Issuu on Google+

www.songwriting.at


blue bird

festival 2013 porgy & Bess 14-16. Nov 2013

Punk-Cabaret. Singer/Songwriter. Folk Noir. Low-Fi Pop. Große Gesten und kleine, eindringliche Melodien. Mitreißende Performances und ruhige, intensive Auftritte, die vor allem die Musik sprechen lassen. All das und jede Menge dazwischen erwartet sich das Publikum mittlerweile vom Blue Bird Festival. Drei Tage lang wird Mitte November der renommierte Wiener Jazzclub Porgy & Bess zur Pilgerstätte für alle, die ihrem Folk gerne ein „Indie-“ voranstellen und die weder vor lieblichen Melodien noch vor dem Brechen selbiger zurückscheuen. Wir freuen uns etwa auf Pop-Phänomen Amanda Palmer und ihre spezielle Solo-Show, den Gründervater des Antifolk-Movements, Adam Green, auf den Schotten Edwyn Collins, den österreichischen Elektroniker I-Wolf, der sein Akustikalbum „Skull + Bones“ vorstellen wird, sowie auf Neuentdeckungen wie die Amerikanerin Sara Jackson-Holman oder die Britin Rae Morris und viele andere - und vielleicht ist ja der neue Lieblings-Act dabei?

Die Vienna Songwriting Association sind: Nadine Berginz, Jenny Blochberger, Hanno Mayregger, Albert “Hannibal” Nagy, Corinna Prey, Julia Schreitter, Sandra Stögermayer, Anke Sommer und Klaus Totzler.


blue bird

Panel Haus der musik

Crowdfunding: The better way of fInancing music? Der Erfolg von Crowdfunding-Plattformen hat neue Wege für KünstlerInnen eröffnet, um ihre Visionen zu verwirklichen. Die direkte Kommunikation mit den Fans schien die Lösung für viele Probleme, unter denen die Kreativwirtschaft seit vielen Jahren gelitten hat. Die US-Musikerin Amanda Palmer etwa hat mittels einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne ihr aktuelles Album finanziert; die “Queen of Social Media” nutzt alle zur Verfügung stehenden Kanäle, um mit ihren Fans zu kommunizieren. Für das VSA-Podiumsgespräch konnten wir Amanda Palmer als Sprecherin gewinnen. Außerdem am Podium: Der Künstler Johannes Grenzfurthner (monochrom), die Journalistin Ingrid Brodnig (Falter) und der Journalist und Gründer des Slash-Filmfestivals, Markus Keuschnigg.

Wann: 13.11.2013, 19 Uhr Ca. 90 Min. inkl. Fragerunde Das Podiumsgespräch findet auf Englisch statt Wo: Haus der Musik, Seilerstätte 30, A-1010 Wien


blue bird

festival 2013 porgy & Bess

14.NOV Donnerstag Amanda Palmer (US) Sara Jackson-Holman (US) Dawa (A) Kidcat Lo-fi (A)

15.NOV Freitag Adam Green (US) I-Wolf (A) Rae Morris (UK) Paul Armfield (UK)

16.NOV Samstag Edwyn Collins (UK) Rachel Sermanni (UK) Paper Beat Scissors (CAN) Julia A. Noack (D) A Band Of Buriers (UK)

Porgy & Bess, 1010 Wien, Riemergasse 11 +43 1 512 88 11 - +43 1 503 70 09 www.porgy.at www.songwriting.at


ILLUSTRATION: MARIA DAVYDOVA >> WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/AIJMIO/

valradio_Tierband_Bluebird.indd 1

Hotel Fürstenhof Das Hotel Fürstenhof genießt den Ruf „das beliebteste Hotel für Musiker aller Genres“ zu sein, es liegt strategisch günstig (Ecke Mariahilfer Straße und Gürtel gegenüber dem Westbahnhof) und ist vor allem für den ­Mittelklasse-Reisenden äußerst attraktiv. www.hotel-fuerstenhof.at

KUNST

J K

www.projekt-serendipity.at

14.08.1


vsa special 15. Dez 2013 Live on stage @ HAus der musik Beim Blue Bird 2010 war er eine DER Überraschungen des Festivals: der britische Gitarrist und Sänger John Smith, dessen Allerweltsname heftig mit seiner außergewöhnlichen, berührenden Musik kontrastiert.

WE MAKE FILMS SPECIAL www.revolog.net


Do, 14. NOV.

amanda palmer

Die begnadete Songwriterin und Sängerin macht Punk-Cabaret in bester Jahrmarktstradition. Nachdem Amanda Palmer mit ihrem Duo The Dresden Dolls weltbekannt wurde, konnte sie sich auch als Solo-Künstlerin einen Namen machen. Ihre unverwechselbare Bühnenpräsenz macht jeden ihrer Auftritte zu einem besonderen Ereignis. Durch Palmers Kickstarter-Projekt finanzierte sie ihr aktuelles Album und löste dadurch Diskussionen in der Musik- und Medienwelt aus. Am Blue Bird 2013 dürfen wir auf eine spezielle Solo-Show gespannt sein!


sara jackson - holman

Sara Jackson-Holman kommt aus Oregon und hat ihr Leben lang Klavier gespielt. Ihr klassischer Background bildet das Grundgerüst für ihre intensiven Songs, die einerseits von Chopin und Schumann beeinflusst sind, Kritiker aber gleichzeitig an Adele und Feist erinnern.

dawa

Im Jänner 2011 betrat eine damals noch unbekannte Band die Bühne der VSA Open Stage „Michaela singt!“ und fegte das Publikum von den Plätzen. Seither wirbelt die Acoustic-Folk-Pop-Gruppe rund um Sänger John Dawa durch Österreich und Europa. Nun freuen wir uns, dass sie Halt auf der etwas größeren Bühne des Blue Bird Festival machen!


kidcat lo-f i Fröhlich-verspielte Melodien treffen auf bissige Texte und eine gehörige Prise Protest. Ähnlich wie die US-Antifolk-Pionierin Kimya Dawson bezieht die junge Wienerin ihren schrägen Charme aus der Einfachheit ihrer Arrangements, beschränkt sich auf Stimme und Gitarre oder Ukulele und trifft damit genau ins Schwarze.

WER TIPPT, SIEHT SPIELE ANDERS. 50399_Compliment Card_210x105.indd 2

03.08.11 16:42


fr. 15 nov.

ADAM GREEN

1998: New York ist der Ort, an dem der Underground neue Impulse aussendet. In den Clubs in Greenwich Village entsteht das Antifolk-Movement. Vom Punk geprägte MusikerInnen befassen sich auf eine bisher nie gehörte, erfrischende Art und Weise mit der US-Folklore. Kimya Dawson und Adam Green sind mit ihrer Band The Moldy Peaches die Galionsfiguren. 2005: Adam Green wird als der neue Dylan gefeiert. Seine bizarren Songs sind berührende Coming of Age-Stories. Ein Gedichtband erscheint. Er ist Talkshowgast in allen relevanten TV-Shows. 2011: Adam Green tritt als Filmemacher in Erscheinung. „The Wrong Ferrari“ ist ausschließlich mit dem iPhone gedreht. Seine Solo-Alben erinnern wieder stark an seine Anfänge. 2013: Adam Green kommt mit seiner Special Acoustic Show zum Blue Bird Festival.

(c) Michael Leviton


i-wolf Unter dem Alias I-Wolf hat sich Wolfgang Schlögl (Sofa Surfers) solo verwirklicht. “Skull + Bones“ und “Flesh + Blood“ heißen seine aktuellen Konzeptalben. Gekonnt verwebt Schlögl seine intelligenten Texte mit Soul-, Elektro- und Blues-Klängen und zieht so sein Publikum in den Bann. Beim Blue Bird stellt der vielseitige Musiker sein akustisches Album “Skull & Bones“ in voller Länge vor.


rae morris

Die britische Musikpresse bezeichnete die 20jährige mit klassischen Wurzeln euphorisch als „one to watch“. Die sympathische Sängerin aus Blackpool überzeugt mit ihrer enorm charismatischen Stimme und ihren emotionalen und ergreifenden Songs. Live schafft sie Gänsehaut-Atmosphäre mit harmonischen Melodien und verträumten Pianoklängen. Atemberaubend schön.

paul armf ield

Da tanzt ein Hüne auf der Bühne. Er tanzt mit dem Kontrabass, er tanzt mit der singenden Säge, er tanzt mit Worten. Und plötzlich tanzt auch du. Und du hörst die Kirchenglocken tönen, die Vögel zwitschern und die Meeresgischt gegen die Klippen der Isle of Wight – Armfields Heimat – schlagen. „Up here“ ist das neue Album des britischen Buchladenbesitzers, das mit einer Mischung aus Americana, französischem Chanson und englischem Folk besticht.


sa. 16.nov.

edwyn collins

Orange Juice hieß die Band, mit der der Schotte Edwyn Collins Ende der 70er bekannt wurde; “A Girl Like You” war der Hit, mit dem er solo 1994 die Popcharts stürmte. Auch ein Schlaganfall vor einigen Jahren konnte ihn nicht vom Musikmachen abbringen: Sein laut Kritikern bisher intimstes und berührendstes Album “Understated” erschien im März diesen Jahres.


rachel sermanni

Die 20jährige Schottin veröffentlichte im Vorjahr ihr bemerkenswertes Debütalbum, von dem Mumford & Sons so begeistert waren, dass sie die junge Kollegin gleich beim Label Communion Records unterbrachten. Folgerichtig spielte sie dann auch als Support von Elvis Costello, Fink, John Grant und Michael Kiwanuka. Verträumte Folkmusik at its best!

paper beat scissors

Der seit einigen Jahren an der Ostküste Kanadas lebende Brite Tim Crabtree lässt sich von der beeindruckenden Naturkulisse seiner Wahlheimat inspirieren. Er spielt intensiven und verletzlichen Indie-Folk, unterlegt mit hypnotischen Loops und eindringlicher Falsettstimme. Beeinflusst wurde seine musikalische Entwicklung von The Notwist, Radiohead und Sigur Rós.


Julia A. Noack Die Berlinerin, die schon mit Bob Dylan gejammt hat, beweist auf ihrem dritten Album „The Feast“ ausgezeichnetes Gespür für facettenreiche Indiepop-Songs mit großen Melodien und grandiosen Refrains. Produziert wurde das experimentierfreudige Werk vom Wiener Alexander Nefzger (Clara Luzia, Illute, Mika Vember, u.a.).

A Band of buriers Als Anti-Rap Alternative Folk bezeichnen sie sich selbst: Die britische Truppe Band of Buriers wird vom Spoken Word-Poeten James P Honey angeführt und verwebt Gitarre, Cello, Geige und gesprochenes Wort zu einer einzigartigen, zerbrechlichen Schönheit. Vergleiche mit Leonard Cohen ließen nicht auf sich warten.


hausdermusik das klangmuseum

LIVE ON STAGE DIE KONZERTREIHE IM KLANGMUSEUM

hausdermusik das klangmuseum

TIPP: MEMB ERCAR Ein Ja D Eintritt hr lang freier ins Kla ngmus und zu sämtlic eum hen „Live o Konzert n Stage“en sow ie viele andere Vorteil nur € 3 e um 9,-.

Hellsongs

Nowhere Train

Fiona Daniel

John Vanderslice

HAUS DER MUSIK, Seilerstätte 30, täglich 10 - 22 Uhr, www.hdm.at


Gumpendorfer Straße 28, 1060 Wien Montag – Freitag 11:00 – 18:30 Uhr, Samstag 11:00 – 17:00 Uhr www.anukoo.com


EN

4 WOCH

Einfach, schnell und ohne Bindung.

Auf derStandard.at/Abo oder unter 0810/20 30 40

Die Zeitung f端r Leserinnen


Firma

20

Ort

Stiege

Herr

.

Stock

.

Geburtsdatum

.

4 Wochen lang gratis.

Unterschrift

Tür

Ich bestelle den STANDARD Danach endet das Abo automatisch. Frau

Nachname/Firma Vorname Straße Hausnummer PLZ

.

Mobil/Telefon E-Mail Datum

Bitte frankieren

zur Hand

falls Briefmarke

oder bestellen unter

derStandard.at/Abo

Antwortsendung

STANDARD Verlagsges.m.b.H. AboService Vordere Zollamtsstraße 13 1030 Wien

In meinem Haushalt wurde in den letzten 6 Monaten kein STANDARD Abo bezogen. Dieses Angebot ist gültig bei Lieferung im Inland von Montag bis Samstag und bei Bestellung bis 30. 6. 2014. Dieses Angebot kann nicht auf bestehende Abos angerechnet werden. Karte bitte einsenden oder bestellen unter derStandard.at/Abo. Näheres am AboServiceTelefon unter 0810/20 30 40 oder per E-Mail: aboservice@derStandard.at. Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten aus dieser Bestellung sowie der Kontaktaufnahme per Telefon, Fax, E-Mail oder SMS, auch durch Automaten, zu Informations- und Werbezwecken gegen jederzeitigen Widerruf zu. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die AGB finden Sie unter derStandard.at/Abo. Auf Wunsch werden Ihnen diese auch gerne zugesandt. MA-FR-AK-BLUE1311T4


falter

charlieps

Kritische Meinungen und Kommentare. Jede Woche.


programmvorschau vsa special @ haus der musik 12.10.13 - Melanie Pain 15.12.13 - John Smith

vsa recommends 24.09.13 - My Sister Grenadine @ EinbaumĂśbel 25.09.13 - Son of the Velvet Rat @ Porgy & Bess 09.10.13 - Stephanie Nilles @ Haus der Musik 10.10.13 - Mark Geary @ Casino Baumgarten 26.10.13 - The Wave Pictures @ Chelsea 05.12.13 - Lloyd Cole @ Szene Wien Impressum Vienna Songwriting Association, Wiedner HauptstraĂ&#x;e 39/4/2a, 1040 Wien E-mail office@songwriting.at Internet www.songwriting.at www.facebook.com/viennasongwritingassociation Texte Nadine Berginz, Jenny Blochberger, Corinna Prey, Julia Schreitter, Klaus Totzler, Anke Sommer Grafik Jakob Braun, Hanno Mayregger Organisation Anke Sommer, Corinna Prey Booking Klaus Totzler Presse Nadine Berginz, Jenny Blochberger Logistik Albert Nagy Festivalleitung Klaus Totzler Projektmanagement Nadine Berginz Website Julia Schreitter Blue Bird Torten Constanze Hauser


tickets / adressen / etc. Einlass 19:30 Beginn 20:00 Porgy & Bess, 1010 Wien, Riemergasse 11 +43 1 512 88 11 +43 1 503 70 09 porgy@porgy.at - www.porgy.at Ticketpreise: 3-Tagespässe sowie Einzeltagestickets sind ab sofort bei der Jugendinfo, Porgy & Bess, Oeticket und Wien-Ticket erhältlich. Tagesticket: 28 Euro VKK/32 Euro AK 3-Tages-Pass: 65 Euro https://www.facebook.com/bluebirdvienna www.songwriting.at

weiß>>

schwarz> >

Österreichische Sportwetten GmbH Rennweg 44, 1038 Wien Tel.: +43 (1) 711 77 Fax: +43 (1) 711 77 -8359 www.tipp3.at, www.oeswe.at


KULTUR © Bildagentur Zolles

Wiener Stadthalle

© Eva Kelety

Jüdisches Museum Wien

© VBW/Brinkhoff, Mögenburg

Vereinigte Bühnen Wien

© Haus der Musik/ Inge Prader

Haus der Musik

Kultur erleben. Die Wiener Stadthalle und die Vereinigten Bühnen Wien sind die Flaggschiffe der Wien Holding-Kulturbetriebe. Gemeinsam mit der Wien-Ticket sowie den vier Museen ist die Wien Holding einer der größten Kulturkonzerne in Europa. facebook.com/wienholding www.wienholding.at

Das Unternehmen der


Blue Bird Festival 2013