Issuu on Google+

������ ������� ����������

�����������������������������

�����������������������������������������������������


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

REDAKTIONELL

der Herbst ist da. Die Ernte ist eingebracht und die Natur begibt sich zur Ruhe. Es wird Erntedank gefeiert – ein Fest der Fülle und des Teilens. Wir verabschieden den Sommer, bedanken uns für die vielen Gaben der Erde und bereiten uns auf den Rückzug der Natur vor. Auch wir ziehen uns wieder in Innenräumen zurück und können uns unsere persönliche Ernte betrachten. Was ist mir gut gelungen in diesem Jahr? Welche Saat ist aufgegangen, welche Früchte habe ich geerntet? Habe ich meinen Körper und meine Seele ausreichend genährt? Ernte, das ist für mich auch die Freude an der stürmischen Begrüßung meines Hundes, das Betrachten einer Blume oder eines Schmetterlings, die Umarmung lieber Menschen, ein Spaziergang am Meer. Dafür bin ich dankbar. Dankbarkeit ist ein spiritueller Weg, der für den Einzelnen wie auch für die Welt zukunftsweisend ist.

Thema: ERNTE – DANK

Herzliche Grüße Barbara Dittrich Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind. (Francis Bacon)

LEBENDIGES NETZWERK Das nächste Impulse-Treffen findet statt am 18.10.2012, 19 Uhr im Seminar-Haus Impulse, Gasstr. 5, 24340 Eckernförde. Das Thema – Zeitenwende – ist dann der rote Faden für das ImPulse-Heft 6/2012 (Dez/Jan). Soweit erreichbar, werden auch die Autoren der Artikel, die schon eingereicht sind, anwesend sein. Jeder ist herzlich willkommen, an diesem Treffen teilzunehmen und die Gespräche mitzugestalten. Themen & Termine des Forums stehen auf der Seite: www.impulse-verlag.de

Reise in meine eigene Ganzheit

2

Betrachte deine geistige Ernte

3

Die Kunst des Loslassens

5

Gesundheit im Innen und Außen

7

Mutter Erde von Herzen danken

8

Gott sei dank

9

Astrologische Konstellationen

12

Kiel in der systemischen Aufstellung 15 Inneres Wachstum …

17

Ho´omaila´I – Dankbarkeit & Segen 20 Jeder Mensch hat etwas … Kompetenzen Der Jakobsweg

23 32-38 39

Network Marketing

41

Buchtipps

42

KLEINANZEIGEN Kleinanzeigen + Termine

44-47

Formular

44

Impressum

45

PROGRAMM Veranstaltungen

24

Kurse, Seminare, Vorträge

-31

Kalender

48

Thema für Dezember/ Januar Zeitenwende Redaktionsschluss: 05. Nov. 2012


ZUM THEMA

Reise in meine eigene Ganzheit von Ute Havemann Wir befinden uns in einer Zeit, wo wir vor einem wirtschaftlichen Zusammenbruch stehen.Was heißt dies nun? Menschen fürchten sich vor Veränderungen, sie haben Angst und gehen dadurch tiefer in Altes, in alte Muster hinein. An unseren Arbeitsplätzen wird uns einseitig mehr abgefordert, wir haben schneller in unserem individuellen Hamsterrad zu laufen. Die Folgen sind unübersehbar. Es geht nicht um das Wohl des einzelnen Menschen. Stress, Burn Out, Rückenerkrankungen, Herzbeschwerden, Depressionen… Der menschliche Körper rebelliert. Die Leistungsgrenze scheint erreicht zu sein. Der wirtschaftliche Zerfall ist nur das deutlichste Merkmal einer ganzen Reihe von Indizien. Menschen entfernen sich mehr und mehr von der Realität des Planeten, den sie bewohnen, sie scheinen nicht zu bemerken, dass sie immer mehr künstliches Essen zu sich nehmen, kaum Kontakt zur Natur haben; Kinder, die nicht mehr wissen, dass die Milch von der Kuh kommt und nicht aus dem Supermarkt, wir leben in einer Welt der Illusion mit Fernsehen und Internet.

Das lineare oder patriarchale Prinzip hilft hier nicht weiter, damit gehen wir tiefer in unsere eigene Ausbeutung hinein und die Ausbeutung von Mutter Erde, dem Planeten, auf dem wir wohnen. Hier geht es nun darum, die eigene weibliche Göttlichkeit zu integrieren, Kontakt zur weiblichen mütterlichen Seite Gottes aufzunehmen – der Göttin. Innehalten, fühlen, Fürsorge für mich selbst, Spürbewusstsein, Freiräume schaffen, Besinnung, Empfangen. Die Göttin – Synonym weiblicher Schöpfungsprozesse, für das Weibliche in der Welt sowie auch das Weibliche im Mann. Frauen symbolisieren im Äußeren die Göttin. Durch Zentrierung kann ich mich abkoppeln von der frei flottierenden Angst oder der Angst, die in mir aufsteigt. Es geht nun darum, wirkliche Gemeinschaften/Teams zu gründen, sich gegenseitig zu unterstützen, im liebevollen Kontakt zur Erde zu sein, mehr und mehr in das zyklische Denken hinein zu kommen. Kunst bietet die Möglichkeit der Entschleunigung, der Besinnung, des zu sich Kommens. Mit der Ausstellung *Göttinnenfeuer* am 17.11.2012 im ZIL wollen verschiedene Künstlerinnen aus der Region einladen, sich auf die Welten der Kunst mit all den damit verbunden Energien, Geheimnissen und Erfahrungen einzulassen. Einzutauchen in den jetzigen Moment, in die Welten der Farben, Fantasien, Göttinnen und Energien. Es soll berührt werden auf allen Ebenen. Am 17.11.2012 ab 13 Uhr sollen neben der Ausstellung von angewandter Kunst, Gemälden, Gesängen, Skulpturen, Tanz, Meditation und BodyPainting, dem Zusschauer die Möglichkeit geboten werden, gemeinsam mit verschiedenen Künstlerinnen in Form von Workshops, über den Weg der Kunst und Entspannung, Momente der Leichtigkeit verbunden mit der eigenen Kreativität zu erleben. Wir bieten in dieser Zeit eine Oase der Emotionen weit weg von Handy, Internet, Fernsehen, Bürostress, Überforderungen etc, sondern wollen den BetrachterInnen, sowie den WorkshopteilnehmerInnen die Möglichkeit von tiefen Selbsteindrücken geben.

Seite 4

ImPulse

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Erntedank – Betrachte deine geistige Ernte! von Stefanie Wahlen

Alles im Leben ist bestimmten Rhythmen unterworfen. In einem der sieben geistigen Gesetze, dem fünften der hermetischen Prinzipien, heißt es: “Alles fließt aus und ein, alles hat seine Gezeiten, alle Dinge steigen und fallen. Das Schwingen des Pendels zeigt sich in allem…” Überall um uns herum sind diese Rhythmen erkennbar: die Gezeiten, der Mondzyklus, der Zyklus der Frau, unsere Atmung, der Herzkreislauf – nicht zuletzt die Jahreszeiten. Aber auch geistige Prozesse folgen einem Rhythmus. Jeder Gedanke ist Anfang eines Schöpfungsprozesses, der bestimmte Phasen von der Idee bis zur Verwirklichung derselben in der Materie durchläuft. Um meine eigene Schöpferkraft optimal zu nutzen, ist es hilfreich, sich mit diesen Phasen vertraut zu machen und darüber nachzudenken, was ich in jeder dieser Phasen dazu beitragen kann, eine Ernte – ganz nach meine Wünschen – zu erzielen. Nehmen wir doch mal das Erntedankfest zum Anlass, unsere GEISTIGE Ernte – bzw. den Weg dahin - zu betrachten.Was sollten wir für eine gute geistige Ernte beachten bzw. im Vorfeld TUN? Unsere Gedanken sind quasi unser Saatgut. “Wir ernten, was wir säen”, das gilt sowohl in Seite 5

ImPulse

der Landwirtschaft, als auch für das alltägliche Leben und das, was wir darin erfahren. So ist es zunächst einmal wichtig, eine Entscheidung zu treffen, was wir denn ernten möchten und dann entsprechende Gedankensamen zu setzen, d.h. ein Ziel zu formulieren. Dabei ist gutes, reines Saatgut entscheidend: Ist unser Ziel klar und rundum positiv oder säen wir unbemerkt gleich ein paar Zweifel und Einwände dazu? Diese sollten wir uns dann nochmal genauer ansehen und unser Ziel vielleicht entsprechend abwandeln, sodass die Zweifel weichen. Können wir uns nun auf unser Ziel so richtig vorfreuen? Gut, dann tun wir das doch auch! In der Zeit der Reife braucht ein Acker Pflege: Ähnlich so, wie ich täglich meine Gurkenpflanzen besucht und nachgeguckt habe, ob sie schon wieder gewachsen sind oder etwas brauchen (Dünger, Wasser, Entfernen von “Unkraut” und Schädlingen…), ist es überaus hilfreich, immer mal wieder zu überprüfen, ob sich hinderliche Gedanken – schneckenähnlich – anschleichen, diese dann ggf. zu wandeln und sich täglich auf sein Ziel zu Heilkräftiges für Seele, Geist & Körper

Wenn ich mir meine diesjährige Gurkenernte ansehe, kann ich nur sagen: Hut ab vor diesen kleinen Pflanzen, die ich da im Mai gepflanzt habe. Sie haben sich prima entwickelt und eine wahrhaft REICHE Ernte hervorgebracht. Scheinbar haben sie sich sehr wohl gefühlt in dem großen, tollen Gewächshaus, dass wir letztes Frühjahr voller Vorfreude eigens für sie gebaut haben. Na, und bestimmt war es auch eine große Ermunterung für sie, jeden Tag mehrfach besucht und bestaunt zu werden, ausreichend gegossen zu werden, frische Luft zu bekommen, wenn es zu heiß war und die idealen Nachbarpflanzen neben sich gepflanzt bekommen zu haben.

GROßES SPIRITUELLES FACHGESCHÄFT • Heilsteine • Stein- u. Symbolschmuck • LichtWesen • Räucherwerk u. Öle • Naturkosmetik • Bücher & CD‘s • Buddhas • Engel u. Feen • Lotuskerzen • Yogakissen • Zimmerbrunnen u.v.m. • Workshops u. Seminare Siebenstern • Kerrina Becker Kleine Mühlenstr. 3 • 24217 Schönberg Fon 04344 / 410336 • www.siebenstern.eu

Oktober / November 2012


ZUM THEMA freuen und es sich in allen Farben auszumalen. Was bei der geistigen Ernte – je nachdem wie mein Ziel aussah - schwieriger sein kann als bei den Gurken, ist, sie als meine Ernte zu ERKENNEN. Während ich die Gurkenernte nirgendwo anders vermutet hätte, als in unserem Gewächshaus, kann ein Ziel wie z.B. ein neuer Arbeitsplatz oder ein größeres Einkommen weniger klar zu lokalisieren sein. Es ist wichtig, in einer empfangenden, annehmenden Haltung zu sein und die Impulse wahrzunehmen, die auf meine bevorstehende Ernte hinweisen. Bezogen auf das Ziel, einen neuen Arbeitsplatz zu bekommen, könnte das also bedeuten, die Stellenangebote zu lesen und hellhörig zu sein, was Menschen im Umfeld denn so erzählen. Schauen wir doch mal zurück und betrachten uns, was wir in diesem Jahr schon alles geerntet haben.Vielleicht ist etwas dabei, was wir vor langer Zeit gesät und schon fast vergessen hatten? Und ist auch etwas dabei, wofür wir uns ganz bewusst entschieden haben? Wie war dabei die Ernte? Hat sie lange auf sich warten lassen? Ist sie so reichlich ausgefallen, wie wir sie uns vor-

Seite 6

ImPulse

gestellt haben? Und fehlt vielleicht noch etwas, lässt noch etwas auf sich warten? Wie auch immer unsere Ernte ausgefallen ist: Wir können immer Erntedank feiern. Wir können uns bedanken für die reiche Ernte, wenn sie so ausgefallen ist, wie wir es gewünscht haben, aber auch für die Erkenntnisse, die wir aus einer “Mangelernte” ziehen können. Was ist schiefgelaufen? Wo waren die Mangelgedanken, die meinen Ernteerfolg verhindert haben? Wir können uns erneut bewusst machen, dass immer alles schon da ist und nur darauf wartet, dass wir uns mit ganzem Herzen dafür entscheiden – und dafür danken. Und dann? Dann können wir uns neue Ziele setzen und mit neuer Energie in einen nächsten Erntezyklus durchstarten. Wer sich näher mit den geistigen Gesetzen/ hermetischen Prinzipien und deren Wirken beschäftigen möchte, findet Informationen darüber u.a. auf www.das-hermetische-prinzip.de. Ich wünsche allen Lesern eine reiche Ernte und gute Energie für neue Ziele!

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Die Kunst des Loslassens von Barbara Bessen Das Leben hat viele Facetten des sich Ausdrückens. Wir westlichen Menschen neigen dazu, äußere Dinge zu benutzen, um uns darzustellen. Wir kennen das aus der Werbung, in der man uns weismachen will, wir brauchen unbedingt ein bestimmtes Auto, ein Haus, die neue Mode und vieles andere. Vom Haushaltsgerät bis hin zum Luxusgegenstand möchte die Industrie gern, dass wir glauben, wir brauchen all diese Dinge, um glücklich, vollkommen und angesehen zu sein. Wenn wir uns selbst ein bisschen beobachten, stellen wir sicher fest, wir sind nicht frei davon, auch wenn wir uns mit Themen, die sich mit der Eroberung des inneren Sein, der inneren Werte beschäftigen. Das Fatale ist, dass diese Suggestionen schleichend das Leben infiltrieren, wir merken es oft kaum. Wir erkennen meist nicht, dass wir im Sog der Bewertung mehr feststecken, als wir es uns bewusst sind. Die Frage stellt sich schon morgens bei der Frage, ob es Müsli oder Brötchen sein soll. Sind sie aus einem einfachen Supermarkt oder aus dem Bioladen? Selbst diese Entscheidung steht und fällt mit einer Wertung.Wir sind vielleicht davon überzeugt, das Biolebensmittel besser sind, fei von Pestiziden, und das Korn des Müslis ist sogar, nach Rudolf Steiners Empfehlung, in der richtigen Frucht- und Anbaufolge gewachsen. Sind damit all die anderen Lebensmittel schlecht? Und gehören wir dann zu den Menschen, die privilegiert sind, weil sie es sich leisten können, besser einzukaufen? Für eine Familie mit vier Kindern ist das sicher nicht leicht. Auch diese Wertung, die wir uns einmal bewusst machen sollten, nutzt die Industrie schamlos aus. Man appelliert an unser Gewissen und schafft es so, uns zu manipulieren. Bio zu kaufen, um bei diesem Thema kurz zu bleiben, ist sicherlich empfehlenswert.Aber ist es nicht verrückt, etwas Naturbelassenes, was eigentlich ganz normal ist, als etwas Besonderes und auch Teures zu verkaufen? Erst vor? im letzten Jahrhundert kam man auf die Idee, die Früchte der Seite 7

ImPulse

Natur mit künstlichen Stoffen auf Erträglichkeit zu dopen. Was für eine Manipulation, auf die wir uns eingelassen haben. Wir sind also nicht frei in unseren Entscheidungen, das wollte ich damit sagen. Und der Weg in die Neue Zeit, dieser Wandel der Erde bringt auch mit sich, dass wir anerzogene Gedankenspeicherungen loslassen müssen. Was ist gut, was ist schlecht? Letztlich sind es zwei Seiten einer göttlichen Medaille und wertfrei zu sehen. Das, was wir den Teufel oder Satan oder die dunklen Außerirdischen nennen, ist auch Gott. Gott, der Urschöpfer oder der unendliche Schöpfergedanke, je nachdem wie wir es nennen wollen, ist alles, was es gibt. Nichts und niemand ist davon ausgenommen. Wenn wir diese Sichtweise langsam in uns wachsen lassen, haben wir auch Verständnis für den nörgelnden Nachbarn und für die uns manipulierende Industrie.Was nicht beinhaltet, dass wir es gutieren.Alle Gedanken und Taten sind gespeichert in der Akashachronik und von allen irgendwann erschaffen worden. So ist auch in allem etwas Gutes und Schlechtes. Nur tief in unserem Heiligen Höheren Herzen spüren wir: Alles ist eins, und nichts ist wirklich getrennt zu sehen. Für mich heißt diese Erkenntnis auch, ich entscheide mich nur noch das in mein Leben zu be- oder hineinzulassen, was ich wirklich tief aus meinem Herzen heraus möchte oder brauche. Und das ist ehrlich gesagt, recht wenig. Ich genieße hohe Räume mit schönen Möbeln, aber was brauche ich wirklich, um zufrieden zu sein? Ich kann nur einen Stuhl besetzen, mich nur auf ein Sofa kuscheln und nur ein Brötchen auf einmal essen. Der Rest ist vielleicht auch unter dem Begriff Schönheit, Ästhetik, Kunst einzuordnen. Vielleicht brauche ich einen großen Raum, um meine Gedanken und mein Sein auszubreiten, um kreativ zu sein? Aber wahrlich benöti-

Oktober / November 2012


ZUM THEMA gen, um meinen Körper und meinen Geist hier in dieser Inkarnation zu pflegen und es gut zu haben, tue ich sehr wenig. Der Rest ist Luxus. Ist Luxus wichtig, oder ist er gar verabscheuungswürdig? Im Luxus zu leben wird von anderen oft als schlecht bewertet. Manchmal aus Neid heraus, denn man hätte es wohl doch auch selbst gern so. Das Ziel ist sicher, diese wahrscheinlich uralte Prägung loszulassen und mit dem zufrieden zu sein, was man hat. Denn letztlich kreiere ich mir ja mein Leben selbst. Meine Einfachheit oder mein Luxus durch das, was ich sekündlich denke und tue. Das Fazit für mich ist: Ich muss genau hinschauen, gerade jetzt in der Zeit, wo hohe Energien die Erde erreichen, die aus dem Zentrum der Galaxie kommen und uns durch das abgeschwächte Erdmagnetgitter so stark erreichen, wie nie zuvor. Diese hohe Energie bewirkt ein Durchrütteln aller menschlichen Felder. Es ist wie ein Großreinemachen. Und das Spannende ist, niemand ist ausgenommen von dieser Stärke und Kraft dieses hohen Lichtes. Diese Kraft ist einfach da und bringt vieles zum Zusammenbruch. Da sind wir persönlich als einzelne Menschen nicht ausgenommen. Wir spüren das und fühlen: Es ist Zeit zu gucken: Was brauche ich noch an irdischen Gütern? Was ist alt und angesammelt und passt in mein irdisches Leben nicht mehr? Welche Menschen passen noch zu mir, mit welchen bin ich noch aus Freundlichkeit oder Gewohnheit zusammen? Welche Prägungen und Überzeugungen lebe ich? Was ist alt davon und passt nicht mehr zu dem gewachsenen Menschen, der ich jetzt bin? Und ich habe selbst gespürt, die große Kraft ist erbarmungslos. Sie ist einfach da und agiert. Wir können nichts mehr verstecken oder in eine große Schublade packen und dann nicht mehr hinschauen. Ich glaube, das Beste ist, sich dieser Energie, die jetzt die Erde erreicht, um ihr bei ihrem Wandel zu helfen, offen zu stellen und nicht dagegen anzugehen.Wir sollten loslassen und mithelfen, freier zu werden! Wir sind also dabei, uns äußerlich und innerSeite 8

ImPulse

lich vom Ballast zu befreien. Das ist ein großer Schritt zur eigenen Meisterschaft. Alle großen Meister haben sich diesem Prozess unterzogen. Nur, ich glaube, wir haben es hier leichter in der heutigen Zeit des Umbruchs und Aufstiegs der Erde. Unsere geistigen Freunde geben uns große Unterstützung, wenn wir aufmerksam in uns horchen, und unser Höheres Selbst reicht uns die Hand für den Pfad der Reinigung. Das bedeutet auch, wir sollten dem irdischen Verstand, der Logik und dem Persönlichkeitsselbst, kurz Ego genannt, nicht mehr die Führung überlassen. Es will das Zepter nicht so leicht aufgeben, wertfrei betrachtet ist das verständlich. Wir müssen also ein bisschen mehr in die Stille gehen und tiefer horchen, was wir loslassen können und wie, denn manches Alte ist nicht gleich zu erkennen und trägt den Mantel der Tarnung. Machen wir uns also auf, tief in uns zu fühlen und festzustellen, was uns gut tut, was wir wirklich brauchen, um zufrieden zu sein. Oft ist es doch nur ein Moment der Stille, ein schöner Spaziergang und eine nette Begegnung mit einem Menschen, der uns zum Lachen bringt. Alles andere Äußere ist schön, es zu haben, aber man darf sich davon nicht abhängig machen. Die Zeit des Herbstes lädt dazu ein, ins eigene Retreat zu gehen. Das kann auch gemütlich bei Kerzenschein und auf dem Kuschelsofa sein, wir brauchen kein spartanisches Seminar oder eine Heilfastenkur. Wir fasten geistig, indem wir Bestandsaufnahme machen. Denn bekanntlich beginnt ja alles im Geist. Fangen wir am Besten gleich damit an. Es gibt keinen Grund, es aufzuschieben. Den findet nur das Ego. Mein geistiger Freund Saint Germain sagt immer gern: “Loslassen ist der Weg in die Freiheit!” Ich fand neulich auch noch einen netten Spruch, der so gut passt: “Freiheit bedeutet, mich zu beschränken auf das Wichtige und Wesentliche und nicht zu bedauern, das nicht in Anspruch zu nehmen, was andere für wichtig halten.” www.barbara-bessen.com

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

GESUNDHEIT IM INNEN UND AUSSEN

Wir ernten, was wir säen Das spirituelle Gesetz der Resonanz

Längst ist es kein Geheimwissen mehr, dass wir mit unseren Gedanken unsere Wirklichkeit erschaffen. Immer mehr wachsen die beiden Ansätze der Heilkunde – der naturwissenschaftliche und der spirituelle Fokus – zusammen. Das Jahr 2012 scheint noch mehr Raum zu geben für den Brückenschlag zwischen diesen seit Jahrhunderten gegeneinander kämpfenden Disziplinen. In immer mehr naturwissenschaftlichen Forschungsprojekten wird nachgewiesen, dass wir mit Hilfe von Meditation und spiritueller Praxis unsere Gehirnfrequenz langfristig verändern können. Auf diese Weise erreichen wir ein Gefühl der Gelassenheit und des Wohlbefindens, das dem im Außen zunehmenden Druck entgegenwirkt und für unseren Körper ebenso wie für unsere Seele Balsam und Heilung ist. Mit unseren Gedanken erschaffen wir unsere Gefühle, unsere Gefühle erschaffen unseren physischen Körper. Das bedeutet, unsere mentale Kraft bildet unseren Körper. So sind wir Schöpferin und Schöpfer unseres Lebens und, wenn wir dies annehmen, erkennen wir die darin enthaltene große Chance – das große Geschenk ebenso wie die große Verantwortung. In dieser Zeitenwende, in der wir uns befinden, in der alles schneller und hochfrequenter wird, können wir mit unserer Gedankenkraft viel schneller als “früher” manifestieren. Viel schneller wird sich das, was wir denken, im Außen zeigen und uns Spiegel sein. Wir erkennen die Wirkung der Gedanken im Energie-Gesetz: Die Energie folgt der AufmerkSeite 9

ImPulse

samkeit. Worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, dorthin fließt unsere Energie. So gilt es, unsere Gedanken, unseren Mentalkörper zu meistern, uns unserer Gedanken bewusst zu werden, sie zu reinigen und zu erheben aus den Ängsten, den Sorgen, den Zweifeln und der Schwere, mit der wir für uns und alle Wesen so viel Leid erschaffen. Wir können uns heute bewusst entscheiden, heile und heilende Gedanken in unserem Geist zu bewegen, Glück, Gesundheit, Fülle und Reichtum zu visualisieren. Wir können sicher sein, dass für uns alle jederzeit Alles bereitsteht und wir unterstützt werden, wenn wir uns der Hilfe öffnen. Auf diesem Weg werden wir ein reiches ErnteDank-Fest feiern können und unsere Ernte in Dankbarkeit mit allen Wesen teilen im Wissen, dass die Göttliche Quelle, die uns nährt, nie versiegt. Ananda Ulrike Best, Leiterin des Retreatzentrums TAMA und der Heilpraktikerschule Kastanienhof.

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Ernte Dank … unserer Mutter Erde von Herzen danken … von Annekatrin Brodersen … für das Leben, die Liebe und alle Gaben, die Fülle unseres Lebens und für all unsere wertvollen Erfahrungen, ganz gleich, ob gute oder manchmal schmerzliche. So erkennen wir – allzu menschlich – den tieferen Sinn unseres Lebens und Daseins oft erst in der Rückschau. Der Fluss des Lebens heißt Harmonie und Ausgleich.Wenn wir jemanden sehr gern haben, nennen wir ihn manchmal “mein Herzblatt” oder wir sagen auch: ”Ich danke von ganzem Herzen”. Hier fühlt jeder mit, was gemeint ist. Da die Energie der Absicht folgt wird hier Positives mit liebevollen Gedanken und Gefühlen transportiert. So spiegelt dies Resonanz und Einheit. Mit einer ganz besonderen Meditation, der” Meditation über Zwei Herzen” können wir in Eigenverantwortung viel Gutes und Nützliches tun und unseren Planeten energetisch unterstützen, damit sich Liebe und Frieden zunächst in uns und danach auf der gesamten Erde ausgleicht und materialisiert. Die Twin-Heart-Meditation nach Master Choa Kok Sui dient der Entwicklung, der Bewusstwerdung der Menschen und dem inneren und äußeren Frieden des Planeten Erde sowie der eigenen Persönlichkeit. Diese Meditation entwickelt das Herzzentrum für mehr Liebe und Güte mit uns selbstr und als Folge die Erweiterung des Kronenzentrums zum höheren Bewusstsein.Wenn diese Meditation mit sieben Menschen durchgeführt wird, hat sie die energetiKultur- sche Kraft von vorträge 100 Menschen. Je mehr MenLektorat schen sich in Mediation dieser Meditation zusamEinfach anrufen! menfinden, um 25813 Husum • http://sigrid-saxen.de regelmäßig zu (0 48 41) 8 25 10 • sisax@web.de praktizieren,

Sigrid Saxen

Seite 10

ImPulse

so dupliziert sich die Energie und wird zum besonderen Medatationserlebnis. Die Kraft des Bewusstseins überträgt sich in dieser Meditation auf den gesamten Planeten und kehrt als Echo wieder zu uns zurück. Entwickeln wir unser Bewusstsein, denn die Menschheit hat sehr lange Zeit benötigt, um glauben und verstehen zu können, dass die Erde eine lebendiges Wesen ist und aus einer eigenen Seele besteht. Kulturen aus alten Zeiten haben diese Wahrheit noch gekannt und gelebt. Doch unser modernes Menschenleben hat dies für lange Zeit vergessen. Wir sind nun stärker im Begriff, die Erde und die Verbindung zu ihr wieder herzustellen, zu verstehen und zu heilen. Unsere Erde ist die Mutter, die uns Menschen nährt und unser Wachstum ermöglicht indem sie uns alles Erforderliche dazu schenkt: Unsere Luft zum Atmen, Wasser zum Trinken, Nahrung zum Essen und die Erde, das Land auf dem wir leben. Sie hat damit alle Eigenschaften, die eine Mutter hat: Liebe, Fürsorge, Heilung, Kraft und Belehrung. Sie gibt uns Materialien, die uns vor den Naturelementen schützen. Die Erde ist Energie. Wir können uns mit dieser Energie verbinden, um wieder in Harmonie mit ihr und allen Bereichen der Schöpfung zu leben, und um die selbsterschaffenen Bitterkeiten des Lebens in Frieden, Liebe, Schönheit und Gesundheit auszugleichen, um diese Realität zu manifestieren Dazu ist die Meditation über zwei Herzen wie geschaffen Erleben Sie, wie sich Ihr Herz öffnet und sie den Frieden tief in sich wahrnehmen und wie der Segen, den Sie aussenden, an sie zurückkehrt. Erleben Sie sich mit der Dankbarkeit und Liebe zu unserem Planeten Erde in der Friedensmeditation. Jeden 3. Montag, 18:15 Uhr im Wrage Seminar-Center, Schlüterstr. 4, Hamburg www.pranameditation.de

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Gott sei dank - El Mam Du di Lah von Ulrich Gappel

Wir stehen auf einem Bergkamm, der Himmel und unsre Herzen sind weit offen, unter uns die Erde. Wir stehen in einem Steinkreis, den schon die Urbewohner La Gomeras nutzten, einem Dreschplatz für Getreide, einem Ort des Ernte-Dankes, einem Kraftplatz der Insel. Schon vor Tausend Jahren versammelten sie sich hier, die Guanchen, und feierten die Ernte, die Fruchtbarkeit, und den Segen der Natur. Heute stehen wir hier, voller Dankbarkeit, verbunden mit unserem Herzen, verwurzelt mit der Erde, dem Segen des Himmels, am Ende unserer Reise. Es war eine Reise zu uns selbst. Wir haben zu uns gefunden, zu unseren Wurzeln über die Wurzeln unserer Ahnen. Und wir haben so viel Unterstützung erfahren, an den Kraftplätzen in der Natur. Auch durch die Ureinwohner der Insel, den Guanchen.

sind wir unseren Großmüttern und Großvätern und deren Ahnen näher gekommen, haben die Last der Generationen, die wir auf uns genommen hatten, zurückgeben dürfen, haben Erleichterung erfahren. Einsicht. Verbundenheit. Eins-Sein. Und mit diesem Eins-Sein sind wir verbunden, mit unserem eigenen EinsSein, mit dem ICHBIN in unserem Herzen. Mit dem jetzigen Moment – und damit mit allen Momenten. La Gomera ist die zweitkleinste der kanarischen Inseln und liegt dreihundertsiebzig Kilometer vor der Küste Marokkos im Atlantik. Dieses Archipel trägt ein großes Potential an Wandlungskräften in sich, zum einen durch die vulkanische Substanz, des aus Feuer gemachten Steins – der Lava. Feuer ist das Element der Wandlung, es ist der Phönix aus der Asche,

Wir sind gepilgert, haben uns inwärts gekehrt und uns auf den Weg gemacht. In der demütigen Haltung eines Pilgers, der genau weiß, dass er das, was er gerne für sich erreichen möchte, nicht mit dem Willen erreichen, sondern nur demütig erbitten kann. Und in dem er sich auf seinen Weg begibt – innerlich und äußerlich – kommt er sich, kommt er seinem Ziel näher. An den Plätzen der Ahnen, dem Platz des Urweiblichen und des Urmännlichen Prinzips Seite 11

ImPulse

Oktober / November 2012


ZUM THEMA Chakra ist das Energiezentrum, wo wir in unserer Kraft stehen, wo wir in die Polarität geboren sind. Schwarz und Weiß. Ja und Nein. Links und Rechts. Macht und Ohnmacht! Hier findet die Transformation satt, das Erkennen, das wir “sowohl-als-auch” sind, hier finden wir unsere Balance. Hier lösen wir uns von Abhängigkeiten und bringen unser Sein in eine höhere Ebene.

der sich immer wieder neu erschafft, in dem er vergeht. Das sind auch unsere Themen auf dieser Reise. Vergehen lassen, Abschied nehmen von dem, was nicht mehr stimmt, um endlich das (in uns) zu finden, was wir wirklich sind! La Gomera entspricht dem zweiten Chakra in uns, bezieht man das menschliche Chakrensystem auf die insgesamt sieben kanarischen Inseln. Das zweite Chakra entspricht wiederum dem Feuerelement in uns, das zweite

Macht und Ohnmacht ist das Thema des Pilgers, der weiß, das er nicht die Macht hat, aber den Wunsch. Wir gehen an die Kraftorte in der Natur, die uns mit den Qualitäten verbinden, die uns in unserem Anliegen unterstützen. Wir bitten um den Segen, gehen tief in uns, begegnen uns und manch unerlöstem Anteil, um ihn zu “heben”, ihn ans Licht zu bringen, zu erlösen. Und erlösen damit uns und ermöglichen den Wandel in uns. Freude und Kraft, Motivation und Intuition stehen an unserer Seite, um uns zu unterstützen. Wir erfahren wirklich viel Unterstützung von der geistigen und energetischen Ebene, einfach durch unser Anliegen,

BodyTalk Team Nord BT – ist ein Gesundheitssystem auf Bewusstseinsbasis à wo wir mit KörperGeist à alle Komponenten, die ein menschliches Wesen in seiner Gesamtheit ausmacht: Körper, Geist + Seele à so kommunizieren können, dass die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Heike Stelter CBI/CBP 25813 Husum 04841-61952

Christa Reese CBP 25876 Ramstedt 04884-290

Tanja Weihs CBP 25832 Tönning 04861-69945

Imke Brehmer CBP 25704 Nindorf 04832-9519871

Susanne Bredfeld CBP 24235 Laboe 04343-424849

Isabella Mordhorst CBP 24235 Laboe 04343-8860

Aktuelle Seminare, monatliche Vorträge und Kurzbalancen 15.-18. 23. 24.-25. 07.

November November November Dezember

BT Modul 1+2 BT Access (Mensch) BT for Animals BT Access

Husum Husum Husum Husum

www.bodytalksystem.de • www.bodytalk-stelter.com Seite 12

ImPulse

Oktober / November 2012


ZUM THEMA unsere Einstellung und den Wunsch! Der erfahrene langjährige Berufs-Geomant Hans Hansen führt die Gruppe an sieben Tagen in meist halbtägigen Wanderungen zu ausgewählten Orten, die genau zu den Teil-

tugal und Spanien gebildet wird, auf dem die “Europa” in Form von England und Irland reitet. (Vgl. griechische Mythologie: Der als Stier verwandelte Zeus entführt die Europa). Die Südseite Spaniens und Portugals formt sich wie ein geöffneter Mund in Richtung Süden, wo die Kanaren zu finden sind, und scheint ihren Äther einzuatmen. So kommen diesem Archipel global und vitalenergetisch gesehen noch andere Aspekte hinzu, die schon durch die Wahrnehmung allein an Bedeutung und Kraft gewinnen, um dem Ganzen zu dienen. Im November lädt Hans Hansen über diese Themen zu einigen kostenfreien Lichtbildabenden in ihrer Nähe ein. Seien Sie willkommen!

nehmern passen. Morgens treffen wir uns zum gemeinsamen Frühstück und sprechen über die Ereignisse und unsere Erlebnisse, stimmen uns auf das Thema des jeweiligen Tages ein, bevor wir dann mit unseren Leihautos meist hoch in die Berge fahren, in die Nähe der Orte, wo wir meist in der Nähe von Kapellen oder ähnlichem parken. Von dort aus machen wir uns auf unseren Pilgerweg. Spätnachmittags kommen wir dann zurück ins immerwarme Valle Gran Rey Tal. Abends gehen wir einzeln oder gemeinsam baden oder essen, tauschen uns aus, sprechen über das Erlebte oder bleiben für uns. Die restlichen Tage unserer Reise lassen genug Raum, das Erlebte zu integrieren und die Insel auf eigene Art noch weiter zu erkunden.

Ulrich Gappel Heilpraktiker Gasstraße 5 24340 Eckernförde info@ulrich-gappel.de

Ein weiterer Aspekt geht über das persönlich Erlebbare hinaus, ist aber in Zeiten des Erdwandels zu erwähnen: Geomantisch betrachtet bildet die Inselgruppe der Kanaren für Europa eine Art Orientierungsfokus, energetische Nahrung für die Kultur des europäischen Festlandes. Nach Geomanten wie Marco Pogacnik und Peter Dawkins zeigt sich der europäische Kontinent wie ein Stier, dessen Kopf von PorSeite 13

ImPulse

Oktober / November 2012


KONSTELLATION: OKTOBER 2012 Norbert Giesow, geboren im Zeichen des Steinbocks ist Astrologe, Buchhändler und Buchautor (u.a. Astrologie und Buddhismus). Er war über Jahre regelmäßig im NDR bei der Sendung Astro-Talk tätig, gibt Kurse und Workshops und hält sehr gern Vorträge. Astrologie ist die Lehre vom Sinn, der in den Sternen liegt. In jedem Abschnitt des Universums ist das ganze Universum enthalten. Auch wir sind ein Teil des Universums, darum können uns die astrologischen Konstellationen den passenden Zeitpunkt oder den idealen Zeitrahmen geben.

Die Daten: 03.10. Venus wechselt in die Jungfrau 07.10. Mars wechselt in den Schützen 15.10. Neumond 14.03 Uhr Sonne und Mond auf 22°32` in der Waage 23.10. Zeichenwechsel: Sonne im Skorpion 28.10. Venus wechselt in die Waage 29.10. Vollmond 20.49 Uhr Sonne im Skorpion, Mond gegenüber auf 6°48` im Stier

Die Deutung: Der Oktober 2012 bringt uns eine Vielzahl von interessanten und herausfordernden Aspekten. Einige Planeten wechseln in den Skorpion. Dazu gehört auch Saturn, der die nächsten zweieinhalb Jahre dort verbringen wird.Wandlung und Transformation werden jetzt groß geschrieben. Am 3. Oktober wechselt die Venus in die Jungfrau. In dieser Zeit lieben wir Detailarbeiten, können uns gut mit unserem Körper, seiner Gesundheit und mit Ernährung beschäftigen. Venus in der Jungfrau ist eine Stellung, die eher Überlegung und Vernunft in die Beziehungen einbringt. Am 7. Oktober wechselt Mars in den Schützen. Nach der eher introvertierten Zeit im Skorpion kann Mars im Schützen das tun, was er am besten kann: Sport treiben, Aktionen vorbereiten und durchführen und konkret auf Visionssuche gehen. Mars wird im Schützen unser Bewegungspotential aktivieren, er wird uns keine Ruhe lassen, bis wir selber aktiv geworden sind. Am 15. Oktober treffen sich Sonne und Mond auf 22°32` in der Waage zum Neumond. Nach all den dramatischen und auch schwierigen Aspekten der letzten Monate scheint jetzt ein Moment gekommen zu sein, um innezuhalten und an Versöhnung zu denken. Die Waage ist das Zeichen der Harmonie, der Diplomatie. So kann der Neumond in der Waage auch eine Verbindung zwischen männlich Seite 14

ImPulse

und weiblich, zwischen innen und außen, oder zwischen Volk und Politik hindeuten. Auch gesellschaftlich gesehen könnte der Neumond auf eine Annäherung in den Konflikten unserer Welt hinweisen. Für uns persönlich kann der Neumond in der Waage Hinweise darauf enthalten, wo es in uns scheinbar unüberbrückbare Gegensätze gibt und vielleicht auch eine Brücke oder eine Verbindung anbieten. Am 23. Oktober wechselt die Sonne in den Skorpion. Nach dreißig Tagen in der Waage tritt sie nun in das mittlere Zeichen im Herbst. Der Skorpion ist das Zeichen der Wandlung und das erkennen wir jetzt auch in der Natur. Die Bäume verlieren ihre letzten Blätter und die Natur zieht sich zurück. Sie zeigt in der Polarität von Leben und Tod das Prinzip der Vergänglichkeit. Auch wir sollten uns in der Zeit des Skorpions mit dem Tod und den nötigen Wandlungsprozessen in unserem Leben beschäftigten. Warum haben wir solche Angst, uns einzulassen und es zuzulassen, dass sich die Dinge verändern? Am 28. Oktober wechselt Venus in die Waage. Damit steht sie in dem ihr zugeordneten Zeichen. Hier flirtet sie gern, kann gut Kontakte herstellen, Kulturereignisse organisieren und Frieden stiften. Dieses ist eine gute Stellung, um sich mit Schönheit und Ästhetik zu beschäftigen. Am 29. Oktober stehen sich die Sonne im Skorpion und der Mond im Stier zum Vollmond gegenüber. Dieser Vollmond am Ende des Monats bringt das Thema Werte in der Fokus. Hier könnte der Gegensatz zwischen rein materiellen Werten wie Geld, Immobilien oder Aktien auf der einen und dem Selbstwert auf der anderen Seite thematisiert werden. Die Sonne steht dicht beim Saturn und im Sextil zum Pluto (Mond im Trigon), so dass der Vollmond auch die gesellschaftlichen Themen dieser Zeit aufnehmen und ausstrahlen wird. Es geht um Macht und Verzicht und darum, wer hat eigentlich was zu bestimmen? Das gilt natürlich auch für uns, denn auch in uns können wir uns die Frage stellen, wer bestimmt in unserem Leben?

Oktober / November 2012


KONSTELLATION: NOVEMBER 2012

Die Daten: 07.11. Merkur wird auf 4°18`im Schützen rückläufig 13.11. Neumond 23.08Uhr Sonne und Mond auf 21°57` im Skorpion 17.11. Mars wechselt in den Steinbock 21.11. Zeichenwechsel: Sonne im Schützen 28.11. Vollmond 15.46Uhr Sonne im Schützen, Mond gegenüber auf 6°47`in den Zwillingen

Die Deutung: Der November 2012 bringt traditionellerweise viel Energie im Skorpion. Das Thema ist Leben und Tod, sowie Wandlung in jeglicher Form. Außerdem wird Merkur rückläufig. Diese und weitere interessante Konstellationen möchte ich ihnen hier gerne näher bringen. Vom 7. bis zum 26. November ist Merkur rückläufig. In seiner rückläufigen Phase kann es ungünstig sein, wichtige Entscheidungen zu treffen, Verträge zu unterzeichnen oder größere Kaufvorhaben zu realisieren. Merkur beginnt diese Phase auf 4 Grad Schütze, wechselt am 14. November zurück in den Skorpion, wo er auf 18 Grad wieder direktläufig wird. Die Rückkehr in den Skorpion könnte bedeuten, dass es nötig ist, auf bestimmte kritische und schwierige Dinge erneut zu schauen, damit hier mehr Bewusstsein entstehen kann. Am 13. November treffen sich Sonne und Mond auf 22 Grad im Skorpion zum Neumond. Jedes Jahr hat der Skorpion Neumond die größte Tiefe. Je tiefer wir bohren, um so mehr unangenehme Dinge können wir dabei entdecken. In der Tiefe des Skorpions lagern Verdrängungen, negative Gefühle, Ängste, Zwänge und Unzulänglichkeiten aller Art. Aber nur durch den bewussten und liebevollen Blick darauf kann und wird sich die Möglichkeit ergeben, diese Dinge zu wandeln. Nach einer Wandlung steht uns die in diesen Dingen gebundene Energie wieder zur Verfügung. Der Neumond findet in der Nähe des Mondknotens statt, Seite 15

ImPulse

so dass besondere Begegnungen in diesen Tagen sehr interessant und aufschlussreich sein können. Am 17. November wechselt Mars vom Schützen in den Steinbock. Mars gilt nach klassischem Verständnis der Astrologie als erhöht im Steinbock, weil es dort gelingt, seine Kraft und Potenz zu bündeln, zu disziplinieren und auf ein Ziel hin auszurichten. Mars ist im Steinbock recht ehrgeizig und schaut nicht mehr nach links oder rechts, wenn er sich auf etwas ausgerichtet hat. Am 21. November wechselt die Sonne in den Schützen. Der Schütze ist das letzte Feuerzeichen. Hier geht es um die Entwicklung von Visionen, die gespeist werden von möglichst tiefen Erkenntnissen. In unser Gesellschaft fällt die Schütze Phase mit der Zeit vor Weihnachten zusammen. Leider ist hier meistens wenig zu spüren von innerer Einkehr und der Entwicklung von Selbst-Erkenntnis, aber immer mehr Menschen wenden sich ab vom reinen Konsum und ihrem eigenen Wesen zu. Der Schütze ist eine energiereiche Zeit, die wir für unsere Entwicklung nutzen sollten. Da der Schütze sich auch gern bewegt, sind auch Reisen oder sportliche (Wintersport) Betätigungen angeraten. Der Monat endet astrologisch mit dem Vollmond, bei dem sich die Sonne im Schützen und der Mond im Zwilling auf 7 Grad gegenüber stehen. Der Mond ist nicht weit entfernt vom Jupiter, der wiederum der Herrscher des Schütze Zeichens ist. Dieser Vollmond hat viel mit Einsicht zu tun, die wir benötigen, um den Sinn des Lebens für uns zu ergründen. Dabei greifen wir sowohl auf Wissen und Informationen (Zwillinge), wie auch auf Erfahrungen und Erkenntnisse (Schütze) zurück. Eine gewisse Spannung kann darin liegen, wie wir dieses Wissen/Erfahrungen/Erkenntnisse adäquat kommunizieren. Dieser Vollmond kann uns auch Aufschluss über die vorhandene oder fehlende Motivation in unserem Leben geben. Schauen wir genau hin.

Oktober / November 2012


PR

SCHULUNGSANGEBOTE

Heilpraktikerschule Kastanienhof in Flensburg Ernte und Dank Die meisten Tage an unserer Schule sind Erntedank-Tage. Tage, an denen wir dankbar auf das blicken, was wir schenken und ermöglichen durften und was uns an Freude, Glück und Dankbarkeit zurückgegeben wird. Sei es das Strahlen in den Gesichtern vor und nach dem Unterricht oder der Jubel nach den letzten beiden Prüfungsterminen in Husum, bei denen über 80 % unserer Schüler die Prüfung bestanden haben und damit ihrem Traum vom neuen Beruf ein Stück näher gerückt sind. Auch die Freude, zur PraxisEröffnung ehemaliger SchülerInnen eingeladen zu werden, ist wie ein Erntedankfest. Es lässt uns dankbar und glücklich auf das blicken, was in den letzten 15 Jahren der Schulgeschichte gewachsen ist und wie viele Menschen wir bereits ein Stück ihres Entwicklungsweges begleiten konnten. Dankbar schauen wir auf unser großes Jubliäumsfest im September, bei dem wir das Motto unserer Schule “Leben – Lernen – Wachsen” mit vielen Gästen feiern konnten. Wir freuen uns, auch in diesem November die Heilpraktikerausbildung für eine neue Abendklasse anbieten zu können (Unterrichtszeiten sind dienstags und donnerstags von 19 – 21.30 Uhr). Menschen mit Vorkenntnissen finden drei weitere Klassen für einen Quereinstieg in höhere Semester vor. Auch die Intensiv-Prüfungsvorbereitung an sieben Wochenenden bieten wir ab November wieder an und bereiten in gewohnt fundierter Weise und in der unserer Schule eigenen persönlichen Art auf die Heilpraktikerprüfung im März 2013 in Husum vor. Wir laden Sie herzlich ein, sich an unseren monatlich stattfindenden Informationsabenden einen Eindruck unserer Schule, unseres Lehr- und Lernkonzepts zu verschaffen oder einmal vormittags bei einem persönlichen Beratungsgespräch die Schule kennen zu lernen.

ermöglicht es, nach der Teilnahme an einem Grundlagen-Wochenende am 17./18. November, die Anwendungsmöglichkeiten der Homöopathie in einzelnen Themenblöcken intensiv in Theorie und Praxis zu erlernen, so u. a. die Homöopatische Notfallapotheke, Homöopathie bei Kindern und Frauenthemen in der Homöopathie. Die erfahrene Heilpraktikerin Kathrin Wollmann aus Berlin wird ihr Wissen auch bei einer praktischen Verreibung im Rahmen eines Ausbildungswochenendes teilen. Für Menschen, die in ihrem Heilungsansatz dem spirituellen Aspekt mehr Raum geben möchten, bieten wir am 24./25. November ein Intensiv-Seminar zum Thema Quantenheilung & Kristallkörperprozess an. Auf der Grundlage des Wissens, dass alles Energie und alles mit allem verbunden ist, wird an diesem Wochenende erfahrbar, wie die Energiematrix mental und mit Hilfe der geistigen Welt verändert werden kann. Auf diesem Wege erschaffen wir uns in dieser Zeit der Verfeinstofflichung das, was für uns vorgesehen ist – Lebensfreude, Gesundheit und Glück. – Klingt das in Ihren Ohren provokant oder traumtänzerisch? Wir laden Sie herzlich ein, sich einzulassen auf diese Erfahrung. Wir sind dankbar für die Aufgabe, an unserer Schule den naturwissenschaftlichen Ansatz in der Medizin mit dem spirituellen Heilungsverständnis verbinden und Ihnen für Ihren persönlichen Heilungsweg zur Verfügung stellen zu können. Ananda Ulrike Best, Leiterin der Heilpraktikerschule Kastanienhof.

Neu in Flensburg ist unser Ausbildungsangebot in Klassischer Homöopathie. Offen für Heilpraktiker, HP-Anwärter und interessierte Laien Seite 16

ImPulse

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Systemisch freie Aufstellung im kollektiven Bewusstsein: Missbrauch der Spiritualität durch Hitler, Abspaltung der Vergangenheit Heilung durch Wahrnehmung und Annahme der Geschichte, Vergebung für Opfer und Täter von Gisela Heumann Kiel und seine Umgebung ist ein starker Kraftort (Marko Pogacniks, Impulse Ausgabe Jun/Jul 2012, Vortrag in Kiel). Viele spirituell bewegte Menschen in Kiel haben aber das Gefühl, dass sich die Spiritualität in Kiel sehr verhalten zeigt. Gute Seminarangebote werden im Vergleich zu anderen Orten wenig oder spärlich angenommen. Wir im ZIL-Zentrum Integrales Leben haben uns gefragt, was die spirituelle Entwicklung blockiert. Wir sind 12 PartnerInnen im ZIL, die alle auf unterschiedliche Arten spirituell arbeiten. Da wir auch glauben, dass es einen Sinn hat, dass unser Zentrum mitten in Kiel seinen Platz gefunden hat oder besser der Platz hat uns gefunden, haben wir das Thema “Kiel und die Spiritualität” mit uns als Stellvertreter aufgestellt.

Bild: Der Geistkämpfer, interpretiert wird die Darstellung als Triumph des Guten über das Böse, als Sieg des Geistes, der Gedanken über die dunklen Kräfte und Mächte des Daseins.

Eine von uns übernahm die Funktion der Organisatorin. Die Spiritualität und Kiel wurden als Blatt beschriftet im Raum platziert. Es zog sofort zwei von uns dorthin. Die Kiel-Stellvertreterin legte das Blatt an einen anderen Platz. Sie stand der Spiritualität ca. 2m gegenüber, fühlte aber keine Verbindung zu ihr. Dieses veranlasste die Spiritualität sich weiter zurück zu ziehen. In einer freien Aufstellung folgt jeder seinem Impuls. So suchten wir anderen nach und nach “unsere” Plätze und wechselten sie z. T. auch. Wir repräsentierten

Sabine Rähse Energiekörperreinigung Tiefenentspannung Familienaufstellungen in Einzelarbeit Christiansenstr. 11 24340 Eckernförde Bitte informieren Sie sich unter Tel.: 04351 / 62 72 Seite 17

ImPulse

Oktober / November 2012


wohl Teile der Bevölkerung. Es kam die Werft hinzu. Unser Blick richtete sich auf Kiel. Diese fühlte große Trauer, Tränen flossen. Sie wünschte sich, dass eine Stellvertreterin gegenüber zu ihr kommt. Diese empfand auch die Trauer, aber ihrem Herzen viel es sehr schwer, dem Wunsch zu folgen. Sie (die “Herzensbildnerin”) tat es dann zögernd, musste ihren Widerstand überwinden, schließlich umarmten sie sich. Es schmerzte, erschütterte, sie trauerten und hielten sich. Sie blieben nebeneinander. Ich wechselte im Verlauf die Rollen, war wie festgeklebt, wurde aber immer schiefer, weil es mich zu Kiel zog, bis jemand kam, mich stützte und so entspannte. Kiel kümmerte mich nicht mehr. Inzwischen sollte Kiel, hinter der die Werft stand, einmal in die Vergangenheit gehen. Dieses lehnte Kiel ab und die Werft protestierte gegen diesen Dirigismus. Niemand wollte hinter die Grenze in die Vergangenheit gehen oder hinschauen. Meine Rolle wechselte. Ich fühle mich “soldatisch”, innerlich hart, stehe stramm. Jemand sagt etwas von “um Verzeihung bitten”. Reaktion:“Ich habe nichts zu verzeihen oder um Verzeihung zu bitten”. Eine von uns blieb die ganze Zeit auf ihrem Stuhl sitzen. Sie konnte sich gefühlt nicht einbringen. Wie sich später heraus stellte, kam sie aus einer von der Kriegszeit traumatisierten Familie. Sie stieß versehentlich ein Glas Wasser um. Ein Rinnsaal ergoss sich langsam bis kurz vor das Blatt “Spiritualität”, das noch in der Mitte lag. Jemand nahm das Blatt weg. Ich protestierte vehement:“Jetzt fehlt etwas!”. Die Organisatorin bot an, eine Karte aus einem Kartensatz zu ziehen (von Olaf Jacobsen, Entwickler freie systemische Aufstellungen). Ich zog eine: ”Wohlwollen – Liebe – Leidenschaft”. Ich

Seite 18

ImPulse

legte die Karte in die Mitte. Kiel rief empört; ”Das stimmt nicht! Alles Lüge, eine große Lüge! Das ist so falsch!”. Wir hätten erwartet, mit der Karte in der Mitte wäre alles gut und waren über die Reaktion von Kiel überrascht und irritiert. Durch das Hinschauen auf die Lüge und das Aussprechen löste sich bei mir die innere Härte. Die Spiritualität setzte sich vor mich auf den Boden. Ich setze mich zu ihr, Rücken an Rücken. Kiel und ihre Herzensbildnerin knieten sich langsam zu uns, schützend und mitempfindend. Sie berührten uns an den Schultern. In mir stiegen Tränen hoch: “Jetzt kann ich um Verzeihung bitten”. Frieden breitete sich im ganzen Raum aus. Im gleichen Moment prasselte Regen laut auf das Glasdach unseres Atriumraumes. Der Rinnsaal des Wassers war zum größten Teil getrocknet. Es blieb ein Rest in Herzform.

Freies systemisches Aufstellen nach Olaf Jacobsen Der Therapeut ist Organisator der Aufstellung. Er setzt und beachtet die Regeln des freien Aufstellens, die vor jeder Aufstellung erläutert werden. Er bietet jederzeit auf Wunsch, Hilfe oder Impulse zur Lösung an. Der Teilnehmer, der aufstellen möchte, leitet seine Aufstellung selbst. Die eigene Leitung hat sich als positiv bewährt, da hier jeder in seiner eigenen Geschwindigkeit und seiner eigenen Wahrnehmung Dinge erkennen und lösen kann. Die Aufstellungen sind leichter und freier, ohne von Außen gesteuert zu werden. www.in-resonanz.net Literatur: Das Freie Aufstellen

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Inneres Wachstum, Liebe & Dankbarkeit Wie Geistwesen Heilung bewirken und unser Leben inspirieren von Victor Rollhausen

Wenn im November viele Tausend Menschen nach Salzburg und Alsfeld zu den 6. Europäischen Geistheilungstagen mit Joao de Deus strömen, dann geht es längst nicht nur um Gesundheitsvorsorge bzw. Heilung konkreter Krankheiten – auch wenn Geistige Heilung bei immer mehr Menschen wegen der positiven gesundheitlichen Effekte bekannt wurde. In einem SPIEGEL Artikel über Sinnsuche vom 23. Juli wurde aus einer Befragung des renommierten Allensbacher Meinungsforschungsinstituts zitiert, wonach “rund die Hälfte der Deutschen sich einem Geistheiler anvertrauen würde”.

Seite 19

ImPulse

Dieser hohe Vertrauensbonus honoriert die Tatsache, dass oft Heilungssuchenden noch geholfen werden konnte, bei denen die Schulmedizin am Ende ihrer Möglichkeiten angelangt war. Darüber hinaus jedoch erleben viele Menschen Geistige Heilungsprozesse als Inspiration und wichtigen Wachstumsimpuls für ihr ganzes Leben. Der Mensch als rein materielles Wesen – eine Fehleinschätzung mit bedrohlichen Folgen Wir alle wissen um den kritischen Zustand

Oktober / November 2012


ZUM THEMA unserer Welt, kennen die großen Risiken und Gefahren, die das Leben auf der Erde bedrohen. Wer bewusst hinschaut, kann auch die tieferen Ursachen all der Fehlentwicklungen erkennen. Sie haben alle mit dem wohl größten Missverständnis zu tun, dem wir Menschen über unsere eigene Existenz erlegen sind: Der Illusion, dass wir rein materielle Wesen sind, dazu noch abgegrenzt und in Konkurrenz zu allen anderen. Die aus dieser Fehleinschätzung entstandene materialistische Weltanschauung dominiert heute die Welt, mit allen destruktiven Folgen. Wie jede einengende, nicht der Wirklichkeit entsprechende Ideologie, trägt auch die materialistische Weltsicht den Keim der Erkenntnis und des Wandels bereits in sich. Denn das menschliche Bewusstsein ist grundsätzlich frei und lässt sich nicht auf Dauer manipulieren. Dies können wir in unserer heutigen Zeit gut beobachten: den Auswüchsen und Gefahren, die durch fehlendes Verständnis der menschlichen Natur entstanden sind, stehen immer stärker werdende Kräfte des Lichts und der Wahrheit gegenüber. Immer mehr Menschen suchen aufrichtig nach dem wahren Sinn ihres Lebens und begreifen ihre eigene Spirituelle Weiterentwicklung als größte persönliche Herausforderung. Geistige Heilung – die Früchte unserer spirituellen Entwicklung ernten Geistige Heilung ist weit mehr als einfach nur eine kraftvolle Heilweise, die bei den unterschiedlichsten gesundheitlichen Problemen hilfreich sein kann. Entscheidend – nicht nur für die heilsamen Wirkungen - ist das Verständnis des Menschen als Einheit aus Körper, Geist und Seele. Denn wie sollen wir zu wirklich authentischer Gesundheit gelangen, wenn wir uns nur als körperliche Wesen sehen und unsere wahre Natur ignorieren? Aber es geht nicht nur um körperliche, seelische und geistige Gesundheit, sondern letztlich um Sinn und Bedeutung unseres Daseins. Um all jene wichtigen Fragen, die oft in der Hektik und unter den (vermeintlichen) Zwängen des täglichen Seite 20

ImPulse

Lebens auf der Strecke bleiben: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Welche Wachstumsaufgabe, welche Lebensmission hat sich meine Seele für dieses Leben vorgenommen? Und wie kann ich in Kontakt mit meiner inneren Führung und der göttlichen Weisheit kommen, um ein Leben in Liebe, tiefer Erfüllung und Harmonie zu verwirklichen? Das, was wir letztlich alle wollen, und dem doch so viele Hindernisse im Weg zu stehen scheinen. Bei diesen existenziellen Fragen, die unser Mensch-Sein ausmachen und ihm Wert verleihen, kann uns letztlich nur die Verbindung mit den göttlich-geistigen Kräften helfen. Denn nur so können wir unsere eigene Natur als Wesen mit göttlich-geistigen Ursprung erkennen und unser anderenfalls unbewusstes Leben achtsam danach ausrichten. Geistige Heilung wird somit zur ganz entscheidenden Brücke und wir können die verdienten Früchte unserer spirituellen Entwicklung ernten. Die 6. Europ. Geistheilungstage mit Joao de Deus – Kraftfeld der Heilung und Transformation Wenn Joao de Deus weltweit als bedeutsamster Heiler der Gegenwart Anerkennung findet, dann liegt dies einerseits an der riesigen Zahl von 8 Millionen behandelten Menschen in den 55 Jahren seiner Heilungsmission. Viele fanden dabei Heilung von allen nur erdenklichen Krankheiten oder integrieren Geistige Heilungsprozesse beizeiten, bevor sich schwere Erkrankungen herausbilden, in ihre persönliche Gesundheitsvorsorge. Damit ist das segensreiche Potenzial Geistiger Heilung jedoch längst nicht erschöpft. Was die Arbeit von Joao de Deus so besonders macht, das sind die 36 hoch entwickelten Geistigen Wesenheiten die durch das Trancemedium Joao wirken. Deren segensreiche Arbeit beschränkt sich nicht auf die Behandlungen all der Heilungssuchenden, sondern ermöglicht jedem Menschen die direkte Verbindung mit der Geistigen Welt. In Gebet und tiefer Meditation kann der Einzelne Inspiration und für

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

sein weiteres Leben entscheidende Einsichten gewinnen. Dabei wird das intensive Energiefeld, das diese Verbindung ermöglicht, nicht nur durch Joao de Deus und die Geistwesen bewirkt. Auch die vielen Teilnehmer tragen ihr Teil dazu bei, indem sie sich vertrauensvoll und offen auf ihre inneren Prozesse einlassen und die Hilfe der göttlich-geistigen Kräfte einladen. Auf diese Weise werden Heilung und Geistige Entwicklungsprozesse zu einem kraftvollen Geben und Nehmen, deren energetische Impulse weit in die Welt hinaus wirken. So wird Transformation möglich.

6. Europäische Geistheilungstage mit Joao de Deus 23.-25. November (Fr-So) in der Salzburgarena, Salzburg 30.11. – 02. Dezember (Fr-So) in der Hessenhalle Alsfeld Jeweils 8.00 - 18:00 auch tageweise buchbar Infos: www.earth-oasis.de Tel. 49/(0)221/91288877

Seite 21

ImPulse

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

HO´OMAILA´I – Dankbarkeit & Segen Lasse das goldene Licht des Segens fließen, bevor du etwas beginnst. von Angela Simon Visualisierungs-Übung: Hebe zum Segnen deine Arme hoch. Fühle wie MANA LOA aus den höchsten, göttlichen Ebenen in deine Hände und Arme fließt. Deine Hände können kribbeln, warm werden, während du sprichst. Führe, während du sprichst, langsam deine Hände nach unten. Stelle dir vor, wie eine goldene Lichtsäule, eine goldene Dusche aus Licht oder ein Lichtmantel dich umhüllt. Spüre wie die Segensenergie & Dankbarkeit in alles in dir und um dich fließt. “Möge der goldene Regen des Segens, des Friedens und des Schutzes durch uns strömen und in alles hineinfließen, womit wir verbunden sind.” “Segnen” bedeutet “mit heiligem Licht versehen”. Beim Segnen bringen wir das Licht der Schöpfung in unser Energiefeld. Segne die Gegenwart! Erwarte das Beste! Vertraue auf Dich selbst! MAHALO! Danke! Alles, was wir aussenden, kommt vielfach zu uns zurück. Dankbarkeit ist eine Kraft im Leben, die alle Ebenen durchdringt. Aus Dankbarkeit erwächst das Gefühl, dass das eigene Leben auf eine einzigartige Weise sinnvoll ist. Das Danken und Segnen berührt die Tiefe des Glaubens. Mit der Dankbarkeit verbinden wir uns mit der Urquelle AKUA. Was diese Urquelle für den Einzelnen sein mag: Schöpfer, liebender Vater, Heilige Mutter oder eine höhere Kraft, die Verbindung wächst, indem wir unserer Dankbarkeit Ausdruck verleihen.

Seite 22

ImPulse

Das Erntedankfest liegt in zeitlicher Nähe zur Tagund-Nacht-Gleiche im goldenen Herbst. Nähren wir unsere Saat, die wir im Frühjahr gesät haben, können wir ernten. Somit bleiben wir innerlich mit dem Außen in Balance. Leben wir bewusst mit den Gesetzen der Natur, schöpfen wir viel Kraft aus ihr. Viele Menschen kommen jedoch weder in Einklang mit der Natur, noch erleben Sie eine üppige Erntezeit.Woran liegt das? Die Menschen leben gegen die natürlichen Rhythmen, sind verplant und überlastet. Immer mehr ist zu hören von “Burn-out”. In meiner Praxis steigt die Anzahl derer, die sich Neuorientierung, Klarheit und Ruhe wünschen. Sie kommen zu Heilbehandlung oder zur Heilmassage: Zum Innehalten, Balance oder Neubeginn finden. Primär geht es darum, innerlich zu erkennen “wie es weitergehen soll”: Beruflich und in Beziehungen. Meist fehlt die Anerkennung im Außen, oft ist der Selbstwert oder die Liebe, die man sich selbst gibt, zu gering. Dankbarkeit ist, wenn sich das Herz öffnet, wenn es fühlt, dass vieles geschenkt ist. Es ist einfach ein Segen: Das Lachen eines Kindes, der Anblick einer Rose, der Klang einer Stimme, der Geschmack eines leckeren Essens, die liebevolle Begegnung mit einem herzlichen Menschen…. “ Alles ist mit mir verbunden, ich bin mit allem verbunden. Ich erlebe, dass es keine Trennung gibt zwischen mir und den Anderen. Trainiere ich meine Aufmerksamkeit, kann ich jeden Tag entdecken, was mich glücklich macht.” Im Intuitions-Training soll dies gefördert werden: “Dankbarkeit ist ein Gefühl, das ich ausbilden kann. Ich öffne mich bewusst für die Liebe, Freude und Schönheit des Augenblicks. So kann ich spüren, dass ich verbunden bin.” ALOHA MAHALO = Lieben Dank

Oktober / November 2012


PR Anzeige

Seite 23

ImPulse

Oktober / November 2012


PR

SCHULUNGSANGEBOTE

Therapie- & Seminarzentrum im Naturpark Westensee Das ACADEMICUM im Zentrum “Grüne Erde” Das neue Zentrum In dem aufwendig und liebevoll restaurierten Resthof in Groß Vollstedt, Meiereiweg 8, wurde zum Juli 2012 das neue Therapie& Seminarzentrum “Grüne Erde” eingerichtet. Die ursprüngliche Fassade des alten Land-hauses wurde wieder hergestellt und die Innenräume zu Therapie- & Schulungsräumen ausgebaut, so dass hier eine neue, kreative Praxisgemeinschaft samt HeilpraktikerSchule ihren Einzug halten konnte. Roswitha Mangelsdorf ist Diplom-Psychologin und Inhaberin des ACADEMICUM-Lehrinstituts (ehemals Heilpraktiker-Schule Kiel, Dr. R. Hauss). Ihr Beratungs- und Therapieangebot reicht von Lebens- und Sinnkrisen-Intervention bis zur Tiergestützten Kindertherapie. Erika-Lange Kretschmann ist Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt Traditionelle Chinesische Medizin / Akupunktur, medizinische Hypnose und schamanische Heilweisen. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Weiterbildungskursen weiter. Martin Schmidt ist Sozialpädagoge mit langjähriger Erfahrung als Berater im Suchtbereich sowie als Supervisor und Coach. Darüber hinaus gibt es weitere Berater und Therapeuten im Zentrum, die ihre gemeinsame ganzheitliche, naturorientierte Weltanschauung zusammengeführt hat. Die schöne Lage des Zentrum “Grüne Erde”, unmittelbar am Naturschutzgebiet mit eine zauberhaften Blick über Pferdeweiden zum nahen GroßVollstedter See - direkt vom Hof führt ein idyllischer Wanderweg direkt dort hin - ist für diesen Arbeits- und Heilansatz ideal.

Seite 24

ImPulse

Aus- & Weiterbildungen: Psychologischer Berater / Heilpraktiker für Psychotherapie Der August-Kurs “HP für Psychotherapie” ist bereits restlos ausgebucht. Der nächste Ausbildungsbeginn ist erst wieder zum 01./02. Dezember 2012 möglich. Da es nur noch wenige freie Plätze gibt, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung (es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen). Kostenlose Probeunterrichte sowie persönliche Beratungsgespräche sind jederzeit nach Absprache möglich! Gesundheitsforum: Offene Vorträge – Workshops – Seminare Neben den Ausbildungsgängen am ACADEMICUM –Schwerpunkt Psychologe/Psychotherapie – werden regelmäßig zahlreiche spannende Vorträge und Workshops angeboten. Das Themenspektrum reicht von Autismus, BachblütenTherapie, Depression-Burnout, Feng Shui für Haus & Hof, Enneagramm-Typenlehre, Positive Psychologie, Salutogenese / Psychohygiene, Schamanisches Heilen, Psychologische Faktoren bei Krebs bis zu Philosophieseminaren mit Prof. Deppert u.a. Alle Themen finden sich auf unserer Homepage. Jeder ist herzlich willkommen! ACADEMICUM im Naturpark Westensee Heilpraktiker-Schule & Psychologische Praxis Dipl.-Psychologin R. Mangelsdorf 24802 Groß Vollstedt, Meiereiweg 8 Tel. 04305 – 991 426 / www.academicum.de

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Jeder Mensch hat etwas ... von Susan Möller-Wiering

... das ihn antreibt – so lautet der Werbeslogan eines Geldinstituts. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich dem zustimmen kann.Was ist es aber, was uns antreibt? Uns, die wir uns mit Krankheit, Gesundheit und persönlicher Entwicklung befassen? Die wir andere Menschen auf deren Weg begleiten, sie pflegen, behandeln oder unterrichten? Was treibt mich persönlich an? Das Thema dieses Heftes ist ein guter Anlass, sich einmal hinzusetzen und über diese Fragen nachzudenken. Wenn ich mir den Slogan der Bank vor Augen halte, komme ich an dem Gedanken an Geld nicht vorbei. Das ist sicher von deren Marktstrategen so gewollt und auch nicht verwerflich, denke ich. Die meisten Menschen, die therapeutisch arbeiten, wollen mit ihrer Arbeit Geld verdienen. Dabei ist diese Bezahlung nicht nur zur Deckung unserer Kosten da, sondern sie ist auch sichtbare Anerkennung unserer Arbeit. Doch genügt Geld als Motivation, um dauerhaft gute Arbeit zu leisten, mit der unser Gegenüber zufrieden ist und wir selbst es auch sein können? Bei den meisten Menschen sicher nicht. Wir wollen einen Sinn sehen in dem, was wir tun. Sehen, dass unsere Arbeit Früchte trägt und das Hinterher besser ist als das Vorher. Eine Schwangere kommt kurz vor der Entbindung in die Praxis. Sie kann nicht mehr sitzen oder liegen, geschweige denn schlafen, weil das Gewicht ihres Kindes auf den Ischiasnerv drückt und heftige Schmerzen verursacht. Ein paar Seite 25

ImPulse

homöopathische Kügelchen entspannen sie, und zu Hause findet sie endlich den Schlaf, den sie so dringend braucht. Hilfe bekommen zu können, wenn man sie benötigt, ist ein Glück. Etwas, das aus verschiedensten Gründen längst nicht jedem zuteil wird, auch hierzulande nicht. Zufällig war ich hier diejenige, die helfen konnte. Was brauche ich mehr als die Rückmeldung dieser jungen Frau, um zu wissen, dass ich mit meiner Arbeit auf einem guten Weg bin?! Helfen zu können, ist ein großes Geschenk. Ein Geschenk für beide Seiten. Denn das kleine oder manchmal auch größere Glück, das wir dem anderen damit bescheren, macht auch uns selbst glücklich. Sicher haben Sie das auch schon erlebt! Jeder Mensch kann helfen. Manchmal genügt schon ein Lächeln oder ein freundliches Wort. Oder ein guter Rat. Oft aber wiegen die Probleme schwerer. Um auch dann helfen zu können, reichen Anteilnahme und Surfen im Netz nicht mehr aus. Dann ist solides Wissen gefragt. Eine gute Ausbildung ist eine Zeit der Saat und des Pflanzens. Stück für Stück wird dabei aus Wissen auch Können. Helfen zu können auch in schwierigen Situationen: Das ist die Ernte. Mit meiner Ernte kann ich mich und andere versorgen. Und einen Teil wieder sähen, neue Bäumchen pflanzen – weiter lernen. Eine wunderbare Aussicht. Das ist es vielleicht, was mich antreibt.

Oktober / November 2012


Seite 26

ImPulse

Oktober / November 2012


Seite 27

ImPulse

Oktober / November 2012


PROGRAMM

Seite 28

ImPulse

Oktober / November 2012


PROGRAMM Praxis für schamanische Heilkunde & Ausbildung Ghesa Willerding Infos & Anmeldung Tel.: 04635/1231 Ghesabussard@aol.com www.ladeva.de en g ng un zu nbar t i s i l ze re Ein ch Ve na

Schamanische Wurzeln entdecken Die Fülle des Lebens spüren In die eigene Kraft kommen Bei sich sein im Hier und Jetzt

„Die Begegnung mit dem eigenen Krafttier“ 20./21.10 140 

Ein schamanisches Wochenende.Wir singen und räuchern, lernen unsere Krafttiere & geistigen Lehrer kennen & werden durch Rituale & Trancereisen in die Kraft der geistigen Welt eintauchen.

„Bau einer schamanischen Rahmentrommel“ 26.-27.10. 120  + Material

„Ausbildung zum/r schamanischen Heiler/in“ 16. - 18.11.

Diese fundierte Ausbildung setzt sich zusammen aus 8 Seminaren, Bau & Besuch unserer Schwitzhütte, Trommelgruppe & 15 Schamanischen Einzelsitzungen.

Mehr Infos unter

www.schamanismus-naturmedizin-seminare.de

Seite 29

ImPulse

Oktober / November 2012


PROGRAMM

Prana – Heilung nach Choa Kok Sui

Annekatrin Brodersen aut. Pranalehrerin

Programm Okt. - Dez. 2012 Info- & Erlebnisabend über Pranaheilung & Selbstheilung

(12€) Anmeldung erbeten 040477920 Fr. 12.10. 20 h im Forum, Marktstr. 11, 24848 Kropp Fr. 02.11. 20 h im Forum, Am Markt 11, 24848 Kropp Do. 22.11. 18:30 h Bürgerhaus, Kopperpahler Allee 69, Kronshagen/ Ki Di. 04.12 19:30 h Hotel Wikingerhof, Tetenhusener Ch. 1, Kropp

Seminar “Grundlagen des Pranaheilens” P1 je 10-18 h, 300 €

13./14./10. 03./04.11. 08./09.12

Forum Am Markt 11, 24848 Kropp, Forum Am Markt 11, 24848 Kropp, Wrage, Schlüterstr. 4, 20146 Hamburg

Seminar “Fortgeschrittenes Pranaheilen” P2 10-18 h, 350 €

24./25.Nov. Wrage, Schlüterstr. 4, 20146 Hamburg

Workshop “Superbrain Yoga”

18.30-21.30 h, 50 € Do. 11.10.12 im Forum, Am Markt 11, 24848 Kropp Do. 08.11.12 Wrage, Schlüterstr.4, Hamburg

Meditation Zwei Herzen nach MCKS & Selbstheilung je. 3. Mo. i.M. 18:15h

Wrage, Schlüterstr. 4, 20146 HH (15 ) je 20 h ÜG für Pranaabsolventen

Anmeldung & Info 040 / 47 79 20 www.pranic--healing-sh.de www.pranameditation.de Seite 30

ImPulse

Oktober / November 2012


PROGRAMM

Seite 31

ImPulse

Oktober / November 2012


PROGRAMM

Andrea Sieger Praxis für systemische Therapie Dipl. Sozialpädagogin syst. Familientherapeutin Heilpraktikerin (Psychotherapie) • Systemische Therapie/ Familientherapie • Kinder- und Jugendtherapie • Familienaufstellungen in Einzelsitzungen und Gruppen • Coaching • Yogatherapie Termine für die nächste Familienaufstellung bitte erfragen Zeit: 10 Uhr Ort: Kiel Anmeldung 0431 – 6 91 21 07 www.andrea-sieger.de

Systemisch-karmische Aufstellungsarbeit Familien/Organisations/Krankeitsaufstellungen Reinkarnationstherapie/Rückführungen Zertifizierte Weiterbildung in Systemaufstellungen (DGfS) Leiter: Dr. Dietmar Hoehne, geb. 1940, verh.,Vater 3er Kinder, Studium der Medizin und Philosophie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, seit 1989 in eigener Praxis, Ausbildungen in Bioenergetik und Gestalt, Transaktionsanalyse, Systemische Therapie, Alterspsychotherapie, Systemaufstellungen. Reinkarnationstherapie. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS). Zahlreiche (Selbst-) Erfahrungen in Humanistischer Psychologie sowie spiritueller Praxis. Infos und Anmeldung: www.dietmar-hoehne.de dietmar.hoehne@t-online.de Tel.: 0461-168 20 10 Seite 32

ImPulse

Oktober / November 2012


PROGRAMM

Seite 33

ImPulse

Oktober / November 2012


Das ganzheitliche Branchenverzeichnis für Schleswig-Holstein & Hamburg

Wir bringen Ihre Kompetenz zum Ausdruck!

effektiv & kostengünstig Mit dieser standardisierten Anzeige (36 x 128 mm) stellen Sie sich und Ihre Arbeit einer interessierten Leserschaft vor. Dieses Forum ist gedacht für Heilpraktiker, Ärzte, Therapeuten, Institutionen usw. als ganzheitliches Branchenverzeichnis in unserer Region. Zu ganz besonderen Preisen und einmalig kostenloser Gestaltung. Auf Wunsch auch Internetpräsenz 3 Ausgaben je 79 Euro für die gesamte Schaltung 10  6 Ausgaben je 69 Euro zuzügl. 19 % MwSt • Sprechen Sie uns an: 0

43 52 / 91 11 02 • layout@impulse-verlag.de

Astrologie Angewandte Astrologie 25 Jahre Erfahrung Berate in Bereich Beruf, Beziehungen, Gesundheit und Spiritualität Vorträge, Coaching, Seminare, Traumreisearbeit

Computer

PC und Internet - Windows (alle Versionen) - Hardware - Software - Netzwerke - DSL Anschluss Beratung, Installation, Wartung, Unterricht, Hilfe bei Notfällen, Erstellen von kostengünstigen Webseiten, ... Seite 34

ImPulse

Norbert Giesow Astrologe und Autor Grasweg 4 24119 Kronshagen www.giesow.de www.astrobum.wordpress.com norbert@giesow.de Tel. 0431-94688

EDV-Service Sebastian Hirsch 04351-475 315 Aschauer Landstr. 4 24340 Altenhof www.sh-edv.com info@sh-edv.com

Oktober / November 2012


KOMPETENZEN

Edelsteine & Geschenke Edelsteine / Mineralien Feng Shui Engelkarten Kristalle Literatur & CDs Lichtwesenessenzen® Räucherwerk ätherische Öle

EM -Effektive Mikroorganismen EM-Umwelttechnologie • Ist aktiver Umweltschutz • zur Verbesserung der Qualität von Wasser, Boden, Luft und Leben • Verbesserung der Nahrungsqualitäten • Optimale Lenkung sämtl. Stoff- u. Lebenskreisläufe b. Pflanze, Tier u.Mensch

EM-Laden, EM-Beratung, EM-Vorträge

Seite 35

ImPulse

MIRA Heidrun Dittert Große Straße 79 / Neptunhof 24937 Flensburg Tel (0461) 2 24 28 Fax (0461) 1 30 87 Mo - Fr 10 -18.30 h Sa 10 - 16 h

Kurt Petersen & Silke Petersen Desmerciereskoog 7 25821 Reußenköge Tel. 04671 / 93 01 95 Fax 04671 / 93 01 96

www.em-nord.de

Oktober / November 2012


KOMPETENZEN

Familienstellen Hilfe und Begleitung

Brigitta Irmer Ursachenheilung

auf dem Weg zur inneren Freiheit …

24582 Bordesholm Duvendiek 36

Individualhilfe und

Termine nach Vereinbarung

Familienaufstellungen

Tel.: 04322 – 1598 0173 – 67 40 871

Feldenkrais Methode®

Leon Hahn

Bewusstheit durch Bewegung®

Feldenkrais-Lehrer

Diese Gruppenarbeit bietet die Möglichkeit zu lernen, sich selbst zu erkennen und wahrzunehmen. So können Schmerzen verringert, künstlerische oder sportliche Fähigkeiten, Wohlgefühl gesteigert werden. Sie können jederzeit in die fortlaufenden Gruppen einsteigen (auch zur Probe). Kurse in Eckernförde • Flensburg • Kiel • Rendsburg • Schleswig

Gut Hökholz 24369 Waabs Tel 04352/956208 Tel 04352/956430 Fax 04352/956581 leonhahn@t-online.de

Ganzheitliche Behandlung Heilungsweg im sicheren Raum des Herzens mit

Birgit Marita Jost

• CranioSacrale Therapie & SomatoEmotionale Entspannung • Vergebungsarbeit und Vertrauen • Begleitend: Spagyrik, Klang, Homöopathie, Bachblüten

Heilpraktikerin

Seite 36

ImPulse

(vorm. Wisotzki) An der Reitbahn 14 24937 Flensburg Tel. 0461 / 9787802 http://www.birgit-marita.de

Oktober / November 2012


KOMPETENZEN

Ganzheitliches Heilen Medizinbuddha Praxis

jeden 2. + 4. Donnerstag im Monat, 20-21:30h

Meditation der zwei Herzen

A. Brodersen, Anm: 040 / 477 920 20-21:30h jeden 1. Dienstag im Monat

Räume HH-Groß-Flottbek

30m2 Terasse. Stunden-Tage-Wochenendweise für Seminare, Gruppen, Behandlungen

Ganzheitliche Zahnheilkunde • Amalgamsanierung Quecksilberausleitung • Materialverträglichkeitstest

• Naturheilverfahren Bachblüten - Homöopathie

• Tiefenentspannung • Hypnose • Biokompatible/metallfreie Prothetik Zirkonoxyd • eigenes Meisterlabor

• Laserbehandlung • Infrarot - Wärmekabine zur Schadstoffausleitung

Seite 37

ImPulse

Lotus - See Drikung DharmaZentrum e.V. Kreisstr. 15 a 22607 Hamburg Info 040 / 899 27 08 Joachim Unger

Zahnarzt Interessenschwerpunkt: Ganzheitliche Zahnheilkunde Umwelt-Zahnmedizin Breslauer Str. 2 24837 Schleswig Tel. 04621 / 2 20 41 feelinggood@foni.net www.feelinggooood.de

Oktober / November 2012


KOMPETENZEN Jin Shin Jyutsu® JIN SHIN JYUTSU® (Heilströmen) JSJ bringt Ausgeglichenheit in das Energiesystem unseres Körpers, fördert Gesundheit & Wohlbefinden, stärkt die Selbstheilkraft & bringt tiefe Entspannung, löst Blockaden im Körper. Eine Sitzung dauert ca. eine Stunde. JSJ ist eine sanfte Methode, die ausgeübt wird, in dem man die Fingerspitzen (über der Kleidung) auf bestimmte Energieschlösser legt, um so den Fluß der Energie zu harmonisieren und wiederherzustellen.

Margitta Lehmann Praktikerin Praxis in Eckernförde-Süd Anmeldungen 0162-9729260 www.wegbegleiter-eckernförde.de

Körper-Psycho-Therapie

ÜBER DEN KÖRPER DIE SEELE HEILEN Biodynamische Massage u. körperorientierte Psychotherapie Klopfakupressur (EFT/TAT) NLP / Re-Imprinting / Timeline Kraftbilder Tore zum Bewusstsein Mediale Kraftbilder • Vertrauen • (Selbst-) Liebe • Frieden • Fülle • Heilung • Freude u.a. • Engel • Krafttiere • Elemente • Naturwesen

Rosemarie Rüter Heilpraktikerin für Psychotherapie Dorfstr. 26 24361 Haby Praxis 04356 / 9 86 40 24 Privat 04356 / 12 15

Corinna Klug Malerin

Lübeck 0451 / 5 02 16 68 bilder-corinnaklug11@gmx.de www.torezumbewusstsein. wordpress.com

Layout Möchten Sie sich gut präsentieren … und benötigen dabei professionelle Hilfe? Ich stelle Ihnen meinen Erfahrungsschatz zur Verfügung, gestalte Flyer, Visitenkarten usw. nach Ihren Wünschen. Sprechen Sie mich gerne an.

Seite 38

ImPulse

Oktober / November 2012

Barbara Dittrich Breeland 1 24369 Waabs 04352 91 11 02 layout@impulse-verlag.de


KOMPETENZEN Naturheilkunde Energiearbeit:

Praxis für Naturheilkunde

Barbara Kallweit

¶ Akupunktur - Schmerztherapie

Heilpraktikerin

¶ Reflexzonentherapie ¶ Bachblütentherapie

Emanuel-Geibel-Str. 9 24782 Büdelsdorf

¶ Homöopathie

Mobil 0172 - 8 48 61 38

Reconnective Healing®

Kurt Petersen Silke Petersen Reconnective Healing Practioner Reconnection Practioner TM

TM

Tel. 04671 / 93 01 95 • info@em-nord.de Desmerciereskoog 7 • 25821 Reußenköge

Schamanismus - Schamanische Ausbildung (Einzel- und Gruppenunterricht) - Schamanische Einzelsitzungen (Seelenteilrückholung, Rückführungen, Clearing und Krafttierreisen) - Tierkommunikation - Karma-Heilung-Ausbildung (Rückführungen)

Sabine Gröne Havetofter Str. 18 24875 Havetoftloit 04603-1665 meerkatze400@gmx.de

www.schamanismus-ausbildung.de Seite 39

ImPulse

Oktober / November 2012


KOMPETENZEN Selbstheilung

www.selbstheilung-pohlmeyer.de Über den Erfolg jeder Therapie entscheidet maßgeblich etwas im Innersten des Menschen. Nutzen Sie darum Ihr Innerstes für Ihren Weg zur Gesundheit! Genau dabei unterstütze ich Sie.

Supervision Axel Preuschoff, Dipl.Päd. Systemische Praxis Gut Behrensbrook 8 24214 Neudorf-Bornstein 0170 – 2302846 info@supervision-preuschoff.de www.supervision-preuschoff.de

Naturheilpraxis

Elisabeth Pohlmeyer Heilpraktikerin Dorfstrasse 24 24784 Westerrönfeld Tel.: 04331/830442

vier-wege-coaching Vision Intuition Energie Realisierung

Einzel-, Paar-, Gruppen-, Organisations- Supervision (DGSv.) / Beratung Beziehungs-, Familien-, Organisations-, Symptom- Aufstellungen (DGfS) Kompetenzseminare, Genogramm, Schamanische Angebote, Zukunftswerkstatt

Das ganzheitliche Branchenverzeichnis für Schleswig-Holstein & Hamburg

Wir bringen Ihre Kompetenz zum Ausdruck!

effektiv & kostengünstig Mit dieser standardisierten Anzeige (36 x 128 mm) stellen Sie sich und Ihre Arbeit einer interessierten Leserschaft vor. Dieses Forum ist gedacht für Heilpraktiker, Ärzte, Therapeuten, Institutionen usw. als ganzheitliches Branchenverzeichnis in unserer Region. Zu ganz besonderen Preisen und einmalig kostenloser Gestaltung. Auf Wunsch auch Internetpräsenz 3 Ausgaben je 79 Euro für die gesamte Schaltung 10  6 Ausgaben je 69 Euro zuzügl. 19 % MwSt • Sprechen Sie uns an: 0 Seite 40

ImPulse

43 52 / 91 11 02 • layout@impulse-verlag.de

Oktober / November 2012


ZUM THEMA Heilung auf dem Jacobsweg

Der Jakobsweg

Dankbarkeit

von Ghesa Willerding Das Leben schenkt uns nicht immer oder ich würde sagen so gut wie nie den optimalen Zeitpunkt. Es gibt viele Menschen, die ihr Leben damit verbringen, auf optimale Bedingungen zu warten anstatt diesen Zeitpunkt, das Hier und Jetzt zu leben. Immer müssen irgendwelche Voraussetzungen gegeben sein, damit dies oder jenes getan werden kann. Doch die Kraft des Impulses, der uns durch gelebte Augenblicke trägt und der so viel Stärke mit sich bringt, verblasst, wenn wir ihn nicht ergreifen. Ich bin dankbar für alle Erfahrungen dieser Reise, so wie ich dankbar bin für die Erfahrungen meines Lebens. Von dem Zeitpunkt an, als ich eine Liste mit den Dingen anfertigte, die ich in meinem Leben noch leben möchte und der Entschluss fest stand, den Jakobsweg einmal zu gehen, fügte sich alles. Ich ergriff den Impuls und er gab mir Kraft und Mut. Unser Leben ist abhängig von unseren Entscheidungen. Dieses, sich für etwas zu entscheiden, gibt unserem Weg und unserem Sein eine ungeahnte Kraft und Klarheit. Spontanität ist die Nahrung unseres Glücks und unseres Mutes. Wenn ich mir wirklich vorgestellt hätte, wie es ist 800 Km zu Fuß zu laufen, wäre ich wohl nicht losgekommen. Ich bin dankbar für viele Dinge dieses Weges. Nicht wenige sagten mir, wie ungewöhnlich es sei, dass mein Sohn mit 14 Jahren sich entschieden hatte mitzukommen. Ja? Ich war dankbar. Manchmal führten wir tiefe Gespräche, und ich war dankbar. Manchmal gingen wir schweigend im Einvernehmen, dass es selbstverständlich war, sich dem Tempo des anderen anzupassen, und ich war dankbar. Wir kamen in Situationen, die gefährlich waren und später erfuhren wir voneinander, dass jeder das Gefühl gehabt hatte, den anderen zu beschützen. Es war mir egal, ob manche Pilger mich für sonderbar oder verrückt hielten, weil ich zu weilen mit einem Seite 41

ImPulse

Messer in meiner Hand schlief. Ich hatte schon gehört, dass Pilger ausgeraubt und belästigt wurden. Wir wurden in Ruhe gelassen. Ich war dankbar, dass meine geistige Lehrerin mir vor der Reise gesagt hatte, ich solle mir ein Messer mit einer feststehenden Klinge besorgen. Wir teilten Erschöpfung und Hunger, Kälte und Hitze und die wunderbare Erfahrung jeden Tag die Schönheit der Natur nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Herzen und unserer Seele zu sehen, und ich war dankbar. Wir hatte auch viel Spaß. An einem Tag, wir waren schon den ganzen Morgen, also ca. sechs Stunden gelaufen, kamen wir nach Carrion. Wir kauften uns Brot, Käse und Obst und etwas zu trinken und setzten uns in einen nahe gelegenen Park auf den Rasen. Es war heiß und wir hatten uns unter einen Baum gesetzt. Wir holten alles raus, was wir zum Essen brauchten und breiteten es

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

vor uns aus, ein wunderbarer Augenblick der Entspannung, als sich plötzlich unbemerkt von uns, die Rasensprenganlage des Parks aus dem Rasen hob und ein kühler Regen auf uns herabnieselte. Sofort sprangen wir auf und brachten unsere Sachen lachend und so schnell wie möglich ins Trockene. Alles war nass! Wir! Die Kamera, das Handy, das Tagebuch, unsere Rucksäcke und das Essen. Aber es war auch ein Spaß. Zum Glück war alles heil geblieben. Zwei alte Männer, die sich wahrscheinlich schon gewundert oder darauf gewartet hatten, dass das Spektakel los ging, riefen uns zu ihrer Bank und machten für uns Platz. Es wird gesagt, dass jeder, der nach Santiago kommt, auf seine eigene, ganz persönliche Art empfangen wird. Als wir ankamen, schien die Sonne und ein

wolkenloser strahlend blauer Himmel leuchtete auf uns herab. Es war ein herrlicher Tag, die Stadt war voll mit Menschen. Als wir durch das Bogentor auf den Platz vor der Kirche traten, begrüßte uns ein Dudelsackspieler mit seinen Liedern. Es war ein feierlicher Moment, das Gebäude der Kathedrale überwältigend. Wir hatten es geschafft. In einem Buch lasen wir, dass nur 4% aller Pilger, die den gesamten Weg zu Fuß gehen wollen, ihn auch schaffen und wir waren dabei! Wir hatten es tatsächlich geschafft. 796 km sind wir in 26 Tagen gelaufen. Die Geister der Elemente waren mit uns, da in diesen Wochen ein Regengebiet über Nordspanien hing. Jeden Tag spürte ich meine starke Verbundenheit mit den Geistern dieser Welt und die Sonne schien. In der Kantabrischen Hochebene, für die wir nur fünf Tage brauchten und in der es kaum Bäume gibt, hatten wir jeden Tag bedeckten Himmel und auf der ganzen Pilgerreise drei Tage Regen. Als wir in Santago de Compostella ankamen, hatte ich das ganz klare Gefühl, dass ich alles erreichen kann, was ich will. Ja, dass der Mensch alles erreichen kann, was er will. Es steckt so viel Kraft und Liebe in uns. So viel Kreativität und Macht. Wir müssen uns nur entscheiden. Wir waren sehr erschöpft, als wir in der Herberge ankamen, und ich war so dankbar, dass mir die Tränen aus den Augen kullerten. Ich war dankbar für Joel`s großartige Navigation, für das frische Laken und die heiße Dusche und für das Geld, dass uns der Bankautomat gab, obwohl er es einen Tag zuvor verweigert hatte.Wir waren angekommen, angekommen bei uns selbst. Es passiert etwas mit uns auf einer Pilgerreise. Wir merken, was uns wichtig ist. Die Menschen, die wir lieben, unser Zuhause, die Natur, unsere Arbeit. Was auch immer. Wir werden reduziert auf das Elementarste. Essen, Schlafen und Vorankommen. Jeder Tag ist neu und so ist auch unsere Welt. Sie ist jeden Tag neu und auch wir können jeden Tag neu sein, wenn wir uns dafür entscheiden. Joel hat viele wunderbare Fotos von dieser Pilgerreise in seinem Zimmer hängen und nicht selten schauen wir sie an. „Das war wirklich eine tolle Reise!“ „Ja, das war sie!“ Sie hat uns stark gemacht und das Buch, dass auch auf meiner Liste steht, ist in Arbeit ; )

Seite 42

ImPulse

Oktober / November 2012


ZUM THEMA

Network Marketing von Isaah S. Oehler Was macht den Unterschied zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen? Die Entscheidung! Eines der letzten Abenteuer unserer Menschheit… und die Anwendung vom Gesetz der Saat & Ernte Ich gehe auf dieses Gesetz ganz allgemein ein, beziehe es aber ganz konkret aufs freie Unternehmertum und speziell aufs Network-Marketing, welches unter Umständen die geeignete Möglichkeit ist aus dem Hamsterrad auszusteigen und es tatsächlich zu schaffen Träume und Visionen Realität werden zu lassen... Es ist im Leben wichtig Ziele zu haben und diese konkret für die nächsten drei Jahre zu benennen. Echte Ziele sind sichtbar, messbar, nachprüfbar. Nicht irgendwie und so und das was wir nicht wollen schon gar nicht… Echte Ziele sind klare Entscheidungen für etwas. Resignierte Kapitulation vorm Leben ist oft der Grund, dass die Entscheidung fehlt, weil es keine Klarheit gibt und weil die Menschen aufgehört haben zu Träumen und ihren tiefsten Sehnsüchten Bedeutung und Raum zu geben. Die Lösung ist das Gesetz von Saat und Ernte… Der Bauer trifft die Entscheidung und bringt die entsprechende Saat in den Boden und dann muss er warten… Nach drei Monaten kommt das Wunder. Die Kartoffel ist das Network-Marketing des Bauern. Das große Wunder geschieht von selbst. Schlechte Saat bringt schlechte Ernte. Das Saatgut ist die Entscheidung – zweifelsfrei, eindeutig, innerlich! Der Acker ist die Welt/das Universum. Es ist besser, eine falsche Entscheidung statt keine Entscheidung zu treffen. Eine falsche Entscheidung kann ich erkennen und korrigieren. Treffe ich keine Entscheidung bin ich schwammig und unklar und erlebe auch nur Unklares. Irgendwie bringt nur Irgendwas. Zwischen der Saat und der Ernte liegen einige Jahre. Jahre später erlebe ich das Projekt scheitern und mir ist der Zusammenhang zu meiner eigenen Saat gar nicht mehr bewusst… Die Resignation wächst… Das Universum ist freundlich, weil es mir die Wahl überlässt und es mir vielfach zurückgibt. Ich erschaffe meine Realität aufgrund meiner Entscheidungen. Das Tun ist der Schlüssel: Ich kann, ich will, ich tue es! Seite 43

ImPulse

Ich kann dieses Gesetz immer und für jeden Schritt in meinem Leben anwenden. Freies Unternehmertum und Network-Marketing sind hervorragende berufliche Möglichkeiten um dieses Gesetz anzuwenden. Im Angestelltenverhältnis sind wir oft nicht frei in unserer Entscheidungsmöglichkeit. Unsere klassische Wirtschaft ist ein Pyramidensystem: Oben, an der Spitze sitzt einer, der das viele Geld verdient, das tausende fleißige Menschen unten erarbeiten. Ist dieses System nicht schon längst überholt?.. Im Network-Marketing wird die Pyramide auf den Kopf gestellt: Oben gibt es plötzlich viel Platz, und Erfolg wird für viele Menschen möglich. Nach vielen Gesprächen mit vielen Menschen bin ich natürlich auch vielen Zweiflern begegnet. Aber in den meisten Fällen genügt ein offenes, ehrliches Gespräch und ein paar grundsätzliche Erklärungen und die Interessierten fühlen sich von der Idee des PassivEinkommens geradezu magisch angezogen! Angst vor dem Scheitern? Woran scheitern denn so viele, die sich einmal auf Network-Marketing eingelassen haben? Was hat ihren Erfolg verhindert? Wie immer finden wir die Gründe in den Menschen selber. Es sind die persönlichen und natürlich auch kollektiven Konditionierungen zum Thema Arbeit und Geld, die uns unbewusst im Griff haben. “Du musst Dir Dein Brot hart verdienen! – Viel Geld macht nur unglücklich! … Solche Konditionierungen kennen wir meist aus der Kindheit. Mit der komplexen Realität von Geldverdienen und Erfolg haben sie aber wenig zu tun. Fragen und Entscheidungen Network-Marketing ist ein faires, legales und leistungsbezogenes Beteiligungssystem und bietet jedem die größte Chance, ein erfülltes und finanziell freies Leben zu führen. Bei der Entscheidungsfindung gibt es aber Fragen, die man sich stellen sollte: - Ist es ein Unternehmen mit einem Alleinstellungsmerkmal (also hebt es sich mit seinen Angeboten deutlich von anderen Unternehmen ab)? - Kann ich mich mit diesem Unternehmen zu 100% iden-

Oktober / November 2012


ZUM THEMA tifizieren? - Ist das Unternehmen mindestens zen Jahre am Markt und hat es eine Vision? - Hat dieses Unternehmen ein Ausbildungskonzept und eine erfolgsversprechende Aktivitätenstrategie? - Gibt es Erfolgstestimonials zu den Produkten, aber auch zum Geschäft? Die Strategie ist ganz einfach: Man begeistert sich für ein Unternehmen, hat eine persönliche Vision, arbeitet mit seiner Führungskraft eng zusammen, hält sich an eine klare Konzeption und baut so schnell wie möglich sein eigenes Team auf. Gute Network-Leader zeigen einem dabei, wie es geht. Was man mitbringen muss, ist die Bereitschaft zur Eigenverantwortung, zu lernen und kontinuierlich

im Team zu arbeiten. Sich für anderen Menschen zu interessieren und gern mit diesen zu sprechen, ist eine der wichtigsten Basics. Der Zeiteinsatz ist in der Regel bei einem Nebenjob mindestens 10 Std. wöchentlich, hauptberuflich 30-35 Std.. Wenn man sich dann auf seine Ziele konzentriert, ist Erfolg nur eine Frage der Zeit. Weil aber viele Menschen hier einfach zu früh aufgeben und sich nicht an eine klare Führung halten, scheitern sie. Das Ende der Geschichte heißt dann: “Bei mir funktioniert das nicht.”…Die Belohnung des Erfolges gibt es eben nicht fürs “einfache Anfangen”, sondern nur fürs Durchhalten! Wie bei jedem anderen Unternehmerjob und bei all unseren Zielen auch.

GESEHEN / GEHÖRT / GELESEN ANNE KATHARINA ZSCHOCKE EM - Die Effektiven Mikroorganismen Bakterien als Ursprung und Wegweiser alles Lebendigen. Gebunden,304 Seiten Zahlr. Fotos/Abbildungen 26,90 ,AT-Verlag ISBN: 978-3-03800-600-8 Das erste Grundlagenwerk zu den seit Jahrzehnten weltweit eingesetzten Effektiven Mikroorganismen. Das revolutionäre Konzept zum Umgang mit und zur Heilung von resistenten Bakterienstämmen: mit Erfahrungsberichten und Studien zu EM. Bakterien waren die ersten Lebewesen, die unseren Planeten bewohnten, und sind die Grundlage allen Lebens. Sie sorgen für Gleichgewicht, harmonisieren sämtliche Lebensprozesse, halten den Stoffwechsel aufrecht, trainieren das Immunsystem und schützen die Grenzen des Körpers. Die verbreitete Bekämpfung von Bakterien bringt mittlerweile größere Probleme mit sich, als sie ursprünglich hätte lösen sollen: Resistente Bakterienstämme, verarmte Böden, Krankheiten, Wasserverschmutzung und Umweltvergiftung gehen alle mit Veränderungen der Mikrobenflora einher und lassen sich durch einen anderen Umgang mit ihnen lösen. Effektive Mikroorganismen (EM) sind eine Mikrobenmischkultur Seite 44

ImPulse

aus Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien, die vor etwa 30 Jahren entdeckt wurde und seither weltweit erfolgreich eingesetzt wird. Mit ihrer Hilfe lassen sich Böden verbessern, Wasser reinigen und Gerüche neutralisieren. Pflanzen wachsen gesünder und bringen mehr Ernte, Müll wird zu Dünger recykliert und Krankheiten werden geheilt. Sie können sogar im Umgang mit resistent gewordenen Bakterienstämmen helfen. Der Einsatz von EM ist jedermann möglich, in Haushalt, Garten, Gewerbe und Industrie. EM sorgen für Heilung von gestörten Lebenssituationen und harmonisieren Wandlungsprozesse. ROLF DOBELLI Die Kunst des klaren Denkens 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen Fester Einband, 256 Seiten Komplett in Farbe 14.90 € Hanser Verlag ISBN 978-3-446-42682-5 Unser Gehirn ist für ein Leben als Jäger und Sammler optimiert. Heute leben wir in einer radikal anderen Welt. Das führt zu systematischen Denkfehlern - die verheerend sein können für Ihr Geld, Ihre Karriere, Ihr Glück. Wer weiß, wie leicht man sich

Oktober / November 2012


GESEHEN / GEHÖRT / GELESEN irren kann, ist besser gewappnet: Rolf Dobelli nimmt die tückischsten „Denkfallen“ unter die Lupe, in die wir immer wieder tappen. Und so erfahren wir, - warum wir unser eigenes Wissen systematisch überschätzen (und andere für dümmer halten, als sie sind), - warum etwas nicht deshalb richtiger wird, weil Millionen von Menschen es für richtig halten, - warum wir Theorien nachhängen, selbst wenn sie nachweislich falsch sind. Rolf Dobellis Texte sind nicht nur inhaltlich ausgesprochen bereichernd, sie sind ein echtes Lesevergnügen. ABBAS SCHIRMOHAMMADI, DR.WERNER WEISHAUPT Die große Welt der Freien Psychotherapie 226 Seiten, 28 , Shaker media ISBN 978-3-86858-874-3 Mit Beiträgen der besten Heilpraktiker/innen für Psychotherapie und Psychologischen Berater/innen Deutschlands. Dieses Werk enthält spannende Beiträge, Fachartikel, Interviews und Fallstudien aus den Praxen der besten und renommiertesten Heilpraktiker/innen für Psychotherapie und Psychologischen Berater/innen Deutschlands und dokumentiert die große Welt der Freien Psychotherapie. Ein hochwertiges Fachbuch für Berufskollegen sowie wichtiges Informationsund Aufklärungswerk für alle psychologisch Interessierten über den Beruf, das Wissen und die Arbeit des Freien Psychotherapeuten: wie er denkt, wie er den Menschen betrachtet, mit welchen Methoden er arbeitet, wie er hilft und heilen kann.

Das uralte Wissen der Indianer Nordamerikas als Wegweiser in eine neue Zeit Allein die unbändige Neugier bewegt den zurückgezogen in den Bergen lebenden Juan zur Einlassung auf ein verrücktes Experiment. Seine unbedachte Zusage steht am Anfang ImPulse

AUGUSTO CURY Der Traumhändler 272 Seiten, 16,99  Allegria Verlag ISBN:978-3-793422-31-0 Ein geheimnisvoller Mann streift durch die Straßen der Großstadt und verkauft Träume an Menschen, die es längst nicht mehr wagen zu träumen. Ein Betrüger? Ein Psychopath? Ein Weiser? Ein Philosoph? Der Traumhändler stellt den Wahnsinn in unserer heutigen Gesellschaftauf eine erschreckend ehrliche, aber auch einnehmende Weise an den Pranger. Wie einst Jesus erinnert er an die wahren Werte des Lebens: Nächstenliebe, Aufrichtigkeit und Dankbarkeit. Dieses Buch bringt Sie zum Lachen und zum Weinen, vor allem aber zum Nachdenken. LARS RAITERS Die Bucht am Ende der Zeit 128 Seiten, 12,99 e MensSana Verlag ISBN: 978-3-426-65704-1

BALAM IBARRA Zur Weisheit hin 115 Seiten,Taschenbuch 9,90 €, Driediger Verlag ISBN: 978-3-932130-28-1

Seite 45

einer Reise, die ihn tief in das toltekische Schamanentum Mexikos und seine mitunter befremdlichen Praktiken entführt und die er mit seinem rational-skeptischen Blick als absurd und irrwitzig wahrnehmen muss. Sie ist aber auch Grundlage der intensiven Freundschaft zwischen einem alten indianischen Meister und seinem vordergründig aufgeklärten Schüler. Es ist die Begegnung des modernen Menschen mit der Weisheit eines uralten Glaubens und indianischer Tradition. Es ist eine Geschichte über das Suchen und Finden der eigenen Identität

Als die vierzehnjährige Lena mit ihrer Mutter in die Südsee fliegt, weiß sie bereits, dass diese Reise ihre letzte sein wird. In einer verborgenen Bucht lernt sie einen weisen Delphin kennen, der ihr Freund wird. Durch ihn überwindet sie Angst und Traurigkeit und fühlt sich innerlich immer freier – doch unvermutet steht sie vor einer Wahl und muss sich entscheiden …

Oktober / November 2012


KLEINANZEIGEN

Das Forum vernetzt sich weiter. ernetzen Sie sich mit!

Veranstalten Sie z.B. regelmäßige und kostenfreie Meditationen, Erdheilungen oder andere Heilkreise und möchten Sie, dass es andere Menschen erfahren? ImPulse stellt Platz zur Verfügung. Hier können Mitteilungen, die nichts kosten und einen gemeinnützigen Charakter haben kostenfrei veröffentlicht werden, soweit der Platz vorhanden ist. (Die Redaktion entscheidet über dieVeröffentlichung, es besteht keinerlei Anspruch. Einsendungen bitte nur als Mail, damit keine zusätzliche Arbeit entsteht). Danke

MEDITATION Stille Meditation - Di 20.20h. ImPulse Seminarhaus Eckernförde, Gasstr. 5. Anm. 04351 7674832. Einstieg jederzeit möglich. - Meditation in der Stille - So, 21 h Praxis f. Therapie & Heilarbeit, 24805 Hamdorf. Sie sind herzlich willkommen. Anm. 04332-991159

Geistheilung-Fernheilung - heilige Gebete (jd. So, 19-19.15h). Bitte melde dich mit Namen + Anliegen an. Kostenfrei, 04335/ 1757, maren.stroeh@t-online.de www.heilwege-in-die-neue-zeit.de

Offene Meditationsgruppe in Kiel & Raisdorf, kostenlos. Jeder ist willkommen. Mette & Sven Petersen, 04307/939922

Heilung Kraft der Gebete bis tief in die Wurzeln u. Coaching v. Gebetsheilerin z. Aktivierung d. Selbstheilungskräfte, die in jedem Menschen stecken m. d. Bibel als Quelle. Im Haus d. Begegnung, freitags 18-21h, Firma Flenker, Kronshagener Weg 130a, Kiel, Infos 0431-3188595

Offener Meditationstreff n. indischer Tradition (Matha AmritanandamayiAMMA), mittwochs 19-20:15, Anmeldg: Lakshmi, 0461-5090948

Gemeinschaft und Fachwissen kostenlos (Gruppen, Angebote Einzelner) in Nordfriesland: Die Seite http:

GRUPPEN

//nf.ehrenamt.de.vu stellt vor und lädt zum Mitmachen ein. Spielerisch Tarot entdecken (o. Orakel) 1. Mi i.Mo. 19 h , Anm. 043190897237 www.kraftquell-wellness.de Kostenloser „Spiele-Abend“ rund um/ mit dem „Spiel des Lebens“ für wechselnde Zusammenstellungen an Tn. Numerologie-Gruppe monatl. kostenl. Austausch in Kirchbarkau 04302/964956 Freier spiritueller Stammtisch trifft sich jeden 1. Di im M. kostenlos 19: 30h, Eutin z. humorvollen Austausch/ lichtvollen Gesprächen. 04521/778037 Spiritueller Gesprächskreis Do. ab 19 h. Anm. erbeten: 04802/7516116

Kleinanzeigenauftrag zum Ausfüllen und Einsenden

ImPulse erscheint im Febr, / Apr. / Juni / Aug. / Okt. / Dez. Beachten Sie den Anzeigenschluss jeweils am 5. des Vormonats. Preis pro Anzeige (4 Zeilen á 35 Zeichen) 12,40  / jede weitere Zeile 3,10 . Bitte deutlich (Großbuchstaben) schreiben. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Name:

Institut:

Straße:

BLZ:

Land/Ort:

mein Konto:

Tel:

Datum/Unterschrift:

Der einfachste Weg: Formular über www.impulse-verlag.de, oder senden Sie den Abschnitt ausgefüllt an: ImPulse Verlag, Breeland 1, 24369 Kleinwaabs oder per Fax an 04352 / 91 11 36. Der Betrag wird per Lastschrift eingezogen. Bargeld () / deutsche Wertzeichen ohne eigene Haftung. Gerne senden wir Ihnen auch eine Quittung (3,10 ) zu. Chiffre Anzeigen 5  zusätzl. KlAnPreise incl. MwSt. Neu!!! Für zwei Euro extra erscheint Ihre Kleinanzeige auch im Internet mit Verlinkung.

Seite 46

ImPulse

Oktober / November 2012


KLEINANZEIGEN Schamanischer Trommelkreis in Eckernförde, 2.+4. Do./Monat, 19.30h. Anmeldung: J. Voce, 04351/ 66 700 91

„Gesundheitsstammtisch“ je 1.+3. Mi/Monat, 18.30 h, im Hotel Consul, Walkerdamm 11, Kiel. Aufklärung u. Beratung zu Gesundheit, Ernährung, Gewichtsreduktion u. Prävention. Moderation: B. Sandau, Dipl. Biol. T. Walter 0176-20159683 Lachyogaclub Kiel jeden 2. Di. 18 15 Uhr - 19 15, Gemeindehaus JacobiOst, Knooper Weg 53, Kiel, Info: R. Schlotfeldt, Tel.04302-964956 Erfahrungsraum Flensburg; InfoMeetings zum Thema:-“Wege in´s Licht ©“- Kontakt -Tel.: 01719216903 mail:anmeldung@lichtreich.net Selbsthilfegruppe für gesunde Lebensweise im Einklang mit der Natur. Mazdaznan Gesundheitslehre, Hilfe zur Selbsthilfe Monika & Karlheinz Hauser 0451 - 38300 www.liebe-versoehnt.com Für Menschen die sich mit Gott aussöhnen möchten. Konflikte und Mobbing am Arbeitsplatz? Sorgentelefon Di 10-12+ 17-19h 0451/84040. Angebot v. Kirchlichen Dienst in d. Arbeitswelt (KDA)

Spiritueller Kreis in Kiel, alle 4 Wo. privat: Austausch, Kennenlernen, Gemeinsamkeiten - Info: www.lichtoase-nord.de

SONSTIGES Ausstellung: Göttinnenfeuer 2012, Vernissage und Event mit vielen Aktionen am 17.11.2012 ab 13 Uhr im ZIL in Kiel

Kommunikations-Treff 26.10., 16 h „Bewusstes Leben“ Gespräche, Erfahrungsaustausch und gemütlich zusammensitzen zum Thema „Wie kann unser Leben schöner werden?“ in Eckernförde. Info: 04351/477470 Das Bürgernetzwerk SchleswigFlensburg bietet Beratung für Menschen, die sich freiwillig engagieren wollen, vermittelt Möglichkeiten, sucht

passende Engagement-Orte und berät Einrichtungen und Initiativen bürgerschaftlichen Engagements. Sprechzeiten Di, 10-13:00h + Do 14-17h, 046219847317 o.Lollfuß 48 in Schleswig.

„Stimme und Gegenstimme“ (kostenlos): unterdrückte Nachrichten zuverlässig von Hand zu Hand im Bekanntenkreis verteilen! http: //ralfkeser.wordpress.com/2012/01/29, Sigrid Saxen, (0 48 41) 8 25 10 Trauernde Kinder Schleswig-Holstein e. V. sucht ehrenamtliche Begleiter für Kinder und Jugendliche, die um einen nahestehenden Menschen trauern. Voraussetzung für eine Mitarbeit ist die Teilnahme an unserer 2-tägigen Eingangsschulung, sowie an weiteren Fortbildungen und Supervision. Die Trauergruppen treffen sich alle 14 Tage. Bei Interesse bitte melden unter Tel.: 0431-260 2051 Mo.-Do. 10-12 Uhr oder info@trauernde-kindersh.de. www.trauernde-kinder-sh.de AUSWEGE- Zentrum-Kiel, Königsweg 25, 24103 Kiel:. Je. 1. Sa/Monat 13h .„Therapeutische AUSWEGE“ Offener Gesprächskreis. Angebote bei chronisch + austher. Krankheiten. Für Eltern von notleidenden Kindern, sowie hilfsbedürftigen Erw. Am 2ten + 4ten Mo/Monat, 17-18h „Meditationsstunde“. Letzter Fr./Monat ab 18h. Bitte anmelden bei R. Derks, 0431/ 2099213, kiel@stiftung-auswege.de o. F. Marten, 0431/7197744, www.stiftung-auswege.de Caduceus-Lehrinstitut Holtenauer Str. 96 (Innenhof), 24105 Kiel: Kostenloser Infoabend zu allen AusbildungsAngeboten (Heilpraktiker, HP Psychotherapie, Integrative Psychotherapie, Fußreflexzonentherapie u.a. Seminare) findet am 21. Sept.+ 30. Nov. um 19 Uhr in unseren Kieler Schulräumen statt.

Jeder ist wertvoll! Kraft + Heilung durch tauschen + teilen, spiegeln + annehmen sowie erkennen + loßlassen. Namasté! Räume + Flächen am Fl. Innenstadthafen bieten Platz für Ihre Berufungen, Talente & Kräfte und für Ihre Unterstützungen. Ganzh. Netzwerkinitiator möchte Heilungen + Hilfen zur Selbsthilfe. www.kaysershof.eu, www.siegfriedbach.de

Seite 47

ImPulse

Herausgeber Forum für bewusstes Leben

Verlag & Redaktion Leitung:

Barbara Dittrich Breeland 1 24369 Klein Waabs Tel. 04352 / 91 11 02 Fax 04352 / 91 11 36 info@impulse-verlag.de www.impulse-verlag.de

Auflage:

15.000 Exemplare 6 Ausgaben/ Jahr (Abo 15 )

Verteilung: Schleswig-Holstein & Hamburg Bioläden, Praxen, Seminarhäuser, Apotheken, Buchhandlungen, usw. Druck: Oste-Druck, Bremervörde Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Inhalte der Anzeigen verantworten die Anzeigenden. Texte der PR-Anzeigen sind Selbstdarstellungen der betreffenden Personen. Für unverlangt eingesendetes Material aller Art übernehmen wir keine Haftung.Auf die Veröffentlichung redaktioneller Beiträge gibt es keinerlei Anspruch. Beiträge werden nur auf elektronischen Datenträgern akzeptiert. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Copyright: Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeberin. Gestaltete Anzeigen, Grafiken und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Fordern Sie unsere aktuellen

Mediadaten an oder schauen Sie unter

www.impulse-verlag.de

Oktober / November 2012


KLEINANZEIGEN

!

Nächster Anzeigenschluss ist der 5. November 2012

Vier Zeilen (35 Zeichen/Zeile) kosten 12,40 , jede weiter 3,10 , Verlinkung im Internet 2,00 , Rechnung 3,10 

in Ihrem Leben. WohnLust S. Ladiges 0176 20 288 600 „Gott ist ein Brasilianer“ www.Naldo-Reisen.de

ANGEBOTE

Balsamischer Weihrauch z. Räuchern Bücher gesucht – Kaufe für mein Kräuter, Harze - höchste Qualitäten. RäuAntiquariat (fast) alles an Büchern, gern cherzubehör, Aromalampen, Kerzen Tel: auch größere Mengen. 04336 - 993 339 +43727820220 www.SONNLICHT.de service@buecherhof.com Wunschstickerei Individuell besticke ich fast alles nach Ihren Wünschen Bin unter „Stickwunder“ auch im Dawanda shop zu finden. Kontakt beatenielson@web.de Mobil: 0176 380 823 61

AUS- & FORTBILDUNG

BERATUNGEN DAS GUTE GESPRÄCH. Einfach so. Ohne Therapie und mit einem lächelnden Ende. Interessiert? Dann rufen Sie mich an. (Minute/1€) Stina 04642 978 767 Mediation = Hilfe zur einvernehmlichen Lösung von Konflikten in priv., berufl., öffentl. Angelegenheiten in vertrauensvoller Atmosphäre: Sigrid Saxen, (0 48 41) 8 25 10

Zum 17. Mal bietet die Shiatsuschule GEMEINSCHAFT für Frauen eine 1-jährige Ausbildung Ursachenmedizin: http://neue-mediz.in zur Shiatsupraktikerin in Bordesholm erklärt die Gesetzmäßigkeiten von an. Info: Anke Sewa Schauf T. 04347Krankheit systematisch. Austausch in 8216 www.shiatsuschule-fuer-frauen.de NF gesucht v. S. Saxen, (04841) 82510

BEHANDLUNGEN

www.Gleichklang.de: Die andere Partnerbörse!

www.Gleichklang.de: Geistige Wirbelsäulenaufrichtung/ Die andere Partnerbörse! Quantenheilung/ Reiki (Behandlungen auf Spendenbasis), Sabine Dembeck, Gemeinsame Autonutzung spart viel Geld. Das Husumer Modell Geistiges Heilen, Tel. 04131/84669 paßt auch in andere Städte. S. Saxen, (04841) 82510 Mit TIEREN kommunizieren.

Bücher Erzengel, Elohim, 7 Strahlen, ICH BIN Leseproben Große Weiße Bruderschaft www.Aufgestiegenemeister.de Tel. 02064-826102 AMTF ökologisch-ethisch-nachhaltig auf höchstem Niveau Kultmarke aus Österreich bietet offenen und leistungsbereiten Menschen M/W, alt/jung, vielfältige Jobchancen - ohne Eigenkapital, ohne Risiko - und wirklich tolle Produkte... Interessiert?! www.begeistert-erfolgreich.de Wir brauchen ein(e) Shiatsu Kollege (in) für unsere Team für die Lebensfreude Messe am 23.-25. 11.2012. Naldeo Correia Da Silva Tel: 040/ 648.54.439 oder Mobil: 0177.200.56.31 Einweihung - Erleuchtung - Befreiung • Wege zu einem neuen Leben • www.rosenkreuz.de Ihr Kleiderschrank ist übervoll, Gerümpelzonen im Haus? Aufräumberatung für mehr Ordnung und Energie

Die Tierseele sprechen lassen. Astrid Hofmann Tel. 04340/489024

Rosenkreuzer sehen manches anders. www.rosenkreuz.de

Energetische Heilbehandlung für Körper, Geist, Seele zur Unterstüt- Ankommen - Loslassen - Entspannen Erholung in einer Ferienwohnung unter zung auf dem Weg in die „Neue Zeit“ Reet im Strandlöper in nordseenähe 0431/2597608 (Spendenbasis) auf einer Warft auf Eiderstedt. Wir Geistheiler aus Kiel, christlich orien- bieten vollwertige Verpflegung auf tiert bietet seine Hilfe auf Spendenbasis Wunsch sowie Bogenschießen und an. Hausbesuche möglich. Diskretion Wohlfühlmassagen. Kinder sind sehr Willkommen. Tiere nach Absprache selbstverständlich. Chiffre 06 auch. www.strandlöper.de E-Mail: info@tholendorf.de Tel.:04863-950553 Blockaden lösen - Persönlichkeit entwickeln PARTNER ReConSat bietet alltagsnahe Methoden. www.gleichklang-mail.de: Die neue Lernen Sie durch Selbstwahrnehmung Gratis-Email für sozial und ökologisich in Ihrer Kraft und Ruhe zu leben schdenkende Menschen! und das Leben zu genießen. Mehr Infos: www.Gleichklang.de: Antje Möller Tel. 0431/7802011 Die andere Partnerbörse! www.reconsat.de

Seite 48

ImPulse

Oktober / November 2012


KLEINANZEIGEN RÄUME & IMMOBILIEN Eckernförder Bucht Kleinwaabs Strandbek. Biete 2 Doppel- 1 Kinderzimmer in FeWo/Haus Entfernung 400 m zur Ostsee für Individualisten zur Erholung ab 50€/Tag + NK. Termine + Einzelheiten nach Absprache.Kontakt: Tel.: 0176 38082361, 04804185018

Es exlodiert wie Tae Kwon Do. Es groovt wie Jazzdance. Es fließt wie Tai Chi. Es zentriert wie Yoga. Es heißt Nia! Kurse in Kiel, Lübeck & Heiligenhafen mit Pia Klepel 0177/ 3301610 www.nia-ostsee.de

Traditionelle ThaiYogaMassagen Internationale Ausbildung nach der Kiel, Holtenauer Str. 152, schöne ITM School, Chiang Mai, Thailand Behandlungs-, Kurs- od. Seminar- Teacher: Udo Eichelberg Tel: 01578räume, 16-45qm, WE/Std/Teilzeit zu 2412132 www.sylt-thai.de Level I (30 Std.) 22.-26.10.2012 vermieten: www.therapieräume.com

ZENTREN ImPulse Seminarhaus Gasstr. 5 24340 Eckernförde T 04351/7674832 F 04351/26709 info@ImPulseSeminare.de www.ImPulseSeminare.de Geomantie mit Hans Hansen

Gedankenyoga-Seminar „GesundZIL bietet schöne Räume + Wohlfühlheit“: So, 21. Okt. 2012, 10-15 Uhr. Atmosphäre für Ausbildung,Seminare Mette Petersen, HP, Schwentinental, ,Workshops,Treffen: Std.-/Tageweise 04307/939922, www.zil-kiel.de, 0431/26094240 www.licht-meditation-kiel.de Schöner Therapieraum in Eckernförde zu vermieten (30 qm). Evtl. m. Nebenraum (16 qm). Geschirr mgl., Std.: 10 Eur, Tag: 60 Eur, WE: 100 Eur, Info: 04351-739360

Gedankenyoga-Seminar „Abschied und Neubeginn“: So, 24. Nov. 2012, 10-15h. Mette Petersen, HP, 04307/ 939922, www.licht-meditation-kiel.de

Filmreihe ab 07.10.: 3 Themenblöcke Bewusstsein/Weisheit/Verantwortung bis zum Gemeinsamen Handeln KonDer Reiki-Weg Laufend Seminare nach Absprache, kret www.zil-kiel.de: Veranstaltungen Uwe Henschke, Reiki-Meister-Lehrer Kochen nach TCM, Einsteiger, jeden Tel. 0431/37 23 02 1. Di. im ungr. Monat, 10-13 h u. jd. Afrikaner bietet Trommeln mit 2. Di. im ungr. Monat 16 - 19 h, 20 , Gesang, je 2. & 4. Fr./Monats, 17-19h, Kleve/Dithm., jedemal neues Thema, 04836Pestalozzi-Schule in Eckenförde. Trom- Andrea Baasch-Hellmann 861157 Heilpraktikerin, Wirbelsäulenmel steht Teilnehmern zur Verfügung therapie und Traditionelle Chinesische Infos: 04351667534 Medizin www.hellmann-praxis.de

SEMINARE & TERMINE

Bildungsurlaub für Frauen: Atemarbeit bei Stress, QiGong, Achtsamkeitsschulung, Burnout-Prophylaxe, Kraftquellen, TaiChi (alles BU). Persönlichkeitstraining mit Pferd zu Führung. www.altenbuecken.de, 04251-7899 Herzmeditationsgruppe/ Energie+Lichtarbeit: Seminare,Treffen, Begleitung/Hawaiianische Lebensphilosophie Anja Jürgens www.meer-aloha.de, Kiel

Kinesiologie Energie für Körper und Psyche Stressbewältigung/ Persönl. Wachstum Ausbildungskurse und Beratungen www.birgit-bilde.de Birgit Bilde Tel. 0045-74 67 67 58 Nähe Flensburg - DK Padborg Meditation in Stille & Achtsamkeit im Alltag: Übungsgr. dienstags + IntensivSonnabende in Husum, Kurzeinführung n. Vereinb. S. Saxen, (048 41) 82510

Seite 49

ImPulse

Oktober / November 2012


VERANSTALTUNGSKALENDER

Regelmäßig Mo 18 h (3. Mo) Mo 19 h (1. Mo) Di 18:30 h (1. Di) Di 19.30 h (1. Di) Di 19.30 h (2. Di) Di 19.30 h (2. Di) Di 19.30 h (3. Di) Mi 17-18.30 h Sa 13 h (1. Sa) Sa 10+15 h (1. Sa) So (1.i.Mo)

HH Kiel Neu Waa Neu Waa Büd Kiel RD RD Kiel

Meditation über zwei Herzen & Selbstheilung Deeksha Abend Einzelaufstellung / in meiner Praxis Channeln „unter Männern“ / Treffen i.m. Praxis Systemische Familienaufstellungen Familien-, System-Aufstellungen/ Bürgerz.- Büdelsd. Herzliche Lern-Unterstützung für Eltern + Kinder Meditation Übungstreffen Prana 1+III Workshop - Transformations-Heilung

Annekatrin Brodersen Eske Focken Axel Preuschoff Christiane Boustani Axel Preuschoff Christiane Boustani Axel Preuschoff Astrid Hofmann Ingrid Ott Ingrid Ott Eske Focken

Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite

28 34 38 30 38 30 38 28 26 26 34

02. 02. 04./05. 05. 06. 06. 06.-20. 08. 10. 11. 11. 12. 13. 13. 13./14. 13./14. 13./14. 16. 17. 18. 20./21. 20./21. 23. 24. 26./27 27./28. 27./28. 28. 29. 29. 30. 30.

Pri Itz Has Jest Ki Waa Ki Nms Wat Eck Kro Kro Reu Eck Kro HH Has Pri HH Wat Sör Has Wed Pri Sör Eck Has Ki Ki HL Pri Itz

Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Ausbildung: NLP Coach Cornelia Labandowsky Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Workshop: Easy Alpha - Update fürs Gehirn Christiane Boustani Ferienangebote Workshops Massage + Meditation Astrid Hofmann Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Einführungsabende Engelheilung (auch 07.11.) Nicole Schönemann Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe SuperBrain Yoga Annekatrin Brodersen Info- + Erlebnisabend über Pranaheilung Annekatrin Brodersen Vortrag: Crystal Water Max Zander Vortrag: Crystal Water Max Zander Grundlagen des Pranaheilens Annekatrin Brodersen Ausbildung zum Alpha-Spezialisten Christiane Boustani Ausbildung: NLP Master Cornelia Labandowsky Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Gechannelte Heilmeditation (auch 15.11.) Nicole Schönemann Begegnung mit dem eigenen Krafttier Ghesa Willerding Ausbildung: NLP Practitioner Cornelia Labandowsky Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Kursbeginn „Was wirkt“ beim neuen geistiges Familienstellen Holger Eybe Bau einer schamanischen Rahmentrommel Ghesa Willerding Schnupper-Seminar Geomantie Ausbildung Hans Hansen Systemische Strukturaufstellung Cornelia Labandowsky Kurs: Befreien der natürlichen Stimme Jutta Renner Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Vollmond: Ho´oponopono mit Feuerzeremonie Angela Simon Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe

Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite

26 26 30 26 26 30 28 26 28 26 28 28 24 24 28 30 30 26 26 28 27 30 26 26 27 26 30 29 26 27 26 26

Kro Wat Kro Hei HL Pri Fl Waa Eck Pri HH HL Hus Ki Sör Waa Eck FL Salz Has HH Ki Eck Itz Eck

Grundlagen des Pranaheilens Annekatrin Brodersen Göttinnen-Programm Nicole Schönemann Grundlagen des Pranaheilens Annekatrin Brodersen Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Vortrag: HUNA- Wissen aus Hawaii Angela Simon Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Vortrag: La Gomera, Seminar und Reise Hans Hansen Ausbildung: Channeln Christiane Boustani 1. Eckernförder Nacht der spirituellen Lieder Sabine Bevendorf Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe BodyTalk Modul 1+2 Heike Stelter Vortrag: La Gomera, Seminar und Reise Hans Hansen Ausbildung: Schamanische Heiler Ghesa Willerding Update fürs Gehirn mit ASP Christiane Boustani Schnupper-Seminar Geomantie Ausbildung Hans Hansen Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe 6. Europäische Geistheilungstage Joao de Deus Drawinische Ayur-Veda Cornelia Labandowsky Seminar Fortgeschrittenes Pranaheilen Annekatrin Brodersen Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Vortrag: La Gomera, Seminar und Reise Hans Hansen Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Infostunde + Aufstellungen „neues geistiges Familienstellen“ Holger Eybe Seite 50 ImPulse Oktober / November 2012

Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite

28 28 28 26 27 26 26 30 27 26 26 26 10 26 27 30 26 26 11 30 28 26 26 26 26

Oktober

08h 18h 16h 18h 18h 19-21h 18h 18.30h 20h 14h 19h 10-18h 8h/18h 19h 19-21h 18:30h 19h

10-18h 18h 08h 18h

November

02. 03. 03./04. 05. 05. 06. 07. 09.-11. 10. 13. 14. 15. 15.-18. 16. 16.-18. 17. 17./18. 20. 23.-25. 24./25. 24./25. 26. 26. 27. 29.

20h 11-15h 10-18h 18h 20h 18h 19.30h 19.30h 08h 19h 19h 19.30h

19h 10-18h 18h 19.30h 18h 18h

Termine ohne Gewähr


„Willkommen!“

Ulrike Best & Marion Albrecht und ihr Team freuen sich auf Sie!

Heilprakt iker

Therapieverfahren

������������������������������ ��������������������������������

���������������������� ��������������� ���������������� �������������������� �������������� ����������������� ��������������������������������� ��������� �� ���������������� ����������������������� ����������������������� �� ��������������������� �������������� �� �������� �� ��������������

������������������������������ ��������������������� � ���������� ���������������������������������� ������������������������������������� �������������������������������������� �������������������������������������

HP-Prüfungsvorbereit ung ������������������������������� ��������������������������

HP für Psychot herapie ��������������������������� ������������������������� ����������� �����������������������

������������������������������ ����������������������������������������� �����������������������������������

�������������������� �������������

�������������������� ������������ ����������� ��������������������������

��� ����������������������������������


Impulse Magazin Okt/Nov