Page 67

Langsdorff und seine Brasilienexpedition von Rio de Janeiro zum Amazonas“, Frankfurt 2012. Dieter Strauss, eh. Leiter der GoetheInstitute in Sao Paulo, Santiago de Chile, Paris und Rabat-Casablanca arbeitet heute als freier Autor, Referent und Ausstellungsmacher in München. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N2233K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Donnerstag, 07.02.19, 19.00 Uhr Dr. Dieter Strauss EUR 7,00

Reden wir über Geld Die Kunstwelt wird mit auf Aktionen erzielten Preisen für Gemälde konfrontiert, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären. Der Vortrag zeigt Werden und Entwicklung des Kunsthandels, zeigt anhand bekannter Beispiele, wie Künstlern ihre Werke von Auftraggebern bzw. Ersthändlern entlohnt wurden und stellt die Rolle der Privatsammler bei der Preisbildung vor. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N2240K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Mittwoch, 26.09.18, 19.00 Uhr Siegfried Brehmer EUR 7,00

Claude Lorrain Vortragsreihe Diese Vortragsreihe stellt eine Anzahl des malerischen und des graphischen Werkes dieses führenden Landschaftsmaler vor. In einer Welt des Friedens und der Schönheit agieren Menschen aus Mythologie, Bibel und Alltag. Seine Ideallandschaften, das sich darin radial verströmende Licht ist eine Besonderheit, haben viele nachfolgende Künstler bis hin zu den Impressionisten beeinflusst. Die Vorträge können einzeln besucht werden. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N2241K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Vortragsreihe Teil 1 Mittwoch, 10.10.18, 19.00 Uhr Siegfried Brehmer EUR 7,00 Kurs-Nr. N2242K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Vortragsreihe Teil 2 Mittwoch, 17.10.18, 19.00 Uhr Siegfried Brehmer EUR 7,00 Kurs-Nr. N2243K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Vortragsreihe Teil 3 Mittwoch, 24.10.18, 19.00 Uhr Siegfried Brehmer EUR 7,00

Claude Lorrains Nachfolger

Kunst / Kultur

Claude Lorrains Bilderfindungen wurden von italienischen, niederländischen, französischen, englischen und deutschen Malern bis ins 19. Jhd. weitergetragen, neu gestaltet in den bestimmenden Elementen und dennoch an das große Vorbild erinnernd. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N2244K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Mittwoch, 07.11.18, 19.00 Uhr Siegfried Brehmer EUR 7,00

2

Die 50er und 60er Jahre – Kunst und Alltagskultur Nierentisch und Pop Art Wer meint, dass es in den 50ern nur Kitsch gegeben hätte – der irrt gewaltig – es gab keine stilistische Linie, sondern Widersprüche. Es gab einen „Blumenstrauß“ verschiedener Stilrichtungen, was kein Wunder ist, denn die größte Völkerwanderung, als Folge des 2. Weltkrieges, verlief quer durch alle Schichten. Nicht jeder wollte sich mit biedermeierlichen Formen begnügen. Gegen die organischen Formen des Nierentisches gab es die „Gute Form“, die an die Tradition des Bauhauses und des Werkbundes anschloss und in Ulm gab es die Hochschule für Gestaltung 1953-1968 von Inge Aicher-Scholl, Otl Aicher, Max Bill und Hans Gugelot gegründet. Die Design-Hochschule genoss einen hervorragenden Ruf und war Wegbereiter und Vorbild für das künftige Design. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. N2259K,

Unterschleißheim Kurs-Nr. vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Donnerstag, 04.10.18, 19.30 Uhr Gabriele Reichold EUR 7,00

Der Blaue Reiter Das kreative Blau – das Prinzip der unmöglichen Farbe Die Mitglieder des Blauen Reiters und ein Überblick über ihre weitere Entwicklung. Farbe und Formen in ihrer Abstraktion (Kandinsky: Über das Geistige in der Kunst). Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N2260K, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Dienstag, 23.10.18, 19.30 Uhr Günter Reichold EUR 7,00

Info & Anmeldung: ( 089/550517-0 oder direkt über www.vhs-nord.de

Drei Apiacá Indianerinnen

Biedermeiers Glück und Ende – „Die gestörte Idylle“ Darstellung von Sitte und Sittlichkeiten, dem Genrebild im Biedermeier, den „Kleinen Leuten“, Dienstboten und Hausierern, den Bürgern und ihrem Wohnhaus, denn da herrscht „das Weib, das von Natur aus zur Mutter bestimmt ist“ (Jean Paul). Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N2261K, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Dienstag, 27.11.18, 19.30 Uhr Günter Reichold EUR 7,00

Die Anfänge der Meißener Porzellanmanufaktur 1710 gründete August der Starke auf der Albrechtsburg in Meißen die bis heute bestehende weltbekannte Porzellanmanufaktur. Nach jahrelangen Forschungen war dem Alchemisten Johann Friedrich Böttger mit seinem „Böttgersteinzeug“ und dem „Böttgerporzellan“ endlich die Nachahmung der ebenso beliebten wie teuer importierten Porzellane aus Ostasien gelungen. Doch erst die anschließende erfolgreiche Herstellung des ersten Hartporzellans auf europäischem Boden und die Entwicklung geeigneter Glasurfarben machten das neue Material zum berühmten „Weißen Gold“ aus Meißen. Der Vortrag vollzieht die spannende Firmengeschichte der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts nach und gibt anhand der prächtigen Schöpfungen führender Meißener Modelleure und Porzellanmaler Einblick in die höfische Tafelkultur des europäischen Rokoko. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N2270K, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Donnerstag, 18.10.18, 19.00 Uhr Dr. Kathrin Brandmair EUR 7,00

65

Profile for vhs im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Profile for vhs-nord
Advertisement