Page 1

Die Volkshochschule der Verbandsgemeinde Eisenberg/Pfalz Vorsitzender: Walter Brauer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Eisenberg Telefon 06351 407-300 Leiter: Dr. Manfred Theis Telefon 06357 989003 (AB) E-Mail: manfred.theis@mtm-rosenthal.de Anschrift: VHS Eisenberg Verbandsgemeindeverwaltung Rathaus Hauptstraße 86 · 67304 Eisenberg Telefon: 06351 407-411 Fax: 06351 407-407 E-Mail: a.horst@vg-eisenberg.de www.vhs-eisenberg.de Geschäftszeiten: Montag bis Freitag:

8.30 - 12.00 Uhr

Montag und Dienstag:

14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag:

14.00 - 18.00 Uhr

Bankverbindungen: Sparkasse Donnersberg

(BLZ 540 519 90)

Kto.-Nr. 1 100 031

RV Bank Rhein-Haardt

(BLZ 545 613 10)

Kto.-Nr. 5 301 238

Volksbank Alzey

(BLZ 550 912 00)

Kto.-Nr. 7313 5109

Postbank Ludwigshafen

(BLZ 545 100 67)

Kto.-Nr. 4969-679

Hypo Vereinsbank

(BLZ 545 201 94)

Kto.-Nr. 1 610 159 091

1


Inhaltsverzeichnis 

Seite

Acrylmalerei 24 Aerobic 47 Akrobatik für Kinder 45 All you can paint! 23 Autogenes Training 36 Babbeln und Singen 27 Baumklettern mit dem Vizeweltmeister am Eiswoog 34 Bergfahrt 2011 17 Betriebssystem Windows XP oder Windows 7 65 Bewegungsspiele für Babys  43 Bildbearbeitung mit Photoshop Elements 72 Buchfühung 77 Computerclub 75 Computer-Schnupperkurs 64 Corel Draw 71 Deutsch als Fremdsprache 50 Englisch 51 Englisch für Kinder  54 Erlebnistag 34 Es tönen die Lieder, der Frühling kommt wieder mit Familie Halfmann  31 Europäischer Computerpass 76 Firmen- und Gruppenkurse 13 Fotofreizeit auf Großsegelschiff zu den holländischen Inseln 2011  20 Französisch 55 Frühlingsliedersingen mit Familie Halfmann  33 Gitarre 27 Hatha Yoga 36 Herbsttrail 32 Historischer Verein Rosenthal und Umgebung e. V.  21 Hörerinformation 8 Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz 14 Internet-Schnupperkurs 65 Italienisch 57 Kamingespräche 10 Konzert: Südamerikanische Harfenklänge am Eiswoog mit Rito Pedersen  30 Kräuterwanderungen 49 Menschenkenntnis und Selbsterkenntnis durch das Enneagramm 16

2


Inhaltsverzeichnis  Microsoft-Office: Access (Datenbank) Microsoft-Office: Excel (Tabellenkalkulation) Microfoft-Office: Makro-Programmierung Microsoft-Office: Serienbriefe Microsoft-Office: Power Point (Präsentation) Microsoft-Office: Word (Textverarbeitung) Microsoft Internet Explorer Basisseminar Microsoft Outlook: E-Mail und mehr Musik- und Opernkreis Nordic Walking für Einsteiger Notensatz mit Capella Operation Felswand Polnisch Polnisch für Kinder Polnische Kinder- und Jugendliteratur Programmieren in HTML, Javascript, PHP Qi Gong mit Freude für Arbeit und Beruf Rückenschule/Wirbelsäulengymnastik Russisch  Saxophon Segeltörn Pfingsten „Durch die kroatische Inselwelt“  Segeltörn „Nördliche Aegäis“  Schlafen in den Bäumen Sommercamp Spanisch Sport-Spiel-Gymnastik für Kinder Tabla Schnupperkurs  Taji Chuan Theaterprogramm Videofilme bearbeiten mit Premiere Elements Webauftritte mit einem CMS Weinseminar Winterbiwak Weihnachtsliedersingen mit Familie Halfmann

Seite 68 67 69 67 69 66 70 69 26 46 70 32 58 59 59 74 38 41 60 28 18 19 35 35 61 43 28 40 81 73 74 48 33 31

3


iba Fre

al Ka n

se Wa s

Str om

r

d

Verbandsgemeindewerke Eisenberg (Pfalz)

Ihr kompetenter Parner in Versorgungs- und Entsorgungsangelegenheiten für die Sparten Strom, Wasser und Abwasserbeseitigung, der Ihnen während der Öffnungszeiten Montag 8.30 bis 12.00 Uhr bis Mittwoch 14.00 bis 16.00 Uhr Donnerstag

8.30 bis 12.00 Uhr 14.00 bis 18.00 Uhr

Freitag

8.30 bis 12.00 Uhr

mit Rat und Tat zur Verfügung steht.

Informationsmaterial wie Broschüren und Faltblätter über aktuelle Energiesparthemen und Spartipps sind bei den

Verbandsgemeindewerken Eisenberg Schulstraße 18, Telefon 06351 407-100 kostenlos erhältlich und liegen für Sie bereit. Für darüberhinausgehende Fragen bieten wir Ihnen gerne unsere kostenlose Beratung an.

4


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Volkshochschule! Das Leben ist da, um Neues zu Lernen, sich weiter zu bilden und um ganz persönliche Ziele zu erreichen. Dabei wird Ihnen auch in diesem Jahr die Volkshochschule Eisenberg (Pfalz) zur Seite stehen. Sie lockt mit ihrem breit gefächerten Bildungsangebot nicht nur Bürgerinnen und Bürger aus dem Einzugsgebiet der Verbandsgemeinde Eisenberg (Pfalz) an, sondern auch aus den Nachbargemeinden. Wir bieten Ihnen zahlreiche Kursangebote für Anfänger, wie auch für Fortgeschrittene, welche Sie im Bereich der Freizeit, als auch in ihrer beruflichen Karriere anwenden können. Unsere Dozenten stehen Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite, um Ihnen neues Wissen mitzuteilen. Das VHS-Programm ist für alle Altersklassen bestimmt und fördert zugleich die Integration unserer ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Die Teilnahme an einem Kurs der Volkshochschule ist eine sichere Investition in Ihre Zukunft, sowie eine Weiterbildung für Ihre eigene Persönlichkeit. Im hinteren Teil des aktuellen VHS-Programms finden Sie das Theaterprogramm der Stadt Eisenberg (Pfalz) 2010/2011, in dem – da bin ich mir sicher – für jeden Geschmack etwas dabei ist. Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern des Programms der Volkshochschule Eisenberg 2010/2011 und ebenso viel Erfolg und viel Vergnügen bei Ihrer Weiterbildung. Ihr (Walter Brauer) Vorsitzender der Volkshochschule der Verbandsgemeinde Eisenberg (Pfalz)

5


6


Liebe Bürgerinnen und Bürger! Ich schreibe diese Worte während eines Segeltörns in den Gewässern von Dänemark. Dies ist eine Veranstaltung der VHS der Verbandsgemeinde Eisenberg, die ich als Kursleiter begleite. Aus erster Hand erlebe ich täglich, wie vielfältig eine solche Reise ist: Menschen aus allen Altersgruppen wachsen zu einer Crew zusammen, unser Umgang mit einer immerhin 18 m langen und 20 Tonnen schweren Segelyacht wird von Tag zu Tag geschickter, wir lernen Land und Leute kennen in einer Gegend, die keiner von uns zuvor besucht hat. Erfahrungen sammeln, soziale Kontakte aufbauen und pflegen, letztendlich also lernen, sind Lebenselexire, die uns bis ins hohe Alter fit und beweglich halten. Dies ist eines der Hauptanliegen unserer VHS, Sie, liebe Mitbürgerinnen und -bürger, dabei zu unterstützen. Deshalb haben wir auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Fort- und Weiterbildungsprogramm für Sie zusammen gestellt: Neben Altbewährtem finden Sie auch wieder einige neue Angebote in unseren Kategorien Wissenschaften, Kunst und Musik, Gesundheit, Computer und Büro sowie Allgemeinbildung – hochwertige Veranstaltungen für Jung und Alt zu akzeptablen Preisen. Wir würden uns sehr darüber freuen, Sie bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Bitte melden Sie sich an und besuchen Sie die Vorbereitungstreffen. Ab Ende August ist es auch möglich, sich online für die verschiedenen Kurse anzumelden. Sie laden sich von unserer neu gestalteten Homepage, den Anmeldebogen herunter, füllen ihn am Computer aus, unterschreiben und senden ihn oder bringen ihn in unsere Geschäftsstelle – oder Sie benutzen das Online-Formular direkt. Eine digitale Anmeldung gilt dabei ebenfalls als verbindlich. Bis dahin wünsche ich Ihnen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel (wie wir Seeleute zu sagen pflegen) und verbleibe mit freundlichen Grüßen, Ihr

Dr. Manfred Theis Leiter der Volkshochschule der Verbandsgemeinde Eisenberg (Pfalz)

7


HÖRER-INFORMATIONEN – Geschäftsbedingungen – • Die VHS ist eine selbständige Einrichtung der Verbands­gemeinde Eisenberg und gemäß rheinland-pfälzischem Weiter­bildungsgesetz staatlich anerkannt. • VHS-Hörer kann jeder werden ohne Rücksicht auf seine Vorbildung. • Das VHS-Arbeitsjahr hat zwei Semester. Jedes Semester umfasst 15 Arbeitswochen. In Schulferien finden normalerweise keine Veranstaltungen statt. • Das Herbstsemester erstreckt sich von September bis Dezember, das Folgesemester von Januar bis Juni eines jeden Jahres. • Anmeldungen können jederzeit erfolgen. Bitte beachten Sie die Anzeigen von Informationsveranstaltungen bei einigen Kursen! • Anmeldungen für die Kurse bitte an: VHS-Geschäftsstelle, Verbandsgemeindeverwaltung, 67304 Eisenberg, Hauptstr. 86, Tel. 06351 / 4 07 - 411 • Teilnehmer werden nur dann benachrichtigt, wenn der Kurs nicht zustande kommt. • Grundsätzlich sind nur schriftliche Anmeldungen verbindlich. • Die Entgelte finden Sie in der Kursbeschreibung ausgedruckt, ebenso Beginn, Dauer und Ort der einzelnen Veranstaltungen. Die Termine sind nicht verbindlich. Wenn es die Mehrheit der Teilnehmer wünscht, können diese auch verlegt werden. In diesem Fall kann von dem Kurs zurückgetreten werden. • Die im Arbeitsplan aufgeführten Termine sind nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich zugesichert werden. • Die Entgelte können erhöht oder die Kursdauer reduziert werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl unterschritten ist. Dieses wird von den Dozenten zu Anfang eines Kurses mit den Teilnehmern abgestimmt. • Die Mindestteilnehmerzahl für VHS-Kurse beträgt 5. • Kursentgelte sind bei der Anmeldung fällig und werden nur zurückerstattet, wenn der Kurs nicht zustande kommt. • Ermäßigung (10 % der Kursgebühr) erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende und Schwerbeschädigte auf Nachweis. • In sozialen Härtefällen kann auf schriftlichen Antrag das Kursentgelt reduziert werden.

8


• Zahlungen erfolgen in der Regel im Bankeinzugsverfahren, per Electronic Cash oder, insbesondere für Studienreisen, durch Überweisung unter Angabe der vollständigen Teilnehmeradresse und der Veranstaltungsnummer auf die Konten der Verbandsgemeinde Eisenberg: Sparkasse Donnersberg

(BLZ 540 519 90)

Kto.-Nr. 1 100 031

RV Bank Rhein-Haardt

(BLZ 545 613 10)

Kto.-Nr. 5 301 238

Volksbank Alzey

(BLZ 550 912 00)

Kto.-Nr. 7313 5109

Postbank Ludwigshafen

(BLZ 545 100 67)

Kto.-Nr. 4969-679

Hypo Vereinsbank

(BLZ 545 201 94)

Kto.-Nr. 1 610 159 091

• Die Volkshochschule übernimmt gegenüber den Teilnehmern aller Veranstaltungen keinerlei Haftung für Sach- und Personenschäden, Unfälle und Eigentumsverluste, ebenso nicht für Schadensersatzforderungen wegen kurzfristig ausgefallener Kurse. Das Parken in Schulhöfen geschieht auf eigene Gefahr. • In jedem Semester werden kurzfristig zusätzliche Bildungsveranstaltungen angeboten, die noch nicht in diesem Arbeitsplan aufgeführt sind. In der Presse, mit Plakaten und Rundschreiben machen wir darauf aufmerksam. • Weitere Arbeitspläne erhalten Sie kostenlos bei der Verbandsgemeindeverwal­tung Eisenberg, in den Eisenberger Banken, Schreibwarengeschäften und Buchhand­lungen, in der Bücherei sowie im seehaus forelle in Ramsen.

Seit über 50 Jahren!

Attraktive Weiterbildung damals, heute und auch morgen!

9


Was sind Kamingespräche? Kamingespräche am Eiswoog bringen Menschen mit gleichen Interessen zusammen. Im Gegensatz zum traditionellen Vortrag, bei dem man nicht weiß, wer neben einem gesessen hat, lernt man die Menschen am Tisch kennen und kann in der längeren Pause bei einem Glas Wein oder ein Abendessen auch mit diesen ins Gespräch kommen, bevor man sich dann noch mal bis ca. 21:30 dem Referenten zuwendet, oft mit neuen Gedanken zum Thema, die am Tisch entstanden. So sind schon vielfach Freundschaften oder gemeinsame Aktionen entstanden. Auch ist meistens ein persönliches Gespräch mit dem Referenten möglich. Ablauf: 19.00 - 20.00 Uhr Einführung in das Thema und Beginn des Gesprächs, 20.00 - 20.30 Uhr Möglichkeit für Gespräche am Tisch, ab 20.30 Uhr Fortsetzung des Gesprächs in der großen Runde. Anmeldung: seehaus forelle, Telefon 06356-60880, info@seehaus-forelle.de Der Eintritt ist frei

Gedanken zum Euro und zur Sicherheit der Sparer Veranstaltung 01.01.01: Dienstag, den 05. Oktober 2010 Was bewegt uns in Bezug auf den Euro? Was können wir glauben? Nur wenige Menschen vertrauen noch den Medien. Die Sorge um den Erhalt des Vermögens wächst. Kann man es sicher anlegen? Goldkäufe in großem Ausmaß dokumentieren die allgemeine Unsicherheit. So ist es spannend zu hören, was jemand zu sagen hat, der tagtäglich mit diesem Thema zu tun hat und Entscheidungen fällt. Referent: Günther Bolinius

Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Donnersberg

Regionales Handeln in globaler Verantwortung – Mit Klimaschutzpolitik gewinnen in Rheinland-Pfalz

Kamingespräche

Veranstaltung 01.01.02: Donnerstag, den 28. Oktober 2010 Der Wandel des globalen Klimas stellt eine der größten Herausforderungen der Menschheitsgeschichte dar. Menschen, Gesellschaften und Lebensräume rund um den Globus werden in unterschiedlichem Umfang betroffen sein. Sind globale Entwicklungen im regionalen Kontext beeinflussbar? Wie können wir Klimaschutz und Anpassungsstrategien in Rheinland-Pfalz gestalten? In einem Plädoyer für eine aktive Rolle aller Bürgerinnen und Bürger und in Überzeugung für die Handlungsmaxime „Global denken - lokal handeln“ wird eine Referentin zu Wort kommen, die von Kopenhagen bis zum Eiswoog auf allen Ebenen der Klimapolitik zu Hause ist. Referentin: Margit Conrad

10

Ministerin für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz


Veranstaltung 01.01.03: Montag, den 22. November 2010 Das Grundgesetz garantiert Gleichbehandlung in allen Lebensbereichen und gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe aller im Lande lebenden Menschen. Dennoch zeigt die Realität ein anderes Bild: Kinder aus sozial schwachen oder zugewanderten Familien sind weniger erfolgreich in der Schule, finden schwerer einen Ausbildungsplatz und studieren seltener als die Kinder einheimischer Eltern. Was sind die Gründe und Hintergründe dieser Tatsachen? Liegen die Ursachen bei den Betroffenen? Oder bei den Bildungseinrichtungen? Referentin: Irmgard Ruin-Koch ist Pädagogin und hat nach Zeiten als Lehrerin in der Ausbildung von Referendarinnen und Referendaren gearbeitet. Ihr Schwerpunkt heute ist Interkulturelle Bildung in der Lehrerfortbildung. Sie setzt sich für eine kritische Reflexion der Beteiligung der staatlich organisierten Bildung an der Herstellung von Chancenungleichheit ein.

Anforderungen an ein Wirtschaftsunternehmen im aktuellen Umfeld – Wirtschaftliche, sozialpolitische und ethische Fragestellungen Veranstaltung 01.01.04: Montag, den 10. Januar 2011 Die Wirtschaft befindet sich in einem dramatischen Umbruch. Die Globalisierung der Märkte, die Veränderungen der Familienstrukturen und der Wertewandel in der Gesellschaft verändern die Arbeitswelt. Die Unternehmen müssen sich auf diese Situation neu einstellen Um Prognosen zu machen, muß es daher um eine ganzheitliche Betrachtung unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, sozialpolitischer und ethischer Fragestellungen gehen. Referent: Andreas Hecker

Geschäftsführer der Firma Gienanth GmbH, Eisenberg

Die Pfalz in der französischen Revolution 1796 – 1814 Veranstaltung 01.15.01: Montag, 21. Februar 2011 Die frz. Revolution führte für die Pfalz zur Zugehörigkeit zu einem großen geschlossenen Wirtschaftsraum und in die Umsetzung der politischen Ideen Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Noch heute ist z.B. der Bezirksverband Pfalz ein letztes Überbleibsel der französischen Verwaltungsstruktur. Wir hatten als erste in Deutschland Schwurgerichte. Die moderne Justiz hat darin ihren Ursprung. Der Code Napoleon galt bis zur Einführung des BGB und war hier war prägender als in allen anderen Landschaften Deutschlands. Referent: Karl Scherer

Direktor a. D. des Instituts für Pfälzische Geschichte Kaiserslautern

11

Kamingespräche

Versprochene Chanchengleichheit – zur Konstruktion von Ungleichheit in Schule und Bildung


Die Lebensmitte, die Chance auf eine positive Neugestaltung Therapieansätze zur Überwindung des Tiefs Veranstaltung 03.00.10: Dienstag, den 22. März 2011 Sowohl Frauen als auch Männer leiden in dieser Zeit unter bis dato nicht gekannten Symptomen, zum Teil auch schweren Krankheiten, die sich mit Naturheilverfahren sehr gut behandeln lassen. So kann mit neuer Energie ein glücklicher Lebensabschnitt beginnen. Referentin: Dr. Beate Oppermann

Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheil

Meisterbetrieb mit Tradition

Kamingespräche

RIPPERTERSTRASSE 47 e 67304 EISENBERG

TELEFON TELEFAX

12

06351 7203 06351 7412

ELEKTROINSTALLATIONEN ELEKTRO-GROSS u. KLEINGERÄTE TV – VIDEO – HIFI LEUCHTEN IN GROSSER AUSWAHL SAT u. ANTENNENTECHNIK ZUVERLÄSSIGER KUNDENDIENST SÄMTLICHER FABRIKATE


Unser Angebot Sie können auf einen der ausgeschriebenen Kurse zurückgreifen; wir gestalten Firmenseminare jedoch gerne auch nach Bedarf. Sie bestimmen den Inhalt, das Ziel und die Zeit. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit alle Details abgestimmt werden können. Gerne kommen wir zu einem unverbindlichen, persönlichen Beratungs­gespräch bei Ihnen vorbei. Wir möchten insbesondere auf unser umfangreiches Kurs- und Seminarangebot in folgenden Bereichen hinweisen: Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch): Fachgebiete 4.04 – 4.26 Computerkurse: Fachgebiet 5.01 Buchführung: Veranstaltungsnr. 5.05.01, 5.05.02 Zeitliche Möglichkeiten Alle Kurse können grundsätzlich als Vormittags-, Nachmittags- oder Abendseminar gestaltet werden. Für einige Kurse bietet sich auch die Möglichkeit von Tages- oder Wochenendseminaren. Diese Kurse legen wir zeitlich individuell in Abstimmung mit Ihnen fest. Veranstaltungsort Computerkurse finden üblicherweise im Bürgerhaus in Eisenberg statt. Wir schulen an 12 vernetzten Rechnern. Der Schu­lungs­raum ist mit allen notwendigen Hilfsmitteln ausgestattet. Auf Wunsch halten wir Seminare aber auch in Ihrem Haus ab. Veranstaltungsorte für andere Kurse werden individuell in Abstimmung mit Ihnen festgelegt. Kosten Für Computerkurse berechnen wir unabhängig von der Teilnehmerzahl (möglichst nicht unter 5 bis maximal 12 Personen) 65 Euro je Unterrichtsstunde. Dieser Preis ist inklusive Trainer und Schulungsraum. Für andere Kurse berechnen wir unabhängig von der Teilnehmerzahl 50 Euro je Unterrichtsstunde zuzüglich ggf. anfallender Raummieten. Unterrichtsmaterialien, insbesondere Bücher, sind in diesen Preisen nicht enthalten. Haben Sie weitere Fragen, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Dr. Theis, Leiter der VHS, Tel.: 06357/989003 (AB) Anita Horst, Tel.: 06351/407-411

13

Firmen- und Gruppenkurse

Firmen- und Gruppenkurse


Integrationskurse Deutsch

Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz

Voneinander lernen – gemeinsam leben Die neu zugewanderten AusländerInnen und SpätaussiedlerInnen, die nach Deutschland einreisen, kommen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Daher sind Orientierungspunkte, die den gesamten Prozess der Integration strukturieren, besonders wichtig. An erster Stelle steht das Erlernen der gemeinsamen Sprache Deutsch, die den Zugang zu allen gesellschaftlichen Bereichen öffnet und die Integration fördert. Das neue Zuwanderungsgesetz regelt seit dem 01.01.2005 die Integrationsangebote für Zugewanderte. Die sprachliche Integration besteht aus einem Sprachkurs zur Vermittlung ausreichender Sprachkenntnisse sowie einem Orientierungskurs zur Vermittlung von Wissen zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur. Der Integrationskurs umfasst den Basis- und Aufbausprachkurs von insgesamt 600 Stunden sowie den Orientierungskurs mit 30 Stunden. Der Sprachkurs schließt mit einem Abschlusstest auf dem Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens ab und mit einem Test zum Orientierungskurs. Unser Kursziel: Gute deutsche Sprachkenntnisse und Kenntnisse des Rechts- und Gesellschaftssystems sind ein unabdingbares Instrument, dem Ziel der gleichberechtigten Teilhabe und Chancengleichheit näher zu kommen. Gute Sprachkenntnisse steigern die Chancen zur Integration in den Arbeitsmarkt und sind die Grundlage für eine erfolgreiche Bildungskarriere. Wie lange dauert der Kurs? Basiskurs: Aufbaukurs: Orientierungskurs:

300 Stunden 300 Stunden 45 Stunden

Und das sind die konkreten Inhalte Basiskurs: Persönliche Kontakte; Essen und Trinken; Alltags- und Freizeitsituationen; Arztbesuch; Schule und Ausbildung; Wohnort Aufbaukurs: Einkaufssituationen; Geldangelegenheiten; Wohnungssuche; Arbeitssuche; Politik und Gesellschaft; Lebenssituationen Orientierungskurs: Wissensvermittlung zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur Deutschlands und der EU Zielgruppen und Kosten: Zu den Kursen können sich grundsätzlich alle anmelden, die Deutsch erlernen oder ihre Kenntnisse verbessern wollen.

14


Für Personen, die nach dem neuen Zuwanderungsgesetz eine Bestätigung zur Teilnahmeverpflichtung oder -berechtigung vorlegen und kostet je Stunde 1 Euro. In bestimmten Fällen kann auf Antrag auch ein Erlass dieses Eigenanteils vom Bundesamt bewilligt werden.

ANMELDUNG: Volkshochschule Eisenberg, Rathaus, Frau Horst, Tel.: 06351/407-411

9 9 9 9 9 9 9 9

Einkommensteuererklärung Buchführung und Jahresabschluss Lohnbuchhaltung Vertretung bei Steuerstrafverfahren Existenzgründungsberatung Beratung zur Altersvorsorge Erbschaft- und Schenkungsteuer und vieles mehr, fordern Sie uns. … Hans-Böckler-Str. 7, 67304 Eisenberg Tel. 06351/13070 - email: kanzlei@delanue.de

15

Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz

Kosten:


01.07 Psychologie Menschenkenntnis und Selbsterkenntnis durch das Enneagramm Veranstaltung 01.07.01 Montag, 08. November 2010, 18.30 - 21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße 19 Veranstaltung 01.07.01 Freitag, 18. Februar 2011, 18.30 - 21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße 19 Das Enneagramms, eine leicht verständliche Persönlichkeitstypologie, ist das Ergebnis einer sich über 1600 Jahre erstreckenden sorgfältigsten Beobachtung menschlichen Verhaltens und Denkens. Es beschreibt detailliert die Besonderheiten und unterschiedlichen Verhaltensmuster und Sichtweisen von insgesamt neun verschiedenen Persönlichkeitstypen. Mit Hilfe dieses Wissens kann jeder Mensch eine ganze Menge Neues über sich selbst erfahren, was ihm bisher überhaupt noch nicht bewusst war, und es fällt ihm leichter, wünschenswerte Verhaltenskorrekturen und Einstellungsänderungen in Angriff zu nehmen. Aber auch die Verhaltens- und Denkweisen anderer Menschen lassen sich leichter erklären, und es gelingt, besser mit anderen umzugehen und klarzukommen.

Politik – Gesellschaft – Umwelt

Hauptsächlich in humorvoll-lockerem Vortragsstil werden an diesem Abend die neun Persönlichkeitstypen des Enneagramms vorgestellt sowie dessen Systematik und dessen Anwendungsmöglichkeiten und Nutzen erläutert. Dozent:

Gerhard Ahnen

Dauer: 12 € pro Teilnehmer

1 x 3 ZST

16


Bergfahrt 2011 – Herausforderung in den Alpen Tennengebirge – Dachsteingebirge – Gosaukamm Veranstaltung 1.10.01 Samstag, 20. bis Mittwoch 24. August 2011 Ablauf: 1. Tag: Anfahrt nach Werfen im Salzach-Tal. Auffahrt zur „Eisriesenwelt“ und Höhlenbesuch. Übernachtung im Dr. F Ödelhaus 2. Tag: Aufstieg in das Tennengebirge. Verkarstete Hochfläche mit zahlreichen Dolinen. Ohne wesentliche Höhenunterschiede über Leopolg Happisch Haus / SchäferHütte / Wengerscharte / Tauernscharte zur H. Hackl-Hütte auf einem Felsbalkon hoch über dem Salzachtal. Herrlicher Tiefblick und Fernsicht zu den Niederen und Hohen Tauern. 3. Tag: Abstieg in das Lammer-Tal nach Lungötz. Taxi-Fahrt bis zum Parkplatz „Pommer“. Auf Fahrweg aufwärts zur Stuhlalm-Hütte. 4. Tag: Eindrucksvoller Weg durch den westlichen Gosau-Kamm. Über eine interessante Steiganlage auf den Großen Donnerkogel. Abstieg zur Gablonzer-Hütte. Seilbahnfahrt nach Gosau. 5. Tag: Heimfahrt; unterwegs Mittagessen. Gehzeiten zwischen 4 und ca. 9 Stunden pro Tag (inkl. Pausen!) Voraussetzungen: gesunder Kreislauf; physische Belastbarkeit; Trittsicherheit; Schwindelfreiheit; Teamgeist; ausreichender persönlicher Versicherungsschutz; Minderjährige nur mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Alpin-Ausrüstung kann geliehen werden! Leistungen: 4 Hüttenübernachtungen mit Abendessen und Frühstück; Seilbahnfahrten; Eintrittskosten; Taxi-Fahrt An- und Rückfahrt: Fahrgemeinschaften. Die hier anfallenden Kosten sind im Teilnehmerpreis nicht enthalten. Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 8 Personen Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Kosten: 275 € (zzgl. 5 € Verwaltungskostenanteil) 2 Infoabende Leitung: Walter Dietz, Hauptstraße 50, 67304 Eisenberg, Tel. 06351-42930

17

Studienreisen

1.10 Länderkunde/Geographie


Segeltörn Pfingsten „Durch die kroatische Inselwelt“ Veranstaltung 1.10.02 Samstag, den 11. Juni bis 18. Juni 2011 Da die Anzahl der verfügbaren Kojen naturgemäß beschränkt ist, werden wir Anmeldungen in der Reihefolge des Eingangs berücksichtigen. Segelkenntnisse sind nicht erforderlich. „Greenhorns“ erwerben während dieser Reise unter Anleitung erfahrener Skipper grundlegende Kenntnisse im Umgang mit einer großen Yacht, erfahrene Segler können ihre Manöverpraxis optimieren und Kenntnisse der Bootsführung und Navigation vertiefen. Zudem gibt es drei obligatorische Vorbereitungstreffen, während denen u. a. die notwendigen theoretischen Kenntnisse vermittelt werden. Voraussetzungen: - Teamgeist und Crewfähigkeit - Keine Angst vor Seekrankheit - Kein übertriebenes Hygienebedürfnis - Keine Klaustophobie - Durchschnittliche Gesundheit und Belastbarkeit - Schwimmen - Ausreichender persönlicher Versicherungsschutz Leitung: Dr. Manfred Theis (06357/989003) Kosten (anteilige Bootscharter): ca. 300 Euro pro Person und Woche zzgl. Anreise und Ausgaben vor Ort etc.

Studienreisen

Info-Abend:

18

12.02.2011, 19.00 Uhr Gaststätte Göllheimer Häuschen


Veranstaltung 1.10.03 Samstag, den 10. September bis 01. Oktober 2011 Ab Athen/Lavrion nach Rhodos Da die Anzahl der verfügbaren Kojen naturgemäß beschränkt ist, werden wir Anmeldungen in der Reihefolge des Eingangs berücksichtigen. Anmeldeschluss ist Anfang Mai 2010 (nach der Vorbesprechung). Segelkenntnisse sind nicht erforderlich. „Greenhorns“ erwerben während dieser Reise unter Anleitung erfahrener Skipper grundlegende Kenntnisse im Umgang mit einer großen Yacht, erfahrene Segler können ihre Manöverpraxis optimieren und Kenntnisse der Bootsführung und Navigation vertiefen. Zudem gibt es drei obligatorische Vorbereitungstreffen, während denen u.a. die notwendigen theoretischen Kenntnisse vermittelt werden. Voraussetzungen: - Teamgeist und Crewfähigkeit - Keine Angst vor Seekrankheit - Kein übertriebenes Hygienebedürfnis - Keine Klaustophobie - Durchschnittliche Gesundheit und Belastbarkeit - Schwimmen - Ausreichender persönlicher Versicherungsschutz Leitung: Dr. Manfred Theis (06357/989003) Kosten (anteilige Bootscharter): ca. 300 Euro pro Person und Woche zzgl. Anreise und Ausgaben vor Ort etc. Info-Abend:

25. Juni 2011, 19.00 Uhr Gaststätte Göllheimer Häuschen

19

Studienreisen

Segeltörn „Nördliche Aegäis“


Fotofreizeit auf Großsegelschiff zu den holländischen Inseln 2011 Digitalfotografie zum Ausprobieren Veranstaltung 1.10.04 Freitag, den 15. Juli bis Freitag, den 22. Juli 2011 Veranstaltung 1.10.05 Freitag, den 22. Juli bis Freitag, den 29. Juli 2011 Veranstaltung 1.10.06 Freitag, den 29. Juli bis Freitag, den 5. August 2011 Veranstaltung 1.10.07 Freitag, den 5. August bis Freitag, den 12. August 2011 Veranstaltung 1.10.08 Freitag, den 12. August bis Freitag, den 19. August 2011 Einen besonderen Leckerbissen der Fotodidaktik bietet dieser Fotokurs. Auf einem 26-Mann/Frau - Segelschiff finden im Juli und August interessante Fotofreizeiten statt. Die Kurse dauern jeweils eine Woche. Es werden weder Kenntnisse im Fotografieren noch im Segeln vorausgesetzt. Mit einem geräumigen Klipper segeln die Teilnehmer zu den niederländischen Inseln Mit Fahrrädern geht es quer durch die Inselwelt zu Leuchttürmen und Stränden, zu Dünen und Naturreservaten. Eine Fülle der herrlichsten Fotomotive auf dem traditionellen Segelschiff, in den malerischen Häfen und im Wattenmeer werden aufgegriffen und fotografisch umgesetzt. Dabei gibt es Tipps für digitale Anfänger und Fortgeschrittene von der Aufnahmetechnik bis zur Bildbearbeitung. Hochwertige Digitalkameras können ausgeliehen werden. Der Fotokurs kostet incl. Schiff, Fahrradtour, voller Verpflegung und Übernachtung und Hafengebühren und Fotokurs 875.- €

Studienreisen

Anmeldung und Information: Foto-Segel-Team Hildesheim, Hinterm Kirchdorf 12, 31139 Hildesheim, Tel. 05121-63209; Fax: 05121-63460 E-mail: fotosegeln@online.de

20


Historischer Verein Rosenthal und Umgebung e. V. Veranstaltung 1.11.01 Der Arbeitskreis trifft sich regelmäßig jeden 1. Montag jeden zweiten Monats um 20 Uhr im Haus Isenburg, Fr.-Ebert-Str. 28, Eisenberg Gebührenfreier Arbeitskreis Der seit 144 Jahren bestehende Verein bemüht sich um den Erhalt und die Bewahrung von Geschichte und ihren Zeugnissen in unserer näheren Umgebung. Von den über 20 geschichtlich interessanten Orten um Eisenberg und Göllheim, darunter 10 Burgen und Burgstellen, besitzt der Verein die Kirchenruine Rosenthal. Als Hauptaufgabe stellt sich der Unterhalt und die Pflege der Klosterruine in Rosenthal und die Betreuung des Römermuseums im Haus Isenburg, in dem viele Funde aus dem Eisenberger Raum ausgestellt sind. Dazu treffen sich die Mitglieder regelmäßig jeden 2. Montag im Monat. Fahrten zu historischen Stätten, Museumsbesuche und gesellige Veranstaltungen bereichern das Vereinsleben. Durch die Veranstaltung von Open Air-Konzerten im Sommer, das weithin bekannte Weihnachstläuten am 24. Dezember, Führungen und Vorträge versucht der Verein sich bekannt zu machen und neue Mitglieder zu gewinnen. Mit sehr großem Interesse und mit der Durchführung von Vorträgen in Zusammenarbeit mit der VHS der Verbandsgemeinde Eisenberg verfolgt er auch die aktuellen Ausgrabungen der römischen Siedlung in Eisenberg durch das Denkmalamt Speyer. Wenn Sie Interesse haben an Geschichte, Kulturdenkmälern, Ausgrabungen und der Pflege und Instandhaltung historischer Stätten, kommen Sie einfach zu einem Treffen. Die Mitgliedschaft kostet pro Jahr 15 Euro. Kontaktadressen: Norbert Kreiselmayer, Tel. 06351/5044 oder Gerhard Scheifling, Tel. 06351/41871 und Tel. 06351/407401 oder Werner Rasp, Tel. 06351/8453.

21

Studienreisen

01.11 Heimatkunde


>HS[OLY:[LJRKVZLU2VTIPUH[PVULU KHTP[OpUNLU:PLHSSLZHI -\UR[PVULU VOUL3PTP[ )LZ[Â&#x2026;JRIHYTP[! 0UK\Z[YPHS,[OLYUL[ :[LJR]LYIPUKLYU 91*H[ 4VK\SLU <:)4VK\SLU ,PUIH\WSH[aMÂ&#x2026;Y9,. ^HOS^LPZLIPZTH_ _ (,ILPKZLP[PN *,,(UIH\KVZLU IPZTH_( 1LKL2VTIPUH[PVUPZ[ [`W\UKZ[Â&#x2026;JRNLWYÂ&#x2026;M[ 7YÂ&#x2026;MWYV[VRVSSL KVR\TLU[PLYLU KPL:PJOLYOLP[ TP[\UKVOUL .YPMMLYOpS[SPJO

4HKL PU .LYTHU`

22

.DOHQGHU'BLQGG

ZZZZDOWKHUZHUNHGH PDLO#ZDOWKHUZHUNHGH




All you can paint! Für Anfänger und Fortgeschrittene Mischtechniken: Acryl – Spachteln – Strukturpaste Veranstaltung 02.05.01 Freitag, 03. September 2010, 16.00 - 18.00 Uhr, Ort wird bekannt gegeben Veranstaltung 02.05.02 Freitag,03. September 2010, 18.15 - 20.15 Uhr, Ort wird bekannt gegeben In diesem neuen Kurs werden Sie in die Technik zum Malen mit * allen Mitteln * eingeführt. Ob Sie nun schöne Acrylfarben, Aquarellfarben, Gouache, Ölkreide, oder/und Strukturpaste bevorzugen, es erwartet Sie freitags eine Fülle von neuen Motiven, z. B. Landschaft, Stilleben, Figur, Akt, gegenständliche bis hin zu abstrakte, freie experimentelle Kompositionen, wobei Sie auch Ihrer Phantasie freien Lauf lassen können und das Zusammenspiel von Farben und Formen erproben. Bitte mitbringen: Acrylmalblock, Zeichenblock, Leinwand, Holzplatte, Farben nach Bedarf wie oben genannt, Ölkreide, Bleistift, Strukturpaste, verschiedene Pinselgrößen, flach und rund Nr.20, Nr. 10, Nr. 01, 1 Malspachtel, Pappteller oder Malpalette, 2 Wassergefäße, Lappen, Zeitungen und Arbeitskleidung. Gerne können auch eigene Vorlagen, Fotos etc. mitgebracht werden. Material kann je nach Verbrauch gegen Gebühr zur Verfügung gestellt werden. Dozentin:

Annemarie Obst

Dauer:

10 x 2 ZST, insgesamt 20 Zeitstunden

5 – 6 Teilnehmer:

50 €

7 – 9 Teilnehmer:

38 €

10 und mehr Teilnehmer:

30 €

23

Kultur – Gestalten

02.05 Malen/Zeichnen/Drucktechnik


Think Big in Acryl! Malerei auf großen Formaten – Workshop Veranstaltung 02.05.03 Samstag, 23. Oktober 2010, 10.00 - 18.00 Uhr, Ort wird bekannt gegeben Veranstaltung 02.05.04 Samstag, 28. Mai 2011, 10.00 - 18.00 Uhr, Ort wird bekannt gegeben Veranstaltung 02.05.05 Samstag, 25. Juni 2011, 10.00 - 18.00 Uhr, Ort wird bekannt gegeben Großformatige Malerei ist ein vielschichtiger Malprozess, dessen Verlauf nicht vorhersehbar ist. Ein Workshop für alle mit oder ohne Vorkenntnisse, die sich spontan, spielerisch, lustvoll auf das Experimentieren, Farbkomposition und Bildgestaltung einlassen möchten. Es werden keine verbindlichen Themen gestellt, aber Anregungen gegeben. Ausgangspunkt können eigene Bildideen, Fotos, Skizzen oder auch direkte Auseinandersetzung mit einem Objekt sein. Bitte mitbringen: große Bildträger, z. B. lose oder auf Keilrahmen gespannte Leinwand oder Holzplatte (Format 100 x 120 cm, größer oder kleiner möglich), Acrylfarben schwarz, weiß und die Primärfarben, zitronengelb, cyanblau, magentarot, Pappe, Packpapier, weicher Bleistift, Plastikspachtel, Schwämmchen, Lappen, Pappteller zum Farben mischen, Glas, Tesakrepp, Malkittel. Weitere Materialien eigener Wahl können gerne mitgebracht werden. Annemarie Obst

Dauer:

8 ZST

5 – 6 Teilnehmer:

20 €

7 – 9 Teilnehmer:

15 €

10 und mehr Teilnehmer:

12 €

Kultur – Gestalten

Dozentin:

24


Veranstaltung 02.05.03 Samstag, 26. Februar 2011, 10 - 18.00 Uhr, Ort wird bekannt gegeben Veranstaltung 02.05.04 Samstag, 26. März 2011, 10 - 18.00 Uhr, Ort wird bekannt gegeben Die Acrylfarbe bietet eine große Bandbreite an verschiedenen Auftragsmöglich- keiten und Techniken. Ob lasierend , pastos, farbstark deckend bis hin zu collageartigen Werken, alles ist möglich. Im Kurs erhalten Sie eine Einführung in das Material, die Technik und Anwendungsmöglichkeiten; weitere Schwerpunkte sind u.a. Bildaufbau und Farbkomposition. Mit unterschiedlichen Bildthemen können Sie das Zusammenspiel von Farben und Form erproben. Bitte mitbringen : Acrylfarben (Schwarz, Weiß, Kadmium oder Echtgelb, Kadmiumrot, Karminrot, Ultramarinblau und Preußischblau, verschiedene Borsten- oder Synthetikpinsel (zwischen Gr. 2-20), Skizzenpapier oder Block, weißes Acrylmalpapier, Palette, 2 Gläser, Lappen, Malkittel. Dozentin:

Annemarie Obst

Dauer:

insgesamt 9 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

30 €

7 – 9 Teilnehmer:

22 €

10 – 12 Teilnehmer:

16 €

13 und mehr Teilnehmer:

13 €

25

Kultur – Gestalten

Acrylmalerei für Anfänger und Fortgeschrittene – Workshop


02.07 Musik Musik- und Opernkreis Veranstaltung 02.07.01 Ab Mittwoch, 06. Oktober 2010, 19.30 Uhr, im Musiksaal der IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Unser Opernkreis behandelt viele Themen aus dem großen Bereich Musik und Oper. Wir hören Musik, besuchen Proben und Premieren, laden kompetente Gesprächspartner zu Vorträgen ein. Vorschau auf das neue Programm: Märchen und Musik – Die Stoffe der Brüder Grimm auf der Opernbühne Referentin: Dr. Corinna Biesterfeldt, Kirchheimbolanden Der Opernkomponist Antonio Vivaldi Referent: Traugott Wolf, Weilerbach Gesprächskonzert: Die Moldau ( Wiener Symphoniker, Gerd Albrecht) Video-Abend mit Uwe Weigel Heliane – Oper von Erich Wolfgang Korngold (1897-1957) Referent: Wolfgang Zimmer, Eisenberg Opern von deutschen Komponisten (Weber, Nicolai, Flotow) Referent: Werner Puhlmann , Eisenberg Hugo Wolf ( 1860-1903) - Ein Komponistenportrait Referent: Traugott Wolf, Weilerbach Sergej Rachmaninow (1873-1943) – Zwischen Moskau und New York Referent: Harald Kronibus, Enkenbach-Asenborn Chopin in der Oper Video-Abend mit Uwe Weigel

Kultur – Gestalten

Lieder aus des Knaben Wunderhorn (Gustav Mahler 1860-1911) Referenten: Werner Puhlmann und Wolfgang Zimmer, Eisenberg Weitere Informationen und die Termine zu Kursbeginn am 06. Oktober 2010 im Musiksaal der ehemaligen Realschule Eisenberg jetzt IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße 19! Herzliche Einladung an alle Musikinterssierten und Teilnehmer des Opernkreises. Leiter:

Walter Dörring

Dauer:

10 Abende

10 und mehr Teilnehmer: 65 €

26


Kultur – Gestalten

02.08 Musikalische Praxis Babbeln und Singen Veranstaltung 02.08.01 Jeden Dienstag, 14.00 - 17.00 Uhr, im Haus Isenburg Veranstaltung für Senioren. Leitung: Traudel Martin Gebührenfreie Veranstaltung

Gitarre für Anfänger Veranstaltung 02.08.02 Ab Montag,27. September 2010, 19.30 Uhr, im Haus Isenburg Veranstaltung 02.08.03 Ab Montag, 14. März 2011, 19.30 Uhr, im Haus Isenburg Eine Gitarre kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Dozent:

Kurt Best

Dauer:

10 Abende, insgesamt 20 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

67 €

7 – 9 Teilnehmer:

50 €

10 – 12 Teilnehmer:

40 €

13 und mehr Teilnehmer:

31 €

Gitarre für Fortgeschrittene Veranstaltung 02.08.04 Ab Dienstag, 28. September 2010, 19.30 Uhr, im Haus Isenburg Veranstaltung 02.08.05 Ab Dienstag, 15. März 2011, 19.30 Uhr, im Haus Isenburg Dozent:

Kurt Best

Dauer:

5 Abende, insgesamt 10 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

33 €

7 – 9 Teilnehmer:

25 €

10 – 12 Teilnehmer:

20 €

13 und mehr Teilnehmer:

15 €

27


„Tabla Schnupperkurs“ Veranstaltung 02.08.06 Ab Montag, 25. Oktober 2010, 20.00 - 21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Veranstaltung 02.08.07 Ab Montag, 07. Februar 2011, 20.00 - 21.30 Uhr IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Trommel, Darabukka ... In diesem Kurs werden einige der Interessanten Grundrhythmen der orientalischen Musik vorgestellt. Einmal in der Woche seelische Kräfte tanken und Lebensfreude spüren. Ein interessantes Trommel-Seminar für Alle: Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse, Fortgeschrittene sowie Profis – bei dem man das Ganze Live erleben und mit Geduld erlernen kann. Am Ende des Seminars wird ein kleines Fest gemacht: Die Teilnehmer spielen die Tabla und der Dozent spielt dazu die Laute. Eine Trommel kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Dozent:

Samir Merzo

Dauer:

5 Abende, insgesamt 10 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

33 €

7 – 9 Teilnehmer:

25 €

10 – 12 Teilnehmer:

20 €

13 und mehr Teilnehmer:

15 €

Saxophon für Anfänger Veranstaltung 02.08.08 Ab Dienstag, 24. August 2010, 17 - 17.45 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße

Kultur – Gestalten

Spielen auf dem Saxophon und Notenkenntnisse auffrischen. Dozentin:

Kerstin Helbach

Dauer:

15 Abende, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

50 €

7 – 9 Teilnehmer:

38 €

28


Veranstaltung 02.08.09 Ab Dienstag, 18. Januar 2011, 17 - 17.45 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Weiterführung des Anfängerkurses aus dem Vorsemester. Einstieg bei entsprechenden Vorkenntnissen möglich. Dozentin:

Kerstin Helbach

Dauer:

15 Abende, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

50 €

7 – 9 Teilnehmer:

38 €

Saxophon für Fortgeschrittene 5 Veranstaltung 02.08.10 Ab Dienstag, 24. August 2010, 18 - 18.45 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Einstieg bei entsprechenden Vorkenntnissen möglich. Dozentin:

Kerstin Helbach

Dauer:

15 Abende, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

50 €

7 – 9 Teilnehmer:

38 €

Saxophon für Fortgeschrittene 6 Veranstaltung 02.08.11 Ab Dienstag, 18. Januar 2011, 18 - 18.45 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Einstieg bei entsprechenden Vorkenntnissen möglich. Dozentin:

Kerstin Helbach

Dauer:

15 Abende, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

50 €

7 – 9 Teilnehmer:

38 €

29

Kultur – Gestalten

Saxophon für Anfänger 1


SĂźdamerikanische Harfenklänge am Eiswoog mit Rito Pedersen Veranstaltung 02.08.12 Donnerstag, den 23.September 2010, 17.00 Uhr, Eiswoog Der KĂźnstler Rito Petersen wurde in den Jahren 1988 und 2002 als â&#x20AC;&#x17E;Bester Harfenspieler SĂźdamerikasâ&#x20AC;&#x153; geehrt. Die UNESCO ernannte ihn 2001 zum â&#x20AC;&#x17E;Weltkulturerbeâ&#x20AC;&#x153;. Geehrt wurde er vor allem fĂźr seine erfolgreiche Verbreitung und Erhaltung der GuaraniMusik in aller Welt. Rito Petersen kennt bis heute noch keine Noten, er spielt nur nach GehĂśr. Je nach Stimmung, Publikum und Raum klingen die StĂźcke jedes Mal anders. Ă&#x153;berwiegend sĂźdamerikanische Musik wie â&#x20AC;&#x17E;Cascadaâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Lejana Florâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Moliendo Cafeâ&#x20AC;&#x153;, aber auch der ABBA Titel â&#x20AC;&#x17E;I have a dreamâ&#x20AC;&#x153; und natĂźrlich die Nationalhymne sĂźdamerikanischer StraĂ&#x;enmusikanten, â&#x20AC;&#x17E;El Condor Pasaâ&#x20AC;&#x153; gehĂśren zu seinem Lieblingsrepertoire Eintritt 8 â&#x201A;Ź inklusive 1 Glas Secco Anmeldung erforderlich: seehaus forelle, 67305 Ramsen, Tel. 06356/60880 oder info@seehaus-forelle.de Eine Veranstaltung des Eiswoog heute e. V. in Zusammenarbeit mit der VHS der VG Eisenberg

SEEHAUSFORELLE HAECKENHAUS

Kultur â&#x20AC;&#x201C; Gestalten

2ESTAURANT(OTEL

.UR "ETT :IMMER"OOKLOVERSROOM *APANISCHE"ADEWANNE

EINANDERESHOTELEINFACHWOHLFĂ HLEN EISWOOGRAMSENTEL  FAX WWWHAECKENHAUSDE

30


Veranstaltung 02.08.13 Donnerstag, 9. Dezember 2010, 19.30 Uhr, Eiswoog Veranstaltung 02.08.14 Donnerstag, 16. Dezember 2010, 19.30 Uhr, Eiswoog Halfmanns am Eiswoog sind eine seltene Gelegenheit, gemeinsam nach Herzenslust die alten Weihnachtslieder zu singen, stimmungsvoll begleitet von Zither, Hackbrett und Akkordeon und Mandoline. Dazwischen spielen Halfmanns alte Weisen auf ihren leisen Instrumenten. Auf die humorvollen Gedichte von Alois Halfmann freuen sich die Mundartfans. Am schönsten wird es, wenn Wiltrud Halfmann mit ihrer lieblichen Stimme ein Solo anstimmt. Liedtexte werden ausgegeben. Um die Zartheit der Klänge zu genießen, sollte möglichst vor der Veranstaltung gegessen werden. Eintritt frei Anmeldung erforderlich: seehaus forelle, 67305 Ramsen, Tel. 06356/60880 oder info@seehaus-forelle.de Eine Veranstaltung des Eiswoog heute e. V. in Zusammenarbeit mit der VHS der VG Eisenberg

„Es tönen die Lieder, der Frühling kommt wieder“ mit Familie Halfmann Veranstaltung 02.08.15 Donnerstag, 28. April 2011, 19.30 Uhr, Eiswoog Es wird gesungen, Gedichte werden vorgetragen und traditionsreiche Stücke mit Zither, Hackbrett und Mandoline dargebracht. Ein zarte, herzerwärmende Musik, die manchmal von der lieblichen Stimme Wiltrud Halfmanns begleitet wird. Urtümlich die humorvollen Gedichte von Alois Halfmann. Liedtexte der alten Volkslieder zum Mitsingen werden ausgegeben. Eintritt frei Anmeldung erforderlich: seehaus forelle, 67305 Ramsen, Tel. 06356/60880 oder info@seehaus-forelle.de Eine Veranstaltung des Eiswoog heute e. V. in Zusammenarbeit mit der VHS der VG Eisenberg

31

Kultur – Gestalten

Weihnachtsliedersingen mit Familie Halfmann


03.00 Fächerübergreifende/sonstige Kurse Herbsttrail Veranstaltung 03.00.01 Samstag und Sonntag nach Absprache Die Ausrüstung ist minimal, die Verpflegung stark reduziert. Es gibt nur wenige Hilfsmittel (kein Schlafsack). Natur pur für diejenigen, die sich körperlich fit fühlen. Bei geeigneter Gruppe ist das Programm ausweitbar. Informationen unter 06351/989259 nach 20:00 Uhr. Für Teilnehmer ab 16 Jahren. Jugendliche unter 18 Jahren nur mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten. Gruppen auf Anfrage. Dozent:

Joachim Rheinfrank

Dauer:

2 Tage (Sa/So)

6 Teilnehmer und mehr:

70 €

Operation Felswand Veranstaltung 03.00.02 Sonntag, 14. November 2010 Veranstaltung 03.00.03 Sonntag, 27. März 2011 Kennenlernen von Knoten, Seilzeug und Ausrüstung. Erlernt wird das Abseilen mit dem Achter- und Kombigurt in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Abseilmaterial wird gestellt, eigene Gurte und Seile können mitgebracht werden. Selbstverpflegung. Informationen unter 06351/989259 nach 20:00 Uhr. Für Teilnehmer ab 16 Jahren. Jugendliche unter 18 Jahren nur mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten. Gruppen auf Anfrage. Joachim Rheinfrank

Dauer:

1 Tag (So)

6 Teilnehmer und mehr:

35 €

Gesundheit

Dozent:

32


Veranstaltung 03.00.04 Samstag und Sonntag nach Absprache Kein Kurs für Stubenhocker oder Frostlappen. Es wird eine wetterfeste Unterkunft errichtet. Unterricht erfolgt in Orientieren, Seilstegbau, Feuerstellen, Fladenbrot backen. Kleintiere werden geschlachtet und zubereitet. Sonntags geht es auf einen Orientierungslauf mit Infostops. Informationen unter 06351/989259 nach 20:00 Uhr. Für Teilnehmer ab 16 Jahren. Jugendliche unter 18 Jahren nur mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten. Gruppen auf Anfrage. Dozent:

Joachim Rheinfrank

Dauer:

2 Tage (Sa/So)

6 Teilnehmer und mehr:

70 €

Sommercamp Veranstaltung 03.00.05 Nach Absprache 2 tolle Tage im Pfälzer Wald. Am ersten Tag werden Notunterkünfte aus Planen errichtet. Danach wird ein Lagerfeuer mit oft unbekannten Mitteln entfacht. Mit dem Backen von Stockbrot wird der erste Hunger gestillt. Im Anschluß wird der Umgang mit Karte und Kompass geübt. Nach dem Abendessen erfolgt noch ein kleiner Nachtmarsch mit Sternenkunde. Am nächsten Tag geht es auf einen kleinen Orientierungslauf, wobei Flora und Fauna vorgestellt werden. Informationen unter 06351/989259 nach 20:00 Uhr. Für Teilnehmer ab 10 Jahren. Jugendliche unter 18 Jahren nur mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten. Gruppen auf Anfrage. Dozent:

Joachim Rheinfrank

Dauer:

2 Tage

8 Teilnehmer und mehr:

40 € (Kinder und Jugendliche) 55 €(Erwachsene)

33

Gesundheit

Winterbiwak


Erlebnistag Veranstaltung 03.00.06 Nach Absprache Kleine Flora und Fauna im Pfälzer Wald • Geschicklichkeitsspiele • Gesichertes Klettern am Doppelseil (bis 5 m) • Gesichertes Klettern an der Strickleiter (bis 5 m) Informationen unter 06351/989259 nach 20:00 Uhr. Nur für Schulklassen. Dozent:

Joachim Rheinfrank

Dauer:

1 Tag

10 Teilnehmer und mehr:

12 €

Baumklettern mit dem Vizeweltmeister am Eiswoog Veranstaltung 03.00.07 Samstag den 18. Juni 2011, 10.00 - 17.00 Uhr, Eiswoog Veranstaltung 03.00.08 Sonntag, den 19. Juni 2011, 10.00 - 17.00 Uhr, Eiswoog Die Welt aus einer anderen Perspektive erleben, in den Baumwipfeln leise gewiegt bei sich selbst sein, das möchte Kai Alamuddin Busemann, Vizeweltmeister im Bäumekletttern, vermitteln. Er ist in den Baumwipfeln völlig zu Hause und vermittelt seine Freude und seine Liebe zur Natur. Geklettert wird in den 40 m hohen Buchen am See. Jeder kann sich mit Hilfe moderner Seiltechnik sicher und im eigenen Tempo hinauf bewegen. Dozent:

Kai A. Busemann Vizeweltmeister im Bäumeklettern

Dauer:

1 Tag, von 10.00 - 17.00 Uhr

Preis pro Teilnehmer: 65 € (zahlbar direkt an den Dozenten!) Weitere Info und Anmeldung: Kai A. Busemann Tel. 0176-20020027

Gesundheit

Eine Veranstaltung des Eiswoog heute e. V. in Zusammenarbeit mit der VHS der VG Eisenberg.

34


Veranstaltung 03.00.09 Samstag, den 23. Juli, 11.00 Uhr bis Sonntag, den 24. Juli 2011, 11.00 Uhr, Eiswoog Ein Wochenendseminar: Sich im hängenden Bett in den Schlaf schaukeln lassen, mit den Vögeln des Waldes aufwachen und die Nebel über dem See aufsteigen sehen … Dozent:

Kai A. Busemann Vizeweltmeister im Bäumeklettern

Dauer:

Samstag, 11.00 Uhr bis Sonntag, 11.00 Uhr

Preis pro Teilnehmer: 160 € (zahlbar direkt an den Dozenten!) Weitere Info und Anmeldung: Kai A. Busemann Tel. 0176-20020027 Eine Veranstaltung des Eiswoog heute e. V. in Zusammenarbeit mit der VHS der VG Eisenberg.

Im Vorstand: Walter Dörring (Eisenberg) Dr. Joseph Rüttger (Grünstadt) Für Menschen mit Behinderungen und Familien mit entwicklungsverzögerten oder behinderten Kindern gibt es folgende Angebote: - Hausfrühförderung für Kinder von der Geburt bis zum Kindergarteneintritt - Heilpädagogische Kindertagesstätte mit therapeutischer Förderung (2 Gruppen) - Integrative Kindertagesstätte mit therapeutischer Förderung (4 Gruppen) - Einzelintegration in Regelkindergärten - Einzelintegration in Schulen - Begleitung und Beratung der Familien als Ergänzung zu den oben genannten Angeboten - Offene Hilfen (ambulante Angebote im Freizeitbereich) Geschäftsführung: Jessica Hammann Lebenshilfe Grünstadt-Eisenberg e.V., In der Haarschnur 44, 67269 Grünstadt Tel.: 06359/6652, Fax.: 06359/6656, E-Mail: lebenshilfe.gruenstadt@t-online.de Geschäftsführung: Karin Heindl Lebenshilfe Grünstadt-Eisenberg GmbH, Asselheimer Str. 7, 67269 Grünstadt Tel.: 06359/2098445, E-Mail: offene_hilfen.gruenstadt@web.de

35

Gesundheit

Schlafen in den Bäumen


03.01 Autogenes Training/Yoga/Entspannung Autogenes Training – Einführung Veranstaltung 03.01.01 Termin wird bekannt gegeben Beim autogenen Training führen wir bewusst einen ganzheitlichen Entspannungszustand herbei. Der Übende erfährt während des Trainings eine tiefe Entspannung des Geistes und des Körpers. Dozentin:

Monika Klein

Dauer:

10 Abende, ingesamt 20 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

67 € 50 € 40 €

Hatha-Yoga „Am Morgen“ Veranstaltung 03.01.02 Ab Montag, 13. September 2010, 9:30 - 11:00 Uhr, Studio Jahnturnhalle Veranstaltung 03.01.03 Ab Montag, 10. Januar 2011, 9:30 - 11:00 Uhr, Studio Jahnturnhalle Veranstaltung 03.01.04 Ab Montag, 04. April 2011, 9:30 - 11:00 Uhr, Studio Jahnturnhalle Hatha-Yoga macht ein Angebot an den jungen bis alten Menschen über gezielte Körper-, Atem- und Entspannungen zu Integration von Körper, Geist und Seele zu gelangen. In diesem Kurs wird gelernt, wie sich Hatha-Yoga auf der gesundheitlichen Ebene auswirkt, indem es z. B. Stressbewältigungsmechanismen für den Alltag anbietet und dadurch für manche Menschen als spiritueller Weg gangbar wird. Die Körperübungen werden in ihrem Schwierigkeitsgrad der körperlichen Verfassung der einzelnen Teilnehmer angepasst. Monika Klein

Dauer:

10 mal, ingesamt 20 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

33 € 25 € 20 €

Gesundheit

Dozentin:

Diese Kurse werden möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

36


Veranstaltung 03.01.05 Ab Mittwoch, 15. September 2010, 18.30 - 20.00 Uhr, Gymnastikhalle der Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.01.06 Ab Mittwoch, 13. Januar 2011, 18.30 - 20.00 Uhr, Gymnastikhalle der Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.01.07 Ab Mittwoch, 06. April 2011, 18.30 - 20.00 Uhr, Gymnastikhalle der Grundschule Eisenberg Dozentin:

Monika Klein

Dauer:

10 mal, ingesamt 20 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

33 € 25 € 20 €

Hatha-Yoga für Geübte Veranstaltung 03.01.08 Ab Mittwoch, 15. September 2010, 20.15 - 21.45 Uhr, Gymnastikhalle der Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.01.09 Ab Mittwoch, 13. Januar 2011, 20.15 - 21.45 Uhr, Gymnastikhalle der Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.01.10 Ab Mittwoch, 06. April 2011, 20.15 - 21.45 Uhr, Gymnastikhalle der Grundschule Eisenberg Dozentin:

Monika Klein

Dauer:

10 mal, ingesamt 20 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

33 € 25 € 20 €

Diese Kurse werden möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

37

Gesundheit

Hatha-Yoga für Anfänger und leicht Geübte


Qi Gong mit Freude für Alltag und Beruf Veranstaltung 03.01.11 Ab Donnerstag, 26. August 2010, 19.30 - 21.00 Uhr, Studio Jahnturnhalle Veranstaltung 03.01.12 Ab Donnerstag, 28. Oktober 2010, 19.30 - 21.00 Uhr, Studio Jahnturnhalle Obwohl Gesundheit, Wohlbefinden und seelisches Gleichgewicht immer wichtiger werden, sieht die Realität für viele Menschen oft ganz anders aus. Sie fühlen sich den täglichen Anforderungen nicht gewachsen, stehen häufig unter Stress und leiden unter den verschiedensten Alltagsbeschwerden – das muss nicht sein! Qi Gong ist eine uralte Selbstheilungsmethode, die vielfältige Bewegungsübungen und Entspannungsmethoden beinhaltet. Qi Gong ist neben der Akupunktur ein wichtiger Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin, nach der die Lebensenergie, auch Qi genannt, in einem System von Leitbahnen im Körper strömt. Der freie Fluss des Qi ist die Grundlage für unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. So wirkt Qi Gong: – fördert und erhält Gesundheit und Wohlbefinden. – beugt Krankheiten vor und stärkt Immunsystem und Selbstheilungskräfte – lindert Beschwerden, unterstützt Therapie und Rehabilitation – erweitert die Beweglichkeit – reguliert und harmonisiert Blut-, Lymph- und Energiefluss im Körper – wirkt regulierend auf das gesamte Nervensystem – fördert die Konzentrationsfähigkeit bei gleichzeitiger Entspannung – verbessert die Stimmungslage und beeinflusst mentale und emotionale Aktivitäten – fördert Sensibilität und Selbstwahrnehmung – wirkt prophylaktisch und begleitend bei vielen Zivilisationskrankheiten, u. a. Rückenbeschwerden, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Rheuma usw.

Gesundheit

Die im Kurs erlernten Qi Gong - Übungen – sind eine harmonische Verbindung von Aufmerksamkeit, Atmung und Bewegung, – sind sanft, geschmeidig, langsam, natürlich und ungezwungen, – sind vielfältig und für jeden Menschen jeden Alters einzusezten, – unterstützen Heilung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene durch einen ruhigen und friedvollen Geist. Dozentin:

Roswitha Schreiner

Dauer:

6 Abende, insgesamt 12 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

40 € 30 € 24 €

Diese Kurse werden möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

38


Gesundheit

Qi Gong mit Freude für Alltag und Beruf Veranstaltung 03.01.13 Ab Donnerstag, 03. Februar 2011, 19.30 - 21.00 Uhr, Studio Jahnturnhalle Dozentin:

Roswitha Schreiner

Dauer:

10 Abende, insgesamt 20 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

67 € 50 € 40 €

Qi Gong mit Freude für Alltag und Beruf Veranstaltung 03.01.14 Ab Donnerstag, 05. Mai 2011, 19.30 - 21.00 Uhr, Studio Jahnturnhalle Dozentin:

Roswitha Schreiner

Dauer:

6 Abende, insgesamt 12 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

40 € 30 € 24 €

Diese Kurse werden möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

39


Taiji Quan und Qigong Veranstaltung 03.01.15 Donnerstag, 19. August 2010, 19:30 - 21:00 Uhr, Pavillon der Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.01.16 Donnerstag, 13. Januar 2011, 19:30 - 21:00 Uhr, Pavillon der Grundschule Eisenberg Taiji ist Meditation in Bewegung. Hierbei werden Gleichgewichtssinn, Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem trainiert. Zum Aufwärmen trainieren wir das Pflaumenblüten-Qigong (mit Gymnastistock), anschließend vertiefen wir die lange Form des Yang Stils und lassen den Übungsabend mit einzelnen Qigong-Übungen bzw. einer Einführung ins Qigong ausklingen. Bitte bequeme Kleidung anziehen, Schuhe mit dünner, elastischer Sohle. Sie benötigen außerdem einen Gymnastisstock (Besenstiel aus Holz, Länge vom Boden bis zum Nabel) Dozentin:

Ingeborg Arras

Dauer:

15 Abende, ingesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

80 € 60 € 48 € 36 €

Gesundheit

Diese Kurse werden möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

40


Rückenschule /Wirbelsäulengymnastik Veranstaltung 03.02.01 Ab Dienstag, 01. September 2010, 9.00 - 10.30 Uhr, Jahnhalle Eisenberg, Spiegelsaal Veranstaltung 03.02.02 Ab Dienstag, 11. Januar 2011, 9.00 - 10.30 Uhr, Jahnhalle Eisenberg, Spiegelsaal Rückenfitness durch spezielle Kräftigungsübungen, Mobilisierung und Dehnung der Stütz- und Haltemuskulatur, Erlernen rückenschonenden Verhaltens, Körperwahrnehmungs- und Entspannungsübungen Dozentin:

Anke Popp

Dauer:

12 mal, ingesamt 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

80 € 60 € 48 € 37 €

Rückenschule /Wirbelsäulengymnastik Veranstaltung 03.02.03 Ab Montag, 06. September 2010, 18.30 - 20.00 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.02.04 Ab Montag, 10. Januar 2011, 18.30 - 20.00 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Rückenfitness durch spezielle Kräftigungsübungen, Mobilisierung und Dehnung der Stützund Haltemuskulatur, Erlernen rückenschonenden Verhaltens, Körperwahrnehmungs- und Entspannungsübungen Dozentin:

Anke Popp

Dauer:

12 mal, ingesamt 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

80 € 60 € 48 € 37 €

Diese Kurse werden möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

41

Gesundheit

03.02 Gymnastik/Bewegung/Körpererfahrung


Rückenschule /Wirbelsäulengymnastik Veranstaltung 03.02.05 Ab Montag, 06. September 2010, 20.15 - 21.45 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.02.06 Ab Montag, 10. Januar 2011, 20.15 - 21.45 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Rückenfitness durch spezielle Kräftigungsübungen, Mobilisierung und Dehnung der Stützund Haltemuskulatur, Erlernen rückenschonenden Verhaltens, Körperwahrnehmungs- und Entspannungsübungen Dozentin:

Anke Popp

Dauer:

12 mal, ingesamt 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

80 € 60 € 48 € 37 €

Gesundheit

Diese Kurse werden möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

42


Veranstaltung 03.02.07 Termin und Kursort werden noch bekannt gegeben Die Bewegungsspiele finden für die Altersgruppe 6-9 Monate und 9-12 Monate statt. Im Zentrum des Kurses steht die spielerische Förderung der Kinder mit Hilfe diverser altersgerechter Spielmaterialien, die während der Kurse aus Haushaltsgegenständen selbst hergestellt werden. In jeder Stunde werden im Kurs verschiedene Lieder gesungen, Fingerspiele gespielt und die Kinder erhalten die Möglichkeit, einander aktiv kennenzulernen. Die einzelnen Stunden stehen unter verschiedenen Schwerpunktthemen, mit denen sich die einzelnen Spielmaterialien beschäftigen. In den Kurs fließen die gängigen PEKiP-Elemente ein, es handelt sich jedoch nicht um einen PEKiP-Kurs, da die Kursstruktur weit über das eigentliche PEKiP-Konzept hinaus geht. Auch der Austausch der Eltern untereinander und der entsprechende Input zu Entwicklung von Kind und Familie werden unterstützt und vermittelt. Ein Infoblatt für Eltern kann per E-Mail oder per Post erhalten werden. Dozentin:

Annika Schmitt

Dauer:

15 x 1 UST

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

35 € 26 € 21 €

Sport-Spiel-Gymnastik für Kinder von 3 - 4 Jahren Veranstaltung 03.02.08 Ab Mittwoch, 06. Oktober 2010, 14.30 - 15.15 Uhr, Kindergarten Eisenberg Haltungsfördernde Gymnastik in spielerischer Form und altersgerechtes Turnen an Geräten. Dozentin:

Swetlana Werner

Dauer:

30 Nachmittage, ingesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

50 € 38 € 30 € 23 €

43

Gesundheit

„Bewegungsspiele“ für Babys


Sport-Spiel-Gymnastik für Kinder von 4 - 5 Jahren Veranstaltung 03.02.09 Ab Dienstag, 07. September 2010, 14.30 - 16.00 Uhr, Mehrzweckhalle Kerzenheim Veranstaltung 03.02.10 Ab Dienstag, 11. Januar 2011, 14.30 - 16.00 Uhr, Mehrzweckhalle Kerzenheim Haltungsfördernde Gymnastik in spielerischer Form und altersgerechtes Turnen an Geräten. Dozentin:

Swetlana Werner

Dauer:

15 Nachmittage, ingesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

50 € 38 € 30 € 23 €

Sport-Spiel-Gymnastik für Kinder von 4 - 5 Jahren Veranstaltung 03.02.11 Ab Mittwoch, 06. Oktober 2010, 15.15 - 16.00 Uhr, Mehrzweckhalle Kerzenheim Haltungsfördernde Gymnastik in spielerischer Form und altersgerechtes Turnen an Geräten. Dozentin:

Swetlana Werner

Dauer:

30 Nachmittage, ingesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

50 € 38 € 30 € 23 €

Sport-Spiel-Gymnastik für Kinder von 6 - 7 Jahren Veranstaltung 03.02.12 Ab Dienstag, 07. September 2010, 16.00 - 17.30 Uhr, Mehrzweckhalle Kerzenheim Veranstaltung 03.02.13 Ab Dienstag, 11. Januar 2011, 16.00 - 17.30 Uhr, Mehrzweckhalle Kerzenheim

Gesundheit

Haltungsfördernde Gymnastik in spielerischer Form und altersgerechtes Turnen an Geräten. Dozentin:

Swetlana Werner

Dauer:

15 Nachmittage, ingesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

50 € 38 € 30 € 23 €

44


Veranstaltung 03.02.14 Ab Montag, 06. September 2010, 16:15-17:45 Uhr, Mehrzweckhalle Kerzenheim Veranstaltung 03.02.15 Ab Montag, 10. Januar 2011, 16:15-17:45 Uhr, Mehrzweckhalle Kerzenheim Aerobicaufwärmung, Gymnastik, Partnerakrobatik, Menschenpyramiden bauen. Der ganze Kurs wird musikalisch gestaltet und es werden zwischendurch auch kleine Spiele gemacht. Mit akrobatischen Tänzen kann man auch an Wettbewerben teilnehmen. Dozentin:

Swetlana Werner

Dauer:

15 Nachmittage, ingesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

50 € 38 € 30 € 23 €

45

Gesundheit

Akrobatik für Kinder ab 8 Jahren


Nordic Walking für Einsteiger

in Zusammenarbeit mit der TSG Eisenberg Veranstaltung 03.02.16 Ab Dienstag, 07. September 2010, 18.00 - 19.00 Uhr IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Veranstaltung 03.02.17 Ab Dienstag, 26. April 2011, 18.00 - 19.00 Uhr IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Nordic Walking ist Ausdauersport als Ganzkörpertraining. Durch eine spezielle Technik und den Einsatz von Nordic Walking-Stöcken werden gelenkschonend 85 % unserer Muskulatur trainiert. Diese „Skilanglauf-Bewegung“ sichert einen hohen Energieumsatz, fördert die Koordination und macht viel Spaß. Nordic Walking kann jeder lernen und ist für alle Zielgruppen, wie Rehabilitation, Fitnesssport oder Hochleistungssport geeignet. In der Praxis werden Grundtechnik, Konditionstraining und Dehnung vermittelt. In der Theorie werden Material, Ausrüstung und gesundheitliche Auswirkungen angesprochen. Dozentin:

Herr Mattheis

Dauer:

5 Abende, insgesamt 10 Zeitstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 – 12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

44 € 33 € 26 € 20 €

Gesundheit

Dieser Kurs wird möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

46


Veranstaltung 03.02.18 Ab Donnerstag, 19. August 2010, 18.15 - 19.15 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.02.19 Ab Donnerstag, 13. Januar 2011, 18.15 - 19.15 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Erlebe Aerobic-Stunden voller Energie und Spaß. Nachvollziehbar für alle! Figurtraining und Stretching zum Abschluß. Dozentin:

Jenny Vesper

Dauer:

15 Abende, ingesamt 15 Zeitstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

53 € 40 € 29 € 25 €

Dieser Kurs wird möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

Aerobic Fun & Step Dance für Teilnehmer mit Vorkenntnissen Veranstaltung 03.02.20 Ab Donnerstag, 19. August 2010, 19.30 - 21.00 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Veranstaltung 03.02.21 Ab Donnerstag, 13. Januar 2010, 19.30 - 21.00 Uhr, Gymnastikhalle Grundschule Eisenberg Aerobic- und Step-Choreographien mit Power und Fun. Logischer Aufbau und geniale Musik sorgen für gute Laune und Spaß. Vergiss das Training und geniesse die Bewegung! Ausgiebiges Ganzkörperworkout und Stretching. Dozentin:

Jenny Vesper

Dauer:

15 Abende, ingesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 -12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

80 € 60 € 48 € 36 €

Dieser Kurs wird möglicherweise von Ihrer Krankenkasse bezuschusst! Fragen Sie dort nach!

47

Gesundheit

Aerobic Fun – Neueinsteiger


03.07 Ernährung Weinseminar: Weinreise durch Deutschland Veranstaltung 03.07.01 Termine: 4. November, 11. November, 18. November, 25. November2010 19 Uhr - 22.00 Uhr, Haus Isenburg, Eisenberg Wir werden durch unsere einheimischen Anbaugebiete reisen und uns über die Qualität der Weine unserer deutschen Winzer erfreuen. Anhand praktischer Beispiele lernen wir die verschiedenen Anbaugebiete, Rebsorten und Weinstile kennen. Dabei ist die Sensorik ein wichtiges Thema, die angesprochen und von den Teilnehmern diskutiert werden soll. Die Dozentin ist offen für weitere Themenwünsche und freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme aller Weinfreunde und interessante Weinabende. Alle Fragen rund um das Thema Wein werden nach Wunsch auch von der oenologischen und technischen Seite beantwortet, während wir mind. 8 Sorten pro Abend verkosten. Wein, Snacks und Wasser werden mit der Dozentin am jeweiligen Abend abgerechnet. Die Kosten betragen ca. 10 € pro Abend / Person Dozentin:

Janina Mäurer

Kräuterwanderungen im Raum Eisenberg:

Wurzelkraft Veranstaltung 03.07.02 Samstag, 25. September 2010, 14 - 16 Uhr, Treffpunkt Erdekaut Veranstaltung 03.07.03 Samstag, 02. Oktober 2010, 14 - 16 Uhr, Treffpunkt Erdekaut Früher spielten Wurzeln eine große Rolle. Sie sicherten das Überleben im Winter und hatten in der Heilkunde eine große Bedeutung. Wir werden uns mit diesen ‚unterirdischen Kraftpaketen’ beschäftigen und erfahren, welchen Wert sie auch heute noch für uns haben Christel Delb

5 und mehr Teilnehmer:

10 €

Gesundheit

Dozentin:

48


Grüne Verbündete am Wegesrand Veranstaltung 03.07.04 Samstag, 23. April 2011, 14 - 16 Uhr, Treffpunkt Erdekaut Veranstaltung 03.07.05 Samstag, 07. Mai 2011, 14 - 16 Uhr, Treffpunkt Erdekaut Beim Streifen durch die nähere Umgebung von Eisenberg werden wir Wild- und Heilkräuter nicht nur bestimmen und etwas über ihre Verwendung in der Küche und in der Volksmedizin erfahren, sondern auch hören, welche Märchen und Mythen sich um sie ranken. Dozentin:

Christel Delb

5 und mehr Teilnehmer:

10 €

Kräuterwanderungen im Raum Eisenberg:

Sonnwendkräuter – Kraftkräuter Veranstaltung 03.07.06 Samstag, 16. Juli 2011, 14 - 16 Uhr, Treffpunkt Erdekaut Veranstaltung 03.07.07 Samstag, 23. Juli 2011, 14 - 16 Uhr, Treffpunkt Erdekaut Die Zeit um die Sommersonnenwende ist die ideale Zeit zum Sammeln und Verwerten von Kräutern, die viel Licht vermitteln. Wie im Frühjahr werden die Pflanzen nicht nur bestimmt, sondern auch vor dem Hintergrund ihrer Verwendung und ihrer Beziehungen zu den Menschen besprochen Dozentin:

Christel Delb

5 und mehr Teilnehmer:

10 €

49

Gesundheit

Kräuterwanderungen im Raum Eisenberg:


04.04 Deutsch als Fremdsprache Vorbesprechung für alle Deutsch-Kurse Montag, 30. August 2010, 18.00 Uhr im Bürgerhaus Eisenberg Deutsch für Anfänger 1 Veranstaltung 04.04.01 Termin und Ort werden in der Vorbesprechung festgelegt Grundkurs für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. Dozentin:

Natalija Peisch

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

10 und mehr Teilnehmer:

25 €

Deutsch für Anfänger 2 Veranstaltung 04.04.02 Termin und Ort werden in der Vorbesprechung festgelegt Weiterführung des Kurses Deutsch für Anfänger 1. Ein Seiteneinstieg ist bei entsprechenden Kenntnissen möglich. Dozentin:

Natalija Peisch

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

10 und mehr Teilnehmer:

25 €

Deutsch für Fortgeschrittene 3 Veranstaltung 04.04.03 Termin und Ort werden in der Vorbesprechung festgelegt Weiterführung des Kurses Deutsch für Fortgeschrittene 2 aus dem Vorsemester. Dozentin:

Natalija Peisch

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

10 und mehr Teilnehmer:

25 €

Sprachen

Deutsch für Fortgeschrittene 4 Veranstaltung 04.04.04 Termin und Ort werden in der Vorbesprechung festgelegt Weiterführung des Kurses Deutsch für Fortgeschrittene 3 aus dem Vorsemester. Dozentin:

Natalija Peisch

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

10 und mehr Teilnehmer:

25 €

50


Sprachen

04.06 Englisch Englisch – Anfänger Veranstaltung 04.06.01 Ab Donnerstag, 02. September 2010, 20.00-21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. Lehrbuch: English Network Starter, Langenscheid-Longman, ISBN 3-526-50425-3 Dozentin:

Roslyn Stricker

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Englisch – Anfänger 1 Veranstaltung 04.06.02 Ab Donnerstag, 13. Januar 2011, 20.00-21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Weiterführung des Kurses 04.06.01 Englisch – Anfänger Lehrbuch: English Network Starter, Langenscheid-Longman, ISBN 3-526-50425-3 Dozentin:

Roslyn Stricker

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Englisch – Fortgeschrittene I Veranstaltung 04.06.03 Ab Montag, 30. August 2010, 20.00 - 21.300 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. Weiterführung des Kurses Englisch – Anfänger 2. Lehrbuch: English Network I, Langenscheid-Longman, ISBN 3-526-50427 Dozentin:

Roslyn Stricker

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

51


Englisch – Fortgeschrittene II Veranstaltung 04.06.04 Ab Montag, 10. Januar 2011, 20.00 - 21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. Weiterführung des Kurses Englisch – Fortgeschrittene I. Lehrbuch: English Network I, Langenscheid-Longman, ISBN 3-526-50427 Dozentin:

Roslyn Stricker

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Englisch – Fortgeschrittene III Veranstaltung 04.06.05 Ab Montag, 30. August 2010, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Weiterführung des Fortgeschrittenen-Kurses aus dem Vorjahr. Lehrbuch: English Network II, Langenscheid-Longman, ISBN 3-526-50429 Dozentin:

Susan Rietz

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer:

100 € 75 €

10 und mehr Teilnehmer:

60 €

Englisch – Fortgeschrittene IV Veranstaltung 04.06.06 Ab Montag, 10. Januar 2011, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße

Sprachen

Weiterführung des Fortgeschrittenen-Kurse III 04.06.05 Dozentin:

Roslyn Stricker

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

52


Veranstaltung 04.06.07 Ab Donnerstag, 02. September 2010, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Für Alle, die früher schon Englisch gelernt haben und jetzt besser und sicherer Englisch sprechen und schreiben möchten. Lehrbuch: wird noch bekannt gegeben Dozentin:

Roslyn Stricker

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Englisch – Refresher II Veranstaltung 04.06.08 Ab Donnerstag, 13. Januar 2011, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Weiterführung des Kurses 04.06.07 Englisch - Refresher Dozentin:

Roslyn Stricker

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

53

Sprachen

Englisch – Refresher


Englisch für Kindergartenkinder Veranstaltung 04.06.09 Ab Mittwoch, 08. September 2010, 8.30 - 9.00 Uhr, Kindergarten Veranstaltung 04.06.10 Ab Mittwoch, 06. April 2011, 8.30 - 9.00 Uhr, Kindergarten Spielerisch Englisch lernen für Anfänger. Möglich während der Kindergartenbetreuung. Dozentin:

Ewa Latko-Pawlitza

Dauer:

15 mal, insgesamt 7,5 Zeitstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

22 € 16 € 13 €

Englisch für Grundschulkinder Veranstaltung 04.06.11 Montags und donnerstags, ab 04. Oktober 2010, 16.00 – 16.45 Uhr, Grundschule Eisenberg Veranstaltung 04.06.12 Montags und donnerstags, ab 10. Januar 2011, 16.00 – 16.45 Uhr, Grundschule Eisenberg Veranstaltung 04.06.12 Montags und donnerstags, ab 14. März 2011, 16.00 – 16.45 Uhr, Grundschule Eisenberg Spielerisch Englisch lernen Ewa Latko-Pawlitza

Dauer:

15 Nachmittage, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

35 € 26 € 21 €

Sprachen

Dozentin:

54


Sprachen

04.08 Französisch Französisch für Anfänger 1 Veranstaltung 04.08.01 Ab Montag, 16. August 2010, 20.00 - 21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Vermittlung der Grundkenntnisse für Urlaub, Reise, Partnerschaft und Beruf. Lehrbuch: „On y va!“ Hueber-Verlag, ISBN 978-3-19-003325-6 Dozentin:

Mireille Giel

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Französisch für Anfänger 2 Veranstaltung 04.08.02 Ab Montag, 10. Januar 2011, 20.00 - 21.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Vermittlung der Grundkenntnisse für Urlaub, Reise, Partnerschaft und Beruf (Fortsetzung des Kurses 04.08.01 „Französisch für Anfänger 1“). Teilnahme nur mit entsprechenden Vorkenntnissen möglich. Lehrbuch: „On y va!“ Hueber-Verlag, ISBN 978-3-19-003325-6 Dozentin:

Mireille Giel

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Französisch Fortgeschrittene X1 Veranstaltung 04.08.03 Ab Montag, 16. August 2010, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Mit viel Spaß in der Gruppe werden Grundkenntnisse aufgefrischt und erweitert, sowie interessante und aktuelle Themen besprochen. Teilnahme mit entsprechenden Vorkenntnissen möglich. Lehrbuch: Reprise, Hueber-Verlag, ISBN 3-19-003259-9 Dozentin:

Mireille Giel

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

55


Französisch Fortgeschrittene X2 Veranstaltung 04.08.04 Ab Montag, 10. Januar 2011, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Mit viel Spaß in der Gruppe werden Grundkenntnisse aufgefrischt und erweitert, sowie interessante und aktuelle Themen besprochen. Teilnahme mit entsprechenden Vorkenntnissen möglich. Lehrbuch: Reprise, Hueber-Verlag, ISBN 3-19-003259-9 Mireille Giel

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Sprachen

Dozentin:

56


Sprachen

04.09 Italienisch Italienisch für Anfänger Veranstaltung 04.09.01 Ab Montag, 06. September 2010, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Veranstaltung 04.09.02 Ab Montag, 07. Februar 2011, 18.30 - 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Kenntnissen der italienischen Sprache. Lehrbuch: Linea Diretta Neu 1A, Hueber Verlag Dozentin:

Rosemarie Wiedmann

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Italienisch für Anfänger II Veranstaltung 04.09.03 Ab Dienstag, 07. September 2010, 18.30 – 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Veranstaltung 04.09.04 Ab Dienstag, 08. Februar 2011, 18.30 – 20.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße Fortsetzung des Anfängerkurses aus dem Vorsemester. Lehrbuch: Linea Diretta Neu 1A, Hueber Verlag Dozentin:

Rosemarie Wiedmann

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

57


04.17 Polnisch Vorbesprechung für alle Polnisch-Kurse Montag, 30. August 2010, 18.00 Uhr im Bürgerhaus Eisenberg Polnisch für Anfänger (Erwachsene) Veranstaltung 04.17.01 Montags und donnerstags, ab 06. September 2010, 09.00 - 10.30 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben Grundkurs für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. Sie bekommen hier die Möglichkeit, sich einen modernen Grundwortschatz anzueignen, mit dem Sie sich in Alltagssituationen zurecht finden werden. Dozentin:

Ewa Latko-Pawlitza

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Polnisch für Anfänger (Erwachsene) I + II Veranstaltung 04.17.02 Montags und donnerstags, ab 04. Oktober 2010, 18.00 - 19.30 Uhr, Bürgerhaus Eisenberg Veranstaltung 04.17.03 Montags und donnerstags, ab 03. Februar 2011, 18.00 - 19.30 Uhr, Bürgerhaus Eisenberg Grundkurs für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. Sie bekommen hier die Möglichkeit, sich einen modernen Grundwortschatz anzueignen, mit dem Sie sich in Alltagssituationen zurecht finden werden. Ewa Latko-Pawlitza

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Sprachen

Dozentin:

58


Sprachen

Polnisch für Kinder I Veranstaltung 04.17.04 Ab Mittwoch, den 22. September 2010, 16.00 – 16.45 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben Spielerisches Kennenlernen der polnischen Sprache. Dozentin:

Ewa Latko-Pawlitza

Dauer:

15 Nachmittage, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 –12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

35 € 26 € 21 € 16€

Polnisch für Kinder II Veranstaltung 04.17.05 Ab Mittwoch, den 09. Februar 2011, 16.00 – 16.45 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben Spielerisches Kennenlernen der polnischen Sprache. Dozentin:

Ewa Latko-Pawlitza

Dauer:

15 Nachmittage, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 –12 Teilnehmer: 13 und mehr Teilnehmer:

35 € 26 € 21 € 16 €

Polnische Kinder- und Jugendliteratur I + II Veranstaltung 04.17.06 Ab Dienstag, 05. Oktober 2010, 16.15 - 17.00 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben Veranstaltung 04.17.07 Ab Dienstag, 15. Februar 2011, 16.15 - 17.00 Uhr Ort wird noch bekannt gegeben Literatur für plonisch sprechende Kinder, die nur wenig Zugang zu Kinderliteratur aus ihrer Heimat haben. Dozentin:

Ewa Latko-Pawlitza

Dauer:

15 Nachmittage, insgesamt 15 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

35 € 26 € 21 €

59


04.19 Russisch Russisch Anfänger 2 Veranstaltung 04.19.01 Ab Donnerstag, 18.11.2010, 19.00 - 20.30 Uhr, Bürgerhaus Eisenberg Weiterführung des Anfängerkurses aus dem Vorsemester. Einstieg mit entsprechenden Vorkenntnissen möglich. Dozentin:

Erna Siwolapow

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 –12 Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

… bei Verwandten und Bekannten

Sprachen

Es gab Fondue bei Frau von Fegen, doch ein Herr Otto stieß dagegen. Das heiße Öl im Kupferkessel ergoß sich über Mensch und Sessel.

…Generalvertretung der Frankfurter Allianz Philipp-Mayer-Str. 4 · 67304 Eisenberg Tel. 06351 12050 · Fax 06351 8673 60


Spanisch – Anfänger Veranstaltung 04.22.01 Ab Mittwoch, 01. September 2010, 19.30 - 21.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Kurs für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen. Spanisch in Alltagssituationen. Lehrbuch: Mirada Aktuell, Hueber Verlag, ISBN 978-3-19-004218-0 Dozentin:

Dolores Kauth

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Spanisch – Anfänger 2 Veranstaltung 04.22.02 Ab Montag, 06. September 2010, 19.30 - 21.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Weiterführung des Kurses Spanisch – Anfänger 1. Teilnahme mit geringen Vorkenntnissen möglich. Lehrbuch: Mirada Aktuell, Hueber Verlag, ISBN 978-3-19-004218-0, Lektion 6 Dozentin:

Dolores Kauth

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Spanisch – Fortgeschrittene 1 Veranstaltung 04.22.03 Ab Montag, 06. September 2010, 18.00 - 19.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Weiterführung des Kurses Spanisch – Anfänger 4. Dozentin:

Dolores Kauth

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

61

Sprachen

04.22 Spanisch


Sprachen

Spanisch – Anfänger 1 Veranstaltung 04.22.04 Ab Mittwoch, 02. März 2011, 19.30 - 21.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Weiterführung des Anfänger-Kurses. Dozentin:

Dolores Kauth

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Spanisch – Anfänger 3 Veranstaltung 04.22.05 Ab Montag, 28. Februar 2011, 19.30 - 21.00 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Weiterführung des Kurses Spanisch – Anfänger 2. Dozentin:

Dolores Kauth

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

Spanisch – Fortgeschrittene 2 Veranstaltung 04.22.06 Ab Montag, 28. Februar 2011, 18.00 - 19.30 Uhr, IGS, Integrierte Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Straße Weiterführung des Kurses Spanisch – Fortgeschrittene 1 . Dozentin:

Dolores Kauth

Dauer:

15 Abende, insgesamt 30 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

100 € 75 € 60 €

63


05.01 IuK-Grundlagen/allg. Anwendungen Vorbesprechung für alle Computer-Kurse

Freitag, 27. August 2010, 19.00 Uhr oder Freitag, 14. Januar 2011, 19.00 Uhr IGS, Integrierte Gesamtschule, Martin-Luther-Straße In der Vorbesprechung werden alle Computerkurse vorgestellt. Sie dient der Information. Hier können Sie Ihre Fragen stellen, sich beraten lassen und über Termine diskutieren. Hier erfolgt auch die Festlegung der Kurstermine. Bei Interesse an Computerkursen melden Sie sich an. Die Kurse finden statt ab einer Teilnehmerzahl von 5 Interessenten. Sie werden informiert, ob der Kurs stattfindet. Da unsere Dozenten terminlich sehr flexibel sind, können Sie bei der Festlegung der Termine großen Einfluss nehmen. Beachten Sie dabei auch unsere Mitteilung in der regionalen Presse und auf unserer Homepage www.vhs-eisenberg.de

Schnupperkurse Kurse für Leute ohne entsprechende Vorkenntnisse, die den Einstieg in die EDV oder das Internet suchen. Bitte beachten Sie unsere Pressemitteilungen.

Computer-Schnupperkurs Veranstaltung 05.01.01 Vormittagskurs, 9.00 - 12.00 Uhr, Bürgerhaus Eisenberg Veranstaltung 05.01.02 Abendkurs, 18.30 - 21.30 Uhr, Bürgerhaus Eisenberg

Sprachen

Einführung in die Funktionsweise eines Computers; das Betriebssystem; Daten­aus­tausch und Dateiverwaltung; Grundlagen der Textverarbeitung; Grundeinstellungen; Menüleiste und ihre Bedeutung; Einsatz von Symbolleisten; Dokument erstellen, Seite einrichten; einfache Formatierungsgrundlagen; Öffnen, Speichern, Drucken von Dokumenten; Vorkenntnisse:

keine

Dozent:

Gert Gutenstein

Dauer:

8 Vormittage bzw. Abende, 32 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

137 € 103 € 82 €

64


Veranstaltung 05.01.03 Vormittagskurs, 9.00 - 12.00 Uhr, Bürgerhaus Eisenberg Veranstaltung 05.01.04 Abendkurs, 18.30 - 21.30 Uhr, Bürgerhaus Eisenberg Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten, sich das Leben zu erleichtern. Diese reichen vom Bezug vielfältiger Informationen über die Pflege von Kontakten per E-Mail bis hin zur Abwicklung von Bankgeschäften – alles bequem und komfortabel über den eigenen Bildschirm. Vorkenntnisse:

Computer-Schnupperkurs oder vergleichbar

Dozent:

NN

Dauer:

5 Vormittage bzw. Abende, 20 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

86 € 64 € 51 €

Offene Computerkurse Kurse für Alle, die bereits gewisse PC-Kenntnisse haben, mit der Maus und der Tastatur umgehen können und ihr Wissen erweitern wollen. In diesen Kursen bestimmt die Mehrheit der Teilnehmer das Tempo und den inhaltlichen Ablauf. Es gibt keine Abschlussprüfung.

Betriebssystem Windows XP für Einsteiger Ab Mitte 2011 Windows 7 für Einsteiger Veranstaltung 05.01.05 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Einführung und grundlegende Arbeitstechniken; Arbeiten mit Objekten und Fenstern; Hilfefunktion; Laufwerke, Ordner und Dateien erstellen, verwalten und suchen; Zwischenablage; Datenträgerpflege und Datensicherung Vorkenntnisse:

keine

Dozent:

Gert Gutenstein

Dauer:

4 Abende, 16 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

68 € 51 € 41 €

65

Arbeit – Beruf

Internet-Schnupperkurs


Microsoft-Office: Word (Textverarbeitung) – Grundkurs Veranstaltung 05.01.06 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Word und Windows Grundlagen; Grundlagen der Textverarbeitung und Textgestaltung; Einfache Kopf- und Fußzeilen; Suchen, Öffnen und Speichern von Dateien und das Bewegen in Verzeichnissen; Weiterführende Textgestaltung; Effektives Arbeiten mit Vorlagen und Autotexten; Dokumente verwalten; Drucken und Druckaufbereitung Vorkenntnisse:

Windows Basiswissen

Dozent:

Gert Gutenstein

Dauer:

6 Abende, 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

103 € 77 € 62 €

Microsoft-Office: Word (Textverarbeitung) – Aufbaukurs Veranstaltung 05.01.07 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Weiterführung des Grundkurses. Gestaltung und Änderung von Dokument- und Formatvorlagen für effizientes Texten. Formularerstellung und -änderung für unterschiedliche Formen der Anwendung. Der Einsatz unterschiedlicher Feldfunktionen, das Importieren von unterschiedlichen Objekten und die OLE-Funktion. Das Erstellen von Index, Verzeichnissen und Beschriftungen, Fußnoten und Querverweisen. Der umfassende Einsatz von Grafikelementen implementiert in die Textverarbeitung. Der Kurs ist für Alle gedacht, die Ihre Textverarbeitungskenntnisse erweitern möchten und Ihre privaten/beruflichen Dokumente noch attraktiver und effizienter gestalten möchten. Windows Basiswissen und der Grundkurs 05.01.06

Dozent:

Gert Gutenstein

Dauer:

6 Abende, 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

103 € 77 € 62 €

Arbeit – Beruf

Vorkenntnisse:

66


Veranstaltung 05.01.08 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg E rstellen von Adressetiketten, Katalogen und Briefumschlägen; Word-, Excel- und AccessTabellen als Datenquellen; Datensätze selektieren und sortieren Vorkenntnisse:

MS Office Basiswissen

Dozent:

Gert Gutenstein

Dauer:

3 Abende, 12 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

51 € 38 € 31 €

Microsoft-Office: Excel 2003 (Tabellenkalkulation) Basiskurs Veranstaltung 05.01.09 Ab Mittwoch, 22. September 2010, 18.00 - 21.00 Uhr Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Die Excel-Arbeitsmappe (das Excel-Fenster), die Excel-Tabelle (Erstellen einer Tabelle), Eingeben von Daten, Formatieren, Arithmetische Ausdrücke, Relativer und Absoluter Zellbezug, Bearbeiten der Struktur der Arbeitsmappe, Bearbeiten der Tabellenstruktur, Tabellenübergreifender Adressbezug, Kalkulation über mehrere Tabellen Vorkenntnisse:

Windows Basiswissen

Dozent:

Norbert Schönfelder

Dauer:

6 Abende, 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

103 € 77 € 62 €

67

Arbeit – Beruf

Microsoft-Office: Serienbriefe


Microsoft-Office: Excel 2003 (Tabellenkalkulation) Aufbaukurs Veranstaltung 05.01.10 Ab Mittwoch, 10. November 2010, 18.00 - 21.00 Uhr Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Die Excel-Arbeitsmappe (das Excel-Fenster), Excel-Funktionen (einfache Statistikfunktionen, Funktionsassistent), Bedingte Berechnungen (Wenn-Funktionen), Arbeiten mit großen Tabellen (Fenster teilen, Fenster fixieren), Datenbankfunktionen (Sortieren, Filter), Druckaufbereitung, Einfache Diagramme Vorkenntnisse:

Windows Basiswissen, Excel- Basiskurs

Dozent:

Norbert Schönfelder

Dauer:

6 Abende, 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

103 € 77 € 62 €

Microsoft-Office: Access (Datenbank) Veranstaltung 05.01.11 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Tabellen erstellen und Daten eingeben; Grundlagen der Tabellenverarbeitung; Sortieren und Filtern von Datensätzen; Dateneingabe in einfache Formulare; Datenausgabe; Allgemeine Datenbankobjektbearbeitung; Tabellenstruktur bearbeiten; Planung einer Datenbank; Erweiterte Abfragetechniken; Formular- und Berichtsentwürfe ändern; Befehlsflächen und Makros Windows Basiswissen ist unbedingt notwendig

Dozent:

NN

Dauer:

6 Abende, 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer:

103 €

7 – 9 Teilnehmer:

77 €

10 und mehr Teilnehmer:

62 €

Arbeit – Beruf

Vorkenntnisse:

68


Veranstaltung 05.01.12 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg PowerPoint und Windows Grundlagen; optimale Planung einer Präsentation; Grundlagen der Präsentationsbear­bei­tung; Suchen, Öffnen und Speichern von Dateien und das Bewegen in den Verzeichnissen; Nützliche Techniken; Fremdobjekte, Symbole und Grafiken; Dokumente verwalten; Drucken und Druckaufbereitung; Arbeiten mit Diagrammen Vorkenntnisse:

Basiswissen in Windows und Textverarbeitung

Dozent:

Gerd Gutenstein

Dauer:

6 Abende, 24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

103 € 77 € 62 €

Microsoft-Office: Makro-Programmierung Veranstaltung 05.01.13 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg MS-Office kann eine komfortable Makro-Program­mierung, mit der Prozesse automatisiert werden können. Lernen Sie, wie Makros für die MS-Office Komponenten programmiert werden und machen Sie sich damit das Leben leichter. Vorkenntnisse:

Solide Kenntnisse in Windows und MS-Office

Dozent:

NN

Dauer:

1 Tag (Sa), 8 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

34 € 26 € 21 €

Microsoft Outlook: E-Mail und mehr Veranstaltung 05.01.14 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Grundlegende Arbeiten mit Outlook; Ansichten und allgemeine Bearbeitung; E-Mails verfassen, versenden, empfangen und verwalten; Kontakte, Aufgaben und Termine verwalten; Arbeiten im Team Vorkenntnisse:

Basiswissen in Windows und Textverarbeitung

Dozent:

NN

Dauer:

4 Abende, 16 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

68 € 51 € 41 €

69

Arbeit – Beruf

Microsoft-Office: PowerPoint (Präsentation)


Microsoft Internet Explorer: Basisseminar Veranstaltung 05.01.15 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Einführung in das Internet; Programmpaket „Explorer“; mit dem Explorer im WWW arbeiten; Informationen suchen; Seiten abonnieren; E-Mail mit Outlook Express; Newsgroups, FTP, Chat; Sicherheit im Internet; Active Desktop Vorkenntnisse:

Basiswissen in Windows und Textverarbeitung

Dozent:

NN

Dauer:

2 Tage (ggf. Sa/So), 16 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

68 € 51 € 41 €

Notensatz mit Capella Veranstaltung 05.01.16 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Mit Capella gestalten Sie vollendeten Notensatz mühelos. Kein anderes Notensatzprogramm nimmt Sie bei Ihren ersten Schritten so freundlich an die Hand. Anspruchsvollen Notensetzern bietet Capella alles, was zum perfekten Notenstich gehört. Sie müssen nicht in Computerbegriffen denken – arbeiten Sie so, wie Sie es als Musiker gewohnt sind! Mit den Capella-Partituren können Sie sich überall sehen lassen: Publizieren Sie Ihre Arbeit mit einfachen und wenigen Mausklicks als Webdokument, als Grafik in die Textverarbeitung, als Midi-Datei und natürlich als Ausdruck auf Papier in allen Größen und Formaten!

Arbeit – Beruf

Ideal für Archivare und Notenwarte von Vereinen: Die erstellten Stimmen und Sätze benötigen nur wenig Platz auf Ihrem Computer, können aber immer wieder frisch ausgedruckt werden. Vorkenntnisse:

Basiswissen in Windows und Notensatz

Dozent:

Dr. Manfred Theis

Dauer:

24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

96 € 72 € 52 €

70


Veranstaltung 05.01.17 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Einführung in das Gestaltungsprogramm für Text & Grafik. Wie erstellt man Elemente (Briefköpfe, Einladungen, Tischkarten, Flyer, Preisschilder, Plakate) durch Nutzung der vorhandenen grafischen und textlichen Hilfsmittel. Durch die zur Verfügung stehenden ClipArts / Fotos können aussagekräftige Objekte erstellt werden. Der Einsatz von diversen Effekten wie 3D-Darstellung, Schattenhinterlegung, Verformung, Konturen und die individuelle Erstellung und Veränderung von Grafik sowie Typografie ermöglichen fast unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten, weitgehend beeinflusst von Ihrer Phantasie. Durch visuelle Lernhilfen wird der Einstieg erleichtert. Dieser Kurs ist für Alle gedacht, die sich von reiner Textgestaltung abheben möchten und Ihre privaten oder beruflichen Dokumente noch attraktiver gestalten möchten. Vorkenntnisse:

Basiswissen in Windows und Textverarbeitung

Dozent:

Gert Gutenstein

Dauer:

24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

102 € 77 € 61 €

Gestalten mit Text und Grafik: CorelDRAW – Aufbaukurs Veranstaltung 05.01.18 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Vertiefung der Gestaltung aus dem Basiskurs. Weitere Methoden der fortgeschrittenen Objektgestaltung (Überblendungen, Reflexionen, Einsatz diverser Farbpaletten und Füllmustererstellung für die Druckgestaltung usw.) Das Kennenlernen der Zusatzprogramme: CorelTRACE und CorelCapture. Zusammenwirken mit anderen Anwendungsprogrammen und damit verbundenen OLE-, Im- und Exportfunktionen. Dieser Kurs ist für Alle gedacht, die Ihre privaten oder beruflichen Dokumente mittels grafischer Elemente noch attraktiver und umfassender gestalten möchten. Gestaltung auch für den gewerblichen Einsatz. Vorkenntnisse:

Grundkurs CorelDRAW

Dozent:

Gert Gutenstein

Dauer:

24 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

102 € 77 € 61 €

71

Arbeit – Beruf

Gestalten mit Text und Grafik: CorelDRAW – Basiskurs


Bildbearbeitung für Einsteiger mit Photoshop Elements Veranstaltung 05.01.19 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Bildformate (tif, jpg, gif); Bildgröße, Bildauflösung, Filegröße; Übertragen von Bildern aus der Digitalkamera in den Computer; Bild vergrößern und verkleinern; Ändern von Auflösung und Format; Bild beschneiden (rechteckig, kreisförmig, elliptisch); Störungen und „rote Augen“ entfernen; Scharfzeichnen und Weichzeichnen; Optimierung von Helligkeit und Kontrast; Freistelltechniken; Einfache Bildkompositionen Vorkenntnisse:

Basiswissen in Windows

Dozentin:

Monika Theis

Dauer:

16 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

64 € 48 € 38 €

Bildbearbeitung für Fortgeschrittene Veranstaltung 05.01.20 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Fortführung des Kurses 05.01.19 Vorkenntnisse: Kurs Bildbearbeitung für Einsteiger; Seiteneinstieg bei entsprechenden Vorkenntnissen möglich Monika Theis

Dauer:

16 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

64 € 48 € 38 €

Arbeit – Beruf

Dozentin:

72


Veranstaltung 05.01.21 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Jeweils an einem Vormittag werden nur bestimmte Themen behandelt, wie z. B. das Thema Scannen, alte Bilder aufbereiten (z. B. Risse, Knicke entfernen, Farben auffrischen), Photobücher erstellen, aufwendige Montagen, der Umgang mit RAW-Bildern, Bilder für den Druck, Bilder für Homepages, Diashows zusammenstellen (fürs Internet, für CD, DVD), animierte Bildershows und vieles mehr. Achten Sie bitte auf die entsprechenden Veröffentlichungen in der regionalen Presse. Vorkenntnisse: Fortgeschrittene Bildbearbeitung Dozentin:

Monika Theis

Dauer:

4 Unterrichtsstunden pro Thema

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

16 € 12 € 9€

Videofilme bearbeiten mit Premiere Elements Veranstaltung 05.01.22 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Mit Adobe® Premiere® Elements erstellen Sie ohne Aufwand spannende Filme. Profitieren Sie von automatisierten Funktionen, die den Einstieg in ein Projekt beschleunigen, wenden Sie eindrucksvolle Video- und Audioeffekte an, und veröffentlichen Sie Ihre Ergebnisse auf praktisch jedem Medium. Bitte bringen Sie Ihre privaten Filme auf einer externen Festplatte mit. Jeder bearbeitet seine eigenen Filme und kann daran zuhause weiterarbeiten. Eine mobile externe Festplatte mit USB-Anschluss (bitte neueres Modell, da Windows XP manche älteren Treiber nicht unterstützt) und geeigneter Kapazität ist nicht nur erforderlich damit Sie im Kurs und zuhause an Ihrem Filmprojekt arbeiten können, sondern auch damit die Computerfestplatten im Bürgerhaus nicht überstrapaziert werden. Vorkenntnisse: Solide Computer-Kenntnisse, Kreativität Dozentin:

Monika Theis

Dauer:

4 Tage (Sa), insgesamt 32 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

128 € 96 € 70 €

73

Arbeit – Beruf

Workshops zu Spezialthemen der Bildbearbeitung


Webauftritte mit einem Content Management System (CMS) Veranstaltung 05.01.23 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Ein CMS ist ein System, das die Gestaltung und den Inhalt von Webseiten trennt. Man geht also von einer Gestaltung aus und füllt die Seiten mit Inhalt. Das geht höchst einfach, ähnlich einem DTP-Programm, d. h. ich gebe Text einfach über die Tastatur ein, schiebe meine Bilder, wohin ich sie haben möchte, und lasse dann das CMS daraus eine Seite machen, die dann in dem vorgestalteten Rahmen erscheint. Hört sich einfach an, oder? Dabei wurde das CMS Citydesk gewählt, weil hier ganze Sites (eine Anzahl von Seiten) offline gestaltet werden können, und der Internetanschluss erst zum Hochladen der gesamten Seite gebraucht wird, also wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Der Upload geht dabei auch sehr schnell. In diesem Kurs geht es nicht um die Programmierung eines CMS und seinen Templates, sondern wir verwenden ein vorgestricktes CMS und gestalten darin unsere Seiten. Bitte bringen Sie einen USB-Stick mit, um zuhause an Ihren Daten weiterarbeiten zu können. Citydesk arbeitet vollständig eigenständig, d. h. es werden keine zusätzlichen Programme wie Webserver, oder Datenbanken benötigt. Ihr heimischer Computer sollte aber über Windows XP verfügen. Der Kurs beginnt mit der Einführung in die Templates. Was ist möglich? Was geht nicht? Wie richte ich das System zuhause ein? Ab dem zweiten Kurstag werden wir im Rahmen eines Workshops an Ihren eigenen Homepages arbeiten. Jeder arbeitet an der eigenen Page. Bitte bringen Sie dazu, Ihre Bilder; Logos usw. mit. Citydesk bindet diese in eine Datei ein, so dass Sie zuhause und im Kurs auf die gleichen Daten zugreifen können. Vorkenntnisse:

Solide Computer-Kenntnisse, Kreativität und Freude am Gestalten

Dozentin:

Monika Theis

Dauer:

insgesamt 32 Unterrichtsstunden

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

128 € 96 € 70 €

Arbeit – Beruf

Programmieren in HTML, Javascript, PHP Veranstaltung 05.01.24 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Klassisches Programmieren mit oder ohne Editor, fortgeschrittene Homepage-Gestaltung usw. bieten wir in Spezialkursen an. Bei Interesse bitten wir Sie, sich anzumelden. Bei genügender Teilnehmerzahl werden wir die Kurse entsprechend einrichten. Vorkenntnisse: Solide Computer-Kenntnisse, Kreativität und Freude am Programmieren, gute HTML-Kenntnisse Dozent:

74

Monika Theis, Dr. Manfred Theis


Auch wenn viele ältere Menschen mit dem „neumodischen“ Kram nichts zu tun haben wollen, überwiegt bei einem großen Anteil doch die Neugier, auf die für sie neue Medien Computer und Internet. Schließlich kann man im Internet innerhalb kürzester Zeit Antworten auf Fragen erhalten, die das Lexikon im heimischen Wohnzimmerschrank in der Ausführlichkeit nicht zu geben vermag. Oder Sie können mit Hilfe der elektronischen Post, der so genannten E-Mail, schnell und unabhängig von der Post, mit ihren Lieben in Kontakt bleiben. Ganz gleich ob mit ihren Enkelkindern oder mit der alten Freundin, die mittlerweile in Australien wohnt. Sie werden staunen was mit einem Computer alles möglich ist. Egal ob sie Briefe schreiben möchten, oder Fotos bearbeiten. Oder sie machen sich einfach im Internet schlau. Wir möchten gerade unseren Senioren den Einstieg in die Welt „Computer und Internet“ erleichtern, ohne Sie zu überfordern. Unter Gleichgesinnten, mit den gleichen Problemen und „Handicaps“ in die Medienwelt einsteigen. Machen Sie mit ...

Computerclub Veranstaltung 05.01.25 Computerraum im Bürgerhaus Eisenberg Wir bieten Senioren die Möglichkeit, unsere Computer zum Ausprobieren, Üben oder Surfen zu nutzen. Sie brauchen also zunächst keine großen Ausgaben zu fürchten, wenn Sie sich in die Computerwelt trauen möchten. Der Dozent steht für alle Fragen zur Verfügung. Melden Sie sich an und probieren Sie aus. Sie dürfen sooft kommen, wie Sie möchten, die Termine erfolgen zunächst nach Absprache. Die höchste Teilnehmerzahl ist allerdings aufgrund der Arbeitsplätze auf maximal 12 begrenzt. Sie werden sehen, auch Sie können mit dem Computer umgehen ... Vorkenntnisse: Keine! Dozentin:

Monika Theis

Dauer:

2 Zeitstunden pro Woche

5 – 6 Teilnehmer: 6 -12 Teilnehmer:

10 € pro 2 Zeitstunden 7 € pro 2 Zeitstunden

Anmeldung erforderlich. Wir benötigen Ihre Anmeldung zur Organisation. Der erste Termin wird in der Vorbesprechung für Computer-Kurse festgelegt.

75

Arbeit – Beruf

Computerkurse speziell für unsere Senioren


05.01 IuK-Grundlagen/allg. Anwendungen Europäischer Computer Pass – Xpert und Master Kurse für Alle, die intensive Kenntnisse von Anwendungs­programmen erwerben und dies durch ein Zertifikat dokumentieren wollen. In diesen Kusen bestimmen das Lernziel und die Dauer den Ablauf des Kurses. Das Lehrgangssystem „Europäischer ComputerPass“ basiert auf derzeit 9 Modulen:

• Grundlagen der EDV

(VA 05.01.27)

• Textverarbeitung Basics

(VA 05.01.28)

• Internet Basics

(VA 05.01.29)

• Datenbankanwendung

(VA 05.01.30)

• Tabellenkalkulation

(VA 05.01.31)

• Textverarbeitung Pro

(VA 05.01.32)

• Präsentation

(VA 05.01.33)

• Kommunikation

(VA 05.01.34)

• Win@Internet 2 Windows XP (VA 05.01.35)

Computerkurse für Senioren

Jedes dieser Module wird durch eine Prüfung abgeschlossen. Jede bestandene Prüfung wird durch ein Zeugnis bestätigt. Der erfolgreiche Abschluss der drei Pflichtmodule „Grundlagen der EDV“, „Textverarbeitung Basics“ und „Internet Basics“ wird durch Ausstellung des Zertifikats „European Computer Passport Xpert“ bescheinigt. Wenn zwei weitere Module erfolgreich absolviert wurden, wird der Abschluss „European Computer Passport Xpert Master“ zertifiziert. Die Zeugnisse und Zertifikate sind EU-weit anerkannt. Wir schicken Ihnen gerne weiteres Informationsmaterial zu. Rufen Sie uns an: VHS der Verbandsgemeinde Eisenberg: 06351 / 407-411 (Fr. Horst)

76


Arbeit – Beruf

05.05 Rechnungswesen Buchführung 1 – Grundkurs Veranstaltung 5.05.01 Ab Montag, 01. November 2010, 18.00 - 21.00 Uhr, Sitzungssaal der Verbandsgemeindewerke Doppelte Buchführung, Beherrschen der Systemlogik der Buch­führung. - - - - - - - - - - - - - -

Vom Inventar zur Bilanz Errichten von Bestandskonten und deren Auflösung Buchungssätze Erfolgs- und Aufwandskosten in der Gewinn- und Verlustrechnung Privatkonten Trennen der Warenkonten, Wareneinkauf und Warenverkauf Organisation der Buchführung Kontenrahmen und Kontenklassen Umsatzsteuer Eigenverbrauch Besonderheiten im Warenverkehr (Skonti, Boni, Rabatt usw.) Steuern innerhalb der Buchhaltung Lohn- und Gehaltsbuchungen Buchung nach Belegen

Dozent:

Stefan Lorentz

Dauer:

18 Abende, 54 Zeitstunden plus 4 Abende, 12 Zeitstunden Prüfungsvorbereitung

5 – 6 Teilnehmer: 7 – 9 Teilnehmer: 10 und mehr Teilnehmer:

165 € 124 € 99 €

Nach diesem Kurs kann eine Prüfung abgelegt und das Zeugnis des Verbandes der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz erworben werden. Prüfungsgebühren werden separat erhoben.

77


Buchführung 2 – Aufbaukurs Veranstaltung 5.05.02 Ab Mittwoch, 03. November 2010, 18.00 - 21.00 Uhr Sitzungssaal der Verbandsgemeindewerke Weiterführung des Kurses Buchführung 1 aus dem Vorsemester. Seiteneinstieg ist bei entsprechenden Kenntnissen möglich. - Vertiefung wesentlicher Inhalte vom Grundkurs - Besonderheit bei Produktionsbetrieben - Der Jahresabschluss mit der Gliederung der Bilanz und GuV - Sachliche und zeitliche Abgrenzungen - Die Umsatzsteuer - Anzahlungen - Bewertungsvorschriften für das Anlage- und das Umlaufvermögen - Bewertung des Anlagevermögens (Abschreibungen) - Bewertung des Umlaufvermögens - Eigenkapital, Verbindlichkeiten und Rückstellungen - Prüfungsvorbereitung Dozent:

Stefan Lorentz

Dauer:

20 Abende, 60 Zeitstunden plus 4 Abende, 12 Zeitstunden Prüfungsvorbereitung

5 – 6 Teilnehmer: 180 € 7 – 9 Teilnehmer: 135 € 10 und mehr Teilnehmer: 108 € Nach diesem Kurs kann eine Prüfung abgelegt und das Zeugnis des Verbandes der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz erworben werden. Prüfungsgebühren werden separat erhoben.

Arbeit – Beruf

Bei Bedarf richten wir gerne weitere Kurse ein. Rufen Sie uns an!

78


Veranstaltung 5.05.03 Ab Dienstag, 02. November 2010, 18.00 - 21.00 Uhr Sitzungssaal der Verbandsgemeindewerke Dieser Kurs vermittelt systematisch und anwendungsbezogen die Kenntnisse und Fertigkeiten zur gezielten Nutzung einer Buchführungssoftware. Inhalte: Zahlreiche Praxisfälle aus verschiedenen Bereichen werden am PC geübt. Darunter fallen die Eingabe/Übernahme von Eröffnungsbilanzbuchungen, das Kontieren und Buchen von Ein- und Ausgangsrechnungen, das Buchen von Bankauszügen und Kassenbelegen unter Berücksichtigung des OPOS-Ausgleiches sowie zeitlicher Abgrenzungen, Buchen von Gehaltsabrechnungen sowie Jahresabschlussbuchungen. Ziele des Kurses sind: - das Beherrschen der Struktur und Systemlogik der praktischen Buchführung am PC - die Fertigkeit, mit einer Buchführungssoftware selbstständig zu arbeiten und alle laufenden Geschäftsvorfälle zu buchen - die Fähigkeit, Auswertungen zu drucken und zu interpretieren sowie Abschlüsse durchzuführen. Dieser Kurs setzt Kenntnisse und Fähigkeiten voraus, wie sie in den Modulen „Xpert Business Finanzbuchführung“ (1) und (2) vermittelt werden. Im Anschluss an Ihren Kurs können Sie eine Xpert Business Prüfung ablegen (180 Minuten); über die bestandene Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat. Wenn Sie auch das Zertifikat „Xpert Business Finanzbuchführung (2)“ vorlegen, erreichen Sie den Abschluss „Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung (XB)“. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten bilden die Grundlage für weitere Abschlüsse wie „Finanzbuchhalter/in (XB)“, „Finanz- und Lohnbuchhalter/in (XB)“, „Manager/in (XB)“ und „Xpert Business Master“. Dozent:

Stefan Lorentz

Dauer:

20 Abende, 60 Zeitstunden plus 4 Abende, 12 Zeitstunden Prüfungsvorbereitung

5 – 6 Teilnehmer: 180 € 7 – 9 Teilnehmer: 135 € 10 und mehr Teilnehmer: 108 € Prüfungsgebühren werden separat erhoben.

79

Arbeit – Beruf

Xpert Business Finanzbuchführung (3) EDV


Theatersaal im Evangelischen Gemeindehaus in Eisenberg (Pfalz)

Veranstalter:

Stadt Eisenberg (Pfalz)

Internet:

www.vg-eisenberg.de

E-Mail:

info@eisenberg.de

81

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011


Veranstaltungen, die sowohl als Auswahl-Abonnement (5 aus 8 Veranstaltungen) als auch einzeln gebucht werden können: 09.10.2010, 20.00 Uhr

Feuerwerk der Melodien Gala-Operette

29.10.2010, 20.00 Uhr

Die Nelson Mandela Story – Endlich frei Schauspiel mit Musik

€ 33,00 / € 30,00

Schnuudemacher Comedy

€ 20,00 / € 17,00

20.11.2010, 20.00 Uhr



Theatergastspiele Kempf, Grünwald

Ramon Chormann

eigenArtevents, Kirchheimbolanden

Christmas Moments – die große Weihnachtsshow Komponist und Produzent: Thomas Schwab

€ 33,00 / € 30,00

15.01.2011, 20.00 Uhr

Neujahrskonzert Johann-Strauß-Orchester Frankfurt mit 2 Solisten

€ 29,00 / € 26,00

12.02.2011, 20.00 Uhr

Jubiläums-Show „Nur vom Feinsten“ Improvisationstheater

€ 21,00 / € 18,00

Der Tag, an dem er Papst gekidnappt wurde Komödie

€ 29,00 / € 26,00

Rappacinis Tochter Musical – Preisträger “bestes Musicalalbum” Deutscher Rock u. Pop Preis

€ 33,00 / € 30,00

10.12.2010, 20.00 Uhr

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011



Karon Kultur Wien

€ 31,00 / € 28,00



12.03.2011, 20.00 Uhr 09.04.2011, 20.00 Uhr







Santana Musik Produktion, Mühlheim

Springmaus, Bonn

Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig

Konzertbüro G. Schönherr, Buchholz

Auswahl-Abonnement: Ab 5 aus dem Auswahl-Abonnement-Programm ausgewählten Veranstaltungen erhalten Sie eine Ermäßigung von 10 % auf den Gesamtpreis. Bei Vorlage der Theater-Abo-Karte 2010/ 2011 mit bereits 5 ausgewählten Veranstaltungen, können Sie weitere Verananstaltungen aus dem Auswahl-Abonnement-Programm - mit Preisvorteil – nachkaufen.

82


24.11.2010, 10.00 Uhr u. 15.00 Uhr

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren Familienmusical

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Veranstaltung, die nur einzeln gebucht werden kann:

Kinder: € 7,00 Erwachsene: € 13,00

(alle Preise inkl. 1,00 € Systemgebühr) Programmänderungen bleiben vorbehalten.

83


Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Theaterbestuhlung (440 Plätze) Sitzplätze in Reihen

84

Sitzplätze Parkett 1: 192

Sitzplätze Parkett 2 (B): 72

Sitzplätze Parkett 2 (A): 90

Sitzplätze Balkon: 86


Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Zivil- und Grundwehrdienstleistende

20 % Ermäßigung pro Ticket auf alle Veranstaltungen außer der Kinderveranstaltung

Schwerbehinderte Personen,

5 € Ermäßigung auf den regulären Ticketpreis

Begleitpersonen von Schwerbehinderten, deren ständige Begleitung nachweislich notwendig ist

freier Eintritt

Gruppen ab 20 Personen

20 % Ermäßigung pro Ticket

Schulklassen

50 % Ermäßigung pro Ticket auf alle Veranstaltungen außer der Kinderveranstaltung

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Ermäßigungen:

Kartenverkauf: Servicebüro der Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg (Pfalz) Telefon: 06351-407 444 Mo. – Fr. 08.00 – 12.00 Uhr Mo.- u. Dienstagnachmittag 14.00 – 16.00 Uhr Donnerstagnachmittag 14.00 – 18.00 Uhr Telefonisch oder schriftlich reservierte Karten müssen innerhalb von 7 Tagen ab Buchung abgeholt und bar bezahlt werden. Auf Wunsch können reservierte Karten per Rechnung direkt versandt (zzgl. 2,50 € Versandgebühr) oder an der Abendkasse hinterlegt werden. Wir bitten, die Karten bis spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abzuholen. Nicht abgeholte, reservierte Karten werden in Rechnung gestellt. Alle Karten sind von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen. Im Übrigen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abendkasse: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn im Foyer des Ev. Gemeindehauses

Wir wünschen allen Theaterbesuchern unterhaltsame Stunden in unserem Hause. Kulturamt der Stadt Eisenberg (Pfalz) 85


Abonnementbedingungen 1. Das Abonnement wird für eine Spielzeit abgeschlossen und verlängert sich automatisch jeweils um eine weitere, sofern nicht bis zum 30. Juni schriftlich gekündigt wird. 2. Bestehende Platzreservierungen bleiben im Falle der Verlängerung des Abonnements erhalten. Gewünschte Sitzplatzänderungen sind bei der Theaterverwaltung zu beantragen

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

3. Der Abonnementpreis ist entweder durch Überweisung auf eines der folgenden Konten oder Abbuchung zu entrichten oder erfolgt durch Abbuchung. Sparkasse Donnersberg

(BLZ 540 519 90)

Kto.-Nr. 1 100 031

RV Bank Rhein-Haardt

(BLZ 545 613 10)

Kto.-Nr. 5 301 238

Volksbank Alzey

(BLZ 550 912 00)

Kto.-Nr. 7313 5109

Postbank Ludwigshafen

(BLZ 545 100 67)

Kto.-Nr. 4969-679

Hypo Vereinsbank

(BLZ 545 201 94)

Kto.-Nr. 1 610 159 091

4. Jede/r Abonnent/in erhält ein Abonnement-Ticket für die ausgewählten Veranstaltungen. Bei Verlust wird Ersatz ausgestellt, die Gebühr hierfür beträgt 5,00 Euro. Das Abonnement ist übertragbar. Der Spielplan wird durch Plakataushang, Flyer und Tagespresse veröffentlicht. Änderungen sind ausdrücklich vorbehalten. 5. Ein Umtausch oder Geldrückgabe für den Fall, dass eine Vorstellung nicht besucht werden kann, ist leider nicht möglich. Sollte eine Veranstaltung ausverkauft sein, kann in Ausnahmefällen die Theaterkarte an der Abendkasse in Kommission verkauft werden. 6. Für den Fall, dass das Theater vorübergehend oder für längere Zeit geschlossen werden muss, erlöschen die Verpflichtungen gegenüber den Abonnenten. Bezahlte, aber noch nicht durchgeführte Vorstellungen werden erstattet. 7. Bei Veränderung gegenüber dem öffentlichen Spielplan, Abbruch nach der Pause, Änderung der angekündigten Besetzung, bei Versäumnis der Vorstellung durch den Abonnenten oder bei seinem verspäteten Eintreffen besteht kein Anspruch auf Ersatz. 8. Ermäßigung: Gegenüber dem regulären Karteneinzelpreis gibt es für den Abonnenten ab der 5. ausgewählten Veranstaltung eine Ermäßigung von 10 %. 20 % Ermäßigung pro Ticket auf alle Veranstaltungen (außer der Kinderveranstaltung ) erhalten: Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Zivil- und Grundwehrdienstleistende. 5 € Ermäßigung auf den regulären Ticketpreis erhalten Schwerbehinderte bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises. Begleitpersonen von Schwerbehinderten, deren ständige Begleitung nachweislich notwendig ist, haben freien Eintritt.

86


 - Wählen Sie aus allen Veranstaltungen Ihre speziellen 4 Favoriten und sichern Sie sich Ihr Flexibel-Abo (auch beim Einlass bitte vorlegen) für 85,00 €. Die Plätze werden nach Verfügbarkeit vergeben. Es besteht kein Anspruch auf zusammenhängende Plätze. - Wenn Sie zu Ihrem Fexibel-Abo noch weitere Veranstaltungen buchen möchten, erhalten Sie bei Vorlage des Abo-Ausweises auf alle weiteren Veranstaltungen noch zusätzlich 10% Ermäßigung auf den regulären Preis. - Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Zivil- und Grunddienst-Leistende erhalten das Flexibel-Abo für 25,00 €.

Abonnementbedingungen: - Es kann nur 1 Flexibel-Abo pro Person gekauft werden. - Das Abonnement bezieht sich nur auf eine Spielsaison. - Der Abonnementpreis ist nach Rechnungstellung per Lastschriftverfahren oder bar zu bezahlen.

durch

Überweisung,

- Bezahlte Abonnements können nicht mehr zurückgenommen werden. - Bei Ausfall einer Vorstellung kann eine Ersatzvorstellung ausgewählt werden. - Im Übrigen gelten unsere AGB.

87

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Flexibel - Abo


Das Flexibel - Abo ... Sie sind neugierig geworden und möchten ein Flexibel-Abo bestellen, dann - füllen Sie den nachstehenden Abschnitt aus,

- für Jugendliche unter 18 Jahre – bitte von Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen - und schicken Sie uns diesen zu. - Sie erhalten dann von uns eine Rechnung. - Nach Bezahlung können Sie das Flexibel-Abo-Ticket im Servicebüro der Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg abholen oder es sich zuschicken lassen.

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Hiermit bestelle ich das Flexibel-Abo zum Preis von 85,00 € / 25,00 € für die Saison 2010/2011 mit den 4 nachfolgend angekreuzten Veranstaltungen (Plätze nach Verfügbarkeit) ☐ F euerwerk der Melodien Gala-Operette

☐ N  eujahrskonzert Johann-Strauß-Orchester Frankfurt

☐ D  ie Nelson Mandela Story Schauspiel mit Musik

☐ Jubiläums-Show „Nur vom Feinsten“ Improvisationstheater

☐ S chnuudemacher – Ramon Chormann Comedy

☐ D  er Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde Komödie

☐ C  hristmas Moments Weihnachtsshow

☐ R  appacinis Tochter Musical

Familienname

Vorname

PLZ Wohnort

Straße und Hausnummer

Geburtsdatum Tel./Fax/E-Mail Datum und Unterschrift (Unterschrift d. Erziehungsberechtigten bei unter 18- jährigen)

88


1. Allgemeines 1.1. Gültigkeit Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Verkauf von - Eintrittskarten, - Abonnements und - Geschenk-Gutscheinen für Eintrittskarten (im folgenden „Karten“ genannt“). Sie werden automatisch Bestandteil des Vertrages zwischen der Stadt Eisenberg (Pfalz) und dem Erwerber. Für Abonnements gelten zusätzlich die Abonnementbedingungen Der Kauf der Karten kann über folgende Einrichtungen erfolgen: •

Servicebüro der Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg (Pfalz)

Telefon: 06351-407 444

Mo. – Fr. 08.00 – 12.00 Uhr

Mo.- u. Dienstagnachmittag 14.00 – 16.00 Uhr

Donnerstagnachmittag 14.00 – 18.00 Uhr

an autorisierten Vorverkaufsstellen des Theaters

an der Abendkasse des Theaters.

Die AGBs gelten in der Regel für eigene Veranstaltungen, Gemeinschaftsveranstaltungen, sowie Veranstaltungen Dritter im Ev. Gemeindehaus in Eisenberg (Pfalz). Für fremde Veranstaltungen können abweichende Vereinbarungen (die des Veranstalters) gültig sein. 1.2. Vertragsabschluss Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus. Die Angebotsannahme seitens des Theaters erfolgt durch Übergabe bzw. Versand der Karten. 2. Verkaufsbedingungen 2.1. Preis/Gebühren/Ermäßigungen Die jeweils gültigen Eintrittspreise sind in den Programmankündigungen, sowie im Internet unter www.eisenberg.de ersichtlich. Sie gelten inklusive MwSt. und Systemgebühr. Bei Kartenversand wird eine Gebühr von € 2,50 pro Vorgang erhoben.

89

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von Eintrittskarten, Abonnements und GeschenkGutscheinen für Eintrittskarten


Ermäßigungen: Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Zivil- und Grundwehrdienstleistende

20 % Ermäßigung pro Ticket auf alle Veranstaltungen außer der Kinderveranstaltung

Schwerbehinderte Personen,

5 € Ermäßigung auf den regulären Ticketpreis

Begleitpersonen von Schwerbehinderten, deren ständige Begleitung nachweislich notwendig ist

freier Eintritt

Gruppen ab 20 Personen

20 % Ermäßigung pro Ticket

Schulklassen

50 % Ermäßigung pro Ticket auf alle Veranstaltungen außer der Kinderveranstaltung

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Eine Addition von Ermäßigungen ist nicht möglich. 2.2. Zahlung Im Servicebüro der Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg (Pfalz) kann die Zahlung der Karten in bar, mit Scheck oder EC-Karte erfolgen. Bei Kartenversand erfolgt die Zahlung per Rechnung. 2.3. Versand Der Versand der telefonisch oder per FAX bestellten Karten erfolgt auf Kosten (siehe 2.1) und Risiko des Bestellers. Die Stadt Eisenberg behält sich vor, das Versandunternehmen nach freiem Ermessen zu wählen. Auf Wunsch können reservierte Karten auch an der Abendkasse hinterlegt werden. Die Karten sind bis spätestens 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn abzuholen. Nicht abgeholte reservierte Karten werden in Rechnung gestellt. 2.4. Eigentumsvorbehalt Die Karten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Stadt Eisenberg. 3. Beanstandungen/Retouren 3.1. Beanstandungen Sofern die bestellten Karten nicht innerhalb von 14 Tagen nach Auftragserteilung beim Besteller eingegangen sind, ist dieser verpflichtet, sich mit dem Servicebüro der Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg (Pfalz) telefonisch, schriftlich oder per E-Mail in Verbindung zu setzen und dieses über das Ausbleiben seiner Bestellung zu informieren.

90


3.2. Widerrufs- und Rücknahmerechte Für Eintrittskarten besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Umtausch oder Rücknahme. 3.3. Änderungen oder Ausfall einer Veranstaltung Bei Änderung oder Ausfall einer Veranstaltung wird nach Möglichkeit eine Ersatzvorstellung oder Kartenumtausch angeboten. Gegebenenfalls ist der Differenzbetrag zu höherem Kartenpreis aufzuzahlen; im umgekehrten Fall, erfolgt eine Erstattung des Differenzbetrages. Es steht dem Kunden frei, das Ersatzangebot anzunehmen. ansonsten werden die Karten bis maximal 2 Wochen nach dem Veranstaltungstermin zurück genommen (siehe 3.5) 3.4. Verlust von Eintrittskarten Bei Verlust von Eintrittskarten ist ein Ersatz nur möglich, wenn nachgewiesen werden kann, welche Karten gekauft wurden. 3.5. Kartenrückgabe Bei berechtigten Beanstandungen (siehe 3.1) oder bei Ausfall/Änderung einer Veranstaltung (siehe 3.3) können die gekauften Karten zurück gegeben werden. Dies kann wie der Kartenkauf bei dem Servicebüro der Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg (Pfalz) geschehen. Der Kaufpreis sowie eventuell gezahlte Gebühren werden zurückerstattet. Alternativ können die Karten per Post an die o. g. Adresse zurück geschickt werden. Dann sind den Karten noch folgende Informationen beizulegen: Bankverbindung (Bankleitzahl, Kontonummer, Kontoinhaber) und Telefonnummer des Kunden. Die Erstattung des Kaufpreises erfolgt dann mittels Überweisung auf das genannte Konto. 4. Kartenreservierungen Der Einzelkartenverkauf für alle Veranstaltungen der Saison beginnt an einem Stichtag, der durch die Stadt Eisenberg (Pfalz) bekannt gegeben wird. Ab diesem Zeitpunkt können Bestellungen für Karten auch auf telefonischem Wege, schriftlich, per Fax oder E-Mail abgegeben werden. Telefonisch oder schriftlich reservierte Karten müssen innerhalb von 7 Tagen ab Buchung abgeholt und bar bezahlt werden. Auf Wunsch können reservierte Karten per Rechnung direkt versandt (siehe 2.1) oder an der Abendkasse hinterlegt werden.

91

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Nach Zugang der bestellten Karten ist der Käufer verpflichtet, die Karten unverzüglich auf Richtigkeit zu prüfen (Veranstaltungsort, -datum, -zeit, Anzahl und Preis). Eine Fehllieferung ist unverzüglich, d. h. binnen zweier Arbeitstage schriftlich anzuzeigen. Dies kann entweder per Post oder per E-Mail an die o.g. Adresse erfolgen. Für die Wahrung der Reklamationsfrist ist das Datum des Poststempels bzw. der E-Mail maßgeblich.


5. Datenschutz Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen personenbezogenen Daten werden in unserer EDV gespeichert, nach Notwendigkeit verarbeitet und können darüber hinaus für eigene Marketingzwecke verwendet werden. 6. Schlussbestimmungen

Theaterprogramm Spielzeit 2010/2011

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten ab dem 1. August 2007 in Kraft. Die Vertragsbeziehungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Kaiserslautern. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

92


Anmeldung Volkshochschule Eisenberg gemäß rheinland-pfälzischem Weiterbildungsgesetz staatlich anerkannt Verbandsgemeindeverwaltung Hauptstraße 84 - 86, 67304 Eisenberg, Tel. 06351/407-309 Veranstaltung Nr.: Kurs-Bezeichnung: Beginn:

Gebühr: EURO

Name:

Geb.-Datum:

Vorname: Straße: PLZ:

Ort:

Telefon: (privat)

(dienstlich)

Einzugsermächtigung: Ich bin damit einverstanden, dass die Kursgebühr von meinem/unserem Konto abgebucht wird. Bankname: BLZ:

Kto.-Nr.:

Mitteilungen an die VHS:

Mit meiner Unterschrift erkenne ich die Geschäftsbedingungen der VHS an Ort:

Datum:

_____________________________________________________ Unterschrift (Bei Minderjährigen müssen die Erziehungsberechtigten unterschreiben)


http://vg-eisenberg.ionas3.de/vg_eisenberg/VHS%20Programm%202010-2011  

http://vg-eisenberg.ionas3.de/vg_eisenberg/VHS%20Programm%202010-2011.pdf

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you