Page 13

| r egion | 13 hat“, erklärt Andreas Matthes. Über mehrere Wochen komponierte er alle zwölf Titel und begeisterte schnell weitere Musiker, die die Hauptdarsteller auf der Bühne gemeinsam mit dem Kinderchor begleiten. Beteiligt sind am Musical insgesamt knapp 100 Personen, neben Schülern und Lehrkräften auch rund 25 Musiker aus dem Landkreis aus allen Altersgruppen und Stilrichtungen, von Hip Hop, Klassik, Jazz, Blues über Rock und Pop bis hin zu Blasmusik. Geboten wird dem Publikum eine bunte Mischung an Songs, die die facettenreichen Gedanken und Gefühle der Figuren widerspiegeln und den Besucher mitnehmen auf die Höhen und Tiefen der Reise: Die Geschichte von Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach Wuwu, „eine Suche nach sich selbst, Freundschaft, nach dem Sinn und einfach allem“, ergänzt Nicole Matthes lächelnd.

Inklusion im Blick

Was Inklusion und integrative Pädagogik bedeutet, wird mit einem Blick auf die Bühne schnell deutlich. Hier kann sich jeder individuell mit seinen Ideen und Stärken einbringen, un-

abhängig von Alter oder Schulzugehörigkeit. Das Projekt lebt von der Identifikation mit den Figuren und vom Herzblut der Erwachsenen ebenso wie der Kinder, die mit dem Projekt neues Selbstbewusstsein gewonnen haben. „Sie erhalten Wertschätzung und sind stolz. Sie fühlen sich als Teil eines Ganzen, eine wichtige Erfahrung“, betont die Autorin. Allen Beteiligten Raum zu geben und aufgeschlossen zu sein, ist wichtige Basis für eine gute Zusammenarbeit. Das fällt den Machern von „Wolle, Wiwi und Wawa“ sichtbar leicht. Ehrenamtlich fördern sie mit dem – in dieser Form einzigartigen – Buch- und Musicalprojekt musikalisch-künstlerische, integrativ-pädagogische Arbeit auf spielerische Weise.

Auf der Zielgeraden

Nur noch wenige Wochen verblei-

Büro Für GeBr aucHsGr apHik

ben, um die Szenen durchzuspielen, am Drehbuch zu feilen und gemeinsam mit dem Ensemble, dem Chor und der Band zu proben. Aber mit einem Blick auf die weise, gelassene Ratte Wawa ist sich Nicole Matthes sicher, dass sich die Arbeit lohnen wird. „Das Publikum wird begeistert sein! Und wir werden Wuwu finden“, verspricht Wawa.

Mar tina Vodermayer Dipl.-Des. (FH) bei TE AM-A3 Fuggerstraße 9 86150 Augsburg

Zu sehen ist das Musical am Samstag, den 27. Juni um 16:00 Uhr an der Elisa­

T 0821 - 45 59 26 65

bethschule in Aichach (St.-Elisabeth-Str. 1, 86551 Aichach) und am Dienstag, den

M 0176 - 45 54 64 72

30. Juni um 19:00 Uhr. (nm)

#

Weitere Informationen zum Kinderbuch und den Figuren gibt es auf facebook unter Wolle, Wiwi, Wawa. Interessierte und Förderer, die das Projekt unterstützen wollen, können sich bei Nicole Matthes unter kontakt@soziologie-matthes.de oder Tel. 08251 - 88 51 88 melden.

mar tina@mavograph.com www.mavograph.com

Profile for Verlag

SchlossMAGAZIN Bayerisch Schwaben Juni 2015  

SchlossMAGAZIN Bayerisch Schwaben Juni 2015  

Advertisement