Page 7

| a k t u el l | 7

Rotary Augsburg spendet für guten Zweck Über 50 Golfer aus der Region Augsburg folgten Anfang Mai der Einladung der vier Augsburger Rotaryclubs, um bei der 9. Auflage des „Rotary Augsburg Charity Golf Cups in Burgwalden für einen wohltätigen Zweck zu golfen. Trotz erheblicher Wetterunbilden und späterem Turnierabbruch konnte mit dem Startgeld, dem Erlös einer Versteigerung und großzügigen Spenden einer Vielzahl namhafter Unternehmen sowie privater Spender eine Spendensumme in Höhe von 19.500 € erzielt werden. Mit dieser Summe wird in diesem Jahr der MUKIS-Förderverein bedacht. Im B il d (v.l.n.r.): Cornelia Kollmer (RC Renaissancestadt), Max Strehle, Klaus Emler (RC Renaissancestadt), Frank Dietrich (Golfclub Augsburg), Hans Jenuwein (MUKIS), Ernst Pfaff (RC Augsburg), Stefan Holzamer (RC Fuggerstadt)

Mut zur Wut Drei Studierende der Hochschule Augsburg bei Plakatwettbewerb erfolgreich „Adam und Eva“, „Dollar beats Right“ und „Let off steam“ – unter diesen Titeln hatten drei Studierende „Mut zur Wut“ und sind mit ihren Plakaten beim gleichnamigen internationalen Gestaltungswettbewerb unter den Gewinnern. Bei 2635 Einreichungen von 1312 Gestaltern aus 50 Nationen konnte sich Klara Maria Laura Forner unter die ersten 30 Prämierten einreihen. Yannick zur Strassen und Ulla Reißenweber zählen zu den Top 100. Gemäß dem Titel „Mut zur Wut“ sollte das Thema einen kritischen, sozialen, politischen und/oder persönlichen Inhalt haben, der in einem aussagekräftigen Motiv dargestellt ist. Im B il d „Dollar beats Right“ – Plakat von Yannick zur Strassen Infor m at ionen www.mutzurwut.com

Drei Mohren Bienenprojekt

Galerie Noah Bernd Zimmer – Ursprung Die Galerie Noah im Augsburger Glaspalast zeig t noch bis 2 1. Juni Bilder von Künstler-Legende Bernd Zimmer mit ausgewählten Arbeiten von 2008 bis 2015. Seit Jahrzehnten gilt die Malerei Zimmers als Markenzeichen und Gütesiegel für Qualität. Die Galerie Noah präsentiert nun 25 Schätze aus dessen großen Gemäldeserien wie „Kristallwelt“, „Reflexion“ oder „Alles fließt“. „Ursprung“ nennt sich das Ausstellungs-Highlight des Jahres, weil es den Betrachter zu den Ursprüngen allen Seins führen will. Im B il d (o.) Reflexion. Ruhiger Abend. Acryl auf Leinwand 2009 (u.) Kristallwelt. Ursprung I. Acryl auf Leinwand 2012 (Ausschnitte)

Anfang April diesen Jahres sind Honigbienen auf das Dach des Augsburger Hotels Drei Mohren gezogen. In den warmen Sommermonaten werden es 600.000 Bienen sein, die aus ihren zehn Stöcken tag täglich ausschwärmen, um 500 bis 700 kg Honig jährlich zu sammeln. Dieses Projekt knüpft direkt an den Gedanken der Nachhaltigkeit an, den das Hotel bereits in der Auswahl und Verarbeitung regionaler und saisonaler Produkte umsetzt. Hoteldirektorin Anja Bantle freut sich, dass bereits Anfang Juni der erste Drei Mohren Honig geerntet werden konnte. Dieser wird einerseits für die Zubereitung besonderer Speisen in der Küche sowie als Komponente des reichhaltigen Frühstückbuffets ver wendet werden. Des Weiteren kann der Drei Mohren Honig ab dem 19. Juni 2015 direkt an der Rezeption er worben werden. Mit einer Spende von nur 10.– € können außerdem Bienenpatenschaften übernommen und damit gemeinnützige Projekte unterstützt werden. Infor m at ionen www.augsburg.steigenberger.com

Infor m at ionen www.galerienoah.com

Freilichtbühne Donauwörth Aufführungen:

Familienund SeniorenAufführungen:

Fr. 03.07.15 Sa. 04.07.15 So. 05.07.15

Fr. Sa. Mi. Fr. Sa. Mi. Fr. Mi. Fr. Sa.

10.07.15 11.07.15 15.07.15 17.07.15 18.07.15 29.07.15 31.07.15 05.08.15 07.08.15 08.08.15

Beginn je 20:30 Uhr

Nach der Geschichte von Otfried Preussler Aufführungen:

So. 12.07.15 Do. 16.07.15 So. 19.07.15 So. 26.07.15

Do. 30.07.15 Sa. 01.08.15 So. 02.08.15 Do. 06.08.15 06.088 .155

Karten und Info: Telefon 0906 - 8981, www.freilichtbuehne-donauwoerth.de

Profile for Verlag

SchlossMAGAZIN Bayerisch Schwaben Juni 2015  

SchlossMAGAZIN Bayerisch Schwaben Juni 2015  

Advertisement