Issuu on Google+

Offizielles Stadionheft des VfR Sersheim zur Saison 2008/09

Fan der Woche: Jasmin Julmi

Spielervorstellung: Andreas Ludwig

Zwei Siege in Serie für die erste Mannschaft

gegen

► Spielberichte der aktiven Mannschaft

► Sprücheklopfer ► Gripsecke ► Spielerprofil

► Fan der Woche ► Vereinslegende ► uvm.

Ausgabe 5


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

SAISON 2008/09

-2-


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Inhaltsverzeichnis

1. Zum heutigen Spiel

4

2. Spielbericht

6

3. Tabellen

10

4. Spr체cheklopfer

12

5. Jugend

15

6. Fan der Woche

17

7. Jugend

18

8. Spielervorstellung

20

9. Gripsecke

22

10.Antworten Gripsecke

24

11.Auflistung Sponsoren

25

12.Aus dem G채stebuch

26

IMPRESSUM Das Stadionheft erscheint zu jedem Heimspiel in einer Auflage von 150 St체ck. Kontakt: stadionheft@gmx.de Konzept, Erstellung, Berichte, Inhalte: Dennis Schmieder Bilder: Vaihinger Kreiszeitung, Verschiedene Vereinsmitglieder Sponsorenakquise: Bernd Steinbach, Franz Schmieder, Gerd Fechner, Sieghard Geske, Thomas Gast Rubrik Vereinslegenden: Markus Antoni / Freundeskreis Sersheim Druck:

-3-

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Zum heutigen Spiel Der VfR Sersheim 1 begrüßt heute den FV Löchgau 2. Nach dem sehr schwierigen Saisonstart konnte der VfR in den letzten Spielen trotz immer noch sehr großer Verletzungssorgen zwei Siege in Serie landen und vor allem die Art und Weise der Siege gibt Anlass zu einem gewissen Optimismus. Auch in der Tabelle hat der VfR die Abstiegsränge verlassen und den Anschluss ans untere Mittelfeld geschafft. Viele Zuschauer rätseln worin der Sersheimer Aufschwung begründet liegt. Zum einen sind die Verletzungssorgen beim VfR zwar immer noch akut, nachdem jedoch vergangene Woche Daniel Marbach und Franco Antonaci wieder zum Team gestoßen sind, sollte nun auch Christian Follrich wieder einsatzbereit sein. Des Weiteren wurde zum ersten Mal seit dem Aufstieg von Viererkette wieder auf Libero mit zwei Abwehrspielern umgestellt. Die große Anzahl an Verletzten macht eine eingespielte Viererkette unmöglich und somit scheint ein Schritt zurück in diesem Falle ein Schritt vorwärts zu sein. Der FV Löchgau 2 steht derzeit auf dem 5.Tabellenplatz, mit allerdings schon 8 Punkten Rückstand auf das Spitzenduo Phüönix Lomersheim und FV Roßwag. Speziell in den vergangenen Spielen scheint es nicht mehr ganz rund zu laufen. So konnten aus den letzten 4 Spielen nur 4 Punkte geholt werden...wir sind gespannt wie es heute läuft. Wir wünschen unserer Mannschaft ein tolles Spiel und viel Glück!

Mannschaft des FV Löchgau 2

SAISON 2008/09

-4-


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

P HE L

CO-TRAINER GESUCHT! Die Sersheimer F2-Junioren um Trainer Manuel Baumg채rtner suchen einen Co-Trainer. Bei Interesse bitte melden unter: Tel:0152/05448413 oder manuel_baumgaertner@web.de

Die Jungs w체rden sich freuen! -5-

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielbericht VfR mit zweitem Sieg in Serie In der Kreisliga A3 feierte der Sersheim gegen den TSV Häfnerhaslach nach großem Kampf mit einem 4:3 den zweiten Sieg in Folge.

der 18.Minute nach einem tollen Pass auf und davon war, aber im Häfnerhaslacher Sechzehnmeterraum vom Torwart von den Beinen geholt wurde. Den fälli-

Die Zeichen vor de Spiel standen denkbar schlecht für den VfR. Im Vergleich zum vergangenen Wochenende mussten wieder vier Spieler ersetzt werden. Die Sonnenberg-Zwillinge, die ja immer noch beim VfR aushelfen, standen berufsbedingt nicht zur Verfügung und Christian Follrich wie auch David Bienias waren verletzt bzw. im Urlaub. Daniel Marbach stand allerdings wieder zur Verfügung. In der ersten Viertelstunde hatte Häfnerhaslach leichte Feldvorteile und auch zwei recht gute Torchancen, die jedoch von Keeper Daniel Faigle entschärft wurden. Sersheim seinerseits kam über Sascha Burger zu einer guten Gelegenheit, dieser verzog jedoch. Und Sascha Burger war es auch, der in

 Häfnerhaslach am Boden—am Ende konnte der VfR den TSV niederringen

gen Elfmeter verwandelte Sascha Burger zum 1:0. Praktisch im Gegenzug versuchte Daniel Faigle in höchster Not zu klären, doch der TSV-Stürmer war einen Tick schneller– wiederum Elfmeter und der wurde ebenfalls sicher zum 1:1 verwandelt. Und als der erste Schock verwunden war schickte Franco Antonaci Sascha Burger mit einem Zuckerpass, dieser ließ alle stehen und versenkte zum 2:1. Doch der Zweiminutentakt wollte nicht aufhören - nach einem Eckball gelang dem TSV der neuerliche Ausgleich. Und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte war Häfnerhaslach dann abermals erfolgreich. Wiederum nach einem Eckball markierte ein Spieler das 3:2. Kurz nach dem Wiederanpfiff hatte der TSV dann die Chance das Spiel zu

 Die Sersheimer Titanen auf dem Weg in die Kabine

SAISON 2008/09

(Fortsetzung auf Seite 7)

-6-


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielbericht (Fortsetzung von Seite 6)

entscheiden, denn neuerlich entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Doch Daniel Faigle parierte bravourös. Und dies war wie ein Weckruf für den VfR. Im Folgenden wurde das Team immer stärker und zeigte großen Einsatz. Folgerichtig dann das 3:3 durch einen herrlichen Freistoß aus 18m von Daniel Marbach und in der 90.Minute nahm sich Dominik Brandschert ein Herz, zog ab und der abgefälschte Schuss fand seinen Weg ins Tor. Der Jubel des Sersheimer Anhangs war grenzenlos. VfR Sersheim: Faigle, D.Marbach, Marterer, Serdar, Thaqi, Pfeiffer (46.Kusthrim), Brandschert, Schmid, Antonaci, Ismajli (70. Kuru), Burger

 Serdar wurde von einem Häfnerhaslacher Gegenspieler schwer getroffen - konnte aber weiterspielen

-7-

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

Pizzeria „La Terrazza“ Pforzheimerstr.31 71665 Vaihingen-Horrheim Tel. 07042/34244

Auch hier haben wir noch Platz für Werbung!

Mittwoch: Ruhetag

Inhaber: Bruno Fronte

SAISON 2008/09

-8-


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielbericht Es klappt nicht immer... Der VfR Sersheim 2 kam nach einem 0:3 Rückstand gegen die Spvgg Besigheim 2 wie auch schon im Spiel vom vergangenen Wochenende noch zum 3:3-Ausgleich, kassierte dann allerdings im direkten Gegenzug das erste von drei weiteren Toren. Das Trainerduo Gast/Grodotzki konnte aufgrund der etwas besseren Verletzensituation in der ersten Mannschaft wieder fast auf den gesamten Kader zurückgreifen. Nur Manuel Pfeiffer, sowie nach der ersten Hälfte Helmut Frank waren bei der ersten Mannschaft im Einsatz. Wieder einsatzbereit meldete sich ebenfalls Manuel Anshelm. Das Spiel begann wie schon in der Begegnung zuvor gegen Sönmez Bietigheim. Sersheim war unter beständigem Druck und nach und nach fielen die ersten drei Tore für Besigheim. Die Spvgg war in den meisten Belangen besser und der ungewohnte Kunstrasenplatz tat sein Übriges. Doch dann hatten die mitgereisten Sersheimer Zuschauer ein Déjà-vu. Ebenfalls wie schon gegen Sönmez Bietigheim kam der VfR zuerst zum Anschlusstreffer durch Peter Maginot. Einige Zeit später erzielte Dominik Haydl den zweiten Sersheimer Treffer zum 3:2. Und Jonathan Weber glich aus zum 3:3. Sicherlich hatten nun Spieler, Trainer und Zuschauer endgültig das Spiel des vergangenen Wochenendes im Kopf, in dem der VfR dann ja noch ein viertes Tor zum Sieg nachgelegt hatte. Doch im direkten Gegenstoß nach dem Ausgleichstreffer erzielte die Spvgg die neuerliche Führung. Daraufhin wurde Besigheim wieder drückend überlegen und hatte eine Vielzahl an Chancen, von denen zwei zum 6:3-Endstand verwertet wurde.

VfR Sersheim: Gehrke, Giereth, M.Schmieder, Weichelt, Anshelm, Weber, Maginot, Frank, Haydl, Feile, Wochele

-9-

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Tabellen Erste Mannschaft

Zweite Mannschaft

Quelle: www.fussball-in-bw.de

SAISON 2008/09

- 10 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 11 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Sprücheklopfer Per Mertesacker Das ist ja Wahnsinn, wer bei uns vor einem Spiel alles in Privat-Klamotten rumläuft (Kommentar zur Bremer Verletztenliste) Boubacar Diarra Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen – da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir raus gehen. Lothar Matthäus Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal. Andreas Brehme Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank! Berti Vogts Wenn ich übers Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker, nicht mal schwimmen kann der. Lothar Matthäus Gewollt hab ich schon gemocht, aber gedurft ham sie mich nicht gelassen!» Halil Altintop Nee, die Mama ist doch da (auf die Frage, ob er sich wegen des Wechsels seines Bruders und Mitbewohners Hamit zu Bayern München nicht eine Freundin suchen wolle) Hans Meyer Ich möchte mich entschuldigen, dass die Pressekonferenz so spät anfängt. Aber da seine Spieler kein Wort mehr sprechen, quatscht jetzt der Slomka ohne Ende (Nürnbergs Trainer nach dem 0:0 gegen Schalke 04, das sich im Presseboykott befand) Schalker Fans Wenn sogar Eier eine Schale haben, wollen wir auch eine (Plakat beim Spiel gegen Mönchengladbach) Oliver Kahn Es gibt auch Leute, die sagen, es gebe Außerirdische (auf die Frage ob Jens Lehmann der bessere Fussballer wäre) Pierre Littbarski In der ersten Halbzeit haben wir ganz gut gespielt, in der zweiten fehlte uns die Kontinu..., äh Kontuni..., ach scheiß Fremdwörter: Wir waren nicht beständig genug!

SAISON 2008/09

- 12 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

Elfmetertor von Sรถnmez gegen den VfR 2 zum 2:0. Nach einem 3:0 Halbzeitstand erzielte die Sersheimer Reserve jedoch in einer furiosen Aufholjagd noch 4 Tore und ging als Sieger vom Platz.

- 13 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

zeiten Öffnungs Uhr 0—20.00 .0 8 r F Mo Ruhetag Do Uhr 0—20.00 .0 9 Sa

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN

SAISON 2008/09

- 14 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

B-Junioren Sersheimer B-Junioren in der Saison 2008/09

Hinten von links Betreuer Hans-Peter Wamsler, Jonathan Makrai, Onur Dogan, Marcel Talmon, Urim Ismajli, Julian Le Fur, Davide Bongiovanni, Alexander Weber, Ruben Platia, Trainer Tobias Marterer, Trainer Christian Follrich Unten von links Marvin Wamsler, Daniele Dainotto, Dominik M端ller, Robin Brosi, Felix Antoni, Sascha Heinrich, Fabian Antoni

- 15 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

SAISON 2008/09

- 16 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Fan der Woche In dieser Rubrik wollen wir ihnen einige der Menschen vorstellen, die sich Montags schon wieder auf das Spiel am kommenden Wochenende freuen.... unsere Fans! Heute: Jasmin Julmi Geboren am: 03.09.1983 Beruf: Industriekauffrau Seit wann gehst du zu den VfR-Spielen? 2000 Kommst du auch regelmäßig zu den Auswärtsspielen? Ja Was gefällt dir hier besonders gut? Die gute Stimmung, immer jemand zum schwätza da! Welcher Spieler hat deiner Meinung nach… ...den besten Schuss? Dani Marbach ...die beste Technik? Franco ...die größte Schnelligkeit? Thomas Marbach an der Außenlinie!!! ...den größten Kampfgeist? Micha Seidel Welches war das beste Spiel, das du bisher gesehen hast? Relegation Häfnerhaslach Deine kulinarische Empfehlung aus der VfR-Küche? Kuchen und Stadionwurst (weltklasse) Noch eine Botschaft an die Mannschaft… Reisst euch mal zamma! Noch eine Botschaft an den Trainer… Net immer so aufregen :-)

- 17 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

D9-Junioren Mannschaftsfoto Saison 08/09

0ben von links nach rechts Co-Trainer J端rgen Brinnig, Joshua Winkler, Marc Brinnig, Philipp Erlenmaier, Jan Seeger, Tobias Schreiter, Trainer Klaus Rohde Unten von links nach rechts Burhan Kilinc, Arjon Sahalli, Selim Yaman, Nicky Arndt, Dominik Eckert, Sabrina Rohde Es fehlt Trainer Sami Merkedar

SAISON 2008/09

- 18 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN

- 19 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Spielervorstellung

Heute: Andreas Ludwig 1. Seit wann bist du beim VfR? Seit 1980 mit kurzen Unterbrechungen (B- und A- Jugend bei den Sportfreunden Großsachsenheim, 2 Jahre bei den Aktiven des TSV Ensingen) 2. Was gefällt dir am VfR besonders gut? Unsere Anlage, dass selbst bei der zweiten Mannschaft mehr Zuschauer sind als bei anderen ersten Mannschaften kommen und das es beim VfR nie langweilig wird… 3. Wer war dein erster Trainer? Mein Vater, Helmut Ludwig 4. Thomas Marbach ist… fussballverrückt, ein harter Gegner bei kritischen Wortgefechten, für den VfR ein Gewinn, das Aus für jedes Blutdruckmessgerät 5. Wer ist dein Meisterschaftsfavorit? Roßwag, Hellas und bei der zweiten Mannschaft in der B6 Ottmarsheim 6. Auf welcher Position spielst du am liebsten? Warum? Im Sturm, da alle andere Positionen mit mehr Laufarbeit verbunden sind….. 7. Was sind deine fußballerischen Stärken und Schwächen? ...ich komme „schwer“ auf den ersten 10 Metern, aber wenn ich dann mal in Fahrt bin… als Vorbereiter und Joker bin ich immer ein gern gesehener Gast bei der zweiten Mannschaft 8. Was war dein bestes Spiel, an das du dich erinnern kannst? Kann mich nicht mehr an alle guten Spiele erinnern, aber die Aufstiegsspiele, als die erste Mannschaft noch in der C-Klasse spielte und wir mit „Hebbe“ als Trainer aufgestiegen sind, waren sicherlich die schönsten Spiele die ich als Spieler erlebt habe. 9. Was machst du wenn du nicht für den VfR im Einsatz bist? Ich bin Vorstand beim SKV Sersheim und arbeiten tue ich auch noch 10. Welches ist dein Lieblingsgetränk und –gericht? Ein bis zwei Buddha ( Cuba-Libre), beim Essen bin ich flexibel 11. Welche 3 Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen? Laptop mit Internet-Zugang, eine Strandbar die 24 Stunden Happy Hour hat und meine Freundin 12. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich lesen? ...erneut konnte Spielleiter Andi Ludwig als Vorbereiter und Vollstrecker in der A-Klasse sein Können unter Beweis stellen 13. Irgendetwas, das du noch loswerden wolltest? …keine Panik auf der Titanic, denn hinterm Horizont geht´s weiter..

SAISON 2008/09

- 20 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 21 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Gripsecke 1.

Ein Begriff passt nicht...

1. Fuchs & Henne, Pokern, Mühle, Dame, Schach 2. Han Solo, Kirk, Skywalker, C3PO, Yoda 3. Williams, Alexander, Braeburn, Gute Luise, Tongern 2. Was haben wir hier? Wer es macht, der sagt es nicht, Wer es nimmt, der kennt es nicht, Wer es kennt, der nimmt es nicht. 3. Was ist das? Ich habe ein weites Maul, Zum trinken niemals zu faul, Jedoch mein Hals ist schmal, Den muss ich jedes mal, Bekomm ich was zu schmecken, In einen anderen stecken, So kommt mein Trinken auch Zugut´ dem fremden Bauch. Mein Trost ist: Jenem bricht Man oft den Hals, mir nicht. 4. Streichhölzer

Ein Quadrat soll durch Umlegen nur eines Streichholzes gebildet werden

Antworten siehe Seite 24

SAISON 2008/09

- 22 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

- 23 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Antworten Gripsecke 1.

Ein Begriff passt nicht...

1. Pokern ist kein Brettspiel, sondern ein Kartenspiel. 2. Captain Kirk ist keine Figur aus "Star Wars", sondern aus "Star Trek" ("Raumschiff Enterprise"). ODER C3PO ist kein Lebewesen, sondern ein Roboter. 3. Braeburn ist keine Birnensorte, sondern eine Apfelsorte. 2. Was haben wir hier? Falschgeld 3. Was ist das? Trichter 4. Streichhรถlzer

SAISON 2008/09

- 24 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Sponsoren

Wir bedanken uns bei folgenden Unternehmen, die die Erstellung dieses Heftes erst ermöglichen.

Durch deren besondere Berücksichtigung bei ihren nächsten Einkäufen unterstützen sie den Fortbestand dieses Heftes.

Berendt & Rehschuh Gartengestaltung Bietigheimer Wohnbau Buck HOUSE OF JEANS, Sachsenheim CAP Lebensmittelmarkt Sersheim Citroen Autohaus Ebert, Lomersheim Elektro Müller, Hohenhaslach Fahrschule Tom Engels Fontanis Mineralquellen Getränke Ackermann Imbiss im Holzhäusle Jürgen Brinnig Autolackiererei- und Karosseriefachbetrieb Peugeot & Citroen Autohaus Wolf, Leonberg Pizzeria „La Terrazza“, Horrheim Reifenlädle Sersheim SKV Sersheim Werbedruck Moser

- 25 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Aus dem Gästebuch Heute: Andre aus Freiburg am 08.10.2008 23:04 Hallo liebe Kinder gebt fein 8, ich hab euch etwas mitgebracht. Nen lieben Gruß aus Deutschlands Süden, doch leider muss ich euch auch rügen! Was hören meine Ohren da? Und was erblickt, oh Schreck, mein Auge? Kannst du mir das erklären, Maude??? Ich mein sechs Kisten ist nicht grade wenig, ja seits ihr denn nun alle hehnig??? Narrisch wollt ich dazu sagen, doch will ich euch ja auch nicht plagen. Schon gar nicht mit meim Öschilandakzent, bei dem sogar mei Kater flennt. Doch nun zurück euch ihr ihr meine Lieben, wo war ich nochmal gleich verblieben? Ach ja, das Sixpack letzte Woche? Das steckt mir immer noch in meine Knoche. Ich hoff dass ihr so schnell wie möglich, denn das wäre bitter nötig, diese Suboptimalität, in etwas dreifach Zählbar's dreht. Am Besten schon im nächsten Spiel, ihr glaubt nicht wie mir des gefiel!!! Die Daumen drück ich euch ganz dolle, mach doch endlich mal was, Folle!! Die munt're Note dieses Texts, soll nicht täuschen über Sinn und Zweck. Denn lustig, meine lieben Leut, ischs nur für den, der's Gschäft net scheut. Also Jungs ich bitte eusch, haut rein, gebt Gas, ihr habt dat Zeusch. Und auch an unsre boys der Zweiten, möcht ich einen Gruß noch leiten. Voll super Jungs, I'm so impressed. In Gast we trust, you are the best. Also dann, greez, Keeper

SAISON 2008/09

- 26 -


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

Intensive Zweik채mpfe pr채gten das Spiel zwischen dem VfR Sersheim und Wiernsheim - mit dem besseren Ende f체r den VfR.

Hier ist noch Platz f체r Werbung!!

- 27 -

SAISON 2008/09


STADIONHEFT DES VFR SERSHEIM

Werbung

SAISON 2008/09

- 28 -


Stadionheft gegen FV Loechgau 2 08/09