Page 51

Naturwunder Galapagos

Länder- und Abenteuervorträge

Diavortrag. Die „Islas encantadas“ (die verwunschenen Inseln) sind vulkanischen Ursprungs und liegen im östlichen Pazifischen Ozean, 1.000 km westlich der ecuadorianischen Küste, nördlich und südlich des Äquators. Diese Inselwelt hat sich die Ursprünglichkeit weitgehend bis heute bewahrt und fasziniert die besuchenden Naturfreunde. Der Vortragende war schon 1974 in dem Tierparadies unterwegs und fand, wegen der damals deutlich niedrigeren Einwohner- und Besucherzahlen, ideale Voraussetzungen für eine ungestörte Begegnung mit der Tierwelt, vor. Auf einem kleinen und spartanisch ausgerüsteten Fischerboot, zusammen mit dem Skipper und vier anderen Reisenden, wurden neun Inseln der südlichen und zentralen Inselgruppe angesteuert. Auf Landgängen war es möglich, die Kolonien der Riesenschildkröten, Seelöwen, Landund Meeresleguane, Flamingos, Blaufußund Maskentölpel, Albatrosse und Pelikane aus nächster Nähe zu beobachten. Beim Anblick der kahlen und bizarren Vulkanlandschaften fühlt sich der/die Betrachter/-in auf den Mond versetzt. Im Laufe des Vortrages wird auch der Einfluss des Menschen auf die einmalige Flora und Fauna des Weltnaturerbes Galapagosinseln thematisiert. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N1708K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Donnerstag, 18.10.18, 19.00 Uhr Horst Ullrich EUR 7,00

Orkney & Shetland AV-Schau.167 Inseln, karg, felsig und baumlos, das Meer bestimmt den Rhythmus der Inselbewohner. Offiziell gehören die Orkadier und Shetländer zu Schottland, respektive Großbritannien, sie haben sich jedoch ihre eigene Identität bewahrt. Das Erbe der Nordmänner, der Wikinger, ist überall spürbar. Bis ins 18. Jahrhundert war Norn die Landessprache, dem Altnorwegischen ähnlich. Die wilde Schönheit der Inseln mit ihrem archäologischen Freilichtmuseum, ihre wechselnden Lichteffekte und die Gastfreundschaft der Bewohner/-innen machen sie zu einem beliebten Ziel für Aktivurlauber/-innen, Fotografen/-innen, Hobbyarchäologen/-innen, Naturliebhaber/-innen und Kulturfreunde/innen. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N1710K, Garching Seniorentreff, Mühlgasse 20 Dienstag, 23.10.18, 19.00 Uhr Udo Konrad

EUR 7,00

1

FFoto: Stefan Nimmesgern

Die Sorben „Nationale Minderheit“ in Deutschland Diavortrag. Nordöstlich von Dresden, in der Lausitz, fallen zweisprachige Ortsschilder auf: Das Siedlungsgebiet der Sorben! In einigen katholischen Ortschaften ist Sorbisch noch Umgangssprache. Die Vogelhochzeit, ein Fest der Kinder am 25. Januar, und der bekannte Osterritt am Ostersonntag sind Beispiele für die lebendige Kultur dieses kleinsten slawischen Volkes. Die Sorben haben sich ihre eigenständige Kultur über Jahrhunderte hinweg und unter schwierigsten Verhältnissen inmitten der Deutschen erhalten. Nach der Einwanderung aus dem Osten im 6. Jh. wurden sie im 10. Jh. durch Heinrich I. unterworfen und von Meißen aus christianisiert. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N1712K, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Donnerstag, 25.10.18, 19.00 Uhr Jürgen Wüsteney EUR 7,00

Ostgrönland Wandern in einsamen Eiswelten Digitaler Vortrag. Hinter dem bunten InuitDorf Tasiilaq scheint die Zivilisation zu enden. Nach einer Nacht im Roten Haus wird Sandra Böhm von Jägerbooten im Norden des riesigen Sermilik-Fjords abgesetzt. Sie wandert in einer Traumlandschaft von Eisbergen, kalbenden Gletschern und schroffen, namenlosen Bergen und steht fasziniert vor der unendlichen Weite des Inlandeises. Am Hundefjord, Johan-Petersen-Fjord und Tasilartik-Fjord schlägt sie das Camp auf und bei „Eisbärenalarm“ heißt es, in der Nacht mit mulmigem Gefühl im Bauch Wache schieben. Eine Wunderwelt im ewigen Eis! Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt.

Mit Reinhold Messner am Nanga Parbat Multivisionsshow von Stefan Nimmesgern Stefan Nimmesgern begleitete Reinhold Messner als Expeditions-Fotograf bei der Umrundung. Im Zuge dieser Expedition wurden die sterblichen Überreste von Reinholds Bruder Günther, der am 29.06.1970 beim gemeinsamen Abstieg der Messner-Brüder vom Gipfel dieses Berges ums Leben kam, am Fuße des Diamir-Gletschers gefunden. Die Bilder zeigen – trotz der tragischen Mission – eine atemberaubende Landschaft, eine Reise durch kleine Dörfer Pakistans, bis in entlegene Bergregionen, in der tagelang keine Menschen zu sehen waren. Es handelte sich teilweise um die Erstbegehung einer neuen Route um den Nanga Parbat. Es wurden 5.500 m hohe Pässe begangen und vergletscherte Gebiete. Die Bilder der Expedition wurden weltweit in bedeutenden Magazinen veröffentlicht, z. B. im National Geographic, GEO und Outside Magazine. Zum Thema ist ein GEO-Buch erschienen mit dem Titel „Diamir, König der Berge“ (Verlag Frederking & Thaler). Ein Vortrag mit beeindruckenden Bildern einer ungewöhnlichen Bergtour. Der Referent beantwortet natürlich auch gerne Fragen dazu im Anschluss. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N1702K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Dienstag, 22.01.19, 19.00-20.30 Uhr max. 200 TN Stefan Nimmesgern EUR 7,00

Kurs-Nr. N1714K, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Dienstag, 06.11.18, 19.00 Uhr Sandra Böhm EUR 7,00

Info & Anmeldung: ( 089/550517-0 oder direkt über www.vhs-nord.de

49

Profile for vhs im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Profile for vhs-nord
Advertisement