Page 37

Forschung / Technik

Wie ist unsere Erde aufgebaut?

1

Erkenntnisse aus der Seismologie vom Beginn bis heute Die Seismologie, die Wissenschaft von der Ausbreitung seismischer Wellen in Festkörpern, hat viele Informationen über die Zusammensetzung und den Aufbau der Erde gebracht. Natürliche Erdbeben erzeugen Erschütterungen. Diese seismischen Schwingungen können mit Seismometern auf der Erdoberfläche gemessen werden. Die Interpretation der weltweit registrierten Seismogramme haben Beweise geliefert, dass die Erde einen flüssigen äußeren und festen inneren Kern hat. Erst vor etwa 110 Jahren wurden das Instrumentarium zur Messung von Erdbebenschwingungen und die Methoden zur ihrer Interpretation entwickelt. Folgende Fragestellungen werden behandelt: ■■Wie funktioniert ein Seismometer ? ■■Was sieht man in einem Seismogramm und wie lassen sie sich interpretieren? ■■Was ist der heutige Kenntnisstand über den Aufbau der Erde ? Ein Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Seismologie wird gegeben, und die Ergebnisse moderner seismischer Tomographie werden vorgestellt. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N1306K, Garching Theater im Römerhof Dienstag, 23.10.18, 19.30 Uhr Dr. Paul Temme

EUR 7,00

Die Erkundung geothermischer Reservoire mit seismischen Methoden Deutschland verfügt über verschiedenartige Geothermie-Reservoire. Die kostengünstigste und Erfolg versprechende Methode, Geothermie-Reservoire aufzuschließen, ist die Seismik. Bei dem seismischen Verfahren werden künstlich seismische Schwingungen erzeugt und die Reflexionen an der Erdoberfläche gemessen. Aus den Reflexionsseismogrammen wird ein Abbild des Untergrunds erstellt. Die Interpretation der Daten liefert einen Hinweis auf die wichtigen Schichten, die dann durch die Geothermie-Bohrung erschlossen werden. Am Beispiel des Geothermie-Projekts Unterhaching wird die Methode der seismischen Exploration exemplarisch gezeigt. Weiterhin wird auf das Thema induzierter Erdbeben bei Geothermie-Projekten eingegangen. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N1307K, Garching Theater im Römerhof Dienstag, 27.11.18, 19.30 Uhr Dr. Paul Temme

Das Space-Shuttle, siehe Vortrag S. 36 https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/41/Space_Shuttle_Columbia_launching.jpg

Fly Rocket Fly – Mit Macheten zu den Sternen Die Geschichte der OTRAG. Film und Gespräch mit Frank Wukasch Elon Musk mit seiner Firma Space X ist nicht der erste, der heute auf privater Basis in den Weltraum will. Dies ist die erstaunliche Geschichte von Lutz Kayser und Frank Wukasch, zwei schwäbischen Raumfahrt-Ingenieuren, die gemeinsam mit einer eingeschworenen Gruppe Ingenieure mit der OTRAG die weltweit erste private Raumfahrtfirma gründen (OTRAG = Orbital Transport und Raketenaktiengesellschaft). Beraten von Wernher von Braun und Dr. Kurt Debus, dem ersten Direktor des JFK Kennedy Space Center der NASA in Florida, entwickelt dieses frühe StartUp-Unternehmen in den 1970er-Jahren eine kostengünstige Rakete: „Low Cost statt High Tec“ lautet das Prinzip – und so kommt auch schon mal ein Scheibenwischermotor für die Ventilsteuerung zum Einsatz. Auf der Suche nach einem geeigneten Startplatz schließt die OTRAG einen Vertrag mit dem afrikanischen Diktator Mobutu Sese Seko ab, der der Firma ein Gebiet von der Größe der ehemaligen DDR im kongolesischen Dschungel verpachtet. Hier errichtet die OTRAG einen eigenen Weltraumbahnhof – ein „German Cape Canaveral“ mitten im Herzen Afrikas, inklusive eigener Metzgerei und Marihuana-Plantage. Doch als die OTRAG Mitte der 1970er-Jahre

erfolgreich mehrere Raketen in den Himmel schießt, kommt es zur weltpolitischen Krise. Denn deutsche Raketen – auch wenn sie nur den afrikanischen Regenwald überfliegen – werden 30 Jahre nach Kriegsende nicht gerne gesehen. Was als Abenteuer begann, verwandelt sich allmählich in einen Albtraum. In „Fly Rocket Fly“ erzählt Oliver Schwehm Kaysers Geschichte und stellt eine Chronik der OTRAG zusammen. Frank Wukasch war als Studienkollege von Lutz Kayser von Anfang an in den Aufbau der OTRAG eingebunden – und hat sie am Ende auch abgewickelt. Niemand kann besser als er über die Geschichte dieses Raumfahrtunternehmens und die Hintergründe des Filmprojekts Auskunft geben. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. N1308K, Garching Theater im Römerhof Mittwoch, 05.12.18, 19.30 Uhr Frank Wukasch

EUR 7,00

EUR 7,00

Ralph Diermann

Paul Temme

Info & Anmeldung: ( 089/550517-0 oder direkt über www.vhs-nord.de

Frank Wukasch

35

Profile for vhs im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Profile for vhs-nord
Advertisement