Page 134

Gesundheitsthemen

3

Allergien naturheilkundlich behandeln

Das Augenlicht, ein kostbares Gut

Die Augen tränen, die Nase trieft, die Haut juckt und kratzt ... Um Ihr persönliches Befinden zu verbessern werden Ihnen verschiedene Möglichkeiten aus der Homöopathie und den klassischen Naturheilverfahren vorgestellt. Die Erfahrungen mit den sanften und natürlichen Heilungsimpulsen sind vielfältig. Sie bekommen viele Tipps, Ratschläge und Anwendungsbeispiele für eine individuelle Linderung. Sie sind gut verträglich und ohne Nebenwirkungen. Hiermit können Sie auch eine ursächliche dauerhafte Linderung oder Heilung erreichen. Die Referentin wird mit Ihnen die Möglichkeiten und auch Grenzen dieser Therapien besprechen. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt.

Wir sorgen für den Durchblick

Kurs-Nr. M3413K, Garching vhs-Zentrum, Bürgermeister-Wagner-Str. 3 Mittwoch, 25.04.18, 19.00 Uhr max. 15 TN Monika Müller-Richter EUR 7,00

Kurs-Nr. M3420K, Unterföhring vhs-Zentrum, Münchner Str. 72, Eingang links Mittwoch, 06.06.18, 19.00 Uhr Monika Müller-Richter EUR 7,00

Blutbilder verstehen

Entspannter Kiefer – entspannter Körper

Die Auswertung von Blutbildern ist für den Laien in den meisten Fällen nicht möglich. Hier ist der Patient auf die Erklärung des Arztes angewiesen. Jedoch gibt es leider in unserem heutigen Gesundheitssystem keine Zeit für genauere Ausführungen und so soll dieser Vortrag ein wenig Licht in das Dunkel bringen: Die Laborparameter für Blutbild, Differentialblutbild und Gerinnungs-System, sowie die wichtigsten Parameter für bestimmte Organe und Fette sollen hier auf ganz einfache, übersichtliche Weise erläutert werden. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. M3415K, Unterföhring vhs-Zentrum, Münchner Str. 72, Eingang rechts Montag, 18.06.18, 19.30 Uhr Anja Rieger EUR 7,00

Das Lymphsystem Wie kann ich meine Abwehr steigern? Dass unsere Abwehr mit dem Immunsystem zusammenhängt weiß jeder. Dass das Lymphsystem aber ein wesentlicher Bestandteil des Immunsystems ist, wissen wenige. Deshalb soll in diesem Vortrag dieses stiefmütterlich behandelte System und deren vielerlei Aufgaben vorgestellt werden. Wird das Lymphsystem unterstützt, stärken wir auch automatisch unser Immunsystem. Die Referentin wird Maßnahmen aufzeigen, was wir diesbezüglich unternehmen können. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. M3418K, Unterföhring vhs-Zentrum, Münchner Str. 72, Eingang rechts Mittwoch, 02.05.18, 19.30 Uhr Anja Rieger EUR 7,00

132

Gerstenkörner, Entzündungen, Trockenheit, Reizungen und vieles mehr belasten das Sehen, denn das Auge ist ein empfindliches Organ und reagiert schnell auf visuelle Überreizung. Gerade in der heutigen Gesellschaft ist das Auge täglich stark gefordert und oft überfordert. Die Naturheilkunde bietet aus ihrem reichen Erfahrungsschatz viele Möglichkeiten zur Linderung. Informieren Sie sich über die verschiedenen Therapien, welche die Pflanzenheilkunde, Ohrakupressur, Wirbelsäulentherapie und Homöopathie für Sie bereithält. Zum Abschluss werden Augenübungen zur Entspannung durchgeführt. Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt.

Kiefer- und Nackenmuskelentspannung Eine entspannte Kiefer- und Nackenmuskulatur sowie ein balanciertes Kiefergelenk können positive Auswirkungen auf den gesamten Körper und verschiedene Beschwerden haben. An zwei Abenden erfahren Sie mehr über die Zusammenhänge von Knirschen, Pressen und dauerhaftem „Zähne zusammenbeißen“ und den möglichen Auswirkungen auf Ihren Körper und Ihr Befinden. Die Dozentin leitet in entspannter, klangvoller Atmosphäre verschiedene sanfte und einfache Übungen an. Diese dienen dem Stressabbau, der Entspannung Ihrer Kiefer-, Nackenund Schultermuskulatur sowie dem Balancieren Ihres Kiefergelenks. Sie werden sich danach herrlich erleichtert und entspannt fühlen. Ganz besonders profitieren „Presser“ und „Knirscher“ von den einfach zu erlernenden Übungen und Griffen. Die Teilnehmer/innen erhalten eine Zusammenfassung der Übungen, die im Kurspreis enthalten ist. Bitte bringen Sie zum Kurs stilles Wasser zum Trinken mit. Ein Tipp: mit kurzen Fingernägeln sind die Übungen angenehmer. Keine Ermäßigung möglich. Kurs-Nr. M3421, Unterschleißheim vhs-Zentrum, Landshuter Str. 20-22 Montag, 12.03.18, 19.30-21.30 Uhr Montag, 19.03.18, 19.30-21.30 Uhr max. 12 TN Andrea Göb EUR 28,00 Kurs-Nr. M3422, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Dienstag, 13.03.18, 19.30-21.30 Uhr Dienstag, 20.03.18, 19.30-21.30 Uhr max. 12 TN Andrea Göb EUR 28,00

Wo steht die Altersmedizin? Die Bevölkerung altert weiter – aus dieser Tatsache werden allerdings medizinisch kaum Konsequenzen gezogen. Alte und hochaltrige Menschen brauchen eine Medizin, die individuell auf sie zugeschnitten ist – analog zur Kinderheilkunde. Die einzelne akute Erkrankung ist zwar dieselbe, trifft aber auf einen Organismus, der durch den Alterungsprozess verändert ist. Zusätzlich liegen meist mehrere chronische Erkrankungen vor. Insofern müssen Therapie und Medikation speziell auf den alten Menschen zugeschnitten sein. Leider gibt es derzeit kaum belastbarere Untersuchungen, da ältere Menschen bei der bspw. Arzneimittelwirkungsforschung bisher kaum eine Rolle spielen. Und gut ausgebildete Nachwuchs-Spezialisten für Geriatrie fehlen in Deutschland schon heute. Die Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. M3426K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Montag, 09.07.18, 19.30 Uhr Dr. Gerhard Tiefenböck EUR 7,00

Tatort Krankenhaus? Das deutsche Gesundheitssystem schneidet im internationalen Vergleich zwar durchaus gut ab, aber es gibt auch Defizite. Nicht zuletzt lasten auf Pflegern und Ärzten ein zunehmender Spardruck und die Zumutungen eines Systems, das immer mehr auch die Ökonomisierung des Krankenhauswesens einfordert. Wenn das medizinische Personal fehlende finanzielle Ressourcen ausgleichen soll oder muss und dabei Krankenhäuser und Pflegeheime immer mehr als gewinnorientierte Unternehmen führen muss, drohen Überlastung und möglicherweise auch Resignation. Auch Behandlungsfehler werden unter diesen Umständen wahrscheinlicher. Tatsächlich kam es im deutschen Krankenhausalltag sogar zu gewalttätigen Übergriffen bis hin zu tatsächlichen Mordserien. Aufsehenerregend in jüngerer Zeit war der Fall des Krankenpflegers Niels H. Er tötete nachgewiesenermaßen 90 Menschen in den Jahren 2000 bis 2005. Sicher ein krasser Einzelfall. Doch handelt es sich bei diesen Taten um absolute Ausnahmefälle? Oder waren diese Vorfälle die unvermeidbare Konsequenz eines desolaten Systems, in dem die Profitinteressen von Klinikbetreibern, Pharmaindustrie und Apparateherstellern die Arbeits-Bedingungen diktieren? Was sich an den gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen ändern muss und worauf Krankenhaus-Patienten sowie die Angehörigen von Pflegeheim-Bewohnern achten sollten, erläutert BR-Journalistin und Medizin-Expertin Jeanne Turczynski in ihrem Vortrag. Die Gebühr wird an der Abendkasse bezahlt. Kurs-Nr. M3428K, Ismaning vhs im Kultur- u. Bildungszentrum, Mühlenstr. 15 Dienstag, 24.04.18, 19.30 Uhr Jeanne Turczynski EUR 7,00

1buch issue 10012018  

Sommerprogramm 2018

1buch issue 10012018  

Sommerprogramm 2018

Advertisement