Issuu on Google+

t t a l b s g n u l i Mitte de mein e g s d n a b r e V r de

52 Jahrgang 39 DONNERSTAG, 30. Dezember 2010

m i e h s e üd Heimat- und Bürgerzeitung für die Verbandsgemeinde Rüdesheim sowie die Ortsgemeinden Allenfeld, Argenschwang, Bockenau, Boos, Braunweiler, Burgsponheim, Dalberg, Gebroth, Gutenberg, Hargesheim, Hergenfeld, Hüffelsheim, Mandel, Münchwald, Oberstreit, Roxheim, Rüdesheim, St. Katharinen, Schloßböckelheim, Sommerloch, Spabrücken, Spall, Sponheim, Waldböckelheim, Wallhausen, Weinsheim, Winterbach.

Erhöhung des Essenskostenbeitrages ab 01.01.2011 sh. Schulnachrichten Grundschule Hargesheim 3 S.S.10

Zum 1. Januar: Auch Rentner zahlen mehr für ihre Krankenversicherung sh. amtl. Mitteilungen anderer Behörden

S. 9

Änderungen auf der Lohnsteuerkarte eintragen sh. amtl. Mitteilungen anderer Behörden

S. 10

Verbandsgemeindeverwaltung Nahestraße 63, 55593 Rüdesheim Tel. 0671/371-0, Fax 0671/37159 www.vg-ruedesheim.de e-Mail: POST@VG-Ruedesheim.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Mittwoch 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr durchgehend. Daneben nach telefonischer Vereinbarung.

ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen allen für das entgegengebrachte Vertrauen und das sehr freundliche Miteinander ganz herzlich bedanken. Es tut gut, wenn man weiß, dass die Menschen vor Ort die Arbeit von Verwaltung und Kommunalpolitik einerseits aufmerksam und kritisch beobachten, andererseits jedoch auch das Handeln zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger akzeptieren. Lassen Sie mich kurz die wichtigsten Entscheidungen des Jahres 2010 zusammenfassen: - Fortsetzung auf Seite 2 und 3 -


Rüdesheim

2

Nr. 52/2010

2010 - Die Sozialstation/Nahe - eine, wie ich meine, ganz wichtige Einrichtung in unserer Verbandsgemeinde - konnten wir mit einem Betrag von 40.000 EUR unterstützen. Dankeschön an alle Verantwortlichen, vor allem den fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sozialstation. - Das Deutsche Rote Kreuz wird in Rüdesheim ein Seniorenzentrum errichten. Insgesamt 90 Betreuungsplätze mit einem Investitionsvolumen von über 8 Mio. EUR entstehen dadurch in unserer Verbandsgemeinde. Viele unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger werden hier einen Arbeitsplatz finden. Grund genug, dass hier die Ortsgemeinde Rüdesheim und die Verbandsgemeinde zusammen einen Betrag von 250.000 EUR für das erschlossene Baugrundstück beigesteuert haben. - Das Angebot zur Betreuung am Nachmittag wird auch in den Grundschulen mehr und mehr nachgefragt. Gemeinsam mit der Ortsgemeinde Rüdesheim konnten wir jetzt relativ kostengünstig eine Langzeitbetreuung anbieten. Eine zukunftsweisende Einrichtung für Kinder und Eltern zugleich. - Die Nutzung erneuerbarer Energien - bisher ein Stiefkind in unserer Verbandsgemeinde - wurde beschlossen und konnte auch umgesetzt werden. Dadurch konnten einige Dächer im Eigentum der Verbandsgemeinde zur Errichtung von Photovoltaikanlagen vermietet werden, das Hallendach in Rüdesheim haben wir in eigener Regie mit einem Gesamtaufwand von 140.000 EUR „belegt“. Ich möchte hier auch in Zukunft am Ball bleiben. - Daneben wollten wir den Wildwuchs großflächiger Photovoltaikanlagen unterbinden und haben deshalb ein Gutachten in Auftrag gegeben. Eine wichtige Entscheidungshilfe für die Beschlussfassung in den Gemeinderäten. - Wirtschaftsförderung: Wichtig für unsere heimischen Betriebe wie für die Arbeitnehmer gleichermaßen. Wir unterstützen Gewerbebetriebe bei der Ansiedlung mit einem Zuschuss zum Erwerb des Grundstückes. Daneben bietet das jährliche Wirtschaftsforum Gelegenheit, Aktuelles zu erfahren und sich auszutauschen. - Schließlich sehr viele Entscheidungen, Aufgaben und einzelne Projekte für Kinder, Schüler, Erwachsene und Senioren, die wir immer und gerne nach unseren finanziellen Möglichkeiten erfüllen. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein kleiner Einblick in die Aktivitäten aus dem abgelaufenen Jahr 2010.

2011

„Stillstand bedeutet Rückschritt“ und deshalb bin ich bestrebt, auch aufs Neue, Tag für Tag, für die Bürgerinnen und Bürger in unserer Heimat aktiv zu sein. Unter anderem bedeutet dies: - Wir haben einen Sozialfonds für bedürftige Menschen eingerichtet. So können wir schnell und unbürokratisch, Menschen in Notlagen helfen. Eine Herzenssache! Die Verwaltung wird moderner und noch bürgerfreundlicher. - Der Verwaltungsumbau soll in den nächsten 12 Monaten abgeschlossen sein. Ein Bürgerbüro wird eingerichtet, unsere behinderten Mitmenschen haben nach dem Umbau die Möglichkeit, ihre Verwaltungsgeschäfte selbst zu erledigen. Notwendige energetische Maßnahmen werden angegangen. Service wird großgeschrieben! Allein schon deshalb, verehrte Damen und Herren, war der Verwaltungsanbau erforderlich. Hinzu kommen die vielen Auflagen der Genehmigungs-Behörden, die wir damit erfüllen. Umfangreiche Bestandssanierung wäre nicht wirtschaftlich gewesen, Zuschüsse gingen verloren. Ich werde darauf achten, dass die geplanten Kosten auch eingehalten werden!


Rüdesheim

3

Nr. 52/2010

- Unsere Feuerwehr An vorderster Stelle steht die Erfüllung des gesetzlichen Auftrages: “Brandschutz und technische Hilfeleistung“. Diese wichtige Arbeit leisten derzeit über 500 Kameradinnen und Kameraden ehrenamtlich, neben dem Beruf und ohne Bezahlung. Dafür danke ich ganz herzlich. Diskutiert wird immer wieder über die Notwendigkeit der Anschaffungen und über die Zusammenlegung von Wehren. Als Bürgermeister stehe ich in der Pflicht, die Einsatzfähigkeit innerhalb von nur 8 Minuten zu gewährleisten. Dazu ist ein gewisses Maß an Ausrüstung - auch in den kleinen Wehren - erforderlich. Ich werde die Kosten und damit auch die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten, keine Sorge, gleichwohl lehne ich die Einrichtung einer Berufsfeuerwehr ab, so etwas können wir uns nicht leisten. Bitte unterstützen auch Sie die ehrenamtlichen Frauen und Männer, helfen Sie alle mit, damit wir auch weiterhin diese Aufgabe aus eigener Kraft erfüllen können. Vielen Dank! - Ein wichtiges Thema in 2011 wird die Kommunalreform sein. Die Verbandsgemeinde Rüdesheim feierte in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Man hat den Spagat zwischen einer großen, leistungsfähigen Verwaltungseinheit und der Nähe zum Bürger geschafft. Eine Erfolgsgeschichte wie sie ihresgleichen im Landkreis Bad Kreuznach sucht. Bei der Diskussion über die Zusammenlegung von Verbandsgemeinden war es für mich im Vorfeld wichtig und oberstes Gebot, alle 27 Ortsgemeinden zusammen zu halten. Dies wurde mir bereits von der Landesregierung und dem Ministerium zugesagt. Gleichwohl sollten wir uns für eine Aufnahme weiterer, benachbarter Gemeinden offen zeigen. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, so weit der kurze Blick nach vorne. Viele unserer Aufgaben sind mit Kosten verbunden und nur Dank einer soliden Finanzpolitik zu leisten. Wir konnten und können dies auch weiterhin tun, darauf sind wir sehr stolz. Darüber hinaus sehe ich mich aber auch in Verantwortung für unsere 27 Ortsgemeinden. Sie können ihrerseits nur kreativ handeln und gestalten, wenn ihnen der notwendige finanzielle Spielraum bleibt. Das soll auch in Zukunft so sein, dafür stehe ich ein! Abschließend bedanke ich mich nochmals bei Ihnen allen für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich beziehe hier ausdrücklich den ersten Beigeordneten Michael Schaller, die weiteren ehrenamtlichen Beigeordneten, die Mitglieder des Verbandsgemeinderates sowie die Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister ein. Ganz herzlich danke ich dem Personal von Verwaltung, Werke und Schulen für die geleistete Arbeit. Für das kommende Jahr 2011 wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen alles erdenklich Gute, Glück, Erfolg und was mir sehr wichtig ist; bleiben Sie bitte gesund! In diesem Sinne einen guten Rutsch ins Jahr 2011. Ihr Bürgermeister

Markus Lüttger


Rüdesheim

4

Nr. 52/2010

Der Kriminalpräventive Rat [ K P R ] der Verbandsgemeinde Rüdesheim Arbeitskreis „ Jugend, Senioren, Eigentum und Umwelt “

In den Wintermonaten immer wieder….. Alle Jahre nach den kalten Nächten erleben die Anwohner der Straßen mit Laternenparkern immer wieder diese Belästigungen und Störungen, vor allem in den Morgenstunden : Unverbesserliche Umweltmuffel lassen auf dem Straßen-Parkplatz den Automotor minutenlang im Stand laufen, während sie Eis, Schnee oder Raureif von den Scheiben ihres Fahrzeugs entfernen um dann endlich wegzufahren. Weder der Motor noch das Wageninnere werden so schneller warm, und die Scheiben tauen auch nicht schneller ab. Die Gefahr aber, dass der Ölfilm im Motorblock abreißt, ist dabei viel größer und kann zu Schäden führen; dies bestätigen die Fachleute von den Autowerkstätten und von den Auto-Clubs. Des Weiteren kann bei der „Verursachung vermeidbarer AbgasBelästigung“, auch unter dem Gesichtspunkt der Feinstaub- und CO²- Belastung, ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden. Für eine saubere Umwelt. Der Arbeitskreis des Kriminalpräventiven Rates [ K P R ] der Verbandsgemeinde Rüdesheim


Rüdesheim

5

Nr. 52/2010

Informationsbroschüre „Die Verbandsgemeinde Rüdesheim im Blick“ Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in der vorletzten Woche wurde unsere neue Informationsbroschüre in alle Haushalte der Verbandsgemeinde verteilt. Diese Broschüre enthält für Sie alle wichtigen Information über unsere Verbandsgemeinde, Behörden, Schulen und Kindergärten, Vereine und Verbände und noch einiges mehr. Jede unserer 27 Ortsgemeinden hat einen eigenen Beitrag. Meine Bitte: Schauen Sie einfach mal rein, Sie werden über die Fülle der Informationen erstaunt sein. Ich hoffe, dass diese Broschüre bei Ihnen als Nachschlagewerk einen geeigneten Platz findet und möchte mich besonders bei allen Werbepartnern für die Hilfe bei der Finanzierung bedanken. Bedanken möchte ich mich insbesondere auch bei Herrn Maurer von der Fa. Advanced ARTEC Media GmbH, der eigenverantwortlich für die Gewinnung der Werbepartner zuständig war. Leider haben sich, wie es passieren kann, einige kleine Fehler eingeschlichen. Bei der Ortsgemeinde Waldböckelheim unter der Rubrik „Praktische Ärzte“ muss es heißen: Elisabeth Schumacher, Fax: 06758 / 93178 und unter der Rubrik „Zahnärzte“ Dr. Andreas Minninger. Tel. 06758 / 327. Wir bitten, dieses Versehen zu entschuldigen und die Änderungen zu berücksichtigen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Ihr Markus Lüttger Bürgermeister

Notrufe ■■ Polizeilicher Notruf

Überfall, Verkehrsunfall........................................................................ 110 Rettungsleitstelle Bad Kreuznach........................................................ 112 Polizeiinspektion Bad Kreuznach........................................... 0671/88110 Kontaktbeamter der Polizei für die Verbandsgemeinde Rüdesheim: Klaus Kirchner............................................................Tel. 0671/92000106 ..................................................................................Fax: 0671/92000159 Rettungswagen/Krankenwagen Feuerwehr........................................................................................... 112 Notruf-Nr. für Vergiftungs-Rettung Uni-Klinik Mainz.................................................................... 06131/19240 Örtliche Feuerlöschhilfe Wehrleiter Frank Schlarb.................................................. 0151/14264455 Verbandsgemeindeverwaltung (tagsüber).............................. 0671/37150 Leitstelle/Notruf.............................................................................Tel. 112 Arbeiter-Samariter-Bund Behindertenfahrdienst............................................................ 0671/19212 Weißer Ring, Hilfe für Kriminalitätsopfer............................. 01803/343434 oder kostenfreier Notruf............................................................ 0130/3499

Malteser Hilfsdienst Rettungsdienst und Krankentransport.................................... 0671/19222 Mobile Soziale Dienste............................................................... 0671/888 Die folgenden Notrufnummern gelten nur für dringende Fälle außerhalb der üblichen Öffnungszeiten der Verbandsgemeindewerke (sh. Titelseite Mitteilungsblatt): Abwasserbeseitigung Verbandsgemeindewerke Rüdesheim (Rufbereitschaft)................................................................. 0170/6348806 Werkleiter Peter Schneider, Roxheim..................................... 0671/40561 (zuständig für alle Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rüdesheim) Wasserversorgung Verbandsgemeindewerke Rüdesheim (Rufbereitschaft)................................................................. 0170/6348807 Werkleiter Peter Schneider, Roxheim..................................... 0671/40561 Zuständig für alle Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Rüdesheim, außer den Ortsgemeinden Gutenberg, Hargesheim, Hergenfeld, Rüdesheim und St. Katharinen Zweckverband Wasserversorgung Trollmühle Hauptstraße 46, 55452 Windesheim................................... 06707/910-91 (zuständig für die Ortsgemeinden Gutenberg, Hargesheim und Hergenfeld) Stadtwerke Bad Kreuznach GmbH (zuständig für die Ortsgemeinden Rüdesheim und St. Katharinen)............................................................... 0671/991111


Rüdesheim

Bereitschaftsdienste

6

Nr. 52/2010

■■ Augenärztlicher Notfallbereitschaftsdienst

Die Dienstbereitschaft am Wochenende und an Feiertagen besteht nach vorheriger telefonischer Vereinbarung, von Samstag 8.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr (an Feiertagen entsprechend): Freitag, 31.12.2010 bis Montag, 03.01.2011 Dr. Klar, Idar-Oberstein............................................... Tel.: (06781) 44720 Kurzfristige Dienstplanänderungen können im Internet unter www. drheld.de abgefragt werden. Die Dienstbereitschaft am Mittwoch, nach vorheriger telefonischer Vereinbarung, ist jeweils aktuell an der Pforte des Krankenhauses St. Marienwörth, Bad Kreuznach, Tel. 0671/3720 zu erfragen.

■■ Zahnärztlicher Notfalldienst Schlesienstraße 8, 55595 Hargesheim - Wir übernehmen die Pflege bei Ihnen zu Hause. - Wir erledigen alle Arbeiten im Haushalt. - Wir betreuen Kranke und Bedürftige - auch nachts. - Wir sind zugelassen bei allen Kranken- und Pflegekassen. - Wir sind Tag und Nacht erreichbar. Bürozeiten: Montag bis Donnerstag................................................8:00 bis 17:00 Uhr Freitag..........................................................................8:00 bis 15:00 Uhr Telefon:................................................................................ 0671 84464-0 Fax:...................................................................................... 0671 84464-3 E-Mail:............................................................ info@sozialstation-nahe.de Homepage:......................................................www.sozialstation-nahe.de Bereitschaftsdienst außerhalb der Bürozeiten: ................... 0671 84464-1 Beratungs- und Koordinierungsstelle (BeKo) Kostenfreie, vertrauliche, neutrale Beratung und Hilfevermittlung für ältere, kranke und behinderte Menschen und ihre An gehörigen. Ihre Ansprechpartnerin: Doris Schrahe, Dipl.-Sozialarbeiterin (FH), Altenpflegerin Bürozeiten: Montag, Dienstag:......................................................... 08.00 - 16.00 Uhr Mittwoch:........................................................................ 12.00 - 21.00 Uhr Donnerstag, Freitag:...................................................... 08.00 - 16.00 Uhr Hausbesuche nach Vereinbarung. Telefonische Voranmeldung erwünscht. Telefon:................................................................................ 0671 84464-4 Fax:...................................................................................... 0671 84464-3 E-Mail:...................................... beko.hargesheim@sozialstation-nahe.de Aktion Füreinander Förderverein der Sozialstation Verwirrung, Vereinsamung oder Verwahrlosung wollen wir nicht hinnehmen und haben daher einen ehrenamtlichen Besuchsdienst zur stundenweisen Betreuung alter und/oder einsamer Menschen aufgebaut. Auch in Ihrer Nachbarschaft gibt es Not und Leid. Werden Sie Mitglied mit 50,00 EUR Jahresbeitrag, oder helfen Sie ehrenamtlich. Wenden Sie sich bitte an die Sozialstation. Demenz-Betreuungsgruppe Hargesheim Jeden Montag-, Donnerstag- und Freitagnachmittag von 14:00 bis 17:00 Uhr sowie Mittwochnachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr findet in der Sozialstation in Hargesheim die Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen statt. Eine Pflegefachkraft und mehrere Mitarbeiter gestalten den Nachmittag mit verschiedenen Aktivitäten. Tagesbetreuungen bieten wir von 09:00 bis 17:00 Uhr im Gebäude unserer Sozialstation sowie in der Seniorenwohngemeinschaft Wallhausen an. Es besteht die Möglichkeit, nach Anmeldung einen kostenlosen Schnuppernachmittag in der Gruppe zu verbringen. Bei Bedarf bietet die Sozialstation einen Fahrdienst an. Seniorenwohngemeinschaft Wallhausen In familiärer Atmosphäre, in Gemeinschaft mit gleichaltrigen Menschen, jedoch individuell und selbstbestimmt, werden Senioren von unseren kompetenten Pflegekräften betreut. Angehörigen-Selbsthilfegruppe Alzheimer Demenz Rüdesheim/Nahe Jeden 3. Montag im Monat trifft sich die Selbsthilfegruppe der Angehörigen von an Alzheimer Demenz erkrankten Personen von 14:30 bis 16:30 Uhr in den Räumen der Sozialstation in Hargesheim. Demenz-Erkrankte können zur gleichen Zeit an der Betreuungsgruppe teilnehmen. Altenbegegnungsstätte Schlesienstraße 8, 55595 Hargesheim Öffnungszeit: Dienstag...............................................14:00 bis 18:00 Uhr Informationen zu allen Angeboten können Sie unter den o.g. Kontaktmöglichkeiten anfordern.

■■ Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Die Dienst habende Bereitschaftspraxis erreichen Sie unter der zentralen Telefonnummer 0671/19292. Hier werden Sie werktags Mo., Di. und Do. ab 18.00 Uhr, Mi. und Fr. ab 13.00 Uhr sowie an Feiertagen und Wochenenden rund um die Uhr vom Dienst habenden Kollegen der Verbandsgemeinde Rüdesheim und Winterburg versorgt. Den Dienstplan der Ärzte und Apotheken entnehmen Sie ansonsten der Homepage: www.hausarztambulanz.de. Die Notdienstzentrale in Hargesheim ist nicht mehr besetzt. Arztbezirke Rüdesheim - Hargesheim - Wallhausen - Spabrücken Roxheim - Weinsheim - Hüffelsheim - Winterburg - Waldböckelheim

Einheitliche zahnärztliche Notrufnummer: 0180-5040308 zu den üblichen Telefontarifen Ansage des Notfalldienstes zu folgenden Zeiten: Freitagnachmittag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag früh 8.00 Uhr bis Montag früh 8.00 Uhr Mittwochnachmittag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und an Feiertagen entsprechend von 8.00 Uhr früh bis zum nachfolgenden Tag früh 8.00 Uhr An Feiertagen mit einem Brückentag von Donnerstag 8.00 Uhr bis Samstag 8.00 Uhr Weitere Informationen zum zahnärztlichen Notfalldienst können Sie unter www.bzk-koblenz.de nachlesen. Eine Inanspruchnahme des zahnärztlichen Notfalldienstes ist wie bisher nach telefonischer Vereinbarung möglich.

■■ Apothekennotdienst

Die außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten dienstbereiten Apotheken erhalten Sie über folgende Telefonnummern, welche von der Landesapothekenkammer Rheinland-Pfalz herausgegeben wurden. Aus dem Festnetz als auch aus dem Mobilfunknetz: 01805-258825-PLZ (zum Beispiel: 01805-258825 55593 für Rüdesheim) Ein aktueller Datenabruf ist auch über die Internetseite www.lak-rlp.de möglich.

■■ Rezeptstelle Weinsheim

03.01.2011 bis 07.01.2011 Rosengarten Apotheke Rüdesheim.................................Tel. 0671/36888

■■ Elternkreis für drogenabhängige und -gefährdete Jugendliche

Caritasverband Bad Kreuznach, Bahnstraße 26 Treffen: jeden 2. und 4. Montag im Monat............ von 19.30 bis 21.00 Uhr Nähere Informationen:.........................Tel.: 0671/26801 oder 06707/1728

■■ „Notruf Pflegebett - 19 222“

Der „Notruf Pflegebett“ bietet Ihnen die Möglichkeit, kurzfristig ein freies Pflegebett in einer stationären Pflegeeinrichtung zu finden.

■■ Beratung im Diakonischen Werk Bad Kreuznach

Kurhausstr. 8, 55543 Bad Kreuznach................................... 0671/842510 Schwangerenberatung, Schwangerenkonfliktberatung (nach §§ 218, 219 StGB), Erziehungs- und Familienberatung, Ehe-, Partnerschaftsund Lebensberatung, Schuldnerberatung. Wir sind erreichbar: Montag bis Donnerstag von................................. 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr Freitag von........................................................... 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr Termine für Beratungsgespräche können auch außerhalb dieser Zeiten vergeben werden. Betreuungsverein im Diakonischen Werk des Kirchenkreises an Nahe und Glan, Talweg 1, 55590 Meisenheim Gesetzliche Betreuung, Vermittlung ehrenamtlicher Betreuungen, Beratung, Schulung ehrenamtlicher Betreuer/innen, Informationen über Vorsorgevollmachten, Patienten- und Betreuungsverfügungen Sprechstunde Bad Kreuznach: Montag von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes, Kurhausstraße 8, Tel.: 0671/842510 Sprechstunde Büro Meisenheim: Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr im Büro des Betreuungsvereins, Talweg 1, Tel.: 06753/4412

■■ Erreichbarkeit des Gesundheitsamtes Bad Kreuznach

Telefon-Nummer:............................................................... 0671/803-1709 Fax:.................................................................................... 0671/803-1750 Belehrung von Personen, die im Lebensmittelbereich tätig sind: Die Belehrungen nach § 43 Abs. 1 Nr.2 Infektionsschutzgesetz für Tätigkeiten im Lebensmittelbereich finden jeden Donnerstag im Gesundheitsamt, 55543 Bad Kreuznach, Ringstraße 4 statt. Von 14.00 - 15.00 Uhr ist Anmeldezeit. Bei Minderjährigen kann die Belehrung nur in Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten erfolgen. Telefonische Auskunft:..................................................... 0671 / 803-1709


Rüdesheim Impfsprechstunde und AIDS-Beratung im Gesundheitsamt Bad Kreuznach Impfung jeden 1. Donnerstag im Monat von 15.00 - 17.00 Uhr in Zimmer 26 Diphtherie - Tetanus - Keuchhusten - Polio (für Erwachsene) Beratung und Impfung sind kostenlos. Impfausweis ist mitzubringen. Telefonische Auskunft:............................................ 0671 / 803-1709/1711 Impfberatung für Reisende jeden Dienstag.......................................11.00 - 12.00 Uhr in Zimmer 26 Telefonische Auskunft:............................................ 0671 / 803-1709/1711 AIDS - Beratung Beratung und HIV- Antikörpertest (anonym und kostenlos) in Zimmer 26 jeden Dienstag..............................................................10.30 - 12.00 Uhr und jeden 1. Donnerstag im Monat von.......................15.00 - 17.00 Uhr sowie nach tel. Absprache Telefonische Auskunft:............................................ 0671 / 803-1709/1711

■■ Ev.-kath. Telefonseelsorge

Telefon................................................. 0800/1110111 und 0800/1110222

■■ Arbeiter-Samariter-Bund

Kreisverband Bad Kreuznach Mannheimer Straße 243, 55543 Bad Kreuznach................ 0671/88811-0 Rettungsdienst / Krankentransporte.................................................... 112 Behindertenfahrdienst............................................................ 0671/19212 Ausbildung in Erster Hilfe, Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber, Sozialstation - (Zu Hause. Ein Leben lang), kostenlose Beratungs- und Koordinierungsstelle (BeKo), Rettungsdienst und Krankentransport, Sanitätsdienste für Veranstaltungen, Behindertenfahrdienst, Arbeiter-Samariter-Jugend.................................................. 0671/88811-0 Sanitätsdienste bei Veranstaltungen................................... 0671/88811-0 ASB-Sozialstation.............................................................. 0671/88811-17 Hausnotruf......................................................................... 0671/88811-25 Arbeiter-Samariter-Jugend................................................ 0671/88811-25 Internet:.............................................................................www.asb-kh.de E-Mail:.............................................................................. info@asb-kh.de

■■ Malteser Hilfsdienst e.V.

Bad Kreuznach, Bosenheimer Straße 85............................. 0671/888330 Rettungsdienste und Krankentransport............................................... 112 Mobile Soziale Hilfsdienste sowie Krankentransporte, Sanitätseinsätze, Betreuungseinsätze, bei Veranstaltungen, Ausbildung in Erster Hilfe, Sofortmaßnahmen am Unfallort für Führerscheinbewerber Bad Kreuznach, Bosenheimer Straße 85............................. 0671/888330

■■ Busbegleiterprojekt „Sicher im Bus“, soziale Dienstleistungen

Alexandra Herzog, Dipl.-Sozialpädagogin...................Tel.: 0671/9203972 Mobil:................................................................................ 0160/97283758 E-Mail:................................... alexandra.herzog@awo-bad-kreuznach.de

■■ DRK-Kreisverband Bad Kreuznach

www.drk-kreuznach.de Rüdesheimer Straße 36....................................................... 0671/844440 Sanitäts- und Betreuungseinsätze bei Veranstaltungen, Ausbildung in Erster Hilfe, Sofortmaßnahmen am Unfallort für Führerscheinbewerber, soziale Beratung, Behindertenfahrdienst, Essen auf Rädern, Haus-Notruf-Die Brücke zum Rettungsdienst-, Kurvermittlung, Kurerholungsmaßnahmen, Kursangebote und die Seniorenbegegnungsstätte „Else-Liebler-Haus“.

■■ Caritasverband für die Region Rhein-Hunsrück-Nahe e.V.

Geschäftsstelle Bad Kreuznach, Bahnstraße 26 Beratung und Hilfen durch folgende Fachdienste: Allgemeiner Sozialdienst, Christlich ambulanter Hospizdienst, Essen auf Rädern, Gemeindecaritas, Schwangerenberatung, Suchtberatung/Suchtprävention. Öffnungszeiten: Mo. - Do., 8.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr; Fr., 8.30 bis 13.00 Uhr. Sprechstunde für Drogenkonsumenten (Erstkontakte): montags..............................................14.30 bis 16.30 Uhr Tel.: 0671/83828-0, E-Mail: info@caritas-kh.de

■■ SKM-Betreuungsverein

Beratungsstelle für Betreuungen Persönliche Beratung bei ehrenamtlichen Betreuungen, zur Vorsorgevollmacht und zur Patientenverfügung; Vermittlung ehrenamtlicher Betreuungen. Ringstr. 15, 55543 Bad Kreuznach.............................Telefon 0671/64207 Sprechzeiten nach Vereinbarung.

■■ Tollwutberatungsstelle

Krankenhaus St. Marienwörth Dr. med. Wilimowski.................................................................. 0671/3720

7

Nr. 52/2010

■■ AWO Kreisverband Bad Kreuznach e.V.

Kreisgeschäftsstelle, Saline Theodorshalle 22 55543 Bad Kreuznach.................................................Tel.: 0671/9203817 Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag....................15.30 bis 17.30 Uhr Kurberatungsstelle...........................................................Tel.: 06751/5567 Vermittlung von Mutter-/Vater-/Kind-Kuren, Mütter-Kuren, Kinderferienmaßnahmen und Familienferien Betreuungsverein............................................................Tel.: 06752/6552 Beratung, Vermittlung und Schulung ehrenamtlicher Betreuer, Übernahme von Betreuungen Sprechzeiten: Montag 14:00 - 16:00 Uhr u. Freitag 10:00 - 12:00 Uhr

■■ Familienunterstützender Dienst der Lebenshilfe

für geistig Behinderte e.V., Bad Kreuznach........................ 0671/4832690

■■ Integrationsfachdienst

Berufsbegleitender Dienst Rheinhessen Wir sind ein berufsbegleitender Fachdienst, der sich an Menschen mit psychischer, körperlicher oder geistiger Behinderung richtet, die Schwierigkeiten im Berufsleben haben. Die Beratung ist kostenfrei. Unsere Mitarbeiterinnen, P. Kasper und S. Eckardt, erreichen Sie unter Telefon 0671/45825, Fax: 0671/2985867 E-Mail: BBD-KH@t-online.de Unsere Adresse: Mannheimer Straße 203, 55543 Bad Kreuznach. Jeden 1. Donnerstag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr offene Sprechstunde für Hörgeschädigte des PSD (Bundesverband) Frankenthal, siehe vorstehende Adresse. Zusätzliche Terminvereinbarungen für Hörgeschädigte in Frankenthal, Telefon 06233/27890, Fax: 06233/27825.

■■ Frauenhaus Bad Kreuznach

Telefon.................................................................................... 0671/44877 Aufnahme rund um die Uhr. Beratungstermine können vereinbart werden unter der gleichen Nummer während der Bürozeiten Montag bis Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr, Montag bis Donnerstag 14.00 bis 16.00 Uhr.

■■ Betreuungsverein der Lebenshilfe e.V.

Planiger Straße 69, 55543 Bad Kreuznach............................ 0671/76350 Beratungsstelle für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und für Bevollmächtigte, Vermittlung ehrenamtlicher Betreuungen, Beratung und Information zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung Sprechzeiten: dienstags 10.00 bis 12.30 Uhr, donnerstags 13.30 bis 16.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

■■ Blinden- und Sehbehindertenverein Nahe-Hunsrück e.V.

Beratungsstelle für Blinde und Sehbehinderte Vorsitzender Engelbert Jost, Lembergblick 5, 67826 Hallgarten............................................ 06362/769

■■ Sorgentelefon Kriminalprävention (KPR)

Aufklärung und Verhinderung.................................................. 0671/371-50

■■ RWE Rhein-Ruhr AG

Regionalzentrum Rhein-Nahe-Hunsrück Störungsannahme Strom:................................................... 01802/112244 Störungsannahme Gas:...................................................... 01802/113377

■■ Wertstoffhöfe - Öffnungszeiten

Bad Kreuznach (Kompostwerk) Montag bis Mittwoch und Freitag..................................... 8.30 - 16.00 Uhr Donnerstag...................................................................... 8.30 - 18.00 Uhr Samstag.......................................................................... 8.30 - 13.30 Uhr Meisenheim Dienstag und Freitag..................................................12.00 bis 17.00 Uhr Samstag.......................................................................... 8.30 - 13.30 Uhr Hochstetten-Dhaun (Montag geschlossen) Dienstag bis Freitag................................................................ 8.30 - 12.00 ............................................................................... und 13.00 - 16.00 Uhr Samstag.......................................................................... 8.30 - 13.30 Uhr Bad Sobernheim Mittwoch......................................................................... 8.30 - 12.00 Uhr ....................................................................................12.45 - 16.00 Uhr * * ab April bis Ende Oktober bis 17.00 Uhr Samstag.......................................................................... 8.30 - 13.30 Uhr Waldlaubersheim Mittwoch und Freitag............................................... 12.00 bis 17.00 Uhr * Samstag.......................................................................8.30 bis 13.30 Uhr * November bis Februar nur bis 16.00 Uhr geöffnet Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) Landkreis Bad Kreuznach. Wir beraten Sie gerne...................................................... 0671/803-1954


Rüdesheim

■■ Busverkehr

ORN Kundencenter Bad Kreuznach................................... 0671/8412022 Verkehrsgesellschaft Bad Kreuznach mbH Ringstraße 128a, 55543 Bad Kreuznach............................ 0671/89804-0 Schülerverkehr, Sonderfahrten

■■ Deutsche Rheuma-Liga

Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Rheuma-Liga - Therapiezeiten Funktionstraining Wassergymnastik: Mittwoch:.............................................................. 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr ............................................................................ 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr ............................................................................ 19.00 Uhr bis 19.30 Uhr ............................................................................ 19.30 Uhr bis 20.00 Uhr Trockengymnastik: Donnerstag......................... 18.30 bis 19.00 Uhr und 19.00 bis 19.30 Uhr in der Krankengymnastikpraxis Weidmann, Waldböckelheim Die Wassertherapie in Kleingruppen am Abend findet unter Anleitung erfahrener Krankengymnasten im Felke-Kurhaus Menschel, Sobernheim-Meddersheim und in der Glantalklinik Meisenheim statt. Bei Vorliegen einer rheumatischen Erkrankung (chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew, Weichteilrheuma, Osteoporose) kann der behandelnde Arzt Funktionstraining verordnen. Die Teilnahme setzt eine Mitgliedschaft in der Rheuma-Liga voraus. Information und Anmeldung: Deutsche Rheuma-Liga, Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Schloßstr. 1, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671/83404-44 Ansprechpartnerin der öAG Bad Sobernheim: Sigrun Seifert.......................................................................... 06754/8383 Gabriele Elz............................................................................ 06754/8987

■■ DTL-Selbsthilfegruppe Bingen - Bad Kreuznach

Die Tinnitus (Ohrgeräusche)-Selbsthilfegruppe trifft sich jeden zweiten Freitag im Monat, um 18.00 Uhr in der Fachklinik St. Fanziska-Stift in Bad Kreuznach. Nähere Infos unter Tel.: 0671/72954 (R. Klein) oder Tel.: 06703/960569 (M. Konrad). Die Teilnahme an den Treffen ist völlig kostenlos und unverbindlich.

■■ ASB-Sozialstation

Mannheimer Str. 243, 55543 Bad Kreuznach.................... 0671/88811-17 Kranken- und Altenpflege, Hilfe im Alltag, Behindertenfahrdienste, Hausund Familienpflege, Hausnotruf. Beratungs- und Koordinierungsstelle (BeKo).................... 0671/88811-18 Kostenlose Beratung und Hilfe bei Fragen über Alten- und Krankenpflege, Hilfe im Alltag, Haus- und Familienpflege, Essen auf Rädern und Hausnotruf. Internet:.............................................................................www.asb-kh.de E-Mail:.............................................................................. info@asb-kh.de Wir sind an Ihrer Seite

■■ Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz e.V.

Kreisverband Bad Kreuznach In allen sozialen Angelegenheiten bietet Ihnen der VdK Beratung und Rechtschutz: 1. Arbeitslosengeld II / HARTZ IV 2. Kranken- und Pflegeversicherung 3. Unfallversicherung und Behindertenrecht 4. Rentenrecht 5. Wehrdienst- und Opferentschädigung 6. Patientenberatung und Patientenschutz VdK Kreisgeschäftsstelle Holzmarkt 2, 55545 Bad Kreuznach Telefon / Telefax................................................ 0671 - 4831770 /4831771 e-mail......................................................... kv-bad-kreuznach@vdk-kh.de homepage................................................. www.vdk.de/kv-bad-kreuznach Sprechstunden: Montag und Freitag......................................................9:00 bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung

■■ Schutzverband für Impfgeschädigte e.V.

Kontakt- und Beratungsstelle für Rheinland-Pfalz Hilfen und Beratung bei (vermuteten) Impfschäden Infos:....................................................................................... 0671/44515 Internet:..........................................................www.impfschutzverband.de Sprechzeiten: nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

■■ ILCO-Gruppe

Die ILCO-Gruppe - Vereinigung von Personen mit künstlichen Harn-und Stuhlableitungen - trifft sich an jedem 4. Donnerstag im Monat in der Cafeteria der Bediensteten des Krankenhauses „St. Marienwörth“. Interessenten können sich melden bei: Dieter Kaul, Hauptstraße 50 A, 55546 Hackenheim..................................................... Tel.-Nr. 0671/66073

8

Nr. 52/2010

■■ Aphasie-Selbsthilfegruppe

Die Aphasie-Selbsthilfegruppe trifft sich regelmäßig jeden ersten Montag im Monat, um 17.00 Uhr im Gesundheitsamt Bad Kreuznach, Ringstr. 4, Zi. 11. Für Rollstuhlfahrer ist der Hintereingang geöffnet. Die Selbsthilfegruppe steht allen Betroffenen, die aufgrund eines Schlaganfall, eines Tumors oder eines Schädel-Hirn-Traumas an einer Sprachstörung (Aphasie) leiden sowie deren Angehörigen offen. Kontakt: Aphasie-Regionalzentrum Bad Kreuznach, Tel. 0671/92899468.

■■ 1. Elternselbsthilfegruppe Nahe-Glan „Regenbogen“ für AD(H)S - Kinder

Es finden regelmäßige Treffen am 1. Mittwoch um 20.00 Uhr im Kath. Jugendraum, Herrenstr. 16, Bad Sobernheim und am 3. Mittwoch im Monat um 18.30 Uhr im Café Lock im Viktoriastift, Cecilienhöhe 3, Bad Kreuznach statt. Betroffene Eltern sind herzlich eingeladen. Es finden auch Vorträge mit Informationen von Therapeuten und Ärzten statt. Kontakt: Alexandra Schneberger, Tel.: 06755/911716, Mobil: 0170/1468515, Fax: 06754/8843. Beratungsstelle für Eltern mit ADHS-Kindern, ADHS-betroffene Jugendlichen und Erwachsene in Bad Sobernheim, Großstr. 31, nach telefonischer Vereinbarung. Kontakt: Alexandra Schneberger, Tel.: 06755/911716, Mobil: 0170/1468515, Fax: 06754/8843.

■■ Stiftung Rheinland-Pfalz für Opferschutz

Per Post: Geschäftsstelle der Stiftung Rheinland-Pfalz für Opferschutz, Ernst-Ludwig-Str. 3, 55116 Mainz Per Telefon:..................................................06131/16-4877 oder 16-5811 Per Telefax:........................................................................ 06131/16-4939 Per E-Mail:..........................................................poststelle@min.jm.rlp.de Nähere Informationen erhalten Sie im Internet unter: http://www.justiz.rlp.de, Ministerium Opferschutz

■■ Informationsbüro Demenz der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz e.V.

Zu den Aufgaben des Informationsbüros Demenz gehören unter anderem die persönliche Beratung pflegender Angehöriger, die Vermittlung weiterer Hilfsangebote und die Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Auch wenn Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sind, können Sie sich an das Informationsbüro wenden. Monika Bittmann, Mühlenstraße 79, Haus St. Rafael, 55543 Bad Kreuznach Telefon: 0671/372-1304, Telefax: 0671/372-1303 E-Mail: monika.bittmann@infobuero-demenz.de www.infobuero-demenz.de

■■ Ambulanter Dienst Odernheim

Alten- und Krankenpflege, hauswirtschaftliche Versorgung, 24-Stunden-Bereitschaft, Beratung nach Vereinbarung Telefon................................................................................ 06755/969700

■■ Förderverein Lützelsoon- Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“

Ansprechpartner: 1. Vorsitzender: Herbert Wirzius, Telefon: 06752/8984 oder 2. Vorsitzender: Werner Müller, Telefon: 06752/3747 - Wir unterstützen krebskranke und Not leidende Kinder und deren Familien- und Forschungsvorhaben für den gleichen Zweck - Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung - Die Stiftung ist selbstständig tätig und verdient Ihr Vertrauen - Sie verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Ziele - Die Mitglieder der Stiftungsorgane sind ehrenamtlich tätig - Bei Notfällen in der Region können wir schnell und unbürokratisch helfen - Wir haben keine Verwaltungskosten und können Ihre Spende auch zweckgebunden weitergeben - Wenn Sie Vermögen in sicheren Gewahrsam für wohltätige Zwecke geben möchten, dann sind wir die richtige Adresse Hilfe für Kinder in Not: Not und Elend lindern, helft den Kindern, denn Kinder sind unsere Zukunft! Spendenkonto: Soonwaldstiftung 101 50 100 (BLZ 560 501 80) Sparkasse Rhein-Nahe

■■ Selbsthilfegruppe Depressionen

Die Selbsthilfegruppe Depressionen trifft jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat (außer an Feiertagen) von 18:30 bis 20 Uhr im Gruppenraum 9 des Franziskastiftes in Bad Kreuznach. Die Treffen sind freiwillig und kostenlos. Weitere Informationen nach Feierabend unter 0671/7903667 oder 0176/61525860 (bitte auf den Anrufbeantworter sprechen).

■■ Selbsthilfegruppe Deutsche Parkinson Vereinigung e.V.

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden dritten Mittwoch im Monat um 16.00 Uhr im Dietrich Bonhoeffer-Haus, Kurhausstr. 6 Bad Kreuznach. Weitere Informationen erhalten sie unter der Rufnummer 06721-46650


Rüdesheim

■■ AWO Altenzentrum Lotte-Lemke-Haus

Demenz Betreuungsgruppe Bad Kreuznach und Umgebung Jeden Donnerstag, von 14:00 bis 17:30 Uhr findet im Altenzentrum Lotte-Lemke-Haus eine Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen statt. Eine Fachkraft und mehrere Mitarbeiter gestalten einen betreuten Nachmittag. Voranmeldungen oder Informationen erhalten Sie im Altenzentrum ‚Lotte-Lemke-Haus‘, Saline Theodorshalle 22, 55543 Bad Kreuznach oder unter Tel. 0671-8050

■■ Selbsthilfegruppe Osteoporose Bad Kreuznach e.V.

Anschrift: Stromberger Str. 51, 55545 Bad Kreuznach Die Selbsthilfegruppe Osteoporose Bad Kreuznach bietet wöchentlich von Mo - Do jeweils Trocken- und Wassergymnastik an. Nähere Informationen können Sie über Frau Sigrid Quack...............................................Tel. 0671-42893 erhalten

■■ Kontaktstelle für psychisch kranke Menschen

in der Tagesstätte Bad Kreuznach, Mühlenstr. 34 55543 Bad Kreuznach........................................................ 0671/4822781 Regelmäßige Freizeitangebote, Feste, Ausflüge, geselliges Beisammensein, kreatives Gestalten, Interessengruppen; kostenlose Sozial-Beratung und Information. Öffnungszeiten: nachmittags Montag bis Donnerstag ab 14.00 Uhr, Freitag ab 15.00 Uhr, vormittags Samstag und Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr.

■■ Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe Bad Kreuznach I

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden dritten Samstag im Monat um 15.00 Uhr in der Personalcafeteria des St. Marienwörth, Mühlenstr. 39, Bad Kreuznach. Weitere Informationen erhalten sie unter der Rufnummer 06758/8629.

■■ Schiedsamt

In Schiedsangelegenheiten wenden Sie sich bitte an: Bezirk I: (Allenfeld, Gebroth, Winterbach, Münchwald, Spall, Argenschwang, Spabrücken, Wallhausen, Hergenfeld, Dalberg) Wolfgang Stöhr, Bahnhofstraße 9, Wallhausen.................................................. 06706/448 Stellvertreter: Hans H. Appel, Schulstraße 10, Roxheim................................................... 0671/4831571 Bezirk II: (Bockenau, Boos, Burgsponheim, Oberstreit, Schloßböckelheim, Sponheim, Waldböckelheim) Rudolf Lüttger, Mühlenstraße 22, Bockenau.......................... 06758/7554 Stellvertreterin: Ute Noack, Am Ziegelberg, Mandel.......................................................... 0671/31104 Bezirk III: (Hüffelsheim, Weinsheim, Rüdesheim, Mandel) Ute Noack, Am Ziegelberg 8, Mandel..................................... 0671/31104 Stellvertreter: Rudolf Lüttger, Mühlenstraße 22, Bockenau................................................... 06758/7554 Bezirk IV: (Gutenberg, Hargesheim, Braunweiler, Roxheim, St. Katharinen, Sommerloch) Hans H. Appel, Schulstraße 10, Roxheim.......................... 0671/4831571 Stellvertreter: Wolfgang Stöhr, Bahnhofstraße 9, Wallhausen.................................................. 06706/448

Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Verbandsgemeinde ■■ Geförderte Existenzgründungsseminare

Für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen wollen oder diesen Schritt bereits vollzogen haben, veranstaltet das Institut für Unternehmensgründung W. Nelles durch Beantragung von Fördermitteln in Zusammenarbeit mit dem Technologiezentrum Mainz in der Wirtschaftsregion Mainz 3-tägige auf den Bundesrichtlinien basierende Seminare. Behandelt werden u.a. Marketing, Rechtsform, Kalkulation, Steuer, Gewinnermittlung, Fördermittel und vieles mehr. Ferner kann die Arbeitsagentur den Start in die Selbständigkeit mit Beihilfen (Gründungszuschuss, Einstiegsgeld) erleichtern. Für Gründungen aus der Hochschule werden spezielle Programme angeboten. Ebenfalls erhält jeder Teilnehmer - kostenfreie - seminarbegleitende Unterlagen sowie ein Zertifikat. Die Seminarräumlichkeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Die Teilnahmegebühr beträgt laut Richtlinien 40,00 EUR.

9

Nr. 52/2010 Seminartermin 1: 05.01.2011 - 07.01.2011, Mi.-Do. 09:00-18:00 Uhr, Fr. 09:00-15:00 Uhr Seminartermin 2: 07.01.2011 - 09.01.2011, Fr. 15:00-21:00 Uhr, Sa.-So. 09:00-18:00 Uhr Anmeldung: Telefon: 0241 - 94 36 88 10 oder http://www.ifu-nelles.de

■■ Fundtiere

In der Ortsgemeinde Waldböckelheim ist eine schwarz-weiße europ. Kurzhaarkatze zugelaufen. In der Ortsgemeinde Hargesheim ist ein brauner Zwerghase zugelaufen. In der Ortsgemeinde Winterbach sind 4 europ. Kurzhaarkatzen zugelaufen. Die Tiere wurden im Tierheim Bad Kreuznach untergebracht. Eigentümer bzw. Interessierte werden gebeten, sich direkt mit dem Tierschutzverein Bad Kreuznach (Tel. 0671/8960296) in Verbindung zu setzen.

Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen anderer Behörden ■■ Deutsche Rentenversicherung

Zum 1. Januar: Auch Rentner zahlen mehr für ihre Krankenversicherung Die meisten Rentner müssen ab Januar mit einem etwas geringerem Zahlbetrag rechnen. Mit der Rente hat das aber nichts zu tun. Grund ist vielmehr der Anstieg des bundeseinheitlichen Beitragssatzes zur Krankenversicherung von 14,9 auf 15,5 Prozent. Für krankenversicherungspflichtige Rentner erhöht sich der Anteil am Krankenversicherungsbeitrag von bisher 7,9 auf 8,2 Prozent. Dieser wird direkt von der Rente abgezogen und zusammen mit dem Anteil der Rentenversicherung von 7,3 Prozent an die Krankenkassen überwiesen. Freiwillig oder privat krankenversicherte Rentner haben dagegen etwas mehr auf dem Konto. Sie müssen ihren Beitrag zur Krankenversicherung selbst zahlen und erhalten dafür von der Rentenversicherung einen Zuschuss. Auch dieser steigt zum Jahreswechsel, und zwar von 7 auf 7,3 Prozent. Unverändert bleibt der Beitrag zur Pflegeversicherung. Über den neuen Zahlbetrag wird die Deutsche Rentenversicherung auf dem Kontoauszug informieren. Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer oder bei den Auskunfts- und Beratungsstellen in Mainz, Am Brand 31 und in Bad Kreuznach, Europaplatz 5 - persönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800 100048 016 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de. Gerne vereinbaren die Berater auch feste Termine.

■■ Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Vielfältige Schulungsangebote des Teams „Einkommensalternativen“ der Landwirtschaftskammer im Winter/Frühjahr 2011 Jeder Unternehmer weiß, wie wichtig es ist, aus dem eigenen Betrieb von Zeit zu Zeit rauszukommen, sich fachlich zu bestimmten Themen zu informieren und fit zu halten oder einfach zu sehen, wie es andere machen und sich dabei auch mit Berufskollegen auszutauschen. Dabei können Schulungen sehr vielfältige Impulse geben. Als Angebote für Betriebe mit Direktvermarktung, Hofgastronomie oder Urlaubsangeboten bietet das Beratungsteam „Einkommensalternativen“ der Landwirtschaftskammer in den nächsten Wochen und Monaten eine Reihe von Seminaren, Schulungen und Lehrfahrten. Die Angebote im Überblick: Hygieneschulungen zu verschiedenen Schwerpunktthemen „Sicherheit von Lebensmitteln“ - diese zentrale Forderung des Hygienerechtes gilt für alle Lebensmittelbetriebe, so auch für Direktvermarkter sowie Bauern- und Winzerhöfe mit gastronomischen Angeboten (Straußwirtschaften, Gutsschänken, Hofcafés, bäuerlicher Partyservice etc.). Schulungen spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Hygieneschulungen der Landwirtschaftskammer werden zu unterschiedlichen Seminarthemen durchgeführt. Die jährlich geforderten Nachbelehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz sind Bestandteil aller Termine. Schädlingsüberwachung/-bekämpfung Alzey (18.01.11, 14 - 17 Uhr), Bad Kreuznach (02.02.11, 14 - 17 Uhr), Koblenz (27.01.11, 09.30 - 12.30 Uhr), Trier (09.02.11, 09.30 - 12.30 Uhr), Wittlich (09.02.11, 14.30 - 17.30 Uhr), Neustadt (15.03.11, 14 17 Uhr), Rheinhessen (21.06.11, 14 - 17 Uhr), Seminargebühr: 30 EUR · Allgemeine Hygiene Trier (16.01., 14.30 - 17 Uhr, 15.03., 9.30 - 12 Uhr und 28.03.11, 14.30 - 17 Uhr), Wittlich (02.02., 9.30 - 12 Uhr, 28.02., 14.30 - 17 Uhr, und 10.03.11, 09.30 - 12 Uhr), Alzey (29.03.11, 14 - 17 Uhr), Koblenz (23.02.11, 15 - 17.30 Uhr), Elben (10.03.11, 15 - 17.30 Uhr, Dauersberger Mühle), Seminargebühr: 30 EUR Betriebliche Eigenkontrollen Bernkastel-Kues (23.03.11, 14 - 17 Uhr, Weingut Bohn), Kaub (30.03.11, 14 - 17 Uhr, Weingut Am Löwenkopf), Seminargebühr: 50 EUR (inkl. Hygieneleitlinie) Seminar für Direktvermarkter „Hofladen mit Pfiff“ In Hofläden müssen verschiedene Anforderungen aufeinander abgestimmt sein: die Vorgaben des Lebensmittelrechts - die Regeln einer


Rüdesheim 10 guten Warenpräsentation - arbeitswirtschaftliche Überlegungen - eine ausreichende, auf das Angebot des Betriebes abgestimmte Professionalität. Dabei ist wichtig: die Besonderheit der Einkaufsstätte Bauernhof muss erhalten bleiben. Neben der Theorie wird im Rahmen des Seminars ein praktischer Hofladencheck durchgeführt. Wörrstadt (16.02.11, 09.30 - 17 Uhr, ), Seminargebühr: 70 EUR Seminare für Betriebe mit Hofgastronomie „Speisekartengestaltung“ Aus der Speisekarte zieht der Gast wichtige Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit eines Betriebes. Mit Hilfe einer attraktiv gestalteten Speisekarte können daher mit relativ geringem finanziellem Einsatz deutliche Umsatzzuwächse erzielt werden. Wertvolle Tipps und Anregungen dazu erhalten Sie in diesem Seminar. Eigene Speisekarten können zur Beurteilung mitgebracht werden. Ort/Termin: Saulheim 16.02.11, 14 - 16 Uhr, Gutsausschank WalldorfPfaffenhof), Platten (15.03.11, 14 - 17 Uhr, Weingut und Winzerhofcafé Görgen), an der Nahe (16.08.11, 14 - 17 Uhr), Rheinhessen (23.08.11, 14 - 17 Uhr), Seminargebühr: 30 EUR Seminar für Urlaubsbetriebe „Einstieg in die Gästebeherbergung“ Das Seminar richtet sich an Betriebsleiter/-innen von Winzern- und Bauernhöfen, die in die Gästebeherbergung einsteigen oder ihr Urlaubsangebot weiterentwickeln möchten. Aktuelle Entwicklungen im Tourismus und deren Auswirkungen auf die Angebotsgestaltung sowie konkrete Einrichtungsempfehlungen werden ebenso aufgegriffen wie rechtliche Aspekte und Erfolgstipps fürs Marketing. Zudem findet eine Fachexkursion statt, bei der die Seminarteilnehmer gute Betriebsbeispiele in der Praxis sehen können. Ort/Termin: Neustadt/W. (22./23.03.11, jeweils 09 - 16.30 Uhr), Seminargebühr: 95 EUR Fachvortrag „Social Media - wie mächtig sind Facebook & Co.? Unter „Sozialen Medien“ versteht man Soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften, die als Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen. Sie gewinnen in der modernen Kommunikation eine zunehmende Bedeutung. Dies gilt insbesondere auch für Betriebe in der Gästebeherbergung. Ort/Termin: Fleringen (09.02.11, ab 13.30 Uhr), Gebühr: 25 EUR ASG-Seminar „Lust aufs Land! Wie machen wir unsere Dörfer fit für die Zukunft“ Demografische und strukturelle Entwicklungen führen dazu, dass man sich verstärkt Gedanken über die Entwicklung der Dörfer und ihrer Ortsmitten machen muss. Wichtiges Ziel für die Zukunft ist es, eine abgestimmte Entwicklung der Dörfer anzustreben, die die besondere Bedeutung der Ortsmitten berücksichtigt und gemeinsam mit der Bevölkerung nach Lösungen sucht. Mit dieser Thematik beschäftigt sich das 2-tägige ASG-Seminar mit Fachexkursion (ASG = Agrarsoziale Gesellschaft e. V.) Ort/Termin: Vendersheim (15./16.03.11), Tagungsgebühr: 50 EUR (inkl. Verpflegung und Übernachtung) Fachexkursion „Hofgastronomie/Bauernhofcafés“ Im Rahmen einer zweitägigen Fachexkursion ins Münsterland werden fünf Bauernhöfe mit unterschiedlichen gastronomischen und betrieblichen Schwerpunkten besichtigt. Bei gemeinsamen Mahlzeiten auf den Betrieben (z. B. Frühstücksbuffett, Abendessen eines Landfrauenservices, Bergische Kaffeetafel) können sich die Teilnehmer auch von den Qualitäten der angebotenen Speisen sowie der Servicequalität überzeugen. Auch der Austausch mit Betriebskollegen kommt bei der Lehrfahrt nicht zu kurz. Ort/Termin: Münsterland (21./22.02.11), Lehrfahrtkosten: je nach Teilnehmerzahl zwischen 115 und 130 EUR / p. P. (zuzüglich Übernachtungskosten von ca. 45 EUR /p. P.). Fachexkursion „Direktvermarktung“ (2-tägig) Diese zweitägige Fachexkursion führt Sie nach Nordrhein-Westfalen ins Lipper Land. Besichtigt werden Direktvermarkter, die sich neben dem klassischen Hofladen auch auf andere Absatzwege spezialisiert haben, beispielsweise auf die Herstellung von Fertiggerichten, den Versand von Lebensmitteln, auf Milchautomaten zur Selbstbedienung durch den Kunden oder Lieferkisten/Aboservice. Ort/Termin: NRW/Lipper Land (14./15.03.11), genaue Kosten werden noch bekanntgegeben.

■■ Oberfinanzdirektion Koblenz

Änderungen auf der Lohnsteuerkarte eintragen Was Arbeitnehmer unbedingt eintragen lassen müssen Arbeitnehmer müssen für Einträge auf ihrer Lohnsteuerkarte Folgendes beachten: So sind sie verpflichtet, die Lohnsteuerkarte 2010 zum 1. Januar 2011 ändern zu lassen, wenn z. B. auf Grund einer Trennung von Eheleuten im Jahr 2010 die auf der Karte eingetragenen Steuerklassen von den tatsächlichen Verhältnissen zu Beginn des Jahres 2011 abweichen (Steuerklasse III/V muss dann bei beiden Eheleuten in Steuerklasse I abgeändert werden). Ähnliches gilt, wenn ein Ehepartner im Jahr 2009 verstorben ist. In 2010 gilt hier noch das sogenannte „Witwensplitting“, was soviel bedeutet, dass der günstige Splittingtarif (Lohnsteuerklasse III) noch eine begrenzte Zeit weiter angewendet werden durfte. Ab 2011 muss auch in diesen Fällen zwingend die Steuerklasse von III in I geändert werden. Für Alleinstehende mit Kindern kommt in den vorgenannten Fällen auf Antrag die Steuerklasse II in Betracht.

Nr. 52/2010 Auch die Eintragungen von Freibeträgen sollten, sofern sich an den Verhältnissen etwas geändert hat, korrigiert werden. Hier besteht zwar keine entsprechende gesetzliche Verpflichtung zur Änderung der Lohnsteuerkarte; um spätere Nachzahlungen zu vermeiden, ist diese jedoch zu empfehlen. Die bislang in Papierform von den Gemeinden ausgehändigte Lohnsteuerkarte wird im Jahr 2012 durch ein elektronisches Verfahren abgelöst. Bis dahin behält die Lohnsteuerkarte des Jahres 2010 auch in 2011 ihre Gültigkeit. Zudem wechselt die Zuständigkeit für Änderungen auf der Lohnsteuerkarte zum 1. Januar 2011 von den Gemeinden auf die Finanzämter. Wird für das Jahr 2011 erstmalig eine Lohnsteuerkarte benötigt und wurde von der Gemeinde im Jahr 2010 noch keine ausgestellt, so ist auch in diesen Fällen ab dem 1. Januar 2011 das Finanzamt zuständig und stellt eine Ersatzbescheinigung aus.

Schulnachrichten ■■ Grundschule Hargesheim

Wichtige Information! Erhöhung des Essenskostenbeitrages ab 01.01.2011 Verehrte Eltern, bekanntlich zahlen Sie zu den Mittagessen einen Beitrag in Höhe der „häuslichen Ersparnis“ nach der sogenannten Sachbezugsverordnung. Dieser bisherige Betrag in Höhe von 2,80 EUR pro Essen wird ab 01.01.2011 auf 2,83 EUR erhöht. Wir werden die Abbuchungen entsprechend umstellen und bitten um Ihre Kenntnisnahme. Sollten Sie Überweiser oder Einzahler sein, bitten wir um entsprechende Beachtung. Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Rüdesheim

Volkshochschulnachrichten ■■ VHS Soonwald

Hormon-Yoga Plus Heilgymnastik für Frauen Die Übungsreihe „Hormon-Yoga“ wurde als gesunde Alternative zur medikamentösen Hormonbehandlung entwickelt. Durch gezielte Bewegungen werden die Drüsen des weiblichen Hormonsystems aktiviert und zur Hormonausschüttung angeregt, so dass der Östrogenspiegel nachweislich steigt. Das Absinken des Hormonniveaus während der Wechseljahre - mit all seinen Begleiterscheinungen - kann so abgemildert oder auch ganz abgefangen werden, je nach Intensität des Trainings. Jüngere Frauen können z.B. bei PMS, unregelmäßiger, schmerzhafter Periode oder Kinderwunsch von den Übungen profitieren. Hormon-Yoga vereint traditionelle Körperübungen, Atemübungen, Energiearbeit und Entspannungsübungen mit den Erkenntnissen der modernen Medizin. Die dynamische Abfolge wird eingeübt und macht den Hauptteil des Kurses aus. Außerdem werden einige ergänzende Übungen aus anderen Gesundheits-/ Bodywork-Systemen eingebunden, die den Ablauf abrunden. Bitte Yoga-/Gymnastikmatte mitbringen und bequeme Kleidung tragen. Jeweils Montag von 9 - 10.30 Uhr ab 17. Januar 2011 In Münchwald, Münchheide 16 Kursleitung: S. v. Holdt, Heilpraktikerin 7 Termine 49.- Euro Englisch in den Weihnachtsferien für Schüler Intensiver Trainingskurs für Schüler ab der 8. Klasse Erklärung wichtiger grammatikalischer Zusammenhang Lese- und Hörverständnis Schreiben eigener kleiner Texte Lerntechniken Kurszeit: 4., 5., 6. Januar 2011, jeweils 9 - 12 Uhr Kursort: Gemeindehaus Spabrücken Kursgebühr: 60,00 Euro in der Kleingruppe (max. 10 Schüler) Weitere Informationen bei Marion Biroth unter 06706-6464 oder im Internet unter www.marionbiroth.de Englisch im Geschäftsalltag Intensives Sprechtraining in authentischen Rollenspielen - Telefonieren, Small Talk, erfolgreiche Besprechungen Kurszeit: Wochenendkurs am 7. und 8. Januar 2011, Freitag von 18 - 21.30 und Samstag von 9 - 16.30 Uhr Kursort: Gemeindehaus Spabrücken Kursgebühr: 99,00 Euro inkl. Kursmaterialien Weitere Informationen bei Marion Biroth unter 06706-6464 oder im Internet unter www.marionbiroth.de


           

           

           

           

           

      

     

      

     

      

     

      

     

      

     

      

■■ Vorankündigung Schornsteinreinigung/ Immissionsschutzmessung und Feuerstättenschau                  

          

        

Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Ortsgemeinden

Wallhausen, Sommerloch, Dalberg

■■ Kindertreff

Bist du zwischen 6 und 10 Jahre? Hast du Lust auf Spiel und Spaß mit Gleichaltrigen? Dann haben wir was für dich! Wir, Ann-Kathrin Ziegel, Theresa Ziegel und Katharina Huber, bieten euch die Möglichkeit in regelmäßigen Gruppenstunden zusammen: - zu Kochen und zu Backen - zu spielen - kleine Ausflüge zu unternehmen (z.B. Bachwanderung, Schwimmbad,…) - die Bibel näher kennenzulernen - …. und noch vieles mehr Um uns auszutauschen und zu erfahren, welche Ideen du noch so hast, freuen wir uns, wenn du am 4. Januar um 18 Uhr ins Pfarrhaus nach Wallhausen kommst. Wenn du im Vorfeld noch Fragen hast, dann melde dich bei Katharina unter der Telefonnummer 6035. Wir freuen uns auf dich!

Alle 5 Jahre bzw. nach 2013 zweimal innerhalb von 7 Jahren führt der für Sie zuständige Bezirksschornsteinfegermeister eine so genannte Feuerstättenschau in Ihrem Gebäude durch. Diese Begutachtung aller Feuerungsanlagen (Feuerstätte einschließlich Abgasanlage) dient dem vorbeugenden Brandschutz.            

           

      

      

      

      

        

■■ Gemeindebücherei

        

        

                        

                 

                      

                                  

    

                      

                                  

    

                      

                                       

    

                 

                        

        



        

  

                  

               

     

                                            

    

        



        

    

        

 

        

    

        

    

      

 

Rüdesheim 11 Nr. 52/2010

Nach jeweils erfolgter Feuerstättenschau erhalten Sie zukünftig einen so genannten Feuerstättenbescheid. Dieser gibt Ihnen als Eigentümer Auskunft darüber, welche Reinigungs-, Überprüfungs- und Messarbeiten an den in Ihrem Gebäude betriebenen Feuerungsanlagen durchzuführen sind und verzeichnet die jeweils einzuhaltenden Fristen. Nach dem neuen Schornsteinfeger-Handwerksgesetz wird Ihnen die Verantwortung dafür übertragen, dass alle auf dem Feuerstättenbescheid vermerkten Tätigkeiten an Ihren Feuerungsanlagen durchgeführt werden. Von der Verantwortung, die Ihnen der Gesetzgeber übertragen hat, können wir Sie leider nicht entbinden. Sofern Sie jedoch Ihren zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister in gewohnter Weise auch weiterhin mit der Ausführung der notwendigen Arbeiten beauftragen, können wir Ihnen zeitraubenden Formularkrieg ersparen. Die jährliche Kehrung und Überprüfung- Immissionsschutzmessung/ Abgaswegeprüfung und die Feuerstättenschau wird voraussichtlich in der Ortsgemeinde Burgsponheim ab 03.01.2011 durchgeführt. Die Betreiber der Anlagen werden gebeten, diese vorher warten zu lassen um Beanstandungen und Nachprüfungen zu vermeiden. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Änderungen an Kehr- und überprüfungspflichtigen Anlagen, den Einbau neuer Anlagen und die Inbetriebnahme stillgelegter Anlagen mir oder meinem Mitarbeiter unverzüglich mitzuteilen haben. Mitzuteilen ist auch die dauerhafte Stilllegung einer kehr- und überprüfungspflichtigen Anlage. Bezirksschornsteinfegermeister Walter Kühnreich, Werner-Zwiebelberg Str. 25 in 55490 Gemünden. Tel. 06765/960076 Fax. 06765/960078.

■■ Hargesheimer Neujahrsempfang am Sonntag, 16.1.2011 ab 17:00 Uhr

im großen Saal des ev. Gemeindehauses Ich lade bereits jetzt alle Bürgerinnen und Bürger aus Hargesheim zu unserem Neujahrsempfang am 16. Januar in das Evangelische Gemeindehaus ein. Bitte merken Sie sich den Termin schon vor.

Die Gemeindebücherei ist vom 27.12.2010 bis 7.1.2011 geschlossen.


Rüdesheim 12

Nr. 52/2010

■■ Verloren - Gefunden In der Nähe der Kindertagesstätte wurde ein Schlüsselbund mit rot und blau markierten Schlüsseln gefunden. Er kann zu meinen Sprechstunden im Rathaus abgeholt werden.

■■ Dachlawinen Die Kreisverwaltung Bad Kreuznach weist auf den Vollzug der Landesbauordnung hin, d.h. auf die öffentliche Sicherheit von Grundstücken aus sog. Dachlawinen. Dächer an Verkehrsflächen und über den Eingängen von baulichen Anlagen und Gebäuden müssen zum Schutz gegen Herabfallen von Schnee und Eis bauliche Vorrichtungen haben, wenn es die Verkehrssicherheit erfordert (§ 32 Abs. 8 Landesbauordnung). Insbesondere durch den Einsatz neuheitlicher Dachdeckungsmaterialien, z.B. Metalleindeckungen, glasierte Ziegel u.a. kommt es zu schnellen und starken Dachlawinenabgängen aus Schnee und Eis. Dies trifft ebenso für Dachaufbauten mittels Photovoltaikanlagen zu. Es ist erforderlich, im Bereich von Verkehrsflächen (öffentlich wie private Flächen), die jederzeit begangen und befahren werden können, sowie über Eingangsbereichen von Gebäuden, wirksame bauliche Schutzeinrichtungen (Schneefanggitter, Schneefanggrundhölzer und vergleichbare Konstruktionen) dauerhaft anzubringen. Die Kreisverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass sowohl Bauherren als auch Eigentümer von baulichen Anlagen dafür verantwortlich sind (§ 54 LBauO), dass von baulichen Anlagen und Grundstücken keine Gefahren ausgehen, die Benutzer/Besucher der baulichen Anlagen und der öffentlichen Verkehrsflächen an Leib und Leben gefährden.

■■ Gemeindebücherei in den Ferien geschlossen Die Bücherei ist vom 27.12.2010 bis zum 7.1.2011 geschlossen. Wir wünschen unseren Lesern frohe Festtage. Das Büchereiteam

■■ Guten Rutsch ins neue Jahr Ich wünsche zur Jahreswende der Bevölkerung von Hargesheim ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2011, verbunden mit persönlicher Zufriedenheit und Gesundheit. Ihr Ortsbürgermeister Werner Schwan

■■ Bekanntmachung über die Bestimmung des amtlichen Bekanntmachungsorganes nach der Hauptsatzung

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 16.12.2010 beschlossen, in welcher Zeitung die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Oberstreit nach § 1 Absatz 1 der Hauptsatzung erfolgen: Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Oberstreit erfolgen in der Wochenzeitung „Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rüdesheim und der Ortsgemeinden und Verbände“ (§ 1 Absatz 1 Hauptsatzung). Der Beschluss wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. Rudolf Sutor, Ortsbürgermeister

■■ Bekanntmachung über die Bestimmung des amtlichen Bekanntmachungsorganes nach der Hauptsatzung

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 20.12.2010 beschlossen, in welcher Zeitung die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Roxheim nach § 1 Absatz 1 der Hauptsatzung erfolgen: Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Roxheim erfolgen in der Wochenzeitung „Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rüdesheim und der Ortsgemeinden und Verbände“ (§ 1 Absatz 1 Hauptsatzung). Der Beschluss wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. Reinhold Bott, Ortsbürgermeister

■■ Überarbeitete Homepage der Ortsgemeinde www.roxheim.de

Die Homepage der Ortsgemeinde wurde überarbeitet und neu gestaltet. Da der Ortsbürgermeister jetzt selbst Informationen einstellen bzw. Änderungen vornehmen kann, sind nunmehr Aktualisierungen einfacher. So enthält die Eingangsseite schon Aktuelles (u.a. Ergebnisse der letzten Gemeinderatssitzung am 20.12.2010). Auch ein Blick in die Bildergalerie, die nach und nach ergänzt wird, wird sicher von Interesse sein.

■■ Veranstaltungskalender 2011 ■■ Bekanntmachung über die Bestimmung des amtlichen Bekanntmachungsorganes nach der Hauptsatzung Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 01.12. 2010 beschlossen, in welcher Zeitung die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Hergenfeld nach § 1 Absatz 1 der Hauptsatzung erfolgen: Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Hergenfeld erfolgen in der Wochenzeitung „Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rüdesheim und der Ortsgemeinden und Verbände“ (§ 1 Absatz 1 Hauptsatzung). Der Beschluss wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. Martin Theis, Ortsbürgermeister

■■ Sprechstunden des Ortsbürgermeisters Während der Weihnachtsferien halte ich keine Sprechstunden. Die erste Sprechstunde im neuen Jahr findet am Montag, den 10.01.2011 zu der gewohnten Zeit statt. Ansonsten erreichen Sie mich in dieser Zeit über die Telefonnummer 0671/28446 oder können mir auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht zukommen lassen. Jochen Fiscus, Ortsbürgermeister

■■ Genehmigung eines Grundstücksrechtsgeschäftes Über die Genehmigung der Veräußerung der/des nachstehenden Grundstücke(s) ist nach dem Grundstücksverkehrsgesetz zu entscheiden: Gemarkung: Hüffelsheim Gewann: Auf der Kleinen Haart Nutzungsart: Landwirtschaftsfläche Fläche: 1,7829 ha Landwirte, Winzer oder Forstwirte, die zur Aufstockung ihres Betriebes am Erwerb des Grundstückes bzw. der Grundstücke interessiert sind, müssen ihr Erwerbsinteresse bis spätestens 10 Tage ab Erscheinen des Mitteilungsblattes bei der Kreisverwaltung Bad Kreuznach, Referat 81, Postfach 1861, 55508 Bad Kreuznach, schriftlich bekunden.

Januar 03. 09. 14. 15. 16. 22. 30. Februar 18. + 19. 26.

Ev. Zunft TUS 06; Neujahrswanderung MGV; Jahreshauptversammlung SPD; Neujahrstreffen Freiwillige Feuerwehr; Tannenbaumaktion Neujahrsempfang der Ortsgemeinde FWG; Jahreshauptversammlung 11.11 Uhr Kartenvorverkauf Fasching, Gasthaus Hörning Faschingssitzung, Saal Hörning Förderverein Roxheimer Kinder und Jugend; Basar, Birkenberghalle MGV/Ortsgemeinde; Kinderfasching, Birkenberghalle

27. März 04. Weltgebetstag der Frauen 09. TUS 06; Heringsessen DRK; Blutspende, Sportheim 11. SPD; Jahreshauptversammlung 17. CDU; Seniorenfahrt 18. VdK; Jahreshauptversammlung VfL; Jahreshauptversammlung 21. VfL; Jahreshauptversammlung 26. FWG; Schredderaktion April 22. TUS 06; Heringsessen, Sportheim 30. SPD; Rastplatzeröffnung und Bosseltour Mai 01. Musikverein; Konzert, Schulhof 08. Erstkommunion der Pfarrei, St. Bernhard in Hargesheim 13. CDU; Jahreshauptversammlung 21. SPD; Ausflug 22. VfL; Familientag 29. Konfirmation Juni 02. TUS 06; Vatertagsfeier 05. FWG; Frühschoppen 13. Ev. Pfingstgottesdienst 15. DRK; Blutspende 16. - 19. CDU; Ausflug 18. oder 19. Feuerwehrfest


Rüdesheim 13 August 07. VdK; Sommerfest 20. SPD; Lattwerschessen DRK; Seniorenfahrt 27. VfL; Kindersportfest 27./28. Weingut Hartmann; Hoffest September 03. Förderverein Roxheimer Kinder und Jugend; Basar 03. + 04. Weingut Heil; Hoffest 17. + 18. Weingut Schaller; Hoffest 25. Ev. Kirche; Erntedank und Gemeindefest Oktober 30.09. 03.10. Kirmes 08./09 Musikalisches Projekt des Kreis-Chorverbandes, Birkenberghalle 15. VdK; bayrischer Abend 21. CDU; Spansauessen November 04. SPD; Kleinkunst 11. Sturm aufs Rathaus 12. Martinszug 13. Kath. Frauen; Basar 20. Bücherausstellung 23. DRK; Blutspende 27. Seniorenadventsfeier Dezember 03. Weihnachtsmarkt 10. MGV; Weihnachtskonzert, Ev. Kirche 11. VfL; Kinderadventsfeier, Birkenberghalle 27. SPD; Bündelchetag, Grillplatz

■■ Weihnachtsbeleuchtungen in Rüdesheim

Auch in diesem Jahr ist unsere Gemeinde wieder in weihnachtliches Licht gehüllt. In vielen Vorgärten, Balkone, Fenster,etc. leuchten weihnachtliche Lichter. Bedanken möchte ich mich bei den Firmen Dautermann und Gemünden, die unsere Weihnachtsbeleuchtungen an die richtigen Stellen angebracht haben. Dank auch an die Herren Bernd Borztuzky und Marius Haag für das weihnachtliche Schmücken des Dorfplatzes an der alten Schule. Nicht versäumen möchte ich mich zu bedanken bei der Fam. Gerd Gruber, die uns erlaubte, unsere Lichterkette an Ihrem schönen großen Tannenbaum zu installieren und bei Herrn Sturm aus Genheim, der mir ebenfalls erlaubte einen Stern an seinem hohen Funk-Mast auf dem Kesselberg anzubringen. Auch die Stromkosten werden von beiden übernommen. Möge dieser Stern hoch über Rüdesheim und auch die anderen Lichter unseren Mitbürgerinnen und Mitbürger in ein neues friedvolles 2011 leuchten.

■■ Neujahrsempfang der Ortsgemeinde

Zum Neujahrsempfang der Gemeinde Rüdesheim am Sonntag, d. 9. Januar 2011, ab 11.00Uhr in der Rosengartenhalle sind alle Rüdesheimer Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Nach einem kurzen Programm können Sie sich bis ca.13.00Uhr über die Aktivitäten der Rüdesheimer Vereine informieren und mit uns auf ein gutes Jahr 2011 anstoßen. Ein kleiner Imbiss steht für sie bereit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Jürgen Poppitz, Ortsbürgermeister

■■ Bekanntmachung über die Bestimmung des amtlichen Bekanntmachungsorganes nach der Hauptsatzung

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 28.10.2010 beschlossen, in welcher Zeitung die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Rüdesheim nach § 1 Absatz 1 der Hauptsatzung erfolgen: Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Rüdesheim erfolgen in der Wochenzeitung „Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rüdesheim und der Ortsgemeinden und Verbände“ (§ 1 Absatz 1 Hauptsatzung). Der Beschluss wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. Jürgen Poppitz, Ortsbürgermeister

■■ Neujahrsempfang am 1.1.2011 ab 11.00 Uhr

Die Gemeindeverwaltung lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einem Sektumtrunk ins Gemeindehaus ein. Bis dann. Herzliche Weihnachtsgrüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011. Gemeindeverwaltung Karlheinz Dilly, Ortsbürgermeister

Nr. 52/2010

■■ Haus- und Straßensammlung 2010

Die diesjährige Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. erbrachte das stolze Ergebnis von 465,50 EUR. Ich möchte mich bei den aktiven Sammlern des CDU-Ortsverbandes und den Spendern aus Sommerloch dafür recht herzlich bedanken.

■■ Vertretung des Ortsbürgermeisters

In der Zeit vom 29.12.2010 bis 02.01.2011 übernimmt der 1. Beigeordnete, Walter Frey, Tel.: 960440, die Geschäfte der Gemeindeverwaltung. Ich bitte um Kenntnisnahme. Bernhard Boos, Ortsbürgermeister

■■ Bekanntmachung über die Bestimmung des amtlichen Bekanntmachungsorganes nach der Hauptsatzung

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 06.12.2010 beschlossen, in welcher Zeitung die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Spabrücken nach § 1 Absatz 1 der Hauptsatzung erfolgen: Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Spabrücken erfolgen in der Wochenzeitung „Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rüdesheim und der Ortsgemeinden und Verbände“ (§ 1 Absatz 1 Hauptsatzung). Der Beschluss wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. Dieter Roßkopf, Ortsbürgermeister

■■ Der Winterdienst!

Auf der Höhe in Spabrücken hat es der Schnee schon sehr gut oder schlecht mit uns gemeint. So kommen auch viele Beschwerden, die sich nicht etwa mit dem Schneeräumen befassen, nein, Dinge die nicht sein müssten sind es. Rasende Fahrzeuge spritzen den salzhaltigen Schneematsch auf die Fußgänger und gar bis an die Hauswände und richten dort nicht unerhebliche Schäden an. Natürlich sollte man auch nicht den Schnee vom Bürgersteig weit auf die Straße werfen; eine Aufhäufung am Rand tut es ja auch. Auch die Probleme der Zukunft kündigen sich an. Es gibt viele ältere Menschen in unserer Gemeinde, die nicht mehr in der Lage sind zeitnah ihrer Streupflicht nachzukommen. Mit gutem Schuhwerk und guten Reifen sollten wir auch diesen Winter „mit gegenseitiger Rücksicht“ gut meistern können.

■■ Feuerwerk

Es darf schon rechtzeitig darauf hingewiesen werden, dass an Silvester in der Nähe der Soonwaldhalle möglichst nicht mit Feuerwerk hantiert wird. Das vorhandene Kunststoffdach kann erfahrungsgemäß sehr leicht beschädigt werden. Dieter Roßkopf, Ortsbürgermeister

■■ Bekanntmachung über die Bestimmung des amtlichen Bekanntmachungsorganes nach der Hauptsatzung

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 02.12.2010 beschlossen, in welcher Zeitung die öffentlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Spall nach § 1 Absatz 1 der Hauptsatzung erfolgen: Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Spall erfolgen in der Wochenzeitung „Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rüdesheim und der Ortsgemeinden und Verbände“ (§ 1 Absatz 1 Hauptsatzung). Der Beschluss wird hiermit öffentlich bekanntgemacht. Wilhelm Regner, Ortsbürgermeister

■■ Eröffnung unseres Vitalweges wird verschoben

Am Sonntag, den 02.01.2011 sollte mit einer Neujahrswanderung der Vitalweg offiziell eröffnet werden. Wegen den Witterungsverhältnissen wird dieser Termin ins Frühjahr verschoben. Jost, Ortsbürgermeister


Rüdesheim 14

Nr. 52/2010

Neujahrskonzert

Sonntag, 09.01.2011, 17.00 Uhr Palmsteinhalle Weinsheim

Es spielt das Blasorchester Waldböckelheim unter der Leitung von Diethelm Possmann.

17.00 Uhr: Sektempfang/Begrüßung 18:00 Uhr: Konzertbeginn Universal Fanfare Grease Cirque de Soleil Chicago Festival The Lion King Pause: Begrüßung der Ehrengäste, Grußworte, Ehrungen der Ortsgemeinde Fanfare and Flourishes Queen’s Park Melody The Beatles Love The Rose Elisabeth – The Mus Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung der


Rüdesheim 15

■■ Neujahrskonzert am 9. Januar 2011

Am Sonntag den 09.01.2011 findet ab 17:00 Uhr das traditionelle Neujahrskonzert der Ortsgemeinde Weinsheim statt. Das Blasorchester Waldböckelheim hat ein schönes und unterhaltsames Programm ausgearbeitet, das es lohnt sich anzuhören. Ich würde mich freuen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen einen schönen Beginn des neuen Jahres begehen zu dürfen. Auch die Ehrungen der Ortsgemeinde finden dann statt. Auf die Sonderseite in nächsten Mitteilungsblatt wird besonders hingewiesen.

■■ Müllabfuhrtage 1. Quartal 2011

Die Fa. PV-Z hat wiederum die Müllabfuhrtermine für die Ortsgemeinde Weinsheim auf der Homepage aktualisiert. Unter www.weinsheim.de kommen Sie über die Rubrik „Links-Müllabfuhrtage Weinsheim“ auf die entsprechende Seite. Oder direkt unter www.PV-Z.de. Herrn Zeiler nochmals herzlichen Dank für diesen kostenfreien Service.

■■ Räum- und Streupflicht im Winter

So schön sich der Winter derzeit mit reichlich Schnee und Eis bei uns präsentiert, so notwendig ist es erneut auf die Räum- und Streupflichten hinzuweisen. Bitte denken daran, auch wenn Sie in Ihrem Bereich nur wenig Passanten und Verkehr haben. Besonders ältere Leute sind auf ordentliche Wegeverhältnisse angewiesen. Nach unserer Satzung sollte ein ausreichend breiter Streifen als Gehweg und -soweit erforderlich- die Hälfte der Fahrbahn gestreut und geräumt werden. Sollte es durch unterlassenes Streuen und Räumen zu Unfällen kommen, haftet der jeweilige Anlieger.

■■ Sprechzeiten und Urlaub des Ortsbürgermeisters

Am Do. 23.12.2010 findet keine Sprechstunde statt. Von 26.12. bis 29.12.2010 und von 12.01. bis 16.01.2011 befindet sich der Ortsbürgermeister im Urlaub. Die Vertretung erfolgt durch die 2. Beigeordnete Renata Barthelmeh. Telefonische Erreichbarkeit auch während der Vertretungszeit: 06758/216 (für den Anrufer kostenfreie Rufweiterschaltung). Ihr Ortsbürgermeister Thomas W. Fischer

Kirchliche Nachrichten ■■ Ev. Kirchengemeinde Bockenau-(Burg) Sponheim

Ev. Pfarramt: Pfarrer Stephan Maus Winterburger Str. 21, 55595 Bockenau Tel: 06758 250 Email: Evkgmbockenau@t-online.de Internet: www.ekir.de/bockenau-sponheim Gottesdienste: Altjahresabend, 31.12.2011, 16.30 Uhr Sponheim; 17.30 Uhr Burgsponheim; 18.30 Uhr Bockenau Sonntag, 2.1.2011, 10.00 Uhr Festgottesdienst im Rahmen des Neujahrsempfangs in der Bockenauer-Schweiz-Halle (Maus u..v.a) Pfarrer Maus ist vom 3.1. - 16.1. in Urlaub. Die Vertretung haben vom 3. -8.1. Pfarrerin Sabine Richter (0671 9201757) und vom 9. - 16.1 Pfarrer Peter Fuhse (06758 234)

■■ Ev. Kirchengemeinde Gebroth-Winterburg

Telefon 06758/250 Jeden Mittwoch um 17 Uhr Kinderchor (außer in den Ferien) und um 20 Uhr Kirchenchor im Pfarrhaus in Gebroth. FREITAG, 31.12. Gottesdienst zu Silvester um 16.00 Uhr in Daubach, um 17.30 Uhr in Winterburg, um 18.00 Uhr in Gebroth, um 19.00 Uhr in Winterbach und um 19.15 Uhr in Argenschwang. SONNTAG, 02.01., um 09.00 Uhr Gottesdienst in Argenschwang und um 10.30 Uhr Gottesdienst in Gebroth und abends wird das Weihnachtskonzert des Kirchenchores nachgeholt, bitte auf Abkündigungen im Gottesdienst bzw. in den Tageszeitungen achten. MONTAG, 03.01. um 19.00 Uhr Taizé-Gebet in Argenschwang. MITTWOCH, 05.01. um 15.00 Uhr Frauenhilfe im Pfarrhaus in Winterburg und um 19.00 Uhr kontemplative Meditation ebenfalls im Pfarrhaus in Winterburg DONNERSTAG, 06.01. um 12.30 Uhr Kirchenbistro Schlemmerland im Pfarrhaus in Gebroth (Anmeldung bis Dienstag bei Pfarrerin Peekhaus 06758/250)

■■ Evangelische Kirchengemeinde Bad Münster am Stein-Hüffelsheim-Traisen

Pfarramt: Pfarrer Jens Kölsch-Ricken, Pfarrer-Zimmermann-Weg 2, 55583 Bad Münster am Stein-Ebernburg, Telefon 06708 641665, Fax 06708 617298, Email buero.muenster@ekir.de. Montags keine Termine und Besuche. Pfarrer Kölsch-Ricken ist vom 05.01. bis einschließlich 08.01.2011 nicht im Dienst.

Nr. 52/2010 Die Amtsvertretung für den übernimmt Pfr. Thomas Braun, Ev. Kirchengemeinde Niederhausen-Norheim, 067589699163 oder 06756221008. Gemeindebüro Bad Münster am Stein, Frau Hansen: Berliner Straße 21 (im Erdgeschoss der Kirche), Telefon 06708 3954, Telefax 06708 641664, Email ursula.hansen@ekir.de. Öffnungszeiten: dienstags und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Die Gemeindebüros in Bad Münster am Stein und Hüffelsheim sind vom 24.12.2010 bis einschließlich 07.01.2011 geschlossen. Gemeindebüro Hüffelsheim, Brunnenstraße 5, 55595 Hüffelsheim, Telefon 0671 32670, Email koelsch.ricken@ekir.de. Öffnungszeit: donnerstags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Ev. Hessel-Kindergarten, Leitung: Frau Frantz; Pfarrer-Dr. Nagel-Weg 9, 55583 Bad Münster am Stein-Ebernburg, Telefon 06708 2512, Email kiga-muenster@ekir.de; Öffnungszeit: montags bis freitags von 7.00 bis 16.30 Uhr. Öffnungszeiten der Öffentlichen Ev. Gemeindebücherei in Bad Münster am Stein, Nahestraße 21 (Alte Kirche): Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr und Sonntag von 11.00 bis 12.00 Uhr; jeden Sonntag während der Buchausleihe die herzliche Einladung zu Gesprächen bei einer Tasse Tee. Wir suchen dringend Verstärkung für den Redaktionskreis des Gemeindebriefes - haben Sie Interesse, viermal im Jahr mitzuarbeiten?! PC-Kenntnisse sind hilfreich. Kontakt und Nachfragen bei Pfr. Kölsch-Ricken, Telefon 06708 641665. Gemeindeteil Bad Münster am Stein Freitag, 31.12.2010, Altjahrabend, 17.30 Uhr: Gottesdienst zum Jahresabschluss in der Ev. Kirche Bad Münster am Stein mit Pfarrer KölschRicken. Im Anschluss an den Altjahrabendgottesdienst in Hüffelsheim in der Ev. Kirche findet gegen 20.00 Uhr eine Gemeindeversammlung nach Art. 35 der Kirchenordnung für alle drei Gemeindeteile statt. Das Presbyterium hat die Tagesordnung wie folgt festgelegt: TOP 1: Beschluss über die Tagesordnung; TOP 2: Bericht des Vorsitzenden über die Arbeit der Kirchengemeinde und über die Gesamtlage der Ev. Kirche; TOP 3: Bauvorhaben in der Kirchengemeinde; TOP 4: Entwicklung der kirchlichen Nachbarschaft Bad Kreuznach-Land; TOP 5: Verschiedenes. Samstag, 01.01.2011, Neujahr, 11.00 Uhr: Gottesdienst in der Ev. Kirche Traisen mit Pfarrer Kölsch-Ricken. Im Anschluss Neujahrsempfang mit Umtrunk und Imbiss. Sonntag, 02.01.2011, 2. Sonntag nach dem Christfest, 10.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl in der Ev. Kirche Bad Münster am Stein mit Pfarrer Kölsch Ricken; im Anschluss Kirchenkaffee im Luthersaal. Dienstag, 04.01.2011, 20.00 Uhr: Ökumenischer Bibelkreis bei Familie Keimburg, Schulstraße 24 in Weinsheim, Telefon 06758 6679. Wir lesen weiter im Galaterbrief des Apostel Paulus (Kapitel 4, Verse 21-31. Knechtschaft und Freiheit). Mitfahrgelegenheit ab Bad Münster am Stein mit Pfr. Kölsch-Ricken, Telefon 06708 641665. Gemeindeteile Hüffelsheim und Traisen Freitag, 31.12.2010, Altjahrabend, 19.00 Uhr: Gottesdienst zum Jahresabschluss in der Ev. Kirche Hüffelsheim mit Pfarrer Kölsch-Ricken; im Anschluss Gemeindeversammlung nach Art. 35 der Kirchenordnung für alle drei Gemeindeteile. Das Presbyterium hat die Tagesordnung wie folgt festgelegt: TOP 1: Beschluss über die Tagesordnung; TOP 2: Bericht des Vorsitzenden über die Arbeit der Kirchengemeinde und über die Gesamtlage der Ev. Kirche; TOP 3: Bauvorhaben in der Kirchengemeinde; TOP 4: Entwicklung der kirchlichen Nachbarschaft Bad Kreuznach-Land; TOP 5: Verschiedenes. Samstag, 01.01.2011, Neujahr, 11.00 Uhr: Gottesdienst in der Ev. Kirche Traisen mit Pfarrer Kölsch-Ricken. Im Anschluss Neujahrsempfang mit Umtrunk und Imbiss. Sonntag, 02.01.2011, 2. Sonntag nach dem Christfest, Gottesdienst siehe Gemeindeteil Bad Münster am Stein. Dienstag, 04.01.2011, 20.00 Uhr: Ökumenischer Bibelkreis bei Familie Keimburg, Schulstraße 24 in Weinsheim, Telefon 06758 6679. Wir lesen weiter im Galaterbrief des Apostel Paulus (Kapitel 4, Verse 21-31.

■■ Ev. Zunft von 1864 Roxheim

Die Jahreshauptversammlung 2011 der Ev. Zunft von 1864 Roxheim findet am Montag, den 3. Januar um 20:00 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Untere Kirchgasse 2, statt. Tagesordnung: Begrüßung, Anträge zur Tagesordnung, Jahresbericht 2010 und Bekanntgabe der Zunftmeister für das Jahr 2011. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen!

■■ Evangelische Kirchengemeinde Roxheim

Untere Kirchgasse 2 in 55595 Roxheim Ev. Gemeindebüro Fr. Reichart 0671-28146 Pfrin. Richter 0671-9201757, Pfr. Moritz 0671-33317 Internet www.kirche-roxheim.de, email info@kirche-roxheim.de Roxheim Fr. 31.12.2010 19:15 Uhr Gottesdienst zum Jahresschluss. Es singt der Chor. So. 02.01.2011 kein Gottesdienst nächster Gottesdienst am 09.01.2011 Mo. 03.01.2011 20:00 Uhr Ev. Zunft trifft sich im Ev. Gem.Haus Di. 04.01.2011 09:15 Uhr Krabbelkreis, 19:30 Uhr Frauenkreis Mi. 05.01.2011 20:00 Uhr Treffen der Roxheimer Presbyter im Ev. Gem.Haus Fr. 07.01.2011 16:30 Uhr CVJM Mädchen So. 09.01.2011 09:00 Uhr Gottesdienst


Rüdesheim 16 Vorankündigung Der Konfi- Unterricht beginnt für Katechumenen wieder am 25.Januar. Für die Konfirmanden am 2. Februar. Pfrin. Richter ist vom 10.- 14. Januar als Delegierte auf der Landessynode der Rheinischen Kirche. Und vom 18.- 23. Januar im Urlaub. Wenden Sie sich in dieser Zeit bitte an Pfr. P. Moritz, Tel. 0671/ 33317. Gutenberg Fr. 31.12.2010, 18:00 Uhr Gottesdienst zum Jahresschluss. So. 02.01.2011 kein Gottesdienst nächster Gottesdienst am 09.01.2011 Di. 04.01.2011, 15:00 Uhr Ökumen. Seniorenkreis Fr. 07.01.2011, 16:45 Uhr CVJM Jungenjungschar, 19:15 Uhr CVJM Jungenschaft So. 09.01.2011, 10:15 Uhr Gottesdienst Vorankündigung mit dem Konfi- Unterricht geht’s für die Katechumenen am 27.1. weiter und für die Konfirmanden am 1.2. 2011 Hargesheim Fr. 31.12.2010 18:00 Uhr Jahresschluss-Gottesdienst So. 02.01.2011 kein Gottesdienst nächster Gottesdienst am 09.01.2011 Do. 06.01.2011 nächster Konfirmandenunterricht am 13.01.2011 So. 09.01.2011 09:30 Uhr Gottesdienst Mandel Fr. 31.12.2010 19:00 Uhr Jahresschluss-Gottesdienst So. 02.01.2011 kein Gottesdienst nächster Gottesdienst 09.01.2011 Di. 04.01.2011 nächster Konfirmandenunterricht am 11.01.2011 So. 09.01.2011 10:30 Uhr Gottesdienst Pfr. Moritz ist vom 01.01.- 09.01.2011 im Urlaub, die Vertretung hat Pfrin. Richter Tel. 0671-9201757. Einladung zur 4. Segelfreizeit nach Holland für Jugendliche vom 27.06.-03.07.2011. Anmeldung über das Pfarrbüro (0671-28146) oder Pfr. Moritz (067133317). Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage.

■■ Evangelische Kirchengemeinde Waldböckelheim

Pfarramt: Pfr. P. Fuhse, Kirchberg 1, 55596 Waldböckelheim, Tel.: 06758-234, Email: peter.fuhse@ekir.de Urlaub Pfarrer Fuhse Herr Pfarrer Fuhse ist in der Zeit vom 01.01. - 16.01.2011 nicht im Dienst. Die Vertretung ist wie folgt geregelt: In der Zeit vom 01.01.2011 05.01.2011 hat Frau Pfarrerin Faustmann-Braun die Vertretung übernommen (06756-237); ab dem 06.01.2011 bis 15.01.2011 hat Herr Friedel Maikranz den Dienst übernommen (06758 - 6073). Kindergarten „Unter’m Regenbogen“: Fr. A. Heinrich, Waldweg 2, 55596 Waldböckelheim, Tel.: 06758-6578 Öffnungszeiten: 7.00 - 16.30 h Wir sind da: für Kinder unter drei und ihre Familien und bieten Ganztagsplätze Krabbelgruppe „Rumpelstilzchen“ Fr. Christine Dupuis, Tel. 803321 Es sind jederzeit neue Kinder mit ihren Müttern oder Vätern bei uns willkommen. Einfach montags vorbei schauen - wir freuen uns. Zu unseren Gottesdiensten zum Jahreswechsel und Jahresanfang laden wir Sie und Euch besonders herzlich in unsere Kirchen ein: Vor dem Jahreswechsel laden wir herzlich in unsere Kirchen ein, um das alte Jahr zu bedenken und um für das neue Jahr Zuversicht und Hoffnung zu schöpfen: 31.12.2010: 17.00 h Oberstreit Jahresschlussandacht; 18.00 h Boos Jahresschlussandacht; 19.00 h Waldböckelheim Jahresschlussandacht Die Gottesdienste hält Herr Pfarrer Peter Fuhse. 02.01.2011: 10.15 h Waldböckelheim (Hr. M. Partzsch) Unsere Presbyterinnen und Presbyter und Herr Pfarrer Fuhse nehmen Sie gerne im Auto zum Gottesdienst mit; selbstverständlich fahren wir Sie auch wieder nach Hause. Bitte melden Sie sich bei: Pfr. P. Fuhse, Tel.: 234. Bergkirche Leider werden wir noch einige Zeit mit den Zäunen an der Bergkirche auskommen müssen. Die Restaurierungsarbeiten sind sehr umfassend und extrem kostenintensiv. Nach wie vor müssen wir bei starkem Wind zum Gottesdienst im Gemeindehaus zusammen kommen. Dies entscheiden wir erst sonntags, gegen 7.00 h, wenn auf dem Turm die Windstärken gemessen wurden. Weitere Auskünfte erteilt Herr Pfarrer Peter Fuhse, Tel.: 06758 234. Firmung/Konfirmationen - und was dann? Inzwischen liegt schon wieder etwas Zeit zurück - zwischen Firmung und Konfirmation und dem Wochenende in Jünkerath. Ihr seid in den Ferien und genießt den Abstand von Schule und Stress. Genau der richtige Zeitpunkt, um sich Gedanken für morgen und übermorgen zu machen! Sicherlich erinnert Ihr Euch auch noch an unser Vorhaben, Euch einen Raum zur Verfügung zu stellen, Euch hin und wieder einzuladen um kleine Aktivitäten zu planen. Mittlerweile haben wir alle notwendigen Schritte unternommen, um den Jugendraum im Ev. Gemeindehaus an Euch zur freien Verfügung weiter geben zu können. Um dies und anderes zu besprechen möchten wir Euch ins Heinrich-Hahn-Haus einladen - am Freitag 28.01.2011, 19.30 h im Gemeindehaus Heinrich-Hahn auf dem Kirchberg. Wir würden uns freuen, wenn wir uns an diesem Abend sehen würden. Wir haben einen kleinen Imbiss vorbereitet und warten auf Euch. Stephan Sutor und Peter Fuhse

Nr. 52/2010 Veranstaltungen: Wir sind in der Winterpause - und treffen uns erst wieder nach den Weihnachtsferien. Die Gymnastik-Gruppe SIE & Ihn trifft sich wieder am 10.01.2011 um 16.00 h; die Gruppe der Frauen am 11.01.2011, um 9.30 h. Der Kirchliche Unterricht startet erst in der dritten Woche. Geben Sie uns den Rest! Wir sammeln für die Kinderbibeltage im März 2011 Papprollen - vor allem die langen Papprollen, auf denen Geschenkpapier aufgerollt ist. Wir brachen diesen Rollen, um mit den Kindern basteln zu können. Also: Schenken Sie bitte Ihren Liebsten was Großes, packen Sie es schön ein und geben Sie uns den Rest. Die Rollen können im Pfarramt, im Kindergarten und in den Kirchen abgegeben werden. Wir sagen herzlich Dank. Weitere Infos bei Hr. Pfr. P. Fuhse, Tel.: 06758 234. Der Lesekreis trifft sich wieder am 24.01.2011. Wir wollen „Die fremde Braut“ von Necla Kelek besprechen. Weitere Informationen bei Frau Ulla Nentwig-Almadhi. Öffentliche Evangelische Bücherei: Die kuschelige Jahreszeit fängt an. Warum nicht mal in der Bücherei vorbeischauen um zu sehen was es Neues gibt. Wir haben für alle Altergruppen neue Bücher angeschafft. Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie und Euch in unserer Bücherei zu erreichen: dienstags, von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am 1. Sonntag im Monat nach dem Familiengottesdienst.

■■ Ev. Kirchengemeinde Weinsheim - Rüdesheim

Wir sind erreichbar: Kirchgasse 13, 55595 Weinsheim, Pfr. Germann Tel.: 06758-93080; Fax: 06758-93081; Mail: weinsheim@ekir.de; Internet: www.weinsheim-ruedesheim.de Gottesdienste: 31.12. Silvester: Rüdesheim, 17.00 Uhr Jahresschlussgottesdienst mit Salbung; Weinsheim, 18.30 Uhr Jahresschlussgottesdienst mit Salbung. 1.1.11 Neujahr: 11.00 Uhr, Neujahrssegen am Lago Kappisco.

■■ Kath. Pfarreien Braunweiler-Wallhausen

Pfarrbüro Tel. 257, Di + Do 8.30 h - 12.00 h, Mi 17.00 - 18.30 h. Das Pfarrbüro ist bis zum 3. Januar 2011 geschlossen. Braunweiler: Mi., 29.12.10, 19.00 Uhr hl. Messe Neujahr, 01.01.11, 17.00 Uhr Festamt St. Katharinen: So., 02.01.11, 8.30 Uhr hl. Messe Di., 04.01.11, 19.00 Uhr hl. Messe Wallhausen: Öffnungszeiten Pfarrbücherei: So 11-12 Uhr, Do 18.30 - 19 Uhr Montags um 9.00 Uhr Laudes, Mittwochs um 18.30 Uhr Vesper / Rosenkranzgebet Silvester, 31.12.10, 17.00 Uhr Festamt zum Jahresabschluss Neujahr, 01.01.11, 17.00 Uhr Festamt Dalberg: Do., 30.12.10, 19.00 Uhr hl. Messe So., 02.01.11, 8.30 Uhr hl. Messe Sommerloch: So., 02.01.11, 8.30 Uhr hl. Messe

■■ Kath. Pfarrgemeinde St. Maria vom Siege, Daubach

zugehörig: Auen, Gebroth, Winterbach, Winterburg, Ippenschied, Kreershäuschen, Entenpfuhl und die Forsthäuser Pfarrbüro in Bad Sobernheim Öffnungszeiten: Mo - Fr von 9-12 Uhr und Mo - Do 14-17 Uhr Tel.: 06751/2286, Fax: 06751 / 991242 Freitag, 31.12., 17.00 Uhr Eucharistiefeier zum Jahresschluss Sonntag, 02.01., 09.00 Uhr Eucharistiefeier Die Sternsinger sind am Samstag, 08. und Freitag 09. Januar in der Pfarrei St. Maria v. Siege unterwegs.

■■ Kath. Kirchengemeinde Kreuzerhöhung - Maria Himmelfahrt Norheim

Bad Münster - Norheim - Hüffelsheim - Niederhausen - Traisen St. Martinstr. 14 a, 55585 Norheim, Tel.: 0671/28435, Fax 0671/29582, Mail-Adresse: Kath.Pfarramt-Norheim@t-online.de Pfarrer Ralf Rupprecht, St. Martinstr. 14a, 55585 Norheim, Tel.: 0671/28435 oder 0171/6141793, Fax 0671/29582 Diakon Wolfgang Rychlewski, Im Schelmflügel 17, 55595 Hüffelsheim, Tel.: 0671/31621 Gespräche mit dem Pastor können nach Vereinbarung geführt werden. Bürozeiten: dienstags von 09.00-12.00 Uhr Gottesdienste Mittwoch, 29.12.10, Norheim 18.30 Uhr Rosenkranzgebet Donnerstag, 30.12.10, Bad Münster 16.00 Uhr Rosenkranzgebet; Norheim 18.30 Uhr Rosenkranzgebet Freitag, 31.12.10, Norheim 18.00 Uhr Eucharistiefeier zum Jahresabschluss, Messd.: Lea - Cinja - Jennifer - Marvin


Rüdesheim 17 Samstag, Hochfest der Gottesmutter Maria, Neujahr, 01.01.11, Hüffelsheim 18.00 Uhr Eucharistiefeier f. + Milly Harmening (O. Kirsch), Messd.: Elisabeth - Alena S. - Bastian - Alena B. Sonntag, 02.01.11, Bad Münster 9.30 Uhr Hochamt f. Ehel. Max u. Herta Kuna, Messd.: Christian - Susanne; Norheim 11.00 Uhr Hochamt, Messd.: Isabelle - Michelle - Benedict - Nicolas Montag, 03.01.11, Norheim 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Eucharistiefeier Dienstag, 04.01.11, Hüffelsheim 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Eucharistiefeier; Norheim 18.30 Uhr Rosenkranzgebet Mittwoch, 05.01.11, Norheim 18.30 Uhr Rosenkranzgebet Mitteilungen Aktion Dreikönigssingen 2011 Um den 6. Januar herum werden wieder die Sternsinger - Mädchen und Jungen als „Heilige Drei Könige“ gekleidet - durch die Gemeinde ziehen. Die diesjährige Aktion Dreikönigssingen steht unter dem Leitwort Kinder zeigen Stärke. Bei Ihren Besuchen bitten unsere Sternsinger um Ihre Unterstützung für rund 3.000 Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa. Die Sternsinger wünschen Ihnen Gottes Segen zum neuen Jahr. Aktion Dreikönigssingen in Bad Münster: Sonntag, 09.01.2011, 11.00 - 13.00 Uhr Sternsinger oder Besuchswunsch bitte auch telefonisch melden bei Rizza Dal Magro, Tel.: 06708 - 4046 Treffen für Sternsinger/innen in Norheim und Traisen: Donnerstag 06.01.2011, 14.30 Uhr im St.-Martinshaus, Martinstr. 14a in Norheim Petra Balzer, Norheim Tel. 0671 - 29683; Stefanie Lentes, Traisen Tel. 0671 - 2987863 Aktion Dreikönigssingen in Hüffelsheim: Samstag, 08.01.2011, 09.00 Uhr Aussendung der Sternsinger in der katholischen Kirche, Sternsingeraktion 18.00 Uhr Vorabendmesse mit Segnung der Sternsinger und ihren Gaben

■■ Kath. Pfarrgemeinde St. Sebastian Roxheim

Hauptstr. 69, 55595 Roxheim Gutenberg, Hargesheim, Mandel, Roxheim, Rüdesheim Pastor: Carsten Peil, Tel. 0671/28457 Sprechstunde und Beichtgelegenheit nach Vereinbarung Bürostunden: Montag, Mittwoch u. Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr Tel.: 0671/28457 Fax 47072 e-Mail: kath.pfarramt.roxheim@gmx.de www.pfarreiengemeinschaft-rowawesp.de Gottesdienste Donnerstag, 30.12.10, 9.00 Uhr: Hargesheim Rosenkranz, 18.30 Uhr: Gutenberg AM Freitag, Silvester 31.12.10, 18.30 Uhr: Roxheim Feierl. Abschlussgottesdienst, 00.00 Uhr: Roxheim Meditation zum Jahresschluss im Te Deum Samstag, Neujahr 01.01.2011, 10.30 Uhr: Hargesheim Hochamt, 17.30 Uhr: Rüdesheim Vorabendmesse Sonntag, 02.01.11, 9.00 Uhr: Gutenberg Hl. Messe, 10.30 Uhr: Roxheim HA Montag, 03.01.11, 9.00 Uhr: Roxheim Rosenkranz, 18.30 Uhr: Mandel AM Dienstag, 04.01.11, 18.00 Uhr: Hargesheim Aussendegottesdienst der Sternsinger Mittwoch, 05.01.10, 18.30 Uhr: Roxheim AM Sternsingeraktion 2011 Unter dem Leitwort: „Kinder zeigen Stärke“ werden am Freitag, 07.01. und Samstag, 08.01.2011 (in Roxheim bereits ab Mittwoch, 05.01.2010!) wieder die Kinder und Jugendliche unserer Gemeinden unterwegs sein, um bei der größten Aktion Kinder sammeln für Kinder mitzumachen. Wir möchten Sie bitten, die Aktion der Kinder zu unterstützen! Wenn die Sternsinger Sie nicht antreffen konnten und Sie den Haussegen wünschen, können sich bis zum 15.01. im Pfarrhaus melden (bzw. eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen). Wir werden uns darum bemühen, dass ein Sternsinger dann den Segen anschreiben wird. Infos für die Kinder: siehe beiliegende Seite! Neujahrskonzert in der St. Bernhard Kirche Hargesheim Am Freitag, 07.01.2011, findet um 17.00 Uhr ein Konzert mit Blechbläsern und Orgel in der katholischen Kirche St. Bernhard statt. Innerhalb ihrer Neujahrskonzerte spielt das Ensemble Triptychon -das bereits zweimal in Hargesheim aufgetreten ist-, bestehend aus Trompete (Björn Colditz), Posaune (Simon Gößling) und Orgel (Szilvia Tóth) barocke, klassische und romantische Kompositionen von J. Brahms, L. Mozart, J. Pachelbel u.a. Dabei erklingt die Bearbeitung der Ouverture aus der Feuerwerksmusik von G. F. Händel als Erstaufführung durch das Ensemble. Wir würden uns freuen, wenn Sie in großer Zahl mit uns das neue Jahr begrüßen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Kindertreff & Messdiener- & Gruppen in Hargesheim Messdienerstunde: Freitags, 17.00 - 17.45 Uhr Kindertreff (1. - 5. Klasse): Freitags,16.00 - 17.00 Uhr Jugendtreff (13-16 Jahre) Freitags, 18.00 - 19.00 Uhr Haushaltsplan 2011 Der Haushaltsplan der Pfarrei Roxheim liegt vom 02.01. - 17.01.2011 zur Einsicht im Pfarrbüro Roxheim aus. Mitteilungsblatt Nr. 1 vom 06.01. -12.01.2011 Kath. Pfarrgemeinde St. Sebastian Roxheim Hauptstr. 69, 55595 Roxheim Gutenberg, Hargesheim, Mandel, Roxheim, Rüdesheim Pastor: Carsten Peil, Tel. 0671/28457

Nr. 52/2010 Sprechstunde und Beichtgelegenheit nach Vereinbarung Bürostunden: Montag, Mittwoch u. Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr Tel.: 0671/28457 Fax 47072 e-Mail: kath.pfarramt.roxheim@gmx.de www.pfarreiengemeinschaft-rowawesp.de Gottesdienste Donnerstag, 06.01.11, 9.00 Uhr: Hargesheim Rosenkranz, 18.30 Uhr: Gutenberg AM Freitag, 07.01.11, 8.30 Uhr: Rüdesheim Hl. Messe Sonntag, 09.01.11, 9.00 Uhr: Gutenberg Hl. Messe, 10.30 Uhr: Roxheim HA, 10.30 Uhr: Hargesheim Dankgottesdienst der Sternsinger Montag, 10.01.11, 9.00 Uhr: Roxheim Rosenkranz, 18.30 Uhr: Mandel AM Dienstag, 11.01.11, 18.30 Uhr: Hargesheim AM Mittwoch, 12.01.10, 18.30 Uhr: Roxheim AM Sternsingeraktion 2011 Unter dem Leitwort: „Kinder zeigen Stärke“ werden am Freitag, 07.01. und Samstag, 08.01.2011 (in Roxheim bereits ab Mittwoch, 05.01.2010!) wieder die Kinder und Jugendliche unserer Gemeinden unterwegs sein, um bei der größten Aktion Kinder sammeln für Kinder mitzumachen. Wir möchten Sie bitten, die Aktion der Kinder zu unterstützen! Wenn die Sternsinger Sie nicht antreffen konnten und Sie den Haussegen wünschen, können sich bis zum 15.01. im Pfarrhaus melden (bzw. eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen). Wir werden uns darum bemühen, dass ein Sternsinger dann den Segen anschreiben wird. Neujahrskonzert in der St. Bernhard Kirche Hargesheim Am Freitag, 07.01.2011, findet um 17.00 Uhr ein Konzert mit Blechbläsern und Orgel in der katholischen Kirche St. Bernhard statt. Innerhalb ihrer Neujahrskonzerte spielt das Ensemble Triptychon -das bereits zweimal in Hargesheim aufgetreten ist-, bestehend aus Trompete (Björn Colditz), Posaune (Simon Gößling) und Orgel (Szilvia Tóth) barocke, klassische und romantische Kompositionen von J. Brahms, L. Mozart, J. Pachelbel u.a. Dabei erklingt die Bearbeitung der Ouverture aus der Feuerwerksmusik von G. F. Händel als Erstaufführung durch das Ensemble. Wir würden uns freuen, wenn Sie in großer Zahl mit uns das neue Jahr begrüßen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Frauengemeinschaften der Pfarrei Roxheim Am Mi., 12.01.11 findet um 14.30 Uhr für alle Frauengemeinschaften der Pfarrei das traditionelle „Singen mit Herrn Domann“ im Pfarrheim Roxheim statt, zu dem hiermit herzlich eingeladen wird. Natürlich gibt es auch wieder Kaffee und Kuchen. Kindertreff & Messdiener- & Gruppen in Hargesheim Messdienerstunde: Freitags, 17.00 - 17.45 Uhr Kindertreff (1. - 5. Klasse): Freitags, 16.00 - 17.00 Uhr Jugendtreff (13-16 Jahre) Freitags, 18.00 - 19.00 Uhr

■■ Katholische Pfarreien Spabrücken-Schöneberg

Pfarrbüro Spabrücken, Tel. 06706/96 01 07 Das Pfarrbüro ist vom 20.12.2010 bis 3.01.2011 geschlossen. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag 8.30 bis 12.00 Uhr Spabrücken: Donnerstag, 30.12., 18.30 Uhr Rosenkranzgebet, 19.00 Uhr Hl. Messe, bis 21.00 Uhr Eucharistische Anbetung Freitag, 31.12., 17.00 Uhr Festamt zum Jahresabschluss, 23.00-00.00 Uhr Meditativ gestaltete Gebetswache zum Jahreswechsel Samstag, 01.01., 17.00 Uhr Festamt Hochfest der Gottesmutter Maria Sonntag, 02.01., 10.00 Uhr Hochamt, 15.30 Uhr Kindersegnung, 18.00 Uhr Vesper / Rosenkranzgebet Kath. Öffentliche Bücherei Spabrücken, Klosterstr. Die Bücherei ist während der Weihnachtsferien geschlossen. Erste Öffnung im neuen Jahr: Mittwoch,12.01.11, 16.30 bis 18.00 Uhr; Samstag, 15.01.11, 18.00 bis 19.00 Uhr Münchwald: Samstag, 01.01., 10.00 Uhr Festamt zum Hochfest der Gottesmutter Maria Schöneberg: Sonntag, 02.01., 10.00 Uhr Hochamt Hergenfeld: Samstag, 01.01., 10.00 Uhr Festamt zum Hochfest der Gottesmutter Maria

■■ Kath. Pfarreiengemeinschaft Waldböckelheim-Sponheim-Weinsheim

Kath. Pfarrbüro St. Bartholomäus, Schloßstr. 1, 55596 Waldböckelheim, Tel.: 06758/249 E-Mail: kath.pfarrbuero.waboe@gmx.de Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr Pfarrer Carsten Peil, Pfarramt Roxheim, Tel: 0671/ 28457 Gemeindeassistent Mirko Backes, Pfarramt Waldböckelheim, Tel: 06758/249, Email: mirko.backes@bistum-trier.de Kindertagesstätte: Schloßstraße 3, 55596 Waldböckelheim Tel: 06758/6098, Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 7.15 Uhr -16.30 Uhr Donnerstag, 30.12., 18.30 Bockenau Abendmesse Freitag, 31.12., Silvester, Waldböckelheim 17.00 Feierl. Abschlussgottesdienst, Sponheim 18.30 Feierl. Abschlussgottesdienst, Weinsheim 18.30 Feierl. Abschlussgottesdienst ; M.: (6&7) L: W. Michel, Roxheim 00.00 Meditation zum Jahresschluss mit Te Deum


Rüdesheim 18 Samstag, 01.01., Neujahr 2011 - Hochfest der Gottesmutter Maria, Bockenau 10.30 Hochamt, Weinsheim 19.00 Vorabendmesse M: 8&1; L: S. Staab Sonntag, 02.01., 2. Sonntag nach Weihnachten, Sponheim 9.00 Hl. Messe, f. ++ Alois und Traudel Zahn, L.: T. Hettwer; KH: G. Henkel, Waldböckelheim 10.30 Hochamt; L: R. Staab, Kollekte für das Maximilian Kolbe Werk Montag, 03.01., Oberstreit 8.30 Hl. Messe Dienstag, 04.01., Sponheim 8.00 Rosenkranz, 8.30 Hl. Messe Mittwoch, 05.01., Waldböckelheim 8.30 Hl. Messe, 19.30 ökum. Friedensgebet (kath. K.) Donnerstag, 06.01., Erscheinung des Herrn (Epiphanie), Bockenau 18.30 Abendmesse Freitag, 07.01., Herz-Jesu-Freitag, Weinsheim 18.30 Abendmesse; M: 2; L: J. Nikolay Waldböckelheim: Dienstag, 04.01., 15.00 Seniorennachmittag im Hahn´schen Haus Sponheim-Bockenau: Haushaltsplan Sponheim-Bockenau Ab Montag, 20. Dez. 2010 bis einschl. Montag, 03. Jan. 2011 liegt der Haushaltsplan im Pfarrbüro in Waldböckelheim zur Einsicht offen.

■■ Ev. Gemeinde am Soonwald

Bergstraße 12, 55595 Winterbach (Ev. Gesellschaft) Regelmäßige Veranstaltungen Montag: 16.30 Kinderchor; 20.00 Uhr Vätergebetstreff; Dienstag: 19.30 Jugendkreis; Donnerstag: 18.30 Teenkreis; 14.30 Kindercafé (fällt in den Ferien aus); 20.00 Bibelkreis (erst wieder am 06.01.11); Freitag: 20.00 Posaunenchor; Samstag: 14.30 Jungschar; Sonntag: 10.00 Gottesdienst (parallel dazu Kindergottesdienst) Kontakt: T.O. Uhr (Pastor), Hauptstraße 47, 55566 Daubach (uhr@egfd.de), Tel.: 06756/158851; aktuelle Informationen: www.eg-am-soonwald.de

■■ Evangelisch-methodistische Kirche, Bezirk Bad Kreuznach-Mandel

Pastor Tobias Dietze, Agnesienberg 2a, 55545 Bad Kreuznach, Tel./Fax: 06 71 / 3 36 18, Internet: http://www.atlas.emk.de/emk_bad_kreuznach.html Regelmäßige Veranstaltungen: So 9:45 Uhr Gebetszeit vor dem Gottesdienst, 10 Uhr Sonntagsschule, Teenie-Time einmal monatlich nach Absprache, am 1. So im Monat Kirchenkaffee und Lobpreisgruppe; EmK- Nächstenhilfesammlung am letzten So im Monat, verschiedene Hauskreistreffen für alle Altergruppen, Infos dazu im Pastorat, Mi 19:30 Uhr Chorprobe, Do 18 Uhr Jugendtreff A-Team nach Absprache und Fr 18 Uhr Lobpreisgruppe, auch nach Absprache. Veranstaltungen: Silvester, 31.12.10, 19 Uhr Jahresschlussgottesdienst. So 2.1.2011, 10 Uhr Gottesdienst Vorschau: Allianzgebetswoche vom 9. - 16. Januar

Aus Vereinen und Verbänden ■■ TSV Bockenau

Wandern Samstag, 01.01.2011: Wanderung in Nieder-Wiesen Start: Gemeindezentrum Start für 5 + 10 km von 08:00 - 14:00 Uhr Sonntag, 02.01.2011: Wanderung in Allendorf Start: DGH Allendorf Start für 5 + 10 km von 08:00 - 14:00 Uhr, für 15 km bis 13:00 Uhr Erste Busfahrt 2011: Am Sonntag, 16.01.2011 fahren wir mit dem Bus zur Wanderung nach Dietkirchen. Anmeldungen an H. Kofke, TE. 6400.

■■ Freundeskreis der Bockenauer Rentner

Der Freundeskreis lädt ein zu seinem ersten Treffen im neuen Jahr. Wir treffen uns am Mittwoch, 05. Januar 2011, ab 15.00 Uhr bei Beate und Heinz-Adam Dockendorff.

■■ TuS 1919/51 e.V. Gutenberg

Tischtennis Wir gegen Wen? Kurze Pause Werte Tischtennisler: Auch „zwischen den Jahren“ bleibt für uns die Halle bis 31.12.2010 geschlossen. Wir sehen uns wieder am Mittwoch, den 05.01.2011 zu den gewohnten Zeiten. Bis bald Vorankündigungen für Januar 2011 05.01.2011 Tischtennisbeginn für alle 07.01.2010 Rückrundenstart der Aktiven, kein Tischtennis in der Halle 14.01.2010 Heimspiel der 2. Aktiven

Nr. 52/2010 19.01.2011 Heimspiel der 1. Aktiven 22.11.2011 Heimspiel der 3. Aktiven 28.01.2011 Tischtennisjuxturnier der Fußballer Kurzfristige Änderungen wie immer vorbehalten!

■■ SG ADS Hargesheim

Step-Aerobic - Vorankündigung Mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr. Die SG ADS Hargesheim startet am 17. Januar 2011 mit einer neuen Step-Aerobic-Gruppe. Sind Sie dabei? Wann? - jeden Montag von 18-19 Uhr Beginn: Montag, der 17.01.2011 Wo? - in der Gymnastikhalle der Alfred-Delp-Schule in Hargesheim, Zugang vom unteren Parkplatz (Südseite) Übungsleiterin: Julia Schwamberger Noch Fragen? Bitte Birgit Jost anrufen unter 0671-41189.

■■ TV Hargesheim 1910 e.V.

Hallo Walker! Am Mittwoch, den 6. Januar 2011, treffen wir uns zum Walken um 16 Uhr auf dem Wiesberg. Danach wollen wir uns gemütlich im Sportheim am Wiesberg niederlassen. P.S.: Ab Januar walken wir wieder jeden Mittwoch um 16.00 Uhr auf dem ADS-Gelände. Rückfragen unter 0671-29613

■■ Gartenfreunde Hargesheim

Neujahrsempfang am Samstag den 08.Jan. 2011 um 16.00 Uhr im Hargesheimer Eck.

■■ Orchesterverein „Harmonie“ 1929 Hergenfeld e.V.

Musikprobe ist am Dienstag, 04. Jan. 2011, im Gemeindehaus in Hergenfeld, 20.00 - 21.45 Uhr. Jugendorchester SOS/OVH Probe ist am Donnerstag 06. Jan. 2011 im Probenraum des SOS in Spabrücken, von 19 - 20 Uhr. Der OVH startet demnächst eine musikalische Früherziehung. Weitere Infos und Anmeldung bei Harald Schmitt 06706 1394. 10.01.2011 - 20 Uhr, OVH-Vorstandssitzung Gemeindehaus 23.01.2011 - 10.30 Uhr, OVH-Jahreshauptversammlung Gemeindehaus Weitere Termine und Infos zum OVH: www.ovh-hergenfeld.de

■■ TuS Oberstreit

Jahreshauptversammlung Zur Jahreshauptversammlung des TuS Oberstreit, am Samstag, den 15.01.2011 laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein. Beginn ist um 20:00 Uhr im Gemeindehaus zu Oberstreit. Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Totenehrung, 3. Protokollverlesung, 4. Jahresbericht, 5. Mitgliederehrung, 6. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer, 7. Entlastung des Vorstandes und Neuwahl, 8. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge, 9. Verschiedenes Änderungswünsche zur Tagesordnung können noch bis zum 13.01.2011 beim 1. Vorsitzenden H.-Werner Demand abgegeben werden. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme. IMPRESSUM: Die Heimat- und Bürgerzeitung mit den öffentlichen Bekanntmachungen sowie der Zweckverbände nach § 27 der Gemeindeordnung für Rhld.-Pfalz (GemO) vom 31. Jan. 1994 -GVBl. S. 153 ff.- und den Bestimmungen der Hauptsatzungen in den jeweils geltenden Fassungen, erscheint wöchentlich. Herausgeber, Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 56195 HöhrGrenzhausen, Postf. 1451 (PLZ 56203 Rheinstr. 41). Tel.: 0 26 24 / 911-0. Fax: 0 26 24 / 911-195. Internet-Adresse: www.wittich.de ANZEIGEN-eMail: anzeigen@wittich-hoehr.de Redaktions-eMail: ruedesheim@wittich-hoehr.de Verantwortlich für den amtlichen Teil: Verbandsgemeindeverwaltung, der Bürgermeister.Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil: Franz-Peter Eudenbach, unter Anschrift des Verlages. Verantwortlich für den Anzeigenteil: Annette Steil, unter Anschrift des Verlages. Innerhalb der Verbandsgemeinde wird die Heimat- und Bürgerzeitung kostenlos zugestellt; im Einzelversand durch den Verlag 0,60 Euro zzgl. Versandkosten. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Zeichnungen übernimmt der Verlag keine Haftung. Artikel müssen mit Namen und Anschrift des Verfassers gekennzeichnet sein und sollten grundsätzlich über die Verbandsgemeinde eingereicht werden. Gezeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder, der auch verantwortlich ist. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag erstellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z. Z. gültige Anzeigenpreisliste. Bei Nichtbelieferung ohne Verschulden des Verlages oder infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag. Gemäß § 9 Abs. 4 des Landesmediengesetzes für Rheinland-Pfalz vom 4.2.2005 wird darauf hingewiesen, dass Gesellschafter des Verlages und der Druckerei letztlich sind: Edith Wittich-Scholl, Michael Wittich, Georgia WittichMenne und Andrea Wittich-Bonk.


Rüdesheim 19

Nr. 52/2010

■■ Ev. Zunft von 1864 Roxheim

■■ Blasorchester Waldböckelheim 1984 e.V.

■■ Freie Wählergemeinschaft Rüdesheim FWG e.V.

■■ TuS Waldböckelheim

Die Jahreshauptversammlung 2011 der Ev. Zunft von 1864 Roxheim findet am Montag, den 3. Januar um 20:00 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Untere Kirchgasse 2, statt. Tagesordnung: Begrüßung, Anträge zur Tagesordnung, Jahresbericht 2010 und Bekanntgabe der Zunftmeister für das Jahr 2011. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen!

Zur Mitgliederversammlung am Montag, den 17. Januar 2011, um 20 Uhr in der Straußwirtschaft Herrmann, Rüdesheim, Kirchgasse 2 lade ich hiermit sehr herzlich ein. Folgende Tagesordnung ist bisher vorgesehen: TOP 1 Begrüßung, TOP 2 Annahme der Tagesordnung, TOP 3 Bericht der Vorsitzenden mit anschließender Aussprache, TOP 4 Bericht über die Arbeit im Gemeinderat, TOP 5 Bericht des Kassierers, TOP 6 Bericht der Kassenprüfer, TOP 7 Entlastung des Vorstandes, TOP 8 Verschiedenes Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich bis zu 4 Tage vor der Mitgliederversammlung bei der Vorsitzenden einzureichen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

■■ Soonwaldorchester e.V., Spabrücken

Einladung zur Jahreshauptversammlung Hiermit laden wir alle Mitglieder sehr herzlich zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung am Samstag, den 15. Januar 2011, um 20:15 Uhr in unser Vereinsheim ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Totengedenken, 2. Bericht der Chronistin, 3. Bericht der Dirigenten, 4. Bericht des Kassenwartes, 5. Bericht der Kassenprüfer, 6. Entlastung des Vorstandes, 7. Neuwahl des Vorstandes 8. Anträge und Verschiedenes. Anträge sind satzungsgemäß mindestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand schriftlich mitzuteilen. Der Vorstand würde sich freuen, möglichst viele Mitglieder an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

■■ Reservistenkameradschaft Soonwald, Spabrücken

Der traditionelle Umtrunk zum Jahreswechsel findet in diesem Jahr bereits am Donnerstag, 30.12.2010, ab 19:00 Uhr im RK-Heim statt.

■■ Sponheimer Carneval Verein e. V.

Büttenrednerstammtisch Unser Büttenrednerstammtisch findet am 30.12.2010 um 20.00 Uhr bei Jürgen Neugebauer statt.

Aufbau für unser Neujahrskonzert: Freitag, 31.12.2010 um 10.00 Uhr im Bürgerhaus Samstag, 01.01.2011 Neujahrskonzert um 18.00 Uhr im Bürgerhaus Waldböckelheim. Eintritt frei!

Abt. Leichtathletik Zum 34. Mal veranstaltet die Turn- und Sportgemeinde ihren Silvesterlauf. Seit 1977 ist es sowohl für aktive als auch für passive Laufbegeisterte zu einer festen Institution geworden, das Jahr mit dem sportlichen Ereignis in der Region ausklingen zu lassen. Start und Ziel ist das Gelände am Sportplatz. Begonnen wird ab 12.30 Uhr mit den Bambiniläufen, die Hauptläufe über 5000 und 10000 Meter werden um 14.00 Uhr bzw. 14.45 gestartet. Anmeldungen sind noch bei Frank Kunter, Tel 06758/803377 oder bis 30 Minuten vor dem Start in der Anmeldung möglich. Abteilung Karneval Das nächste Treffen für die Kinderkappensitzung ist am Donnerstag dem 30.12.2010 um 16:00 Uhr im Bürgerhaus. Das nächste treffen des Herrenelferates ist am 09.01.2011 ab 15:00 Uhr im Bürgerhaus nach dem Schmücken des Saales. Der Kartenvorverkauf für die Sitzungen ist am Samstag, dem 15.01. 2011, ab 14:00 Uhr bei Anne im Sportheim

■■ SV Wallhausen

Damengymnastik Zu unserem diesjährigen Neujahrsempfang treffen wir uns am Mittwoch, 05.01.2010, um 19:00 Uhr im Weingut Johannesberg - Weinstube Fam. H.J. Barth.

■■ Seniorenstammtisch Wallhausen

Der Seniorenstammtisch Wallhausen trifft sich am Dienstag, den 04.01.2011, |um 15.30 Uhr in der Gaststätte Zur Stadt Kreuznach bei Familie Donsbach. Jeder neue Teilnehmer ist herzlich willkommen.

■■ Volkstanzgruppe Weinsheim

Tanzen für Kinder von 6- bis 10 Jahren jeden Mittwoch von 16.00 - 17.00 Uhr im Gemeindehaus Weinsheim. Auskunft erteilt: Annette Fischer, Tel. 06758 / 8099998 und Helga Schowalter, Tel. 06758 / 6818.


Rüdesheim 20

■■ Katholische Familienbildungsstätte Bad Kreuznach

Englisch für Kindergarten- und Vorschulkinder Kinder können bis ca. zum 8. Lebensjahr Sprachen unbewusst und in muttersprachlicher Qualität erlernen. In dieser Kindergruppe wird mit einer weltweit erfolgreichen Methode gearbeitet. Die Kinder verreisen in ein Fantasieland und spielen, singen und basteln dort in Englisch, so dass sie die Sprache lebensnah und spielerisch leicht lernen. Es wird kein Lehrbuch oder sonstiges Material benötigt. Gruppenleitung: Evelyn Diehl, Dipl. Sozialpädagogin Zeit: montags ab 10.1.2011, jeweils 15.00 bis 16.00 Uhr. Englisch für Oma und Opa Es macht Spaß und es gibt viele gute Gründe auch im gesetzteren Alter Englisch zu lernen: vor einem Urlaub, um mit den Enkeln mithalten zu können, um sicherer am PC zu werden oder einfach aus Interesse an der Sprache. In sehr überschaubaren Gruppen und zur angenehmen Nachmittagszeit wird die Sprache mit für Alle interessanten Themen vermittelt - ganz ohne Lehrbuch und je nach Bedarf für Anfänger oder für Senioren mit Vorkenntnissen. Leitung: Evelyn Diehl, Dipl. Sozialpädagogin und Englischdozentin. Beginn ist am 10.1., 12.1. und 13.1.2011 (je nach Informationsstand) My day ist ein Wohlfühlnachmittag für Jugendliche Tipps für die richtige Pflege der Haut, zum typgerechten Make-up und zur Kleidung sind die Themen des Vormittags. Auf jede Teilnehmerin wird individuell eingegangen. Auch im Hinblick auf evtl. anstehende Bewerbungen kann dieser Workshop von Vorteil sein. Wann? Samstag, 15.1.2011, 10.00 bis 13.00 Uhr; Leitung: Marina Herrmann, Kosmetikfachberaterin und Visagistin Für alle Angebote gilt: Anmeldungen und ggf. benötigte weitere Informationen unter Tel.: 0671/ 8 38 28 40 oder per e-mail: info@ caritas-kh.de. Anmeldungen können nur bis eine Woche vorher berücksichtigt werden. Die Kurse finden in der Familienbildungsstätte im Zentrum St. Hildegard statt, Bahnstr. 26 in Bad Kreuznach

■■ DAV-Wanderung

So. 09.01.2011: Wanderung im Neuen Jahr Treffpunkt: 11.00 Uhr Sportplatz Rüdesheim/Nahe. Wanderstrecke ca. 10 bis 12 km, Einkehr und Abschluss. Weitere Informationen bei Hans Michelmann, Tel. 0671/62536 Do. 06.01.2010: Wanderung am Drei-Königs-Tag Treffpunkt 9.00 Uhr am Ende der Königsgartenstr. in Bad Münster a.St.Eberburg (Ebernburg, Friedhof, immer geradeaus bis zur Abzweigung / Weg zum Skulpturenpark). Wanderung über Birkerhof, Oberhausen, Lemberghütte, Schmittenstollen. Rucksackverpflegung. Einkehr in der Lemberghütte. Wegstrecke ca. 18 km. Weitere Informationen bei Jochen Teske, Tel. 06708/661716

Nr. 52/2010

■■ Internet-Café Bingerbrück

Neue Digital-Kamera! Und wie geht´s nun weiter? „Hilfe, der Kamera-Speicher ist schon vollgeknipst!“ Doch wie kommen jetzt die Bilder aus der Kamera raus - und ggf. wohin? Denn: die Bilder immer nur an dem kleinen Monitor der Kamera wie in einem Mäuse-Kino betrachten, reicht den meisten Besitzern auch schon bald nicht mehr. Die Lösung heißt: digital aufbereiten! Die Bilder also in den PC verschieben? In eine eMail als Datei-Anhang? Oder aufs Papier? Oder in den elektronischen Bilderrahmen? Und kann man die roten Augen, die vom Blitz herrühren, wegmachen? Oder den Fremden wegretuschieren, der sich halb in das Bild gemogelt hat? Das Internet-Café beantwortet diese und weitere damit zusammenhängende Fragen in einem Seminar: Montag, 27. Dezember, und Teil 2 am Mittwoch, 29. Dezember jeweils von 9:00 bis ca. 12:15 Uhr. Die Teilnehmer arbeiten mit dem kostenlos im Internet herunterladbaren Bildbearbeitungsprogramm GIMP - von Fachleuten oft dem teuren ProfiProgramm Photoshop™ als ebenbürtig bezeichnet. Wenn verfügbar, bitte USB-Stick mitbringen, damit der Teilnehmer die eigenen Arbeitsergebnisse aus diesem Seminar mit nach Hause nehmen kann; diese können aber auch per eMail nachgeliefert werden. Auch der eigene Laptop ist im Seminar möglich, aber bitte nur mit gebrauchsfertig installiertem GIMP! Anmeldung (wegen begrenzter Teilnehmerzahl!) und weitere Informationen: info@bingerbrueck-evangelisch.de oder Tel. 06721/992650

■■ BORRELIOSE SHG Kassel Stadt & Land e.V.

Gruppe Bad Sobernheim Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe findet statt am Mittwoch, 05.01 2011 um 18.00 Uhr in Bad Sobernheim, Auf dem Dörndich (ehem. BW - Kaserne), Haus 6. Thema: Allgemeine Gesprächsrunde für Fragen, Erfahrungs- und Informationsaustausch mit Frau Dr. Dhonau - Hermberg Alle Betroffenen und Interessierten sind herzlich eingeladen! Leitung: Maria Schäfer, Tel.: 06754/1710 und Hubert Collet, Tel.: 06784/7178

Allgemeines ■■ NABU-Regionalstelle Rheinhessen-Nahe

Welche Vögel kommen ans Futterhäuschen? Mitmachen bei der „Stunde der Wintervögel“ vom 6. bis 9. Januar! Vom 6. bis 9. Januar findet erstmals deutschlandweit eine „Stunde der Wintervögel“ statt. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden soll ausschließlich im Siedlungsbereich. Im Mittelpunkt stehen vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken, Rot-


Rüdesheim 21 kehlchen und Spatzen. Aber wo genau kommen Sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden, wie wirkt sich der Klimawandel auf die Wintervögel aus? „Je genauer wir darüber Bescheid wissen, desto besser können wir uns für den Schutz der Vögel einsetzen“, betont Rainer Michalski vom NABU Bad Kreuznach und Umgebung. In Bayern organisiert der Landesbund für Vogelschutz (LBV) die „Stunde der Wintervögel“ schon zum sechsten Mal. „Bereits die ersten Jahre brachten interessante Ergebnisse. So wurden überraschend viele und zunehmend mehr Vogelarten gemeldet, die sich offenbar den Zug in den Süden sparen. Solche Beobachtungen haben wir hier in Rheinhessen auch schon gemacht“, erläutert Rainer Michalski. „Die Mönchsgrasmücke zum Beispiel überwintert immer öfter bei uns und selbst das Hausrotschwänzchen wird gelegentlich gesichtet.“ Eine spannende Artengruppe sind die Wintergäste aus dem hohen Norden: „In manchen Jahren kommen Bergfinken, Erlenzeisige, Rotdrosseln und Seidenschwänze in großer Zahl zu uns“, berichtet Michalski. „Ob sie in diesem Winter auch Rheinhessen besuchen?“ An der Schwesteraktion „Stunde der Gartenvögel“ im Mai nehmen jedes Jahr über 40.000 Naturfreunde bundesweit teil. Einen ähnlichen Erfolg erhofft man sich nun von der Zählung jener Arten, die auch bei Kälte und Schnee bei uns aushalten. Außer Freude und Interesse an der Vogelwelt ist für die Teilnahme keine weitere Qualifikation nötig. Unter den Teilnehmern werden Bücher, Futtersäulen und andere Sachpreise verlost. Die Auswertung wird im Internet live zu verfolgen sein. Und so funktioniert die „Stunde der Wintervögel“: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert und an den NABU gemeldet, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können ab dem 06.01. im Internet unter www.stundederwintervoegel.de gemeldet werden. Telefonisch geht es am 8. und 9. Januar von 10.00 bis 18.00 Uhr kostenlos unter 0800-1157-115. Zur Unterstützung stehen online eine Zählhilfe, Porträts der häufigsten Arten sowie Tipps zur Winterfütterung und zum vogelfreundlichen Garten zur Verfügung. Teilnahmeschluss ist der 17. Januar. Faltblätter zur Aktion liegen in Bad Kreuznach und Umgebung an folgenden Orten aus: Kreisverwaltung Bad Kreuznach Stadtbibliothek Verbandsgemeinde Rüdesheim Verbandsgemeinde Langenlonsheim Verbandsgemeinde Bad Münster am Stein Hinweis an die Redaktion: Fotomotive mit typischen Wintervögeln stehen zum kostenfreien Abdruck unter www.nabu.de/presse/fotos zur Verfügung. Gerne können Sie die „Stunde der Wintervögel“ für eine Leser-Mitmachaktion nutzen. Eine Druckdatei eines postalischen Teilnahmecoupons erhalten Sie per E-Mail von presse@nabu.de.

Nr. 52/2010

Geschäftsübernahme Liebe Kundinnen und Kunden. Ich freue mich, Ihnen folgende Mitteilung machen zu dürfen: Ab dem 4.1.2011 übernehme ich den Friseursalon von Birgit Frischauf unter neuem Namen:

B-Style

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau Frischauf für das Vertrauen, das sie in mich setzt, bedanken. Unsere Dienstleistungen rund um das Haar, Pflege sowie Haarersatz stehen für uns auch in Zukunft im Vordergrund. Zur Eröffungsfeier am 3.1.2011 ab 13.00 Uhr möchte ich Sie hiermit ganz herzlich einladen.

B-Style · Inh. Britta Wild Bahnhofstr. 13 · 55566 Bad Sobernheim Telefon: 0 67 51/12 40

Öffnungszeiten Di. – Fr. 8.30 – 18.00 Uhr NEU! Sa. 8.00 – 13.00 Uhr

Ich wünsche Ihnen ein gesundes neues Jahr 2011

Ihre Britta Wild

Anzeige ausschneiden und bis zum 22.1.2011 als Gutschein für eine Hand- oder Kopfmassage einlösen. (pro Person ein Gutschein)

Familienanzeigen!

Geburtstag ng lobu it Ver e hz oc H Heimat-

Vielen

Geburt

Jub iläu m

Egal zu welchem Anlass – teilen Sie es jedem in Ihrer und Bürgerzeitung mit! Einfach bequem ONLINE BUCHEN: www.wittich.de

Dank

sage ich allen Gratulanten, die mich zu meinem

85. Geburtstag

mit Glückwünschen, Geschenken sowie Anrufen oder ihrem persönlichen Besuch erfreut haben. Ein besonderer Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr, dem Wanderverein und den Bockenauer Dorfmusikanten.

Heini Michel Bockenau, im November 2010

Jedes neue

B

rautkleid

€ 398,–

1000

Über traumhafte hochwertige Kleider bekannter Markenhersteller. Von Größe 36–52

Rini´s

Brautmoden

in Bendorf bei Koblenz Termin und Beratung nur nach telefonischer Vereinbarung unter 01 60/98 90 69 30 www.rinis-brautmoden.com


Rüdesheim 22

Nr. 52/2010

Wir wünschen allen Kunden,Freunden und Bekannten unseres Hauses einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

Hauptstraße 7 55595 Gutenberg Telefon 0 67 06 / 91 54 30 Montag Ruhetag Am 31. Dezember und am 1. Januar haben wir geschlossen.

10 Jahre

Zum3sinenwirt

10 Jahre

In Staudernheim/BooserAu

Direkt am Radweg Gemütlicher Biergarten zum Verschnaufen *Kaffee – Kühle Getränke – Eis* Telefon: 01 75/7 64 68 55

Elektrofahrradverleih – Erleben Sie das neue Fahrgefühl

Die einmalige Gelegenheit: Auch als hein utsc Geschenkg Ein Rundflug über die BUGA-Vorbereitung 2011 in Koblenz: Dieblich, Kobern-Gondorf, Vallendar, Festung Ehrenbreitstein, Deutsches Eck, Koblenzer Schloss, Lahnmündung, Schloss Stolzenfels. 1 Person €

45,- 2 Personen € 74,- 3 Personen € 87,-

Täglich Rundflüge – auch als Geschenkgutschein! Rhein-Mosel-Flug Flugplatz – 56333 Winningen

Terminvere inb erforderlic arung h!

Weitere himmlische Geschenkideen erhalten Sie unter 0 26 06 - 8 66

Eine Anzeige... ...im Mitteilungsblatt Rüdesheim bewirkt viel mehr, als Sie denken!

Tel. 02624/911- 0


Rüdesheim 23

Nr. 52/2010

w w w. d e r - t a k t . d e

06 71 / 8 96 05 60

Öfter mal mit Bus und Bahn! Nicht immer gleich ins Auto steigen: Ohne Stau und Parkplatzsuche ganz entspannt zum Weihnachtsbummel! Die schönsten Ziele und alle Infos: www.der-takt.de Ihr Takt vor Ort:

en igruppenkarte fahr in -M M R V r de it M gs montags bis freita n ne so er P 5 zu s bi d Wochenenden un an d un hr U 9 ab . s mit Bus & Bahn ag zt n ga en ag rt ie Fe fo.de Infos: www.vrmin


Rüdesheim 24

Nr. 52/2010

Möchten Sie Ihr Pferd verkaufen?

ige Anze 90 e s e i D t 19, koste

Dann sind Sie hier genau richtig!

Rasse: Araber O Hengst O Wallach Alter: 5 Jahre

O Stute X

Name: Monamour Vater: Moanes, Mutter: Nizma Kurzbeschreibung des Pferdes: Monamour ist eine kinderliebe, unerschrokkene und abgeklärte Stute, die leider noch r nicht geritten wurde, u aberteBodenarbeit kennt. Munds wartet nun auf eine Sie ist sehr gelehrig regelmäßige Beschäftigung. Preis: 2.000,- € Telefon: 0123/1234567

Nutzen auch Sie unsere Verkaufsanzeigen mit aussagekräftigem Farbfoto Ihres Pferdes. Die Fachzeitung Pferdeland erscheint mit einer Auflage von über 21.000 Exemplaren im nördlichen Rheinland-Pfalz und Teilen Hessens. Ihre Anzeige finden Sie dann automatisch in der nächsten Ausgabe. Pferdeland erscheint monatlich und liegt in Reitschulen, privaten Reitställen, Pferdesportfachgeschäften und an vielen anderen Stellen kostenfrei für jeden zum Mitnehmen bereit.

ter

Mus

ige Anze Diese t 35,00 koste

Rasse: Russischer Reit- und Deckhengst

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie an, O Hengst O Wallach O Stute Alter: 12 Jahre, Farbe: Braun, Stckm.: 1,60 m wir beraten Sie oder teilen Ihnen gerne mit, wo Sie X Name: Papagallo Vater: Pallatin 545, Mutter: Samira Pferdeland erhalten.

Telefon 0 26 24 / 9 11- 0 oder senden Sie eine Mail an: pferdeland@wittich.de

Kurzbeschreibung des Pferdes: Papagallo ist ein sehr sensibler und feiner Deckhengst. In der Dressur geht er in wundervollen GGA und ist superweich zu sitzen. Nur in allerbeste Hände zu verkaufen. Standort Meisenheim. Preis: 5.500,- € Telefon: 0123/1234567

Coupon für Pferdeanzeigen inkl. Farbfoto

40 B x 80 H 84 B x 80 H

19,90 35,00

Rasse:

Verkäufer

Geschlecht:

Alter:

Telefon

Farbe:

Stckm.:

Name:

Preis:

O Adresse drucken

O Nur Tel. drucken

Vater:

Straße / PLZ / Wohnort

Mutter:

Kurzbeschreibung:

Kto.-Inhaber Name Kreditinstitut BLZ Kto.-Nr. Unterschrift

19,90 € / 35,00 O Den Kostenbetrag von inkl. MwSt. habe ich in bar / per Scheck beigefügt. O Den Rechnungsbetrag bitte vom Konto abbuchen. Achtung! Fotos können nur gegen frankierten und adressierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Bitte senden Sie den Coupon per Post (Bargeld/Scheck/Bankeinzug) an:

VERLAG + DRUCK LINUS WITTICH KG Rheinstraße 41 · 56203 Höhr-Grenzhausen Text + Foto per Mail (mit Bankeinzug) an: pferdeland@wittich-hoehr.de


Rüdesheim 25

Nr. 52/2010

Einfach – schnell – bequem! Kleinanzeigen

unter

AZweb

online buchen:

www.wittich.de/Objekt468

KLEINANZEIGEN

ab 9,50 €

Rubrik gilt nur für Kleinanzeigen. Gilt nicht für Familienanzeigen (z.B. Danksagungen, Grüße usw.).

Hotline für Kleinanzeigen: 0 26 24 - 9 11 - 0 KFZ-Markt

Ankauf v. Gebrauchtwagen mit Motor- od. Getriebeschaden, mit hohen km. Tel.: 06431/971355

Top-Peugeot-306-Kombi-XR, aus 1. Hd., original 49 Tkm!, Bj. 99, TÜV/AU frei, Klima, CD, eFH, AHK, M+S, grünmet., super Zust., 2.600 5. Tel.: 0171/3114259

KLEINANZEIGEN ONLINE BUCHEN:

www.wittich.de

Unsere geplanten Busreisen im Frühjahr 2011 Februar 08.02.-12.02. 5 Tage Winterzauber Schweizer Berge 17.02.-20.02. 4 Tage Jungfernfahrt unserer neuen Reisebusse „Ins Blaue“ 18.02.-20.02. 3 Tage Berlin mit Möglichkeit Musicalbesuch Blue Men Group / Udo Lindenberg „Hinterm Horizont“ 25.02.-28.02. 4 Tage Bob-Weltmeisterschaft Berchtesgaden März 02.03.-07.03. 6 Tage Opatja / Istrien 03.03.-07.03. 5 Tage Cote d´Azur / Blumenriviera 07.03.-11.03. 5 Tage Winterzauber Schweizer Berge 09.03.-13.03. 5 Tage Cote d´Azur / Blumenriviera 11.03.-13.03. 3 Tage „Genfer Autosalon“ – ein Wochenende, das Männerherzen höher schlagen lässt! 11.03.-13.03. 3 Tage BOHR-„Roulette“ - 25 Jahre BOHR-Reisen 12.03.-16.03. 5 Tage Genfer See – „Palmen im Frühling“ 15.03.-21.03. 7 Tage Portoroz / Slowenien 18.03.-20.03. 3 Tage Musicalreise Hamburg 19.03.-20.03. 2 Tage „Die Wiege der Traumschiffe“ – Meyer Werft 23.03.-27.03. 5 Tage Traditionelle Saisoneröffnungsfahrt 25.03.-28.03. 4 Tage Krokusblütenfest Husum 26.03.-30.03. 5 Tage Insel Krk / Kroatien 27.03.-29.03. 3 Tage Dresden 30.03.-31.03. 2 Tage „Die Wiege der Traumschiffe“ – Meyer Werft 30.03.-03.04. 5 Tage Bayerischer Wald 30.03.-03.04. 5 Tage Toskana April 01.04.-03.04. 3 Tage Berlin mit Möglichkeit Musicalbesuch Blue Men Group / Udo Lindenberg „Hinterm Horizont“

Kaufe alles: KFZ, PKW, LKW, Busse, jeder Zust., auch defekt, bester Preis, Abmeldeservice. Tel.: 0671/4836898 auch WE Kaufe PKW aller Art, ab Bj. 94, ob Unfall oder Motorschaden. Wir zahlen bar. Tel.: 06747/951468, 0151/ 10641570

Ankauf Gebrauchtw. zu höchsten Preisen, aller Art, in jedem Zust., sof. Bargeld, Tel.: 0261/9888378, 0172/ 6526269 auch WE Achtung! VW-Sharan-TDI "family", aus 1. Hd., 96 kW, Bj. 05, TÜV/AU 01/ 12, 169 Tkm, scheckheftgepf., Klimaaut., Navi, Stereo, Sitz-Hzg., ABS, ISP, 8-fach ber., anthrazit, wie neu! 8.400 5. Tel.: 0171/3114259 Top-Opel-Corsa "Joy", 44 kW, Euro 2, Bj. 94, TÜV/AU neu, 238 Tkm, alle Inspek., Motor überholt, Stereo, 8fach bereift, türkismet., super gepfl., 1.200 5. Tel.: 0171/3114259

www.wittich.de Fiat Punto 60 SX, 44 kW, D3, Bj. 02, TÜV/AU neu, 134 Tkm, 3-trg., Servo, Airbag, e-FH, 8-fach ber., schwarzmet., 2.600 5. Tel.: 0171/3114259

Sehr geehrte Reisegäste, das Jahr 2010 geht langsam zu Ende und wir möchten es nicht versäumen, Ihnen vorher noch einen Einblick in unsere Reise-Planung für 2011 zu geben: 05.04.-07.04. 07.04.-10.04. 09.04.-16.04. 10.04.-14.04. 10.04.-14.04. 14.04.-18.04. 14.04.-20.04. 15.04.-17.04.

3 Tage 4 Tage 8 Tage 5 Tage 5 Tage 5 Tage 7 Tage 3 Tage

16.04.-18.04. 3 Tage 16.04.-21.04. 6 Tage 17.04.-21.04. 5 Tage 19.04.-24.04. 20.04.-24.04. 21.04.-25.04. 22.04.-24.04. 22.04.-24.04. 22.04.-25.04. 25.04.-27.04.

6 Tage 5 Tage 5 Tage 3 Tage 3 Tage 4 Tage 3 Tage

25.04.-29.04. 5 Tage 26.04.-01.05. 6 Tage 28.04.-02.05. 5 Tage 29.04.-01.05. 3 Tage

Dresden Frühlingserwachen in Südtirol Bad Füssing Kamelienblüte Lago Maggiore Bayerischer Wald Gardasee Italienische Riviera Blumencorso & Tulpenblüte Holland Musicalreise Hamburg Apfelblüte in Südtirol Alpen Panoramatour durch die Schweizer Berge Normandie - Äpfel, Parks & Gärten Osterreise nach Arzl im Pitztal Osterreise ins Weserbergland Ostern in Paris Osterreise ins Euro-Disneyland Osterreise ins Altmühltal Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz Hinterthiersee / Tirol Imst in Tirol Blumenmarkt in Bozen & Blütenzauber in Natz Musikwochenende im Thüringer Wald

Unser Reisekatalog 2011 Mitte Januar 2011 wird unser neuer Reisekatalog an unsere Kunden versandt. Interessenten können diesen kostenfrei anfordern. Unser Reiseinformationstag am 6. Februar 2011 2011 feiern wir unser nächstes Firmenjubiläum – 25 Jahre BOHR-Reisen. Feiern Sie mit uns – wir laden Sie dazu am Sonntag, 06.02.2011 zu unserem Reiseinformationstag auf die „BOHR-Insel“ ein.

Wir wünschen Ihnen allen ein gesundes und glückliches neues Jahr! Ihre Familie Bohr & alle Mitarbeiter

An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen · Telefon: 0 65 43 / 5 01 94 14 · www.bohr.de/reisebuero@bohr.de


Rüdesheim 26

Nr. 52/2010

24 Std. Kanal- und Abfluss-Sofortdienst

%

0671–92899928

Wir haben reduziert! Aktuelle Herbst-/Winterware

-30 %

www.kanal-belting.de

Kanal Belting GmbH-KH

Pflaster-, Garten-, Fettabscheider-Arbeiten

Erfolgreich bestanden!

Hauptstraße 20 · 55596 Waldböckelheim · Telefon + Fax: 0 67 58 / 15 50

Diplom, Abitur oder Meisterprüfung... ...solch ein Ereignis ist es wert, dass man Familienmitglieder, Freunde und Bekannte daran teilhaben lässt. Mit herzlichen Glückwünschen in Ihrer Wochenzeitung.

Voller Stolz selbst gestalten. Familienanzeigen ONLINE BUCHEN:

www.wittich.de

IMMOBILIEN HEUTE aus der Region für die Region

KAUFEN · VERKAUFEN · VERMIETUNG · MIETGESUCHE

Anzeigen-HOTLINE für Immobilien: 0

26 24 / 9 11 - 0

Viel Wohnung für wenig Miete Wohnanlage „Im Brühl“ in Waldböckelheim wurde umfassend renoviert Viel hat sich getan in der Wohnsiedlung im Brühl in Waldböckelheim. Die Wohnungen standen zum Teil sehr lange leer und mit ihrem ehemaligen negativen Image haben die frisch renovierten Häuser nichts mehr gemeinsam. Die Wohnanlage wurde im Juni dieses Jahres von Markus Mühlenhaupt, einem Immobilienunternehmer erworben und umfassend erneuert. Die Kosten dafür hat der Investor komplett alleine getragen - öffentliche Gelder wurden für die Renovierung nicht in Anspruch genommen. Zwei der drei Häuser haben bereits eine erneuerte Fassade. Die gut zugeschnittenen Wohnungen wirken nach der Renovierung nun viel heller. Die Badezimmer wurden komplett erneuert und neue Türen eingebaut. Eine neue effiziente Gasheizung erhöht den Wohnkomfort und spart Energie. Die Fußböden sind im Parkettstil gehalten und machen die 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen sehr wohnlich. Der große Garten wird durch eine regelmäßige professionelle Pfl ege aufgewertet und trägt zum positiven Erscheinungsbild der Wohnanlage bei. Attraktiv ist außerdem, dass keine Provision berechnet wird, da die Wohnungen direkt durch den Eigentümer vermietet werden. Aktuell sind nur noch zwei der insgesamt 18 Wohnungen frei. Wohnungssuchende können sich von der neuen Wohnqualität selbst überzeugen.

Terminvereinbarung unter: 01 60 / 8 80 55 22


Rüdesheim 27

Nr. 52/2010

Einbauküchen: Darf’s ein bisschen mehr sein?

Ihr Team von Hans Krempl Haustechnik Region Bad Kreuznach. Küchenstudios kommen und gehen. Wer sich auf diesem heiß umkämpften Markt behaupten will, muss schon etwas Besonderes bieten. Die Küchenstudios der Hans Krempl Haustechnik GmbH in Bad Kreuznach und Koblenz haben offensichtlich das richtige Erfolgsrezept gefunden. Denn seit über 30 Jahren bieten sie qualitativ hochwertige Küchen, die zu ihren Benutzern passen. Die „Küchenarchitekten“ der Krempl-Küchenstudios tun alles, damit sich die Besitzer einer neuen Einbauküche rundum wohl fühlen. Das fängt an bei der ausführlichen individuellen Beratung, geht über die sorgfältige Planung und endet bei der fachgerechten Montage durch geschulte Küchenmonteure. Danach hört die Servicebereitschaft aber noch lange nicht auf. Sollte sich nach Jahren beispielsweise ein „Wehwehchen“ bei einem elektrischen Hausgerät einstellen, kann Krempl nochmals punkten. Als einer der größten Ersatzteilversorger Deutschlands hat die Firma die richtigen Ersatzteile meist im riesigen Lager vorrätig und baut sie schnell und fachgerecht ein. Für die Initiative „Deutschland repariert – Elektrische Hausgeräte reparieren statt wegwerfen“ wurde die Hans Krempl Haustechnik GmbH übrigens im letzten Jahr mit dem Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Darüber hinaus findet der Umweltgedanke seine konsequente Fortsetzung im Angebot erneuerbarer Energien (Photovoltaik etc.). Dass die Wahl in den großzügigen Ausstellungen nicht zur Qual wird, dafür sorgen die qualifizierten Küchenberater mit gezielten Fragestellungen und Tipps in Hülle und Fülle. Egal, für welche Portemonnaie-Größe – Kompromisse bei der Qualität und beim Service gibt’s nie. Auch bei der Preisgestaltung heben sich die Krempl-Küchenstudios von anderen Anbietern ab. „Wir schlagen nicht vorher 60 Prozent auf, um hinterher reißerische 50 Prozent Rabatt anzubieten. Bei uns lautet die Devise vielmehr Qualität zum fair kalkulierten Preis“, erläutert Heiko Kreuscher, Leiter des Bad Kreuznacher Küchenstudios.

www.mks-kuechen.de

Ja: bei Hans Krempl Haustechnik GmbH Bleibt die eingangs gestellte Frage, ob es bei der neuen Einbauküche ein bisschen mehr sein darf. Bei den Krempl-Küchenstudios lautet die eindeutige Antwort: Ja, es darf – bei der Beratung und Planung, bei der Qualität und beim Service, bei der Individualität und nicht zuletzt bei der fairen Preisgestaltung. Die Küchenprofis um Heiko Kreuscher freuen sich immer wieder auf neue Herausforderungen. Zu finden ist diese sich wohltuend abhebende Küchenausstellung in der Industriestraße 12 in Bad Kreuznach. Tel. 0671/794-0. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9.00 bis 18.00 Uhr und Samstag, 9.00 bis 13.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Koblenz/Bad Kreuznacher Kücheneinrichter geht andere Wege

Ihr Küchenpartner seit über 30 Jahren in Koblenz und Bad Kreuznach

Koblenz: August-Horch-Str. 14 • 56070 Koblenz • Tel. 0261/8909-0 Bad Kreuznach: Industriegebiet • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/794-0


R端desheim 28

Nr. 52/2010


Mitteilungsblatt KW52 - 2010