Page 108

© PdM

Der Garten im November

Herbstlicher Schmuck: Gut fürs Auge und für das Leben im Garten Bis weit in den Herbst hinein – wenn längst keine Blüten mehr zu sehen sind – übernehmen Beerensträucher das Farbregiment im Garten. Sie sind echte Schmuckstücke und das nicht nur in den Augen der Gartenbesitzer: Beerentragende Sträucher und Bäume haben auch einen hohen ökologischen Wert. Für viele kleine Tiere, hier überwinternde Vögel und Insekten, bieten sie lebenswichtige Futterquellen.

D

ie Rebhuhnbeere ist ein beliebter immergrüner Kleinstrauch, der besonders in der Advents- und Weihnachtszeit auftrumpft, denn er zeigt sich in fast allen Farben des Weihnachtsfestes. Die immergrünen Blätter und die leuchtend roten Beeren wirken noch einmal so schön, wenn sie aus einer glitzernden weißen Schneedecke herauslugen. Im Garten ist sie als Bodendecker vor allem unter laubabwerfenden Bäumen und größeren Sträuchern beliebt. Ebenfalls immergrün und mit sehr vielen Beeren geschmückt zeigt sich die Torfmyrte. Je nach Sorte trägt sie rosa, rote oder weiße Beeren, die besonders lange an den Pflanzen bleiben. Ihre Blätter sind lanzettlich geformt und dor-

Immergrün und mit sehr vielen Beeren geschmückt zeigt sich die Torfmyrte.

nig zugespitzt – sie kratzt, aber sie ist ein Klassiker für den Winterschmuck in Kästen, Kübeln und Töpfen.

in der Nähe ist und die zweigeschlechtlichen Skimmien fruchten immer, da sie sich selbst befruchten können.

Viele Varianten

Skimmen eignen sich für niedrige Hecken. Sehr schmuck sind sie auch als Vor- oder Unterpflanzung größerer Sträucher. Sie bevorzugen halbschattige Standorte und benötigen dort kaum Pflege. Die Skimmia japonica Rubella hat eine besonders langlebige und üppige „Blüte“. Es sind allerdings die auffällig rot gefärbten Blütenknospen, die in kleinen Trauben zusammenstehen und die Pflanzen ab September den ganzen Winter über schmücken. Erst im April öffnen sich die Blütenknospen und zeigen dann noch einmal mehrere Wochen lang kleine weiße Blüten.

Ein weiterer immergrüner Kleinstrauch mit auffälligem Fruchtschmuck ist die Skimmie. Sie gehört zur Familie der Rautengewächse, zu denen auch Zitrone, Pampelmuse oder Orange gehören. Sie blühen in Weiß, Creme oder Rosa – immergrün sind sie alle. Allerdings tragen nicht alle Skimmien Beeren. Es gibt rein männliche Sorten – die zwar sehr schön blühen, aber nie Früchte tragen. Die weiblichen Sorten tragen dagegen Beeren, wenn eine männliche Sorte

H E R B S T ... jetzt kann gepflanzt werden, was Sie im nächsten Jahr prachtvoll blühen sehen wollen. Und es ist Zeit, Ihren Garten winterfest zu machen. Ich berate Sie gern dabei.

Holger Leo Kaukereit Garten & Landschaftsbau GmbH

Saturnbogen 53 · 24943 Flensburg Tel. 0461-16 84 99-9 · Fax -8 · mobil 0171-380 40 57

Eine andere bewährte Winterschönheit ist das Immergrüne Lorbeerkrüglein vor allem wegen seiner schön gezeichneten Blätter. Dieser winterharte Strauch hat viele Farben des Regenbogens: grün, creme, gelb, rosa, rot und lila. Die Wuchshöhe variiert von dreißig Zentimetern bis zu einem Meter. Das macht ihn geeignet als niedrigen Bodendecker oder für kleinere Hecken.

Farbenspiele Legendär ist natürlich die Heide – sie bietet für Herbst und Winter eine enorme Farbfülle und viele Varianten. Sie liebt offene Lagen und kann nie zu viel Sonne bekommen. Heide wächst am besten in feuchten, gut durchlässigen, sauren Böden. Wenn der Boden stimmt, ist die Heide eine sehr

110 l e b e n s a r t 11|2013

LA_1113_FL_110_111.indd 110

28.10.13 17:31

Lebensart im Norden Flensburg November 2013  
Lebensart im Norden Flensburg November 2013