein reformierter Zweig des Ordens, die barfüßigen Karmeliten, ab. Die barfüßigen Karmeliten waren in mystischer Theologie bewandert. Die heutige Innenarchitektur der Kirche wurde im 18. Jahrhundert geschaffen und ist bis in unsere Tage gut erhalten geblieben. Der beeindruckende zentrale Altar ist einer der schönsten in Litauen.

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten der Kirche: Mo.-So., 7.00-12.00 Uhr, 16.00-19.15 Uhr; Besuchszeiten der Kapelle: Mo.-So., 6.00-19.00 Uhr. Hl. Messen: So., in der Kirche: 9.00 Uhr (polnisch), 11.00 Uhr (litauisch), 13.00 Uhr (polnisch), 17.30 Uhr (polnisch), 18.30 Uhr (litauisch); in der Kapelle: 9.30 Uhr (litauisch).

52

17 Die Orthodoxe Kirche des hl. Geistes

Aušros-Vartų-Str. 10, Tel.: +370 5 212 7765

Es ist die wichtigste Kirche des Orthodoxen Litauens. Das Frauen- und Männerkloster bei der Kirche ist das einzige heute noch benutzte orthodoxe Kloster in Litauen. Das Privileg zum Bau der gemauerten orthodoxen Kirche des Heiligen Geistes wurde durch den litauisch-polnischen König Wladislaw Wasa erteilt. Die Innenarchitektur der Kirche ist mit Schmuckelementen und Skulpturen aus Stuck verziert. Das ist für orthodoxe Kirchen in anderen Ländern ungewöhnlich. Der Stuck ist übrigens eine hochqualitative Mischung aus Gips und Marmor, meistens weiß oder gelblich. Im Zentrum dieser Kirche, in einem prachtvollen Reliquiar, ruhen die sterblichen Überreste dreier orthodoxen Heiligen: Anton, Eustatius und Johannes. Die Kirche ist das einzige orthodoxe Gebetshaus in Litauen, das nach dem Plan des lateinischen Kreuzes einer barocken Kirche gebaut wurde. Schon Ende des 16. Jahrhunderts befanden sich neben der Kirche ein Kloster, eine Schule und eine Druckerei. Das Kloster des Heiligen Geistes konnte den großen Erschütterungen der Stadt im 18. Jahrhundert nicht entgehen. Es hatte die Folgen des Nordischen Krieges und der Pest, der Brände, des Aufstands von Kosciuška und später der französischen Invasion zu spüren bekommen. Im Jahre 1749 ist die orthodoxe Kirche abgebrannt. Danach wurde sie von einem der bekanntesten Barockarchitekten von Vilnius, Johann Christoph Glaubitz, rekonstruiert. Im 19. Jahrhundert ist die Kirche wiederholt umgebaut worden.

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mo.-So., 10.00-17.00 Uhr Hl. Messen: Mo.-Sa., 8.00 und 17.00 Uhr; So. 7.00, 10.00, 17.00 Uhr


Sehenswürdigkeiten 18 Das Aušros-Tor (Tor der Morgenröte)

Aušros-Vartų-Str. 14, Tel.: +370 5 212 3513, www.ausrosvartai.lt

Eines der Symbole der Stadt Vilnius, das „Tor der Morgenröte“ (Aušros Vartai) wurde im Jahre 1514 erstmals urkundlich erwähnt. Heute verbinden die meisten Menschen das „Tor der Morgenröte“ mit einem Gebetshaus. Jedoch vor einigen Jahrhunderten hätten die Einwohner bei dem Namen „das Tor der Morgenröte“ erst an die Stadtmauer gedacht. Die Stadtmauer hatte zehn Tore. Das „Tor der Morgenröte“ ist das einzig übrig gebliebene. Die an der Außenseite des Tores heute noch gut erhaltenen Schießscharten erinnern an die ursprüngliche Schutzfunktion dieses Bauwerkes. Zu Anfang wurde es „Medininkų-Tor“ genannt, weil

Im 17. Jahrhundert wurde neben ihm eine hölzerne Kapelle gebaut, in der das Wunderbild der heiligen Jungfrau Maria verehrt wurde. Nach einem Brand entstand eine neue, gemauerte Kapelle. Das heutige Aussehen im Stil des Spätklassizismus erhielt die Kapelle nach der Rekonstruktion im 19. Jahrhundert. Das Wunderbild der heiligen Jungfrau Maria, Mutter der Barmherzigkeit, in der Kapelle des Tores der Morgenröte ist eines der bekanntesten Renaissance-Malereien in Litauen. Das Bild wird ebenfalls „Madonna des Tores der Morgenröte“ und „Madonna von Vilnius“ genannt. Das Gemälde wurde im 17. Jahrhundert speziell für diese Kapelle nach einem Bild des niederländischen Künstlers Martin de Vos gemalt. Es wird sowohl von Katholiken als auch von Orthodoxen und Unierten (Griechischen Katholiken) verehrt und als Wunder vollbringend angesehen und ist auf der ganzen Welt bekannt.

Besuchszeiten der Kapelle, Messen Besuchszeiten der Kapelle: Mo.-So., 6.00-19.00 Uhr Hl. Messen: Mo.-Sa., 9.00 Uhr (litauisch), 10.00 Uhr (polnisch), So. 9.30 Uhr (litauisch)

durch das Tor der Weg nach Medininkai führte. Es kann sein, dass der heutige Name von dem „Scharfen Tor“ (Aštrieji vartai) stammt, weil das Tor am Stadtrand steht, der damals der „Scharfe“ genannt wurde. Einer anderen Version zufolge steht das Tor an der Ostseite der Stadt, wo die „Morgenröte“ anbricht. Außerdem wurde auch die Jungfrau Maria „Stern der Morgenröte“ genannt. So bleibt letztendlich der Name „Tor der Morgenröte“. 53


Sehenswürdigkeiten 19 Die Kirche des hl. Erzengels Michael

Šv.-Mikalojaus-Str. 4, Tel.: +370 5 262 3069, www.mikalojus.lt

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mo.-Do., 13.30.00-18.30, Uhr, Sa. 8.30.00-17.00, So. 7.30.00-15.00 Hl. Messen auf Litauisch: Mo. 18.00 Uhr, Di.Do. 8.00, 18.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr; So. 8.00, 10.00, 14.00 Uhr.

20 Die Kirche der hll. Apostel Peter und Paul Antakalnio-Str. 1, Tel.: +370 5 234 0229

Die Kirche des hl. Erzengels Michael ist die älteste erhalten gebliebene Kirche in Litauen. Die gotischen Züge der Kirche sind fast unverändert. Die Kirche wurde in den letzten Jahren des Heidentums durch die sich in Vilnius niedergelassene deutsche Gemeinde gebaut. Sie erhielt im 18. und 19. Jahrhundert einige Stilelemente des Barocks. Es wurden neue Fensteröffnungen herausgebrochen, ein Turm und eine Küsterei dazugebaut, barocke Altäre, eine Orgel und ein Rokoko-Orgelchor eingerichtet. Von 1901 bis 1939 war sie die einzige Kirche in Vilnius, in der der Gottesdienst auf Litauisch gehalten wurde. Gleichzeitig war die Kirche auch ein Zentrum litauischer Kultur. In den Jahren der sowjetischen Okkupation wurde neben der Kirche eine Skulptur des Patrons von Vilnius, des Hl. Christophorus, errichtet. Schöpfer war der Bildhauer Antanas Kmieliauskas. Es war ein Akt der Resistenz, weil das Stadtwappen mit dem abgebildeten hl. Christophorus durch das Sowjetregime verboten wurde.

54 52

Diese Kirche ist die berühmteste Barockkirche von Vilnius, bekannt durch die einzigartige Innenausstattung. Darin kann man ca. 2000 Stuckskulpturen finden. Laut einer Legende sollte hier einst der Tempel der heidnischen Göttin Milda gestanden haben. Später stand hier eine Holzkirche, die in den Kriegen mit Moskau zerstört wurde. Die jetzige Kirche wurde vom Hetman Nikolaus Kasimir Pacas gestiftet, um so die Befreiung der Stadt Vilnius von den Russen zu verewigen. Ihr jetziges Aussehen bekam die Kirche im Jahre 1676, später wurde sie durch Stuckarbeiten und Fresken geschmückt. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Kanzel im Rokokostil hergestellt. Zur Erinnerung an den Besuch vom Papst Johannes Paul II. in Litauen und in Vilnius bekam der Vorplatz der Kirche seinen Namen.


Sehenswürdigkeiten Touristische Route in Vilnius für Behinderte

Besuchszeiten, Messen Besuchszeiten: Mo.-So., 6.00-18.30 Uhr Hl. Messen: Mo.-Sa., 7.00 und 7.30 Uhr (litauisch), 17.00 Uhr (polnisch), 18.00 Uhr (litauisch); So. 7.30 Uhr (litauisch), 8.30 Uhr (polnisch), 10.00 Uhr (für Jugendliche), 11.30 Uhr (litauisch), 13.00 Uhr (polnisch), 18.00 Uhr (litauisch).

In Vilnius wurde eine spezielle Route für Gehbehinderte ausgearbeitet. Sie führt vom Tor der Morgenröte (Aušros Vartai) zur ArsenaloStraße. Die Route wurde unter Berücksichtigung der Bemerkungen und Vorschläge von Gehbehinderten ausgearbeitet. Auf der Route befinden sich 33 Sehenswürdigkeiten, die man nach Überwindung geringer Hindernisse (Steigung, Treppe, ungleiches Pflaster) erreichen kann. Wir empfehlen Ihnen, die Route vor dem Antritt der Reise zu studieren und Ihren körperlichen Zustand sowie eigene Kräfte einzuschätzen. Weiterhin empfehlen wir Ihnen, die Route mit einer Begleitperson zu unternehmen. Dauer der Route: ca. 2-4 Stunden Länge der Route: etwa 3 km Nach der Broschüre mit Routenkarte fragen Sie im Tourismus-Informationszentrum Vilnius. Die Broschüre ist in litauischer und englischer Sprache erhältlich. Die Präsentation der Route ist auf der Internetseite www.vilnius-tourism.lt Besuchen Sie das Tourismus-Informationszentrum Vilnius in der Vilniaus-Str. 22! Eine Auffahrtmöglichkeit für Rollstuhlfahrer ist vorhanden.

Der Pilgerweg des Papstes Johannes Paul II.

Mehr Auskunft über die wichtigsten Schätze der Vilniuser Altstadt können Sie unter der Telefonnummer 1389 erhalten. Ausführliche Informationen werden auf Litauisch, Englisch, Französisch, Polnisch und Russisch erteilt. Mit der Nummer 1389 wählen Sie die gewünschte Sprache und die Nummer des ausgesuchten Objekts. Diese finden Sie auf den Info-Platten bei den Sehenswürdigkeiten. Preis für Anrufer aus litauischen Mobilfunknetzen: 1 LTL/Min.; für Anrufer aus ausländischen Mobilfunknetzen: Ortstarif für Anruf nach Litauen nach den Tarifen des ausländischen Mobilfunkanbieters. Die Dienstleitung gilt für die Bitė Lietuva und Omnitel Netze.

Der Pilgerweg des Papstes Johannes Paul II. wurde zur Erinnerung an den Besuch des Papstes in Litauen im Jahre 1993 entwickelt. Man möchte die Bevölkerung dadurch an die von ihm betonten allgemeinen Grundlagen eines echten und vollwertigen Lebens aufmerksam machen: Christus, das Kreuz, das Heilige Geist und Maria, deren Leben beispielhaft auf Glauben, Hoffnung und Liebe basierte. In die Route des Pilgerwegs wurden nicht nur die heiligen Orte aufgenommen, die der Papst Johannes Paul II. persönlich in Litauen besuchte, sondern auch diejenigen, die seine Aufmerksamkeit auf sich gelenkt hatten, sowie weitere, durch die Tradition der Andacht berühmte Orte. Viele davon befinden sich in Vilnius. Mehr Information finden Sie auf der Internetseite: www.piligrimukelias.lt

55


Die grünen Oasen Der Stadt DIE GRÜNEN OASEN DER STADT In der Nähe von Vilnius befindet sich ein einmaliger Ort des Kontinents: Der geografische Mittelpunkt Europas. Dort wurde im Jahre 2004 aus Anlass des EU-Beitritts Litauens ein Obelisk errichtet. Die Sternenkrone des Obelisken erinnert daran, dass das Königreich Litauen schon im 13. Jahrhundert ein Teil des zivilisierten Europa war. Ein beeindruckender Akzent dieses Ortes bildet der in der Nachbarschaft eingerichtete riesige Europapark (55 ha), in dem unter freiem Himmel über 100 Skulpturen von bekannten Künstlern aus mehr als 30 Ländern der Welt stehen. In der Stadt Vilnius gibt es zwei Regionalparks: Verkiai und Pavilnys. Die Vingio- und Kalnų-Parks liegen im Zentrum der Stadt. Im Herzen der Altstadt, am Fuße der Gediminas-Burg, liegt die ŠventaragioGrünanlage. Im Bogen des Flusses Vilnelė liegt der Sereikiškių-Park.

19 km vom Zentrum der Stadt Vilnius entfernt, finden Sie eines der eindrucksvollsten Museen der zeitgenössischen Kunst, in dem Kunst und Natur verschmelzen. Der Europapark wurde im Jahre 1991 gegründet, mit dem Ziel, dem geografischen Zentrum Europas einen Sinn der Sprache der Kunst zu geben. Es sind hier etwa 100 Skulpturen verschiedenster Künstler der Welt ausgestellt. Darunter auch Skulpturen von so anerkannten Künstlern wie Dennis Oppenheim, Magdalena Abakanowicz und Sol Le Witt. In dem Park können Sie nicht nur die größte, von Gintaras Karosas aus Fernsehapparaten gebaute und von der Agentur „Guinness“ im Rekordbuch festgehaltene Komposition, sondern auch viele andere imaginäre, unter freiem Himmel ausgestellte Kunstwerke sehen. Im Europapark können Sie Fahrräder mieten und die Exponate des Parks beim Fahren betrachten. Im Europapark finden Sie ebenso ein Restaurant, ein Souvenirgeschäft und ein einzigartiges Postamt.

Europapark

Magdalena Abakanowicz. Raum des unbekannten Wachsens Mara Adamitz Scrupe. Verdächtige Wissenschaft. Daniel Holm

Dorf Joneikiškiai, Kreis Vilnius

(GPS N 54°49.846’ E 25°21.105’) (N 54.830763º E 25.351742º) Tel.: +370 5 237 7077 (zur Information, Buchung von Führungen in Litauisch, Englisch und Russisch sowie Buchung von schöpferischen Betätigungen)

Öffnungszeiten: Mo.-So., 10.00 Uhr bis Sonnenuntergang Eintrittspreise: Erwachsene 21 LTL, Studenten und Rentner 14 LTL, Schüler 7 LTL; für Kinder im Vorschulalter und Lehrer, die eine Gruppe von 10 oder mehr Schülern begleiten, sowie für Journalisten bei Vorlage entsprechender Bescheinigung ist der Eintritt frei www.europosparkas.lt 56

Wegbeschreibung Von Vilnius fahren Sie die Kalvarijų-Straße in Richtung Santariškių-Ring. Dort biegen Sie in Richtung der Grünen Seen (Žalieji ežerai) ab und folgen dem Wegweiser zum Europapark. Den Europapark können Sie auch mit der Omnibuslinie 92 Skirgiškės (Europos parkas) von der Žalgirio-Bushaltestelle erreichen. Den Fahrplan finden Sie auf der Internetseite des Museums.


Die grünen Oasen Der Stadt Der Geografische Mittelpunkt Europas

Bildhauer Gediminas Jokūbonis

Dorf Girija, Gemeinde Nemenčinė, Kreis Vilnius (GPS N 54°54.370’ E 25°19.234’) (N 54.906174º E 25.320562º)

Öffnungszeiten: Objekte unter freiem Himmel können zu jeder Tageszeit besichtigt werden. Eintritt: frei. Die Wissenschaftler des Französischen Nationalen Geographieinstituts stellten im Jahre 1989 fest, dass sich der geografische Mittelpunkt Europas in Litauen, 26 km nördlich von Vilnius, befindet. Der geografische Mittelpunkt Europas ist mit einer Komposition des bekannten litauischen Bildhauers Gediminas Jokūbonis gekennzeichnet.

Sereikiškių-Park

(GPS N 54°41.091’ E 25°17.619’) (N 54.684857º E 25.293649º) Direkt im Zentrum von Vilnius, zwischen dem Gediminas-Berg, dem Fluss Vilnelė und dem Bernhardinerkloster liegt der Sereikiškių-Park. Im Sommer nutzen die Einwohner der Stadt Vilnius den Park gern zum Spaziergang und die Kinder zum Spielen. Direkt am Eingangstor gibt es Kinderattraktionen; in die Tiefe des Parks, zum Fluss Vilnelė, führen Gehwege. Im Park gibt es Tennisspielplätze.

Kalnų-Park

Wegbeschreibung Der geografische Mittelpunkt Europas ist am leichtesten mit dem Auto zu erreichen. Aus Vilnius fahren Sie die A14 Richtung Molėtai. 26 km von Vilnius entfernt, finden Sie ein Hinweisschild mit der Aufschrift nach links „Europos geografinis centras“. Den geografischen Mittelpunkt Europas können Sie auch mit dem Bus von der MolėtųBushaltestelle am Santariškių-Ring (Buslinie Vilnius – Paberžė) erreichen. Sie sollten den Fahrer bitten, am geografischen Mittelpunkt Europas zu halten. Eine weitere Möglichkeit bietet sich ab dem Busbahnhof Vilnius: Vom Bussteig 32 fährt ein Linienbus Vilnius – Radžiuliai. Die Fahrt dauert ca. 30 Minuten. Der Bus fährt die Route vier Mal täglich: um 8.45 Uhr, 12.05 Uhr, 15.00 Uhr und um 16.40 Uhr. Die Fahrkarten können Sie beim Fahrer kaufen.

(GPS N 54°41.315’ E 25°17.834’) (N 54.688585º E 25.297235º) Der Kalnų-Park liegt im Zentrum von Vilnius. Am besten kommen Sie zum Park von der T. Kosciuškos-Straße. Den Berg hochgehend, gelangen Sie zu einer Konzertbühne. Im Sommer finden auf dieser Bühne unterschiedliche Konzerte und Feste statt. Das Territorium des Parks grenzt an Užupis (Krivių-Str.) und an die Vilnelė. Der Kalnų57


Die grünen Oasen Der Stadt Park besteht aus einigen Bergen. Der bekannteste von ihnen ist der „Berg der Drei Kreuze“. Es heißt in der Legende, dass die Heiden ehemals sieben Franziskaner auf dem Berg zu Tode gefoltert haben. Die Franziskaner seien an Kreuze angenagelt und in den Fluss geworfen worden. Heute steht auf diesem Berg das vom Architekten und Bildhauer A. Vivulskis gebaute Denkmal der „Drei Kreuze“. Der „Tischberg“ bekam seinen Namen wegen seiner Form. Sein Gipfel ist eben wie ein Tisch. Der Berg ist die bekannte Grabstätte des Fürsten Gediminas. Auf diesem Berg sammeln sich nicht nur jene, die das Stadtpanorama bewundern wollen, sondern auch die Mitglieder baltischer Religionsgemeinden, die am heidnischen Opferfeuer ihre Feste feiern. Der „Bekešo-Berg“ erhielt seinen Namen, als im Jahre 1580 auf dem Berg einer der bekanntesten damaligen Feldherren des litauisch-polnischen Staates, Kasparas Bekešas, beigesetzt wurde.

der Seite der M. K. Čiurlionio-Straße, steht eine klassizistische Kapelle. Neben der Kapelle befindet sich ein deutscher Soldatenfriedhof. Der Vingio-Park ist der beliebteste Platz der Bewohner von Vilnius für Spaziergänge, zum Radfahren und zum InlineSkaten. Auf der Konzertbühne im Zentrum des Parks finden Konzerte verschiedener Art und andere Veranstaltungen statt. Im Jahre 1988 gab es im Stadion neben der Konzertbühne die Kundgebungen der Unabhängigkeitsbewegung „Sąjūdis“. Im Jahre 1993 hielt Papst Johannes Paul II. dort einen Gottesdienst ab.

Regionalparks Verkiai und Pavilniai

Vingio-Park

Direktion der Regionalparks Verkiai und Pavilniai Žaliųjų ežerų-Str. 53 (Im Pavillongebäude des Architekturensembles des Palastes in Verkiai) (GPS N 54°45.034’ E 25°17.680’) (N 54.750573º E 25.29467º) (GPS N 54°40.948’ E 25°14.802’) (N 54.682459º E 25.246692º) In Vilnius, im Bogen des Flusses Neris, auf einer Fläche von 160 Hektar liegt der Vingio-Park. Im 15. – 16 Jh. gehörte der Park der Familie Radvila, später dem Bischof Ignas Masalskis und noch später dem Vilniuser Generalgouverneur Leontij Beningsen, der sich im Kiefernwald einen prachtvollen Sommerpalast bauen ließ. Im Jahre 1919, als die Universität Vilnius ihre Arbeit wieder aufgenommen hatte, wurde am ehemaligen Palast im Vingio-Park ein botanischer Garten angelegt. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde der Park durch eine Flut und durch den Krieg verwüstet. Der Großteil des wiederaufgebauten Gartens wurde an einen anderen Ort verlegt. Zum Vingio-Park führen zwei Eingänge: von der M. K. Čiurlionio- und von der Birutės-Straße. In der Nähe des Einganges in den Vingio-Park, von 58

Tel.: +370 5 272 9834 www.pavilniai-verkiai.lt

Wegbeschreibung Fahren Sie mit dem Auto die Kalvarijų-Straße über Baltupiai bis zum Santariškių-Ring, biegen Sie in Richtung Grüne Seen und Europapark ab. Danach bergauf fahren und nach rechts zum Palastes in Verkiai abbiegen. Sie können auch mit dem Bus Nr. 35 oder Nr. 36, Nr. 76 von der Žalgirio- bis zur Verkių rūmai-Bushaltestelle fahren.

Der Regionalpark Verkiai Das auf dem Nerisufer stehende Gebäudeensemble genießt große Aufmerksamkeit bei den Bewohnern von Vilnius und den Gästen der Stadt. Das Ensemble besteht aus einer klassizistischen, von einem Park umgebenen, Palastanlage. Am Palast in


Die grünen Oasen Der Stadt Verkiai beginnen die Wochenendwanderungen in den Regionalpark und in andere Umgebungen der Stadt Vilnius. Es werden sowohl Wanderungen wie auch Radtouren organisiert. Einer der Wanderwege führt über die Hügel zwischen den Grünen Seen. An den Grünen Seen sind Strände, Plätze für Basketball, Volleyball eingerichtet. Hier kann man ein Boot mieten, eine Runde laufen. Den Hunger kann man ganz schnell im Bierrestaurant „Malūnas“, in der Verkių-Straße 100, oder im Schaschlik-Imbiss „Šernas“, an der Raststätte der Grünen Seen, stillen (GPS N 54° 47.103’ E 25° 20.091’), (N 54.785054º E 25.334849º). Der Kalvarienweg zieht in Vilnius viele ausländische Gäste und Pilger an (GPS N 54° 44.427’ E 25° 16.805’), (N 54.740458º E 25.280081º). Er ist ein besonderes architektonisch-urbanistisches Ensemble, das den Kreuzweg darstellt. Den Kreuzweg Christi kann man über fünfunddreißig Stationen begehen. Die Länge beträgt sieben Kilometer. Am Kreuzweg, in der Nähe der 13. Station, tritt aus einer tiefen Senke eine der größten und interessanten Quellen des Regionalparks Verkiai zu Tage. Es soll eine Wunderquelle sein. Einheimische und Pilger trinken seit alten Zeiten das klare Wasser der Quelle. Man spricht ihm Heilkräfte zu.

gemütlichen Platz am Ufer der Vilnia, steht eine Sonnenuhr. Im Frühling und im Herbst lädt die Direktion des Parks zu Lehrwanderungen ein. Während Ihres Aufenthalts im Regionalpark Pavilniai können Sie auch das Ribiškių-Hügelplateau besuchen. Vom Liepkalnio-Berg neben der MinskoChaussee eröffnet sich eine wunderbare Aussicht. Der Liepkalnio-Berg ist im Winter bei den Skiläufern sehr beliebt (Mehr dazu finden Sie auf der Seite 93).

Wegbeschreibung Sie können den Regionalpark Pavilniai mit dem Bus 44 von der Grünen Brücke („Žaliasis tiltas“) erreichen. Mit dem Auto fahren Sie aus dem Stadtzentrum die Zarasų- oder die Olandų-Straße in Richtung „Belmontas“. Am Straßenring biegen Sie rechts ab und fahren bis zum Ende der Belmonto-Straße. Wenn Sie den geologischen Aufschluss Pūčkoriai erreichen möchten, sollen Sie am Straßenring weiter die S. Batoro-Straße entlang fahren.

Lehrwanderungen durch die Regionalparks in Verkiai und Pavilniai

Der Regionalpark Pavilniai Das Herz des Regionalparks Pavilniai ist das Tal der Vilnia. Für Besucher wurde hier ein historischer Lehrweg eingerichtet, der entlang des Flusses Vilnelė vom Damm in Pūčkoriai verläuft. Der Aufschluss Pūčkoriai ist ein einmaliges geologisches Denkmal. Nebenan können Sie das Gelände einer ehemaligen Wassermühle erkunden, in der sich heute das Restaurant- und Unterhaltungszentrum „Belmontas“ befindet. Gleich daneben rauschen die Wasserfälle von Belmontas. Wer aktive Freizeit vorzieht, kann sich zum Abenteuerpark von Belmontas begeben. (Mehr dazu finden Sie auf der Seite 91). Neben dem Aufschluss in Pūčkoriai, auf einem

Wer die Regionalparks in Verkiai oder Pavilniai erkunden will, sollte eine Lehrwanderung unternehmen Sonntags, zu Fuß: Mai – Sept.: um 16.00 Uhr; Okt. – Febr., um 15.00 Uhr; Samstags, mit dem Fahrrad: Mai – Sept., um 11.00 Uhr; Dauer der Ausflüge: ca. 2-4 Stunden. Die Interessierten werden von einem Reiseführerfachmann der Direktion begleitet, der auch professionelle Informationen vermittelt. Die Route und der Treffpunkt werden auf den Internetseiten www.pavilniai-verkiai.lt, und www.vilnius-events.lt veröffentlicht. 59


Die grünen Oasen Der Stadt Der Botanische Garten der Universität Vilnius

Wirtschaftsgebäude, ein Teil des alten Bauernhofes und die alte Parkanlage mit den Teichen erhalten und für die Besucher hergerichtet. Im Botanischen Garten finden verschiedene Kulturveranstaltungen (Konzerte, Ausstellungen) statt. Man kann hier die Gelegenheit nutzen zu reiten oder Kutsche zu fahren.

Wegbeschreibung

Kairėnų-Str. 43 (GPS N 54°44.181’ E 25°24.182’) (N 54.736355º E 25.403027º) Tel.: +370 5 231 7933 Öffnungszeiten: ein Besuch im Botanischen Garten empfiehlt sich von Anfang Mai bis Ende Oktober, Di.-Fr., 9.00-17.00 Uhr, Sa.-So., 10.00-20.00 Uhr. Eintrittspreise: Erwachsene 7 LTL, Studenten, Schüler, Rentner und Invaliden 4 LTL, Familienticket (2 Erwachsene und Kinder) 18 LTL www.botanikos-sodas.vu.lt Der Botanische Garten der Universität Vilnius ist nicht nur der größte botanische Garten in Litauen (Gesamtfläche 199 ha), sondern er besitzt auch die umfangreichste Pflanzensammlung. Hier werden ca. 9.000 Pflanzarten gezüchtet, die 886 Gattungen zugeordnet werden. Die reichsten und eindrucksvollsten davon sind Rhododendren-, Flieder-, Lianen-, Päonien-, Dahlien- und Zwiebelblumensammlungen. Der Botanische Garten der Universität Vilnius weckt unser Interesse auch als architektonisches Erbgut. In Kairėnai wurden das

60

Mit dem Auto: sollen Sie Richtung Dvarčionys fahren. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: vom Kathedralenplatz mit dem Omnibus der Linien 2, 3 oder 4 oder den Omnibus der Linie 14 von der Haltestelle „Karaliaus Mindaugo“ nehmen. Fahren Sie bis zur Haltestelle „Nemenčinės plento“. (Wenn Sie einen Omnibus der Linie 3, 4 nehmen, können Sie bis zur Endstation fahren, dann die Straße überqueren und ein paar Hundert Meter bis zur Haltestelle “Nemenčinės plento“ zu Fuß gehen). Hier steigen Sie in den Bus Nr. 18 oder Nr. 38 und fahren bis zur Haltestelle „Kairėnų“.

Jedes Jahr von September bis November widmet sich der Botanische Garten der Universität Vilnius der Umsetzung des Landschaftskunst-Projektes „Natur und Kunst“. Dabei wird Vertretern verschiedener Kunstbereiche – Keramik- und Textilkünstlern, Bildhauern, Malern, Fotografen, Dichtern, Floristen und Tänzern – Gelegenheit gegeben, ihre Werke in einer etwas ungewöhnlichen und natürlichen Umgebung, d. h. im Botanischen Garten, vorzustellen. Die Besucher des Gartens bekommen so die Gelegenheit, diese Werke zu bewundern. Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.botanikos-sodas.vu.lt und www.vilnius-events.lt.


Die grünen Oasen Der Stadt Steinskulpturenpark „Vilnoja“

Regionalpark Neris Vilniaus-Str. 3, Dūkštos, Kreis Vilnius (Direktion) (GPS N 54°49.246’ E 24°58.473’) (N 54.820767º E 24.974545º) Öffnungszeiten des Besucherzentrums des Regionalparks Neris: Mo.-Fr., 8.00-16.00 Uhr; Sa.-So. (1. Mai – 1. Okt.), 10.00-14.00 Uhr; Öffnungszeiten Direktion: Mo.-Do., 8.00-12.00 Uhr und 12.4517.00 Uhr; Fr., 8.00-12.00 Uhr und 12.45-15.45 Uhr www.neriesparkas.lt

Zdziechovskio-Str. 27, Sudervė, Kreis Vilnius (GPS N 54°47.471’ E 25°04.794’) (N 54.791183º E 25.079908º) www.stoneart.lt Sie sollten zum Steinskulpturenpark durch die Kleinstadt Sudervė fahren, wo eine Kirche von origineller Form Ihre Aufmerksamkeit auf sich lenken wird. Die Kirche steht auf einem Burgberg, sie ist ein architektonisches Denkmal vom Anfang des 19. Jh. Nicht weit davon liegt ein Park mit einem Hotel am Seeufer. Im Park sind über 40 moderne Steinskulpturen ausgestellt, einige davon ragen aus dem Seewasser empor. Jedes Jahr werden Symposien in dem Park veranstaltet, dazu werden litauische und ausländische Künstler eingeladen.

Wegbeschreibung Mit dem Auto: die Entfernung von Vilnius bis zum Park beträgt 21 km. Sie sollen die Stadt über die Ukmergės-Str. verlassen. Folgen Sie dem Wegweiser. Fahren Sie die Autobahn A2 entlang, dann die Straße Nr. 171 bis Sudervė. Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteig 10 oder 11 (Nahverkehrsbus). Die Busse fahren nach Sudervė ca. 12 Mal täglich (ca. 6 Mal am Wochenende).

Unter dem Regionalpark Neris versteht man vor allem den Fluss Neris, seine malerischen Umgebungen, kleine Dörfer und historische Schichten des alten Litauens. Der Park liegt am schönsten Abschnitt der Neris. Er wurde zu dem Zweck gegründet, die ausdrucksvolle Landschaft des Flusstals, die eigenartige Flora und Fauna und das einzigartige System von Windungen am Mittellauf der Neris sowie den Schutz der natürlichen Nebenflüsse und des Kulturerbes zu sichern. Der Regionalpark Neris liegt in dem attraktiven, durch gute Landstraßen verbundenen Dreieck Vilnius – Trakai – Kernavė. Der Park bietet den Touristen verschiedene Lehrwanderungen und Routen an. Hier verläuft der längste Lehrwanderweg (2,3 km) für Behinderte, der Dūkštų-Eichenhain-Wanderweg.

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Fahren Sie nach Nordwest über die Ukmergės-Str. Richtung Paribio-Straße, nehmen Sie die Ausfahrt Richtung Bukiškės / Sudervė / Kernavė. Biegen Sie nach rechts am Wegweiser Avižieniai / Bukiškės / Sudervė / Vilnius (ca. 25 km von Vilnius entfernt) ab. Wenn Sie den Saidės-Lehrwanderweg erreichen wollen, (ca. 15 km von Vilnius entfernt) (GPS N 54°43.197’ E 25°02.583’), (N 54.719946º E 25.043057º) sollten Sie die Autobahn Vilnius-Kaunas an dem einzigartigen Flüsschen Saidė entlang fahren. Biegen Sie 2 km hinter Grigiškės nach rechts Richtung Stirniai ab. Weiter führt die Straße immer geradeaus (ca. 4,5 km) ganz bis zum Flüsschen Saidė. Mit dem Zug: Nehmen Sie den Zug Vilnius-Kaunas und steigen Sie an der Haltestelle „Lazdėnai“ aus. Von hier aus können Sie Ihren Ausflug entweder mit dem Fahrrad oder zu Fuß fortsetzen. Nehmen Sie die Touristen-Route des linken Ufers der Neris. Die Route ist 23 km lang, sie führt über die Waldwege an der größten Windung des Flusses Neris, der Velniakampio-Windung entlang. Sie werden sich auf keinen Fall verlaufen: die Route ist mit zahlreichen Wegweisern ausgestattet. 61


Die Umgebung von Vilnius und andere Städte DIE UMGEBUNG VON VILNIUS UND ANDERE STÄDTE Trakai

turksprachiges Volk), die bis in die heutigen Tage ihre Traditionen pflegen. In der Stadt stehen auch das Kultgebäude der Karaimen die „Kenesa“ und die Wohnhäuser der Karaimen. In einem der karaimischen Restaurants können Sie die Nationalgerichte dieses Volkes genießen. Eines der bekanntesten und beliebtesten Gerichte heißt „Kibin“ (gebackene Teigtaschen mit Hackfleischfüllung). Für diejenigen, die die Natur der Umgebung bewundern wollen, empfehlen sich der Lehrwanderweg in Aukštadvaris oder der Wanderweg des botanischzoologischen Naturschutzgebietes Varnikai (Länge der Route: 10,1 km) (GPS N 54° 38.866’ E 24° 57.927’) (N 54.647766º E 24.965454º).

Tourismusinformationszentrum Trakai Vytenio-Str. 69 (GPS N 54°38.304’ E 24°56.012’) (N 54.638401º E 24.933526º)

Tel.: +370 528 51934, mob.:+370 672 09476 E-Mail: trakaiTIC@is.lt Öffnungszeiten: Okt. – April: Mo.-Do., 8.00-17.00 Uhr; Fr., 8.00-15.45 Uhr; Sa. und So. geschlossen; Mai – Sept.: Mo. 9.00-17.00 Uhr; Di.-Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa., So. und an Feiertagen 9.00-15.00 Uhr www.trakai.lt Die westlich von Vilnius, zwischen Hügeln, Wäldern und Seen angesiedelte alte Stadt Trakai wird gerne von Litauern und ausländischen Gästen besucht. Die Ufer der Halbinsel, auf der die Stadt liegt, werden von den Seen Galvės, Totoriškių und Bernardinų (Lukos) umspült. Diese, für ihre wunderbaren Landschaften und die legendäre Burg Trakai bekannte Stadt war einstmals die Wiege des Staates Litauen und seine Hauptstadt; ein wichtiges militärisches und politisches Zentrum und Sitz der Großfürsten Litauens. Heute zieht Trakai viele Besucher an und bietet einen wunderschönen Platz zum Ausruhen vom hektischen Hauptstadtleben, lädt zu Spaziergängen in der herrlichen Umgebung und zu Yachtfahrten auf einem der vielen Seen ein. Die Stadt Trakai ist außerdem dafür bekannt, dass hier seit dem 14. Jahrhundert Karaimen wohnen (ein 62

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Von Vilnius bis Trakai sind es 27 km. Von Vilnius fahren Sie den SavanoriųProspekt entlang und folgen dann den Hinweisschildern. Fernstraße A 16. Mit dem Bus: vom Busbahnhof Vilnius (SodųStr. 22, Tel. 1661), Bussteige 6, 7 oder 8 (Nahverkehr) oder Bussteige 28 oder 29 (Überlandbus Richtung Alytus). Die Busse nach Trakai fahren ca. 50 Mal täglich (ca. 40 Mal am Wochenende), in 10- bis 20-MinutenIntervallen. www.autobusustotis.lt Mit dem Zug: Vom Hauptbahnhof (GeležinkelioStr. 16), Tel.: +370 5 233 0088, www.litrail.lt


Die Umgebung von Vilnius und andere Städte Veranstaltungen in Trakai

Monat

Veranstaltung

Mai

Nacht im Museum

Anfang Juni

Das Fest der Stadt Trakai „Sommer in Trakai“

Erste Junihälfte

Das mittelalterliche Fest von Trakai

Juli

Oper „Pilėnai“

Juli/August

Konzertzyklus der Kammermusik „Užutrakio muzikos“

Juli/August

„Jazz Fiesta“ im Schiff „Galvė“, www.baltis.lt

Mitte August

Kopūstinės-Markt / Mariä Himmelfahrt

Zweite Augusthälfte

Tage der alten Handwerke in der Inselburg Trakai

September

Festspiele der Sakralmusik

Mehr Informationen über die Veranstaltungen finden Sie auf den Internetseiten www.trakukrastas.lt, www.trakaimuziejus.lt, www.trakai.lt und www.vilnius-events.lt

63


Die Umgebung von Vilnius und andere Städte Kernavė

Direktion des staatlichen Kulturreservats von Kernavė

Kerniaus-Str. 4 A, Kernavė, Kreis Širvintos (GPS N 54°53.157’ E 24°51.235’) (N 54.885945º E 24.853919º)

Tel.: +370 382 47371 E-Mail: direkcija@kernave.org www.kernave.org Kernavė liegt 35 km von Vilnius entfernt. Es ist ein auf dem rechten Ufer des Flusses Neris angesiedeltes Städtchen. In der Vergangenheit zählte es zu einem der ersten Staatszentren Litauens (18. Jh.). Das mit Legenden umgebene Pajautos-Tal und die am Talrand liegenden fünf Burgberge hüten die Überreste der Hauptstadt des letzten heidnischen Staates in Europa.

Im Jahr 1989 wurde hier das staatliche Kulturreservat von Kernavė gegründet. Seit 2004 gehört das archäologische Gelände von Kernavė zum UNESCOWelterbe. Die Einzigartigkeit der Ortschaft besteht in der Kontinuierlichkeit der Besiedlung des Ortes seit dem späten Paläolithikum (9. Jahrtausend v. Chr.) bis zum heutigen Tag. Das Museum der archäologischen Stätte Kernavė In der erneuerten und modernen Exposition des Museums der archäologischen Stätte Kernavė können Sie die Vorgeschichte und die Geschichte der mittelalterlichen Siedlung kennen lernen. (Das Museum wird im zweiten Halbjahr 2011 seine Türen öffnen, nachdem die neue Exposition eingerichtet ist). Information und Buchung von Führungen unter Tel.: +370 382 47385 oder +370 382 47371.

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Man erreicht Kernavė am besten mit dem Auto. Vom Stadtzentrum Vilnius fahren Sie in Richtung des Stadtteils Pilaitė, weiter fahren Sie bis zum Ende der Pilaitės-Straße und biegen nach rechts ab; folgen Sie den Hinweisschildern. Eine weitere Möglichkeit ist, von Vilnius aus auf den Autobahnen A1 oder A2, danach auf den Landstraßen 108 und 116 zu fahren. Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteige 10 oder 11. Die Busse fahren nach Kernavė ca. 6 Mal täglich, in 30-Minuten- bis 1,5-Stunden-Intervallen. Die Fahrpläne können Sie im Internet unter www.autobusustotis.lt finden.

Veranstaltungen in Kernavė Monat

Veranstaltung

23. Juni von 20.00 bis 5.00 Uhr

Das Morgentaufest (Johannisfest)

8.-10. Juli (2011) 6.-8. Juli (2012)

Das internationale Festival der experimentellen Archäologie „Tage der lebendigen Archäologie in Kernavė“ Mehr Informationen finden Sie unter: www.kernave.org, www.vilnius-events.lt 64


Die Umgebung von Vilnius und andere Städte Kaunas

Klaipėda

Tourismus-Informationszentrum der Region Kaunas

Tourismus- und Kultur-Informationszentrum Klaipėda

Laisvės-Prospekt 36, Kaunas (Hauptbüro) (GPS N 54°53.837’ E 23°55.138’) (N 54.897291º E 23.918973º)

Tel.: +370 37 323436, +370 37 423678 E-Mail: info@kaunastic.lt Öffnungszeiten: außerhalb der Saison, Mo.-Do., 9.00-18.00 Uhr; Fr. 9.00-17.00 Uhr; in der Saison, Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa., 10.00-18.00 Uhr; So., von 10.00-15.00 Uhr Weitere Tourismus-Informationsbüros finden Sie im Busbahnhof, im Hauptbahnhof Kaunas und am Internationalen Flughafen Kaunas. http://visit.kaunas.lt

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Autobahn A1 Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteige 35, 36, oder 37. Ca. 20 Busse fahren werktags nach Kaunas, in 10-Minuten- bis zu 1-Stunden-Intervallen. Die Fahrpläne finden Sie unter: www.autobusustotis.lt Mit dem Zug: vom Hauptbahnhof (GeležinkelioStr. 16), Tel.: +370 5 233 0088, www.litrail.lt

Turgaus-Str. 7, Klaipėda (GPS N 55°42.500’ E 21°08.019’) (N 55.708337º E 21.133648º)

Tel.: +370 46 412186 E-Mail: tic@klaipedainfo.lt Öffnungszeiten: außerhalb der Saison, Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr, in der Saison, Mo.-Fr., 9.00-19.00 Uhr; Sa.-So., 10.00-16.00 Uhr www.klaipedainfo.lt

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Autobahn A1 Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteige 35 oder 37. Die Busse nach Klaipėda fahren ca. 8 Mal täglich, in 10-Minuten- bis 8-Stunden-Intervallen. Mit dem Zug: vom Hauptbahnhof (GeležinkelioStr. 16), Tel.: +370 5 233 0088, www.litrail.lt

65


Die Umgebung von Vilnius und andere Städte Birštonas

Druskininkai

Tourismus-Informationszentrum Birštonas

Tourismus- und Geschäfts-Informationszentrum Druskininkai

Jaunimo-Str. 3, Birštonas (GPS N 54°35.574’ E 24°01.606’) (N 54.592894º E 24.026767º)

Tel.: +370 319 65740 E-Mail: info@visitbirstonas.lt Öffnungszeiten: außerhalb der Saison, Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa., 10.00-18.00 Uhr; in der Saison, Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa.-So., 10.00-18.00 Uhr www.visitbirstonas.lt

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Autobahn A1, dann die A16 Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteige 23 oder 29. Die Busse nach Birštonas fahren ca. 8 Mal täglich, ab 7.10 bis 18.10 Uhr. Die Fahrpläne sind zu finden unter: www.autobusustotis.lt.

66

Gardino-Str. 3 und M. K. -Čiurlionio-Str. 65, Druskininkai (GPS N 54°00.924’ E 23°58.647’) (Gardino-Str. 3) (N 54.015396º E 23.97745º) Tel.: +370 313 60800, +370 313 51777 E-Mai: information@druskininkai.lt Öffnungszeiten: Gardino-Str. 3: Mo.-Do., 8.3017.15 Uhr; Fr. 8.30-16.15 Uhr (Mittagspause 12.15-13.00 Uhr); M. K.-Čiurlionio-Str. 65: Mo.-Sa., 10.00-18.45 Uhr (Mittagspause 12.15-13.00 Uhr); So., 10.00-17.00 Uhr (ohne Mittagspause) www.info.druskininkai.lt

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Fahren Sie von Vilnius Richtung Trakai die Fernstraße A16. Nachdem Sie Paneriai passiert haben, setzen Sie Ihre Fahrt weiter auf der A4 fort. Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteige 29, 30 oder 31. Die Busse nach Druskininkai fahren ca. 13 Mal täglich, in 30-Minuten- bis 1,5-Stunden-Intervallen.


Die Umgebung von Vilnius und andere Städte Šiauliai Tourismus-Informationszentrum Šiauliai

Palanga

Vilniaus-Str. 213, Šiauliai (GPS N 55°55.948’ E 23°18.779’) (N 55.932462º E 23.312983º)

Tel.: +370 41 523110, +370 41 521105 E-Mail: tic@ siauliai.lt Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa., 10.0016.00 Uhr; 15. Juni – 1. Sept. auch So., 10.00-15.00 Uhr www.siauliai.lt/tic Tourismusinformationen erhält man auch im Tourismusund Geschäfts-Informationszentrum des Kreises Šiauliai (J. Basanavičiaus-Str. 7, Kuršėnai, Kreis Šiauliai, öffnungszeiten: Mo.-Fr., 9.00-17.00 Uhr) sowie im Informationszentrum am Berg der Kreuze (Öffnungszeiten: Nov. – Febr., Mo.So., 9.00-17.00 Uhr; März – Okt., Mo.-So., 9.00-18.00 Uhr, Tel. +370 41 370860).

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Autobahn A1, dann die A12 Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteig 24. Die Busse fahren nach Šiauliai ca. 8 Mal täglich, ab 7.10 bis 18.10 Uhr. Die Fahrpläne sind unter der Adresse: www.autobusustotis.lt zu finden. Mit dem Zug: vom Hauptbahnhof (GeležinkelioStr. 16), Tel.: +370 5 233 0088, www.litrail.lt

Wegbeschreibung zum Berg der Kreuze

Tourismus-Informationszentrum Palanga Kretingos-Str. 1, Palanga (GPS N 55°55.092’ E 21°04.015’) (N 55.918206º E 21.066918º)

Tel.: +370 460 48811 E-Mail: info@palangatic.lt Öffnungszeiten: außerhalb der Saison, Mo.-Fr., 9.00-17.00 Uhr; Sa., 10.00-14.00 Uhr; in der Saison, Mo.-Fr., 9.00-18.00; Sa.-So., 10.00-16.00 Uhr www.palangatic.lt

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Autobahn A1(E85) bis Klaipėda. Dann biegen Sie in die A13 (E272) ab. Mit dem Bus: vom Busbahnhof (Sodų-Str. 22, Tel. 1661), Bussteige 35, 36, oder 37. An den Werktagen fahren ca. 8 bis 10 Busse nach Palanga. Die Fahrpläne finden Sie unter: www.autobusustotis.lt.

Mit dem Auto: Fahren Sie die A12 Richtung Joniškis / Riga. Am Wegweiser „Kryžių kalnas 2 km / Berg der Kreuze 2 km“ biegen Sie rechts ab (GPS N 56°00.932’ E 23°24.821’), (N 56.015536º E 23.41368º). Mit dem Fahrrad von Šiauliai: Fahren Sie die A12 Richtung Joniškis / Riga. An der rechten Straßenseite ist ein Fahrradweg eingerichtet. Am Wegweiser „Kryžių kalnas 2 km / Berg der Kreuze 2 km“, biegen Sie rechts ab. Mit dem Bus: Auf dem Busbahnhof nehmen Sie den Bus Šiauliai – Joniškis; Abfahrtszeiten: 7.25 (außer So.), 8.25, 10.25, 11.00, 12.15, 13.10, 14.15 und 15.40 Uhr. Steigen Sie an der Domantų-Haltestelle (3. Haltestelle nach Šiauliai) aus. Abfahrtszeiten von der Domantų-Haltestelle nach Šiauliai: 7.43, 9.37 (außer So.), 10.43, 12.17, 13.03, 14.03, 15.07 und 17.32 Uhr.

67


Unterkunft UNTERKUNFT

Eine Unterkunft im privaten Sektor können Sie unter anderem über die Büros des TourismusInformationszentrums Vilnius buchen. Buchung eines Hotels bzw. Gästehauses ist ebenso online möglich auf www.vilnius-tourism.lt.

4-Sterne-Hotel ARTIS CENTRUM HOTELS **** Liejyklos-Str. 11 / 23 Tel.: +370 5 266 0366 www.centrumhotels.com

ATRIUM ****

HOTELS 5-Sterne-Hotels LE MÉRIDIEN VILNIUS *****

Dorf Ežeraitis, Gemeinde Avižieniai, Kreis Vilnius, Kilometer 19 der Autobahn Vilnius-Panevėžys (GPS N 54°49.674’ E 25°07.853’) (N 54.827892º E 25.13088º) Tel.: +370 5 273 9700 www.lemeridienvilnius.com

NARUTIS *****

Pilies-Str. 24 Tel.: +370 5 212 2894 www.narutis.com

RADISSON BLU ASTORIJA ***** Didžioji-Str. 35 / 2 Tel.: +370 5 212 0110 www.radissonblu.com

RELAIS & CHATEAUX STIKLIAI HOTEL ***** Gaono-Str. 7 Tel.: +370 5 264 9595 www.stikliaihotel.lt

RAMADA VILNIUS *****

Subačiaus-Str. 2 Tel.: +370 5 255 3355 www.ramadavilnius.lt, www.ramada.com 68

Pilies-Str. 10 Tel.: +370 5 210 7777 www.atrium.lt

RADISSON BLU HOTEL LIETUVA **** Konstitucijos-Prospekt 20 Tel.: +370 5 272 6272 www.radissonblu.com/lietuvahotel-vilnius

BEST WESTERN VILNIUS **** Konstitucijos-Prospekt 14 Tel.: +370 5 273 9595 http://vilniushotel.eu/LT/Vilnius

AMBERTON HOTEL **** L.-Stuokos-Gucevičiaus-Str. 1 Tel.: +370 5 210 7461 www.ambertonhotels.com

CONGRESS ****

Vilniaus-Str. 2 / 15 Tel.: +370 5 269 1919 www.congress.lt

CONTI ****

Raugyklos-Str. 7 / 2 Tel.: +370 5 251 4111 www.contihotel.lt

CROWNE PLAZA VILNIUS **** M. K.-Čiurlionio-Str. 84 Tel.: +370 5 274 3400 www.cpvilnius.com


Unterkunft EUROPA ROYALE VILNIUS **** Aušros-Vartų-Str. 6 Tel.: +370 5 266 0770 www.groupeuropa.com

HOLIDAY INN VILNIUS **** Šeimyniškių-Str. 1 Tel.: +370 5 210 3000 www.holidayinnvilnius.lt

MABRE RESIDENCE HOTEL **** Maironio-Str. 13 Tel.: +370 5 212 2087 www.mabre.lt

EMBASSY HOTEL BALATONAS **** Latvių-Str. 38 Tel.: +370 5 272 2250 www.embassyhotel.lt

3-Sterne-Hotels ADELITA ***

Rodūnios-Weg 8 Tel.: +370 5 232 9304 www.adelita.lt

A5 HOTEL ***

NOVOTEL VILNIUS CENTRE ****

Fabijoniškių-Str. 6 Tel.: +370 5 270 2409 www.a5hotel.lt

RATONDA CENTRUM HOTELS ****

Algirdo-Str. 24 Tel.: +370 5 232 6650 www.algirdashotel.lt

Gedimino-Prospekt 16 Tel.: +370 5 266 6200 www.novotel.com, www.accorhotels.com

Gedimino-Prospekt 52 / 1 Tel.: +370 5 212 0670 www.centrumhotels.com

ALGIRDAS CITY HOTEL ***

AMICUS HOTEL ***

NERINGA ****

Kaminkelio-Str. 15 Tel.: +370 5 237 5880 www.amicushotel.lt

SHAKESPEARE BOUTIQUE HOTEL ****

Šv.-Ignoto-Str. 12 Tel.: +370 5 212 3426 www.apia.lt

ŠARŪNAS ****

Kalvarijų-Str. 265 Tel.: +370 5 277 7773 www.hotelgoda.lt

Gedimino-Prospekt 23 Tel.: +370 5 212 2288 www.neringahotel.com Bernardinų-Str. 8 / 8 Tel.: +370 5 266 5885 www.shakespeare.lt

Raitininkų-Str. 4 Tel.: +370 5 272 4888 www.hotelsarunas.lt

GROTTHUSS HOTEL **** Ligoninės-Str. 7 Tel.: +370 5 266 0322 www.grotthusshotel.com

APIA ***

A. V. GODA ***

BAJORŲ UŽEIGA ***

Sudervės-Str. 10, Avižieniai, Kreis Vilnius Tel.: +370 5 240 3957 www.bajoruuzeiga.lt (GPS N 54° 45.679’ E 25° 10.605’) (N 54.761309° E 25.176748°)

69


Unterkunft CENTRO KUBAS – ANGEL *** Stiklių-Str. 3 Tel.: +370 5 266 0860 http://hotel.centrokubas.lt

CENTRUM UNIQUESTAY HOTEL ***

TILTO HOTEL ***

Tilto-Str. 8 Tel.: +370 5 210 0021 www.hoteltilto.com

ŽEMAITĖS HOTEL ***

Vytenio-Str. 9 / 25 Tel.: +370 5 268 3300 www.uniquestay.lt

Žemaitės-Str. 15 Tel.: +370 5 213 3193 www.hotelzemaites.lt

CITY GATE ***

EUROPA STAY VILNIUS *** Ąžuolyno-Str. 7 Tel.: +370 5 236 2222 www.groupeuropa.com/europa_stay_lt

Bazilijonų-Str. 3 Tel.: +370 5 210 7306 www.citygate.lt

COMFORT VILNIUS *** Gėlių-Str. 5 Tel.: +370 5 264 8833 www.comfort.lt

E-GUESTHOUSE *** T.-Ševčenkos-Str. 16 Tel.: +370 5 266 0730 www.e-guesthouse.lt

2-Sterne-Hotels AMBASSADOR **

Gedimino-Prospekt 12 Tel.: +370 5 261 5450 www.ambassador.lt

ECOTEL VILNIUS **

EUROPA CITY VILNIUS ***

Slucko-Str. 8 Tel.: +370 5 210 2700 www.ecotel.lt

KAROLINA ***

T.-Ševčenkos-Str. 16 Tel.: +370 5 203 2074 www.gilehotel.lt

J.-Jasinskio-Str. 14 Tel.: +370 5 251 4477 www.groupeuropa.com/europa_city_lt Sausio-13-osios-Str. 2 Tel.: +370 5 216 8934 www.karolina.lt

GILĖ **

JERUZALĖ HOTEL **

MARTIALIS ***

Kalvarijų-Str. 247 Tel.: +370 5 271 4040 www.jeruzalehotel.com

PANORAMA ***

Pylimo-Str. 63 Tel.: +370 5 260 9626 www.mikotelgroup.com

PONAS TADAS ***

Rūdninkų-Str. 15 / 46 Tel.: +370 5 261 3916 www.cityhotels.lt

Bistryčios-Str. 13 Tel.: +370 5 210 4800 www.martialis.lt Sodų-Str. 14 Tel.: +370 5 233 8822 www.hotelpanorama.lt Naugarduko-Str. 76 Tel.: +370 5 233 3663 www.polskidom.lt

PARK INN VILNIUS NORTH *** Ukmergės-Str. 363 Tel.: +370 5 238 8000 www.parkinn.com/hotel-vilnius

RINNO ***

Vingrių-Str. 25 Tel.: +370 5 262 2828 www.rinno.lt

MIKOTEL **

RŪDNINKŲ VARTAI **

RUNMIS **

Panevėžio-Str. 8 A Tel.: +370 5 265 6816 www.runmis.lt

SKRYDIS HOTEL **

Rodūnios-Weg 8 (am Flughafen Vilnius) Tel.: +370 5 232 9099 www.vno.lt

VELGA **

Geležinio-Vilko-Str. 3 Tel.: +370 5 231 1435 www.hotelvelga.lt 70


Unterkunft VILNIUS EUROPOLIS **

DOMUS MARIA ***

ŽIJŪRĖ **

GRYBAS HOUSE ***

VIVA GREEN RESORT **

GÄSTEHAUS DER TELEKOM ***

Švitrigailos-Str. 11 D Tel.: +370 5 215 0410 www.europolis.lt Žirnių-Str. 10 Tel.: +370 5 215 2244 www.zijure.lt

Dorf Tuščiauliai, Gemeinde Nemenčinė Tel.: +370 612 34207 www.vivagreenresort.lt

Aušros-Vartų-Str. 12 Tel.: +370 5 264 4880 www.domusmaria.lt

Aušros-Vartų-Str. 3 Tel.: +370 5 264 7474 www.grybashouse.com

A.-Vivulskio-Str. 13 A Tel.: +370 5 264 4861 www.telecomguesthouse.lt

LITINTERP **

ASIMARĖ *

Bernardinų-Str. 7 Tel.: +370 5 212 3850 www.litinterp.com

VLASPA VIEŠBUTIS *

Kedrų-Str. 6 Tel.: +370 5 233 9887 El. paštas milzinai@locc.lt

1*-Stern-Hotels Žirmūnų-Str. 149 Tel.: +370 5 271 4001 www.asimare.lt

Šv.-Stepono-Str. 11 Tel.: +370 5 216 0254

GÄSTEHÄUSER DVARAS ****

Tilto-Str. 3-1 Tel.: +370 5 210 7370 www.dvaras.lt

MANO LIZA ****

Ligoninės-Str. 5 Tel.: +370 5 212 2225 www.hotelinvilnius.lt

IDA BASAR ****

Subačiaus-Str. 1 Tel.: +370 5 262 2909 www.idabasar.lt

MILŽINŲ PAUNKSMĖ *

JUGENDHERBERGEN JUGENDGÄSTEHAUS * Konstitucijos-Prospekt 25 Tel:. +370 5 272 2270 www.jnn.lt

STUDENTEN- UND JUGENDHAUS * Saulėtekio-Allee 4, Saulėtekio-Allee 6, Saulėtekio-Allee 39, Didlaukio-Str. 59 Tel.: +370 5 231 5165 www.bustas.vu.lt

JUGENDHERBERGE „A HOSTEL“

Šv.-Stepono-Str. 15, Sodų-Str. 8, Sodų-Str. 17 Tel.: +370 5 213 9994 www.ahostel.lt

VINGRIAI ****

Vingrių-Str. 25 Tel.: +370 5 212 2859 www.hotelvingriai.lt

GÄSTEHAUS VON PRAMOGŲ BANKAS **** Pamėnkalnio-Str. 7 / A.-Stulginskio-Str. 8 Mob.-tel.: +370 700 55555 www.pramogubankas.lt

SENATORIAI ****

Tilto-Str. 2 Tel.: +370 5 212 6491 www.senatoriai.lt

71


Unterkunft ZENTRUM JUNGER TOURISTEN VILNIUS * Polocko-Str. 7 Tel.: +370 5 261 1547 www.vjtc.lt

JUGENDHERBERGE „DIE PHILARETEN“

LAKŠTAS **

V.-Graičiūno-Str. 30 Tel.: +370 5 264 0064 E-Mail: motelis@lakstas.lt

VILNOJA **

Filaretų-Str. 17 Tel.: +370 5 215 4627 www.filaretaihostel.lt

M.-Zdziechovskio-Str. 27, Sudervė, Kreis Vilnius (GPS N 54°47.471’ E 25°04.794’) (N 54.791183º E 25.079908º)

JUGENDHERBERGE „AVIŽA“

Tel.: +370 5 249 0346, Mob.-tel.: +370 686 00067 www.stoneart.lt

Sodų-Str. 13 Tel.: +370 5 213 9477, Mob.-tel.: +370 615 38559 www.aviza-hostel.com

JUGENDHERBERGE „PAUPIO NAMAI“ Paupio-Str. 31 A Tel.: +370 5 264 3113 www.paupio.lt

ALTSTADT-JUGENDHERBERGE Aušros-Vartų-Str. 20–15 A Tel.: +370 5 262 5357 E-Mail: oldtownhostel@anc.lt

STUDENTEN- UND JUGENDHAUS DER PÄDAGOGISCHEN UNIVERSITÄT VILNIUS A.-Vivulskio-Str. 36 Tel.: +370 5 213 0704 www.sveciunamai.vpu.lt

JUGENDHERBERGE „FORTŪNA“

Liepkalnio-Str. 2 Mob.-tel.: + 370 623 45050 www.fortunahostel.lt

CAMPING VILNIUS CITY CAMPING **

Parodų-Str. 9 (am Messezentrum „Litexpo“) (GPS N 54° 40.668’ E 25° 13.552’) (N 54.677806° E 25.225861°) Mob.-tel.: +370 680 324522, +370 629 72223 (Öffnungszeiten Rezeption: täglich 8.00-22.00 Uhr) Betriebszeit: jährlich vom 1. Juni bis 10. September www.camping.lt/vilniuscity

KEMPINGAS SLĖNYJE (CAMPING IM TAL) ****

Slėnio-Str. 1, Trakai (Kreis Trakai, ca. 33 km von Vilnius entfernt) (GPS N 54° 40.051’ E 24° 55.774’) (N 54.66752° E 24.929562°) Tel.: +370 5 285 3880 www.camptrakai.lt

MOTELS LINGĖS MOTELIS ***

Dorf Nemėžis, Kreis Vilnius Tel.: +370 5 247 2166 www.hotelslinges.com

PARADISĖ ***

Ukmergės-Str. 246 Tel.: +370 5 243 0154 www.motelparadise.lt

SVAJONĖ ***

Vilniaus-Str. 61, Nemenčinė, Kreis Vilnius Tel.: +370 5 232 6800, Mob.-tel.: +370 698 48186 www.hotelsvajone.lt

TANAGRA ***

Minsko-Chaussee 26 A Tel.: +370 5 235 5204 www.tanagra.lt/motel

72

Mehr Auskunft über Camping in Litauen finden Sie unter www.camping.lt


Gastronomie GASTRONOMIE

Marceliukės klėtis

Litauische Küche Bernelių užeiga

Tuskulėnų-Str. 35 Tel.: +370 5 272 5087 www.marceliukeskletis.tinkle.lt

A.-Vienuolio-Str. 1 / Gedimino-Prospekt 19 Tel.: +370 5 210 0599, Mob.-tel.: +370 663 60232 www.berneliuuzeiga.lt

Pilies menė

Neringa

Agotos gryčia

Gedimino-Prospekt 23 Tel.: +370 5 261 4058 (Tischreservierung) www.restoranaseringa.lt

Žemaičiai

Vokiečių-Str. 24 Tel.: +370 5 261 6573 www.zemaiciai.lt

Pilies-Str. 8 Tel.: +370 5 261 2552 Šeškinės-Str. 59 A Tel.: +370 5 242 6205 www.agotosgrycia.lt

Katpedėlės pirkia („Banginis“) P.-Lukšio-Str. 34 Tel.: +370 5 278 8814 www.katpedele.lt

Lokys

Stiklių-Str. 8 / 10 Tel.: +370 5 262 9046 www.lokys.lt

Argentinische Küche

Čili kaimas

Pilies-Str. 10 Tel.: +370 5 210 7773 www.atrium.lt

Čili kaimas

Europäische Küche

Vokiečių-Str. 8 Tel.: +370 5 231 2536 www.cili.lt Gedimino-Prospekt 14 Tel.: +370 5 212 1422 www.cili.lt

Gabi

Šv.-Mykolo-Str. 6 Tel.: +370 5 212 3643 http://gabi.meniu.lt

Forto dvaras

Pilies-Str. 16 Tel.: +370 5 261 1070, Mob.-tel.: +370 656 13688 www.fortodvaras.lt

El Gaucho Sano

Amatininkų užeiga

Didžioji-Str. 19 / 2 Tel.: +370 5 261 7968, Mob.-tel.: +370 687 22366 www.amatininkai.lt

Unterhaltungs- und Freizeitszentrum „Belmontas“ Belmonto-Str. 17 (GPS N 54°41.032’ E 25°21.376’) (N 54.68386º E 25.356261º)

Mob.-tel.: +370 615 20220, +370 686 14656 (Tischreservierung) www.belmontas.lt 73


Gastronomie Brasserie de Verres en Veres Didžioji-Str. 35 / 2 Tel.: +370 5 212 0110 www.vilnius.radissonsas.com

Saint Germain

Literatų-Str. 9 Tel.: +370 5 262 1210 www.vynine.lt

La Pergola

Ligoninės-Str. 7 Tel.: +370 5 266 0322 www.grotthusshotel.com

Pegasus

Didžioji-Str. 11 Mob.-tel.: +370 673 68383, +370 685 73533 www.restaurantpegasus.lt

Skonis ir kvapas

Trakų-Str. 8 Tel.: +370 5 212 2803 www.skonis-kvapas.lt

Tores

Užupio-Str. 40 Mob.-tel.: +370 655 32626 (Tischreservierung ab 12.00 Uhr) www.tores.lt

Užupio kavinė

Užupio-Str. 2 Tel.: +370 5 212 2138 www.uzupiokavine.lt

Užupio klasika

Užupio-Str. 28 Tel.: +370 5 215 3677 http://uzupioklasika.meniu.lt

Stikliai Vandens malūnas

Verkių-Str. 100 (GPS N 54º 44.747’ E 25º 17.458’) (N 54.745776º E 25.290975º) Tel.: +370 5 271 1666 www.vandensmalunas.lt

La Boheme

Gaono-Str. 7 Tel.: +370 5 264 9580 www.stikliaihotel.lt

Cozy

Dominikonų-Str. 10 Tel.: +370 5 261 1137 www.cozy.lt

Horizontas

Šv.-Ignoto-Str. 4 / 3 Tel.: +370 212 1087, Mob.-tel.: +370 657 56270 www.laboheme.lt

M.K.-Čiurlionio-Str. 84 (im Hotel „Crowne Plaza Vilnius“) Tel.: +370 5 274 3400 www.cpvilnius.com

Artistai

Prie Katedros

Mano guru

Wall St.

Medininkai

Jalta

Šv.-Kazimero-Str. 3 Tel.: +370 5 212 1268 www.artistai.lt Vilniaus-Str. 22 / 1 Tel.: +370 5 212 0126 www.manoguru.lt Aušros-Vartų-Str. 6 Mob.-tel.: +370 600 86491 www.medininkai.lt 74

Gedimino-Prospekt 5 Mob.-tel.: +370 605 77555 www.priekatedros.lt Lvovo-Str. 25 (im Vilnius Business Centre) Tel.: +370 5 219 5916 www.wallst.lt Vykinto-Str. 7 A Tel.: +370 650 12114


Gastronomie Green Hall

Upės-Str. 21 Tel.: +370 615 55511 www.greenhall.lt

Chinesische Küche Auksinis feniksas

Gedimino-Prospekt 64 Tel.: +370 5 249 6909

Didžioji Kinija

Konstitucijos-Prospekt 12 Tel.: +370 5 263 6363 www.kinuvirtuve.lt

Naujieji rytai

Užupio-Str. 4 Tel.: +370 5 215 4499 http://nrytai.lt

Griechische Küche Liūtų vartai

Kauno-Str. 28 Mob.-tel.: +370 699 37559 www.liutuvartai.lt

Spyros Metaxa

Pilies-Str. 5 Tel.: +370 5 216 3971 www.liutuvartai.lt

Indische Küche Sue’s Indian Raja

Odminių-Str. 3 Tel.: +370 5 266 1887 http://www.sues-lt.com

Indian Maharaja

Trys klevai

Trakų-Str. 4 Mob.-tel.: +370 662 11600 www.indianmaharaja.lt

Pekino antis

Spanische Küche

Pilies-Str. 16 / Šv.-Mykolo-Str. 2 Tel.: +370 5 261 6296 Algirdo-Str. 2, Algirdo-Str. 28 Tel.: +370 5 233 9999, +370 5 215 1620 www.kinuvirtuve.lt

Französische Küche La Provence

Vokiečių-Str. 22 Tel.: +370 5 262 0257 www.laprovence.lt

Balzac

Savičiaus-Str. 7 Mob.-tel.: +370 614 89223 www.balzac.lt

Ungarische Küche Csarda

Šv.-Mykolo-Str. 4 – 1 Tel.: +370 659 55552 www.csarda.lt

Belgische Küche Belgai

Rūdninkų-Str. 15 / Pylimo-Str. 46 Tel.: +370 5 212 6603 www.belgai.lt

Barcelona

Linkmenų-Str. 5 / Krokuvos-Str. 66 Tel.: +370 5 233 3337 www.barcelona.lt

Italienische Küche Da Antonio

Vilniaus-Str. 23 Tel.: +370 5 262 0109 www.antonio.lt

Da Antonio

L.-Stuokos-Gucevičiaus-Str. 1 Tel.: +370 5 210 7466 www.antonio.lt

75


Gastronomie Itališka vyninė

Užupio-Str. 30 Mob.-tel.: +370 640 44554 www.italiskavynine.lt

Sorrento

Pylimo-Str. 21 Tel.: +370 5 264 4737 www.sorrento.lt

St. Valentino

Vilniaus-Str. 47 / Trakų- Str. 18 Tel.: +370 5 231 4198 http://stvalentino.lt

Vapiano

Konstitucijos-Prospekt 7 A (im Einkaufszentrum „Europa“) Tel.: +370 5 238 3489 www.vapiano.de

Japanische Küche Miyako

Konstitucijos-Prospekt 7 A Tel.: +370 5 248 7060, Mob.-tel.: +370 618 52112 www.miyako.lt

Tokyo

(japanische und europäische Küche) Konstitucijos-Prospekt 26 (im Sportzentrum „Forum Palace“) Mob.-tel.: +370 615 21565

Gan Bei City

Saltoniškių-Str. 9 (im Einkaufszentrum „Panorama“, OG) Tel.: +370 5 205 2555 www.ganbeicity.lt

Osaka

Vilniaus-Str. 19 Tel.: +370 5 261 7176 www.osaka.lt

Sushi House

Vilniaus-Str. 45 Mob.-tel.: +370 682 28222 www.sushihouse.lt

Sushi Express

Jasinskio-Str. 16 A Mob.-tel.: +370 699 69343 www.sushiexpress.lt

Jüdische Küche Kineret

Raugyklos-Str. 4 A Mob.-tel.: +370 605 40422

76

Mexikanische Küche Meksika

Algirdo-Str. 2 Tel.: +370 5 265 0147 www.restoranasmeksika.lt

Tres Mexicanos

Tilto-Str. 2 Mob.-tel.: +370 674 18600 www.tresmexicanos.lt

Asiatische Küche Briusly

Islandijos-Str. 4 Tel.: +370 5 261 2753

Čingischanas

J.-Basanavičiaus-Str. 8 / 1 Mob.-tel.: +370 619 12816 www.restoranas.net

Polnische Küche Ponas Tadas

Naugarduko-Str. 76 Tel.: +370 5 213 6814 www.polskidom.lt

Pizzerien Can Can

Gedimino-Prospekt 24 Mob.-tel.: +370 659 90414 www.cancan.lt

Can Can

Trakų-Str. 2 / Pylimo-Str. 24 Mob.-tel.: +370 659 04289 www.cancan.lt

Can Can

Mindaugo-Str. 11 Mob.-tel.: +370 659 32584 www.cancan.lt

Čili pica

Gedimino-Prospekt 23 Mob.-tel.: +370 687 72137 www.cili.lt

Čili pica

Didžioji-Str. 5 Mob.-tel.: +370 687 85729 www.cili.lt


Gastronomie Mambo pica

Gedimino-Prospekt 37 Mob.-tel.: +370 656 19929 www.mambo.lt

Pica Jazz

Vokiečių-Str. 24 Tel.: +370 5 212 3646, Mob.-tel.: +370 698 23952 www.pizzajazz.lt

Pomodoro

Jogailos-Str. 4 Tel.: +370 5 269 0022 www.pomodoro.lt

Užupio picerija

Paupio-Str. 3 Tel.: +370 5 215 3666

Russische Küche Carskoje Selo

Šeimyniškių-Str. 3 Tel.: +370 5 272 8618 www.katpedele.lt

RAUCHVERBOT IN ALLEN ÖFFENTLICHEN EINRICHTUNGEN UND AN ALLEN ÖFFENTLICHEN ORTEN Nach dem Gesetz der Republik Litauen zur Tabakkontrolle gilt „Rauchen verboten“ in allen öffentlichen Einrichtungen (in Restaurants, Cafes, Bars und sonstigen Gaststätten, Klubs, Diskotheken, Hotels, Internetcafés, in öffentlichen Verkehrsmitteln und Bildungseinrichtungen), mit Ausnahme spezieller Räume für Raucher und spezieller Klubs für Zigarren und Pfeifen (seit 1. Januar 2007). In Litauen ist auch die Werbung für Tabakwaren verboten (mit wenigen Ausnahmen). Der Verkauf von Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten. Gemäß den Anforderungen der Rechtsakte der EU sind Tabakwaren mit speziellen Warnungszeichen über ihre schädliche Wirkung auf die Gesundheit versehen.

Čagino restoranas

Basanavičiaus-Str. 11 Tel.: +370 5 261 5555 www.cagin.lt

Vegetarische Küche Balti drambliai

Vilniaus-Str. 41 Tel.: +370 5 262 0875 www.baltidrambliai.com

Deutsche Küche Graf Zeppelin

Savičiaus-Str. 9 Mob.-tel.: +370 674 62949, +370 673 10725 www.grafzeppelin.lt

Bravaria

Ozo-Str. 25(im Einkaufszentrum „Akropolis“) Mob.-tel.: +370 652 21121 www.bravaria.lt

Bunte Gans

Eine ausführliche Liste der gastronomischen Einrichtungen finden Sie auf der Internetseite www.meniu.lt

Aušros-Vartų-Str. 11 Tel.: +370 5 212 8312 (Tischreservierung) www.buntegans.lt

77


Einkaufen EINKAUFEN

Die meisten Fachgeschäfte, Modesalons von weltberühmten und einheimischen Designern und Einkaufszentren befinden sich im Stadtzentrum (Didžioji- und Vokiečių-Str., Gedimino- und Konstitucijos-Prospekt). Fast alle Souvenirläden haben sich in der Altstadt niedergelassen. In einigen finden Sie litauisches Leinen und Leinenprodukte (Tischdecken, Kleider und sogar Puppen), in anderen können Sie mit viel Phantasie und Geschick hergestellte künstlerische Werke aus Keramik und Glas sowie Juwelierartikel bewundern. Einkaufszentren

78

Litauen ist ein Land des Bernsteins, daher ist die Souvenirpalette dieses „Sonnensteines“ äußerst breit. Im Übergang von der Pilies-Straße in die DidžiojiStraße werden Handarbeiten und Hobby-Kunstwerke verkauft. Einmalige Werke der professionellen Kunst können Sie allerdings nur in den Kunstgalerien finden. „Akropolis“, „Panorama“ und „Ozas“ sind nicht nur Einkaufs-, sondern auch Unterhaltungszentren mit zahlreicher Gastronomie sowie Freizeitmöglichkeiten. „Iki“, „Maxima“, „Rimi“ und „Norfa“ sind Supermarktketten, die Lebensmittel und andere Waren des täglichen Bedarfs anbieten.

Einkaufszentrum Adresse

Öffnungszeiten

Internetseiten

Gedimino 9

Gedimino-Prospekt 9

Mo.-Sa., 7.00-22.00 Uhr; So., 8.00-22.00 Uhr

www.gedimino9.lt

Flagman

Gedimino-Prospekt 16

Mo.-Sa., 10.00-20.00 Uhr; So., 11.00-18.00 Uhr

www.flagman.lt

VCUP

Konstitucijos-Prospekt 16

Mo.-So., 10.00-22.00 Uhr

www.vcup.lt

Europa

Konstitucijos-Prospekt 7 A

Mo.-Sa., 7.00-24.00 Uhr

www.pceuropa.lt

Akropolis

Ozo-Str. 25

Mo.-So., 8.00-23.00 Uhr

www.akropolis.lt

Panorama

Saltoniškių-Str. 9

Mo.-So., 8.00-23.00 Uhr

www.panorama.lt

Ozas

Ozo-Str. 18

Mo.-So., 8.00-23.00 Uhr

www.ozas.lt


Einkaufen Leinen- und Bernsteingeschäfte

Antiquariate Antiquariat in der Dominikonų-Straße

Dominikonų-Str. 3-2 Tel.: +370 5 261 1738 Geöffnet: Mo.-Fr., 12.00-19.00 Uhr; Sa., 12.00-15.00 Uhr

Senasis kuparas (Der Alte Kuparas)

(litauisches Dekorativglas) Dominikonų-Str. 14 Tel.: +370 5 262 1024 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-16.00 Uhr www.kuparas.lt

Lino namai (Leinenhaus)

Pilies-Str. 38, Universiteto-Str. 10 und Vilniaus-Str. 12 Tel.: +370 5 212 2322, + 370 5 212 1213, + 370 5 212 1921 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-16.00 Uhr; So., 11.00-17.00 Uhr (nur in der Pilies-Str. 38) www.siulas.lt

Salon „Linas“ (Leinen)

L.-Stuokos-Gucevičiaus-Str. 13 Tel.: +370 5 261 8154 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-16.00 Uhr www.linodovanos.lt

Bernsteinskulpturenmuseum „Amber“

Aušros-Vartų-Str. 9 Tel.: +370 5 212 1988 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa.-So., 10.00-17.00 Uhr www.ambergift.lt

Bernsteingalerie-Museum

Šv.-Mykolo-Str. 8 Tel.: +370 5 262 3092 Geöffnet: Mo.-Sa., 9.00-19.00 Uhr www.ambergallery.lt

Bernsteingalerie

Aušros-Vartų-Str. 17 Tel.: +370 5 212 5791 Geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-19.00 Uhr www.ambergallery.lt

Das kleine Bernsteinmuseum

Didžioji-Str. 6 Tel.: +370 5 262 4986 Geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-19.00 Uhr www.lgstudija.lt

Leinen- und Bernsteinstudio

Didžioji-Str. 6 Tel.: +370 5 262 4986 Geöffnet: Mo.-So., 10.00-19.00 Uhr www.lgstudija.lt

Gintraka

Aušros-Vartų-Str. 13 Mob.-tel.: +370 687 81817 Geöffnet: Mo.-So., 10.00-19.00 Uhr www.ambershop.lt

Vilniuser Antiquariatszentrum

Dominikonų-Str. 16 Tel.: +370 5 262 7479 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-19.00 Uhr; Sa., 11.00-15.00 Uhr www.antiques.lt

Amžinos vertybės (Ewige Wertsachen)

Dysnos-Str. 7 / Ašmenos-Str. 3–14 (Eingang von der Dysnos-Str.) Tel.: +370 5 231 2375 Geöffnet: Di.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-16.00 Uhr www.values.lt

Antiquariat in der Latako-Straße

Latako-Str. 3 Tel.: +370 5 212 1404 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-18.00 Uhr; Sa., 12.00-14.00 Uhr

Litauischer Volkskünstlerverband

Altstadtantiquariat Žydų-Str. 2 / Antokolskio-Str. 12 Tel.: +370 5 262 9936 Geöffnet: Di.-Fr., 12.00-18.00 Uhr; Sa., 12.00-15.00 Uhr

Antiquarius

Bernardinų-Str. 10-10 Tel.: +370 5 260 8232 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-17.00 Uhr

Edmondas’ Antiquariat

Didžioji-Str. 27 Tel.: +370 5 210 7082, Mob.-tel.: +370 605 22222 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-18.00 Uhr; Sa., 11.00-16.00 Uhr www.ek-art.lt

Antiquariat

Didžioji-Str. 38 Tel.: +370 656 18891 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr

Sancta

Aušros-Vartų-Str. 15 Tel.: +370 5 261 9113 Geöffnet: Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa.-So., 10.00-15.00 Uhr

Antiquariat in der Totorių-Straße

Totorių-Str. 24 Tel.: +370 5 261 4513 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-18.00 Uhr; Sa., 11.00-15.00 Uhr 79


Einkaufen Buchhandlungen

Bekleidungsfachgeschäfte

Akademinė knyga (Das akademische Buch)

Mados linija (Modelinie)

Universiteto-Str. 4 Tel.: +370 5 266 1680 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-18.00 Uhr; Sa., 10.00-15.00 Uhr www.humanitas.lt

Humanitas

Dominikonų-Str. 5 Tel.: +370 5 262 1153 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-18.00 Uhr; Sa., 10.00-16.00 Uhr www.humanitas.lt

Kalbos (Sprachen)

Trakų-Str. 5 A Tel.: +370 5 261 0416, +370 5 268 5862 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-18.00 Uhr; Sa., 10.00-15.00 Uhr www.humanitas.lt

Rotas

Pylimo-Str. 42 Tel.: +370 5 212 4760 Geöffnet: Mo.-Fr., 9.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-15.00 Uhr www.rotas.lt

Prancūziškos knygos (Französische Bücher)

Didžioji-Str. 21 Tel.: +370 5 269 1230 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-19.30 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr www.apranga.lt

Marks&Spencer

Gedimino-Prospekt 20 Tel.: +370 5 266 0083 Geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-21.00 Uhr; So., 11.00-18.00 Uhr www.marks-and-spencer.lt

Du Broliai (Zwei Brüder)

Didžioji-Str. 14 (Damen-Boutique) Didžioji-Str. 25 (Herren-Boutique) Didžioji-Str. 28 (Emporio Armani) Didžioji-Str. 33 / 2 (Escada) Tel.: +370 5 279 1739, +370 5 262 9620, +370 5 261 0136, +370 5 262 6190 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-20.00 Uhr; Sa., 11.00-20.00 Uhr; So., 11.00-17.00 Uhr www.dubroliai.lt

Gedimino 22

Didžioji-Str. 1 Tel.: +370 5 262 0517 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-15.00 Uhr www.almalittera.lt

Gedimino-Prospekt 22 Tel.: +370 5 262 4221 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-20.00 Uhr; Sa., 10.00-18.00 Uhr; So., 10.00-17.00 Uhr www.levuo.lt

Vaga

Hugo Boss

Gedimino-Prospekt 50 Tel.: +370 5 249 8392, +370 5 249 8396 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr www.vaga.lt

Didžioji-Str. 33 / 2 Tel.: +370 5 262 8035 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-19.30 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr www.apranga.lt

Pilies knygynas (Burg-Buchhandlung)

Odminių-Str. 11 Tel.: +370 5 212 2029 Geöffnet: Di.-Fr., 11.00-19.00 Uhr; Sa., 11.00-16.00 Uhr www.statkevicius.com

Pilies-Str. 22 Tel.: +370 5 261 1467 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-17.00 Uhr www.vaga.lt

Draugystė

Gedimino-Prospekt 2 Tel.: +370 5 268 5081 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-20.00 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-18.00 Uhr www.vaga.lt

Eine ausführliche Liste der Buchhandlungen können Sie unter www.knygynai.lt, www.almalittera.lt, www.vaga.lt oder www.humanitas.lt finden.

80

Juozas Statkevičius Couture

La Perla

Didžioji-Str. 20 / 1 Tel.: +370 5 261 5135 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-19.30 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr www.apranga.lt

Marc O’Polo

Konstitucijos-Prospekt 7 A (im Einkaufszentrum „Europa“) Tel.: +370 5 248 7173 Geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-21.00 Uhr; So., 10.00-20.00 Uhr www.marc-o-polo.com

Max Mara

Didžioji-Str. 23 Tel.: +370 5 210 7058 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-19.30 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr www.apranga.lt


Einkaufen Nijolė

Veltinio namai (Filz-Haus)

Ramunė Piekautaitė

Stiklė

Gedimino-Prospekt 3 A Tel.: +370 5 263 9090 Geöffnet: Mo.-Sa., 11.00-19.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr www.nijole.it Didžioji-Str. 20 Tel.: +370 5 231 2270 Geöffnet: Mo.-Fr., 11.00-19.30 Uhr; Sa., 11.00-18.00 Uhr; So., 11.00-16.00 Uhr www.ramunepiekautaite.com

Stiklių-Str. 7 Tel.: +370 655 50566 Geöffnet: Mo.-So., 10.00-20.00 Uhr www.veltinio-namai.lt Gedimino-Prospekt 9 (im Einkaufszentrum „Gedimino 9“) Tel.: +370 5 212 6792 Geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-20.00 Uhr; So., 10.00-18.00 Uhr www.stikle.lt

Vilniaus juvelyrika (Vilniuser Juwelen)

Geschäfte für Kunsthandwerk

Pylimo-Str. 54 Tel.: +370 5 261 0469 Geöffnet: Mo.-Fr., 9.00-19.00 Uhr; Sa., 9.00-15.00 Uhr Pylimo-Str. 60 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-17.00 Uhr; Sa.-So., 8.00-15.00 Uhr Konstitucijos-Prospekt 12 Geöffnet: Mo.-Fr., 9.30-18.30 Uhr; Sa., 10.00-15.00 Uhr www.vilniausjuvelyrika.lt

Märkte Gariūnų turgus (Markt in Gariūnai) Aukso centras (Goldzentrum)

Trakų-Str. 6, Tel.: +370 5 262 6060 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-18.00 Uhr Vilniaus-Str. 25, Tel.: + 370 5 262 2158 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-17.00 Uhr Aušros-Vartų-Str. 19, Tel.: + 370 5 212 1522 Geöffnet: Mo.-Fr., 9.00-18.00 Uhr; Sa., 9.00-15.00 Uhr Gedimino-Prospekt 2 / 1, Tel.: +370 5 262 0671 Geöffnet: Mo.-Sa., 10.00-19.00 Uhr; So., 11.00-17.00 Uhr www.auksocentras.lt

Dorado

Jogailos-Str. 4 Tel.: +370 5 269 0007 Geöffnet: Mo.-Fr., 10.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-17.00 Uhr

Elementai (Elemente)

Stiklių-Str. 14 / 1 Tel.: +370 5 260 8588 Geöffnet: Mo.-Sa., 11.00-19.00 Uhr

Jūratės akmenėliai (Jūratės Steinchen) / Keramikstudio

Pylimo-Str. 22 D Tel.: +370 5 262 0279 Geöffnet: (Steinchen) Di.-Fr., 11.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-17.00 Uhr Geöffnet: (Keramik) Di.-Fr., 11.00-19.00 Uhr; Sa., 10.00-17.00 Uhr www.juratesakmeneliai.lt

Gariūnų-Str. 68 Geöffnet: Di. 4.00-14.00 Uhr; Mi., 6.00-14.00 Uhr; Do., 4.00-14.00 Uhr; Fr., 6.00-14.00 Uhr; Sa., 5.00-14.00 Uhr; So., 6.00-14.00 Uhr www.gariunai.lt

Blumenmarkt

J.-Basanavičiaus-Str. 42 Geöffnet: Mo.-So., 7.00-19.00 Uhr

Halės turgus (Markthalle)

Pylimo-Str. 58/1 Geöffnet: Di.-Sa., 7.00-17.00 Uhr; So., 7.00-15.00 Uhr

Kalvarijų turgus (Markt an der Kalvarijų-Straße) Kalvarijų-Str. 61 / H. Manto-Str. 1 Geöffnet: Di.-So., 7.00-16.00 Uhr www.kalvariju-turgus.lt

Sostinės turgus (Hauptstadt-Markt) Kalvarijų-Str. 88 Geöffnet: Mo.-So., 8.00-20.00 Uhr www.sostines-turgus.lt

Ūkininkų turgūs (Bauernmärkte)

Šaltkalvių-Str. 2 und Viršuliškių-Str. 30 Geöffnet: Mo.-Fr., 8.00-19.00 Uhr; Sa., 8.00-17.00 Uhr; So., 8.00-15.00 Uhr

81


Freizeit FREIZEIT

BESONDERE FREIZEITANGEBOTE Themenführungen

In Vilnius werden Sie sich nicht langweilen. Am besten können Sie den Rhythmus der Stadt in einer der zahlreichen Kneipen, in Bars oder Pubs erleben. Die Musik- und Nachtclubprogramme ziehen Sie schnell in das allgemeine Vergnügen. Wollen Sie die Weltpremieren der neuesten Kinofilme nicht verpassen, informieren Sie sich über die Programme in den Kinos. Litauisches Kino wird vorwiegend in den Kinos „Skalvija“ und „Kino pasaka“ präsentiert. Die schöne Natur der Hauptstadt können Sie bei Rad- und Paddelboottouren sowie Wanderungen durch die Parks genießen. Oder vielleicht haben sie Lust, die Stadt aus der Gondel eines Heißluftballons oder per Gleitschirmflug zu erleben? Eine Fahrt mit Geländewagen in eine Kiesgrube oder eine nächtliche Sumpfwanderung werden auf jeden Fall für einen Adrenalinkick sorgen. Sowohl Erwachsene als auch kleine Gäste werden eine sehr lustige und erfrischende Unterhaltung im Wasserpark „Vichy“ finden. Wenn Sie Lust und Zeit für Schönheits- und Entspannungskuren haben, werden Sie sich wie neu geboren fühlen. Wenn Sie dann wieder nach Hause kommen, werden ihre Freunde über Ihr besseres Aussehen und Ihre glänzenden Augen staunen. Die kleinen Touristen werden in Kinderunterhaltungsund Spielzentren sowie in speziellen Kindercafés Ihren Spaß haben. Gibt es einen besonderen Anlass? Professionelle Schauspieler können auch besondere Aufführungen vorbereiten.

82

Wenn es Sie interessiert, welche Liebesgeschichten die Altstadtmauern hüten, was sich in den Katakomben und unterirdischen Gewölben der Stadt verbirgt oder wie Vilnius in der Nacht aussieht, dann wählen Sie eine der Themenführungen: „Panoramen von Vilnius“, „Bekannteste Frauen von Vilnius und ihre Liebesgeschichten“, „Vilnius bei Nacht“, „Mittelalterliches Vilnius“, „Legenden über Vilnius“, „Kirchen und heilige Stätten von Vilnius“, „Katakomben und unterirdische Gewölbe der Stadt“, „Die Republik Užupis“, „Geheimnisse der Höfe der Altstadt von Vilnius“, „Vilnius, künstlerisch und romantisch“, „Vilnius, musikalisch“, „Sowjetisches Vilnius“, „Vilnius, die Stadt der Wunder“, „Königliches Vilnius“, „Geschichten des alten Žvėrynas“, „Auf den Spuren der Medizingeschichte in Vilnius“ oder „Klöster von Vilnius“.

Die Themenführungen können im Voraus gebucht werden, Tel.: +370 5 253 2115 oder per E-Mail: tours@vilnius.lt, www.vilnius-tourism.lt.


Freizeit Regelmäßige Führungen für ausländische Gäste

Audioguide

Wenn Sie die Stadt Ihren ausländischen Gästen vorstellen möchten, schließen Sie sich der traditionellen Führung durch die bekanntesten Orte der Altstadt „Entdecken Sie die Altstadt von Vilnius“ an. Vom 15. Mai bis 15. September werden die Führungen in Englisch, Deutsch, Russisch und Polnisch, ab Ende Dezember bis Mitte Januar in Englisch und Russisch geführt. Die Führung zu Fuß dauert 2 Stunden. Bei Vorlage der Vilnius City Card ist die Teilnahme an den Führungen kostenlos! Für mehr Informationen: Tel.: +370 5 253 2115 oder E-Mail: tours@vilnius.lt, www.vilnius-tourism.lt.

Die Gäste von Vilnius können die Hauptstadt auch auf einer der zwei Audioguide-Routen auf Litauisch, Englisch, Deutsch oder Polnisch kennen lernen. Den Audioguide können Sie in zwei der vier Tourismusinformationszentren Vilnius ausleihen (Vilniaus-Str. 22 und Didžioji-Str. 31). Mit dem Audioguide erhalten Sie einen speziellen Stadtplan mit der markierten Route der Führung. Wenn Sie die Stadt, ihre Legenden, ihre Geschichten und Kultur selbstständig kennen lernen möchten, können Sie das mit dem Audioguide erleben. Die Ausleihbedingungen für das Audioguide-Gerät finden Sie unter www.vilnius-tourism.lt

10 Themenführungen in Vilnius (zu Fuß) Das Tourismus-Informationszentrum Vilnius hat bei der Umsetzung des Projektes „Neue Chancen für den Tourismus in der Stadt Vilnius“ zehn Themenführungen entwickelt. Diese Führungen sind für die Einwohner von Vilnius und für die Gäste der Stadt aus ganz Litauen und dem Ausland, also für alle, die Vilnius selbstständig zu Fuß kennen lernen möchten, bestimmt. Wählen Sie ein Thema von den zehn nachstehend genannten, holen Sie sich eine Broschüre mit Karte aus einem der Büros des Informationszentrums Vilnius und schon sind Sie zum Reisen bereit. Folgende Routen sind im Angebot: „Auf dem historischen Weg der Staatlichkeit Litauens“, „Burgen und Hügel von Vilnius“, „Geschichte der Paläste von Vilnius“, „Polnischer Nachlass in Vilnius“, „Russischer Nachlass in Vilnius“, „Jüdischer Nachlass in Vilnius“, „Deutscher Nachlass in Vilnius“, „Wanderung auf dem Fußgängerweg von Pūčkoriai“, „Vilnius, musikalisch“, „Vilnius, künstlerisch und romantisch“.

Exkursionen mit Verkehrsmitteln Mit dem Auto: Entlang der Malerischen Route hat man Gelegenheit, die bedeutendsten Objekte des kulturellen, historischen und architektonischen Erbes des Stadtzentrums und der Umgebung zu besuchen sowie eindrucksvolle Panoramen zu genießen (80 km um Vilnius herum), www.vilniusautomobiliu.lt Mit dem Bus: Stadtrundfahrten in Litauisch, Englisch, Russisch, Italienisch, Deutsch, Französisch, Norwegisch und Polnisch. Dauer der Fahrt: 1 Stunde 40 Minuten. Zur Information: Mob.-tel.: +370 655 66830 (täglich 9.00-18.00 Uhr), www.valandele.lt Mit dem Mikrobus: Stadtrundfahrten mit dem Mikrobus in Vilnius, Trakai und in den anderen Städten Litauens. Buchung der Fahrten unter Tel.: +370 5 261 5558 oder Mob.-tel.: +370 699 54064, www.vilniuscitytour.com Mit dem Elektromobil: Nach Wunsch wird ein Elektromobil mit fünf Sitzplätzen an dem vereinbarten Ort auf die Fahrgäste warten. Nach der Exkursion werden die Fahrgäste zurück gebracht. Diese Dienstleistung wird nur in der Tourismussaison angeboten. Mehr Information unter Mob.-tel.: +370 636 00099, www.kurortupramogos.lt 83


Freizeit Litauische Abende

Möchten Sie den Geist der wahren litauischen Fröhlichkeit spüren und Nationalgerichte kosten? Nehmen Sie an einem litauischen Abend teil! Eine Landkapelle führt Ihnen litauische Volkslieder vor und demonstriert eine Show auf altertümlichen Musikinstrumenten.

Die Gäste werden nicht nur zum Singen, sondern auch zum Tanzen eingeladen. Die Köche werden erzählen, wie das litauische Nationalgericht „Cepelinai“ zubereitet wird. Die Gäste werden dazu eingeladen, „Cepelinai“ selbst zuzubereiten und zu probieren. Zu dem litauischen Abend können Sie sich im Voraus unter Tel.: +370 5 253 2115 oder per E-Mail: tours@vilnius.lt anmelden. Mehr Information finden Sie auf der Internetseite des TourismusInformationszentrums: www.vilnius-tourism.lt

„Das Jahr 1984. Das Überlebensdrama“, eine einzigartige Möglichkeit der Rückkehr in die Vergangenheit

Nur 25 Kilometer von Vilnius entfernt und 5 Meter unter der Erde: Sie befinden sich nun in der UdSSR. Hier haben Sie die Möglichkeit, das einzige unterirdische Sozialismusmuseum der Welt zu besichtigen und sogar selbst Bürger der UdSSR in der Aufführung „Das Jahr 1984. Das Überlebensdrama im sowjetischen Bunker“ zu werden. Die angereisten Teilnehmer des Überlebensdramas werden durch eine Wache mit Hunden in Empfang genommen. Sie werden von Ihren Wertsachen, ihrem Geld, von Kameras und Handys Abschied nehmen und die grauen sowjetischen Steppjacken anziehen müssen. Sie werden sich für zwei Stunden in das spannende und an sozialen Kuriositäten reiche Leben eines Bürgers der UdSSR begeben. 5 Meter tief unter der Erde, unter den Stahlbetonplatten werden Sie durch Labyrinthe geführt. Sie werden Fernsehsendungen aus dem Jahr 1984 sehen, die Läden jener Zeit besichtigen und in einem Zimmer des KGB vernommen. Sie werden die Hymne der UdSSR singen und eine Gasmaske anlegen müssen sowie zu der Musik der damaligen Zeit tanzen und anschließend ein sowjetische Mittagsmenü essen. Beim Verlassen des Bunkers wird Ihnen eine spezielle Bescheinigung ausgehändigt. Führungen sind nur für Gruppen durch Erwerb von Eintrittskarten zu den beschriebenen Exkursionen oder bei der Buchung einer separaten Exkursion möglich. Veranstaltungsort: Sowjetischer Bunker, Dorf Naujasodė, Gemeinde Bezdoniai, Kreis Vilnius (GPS N 54º 49.875’ E 25º 32.124’) (N 54.831252º E 25.535404º) Mögliche Daten der Ausflüge Wegbeschreibung finden Sie unter www.sovietbunker.com

84

sowie


Freizeit Kinos Forum Cinemas Vingis

Nachtclubs und Bars (im Zentrum und in der Altstadt)

Savanorių-Prospekt 7 Tel.: 1567 (Information, Kartenreservierung; 1,90 LTL pro Minute) Abnahme der reservierten Karten spätestens 1 Stunde vor der gewählten Vorführung. www.forumcinemas.lt

Forum Cinemas Akropolis

Ozo-Str. 25 Tel.: 1567 (Information, Kartenreservierung; 1,90 LTL pro Minute) Abnahme der reservierten Karten spätestens 1 Stunde vor der gewählten Vorführung. www.forumcinemas.lt

Pasaka

Šv.-Ignoto-Str. 4 / 3 Tel.: +370 5 261 1516 www.kinopasaka.lt

Sky Bar

Konstitucijos-Prospekt 20 (22. Stockwerk des Hotels „Radisson Blu Hotel Lietuva“) Tel.: +370 5 272 6200 Geöffnet: So.-Do., 17.00-1.00 Uhr; Fr.-Sa., 17.00-2.30 Uhr www.sky-bar.lt

Musikclub „Tamsta“

(Live-Konzerte) Subačiaus-Str. 11 A Tel.: +370 5 212 4498, Mob.-tel.: +370 611 56496 Geöffnet: Mi.-Do., 19.00-1.00 Uhr; Fr.-Sa., 19.00-3.00 Uhr Beginn der Auftritte: Mi.-Do., 21.00-21.30 Uhr; Fr.-Sa., 21.3022.00 Uhr Tischreservierung wird bis 20.30 Uhr gewährt. www.tamstaclub.lt

Club „Pabo Latino“, eine lateinamerikanische Cocktailbar Multikino

Ozo-Str. 18 (im Einkaufszentrum „Ozas“, 3. Stockwerk) Tel.: +370 5 210 0150 www.ozas.lt

Kino im Einkaufszentrum „Panorama“ Saltoniškių-Str. 9 Tel.: +370 5 219 5811 www.panorama.lt

Trakų-Str. 3 Tel.: +370 5 262 1045 Geöffnet: Do. 21.00-3.00 Uhr; Fr.-Sa., 21.00-5.00 Uhr www.pabolatino.lt

Nachtmusikclub „Prospekto PUB“

Gedimino-Prospekt 2 / 1 Tel.: +370 5 212 0832, +370 5 212 0385 Geöffnet: Mo.-So., 11.00-5.00 Uhr www.prospektopub.com

Bar „Paparazzi“

Totorių-Str. 3 Tel.: +370 5 212 0135 Geöffnet: Mo.-Do., 16.00-3.00 Uhr; Fr.-Sa., 16.00-6.00 Uhr; So. 16.00-3.00 Uhr (Mittwochs: Tischspiele „Carcassonne“, „Neuansiedler“, „Alias“, „Monopoly“, „Scotland Yard“, „Jenga“, „Quarto“, „Pylos“.) www.paparazzi.lt

Mehr Informationen über Filme in den Kinos von Vilnius und ganz Litauen finden Sie unter www.cinema.lt

Bar „Mojito Naktys“ (Mojito-Nächte) Didžioji-Str. 33 / Rūdninkų-Str. 2 (Eingang von der Arklių-Str.) Mob.-tel.: +370 610 04131 Geöffnet: Di.-Sa., 20.00-5.00 Uhr www.mojitonaktys.lt

85


Freizeit Restaurant und Bar „Alaus Namai“ (Bierhaus)

A.-Goštauto-Str. 8 Tel.: +370 5 260 9637 Geöffnet: Mo.-Mi., 12.00-24.00 Uhr; Do., 12.00-3.00 Uhr; Fr., 12.00-5.00 Uhr; Sa., 15.00-5.00 Uhr; So., 15.00-23.00 Uhr (Verkostungsmöglichkeiten echter litauischer Biersorten, die in kleinen Brauhäusern nach alter litauischer Brautradition und -technologie gebraut werden.) www.alausnamai.lt

Musikclub „Aula Blues Club“

Musikclub „Brodvėjus“ (Brodway)

(Live-Konzerte) Vokiečių-Str. 4 / Mėsinių-Str. 4 Mob.-tel.: +370 652 57790 Geöffnet: Di., 19.00-3.00 Uhr; Mi., 19.00-4.00 Uhr; Do.-Sa., 19.00-5.00 Uhr; So., 19.00-3.00 Uhr www.brodvejus.lt

Bar „Bix“

Etmonų-Str. 6 Tel.: +370 5 262 7791 Geöffnet: Mo.-Mi., 11.00-2.00 Uhr; Do., 11.00-3.00 Uhr; Fr.-Sa., 11.00-5.00 Uhr; So., 11.00-24.00 Uhr www.bix.lt

Nachtbar und Club „Tarantino“

Trakų-Str. 2 Mob.-tel.: +370 609 61616 (ab 12.00 Uhr) Geöffnet: Do., 22.00-4.00 Uhr; Fr.-Sa., 22.00-5.00 Uhr www.tarantinoclub.lt

Musikclub „Artistai Pub“

Šv.-Kazimiero-Str. 3 Tel.: +370 5 212 1268 Geöffnet: Mo.-Mi., 11.00-2.00 Uhr; Do., 11.00-4.00 Uhr; Fr., 11.00-5.00 Uhr; Sa., 12.00-5.00 Uhr; So., 12.00-24.00 Uhr www.artistai.lt

Club „Nesė Relax“

Pamėnkalnio-Str. 7 (in der Unterhaltungsbank) Mob.-tel.: +370 700 55555 Geöffnet: Do., 21.00-3.00 Uhr; Fr.-Sa., 22.00-6.00 Uhr www.nesepb.lt

(Live-Konzerte) Pilies-Str. 11 Tel.: +370 5 268 7173 Geöffnet: in der Wintersaison, Mo.-So., 11.00-24.00 Uhr; in der Sommersaison, Mo.-So., 9.30-2.00 Uhr www.bluesclub.lt

Cáfe, Restaurant und Musikbar „Cozy“

Dominikonų-Str. 10 Tel.: +370 5 261 1137 Geöffnet: Mo.-Mi., 9.00-2.00 Uhr; Do.-Fr., 9.00-4.00 Uhr; Sa., 10.00-4.00 Uhr; So., 10.00-2.00 Uhr Musikbar: Do.-Fr., 21.00-4.00 Uhr; Sa. 21.00-4.00 Uhr www.cozy.lt

Restaurant und Musikclub „Havana Social Club“

Šermukšnių-Str. 4 A Tel.: +370 5 261 0812 Geöffnet: Mo., 11.00-15.00 Uhr; Di., 11.00-24.00 Uhr; Mi., 11.00-1.00 Uhr; Do., 11.00-15.00 Uhr und 21.00-2.00 Uhr; Fr., 11.00-15.00 Uhr und 20.00-5.00 Uhr; Sa. 18.00-5.00 Uhr www.havanasocialclub.lt

Musik- und Bierclub „Bermudai“

(Live-Konzerte) Upės-Str. 6 Mob.-tel.: +370 655 70262 Geöffnet: Mo.-Mi., 17.00-24.00 Uhr; Do., 17.00-3.00 Uhr; Fr.-Sa., 17.00-5.00 Uhr www.bermudaiclub.lt

Jazzmusikclub „Jazz Kablys“

Kauno-Str. 3 A Mob.-tel.: +370 617 08226 Geöffnet: Mo.-Fr., 19.00-23.00 Uhr www.jazzkablys.lt

Rockmusikbar „PoGo baras“

Club „Woo“

Vilnius-Str. 22 Tel.: +370 5 212 7740 Geöffnet: Do., 21.00-4.00 Uhr; Fr.-Sa., 21.00-5.00 Uhr www.woo.lt

Vilniaus-Str. 12 Mob.-tel.: +370 662 59613 Geöffnet: Mo.-Do., 18.00-1.00 Uhr; Fr.-Sa., 18.00-4.00 Uhr; So., 18.00-1.00 Uhr www.pogobaras.lt

New York Club

Musikbar „Chaplin“

Kalvarijų-Str. 85 Mob.-tel.: +370 699 15587 Geöffnet: Do.-Sa., 19.00-3.00 Uhr www.newyorkclub.lt

86

Totorių-Str. 11 Geöffnet: Mo.-Do., 10.00-2.00 Uhr; Fr.-Sa., 10.00-4.00 Uhr; So., 10.00-2.00 Uhr www.chaplin.lt


Freizeit Bar „Gorky“

Pilies-Str. 34 Mob.-tel.: +370 652 18035 Geöffnet: Mo., 9.00-24.00 Uhr; Di.-Do., 9.00-2.00 Uhr; Fr.-Sa., 9.00-4.00 Uhr; So., 9.00-24.00 Uhr

Sportclubs, Spaßbad „Vichy“ Spaßbad

Mini Bierbrauerei und Restaurant „Būsi Trečias“

Totorių-Str. 18 Tel.: +370 5 231 2698 Geöffnet: Mo.-Do., 11.00-23.00 Uhr; Fr., 11.00-3.00 Uhr; Sa., 11.00-2.00 Uhr; So., 11.00-23.00 Uhr (Tischspielabende montags, donnerstags und sonntags ab 18.00 Uhr) www.busitrecias.lt

Bar (M)isterija

Totorių-Str. 18 Tel.: +370 5 212 5051 Geöffnet: Mo.-Do., 11.00-4.00 Uhr; Fr., 11.00-6.00 Uhr; Sa., 18.00-6.00 Uhr; So., 18.00-4.00 Uhr www.misterija.lt

Cafe de Paris

Didžioji-Str. 1 Tel.: +370 5 261 1021 Geöffnet: Mo.-Di., 11.00-24.00 Uhr; Mi.-Do., 11.00-2.00 Uhr; Fr.-Sa., 11.00-4.00 Uhr; So., 11.00-24.00 Uhr www.cafedeparis.lt

Bar „Banzai“

Šv.-Ignoto-Str. 14 Mob.-tel.: +370 652 32111 Geöffnet: Mo.-Mi., 12.00-24.00 Uhr; Do.-Fr., 12.00-2.00; Sa., 15.00-2.00 Uhr; So., 15.00-24.00 Uhr www.banzaibaras.lt

Liv Lounge Bar

Tumėno-Str. 4 (Gebäudekomplex „Vilniaus Vartai“) Tel.: +370 5 242 1055 Geöffnet: Mo.-Do., 10.00-23.00 Uhr; Fr., 10.00-3.00 Uhr; Sa., 12.00-1.00 Uhr; So., 12.00-23.00 Uhr www.livlounge.lt

Bemerkenswert ist der zulässige Blutalkoholgehalt in Litauen – 0,4 Promille. Nach mehreren Gläsern Bier oder Wein ist es nicht empfehlenswert, sich hinter das Steuer zu setzen. In Vilnius kommen Diebstähle in Clubs, Bars, Cafés oder Restaurants leider immer wieder vor. Daher sollten Sie wertvolle Sachen bei sich behalten und nie etwa in den Taschen Ihrer Kleider belassen. Darüber hinaus sind zweifelhafte Bekanntschaften und Einladungen zu vermeiden und der Inhalt des Portemonnaies sowie wertvolle Sachen nie offen zu demonstrieren.

Ozo-Str. 14 Tel.: +370 5 211 1112, 1653 (GPS N 54°42.980’ E 25°16.653’) (N 54.71634º E 25.277556º) Öffnungszeiten: Mo – Fr von 12.00 bis 22.00 Uhr, Sa – So von 10.00 bis 22.00 Uhr (das ganze Jahr) Verkauf von Eintrittskarten – bis 20.00 Uhr www.vandensparkas.lt

Wie finde ich das Spaßbad „Vichy“? Mit dem Auto: Vom Stadtzentrum aus bis zur Grünen Brücke (Žaliasis tiltas) fahren. Hinter der Bücke geradeaus die Kalvarijų-Straße weiter fahren bis zur Kreuzung der Straßen Ozo und Kareivių, dann links abbiegen. 300 m die Ozo-Straße fahren. Die erste Straße auf der rechten Seite führt zur „Siemens Arena“ und die nächste – noch vor der Tankstelle „Lukoil“ – wo Sie abbiegen müssen, führt zum großen Gebäude mit dem Zeichen des Spaßbads „Vichy“. Mit dem Linienbus (öffentlicher Verkehr): Vom Stadtzentrum/vom Bahnhof bis zum Spaßbad „Vichy“ können Sie mit dem Linienbus 53 (Richtung: Bahnhof/Busstation– Fabijoniškės) bis zur Haltestelle Širvintų fahren. Sie steigen aus und gehen nach rechts. Hinter der Tankstelle „Lukoil“ erblicken Sie das Gebäude des Spaßbads „Vichy“.

87


Freizeit

Sportclub „Forum“

Konstitucijos-Prospekt 26 Tel.: +370 5 210 3149, +370 5 210 3154 www.forumfitness.lt

Sportclub „Impuls“

Tel.: 1588 (2 Lt/min.) Kareivių-Str. 14 Ozo-Str. 41 Savanorių-Prospekt 28 L. Asanavičiūtės-Str. 15 www.impuls.lt

Sportclub „Victoria Gym“ Trinapolio-Str. 11 Mob.-tel.: +370 620 98998 www.victoria-gym.lt

Sportclub „Body Gym“ Olimpiečių-Str. 3 Tel.: +370 5 272 7744 www.topgym.lt

Savickas Sportclub

Ąžuolyno-Str. 7 Tel.: +370 5 236 2223 www.savickosportoklubas.lt

SPA-Zentren (in der Nähe des Zentrums und in der Altstadt) SPA Zentrum „Amber Massage“

Aušros Vartų-Str. 3 Tel.: +3705 261 4923, Mob.-tel.: +370 687 20060 www.ambermassage.com

SPA-Zentrum „Idzumi“

Sporto-Str. 12 Tel.: +370 5 247 2470, Mob.-tel.: +370 652 88854 www.idzumi.lt

Schönheitsinstitut

Vokiečių-Str. 28 / Trakų-Str. 17 Tel.: +370 5 262 9187 www.sugihara.lt 88

Zentrum für Schönheitstherapie und Kosmetologie Č. Sugiharos-Str. 3 Tel.: +370 5 270 5710 www.sugihara.lt

SPA Zentrum „Akropolis“

Ozo-Str. 25 Tel.: +370 5 249 2701, Mob.-tel.: +370 698 34708

Zentrum für traditionelle Thai-Massage (TTM ) „Sala Thai“ Gaono-Str. 1 / Domininkonų-Str. 15 Tel.: +370 5 261 5613, Mob.-tel.: +370 694 19684 www.salathai.lt

SPA Zentrum „East Island“

Konstitucijos-Prospekt 26 (im Gebäude „Forum Palace“) Tel.: +370 5 272 2227, Mob.-tel.: +370 682 33222 www.east-island.lt

SPA-Zentrum „Sothys“

Pylimo-Str. 45 / Gėlių-Str. 1 Tel.: +370 5 262 2777, +370 5 262 2888 www.sothys.lt

Fahrradmiete Velo-City

(Vermietung ) Bernardinų-Str. 10-6 Tel.: +370 5 216 2671 Mob.-tel.: +370 674 12123, +370 699 56009 Öffnungszeiten: in der Saison, Mo– Do von 10.00 bis 20.00 Uhr, Sa – So von 10.00 bis 21.00 Uhr, außerhalb der Saison, Mo–Fr von 10.00 bis 18.00 Uhr www.velo-city.lt

Dviratis plius

(Vermietung nur zur Sommersaison) Žirmūnų-Str. 70 Tel.: +370 5 277 7720 Öffnungszeiten: außerhalb der Saison, Mo–Fr von 10.00 bis 19.00 Uhr, Sa von 10.00 bis 17.00 Uhr, So von 10.00 bis 15.00 Uhr www.dviratisplius.lt


Freizeit Fahrten mit Heißluftballons

Instinktas

(Vermietung nur zur Sommersaison) Konstitucijos-Prospekt 12 Tel.: +370 5 273 6480 Öffnungszeiten: Mo – Fr von 10.00 bis 19.00 Uhr, Sa von 11.00 bis 17.00 Uhr www.instinktas.lt

„Kelrodis“

(Reservierung im Voraus) T. Ševčenkos-Str. 15 / Švitrigailos-Str. 14 Mob.-tel.: +370 699 44251 www.atrakcija.lt

Veloklinika

A. Domaševičiaus-Str. 7 Mob.-tel.: +370 606 87754 Öffnungszeiten: Mo – Fr von 11.00 bis 19.00 Uhr, Sa von 11.00 bis 16.00 Uhr www.veloklinika.lt

Super Segway

Vilniaus g. 45 Mob.-tel.: +370 612 34444 Öffnungszeiten: Mo – So von 10.00 bis 19.00 Uhr www.supersegway.com

Heißluftballonfahrten sind ein sehr eindrucksvolles Vergnügen. Bei guten Wetterbedingungen können Sie sogar im Zentrum von Vilnius starten und landen. Oreivystės centras (Luftfahrt-Zentrum)

Upės-Str. 5 Tel.: +370 5 273 2703, Mob.-tel.: +370 652 00510 www.ballooning.lt

Oro Balionai (Luftballons)

Mob.-tel.: +370 611 20911, +370 650 26468 www.orobalionai.lt

Laisvalaikio pramogos (Freizeitvergnügen) Savanorių-Prospekt 180-54 Mob.-tel.: +370 698 22810 www.aeronautica.lt

Skrydžiai oro balionais (Luftballonfahrten) Mob.-tel.: +370 618 30069 www.skrydziaiorobalionais.lt

Smile Balloons

Mob.-tel.: +370 610 48039, +370 614 60658 www.skrydisorobalionu.com

Heißluftballon-Nachtfahrten

(Start 1,5 St. vor Sonnauf- bzw. -untergang) Mob.-tel.: +370 652 16600 www.vaiduokliai.lt

89


Freizeit Golfplätze Golfclub der Hauptstädte

Mob.-tel.: +370 612 13788 Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 11.00-18.00 Uhr; Sa.-So. 10.0018.00 Uhr (in der Saison) www.golfclub.lt

Im Golfclub am Mittelpunkt Europas hat jeder (sogar ein Profi) eine gute Möglichkeit, ein interessantes Spiel zu spielen, weil die Gegend von zahlreichen Gewässern durchzogen ist: der Girijos-See, natürliche Teiche, Kanäle und sonstige natürliche Hindernisse erlauben Ihnen nicht, Ihre Wachsamkeit bis zum Ende des Spiels zu verlieren. Die einzigartige Landschaft gibt Ihnen eine Chance, mit allen Golfschlägern aus Ihrem Golfbag zu spielen!

Der V Golfclub Dorf Pipiriškiai, Gemeinde Pastrėvis, Kreisverwaltung Elektrėnai (GPS N 54°43.212’ E 24°45.513’) (N 54.720207º E 24.75855º) Mob.-tel.: +370 619 99999 Öffnungszeiten: Mo.-Sa., 8.00-20.00 Uhr (April – Okt.); Mo.-Fr., 10.00-17.00 Uhr (Nov. – März) www.capitals.lt

Zwischen den vier historischen Hauptstädten Litauens befindet sich der Golfclub, der 2007 im Wettbewerb für die Wirtschaftsentwicklung als Gewinner „2008 Golf Inc.“ ausgezeichnet wurde. Der Golfplatz wurde auf einem hügeligen Gelände mit vier natürlichen und einigen künstlichen Seen eingerichtet. Ein Teil des Grundstücks gehört zum geomorphologischen Naturschutzgebiet von Pipiriškiai, wo die Formen des ostlitauischen Reliefs bewahrt und hervorgehoben werden.

Golfclub am Mittelpunkt Europas

Autobahn A2, am Kilometer 19 (Hotelanlage „Le Meridien Vilnius“) (GPS N 54°49.674’ E 25°07.853’) (N 54.827892º E 25.13088º) Öffnungszeiten: Mo.-So., 9.00-22.00 Uhr (in der Saison) Tel.: +370 5 273 9700 www.lemeridienvilnius.com

Der Profi-Golfplatz mit 18 Löchern ist gemäß den Normen des amerikanischen Golfvereins eingerichtet. Er hat den entsprechenden normkonformen Rasen und sandbestreute Ballfelder. Dieser Platz ist der einzige PGAGolfspielplatz („Professional Golfers Association“) in den baltischen Staaten. Die Anlage hat einen Trainingsplatz für 20 Personen (driving range), ein Kurzspielfeld (short game area) sowie ein Übungsgrün (putting green).

Dorf Girija, Kreis Vilnius (am geografischen Mittelpunkt Europas, am Kilometer 26 auf der Landstraße nach Molėtai) (GPS N 54°54.619’ E 25°18.733’) (N 54.910311º E 25.312217º) 90


Freizeit Abenteuerparks Belmontas-Abenteuerpark Belmonto-Str. (im Pavilnių-Regionalpark, am Unterhaltungs- und Freizeitzentrum „Belmontas“) (GPS N 54°41.034’ E 25°21.402’) (N 54.683896º E 25.356699º) Mob.-tel.: +370 610 00009 Öffnungszeiten: Mo.-So., 11.00-18.00 Uhr www.belmontonuotykiuparkas.lt

Der Belmontas-Abenteuerpark bietet seinen Gästen ein Zusammenspiel aus extremen Vergnügungen und Gastfreundschaft des Belmontas-Zentrums. Der Park wurde am steilen linken Ufer der Vilnelė eingerichtet, in ca. 40 m Höhe über dem malerischen Belmontas-Tal. Während die Besucher Trassen des Abenteuerparks bewältigen, können sie das wunderbare Panorama des Belmontas-Zentrums und der Umgebung genießen.

Abenteuerpark „LABAS“

Sie bestehen aus über 100 verschiedenen Kletterelementen. 5 Parcours verlaufen in den Bäumen. Sie sind sowohl für die kleinsten Besucher als auch für Profikletterer interessant. Wer den richtig extremen Nervenkitzel mag, kann die höchste Herausforderung, die ElefantensprungSchaukel, wagen. Qualifizierte Trainer weisen die Besucher in das Climbing ein und versorgen sie mit der nötigen Profikletterausrüstung.

Vergnügungs- und Erholungspark „Anupriškės“

(Abenteuerpark, Reiten, Ausflug in den Sumpf, Saunakomplex) Dorf Anupriškiai, Kreis Trakai (GPS N 54º 42.333’ E 24º 54.233’) (N 54.705556º E 24.903889º) Mob.-tel.: +370 611 44445 www.anupriskes.lt

Wegbeschreibung Lizdeikos-Str., Spalvotųjų šaltinių parkas (Parkanlage der bunten Wasserquellen), Antakalnis (GPS N 54°43.511’ E 25°18.958’) (N 54.725179º E 25.315966º) Mob.-tel.: +370 602 32366 Öffnungszeiten: Mo.–So., 10.00-22.30 Uhr (März – Okt.) (letzter Eintritt um 20.00 Uhr (für Erwachsene) und um 21.00 Uhr (für Kinder)) Mo.-So., 10.00-19.30 Uhr (Nov. – Febr.) (letzter Eintritt für Erwachsene um 17.00-18.00 Uhr) Nachtklettern nur nach vorheriger Absprache. www.labasnuotykiuparkas.lt

Das Klettern in Bäumen entwickelt sich schnell zur populären Vergnügungsart für Erwachsene und für Kinder. Der zweitgrößte Abenteuerpark Litauens liegt am Rande der Hauptstadt Vilnius, am Fluss Neris. Der Abenteuerpark „LABAS“ bietet seinen Besuchern über 1,5 km Routen in den Bäumen.

Mit dem Auto von Vilnius: Von der Autobahn Vilnius-Klaipėda (A1) fahren Sie bei Rykantai in Richtung Trakai. Wenn Sie die Landstraße TrakaiVievis (107) erreichen, biegen Sie Richtung Vievis ab. Weiter folgen Sie der Wegbeschreibung der Anreise von Trakai. Mit dem Auto von Trakai: Nachdem Sie die Siedlung Bražuolė passiert haben, fahren Sie vom Ortsausgangsschild genau 1 km weiter und kommen zu einem auf einem Hügel gelegenen Friedhof. Nun sind Sie 8 km von Trakai entfernt. Bei einem Gaststätten/Hotel-Schild biegen Sie in einen Teerweg gegenüber dem Friedhof ein. Weitere 2 km folgen Sie den Wegweisern „Nuotykių parkas ‘Anupriškės’“. Mit dem Bus: Vom Busbahnhof Trakai fährt Richtung Vievis (Bussteig Nr. 1) ein Bus zur „Gilušio“ Gartenanlage. Abfahrtzeiten: Mo., Mi. und Sa. 9.00 Uhr; Sa. 18.37 Uhr. Von der Bushaltestelle „Gilušio“ folgen Sie den Schildern. Sie werden das Objekt in 5 Minuten zu Fuß erreichen. 91


Freizeit Geländewagen - Vergnügungen

Spaßangeln

Litauische Safari

Fischerhaus

Extrem- und Erkenntnisreisen mit Geländewagen in Litauen Didžioji-Str. 12 Tel.: +370 686 55535 www.safari.lt

Ultrajeep

Trassen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und Erholung in der Natur Dorf Kermušiškiai, Gemeinde Riešė, Vilnius Mob.: +370 698 02220, +370 698 48470 www.ultrajeep.lt

Dorf Vilūniškiai, Gemeinde Elektrėnai, Kreis Trakai (GPS N 54°44.545’ E 24°51.578’) (N 54.742414º E 24.859635º) Tel.: +370 5 282 6008 Öffnungszeiten: Mo.-So., 11.00-22.00 Uhr www.zvejunamai.lt

In den Teichen können Sie selbst Forellen fangen. Der gefangene Fisch wird vor Ihren Augen von einem professionellen Koch zubereitet und serviert. Für die Kinder ist ein moderner und sicherer Spielplatz „Kinderstädtchen“ errichtet.

Felsenklettern Montis magia

Felsenklettern, extreme Wanderungen Vytenio-Str. 46 B Mob.-tel.: +370 699 12400, +370 655 78380 Öffnungszeiten: Di., Do. und Fr., 16.00-21.00 Uhr; Sa.-So., 14.00-19.00 Uhr www.montismagia.lt

Wegbeschreibung Mit dem Auto: Von Vilnius fahren Sie auf der Autobahn A1 Richtung Kaunas. Am Kilometer 36 erblicken Sie ein Hinweisschild mit einem Fischsymbol. Es ist also nicht mehr weit bis zur Fischgaststätte „Žvejų namai“. Biegen Sie rechts in die Landstraße nach Trakai ab. Fahren Sie weitere 3 km, dann werden Sie die Fischgaststätte an der linken Seite sehen.

Paddelbootfahrten auf den Flüssen Vilnelė und Neris In der Saison empfehlen wir allen Gästen eine eintägige Paddelbootfahrt auf den Flüssen Vilnelė und Neris. Die Vilnelė ist nicht nur wegen ihrer hohen malerischen Steilhänge,

92


Freizeit Ski- und Schlittschuhlaufen

sondern auch wegen ihrer starken Strömung und plötzlichen Biegungen (besonders im Frühling) berühmt. Während der Fahrt werden Sie Gelegenheit haben, den Regionalpark Pavilniai, den geologischen Aufschluss von Pūčkoriai, die Republik Užupis, den SereikiškiųPark und das Stadtzentrum von Vilnius zu bewundern. Man kann die Ausflüge sowohl tags als auch nachts unternehmen (Dauer von bis zu 4 Stunden).

Eisbahn im Akropolis

Active Tourism

Ozo-Str. 18 (2. Stockwerk, Parkhaus) Tel.: +370 5 210 0150 Öffnungszeiten: Mo.-So., 8.00-22.00 Uhr (vom 1. Dezember bis 30. Januar) www.ozas.lt

Mob.-tel.: +370 618 82995 www.activetourism.lt

Paddelbootverleih

Mob.-tel.: +370 655 43985 www.baidares.lt

Paddelbootfahrten auf der Vilnelė bei Nacht Mob.-tel.: +370 652 16600 www.vaiduokliai.lt

Ozo-Str. 25 Tel.: +370 5 249 2878 Öffnungszeiten: Mo.-So., 8.00-24.00 Uhr www.akropolis.lt

Eispalast

Ąžuolyno-Str. 9 Tel.: +370 5 242 4444 Öffnungszeiten: Mo.-So., 8.00-24.00 Uhr www.ledorumai.lt

Eisbahn auf dem Dach des „Ozas“

Skihang am Berg Liepkalnis

Minsko-Chaussee 2 (GPS N 54°39.324’ E 25°18.412’) (N 54.655408º E 25.306865º) Tel.: +370 5 210 6242 Öffnungszeiten: Di.-Do., 16.00-20.00 Uhr; Fr., 15.00-20.00 Uhr; Sa.-So., 10.00-20.00 Uhr www.sniegozona.lt

93


Freizeit KINDERUNTERHALTUNG

Theater

Cafés Nach Speisekarten und Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder erkundigen Sie sich in den Restaurants und Cafés bei der Bedienung. McDonald‘s Restaurant

(Spielplatz, extra Angebote für Kinder) Gedimino-Prospekt 15 Tel.: +370 5 262 2931 Öffnungszeiten: Mo.-So., 7.00-24.00 Uhr

Kinderclub „Čempionai“ (Champions)

Konstitucijos-Prospekt 26 (im Gebäude „Forum Palace“) Tel.: +370 5 210 3149 Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 12.00-21.00 Uhr; Fr.-So., 10.00-20.00 Uhr

Laukiniai vakarai (Wilder Westen)

Antakalnio-Str. 66 Tel.: +370 5 234 3980, +370 5 234 4220 Öffnungszeiten: Di.-Mi., 12.00-22.00 Uhr; Do.-Sa., 12.00–23.00 Uhr www.laukiniaivakarai.aiva.lt

Nykštukų pasaulis (Welt der Zwerge)

Laisvės-Prospekt 88 Tel.: +370 5 240 7070, Mob.-tel.: +370 656 04660 Öffnungszeiten: Mo.-So., von 11.00-24.00 Uhr

Puppentheater „Lėlė“

Arklių-Str. 5 Tel.: +370 5 262 8678 (Eintrittskarten) Öffnungszeiten der Kasse: Di.-So., 10.00-16.00 Uhr www.teatraslele.lt

Elfų teatras (Elfentheater) Konstitucijos-Prospekt 23 B Tel.: +370 5 272 6052 Mob.-tel.: +370 652 49053 www.elfuteatras.lt

Keistuolių teatras (Theater der Sonderlinge)

Laisvės-Prospekt 60 Tel.: +370 5 242 4585 (Eintrittskarten) Öffnungszeiten der Kasse: Mo.-Fr., 11.00-19.00 Uhr und bis 1 Stunde vor der Aufführung; An Wochenenden werden Eintrittskarten ausschließlich für die Aufführung des Tages verkauft. www.keistuoliai.lt

Raganiukės teatras (Theater der Kleinen Hexe) S.-Stanevičiaus-Str. 24 Mob.-tel.: +370 677 19812, +370 670 97832 Öffnungszeiten der Kasse: Di.-Fr., 11.00-18.30 Uhr; Sa.-So., 10.00-17.00 Uhr www.raganiuke.lt

Folgende Einrichtungen bieten an Wochenenden Aufführungen für Kinder sowie Veranstaltungen für die ganze Familie: „Menų spaustuvė“ (Kunstdruckerei), Opernhaus, Nationale Philharmonie, Kongresshalle Vilnius, Tanztheater der M. K. -Čiurlionis-Kunstschule und das Lehrerhaus Vilnius. Mehr Information finden Sie unter www.vilnius-events.lt

94


Freizeit Kinderspielplätze

Für Eltern mit Kindern ist ein Besuch zu empfehlen: Museum für Energetik und Technik

interaktive Ausstellungen für Kinder (Rinktinės-Str. 2, Tel.: +370 5 278 2085, www.emuziejus.lt)(mehr Info auf der Seite 39)

Planetarium

(spezielle Angebote für verschiede Kinderaltersgruppen und für Jugendliche) (Adresse: Konstitucijos-Prospekt 12 A, Tel.: +370 5 272 4148, www.planetarium.lt)

Vergnügungspark „X Planet” Ozo-Str. 18 (im Einkaufs- und Freizeitzentrum „Ozas“, 2. Stockwerk) (GPS N 54°42.804’ E 25°16.400’) (N 54.713398º E 25.273335º) Tel. +370 5 260 8735 Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 12.00-21.00 Uhr; Sa., 10.00-22.00 Uhr; So., 10.00-21.00 Uhr www.xplanet.lt

Das ist das größte Familienfreizeitzentrum in Litauen und in den baltischen Staaten. Auf dem Abenteuerund Vergnügungsplanet werden die Besucher mit verschiedenen Attraktionen, aktiven Sportvergnügungen, elektronischen Spielen und verschiedenen Veranstaltungen für Kinder überrascht.

„Euroopa“ Ozo-Str. 25 (im Erdgeschoss des Einkaufs- und Freizeitzentrums „Akropolis“) (GPS N 54°42.637’ E 25°15.664’) (N 54.71062º E 25.261068º) Tel.: +370 5 238 7848 Mob.-tel.: +370 618 44918 Öffnungszeiten: Mo.-So., 10.00-22.00 Uhr www.pramoguimperija.lt/euroopa

Dieses Vergnügungszentrum – das sind Kinderlächeln, kurvenreiche Tunnel, Kästen mit bunten Bällen, lustige Schaukeln, eine Drehschaukel, ein super weicher Trampolin und viel Spaß mit den fröhlichen Bewohnern des Kinderunterhaltungszentrums.

Fernsehturm

(Adresse: Sausio-13-osios-Str. 10, Tel.: +370 5 252 5333, www.lrtc.lt) (mehr Info auf der Seite 40)

Wachsfigurenmuseum

(Adresse: Aušros-Vartų-Str. 19, Mob.-tel.: +370 673 72311, +370 685 43447, www.waxfigures.tik.lt) (mehr Info auf der Seite 32)

Europa-Park

(Adresse: Dorf Joneikiškiai, Kreis Vilnius, Tel.: +370 5 237 7077, www.europosparkas.lt) (mehr Info auf der Seite 56)

Botanischer Garten der Universität Vilnius in Kairėnai (Kairėnų-Str. 43, www.botanikos-sodas.vu.lt) (mehr Info auf der Seite 60)

Maislabyrinth (im Sommer und im Herbst) (an der Gaststätte „Trakų dvarkiemis”, am Kilometer 18 der Landstraße Vilnius-Trakai, www.kukuruzulabirintas.lt) Abenteuerparks in Vilnius und bei Vilnius

(mehr Info auf der Seite 91)

Wasserpark „Vichy“ (Adresse: Ozo-Str. 14 C, Tel.: +370 5 211 1112, www.vandensparkas.lt) (mehr Info auf der Seite 87)

Kinderspielzentrum „Bambolinas” Verkių-Str. 29, 9. Gebäude (GPS N 54°42.793’ E 25°17.778’) (N 54.713221º E 25.296297º) Tel.: +370 5 274 1482 Öffnungszeiten: Di.-So., 10.00-20.00 Uhr www.bambolinas.lt

Weitere Angebote finden Sie auf der Internetseite www.vilnius-tourism.lt und auf der Seite des Ereignismosaik Vilnius unter www.vilnius-events.lt. 95


Nützliche Hinweise GPS-KOORDINATEN Sehenswürdigkeiten in Vilnius und Umgebung Europapark

(GPS N 54°49.846’ E 25°21.105’) (N 54.830763º E 25.351742º)

Geografischer Mittelpunkt Europas (GPS N 54°54.370’ E 25°19.234’) (N 54.906174º E 25.320562º)

Fernsehturm

(GPS N 54º41.303’ E 25º12.846’) (N 54.688375º E 25.214093º)

Direktion der Regionalparks von Pavilniai und Verkiai (GPS N 54°45.034’ E 25°17.680’) (N 54.750573º E 25.29467º)

Freizeit- und Erholungszentrum „Belmontas“ (GPS N 54°41.032’ E 25°21.376’) (N 54.68386º E 25.356261º)

Der Botanische Garten der Universität Vilnius (GPS N 54°44.181’ E 25°24.182’) (N 54.736355º E 25.403027º)

Der Park der Steinskulpturen „Vilnoja“ (GPS N 54°47.471’ E 25°04.794’) (N 54.791183º E 25.079908º)

Direktion der Regionalpark der Neris (GPS N 54°49.246’ E 24°58.473’) (N 54.820767º E 24.974545º)

Wasserpark „Vichy“

(GPS N 54°42.980’ E 25°16.653’) (N 54.71634º E 25.277556º)

Abenteuerpark „Belmontas“

(GPS N 54°41.034’ E 25°21.402’) (N 54.683896º E 25.356699º)

Abenteuerpark „LABAS”

(GPS N 54°43.511’ E 25°18.958’) (N 54.725179º E 25.315966º)

Freizeit- und Erholungspark „Anupriškės“ (GPS N 54º 42.333’ E 24º 54.233’) (N 54.705556º E 24.903889º)

Der Sowjetbunker

(GPS N 54º 49.875’ E 25º 32.124’) (N54.831252º E 25.535404º)

Andere Städte in Litauen Tourismus-Informationszentrum in Trakai (GPS N 54°38.304’ E 24°56.012’) (N 54.638401º E 24.933526º)

Direktion des Staatlichen Kulturreservats in Kernavė (GPS N 54°53.157’ E 24°51.235’) (N 54.885945º E 24.853919º)

Tourismus-Informationszentrum der Region um Kaunas (GPS N 54°53.837’ E 23°55.138’) (N 54.897291º E 23.918973º)

Tourismus- und Kulturinformationszentrum in Klaipėda (GPS N 55°42.500’ E 21°08.019’) (N 55.708337º E 21.133648º)

Tourismus-Informationszentrum in Birštonas (GPS N 54°35.574’ E 24°01.606’) (N 54.592894º E 24.026767º)

Tourismus- und Geschäftsinformationszentrum in Druskininkai (Gardino g. 3) (GPS N 54°00.924’ E 23°58.647’) (N 54.015396º E 23.97745º)

Tourismus-Informationszentrum in Šiauliai (GPS N 55°55.948’ E 23°18.779’) (N 55.932462º E 23.312983º)

Der Berg der Kreuze

(GPS N 56°00.932’ E 23°24.821’) (N 56.015536º E 23.41368º)

Tourismus-Informationszentrum in Palanga (GPS N 55°55.092’ E 21°04.015’) (N 55.918206º E 21.066918º)

GPS-Koordinaten sind für die Planung einer Route mit den Navigationsgeräten „Tom Tom“, „Garnim“ u. a. notwendig. Einzugeben sind die Navigationskoordinaten wie folgt: Grad und Minuten dd°mm.mmm’ (z. B.: N 32° 18.385’ E 122° 36.875’) oder Grade dd°dddd° (N 32.30642° E 122.61458°) (meist in Telefonen mit Navigation). 96


Nützliche Hinweise QR-CODES NÜTZLICHER INTERNETSEITEN

www.vno.lt

www.lietuva.lt

www.vilniustransport.lt

www.travel.lt

www.muziejai.lt

www.tourism.lt

www.vilnius.lt

www.lietuvosmarsrutai.eu

www.vilniusautomobiliu.lt

www.piligrimukelias.lt

QR – ist ein Strichcode (Quick Respond), der von Ihrem Mobiltelefon (mit Fotofunktion und Internetzugang) gescannt werden kann und Sie werden auf die passende Internetseite weitergeleitet. Eine QR-Code-Berechnung können Sie hier auswählen und herunterladen: http://tiny.lt/qr 97


Nützliche Hinweise NÜTZLICHE INTERNETSEITEN FÜR TOURISTEN Tourismus in Vilnius und Litauen

98

www.vilnius-tourism.lt

Neuigkeiten zum Tourismus in Vilnius, wichtigste Sehenswürdigkeiten, Exkursionen, Veranstaltungen, Publikationen für Touristen

litauisch, englisch, deutsch, polnisch, russisch

www.travel.lt

Wichtigste Ressourcen und Dienstleistungen des Tourismus in Litauen

litauisch, englisch, deutsch, russisch, polnisch, italienisch, lettisch

www.lietuva.lt

Litauische Internetportale

litauisch, englisch, französisch

www.turizmas.lt

Tourismuskatalog für Litauen

litauisch, englisch, deutsch, russisch

www.muziejai.lt

Museen in Litauen

litauisch, englisch, deutsch, französisch

www.musupaveldas.lt

Kulturtourismus in Litauen

litauisch, englisch, lettisch

www.inyourpocket.com/lithuania

Stadtführer für Litauen

englisch

www.lonelyplanet.com/lithuania

Informationen über Litauen und seine Städte aus der populären Serie „Lonely Planet“

englisch

www.litauen-info.de

Wichtigste Informationen über Litauen

deutsch

www.vilna.info

Detaillierte Informationen über Litauen und Vilnius

finnisch

www.atostogoskaime.lt

Informationen über den Dorftourismus in Litauen

litauisch, englisch, russisch, deutsch

www.lithuania-photo.com

Fotografien und Filmaufnahmen aus der Vogelperspektive

litauisch, englisch

www.top10inthecity.com

Informationen über Vilnius im Internet und in Mobilfunknetzen

englisch

www.piligrimukelias.lt

Die Pilgerreise von Papst Johannes Paul II. in Litauen

litauisch, englisch, polnisch, deutsch

www.lietuvosmarsrutai.eu

Multimediapräsentation über touristische Reiserouten in Litauen

litauisch, englisch, deutsch

www.vilniusautomobiliu.lt

Malerische Autoreiserouten in Vilnius und Umgebung

litauisch, englisch

www.greatbaltic.eu

Das Projekt „Großer Marsch durch das Baltikum“

litauisch, englisch, russisch, estnisch, lettisch


Nützliche Hinweise

Staatliche Institutionen www.vilnius.lt

Stadtverwaltung Vilnius

litauisch, englisch

www.president.lt

Homepage des Präsidenten der Republik Litauen

litauisch, englisch, französisch, russisch

www.lrs.lt

Der Seimas der Republik Litauen

litauisch, englisch, französisch, chinesisch, russisch, deutsch

www.lrv.lt

Die Regierung der Republik Litauen

litauisch, englisch

www.tourism.lt

Staatliches Amt für Tourismus

litauisch, englisch

www.urm.lt

Das Außenministerium der Republik Litauen

litauisch, englisch, russisch, französisch

www.migracija.lt

Das Migrations-Departement

litauisch, englisch, russisch

Litauische Tourismus-Informationszentren im Ausland www.baltikuminfo.de

Deutschland (Berlin)

deutsch

www.lituaniatur.com

Spanien (Barcelona)

spanisch

www.liettua.fi

Finnland (Helsinki)

finnisch

www.litinfo.ru

Russland (Moskau)

russisch

www.litwatravel.com

Polen (Warschau)

polnisch

www.lithuaniatourism.co.uk

Großbritannien (London)

englisch

www.infotourlituanie.fr

Frankreich (Paris)

französisch

www.turismolituano.it

Italien (Rom)

italienisch

99


20


Friedhöfe

Zonen

Denkmale, Skulpturen

Kinos

Einkauf- und Unterhaltugszentren

Konzertsäle

Kunstzentren

Gebetshäuser Synagoge

Kunstgalerien und feinhandwerkliche Werkstäten

Bahngleise

Parks, grüne Zonen

Theater

Museen

Einkaufsstraßen

Legende

Regierungsinstitutionen

Konsulate

Banken und Geldwechsel

Botschaften

Tourismusinformationen

Postämter

Öffentliche Toiletten

Panoramaausblicke

Märkte

Hotels

Topographische Information: Orthographische Karte ORT10LT M1 10000 © Nationaler Landdienst beim Landwirtschaftsministerium, 2005 - 2006; M1 10000 Basis der kartographischen Daten KDB10LT © Nationaler Landdienst beim Landwirtschaftsministerium, 2001 – 2002

Stadtplan des Vilniuser Zentrums


A

Anykščių g. H1 Aguonų g. L3, M3 Algirdo g. L3, M3 Amatų g. M2, M3 Apkasų g. G4, H4 Arsenalo g. J4, J5 Arklių g. L4 Aušros Vartų g. L4, M4 Alytaus g. N4 Aukštaičių g. L5 Alkūnės g. M5 Antakalnio g. H6 Akmenų g. K3 Alšėnų g. N4

B

Birutės g. K1 Burbiškių g. N1 Birželio 23-osios g. L2, M2 Barboros Radvilaitės g. K5 Bokšto g. L5 Baltstogės g. M5, M6 J. Bielinio g. N5 K. Būgos g. I6 Balandžių g. M6 Birbynių g. N6 J. Basanavičiaus g. K2, L2, L3 Bazilijonų g. M4 Brolių g. N3

Č

M. K. Čiurlionio g. K1

D

Deltuvos g. H1 K. Donelaičio g. L1 Durpių g. G3 Dubingių g. G3, H3 Daugėliškio g. H3 Dariaus ir Girėno g. N3 Didžioji g. L4 Dzūkų g. N4, N5 M. Daukšos g. L5, M4 M. Dobužinskio g. J6 Dalgių g. N6 Dunojaus g. N6 Dailidžių g. J6 Dominikonų g. D2

E

Elnių g. I1

F

S. Fino g. I4 Filaretų g. K6

G

Geležinio Vilko g. K1, G2, H2, I2, J2, K2 A. Goštauto g. J2, K2, J3 Giedraičių g. H3, I3, H4 Gedimino pr. K3, K4 Gervėčių g. M5, M6 Gerosios Vilties g. N1 Gedimino pr. J2 Gynėjų g. J2 Geležinkelio g. M4 Gudų g. N4 J. Galvydžio g. G5 Geležinė g. M6 Gardino g. N6 Gelvonų g. G1

I

Iešmininkų g. N2 Šv. Ignoto g. K4

J

J. Jasinskio g. J2, K2 Jovaro g. K2, L2 Jogailos g. K3 A. Jaroševičiaus g. N4 K. Jauniaus g. I6 A. Juozapavičiaus g. J4 Šv. Jono g. K4

K

Kalvarijų g. H4, I4, G4 K. Kalinausko g. K2, K3 Šv. Kazimiero g. L4, L5 P. Klimo g. K2, L2 Krokuvos g. I3, I4 Kauno g. M2, M3 Kernavės g. G3, H3 Krivių g. K5, K6 Kęstučio g. I1 J. Kraševskio g. K1 S. Konarskio g. L1 M. Katkaus g. H5

T. Kosciuškos g. J5 J. Kubiliaus g. G5 V. Kudirkos g. K2 Kedrų g. L1 Kuršių g. N1 Kražių g. J2 Konstitucijos pr. I3 Kaštonų g. J3 Konduktorių g. N3 Kaltanėnų g. H4 Kedrų g. M1 Kazliškių g. I4 Kranto g. L6 Krėvos g. M6

L

P. Lukšio g. G4, G5, G6 Linkmenų g. G3, H3 Lvovo g. I2, I3 Ligoninės g. L4 Lūšių g. H1, I1 Lokių g. I1 Lenktoji g. I1 Latvių g. I1 Liepyno g. I1 Liubarto g. J1 Lukiškių g. J2, J3 Lydos g. L4 Lenkų g. N4 Liepkalnio g. M5

M

Maironio g. K5, L5 H. Manto g. H4, I4 S. Moniuškos g. J1 A. Mickevičiaus g. J1 Mindaugo g. L3 Maišiagalos g. G4 Minties g. H5 Merkinės g. N5 Markučių g. M6

N

Naugarduko g. M1, N1, L3 T. Narbuto g. I1 Nočios g. K1 Naujininkų g. N4 Neries g. G6 Naručio g. M5


O

Olandų g. K6 Ozo g. G2, G3 Olimpiečių g. J5

P

Pelesos g. N3, M4 Prūsų g. N2, N3 Pylimo g. K3, L3 Pieninės g. H1 Paribio g. H1 D. Poškos g. J1 Pušų g. J1 V. Pietario g. L1 Pakalnės g. K2 Panerių g. N2, M3 Pamėnkalnio g. K3 Punsko g. M3 Pilies g. K4 Pranciškonų g. L4 Pylimo g. M4 Pumpurų g. N4 Panevėžio g. N4 Paupio g. L5, L6 Perlojos g. N5 M. K. Paco g. J6 Pavasario g. J6 Polocko g. K6

R

Raseinių g. L1, L2 Ratnyčios g. G3, H3 Rudnios g. H3 Rinktinės g. I4, J4 Rūdninkų g. L4 Raugyklos g. M4 Rudaminos g. N4 Raitininkų g. I5, J5 Rasų g. L5, M5, M6, N6 Ramybės g. M5 Ribiškių Didžioji g. N6 Raguvos g. N6

S, Š

Smolensko g. L2, M2, N2 Savanorių pr. L1, M1 Šv. Stepono g. L4, M4 Subačiaus g. L5, L6 A. Stulginskio g. K3 A. Smetonos g. K3

Z. Sierakausko g. K2 P. Skorinos g. L1 L. Sapiegos g. I6 Stirnų g. I1 Stumbro g. I1 Sėlių g. I1 Skroblų g. M1 Saltoniškių g. I2 Studentų g. I2 Suvalkų g. K2 Saracėnų g. H4, I4 Slucko g. J4 Sodų g. M4 Stoties g. M4 Seinų g. M4 Sniego g. M4 Sporto g. I5 Sluškų g. J5 Stadiono g. M5 Smėlio g. H6 Saulės g. J6 Skudučių g. M6 Sibiro g. M6 Sukilėlių g. N6 Slėnio g. N6 Švitrigailos g. L2, L3, M3 Švenčionių g. M5, M6 Šilutės g. I4, H4 V. Šopeno g. M3, M4 T. Ševčenkos g. L2 Širvintų g. G3, H3 Šilo g. H6 Šeimyniškių g. I5 Šeškinės g. G1 Šaltkalvių g. N2 Šaltinių g. M3 Šnipiškių g. J3 Šermukšnių g. J3 Šventaragio g. K4

T

Tyzenhauzų g. N5, M4, M5 J. Tumo-Vaižganto g. J2, K2, J3 Teatro g. K3, L3 Tuskulėnų g. H5, I5 Treniotos g. J1 Traidenio g. J1 Tauro g. K3 Telšių g. N3 Treinio g. G4

Trimitų g. H4 Turgaus g. I4 Tilto g. J4 Totorių g. K4 Trakų g. L4 Turgelių g. M5 Tarpkalnio g. N5

U, Ū

Ukmergės g. G1, H1 Upės g. I2, J3 Upytės g. H1 Utenos g. H3 Ulonų g. G4, G5 Užupio g. L5

V

Vilniaus g. K3, J4, K4 P. Vileišio g. G6, H6, I6 P. Višinskio g. L6, M6 T. Vrublevskio g. J4, K4 Vytenio g. L2, M2 Vytauto g. J1 Vykinto g. J1 Valančiaus g. K2 A. Vivulskio g. L2 Vasario 16-osios g. J3 Vingrių g. L3 Verkių g. H4 Vokiečių g. L4 Vaivorykštės g. N4 Varšuvos g. M5 Varėnos g. N5 Vasaros g. J6 Vieversių g. N6 Vitebsko g. M6

Z, Ž

Žirmūnų g. I5, I6, G6 Žvirgždyno g. L6, K6 Žemaitės g. M1 Zietelos g. N1 Žalgirio g. H3 Žvejų g. J4 Žygimantų g. J4 Žemaitijos g. L4 Zanavykų g. N4 Žygio g. G5 S. Žukausko g. G5 Zarasų g. L6


20

3 4

1

2

10

11

5

12

6

9 7

8

15 19 13 14

17 16 18

Topographische Information:

Legende

Orthographische Karte ORT10LT M1 10000 © Nationaler Landdienst beim Landwirtschaftsministerium, 2005 – 2006 Basis der kartographischen Daten KDB10LT M1 10000 © Nationaler Landdienst beim Landwirtschaftsministerium, 2001 – 2002

Stadtplan der Altstadt

Einkaufsstraßen

Museen

Theater

Öffentliche Toiletten

Kunstgalerien und feinhandwerkliche Werkstäten

Hotels

Bahngleise

Kunstzentren

Märkte

Postämter

Parks, grüne Zonen

Gebetshäuser

Konzertsäle

Panoramaausblicke

Botschaften

Gebäude

Synagoge

Tourismusinformationen

Friedhöfe

Einkauf- und Unterhaltugszentren

Denkmale, Skulpturen

Kinos

Banken und Geldwechsel

Konsulate Regierungsinstitutionen



Vilnius Stadtführer 2011