Page 1

VM SMART OR®

PACS / RIS

SMART OR NVR

KIS VM® SMART OR®

NET VIDEO RECORDER

POWER

Ro

hi

OP-FELD KAMERA OP 1

LAMPEN KAMERA OP 2

ve

En

c

OP 3

e

Stre

c

Ro

ve

od

hi

od

Stre

e

am

A rc

En

A rc

Ro

ute

A rc

ve

e ut

am

hi

am

e ut

Stre

RESET

e

HDD

ENDO OP 2

od

ON

OP ...

ENDO OP 1

En

c

POWER

LAN

HDD

POWER

SMART OR CLIENT

NETWORK SERVER

VM® SMART OR®

SMART OR CLIENT DICOM CONNECT

ASSISTENZ

SMART OR NETWORK

OP 2

HL7 CONNECT

SERVER

CHEFARZT

SMART OR CLIENT

VITAL MONITOR

OP-FELD CAM

OP MONITOR 1

LAMPEN CAM

KREUZSCHIENE

ENDOSKOP

Ro e ut

am

A rc

hi

e

C-BOGEN

OP MONITOR 2

Stre

VIDEOQUELLEN

OP MONITOR 3

OP 1

ENCODER

od

ANZEIGEN

TCP/IP NETZWERK

HÖRSAAL

ve

En

c

VM® SMART OR®

KREUZSCHIENE

DISPLAY 1 : MAIN SOURCE : DVI 1

DISPLAY

SOURCE

+ -

SELECT

PIP

VM® SMART OR®

HARDWARE ENCODER

STREAM

SYSTEM

ƒƒ Video-Routing ƒƒ Hardware-Encoding ƒƒ Audio- und Video-Streaming ƒƒ Archivierung

POWER


VIEWMEDIC SMART OR VIDEO-ROUTING UND ARCHIVIERUNG AUS EINER HAND Bei der Planung moderner chirurgischer Einrichtungen gewinnen multimediale Technologien zunehmend an Bedeutung. Bild- und videogestützte Operationen machen die Arbeit im OP sicherer, komfortabler und schaffen neue Möglichkeiten der Dokumentation und Interaktion. Die steigende Anzahl unterschiedlicher Systeme und deren komplexe Signal- und Medienverteilung muss jedoch auch einfach kontrolliert werden können. VIEWMEDIC SMART OR übernimmt diese Kontrolle und überträgt alle Signale ins IP-Netzwerk. Das OP-Personal steuert Videos, Bilder und Daten zielsicher über eine einfach bedienbare Kommandozentrale.

DIE VIER ZENTRALEN FUNKTIONEN �

VIEWMEDIC SMART  OR ver-

waltet alle Videoquellen im OP, stellt sie auf unterschiedlichen Ausgabegeräten dar und macht die Bilder im ganzen Netzwerk verfügbar. Auch die Archivierung der Video-Streams sowie die Anbindung an KIS, RIS und PACS wird durch SMART OR ermöglicht.

ENCODING

Professionelle Hardware-Enkodierung wandelt alle Bild-, Video- und

ROUTING

am

Ro e ut

Weitere Informationen auf Seite 6.

Stre

Tonsignale zur weiteren Verarbeitung im SMART OR Netzwerk um.

sichtbar wird. Siehe Seite 4. �

hi

ve

od

komplexe Vernetzung und die aufwändige Technik im Hintergrund

A rc

die volle Kontrolle über den Signalfluss und die Geräte, ohne dass die

e

Die individuell konfektionierbaren Routingwege geben dem OP-Team

En

c

STREAMING

Ultraschnelles und ressourcenschonendes Netzwerk-Streaming erlaubt Live-Übertragungen und platzsparende Archivierung in FULL HD Qualität. Andernorts angebundene SMART OR CLIENTS greifen auf die Multimedia-Streams zu und können bidirektional miteinander kommunizieren. Lesen Sie mehr auf Seite 5. �

ARCHIVING

Zentral archivierte Daten können lokal oder von räumlich unabhängig vernetzten CLIENTS aus abgerufen, gespeichert, verknüpft und weiterverarbeitet werden. Das Dokumentenmanagement ist auf die besonderen Bedürfnisse der digitalen medizinischen Dokumentation abgestimmt und lässt sich mit KIS, RIS und PACS verbinden. Weitere Informationen auf den Seiten 7-9.

Besuchen Sie uns im Internet: www.reinmedical.com

2


DIE SMART OR BASISSYSTEME „Eine modulare und jederzeit frei erweiterbare Systemlösung, passend für jedes Anforderungsszenario.“

EINE OP-LÖSUNG, DIE SICH ANPASST SMART OR mit

ist nahezu beliebig skalierbar und kann da-

vielfältige

Lösungen

Integrationsszenarien

arbeiten

mit

der

abbilden.

gleichen

Sämtliche

Softwarebasis

und

Benutzeroberfläche. So finden sich Anwender schnell zurecht und müssen sich auch nach Umrüstung und Erweiterung des SMART OR Systems nicht aufwändig umschulen. Drei Grundsysteme stehen für individuelle Anforderungen bereit:

ROUTE

ve

od

A rc

hi

möglich ist, Videosignale von unterschiedlichen Eingangsquellen

Ro

e

am

e ut

Stre

„„SMART OR ROUTE ist eine Single-PC-Lösung, mit der es

En

c

(Kreuzschienen, Scaler, Decken-, Raum und OP-Feldkameras usw.) auf unterschiedlichen Geräten (Monitore, Beamer) anzuzeigen. Die ROUTE-Lösung eignet sich für Szenarien, in denen keine

Netzwerkanbindung

und

-verteilung

benötigt

wird.

LOCAL SUITE „„Die SMART OR LOCAL SUITE bietet den komfortablen Einstieg in die professionelle digitale Dokumentation. Bis zu vier Anwender (SMART OR CLIENTS) haben über das Netzwerk Zugriff auf bereitgestellte Medien-Streams aus dem OP und können diese sogar lokal aufzeichnen. Natürlich che

beherrscht

Funktionen,

die

die die

LOCAL ROUTE

SUITE

auch

Lösung

sämtli-

bereitstellt..

NETWORK SUITE „„Die SMART OR NETWORK SUITE erlaubt es, selbst komplexe Integrationsszenarien mit vielen OPs abzubilden. Beliebig viele SMART OR CLIENTS können auf aktuell bereitgestellte Streams der OPs zugreifen und diese verteilen. Auch zentral im Netzwerk archivierte Medieninhalte lassen sich am CLIENT abrufen und verwalten. Das Medienarchiv der NETWORK SUITE lässt sich auf spezialisierten Servern auslagern, die die Daten noch performanter organisationsweit bereitstellen und schützen. Auch die NETWORK SUITE erbt sämtliche Möglichkeiten der ROUTE Lösung.

3

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.reinmedical.com


INTELLIGENTES VIDEOROUTING

KLINIKWEITES STREAMING INKLUSIVE In einem modernen OP steigt die Zahl der bildgebenden Instrumente kontinuierlich an: Mit SMART OR ist die Verwaltung dieser Informationsfülle einfach und die Darstellung übersichtlich. Wenige Berührungen auf dem Bildschirm reichen aus, um festzulegen, welches Bild, auf welchem Monitor, wo angezeigt werden soll. Mit Voreinstellungen (Presets) lassen sich wiederkehrende Bildschirmund Konfigurationslayouts dauerhaft speichern und jederzeit wieder abrufen. Diese Presets können spezifisch für den Raum, die Behandlung oder den Arzt sein.

Mit dem Videorouting von VIEWMEDIC SMART OR können alle Bilder, die im OP anfallen, zentral dirigiert werden: Hier wird festgelegt, welches Signal auf welchem Monitor angezeigt wird und wer welchem Stream folgen darf.

Die integrierte Steuerungsfunktion von SMART OR steuert die erforderlichen AV-Geräte wie z.B. Kreuzschienen, Scaler und Konverter. Die intuitive Benutzeroberfläche erlaubt darüber hinaus den direkten Zugriff auf Decken-, Raum und OP-Feldkameras. Die Schwenkfunktionen der angeschlossenen PTZ-Kameras können direkt über das SMART OR-Touchpanel gesteuert werden. Der Hardware-Encoder macht die Bilder, Streams und Informationen im Netzwerk verfügbar. So sind die Streams mit minimaler Latenz an allen SMART OR CLIENTS verfügbar. Über die in der NETWORK SUITE integrierte Rechteverwaltung legt der behandelnde Arzt detailliert fest, wer welchen Live-Stream im CLIENT sehen darf. Bis zu 16 Video-Streams können gleichzeitig auf einem Bildschirm in HD-Qualität angezeigt werden. Die „On-Air“-Anzeige im OP zeigt dem behandelnden Arzt auf einen Blick an, ob jemand außerhalb des OPs auf lokale Videosignale

Besuchen Sie uns im Internet: www.reinmedical.com

ve

od

A rc

hi

Ro

e

am

e ut

Stre

zugreift.

En

c

4


ZENTRALES VIDEOMANAGEMENT Der VIEWMEDIC SMART OR CLIENT erlaubt den Zugriff auf die Livestreams, die in den OPs erzeugt werden und die Archivdaten, die auf dem zentralen Server gespeichert sind. Außerdem kann jeder CLIENT Aufzeichnungen von Streams starten und Aufnahmen inkl. Bericht auf DVD oder USB-Me­dium exportieren.

MIT DEN SMART OR CLIENTS JEDERZEIT ZUGRIFF AUF ALLE INHALTE Die SMART OR CLIENTS sind die Benutzerschnittstellen zur Arbeit mit dem SMART OR System. Die CLIENTS erhalten über das Netzwerk Zugriff auf die Funktionen des zentralen Video-Managements. Jeder CLIENT-Nutzer kann über den Touch-Screen auf bereitgestellte LiveBilder oder Archivmaterial zugreifen und sie auf Bildschirmen ausgeben. So kann beispielsweise der Chefarzt der OP folgen, ohne selbst vor Ort zu sein. Auch auf die integrierte Aufnahmefunktion haben die CLIENTS Zugriff: Video-Streams lassen sich mitschneiden und archivieren. Mitschnitte können jederzeit wieder aufgerufen und abgespielt werden. Zusammen mit den optionalen Plug-Ins HL7 CONNECT und DICOM CONNECT (Seite 8 u. 9), mit denen man auf alle patientenrelevanten Daten Zugriff hat, lassen sich so schnell und effizient Berichte erstellen und direkt ausdrucken oder zusammen mit den relevanten Bild- und Videodateien auf eine DVD brennen.

am

Ro

Sicherheit im Vordergrund steht – also vorwiegend in den OPRäumen - lässt sich der SMART OR CLIENT um eine „FAIL-

e ut

Stre

An Arbeitsplätzen, an denen eine maximale Verfügbarkeit und

OVER-FUNCTION“ erweitern. Diese Erweiterung sorgt dafür, dass alle wesentlichen Aufgaben des CLIENTS auch

5

ve

der Server ausfallen sollten.

od

A rc

hi

e

dann zur Verfügung stehen, wenn das Netzwerk oder

En

c

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.reinmedical.com


BLU-RAY-QUALITÄT DURCH H.264

Datenmenge. Dazu werden die Bilddaten in einen

A rc

automatisch auf einen Bruchteil der ursprünglichen

hi

MPEG4/H.264-Livestream in Full-HD-Qualität konvertiert.

Der HardwareEncoder von c En V I E W M E D I C SMART OR reduziert die Größe der anfallenden Videoströme auf einen Bruchteil der ursprünglichen Größe. Die erzeugten Streams sind sofort im ganzen Netzwerk verfügbar.

e

Bild- und Videomaterial von bildgebenden Geräten

Ro

ve

Der Encoder arbeitet so effizient, dass er die Datenmenge auf rund 3 Prozent der ursprünglichen Größe reduziert: So werden z.B. aus 700 Gbyte Daten, die beim unkomprimierten Datenstrom anfallen, maximal 20 Gbyte nach der Hardware-Encodierung. Ein weiterer großer Vorteil: Die komprimierten Video-Streams sind bereits nach wenigen Millisekunden verfügbar und können in Echtzeit abgerufen werden. So ist nicht nur der Chefarzt in seinem Büro „live“ mit bei der OP, sondern auch die Zuschauer im angeschlossenen Hörsaal können die OP hautnah verfolgen. Bei der NETWORK SUITE ist die Anzahl der Hardware-Encoder, die

od

Stre

Der Hardware-Video-Encoder reduziert eingehendes

am

e ut

DER SMART OR HARDWAREENCODER

Video- und Audiodaten in das Netzwerk streamen können, nahezu unbegrenzt. Diese Modularisierung macht es möglich, dass alle verfügbaren Video-Streams von allen CLIENTS in Echtzeit abgerufen und gleichzeitig betrachtet werden können. Der

Hardware-Encoder

kann

auch Einzelbilder direkt von einer

H.264 / MPEG

Videoquelle in bester Qualität abspeichern, die dann z.B. für Berichte oder

1.688 MBit/s

Patientengespräche genutzt werden können. Darüber hinaus besitzt der Encoder auch einen Audioeingang, um z.B. Mikrofonsignale aufzuzeichnen und diese mit dem Livebild zusammen zu komprimieren.

725 GByte/h

200 MBit/s 50 MBit/s 72 GByte/h

Datenvolumen je Stunde Besuchen Sie uns im Internet: www.reinmedical.com

18 GByte/h

Maximale Bitrate je Sekunde 6


Der SMART OR NVR (Network Video Recorder) ist für die Archivierung, Wiedergabe und den Export von Audio- und Video-streams verantwortlich. Auf Wunsch werden die Audiodaten (Kommentare etc.) ebenfalls archiviert. Die Qualität der Aufnahme wird über die im SMART OR integrierten Encoder festgelegt. Der Vorteil: Die Videoqualität ist von hochkomprimiert bis verlustfrei beliebig skalierbar und lässt sich jederzeit ändern. Durch die klare Aufgabenteilung zwischen Netzwerkverwaltung (SMART OR NETWORK), Hardware-Video-Encoder und Aufzeichnung (SMART OR NVR) sind Ressourcen und Netzwerkleistung optimal verteilt.

Ro

e

od

Stre

VIEWMEDIC hi SMART OR NVR ve archiviert die Livebilder aus dem OP zusammen mit den Vitaldaten zentral auf einem Server. Die Aufzeichnungen können von dort aus von jedem angeschlossenem CLIENT jederzeit abgerufen wer­den.

A rc

DER SMART OR NVR ZEICHNET LIVEBILDER IN HD-QUALITÄT AUF

am

e ut

SMARTE ARCHIVIERUNG

En

Auf die Daten, die auf dem NVR archiviert sind, kann jeder SMART OR CLIENT zugreifen. Von hier aus können Sie z.B. für Patientengespräche abgerufen werden, in Berichte und Befunde integriert oder auf externe Speichermedien (USB oder CD/DVD) exportiert werden. Ebenso ist die Wiedergabe der Aufzeichnungen in einem angeschlossenen Hörsaal möglich. Auch hier können mehrere Video-Streams gezeigt und miteinander kombiniert werden. Je nach Leistungsfähigkeit des Servers und den Anforderungen an das Netzwerk können die Server-Komponente SMART OR NETWORK und der NVR entweder auf einem gemeinsamen Server oder getrennt voneinander installiert werden. Auch eine Virtualisierung z.B. über VM-Ware ist möglich.

7

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.reinmedical.com

c


RIS & PACS MIT DICOM CONNECT

am

SMART OR DICOM CONNECT verbindet die SMART OR

Ro

SUITE mit der DICOM-Welt. Die DICOM CONNECT-

e ut

Stre

SMART OR DICOM CONNECT

Schnittstelle ist an individuelle und herstellerspezifische Datenanforderungen anpassbar. SMART OR stellt die im OP erzeugten Video- und Bildinformationen als

Besuchen Sie uns im Internet: www.reinmedical.com

od

A rc

Mit dem hi VIEWMEDIC ve SMART OR Plug-In DICOM CONNECT können alle OPs und CLIENTS auf die Daten von PACS und RIS zugreifen. Patientendaten und Worklists werden übernommen und bei einer Prozedur dokumentierte Bilder und Videos an das PACS übertragen.

e

Modalitäten im PACS- oder RIS-Netz zur Verfügung.

En

c

Dank der DICOM CONNECT Erweiterung ist SMART OR zudem in der Lage, Worklists aus DICOM entgegenzunehmen. SMART OR filtert alle Prozeduren für die

verbundenen Modalitäten heraus und stellt sie inklusive Patientendaten zur weiteren Bearbeitung bereit. Sind alle Bilddaten an der Modalität erfasst, können sie mit wenigen Schritten an das PACS oder RIS-System übergeben werden. Das Material ist dabei stets sicher mit den zugehörigen Prozeduren und Patientendaten verknüpft. Die intuitive und einfache Bedienung des SMART OR Systems stellt sicher, dass Daten immer korrekt verknüpft werden. Das DICOM CONNECT Plug-In ist sogar in der Lage, Video- und Bildinhalte in KIS- RIS- oder PACS abzulegen. Dabei orientiert sich das Plug-In an das neueste DICOM-Format (Supplement 149) und ist dadurch auch auf zukünftige Erweiterungen vorbereitet.

8


PERFEKTE VERBINDUNG MIT KIS SMART OR HL7 CONNECT SMART OR HL7 CONNECT verbindet SMART OR mit dem Krankenhausinformationssystem (KIS). „Health Level Seven“ (kurz HL7) ermöglicht nicht nur die Kommunikation und die Kooperation zwischen den Institutionen des Gesundheitswesens, sondern auch zwischen der Verwaltung, den behandelnden Ärzten und allen anderen beteiligten Parteien innerhalb eines Krankenhauses. Mit HL7 werden verwaltungstechnische Daten und Aufgaben im Krankenhaus erfasst und zwischen den verschiedenen Abteilungen nutz- und austauschbar gemacht. Mit dem HL7 CONNECT Plug-In stehen für die Videoaufzeichnung re-

am

SMART OR erfasste Bild- oder Videodaten lassen sich umge-

Ro

kehrt ganz einfach mit dem KIS verknüpfen.

e ut

Stre

levanten Daten an allen CLIENTS zum Abruf bereit. Innerhalb von

Die aufwändige Integration der Verwaltungs- und Patientendaten wird durch das Plug-In HL7 ­CONNECT

ve

od

A rc

hi

e

signifikant vereinfacht und beschleunigt. Bei dieser

En

c

In­tegration werden her­steller­spe­zifische Installationen und lokale Be­­ sonderheiten berücksichtigt und in SMART OR abgebildet.

HL7 ermöglicht den Austausch patientenrelevanter Daten. Mit dem VIEWMEDIC SMART OR Plug-In HL7-­ CONNECT können multimediale Inhalte wie z.B. Bilder und Videos mit den Patientendaten im KIS verknüpft werden.

9

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.reinmedical.com


Die Benutzeroberfläche von VIEWMEDIC SMART OR ist optimiert auf die Bedienung mit Touch-Bildschirmen und in höchstem Maße selbst erklärend. Über den hier gezeigten zentralen Bildschirm erfolgt die Steuerung und Aufnahme der Videoquellen und Darstellungsgeräte. Außerdem wird hier die Sichtbarkeit der einzelnen VideoStreams für andere Standorte geregelt. Auch Audiokonferenzen können von hier aus sofort gestartet werden.

Der Patient wird direkt aus der Worklist ausgewählt oder manuell angelegt.

Verfügbare Videoquellen werden auf die Monitore geroutet. Video- und Bildaufnahmen werden hier gestartet.

Das Medienarchiv bietet Player, Berichterstellung, Schnittfunktion und Export auf USB oder DVD bzw. Blu-ray.

Musikwiedergabe und Klangregelung für den OP.

Raumstatus aller angeschlossenen OPRäume, des Hörsaals und anderer Arbeitsplätze.

Zugriff auf webbasierte Anwendungen sowie das Intranet und PACS, KIS und RIS.

Austausch von Kurznachrichten mit anderen SMART OR CLIENTS.

Rechteverwaltung für externe Zugriffsmöglichkeiten auf Videoquellen im OP.

Wiederkehrende Routing-Szenarien können als Preset gespeichert werden.

Besuchen Sie uns im Internet: www.reinmedical.com

In SMART OR integrierte Bildquellen sind hier verfügbar. Der rote Punkt signalisiert eine laufende Aufnahme. Das Auge signalisiert die Möglichkeit des Zugriffs durch andere SMART OR CLIENTS.

10

Eine ang ode


DAS USER INTERFACE Definieren Sie prozedurbezogene Raumstatuslisten und geben Sie in definierten Schritten den Raumstatus übersichtlich für alle anderen SMART OR CLIENTS an.

e Berührung genügt um das aktuell gezeigte Videobild aufzuzeichnen er die Aufnahme anzuhalten.

11

Live-Vorschau* der selektierten Bildquelle. nicht bei SMART OR ROUTE.

*

Zusätzlich zur Videoübertragung in andere Räume kann hier ein Audiokanal für die Tonübertragung zugeschaltet werden.

Die zur Anzeige verfügbaren Monitore werden hier gezeigt. Mit den Farb-Codes lassen sich Bildschirme im Dialog schneller identifizieren und zuordnen.

Steuerung von angeschlossenen Geräten, wie z.B. OP-Leuchtenkamera, durch SMART OR.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.reinmedical.com


DIE SMART OR NETWORK Die vier zentralen Funktionen der VIEWMEDIC SMART OR NETWORK

sich beliebig skalieren. Der gewandelte Stream ist in Echtzeit ver-

SUITE lauten ROUTE, ENCODE, STREAM und ARCHIVE. Diese vier

fügbar.

Bestandteile sind perfekt aufeinander abgestimmt und ermöglichen

„„STREAM: Per Stream können Videodaten über das Netzwerk an

eine nahtlose Integration in jede Systemlandschaft.

alle angeschlossenen CLIENTS verteilt werden. Durch die innovative

„„ROUTE: Die in SMART OR integrierte Routinglösung macht es

Streaming-Technologie von SMART OR ist es möglich, nahezu belie-

möglich, beliebig viele Eingangssignale (Video & Audio) auf jedes

big viele Live- und Archivestreams über das Netzwerk zu streamen.

mögliche Ausgabegerät umzuleiten. Bis zu 16 Videosignale werden

„„ARCHIVE: Mit SMART OR ist es möglich, alle Live-Streams zen-

auf einem Monitor angezeigt. ROUTE steuert dazu die externen

tral aufzuzeichnen und jederzeit wieder abzurufen. Jeder an-

Geräte wie Kreuzschienen und Scaler direkt an.

geschlossene CLIENT kann die Aufzeichnung starten. Die archi-

„„ENCODE: Der Hardware-Encoder von SMART OR reduziert jeden

vierten Bilder können jederzeit wieder abgerufen werden, z.B.

eingehenden Video-Stream auf einen Bruchteil der ursprünglichen

für die Berichterstellung,

Größe – ohne sichtbaren Qualitätsverlust. Die Videoqualität lässt

Patientengespräche.

Präsentationen im Hörsaal oder für

SMART OR CLIENT

MONITEUR VITAL

CAMÉRA DE CHAMP OPÉRATOIRE

LCAMÉRA D'ÉCLAIRAGE

OP 1

ENCODER

COMMUTATEUR À BARRES CROISÉES

ENDOSCOPE

am

A rc

hi

Ro e ut

Stre

ARC EN C

MONITEUR CHIRURGICAL 1

e

SOURCES VIDÉO

MONITEUR CHIRURGICAL 2

ve

od

MONITEUR CHIRURGICAL 3

AFFICHAGE

En

c

VM® SMART OR®

HARDWARE ENCODER

VM® SMART OR®

HÖRSAAL

Die SMART OR CLIENTS ermöglichen, dass die in den OPs erzeugten Video-Streams klinikweit abrufbar sind. So lassen sich die in den OP-Räumen erzeugten Bilder auch in Be­ hand­ lungs­ zimmern oder in Hör­sälen anzeigen.

BENUTZERPROFILE

SMART OR FOF CLIENT

Für jeden OP werden separat Benutzerprofile angelegt. Sie können prozedur-, raum- oder benutzerspezifisch sein.

Dort wo auf im besonderen Maße auf Sicherheit und Verfügbarkeit ankommt, garantiert der FOF-CLIENT, dass das die Routing-Funktionen des von SMART OR auch dann funktionieren, wenn Server oder Netz­ werk nicht erreichbar sein sollten.

Besuchen Sie uns im Internet: www.reinmedical.com

KREUZSCHIENE

DISPLAY 1 : MAIN SOURCE : DVI 1

DISPLAY

SYSTEM

SOURCE

+ -

SELECT

PIP

STREAM

POWER

KREUZSCHIENE

ENCODEUR

Die Kreuzschiene, die die Bilddaten der ver­ schiedenen Quellen wie OP-Cam, Endoskop oder Vitalmonitor an die verschiedenen Monitore und den Hardware-Encoder verteilt wird direkt über den Smart OR CLIENT gesteuert.

Die Hardware-Encoder, die in den OPs installiert werden, komprimieren die Bilddaten auf ein Minimum, ohne das die Bildqualität (Blu-rayTechnologie) beeinträchtigt wird.

12


MEHRERE OPs

SMART OR NETWORK

Mit der SMART OR NETWORK SUITE ist die Anzahl der OPs, die in das Netzwerk integriert werden können, nicht limitiert. Die effiziente Komprimierung der Videodaten durch den Hardware-Encoder entlastet das Netzwerk optimal.

SMART OR NETWORK verbindet nicht nur alle CLIENTS untereinander, sondern auch mit dem Netvideo-Recorder NVR. Außerdem ermöglicht er den Zugriff auf die bildgebenden Videoquellen in den OPs.

RÉSEAU TCP/IP

ve

od

A rc

hi

Ro

e

am

e ut

Stre

SUITE AUF EINEN BLICK En

c

SMART OR CLIENT

DICOM

Worklists, die bereits angelegt sind, werden übernommen und im OP angezeigt. Die während einer Behandlung anfallenden Bilder und Befunde können mit den Daten in PACS verknüpft werden und sind dort einsehbar.

SERVER

Jeder CLIENT kann die Aufzeichnung eines oder mehrerer Live-Streams starten - auch parallel. Der Export der Videound Bilddaten auf ein USB-Medium oder auf DVD bzw. Blu-ray ist ebenso möglich.

Die Anzahl der CLIENTS ist in der SMART OR NETWORK SUITE nahezu unbegrenzt. Alle CLIENTS haben Zugriff auf die verfügbaren LiveStreams und die aufgezeichneten Bilddaten, die auf dem NVR (Network Video Recorder) bereit stehen.

AMPHITHÉÂTRE

PACS / RIS

ARCHIVIERUNG

MÉDECIN-CHEF

ASSISTANCE

KIS

Ro

Stre

am

Ro

hi

c

ve

od

En

e

e

od

ve

En

c

e

ve

od

Stre

NETWORK SERVER POWER LAN

HDD

am

hi

A rc

POWER

CAMÉRA OP 2

e ut

SMART OR NETWORK

CAMÉRA OP 1

A rc

A rc

DICOM CONNECT

hi

Ro

e ut

am

ENDO OP 2

e ut

VM® SMART OR®

OP 3

ENDO OP 1

Stre

OP 2

En

c

HL7 CONNECT

OP ...

VM® SMART OR®

NET VIDEO RECORDER

ON

HDD

RESET

SMART OR CLIENT

POWER

SMART OR CLIENT

SMART OR CLIENT

SMART OR NVR

Über die integrierte Rechteverwaltung in der SMART OR NETWORK SUITE entscheidet der behandelnde Arzt im OP, welche Videobilder von den CLIENTS im Netzwerk abgerufen werden können.

Auf dem SMART OR NVR werden die aufgenommenen Bilddaten gespeichert. Auf dieses zentrale Archiv können alle CLIENTS mit entsprechender Berechtigung jederzeit zugreifen.

13

ve

od

A rc

RECHTEVERWALTUNG

Ro

e

am

hi

e ut

Stre

SMART OR NVR

En

c

HL7

CHEFARZT

MESSAGING

Mit den Plug-Ins HL7 CONNECT und DICOM CONNECT werden die in PACS, KIS und RIS verfügbaren Daten mit den gewonnenen Bilddaten aus den OPs verknüpft und stehen netzwerkweit zum Abruf bereit.

Mit den im Netzwerk angeschlossenen CLIENTS haben Ärzte, Dozenten und Schwestern in den Stationen, Arztzimmern und Hörsälen Zugriff auf alle Live-Streams und das Bildarchiv.

Über das Kommunikationsmodul tauschen die CLIENTS via Text, Sprache und Video Nachrichten miteinander aus. Die integrierte Audioübertragung ermöglicht es z.B. den Studenten im Hörsaal den Kommentaren des behandelnden Arztes „live“ zu folgen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.reinmedical.com


VM SMART OR - Highlights SMART OR ist flexibel, smart und beliebig an individuelle

VM SMART OR LOCAL SUITE erweitert die ROUTE-Lösung

Gegebenheiten anpassbar: Mit den drei Installationstypen ROUTE,

um die Fähigkeit, die im OP anfallenden Bilder und Videodaten zu

LOCAL SUITE und NETWORK SUITE können alle Szenarien im OP und

archivieren und exportieren. Darüber hinaus können bis zu vier wei-

in der Klinik realisiert werden:

tere CLIENTS über das Netzwerk auf diese Bilder und das Videoarchiv

VM SMART OR ROUTE ist die Einzelplatzlösung, mit der

zugreifen.

das komplette Video- und Signalrouting im OP gesteuert wird:

Die VM SMART OR NETWORK SUITE kann darüber hinaus

Welches Bild auf welchem Monitor angezeigt werden soll, wird bei

mehrere OPs in das Klinik-Netzwerk integrieren. Auch die Anzahl der

dieser Lösung mit nur einer Berührung des Monitors festgelegt.

CLIENTS, die auf die in den OPs anfallenden Bilder zugreifen können, ist unbegrenzt.

EINFACHE BEDIENUNG

FLEXIBEL UND SKALIERBAR

„„Klar strukturierte und leicht verständliche Oberfläche

„„ Freie Skalierbarkeit von der Einzelplatz- bis zur Netzwerklösung

„„Intuitive Bedienung über Touchscreen

„„ SMART OR passt sich problemlos der Anzahl der Modalitäten

„„Ergonomisches „Kachel-Design“ für schnelles und einfaches

an

Handling

„„ Modularer Aufbau für individuelle Einbindung

„„Nicht benötigte Bedienelemente lassen sich komplett aus-

„„ Integration in bestehende Systemlandschaft möglich

blenden

NETZWERKWEITES STREAMING

ROUTING UND VIDEOMANAGEMENT

„„Netzwerkweites Streaming aller verfügbaren Quellen „„Mehrere Streams können gleichzeitig auf einem CLIENT

„„

Zentrale Bildverteilung aller bildgebenden Geräte

„„

Netzwerkweiter Zugriff auf Live-Streams

betrachtet und aufgezeichnet werden

„„Die Aufnahme der Streams kann von allen

am

Ro

Integrierte Rechteverwaltung „„

e ut

grierbar

Stre

„„Beliebig viele CLIENTS in das Netzwerk inte-

„„

Wiederkehrende Routing-Konfigurationen kön-

nen als Preset gespeichert werden.

hi

ve

„„ DICOM- und HL7-Integration über entsprechende Plug-Ins „„ Datenaustausch zwischen SMART OR und KIS, PACS, RIS usw. „„ Integrationsaufwand wird durch die Plug-Ins deutlich vereinfacht „„ Jeder CLIENTS im SMART OR-Netzwerk hat durch die PlugIns Zugriff auf die im KIS, RIS oder PACS hinterlegten Daten

E

HARDWARE ENCODIERUNG

od

A rc

ZENTRALISIERTE ARCHIVIERUNG

e

CLIENTS gestartet werden

nc

„„ Echte Hardware-Encodierung in Full-HD-Auflösung und brillanter Qualität „„ Videoqualität und Datenvolumen lassen sich an bestehende Hardwarekonfigurationen anpassen (Bildqualität vs. Datenvolumen) „„ Netzwerk- & ressourcenschonendes Bildformat (MPEG4 / H.264) „„ Minimale Verzögerung und unmittelbare Verfügbarkeit im gesamten Netzwerk

„„ Simultane Archivierung mehrerer Videoquellen

Besuchen Sie uns im Internet: www.reinmedical.com

14


VM SMART OR IM ÜBERBLICK SMART OR ROUTE

SMART OR LOCAL SUITE

SMART OR NETWORK SUITE

Darstellung in Full-HD-Qualität

ü

ü

ü

Steuerung von AV-Geräten (Scaler, Kreuzschiene, etc.)

ü

ü

ü

Benutzerdefinierte Routingprofile

ü

ü

ü

Steuerung von Raum- und OP-Kameras

ü

ü

ü

Best-Signal-Routing

ü

ü

Video— und Audiokonferenz zwischen CLIENTS

ü

ü

Übertragung der Audio- bzw. Mikrofonsignale an angeschlossene CLIENTS

ü

ü

SMS-/Emailversand zwischen CLIENTS

ü

ü

CLIENT mit FOF

Max. Anzahl von H.264-Streams je OP

3

Unbegrenzt

Art der Encodierung

Hardware—Encodierung

Hardware—Encodierung

Max. Auflösung je Stream

1920 x 1080

1920 x 1080

Einbetten von Audiospuren

ü

ü

Einstellbare Encodierungsqualität

Routing

Encodierung

ü

ü

H.264 / MPEG4 Part 10

H.264 / MPEG4 Part 10

1

1

Unbegrenzt

1 CLIENT im OP

1 CLIENT im OP 4 CLIENT außerhalb

Unbegrenzt

On Air Anzeige

ü

ü

Max. Anzahl von Streams, die auf einem Monitor angezeigt werden können

3

16

Rechteverwaltung

ü

ü

Network— und CLIENT-Management

CLIENT im OP

Netzwerkrechner im Serverraum

DICOM Connect zur Anbindung an PCAS und RIS

HL7 Connect zur Anbindung an KIS

DDM (Dynamic Database Mapping): Flexible Anbindung externer Datenbanken

Übernahme von Worklists und Patientendaten

Aufzeichnung eines Streams von jedem CLIENT

ü

ü

Ort der Aufzeichnung

CLIENT im OP

NVR (Net-Video-Recorder) im Serverraum

Simultane Aufzeichnung mehrerer Bildquellen

max. 3 Quellen

Abhängig vom NVR-Server

Wiedergabe der Archivinhalte auf den CLIENTS

ü

ü

Export auf CD

ü

ü

Export auf DVD

ü

ü

Export auf Blu-ray

Export auf USB-Laufwerke

ü

ü

Berichtserstellung und -druck

ü

ü

Erstellen hochauflösender Screenshots

ü

ü

Verwendeter Codec

Streaming Max. Anzahl integrierbarer OPs Max. Anzahl von CLIENTS je Installation

Archivierung

— = nicht möglich □ = optional möglich

15

ü=

möglich Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.reinmedical.com


KUNDEN UND MÄRKTE IMMER IN SICHTWEITE Professionelle Medizintechnik „Made in Germany“ Mönchengladbach ist der Hauptsitz der Rein Medical GmbH. Von hier aus werden Nord- und Ost-Europa beliefert, und von hier aus werden die bestehenden Produkte kontinuierlich

weiter

entwickelt

und

Innovationen erdacht. Mit zwei Tochtergesellschaften in der Schweiz und Spanien ist auch in Südeuropa

Mönchengladbach

für Kundennähe gesorgt.

Sirnach

MADE IN GERMANY

Südamerika

Madrid

Nordafrika

Naher und Mittlerer Osten

Deutschland

Schweiz

Spanien

Rein Medical GmbH Monforts Quartier 23 41238 Mönchengladbach

Rein Medical AG Büfelderstrasse 1 CH-8370 Sirnach

Rein Medical System SA C/ Téllez 30 1ª Planta, Oficina 2 Puerta 3 28007 Madrid

Telefon +49 (0) 2161 / 69 84 0 +49 (0) 2161 / 69 84 259

Telefon +41 (0) 71 / 929 55 99 +41 (0) 71 / 929 55 90 Fax

Telefon +34 (0) 91 / 530 88 24 +34 (0) 91 / 574 32 93 Fax

www.reinmedical.com

www.reinmedical.com info.ch@reinmedical.com

www.reinmedical.com info.es@reinmedical.com

Fax

info@reinmedical.com

Im Internet finden Sie noch mehr Informationen über unsere Produkte. Mit dem QR-Code gelangen Sie direkt auf unsere Homepage.

Sämtliche Firmen- u. Produktnamen sowie eingetragene Warenzeichen sind Markennamen der jeweiligen Unternehmen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. 1996-2014 © Rein Medical GmbH. File: BR_DE_SMARTOR_V1.3.11, 12.12.2014

Br de smart or v1 2  
Advertisement