Page 59

Design-Tour: Vom Jakobsplatz zum Gärtnerplatzviertel In diesen Stadtvierteln begegnet Ihnen pralles urbanes Leben. Kleine Cafés, Boutiquen und junge Design-Läden, Schmuckateliers, Kunstgalerien, Keramik-Mal-Läden und QuiltWerkstätten, z. T. mit direkten Einblicken in die Werkstätten. Erfahren Sie, welche neuen Geschäftsideen hier Fuß gefasst haben und wo Sie außergewöhnliche Dinge finden. Sie erhalten auf unserer Tour auch interessante Informationen zur Geschichte der Viertel und seinen historischen Bauten. Lassen Sie sich vom Flair der Szene rund um das Gärtnerplatztheater inspirieren – „Shoppen“ erlaubt! Kurs-Nr. N1848, München Jakobsplatz Treffpunkt: Stadtcafé, Foyer Dienstag, 13.11.18, 15.30-17.00 Uhr Ursula Simon-Schuster

EUR 10,00

„Sesam öffne dich“ Der Königsbautrakt der Residenz erstrahlt im Neuen Glanz Im Sommer 2018 wurde der Königsbautrakt der Residenz nach mehrjähriger Restaurierung wieder eröffnet und die Wohnappartements von König Ludwig I. und seiner Gattin Therese können endlich wieder besichtigt werden. Die Prunkappartements und die Nibelungensäle mit ihrem reichen Bestand an monumentalen Wandmalereien des 19. Jh. wurden aufwendig restauriert und präsentieren sich mit ihren faszinierenden Raumdekorationen. Neben den einzigartigen Malereien Julius Schnorr von Carolsfelds (1794-1872) gibt es eine neue Sammlungspräsentation zu entdecken: kostbare Porzellane des 18. und 19. Jh. aus ganz Europa, Meisterwerke aus Silber und die spektakuläre Miniaturensammlung der Wittelsbacher aus dem 16. bis 19. Jh. Diese beeindruckenden und wertvollen Objekte – zum Teil noch nie ausgestellt – spiegeln die Zeit der höfischen Auftragsarbeiten und der Diplomatengeschenke wider. Gehen Sie auf Entdeckungsreise! Kursgebühr zzgl. Eintritt in die Residenz (vor Ort zu entrichten). Kurs-Nr. N1850, München Treffpunkt: Residenz Foyer vor der Kasse (=Museumseingang) Montag, 19.11.18, 14.00-15.30 Uhr Ursula Simon-Schuster EUR 10,00

Altstadtführung mit Viktualienmarkt und „Spezialitätenausklang“ Vom Marienplatz aus (mit Neuem Rathaus und den umliegenden historischen Bauten) gehen Sie „über Dallmayr“ zum Max-JosephPlatz (mit der Oper und der Residenz). Dabei erfahren Sie Interessantes über die Gebäude, deren Geschichte und v. a. die kulinari-

Stadtführungen schen Sitten und Traditionen. Anschließend schlendern Sie über den Viktualienmarkt, wo es exotische Genüsse und außergewöhnliche Stände zu entdecken gibt. In einem exklusiven Schokoladen- und Pralinengeschäft, wo allein die außergewöhnliche Dekoration (alles „käuflich“) einen Besuch wert ist, lassen Sie sich mit einer heißen Schokolade oder Kaffee und verführerischen Spezialitäten verwöhnen. Dabei erfahren Sie exklusiv alles über Kakaobohnen und deren positive Wirkung (auf Ihr Wohlbefinden). Kursgebühr zzgl. EUR 4,00 für die Schokoladenverkostung (vor Ort zu entrichten). Kurs-Nr. N1852, München Marienplatz Treffpunkt: Fischbrunnen Dienstag, 11.12.18, 15.00-17.00 Uhr Ursula Simon-Schuster

EUR 10,00

Rüstung statt Pomp Kurfürst Maximilian I (1573-1651) Eine Geißel und ein härenes Hemd gehören zu den persönlichen Hinterlassenschaften des Kurfürsten Maximilian I. Sie verfolgen anhand von Denkmälern, Fresken und Bauten das Leben dieses geradezu fanatisch religiösen Mannes, der die katholische Liga gegen die Union der protestantischen Reichsfürsten im Dreißigjährigen Krieg befehligte. Der Prager Fenstersturz vor genau 400 Jahren markierte den Beginn dieses verheerenden Krieges, dessen Spuren in München noch heute im Stadtraum sichtbar sind. Begehbar ist die letzte erhaltene Bastion der ehemaligen Wallanlage. Außerdem entdecken Sie, warum das Aufstellen der Mariensäule vor genau 380 Jahren einen regelrechten Affront gegenüber der Stadt München bedeutete. Kurs-Nr. N1854, München Wittelsbacher Platz Nr. 2 Donnerstag, 18.10.18, 15.30-17.30 Uhr Anette Spieldiener

EUR 10,00

200 Jahre Münchner Nationaltheater Führung durch die Jubiläumsausstellung des Theatermuseums 1818 zählt München 54.000 Einwohner/ -innen und erhält durch König Max I. Joseph einen Theaterneubau nach dem Vorbild des Pariser Odéon mit über 2.000 Plätzen. Entschieden überdimensioniert, aber visionär: Münchens Kraftwerk der Leidenschaft! Sie verfolgen die spannende Geschichte eines der ganz großen Opernhäuser der Welt. Künstlerschicksale und unvergessene Inszenierungen entfalten sich vor Ihren Augen. Skandale, Katastrophen und Sternstunden verbinden sich mit der Oper, die immer ein Spiegel der jeweiligen Gesellschaft war und ist. Blicken Sie durch das Bühnenfenster und entdecken Sie die Bretter, die die Welt bedeuten, neu!

Info & Anmeldung: ( 089/550517-0 oder direkt über www.vhs-nord.de

Kurs-Nr. N1856, München Galeriestr. 4a Freitag, 16.11.18, 13.30-15.00 Uhr Anette Spieldiener

EUR 10,00

Faust bewegt und vernetzt München München – eine „Faust“-Stadt? Goethes „Faust“ in allen Gassen! Vom königlichen Schlafzimmer bis zum Möbelwagen, vom Landtag bis zum Marionettentheater, im Hofbräuhaus, im Wintergarten oder in der Ausstellungshalle: „Faust“ war und ist in München allgegenwärtig. Er wird zitiert, inszeniert, komponiert, persifliert, karikiert, modifiziert und seziert, in Malerei, Skulptur, Literatur und Musik. „Faust“ verbindet Volkssänger, Philosophen, Nobelpreisträger/-innen, Maler, Kronprinzen, Turmschreiber. Faustaufführungen in München sind mit Tragödien wie der Cholera-Epidemie und Provokationen wie der „Satansmesse“ verknüpft. Anette Spieldiener und Michael Weiser, der „Faust“ innerhalb von drei Jahren auswendig gelernt hat, machen ein faszinierendes Faust-Netz sichtbar und hörbar. Kurs-Nr. N1858, München Viktualienmarkt Treffpunkt: Karl-Valentin-Brunnen Samstag, 24.11.18, 14.00-16.00 Uhr Anette Spieldiener / Michael Weiser

EUR 13,00

Klingende Kirchen im Klinikviertel Die ersten Töne, die viele Neugeborene in der Frauenklinik an der Maistraße hören, entstammen 102 Jahre alten Orgelpfeifen. Das geschichtsträchtige Haus bietet nämlich neben historischem Hörsaal und idyllischem Park auch eine besondere Klinikkirche, die unbeschadet den 2. Weltkrieg überstanden hat. Diese sowie andere kunsthistorisch wertvoll ausgestattete Kapellen und Kirchen des Klinikviertels der Innenstadt können Sie bei dem besonderen Rundgang erleben. Entdecken Sie einen imposanten spätbarocken Hochaltar mit einer Kreuzigungsgruppe von Ignaz Günther, zeitgenössische Sakralplastik von Josef Welling (z. B. einen der schönsten Weihwasserbrunnen Münchens), ein lebendig in Szene gesetztes Taufbecken und hören Sie besagte 102 Jahre alte Orgel der weltweit berühmten Firma Steinmeyer & Co, eine Rarität für sich. Das Führungsduo Anette Spieldiener, die als Kirchenmusikerin u. a. in den Universitätskliniken tätig ist, und Michael Weiser bringen für Sie die Räume der Stille durch zeittypische Musik mit Orgel und Gesang zum Klingen. Kurs-Nr. N1860, München Sendlinger Tor Treffpunkt: unter dem Sendlinger Tor Sonntag, 20.01.19, 14.00-16.00 Uhr Anette Spieldiener / Michael Weiser

EUR 13,00

57

1

Profile for vhs im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Profile for vhs-nord
Advertisement