Page 31

Entwicklungsdiagnostik 1-3 Jahre Grundlagen für Pädagog/-innen aus elementarpädagogischen Einrichtungen In der kindlichen Entwicklung gibt es Entwicklungsprozesse bzw. verschiedene Stadien der Entwicklung, die bei jedem Kind im Wesentlichen die gleiche Abfolge aufweisen. Die Entwicklung von Kind zu Kind kann jedoch sehr vielfältig verlaufen, wenn wir z.B. auf die Ausprägung bestimmter Verhaltensweisen und das zeitliche Auftreten von Entwicklungsstadien achten. Dabei können auch Entwicklungsverzögerungen oder -störungen auftreten, deren Abgrenzung zur „normalen“ Entwicklung oft nicht leicht festzusetzen ist. Dieses Seminar beschäftigt sich mit entwicklungsdiagnostischen Fragestellungen im Alltag von ErzieherInnen und pädagogischen Fachkräften in Kinderkrippen oder in der Tagespflege. Es soll ein Überblick über entwicklungspsychologische und -diagnostische Grundlagen gegeben werden, auf deren Basis relevante Fragestellungen aus dem praktischen Krippen-Alltag eingeordnet und gemeinsam diskutiert werden können. Veronika Dunkel arbeitet als Psychologin im Sozialpädiatrischen Zentrum am von Haunerschen Kinderspital. Kurs-Nr. N1214-1, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Samstag, 24.11.18, 09.00-16.00 Uhr max. 14 TN Veronika Dunkel EUR 60,00

Entwicklungsdiagnostik 3-6 Jahre Dieses Seminar beschäftigt sich mit entwicklungsdiagnostischen Fragestellungen im Alltag von ErzieherInnen und pädagogischen Fachkräften in Kindertagesstätten. Es soll ein Überblick über entwicklungspsychologische und -diagnostische Grundlagen gegeben werden, auf deren Basis relevante Fragestellungen aus dem praktischen Kita-Alltag eingeordnet und gemeinsam diskutiert werden können. Kurs-Nr. N1214-2, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Samstag, 12.01.19, 09.00-16.00 Uhr max. 14 TN Veronika Dunkel EUR 60,00

Verstehen kommt von Stehen Die freie Bewegungsentwicklung beim Kind Das Verstehen kommt vom Stehen, das Begreifen kommt durch das Greifen. Das sind Wortspiele, die es auf den Punkt bringen, wie sehr das Lernen im Zusammenspiel mit der Bewegung stattfindet. Diese ganzheitliche Sichtweise fordert die Pädagog/-innen und Tageseltern auf, sich mehr Gedanken über die Lernprozesse der Kinder zu machen. Die freie Bewegungsentwicklung eines jungen Kindes gewinnt im Kontext des Lernens (wieder) an Bedeutung. Was macht die freie

Pädagogik / Psychologie Bewegungsentwicklung aus? Worin bestehen die Aufgaben des Erwachsenen? Und wie genau hängen Bewegungen mit unserem Lernen zusammen? Im Seminar wird zunächst die freie Bewegungsentwicklung und ihre Bedeutung vorgestellt und im zweiten Schritt in Verbindung zum Lernen gebracht. Kurs-Nr. N1215, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Dienstag, 05.02.19, 18.00-21.00 Uhr max. 14 TN Julka Grajcárová EUR 20,00

Portfolioarbeit in der Kita Das Dokumentieren von kindlichen Entwicklungsprozessen gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Pädagog/-innen. Zu den neueren Dokumentationsformen gehört auch die Portfolio-Arbeit. Portfolio – eine zielgerichtete Sammlung von Dokumenten – macht die Bildungsprozesse und Entwicklungsverläufe eines Kindes sichtbar. Ein Portfolio wird nicht alleine durch eine Fülle von Werken des Kindes und durch die dokumentierten Beobachtungen der Pädagog/-innen wertvoll. Portfolio-Arbeit wird erst dann zu einer sinnvollen pädagogischen Praxis, wenn die gesammelten Inhalte in einen sinn-vollen Kontext gebracht werden. Im Seminar, das sich vorwiegend an Pädagog/-innen aus den Kindertageseinrichtungen richtet, wird die Portfolio-Arbeit und ihr Einsatz näher vorgestellt. Kurs-Nr. N1216, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Dienstag, 20.11.18, 18.00-21.00 Uhr max. 20 TN Julka Grajcárová EUR 20,00

Hilf mir, es selbst zu tun! Bedeutung der Selbständigkeit in der Entwicklung des jungen Kindes Kleine Kinder freuen sich, wenn sie selbst tätig werden dürfen: sich einschenken, Hausschuhe ausziehen oder sich ein Brot schmieren – Kinder wollen von uns Erwachsenen unabhängig werden und ihre eigenen Erfahrungen machen. Dabei erlernen sie nicht nur die erforderliche Fertigkeit, sondern erleben sich auch in einer Selbstwirksamkeit, die sehr bedeutsam für das weitere Leben ist. Diese hohe Bereitschaft und Begeisterung für das Lernen bringen junge Kinder mit auf die Welt. Die montessorischen Übungen des täglichen Lebens machen Kinder zu kompetenten Menschen, die unabhängig von Erwachsenen agieren und sich selber versorgen können. Im Seminar werden einfache und für junge Kinder geeignete Übungen vorgestellt und ihre Sinnhaftigkeit für das Lernen in den jungen Jahren beleuchtet. Kurs-Nr. N1217, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Dienstag, 04.12.18, 18.00-21.00 Uhr max. 25 TN Julka Grajcárová EUR 20,00

Info & Anmeldung: ( 089/550517-0 oder direkt über www.vhs-nord.de

Frühkindliche Reflexe

Jedes Kind wird mit einer Vielzahl von Reflexen geboren, die sich schon in der Schwangerschaft entwickeln. Diese Reflexe haben eine wichtige Funktion am Anfang des Lebens und werden im Laufe des ersten Lebensjahres gehemmt sowie durch bewusste Bewegungen des Kindes wie z.B. das Drehen, Robben und Krabbeln nach und nach ersetzt. Wenn die Entwicklung in den ersten Lebensjahren auffällig wird, kann es ein Indiz dafür sein, dass die verantwortlichen Reflexe teilweise noch vorhanden sind. Diese Restreflexe beeinträchtigen die Entwicklung sonst gesunder Kinder und sind als Ursache für Reifungsstörungen des Zentralen Nervensystems erkannt worden. Die Folgen derartiger Entwicklungsabweichungen sind dann beispielsweise ausgelassene oder nicht vollständig durchlaufene Bewegungsphasen im ersten Lebensjahr, die als Meilensteine der sensomotorischen Integration gelten. So kommt es zu Einschränkungen in Bewegung, Wahrnehmung, Lernen und Verhalten. Auch Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung können in diesem Zusammenhang stehen. Im Seminar werden die Teilenhmer/-innen in das Thema „Frühkindliche Reflexe“ eingeführt und mit den möglichen Abweichungen in der kindlichen Entwicklung bekannt gemacht. Kurs-Nr. N1218, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Dienstag, 23.10.18, 18.00-21.00 Uhr max. 14 TN Julka Grajcárová EUR 15,00

Das Dozentenporträt Julka Grajcárová

Julka Grajcárová ist Dipl. Sozialpädagogin (FH), Montessori- Pädagogin, SAFE®Mentorin, Arbeit am Tonfeld®, systemische Beraterin. Darüber hinaus ist sie Pädagogische Referentin und Dozentin für Montessori-Pädagogik an der Montessori Bildungsakademie des Montessori Landesverbandes Bayern.

29

1

Profile for vhs im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Vhs Nord, Programmheft Herbst/Winter 2018/19  

Programmheft Herbst/Winter 2018/19. Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.V.

Profile for vhs-nord
Advertisement