__MAIN_TEXT__

Page 1

SCHUTZGEBÜHR 2,50 €

NACHTFALTER TORGAUER

ECHT TORGAU

OKTOBER 2019, NR. 18

INTERVIEW NACHGEFRAGT

Influencer

DER WEG ZUM STAR

ERIC STEHFEST

schenkte uns live ein Lächeln

BEAUTY

LIFESTYLE

Du bist so Porno! EXPERIMENT

HIER & JETZT Einfach mal den Stecker ziehen

Torgau Covermodel

Max Eberlein im Interview

ich liebe es®

NATUR SCHÖN

mit Glam

ECHT TORGAU

DEM K(L)ICK AUF DER SPUR

NICK IM ZOCK-FIEBER

JETZT! unter nachtfalter_torgau

NACHTFALTER 1


Kühle … LIFESTYLE

… Deine Lieblingsgetränke auf die richtige Temperatur.

04860 Torgau · Steinweg 12 · Telefon 03421 703204 · www.kuechen-torgau.de 2  NACHTFALTER


EDITORIAL

ICONIC

IS THE NEW MASTERPIECE

S

ei Du selbst und liebe Dich selbst. Selbstliebe, heutzutage ein zitternder Begriff unterhalb der ganzen virtuellen Welt der Netzwerke. Wir zeigen Dir mit unserer neuen Ausgabe des NACHTFALTERS, wie Du Dich da draußen als Ikone ins Licht

stellen kannst. Instagram ist das Sprungbrett für Influencer – klingt vielversprechend, doch wir haben mal nachgeforscht und unsere regionalen Instagrammer zum Thema Instafame und Follower ausgequetscht. Ab Seite 8 erfährst Du alles rund um unsere Nachtfalter-Influencer. Den Männern fühlen wir mit dieser Ausgabe mal ganz besonders auf den Zahn. Oder besser gesagt auf ihre Beine. Auf Seite 24 entdeckst Du nämlich 12 geheime Fakten über unsere 3-Beiner. Und weil es noch nicht provokant genug ist, stellen wir unser Schamgefühl auf Seite 26 mal komplett in den Schatten und reden offen über das Tabuthema PORNO. Schon mal gegrapefruitet? Für den besonderen K(l)ick unter Männern sorgt immer wieder der Adrenalinschub beim Zocken. Wir haben hinterfragt, was im Körper passiert, wenn das neue FIFA-Spiel auf den Markt kommt und den Männern den letzten Nerv raubt, auf Seite 30. Nach den inneren Werten kommen ja bekanntlich auch die äußeren. Jeder Mensch ist auf seine eigene Art und Weise schön. Das zeigen wir Dir ganz genau ab Seite 34 in unserer Naturschön-Beautylinie. Auf den Seiten 38 und 39 stellen wir Dir Eric und Edith Stehfest vor. Die beiden haben bei ihrer Lesung in Torgau aus dem Buch »9 Tage wach« einige Gänsehautstorys erzählt und von ihrer Zeit in der Drogensucht im Interview berichtet. Und alle, die ihr Leben mit wenig Geld und wenig Mühe leichter machen wollen, finden in unserer Ausgabe auf der Seite 42 unsere praktischen Herbst/Winter-Lifehacks. Viel Spaß beim Lesen, be your own iconic!

DER NACHTFALTER IM NETZ: facebook.com/nachtfalter.torgau Instagram: nachtfalter_torgau

NACHTFALTER  3


NACHTFALTER Das Lifestyle-Magazin. Denn Torgau bietet so viel mehr, als man denkt!

INTERVIEW 7

Heißer Feger Covermodel Max ist ein echter Glücksbringer.

8

Influencer-Lifestyle Der Weg zum Star im Kinderzimmer.

11

Funktionsträger All in all – klassisch moderne Dauerbrenner.

18

Hier & jetzt Einfach mal den Stecker ziehen.

25

Bangable oder real? Das Schönheitsideal im Geschlechterkampf.

NACHGEFRAGT MODE EXPERIMENT MEINUNG IMPRESSUM NACHTFALTER ist eine Sonderveröffentlichung der Torgauer Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Elbstraße 1–3, 04860 Torgau, Telefon: 03421 721047 • Fax: 03421 721050 E-Mail: nachtfalter@sonntagswochenblatt.de Geschäftsführer: Andreas Plaul, Dr. Christian Röhm Registergericht Leipzig HRB 1816 Ust.-ID.: DE 141788171B Werbemarktleiterin: Rommy Illmann Anzeigen: Carsten Brauer Mitarbeiter dieser Ausgabe: Redaktion: Nicole Steeg, Frances Wendt, Melanie Nowack, Julia Sachse Produktion: Rommy Illmann, Bettina Winter, Philip Schlösser, Vicky Schwalbe, Emma Nixdorf Fotograf: Dirk Heinze, Atelier »momento« Styling: Nicole Grützner, Kopfsalat & Make-up Ausstatter: Schneider-Moden Gesamtproduktion: TZ-Mediengruppe Auflage: 4.000 Exemplare Vertrieb: Kostenlose Verteilung überall dort, wo was los ist.

LIFESTYLE 26

Du bist so porno! Garantiert unzensiert.

30

Dem K(l)ick auf der Spur. Nick im Zocker-Game.

33

Netflix and chill Welcher Streaming-Typ bist Du?

34

Naturschön mit Glam Rosy Lips und Bronze-Look.

38

Der „9 Tage wach“-Sprachtrip Eric und Edith Stehfest live.

ECHT TORGAU TEST BEAUTY INTERVIEW

Auf Wohnungssuche? Wohnungsbaugenossenschaft Torgau eG Eilenburger Straße 64 in 04860 Torgau Internet: www.wbgtorgau.de 4 NACHTFALTER

Ansprechpartner:

Frau Buchheim • Tel.: 03421 7209-17 E-Mail: buchheim@wbgtorgau.de


nach neuen Erlebnissen Der neue Audi A1 citycarver. Du bist hungrig, Jetzt bei uns bestellbar.

Du möchtest gerne etwas Neues erleben. Kannst Du. Aber Vorsicht: scharf! Der neue Audi A1 citycarver ist Mobilität für Menschen,

Du bist hungrig, Du möchtest etwas und Neues erleben. Kannst Du. Aber die in dergerne City leben manchmal raus wollen: Robuster 1 Vorsicht: scharf! Der neue Audi A1 citycarver ist Mobilität für Menschen, die in der Offroad-Look, in Kontrastlackierung mit tiefschwarzen 1 City leben und manchmal raus wollen: Offroad-Look, , im Robuster großzügigen InnenrauminfiKontrastlackienden sich Anbauteilen 1 1, im großzügigen Innenraum Anbauteilen finden sich rung1 mit tiefschwarzen attraktive Infotainment-Komponenten mit digitalem 1 1 mit 1digitalem 1 und Smartphone Interface und WLAN-Hotspot . Interface Starten Sie attraktive Infotainment-Komponenten Smartphone durch dem optionalen Dynamikpaket inklusive roter Siemit durch mit dem optionalen Dynamikpaket inklusive WLAN-Hotspot1. Starten Soundaktor sowie1.Audi drive select1. roter Bremssättel undBremssättel Soundaktor und sowie Audi drive select Scharf, oder?

Scharf, oder?

1

1 Optionale Sonderausstattung Mehrpreis. Optionalegegen Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Autohaus im Husarenpark GmbH Husarenpark 20, 04860 Torgau Tel.: 0 34 21 / 72 24-50 audi.info@auditorgau.de, www.auditorgau.de

Husarenpark 20, 04860 Torgau, Tel.: 0 34 21 / 72 24-50 audi.info@auditorgau.de, www.auditorgau.de

Der neue Audi A1 citycarver. An einer Probefahrt interessiert? An einer Probefahrt interessiert? Jetzt bei uns bestellbar.

Code scannen und Termin Codevereinbaren. scannen und Termin vereinbaren. Kosten laut Mobilfunkvertrag. Kosten laut Mobilfunkvertrag.

NACHTFALTER 5


sein!!!

+5 5 Jahre Jahre 22 + Garantie Garantie kostenlos kostenlos Jetzt vorbestellen

Der neue Ford Fiesta.

Jetzt vorbestellen

Der neue Ford Fiesta.

FORD FIESTA TREND

FORD FIESTA TREND

99,95

99,95

Günstig mit 47 monatl. Finanzierungsraten von

1,2

Günstig mit 47 monatl. Finanzierungsraten von

1,2 Ford Active-Wochen Ford Active-Wochen Unser Kaufpreis

0% Top-Zins sichern. 11.390,- € (inkl. Überführungskosten) 48 Monate Laufzeit 40000 km Gesamtlaufleistung 1,97 % Sollzinssatz p.a. (fest) 11.390,- € 1,99 % 48 Monate Effektiver Jahreszins 1.500,- € Anzahlung 40000 km 9.890,- € Nettodarlehensbetrag 1,97 % Unser Kaufpreis 10.511,02 € Gesamtdarlehensbetrag Unser Kaufpreis 1,99 % 99,95 € 20.690,- € 47 Monatsraten à (inkl. Überführungskosten) Überführungskosten) 20.690,- € (inkl. 1.500,- € 5.813,37 €48 Monate Restrate Laufzeit

Unser Kaufpreis (inkl. Überführungskosten) Laufzeit Gesamtlaufleistung Sollzinssatz FORD p.a. (fest) FORD Effektiver Jahreszins Anzahlung 9.890,- € Nettodarlehensbetrag 48 Monate Laufzeit 40000 km km Gesamtlaufleistung 10.511,02 € Gesamtdarlehensbetrag 40000 Gesamtlaufleistung Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. 0,00 % % Günstig mit mit à Sollzinssatz p.a. p.a. (fest) (fest) 99,95 € 47 Monatsraten 0,00 Günstig Sollzinssatz 0,00 % 47 monatl. Finanzierungsraten von € Effektiver Jahreszins 5.813,37 Restrate

11

198,-

0,00 % Effektiver Jahreszins 0,- € € Anzahlung € 1,3,4 0,Anzahlung € 1,3,4 20.690,€ Nettodarlehensbetrag Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. 20.690,€ Nettodarlehensbetrag Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 20.690,€ Gesamtdarlehensbetrag 20.690,€ Gesamtdarlehensbetrag und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): 198,€ 47 Monatsraten à(außerorts), 4,7198,Ford Fiesta:47 6,1Monatsraten (innerorts), 3,9à (kombiniert); € 11.384,- € € Restrate CO2-Emissionen: 107 g/km (kombiniert). 11.384,Restrate 47 monatl. Finanzierungsraten von

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Fiesta: 6,1 (innerorts), 3,9 (außerorts), 4,7 (kombiniert); Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): CO2Ford -Emissionen: 1076,2 g/km (kombiniert). : 9,1 (innerorts), (außerorts), 7,2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 164 g/km(kombiniert).

Kraftstoffverbrauch (in (in l/100 l/100 km km nach nach §§ 22 Nrn. Nrn. 5, 5, 6, 6, 6a 6a Pkw-EnVKV Pkw-EnVKV in in der der jeweils jeweils geltenden geltenden Kraftstoffverbrauch Inhaber Enrico Tuschla Fassung): Ford Ford :: 9,1 9,1 (innerorts), (innerorts), 6,2 6,2 (außerorts), (außerorts), 7,2 7,2 (kombiniert); (kombiniert); CO CO2-Emissionen: -Emissionen: 164 164 g/km g/km Fassung): 2 Torgau Gewerbering 17 04860 (kombiniert). (kombiniert). Tel.: 03421/711414 www.autohaus-tuschla.de

Inhaber Enrico Tuschla

Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als unabhängiger Darlehensvermittler. Beispielfoto eines Fahrzeuges der Baureihe. Die Ausstattungsmerkmale des abgebildeten Fahrzeuges sind nicht Bestandteil des Angebotes. 1 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank GmbH, Josef-Lammerting-Allee 24–34, 50933 Köln. Gültig bei verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als Gewerbering 17 Darlehensnehmer 04860 Torgau nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Verbraucher, besteht ein Widerrufsrecht nach § 495 BGB. 2 Zwei Jahre Neuwagengarantie des Herstellers sowie unabhängiger Darlehensvermittler. Ford Protect Garantie-Schutzbrief (Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.–5. Jahr, bis max. 50.000 km Gesamtlaufleistung (Garantiegeber: Tel.: 03421/711414 www.autohaus-tuschla.de Ford-Werke GmbH), kostenlos. Gültig für Privatkunden beim Kauf eines noch nicht zugelassenen Ford Kuga Neufahrzeugs nach Eingabe der Fahrgestellnummer in der FordPass 1 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE App und Auswahl des bevorzugten Ford Händlers sowie, sofern vorhanden, Aktivierung von FordPass Connect. Die Eingabe/Hinterlegung bzw. ggf. Aktivierung muss spätestens zwei Bank plc,3 Josef-Lammerting-Allee 24-34, 50933 Gültig bei verbindlichen88 Wochen nach Zulassung erfolgen. Es gelten die jeweils gültigen Garantiebedingungen. Gilt für Privatkunden. 4Gilt für einen Ford Kuga TrendKöln. 1,5-l-EcoBoost-„4x2“-Benzinmotor kW(120 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System, Euro 6d-TEMP. Kundenbestellungen und Darlehensverträgen vom 01.04.2017 bis 30.06.2017.

Inhaber Enrico Enrico Tuschla Tuschla Inhaber

Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig undDas handeln nichtstellt als das repräsentative Beispiel nach § 6a PreisangabenAngebot unabhängiger Darlehensvermittler.


INTERVIEW TEXT: FRANCES WENDT | FOTOS: DIRK HEINZE (1), FRANCES WENDT (1), PRIVAT (1)

HEISSER FEGER Name: Max Eberlein Alter: 25 Jahre Größe: 1,95 m Wohnort: Taura Lieblingsessen: Kartoffeln und Quark Lieblingsreiseziel: Norwegen

Die erste Anspannung verflog bei unserem Covermodel Max super schnell, sodass das Fotoshooting ein echter Erfolg für ihn wurde. Wie er privat tickt, welche wilden Hobbys Max hat und warum er ein wahrer Glücksbringer ist, hat der NACHTFALTER für Euch herausgefunden.

Ein kleines Making-of von unseren Shootings.

Max hatte sichtlich viel Spaß beim Shooting direkt bei Dirk Heinze im Studio. Kein Wunder, das NACHTFALTER-Team bringt immer jede Menge gute Laune mit!

Lieber Max, wie hast Du reagiert, als Du erfahren hast, dass Du als Model im Nachtfalter sein wirst? Ich hab mich gefreut, war aber auch gleichzeitig etwas unsicher, was da kommt und wie das abläuft. Im Nachhinein war es aber echt lustig und interessant. Fotografierst Du Dich oft selber? Eindeutig nein! So mal schnell ein Selfie mit Freunden geht schon klar, aber nicht allein, das ist nicht meins. Hast Du bereits Erfahrungen mit Fotoshootings? Wenn Passbilder-Machen zählt, dann ja – Ansonsten eher weniger. Das war mein erstes Mal bei einem Shooting. Wie fandest Du das Shooting und wie fühlt es sich an, auf dem Cover zu sein? Das Shooting war echt lustig und entspannt. Ohne Druck, ganz locker mit den einen oder anderen Witzen, ist das echt eine angenehme Sache gewesen. Auf dem Cover zu sein, hätte ich nun nicht erwartet, aber freut mich natürlich. Danke dafür. Und wow, das Foto gefällt mir auch richtig gut. Was machst Du beruflich? Ich bin Schornsteinfeger in der Firma Altenhoff in Torgau. Ich bin der Glücksbringer vom Dienst, sozusagen. Und welche Hobbys hast Du Fotos: Pri neben der glücksbringenden vat Arbeit? Bis vor einiger Zeit war ich noch beim Tanzen im Rock-'n'-Roll- und Tanzclub Ireen, das hat sich jetzt etwas geändert. Mich findet man nun bei der Jagd und der Feuerwehr. Klingt ziemlich spannend. Max, wie würdest Du Dich mit drei Worten beschreiben? Ich bin lustig, aufgeschlossen und hilfsbereit. Und zum Schluss: Bist Du eher ein Partygänger oder ein Netflix-Chiller? Mittlerweile bin ich eher NetflixChiller, aber ab und zu geht man dann doch gerne mal feiern. NACHTFALTER 7


NACHGEFRAGT

INFLUENCER SIND DIE NEUEN STARS IM KINDERZIMMER!

:

FRAGEN: 1. WURDEST DU DICH SELBST ALS INFLUENCER BEZEICHNEN? 2. AB WANN IST MAN EIN INFLUENCER? WIE GEHT DAS? 3. WIE BESCHREIBST DU DEIN INSTAPROFIL?

â–²

TEXT: NICK LEUKHARDT

8 NACHTFALTER


NACHGEFRAGT NACHGEFRAGT

… Mit ihren Posts zu ganz unterschiedlichen Themen – Mode, Sport, Videospiele und mehr – erreichen sie Millionen Follower. Unter Jugendlichen haben diese Social-Media-Persönlichkeiten längst Sportler und Schauspieler als wichtigste Idole abgelöst. Und nicht wenige Jugendliche möchten inzwischen selbst Influencer werden und über Blogs, YouTube, Instagram oder Twitch andere Menschen erreichen. Doch was macht einen »echten« Influencer eigentlich aus? Wie wird man zum Influencer? Und kann man sich auch ohne eine Million Abonnenten als Influencer fühlen? Diese Fragen haben nicht nur wir uns gestellt, sondern sie auch an einige Jugendliche der Region weitergegeben. Die Antworten darauf waren eindeutig und trotzdem teilweise sehr verschieden:

Livia Lehmann, 15, aus Torgau, Insta: livia_lhmnn; 621 Aonnenten 1. Nein, würde ich bei Weitem nicht. 2. Ich bin der Meinung, man ist Influencer, wenn man damit selbst sein Geld verdient, auf sicheren Beinen steht mit seinem Eigenverdienst und wenn man eine bestimmte Reichweite hat! Ich denke, man kann es nicht auf Krampf werden, es reichen auch nicht nur ein paar Bilder dazu. Meiner Meinung nach sollte man ein Talent haben, was man zeigt oder irgendwas darstellen, was man gut kann (Singen, Zeichnen, Fotografieren etc.) 3. Sehr gemixt… Ich lade viel Verschiedenes hoch, was in erster Linie mir gefällt und wo ich denke, dass es keine Konsequenzen haben wird. Also an sich soll mein Account fröhlich rüberkommen.

Mandy Küster, 22, aus Leipzig, Insta: prinzessin_vivala; 128 Abonnenten 1. Also als Influencer bezeichne ich mich definitiv nicht, ich selber bin zwar oft auf Instagram unterwegs, poste aber sehr, sehr selten selber etwas. Ich persönlich habe dort auch nur 2 Influencer, denen ich folge, der Rest sind Freunde. 2. Ich denke, Influencer ist man wirklich erst, wenn man als öffentliche Person im Leben steht, außerdem sollte man eine gewisse Anzahl an Abonnenten haben. Denn nur weil einem vielleicht 30 Fremde folgen, zählt man nicht gleich als Influencer, für mich gehört dort ein Grad an Bekanntheit dazu. Ich denke grad so was erreicht man eben als öffentliche Person, indem man Kooperationen mit Unternehmen eingeht. Gerade wenn diese Unternehmen selber sehr bekannt sind und man als Influencer dafür Werbung macht, wird man viel schneller bekannt. 3. Ich selber habe auf jeden Fall nur ein privates Profil, um mal Urlaubsbilder und so was mit Freunden zu teilen.

Florian Stieber, 17, aus Torgau, Insta: florianbrummer02; 641 Abonnenten 1. Also ich selbst würde mich jetzt eher weniger Influencer nennen, da ich auf Instagram keine Werbung mache oder so. 2. Meiner Meinung nach ist ein Influencer jemand, der andere Menschen mithilfe von Reviews, Bildern oder anderen Dingen bei einer Kaufentscheidung oder anderweitig beeinflusst. 3. Mein Instagramprofil folgt eigentlich keinen Regeln! Ich lade das hoch, was mir Freude bereitet hat oder Veranstaltungen, bei denen ich bin. Ich lade jetzt nicht jeden Tag ein Bild hoch, aber poste doch schon ziemlich oft etwas!

Wiebke Suske, 22 aus Langennaundorf, Insta: quirana_lio; 667 Abonnenten 1. Ich bezeichne mich selbst nicht wirklich als Influencer, einfach weil ich das Wort nicht mag. Für mich hat es eher was mit einer schweren Grippe als mit Medien zu tun. Aber ja, ich habe mit meinem Instagramauftritt schon andere Leute inspiriert und bin demnach ein Influencer. 2. Influencer bedeutet ja beeinflussen und in dem Moment, wo man sich zeigt, Marken, Produkte oder Ähnliches präsentiert und Zuschauer es durch Dich kaufen, ist man schon ein Influencer. Das hat weniger mit einer großen Reichweite zu tun. 3. Mein Profil ist eine Mischung aus meinem chaotischen Ponyhofleben, bei dem ich zeige, wie ich mir meinen Traum erfülle und meinem Alltag.

Stephanie Hissung, 17, aus Torgau, Insta: steph_10.08; 254 Abonnenten 1. Nein, ich bezeichne mich auf keinen Fall als Influencer. 2. Wenn man ein öffentliches Profil mit einer bestimmten Anzahl an Followern hat, auf dem man täglich postet und für Produkte wirbt, ist man meiner Ansicht nach ein Influencer. 3. Mein Instagram-Profil ist privat und persönlich, zugänglich nur für mich und meine Freunde.

Annalena Hollmann, 18, aus Dommitzsch, Insta: aanxlna.hm; 979 Abonnenten 1. Nein, ich würde mich selbst nicht als Influencer bezeichnen, da ich meine Bilder und Storys nur zum Spaß mache und dabei keine Marken vertrete. Ich teile auch nie meine Meinung zu bestimmten Themen im Internet oder verrate, was ich mache und wo ich bin. Also für mich ist ein Influencer jemand, der sehr viel von seinem Leben im Internet preisgibt und jemand, der von dem lebt, was er in sozialen Netzwerken teilt, und das bin ich definitiv nicht. 2. Ich denke, man braucht auf jeden Fall eine gewisse Reichweite und sollte die Aufmerksamkeit bzw. das Interesse von Marken erweckt haben. Aber nicht jeder ist dafür gemacht, in der Öffentlichkeit zu stehen und fühlt sich dabei auch wohl. Und das Ganze hat neben einem ansprechenden Instagram-Feed sicherlich auch ein bisschen mit Glück zu tun. 3. Schwierige Frage; sich selbst bzw. etwas von sich selbst zu bewerten, ist nicht so einfach. Ich habe kein genaues Muster, es kommt einfach, wie es kommt. Ich habe einfach gemerkt, dass es mir viel Spaß bringt, zusammen mit Freunden gegenseitig Fotos voneinander zu machen. Das, was dabei rauskommt, lad ich dann hoch. NACHTFALTER 9


Dupe von Amazon: ca. 85 Euro

MAC Lippenstift: ca. 21 Euro Huda Beauty ca. 65 Euro

Dupe: NYX Soft Matte Lip Cream ca. 7 Euro

Dupe von Revolution ca. 8 Euro

Hermes Bag: ca. 8.600 Euro

Dupe von Amazon: ca. 80 Euro 10 NACHTFALTER

Im Zeitalter der Digitalisierung ist es schwer geworden, an den tausend Angeboten der Influencer-Gemeinde einfach so vorbeizuscrollen. NACHTFALTER gibt Tipps zum Sparen. »Okay, jetzt bin ich aber wirklich mal auf Sparkurs und halte bis zum Ende des Monats die Kohle zusammen. Komme, was wolle! Aber halt. Wow! Siehst Du diese tolle Tasche auf Insta? Verdammt, dazu gibt es auch noch einen Rabattcode. Shit, was soll's. So günstig bekomm ich die nie wieder, ich bestell sie mir einfach.« Wer erkennt sich bei diesen Sätzen wieder? Es ist kein Phänomen mehr, sondern eine ausgeklügelte Marketingstrategie, mit der wir Verbraucher monatlich unsere Kohle flöten sehen, die eisernen Reserven anreißen und auf Rabbatcodes, Prozente und irgendwelche anderen Wahnsinns-Angeboten permanent reinfallen. Einmal in der Falle, gibt es kein Entkommen mehr und das Konto schrumpft immer mehr zusammen, bis wir uns am Ende nur noch Brot und Wasser leisten können. Geht's eigentlich noch?! In einer Welt voller Konsumgeilheit lassen wir uns mindestens einmal im Leben anstecken und benötigen irgendein teures Teil, weil hey, das gehört zum guten Ton. Lass mal investieren, kommt mega gut an und Du fühlst Dich auch erschreckenderweise besser. Und dank Instagram und Co lässt sich dieser »Einmalkauf« dann auch gleich multiplizieren, weil wie gesagt, es ist im Angebot. Leute wacht auf, Insta ist nicht real, Insta ist eine Scheinwelt, die Dich manipuliert und dazu anregt, den teuersten Schrott zu kaufen, obwohl man ihn eigentlich nicht braucht. Macht Geld und Eigentum wirklich glücklich? Oder sind es vielleicht ganz andere Dinge im Leben, die zählen? Nur weil Deine Lieblingsinfluencerin in der Story den krassesten Code ever für Dich hat, musst Du nicht zuschlagen. Nein! Beherrschung heißt das Zauberwort und der vielleicht größte Glücksbringer: ablehnen. Zu sparen und vielleicht auch einfach mal recherchieren, bevor Du Dir jeden unnützigen Kram kaufst. Vielleicht gibt's das Teil ja sogar noch billiger oder in günstig? Schon mal über Dupes nachgedacht? Klar, die Verlockung ist überragend und sicher, wir alle sind schon einmal darauf reingefallen. Darum lehne Dich zurück und denke über Dein Konsumverhalten nach.

Interessant ist auch ein Blick auf die Zahlen. Denn bei einem Kauf über einen Influencer geben wir im Schnitt 100 Euro aus. Männer greifen dabei tiefer in die Tasche als Frauen. Sie geben im Durchschnitt 131 Euro aus. Es gibt einen Unterschied zwischen sich was gönnen und massenhaft anschaffen. Und sich gegen die ganze »Markennennung, wegen Anzeige«-Nummer zu verschließen, ist sicher nicht gerade der einfachste Weg. Da müsste man schon komplett auf Instagram verzichten. War die App nicht mal nur für Fotos gedacht? Okay, ein Dauerwerbekanal ist daraus schneller entstanden, als Influencer ihre Codes von den wichtigen Firmen dieser Welt erhalten, um uns zu nerven. Darum gibt es hier den ultimativen Tipp, um das eigene Verhalten zu überprüfen und die Kohle beisammenzuhalten. Anschauen, Nein sagen, weiterscrollen, sich gut fühlen. Klappt nicht? Probier es aus. Es funktioniert, ohne Nebenwirkungen. Und wenn Du doch mal nicht dran vorbeikommst – dann schlag halt zu. Wie bereits erwähnt. Trotzdem: Lass Dich nicht beeinflussen! Das fängt auf Insta an und steigert sich im echten Leben weiter. Tschau Influencer-Marketing, tschau swipe-up und zack gekauft. Unser generelles Kaufverhalten hat sich vollkommen verändert. Sei oldschool, unterstütze regionale Produkte und Läden, geh raus und seh echte Menschen, lass Dich professionell beraten. Glaub mir, das macht Spaß und Du denkst zweimal über Deinen geplanten Kauf nach.

TIPP NACHTFALTER

Chloe Tasche: ca. 1.450 Euro

DANK INSTA IMMER PLEITE – GEHT‘S NOCH?!

TIPP NACHTFALTER

DUPES!

LIFESTYLE ▲ TEXT: FRANCES WENDT

DIE BESTEN

DAS SIND UNSERE AUSGABE-ALTERNATIVEN:

Essen mit Freunden – wie kann man bitte sein Geld besser investieren, als zusammen beim Lieblingsitaliener? Reisen – die Welt ist so groß, schau sie Dir an und genieß das Leben. Sparen für etwas »Großes« – Auto oder Waschmaschine ist kaputt? Ein Glück, hast Du noch eine Reserve auf dem Konto – man weiß ja nie …


ECHT MODE TORGAU

Shooting-Location: Torgau Gerwerbegebiet, Lönnewitz/Falkenberg Fotos: Dirk Heinze Hairstyling: Kopfsalat & Make-up Friseurmeisterin Nicole Grützner Make-up-Artist: Nicole Grützner Dress: Schneidermoden Text: Vanessa Bahns Arrangement: Vanessa Bahns

Spiel mit Struktur & Farbe Klassisch und gewebt, der Mantel für Herren (hier auch mit herausnehmbarer Innenjacke) hinterlässt überall einen schicken und herausgeputzten Eindruck. Passend zu unseren traditionellen Herbstfarben verleiht diese Kombi mit ockergelbem Karohemd und simplem himmelblauen Shirt einen ganz besonderen Farbtouch für manch grauen Herbsttag.

FUNKTIONSTRÄGER All in all! Klassisch modern oder viel Funktion? Der NACHTFALTER zeigt wie einfach beide Komponenten aus Trendsetting und Funktionalität unter einen Hut zu bekommen sind. Wir zeigen Dir, welche Dauerbrenner in Deinem Herbst/Winter-Look auf jeden Fall nicht vermisst werden dürfen.

Model: Benjamin Tümpner, 21, aus Torgau NACHTFALTER 11


LIFESTYLE MODE

Back to Basic

Sportlich,standhaft mit Hinguckfaktor. Blau und Gelb? Ein auรŸergewรถhnliches Farbduo mit viel Wirkung. Die weiche, gesteppte Funktionsjacke sticht mit seinem knallig-gelben Farbakzent direkt hervor und gibt dem sportiven Schnitt der Jacke extra Aufmerksamkeit. Passend dazu umrandet der Rest des Outfits, eine normale Standard-Jeans und ein einfacher blauer Pullover, den sportlichen Look.

Model: Dominic Lorenzo Valiente, 22, aus Torgau 12 NACHTFALTER


ECHT MODE TORGAU

Heyho Leo

Auch in diesem Herbst lassen wir die Katze wieder aus dem Sack, Fakefur geht immer. Besonders beliebt: Der Leolook! Der kuschelige Kunstfellmantel gibt Deinem Outfit den Extra-Fashionkick. Egal wo, wann und wie! Gerade bei einem Herbstspaziergang in der Natur kommen die Farben besonders schön zur Geltung. Im Gegenzug zeigt das lange schlichte Kleid mit tailliertem Ledergürtel deutlich, dass schwarz nicht immer nur langweilig sein muss. Dazu lässige Bikerboots und ein Schal in unserer Trendfarbe #GELB und der Look ist komplett.

Model: Sandra Neumann, 32, aus Herzberg NACHTFALTER 13


GEWINN!

Der Frühling schreit förmlich nach Veränderung! Du brauchst auch dringend eine? Dann nutz die Gelegenheit und füll den Coupon aus. Mit etwas Glück sehen wir uns in der Frühjahrsausgabe im freshen Style. Der NACHTFALTER drückt Dir die Daumen!

MODE MODE

Model: Benjamin Tümpner, 21, aus Torgau

LIFESTYLE

GEWINN … ein professionelles

UMSTYLING

im Salon Kopfsalat & Make-up bei Nicole Grützner und bei Hair- & Make-up-Artistin Stefanie Stahl

FOTOSHOOTING mit Dirk Heinze, Atelier »momento«

Name:

Vorname:

Alter (ab 16 Jahre):

Telefonnummer:

Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

VIEL GLÜCK! Einfach Coupon ausschneiden und bis zum 30. Dezember 2019 im Salon Kopfsalat & Make-up in der Fischerstraße 5, 04860 Torgau abgeben.

14 NACHTFALTER 14 NACHTFALTER

Hoodie als Goodie

Not to miss in jedem Kleiderschrank: Der Hoodie! Das bequeme Lieblingsteil muss nicht immer nur zu »Netflix and Chill« aus dem Schrank gekramt werden, man kann ihn auch ganz einfach zum lässigen Streetstylelook mit einer wattierten Übergangsjacke und einem coolen Sneaker kombinieren.


ECHT MODE TORGAU

Karamell-Kick

Trendy Trenchcoat. Klassisch, stilecht und immer chic. Die moderne Outerwear ist ein treuer Herbstbegleiter, auch an kälteren Tagen. Die praktische Knielänge arrangiert sich gut mit Kleid & Rock und setzt besonders die zeitlose Stiefelette oder den schicken Lederstiefel in Szene.

Model: Stephanie Schlicke, 29, aus Torgau NACHTFALTER 15


MODE

Warmes Wunder

Model: Lukas Heinze, 20, aus Belgern 16 NACHTFALTER

Was Man(n) will! Nicht nur trendy Farben, sondern auch cooles Design und exzellente Funktion. Eine Jacke für echte Männer! Gerade auch in den kalten Wintermonaten sehr beliebt, darunter versteckt sich ein warmer Strickpullover mit einfach farbigem Streifenmuster. Natur und Kleiderschrank matchen in diesem Jahr besonders gut. Auch hier wird schnell klar, dass die kräftigen orangegelben Töne unumgänglich für uns sind. Zur Perfektion geht natürlich immer noch ein passendes Basecap. Ultimativer Schutz mit Funktion, das, was Man(n) will!


Model: Dominic Lorenzo Valiente, 22, aus Torgau

MODE

Office offroad

Mann im Hemd, immer ein Hingucker, auch in unserem Herbst. Schlichtes Minimalmuster-Hemd zusammen mit einer coolen Kunstlederjacke, kombiniert zu einer zeitlosen rostroten Chinohose. Egal, ob Meetings im BĂźro oder der normale Alltag, durchaus chic, aber sehr flexibel tragbar.

NACHTFALTER 17


EXPERIMENT LIFESTYLE

HIER & EINFACH MAL DEN

ich das Bedürfnis habe, mit jemanden Bestimmten zu kommunizieren, so realisiere ich es in Sekunden zu jeder Zeit und an jedem Ort mittels WhatsEinzigartige Steingebilde unterstreichen den App. Ich schreibe Meeresausblick auch an trüben Regentagen. also viele Nachrichten, versende Ich gehöre zur Generation Digital Native. Bin Fotos und Videos an Freunde und Familie und mit technischen Geräten groß geworden teile mittels Status schöne Momente meiner und in das Internetzeitalter hineingewachsen. Erlebnisse mit meinen Handykontakten. Und Täglich nutze ich diverse Social-Media-Kanäle, das sind jede Menge. Um genau zu sein eine manchmal sogar über Stunden. Oft um mich von ganz schön große Menge. Hinzu kommt, dass Gedankengängen in meinem Kopf abzulenken ich mir meine wissbegierigen Fragen an die Welt sowie Pufferzeiten im Wartezimmer, in der Bahn von Mister Google beantworten lasse. Dieser oder sonstwo zu überbrücken. Dann scrolle ich steht mir mit seinen Antworten nämlich immer Seiten sowie die Leben der anderen hoch und sofort zur Verfügung. Ebenfalls erledige ich gerunter. Sogar abends im Bett, kurz bevor ich schäftliche Angelegenheiten vordergründig via schlafen gehe. Meine sozialen Kontakte pflege E-Mail-Verkehr. Mit »Ich muss nur noch kurz die ich zu einem großen Teil in der vernetzten Welt, Welt retten und 148 Mails checken« – beschreibt die mir das World Wide Web ermöglicht. Wenn Tim Bendzko ziemlich gut mein Leben.

18 NACHTFALTER

Ich verbringe also unendlich viel Zeit in einer virtuellen Welt, obwohl ich als aufgeschlossener und extrovertierter Mensch auch in der realen Welt viel und aktiv unterwegs bin. Ich habe keine Zeitmessuhr, die mir mein jahrelanges Verhalten in Stunden, Tagen oder Wochen, in der ich auf meinen Bildschirm starre, dokumentiert. Dennoch regt mich, mit meinen 27 Jahren, allein diese Eingebung stark zum Nachdenken an. Es scheint nämlich, als vergeude ich einen großen Teil meiner Lebenszeit im Netz? Oder besser gesagt ist das Internet dabei, mir meine wertvolle Lebenszeit zu stehlen? In meinem Beruf kann ich nicht ohne Internet existieren. Deshalb wollte ich in meinem nächsten Urlaub herausfinden, wie die Zeit sich ohne Internet anfühlt. Das Urlaubsziel sollte dabei ein ruhiger Ort mit einer atemberaubenden Landschaft sein. Genauso wie ich sie immer im Netz auf den Fotos sehe. Schließlich folge ich als Naturliebhaber vieler solcher Hashtags auf Instagram. Und so stand der Plan: Eine Digital-Detox-Kur in Norwegen. Denn dort gibt es keine massenhaften Touristen und ich kann mich ganz auf mich und das echte Leben konzentrieren. Ich zog also meiner gewohnten Welt für neun Tage den Stecker. Und lebte komplett REAL im Hier und Jetzt. Klingt nach Hokuspokus? Wir werden sehen. Das Ergebnis:: Ich bereiste die Lofoten – ein Inselteil von Norwegen. Und ich bin jetzt noch geflashed. Ich möchte gern wiedergeben, was ich gesehen habe. Doch es fällt mir schwer. Die Sprache ist nicht mächtig genug, um zu beschreiben, was meine Augen Einzigartiges gesehen haben. Es war kein Bildausschnitt, den ich kurz bestaunte, sondern ein 360-Grad-Panorama rund um die Uhr, welches sich je nach Ausflugsziel für mich änderte. Dabei kann ich nicht einmal die einzelnen Bildsequenzen vergleichen, weil wirklich jeder Ausblick einzigartig schön war. Vielleicht beschreibt ein lang anhaltender Orgasmus für die Augen es ziemlich nah. Ich, die es sonst liebt, ständig in Gesellschaft zu sein und gern auch mal an einem Abend auf zwei Hochzeiten tanzt,


ECHT EXPERIMENT TORGAU

TEXT UND FOTOS: NICOLE STEEG

JETZT

STECKER ZIEHEN entdeckte eine andere Welt. Eine ruhige Welt. Wenige Menschen. Freiheit. Kein Stress. Kein Druck. Keine tausend sinnlosen Gedankengänge. Sondern nur das Hier und Jetzt erleben. Die Sonne küsst die Berge. Fotos wie diese werden mit der guten alten Spiegelreflexkamera aufgenommen.

Damit waren die gefolgten Norwegen-Hashtags nun ohne Hilfe eines Filters und Bildbearbeitungsprogrammes in echt noch viel schöner. Es war Erholung für die Seele. Und wo bleibt das Internet? Weg! Einfach weg. Ja, ich vermisste es und am Anfang fiel es mir schwer, meine »Leerzeiten« zwischendurch zu füllen. Doch später ersetzte ich diese mit Schallplatten hören, einem Buch lesen, die Natur zu bestaunen oder einfach in die Welt hineinzuträumen. Meine Reisebegleitung, welche das Experiment nicht durchführte, saß zwar nicht dauerhaft am Smartphone, dennoch oft genug, sodass mich das Verhalten nervte. Ein Verhalten, was ich sonst selber an den Tag legte. Ich empfand das Ständigauf-das-Smartphone-Starren als unhöflich, wenn ich mich als reale Person immer in unmittelbarer Nähe befand. Ich dachte dabei an die Generation

Zunächst nur auf Insta bestaunt und jetzt in echt – die falunroten Häuser als Hingucker vor der atemberaubenden Landschaft Norwegens.

meiner Eltern und Großeltern, die mich oft darauf hinwiesen, mein Handy doch mal wegzulegen, wenn wir gemeinsam Zeit verbrachten. In diesen Minuten fühlt der Gegenüber sich einfach nicht wertgeschätzt. Das habe ich jetzt verstanden. Oder ist es möglich, bei halber Anwesenheit vollkommen bei seinem Gegenüber zu sein? Und viel wichtiger noch: Kann man so voll und ganz bei sich selber sein? Warum lieber unreal statt real erleben. Und wenn man keine Beschäftigung hat, wieso nicht einfach mal mit sich selber auseinandersetzen. Ich analysierte weiter und wusste, dass ich trotz Erkenntnisse auch die Vorteile vermisste. Deshalb werde ich in Zukunft den Konsum nicht aufs Extreme minimieren, aber dennoch soll oder muss eine Reduzierung stattfinden. Diese setzte ich im Anschluss um. Kurz vor Urlaubsende schaltete ich das Internet ein. Der Blick auf mein Handy zeigte mir 19 Chats mit

über 32 unbeantworteten Nachrichten nur bei WhatsApp. (Die anderen Kanäle und Apps habe ich dabei nicht berücksichtigt). Ich war nicht stolz und fühlte mich nicht geehrt, was man bei dieser Anzahl von persönlichen Mitteilungen schon sein kann. Nein, es war Stress! Purer Stress – das waren meine Gedanken. Ich hatte nicht einmal Lust, alles zu öffnen. Mein Neugierigkeitspegel lag bei null. Erst Tage danach arbeitete ich die Nachrichten nach und nach ab und postete meine Lieblingsurlaubsfotos. Früher hätte ich das sofort getan. Und ich hätte es niemals mit dem Wort »Arbeit« beschrieben. Was mir das gezeigt hat? Glücklich sein in der realen Welt ist um einiges schöner und kann auch einfach sein. Also liebe Generation Smombie – entschleunigt Eure Welt wenigstens ab und zu und folgt Euren Interessen in der echten Welt. Somit werdet Ihr das Beste in Eurer eigenen realen Welt.

Ein zauberhaft er Tanz am Hi mmel. Die Po bedecktem larlichter, welch Himmel zu se e bei nicht hen sind, zä Naturspektak hlen zu den eln Norwegen besonderen s.

NACHTFALTER 19


LIFESTYLE

Eine Welt für sich – Fashion! Ganz eigene Gesetze, wunderbare Möglichkeiten, verführerische Schnitte und Stoffe … Man könnte endlos bei einem Virgin Daiquiri über die Lieblingsteile der Saison sprechen. Aber, Moment mal! Diese Haute-Couture-Show fand nicht etwa in Paris oder auf einem New Yorker Runway statt – sondern in Torgau. Fünf Mädels vom Johnann-Walter-Gymnasium, allesamt Beauty-interessiert und bildhünsch, jede von ihnen ein ganz eigener Typ, hatten die Gelegenheit, vor Kurzem mit dem HighFashion-Designer Fernando Bernardou zusammen seine neue Abendmode-Kollektion

RENAISSANCE TRIFFT MODE

an zwei verschiedenen Locations in der Stadt zu shooten. Sich einmal zu fühlen wie ein Topmodel – ein Weltklasse-Gefühl, dass die Hilfe der Profis aus Berlin natürlich noch verstärkte. Vor der traumhaften Kulisse des Schlosses und

20  NACHTFALTER

in den detailreich verzierten Räumen des historischen Bürgermeister-Ringehain-Hauses wirkten alle Models wie »alte Hasen«. Lampenfieber? Keine Spur! DAS Gesprächsthema des Monats? Mit Sicherheit!


Fernando Bernardou gewährte dem NACHTFALTER exklusive Einblicke in die Shooting-Abläufe.

»Diese Stadt, dieses Flair – es gäbe keinen besseren Ort für schöne Kleider.«

Fernando Bernardou

Steckbrief: Name: Fernando Bernardou Alter: 38 Jahre Geburtstort: Fulgencio Yegros, Paraguay Wohnort: Torgau Hobbys: Gartenarbeit/-pflege, Fahrradtouren (gern um den großen Teich) www.nardoucouture.com ferbernardou Fernando Bernardou, Nardou Couture

Mehr Einblicke in das Shooting, die dazugehörige Modenschau im Lapidarium und regelmäßig neue Infos zu Aktionen in und um die Stadt Torgau erhaltet Ihr unter … jungestorgau


LIFESTYLE FAKTEN

Du willst auf dicke Hose machen? Dann tu es einfach! Bei uns findest Du jede Menge – sportliche oder moderne*. Und Jeans haben wir natürlich auch! * Dazu: Hemden, Schuhe, Pullover, Uhren, Schmuck …

Alles, was Du willst – in Deinem PEP!

Prima Einkaufs-Park Torgau | Außenring 1 | 04860 Torgau • www.pep-torgau.de | info@pep-torgau.de | 22  NACHTFALTER


de | Liked uns unter www.facebook.com/PEPTorgau/

ECHT TORGAU

TORGAU

NACHTFALTER  23


LIFESTYLE FACTS

12 FAKTEN ÜBER DEN

3-BEINER BEINER Mit

Obwohl Männer im Gegensatz zu Frauen als durchschaubarer gelten, haben sie doch hier und da ihre kleinen Geheimnisse. Euer Nachtfalterteam enthüllt für Euch ein paar interessante Fakten über die Männerwelt.

10,2

CirCa

Frauen

16.000

geht ein Mann im Schnitt ins Bett.

8%

Worte spricht er täglich.

schlafen täglich mit ihrer Partnerin.

Männer haben eine

25% 27,6 Circa

dickere Haut als Frauen.

Minuten benötigt er

42%

1.

morgens

5

Nüchterner Zustand man verhält sich wie sonst auch

im Bad.

3,5 kg

Bartharre entfernt sich ein Mann durchschnittlich im Laufe seines Lebens.

Monate

haben schon mal an ein & demselben Tag mit zwei verschiedenen Frauen geschlafen.

hat er in seinem Leben nonstop Sex.

Mehr als

50 % legen auf Küsse beim Sex keinen Wert.

50%

besitzen ein Erinnerungsstück

Ex-Freundin,

an die einer von acht sogar ihre

Unterwäsche.

22% finden es blöd, wenn ein Film kein Happy End hat.

4

Minuten braucht er im Schnitt bis zum Höhepunkt.

Hintergrundfoto: Pixabay

24 NACHTFALTER


MEINUNG

KAMPF DER GESCHLECHTER: »Du bist am schönsten, wenn Du glücklich bist.« – Heißt eines dieser Schnulzenzitate auf Seiten wie Visual Statements, MadeMyDay oder Ähnlichem. Wenn das wahr ist, bräuchte man also keine gefakten Bilder, die so einigen zum Gesichtstuning im Netz verhelfen. Dennoch verschönert sich die halbe Welt digital. Denn eine heiße Schleckrosine oder voll bangable für den Mann von morgen zu sein, ist schon ein ordentlicher Ansporn für das Girl von heute. Die NACHTFALTER-Redakteure Nick und Nicole haben das Mindfuck Schönheitsideal mal genauer für Euch erkundet. Lieber Nick, dass wir 50 Selfies machen und oft dann in unseren Augen nur ein verwendbares dabei ist, liegt grundsätzlich nicht daran, dass wir mit uns selbst unzufrieden sind. Der große Druck im WWW macht uns jedoch extrem unsicher. Vielleicht sogar krankhaft selbstkritisch. Und warum? Weil wir mithalten und natürlich herausstechen wollen. Dabei wissen wir Girls, dass Ihr Dudes nicht auf überschminkte Tussis steht und Ihr es hasst, wenn wir »zehn« Filter über unser Foto legen. Dennoch sind es dann genau diese Onlinefotos, die Ihr besonders heiß findet und die ihr liked. Wir Girls beobachten eben auch nur unser Marktumfeld und wollen mit den anderen Schönheiten mithalten, uns gut präsentieren und natürlich eins: Euch gefallen. Dabei können wir natürlich »NATÜRLICH« sein. Aber reicht Euch das? Das Schönheitsideal der Generation Selfie verrät dabei etwas anderes. Oder was meinst Du? Dabei verstehe ich vollkommen, wer bekommt nicht gern was Nices vor die Linse. Schließlich schauen wir Girls auch gern hübsche Männer an. So folge ich meinen Lieblingsschauspielern bei Instagram, die neben ihren künstlerischen Talenten auch ein Leckerbissen fürs Auge sind. Die Dudes, die uns jedoch am Ende vom Hocker hauen, also die wahren Ehrenmänner, sind dann jedoch eher die, die uns mit ihrem Wesen flashen. Aber Charakterzüge lassen sich bei den #Ichganzspontan-Fotos wohl eher weniger entnehmen. Gehören zur Schönheit dennoch für mich dazu. Vor allem, so denke ich, spielt die Ausstrahlung safe eine ziemlich große Rolle. Diese macht wirklich auch nach außen schön. Zu altbacken? Für mich nicht. Ich rate auch meinen unsicheren Freundinnen immer ganz poetisch, dass sie es wie eine Blume machen sollen. Einfach blühen, egal ob sie mit der neben sich mithalten können oder nicht. Oder was sagst Du, Nick? Nicole

Meine allerliebste Nicole, ich muss Dir ganz ehrlich sagen … Ich verstehe diese Diskussion nicht. Meiner Ansicht nach vergleichen wir hier die sprichwörtlichen Äpfel mit Birnen. Zwei völlig unterschiedliche Welten. Denn zum einen sprechen wir hier von der »Instagram«-Welt und dem echten Leben. In Ersterem versteht es sich natürlich ganz von selbst, dass man dort Filter, aufreizende Outfits und entsprechende Posen einsetzt. Das liegt in der Natur der Sache, denn das Medium soll unterhalten. Und ebenso wie in anderen Medien werden auch hier verschiedene Stilmittel eingesetzt. Und das ist, für meinen Teil, auch absolut legitim. Wenn ich mich entscheide, in meiner Freizeit durch Instagram zu scrollen und mir dort Bilder von braungebrannten Fitness-Influencern oder traumhaft schönen Urlaubsstränden anzusehen, dann ist das im Grunde das Gleiche, wie wenn ich den Fernseher oder ein Magazin einschalte. Und dementsprechend möchte ich auch das bestmögliche Ergebnis präsentiert bekommen. Ganz anders verhält es sich, natürlich, im echten Leben. Hier turnen mich falsche Wimpern, lange Nägel und Bräune von der Sonnenbank mehr ab als an. Denn hier konsumiere ich nicht, hier interagiere ich. Und genauso wenig, wie ich im echten Leben etwas mit den Feuersteins oder Alf unternehmen möchte, möchte ich auch keine gefakten Plastik-Persönlichkeiten in meinem Freundeskreis haben. In der realen Welt kommt es für mich auf Natürlichkeit an, doch wenn ich konsumiere, dann kann gerne mit allen Mitteln der Technik nachgeholfen werden. Nick NACHTFALTER 25


TEXT: JULIA SACHSE

DU BIST SO

P

PLATZ FÜR

Nie waren Sexfilme so beliebt, so vielfältig und so hart wie jetzt

R

»Oh Baby! Du bist so geil ...!« – »Mhhhhmmmm, ja, gib‘s mir tiefer!« – »Nicht! Auf! Hören!!!«

Erst wird geschnurrt, dann gebrüllt: Seit es die ersten modernen Pornos in eigens für sie eingerichteten Schauanstalten geschafft haben, sind sie einen steinigen Weg gegangen und haben sich verändert. Das Motto: Was sie nicht vernichtet, macht sie härter. Und das hat System. Wenn man »hardcore sex« bei Google eingibt, erhält man 600 Mio. Suchergebnisse, bei »hard fuck« sind es sogar noch 29 Mio. mehr. »Romantic porn« »kommt« gerade mal auf

Die Gefahr sieht sie ganz klar: »Wir erziehen eine Generation von Jungs, die denken müssen, das wäre der normale sexuelle Umgang. Dass sie genauso prall ausgestattet und ausdauernd sein müssen, wie die Stars im Netz. Und ihre Frauen auf rücksichtslose Art und Weise und meist überhaupt ungefragt nach den eigenen Wünschen und Fantasien – seien sie noch so schmerzhaft – penetrieren und unterwerfen. Schon dieser Umgang trennt Sex von Liebe.« Klingt nicht gefährlich, betrifft uns nicht? Weit gefehlt! Deutschlands Porno-Kieker schalten am siebenthäufigsten ein und ziehen sich dann für knapp zehn Minuten fremden

Sogar das Beschmieren mit Regelblut wird erotisiert.

FANTASIEN

26 NACHTFALTER

423 Mio. Einträge. Nun mag ja nicht jedes sich dahinter verbergende Filmchen eine Sternstunde anregender Filmkunst sein, aber das Schockierendste ist eigentlich, dass es Konferenzen gibt, in denen die Magnaten der Porno-Industrie die Verkaufszahlen und die OnlinePerformance ihrer verschiedenen Spal … ähm, Sparten zum Anlass nehmen, immer krassere Praktiken und Themensettings für die nächsten Verkaufsschlager zu entwickeln. Laut Pornokritikerin Gail Dines ist die Mehrzahl aller Clips auf den einschlägigen Seiten inzwischen grenzüberschreitend – und nicht »nur« demütigend für die Frauen.

Sex rein. Am liebsten filtern sie die Videos danach, ob sie mit »german sex« oder auch »german teen« bezeichnet sind. Der Spitzenreiter aller internationalen Suchworte ist »lesbian« und schafft es hierzulande gerade mal auf Platz 12 des Suchrankings. Aber die Industrie der Nacktheit, Sinneslust und Grenzerfahrung auf orgasmischer Ebene hört nicht auf, sich zu evolutionieren. Denn seit knappen zehn Jahren boomt auf die FemPorn-Welle – weibliche Regisseure setzen gezielt Fantasien von Frauen filmisch um und das auch noch mit einem femininen

Fotos: PRIVAT

LIFESTYLE


LIFESTYLE

NO! – nicht jedem Höschen gefällt das.

Anspruch an die Ästhetik der Streifen. Dabei geht es weniger um Weichzeichner und stundenlanges Vorspiel als darum, den Sex auch so zu zeigen, wie Frauen ihn sehen und erleben und sie mal die Richtung angeben zu lassen, ohne deshalb gleich die Peitsche vom Requisitentisch zu schnappen. Regisseurin und Produzentin Erika Lust macht das ganz unmittelbar: Auf ihrer Seite www.xconfessions.com sammelt sie Zuschriften von Userinnen und macht zweimal im Monat aus ausgewählten jeweils einen Porno. Die Idee ist also eine echte Fantasie, es gibt keine Tabus, alle Beteiligten werden fair bezahlt und erst, wenn alle mit dem Clip zufrieden und darauf stolz sein können, wird er fertig produziert. Niemand muss hier etwas tun, das ihm widerstrebt und das vorher nicht mit ihm besprochen und diskutiert wurde. Zum Vergleich: Die meisten großen Produktionsfirmen machen sich nicht mal die Mühe, die Darsteller vor dem Dreh persönlich kennenzulernen geschweige denn, darüber zu informieren, was am Drehtag alles mit ihnen angestellt wird. Manche der Schmerzensschreie sind echt, die Mehrzahl der Höhepunkte ist es nicht. Aber auch in Von-Mädels-fürMädels-Pornos wird vorgetäuscht. Dass jedem Protagonisten gefällt, was verlangt und performt wird, kann und will niemand verlangen. Auch Erika Lust, die übrigens eigentlich Hallqvist heißt, nicht.

Fotos: Adobe Stock © deagreez | dvulikaia | pha88 | Leonid | Anton Belovodchenko | ASjack

t r e i s n e unz

Fuckt ist: Wer ernst nimmt, dass man die auf Youporn, Pornhub und Co. dargestellten Szenen in Sachen real existierender Antörnpraxis und Leidenschaft im Sinne eines respektvollen und übrigens gerade dann heißen und hemmungslosen Sexlebens eben nicht ernst nehmen kann, der hat schon gewonnen. Als Inspirationsquelle werden sie wohl immer nützen können. Und gerade die Vielfalt der Konzepte, die Entwicklungen hin zu realistischeren Storys und ganz normalen Darstellern, die auch sichtlich Spaß am angeleiteten Ringelpietz mit Anfassen haben, spricht dafür, dass Porno vielleicht noch nie so wichtig für die Findung der eigenen Vorlieben war und sein durfte. Und das ist doch eigentlich ganz gut so. »Oder, Baby?« NACHTFALTER 27


LIFESTYLE

MÄNNER-

FRÜHSTÜCKS-

Wer kennt das nicht? Frau sitzt mit Freundin XY zum Frühstück im Café. Typ I schlürft vorbei. Karohemd, Brille, zarte Hände – der klassische Nerd. Typ II schlendert Händchen haltend mit Freundin vorbei. Durchgestylt, Sonnenbrille, südfranzösischer Revuekörper. Perfektes Modelpärchen aus einer surreal perfekten Welt. Schubladen, die jeder kennt – und keiner braucht. Wir haben es gewagt, einen Blick auf unsere männliche Parallelwelt zu werfen, für den wir keine Augen brauchen, und haben ein kleines Männer-FrühstücksABC zusammengestellt, in dem sich sicher keiner wiederfinden wird.

chstellenverursacher« ru llb so en al ch rs ie »E p Ty l?« – er lieber den aus Edelstah

nen od »Schatz, sieh mal, den grü s nicht. Das aaas? Wieso kennst du da »Was ist denn das?« – »W – »Ein n?« – »Aha. Und was ist das nu suche ich schon lange.« llenverursacher.« Eierschalensollbruchste will, was , der des Öfteren haben Der klassische Typ Mann nur im halten ist natürlich nicht keiner braucht. Dieses Ver dern zeigt behör zu beobachten, son Kontext von Frühstückszu ktrofach- und ge insbesondere in Ele nla sse ere Int ch na je h sic . markt oder Ramschladen Modegeschäften, im Bau

Typ »Schmutz p

fanne« Diese Spezies ist wohl insbeson Höhle zu finden dere in seiner , die kaum jem entspannt, lock and betreten w er und mit dezi ird. Ganz diert gesetzten nicht in der Kü Prioritäten… di che liegen. Benu e tzt, Zweck er fü ten. Warum Ged llt, auf zum Näc anken an Dinge hs wie Ordnung ve Pfanne kann sp rschwenden, di äter abgewasch e en werden. Übe Verhalten fern vo rtragen auf da m Frühstückstis s ch bedeutet di Arbeiten mit de es : zielorientiertes r Fähigkeit, sic h von amüsan begeistern zu la ten Ablenkunge ssen, und schn n ell switchen zu netten Gespräc können – auch hen. in

ABC ▲

DAS SATIRISCHE

Text: Melanie Nowack | Grafiken: Adobe Stock © artinspiring

rühstück« Typ »Nur einereFKlasse Mann stellt

nd Eine ganz beso umorvoll stück«-Typ dar. H üh Fr n ei ur »N r de mehr, mal n kreativen, mal ne ei er m im d un n Lippen, ten Spruch auf de an m ar ch er ig wen Locker und n sympathisch. wirkt er ungemei ch für sich Unkompliziert au unkompliziert. »nur« ein nettes Gespräch, selbst: »Nur« ein ück. Dieser n kleines Frühst Kaffee, »nur« ei rn, um zu endet »nur« ge Typ Mann verw hüchterner was? Seine Sc relativieren. Ja, ab e Vorhaben Vorhaben, sein en in se zu it he eiiin! »Nur« mständen? Nee U en am lts se zu nd wie viel r ein Wort. – U ist natürlich nu urteilen, ögen, das zu be Nur-Wörter verm en. ss rInnen überla bleibt den Lese

Typ »Kaffeesah n

enkännchen« Hier haben wir ei n ganz spezielle s Exemplar, das dem Aussterben scheinbar nahe ist. Gekonnt und mit geübter Handbewegung w erden Messer und Gabel in pe rfekter Parallelit ät angerichtet. Verschiedene Ta ssen? Himmel! Wo denken wir hin. Nichts wird dem Zufall über lassen. Alles ist makellos aufeinan der abgestimmt. Die Perfektion liegt doch schl ießlich im Detai l un d verbietet jedwede Sponta nität und Flexib ili tä t. Auch hier zieht sich dieses Verhaltensmus te r durch alle Lebensbereiche . Und was macht Frau? Dieses Verhalten liebe n und wertschät zen oder aber … schreiend w egrennen.

Typ »Frühstücksei« Frau kommt im Halbschlaf in die Küche getapst. Mann ist schon fertig für den Tag und hat ihr die Cappuccino-gutenMorgen-wach-entspannt-auf-mein-Engel-Tasse hingestellt. Während sie langsam ihre Muttersprache beim Schlürfen wiederfindet, ist er schon über das aktuelle Geschehen informiert und meldet sich im passenden Moment: »Schatz, der Frühstückstisch ist fast fertig. Wie möchtest Du denn heute Dein Ei? Gekocht, gerührt, gespiegelt, blanchiert?« Sie: »Gekocht, mein Bärchen.« Mit einem Lächeln auf den Lippen verschwindet er und macht sich an die Arbeit. Als außenstehender Beobachter dürften einem nun sämtliche Fragen durch den Kopf schwirren: Ist das jetzt die nette Variante zu sagen, mein Bauch knurrt und ich will endlich frühstücken? Womit hat sie den denn bestochen? Das geht doch nur frisch verliebt … oder? Wir werden es nie erfahren …

28 NACHTFALTER


Maximaler Fahrspaß!

ECHT TORGAU

Getestet noch auf dem Nürburgring!

Jetzt Probe fahren!

Gewerbering 7 • 04860 Torgau Tel. 03421 733123 www.autohaus-maluche.de

NACHTFALTER  29


DEM

TEXT: NICK LEUKHARDT | FOTOS: NINTENDO | ACTIVISION | CREATIVE ASSEMBLY

ECHT TORGAU

Feierabendzeit ist Videospielzeit! In den vergangenen Jahren hat kein anderes Medium solch einen Boom mitgemacht wie die Videogames. Wie aus dem Jahresreport der deutschen Games-Branche 2018 hervorgeht, greifen hierzulande 34,3 Millionen Menschen zu Gamepad, Maus und Touchscreen, um sich ihre Freizeit in virtuellen Welten zu vertreiben. Dabei ist das Zocken heutzutage nicht nur reine Männersache. 47 Prozent, also fast die Hälfte aller Videospieler, sind weiblichen Geschlechts. Die Gründe für die Flucht ins Spiel können dabei ganz unterschiedliche Gründe haben. Manche spielen zur Entspannung, andere suchen die Herausforderung. Die einen suchen bei knallharten Action-Spielen den nächsten Adrenalinkick, wieder andere wollen sich bei seichten Mobile-Games einfach nur die Zeit vertreiben. Auch Nachtfalter-Redakteur Nick Leukhardt ist passionierter Zocker. Seine Freizeit verbringt der 25-Jährige am liebsten vor der Konsole, auf ein bestimmtes Genre ist er bei seinen Games nicht festgelegt. Vom Ego-Shooter über Rennsimulationen bis hin zu 3D-Plattformern und Aufbaustrategiespielen hat er schon alles gespielt, was das Spieleregal so hergibt. Für den Nachtfalter hat er sich nun aber mit einer ganz besonderen Sorte von Games auseinandergesetzt: den aufregenden Spielen. Mit einem Herzfrequenzmesser ausgestattet, kämpfte er sich durch nahöstliche Kriegsgebiete, eine alienverseuchte Raumstation und bonbonbunte Fantasie-Rennstrecken. Die Zielsetzung dabei: Zu prüfen, welches Spiel den Puls am höchsten treibt. Das frustrierende Party-Rennspiel Mario Kart, das knallharte und adrenalingeladene Actionfeuerwerk Call of Duty oder das beklemmend gruslige Horrorspiel Alien Isolation.

K (L) I C K AUF DER 30 NACHTFALTER


ECHT TORGAU

Titel: Mario Kart 64 Ersterscheinung: 14. Dezember 1996 Genre: Arcade-Rennspiel

Beginnen will ich meinen Selbstversuch seicht. Mario Kart 64 habe ich ausgewählt, weil ich kein anderes Spiel kenne, welches mich so sehr zur Weißglut bringt wie dieses. Wenn man kurz vor der Ziellinie noch in eine Banane fährt oder in einer scharfen Kurve von der Rennstrecke ins Wasser fällt, da geht einem gerne mal der Hut hoch. Und weil es gegen die KI nur halb so spaßig ist wie gegen einen menschlichen Gegner, habe ich kurzerhand meine Freundin dazugeholt. Wir fangen leicht an. Der Flower-Cup fährt sich, trotz der miserablen Steuerung dieses 22 Jahre alten Spiels, erstaunlich gut. Ohne große Probleme heizen wir über die Choco Mountains und den Mario Raceway entlang. Der Puls bleibt konstant bei rund 65 Schlägen pro Minute, nur vereinzelt kommt es zu kleinen Ausschlägen nach oben. Einen Cup weiter sieht es da schon ganz anders aus. Zwar stellt die erste Strecke des Star-Cups, das Wario Stadium, kein großes Problem dar, spätestens bei Bowsers Castle sieht das jedoch schon ganz anders aus. Jeder mich zerquetschende Block und jedes mich verbrennende Stück Lava lässt nicht nur mich gen Decke gehen, sondern treibt auch den Puls hoch. Von den vorherigen 65 Schlägen sind wir nun schon bei konstanten 70 angelangt, alle paar Sekunden, jedes Mal wenn irgendetwas Übles auf dem Bildschirm passiert, schnellt er über 80. Damit wären wir nun beim großen Finale, dem Special-Cup angekommen. Bereits die erste Strecke, Donkey Kongs Dschungle, treibt mich und meine Mitfahrerin zur absoluten Weißglut.

Nicht dass das Spiel auf den von uns eingestellten 150 ccm schon schnell genug wäre, durch einen Bug spielt es sich auf dieser Strecke noch einmal rasanter. Ohne wirkliche Kontrolle über das Geschehen auf dem Bildschirm rasen wir die schlammigen Dschungelpfade entlang, springen in einem Affenzahn über den reißenden Fluss und durchqueren nur kurze Zeit später mit einem Puls von fast 80 Schlägen pro Minute die Ziellinie. Wenn das nicht der aufregendste Ritt des ganzen Spiels war, dann weiß ich es auch nicht. Die darauffolgenden Strecken, Yoshis Valley und Banshee Boardwalk, sind hingegen eher seichte Kost. Hier stürzt man zwar auch an jeder Ecke in den Tod und muss sich aufregen, doch an die Intensität des Dschungels kommen die Kurse nicht heran. Und der allerletzte Kurs, der Regenbogenboulevard, ist die reinste Entspannung. Minutenlang geht es hier stumpf geradeaus, spätestens jetzt ist der Puls wieder auf Normalniveau. Nach diesem mauen Finale wird es nun Zeit für etwas richtig Aufregendes. Und was ist

SPUR

aufregender als Krieg? Also, Konsole an, Call of Duty: Modern Warfare rein und losgezockt. Es geht für uns in ein fiktives Kriegsgebiet im nahen Osten. Als knallharter US-Marine sind wir auf der Jagd nach einem Terroristen-Anführer, der sich irgendwo in der Stadt verschanzt hat. Auf dem Weg zu ihm müssen wir uns den Weg mit allerlei Gewehren, Pistolen und anderen modernen Waffen freischießen. Dutzende Terroristen lassen auf dem Bildschirm ihr virtuelles Leben, Gewehrschüsse knallen, Granaten explodieren um mich herum, doch meinen Herzschlag kümmert das nur wenig. Zwischen 65 und 70 Schlägen pro Minute bewegt er sich in der ersten halben Stunde dieses bombastischen Kriegspektakels, Ausreißer kommen dabei nur sehr selten vor. Und merklich nach oben geht er auch in den nächsten 30 Minuten nicht. Mittlerweile müssen wir einen amerikanischen Panzer vor den herannahenden Terroristen beschützen. Auf spektakulärste Art und Weise explodiert vor mir ein Helikopter und stürzt brennend zu Boden, während hinter mir meine Kameraden durch den Rauch ihre Befehle brüllen und die feindlichen Terroristen mit martialischem Geschrei auf mich zugerannt kommen. In solchen Momenten geht dann der Puls doch noch nach oben, an Titel: die Dschungel-Tortur Call of Duty 4: in Mario Kart kommt Modern Warfare der virtuelle Krieg jedoch zu keinem Ersterscheinung: Zeitpunkt heran.

5. November 2007 Genre: Ego-Shooter

NACHTFALTER 31


Das grande Finale meines Selbsttests folgte dann rend. An jeder Ecke hörte ich ein Krabbeln, mit Einbruch der Dunkelheit, als ich mich an Knacken oder Knarzen, was die Spannung ins das Science-Fiction-Horrorspiel Alien Isolation Unermessliche trieb. Immer wieder sah ich mich machte. Den Herzschlag-Sensor umgeschnallt, gezwungen, in Schränken, unter Tischen oder in den Controller in der Hand und die Kopfhörer Luftschächten Zuflucht zu suchen, um von dem auf dem Kopf machte ich mich auf die Reise bestialischen Alien nicht entdeckt zu werden. ins Innere des Raumschiffes Nostromo, in Und das klappte eine gewisse Zeit auch ganz dem das von H.R. Giger erschaffene Monster, gut. Mein erstes Zwischenziel, eine Luftschleuse, der sogenannte Xenomorph, sein Unwesen erreichte ich ohne tödlichen Alienkontakt und trieb. Mein Ziel war dabei jedoch nicht der Tod machte mich direkt auf den Weg zum zweiten des Aliens, sondern vielmehr das Beschützen Schott. Im Schneckentempo schlich ich die Gänge meines eigenen Lebens. Denn entlang, zückte nach jedem gegen diesen übermächtigen Meter meinen BewegungsTitel: Gegner vermochte meine sensor und spähte um jede Alien: Isolation menschliche Spielfiur absolut Ecke, bevor ich sie passierte. rein gar nichts auszurichten. Alles schien ruhig zu sein, Ersterscheinung: Also schlich ich mich mit durchdie rettende Luftschleuse 7. Oktober 2014 gängigen 85 Schlägen pro war nur noch ein paar MeMinute durch die schummter von mir entfernt. Doch Genre: rig beleuchteten Gänge der dann passierte es. Mit einem Survival-Horror, Stealth Nostromo, den Xenomoprhen monströsen Geschrei stürzte ständig an meiner Seite spüsich auf einmal die riesige,

schwarz glänzende Gestalt auf mich. Mit ihren langen. krallenartigen Fingern packte sie mich, hielt mich ganz knapp vor ihr längliches, mit scharfen Zähnen besetztes Maul und schaute mich noch eine letzte Sekunde durchdringend an, bevor es mich meines virtuellen Lebens beraubte. Und mein Gott: Solch einen Schrecken hatte mir ein Videospiel noch nie eingejagt. War meine Puls-Kurve vorher noch relativ konstant verlaufen, machte sie in diesem Moment einen extremen Satz nach oben. 111 Schläge pro Minute betrug meine Herzfrequenz in diesem Moment, mit Abstand der höchste Wert des gesamten Tests. Ich versuchte mich danach noch ein paar Mal an dem Spiel und erschreckte mich auch jedes Mal wieder zu Tode, an diesen Höchstwert kam ich jedoch nicht wieder heran. Bleibt also festzuhalten, dass von Frust, Action und Horror das Letztere das Herz am meisten auf Touren bringt. Wer den Kick sucht, sollte es mit Horrorgames probieren.

Euer Taxi in Torgau Tel.: 03421 703070 Wir sind für Euch da!! Mobil: 0170 4934827

YOU DRINK, WE DRIVE ✂

Taxi & Mietwagenservice

Marion Engelmann

! E M O H U O Y E K WE TA

Langenreichenbacher Str. 6 • 04860 Torgau Tel.:

03421 703070

Mobil: 0170 4934827

www.engelmann-taxi.de 32 NACHTFALTER

Foto: FW


ECHTTEST TORGAU

DER STREAMING-TYP-TEST Streaming liegt voll im Trend. Vom Allesgucker, der am liebsten rund um die Uhr Filme und Serien schauen würde, bis zum Genießer, der ganz genau auswählt, was er sich ansieht. Und Du? Finde mit NACHTFALTER heraus, welcher Streaming-Typ Du bist! ▲

Serienjunkie

Film-Lover

VON EMMA NIXDORF

Komödien oder Krimis?

Comedy Serien oder Sci-Fic-Serien?

Du... ... schaust gern Neues

... hast mehr Streaming Abos für mehr Abwechslung

Du...

... schwörst auf die alten Klassiker

... schaust allein

... schaust lieber in Gesellschaft

Du...

Du... ... hast nur 1 Abo, um die Lieblingsserien zu rewatchen

... brauchst Ruhe und kannst das Rascheln von Snacks nicht leiden

... brauchst beim Streamen immer Snacks

Typischer Serien-Suchti

Abwechslungsreicher Gelegenheits-Streamer Ab und zu schaffst Du es auch mal zu streamen und dann am liebsten neue Filme oder Serien. Die dunkle Seite ist Deins, aber da Du nie Zeit hast, dauert es ewig, bis Du eine Serie mal beendet hast.

Egal, wie viel Stoff, Du schaust ihn hinter wie nischt! Eben so ein richtiger Suchti! Am liebsten schaust Du Serien allein, da Du in eine andere Welt eintauchst und ungestört die Handlungen und Gefühle Deiner Lieblingscharaktere mitfühlst!

Gemeinschaftlicher Film-& Seriengucker Egal, ob Filme oder Serien, Hauptsache in guter Gesellschaft! Am besten sind Komödien, wo man gemeinsam lachen kann. Ab und zu werden auch die alten Klassiker rausgeholt und wieder neu entdeckt! NACHTFALTER 33


Natur mit LIFESTYLE BEAUTY

Egal, ob Typ Blond oder Typ Braun,

der NACHTFALTER zeigt Euch, wie man natürlich, aber trotzdem mit viel Glamour durch den Herbst 2019 kommt.

Blonde Haare, heller Teint und ROSY LIPS – Schneewittchen mal anders. Dezente Lippen und ein leichter seidiger Effekt lässt Dein Lächeln zum Hingucker werden. Ob Schule, Büro oder zum Einkaufen, schöne Lippen ziehen immer Blicke auf sich … Strahlende Augen natürlich auch! Goldene Nuancen sind da besonders zu empfehlen, speziell in Kombination mit blonden Haaren. Nicht Ton in Ton, sondern eher ein Farbduo mit Glam für den Alltag.

Model: Gina Mündel, 16, aus Taura 34 NACHTFALTER


schön Glam Model: Sabrina Hartmann, 23, aus Klitzschen

ECHT TORGAU BEAUTY

Bronze Dich schön. Egal, ob Wangen, Stirn oder Lid, Dein Bronze-Look bringt Dich zum Strahlen. Markante Wangenknochen, eine schattierte Stirn oder eben auch die leichte Nachsommerbräune erzeugst Du mit matten Bronzingtönen. Deine Augen verzauberst Du ganz einfach mit schimmerndem Pigment (in der Drogerie erhältlich). Den Bronzer an sich kann man heutzutage auch gut für eine Basis unter dem eigentlichen Lidschatten verwenden und mit schimmernden Pigmenten aufpeppen.

Fotos: Dirk Heinze Hairstyling & Make-up: Kopfsalat & Make-up Friseurmeisterin Nicole Grützner Dress: Schneidermoden Text: Vanessa Bahns Arrangement: Vanessa Bahns

NACHTFALTER NACHTFALTER 35 35


NEU!

LIFESTYLE PRODUKTTEST

BAHNSI X DM –

EINE KOOPERATION MIT DM DEUTSCHLAND

Naturschön.

Vielen von Euch ist ja bestimmt nicht entgangen, dass seit vergangenem Jahr ein DM-Drogeriemarkt im PEP Torgau zu finden ist. Als selbst ernannte Drogeriefreaks freuen wir uns natürlich umso mehr, dass wir die Möglichkeit einer coolen und frischen Kooperation nutzen dürfen und die NEUEN Produkte der Naturkosmetikreihe NATURSCHÖN vorstellen dürfen.

Hi, ich bin Vanessa (liebevoll auch Bahnsi genannt), eine dieser täglichen Drogerieshopperinnen, die es liebt, Neues auszuprobieren und genau aus diesem Grund habe ich mir das Projekt direkt mal zu Herzen genommen und im Vorfeld für Euch die Produkte getestet … Viel Spaß beim Lesen!

naturschön Reinigungsgel (100ml) 3,95€ Easy Anwendung aus kleinem Pumpspender. Gerade für mich als Frau, die fast jeden Tag Make-up trägt, ideal zum Abschminken. Ich habe das Gel immer nach dem Duschen und generell zum Reinigen nach dem Abschminken verwendet. Der zarte Schaum befreit die Haut sofort von Schmutzpartikeln und schenkt ein klares und sauberes Hautbild. Das Olivenfruchtkonzentrat und das Olivenöl erfrischen und geben der Haut pure Entspannung und schützen vor dem Austrocknen. Danach habe ich idealerweise die naturschön-Tagescreme verwendet, um meine Gesichtspflegeroutine abzurunden.

naturschön Tagescreme (50 ml) 6,95€ Süß verpackt und angenehm beim Auftragen auf das Gesicht. Ich habe die Creme immer morgens, bevor ich mich geschminkt habe und abends, bevor ich ins Bett gegangen bin, aufgetragen. Der intensive Geruch nach dem Oliven-Extrakt geht einem direkt in die Nase und vermittelt eine gesunde, beruhigende Note für das Hautbild. Gerade auch in der kalten Jahreszeit super als Schutz zu empfehlen, Trockenheit gibt's dann auf jeden Fall nicht im Gesicht.

NATURSCHÖN ist eine zertifizierte Produktreihe von Alverde Naturkosmetik • 100 % Vegan • Verzichtet auf rein synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe • Inhalte aus bervorzugtem, kontrollierten biologischem Anbau • Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis • Hautverträglichkeit biologisch bestätigt, für jeden Hauttyp geeignet • Wirkstoffe aus Olivenöl, Olivenfrucht-Extrakt, Olivenblatt-Extrakt und Olivenfrucht-Konzentrat • Spendet intensive Pflege und Feuchtigkeit für die Haut 36 NACHTFALTER


PRODUKTTEST ECHT TORGAU

naturschön Handcreme (75ml) 2,95€ Die kleine naturschön Tube ist ein ständiger Begleiter in meiner Handtasche. Ich nutze schon immer Handcreme und habe dementsprechend schon viel ausprobiert. Für mich ist ganz wichtig, dass die Creme sich gut auftragen lässt und dann aber auch ganz fix wieder einzieht. Die naturschön Handcreme zieht nicht nur schnell ein, ohne zu kleben, sie hinterlässt samtpfotenweiche, geschmeidige und zarte Hände. Die hochwertigen Oliven-Wirkstoffe versorgen die Hände täglich intensiv mit Nährstoffen, schützen sie vor dem Austrocknen.

Mein Fazit

e v o L ! it

: Meine Haut möchte nicht mehr verzichten! Wer seiner Haut ebenfalls etwas Gutes tun möchte, sollte sich selbst an der Kosmetikreihe ausprobieren und bei DM vorbeischauen. Es gibt übrigens noch weitere Produkte aus der Reihe … da werde ich auch noch mal zuschlagen, denn auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist TOP! Es geht doch nichts über ein NATURSCHÖNES Wohlbefinden der Haut.

Naturschöne Grüße!

naturschön Bodylotion (200ml) 4,95€ Ich habe schon immer ein Problem mit Trockenheit an den Beinen, gerade nach dem Baden, oder auch in den kälteren Monaten. Die naturschön-Bodylotion war stets an meiner Seite und ich muss sagen, als treuer und ständiger Begleiter hat die Lotion meinen Beinen stets viel Feuchtigkeit und Pflege gespendet. Die Lotion lässt sich super geschmeidig und angenehm auftragen und zieht schnell ein. Auch hier ist der Duft der Olive jedes Mal ein Genuss für die Nase, das Gefühl von purer Natur und Frische ist sehr angenehm und gesund.

5 % Rabatt

auf den gesamten Einkauf! Gilt nur in der Zeit von 28. 10. bis 30. 11. 2019 bei Vorlage dieser Anzeige.

NATURSCHÖN Pflegeprodukte

kaufen und auf den 2. Artikel einmalig

dm Drogeriemarkt in Torgau, Außenring 1, 04860 Torgau

37 NACHTFALTER

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8–20 Uhr, Sa. 8–20 Uhr, So. geschlossen

10 % Rabatt Gilt nur in der Zeit von 28. 10. bis 30. 11. 2019 bei Vorlage dieser Anzeige.

kassieren! NACHTFALTER 37


TEXT: FRANCES WENDT | FOTOS: NICOLE STEEG, PR (2)

ERIC & EDITH IM INTERVIEW

Am Freitag, dem 13. September, war für den NACHTFALTER definitiv kein Pechtag. Wir durften nämlich auf der Couch in der Kulturbastion Torgau zusammen mit Eric und Edith Stehfest sitzen, die auf Erlebnislesung durch Deutschland sind und Erics Buch »9 Tage wach« sowie Ediths neues Album als »Lotta Laut« in einem ganz besonderen Sprachtrip präsentieren.

Wie kam die Intension, dieses Buch zu schreiben? Eric: Ich glaube, es liegt daran, dass ich Künstler und Schauspieler bin und das gelernt habe. Wenn ich in meinem Umfeld merke, dass da Probleme sind, muss ich da automatisch hin. Und wir haben ein Problem, dass die deutsche Sprache einfach gar nicht mehr klingt. Alle kürzen nur noch ab und reden im Slang, benutzen nur noch Fäkalsprache. Aber die deutsche Sprache und das Wort haben eine große Bedeutung. Und dafür stehe ich. 38 NACHTFALTER

Ist ein zweites Buch geplant? Edith: Feminismus, Revolution, Rebellion, viel Mut, den wir jetzt angesammelt haben in den letzten zwei Jahren, seitdem das Buch draußen ist – all das hat dazu geführt, diesen Weg zusammen zu gehen. Eric: Viele Menschen können keine Nähe zulassen und konsumieren Drogen. Wir gehen einen neuen Weg und möchten darum auch unsere Karrieren zusammenlegen. Deswegen schreiben wir das nächste Buch zusammen.


INTERVIEW

ECHT TORGAU

»Schenk Dir ein Lächeln« – Dieser Satz ist bei Eric und Edith Stehfest fester Bestandteil geworden! Das NACHTFALTER-Team durfte die beiden bei ihrer Erlebnis-Lesung in der Kulturbastion in Torgau vorab treffen und mit ihnen sprechen.

Wie ist der Vergleich: Kann der Mensch auch ohne Rauschmittel intensive Glücksgefühle wie bei einem Trip erleben? Eric: Definitiv! Es ist nur härtere Arbeit. Man kennt es ja, im Alter zwischen 10 und 14 Jahren spürt man plötzlich dieses Kribbeln beim Anschauen einer Frau oder eines Mannes und das erste Mal spürt man, dass sich der eigene Körper bewegt. Wir sind alle Kinder. Wenn man sich dieses naive Gefühl bewahrt, immer wieder hochholen kann und dazu auch steht, ist ein großer Schritt getan. Der Körper hat schon »natürliche Drogen« und die muss man nur ausschütten können. Das ist viel harte Arbeit und ein Lernprozess, da muss man mal kontinuierlich an einer Sache dranbleiben. Auch durch die Hölle und Krisen gehen und dann kommt irgendwann das Glückgefühl. Edith: Oder sich verlieben und Kinder kriegen. Nichts ist intensiver.

lang gehalten. Dann waren es noch einmal zwei extra Jahre, bis ich Eric kennengelernt habe und es tatsächlich von heute auf morgen passiert ist. Ich habe zwei Wochen durchgeschlafen, bin aufgewacht und habe gemerkt, ich will jetzt hier was ändern.

9 E G TA H C A W Wie seid Ihr zu Drogen gekommen? Edith: Ich habe mich tatsächlich bewusst dazu entschieden, Drogen auszuprobieren. Ich hatte keinen falschen Freundeskreis. Ich wollte diesen Weg bewusst gehen. Angefixt wurde ich in der Schule, dort haben schon einige Extasy genommen und wir haben »Die Kinder vom Bahnhof Zoo« gelesen. Das war für mich keine Prävention, sondern es strahlte etwas Gefährliches und Mystisches aus. Eric: So, wie man selber gerade lebt, solche Freunde hat man um sich. Das, was du selber nach draußen rufst, das kriegst du halt auch wieder zurück. Wie lange habt Ihr gebraucht, um clean zu werden? Eric: Das ist ein schleichender Prozess. Clean geworden bin ich durch ein kompaktes Jahr, mit Vorbereitung und geschlossene Anstalt. Danach hatte ich noch mal einen Rückfall und dann ging es so langsam raus. Ich würde sagen, so fünf Jahre hat es schon gedauert. Edith: Bei mir war es ähnlich. Drei Wochen bin ich im Entzug gewesen, das hat dann nicht so

Könnt Ihr den Jugendlichen, die vielleicht selbst Drogenprobleme haben, etwas mitgeben, um Mut zu bekommen? Eric: Das, was Ihr da so im Kopf habt, wie zum Beispiel Zweifel, und das, was Ihr da draußen beobachtet, ist echt! Der Junkie per se ist gewollt vom System und der Politik. Die Kriminellen sind gewollt, Gewalt ist gewollt. Dadurch bleibt ihr Konsumenten und die Großen verdienen die Kohle. Nach diesem Verständnis würde ich doch sofort aufhören. Ihr habt nur dieses eine fucking Leben und da das Beste draus zu machen, sich Tag für Tag aufzurappeln und sich als Held zu sehen ist es, worum es geht. Man darf ruhig egoistisch denken und hey, immer wieder in den Sumpf zu fallen und Dinge sowie Situationen zu wiederholen, die mit Drogen zu tun haben, ist doch auch echt langweilig. Zum Abschluss wollen sicher viele Leser wissen, warum Du aus GZSZ ausgestiegen bist? Eric: Ich habe immer den Wunsch gehabt, meine eigene Marke zu kreieren und selber Schöpfer zu sein. Der fiktive Chris Lehmann aus der Serie ist ein Revoluzzer, geht die Dinge an und kämpft. Das wollte ich ins echte Leben holen, in mein Leben. Mein Buch wird gerade verfilmt, das ist ein riesengroßer Prozess. Es gibt Theaterstücke, das nächste Buch steht an. Es gibt aktuell so viele spannende Themen, die ich angehe. Ich möchte jetzt einfach ich selbst sein. Ich möchte aber die Zeit auch echt nicht missen. Ich habe bei GZSZ alles reingesteckt, weil so viele Zusammenhänge mit meiner eigenen Geschichte offensichtlich waren. Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen, dass das vielleicht auch mal wiederkommt.

EIN SPRACHTRIP AUS

LESUNG UND GESANG,

SCHAUSPIEL UND KURZFILM. Das komplette Interview seht Ihr hier…

NACHTFALTER 39


Fahrspaß Ab 12.370,– EUR1

• 1.2-Liter-DUAUET-Motor mit 66 kW (90 PS). 2 optional mit ALLGRIP-AUTO-Allradantrieb3 • 1.0-Liter-BOOSTERJET-Motor mit 82 kW (111 P),4 optional mit 6-Stufen-Automatikgetriebe5 • Kraftstoffverbrauch: kombinierter Testzyklus 5,3–4,3 I/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 121–98 g/km (VO EG 715/2007) Diese Werte wurden auf Basis des neuen Prüfverfahrens „WLTP” ermittelt. Weitere Informationen unter: https://auto.suzuki.de/service-info/wltp Abbildung zeigt Sonderausstattung. 1 Endpreis für einen Suzuki Swift 1.2 DUAUET Club (Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,8 l/100 km, außerorts 4.0 l/100 km, kombiniert 4.6 l/100 km. CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 106 g/km (VO EG 715/2007)). 2 Gilt nur für Ausstattungslinien Basic, Club und Comfort. 3 Gilt nur für Ausstattungslinie Comfort gegen Aufpreis. 4 Gilt ab Ausstattungslinie Comfort. 5 Gilt nur für Ausstattungslinie Comfort+ gegen Aufpreis.

40  NACHTFALTER


&

UMSTYLING ECHT TORGAU

Nachher

GEWAGT GEWONNEN

Vorher

▲ Text: Frances Wendt | Fotos: Dirk Heinze (1); Frances Wendt (1) | Styling: Nicole Grützner

»Eigentlich weiß ich nicht so richtig, was da jetzt auf mich zukommt. Ich bin echt etwas unsicher.« Und dafür gibt es doch gar keinen Grund für Karin, die das Umstyling beim NACHTFALTER gewonnen hat. »Ich hatte gar keine Wahl. Mein Mann hat mich dort angemeldet und ich habe gewonnen«, beschreibt die 35-Jährige aus Döbeltitz den Werdegang ihrer NACHTFALTER-Teilnahme. Die Mitarbeiterin in einer Apotheke in Belgern setzt im Alltag eher auf schlichte Klamotten und ein leichtes Tages-Make-up. »Ungeschminkt aus dem Haus gehe ich nicht. Aber dafür übertreibe ich es auch nicht und bleibe lieber natürlich.« Mit zwei Kindern ist es da auch nicht so einfach, jeden Tag top gestylt durch die Welt zu laufen. Die eigenen Ansprüche ändern sich irgendwann. Darum genießt sie es sichtlich, einmal komplett vom Haar- und Make-up-Profi Nicole Grützner aus dem Salon Kopfsalat verwöhnt zu werden und sich einmal raus aus der Comfort-Zone zu bewegen. Das Make-up: auffällig. Die Harre: einmal wilde Mähne bitte. Und voilà, plötzlich sieht Karin eine Frau im Spiegel, die sie richtig gut findet. »Meine Skepsis habe ich jetzt völlig abgelegt. Ich sehe echt Bombe aus und bin richtig glücklich!« Rein ins Kleid und raus auf den Laufsteg! Die Fotos können sich sehen lassen, liebe Karin, und wir finden: Trau Dich ruhig öfter und zeig, was Du hast!

NACHTFALTER 41


DOLIFESTYLE IT YOURSELF

U A L R Ü F S E I D HERBST-GOO

S K C A H E F I #L wurden ▲ Unsere Life-Hacks

walbe getestet von Vicky Sch

Orangenkerze Entferne das Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Löffel aus einer halben Orange, sodass der weiße, faserige Teil in der Mitte stehenbleibt. Fülle die Schale mit Planzenöl bis etwa 1 cm unterhalb des »Dochtes«. Einge Minuten vollsaugen lassen, dann kannst Du die Orange entzünden.

eselsteinen eine Wanne mit Ki … ne an fw op tr Ab ter den n und Tauwasser un gefüllt, nimmt Rege Winterstiefeln auf. Stiefelständer Stiefel stehen aufrecht, wenn Du leere Wasserflaschen hineinsteckst.

Futterflasche

Aus einer Kunsstoffl asche und einigen Holzlöffeln lä sst sich im Handumdrehen ein Fu tterspender für Vö gel basteln. Löcher mit einem Cutter einschneiden und die Löffel vor dem Befüllen der Flasch e durchstecken.

Firestarter ips Mais- oder Tacoch dienen im Notfall als Anzündhilfe für ein Feuer. Un(be)schlagbar hicht Rasierschaum Trage eine dünne Sc f und putze diese auf den Spiegel au gründlich ab. Damit Küchenkrepp im Duschen oder nach bildet sich be lschicht mehr. Baden keine Nebe Quelle: Benjamin Behnke und Kai Daniel Du : TRICK 17; 365 geniale Alltagstipps; Lifehacks für alle Lebenslagen

42 NACHTFALTER

f Pappe … Plastikbecher au Sicher verwahrt sicher achtsdekorationen hn ei W n, lfe he bt gekle sten zu lagern. und geordnet in Ki

Farbenfroh kühlen Eine Glasschale, Knicklichter und Eis bieten buntes, stimmungsvolles Licht für die abendliche Getränkeauswahl. Die Knicklichter auf den Gefäßboden legen und mit Eis bedecken.

Fotos: Vicky Schwalbe (7) | Adobe Stock © Jérôme Rommé (1) | © Taiga (1)


Sonstiges:

0 mm

Kunde: FSO Status: RZ Seitenanzahl: 1

FÜR SICH.

2.01)0Gü0ltig beim Kauf eines neuen Mazda CX-30 bis zum 28.09.2019. Verfügbarkeit der Ausstattungsoption abhängig von der gewählten Ausstattungsvariante. Maximale

Außenring 2 / 404860 Torgau / Tel.: 03421/72380 / Fax: 03421/723817 E-Mail: autohaus.oetjens@t-online.de / www.autohaus-oetjens.de

.09.2019. Verfügbarkeit der Ausstattungsoption abhängig von der gewählten Ausstattungsvariante. Maximale Manfred Oetjens ie Ausstattungsoption Lederausstattung Pure-White gegenüber der UVP der Mazda Motors (Deutschland) GmbH.

tzulassung auf Privatkunden.

fee inEerswnerebueeinneM aezudeanCMXa-z3d0a e duiesstte ghso im nn CrXh-a 3l0tefünr S diie eA atutuenrsgtseopdte iorngLeew deärhalutsesn taA ttuunsgstPauttreu-nW iteptgieognee nn übgerradtiesr. UVP der Mazda Motors (Deutschland) GmbH.

aler Preisvorteil €

rkeit der Ausstattungsoption abhängig von de1r) gewählten Ausstattungsvariante. Maximale nKLaeudfeerianuesssn taetutuen h-it3e0gbeigs ezn e8r .d0e9r.2U0V1P9.dVeerrM s u(D ngMPauzrdea-W CX uü mb2 fügabzadrakeM it odteorrA ssetautttsucnhglsaonpdt)ioG nm abbhHä.ngig von der gewählten Ausstattungsvariante. Maximale

2.000

ErN sparnSis-beim ErM werb em inea n neuen Miaszvdo a CX-30 für2 die Au0 sstat1tu) ngsoption Lederausstattung Pure-White gegenüber der UVP der Mazda Motors (Deutschland) GmbH. ACU S TerA U X-S 30 haTltTen Sie G die teuerste deragxeiw ähltleenrAPurse stattungrstoepitlio€ nen g.ra0 tis. 0 Nur bei Erstzulassung auf Privatkunden. O P T I O N G R AT I S Beim Kauf eines neuen Mazda CX-30 erhalten Sie die teuerste der gewählten Ausstattungsoptionen gratis.

eil €

uns auf Wir Ihrefreuen n1)Besuns uchauf . Ihren Besuch.

d Fahrspaß. Entscheiden Sie sich jetzt für den neuen Mazda CXBMeasu h.C Der zdca X-3neue 0 verMazda eint EleCX-30 ganz, vereint KomforEleganz, t und FahKomfort rspaß. Eund ntschFahrspaß. eiden Sie sich jetz1t) für den neuen Mazda CXA USie S S Tsich AT Tjetzt UNG S -den neuen M a x i m a l e r P r e i s v o rteilerleben € 2.0Sie 00ihn live. Entscheiden für Mazda CX-30 rzl,eb ue stsacuhf eIhid reennBSeiseucshic. h jetzt fürund KeonmSfieoriht nulnivde.FW ahPirrTsfrIpeOa ßn.GEuRnnA d e n n e u e n Mazda CXO N TIS Beim Kauf eines neuen Mazda CX-30 erhalten Sie die teuerste der gewählten Ausstattungsoptionen gratis.

Der neue Mazda CX-30 vereint Eleganz, Komfort und Fahrspaß. Entscheiden Sie sich jetzt für den neuen Mazda CX30 und erleben Sie ihn live. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

ns Jetzt bei u 90,– € ab 22.9

Der neue

N E U E MM AaZzdD . -30 30X CX-C aA

CO M I N G S O O N -O N D E-R N E U E M A Z D A C X - 3 0 EINE PREMIUM-KOMPAKTKLASSE AZ X - S3O 0O M IC ND GA A C X -N3-0

Job-Name: Anz. FMC Service 90 mm Sprachversion: DEUDE Korrekturversion: 0

FS-AS9-005-19 C Werbemittel 19 19


Wirhaben haben attraktive attraktive Modelle Modelle und und Wir vielfältige Service-Leistungen. Service-Leistungen. vielfältige Komm vorbei, vorbei, wir wir beraten beraten Dich Dich gern gern -Komm weil'spersönlicher persönlicher ist. ist. weil's

DU KANNST KANNST BEIDES! DU

kauft bei bei Kühne oder kauft arbeitet hier. arbeitet

EHRENMANN

Autohaus Kühne GmbH Autohaus 1Kühne GmbH Nordstraße Nordstraße 04860 Torgau1 04860 03421Torgau / 72 20 - 0 03421 / 72 20 - 0 torgau@vw-kuehne.de torgau@vw-kuehne.de

Profile for SonntagsWochenBlatt

Nachtfalter Torgau, #18  

Nachtfalter Torgau, #18  

Advertisement