Page 1

803503 197729 4

Schlossallee

6 | 2013

www.schlossallee.com

06

Schlossallee Nr. 6/2013 | November/Dezember | 3,50 Euro |

Das Regionale Lifestyle Magazin für

Oldenburg und das Oldenburger land

Designklassiker: Wohnen mit zeitlosen Möbeln

Willkommen, Advent

Steffi Stephan: Der „Panikrocker“ und sein Jovel

Region: Hochzeit: Ja-sagen Ammerländer einmal Originale anders

Exklusive Weihnachtsgeschenk-Tipps | Würzige Plätzchenrezepte mit Anis & Co. | Die schönsten Weihnachtsmärkte der Region


NENUU-NG

ERÖFF 13 0 2 . 1 1 . am 28 0 Uhr um 8. 0

FRISCH EINGETROFFEN:

Unser SuperBioMarkt in Oldenburg. Ab Ende November weht durch die Alexanderstraße 94-98 ein frischer Wind. Denn wir eröffnen unseren ersten SuperBioMarkt in Oldenburg! Beste Bio-Qualität, qualifizierte Beratung und über 7.000 Lebensmittel und Naturkostwaren – mit 18 Standorten in NRW und Niedersachsen gehört der SuperBioMarkt zu den Pionieren der Branche. Wir freuen uns, jetzt auch Ihnen hier in Oldenburg leckerste Bio-Produkte anbieten zu können.


Neben vielen Köstlichkeiten präsentieren wir Ihnen in dieser Ausgabe auch ein Portrait über einen echten Engel: Sabine Stoll ist Kinderkrankenschwester in Delmenhorst und betreut als Teil des Teams der „Bremer Engel“ kranke Kinder in ihrer häuslichen Umgebung. Mehr über diese spannende Initiative lesen Sie ab Seite 22. Außerdem hat unsere Kollegin Anke Brockmeyer sich von Daniel Stark in die Geheimnisse des Gitarrebauens einweisen lassen – die ganze Geschichte des erfolgreichen Handwerkers ab Seite 30. Wenn Sie diese Ausgabe in den Händen halten und sich denken: „Es ist Mitte November – ich bin ja vieles, aber sicher nicht in Weihnachtsstimmung“, dann warten Sie einmal ab, wie es sich anfühlt, wenn Sie am Ende des Magazins angekommen sind. Zumindest ging es uns in der Redaktion so. Erst erschrickt man, wenn man Ende September (!) beginnt, die Inhalte zu planen. Plätzchenrezepte? Weihnachtsgeschenktipps? Puh … Dann beginnt man zu recherchieren, bekommt von den TouristInformationen der Region ihre schönten Weihnachtsmarktfotos geschickt und irgendwann ertappt man sich schließlich dabei, sehnsüchtig aus dem Fenster zu schauen und auf den ersten Schnee zu warten. Ob es Ihnen auch so geht oder nicht – ich wünsche Ihnen einen schönen Advent. Ob schon jetzt, oder, „ganz ordnungsgemäß“ ab dem 30. November.

Es grüßt Sie

Ihre Objektleiterin

WINTERWONDERBRAND

Sie finden, es ist noch ein wenig zu früh für eine Weihnachtsausgabe? Dann gehören Sie wohl auch zu den Menschen, die vor dem 1. Advent keine Lebkuchen essen, sich von Marzipankugeln fern halten und Spekulatius sowieso verteufeln. Ich kann das verstehen – mag das süße Zeug selbst allerdings zu gern, um nicht jeden Monat zu nutzen, in dem es die Supermarktregale ziert. Wie auch immer: Der Bratapfel, der unseren Titel ziert, sieht doch wirklich köstlich aus! In Szene gesetzt wurde er vom Osnabrücker Künstler Volker Johannes Trieb und den beiden Köchinnen Hanna Börger und Sarah Irwin des angegliederten GourmetRestaurants „Wilde Triebe“ in Sutthausen. Beides ist definitiv einen Ausflug wert! Wenn Sie jetzt Geschmack auf Bratapfel bekommen haben, schauen Sie doch einmal auf www.schlossallee.com – hier finden Sie nicht nur köstliche Bratapfelrezepte der Region, sondern können auch selbst Ihr Lieblingsrezept einstellen und sich so ein kostenloses Jahresabo der Schlossallee sichern.

Hartke Damen-, Herren- und Kinderoberbekleidung GmbH, Inhaber Thomas Hartke | Hartke Mode + Sport | Bahnhofstraße 47 | 49439 Steinfeld | Tel. 0 54 92 / 802-0 | Geöffnet ab 9:30 Uhr, Mo. - Mi. bis 18:30 Uhr, Do. + Fr. bis 19:00 Uhr, Sa. bis 18:00 Uhr | www.hartke-fashion.de | Bistro & Café im Haus | Kostenlose P arkplätze vor dem Haus

Liebe Leserinnen und Leser,

STEINFELD

Basler Bogner Fire+Ice Boss Black Boss Orange Cambio CG Cinque Closed Comma Drykorn Gaastra Gant Hugo L’Argentina Marc Aurel Marc O’Polo Public Rock Revival Set Steffen Schraut Tommy Hilfiger True Religion … und mehr


Schlossa Inhalt Ausgabe 6 November/Dezember 2013 | 6. Jahrgang | Seite 4

Region

Friesländer Originale Ob das Fräulein Maria von Jever, das Schloss Gödens oder der Oldtimermarkt in Bockhorn: Das Friesland birgt viele Highlights! Einige Originale der Region stellen wir vor – der Friesennerz darf da natürlich nicht fehlen! Seite 46

Aktuell

Region

Leben

Das Neueste aus der Region

Kaiserliche Post:

Hochzeit

6 Kurzmeldungen ........................................ 8 Unionsball ................................................. 12 Zehn Jahre Artcafé ................................... 15 Umbau Schmitz ........................................ 16 Wildbankett .............................................. 20

Geschichte im neuen Glanze .................... 42

Hochzeit für Individualisten ........................ 74

Friesländer Originale

Gesundheit

Von Nerzen, Schlössern und einem Fräulein ... 46

Herz-Kreislauf: Der (Kreis-)Lauf des Leben... 80

Der Erlkönig .............................................

Große Jungs Spaß auf Knopfdruck ............................... 52

Wohnen Szene

Kultur Biennale Die Kunst mit dem Licht ............................. 86

Wohnen mit Möbel-Klassikern

Weihnachtsmärkte

Portrait

Inspiration Design .................................... 56

Märkte der Region ................................... 90

Mehr als nur ein Weihnachtsengel ........... 22

Garten

Reise

Mode & Styling

Asiatische Schönheit: der Bonsai ............. 64

Chile: Vielfältiger Andenstaat

Tatjanas Welt ........................................... 28 Portrait

.................... 94

Termine

Genuss

Daniel Stark: Eine Werkstatt voller Töne ..... 30

Advent

Weihnachten

Würzige Weihnachtsbäckerei ...............

Exklusive Geschenkideen .......................... 34

Rezepte ...................................................

Kultur in der Region .................................. 98 Kolumne

68 70

Romy Riechert ...................................... 101 Vorschau / Impressum ........................... 102

Titelfoto: Christa Henke


form

& schrift

llee

Seite 5

Szene

Bremer Engel „Engel sind Freunde, die uns wieder auf die Beine helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben, wie man fliegt.“ – dieses kleine Gedicht steht für das Prinzip einer Bremer Initiative, die bundesweit Vorbildcharakter hat. Ein Gespräch mit einem Engel Seite 22

Genuss

Würzige Weihnachtsbäckerei

Die Edition „TOUR“ Auf „TOUR“ sein heißt Entdecken. Und wir sind für Sie auf „TOUR“. Denn unsere Lust auf Wein ist geprägt von Neugier und der Suche nach herausragenden Qualitäten, Authentizität und immer wieder neuen Geschmackserlebnissen. Aus diesem Grund machen wir uns Jahr für Jahr auf den Weg zu den Weingütern – ob renommiert wie Reichsrat von Buhl, Künstler, Markus Molitor oder noch unentdeckt. Wir sprechen mit den Kellermeistern vor Ort, verkosten und selektieren die Highlights der Jahrgänge. Das Resümee ist unsere limitierte „TOUR“-Edition. Eine herausragende Auswahl an Weinen der besten Winzer und Kellermeister, die wir fassweise aufkaufen, um Ihnen exklusiv diese Edition anbieten zu können. Lust auf eine Wein-TOUR? Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Adventszeit ist Plätzchenzeit! Dabei müssen es nicht immer nur Kipferln, Printen und Makronen sein – Gewürze wie Ingwer und Piment verleihen den Weihnachtsplätzchen ein ganz besonderes Aroma und geben so auch Klassikern neuen Pepp! Seite 68

D ie „T O U R “-E di tio n

al s G es ch en k

Weißwein. drei Sor ten Rot- und Unser 6er Paket mit je en. ieß k oder zum selber gen Als exclusives Geschen .de ein d-w fel n unter www.hun Einfach online bestelle

HUNFE LD WE I N Hollener Str. 8 · 26215 Wiefelstede · T 04402 69 66 8-0 · www.hunfeld-wein.de


Aktuell | Seite 6


Erlkönig Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht? Den Erlenkönig mit Kron’ und Schweif? Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. „Du liebes Kind, komm, geh mit mir! Gar schöne Spiele spiel’ ich mit dir; Manch’ bunte Blumen sind an dem Strand, Meine Mutter hat manch gülden Gewand.“ Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht, Was Erlenkönig mir leise verspricht? Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind; In dürren Blättern säuselt der Wind. „Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn? Meine Töchter sollen dich warten schön; Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn Und wiegen und tanzen und singen dich ein.“ Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort Erlkönigs Töchter am düstern Ort? Mein Sohn, mein Sohn, ich seh’ es genau: Es scheinen die alten Weiden so grau. „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt.“ Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an! Erlkönig hat mir ein Leids getan! Dem Vater grauset’s; er reitet geschwind, Er hält in Armen das ächzende Kind, Erreicht den Hof mit Mühe und Not; In seinen Armen das Kind war tot. Eine Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, aus dem Jahre 1782 Zum Erlkönig inspiriert worden sein soll Goethe während seines Aufenthaltes in Jena durch eine Nachricht, nach der ein Bauer aus dem nahen Dorf Kunitz mit seinem kranken Kind zum Arzt an der Universität ritt.

Seite 7


Aktuell NEWS | Seite 8

++

NEWs

++

NEWs

++

auftakt nach mass Alle Jahre wieder ist am Kramermarkt-Wochenende viel los in Oldenburg. In diesem Jahr wartete das Café Janssen mit einer besonderen Aktion auf. Organisiert von Ulrike Kafka, zeigten dort Ende September namhafte Unternehmen ihre Produkte. Unter dem Motto „gemeinsam stark“ präsentierten sie „einfach Schönes“ aus der Region. Ob tolle Dekorationsideen von Ulrike Kafka, Unikate von Caroline Wilkens (Die Vergolderin), bezaubernde Blumenarrangements von Anja Behnke („Die Blumenbinderin“), tolle Autos von Porsche, Leckeres von Michael Niebuhr (Splitfood) und Café Janssen oder das besondere Outfit für den Herrn von J.B. Nielsen – zwei Tage lang ließ die Gemeinschaftsaktion keine Wünsche offen. „Wir hatten tolle Gäste“, zieht Ulrike Kafka ihr abschließendes Fazit.

Ulrike Kafka (rechtes Bild, links) freute sich über tolle Gäste bei der Ausstellung.

Mainzelmännchen-Skulptur zu Ehren Wolf Gerlachs Jeder kennt sie aus dem Vorabendprogramm des deutschen Fernsehens: Die Mainzelmännchen. Schon seit 1963 unterhalten die bunten Figuren die Zuschauer. Erfunden hat sie Wolf Gerlach, der bis zu seinem Tod im November 2012 in Bad Zwischenahn lebte. Ihm zu Ehren hat die Gemeinde eine Mainzelmännchen-Skulptur anfertigen lassen, die künftig m Bad Zwischenahner Kurpark an den berühmten Bürger erinnern soll. Enthüllt wurde das „Mainzelmännchen am Meer“ am 18. Oktober.

Martin Gerlach, Sohn des Mainzelmännchen-Erfinders, war bei der feierlichen Enthüllung dabei.

NE


EWs

++

NEWs

++

NEWs

++

| Seite 9

Sabine Raml erhält Oldenburger KIBUM-Preis 2013

Die Kinder- und Jugendbuchmesse, kurz KIBUM, ist bundesweit die größte nicht kommerzielle Messe dieser Art. Der Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg 2013 geht an Sabine Raml. Raml bekommt den Preis für ihr Jugendbuchmanuskript „Heldentage (do what you love)“. Der mit 7.600 Euro dotierte Preis wurde der Autorin im festlichen Rahmen im Oldenburger Schlosssaal von Oberbürgermeister Prof. Dr. Gerd Schwandner überreicht. Von 263 Einsendungen, darunter 93 verlegte Werke und 170 Manuskripte, wählte die Jury zunächst drei Nominierte aus. Letztendlich entschied sich die Jury für Sabine Raml als Preisträgerin. „Stimmige Monologe, eingeflochtene Tagträume und unerwartete Wendungen werden auf einem beachtlichen Niveau dargeboten und die inszenierte Dramatik lässt nie den schalen Beigeschmack eines Problembuches aufkommen. Friede-Freude-Eierkuchen ist hier nicht zu erwarten, dafür aber Figuren, Betrachtungen und Handlungswendungen, die man so noch nicht gelesen hat“, begründet Robert Elstner die Entscheidung der Jury.

Schramm-Beratertage ein voller Erfolg

Anzeige

Über 100 Gäste begrüßte das Einrichtungshaus Rosenbohm in Oldenburg zu den Schramm-Beratertagen im Oktober. Eröffnet wurde das erweiterte Bettenstudio des Hauses durch Axel Schramm persönlich. Anschließend referierte er in einem interessanten Vortrag über das Thema Schlafen aus osteopathischer, ergonomischer und ästhetischer Sicht. Bei guter Stimmung nutzten viele Gäste die Gelegenheit, die Vorzüge des Liegens auf den neuen Modellen der Bettenmanufaktur kennenzulernen.

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN KAI ARNOLD HAT DAS HÄUSCHEN!

w w w . k a i - a r n o l d . d e ( 0 4 4 1 )

9 9

8 7 6

8 9 0


Aktuell Anzeige | Seite 10

Finanzen VERMÖGENSINFLATION ODER IMMOBILIENBLASE? Seit jeher ist die Inflationsrate eine schwer greifbare Messgröße. Während die monatlich veröffentlichten Zahlen zur Entwicklung der Lebenshaltungskosten zuletzt wieder deutlich Entwarnung gaben, gibt es immer wieder Bereiche mit davon deutlich abweichenden Preisentwicklungen. Besonders eine sehr beliebte Vermögensanlage ist derzeit von deutlich steigenden Preisen gekennzeichnet: die Immobilie. Zuletzt hatte sogar die Bundesbank die Preisentwicklung am Immobilienmarkt kommentiert. Dabei stechen zwei Tatsachen hervor: Die Entwicklung verläuft regional sehr unterschiedlich und sie be-trifft auch nur einzelne Segmente des Immobilienmarktes. Ursache? Es wurde vielfach zu wenig gebaut, die attraktiven Städte verzeichnen eine steigende Nachfrage in Folge von Zuzug und einem wachsenden Anteil von Alleinstehenden. Steigende Nachfrage bei knappem Angebot ist nun mal die richtige Mischung für steigende Preise.

Ist dies eine Immobilienblase? Eher nicht – sondern eine normale Reaktion auf veränderte Angebots- und Nachfragerelationen. Nur in den besonders attraktiven Großstädten stellt die Bundesbank nicht nachvollziehbare Preissteigerungen fest. Und was folgt? Wenn sich das Angebot und die Nachfrage nach Wohnraum wieder annähern, wird der Preisanstieg nachlassen. Das ist keine platzende Blase, sondern nur die richtige Reaktion auf sich verändernde Dr. Andreas Blomenkamp, Marktbedingungen. W. Fortmann & Söhne KG

Das richtige Outfit für

glanzvolle Momente...

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl im festlichen Bereich. Wir führen Cocktail- und Abendkleider für jede Altersgruppe und Anlassmode für jede Gelegenheit. Anzüge und Baukasten-Kombinationen finden Sie bei uns in einer breiten Farb- und exzellenten Größen-Auswahl. Schauen Sie herein – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wir führen namhafte Marken wie zum Beispiel:


Aktuell News

Seite 11

Der Weg vom Ur- zum Sportpferd Niedersachsen ist Pferdeland. Hier befindet sich der größte Züchteranteil in Deutschland, und dank der beiden Rassen Hannoveraner und Oldenburger sind niedersächsische Pferde auf der ganzen Welt erfolgreich. Ein Beispiel: Alle Pferde der deutschen Dressurmannschaft bei den Olympischen Spielen 2012 in London stammten vom berühmten Oldenburger Hengst „Donnerhall“ ab. Doch bis zum erfolgreichen Sportpferd war es ein langer Weg. Und genau dem widmet sich momentan das Oldenburger Landesmuseum Natur und Mensch. Die Ausstellung, die noch bis zum 9. März 2014 zu sehen ist, zeigt die verschiedenen Stationen in der Geschichte des Pferdes: Von der evolutionären Entwicklung, über die Domestikation vor gut 5.000 Jahren bis hin zur heutigen Pferdehaltung. Exponate wie fossile Urpferde und Großskelette zeigen, wie sich das Hauspferd und seine Familie rund um Tarpan, Zebra und Esel entwickelt haben. Ein ganz besonderes Ausstellungsstück: ein 2,55 m langes Original-Haar von „Kranich“, dem Lieblingspferd des Oldenburger Grafen Anton Günther (1603 bis 1667). www.naturundmensch.de

Oldenburg bekommt einen SuperBioMark Mitte Oktober wird Oldenburg um eine echte Einkaufsalternative reicher: Die SuperBioMarkt AG aus Münster wird in der Alexanderstraße 94-98 ihren ersten Oldenburger SuperBioMarkt eröffnen. Bio-Produkte von regionalen Lieferanten, eine Bedientheke für besten Bio-Käse, frisches Bioland-Fleisch und -Wurst gehören ebenso zum Angebot wie die große, zertifizierte Naturkosmetikabteilung. Das Unternehmen mit Sitz in Münster betreibt seit 20 Jahren SuperBioMärkte in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. 1996 eröffnete der Vorstandsvorsitzende und Inhaber Michael Radau den ersten Bio-Supermarkt Niedersachsens in Osnabrück. Radau setzt insbesondere auf faire Zusammenarbeit mit regionalen Landwirten, Herstellern, Mitarbeitern und Kunden. Radau freut sich schon ganz besonders auf Oldenburg: „Ich sehe hier einen idealen Standort für unser qualitätsorientiertes Konzept.“ www.superbiomarkt.com

Ein Hoch auf die Bösewichte! Ein ganz neuer Blick auf altbekannte Märchen der Gebrüder Grimm: Heide Simonis, Schleswig-Holsteins ehemalige Ministerpräsidentin, liest aus Schneewittchen, Dornröschen & Co – allerdings aus Sicht der Bösewichte. Im Kulturbahnhof Neuenkirchen stellt die Politikerin ihr Buch „Alles Märchen – Insider packen aus“ vor. Damit startet im Kulturbahnhof eine neue Veranstaltungsreihe. Drei Jahre hatte es dort keine Autorenlesungen mehr gegeben. Das soll sich nun ändern! Den Start macht also ein witziges Märchenbuch. „Zur Ehrerrettung von Stiefmüttern, Fröschen und Wölfen kommen hier endlich mal diejenigen zu Wort, die im Original schlecht davon gekommen sind oder sowieso nichts zu sagen hatten, also Bösewichter und Domestiken“ – so die Zusammenfassung des Verlags. Wer Grimms Märchen also einmal ganz neu erleben möchte, hat dazu am 2. Dezember ab 20 Uhr Gelegenheit. Karten gibt es für acht Euro im Vorverkauf im Kulturbahnhof und in der Buchhandlung Vatterodt in Vechta oder für 10 Euro an der Abendkasse. www.kulturbahnhof-neuenkirchen-voerden.de


Seit 40 Jahren: Qualität von Anfang an ...

Aktuell Unionsball | Seite 12

„Captain’s Gala“ beim Unionsball Der erste Samstag im November ist für die Mitglieder der Gesellschaft Union Oldenburg traditionell ein Festtag! Dann findet der Unionsball statt, und das jedes Jahr unter einem anderen Motto. In diesem Jahr feierten die Mitglieder und deren Gäste eine echte „Captain’s Gala“ im Kongresssaal der Weser-Ems-Halle! Hier einige Impressionen des Abends. Fotos

Anne und Wolfgang Bräunlich Zum Jadebusen 81 26316 Varel Tel. 04451 / 862255 www.leder-braeunlich.de

Barbara Schmidt, www.schmidt-foto.de


Seite 13


Anzeige

++ NEWS +++ NEWS +++ 1. Teil Räumungsverkauf wegen Umbau +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS

A&S Wasserbetten & Schlafsysteme Zentrum in Oldenburg zieht um. Spitzen-Service von A&S. Premium Boxspringmarken zu Preisen, die so schnell und so günstig nicht wieder kommen. Nutzen Sie die Chance: VI-Spring, JENSEN®

und auch SOMNUS Boxspringbetten zu wirklich verführerischen Sonderpreisen. Räumungsverkaufsrabatte von 25% bis 55% Rabatt.

Auch aus unserem hochwertigen Matratzenprogramm sind einige Schnäppchen zu machen. Die Wasserbettenmarke AKVA® aus Dänemark ist genauso stark reduziert, wie TASSO® Wasserbetten und die Wasserbetten aus

und aber“. Auch die romantisch verrückten Bettrahmen von BRETZ und ganze Schlafzimmer suchen eine neue Bleibe. Accessoires wie Oberbetten, Kopfkissen, Bettwäsche von JOOP, elegante, YES und, und, und ... gibt es jetzt zu vorweihnachtlichen

der Deutschen Bettenmanufaktur Verschenkpreisen. Also nichts wie WOHNFORM. Hier gibt es Preisvor- hin und beim Abstauben helfen. asse40%. ten Wund teile zwischen Sie sind herzlich willkommen! rbet röß15% ten er g d t -A i Super Räumungsrabatte ohne „wenn m 1

us

r.

Ja, richtig gelesen! Zuerst umbauen und dann Umzug. Ab Anfang 2014 werden wir umziehen, doch bevor es soweit ist, werden unsere jetzigen Geschäftsflächen schon umgebaut. Für die dabei entstehenden Unannehmlichkeiten, die wir so gut wie möglich vermeiden werden, gibt es attraktive Entschädigungen. Es lohnt sich also immer, während der gesamten Umbauphase zum Abstauben zu kommen. Machen Sie ihr Schnäppchen ganz besonders am Anfang des Räumungsverkaufes. Wir brauchen Platz! Und alles ist noch vor Weihnachten lieferbar. Große Rabatte gibt es auf unser gesamtes Sortiment an Schlafsystemen. Ob Wasserbetten, Matratzen oder Boxspringbetten. Die Top Marken gibt es jetzt zum Räumungssonderpreis. Alles natürlich mit dem gewohnten

hl

Die N

wa

Räumungsverkauf wegen Umbau und Umzug

1

m

rößten Wasserbet ten er g td -A i m

us hl

Die N

wa

r.

Di

e

A&S in Oldenburg zieht um! Nur 80 m e weiter - aber durch einen dafür erte W s y elt Ausstellungfs schnellstens geräumt forderlichen Umbau muss ein Großteil der a D ie d e r g e s u n d e n S c h l nd N hla perfektes Schlafr. 1 in c s werden. Darum nutzen Sie die einmalige Chance, an ein t N orddeu system zu kommen und das zum absoluten Niedrigpreis. Rabatte bis 55 %.

20%

tt e

n

T

EM

PU

D ie

R–

Nr.

30%

LU XUS BOX

G S P RI N

-Be

1 in N o r d d e utsch

d 5% 2

la n

55%

de

Co sunden SQ chRla-S näppchen fsch er ge d y t s l tem We

a hl

Di

Die

m

Au

. Nr

sw

www.as-wasserbetten.de 1

Schroeder

Ammerläner Heerstr. 246 26129 Oldenburg 0441 - 777 58 40

e

e

Heinz-J. Ahrens & Manfred

it d

er g

rößten Wasserb

ett

en

-

Bahnhofstr. 15 49661 Cloppenburg 04471 888 613


Aktuell Artcafé

Seite 15

Ein Haus voller Geschenke

Mode Für Sie & Ihn

Zehn Jahre ARTCAFÉ Zehn Jahre – zehn Stunden – zehn Köche: Unter diesem Motto stand Ende September die Jubiläumsfeier von Tima Dittert und ihrem Team vom ARTCAFÉ im Horst Janssen-Museum in Oldenburg. Jeweils eine Stunde lang verwöhnten zehn Kolleginnen und Kollegen aus der Oldenburger Gastronomie die Gäste des ARTCAFÉs. Mit dabei waren unter anderem die Teams aus dem Zocalo, Tafelfreuden, Sheli, Jan Linne, Kleine Burg, dem Rossini und vom Cateringservice Split Food. Begleitet wurden die kulinarischen Highlights von Sängerin Annie Heger, die auf Plattdeutsch und Englisch, mal melancholisch, mal witzig, die Gäste auf ihre unnachahmliche Art unterhielt. Doch Tima Dittert wollte nicht nur feiern, sondern auch Gutes tun mit ihrem Jubiläumsfest. Deshalb hatte sie anlässlich des Weltkindertags um eine Spende für friendship Fotos Anke Brockmeyer Kinderhilfe e.V. gebeten.

Paul & Shark State of Art Gant Sportalm Barbour Parajumpers Nice Connection Fior da Liso Princess goes Hollywood Zaubermasche Blonde No. 8 u.v.m.

langer Samstag ber 7. Dezem r 9 – 22 Uh t e n ff geö

Große Straße 44 · 49401 Damme Tel. 05491 994004 www.modehaus-plate.de Besuchen Sie uns bei facebook Kundenparkplatz vor und hinter dem Haus


Aktuell Umbau Schmitz | Seite 16

„Ein Ort für jeden, der Spaß am Genuss hat! Die Brasserie Schmitz im ehemaligen Klöter Das traditionsreiche Feinkosthaus Klöter im Herbartgang war mehr als 20 Jahre DIE kulinarische Adresse in Oldenburg. Mit Hotelier Michael Schmitz (Altera Hotel) als neuem Inhaber war es nun an der Zeit, das Haus und das Konzept für die Zukunft auszurichten. In der „Schmitz Brasserie und Vinothek“ wurden viele bekannte und liebgewonnene Elemente des alten, bewährten Konzeptes mit neuen, frischen Ideen kombiniert, um ein Stück Pariser Genusswelt nach Oldenburg zu holen. Wir haben uns mit Michael Schmitz über das neue Konzept unterhalten.

Schlossallee: Herr Schmitz – auf zu neuen Ufern! Was hat Sie bewogen, das Traditionscafé Klöter zu übernehmen? Michael Schmitz: Das Klöter war in Oldenburg schon immer eine sehr gute Adresse. Mir gefiel das Gebäude, und als es frei wurde, hatten meine Frau und ich Spaß daran, ein Konzept zu entwickeln, das das Thema Genuss in den Mittelpunkt stellt – ohne jegliche Kategorisierung. Wir wollten einen Ort schaffen, zu dem zu jeder Zeit jedermann gehen kann, der Lust auf Genuss hat. Das ist uns mit der Brasserie Schmitz denke ich ganz gut gelungen.

Interview

Svenja Dierker, Fotos

Felix Wenzel

Was hat sich während der Umbaumaßnahmen alles verändert? Das gesamte Gebäude wurde kernsaniert! Wir haben aber darauf geachtet, dass alles, was die positive Wahrnehmung des Klöter ausgemacht hat, noch immer zu erkennen ist. Wir haben also nicht die Seele des Gebäudes herausgerissen, sondern sozusagen das Konzept neu tapeziert. Der Feinkostbereich wurde entfernt, an der Stelle haben wir unsere Essbar aufgebaut. Die Küche ist neu, und im Grunde haben wir fast jeden Raum einmal herausgerissen und neu wieder aufgebaut. Es war ein großes Stück Arbeit, das aber auch viel Spaß gemacht hat.

Wir gratulieren! altera Hotel duftkontor c.u.t. der friseur du nord designermode d‘or goldscHmiede galerie lake

Harms der juwelier HautnaH liebeskind berlin masslos creativ mode studienkreis woHnen + ideen


Seite 17

Wie lange haben die Umbauarbeiten gedauert und was waren die Herausforderungen? Wir haben drei Monate lang geplant und dann vier Monate gebaut. Mit der Eröffnung Anfang Oktober haben wir eine Punktlandung hingelegt! Die Herausforderung war sicherlich, dass das alte Gebäude einmal komplett auf links gedreht werden musste. Wir hatten tolle Partner, sonst hätten wir das sicher nicht geschafft. Was erwartet die Gäste in der Brasserie Schmitz? Ein kleines Stück Paris mitten in Oldenburg! Das Schmitz ist eine klassische Brasserie mit klar französisch geprägter Küche durch unseren Altera-Koch Cord-Henning Pieper, der mit seiner gesamten Küche umgezogen ist. Vom Elsässer Flammkuchen über Austern bis hin zur Hummerkarte bieten wir Kleinigkeiten ebenso an wie Gourmet-Gastronomie. Das Schmitz ist zum Beispiel das einzige Restaurant zwischen Hamburg und Dortmund, das einen eigenen Fleischreifeschrank besitzt – das Dry Aged Beef schmeckt einfach sensationell! Insgesamt haben wir 120 Plätze, allerdings ist alles sehr verwinkelt und kleineilig, so dass man sich nicht fühlt wie in einem Riesenrestaurant und schön für sich ist, aber trotzdem alles mitbekommt. Ab Januar startet dann noch die Weinschule. Das Thema Wein ist natürlich jetzt schon wichtig – auf unserer Karte stehen tolle französische und internationale Weine! Herr Schmitz, ich danke Ihnen für das Gespräch!


Aktuell Umbau Schmitz | Seite 18

Drei Monate Planung, vier Monate Bau – das ehemalige Klöter wurde einmal komplett auf links gezogen!

Dort, wo früher der Feinkostbereich war, hat Michael Schmitz jetzt seine „Essbar” aufgebaut.

Wir danken Familie Schmitz für die gute Zusammenarbeit und wünschen der „Schmitz Brasserie“ zur Neueröffnung alles Gute!

Hundemüde?

Planung, Entwurf + Bau für Gastronomie und Großküchen

Oldenburg Tel. (0441) 93 55-0 • Hamburg Tel. (040) 85 30 2-0 www.hinsche-gastrowelt.de • info@hinsche-gastrowelt.de

www.schlossallee.com – Für einen guten Start in den Tag! Top-Adressen der Region | Shopping-Tipps | Aktuelle News | Restaurantkritiken | Regionenportraits | Bildergalerien | Termine | Ratgeber | Rezepte | Homestorys und mehr


Anzeige

Vorweihnachtszeit im Audi Zentrum Oldenburg Die besinnliche und harmonische Weihnachtszeit fängt wieder an. Jetzt stellt sich die Frage: Ist mein Auto bereit für eine entspannte Winterzeit und vor allem für den wohlverdienten Winterurlaub? Damit Schnee und Glatteis keine bösen Überraschungen werden, bietet das Audi Zentrum Oldenburg das passende Zubehör und ein umfassendes Serviceangebot an. Der allgemeine Audi CarCheck Winter zeigt, welche Mängel noch behoben werden müssen und wo noch nachgebessert werden sollte. Auch die Batterie sollte dringend unter die Lupe genommen werden – sonst kann es passieren, dass die Fahrt gar nicht erst losgeht. Einen besonderen und durchaus wichtigen Kundenservice bietet das Audi Zentrum Oldenburg mit dem Mietservice an – gerade wenn es um den Urlaub geht. Benötigen Sie mehr Stauraum, muss die neue Ski-Jacke nicht zuhause bleiben: Beim Audi Zentrum Oldenburg können Sie Dachboxen mit bis zu 480 Liter zusätzlichem Stauraum mieten. Auch Grundträger, Skihalter und Schneeketten stehen zur Verfügung. Und wer noch ein Geschenk für seine großen oder kleinen Schätze sucht, der wird im Audi online Shop ganz bestimmt fündig. Mit der Audi Isolierflasche etwa kann man auch unterwegs das Leben genießen. Sie ist aus mattschwarzem Edelstahl, vakuumisoliert und hat eine abnehmbare Bodenhülle, die als zweiter

Becher fungiert – damit auch die Liebste sich wärmen kann. Das ganze natürlich versehen mit einer eleganten Audi Ringe Gravur. Auch kleine Audi Fans bekommen strahlende Augen: Der silberne Audi Junior Quattro für Kinder besteht aus einem robusten Kunststoffblaskörper, mit Hupe im Lenkrad und Audi Felgen. Klarglas-Scheinwerfer und -Rücklichter in 3D-Optik komplettieren das originalgetreue Design. Da möchte auch der Vater mal wieder Kind sein. Noch mehr Geschenk-Highlights mit Weihnachtsfreude-Garantie und Gutscheine finden Sie online.

Öffnungszeiten rund um Weihnachten und Neujahr: Montag bis Freitag: 07:00 – 19:00 Uhr Samstag: 09:00 – 16:00 Uhr Sonntag*: 10:00 – 18:00 Uhr 29.12. verkaufsoffener Sonntag 24.12. bis 13:00 geöffnet 31.12. bis 13:00 geöffnet *Verkauf, Beratung und Probefahrt nur zu den gesetzlichen Öffnungszeiten

Die Kunst, voraus zu sein.

Er ist alles, wofür Audi steht. Die Konzentration auf das Wesentliche – Perfekt im Detail: Von neu entwickelten Assistenz- und Komfortsystemen bis zur innovativen Matrix-LED-Lichttechnlologie.

Der neue Audi A8.* Ab dem 15.11. bei uns.

Audi Zentrum Oldenburg GmbH & Co. KG

* Audi A8 Modellreihe Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,2 – 5,9 l/100 km CO2-Emission kombiniert: 216 – 155 g/km

Audi R8 Partner Bremer Heerstraße 450, 26135 Oldenburg Tel. 0441/21010-9, www.audizentrum.net


Aktuell Wildbankett | Seite 20

Bankett als Auftakt zur Wildwoche

Landrat Hans Eveslage begrüßte die zahlreich erschienenen Freunde des Wildbrets.

(v.l.) Brigitte und Rainer Fortmann mit Christa und Georg Nieske

Richtig „wild“ geschlemmt wurde am Ende Oktober beim Wildbankett des Verbundes Oldenburger Münsterland. Im Gasthaus Witte-König in Garrel kamen rund 240 Gäste zusammen, um gemeinsam Köstlichkeiten der Region zu genießen, zu netzwerken und einen gemütlichen Abend zu erleben. Auf der Menükarte standen Tranchen vom Hirschkalb mit Waldpilzsoße ebenso wie Sauerbraten vom Wildschwein, Gänsebrust oder Karpfenfilet, dazu gab es köstliche Weine. Hungrig musste an diesem Abend keiner den Festsaal verlassen! Begrüßt wurden die Gäste von Landrat Hans Eveslage, Dr. Thomas gr. Beilage als Vorsitzender der Jägerschaft Cloppenburg und Meike Schlömer, stellv. Vorsitzende des DEHOGA Cloppenburg. Zwischen Suppe und Hauptgang unterhielt Falkner Ralph Heepen mit trockenem Humor das Publikum, als er über die Beizjagd aufklärte und zwei seiner Vögel direkt mitgebracht hatte. Die Veranstaltung bildete den Auftakt zur Fünften Oldenburger Münsterland Wildwoche, während der zahlreiche Gastronomien der Region ihre Gäste mit wilden Leckereien verwöhnten.


Seite 21

Falkner Ralph Heepen unterhielt die Gäste mit Anekdoten über die Beizjagd.

Ulrike und Thorsten Helms

Alfred Müller (links) und Gerd Remmers

Sieglinde und Roland Paplow

Herbert Winkel (links) und Walter Siercke

Edith und Heinrich Muhle

Ingrid und Hermann Dreckmann

Alfons (links) und Arndt Dieckmann

Elisabeth Gehlenborg und Nikolaus Hüls

Country Christmas Es ist wieder soweit: Anfang November startet unsere permanente Weihnachtsausstellung. Neben schönen Dingen und Anregungen für weihnachtliche Dekorationen, gibt es viele Geschenkideen für Sie und Ihn, natürlich im Landhausstil. Genießen Sie unser weihnachtliches Ambiente – vielleicht mit Blick in den verschneiten Park. An den Advents Sonntagen ist nur unser Cafè von 13.00 bis 18.00 geöffnet. So finden Sie uns: AB-Kreuz OL Nord Richtung Brake/Loy, 2. Ampel links, nach 700m links auf die Ringstraße, nach 1.600m auf der linken Seite.

CountrySide GmbH, Ringstraße 151, 26180 Rastede-Loy, Mittwoch bis Samstag von 10.00 bis 19.00 Uhr Tel.: 04402-5953804, Fax: 04402-5953806, g.hunstiger@countryside-shop.com, www.countryside-shop.com


Szene Portrait | Seite 22

Im Einsatz für kranke Kinder: Svenja Hösel, Sabine Stoll und Dr. Johann Böhmann (v.l.)

Weihnachtsengel Mehr als nur ein

Bremer Initiative hilft schwerstkranken Kindern „Engel sind Freunde, die uns wieder auf die Beine helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben, wie man fliegt.“

Sie zieren Fensterbänke und Kerzenhalter, werden besungen oder als Grußkartenmotiv versendet, und wenn sich der Himmel abends so schön rot färbt, dann backen sie sprichwörtlich Plätzchen: Gerade jetzt im Advent sind Engel allgegenwärtig. Für manche Kinder sind sie allerdings viel mehr als nur ein Zeichen, dass es bald Weihnachten wird. Sie sind Heilsbringer, und das nicht im symbolischen Sinne, sondern ganz real. Wir haben uns mit einem dieser echten Engel unterhalten. Text und Fotos Svenja Dierker, privat


Seite 23

Mobile Familienhilfe Im Himmel sieht es sicher anders aus. Nicht so wie in der Kinderklinik des Klinikums Delmenhorst. Warum wir glauben, trotzdem hier auf einen Engel zu treffen? Nun, Sabine Stoll ist kein „gewöhnlicher“ Engel, sondern ein ganz irdischer. Genau genommen ist sie Kinderkrankenschwester und Teil eines Projektes, das bundesweit Vorbildcharakter hat: die „Bremer Engel“. Die Initiative schließt die Lücke zwischen der stationären Behandlung eines Kindes im Krankenhaus und der Weiterbetreuung durch die Eltern, vor allem dann, wenn diese sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlen. Sie sorgt dafür, dass Kinder eher aus dem Krankenhaus wieder in ihr vertrautes Umfeld entlassen werden können. Sie bietet Eltern, Geschwistern oder sogar Lehrern und Klassenkameraden von kranken Kindern medizinische, soziale und psychologische Hilfe. Oder, kurz: Die Bremer Engel sind eine mobile Familienhilfe für schwerstkranke Kinder in Bremen und Umgebung .

Engel können Leben retten „Wir begleiten unsere kleinen Patienten nach dem Krankenhausaufenthalt so lange regelmäßig in ihrem Alltag, bis ihre Eltern

und sie selbst gelernt haben, mit der Krankheit umzugehen“, sagt Sabine Stoll. Als eine von insgesamt acht Engeln ist sie gemeinsam mit einer Kollegin im Kreis Delmenhorst aktiv. Eine Viertelstelle sind beide regulär als Kinderkrankenschwestern angestellt, dreiviertel der Stelle sind sie als Engel unterwegs in der Region, um Kindern in ihrem Alltag zu helfen. „Wichtig ist das etwa dann, wenn ein Kind Diabetes hat und in der Familie noch keinerlei Erfahrungen vorliegen, was es in diesem Fall alles zu beachten gibt“, erklärt Sabine Stolle. Dann ist sie oder eine ihrer Engel-Kolleginnen da und hilft. Das kann sogar Leben retten: Etwa wenn das Umfeld gelernt hat, wie man sich bei einem Asthmaanfall richtig verhält. Und die Engel sind noch mehr als ganz private Krankenschwestern: Sie sind Dolmetscherinnen zwischen Chefarzt und Eltern, leisten Unterstützung bei Förderanträgen und vieles, vieles mehr. Entscheidend ist, dass die Betreuung durch die Schwester erfolgt, die das Kind schon in der Klinik betreut hat und s trauen der Familie genießt, sondern auch die Krankengeschichte bis ins letzte Detail kennt. Das macht sie so viel geeigneter für diesen Job als etwa den Hausarzt.

Anzeige

Neueröffnung in Wilhelmshaven

BMW Standort präsentiert sich nach Umbau in neuem Ambiente Die Wilhelmshavener Filiale der Freese-Gruppe präsentiert sich nach intensiven Planungen und einer ca. halbjährigen Umbauphase in einem lichtdurchfluteten, großzügigen und modernen Ambiente. Der Prokurist der Freese-Gruppe und Aftersales-Leiter Henning zur Horst arbeitete eng mit dem Architekten Dipl.-Ing. Hannes Griesemann des Architekturbüros Griesemann & Griesemann zusammen und sorgte unter anderem für die Einhaltung der BMW-Standards. Im Oktober 2012 begann die Umbauphase und erstreckte sich bis Mitte dieses Jahres. Auf dem 7.546 m² großen Grundstück wurde auf einer Fläche von rund 1.100 m² das Gebäude nach den neuesten internationalen Standards der BMW AG erneuert. Von der Fliese bis zum Licht wurde an jedem Detail gefeilt, um den Kunden eine exklusive Atmosphäre bei einem zukunftsorientierten BMW Vertragshändler zu vermitteln. Auf dem weitläufigen Grundstück wird den Kunden zudem eine unvergleichliche Auswahl an Neu- und Gebrauchtwagen präsentiert, die zu jeder Zeit besichtigt werden können. Für weitere Informationen, Probefahrten, Servicetermine oder Beratungen am Fahrzeug freuen sich Filialleiter Andy Strümpel und sein Team auf Ihren Besuch!

BMW Motorrad bei Freese in Westerstede

Wintereinlagerung von Motorrädern ab sofort möglich

Mit einem überzeugenden Konzept zum Thema „Motorradvertrieb in Weser-Ems“ konnte sich die Freese-Gruppe behaupten und erhielt zum 1. Oktober 2013 den Motorradhändlervertrag für den BMW Standort in Westerstede. Durch die verkehrsgünstige Lage decken die Westersteder den gesamten Bereich von der Küste bis über das Ammerland hinaus ab und möchten zu einem Treffpunkt für alle Motorradfahrer werden. Zum Winter wird neben den bekannten Serviceleistungen auch die Einlagerung von Motorrädern zum Preis ab 159 Euro angeboten. Buchungen sind ab sofort möglich. Die aktuelle BMW Motorrad Kollektion sowie weitere Zubehörteile und Accessoires sind im neuen Online-Shop unter: www.freese-shop.de zu finden.

www.freese-gruppe.de

H. Freese GmbH & Co. KG An der Junkerei 6 | 26389 Wilhelmshaven Tel. 04421 300 300 - 0 | info.whv@freese-gruppe.de

H. Freese GmbH & Co. KG Am Hamjebusch 49 | 26655 Westerstede Tel. 04488 520200-0 | info.wst@freese-gruppe.de

Öffnungszeiten: Verkauf:

Öffnungszeiten: Verkauf:

Montags – Freitags: 8.00 – 18.30 Uhr Samstags: 9.00 – 17.00 Uhr Service & Teilevertrieb: Montags – Freitags: 7.30 – 18.30 Uhr Samstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Montags – Freitags: Samstags: Schautag: Sonntags: Service & Teilevertrieb: Montags – Freitags: Samstags:

08.00 – 18.30 Uhr 09.00 – 17.00 Uhr 13.00 – 18.00 Uhr 07.30 – 18.00 Uhr 09.00 – 12.00 Uhr


Szene Die Bremer Engel | Seite 24

Der Engel ist das Symbol der Initiative - entstanden ist er in einem Malwettbewerb.

Zwei Millionen für einen guten Zweck Finanziert wird das Projekt von der 2003 gegründeten Erika Müller Stiftung. „Frau Müller wollte zwei Millionen Euro ihres Vermögens stiften, um schwerst- und krebskranken Kindern zu helfen“, erklärt Pressesprecherin Svenja Hösel. Das Geld wurde angelegt und aus den Zinsen in den ersten Jahren gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. 2005 beschloss der Vorstand schließlich, ein eigenes Projekt ins Leben zu rufen, das darauf ausgerichtet ist, Familien bei der Rückkehr eines kranken Kindes in den Alltag zu unterstützen und so die Chancen der Genesung zu erhöhen. Die Bremer Engel waren geboren! Schnell wuchs der Bedarf auch über Bremen hinaus, so dass bald das Klinikum Delmenhorst dazu genommen wurde. Aktuell bestehen die Engel aus sechs Kinderkrankenschwestern, einer Kunsttherapeutin und einer Psychologin. Für ihr Engagement erhielt Erika Müller 2009 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Lücke im Gesundheitssystem Dr. Johann Böhmann ist Chefarzt der Kinderklinik Delmenhorst und weiß, wie wichtig die Bremer Engel für die kranken Kinder sind. Und

Kilian und Marleen sind zwei kleine Patienten von Sabine Stoll.

das nicht nur in emotionaler Hinsicht, als Chefarzt denkt er auch ökonomisch: „Dieses System erspart viele Tage im Krankenhaus und damit hohe Kosten“, erklärt er. „Die kompetente Nachbetreuung nach einem Klinikaufenthalt ist eine Lücke im deutschen Gesundheitssystem, die die Bremer Engel perfekt schließen.“ Krebskranke Kinder etwa müssen während ihrer Chemotherapie nicht für jede Blutabnahme ins Krankenhaus kommen. Natürlich gibt es auch ambulante Pflegedienste, aber die sind nicht angegliedert an die Klinik. Und die sehen ihre Aufgabe vor allem nicht darin, sich zu kümmern, wenn eine Familie an ihre Grenzen stößt. „Wir hingegen gehen sogar in die Schulen und klären die Lehrer auf oder die Kindergärtnerinnen“, so Sabine Stolle. Doch das zahlt keine Krankenkasse. Es gibt ähnliche Projekte, etwa im Augsburger Kreis für die Betreuung von Frühchen. Aber es müssten viel mehr sein, ist sich der Chefarzt der Kinderklinik Delmenhorst sicher. „Das Projekt ist so erfolgreich, dass es eigentlich an der Zeit wäre, dass sich der Staat es zur Aufgabe macht, statt sich auf die Privatinitiative zu verlassen“, erklärt Dr. Johann Böhmann.

Viele positive Erfahrungen Welches Kind ein „Engelkind“ wird, das entscheidet einzig und

BREMEN

C A R L- R O N N I N G - S T R . 9 2 8 19 5 B R E M E N T E L E F O N 0 4 2 1- 2 4 2 7 9 10 1 W W W. H A U T O P - S C H U H E . D E


Seite 25

Das besondere Brautmodenhaus zwischen Bremen und Münster

Mit gestifteten Autos sind die Engel in der Region Bremen und Delmenhorst unterwegs.

allein der behandelnde Arzt. „Das können Kinder mit chronischen Krankheiten oder psychischen Problemen sein“, so Böhmann. „Wir EIN poRTRaIT übER maREN WEGNER – entscheiden uns immer dann dafür, wenn wir das Gefühl haben, kINdERkRaNkENSchWESTER dass es zuhause für das Kind nicht gut weiter geht. Entscheidend ist also weniger die Diagnose als vielmehr das Umfeld.“ Aktuell sind es rund 80 kleine Patienten, die von Sabine Stoll und ihrer Engel-Kollegin Tanja Müller allein in der Region Delmenhorst betreut werden. Wie lange, ist dabei ganz unterschiedlich. „Mal reicht ein Besuch, mal betreut man ein Kind zwei Jahre und länger“, so die Kinderkrankenschwester, die seit 1994 am Klinikum arbeitet. Um den Job als Engel hatte sie sich gemeinsam mit ihrer Kollegin beworben und wurde schließlich genommen. „Für uns war das ja auch etwas völlig Neues. Wir mussten uns da erst reinfuchsen, es ist eine echte Rollenveränderung.“ Bis jetzt hat sie ausschließlich positive Erfahrungen gemacht: „Man wird herzlich empfangen. In der häuslichen Situation kommen Gespräche zustande, die es hier in der Klinik vielleicht nicht gegeben hätte.“ Wie die Kinder zu Hause leben, ist allerdings nicht immer ein Grund zur Freude. Oft ist Alkohol ein Thema, ein überfordertes, alleinerziehendes Elternteil oder Armut. Oder alles zusammen. „Dann gehen wir auch mal gemeinsam zum Roten Kreuz und kaufen Klamotten“, so Sabine Stoll und Dr. Johann Böhmann ergänzt: „Gerade in Problemfamilien, in denen sich wenig um die kranken Kindern gekümmert wird – warum auch immer, ich will keine Schuld zuweisen –, sind die Engel so wichtig. Die erreicht man sonst nicht.“ Und auch die Pubertät ist ein Thema: „Manche Kinder haben einfach keinen Bock auf Diabetes, und die Eltern kommen nur schwer an sie heran. Da haben wir es oft leichter“, so Sabine Stoll. Sie liebt ihren Job als Engel. „Einmal bin ich in eine Schulklasse gekommen, um über Diabetes aufzuklären. In der Pause hat eines der Kinder das betroffene Kind gefragt: Ist das deine Mama? Und dieses hat geantwortet: Nein, das ist mein Engel!“

EIN ENGEL UNTERWEGS

Wissenswertes Da die Zinsen auf Stiftungsvermögen aktuell sehr gering sind, ist die Initiative „Bremer Engel“ zudem auf Spenden angewiesen. Spendenkonto BREMER ENGEL | Sparkasse Bremen | BLZ 290 501 01 | Konto-Nr.: 800 2222

C.A. Thole Stadtmitte Cloppenburg Tel. 04471/2203

www.ca-thole.de


Anzeige

Von Bad Zwischenahn zum „Tor der Welt“: Sabine und Wilko Schwitters führen das Hamburger Einrichtungshaus BORNHOLD Wo sind eigentlich die Schwitters geblieben? Diese Frage mag sich manch einer gestellt haben, der ihr edles Einrichtungshaus in Bad Zwischenahn kannte, das 2010 scheinbar urplötzlich von der Bildfläche verschwand. Und mit ihm die Inhaber, Sabine und Wilko Schwitters. Die Antwort: Die beiden Unternehmer haben das exklusivste Einrichtungshaus, BORNHOLD die Einrichter, am Neuen Wall in Hamburgs Innenstadt, gekauft. Und haben noch viele neue Pläne!

Einrichtung als Tradition Inneneinrichtung und Möbelbau sind bei Schwitters wahrlich Familientradition. Bereits die Eltern von Wilko Schwitters führten ein Einrichtungshaus im ostfriesischen Wittmund und waren dort Vorreiter für den guten Geschmack. Kein Wunder als gelernte Innenarchitekten! Während es sie irgendwann in die nächstgelegene Großstadt Oldenburg zog, wo sie im Herbartgang ein Geschäft eröffneten, führte Wilko Schwitters sein Weg nach München: In der bayerischen Hauptstadt wurde er Teil der Geschäftsführung bei Behringer & Koettgen und schließlich Leiter der eigens errichteten Dependance des Nobel-Einrichters am Tegernsee gemeinsam mit seiner Frau Sabine. „Das war eine tolle Zeit“, erinnert sich Wilko Schwitters heute. Die allerdings ein jähes Ende fand, als seine Eltern ihn baten, ihm beim heimischen Geschäft unter die Arme zu greifen. Also ging es für ihn und seine Frau zurück nach Oldenburg. Doch auch hier kam Stillstand für die Unternehmer nicht in Frage, und so

Text

Svenja Dierker, Fotos

BORNHOLD

entschieden sie sich langfristig gegen den Herbartgang und eröffneten schließlich das „Haus der schönen Einrichtung“ in Bad Zwischenahn, das die Oldenburger so lange gekannt und geliebt haben. Schon hier standen die hochwertige, individuelle Einrichtung und die Verwirklichung der Wohnträume der Kunden stets im Mittelpunkt der Tätigkeiten von Wilko Schwitters und seinem Team. Doch auch er hatte einen Traum: „Ich wollte immer irgendwann in einer Metropole wie Hamburg oder München ein 1a-Einrichtungshaus leiten“, so der Unternehmer.

Erstes Haus am Platz 2010 machte er diesen Traum wahr: Der renommierte Einrichter BORNHOLD suchte einen neuen Betreiber, Sabine und Wilko Schwitters fackelten nicht lange und zogen nach Hamburg. Hier führen sie heute das erste Haus am Platz, wenn es um hochwertige Inneneinrichtung geht. Direkt am Neuen Wall befindet sich das Einrichtungshaus, das


Anzeige

eine 96-jährige Geschichte aufweist und früher Teil einer Möbelmeile inmitten Hamburgs Innenstadt war. „Heute sind nur noch Ligne Roset und wir übrig geblieben“, so Wilko Schwitters, der seinen Kunden auf 2000 qm Fläche – übrigens der größten, die am Neuen Wall überhaupt zusammenhängend vermietet wird – edelste Einrichtungslösungen und mehr präsentiert. Inklusive Souterrain direkt am Fleet – so schön kann nur Hamburg sein! Gegenüber BORNHOLD findet man Geschäfte wie Bottega Veneta, Chanel, Burberry oder Gant.

Die schönsten Objekte Europas Er selbst hat nach dem Studium Innenarchitektur und BWL studiert, besser könnten die Voraussetzungen für seine jetzige Tätigkeit kaum sein! BORNHOLD ist kein reines Möbelhaus, sondern auch Produzent von Polster- und Kastenmöbeln und mittlerweile eine starke Eigenmarke, was vor allem auf die hauseigene Manufaktur zurückzuführen ist. Es gibt eine eigene Schreinerei, eine eigene Näherei, eine eigene Polsterei. „Und dazu die größte Textilabteilung Hamburgs“, so Wilko Schwitters nicht ohne Stolz. Bei BORNHOLD findet man neben der Eigenkollektion außerdem internationale Hersteller wie Cassina, Poltrona Frau, Flexform, Walter Knoll, Schramm, Interlübke, Kettnacker oder Giorgetti. Außerdem sorgen sechs Innenarchitekten für die perfekte Planung von Hotels, Boardinghouses, Gastronomiebetrieben, Arztpraxen und Privathäusern – europaweit! Mit Handzeichnungen, Collagen oder fotorealistischen Darstellungen, alles ist möglich. „Wir sehen die tollsten Objekte“, erzählt Wilko Schwitters, der mit seinem Team natürlich nicht nur an den besten Adressen Hamburgs aktiv ist und mit einiger Prominenz per Du, sondern auch an den schönsten Orten der Welt arbeiten darf – ob auf Marbella oder den Kanaren, in Frankreich oder auf Sylt.

Neues Projekt: Beckmann Zum 1. Januar 2014 planen Sabine und Wilko Schwitters eine weitere Veränderung: Sie übernehmen die Firma Beckmann, ebenfalls ein Traditionshaus am Hamburger Klosterstern in Eppendorf. „Das Sortiment ist hier etwas jünger als bei BORNHOLD“, so der zukünftige Geschäftsführer. Schwerpunkt des 60 Jahre alten Hauses sind Möbelklassiker und moderne Möbel, außerdem Büroausstattungen, von Marken wie Vitra, B&B Italia, Hansen oder Kartell. „Wir wollen die Seele erhalten, aber unsere eigene Handschrift hineinbringen“, erklärt Schwitters seine Pläne bei Beckmann.

Bindung zu Oldenburg Trotz des großen Engagements ist es nicht so, dass Sabine und Wilko Schwitters den Kontakt nach Oldenburg verloren haben. „Wir haben vor 25 Jahren den Stammtisch ‚Die 12 Aposteln‘ im Klöter gegründet.“ Der findet immer noch regelmäßig einmal im Monat statt, jetzt natürlich im Schmitz! „Wir haben uns zu unserer Zeit im Raum Oldenburg wirklich immer gefragt, was besser in Hamburg sein muss? Viele Kunden fuhren oft in die Hansestadt und kauften dort ein. Heute weiß ich, das Angebot ist einfach größer und das Einkaufserlebnis ungemein hoch. Durch die Nähe begleiten und verwirklichen wir jedoch nach wie vor viele private Objekte im Ostfriesischen und Oldenburger Raum. Durch 50 Jahre ‚Schwitters – die Einrichter‘ sind uns die Kunden in diesem Bereich treu geblieben!“ Heimweh kommt da also gar nicht erst auf!

Einrichtungshaus BORNHOLD Neuer Wall 72 | 20354 Hamburg www.BORNHOLD-hamburg.de


Welt

Welt

Tatjana

TatjanaS

Szene Styling | Seite 28

Alle Jahre wieder … läuten nicht nur die Adventsglocken, sondern steht Frau auch vor der Frage: Was ziehe ich nur an? Erst die Weihnachtsfeier mit den Arbeitskollegen, dann der Wichtelabend im Freundeskreis und schließlich

das Zusammenkommen mit der Familie am Heiligabend – eine Veranstaltung jagt in der Vorweihnachtszeit die nächste! Und überall möchte man natürlich perfekt gestylt daherkommen. Wie das geht, zeigt Personal-Shopperin Tatjana Lakman, und präsentiert ein business-taugliches, elegantes Outfit ebenso wie einen Casual Dress zum Thema: Weihnachtsfeier! Text

Tatjana Lakman, Fotos

Felix Wenzel

Casual Hut mit einer Kette an der Krempe, von Zara,

Absatz-Stiefelette aus Wildleder, von

ca. 23€ | Bezaubernde Bluse in Shirt Look

Zara, ca. 90 | Die Tasche von Braccialini ist

von Schumacher, von Sør Woman ca. 270€ |

ein Hingucker! Perfekt für unseren Look! Von

Collier mit transparentem Schmuck-Stein

Hallerstede, ca. 180€ | Armband mehrfach

von Bijou Brigitte, ca. 20€ | Pailletten-

geschnürt und mit Perlen bestückt, von Tov

jacke von I Heart mit dem gewissem Etwas,

Essentials, Du Nord, ca. 89€ | Glieder-arm-

von Du Nord, ca. 299€ | Super Skinny

band aus Messing mit einem dezenten An-

Jeans in Schwarz-Gold gestreift, macht eine

hänger von Tov Essentials, Du Nord ca. 89€ |

super Figur! Von Mango, ca. 40€ | Offene

Dürfte von Tom Ford, Douglas, ca. 120€

Tatjana Lakman | Personal Shopper | Telefon 01705557513 | www.tlps.de


Seite 29

Elegant Für den kleinen Auftritt zwischendurch

Zara, ca. 40€ | Strumpfhose von Falke,

empfehle ich diese traumhafte Pelzjacke

Galeria Kaufhof, ca. 10€ | Lidschatten-

von Utzon. Von Du Nord, Preis auf Anfrage |

Ankle Boots aus Leder, von Mango, ca.

Dazu den cremefarbenen, mit Pailletten

90€ | Klassische Lederhandschuhe von

besetzten Bleistiftrock von Hallhuber,

Witty-Knitters, ca. 100€ | Große Ohrringe

ca. 80€ | Bluse mit gerafften Ärmeln von

mit Strass-Stein, ein Must-have in dieser

Zara, ca.22€ | Kette als eleganten Hin-

Season! Von Asos, ca. 70€ | Lidschatten

gucker mit Schmuck - Steinen und Gold-

Smokey Warm Eye Palette, von Bobbi Brown,

kette verarbeitet, von Hallhuber, ca. 30€ |

Douglas, ca. 54€

UmhängeTasche mit Metallverschluss, von

Wir wünschen Ihnen einen sonnigen Herbst!

Gutschein

für eine kostenfreie* Immobilienbewertung! Tel. 0441 – 36 11 89 0 * gegen Vorlage dieses Abschnitts bei uns im Shop Theaterwall 14a · 26122 Oldenburg


Szene Portrait | Seite 30

Eine Werkstatt voller Töne Im Atelier von Daniel Stark entstehen Gitarren für Individualisten Ein Unikat. Jeder Musiker träumt wohl davon, ein Instrument zu spielen, das nur für ihn gebaut worden ist. In seinem Gitarrenatelier macht Daniel Stark diese Träume wahr. Seit einem Jahr betreibt er eine Werkstatt im Oldenburger Stadtteil Nadorst, in der er Prototypen entwickelt, alte Instrumente repariert und auch ausgefallene Wünsche erfüllt. Seine Gitarren werden mittlerweile in ganz Europa gespielt. Text

Das Holz macht den Klang Ein kleiner Laden an der Ecke. Das leicht staubige Aroma von Holz und Leim. In einem der hinteren Räume spielt jemand ein paar Saiten an. In den Regalen lagern unzählige Bretter. Fichte und Palisander vor allem, aber auch Kirsche oder Walnuss – vor Jahren

Anke Brockmeyer, Fotos

Roland Wehking, Anke Brockmeyer

im Wald geschlagen, um irgendwann zu einer Gitarre zu werden. Am häufigsten werden Palisander für Boden und Zargen, Fichte für die Decke verwendet. Je nach Holzart verändert sich auch der Klang der Gitarre. „Palisander gibt einen dunklen, vollen Klang“, erklärt Stark, „Kirsche dagegen klingt heller.“ Letztendlich aber


Seite 31

hänge der Klang nicht nur vom Holz ab, sondern zum großen Teil von der Konstruktion – also vom Gitarrenbauer und seiner persönlichen Handschrift. Mindestens fünf Jahre lang wird das Holz getrocknet, ehe es verarbeitet werden kann. „Das Meiste aber ist noch viel älter, denn es muss wirklich richtig gut abgelagert und durchgetrocknet sein“, so der Fachmann. Bei 35 bis 40 Prozent Luftfeuchtigkeit wird das Holz verarbeitet, per Messgerät wird dieser Wert ständig überprüft. Ist das Holz nicht trocken genug, entstehen später Risse, die eine Reparatur notwendig machen.

Lieferung bis nach Übersee Ganz vorsichtig löst Daniel Stark die Schraubzwingen und die groben Bretter, zwischen denen die frisch geleimten Einzelteile einer Gitarre den nötigen Druck bekommen haben. Zum Vorschein kommt ein Korpus, der von seiner Form eher an eine E-Gitarre erinnert. ‚Jazz‘ nennt sich das Cutaway-Modell, das Stark gemeinsam mit dem georgischen Gitarristen Zaza Miminoshvili von der Band The Shin entwickelt hat. „Die ‚Jazz‘ ist ein Weltenbummler, ein hervorragender Weggefährte für Wanderer zwischen Zeiten und Kontinenten“, begeistert sich Miminoshvili. „Sie verbindet die Klangfarben des Flamenco mit denen des Jazz und der Klassik und schafft eine nahtlose


Szene Portrait | Seite 32

Erlesene Schreibgeräte Feinste Lederwaren Geschenke Schul- und Künstlerbedarf Jeder Handgriff, jeder Schnitt muss sitzen – ob beim Fugbelag im Gitarrenboden, beim Abhobeln der Rosette oder dem Ausstemmen der winzigen Tasche für die Bodenleiste.

Beeindruckende Vielfalt, exzellenter Service. Begeistern Sie sich für das, was genau zu Ihnen passt. Unterstreichen Sie Ihre Individualität mit Produkten von JF. Carthaus. Erleben Sie unser Fachgeschäft für Papier und Schreibkultur in den Schlosshöfen.

JF. Carthaus GmbH & Co. KG Filiale Schlosshöfe Schloßplatz 3 Oldenburg carthaus.de

JFC Image Oldenburg 56 x 260.indd 1

07.11.2013 10:21:38

Vereinigung von Ost und West.“ Für ihn sei es eine große Chance gewesen, mit dem Profimusiker zusammen zu arbeiten, sagt Daniel Stark. „Das war eine echte Herausforderung.“ Die ‚Jazz‘ ist eins von insgesamt fünf Modellen, die der Instrumentenbauer in seiner Oldenburger Werkstatt herstellt und die inzwischen in Italien und der Slowakei, in Finnland und Frankreich gespielt werden. Mittlerweile ist Daniel Stark der Sprung auch nach Übersee gelungen: Erste Kunden in den USA und in Australien werden gerade beliefert. Kontakte zu knüpfen, sich immer wieder ins Gespräch zu bringen sei wichtig in diesem Geschäft, betont der 32-Jährige. „Die Konkurrenz ist groß. Es gibt einige gute Gitarrenbauer in Deutschland. Um wirklich davon leben zu können, muss man zu den oberen zehn Prozent gehören.“ Die Gitarristenszene sei relativ überschaubar – das mache einerseits das Netzwerken einfacher, sorge aber andererseits dafür, dass ein Gitarrenbauer sich keine Fehler leisten könne, denn: „Das spricht sich sofort herum“, weiß Stark.

Bis zu 150 Stunden pro Instrument Der Weg zu diesem Handwerk ergab sich für Daniel Stark eher zufällig. Selbst passionierter Hobby-Gitarrist, hatte er irgendwann die Idee, sich ein eigenes Instrument zu bauen. „Dabei bin ich allerdings ganz schnell an meine Grenzen gekommen“, erzählt er. „So einfach, wie ich es mir vorgestellt hatte, war es definitiv nicht.“ Doch der Gedanke ließ ihn nicht mehr los. Mit einem zehnmonatigen Praktikum bei dem renommierten Gitarrenbauer Stephan Schlemper in Worpswede begann schließlich sein Weg in die eigene Werkstatt. „In dieser Zeit habe ich unendlich viel gelernt – so viel, dass ich im Anschluss an der Fachhochschule angenommen wurde“, sagt Stark. Vier Jahre lang lernte er die Feinheiten des Instrumentenbaus an der Fachhochschule im vogtländischen Markneukirchen und schloss mit dem Diplom ab. Schon während des Studiums wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit, verkaufte seine ersten Gitarren und begann, mit Hölzern und Formen zu experimentieren. „Ich entwickle meine Modelle immer weiter, probiere aus, übernehme Gelungenes und versuche, ständig noch besser zu werden.“ Zu seinen Kunden gehören Profimusiker ebenso wie ambitionierte Musikstudenten oder


Seite 33

Hier wird Holz in Form gebracht: die mehrteilige Zarge muss gebogen, die Randspäne eingepasst werden. Bei jedem Detail ist Perfektion gefragt.

Hobbygitarristen, die sich mit einem individuell gearbeiteten Modell einen Traum erfüllen. Hundert bis 150 Stunden, sagt er, arbeite er an einer Gitarre. Jedes Detail wird von Hand gefertigt, selbst das Band mit den winzigen Intarsien rund um das Schallloch. Meistens produziert Stark drei bis vier Instrumente gleichzeitig, im Moment unter anderem eine ‚Jazz‘ für den amerikanischen Bluesmusiker Eric Bibb.

Weggefährten Gitarre und Musiker Wer glaubt, mit dem Aufziehen der Saiten und dem Stimmen sei

die Gitarre tatsächlich fertig, wird schnell als Laie entlarvt. „Eine Gitarre verändert sich ein Leben lang“, sagt der Profi. „Ätherische Öle treten aus, der Lack härtet aus, das Holz ‚lernt‘ quasi, auf verschiedenen Frequenzen zu schwingen. All das gibt immer wieder einen neuen und besseren Klang.“ Und so werden Gitarre und Musiker tatsächlich zu Weggefährten, wie es Zaza Miminoshvili ausdrückt – und irgendwann zu einem eingespielten Team. www.gitarrenatelier-stark.de


Szene Anzeigen | Seite 34

M a g i s c h e Ve r w a n d l u n g Der Revellion-Ring by Jörg Heinz hat zwei bewegliche Innenringe aus strahlenden Brillanten und glänzendem Gold. Sie werden abwechselnd verborgen und enthüllt. Ein absolutes Musst-have unterm Weihnachtsbaum – für alle, die Technik begeistert und Design bewegt. Ab 5.500 Euro. Juwelier Rolfes in Damme, www.rolfes-damme.de

W e i hnacht s ge s chenkt i pp s Sie wissen nicht, was Sie Ihren Liebsten zu Weihnachten schenken sollen? Statt Pralinen, Parfüm oder Blumen zeigen wir Ihnen, was wirklich FreudeMagische macht.Verwandlung - zwei Innenringe aus strahlenden Brillanten und glänzendem Gold werden abwechselnd verborgen und enthüllt. Für alle, die Technik begeistert und Design bewegt.

Natur wärmt am besten

Naturgewachsene Lammfelljacken bringen in der kalten Jahreszeit die richtige Jetzt den Preview-Film Wärme. Leichtigkeit mit den besten Trageeigenschaften und spitzen Lammfell- und ansehen und die VerLederqualitäten sind die entscheidenden Faktoren für Lederbekleidung in der man wandlung live erleben. Weitere Informationen sich wohlfühlt. Die Herstellung basiert auf umweltschonender Gerbung. 1.998 Euro. www.joerg-heinz.de Leder Bräunlich in Varel-Dangastermoor, www.leder-braeunlich.de

Die Liebe zum Strick Manch einer verflucht die kalte Jahreszeit, Warum? Ohne diese könnte ein Trend wie der vom Label Inis Meain nie entstehen! Produkte der Marke werden seit 30 Jahren von Strickkünstlern aus edelsten Garnen, aus weichstem Kaschmir und Merinowolle gestrickt. Die Liebe dazu entspricht dem heutigen Zeitgeist. 285 Euro. Guaran Tweed Irish in Oldenburg, Tel. 0441 2488696

Energie in seiner schönsten Form

Eine leichte Drehung am äußeren Ring inszeniert die Verwandlung.

Dein Leben – Dein Ring Mit einem Gutschein für einen Lieblingsring, in aufwändiger und liebevoller Handarbeit gefertigt, kann man dem oder der Liebsten pure Emotionen schenken. Unvergessliche Momente können so festgehalten werden. Einfach aus zahlreichen Layouts einen Favoriten wählen und das Motiv aus der eigenen Sammlung suchen. 269 Euro. Juwelier Aurum in Oldenburg, www.juwelier-aurum.de

Was gibt es schöneres als es sich vor dem Kamin gemütlich zu machen? Mit dem preisgekrönten Bio-Ethanol-Kamin holt man sich nicht nur Gemütlichkeit, sondern auch Design ins Haus. Der Kamin „Elipse-Z“ besticht durch seine klare Linienführung und modernem Charme. 1.290 Euro. Deeken raumconzepte in Sögel, www.deeken-raumconzepte.de


Anzeigen | Seite 35

Wandelbarer Hotspot Eine hochwertige Geschenkidee ist ein Collier mit wechselbarer Schließe. Sie ermöglicht der Trägerin immer wieder neue Varianten auszutesten, so dass das Collier zu jedem Outfit passt. Ein echter Hotspot ist die Kette aus Arizonatürkis mit einer Schließe aus Koralle und Onix – eingerahmt in 750er Gold. 6.300 Euro. D'OR Galerie und Goldschmiede in Oldenburg, www.dor.de

Never without Cybill Aigner steht für exklusive Lederklassiker für die Ewigkeit – wie die Cybill Bag. Sie verbindet die traditionell, italienische Handwerkskunst mit den Anforderungen an eine moderne Geschäftstasche. Ob Meeting, Lifestyle-Event oder Businesslunch: Cybill macht immer eine gute Figur. Lederwaren Heinrich Hallerstede in Oldenburg, www.hallerstede.de

Geschenke der besonderen ART

Special Edition als Special Geschenk

Kunstliebhaber werden sich für das Werk des Schauspielers und begnadeten Malers Armin Mueller-Stahl begeistern. Seine Bilder sind für Kunstsammler ein absoluter Insidertipp. „Die letzte Scholle“ ist ein signiertes Unikat, Mischtechnik auf Papier. 3.990 Euro. Weitere Werke des Künstlers gibt es in der Galerie Atelierspuren in Meppen, www.atelierspuren.de

Die edlen Maronibrater Stiefel von Ludwig Reiter lassen auch die Herren zu SchuhFans werden. Der Stiefel hat ein weiches Lammfellfutter, eine feste Bergschuhsohle und einen Schaft aus Velours, der in der Grün-Edition speziell für Hautop angefertigt wurde. Er ist ein unverzichtbarer Begleiter für Spaziergänge. 649 Euro. Hautop in Bremen, www.hautop-schuhe.de


Szene Anzeigen | Seite 36

Vo l l i m Tr e n d m i t S h a b b y C h i c Überall auf dem Globus schätzen trendbewusste Frauen die stylischen Kreationen des Labels Liebeskind Berlin. Ganz neu eingetroffen ist jetzt ein neues Lieblingspaar: der Sternchengürtel mit dazu passendem Armband in Beige (auch in Schwarz erhältlich). Ein echter Hingucker und dazu bezahlbar! Gürtel 49,90 Euro, Armband 12,90 Euro. Leffers in Oldenburg, www.leffers.de

Pure Entspannung Die perfekte Geschenkidee, um den vorweihnachtlichen Stress wieder abzubauen: ein „Anti-Stress-Paket“ im Huntebad. Hier kann bei einem 25-minütigen Wannenbad nach Wahl und bei einer anschließenden Aroma-Teilkörpermassage der Alltagsstress vergessen werden. Gesamtdauer etwa 45 Minuten. 42,- Euro. Olantis Huntebad in Oldenburg, www. olantis.com

Viel Platz für schöne Dinge Shopping Bags gehören mittlerweile zur Basis-Ausstattung einer jeden Frau. Exemplare aus weichem und gleichzeitig robustem Nappaleder von Merlin in einem warmen Braun sind in diesem Winter genau die richtigen Begleiter. Der dazu farblich harmonierende Schal aus anschmiegsamer Merinowolle hält kuschelig warm. Handtasche: 185 Euro, Schal: 90 Euro. Brigitte Butt in Oldenburg, www.brigittebutt.de

Immer auf TOUR Das Resümee einer Reise der Qualitäts-Entdeckungen ist die limitierte „TOUR“-Edition – eine herausragende Weinauswahl persönlicher Empfehlungen der besten Winzer und Kellermeister. Sechs ausgewählte Weine mit Geschenkkarton und Weinbeschreibungen sind das passende Geschenk für alle Freunde des guten Genusses. 78 Euro. Hunfeld Wein in Wiefelstede, www.hunfeld-wein.de

E y e - C a t c h e r- G a r a n t i e Traumhafte Wickelarmbänder vom Trendlabel Nakamol mit Kristallen und Perlen, fein umrandet mit Goldkettchen, zarten Lederbändern, mit überraschendem Funkel- und Glitzereffekt, dem Variantenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Dieses nickelfreie Armband lässt sich am Verschluss in der Länge verändern. Ab 43 Euro. Katrin Rogge Home in Rastede, www.katrinroggehome.de


Anzeigen | Seite 37

Tr a u m - A c c e s s o i r e s Allen Männer, die denken, dass ihre Frau schon zu viele Handtaschen hat, sei gesagt: Eine Frau hat nie genug Exemplare. Eine ganz besondere Tasche ist die „Mona“ von Annette Görtz. Die elegante, schwarze Handtasche in „KnitterOptik“ (Leder-Alu gebondet) passt sowohl zum Business- sowie zum legeren Outfit. 475 Euro. Lückendiers Boutique in Bad Zwischenahn, www.lueckendiers.de

Leicht, robust und sehr bequem Der Kopfhörer KEF M500 ist das perfekte Geschenk für anspruchsvolle Musikliebhaber. Dieser On-Ear Kopfhörer besticht durch sein elegantes und unverwechselbares Design, dem Aluminiumgehäuse mit schweißabweisenden, strapazierfähigen und atmungsaktiven Ohrpolstern und Bügel für maximalen Tragekomfort. 299 Euro. media@home im Einkaufsland Wechloy in Oldenburg, www.mediaathome-wechloy.de

Kaiserliche Wärme An Öfen werden zwei Forderungen gestellt: Erstens müssen sie gut heizen und zweitens müssen sie optisch etwas hermachen. Der Ofen „Nero“ genügt beiden Ansprüchen. Er trifft den Zeitgeist mit klaren, aber weichen Formen und ist dank i-Air Automatik selbst für Altbauten ausgesprochen Energieeffizient. 2.469,-Euro. Plagge-Popken in Hesel, www.heseler-kaminstudio.com

S tate of A rt – der starke Holländer Die Kollektion des holländischen Labels State of Art besticht durch einzigartige Details und eine raffinierte Verarbeitung. Bei höchster Qualität versprechen die Outfits Sportlichkeit, Lässigkeit und sind exklusiv für das Oldenburger Münsterland und Osnabrück bei Plate erhältlich. Jacke 139 Euro, Pullover 119 Euro, Hemd 79 Euro, Hose 89 Euro. Modehaus Clemens Plate in Damme, www.modehaus-plate.de

Mollig warm im Winter Diese Decke aus reiner Schurwolle ist nicht nur kuschelig, sondern auch ein echtes Designerstück! Hinter dem Kürzel „D&T“ stehen die Hamburger Hans-Jörg Dovermann & Reinhard Traulsen. Die D&T-Decken zeichnen sich durch eine besondere Dicke und ihre klaren Farben aus. 130x180 cm, 76 Euro. Hobbensiefken in Rastede, www.hobbensiefken-rastede.de


Szene Anzeigen | Seite 38

Akzente setzen Auf die Kleinigkeiten kommt es an! Ein klassischer Gürtel mit Edelstahlschnalle von Hugo Boss setzt richtige Akzente – von klassisch-elegant bis trendig-markant. Durch die Wendbarkeit zwischen einer schwarzen und einer dunkelbraunen Seite ist er fast zu jedem Outfit tragbar. 89,95 Euro. Lederwaren Heinrich Hallerstede in Oldenburg, www.hallerstede.de

Glänzende Accessoires Accessoires mit edlem metallischem Schimmer verleihen in diesem Winter jeder Garderobe eine ganz besondere und exklusive Note. Handtasche und passendes Portemonnaie von FREDsBRUDER liegen da voll im Trend. Passend dazu gibt es ein Armband von NOOSA Amsterdam mit austauschbaren glänzenden Schmucksteinen. Mode W in Bardenfleth/ Elsfleth, www.mode-w.de

Britischer Chic Smarte Damen kuscheln sich in den edlen Cashmere-Schal von BURBERRY. Der Klassiker sorgt, wie auch Lammfellstiefel von Ludwig Reiter, für eine angenehme Wärme. Kombiniert mit hochwertigen Accessoires wie einem Gürtel von Gräfin von Lehndorff oder einer Tasche von Ludwig Reiter kann man nichts falsch machen. Modehaus Meybusch in Oldenburg, www.meybusch.de

Professionelle

en ein Sie such eschenk? es G besonder n Sie doch mal nke Versche Gutschein einen derm. von Cura

Fettabsaugung Starten Sie ganz unbeschwert in die Weihnachtszeit und lassen Sie die überflüssigen Pfunde purzeln. Fühlen Sie sich auch über den Winter leicht und unbeschwert. Über die effektiven Möglichkeiten einer professionellen Fettabsaugung informieren Sie unsere Experten gerne kostenlos.

www.hautwellness.de

49393 Lohne · Lindenstraße 13-15 · fon 0 44 42 / 91 11 10


Szene Anzeigen | Seite 40

I t ' s Te a t i m e Wenn es draußen kalt ist, macht man es sich drinnen mit einem Tee gemütlich. Dieser Teegenuss hat auch bei den Engländern Tradition – und das bitte möglichst stilvoll. So wird der Afternoon Tea dort very british zelebriert, etwa mit einem antiken versilberten Tee Set. CountrySide in Rastede-Loy, www.countryside-shop.com

Sternengucker Deluxe Ist es nicht traumhaft die Sterne zu beobachten? Doch um wirklich gestochen scharf sehen zu können und die Sterne „vom Himmel zu holen“, braucht man das richtige Teleskop und die perfekte Nachführung. Ein Kompakt-Teleskop mit innovativer Elektronik ist leicht zu transportieren und bietet den besten Blick! Ab 199 Euro. Optik Schlüter in Oldenburg, Tel. 0441/ 2 17 16 18

Das Regi ona le

olDenbuR

04

903507

ee.com

192260

www.sc hlossall

Schlossallee

| 3,50 Euro |

4

4 | 2013

Schlossallee Nr. 4/2013 | Juli /August

Geschwungene Deko

lifes tyle

Mag azin füR g unD Da s olDenb uRgeR la nD

Kristina Spr

ehe: Shooting-Star aus dem Oldenburger Münsterland

In dieser Ausg

abe:

Unser Geburtsta Die schönsten gs-Spezial Ausflugsziele · Die spannendst Die Top-Adress en Erlebnisse en der Region · Titelvoting

Schlossallee-Abo Ein Jahr lang Lesefreude – mit der Schlossallee unter dem Weihnachtsbaum kein Problem! Das Geschenk-Abo gibt‘s zum Jahresbezugspreis von 24,- Euro! Info: www.schlossallee.com

Um ein Haus zu einem gemütlichen Heim zu machen, braucht es die richtige Einrichtung. Die formschöne Stehleuchte, eine wertvolle Schmiedearbeit, von Hand patiniert, ist nicht nur etwas fürs Auge, sondern bringt stimmungsvolles Licht in den Raum. Mit einem schwenkbaren Arm ist die Lampe auch praktisch. 1.398 Euro. Wohngalerie Streithorst in Zetel-Neuenburg, www.wohngalerie-streithorst.de

Zeiss Spektiv incl. Okular, Stativ und Tasche mit bis zu 1.015,- Euro Preisvorteil!*

Staustraße 22 | 26122 Oldenburg Telefon 0441 2171618 | info@optik-schlueter.de www.optik-schlueter.de

*nur solange Vorrat reicht!

Ihre persönliche Lieblingskombination wählen Sie: Kompakt oder besonders Lichtstark, mit Gerade- oder Schrägeinblick? Mit Stativ? Mit Tasche? Die Okulare ermöglichen eine bis zu 75-fache Vergrößerung!


Anzeige

Immobilien mit Art in Oldenburg Unsere Erfahrung ist Ihr bester Berater – diskret und individuell das Unternehmen angeboten und erworben werden. Neben dem Verkauf werden auch Mietobjekte vermarktet.

Seit fünf Jahren ist das Oldenburger Maklerbüro Platzhirsch Wohnimmobilien GmbH am Markt – und Dank seines hervorragenden Rufs aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Aus gutem Grund: Statt Masse setzen die Maklerinnen auf Klasse, halten für ihre Kunden einzig ein kleines Portfolio von zehn bis fünfzehn ausgewählten Wohnimmobilien bereit, die durch ihre Hochwertigkeit überzeugen. Stadthäuser, Wohnungen und charmante Ferienimmobilien können über

„Wir bieten gepflegte Häuser in guter Lage an“, fasst Imke Effenberger zusammen. Dabei ist es dem fünfköpfigen Frauenteam wichtig, dem Kunden genau zu der Immobilie zu verhelfen, die wirklich zu ihm passt. Eine optimale Beratung, genaue Analyse der Wünsche und hervorragender Service sind für die Maklerinnen eine Selbstverständlichkeit. „Wir kennen unsere Kunden und bieten an, was den Vorstellungen entspricht“, führt Daniela Daehn aus.

Diskretion zählt Da nicht alle Immobilienangebote öffentlich vermarktet werden, freut sich das Team über Ihre Kontaktaufnahme.

Platzhirsch Wohnimmobilien GmbH Bachstraße 8 | 26135 Oldenburg Tel. 0441 – 500 87 27 Fax 0441 – 500 87 25 kontakt@platzhirsch-ol.de www.platzhirsch-ol.de

info

Optimale Beratung


Region Kaiserliche Post | Seite 42

Kaiserliche Post –

Geschichte im neuen Glanze In Oldenburg erwacht ein Stück Geschichte aus dem Dornröschenschlaf: Die ehemalige Kaiserliche Post wird zurzeit von Lars Behrendt (rechts im Bild) von der Granny&Smith Kommunikationsagentur, Henning Bögershausen (links) von Noord Good Interior und Kai Arnold (mitte), Inhaber der gleichnamigen Kai Arnold Immobilien neu gestaltet, so dass der Flügelbau wieder zu einem frischen, imposanten Blickfang für Oldenburg wird. In einem Interview berichten uns die Initiatoren über die Hintergründe und den Fortschritt des Projekts.

Text

Jana Schulte, Fotos

privat


Seite 43

Schlossallee: Was macht die Kaiserliche Post zu einem so besonderen Objekt? Lars Behrendt: Das entscheidende ist, das hier nicht einfach nur ein beliebiges Gebäude saniert wird, sondern ein wertvolles Stück Oldenburg. Über Jahrzehnte hinweg wurde dem Gebäude nicht mehr der nötige Respekt entgegengebracht, worunter auch das Bild der Oldenburger Innenstadt litt. Kai Arnold: Wir wollten einem der ältesten, ehrwürdigen Gebäude unserer Heimatstadt neues Leben einhauchen und es somit wieder für die Oldenburger zugänglich machen.

trächtigen Gebäude mitten in Oldenburg zu leben und zu arbeiten. Es geht nicht einfach nur darum, eine repräsentative Gebäudehülle mit beliebigen Mietern aufzufüllen – sondern eine nachhaltige Entwicklung mit einem gewissen Anspruch zu schaffen.

Was wurde geändert, jetzt, wo die Telekom ausgezogen ist? Was ist das neue Konzept? Henning Bögershausen: Kurz gesagt – hochwertiges Wohnen und Arbeiten mitten im Herzen von Oldenburg.

Das Dachgeschoss wird zu hochwertigen Wohnungen umgebaut. Gibt es da Probleme? Immerhin steht das Gebäude ja unter Denkmalschutz. Henning Bögershausen: Ja, wegen des Denkmalschutzes können zum Stau keine Fenster eingebaut werden. Dazu stehen wir aktiv mit dem Denkmalschutz in Abstimmung. Hier greifen wir gemeinsam mit den Investoren auf langjährige Erfahrung zurück. Außerdem stehen wir in einem sehr positiven Austausch mit den betreffenden Behörden und arbeiten hier sehr konstruktiv zusammen.

Wen möchten Sie mit dieser besonderen Immobilie ansprechen? Lars Behrendt: Alle diejenigen, die es wirklich wertschätzen, in so einem geschichts-

Auf was freuen Sie sich auch persönlich besonders? Kai Arnold: Für uns ist das Highlight die zukünftig im Kern des Gebäudes angesie-

SHOP AT A IGN E R MU N IC H.C OM

HALL E R ST E D E L E D E R WAR E N EXKL US IV IN OLDE NBURG | L A N G E ST R AS SE 19 | 2 612 2 OL D ENBURG | T EL . 0 4 41 253 01


Anzeige

Seite 1

Uwe Thormählen GmbH 30 Jahre meisterhafte Dach- und Zimmerarbeiten Qualität aus Meisterhand mit über 30-jähriger Erfahrung – das bietet die Firma Thormählen. Ob Neubau oder Altbau, Einfamilienhaus oder Gewerbehallen, das Team ist für alle Aufgaben personell und maschinell gut aufgestellt. Ob Steildach, Flachdach, Reetdach, Fassade oder Metalldach, Zimmerer- oder Holzarbeiten – bei Thormählen ist man für diese Arbeiten immer an der richtigen Adresse! Kostenlose, umfassende und fachmännische Beratung, beginnend mit der Planung des Bauvorhabens, ist dabei der Grundstock für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Jens Uwe Thormählen, Geschäftsführer

Leistungen Erstellung von CAD-Zeichnungen, Bauanträgen, Energieausweisen, Statiken | Energieberatung, Fördermittelberatung | Dacheindeckung und Reparatur mit Tondachziegeln, Betondachsteinen, Schiefer, Reet und vielen anderen Materialien | Kupferfirst auf Reetdächern zur Eindämmung von Moosbildung | Gründächer inklusive Einsaat | Lichtkuppeln und Lichtbändern, Wohnraumdachfenstern | RWA-Anlagen | Blowerdoor-Test | Hohlwand-Dämmung mittels Einblasverfahren, Dämmung von Dachschrägen, Geschossdecken | Sonnenkollektoren und Photovoltaik-Anlagen | Abdichtungen von |

Schornsteinhauben

und Schornsteinbekleidungen, Mauerabdeckungen, Fassadenbekleidungen | Montage von Dachrinnen, Fallrohren und Kantungen | Holzrahmenbauten, Dachstühle, Holzterrassen, Holzzäune, Carports, Geräteschuppen, Spielhäusern, Spielgeräte und vieles mehr. | Asbest-Entsorgung nach TRGS 519 | Containerdienst & Gerüstbau

Uwe Thormählen GmbH Bardenfleth 25 | 26931 Elsfleth Telefon: 04485 419680 und 04485 285 www.uwe-thormaehlen.de

info

Tiefgaragen, Industriehallen, Pflanzkästen


Seite 45

delte Gastronomie. Darüber hinaus ist natürlich so etwas wie der Kaisersaal ganz klar ein neuer Höhepunkt für Oldenburg, wenn es um das Thema exklusive Event- und Veranstaltungsorte geht. Die Baumaßnahmen laufen ja schon. Welche besonderen Herausforderungen bringt die Neugestaltung einer denkmalgeschützten Immobilie mit sich? Henning Bögershausen: Wie bereits von Herrn Behrendt erwähnt wird nicht einfach nur ein Gebäude saniert, sondern ein wertvolles Stück Denkmalgeschichte. Aus diesem Grund werden wir gemeinsam mit den Investoren die Revitalisierung in Absprache mit dem Denkmalamt und der Stadt umsetzen und uns darum kümmern, die ein oder andere Herausforderung gemeinsam zu bewältigen, um die Geschichte der Kaiserlichen Post gebührend fortzusetzen. Wie groß ist denn das bisherige Interesse an der „Kaiserlichen Post“? Kai Arnold: Wir haben derzeit natürlich sehr viele Anfragen und auch schon erste feste Zusagen. Den Investoren und uns geht’s es aber eher um die Qualität als um die Quantität. Klasse statt Masse ist hier unsere Idee.

Wann, denken Sie, können die ersten Unternehmen und Personen einziehen? Lars Behrendt: Dieses Objekt wird aufgrund unseres Hintergrundes ganz anders entwickelt als vergleichbare Projekte am Markt. Ohne zu viel verraten zu wollen – es werden sehr zeitnah die ersten Ergebnisse zu sehen sein. Trotzdem unterliegen wir hier – wie üblich – der Geheimhaltung, daher bitten wir einfach noch um ein klein wenig Geduld! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben!

Der Stolz der ganzen Stadt.

Die A-Klasse „Nordstern Edition“1 von Rosier inkl. Ausstattungslinie Urban, ab 0,99% Finanzierung.

Eine Marke der Daimler AG

Sichern Sie sich die A-Klasse „Nordstern Edition“ 1 mit umfangreicher Ausstattung – 17 Zoll Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design sowie eine zweiflutige Abgasanlage betonen den sportlichen Auftritt. Vereinbaren Sie jetzt eine Probefahrt und entscheiden Sie sich für eine der attraktiven und limitierten A-Klassen, „Nordstern Edition“ 1.

Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 9,1-4,2/5,9-3,2/7,1-3,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 165-92 g/km; Effizienzklasse: D/C/A+. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen.

Leistung, die bewegt!

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Autohaus Rosier GmbH & Co. KG Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service 26129 Oldenburg, Ammerländer Heerstraße 166-176, Tel.: 0441/ 77 07-0

26169 Friesoythe, Elbestraße 2b, Tel.: 04491/924 0-0 26655 Westerstede, Kuhlenstraße 48, Tel.: 04488/76 333-0 26386 Wilhelmshaven, Dodoweg 29, Tel.: 04421 /808-0 26409 Wittmund, Industriestraße 2, Tel.: 04462 /94 70-0

www.rosier.de · info@rosier.de www.facebook.com/rosiergruppe

rke der Daimler AG

1


Region Friesländer Originale | Seite 46

Friesländer Originale Von Nerzen, Schlössern und einem Fräulein

Die Friesen haben es eigentlich ganz gut getroffen: Sie können alle Vorteile des Küstenlebens genießen, haben die Großstadt Oldenburg nur einen Katzensprung entfernt und dürfen ungeniert Friesentee trinken und Platt schnacken, denn für die bekannten Witze darüber müssen ja ihre Nachbarn, die Ostfriesen, herhalten. Die übrigens westlich von ihnen beheimatet sind, absurderweise, aber das nur nebenbei. Einige friesische Originale stellen wir Ihnen hier vor! Text

Svenja Dierker, Fotos

Friesland-Touristik Gemeinschaft, siehe Auszeichnung

Ein Reiseziel auf Wangerooge: das Café Pudding Wangerooge ist autofrei, die zweitkleinste der ostfriesischen Inseln und perfekt für einen Kurztrip geeignet. Wenn man einmal hier ist, sollte man sich einen Besuch im Café Pudding keinesfalls entgehen lassen! Der Name hat eine ganz logische Herkunft, liegt das Café doch auf einer Düne, die man auf Wangerooge gern umrundet, wenn man „um den Pudding“ spaziert. Im zweiten Weltkrieg wurde dort oben ein Bunker mit einem Funkmasten errichtet, den nach dem Krieg niemand mehr brauchte und haben wollte. Niemand außer der Familie Folkerts, die ihn prompt pachtete und zunächst einen Kiosk in ihm errichtete, ein paar Jahre später, nach einigen Umbaumaßnahme, das Café Pudding. Heute bekommt man hier köstliche Kuchen, Torten, Eis und Café und den unbezahlbaren Blick auf die Nordsee gibt’s gratis dazu! www.cafe-pudding.com


Seite 47

Echtes Kultkleidungsstück: der Friesennerz

Foto: fotolia.de

Was wäre ein Friese ohne seinen Nerz? Der für die Küste so typische Regenmantel wurde in seiner Urform 1968 von Jan E. Ansteen Nielsson entworfen, dem Gründer von Jeantex aus dem kleinen dänischen Ort Hörve. Ursprünglich für Berufsfischer und Segler gedacht, erfuhr die Wendejacke, die in der Regel außen Gelb und innen Dunkelblau ist, in den 70ern und frühen 80ern einen regelrechten Boom. Und das längst nicht nur an der Küste! Charakteristisch für den Friesennerz sind die große Kapuze, voluminöse Taschen mit Klappen und eine Frontleiste mit Druckknöpfen, eine oder zwei Brusttaschen, ein durch eine Knopfleiste verdeckter Reißverschluss und Ösen zur Belüftung am Ärmelansatz. Die Nähte sind entweder verschweißt oder, falls sie genäht sind, von innen verklebt. Die Bezeichnung „Friesennerz“ für die Öljacken und ihre Varianten kam erst spät mit den Ostfriesenwitz auf und beendete auch die Trendwelle, hat aber bis heute in der Umgangssprache ihren festen Platz behalten. Anders als das Kleidungsstück selbst, das man im Alltag nur noch selten zu Gesicht bekommt – es wurde schlicht von Stücken in moderneren Materialien mit besseren Eigenschaften verdrängt.

Grafensitz und schönste Eventlocation der Region: das Schloss Gödens

anzeige_schlossallee_final:Layout 1

31.10.2013

Wie könnte man einen Artikel über die Friesländer Originale schreiben, und das Schloss Gödens unerwähnt lassen? In Sande liegt das wunderschöne barocke Wasserschloss, das heute von den Dr. Edda Gräfin von Wedel und Karl-Georg Graf von Wedel bewohnt wird – nur fünf Kilometer Luftlinie vom Jadebusen entfernt. Nach einem Brand im Jahr 1669 baute Haro Burchard von Frydag Schloss Gödens in seiner heutigen Form kurz darauf wieder auf. 70 Jahre später ging das Anwesen durch Heirat in den Besitz der Freiherren von Wedel über. Wegen seiner beeindruckenden Architektur im Stil der holländischen Renaissance und seinem wertvollen Inventar gilt das Anwesen heute als das schönste Schloss Ostfrieslands, das allerdings durch den Privatbesitz für Besucher nicht zugänglich ist. Aus nächster Nähe betrachten kann man es während der hochkarätigen Veranstaltungen, die regelmäßig auf dem Gelände stattfinden: etwa die Landpartie im Mai oder der Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende.

13:28 Uhr

Seite 1

Ein Besuch auf dem Polderhof

– ein Erlebnis der besonderen Art Erleben Sie die „Schwarzen Perlen“ Frieslands hautnah – bei unseren ganzjährig stattfindenden Veranstaltungen wie dem Sonntagsbrunch, Schnupper-Reitunterricht, Gestütsführungen und vielem mehr. Oder Sie lassen sich verwöhnen von den Angeboten unseres Gästehauses „Piaffe“. Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuelle Reit- und Übernachtungsarrangements zu buchen.

F

Lernen Sie die ganz besondere Atmosphäre des Polderhofs kennen - wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Immer aktuell: www.derpolderhof.de Der Polderhof – Friesenpferdegestüt Brümmer Steinhausstraße 118a · 26831 Bunderhee-Ostfriesland · Tel.: 0179 – 45 065 45 · bruemmer@derpolderhof.de · www.derpolderhof.de


Region Friesländer Originale | Seite 48

Das Fräulein und ihre Geschichte: Maria von Jever Eine Dame ist in Jever allgegenwärtig: Das Fräulein Maria von Jever. Obwohl sie vor über 400 Jahren starb, oder, wie man in Jever sagt, seit 1575 nicht mehr gesehen wurde, lebt sie als Namensgeberin weiter: Eine Straße, eine Schule, eine Kirchenglocke, eine Figur auf dem Jeverschen Sagenbrunnen und natürlich ein Denkmal tragen ihren Namen. Als Tochter des letzten Häuptlings der Friesen, Edo Wiemken der Jüngere, übernimmt sie nach dessen frühen Tod die Rolle der Regentin und sorgt dafür, dass Jever „am ersten Mittwoch im Fasten“, dem Aschermittwoch 1536, die Stadtrechte verliehen wurde. Nach ihrem Tod 1575 fürchtete man die erneute Machtergreifung der Ostfriesen, die Jever schon einmal besetzt hatten, und hielt deswegen ihren Tod geheim. So geheim, dass sich bis heute der Mythos hält, Maria sei gar nicht verstorben, sondern mit den Worten „Ich komme wieder“ durch einen unterirdischen Gang aus dem Schloss entschwunden. In Jever läutet deshalb noch immer jeden Abend die Marienglocke, damit sie den Weg zurück auch findet. Fotos: Axel Biewer

Ihre professionelle Homepage. Wir gestalten sie zum Flatratepreis von

2.450 Euro!

Mit bis zu 20 Unterseiten. Inkl. Content Management System, so dass Sie jederzeit kinderleicht selbst Aktualisierungen vornehmen können.

Einige Beispielreferenzen: www.fluegge-invest.de, www.mano-bremen.de, www.sgb24.de, www.oeser.net, www.st-josef-stift-del.de, www.wohnpark-am-fuchsberg.de, www.svatlas.de, www.delmenews.de, www.fmt24.de, www.nonstopnews.de

Sprechen Sie uns an. Wir vereinbaren einen Termin mit unseren Webdesignern. Antje Koppenstein Tel.: +49 (0) 42 21 – 93 45-15 koppenstein@borgmeier.de Anne Fürst Tel.: +49 (0) 42 21 – 93 45-340 fuerst@borgmeier.de

Borgmeier Media Gruppe GmbH Lange Straße 112 · 27749 Delmenhorst Tel.: +49 (0) 42 21 – 93 45-0 · Fax: +49 (0) 42 21–1 77 89 www.borgmeier.de · info@borgmeier.de inhabergeführt • persönlich • professionell • passioniert


Seite 49

Gründer eines Künstlerdorfs: Franz Radziwill Strand von Dangast mit Flugboot

Franz Radziwill

Foto: Jever Brauerei

Friesisch-herb:

das Jever Pilsener Seit über 165 Jahren wird in Jever Bier gebraut. Dort, wo 1848 der gelernte Brauereimeister Diedrich König sein Brauhaus gründete. Als 1867 Theodor Fetköter, Sohn eines Gastwirts, die Brauerei übernahm, schaffte er es mit seinen innovativen Ideen, sich von den damals rund 20 Brauereien in und um Jever abzusetzen. Heute sorgen die 250 Brauhaus-Mitarbeiter Tag für Tag für frischen Bier-Genuss. Je nach Sorte kommen die Jever-Biere ins Fass oder in eine der 60.000 Flaschen, die pro Stunde durch die Abfüllanlage laufen. Bei einem Rundgang zeigen die Brauereiführer rund 30.000 Gästen im Jahr, wie die Braumeister das Friesisch-Herbe brauen. Los geht es im historischen Brauereimuseum, in dem es wahre Schätze zu entdecken gibt. Die alte Flaschenabfüllung ist einer davon. Weiter geht es in die hochmoderne Braustätte. Vom Sudhaus verläuft der Rundgang über den Gär- und Lagerkeller bis zur Fass- und Flaschenabfüllung. www.jever.de

Johann Franz Wilhelm Eduard Radziwill (1895-1983) war als Maler ein bedeutender Vertreter des Magischen Realismus, einer Unterform der Neuen Sachlichkeit. Sein Werk umfasst etwa 800 Gemälde, von denen viele in Dangast entstanden sind. Seit mehr als hundert Jahren halten Künstler die beinahe mystische Atmosphäre von Dangast fest – in Bildern, auf Fotos, mit Skulpturen. Die Maler Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff und Max Pechstein, Mitglieder der expressionistischen Künstlergruppe „Die Brücke“ kamen seit 1907 regelmäßig hierher, auf Empfehlung Schmidt-Rottluffs entdeckte auch Franz Radziwill den kleinen Ort am Jadebusen – und blieb für immer. Sie begründeten den Ruf Dangasts als Künstlerdorf, der bis heute erhalten geblieben ist. Das Alte Kurhaus auf der Steilklippe über dem Jadebusen war und ist ein Drehund Angelpunkt der Kunstszene in Dangast.

Mittagstisch Speciale

Mittagstisch

NEW YORK NEW YORK

er Baromet te! kere Angebo och lec

Jeden Mittw

Original italienisches Restaurant!

Mittagstisch

Mittagstisch

Lunch Menue

Lunch Menue

FLEISCH

FISCH

Wir wa ren

auf Kab dabei! el 1!

Unser Angebot zum Mittagstisch: Menü 1: Kleine Lasagne mit

Beispiel 1

laut

kleinem Spezialsalat 6,90 € Menü 2: Kleine Vorspeise aus der

8,90 €

8,90 €

ISITO ... SQU

Vitrine und Fleischmedaillons auf “Jägerart” mit Bandnudeln 8,90 €

“Best e in Olde Pizza nburg!“

Menü 3: Minestrone und Spaghetti

À

LA C

auch Fisch e Vitrin

h

ic

re

e rb

tag lec

Beispiel 2 Fleischmedaillons & SALAT

7,50€

8,50€

Original italienische Küche Mittagstisch

Thunfischsalat 7,90 €

r us de

eter Baromke re Angebote!

Jeden Sonn

Lasagne & Spezialsalat

he

uc Ra

Bolognese mit kleinem

ARTE

Immer wieder neu!

Und viele weitere Menüs

PIZZA - PASTA - EIS KNACKIGER SALAT

a

Montag:

Dienstag:

Jede Pizza, Jedes Nudelgericht nach Ihrer Wahl, Dazu Salat

Jede Pizza nach Ihrer Wahl dazu Salat

6,00€

6,00€

Donnerstag:

• immer wieder neue Speisen • Bruschetta Verschiedene Sorten • Stuzzicchino (ital. Häppchen) • Partyservice

Jedes Nudelgericht nach ihrer Wahl dazu Salat

6,00€

Mit Sonnenterasse!

Montag:

Dienstag:

Jede Pizza nach Ihrer Wahl, Dazu Salat

Jedes Nudelgericht nach Ihrer Wahl dazu Salat

6,00€

6,00€

Mittwoch:

Donnerstag:

Gyros, Gyros Pita, Rollos oder großer Salatteller

Mittagstisch: 11.30 Uhr - 15.30 Uhr

Jede Pizza, Jedes Nudelgericht nach ihrer Wahl dazu Salat

6,00€

6,00€

Diese Angebote gelten nicht vor und nicht an gesetzlichen Feiertagen!

Mit Sonnenterasse!

Durchgehend für Sie geöffnet: So. - Do. 11:30 - 24:00 Uhr • Fr. & Sa. 11:30 - 1:00 Uhr

Durchgehend für Sie geöffnet: Mo. - Do. 11:30 - 1:00 Uhr • Fr. & Sa. 11:30 - 2:00 Uhr • So. 14:00 - 1:00 Uhr

Markt 19 • 26122 OL • Tel.: (04 41) 15 47 0

Wallstraße 24 • 26122 OL • Tel.: (04 41) 15 71 1

info@mamma-mia.de • www.mamma-mia.de

info@new-york-new-york.de • www.new-york-new-york.de


Region Friesländer Originale | Seite 50

Alte Autos und mehr: der Oldtimermarkt in Bockhorn Ein absoluter Klassiker unter den Oldtimerveranstaltungen in Deutschland ist der Bockhorner Oldtimermarkt. Ob Luxuslimousine, Sportwagen oder Motorrad, Nutzfahrzeug oder nostalgischer Traktor – alles, was alt ist und fahren kann, findet bei einem der größten Oldtimermärte Europas seinen Platz! Insgesamt sind es mehr als 4.000 historische Fahrzeuge, die jährlich rund 20.000 Besucher ins südliche Friesland locken. Auf dem Teilemarkt, der untrennbar zum Bockhorner Oldtimermarkt gehört, können sich Schrauber und Sammler mit Ersatzteilen, Werkzeugen und anderem Zubehör eindecken. Auch Liebhaber von Antiquitäten und nostalgischen Accessoires und natürlich jede Menge Schaulustige kommen hier voll auf ihre Kosten. Sie alle verbindet die Faszination alter Technik, die Individualität ausdrückt und ein Stück Geschichte des vergangenen Jahrhunderts erzählt. Für drei Tage wird hier „Benzin geredet“ und Erfahrungen werden ausgetauscht. Einer der Höhepunkte des Bockhorner Oldtimermarktes ist die Friesland-Rallye: An den Start gehen 100 Fahrzeuge, die vor 1967 die Fertigungshallen verlassen haben. Die Strecke, die sie zurücklegen müssen, ist rund 90 Kilometer lang und führt durch die schönsten Gegenden Frieslands. 2014 findet der 33. Bockhorner Oldtimermarkt vom 13. bis zum 15. Juni statt. www.oldtimermarkt-bockhorn.com

Fotos: Oldtimermarkt

Geschenkideen zu Weihnachten: Die Verwöhnangebote der OLantis Sauna und Wellness: Gutschein sultans Kostbarkeiten für 150,00 € Über: · 1 Sauna Tageskarte · 1 Rasulanwendung mit verschiedenen Pflegeschlämmen · 1 Hamam Waschung mit einer Ganzkörper-Seifenmassage · 1 Aroma Ölmassage · 1 Geschenkpaket mit echter Olivenölseife, Pestemal, Kese und Hamamschale Verwöhnzeit bei den Anwendungen insgesamt 135 Minuten | Nur in Verbindung mit dem Gutschein.

Gutschein Byzantinischer schatz für 115,00 € Über: · 1 Sauna Tageskarte · 1 Rasulanwendung mit verschiedenen Pflegeschlämmen · 1 Hamam Waschung mit einer Ganzkörper-Seifenmassage · 1 Geschenkpaket mit echter Olivenölseife, Pestemal, Kese und Hamamschale Verwöhnzeit bei den Anwendungen insgesamt 75 Minuten | Nur in Verbindung mit dem Gutschein.

Viele weitere und günstigere Angebote finden sie in unserem Webshop Am Schloßgarten 15 | 26122 Oldenburg | Telefon 0441-361316-58 | www.olantis.com Öffnungszeiten: So. bis Do. 9 bis 23 Uhr | Fr. und Sa. 9 bis 24 Uhr | jeden 1. Sa. im Monat bis 1 Uhr | Familien-Sauna: jeden Samstag von 9 bis 13 Uhr

Hier geht es zum Shop!


Seite 51

Von Schimmelreitern und Schatzinseln: das Freilichttheater in Dangast Wo könnte ein Freilichttheater besser wirken, als vor der endlosen Weite des Deichhinterlandes in Dangast? Nachdem im Sommer 2011 „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storm das Publikum begeisterte, steht 2014 eine neue Produktion des Frank Düwel aus Hamburg auf dem Spielplan: Die Handlung des bekanntesten Roman von Robert Louis Stevenson „Die Schatzinsel“ wird von der Südwestküste Englands an die Norddeutsche Küste verlagert! Das Stück erzählt von der hindernisreichen Suche nach einem vergrabenen Piratenschatz und wurde vor allem als Jugendbuch, aber auch durch seine inzwischen über zwanzig Verfilmungen populär. Dreh- und Angelpunkt der Überlegungen war im Vorfeld die Frage, wie man die unterschiedlichen Szenen glaubhaft und zugleich faszinierend auf eine Freilichtbühne bringen kann. Ein erster Bühnenbildentwurf des Hamburgers Andreas Walkows war so überzeugend, dass der Vorstand und das Organisationsteam sofort Feuer für das Projekt fing: Der Entwurf dominiert nicht die Landschaft und hält einige Überraschungen bereit. Das Stück mit Begleitausstellung und Kunsthandwerkermarkt feiert am Freitag, der 18. Juli 2014 Premiere. www.freilichttheater-dangast.de

GIBT ES IM MUSEUM OF MODERN ART, NEW YORK. UND BEI SCHUMACHER, OLDENBURG.

Bürobedarf I Bürotechnik I Büromöbel Wer sich für Klassiker des Möbel-Designs begeistert, muss nicht gleich die Metropolen der Welt aufsuchen. Besuchen Sie lieber uns – denn bei Schumacher können Sie solche Klassiker nicht nur unverbindlich bewundern, sondern auch erstaunlich günstig und einfach erwerben. Und auch, wenn es mal etwas weniger klassisch zugehen soll, finden wir sicherlich etwas ebenso Schönes wie Sinnvolles für Sie. Schauen Sie doch mal herein! www.der-schumacher.de

Am Patentbusch 10 · 26125 Oldenburg · Tel.: 04 41 / 939 79-0 | Bismarckstraße 28 · 26384 Wilhelmshaven · Tel.: 0 44 21 / 992 55-0 Schumacher_AZ_Schlossallee_B2C-AluChair_178x128.indd 1

28.10.13 15:11


Region Große Jungs | Seite 52

Serie „Große Jungs“ – Teil 5:

SpaSS auf Knopfdruck Was wir uns schon immer gefragt haben: Wenn so viele Männer auf Tasten stehen – warum spielen dann so wenige Klavier? In dieser Folge unserer Serie „Große Jungs“ geht es nicht um die hohe Kunst, sondern um Schnickschnack. Unser Mitarbeiter hat die neuesten Technik-Highlights getestet und gerät dabei wieder einmal ins Schwärmen. Text

Schatzi in bester Qualität In dieser Hinsicht bin ich wohl ein typischer Mann: Ich stehe auf 2-in1Lösungen. Ob nun Partnerin und Freundin in einer Person, Duschgel und Shampoo in einer Flasche – oder eben Notebook und Tablet in einem Gerät. Toshiba bietet diese Kombination mit seinem Satellite W30dt. Fragen Sie mich nicht, wofür W30dt steht und warum die

Hendrik Steinkuhl, Fotos

siehe Auszeichnung

Japaner einem so unkomplizierten Gerät einen so komplizierten Namen geben. Die Basis des Allrounders bildet das 13,3-Zoll-Display, das mit IPS-Technologie ausgestattet ist. Das bedeutet, dass das Gerät einen sehr weiten Betrachtungswinkel hat und ein gestochen scharfes Bild bietet. Mit seiner Größe ist das Satellite ganz sicher nichts für die Damenhandtasche (deshalb testen wir es ja auch in

EINMISCHER GESUCHT. Jetzt Mitglied im EWE Kundenbeirat werden und Einfluss nehmen. „Wir haben etwas erreicht.“ Catharina Spille, EWE Kundenbeirat der ersten Generation. Jetzt geht es in die zweite Runde. Jeder EWE-Kunde kann sich um einen Platz im Kundenbeirat bewerben. Gemeinsam diskutieren wir, was Ihnen vor allem im Zusammenhang mit Energie von EWE wichtig ist, und gestalten neue Ideen. Mischen Sie sich ein: Mehr Infos zur Anmeldung, zum Auswahlverfahren und ganz allgemein zur Arbeit des Kundenbeirats mit Beispielen erfolgreicher Umsetzungen gibt es unter www.ewe.de/kundenbeirat. Wir freuen uns auf Sie!


Seite 53

der Serie „Große Jungs“). Dafür bietet der Neuling von Toshiba eine echte Alternative zu zwei separaten Geräten. Die Tastatur lässt sich bequem und völlig problemlos an- und wieder abkoppeln. Per Knopfdruck lösen sich die beiden Partner voneinander, man hebt das Display einfach hoch und hat aus einem Notebook ein Tablet gemacht. Als Betriebssystem nutzt Toshiba das inzwischen generalüberholte Windows 8. Wer Microsoft für seine neue Nutzerplattform verfluchen will, mag das tun; ich möchte mich an dieser Stelle jedenfalls keine Grundsatzdiskussion anfangen und halte mich zu diesem Thema bedeckt. Das Satellite kommt in einem lüfterlosen Design daher, und in Kombination mit Prozessoren der AMD A4-APU-Serie überzeugen die neuen Modelle durch einen extrem niedrigen Energieverbrauch. Die vier Gigabyte Arbeitsspeicher sorgen für eine hohe Geschwindigkeit. Das Tablet bietet außerdem einen überdurchschnittlich großen Speicher: Auf der 500-GigabyteFestplatte findet jede ordentliche Film- und Musiksammlung ihren Platz. Bei Fot o: T osh manch anderem Gerät muss iba man an dieser Stelle anmerken, dass die schönsten Songs und Filme wenig Spaß machen, wenn die Soundausgabe schwächelt. Das Satellite hat damit kein Problem. Und nun auch noch die gute Nachricht für alle, die eine Fernbeziehung führen und Schatzi beim Skypen gerne in bester Qualität übermittelt bekommen: Eine hochauflösende Webcam und ein integriertes Mikrofon ermöglichen ruckelfreie Videotelefonie in hoher Klarheit. Die Videoqualität wird noch durch Umgebungslichtsensoren optimiert, die die Hintergrundbeleuchtung des Tablets automatisch an die Umgebung anpassen. Mit rund 649

Euro ist das Toshiba Satellite W30dt auch noch vergleichsweise günstig zu haben.

Smart am Handgelenk Das Must-have für alle Technik-Freaks ist in diesem Jahr ganz sicher die Smartwatch. Schon in den 90ern gab es ja Casio-Klötze mit tausend Tasten, über die man sagte, man könne mit ihnen Flugzeuge vom Himmel holen. Das war natürlich nur ein Scherz, und auch die HightechDigitaluhren des dritten Jahrtausends sind – zum Glück – keine potenziellen Kriegswaffen. Dafür kommen die meisten von ihnen extrem schlank daher. Wir haben die Galaxy Gear aus dem Hause Samsung getestet, und die wiegt gerade einmal 74 Gramm. Leichter ist eine normale Herrenuhr auch nicht. Die Ausmaße sind allerdings schon etwas gewöhnungsbedürftig, die Galaxy Gear ist etwa doppelt so groß wie die meisten Armbanduhren. Das 1,63 Zoll große Amoled-Display hat eine Auflösung von 320x320 Pixeln. Die Darstellungsqualität des kleinen Displays ist beeindruckend. Da macht es sogar Spaß, sich die Bilder vom letzten Angelausflug anzugucken, obwohl der Bildschirm dafür eigentlich zu klein ist. Im Inneren der Smartwatch steckt ein 800 Megahertz schneller Prozessor. Der Displayrahmen besteht aus Metall, Gehäuse und Armband sind aus Kunststoff. Bedient wird

Fragen Sie mich nicht, warum die Japaner einem so unkomplizierten Gerät einen so komplizierten Namen geben.

SPITZENKLANG! FÜR IHR ZUHAUSE & UNTERWEGS. NEU! BOSE® SoundLink® Mini Bluetooth® Speaker Kraftvoller, naturgetreuer Klang aus einem ultrakompakten Lautsprecher; Musik unterwegs genießen

199,

NEU! BOSE® SoundTouch™ 20 Wi-Fi® Music System Das SoundTouch™ 20 Wi-Fi® System überzeugt mit einem natürlichen, raumfüllenden Klang und kann nahezu überall platziert werden.

399, Posthalterweg 10 26129 Oldenburg T 0441 / 39 01 300 0

im Einkaufsland Wechloy

NEU! BOSE® Lifestyle® 525 Serie II Home Entertainment System Passt die Klangwiedergabe individuell Ihrem Hörraum an.

2.699,

info@mediaathome-wechloy.de www.mediaathome-wechloy.de


Region Große Jungs | Seite 54

die Uhr mit einem einzigen Knopf – und natürlich über den Touchscreen. Im Alltag streicht der Besitzer mit einem Finger über das Display und greift auf diese Weise auf Funktionen des über Bluetooth verbundenen Galaxy Smartphones zu. Zum Marktstart bietet Samsung die Uhr in sechs verschiedenen Farben an. Nun aber zur entscheidenden Frage: Was kann die Galaxy Gear? Nun, zuallererst natürlich zuverlässig die Uhrzeit anzeigen. Bei so viel technischem Schnickschnack ist es vielleicht sinnvoll, das Wer die Uhr zu betonen. Ansonsten zeigt die Galaxy Gear als Bluetooth Mikro neue SMS, eingehende Anrufe und andere Benachrichtigungen vom Smartphone an. Unter nutzt, hält sich das dem Menüpunkt „Music“ findet man außerdem Gerät ans Ohr und eine Fernsteuerung für den Musikspieler auf Handy. Als eigenständigen MP3-Player spricht ins Armband. dem kann man die Uhr aber leider nicht nutzen. Dafür besitzt die Smartwatch von Samsung eine sehr gute Spracherkennungs-Funktion. Damit kann man zum Beispiel Kontakte aus dem Telefonbuch des Smartphones anrufen. Beim Telefonieren lässt sich die Uhr schließlich in ein BluetoothMikrofon verwandeln. Außerdem kann die Smartwatch das Wetter anzeigen, beim Sport als Schrittzähler fungieren. Braucht man das alles? Sicher nicht. Aber wenn ein Artikel die Überschrift „Spaß auf Knopfdruck“ trägt, ist diese Frage auch falsch gestellt. Die Smartwatch ist neu, die Galaxy Gear sieht außerdem richtig cool aus, und wer auf digitale Gadgets steht, kommt um dieses Gerät nicht herum. Aus meiner Sicht gibt es außerdem ein ganz starkes Argument für die Smartwatch: Wer die Uhr als Bluetooth Mikro nutzt, hält sich das Gerät ans Ohr und spricht ins Armband. Die einen werden sagen, das sehe doch total bescheuert aus. Die anderen wiederum dürften begeistert sein, weil genauso David Hasselhoff in der KultSerie Knight Rider mit seinem Super-Auto kommuniziert hat. Ich sage nur: „K.I.T.T., hol mich hier raus!“

Ein riesiger Kassettenrekorder Als Knight Rider zum ersten Mal über die Bildschirme lief, war zumindest in amerikanischen Großstädten schon ein Gerät im Trend, das Philips jetzt revolutioniert hat: Die Boombox. In den 80ern war das nichts anderes als ein riesiger Kassettenrekorder, der mit unglaublich teuren Batterien gefüttert und von Jugendlichen auf der Schulter spazieren getragen wurde. Auch die Philips-Boombox M1X-DJ braucht im Außeneinsatz natürlich mobile Energie – wenn man das Gerät aber erst mal mit (bezahlbaren) acht D-Cell-Batterien geladen hat, revanchiert es sich dafür aber

Foto: Samsung


Fotos: Philips

Seite 55

auch mit fünf Stunden Musikvergnügen bei 80 Watt. Davon konnten die Rapper in Harlem oder der Bronx nur träumen. Die M1X-DJ ist aber vor allem ein tragbares DJ-Pult mit Crossfader, Jogwheels und all den Tasten, die der Plattenaufleger 2.0 so braucht. Die Box ist außerdem durchaus praktisch konstruiert. Das DJ-Pult lässt sich auf den Kopf drehen, dann hat man eine einfache Boombox mit Anschlüssen für Bluetooth, Kopfhörer und so weiter. Der herausnehmbare DJ-Controller lässt sich auch in beiden Richtungen einsetzen, so dass man entweder in Party-Modus mit den Boxen nach außen steht, oder im Übungsmodus mit dem Sound zu sich selbst. Einen großen Wermutstropfen gibt es für Smartphone-Nutzer, die sich nicht der Firma Apple verschrieben haben: Nur iPhone und iPad lassen sich an die Boombox anschließen, die direkte Zusam-

menarbeit mit „Algoriddims Djay App“ erlaubt leider keine anderen DJ-Anwendungen. Für 399 Euro ist der M1X-DJ eine gute Idee für die Spontanparty mit Freunden, die anständig gemixte Musik zu schätzen wissen. Der Sound der Boombox ist hervorragend, und für Einsteiger unter den iPad-DJs ist die DJ-Controller-Einheit absolut tauglich. Schade nur, dass die Fader und Drehknöpfen aus schnödem Hartplastik sind. Sie fassen sich etwas glatt und wackelig an und lassen sich damit nicht gerade intuitiv bedienen. Ein Plus ist wiederum der praktische Gurt, mit dem sich die Kiste trotz ihres ordentlichen Gewichts auch auf dem Fahrrad transportieren lässt. Ein echter großer Junge trägt die Philips-Boombox aber natürlich wie unsere Vorbilder aus den 80ern lässig auf der Schulter. Richtig erwachsen werden kann man ja auch später noch.


Wohnen Designklassiker | Seite 56

Der Lounge-Chair gilt als Design-Statement. (Foto: Vitra)

Inspi ratio n Desig n

Wohnen mit Möbel-Klassikern Wilhelm Wagenfeld, Werner Panton, Le Corbuiser oder Walter Gropius – Designer-Legenden wie sie haben mit ihren Entwürfen das Wohnen revolutioniert. Auch wenn sie selbst längst Geschichte sind, leben ihre Ideen in ihren Möbelstücken bis heute weiter. Und werden das wohl auch in Zukunft tun: Viele der Design-Klassiker des 20. Jahrhunderts haben es sogar in das Museum auf Modern Art geschafft. Text Svenja Dierker, Fotos siehe Auszeichnung


Seite 57

Design by Thonet: rechts der Kaffeehausstuhl, links die Stahlrohrklassiker. (Foto: Thonet)

Die Zeit überlebt Was genau sind eigentlich Möbelklassiker und was macht das Wohnen mit ihnen so besonders? Nun, diese Frage zu beantworten, ist gar nicht so einfach. Denn der Grat zwischen abgefahrenem Designerstück und echtem Evergreen ist manchmal schmal. Einige Stücke, die als Designklassiker ihrer Zeit gelten, stellt sich heute wahrlich niemand mehr ins Wohnzimmer, andere wiederum sind Statement für guten Geschmack und Stilsicherheit. Versuchen wir eine Definition für diesen Artikel einmal so: Es gibt Designklassiker, die zeitlos anmuten, es aber eigentlich nicht sind, weil ihre Designer natürlich nicht ohne Grund genau zu dieser Zeit genau dieses Möbelstück entworfen haben. So revolutionierte der „Ball Chair“ von Eero Aarnio 1963 das Verständnis vom Sitzen: Stand ein Sessel vorher eher für Geselligkeit, wurde er durch das abgeschottete Design zum Rückzugsort. Darüber hinaus wurde der Sessel eines der einprägsamsten Symbole für den Aufbruch in die Pop- und Plastik-Welt der 60er Jahre – und ist erwiesenermaßen gerade damit alles andere als zeitlos. Anderen Klassikern, etwa dem Lounge Chair von Charles und Ray Eames, ist ihr Entstehungsjahr nicht anzumerken; sie sind noch heute wichtige

Die Gewürzstreuer sind eine Idee von Wilhelm Wagenfeld. (Foto: WMF) Der berühmte Panton-Chair revolutionierte die Möbelwelt. (Foto: Vitra)

Einrichtungselemente und haben das Jahrzehnt, in dem sie entworfen wurden, längst überlebt. Die zeitgemäße Version des englischen Clubsessels gehört bis heute in jedes Herrenzimmer, das diesen Namen verdient; der Lounge Chair wird von Vitra hergestellt und noch immer erfolgreich vertrieben. Und dann gibt es natürlich noch die modernen Einrichtungsgegenstände, die, gerade erst designt, jetzt schon das Zeug zum Klassiker haben. Die b1 von Bulthaup etwa hat neue Maßstäbe gesetzt und wird noch lange ein Nonplusultra in Sachen Küchen sein.

Investition fürs Leben Design-Klassiker sind teurer als Möbel vom Schweden, ohne Frage. Dafür handelt es sich meist um eine Investition, von der man


Wohnen Designklassiker | Seite 58

Bedeutende Designer: Mart Stam entwarf 1931 den Thonet Stahlrohrklassiker, Ludwig Mies van der Rohe den Freischwinger (1972, Bild unten). Rechts: der Firmengründer Michael Thonet.

ein Leben lang profitiert. Da lohnt es sich, auf einen bestimmten Stuhl oder eine Lampe mal eine Zeit lang zu sparen! Denn das Schöne ist: Mit diesen Möbeln kann man sich die Ideen berühmter Designer ein Stück weit in die eigenen vier Wände holen – wie inspirierend! Und es ist überhaupt nicht nötig, sein ganzes Wohnzimmer nur mit Sesseln zu bestücken, von denen einer allein knapp 6.000 Euro kostet (so der Fall beim original Barcelona-Sessel des Aachner Designers Ludwig Mies van der Rohe). Mit Klassikern LC-Sessel von Le Corbusier kann man Highlights setzen, die Designfans sofort erkennen! Ob man dabei immer auf das teure Original setzen möchte oder auch günstige Nachbauten in Betracht zieht, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Echte Designfans haben auf diese Frage sowieso nur eine Antwort!

Wahre Legenden Designerstücke, die kein Verfallsdatum haben, sind übrigens keineswegs einmalige Glückstreffer. In der Regel sind es einige herausragende Designer, deren Entwürfe sich auf lange Zeit durchsetzen. Etwa Le Corbusier,

der mit seinen Sesseln, Stühlen und Liegen „LC“ eine neue Ästhetik in die Wohnzimmer der Welt gebracht hat. Oder Industriedesigner Wilhelm Wagenfeld, dessen Gedanken sich nicht nur in der berühmten Wagenfeld-Leuchte wiederfinden, sondern sogar in Salz- und Pfefferstreuern, heute hergestellt von WMF. Oder Verner Panton, dem es mit dem „Panton Chair“ 1960 erstmals gelungen ist, ein stabiles Freischwinger-Sitzmöbel komplett aus Kunststoff herzustellen, das bis heute Bestand hat.

Design in Serie Und natürlich gibt es nicht nur Designer, die Kunst in Serie entwerfen, sondern auch Hersteller wie Vitra und Co., die sich ganz dem klassisch Schönen verschrieben haben: So entstehen etwa in Frankenberg bei Thonet Designerstühle am laufenden Band. Vom berühmten Kaffeehausstuhl, den Firmengründer Michael Thonet 1895 entworfen hat, über den Stahlrohrklassiker des Designers Mart Stam von 1931 und den Freischwinger von Ludwig Mies van der Rohe aus dem Jahr 1972 bis hin zu modernen Entwürfen – Thonet gilt weltweit als Pionier des Möbeldesigns.

Wohnen am /nahe Zwischenahner Meer „Traumseegrundstück“… Seegrdst./Boots- u. Badesteg am Zwischenahner Meer; Wfl./Nfl.264/256 m²; Parkgrdst.4.714 m²; KP 2.800.000,- € icl. Extr.

„Mit Schwimmteich“… Exkl.Wohnhs. mit DoppelGarage; Sauna, 3 Bäder; Wfl./Nfl. 367/51 m², herrliches Grundst. 2.043 m²; KP 950.000,- € .Extr.

„Idyll. Lage unter Reet“… Exkl.Landhaus m. Backhaus; ruh. Lage; Wfl./ Nfl. 205/ 81 m²; parkähnl. Grdst. m. Teichanlage 3.807 m²; KP 625.000,- € icl. Extr.

L. Kempermann · H. Kahlen In der Horst 2a · 26160 Bad Zwischenahn Tel. 04403 / 9339-0 · www.friedrichs-bad-zwischenahn.de

„Villa am Rosenteich“… Nur noch 3 Eigent.-whg. frei! Neubau KfW-70-Hs.; Wfl.ab ca.67 – 95 m²; barrierefr.; KP ab 173.000,- € zzgl. TG-Stellpl. 17.500,- €


Seite 59

Einige Klassiker im Überblick Accessoire „House Bird” von Charles und Ray Eames, ca. 1910 Die Designer Charles und Ray Eames hatten nicht nur ein Talent für tolle Stühle wie den Lounge Chair (1956) oder den Wire Chair (1951, Bild unten): Sie bereicherten die Collage in ihrem Eames House, das sie zum Wohnen und Arbeiten gebaut hatten, auch mit zahlreichen Objekten und Accessoires, die sie von ihren Reisen mitbrachten. Im Zentrum des Wohnraums steht seit über fünfzig Jahren eine Vogelfigur aus schwarzem Holz auf dem Boden – offensichtlich ein von Charles und Ray besonders geschätztes Stück amerikanischer Folk Art, welches sie auch häufig als Accessoire in ihren Fotos einsetzten. www.vitra.com

Sessel „Barcelona Chair“ von Ludwig Mies van der Rohe, 1929 Schon die Entstehungsgeschichte des Sessels ist spannend: Mies van der Rohe entwarf ihn für den deutschen Pavillon auf der Weltausstellung in Barcelona für das spanische Königspaar, das bei der Eröffnung genau hier Platz nehmen sollte. Seitdem gilt der Sessel nicht nur als Ikone der klassischen Moderne und als perfektes Beispiel der Entwurfshaltung der Bauhaus-Koryphäe Mies van der Rohe, sondern auch als eines der meistkopierten Designerstücke: Die Plagiate sind meist aus Kunststoffstahl und mit Chromschicht überzogen und werden auf automatisierten Maschinen produziert. Die Originale werden von Knoll nach wie vor in Handarbeit hergestellt. www.knoll-int.com


Wohnen Designklassiker | Seite 60

Tischleuchte von Wilhelm Wagenfeld, 1923 Erst 24 Jahre war Wilhelm Wagenfeld alt, als er seine wohl bekannteste Leuchte überhaupt entwarf, in der Werkstatt des Weimarer Bauhaus. Sie folgt dem Gestaltungsleitsatz „Form folgt Funktion“ und gilt als Ikone des modernen Industriedesigns. Eine Serienproduktion scheiterte zunächst daran, dass die Bauteile fast alle handgefertigt werden mussten. 1978 setzten sich Wagenfeld und Tecnolumen-Gründer Walter Schnepel zusammen und fanden gemeinsam eine Lösung; seitdem wird die Lampe in der

Bremer Leuchten-Manufaktur hergestellt. Um den zahlreichen Fälschungen auf die Schliche zu kommen, lief 2012 die ungewöhnliche Aktion „No Fake“: Besitzer einer Fälschung konnten diese kostenlos gegen das Original des Design-Klassikers eintauschen. Das Ergebnis: Über 100 Besitzer einer Fälschung meldeten sich, 64 schickten ihre Raubkopien ein und 59 Exemplare tauschte die Leuchten-Manufaktur kostenlos ein. www.tecnolumen.de

Sofa „Multy“ von Claude Brisson, 1987 Sitzen, schlafen oder chillen, das alles ist auf dem Sofa Multy möglich. Auch wenn man Letzteres damals natürlich noch nicht so genannt hätte. Das Schlafsofa kann in drei verschiedenen Positionen fixiert werden. Sein Hersteller Ligne Roset brachte mit dem innovativen Möbelstück in den 80er Jahren die Lockerheit einer modernen Loftwohnung mit der Gediegenheit traditionellen Möbelbaus zusammen. www.ligne-roset.de


Seite 61

b1 von bulthaup, 2008 Küche pur – so lautet das Konzept dieser noch jungen Küche, die jetzt schon als Klassiker ihrer Zeit gilt. Sie ist auf das Wesentliche reduziert, von absoluter Einfachheit bestimmt und wirkt so zeitlos schön. Reduktion ist hier Understatement: Nur schmale Eingriffe unterbrechen die Fronten, das prägende Gestaltungselement ist die schräge, ergonomisch und haptisch perfekte Griffkante. Wenige Grundelemente, Oberflächen und Materialien fügen sich zu einer zweckvollen Form mit hoher Ästhetik. www.bulthaup.de

Armatur „Tara“ von Dornbracht, designed by sieger design, 1992+2008 Als Dornbracht 1992 die Armatur „Tara“ auf den Markt brachte, war ihr minimalistisches Design mit den charakteristischen Kreuzgriffen eine Revolution – präzise, schlicht und elegant. Als Zweigriff-Armatur lag Tara Anfang der neunziger Jahre – in einer Zeit, in der Einhebelmischer den Markt dominierten – eigentlich nicht im Trend. Das hat sich schnell geändert! Bis heute wurde Tara mit vielen internationalen Designpreisen ausgezeichnet, und sie wird weltweit immer wieder kopiert. Ein moderner Klassiker, dem mit der Publikation „TARA. Armatur und Archetypus.“ bereits zum 10-jährigen Jubiläum ein ganzes Buch gewidmet wurde. Nachdem Tara für mehr als ein Jahrzehnt der Maßstab im Bad war, präsentierte Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design im Jahr 2008 die Verfeinerung seines Klassikers in Design und Technik als Maßstab für die Zukunft. Eine zeitgemäße Interpretation, nicht der radikale Bruch. „Einen Klassiker verändert man nicht“, so Michael Sieger von Sieger Design. „Man verfeinert ihn.“ Und so sind es Details, die Tara noch eleganter wirken lassen: Der Armaturenkörper wurde verlängert, um die Armatur optisch aufzurichten. Rosetten und Griffe wurden verschlankt und die Konturen insgesamt geschärft. www.dornbracht.de, www.sieger-design.com


Wohnen Designklassiker | Seite 62

Lampe „Spun Light T1“ von Sebastian Wrong, 2003 Noch so jung und schon ein Klassiker: Diese wunderschöne Tischleuchte wurde 2003 von Sebastian Wrong für den italienischen Lampenhersteller Flos entworfen. Hergestellt wird die „Spun Light T1“ aus Aluminium, Glas und Metall; erhältlich ist sie in den glänzenden Farben Weiß, Schwarz und Aluminium sowie, als matte Variante, in dunklem Braun. Die Lichtintensität lässt sich über einen dreistufigen Dimmer regeln. www.flos.com

Sofa „6500“ von Mathias Hoffmann, 1985

Was gehörte in den 80ern in jede stylische Wohnung? Richtig, ein schwarzes Ledersofa. Und am besten nicht irgendeines, sondern das „6500“ von Rolf Benz. Das elegante Designstatement ist schließlich schick und bequem zugleich – vor allem dank der zweifach verstellbaren Rückenlehnen. Im Gegensatz zu anderen LederStöckel Anzeige Schlossallee November 201 sofas ist die Form sehr offen, so dass das Sofa vor allem 4-farbig, 1/2 Seite x 142kommt. mm in großen Räumen voll zur210 Geltung Kein Wunder 216 x 145 mm mit Beschnitt also, dass es damals wie heute ein echtes Statussymbol ist! www.rolf-benz.com

     

Nur ausgebildete Immobilienkaufleute, Gutachter sowie Sachverständige Preisermittlung durch Werteinschätzung Erstellen eines hochwertigen Exposés Objektpräsentation auf über 20 Immobilienportalen Darstellung der Objekte in Büros und Schaukästen und vieles mehr …

Erwarten Sie nur das Beste! Denn Besonderes verdient besondere Aufmerksamkeit!

Kommen Sie zu uns!

www.mayer-dau.de

verkauft

verkauft

verkauft

verkauft

Am Hogen Hagen 31, 26160 Bad Zwischenahn  (04403) 30 99

Oldenburger Str. 280, 26180 Rastede  (04402) 83 0 83

Ofener Str. 40 26121 Oldenburg  (0441) 350 360 80


12

Anzeige

| Seite 63

Tipp

Designs für daheim Schön ist, was man mit Liebe betrachtet – das gilt auch für Möbel. Und wer sich auf einen Blick in ein besonderes Stück verliebt, nimmt dafür gerne einige Kilometer in Kauf. Was viele nicht wissen: Führende Designer-Marken wie Thonet, Wilkhahn oder vitra gibt es auch in Oldenburg. Davon können sich jetzt Besucher der Webseite der-schumacher.de überzeugen. Das Einrichtungshaus Schumacher bietet auf seiner neuen Unternehmensseite Datentechnische Rückfragen aneinen Shop speziell für Designer-Wohnmöbel: Suisto. So heißt der Schu(h)macher auf Esperanto. Der Einrichtungsshop grafikdesign. Werbeagentur www.suisto.de bietet zeitlose Klassiker und neueste Designs für Haus und Büro. „Der Blumenstrauß großer Marken ist in unserer Region einFrau Wesner, Tel. 05462/7450603 malig“, sagte Geschäftsführer Lars Andresen. Wer sich für ein Möbel interessiert, kann auf einer Ausstellungsfläche von gut eintausend Quadratmetern das entsprechende Modell besichtigen. Walther Schumacher, Am Patentbusch 10, 26125 Oldenburg, www.allesfuersbuero.de

Sie haben Besseres zu tun, als sich über Ihre Heizkosten zu ärgern Das Leben ist einfach zu schön und Ihre Zeit zu kostbar. Nutzen Sie die neue Energiespar-Technologie von Stöckel: Die Wärme bleibt drinnen – die Kälte bleibt draußen. Mit Energie-Sparfenstern und -Haustüren aus Holz, Holz-Alu, Kunststoff und Aluminium von Stöckel sparen Sie bis zu 40 % Energiekosten.

Fürstenauer Straße 3 49626 Vechtel bei Fürstenau Tel. 0 59 01/3 03-0 www.stoeckel-fenster.de

Stöckel-Center geöffnet: Montag – Freitag 8–18 Uhr, Samstag und Sonntag Schautag 10–17 Uhr


Wohnen Garten | Seite 64

Asiatische Schönheit:

der Bonsai

Japanische Gärten werden immer beliebter und dienen oftmals als Ort der Ruhe. In diesen Gärten darf ein ganz besonderes Gewächs nicht fehlen: der Bonsai. In kleinen Schalen kann man sich diese Miniatur-Bäumchen auch ins Haus holen. Die bekannten Bonsai sind meist nach japanischem Vorbild geschnitten, dabei liegt sein Ursprung in der Gartenkunst des Kaiserreiches China. Text

Jana Schulte, Fotos

fotolia


Kleiner Baum

Seite 65

So ein kleiner Baum, der hat so viel Kraft. Er braucht wenig Raum, doch viele Gärtner er schafft. So ein kleiner Baum, der doch wird so alt. Nur mit nem grünen Daum‘ zeigt er seine Vielfalt. So ein kleiner Baum, schenkt Freude, das Herz lacht. Ein Baum, man merkt ihn kaum, zeigt sich in aller Pracht. So ein kleiner Baum, mit Liebe er gedeih, er schmückt so jeden Raum, das kann nur sein der Bonsai! Romy Riechert, 2011

Verzauberte Gartenwelten Der Name Bonsai kommt aus dem Japanischen und setzt sich zusammen aus den Wörtern ‚bon‘ für Schale und ‚sai‘ für Pflanze. Die Ursprünge des Anpflanzens in der Schale gehen zurück auf die Han-Dynastie, also 206 – 220 n. Chr. Einer Legende nach soll zu dieser Zeit ein Zauberer gelebt haben, der ganze Landschaften mit Felsen, Wasser, Bäumen, Tieren und Menschen verkleinert auf einem Tablett gezaubert hat. Und dies gilt als Geburtsstunde der

Schalenlandschaften und besonders eben des Bonsai. Im 10./11. Jahrhundert wurde diese Gartenkunst durch buddhistische Mönche auch in Japan bekannt. Die Topfkultivierung brachte sogar Bäume von zwei bis drei Metern Höhe hervor. Man sammelte vor allem die Pflanzen, die auffällige Formen aufwiesen, die so nicht in der Natur vorkamen. 1867 wurde der Bonsai auf der Weltmesse in Paris erstmals den westlichen Ländern vorgestellt. Es wurde zu einem richtigen Hobby der Massen.


Wohnen Garten | Seite 66

Bäume im Haus Um es auf den Punkt zu bringen: Ein Bonsai ist ein miniaturisierter, aber vollwertiger Baum, der aus einer bestimmten Baumart kultiviert wird. Bonsai sind nicht gentechnisch hergestellt oder eine besondere Züchtung, sondern sie entstehen durch den beschränkten Lebensraum und Nährstoffe in einem kleinen Topf. Dadurch sind die kleinen Bäume nicht nur eine Zierde im Garten: Mit einem Mini-Modell eines echten Baumes auf dem Schreibtisch oder im Regal belebt man die Räume im Haus. Doch nicht jeder Baum ist für eine Miniaturisierung geeignet, denn einige Arten haben schon als kleine Setzlinge riesige Blätter, so dass die Proportionen nicht stimmen und so der richtige visuelle Effekt nicht zustande kommt.

Natürliches Erbe Bonsai kommt in einer Vielzahl von Größen vor. Die kleinste Sorte ist etwa acht Zentimeter klein und die größten wachsen bis zu vier Meter hoch. Um einen Bonsai im Garten zu kultivieren, braucht er ganz besondere Pflege und viel Beschnitt, um den gewünschten Look zu erzielen. Die kleinen Bäume können übrigens mit der richtigen Pflege genauso lange leben wie erwachsene Bäume. In chinesischen und japanischen Familien ist es nicht ungewöhnlich, sich über Generationen hinweg einen Bonsai zu vererben. „Gardening“ ist nämlich auch ein sehr persönliches Hobby. Es geht um Vorlieben gegenüber verschiedenen Pflanzensorten, -farben und -arten. Der Garten und das Grün im Haus sind für viele Menschen ein Ausdruck ihres Selbst geworden.

Krumm und schief, oder doch lieber gerade? Wenn es um die Gestaltung und den Schnitt eines Bonsai geht, hat der Enthusiast freie Hand, es gibt keine Regeln. Allerdings hat die japanische Bonsai-Kunst mehrere Kriterien für die „klassische“ Versi-

on entwickelt. Die zwei häufigsten Formen sind der streng aufrechte und der frei aufrechte Stil. Der streng aufrechte Stil hat einen perfekt geraden Stamm mit horizontalen Zweigen im 90-Grad-Winkel, die an der Spitze verjüngen. Der unterste Zweig sollte dabei optimalerweise der längste sein. Ein Drittel des Stammes sollte zu sehen sein und zwei Drittel ist für die Zweige vorgesehen (siehe Bild auf Seite 60). So einfach diese Form auch ist, genauso schwierig ist es, sie zu erreichen. Jeder einzelne Zweig muss geformt und beschnitten werden. Beim freien aufrechten Stil macht der Stamm eine leichte S-Bewegung oder biegt sich zu einer Seite raus, wächst aber wieder in die ursprüngliche Achse. Die Äste wachsen am besten an den Außenseiten der Biegungen, so bekommen sie am meisten Licht (siehe Bild Seite 62 unten). Die Silhouette sollte, wie auch beim streng aufrechten Stil, im besten Fall ein ungleichmäßiges, gleichschenkliges Dreieck bilden.

Aus Liebe pflegen Ein Bonsai-Baum muss also stetig manipuliert, beschnitten und gepflegt werden. Wie auch die Äste und Triebe müssen die Wurzeln geschnitten werden. Außerdem brauchen Bonsai genügend Licht, sonst können sie nicht bestehen, oder aber bilden zu große Blätter, damit sie mehr Sonnenschein bekommen. Auch bei der Auswahl der Erde ist einiges zu bedenken: Der Baum braucht zwar wenig Erde, aber dafür einen nährstoffreichen Boden, damit ausreichend Stickstoff für das Wachstum des Stammes und der Blätter vorhanden ist. Auch Phosphor und Kalium ist für die Pflanze wichtig. Viel Arbeit für einen so kleinen Baum – warum eigentlich? Weil Bonsai einfach Freude machen, ein lebenslanger Begleiter und natürlich, bei einigen Sorten, eine kleine Geldanlage sein können. Übrigens: Beinahe jede Baumart lässt sich in einen Bonsai-Baum verwandeln – einfach mal ausprobieren!


Anzeige | Seite 67

Kolumne Anzeige

Hinter der Hecke Die Sonne scheint auf mich und die sattgrün glänzenden Blätter der Rose, die ich gerade pflanze, als ich hinter mir eine träumerische Stimme vernehme: „Ach ich beneide Sie so um Ihren schönen Beruf. Ich wollte auch immer Gärtner werden.“ Das ist jetzt noch keine 4 Wochen her. Heute hocke ich bei 8 Grad über Null und Regen vor einem Hauseingang und setze eine Pflasterung aus Naturstein. Meine Handschuhe sind tropfnass. Die vorbeieilenden, verhinderten Gärtner haben ihre Kapuzen so tief ins Gesicht gezogen, dass sie uns gar nicht wahrnehmen können. Und wenn doch, möchte ich mir lieber nicht ausmalen, was sie über uns denken…

© Fotos: Sagaflor, fotolia.de | Sonntags nur Verkauf von Blumen und Pflanzen in kleinen Mengen!

Nun wird es nicht mehr lange dauern, bis der Winter einzieht. Dann verschwinden wir Gärtner vollends aus dem Blickfeld. Zum Abschied hier und da die verwunderte Frage: „Was machen sie

eigentlich im Winter?“ Ich verkneife mir die Bemerkung, dass wir alle eine Zweitausbildung als Skilehrer haben. Das weiße Wintertuch aus Schnee bedeckt gnädig den vom Herbst zerrupften Garten. Aber jetzt Achtung, mein Geheimtipp: Werfen Sie zwischen Engelsglöcklein und Puderzuckergebäck mal einen Blick in Ihren Garten und fragen sich frühzeitig: „Wollten wir da nicht schon lange was verändern?“ Und dann rufen Sie den Gärtner Ihres Vertrauens herbei. Tun Sie es sofort! Gehen Sie nicht über Los! Denn dann stehen Sie im Frühling bei uns auf Platz eins! Unser Telefon funktioniert auch im Dezember und Januar und in Wirklichkeit sind wir gar keine Skilehrer … Ihr Bernd Hestermeyer www.hestermeyer-garten.de

SternSTUNDEN

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Weihnachts-Events.

Bestes inhabergeführtes Gartencenter Deutschlands

hr

v. 8.30 –18 U SA, 16. No hr v. 14 –17 U SO, 17. No

hr

end LICHTERAb – 21 Uhr v. 17 DO, 21. No

ADVENTS- EN NG AUSSTELLU

VISBEK

WILDESHAUSEN

VECHTA

STUHR

BAD ZWISCHENAHN

MO-FR 8.30-18.30 SA 8.30-18.00

MO-FR 9.00-19.00 SA 8.30-18.00 SO 14.00-17.00

MO-FR 9.00-19.00 SA 8.30-18.00 SO 14.00-17.00

MO-FR 9.00-19.00 SA 8.30-18.00 SO 10.00-13.00

MO-FR 9.00-19.00 SA 8.30-18.00 SO 13.00-18.00

Ahlhorner Str. 25-29

Westring 1

Oldenburger Str. 122

Varreler Landstr. 31

v. 8.30 –18 U SA, 23. No hr v. 14 –17 U SO, 24. No

Mühlenstr. 5-7

www.blumen-ostmann.de


Genuss Advent | Seite 68

Würzige

Weihnachtsbäckerei Adventszeit ist Plätzchenzeit! Nicht nur Kinder lieben die kleinen, süßen Köstlichkeiten, die nun wieder allerorts auf den „bunten Tellern“ liegen. Dabei müssen es nicht immer nur Kipferln, Printen und Makronen sein – Gewürze wie Ingwer, Anis, Pfeffer & Co. verleihen den Weihnachtsplätzchen ein ganz besonderes Aroma und geben so auch Klassikern neuen Pepp! Text

Anis

Ein Gewürz ist mittlerweile aus der europäischen Küche nicht mehr wegzudenken: Anis. Die Heimat des aromatischen Gewürzes liegt in Ägypten und Syrien. Der süßlich-kräftige Geschmack der krautigen Pflanze, der dem der Lakritze sehr ähnlich ist, ist allerdings nicht nur im Mittelmeerraum beliebt. Ob in Baisers oder als aromatische Zutat bei Plätzchen: Wer seinen Geschmack mag, darf das Gewürz gern häufiger einsetzen! Frischgemahlen entfaltet sich das Aroma der etwa vier Millimeter großen Körner am besten, aber auch ganze Körner kann man verwenden. Angenehmer Nebeneffekt zu Zeiten der weihnachtlichen Völlerei: Anis wirkt gegen Krämpfe und MagenDarmprobleme und fördert so die Verdauung. In der Backstube harmoniert Anis besonders gut mit Koriander, Fenchel, Kümmel, Rosmarin, Vanille, Gewürznelke und Zimt und ist ein typisches Gewürz für Brot und Backwaren wie etwa Anisplätzchen und Lebkuchen.

Piment

Jana Schulte, Fotos

fotolia

Kräftig und scharf kommt Piment daher. Den sogenannten „Nelkenpfeffer“ verdanken wir in Europa Christoph Kolumbus, der es von den Westindischen Inseln mitbrachte. Üblicherweise wird Piment weniger in der hiesigen Küche als in der Parfümherstellung genutzt: Herrendüfte bekommen durch die Zugabe des Öles eine herb-würzige Note. Piment harmoniert besonders gut mit Gewürznelken, Zimt, Kardamom, Ingwer, Muskatnuss, Wacholder, Pfeffer, Lorbeerblatt oder Koriander. Häufig ist es in Gewürzmischungen für Lebkuchen enthalten oder verleiht Bratäpfeln und Muffins ein besonderes Aroma.


Seite 69

Ingwer

Die Knolle, die Nationen spaltet! Die einen schätzen ihren stark aromatischen, frischen Geschmack, die anderen fürchten ihre Schärfe. Ob in Limonaden wie Ginger Ale oder in Backwaren wie Gingerbread, Ingwer ist vielseitig einsetzbar. Doch das Gewürz schmeckt nicht nur gut, es wirkt auch gesundheitsfördernd: Die ätherischen Öle haben eine antibakterielle Wirkung, fördern die Durchblutung und helfen gegen Übelkeit, frischer Ingwertee gilt als Hausmittel bei Erkältung. Nicht schlecht für eine Knolle! Besonders gut harmoniert Ingwer mit Zimt, Gewürznelken, Kurkuma, Knoblauch, Kardamom, Muskatnuss, Piment, Sternanis und Vanille. Beim Backen lässt sich Ingwer für Kuchen verwenden, denen man besonderen Pepp geben möchte, und für würzige Backwerke wie Lebkuchen.

Kardamom

Kardamom hat ein feines, süßlich scharfes Aroma mit säuerlichen und bitterlichen Anklängen. In seiner Ursprungsform ist es eines der teuersten Gewürze weltweit: Die kleinen Kardamomkapseln sind die Samen einer Staudenpflanze, die in den tropischen Bergwäldern Indiens und Ceylons beheimatet ist. Ein Tipp an alle

Hobbybäcker: Kardamom sollte möglichst in noch ganzen Kaspelhüllen gekauft werden. Wenn die darin enthaltenden Samen frisch zerstoßen werden, entfalten sie ihr ganzes Aroma. In arabischen Ländern und in Skandinavien würzt man mit Kardamom Kaffee oder kaut die Kapseln, um den Atem zu erfrischen. In der Weihnachtsbäckerei ist das Gewürz gut geeignet für Lebkuchen, Stollen, Spekulatius und Glühwein. Besonders gut harmoniert Kardamom mit Ingwer, Zimt, Gewürznelke, auch mit Pfeffer, Knoblauch oder Muskatnuss.

Zimt

Zimt ist eines der ältesten Gewürze, das angeblich schon 3.000 v. Chr. in China verwendet wurde und aus der getrockneten Rinde von Zweigen des Zimtbaumes gewonnen wird. Sein Geruch ist fein aromatisch, der Geschmack würzig-süßlich. Zimt wirkt appetitanregend und verdauungsfördernd. Zu Weihnachten macht das Gewürz besonders bei einem absoluten Klassiker, dem Zimtstern, von sich reden.

PA R I S , O L D E N B U RG .

Michael SCHMITZ® Catering-Service Unser Catering-Team verwöhnt Sie von 2-2000 Personen an jedem Ort. Ob exklusives Buffet, romantisches Candle-Light-Dinner oder unkompliziertes Fingerfood:

Unsere Ideen für Ihren Tag.

Herbartgang 6 · 26122 Oldenburg · Öffnungszeiten Montag - Samstag 12.00 - 23.00 Uhr · Telefon 0441 21908400 · www.schmitz-oldenburg.de


Genuss Rezepte | Seite 70

Kardamom-Sterne

Zubereitung

80 g Butter 2 EL Zuckerrübensirup 225 g Mehl ½ TL Natron ½ TL gemahlener Zimt ½ TL gemahlener Ingwer 1 TL gemahlener Kardamom 1 Prise Salz 50 g Zucker 1 großes Ei 100 g Puderzucker etwas Milch

Die Butter mit dem Zuckerrübensirup in einen kleinen Topf geben. Unter Rühren erwärmen. Vom Herd nehmen, zur Seite stellen und abkühlen lassen. Mehl, Natron, Zimt, Ingwer, Kardamom und Salz in einer Schüssel mischen. Nun den Zucker, die Buttermischung und das Ei unterrühren. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig kurz durchkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Den Ofen auf 180° Grad vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dick ausrollen. Nun mit beliebig gro­ßen Ausstechern Sterne ausstechen. Diese auf das vorbereitete Backblech legen und im vorgeheizten Ofen 10 Min. backen. Herausnehmen und mit einem Spatel auf ein Kuchengitter legen. Vollständig auskühlen lassen. Den Puderzucker mit etwas Milch anrühren und die Sterne beliebig mit Zuckerguss verzieren.

100 g Margarine 150 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 3 Eier 200 g Mehl 1 TL Backpulver 2 EL Kakao und etwas Milch 1 Messerspitze Lebkuchengewürz 1 Glas Sauerkirschen (Saft aufheben für den Tortenguss) Belag 500 g Quark 4 EL Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker 2 Becher süße Sahne und 2 Päckchen Sahnesteif 1 Päckchen roter Tortenguss

Anis-Baiser-Kipferln Zubereitung

125 g Zucker 100 g Mandeln (gemahlen) 2 TL Anis (gemahlen) 2 Eiweiß 1 TL Zitronensaft 1 Prise Salz 1 Päckchen Vanillezucker

Eiweiß und Zitronensaft mit dem Mixer steif schlagen. Salz, Vanillezucker und Zucker nach und nach einrieseln lassen. So lange schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. 2/3 der gemahlenen Mandeln mit Anis mischen und unterheben. Die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Aus der Masse auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche Kipferln spritzen. Mit den restlichen Mandeln bestreuen. Die Kipferln im vorgeheizten Backofen (150 Grad) zirka 15 Min. backen.

Adventskuchen

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen Rührteig zubereiten. Zum Schluss den Kakao in etwas Milch auflösen und zusammen mit dem Lebkuchengewürz unterrühren. Die abgetropften Sauerkirschen ebenfalls unter den Teig mischen. Diesen in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 35 Min. backen. Für den Belag Quark, Zucker und Vanillezucker miteinander verrühren. Die Sahne mit Sahnesteif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Um den erkalteten Kuchen einen Torten-

ring legen und die Quark-Sahne-Masse darauf verstreichen. Den Tortenguss mit dem Kirschsaft kochen und nicht zu heiß über den Kuchen verteilen. Den fertigen Adventskuchen zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.


Seite 71

Gewürzkuchen Zubereitung Die Blockschokolade klein raspeln. Butter, Zucker und Eier mit dem Mixer ca. 10 Minuten cremig schlagen. Haselnüsse, Blockschokolade, Zimt, Nelkenpulver, Kaffeepulver, Zitronensaft und Rum langsam unterheben. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls zusammen mit der Milch unter den Teig heben. Mit dem Mixer noch einmal weitere 5 Minuten schlagen. Die Teigmasse in eine gefettete und mit Paniermehl ausgekleidete Kastenform geben. Bei 175 Grad Umluft ca. 55 Minuten backen. Ein bisschen Arbeit, aber dafür ein Genuss!

Bratapfel 4 große säuerliche Äpfel Etwas Butter 1/8 L Weißwein 1 EL Honig Für die Füllung: 30 g Rosinen 60 g gehackte Mandeln 1 EL Rum oder etwas Rumaroma 60 g Marzipanrohmasse 4 EL Zucker 1 EL Zitronensaft 1 EL weiche Butter

Zubereitung Alle Zutaten für die Füllung gut vermengen. Die Deckel der Äpfel abschneiden und das Gehäuse bis zum unteren Drittel ausstechen. Anschließend die Äpfel füllen und in eine gebutterte Form setzen. Die Äpfel etwa 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. Anschließend den Weißwein mit Honig vermengen und über die warmen Äpfel geben. Dazu passt perfekt Vanilleeis oder auch Vanillesoße.

190 g Butter 450 g Zucker 8 Eier 225 g gemahlene Haselnüsse 190 g dunkle Blockschokolade 1 EL Zimt ½ EL Nelkenpulver 1 EL Kaffeepulver 1 Schuss Rum 1 Schuss frisch gepresster Zitronensaft 225g Mehl 1 ½ Päckchen Backpulver 1 große Tasse Milch


Anzeige Anzeige

Exklusive Weinprobe im

Rossini

Einen Weinevent der Extraklasse im gewohnt anspruchsvollen Rahmen verbrachten Mitte Oktober die Gäste von Romeo Pavlovic. Neben anspruchsvollen Tropfen wurden Köstlichkeiten aus der Rossini-Küche serviert, so dass die Gäste einen rundum perfekten Abend erleben konnten. „Die Weinproben in unserem Restaurant und Weinhandel sind immer tolle Veranstaltungen, von denen si-

Weinhandel ROSSINI Marschweg 14 26122 Oldenburg Telefon: 0441 14926

info

cher noch viele folgen werden!“, so Rossini-Geschäftsführer Romeo Pavlovic. Wir freuen uns auf mehr!


Seite 73

Mandel-Zimt-Plätzchen 1600 g Weizenmehl 1000 g Butter 1000 g Zucker 650 g Mandeln (ungeschält) 4 Eier 15 g Backpulver 12 g Zimt 12 g Salz Vanille Zitrone

Zubereitung Butter, Zucker, Eier, Zimt, Salz, Vanille und Zitrone miteinander verrühren. Weizenmehl und Backpulver zusammen versieben, der Masse zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Mandeln unterarbeiten. Den Teig auf ein Blech legen und zirka 2,5 cm flach ausrollen. Den Teig kühl stellen und danach in etwa 3,5 cm breite Streifen schneiden. Diese Streifen in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, auf ein leicht gefettetes Blech legen und bei 200 Grad 12 bis 15 Minuten backen.

Möhrenkuchen 350 g Mehl 200 g Margarine 280 g Rohrzucker 250 g fein geriebene Möhren 250 g gemahlene Mandeln 4 Eier 1 Pkt. Backpulver 1 Prise Salz 2 TL Zimt ½ TL gemahlener Kardamom 2 Msp. Nelkenpulver 1 Zitrone, Saft und Schale Aprikosenkonfitüre

Zubereitung Aus den Zutaten Margarine bis Backpulver einen Rührteig zubereiten. Den Teig in die eingefettete Kastenform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C auf der unteren Schiene 60 Minuten backen. Anschließend den Kuchen leicht auskühlen lassen und nach Belieben mit erwärmter, durch ein Sieb gestrichener Aprikosenkonfitüre bestreichen. Auf Wunsch mit Nüssen dekorieren.

A D V E N T S

AUSSTELLUNG

18. 11. - 20. 11. 2013, 8 - 22 Uhr, Handwerkshof 7, Steinfeld

Honkomp www.honkomp-gmbh.de


Leben Hochzeit | Seite 74

Hochzeit für Individualisten

Die eigene Hochzeit ist ein bedeutendes und persönliches Ereignis. Doch nicht jedes Paar möchte diesen Tag in einem klassisch weißen Kleid und mit einer Feier im Saal begehen. Die Hochzeitsfeier unter ein persönliches Motto zu stellen, hinterlässt bei vielen Gästen einen besonderen Eindruck – nicht zuletzt, weil es authentischer wirkt. Wir stellen verschiedene Varianten vor.

Text

Jana Schulte, Isabell Weßling, Fotos

siehe Auszeichnungen, fotolia


Seite 75

FIRMENEVENTS JUBILÄEN PRIVATE FEIERN VERANSTALTUNGSTECHNIK KÜNSTLERVERMITTLUNG

Blumen im Haar, ein besticktes Kleid – die Braut im Landhaus-Stil ist elegant und natürlich.

Einfach mal anders Wer sich für eine etwas andere Hochzeit entscheidet, sollte sich seiner größten Leidenschaft bewusst werden – die Braut & Bräutigam teilen. Welche Frau würde, als nicht Fußball-Freak, gerne im Stadion heiraten? Das Motto sollte das Brautpaar verbinden, wie beispielsweise ein gemeinsamer Lieblingsfilm, eine Lieblingsära oder auch ein bestimmter Ort. Ob Vintage, bayerische oder indische Hochzeit, in der Zirkusarena oder im Zoo – es gibt einfach unzählige Möglichkeiten, für die eigene Hochzeit das passende Thema zu finden. Wenn es feststeht, zieht es sich in der Regel wie ein roter Faden durch die gesamte Hochzeit. Angefangen von den Einladungskarten über die Tischdekoration bis zum Showprogramm, der Hochzeitstorte, Kleidung, vielleicht auch dem Ort – es wird alles danach ausgerichtet.

Landhaus -Chic

Wenn Traditionelles, Ländliches und Klassisches aufeinander treffen, entsteht daraus ein Stil, der uns an das unbeschwerte Leben auf dem Land erinnert, dem Landhausstil. Hier setzt man auf klassische Farben und verspielte Accessoires aus der Natur. Auf dem Brautkleid finden sich florale Muster und Elemente wieder – gern mit Karos oder Schleifen kombiniert. Die Verwendung von Farben wie Erdbraun, Moosgrün oder Sand vermittelt eine gewisse Bodenständigkeit. Die Verbundenheit zur Natur kommt bei diesem Motto besonders gut zur Geltung und sagt viel über das Brautpaar aus. Blumenarrangements aus Feld- und Wiesenblumen runden das Konzept ab. Zarte Ornamente und Strukturen, Dekoration und Kleidung – angelehnt an Mutter Natur. Hier lässt sich auch sehr schön mit dem Shabby-Chic, den man auch schon im Inneneinrichtungsbereich kennt, arbeiten. Welcher Ort wäre für die Zeremonie besser geeignet als eine schöne Blumenwiese?

Have a great time!

CATERING

artistmusic

events

A RT I S T & M U SI C EV ENTS Te l . 05491. 4 3 7 9 info@artist-and-music.de www.artist-and-music.de


Leben Hochzeit | Seite 76

Zurück in die Vergangenheit: Die zwanziger Jahre leben heute mit Kette und Spitze wieder auf, aber etwas freizügiger. (Foto: www.monaberg.de)

Bei einer bayerischen Hochzeit sollte auch ganz stilecht auf ein Braut-Dirndl gesetzt werden. (Foto: www.juliatrentini.de)

Nostalgisch, edel und verspielt

Ganz egal, wohin man schaut: Vintage-Hochzeiten begeistern mehr Paare als jemals zuvor. Vom ganz aktuellen eleganten Gatsby-Stil über Retrohochzeiten bis hin zur fröhlichen Vintage Tea Party, alles ist erlaubt. Schließlich ist ein breites Spektrum für diese Hochzeiten geboten. Dieses Motto erstreckt sich über den Zeitrahmen von 1920 bis zum Jahr 1970. Wichtig ist, gerade für den Vintage-Stil, die passenden Accessoires zu finden, um die kleine Zeitreise perfekt zu machen. Welches Jahrzehnt sollte es denn sein? Mit Brosche und Handschuhen? Kopfschmuck aus den 20er Jahren? Oder eher verspielter Blumen-Look? Auch hier sollte der rote Faden durch den ganzen Event gezogen werden. Auf alten Dachböden wird man so manches Mal fündig und entdeckt Raritäten, die in die Dekoration mit einfließen können, um die Hochzeitsfeier individuell und mit einem originalen Charme zu versehen. Die Räumlichkeiten können hier von überladen prunkvoll bis zum kleinen Dorf-Saal sein.

Zünftig „ Ja“ sagen

„Hochzeit auf Bayerisch“ ist ein tolles Hochzeitsmotto für alle, die es gerne zünftig und urig mögen. Dabei darf auf Dirndl und Lederhosen auf keinen Fall verzichtet werden. Zwei typisch bayerische Bräuche sind der des Hochzeitsladers und der des Kranzlpaars. Der Hochzeitslader kümmert sich um den Ablauf der Feier und unterstützt das Brautpaar bei der Hochzeitsplanung. Am Hochzeitstag fungiert er als Zeremonienmeister und auch als Moderator, der alle Bräuche, die in Bayern zelebriert werden, kennt. Sein Erkennungszeichen ist ein Stock, der mit Bändern in den Farben Rot für die Liebe, Blau für die Treue, Grün für die Hoffnung sowie Weiß für die Jungfräulichkeit verziert ist. Das Kranzlpaar besteht aus zwei unverheirateten Freunden aus dem Freundeskreis. Ihre Aufgabe ist es, das Brautpaar am Tag der Hochzeit zu unterstützen. Sie verteilen die Autoschleifen an die

Wer das Mittelalter mag, sich aber nicht in Gewänder hüllen mag, für den gibt es auch weiße Kleider, mit mittelalterlichen Stickereien und traditionellen Formen.

Gäste und sind das erste Paar, das nach dem Brautpaar die Tanzfläche betreten darf. Bei den Einladungen der Gäste den Dresscode mit angeben, denn für ein richtiges Bayern-Feeling sollten sich auch diese in Tracht kleiden. Wichtig zu wissen: Was wäre ein Dirndl ohne Schürze? Ihre Schleife sagt rechts gebunden über die Trägerin aus, dass sie verheiratet oder vergeben ist.

In Zeiten fortschreitender Technologisierung sehnt sich so mancher wieder nach historischem Flair. Wie aus einer längst vergangenen Zeit, buhlt ein ehrenwerter Ritter um die Gunst seiner Angebeteten. Die Hochzeit im mittelalterlichen Stil findet immer mehr Anhänger. Bei einer mittelalterlichen Hochzeitsfeier gibt es allerhand Spektakel. Der Ablauf der Feier ist dabei völlig individuell: ob mit Gauklern, Feuerspuckern oder Wahrsagern, die den gesamten Hofstaat in Rührung versetzen. Mittelalterliche Musik und Tanz untermalen diese Feier auf eine ganz besondere Art. Stilecht sollte die Trauung dann am besten auf einer Burg oder einem ähnlichen Festplatz vollzogen werden. Für edle Gewände, Festzelte und auch stilechtes Tafelgeschirr wie Becher aus Ton oder Holz gibt es spezialisierte Event-Agenturen.

Schneeweißchen und Rosenrot

Es war einmal … Welches kleine Mädchen wünscht sich das nicht: eine Märchenhochzeit! Natürlich hat jede Hochzeit etwas Märchenhaftes an sich – geht es doch um das Thema Nummer eins: die Liebe. Mit einer Kutsche zur Kirche fahren, Blumenkinder, Trauzeugen und für die Braut natürlich ein Traum aus Weiß: das Hochzeitskleid. Da liegt es doch auf der Hand, eine Motto-Hochzeit mit echtem Märchencharakter


Seite 77

Nicht nur das Motto darf außergewöhnlich sein – wie wäre es mit ganz besonderen Hochzeitsfotos?

zu veranstalten. Kleidertechnisch ist alles erlaubt, was in Märchen zu finden ist – und da gibt es viele Möglichkeiten. Klassisch jedoch sind die Märchenkleider pompöse und voluminöse Ballkleider mit silbernen oder goldenen Verzierungen und langen Schleppen. Ein Diadem und lange Handschuhe runden den Look der Braut ab. Wer sich traut und wer sie findet: gläserne Schuhe à la Aschenbrödel wären doch wirklich märchenhaft, oder? Der Bräutigam sollte im klassischen Anzug kommen – gerne einem dunklen Smoking. Für die ganz mutigen Männer darf es auch schon mal Weiß sein! Dekotechnisch sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Alles, was romantisch ist, ist erlaubt. Da kommt es auf den individuellen Geschmack an. Und wo sollte eine solche Hochzeit wohl stattfinden? Natürlich auf einem Schloss. Optimalerweise in einem prunkvollen Ballsaal mit einem ausladenden Kronleuchter und Deckenbemalung.

D i gest if z e it 58 Kräuter hochkonzentriert kräftig-mild wohlschmeckend

Kreuzritter GmbH & Co. KG - 49439 Mühlen - Bezugsquellen unter www.kreuzritter.net

Aloe, Angelikawurzel, Angelikasamen, Angosturarinde, Anissamen, Arnikablüten, Baldrianwurzel, Bibernellwurzel, Chinarinde, Ehrenpreis, Enzianwurzel, Fenchelsamen, Galgantwurzel, Guajakholz, Hopfenblüten, Ingwerwurzel, Johannisbrot, Kalmuswurzel, Kamillenblüten, Koriandersamen, Kurkumawurzel, Lärchenschwamm, Liebstockwurzel, Melissenblätter, Myrrhenharz, Nelken, Pfefferminzblätter, Pflaumen, Pimentsamen, Pomeranzenfrüchte, Pomeranzenschalen, Rhabarberwurzel, Salbeiblätter, Schachtelhalm, Schafgarbe, Spitzwegerich, Sternanis, Süßholzwurzel, Taubnesselblüten, Tausendgüldenkraut, Thymian, Tormentillwurzel, Wacholderbeeren, Wermutkraut, Zimtstangen (Ceylon), Zitronenschalen, Zitwerwurzel sowie unser Geheimnis - 11 weitere geheime Kräuter.


Anzeigen

Artland Catering + Festsaal

Artland Drache Catering UG l Hauptstraße 37 l 49635 Badbergen | www.artland-catering-festsaal.de Der 100 Jahre alte und stilvoll eingerichtete Festsaal mit einer Kuppeldecke sorgt für eine besondere Atmosphäre. Das Team von Artland Drache Catering bietet eine rundum gelungene Veranstaltung, von der Gäste noch lange sprechen werden. Es werden hochwertige Produkte zu verschiedensten Speisen verarbeitet. Artländer Spezialitäten finden Interessierte selbstverständlich wie exotische Köstlichkeiten. Ob All-Inclusiv-Angebot oder ausgefallenes Spezialarrangement – hier ist alles möglich.

Wie viele Personen fasst die Location? sitzend bis zu 500, stehend bis zu 800 Sind abtrennbare Räumlichkeiten vorhanden? ja Ist ein Caterer vor Ort?

ja

Ist die Dekoration im Preis enthalten?

ja

Ist eine Bühne/ Eventtechnik vorhanden? eine Bühne und LED-Lichttechnik

Etzhorner Krug

Butjadinger Straße 341 | 26125 Oldenburg Telefon 0441 3616700 | www.etzhornerkrug.de Ja, ich will heiraten – das Team vom Etzhorner Krug sorgt dafür, dass das Brautpaar und die Gäste ein Fest erleben, welches im besten Sinne unvergesslich bleibt. Der Bankettsaal und eine vielseitige Gastronomie garantieren ein gelungener Event. Alle Wünsche bei der Planung werden als Ansporn für höchste Qualität bei der Zubereitung der Speisen und der Kombination der Menüfolgen genommen. Interessierte können sich jeden Tag ab 8:00 Uhr beraten lassen.

Wie viele Personen fasst die Location?

150 Personen

Sind abtrennbare Räumlichkeiten vorhanden? ja Ist ein Caterer vor Ort?

ja

Ist die Dekoration im Preis enthalten? ja, unser Angebot beinhaltet Tischwäsche, Dekoband, Kerzen, Servietten, Menükarten Was eine Bühne / Eventtechnik vorhanden? eine Bühne mit Musikanlage, Mikrofon, W-Lan und Beamer


Anzeigen

Hotel Gut Altona

Wildeshauser Straße 34 | 27801 Dötlingen/Altona www.gut-altona.de Das Gut bietet verschiedene Räumlichkeiten: Festscheune, Festsaal und einen wunderschönen, neu fertiggestellten Wintergarten. Trauung im Park, Empfang am See und Hotelzimmer für auswärtige Gäste lassen den wichtigsten Tag im Leben zu einer Traumhochzeit werden. Neben einer individuellen Beratung bekommt das Brautpaar bei einer Buchung noch eine Nacht in der Hochzeitssuite vom Gut spendiert.

Wie viele Personen fasst die Location? Festscheune bis zu 230 Festsaal bis zu 200 Wintergarten bis zu 80 Sind abtrennbare Räumlichkeiten vorhanden? ja Ist ein Caterer vor Ort?

ja

Ist die Dekoration im Preis enthalten?

nein

Ist eine Bühne/ Eventtechnik vorhanden? Eine Bühne; Technik kann auf Wunsch besorgt werden.

Hotel Heidegrund Drei-Brücken-Weg 10 | 49681 Garrel www.hotel-heidegrund.de

Die gemütliche Scheune des Hotels mit rustikaler Holzkonstruktion bietet eine außergewöhnliche Location. Eine sonnige Außenterrasse mit Biergartenflair lädt zum Genießen des Sonnenuntergangs an lauen Sommertagen ein. Eine Wellnessoase mit Sauna, Schwimmbad und Whirlpool sorgen dafür, dass das Brautpaar entspannt den Tag der Tage begehen kann. Außerdem lädt Heidegrund das Paar zu einer kostenlosen Nacht in der Hochzeitssuite ein.

Wie viele Personen fasst die Location?

150

Sind abtrennbare Räumlichkeiten vorhanden? ja Ist ein Caterer vor Ort?

ja

Ist die Dekoration im Preis enthalten?

ja, nach Absprache

Ist eine Bühne/ Eventtechnik vorhanden? Beamer, Leinwand, Mikrophone, Beschallungsanlage


Leben Herz-Kreislauf | Seite 80

Der (Kreis-)Lauf des Lebens Das Herz-Kreislauf-System Das Herz ist das Symbol für die Liebe – und gleichzeitig der Muskel des Lebens. Aus gutem Grund: Das Herz ist der Motor des Kreislaufs, das permanent arbeiten muss, um uns am Leben zu erhalten. Es arbeitet wie eine Pumpe und hält unser Blut und mit ihm alle für die Versorgung unseres Körpers notwendigen Stoffe ständig in Bewegung. Läuft dieses System einmal nicht so rund, drohen unweigerlich Krankheiten.

Text

Svenja Dierker, Fotos

fotolia


Seite 81

100.000-mal am Tag Das aus medizinischer Sicht betrachtete muskuläre Hohlorgan gewährleistet die Durchblutung aller Organe sowie des ganzen Körpers – bis in die winzigsten Kapillargefäße und Körperzellen hinein. Hierfür schlägt unser Herz jeden Tag etwa 100.000-mal. Pro Tag pumpt der Herzmuskel dabei bis zu 10.000 Liter Blut durch die Gefäße. Außerdem ist das Herz der einzige Muskel, der unser Leben lang nicht ein einziges Mal für einen kurzen Moment ausruhen darf. Selbst die Atemmuskulatur legt kurze Pausen von einigen Sekunden ein, wenn wir schlafen. So etwas kann sich unser Herz nicht leisten. Bei Erwachsenen ist das Herz etwa faustgroß und durch eine Scheidewand in eine linke und eine rechte Hälfte geteilt, die wiederum je aus einem kleineren Vorhof (Atrium) und einer größeren Kammer (Ventrikel) bestehen. Zwischen den Vorhöfen und Kammern sowie den Kammern und den großen Gefäßen befinden sich besondere Verschlusseinrichtungen, die

Herzklappen. Sie sind dafür verantwortlich, dass das Blut nur in eine Richtung strömt und kein Rückfluss möglich ist.

Großer und kleiner Kreislauf Das Transportsystem unseres Körpers, das ihn über das Blut mit Sauerstoff sowie Nährstoffen versorgt, aber auch Stoffwechselprodukte entfernt, bezeichnet man als Kreislaufsystem. Es ist bis zu 90.000 km lang, was dem doppelten Umfang unserer Erde entspricht. Unterteilt wird das Blutkreislaufsystem in zwei Bereiche: den großen Körperkreislauf und den kleinen Lungenkreislauf. Bei Ersterem strömt das Blut aus der linken Herzhälfte durch die Hauptschlagader (Aorta) bis in die Arterien. Sie verzweigen sich wie die Äste eines Baumes und werden immer dünner. In den kleinsten, haarfeinen Gefäßen, auch als Kapillaren bezeichnet, erfolgt schließlich die Abgabe von Sauerstoff und Nährstoffen an das Körpergewebe sowie die Aufnahme von Kohlendioxid und Ab-


Leben Herz-Kreislauf | Seite 82

fallstoffen. Anschließend fließt das Blut über das Netz der Venen wieder zurück in die rechte Herzhälfte. Beim Lungenkreislauf ist es genau umgekehrt. Er beginnt in der rechten Herzkammer, die das Blut über die Lungenarterie in die Lunge pumpt. Dort wird Kohlendioxid in die Ausatmungsluft abgegeben und Sauerstoff von der Einatmungsluft aufgenommen. Das sauerstoffreiche Blut gelangt dann über die Lungenvene in die linke Herzhälfte. Das Blut kann dabei umso besser fließen, je weniger die Gefäße durch Ablagerungen an den Gefäßwänden (Arteriosklerose) eingeengt werden und je elastischer sie sind.

Blut für die Abwehr

Die Lebensweise ist ausschlaggebend

Das Blut ist ein ganz besonderer Saft, denn es erfüllt im Körper vielfältige Aufgaben. Neben dem Transport von Sauerstoff und Nährstoffen sowie Kohlendioxid und Stoffwechselprodukten ist es zudem in hohem Maße an der Abwehr eingedrungener Fremdstoffe und Krankheitserreger beteiligt. Außerdem sorgt es für die Wärmeregulation des Organismus sowie die Verteilung von Enzymen und Hormonen. Die Blutmenge im Körper eines Erwachsenen beträgt dabei etwa 5 bis 6 Liter und setzt sich sowohl aus flüssigen wie festen Bestandteilen zusammen. Das flüssige Blutplasma besteht zu etwa 90 Prozent aus Wasser, der Rest ist ein Gemisch aus Eiweißen, Salzen und anderen Nährstoffen. Die festen Bestandteile des Blutes bilden die roten (Erythrozyten) und weißen Blutkörperchen (Leukozyten) sowie die Blutplättchen (Thrombozyten). Insgesamt machen die roten Blutkörperchen mit etwa 99 Prozent den Löwenanteil aus. Ihre Farbe erhalten sie durch den roten Blutfarbstoff Hämoglobin, und sie dienen vor allem dem Sauerstoff- und Kohlendioxidtransport. Ihre durchschnittliche Lebensdauer beträgt beim Menschen gewöhnlich vier Monate. Die weißen Blutkörperchen sind für die Infektabwehr und sonstige Immunvorgänge mitverantwortlich. Und die Blutplättchen schließlich sind für die Blutstillung und Blutgerinnung unentbehrlich. Sie haben eine Lebensdauer von etwa zwei bis zehn Tagen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck sowie Herzrhythmusstörungen sind bei Naturvölkern nahezu unbekannt. Auf der anderen Seite stirbt mittlerweile jeder zweite deutsche Bundesbürger an einer Störung seines Herz-Kreislauf-Systems. Das legt den Schluss nahe, dass diese „Zivilisationskrankheiten“ erheblich von der Lebensweise des Einzelnen abhängen. Gerade unsere moderne Lebensweise ist häufig geprägt von mangelnder Bewegung, ungesunder Ernährung und Stress. Weitere beeinflussbare Risikofaktoren sind das Rauchen sowie übermäßiger Alkoholkonsum. Hinzu kommen die sogenannten nicht beeinflussbaren Faktoren, wie das Alter, Geschlecht und die familiäre Vorbelastung. Je mehr diese einzelnen Risikofaktoren vorliegen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, am Herzen zu erkranken oder ein sogenanntes „kardiales Ereignis“, wie beispielsweise einen Herzinfarkt, zu erleiden. Wie hoch das persönliche Risiko ist, hat also jeder ein Stück weit selbst in der Hand. Auch Studien belegen, dass durch eine konsequente Senkung der wichtigsten Risikofaktoren – sei es durch eine Änderung des persönlichen Lebensstils oder durch eine medikamentöse Behandlung – ein Großteil der Erkrankungen vermieden werden kann.


Seite 83

Im Störungsfall früh reagieren Die meisten Menschen heutzutage führen Berufe aus, in denen sie lange sitzen oder stehen müssen, was bedeutet, dass das Blut in den Beinvenen nahezu stetig „bergauf“ fließen muss. Bei gesunden Venen wird dieses problemlos bewältigt. Zum einen verhindern die Venenklappen das Zurückfließen des Blutes und zusätzlich liefert die Wadenmuskulatur als Pumpe Unterstützung für den Bluttransport Richtung Becken und Bauchraum. Bei kranken Venen kommt es jedoch zur Stauung in den Beinen – die Folge sind die sogenannten Besenreiser und Krampfadern. Sie sehen nicht nur unschön aus, vielmehr sind sie häufig eine behandlungsbedürftige Erkrankung. Spannungsgefühle, Schmerzen

und Müdigkeit sind erste Symptome dieser Erkrankung. Zudem herrscht häufig ein erhöhter Gewebedruck, der zu einer Durchblutungsstörung führen kann. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer Unterversorgung des Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen. Unbehandelt können sich sogar Geschwüre bilden. Wer bereits über erste Anzeichen klagt, sollte sich an einen Experten wenden. Die heutige Medizin kennt eine ganze Vielfalt an Behandlungsmethoden, um die Venenerkrankung in den Griff zu bekommen. Je nach Schwere und Grad der Erkrankung reichen die Möglichkeiten der Medizin von Eincremen und Massagen über das Tragen von sogenannten Kompressionsstrümpfen bis hin zur Verödung und minimaloperativen Eingriffen.

7 Regeln für die Herzgesundheit  Vermeiden Sie Übergewicht! Vor allem Fettansammlungen in der  Ernähren Sie sich gesund! Die Ernährung spielt eine entscheiBauchregion können ein erhöhtes Herzinfarktrisiko bedeuten. Bei Männern steigt das Herzinfarktrisiko ab einem Bauchumfang von 94 Zentimetern, bei Frauen bereits ab 80 Zentimetern.  Hören Sie auf zu Rauchen! Tabak schädigt das Herz-KreislaufSystem durch Ablagerungen in den Arterien, die zu einer Herzschwäche oder Herzinfarkt führen können.  Vermeiden Sie Stress! Beziehungsweise lernen Sie, damit umzugehen. Kleine Pausen können helfen, Stress abzubauen, ebenso wie Sport und soziale Kontakte. Dauerstress ohne Ausgleich kann zu Krankheiten führen.  Bewegen Sie sich! Wer regelmäßig Sport treibt, tut nicht nur seinem Körper etwas Gutes, sondern auch seinem Herzen. Blutzucker, Blutdruck und Blutfette bleiben im Gleichgewicht. Optimal sind vier bis fünf Sporteinheiten in der Woche.

dende Rolle für die Gesundheit. Viel frisches Obst, Gemüse und Salat, Vollkornprodukte und Fisch sollten regelmäßig auf den Teller kommen. Salz besser nur sparsam verwenden und beim Kochen zu gesunden Ölen wie Raps- und Olivenöl greifen.  P flegen Sie soziale Kontakte! Vor allem in schwierigen Lebenssituationen sind Freunde und Familie wichtig, um Unterstützung zu erfahren, die sich auch positiv auf das Herz auswirkt.  Checken Sie Ihre Werte! Sind Blutdruck-, Cholesterin- und Blutzuckerwerte erhöht, werden die Blutgefäße massiv geschädigt und es drohen Krankheiten wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Seine Werte kann man beim Arzt und auch in vielen Apotheken bestimmen lassen und sollte dies auch tun, um rechtzeitig reagieren zu können.

Winter Wellness

Gefühle verschenken ...

Unsere Wohlfühl-Highlights z.B.:

Es ist Saunazeit ...

Spa Day

Tolle Aufgüsse, Entspannung am Kamin, Floaten im Pool, Wohlfühlen, den Alltag vergessen ...

Spa-Gym

Hübsch verpackte Geschenkgutscheine individuell auf den Namen des Beschenkten ausgestellt!

· NEU! Thalgo Straffungsbehandlungen kombiniert mit Powerplate-Training

Entspannung in unserer Wellnessanlage mit wohltuhender Rückenmassage und Solarium

42,- €

Mini Relax Day Beliebter Verwöhntag mit Ganzkörpermassage und Vitaldrink

66,- €

Relax Day Spa Das Beste für Sie. Gepflegt von Kopf bis Fuß.

126,- €

Herzlich Willkommen!

· NEU! Powerplate – intensives Vibrationstraining · NEU! TRX – kraftvolles Ganzkörpertraining · NEU! Personal Training · NEU! „Vegan for Youth“ Challenge ab Januar 2014

Men‘s Day Classic Wellness pur mit Verwöhnmassage und Fresh-up- Gesichtsbehandlung

106,- €

Zeit für Zwei Entspannte Wellnessstunden für Zwei mit Dampfbad-PflegeErlebnis, Verwöhnmassage und Prosecco am Kamin Preis für zwei Personen 153,- €

Die Villa Spa | Robert-Bosch-Straße 8 | 49377 Vechta | Tel. 04441 / 3088 | www.villaspa.de Mo (Damen) 15 – 23 Uhr | Do (Damen) 12 – 23 Uhr | Mi & Fr 15 – 23 Uhr | Sa 12 – 19 Uhr | So- und Feiertags geschlossen


Anzeige

Dr. Helge Knüppel:

Mit High-Tech zum perfekten Lächeln Wie klingt der Gedanke, sich ein perfekt auf sein Gesicht und sogar sein Wesen zugeschnittenes Lächeln von einem absoluten Profi am Computer designen zu lassen und es nach nur zwei Sitzungen schließlich „Live“ nach Hause zu tragen? Ungewohnt? Mag sein. Verlockend? Keine Frage! Zahnarzt Dr. Helge Knüppel aus Oldenburg gehört zu den ersten seiner Zunft, die mit modernster Technik und auf umfangreichen Studien basierend Patienten zu einem neuen Lächeln verhelfen, das ganz individuell auf sie zugeschnitten einfach nur perfekt ist!

Umfassendes Therapiekonzept Betritt man die Villa an der Moltkestraße, werden Assoziationen an eine Privatklinik geweckt, wie man sie eher in Blankenese oder am Genfer See vermutet. „Es gibt Tage, da kümmern wir uns ausschließlich um einen einzigen Patienten“ erklärt Dr. Helge Knüppel, seinerzeit der jüngste Fachzahnarzt für Oralchirurgie Deutschlands. Warum? Weil man hier wenig von Standards hält. „Wir machen immer das, was möglich ist, um den Patienten rundum zufriedenzustellen“, so der Fachmann, dessen ausgewiesenes Spezialgebiet die Implantologie ist. Dank des ganzheitlichen Ansatzes der Praxis wird zudem das gesamte zahnmedizinische Leistungsspektrum abgedeckt – von der professionellen Zahnreinigung über die durch Mikroskop unterstützte Wurzelbehandlung und Kariestherapie bis hin zur Mund- und Kieferchirurgie, einschließlich der Dentalen Implantologie. Erst nachdem ein umfassendes Therapiekonzept erstellt wurde, das alle Disziplinen der Zahnmedizin berücksichtigt, beginnt Dr. Helge Knüppel mit der Behandlung. Durch diesen

Text

Svenja Dierker, Fotos

Praxis Dr. Knüppel

individuellen, serviceorientierten Ansatz verliert der Zahnarztbesuch jeglichen Schrecken: Der Patient ist aufgeklärter Partner und bestimmt gemeinsam mit dem Experten die jeweils beste Therapievariante mit.

Die Kunst der Ästhetik: Digital Smile Design Auch im Bereich der ästhetischen Zahnmedizin arbeitet das Praxisteam auf höchstem Niveau. Der neueste Stolz des Zahnarztes: Ein Computerprogramm, das unter Zuhilfenahme verschiedenster Parameter wie Gesichtsachsen, Bipupillarlinie und Schneidekantenlinie das perfekte Lächeln berechnen und simulieren kann. „Das Gesicht wird zuerst fotografiert und dann digital vermessen“, erklärt Dr. Knüppel das Prinzip. „Anhand der Gesichtsachsen werden die optimalen Zahnlängen, -breiten und Stände berechnet sowie das Zusammenspiel von Weißlinie und Zahnfleisch.“ Außerdem kann sich der Patient entscheiden, was er mit seinem Lächeln ausdrücken möchte, ob sein Lächeln eher kantig-streng oder emotional-weich wirken soll. „Das


Anzeige

Moderne Computertechnik hilft bei der Erarbeitung des perfekten Lächelns. Zunächst werden mit Hilfe der Gesichtsachsen die Ideallinien ermittelt (Bild links). Dann konstruiert Dr. Helge Knüppel zunächst am Bildschirm das perfekte Gebiss für das Gesicht und stimmt es mit der Patientin ab (Mitte), die am Ende der Behandlug einfach strahlend Lachen kann (Bild rechts)! Übrigens: Für einen Imagefilm ist die Praxis Dr. Knüppel aktuell auf der Suche nach Models. Interessierte finden weitere Informationen unter www.gesunde-zaehne-oldenburg.de.

3D-Scan statt Gipsabdruck Auch bei Veneers, Inlays oder Kronen wird in der Praxis Dr. Knüppel durch modernste Technik den Patienten die Behandlung so angenehm wie möglich gemacht: So erspart etwa ein High-Tech 3D-Scan-Gerät den klassischen Gipsabdruck und ermöglicht eine exakte Anpassung von Zahnform und -farbe an das gesunde Gebiss. Bei Implantaten arbeitet Dr. Helge Knüppel ausschließlich mit den führenden Anbietern zusammen und findet so für jeden Patienten die passgenaus Lösung. Sein Wissen behält der Fach-

zahnarzt für Oralchirurgie nicht für sich: Regelmäßige Fortbildungen und Live-Operationen in seiner Praxis sind für den Experten selbstverständlich.

Zur Person: Dr. Helge Knüppel Das Studium der Zahnmedizin absolvierte Dr. Helge Knüppel an der Christian-AlbrechtsUniversität zu Kiel mit der Examensgesamtnote sehr gut. Im Anschluss folgte die 4-jährige Ausbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie. Mit 29 Jahren erfolgte die Ernennung zum derzeit jüngsten Fachzahnarzt für Oralchirurgie. 2007 absolvierte er erfolgreich ein Curriculum zur Faltenbehandlung im Gesicht in der Bodenseeklinik. 2009 gründete er schließlich die Praxis für Zahnheilkunde, Mund- und Kieferchirurgie in der Moltkestraße 10 in Oldenburg.

Praxis für Zahnheilkunde, Mund- und Kieferchirurgie | Dr. Helge Knüppel Moltkestraße 10 | 26122 Oldenburg Telefon 0441/ 7770007 www.gesunde-zaehne-oldenburg.de Prophylaxe | Professionelle Zahnreinigung | Parodontologie | Implantologie | Computergestützte Implantologie | Wurzelbehandlungen | Klinische Funktionsanalyse bei Gesichts- und Kiefergeleksschmerzen | CEREC 3D |Kieferchirurgische Operationen | Plastische Keramikfüllungen

info

basiert alles auf Studien, wir sprechen hier nicht über das subjektive Ästhetikgefühl von einem einzelnen Zahnarzt“, betont der Experte. Am Ende werden die Ergebnisse auf das Ist-Foto übertragen und man bekommt einen ersten Eindruck vom Resultat, „an dem dann natürlich noch gefeilt werden kann, je nach persönlichen Vorlieben.“ Steht fest, wie das Lächeln am Ende aussehen soll, überträgt das Programm die Werte und es entsteht eine Schablone, mittels der Dr. Knüppel die potentiell neuen Zähne in den Patientenmund übertragen kann. „Wenn der Patient dann zum ersten Mal in den Spiegel schaut – das ist der emotionalste und tollste Moment!“ Ist alles so, wie gewünscht, beginnt Dr. Knüppel in der nächsten Sitzung, mit vollkeramischen Materialien die Zähne und das neue Lächeln zu kreieren. „Wenn man das richtig macht und die Zahnfunktion bei der Veränderung berücksichtigt, hält das neue Lächeln ein Leben lang!“, so Dr. Knüppel. Für ihn steht fest: Ein perfektes Lächeln macht nicht nur selbstbewusster und attraktiver, sondern auch glücklich! Lippen sind für ihn wie ein Rahmen um das Kunstwerk. Um beim Aufbau der Zähne mittels Vollkeramik das optimale Ergebnis zu erzielen, verlässt sich Dr. Helge Knüppel übrigens nicht auf das Know-how von externen Zahntechnikern und Laboren, sondern auf seine eigene Erfahrung und fertigt die Vollkeramikrestaurationen selbst an. „Ich habe den Patienten schließlich vor mir sitzen und weiß genau, was er möchte und was zu ihm passt“, erklärt er. „Außerdem kann ich ja nichts versprechen, was ich nachher nicht halten kann“, so der Perfektionist, den genau das von vielen anderen unterscheidet.


Kultur Biennale | Seite 86

Mihai Grecu zeichnet mit seiner Projektion ein apokalyptisches Bild militärischer Selbstzerstörung. Auf den Schwarzdornwänden der Gradierwerke wirken die Projektionen ganz besonders.

Licht

Die Kunst mit dem

Es ist wieder so weit: Die vierte Projektionsbiennale in Bad Rothenfelde im Osnabrücker Südkreis feierte am 27. September Premiere. Nach Einbruch der Dunkelheit verwandeln sich Altes und Neues Gradierwerk noch bis zum 5. Januar in die größten Projektionsleinwände der Welt, auf der verschiedenste Kunstwerke zu sehen sind. Die Künstler sind handverlesen von dem ehemaligen documenta-Leiter Prof. Manfred Schneckenburger. In einem Interview verrät er uns, was das Besondere an dieser Form der Kunst ist. Interview

Schlossallee: Was ist Projektions-Kunst? Prof. Schneckenburger: Es geht um Projektionen, jedoch nicht im Vortragssaal, sondern in künstlerischer Form. Vor gut 100 Jahren gab es den größten Entwicklungsschritt: die Erfindung des Kinos. Zu den Pionieren des Gernres gehören neben Tony Oursler auch Andreas Kaufmann und das Künstler-Duo Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher – alle „Rothenfeldener“. Hier sprechen wir allerdings von „Erweiterter Projektion“. Bisher fanden Projektionen auf einfachen, weißen Wänden statt. Diese „Erweiterten Projektionen“ spielen auf Gebäuden, Mauern, Bäumen, Wasserfontänen und eben auf Gradierwänden – im Prinzip auf jedem erreichbaren Grund. Wie sind Sie zum Engagement im Bereich der ProjektionsKunst gekommen?

Jana Schulte, Fotos

Carola Loeser

Prof. Manfred Schneckenburger

Durch den Unternehmer Heinrich W. Risken, dessen Zentrale in Bad Rothenfelde sitzt, und den Münsteraner Filmer und Galeristen Paul Anczykowski, der Herrn Risken in Kunstdingen berät. Beide hatten die Idee, den kulturellen Standard von Bad Rothenfelde zu stärken und die Gradierwerke einzubeziehen. Dann fragten sie mich, ob ich sie dabei künstlerisch betreuen würde. Ein knappes Jahr später kam es 2007 zu lichtsicht 1. Also waren Sie von der ersten lichtsicht an dabei? Ja. Bei der ersten Biennale konnte ich noch auf meine genaue Kenntnis der Kunstakademie Münster und der einschlägigen Kunstszene in Köln zurückgreifen. Über die Hälfte der Teilnehmer waren damals ehemalige Studierende aus Münster oder kamen aus Köln.


Seite 87

Auf der Fontäne hinter dem Großen Gradierwerk vereint sich die Projektion „Advection“ von Robert Seidel mit dem Wasserspiel.

Was für ein Konzept steckt hinter lichtsicht? Das Konzept war von Anfang an, die Herausforderung, die der Ort uns bot, anzunehmen. Die historischen Gradierwälle mit ihrer Länge von insgesamt einem laufenden Kilometer Projektionswände, die lebendige Struktur des künstlich aufgesteckten Schwarzdorngestrüpps unter der abrieselnden Sole, der vorgegebene Rundgang um die Aufbauten, die Nähe zum Park mit seinen alten Bäumen, die schon bei lichtsicht 1 mit Begeisterung in die Projektionen einbezogen wurden – das alles war zunächst Konzept genug, von dem wir uns tragen ließen.

Martin Rosentals Videofilm „90 Grad“ verkleidet das Gradierwerk mit künftigen Entwicklungsphasen unseres Planeten.

Wie hat sich das Projekt im Laufe der Zeit entwickelt? Es ist insgesamt kritischer geworden. lichtsicht 4 beschäftigt sich intensiv mit Problemen unserer Gegenwart. Sie thematisiert Terror, Krieg, Umweltschäden oder die aktuelle Finanzkrise. Die Vorgänger waren thematisch näher an der Natur, dem lokalen Produkt Salz oder an der Kommunikation unter bestimmten gesellschaftlichen Verhältnissen. lichtsicht 1 und 2 hingen also noch stark an der Ortsspezifik einer Saline mit ihrer Verbindung zu geologischen Formationen, durch die Sole hochgespült wird und Strömungen den Boden durchziehen. Mit

Neue Perspektiven . Für ein neues Jahr.

Seitenwände aus Glas Die Seitenwände fertigen wir nach Ihren Maßgaben, mit Ausschnitten für Steckdosen, Schaltern oder Beleuchtung und mit Ihrem Wunschdekor. Zum Beispiel einem zweifarbigen, vollflächigen Siebdruck in den Farben Cappuccino & Vanille.

Treppengeländer aus Glas

Funktion & Form wunderbar kombiniert. Alle sicherheitsrelevanten Eigenschaften eines Treppengeländers bietet Ihnen unser Verbundsicherheitsglas kombiniert mit einem Siebdruck für den Bereich, den Sie verdecken möchten. Der Handlauf ist ebenfalls am Glas befestigt.

Hero interieur

w w w. h e r o - i n t e r i e u r. d e Hero interieur gehört zu Hero-Glas. Mit Sitz in Dersum im Emsland.


Be

su c ww O hen n l w. in Sie m e er Sh uns sm op er an ! en n. co m

Kultur Biennale | Seite 88

TOSK ANA-LA MM Figurbetont und jung mit natürlichem Kantenzuschnitt.

Der deutsch-japanische Foto- und Videokünstler Kanjo Také beschäftigt sich in seiner Projektion „Mikado“ mit der Finanzkrise.

lichtsicht 3 kam eine Wende. Künstler fanden heraus, dass diese Wände sich auch für andere Antworten eignen: für erzählerische Bilderbögen in epischer Breite, wie für lyrische Verdichtungen von konzentriertem Zusammenhalt. lichtsicht 4 nutzt zum ersten Mal gezielt viele Möglichkeiten. Die Schau befasst sich mit Problemen der Wahrnehmungen durch das Netz oder, ganz allgemein und etwas pathetisch gesagt, mit der die Zukunft der Menschheit. Die junge Kunstform „Erweiterte Projektion“ ist dabei, ihren Radius zu entdecken und ständig zu erweitern. Werden die Künstler nach bestimmten Kriterien ausgewählt? Natürlich muss, nach unserem Ermessen, in erster Linie die Qualität stimmen. Eine Projektion sollte aber, wenn irgendwie möglich, das Gesamtkonzept bereichern. Beispielhaft dafür steht das Kleine Gradierwerk. Hier stand schon bald fest, dass deutlich formbestimmte Vorschläge zusammenkamen. Also haben wir in diese Richtung gesucht und ergänzt. Für das Große Gradierwerk zeigte der Richtpfeil früh auf eine im weitesten Sinn politische Thematik. In der Folge heben sich die beiden Standorte mit programmatischer Entschiedenheit voneinander ab. Herr Dr. Schneckenburger, ich danke Ihnen für das Gespräch.

Wissenswertes

Bei Neukauf oder Anfertigung nehmen wir Ihren alten Pelz in Zahlung! Mersmann Design · Roggenmarkt 4 · 48143 Münster · Telefon (0251) 42644 www.mersmann.com · P Theater-Parkhaus am Tibusplatz

16 internationale Künstler zeigen ihre Werke auf einer Gesamtfläche von 11.000 qm. 52 moderne Hochleistungs-Beamer bespielen die Fläche. Jeden Abend, circa eine halbe Stunde nach Einbruch der Dunkelheit, schalten sie sich ein. Ein Besuch ist kostenlos. Besucher können sich den Kunstparcours selbst erwandern oder an einer Führung teilnehmen. Die 4. ProjektionsBiennale findet täglich bis zum 5. Januar statt. Weitere Infos unter www.lichtsichtbiennale.de.


Lesen in einer neuen Dimension. Mit dem NWZ-ePaper und dem iPad kann der Tag kommen.

NWZ Media Store GmbH & Co. KG | Markt 20/21 | 26122 Oldenburg Telefon 0441 9988-2222 | Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10 – 19 und Samstag 10 –18 Uhr

www.NWZ-mediastore.de


Kultur Weihnachtsmärkte | Seite 90

der Region Wie kann man die Adventszeit besser genießen, als auf einem Weihnachtsmarkt die Sinne zu verwöhnen? Ob mit Freunden einen Feierabend-Glühwein trinken oder mit der Familie gemütlich die Stände begutachten – auf Weihnachtsmärkten fühlt sich jeder wohl!

Oldenburg: Lambertimarkt

Weihnachtsmarkt in Bad Zwischenahn

26. November bis 22. Dezember Oldenburgs traditioneller Weihnachtsmarkt lädt mit 125 Hütten am Rathaus und am Schlossplatz ein. Das Abgebot reicht vom traditionellen Weihnachtsschmuck, über Spielzeug aus Holz und Blech, handgefertigte, duftende Kerzen, aufwendige Töpfer- und Korbwaren bis hin zu den erlesenen Produkten alten Handwerks. Der Schlossplatz wurde neu gestaltet und bietet nun zusätzlichen Raum für die Verkaufsstände des Lamberti-Marktes. Das bedeutet: gemütlicheres Verweilen bei Glühwein oder Feuerzangenbowle, bei Grünkohl oder anderen winterlichen Leckereien an einem der gastronomischen Markt-Stände. Und das bedeutet auch: noch entspannteres Bummeln und Shoppen.

30. November bis 23. Dezember Leuchtende Kinderaugen und Lichterschein am Zwischenahner Meer – das ist der Weihnachtsmarkt in Bad Zwischenahn. Der Markt im Advent ist mehr als Karussell fahren, Glühwein trinken und Maronen essen: Jeden Sonnabend und Sonntag finden am Nachmittag zahlreiche Darbietungen auf der Bühne statt. Chorkonzerte, (Volks-) Tänze, Zauberer, Musikgruppen oder Theaterstücke bringen Abwechslung in die Adventszeit. Große und kleine Besucher können mit Eseln und echten Rentieren auf Tuchfühlung gehen. Ganz besonders viel Wert wird wieder auf die Aktivitäten für Kinder gelegt. Jedes Wochenende von 14 bis 17 Uhr findet im Kaminzimmer vom „Haus

Fotos

Veranstalter, fotolia

Brandstätter“ der kostenlose Bastel- und Spielspaß für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter statt.

Cloppenburg: Nikolausmarkt im Museumsdorf 6. bis 8. Dezember Winterliche Stimmung vergangener Zeiten erfährt man auf dem Nikolausmarkt im Museumsdorf Cloppenburg. In den historischen Gebäuden werden allerlei Leckereien und kleine Präsente angeboten. Betörende Düfte aus den beleuchteten Charakter-Häusern stimmen in die Weihnachtszeit ein. In der Cloppenburger Innenstadt zieht „Cloppenburg on Ice“ vom 29. November bis zum 30. Dezember zahlreiche Gäste in das Oldenburger Münsterland.


Seite 91

Oldenburg Rasteder Adventszauber 7. bis 9. Dezember Der Weihnachtsmarkt auf dem Denkmalplatz in Rastede besteht aus zahlreichen Verkaufsständen, an denen dem Besucher weihnachtliche Backwaren und warme Speisen angeboten werden. Gegen die Kälte wird Glühwein oder Feuerzangenbowle angeboten. Der Weihnachtsmarkt hat lange Tradition und bietet eine schöne Einstimmung auf die Festtage. Abgerundet wird das Programm durch Verkaufsstände für Weihnachtsartikel und kunsthandwerkliche Produkte.

Sande Weihnachten auf Schloss Gödens 28. November bis 1. Dezember „Weihnachten auf Schloss Gödens“: Am ersten Adventswochenende laden die Gra-

Gödens

fen von Wedel und die Veranstaltungsfirma Schloss Gödens Entertainment zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte Niedersachsens ein. Über hundert Aussteller präsentieren in beheizten Pagodenstädten im Park, in den Remisen und dem Schloss Besonderheiten zum Weihnachtsfest. Auf dem Ehrenhof stimmt an allen vier Veranstaltungstagen das erfahrene Jagdhornbläsercorps Hubertus in schönster Gödenser Tradition mit Jagd- und Parforcehörnern klassische Weihnachtslieder an. Der Oldenburger Hofkonditor Christian Klinge bereitet in der ehemaligen Schlossküche im Keller feinste Weihnachtsbäckerei zu, während der Ehrenhof der Barockreiterei gehört. Majestätische Pferde und Reiterinnen in historischen Kostümen zeigen hier mehrmals am Tag zirzensische Lektionen.

Weihnachtsmarkt in Vechta 28. November bis 29. Dezember Glühwein, Feuerzangenbowle, Printen, Maronen, eine Eislaufbahn, jede Menge Weihnachtsartikel und ein weihnachtliches Rahmenprogramm: Das alles erwartet die Gäste auf dem Weihnachtsmarkt. Das ist weihnachtliche Stimmung für die ganze Familie.

Delmenhorster Weihnachtsmarkt 27. November bis 23. Dezember Täglich werden die Besucher mit weihnachtlichen Düften und Genüssen im Lichterglanz liebevoll dekorierter Buden und Stände erfreut. Für die kleinen Gäste fährt auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Kindereisenbahn durch die weihnachtliche Innenstadt. Außerdem können sich die Besucher wieder an der Feuer-

Weihnachten in schönster Form Traditionell findet bei Hobbensiefken in Rastede ab Anfang November bis Weihnachten eine liebevolle Adventsausstellung statt.

Auf das Fest der uralten Weihnachtsbotschaft vom Frieden und der Liebe bereitet sich jeder dort vor, wo er sich heimisch fühlt. Und bei Anke und Dirk Hobbensiefken in Rastede fühlt man sofort beim Betreten des Geschäftes: Das ist Weihnachten!

Rastede, Mühlenstraße 11 | Tel. 04402 2146 info@hobbensiefken-rastede.de www.hobbensiefken-rastede.de

Montag – Freitag 09.00 – 12.30 | 14.30 – 18.00 Uhr Samstag 10.00 – 16.00 Uhr Adventssamstag 10.00 – 18.00 Uhr


Kultur Weihnachtsmärkte | Seite 92

Emden

Bremen

Cloppenburg stelle oder in zwei beheizten „Sitzfässern“ bei einem Glühwein aufwärmen. Die Marktbeschicker des Weihnachtsmarktes sorgen auch in diesem Jahr mit dem Kaspertheater für ein unterhaltsames Familienprogramm.

Wilhelmshaven: Weihnachten am Meer 25. November bis 29. Dezember „Weihnachten am Meer“ öffnet seine Pforten und verwandelt die Innenstadt in eine Wintermärchenlandschaft. Das Angebot der bunten Budenstadt reicht von Kunsthandwerk, Strickwaren und Drechselarbeiten bis hin zu handgefertigten Seifen und Kerzen. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die neue maritime Dekoration versprüht einen besonderen Charme und lädt zu Glühweingenuss im Strandkorb ein. Der liebevoll geschmückte Tannen-Märchenwald mit lebensgroßen Märchenfiguren sorgt erneut für besinnliche Festtagsstimmung.

Westerstede: Nikolausmarkt 6. bis 8. Dezember Ein romantischer Weihnachtsmarkt rund um

Jever

den „Alten Markt“ und die „St. Petri Kirche“ Westerstede mit Highlights wie etwa dem größten Knusperhaus im Ammerland, einer Lebendkrippe an der St. Petri Kirche und Märchenstunden laden Gäste in eine entspannte Atmosphäre ein. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Lebkuchen, Bratwurst, Grog und Glühwein stimmen auf die Weihnachtszeit ein.

Emden: Engelkemarkt 25. November bis 23. Dezember In der ostfriesischen Hafenstadt Emden öffnet in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmarkt Engelkemarkt seine Pforten. Einmal im Jahr verwandeln sich die Innenstadt und der Stadtgarten in einen wunderschönen weihnachtlichen Zauber. Besonders interessant werden für die Besucher die großen Traditionssegler sein. Im hell erleuchteten Hafen von Emden laden diese auf eine maritime Schlemmertour ein. Die Kulisse des historischen Rathauses bildet den Hintergrund für das malerische festlich geschmückte Weihnachtsdorf. Die Gäste tauchen in

das besondere Flair des Engelkemarktes in Emden ein.

Bremen: Weihnachtsmarkt und Schlachte-Zauber 28. November bis 23. Dezember An der Weser herrscht festliches Flair, die Schiffe am Kai glitzern im blauen Licht und in der Luft liegt der Duft nach geräuchertem Fisch und frisch gebackenem Brot: Rund um Rathaus und Roland lädt der stimmungsvolle Bremer Weihnachtsmarkt mit seinen über 170 Städten zur gleichen Zeit zum ausgedehnten Bummel ein. Er gilt als einer der schönsten im Lande. Seine historische Kulisse, die liebevoll dekorierten Buden und Stände, die romantische Beleuchtung – all das macht sein besonderes Flair aus und begeistert Jahr über Jahr immer mehr Besucher.


K AU

sch

lo s

.d e

F

ONLIN

E-V RVER

s-go e dens

weihnachte weihnachten SCHLOSS GÖDENS 28. NOV. – 01. DEZ. 2013

s.d e en

ONL I

.s www

ch

F KAU

VORVER NE-

lo s s - g o e d

Eintrittskarten online buchbar: VVK ab 11,50 € – Tageskasse 14 € WWW.SCHLOSS-GOEDENS.DE

Schloss Gödens · 26452 Sande-Gödens · Öffnungszeiten: Do. – Sa. 11 – 20 Uhr / So. 11 – 19 Uhr

VERANSTALTUNG DER

ENTERTAINMENT GMBH


Kultur Reise | Seite 94

Chile:

Vielfältiger Andenstaat

In Chile findet man mehr Gegensätze und Kontraste als in jedem anderen Land der Erde. Der sehr lange und schmale Landstreifen verfügt über eine fast unerschöpfliche Vielfalt an Landschaftsformen, Klima- und Vegetationszonen. Von der trockensten Wüste der Welt bis zu üppigen Urwäldern, von der flachen patagonischen Steppe bis zur Gebirgswelt der Hochkordilleren, von den Eismassen riesiger Gletscher bis zu den Rauchsäulen ständig aktiver Vulkane – Chile hat alles zu bieten! Lassen Sie sich faszinieren von der wilden, kontrastreichen Naturschönheit und der herzlichen Offenheit der Chilenen. Text

Individal-, Gruppen- oder Luxusreise? Entdecken lässt sich diese Vielfalt sowohl während einer Individualreise als auch per Gruppenreise. Zudem eignen sich viele Gegenden hervorragend für Wandertouren. Da Chile laut dem Human Development Index das Land in Südamerika mit dem höchsten Wohlstand ist, sind auch Luxusreisen für anspruchsvolle Urlauber möglich. Einige Highlights, die nicht nur die Schönheit, sondern auch die Vielfältigkeit des Andenstaates verdeutlichen, sind Valparaíso, der Nationalpark Torres del Paine, die Atacamawüste, die Geysire von El Tatio sowie die Hauptstadt Santiago de Chile. Diese besonderen Destinationen sollten auf keiner Chile-Reise fehlen.

Valparaíso – wie im Paradies Die malerische Hafenstadt Valparaíso klingt nicht nur paradiesisch, sie ist es auch. Die historische Innenstadt, die seit einem Jahrzehnt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, lädt zur Besichtigung ein. Valparaíso gilt als das kulturelle Herz von Chile und beherbergt beispielsweise das See- und Meeresmuseum sowie die letzte Wirkungsstätte des berühmten Schriftstellers Pablo Neruda, die ebenfalls zum Museum umgestaltet wurde. Von den Hügeln, die über Stadtseilbahnen und Aufzüge erreichbar sind, bietet sich ein toller Ausblick.

Nationalpark Torres del Paine – pure Natur Weiter im Süden Chiles liegt der berühmte Nationalpark Torres del Paine. Sein Name lässt sich mit „Türme des blauen Himmels“ überset-

Michaela Börjes, Fotos

Chamäleon

zen, was auf die herrlichen Ausblicke hindeutet, die sich den Reisenden hier bieten. Eine Besonderheit des Nationalparks ist die Vielzahl von Gletschern – etwa der bekannte Grey-Gletscher – die man teilweise beim Kalben beobachten kann. Zudem gibt es viele Seen oder die Wasserfälle Salto Grando zu entdecken. Auch die Fauna ist vielseitig und umfasst so exotische Tiere wie Guanakos oder seltene Vögel. Im Hintergrund erstrecken sich gewaltige Bergpanoramen und geben so einzigartigen Naturerlebnissen einen erhabenen Rahmen.

Trocken – trockener – Atacamawüste Größer könnte der Gegensatz zum Nationalpark Torres del Paine mit seinen Gletschern und Seen kaum sein. Die Atacamawüste zählt zu den trockensten Gegenden der Welt. In einigen Teilen hat es seit Jahrzehnten nicht mehr geregnet. Dennoch verfügt dieser Landstrich über eine einzigartige Atmosphäre und verzaubert durch seine raue Schönheit. Hier gibt es Salzwüsten wie die Salar de Atacama oder das geheimnisvolle Regenbogental zu erforschen. Am Horizont ragt der inaktive Vulkan Licancabur 5.920 Meter in die Höhe und beeindruckt noch mehr, wenn sein Gipfel von der Sonne geküsst wird.

Geysire von El Tatio – anders baden Ein weiterer Kontrapunkt befindet sich im Osten der Atacamawüste – die Geysire von El Tatio. El Tatio ist ein Vulkankrater, der vom größten Geysirfeld umgeben ist, das auf der südlichen Erdhalbkugel zu finden ist. Viele


Seite 95

Geysire sind aktiv und sprühen heißes Wasser bis zu zehn Meter hoch in die Luft. Wer möchte, kann den Vulkan auch besteigen und in einem speziellen Badebecken vor spektakulärer Naturkulisse ein Bad nehmen.

Santiago de Chile – das blühende (Kultur-)Leben Die Hauptstadt Chiles ist für ihre kulturellen Highlights und hervorragenden Restaurants bekannt. Das „Museo Chileno de Arte

Chile

Precolombino“ ist eines der bedeutendsten Museen für präkolumbische Kunst und zeigt einige Exponate, die mehr als fünf Jahrtausende alt sind. Auf dem Kunsthandwerkermarkt lassen sich authentische Souvenirs erstehen. In den umliegenden Parks und auf öffentlichen Plätzen treten bei gutem Wetter Straßentheatergruppen auf und zeugen so vom vitalen kulturellen Leben der chilenischen Metropole.

®

„das land am ende der Welt“ Es gibt viele Möglichkeiten, Chile zu entdecken, aber egal für welche Reiseart Sie sich entscheiden, Sie werden eine atemberaubende Reise erleben! selbstfahrertour, unabhängig und tägl. Abreise möglich, inkl. Mietwagen und Unterkünfte, ohne flug 2.159,00 € p.P. Wanderreise mit Gleichgesinnten in der „windzerzausten“ Landschaft, mit unterschiedlichen Anforderungen von leicht (1 – 2 h) zu moderat (2 – 4 h) bis hin zu anspruchsvoll (5 – 7 h). 14 Tage (z.B. 14.02. – 05.03.2014) 4.148,00 € p.P. erlebnisreise in einer Kleingruppe von max. 12 Personen Authentisch, nah an Land und Leuten 14 Tage (z.B. 02.03. – 16.03.2014) 4.599,00 € p.P. studienreise Rundumwissen über Land, Leute, Geschichte Politik und Kultur 20 Tage (z.B. 23.02. – 15.03.2014) 7.390,00 € p.P. luxusreise inkl. Buenos aires – Wer es etwas „erhabener“ mag. Ausschl. 5 und 6 Sterne Hotels 14 Tage (z.B. 16.01.2014 – 30.01.2014) 12.990,00 € p.P. Dies ist nur eine kleine Auswahl aus der Fülle der Möglichkeiten – Rufen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Sie und gestalten Ihre individuelle Urlaubsreise nach Ihren Vorlieben und Wünschen.

Michaela Börjes | Rankenhof 10 | 26160 Bad Zwischenahn info@kurswechsel-reisen.de | www.kurswechsel-reisen.de Termine nach Vereinbarung: Mo. – Fr. 9.00 – 20.00 Uhr | Sa. 9.00 – 14.00 Uhr unter Tel. 04403 9103595

Wir stehen für aussergeWöhnliche und hochWertige reisen jenseits des MassentourisMus.


Insidertipps Anzeigen | Seite 96

Insidertipps Tolle Aktionen zum Jubiläum Im November feiern Brigitte Butt und ihr Team ihr einjähriges Bestehen. Doch nicht nur die Inhaberin kann sich freuen: In der Woche vom 18. bis zum 23. November erhalten Kunden bis zu 20 Prozent Rabatt auf viele Artikel – und das lohnt sich. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit möchte man Tücher und Schals nicht mehr missen, denn auch bei Winterspaziergängen soll es kuschelig warm sein. Ob schicke Exemplare aus Cashmere, Merinowolle oder Seide, ob Ballerinas oder Taschen – Brigitte Butt hat für jeden Wunsch das passende Accessoire. Brigitte Butt, Bergstraße 7, 26122 Oldenburg, www.brigittebutt.de

Friesenpferde, die begeistern

Adventliche Freuden Glimmer und Glitzer für die schönste Zeit des Jahres! Im weihnachtlichen Ambiente präsentiert Blumen Honkomp in Steinfeld vom 18. bis 20. November, jeweils von 8 bis 22 Uhr, Adventskränze, Gestecke, Weihnachts- und Wohnaccessoires – klassisch, verspielt und modern. Dazu gibt es Kekse, Glühwein und exklusive Weihnachtsstimmung. Ein Event, für den sich jeder Weg lohnt! Blumen Honkomp, Handwerkshof 7, www.honkomp-gmbh.de

Als Barockpferd gilt der Friese nicht nur wegen seiner besonderen Gestalt, sondern auch wegen seiner imposanten Erscheinung. Die Friesen – eine der ältesten Pferderassen Europas – hatten ihre Blütezeit an den königlichen und fürstlichen Höfen des Barock. Um diese alte Pferderasse zu bewahren und ihre Qualitätsmerkmale zu optimieren, züchtet der Polderhof ein im modernen Typ stehendes Barockpferd. Nach 15 Jahren Erfahrung mit der Haltung, Zucht und Ausbildung von Friesenpferden präsentiert sich das heutige Gestüt „Der Polderhof“ auf einem 15 ha großen Areal mit Reit- und Fahranlage, Weiden und Paddocks. Dem erfahrenen Ausbildungs- und MitarbeiterTeam ist die persönliche Beratung und Betreuung der Gäste des Polderhofes ein besonderes Anliegen . Das geschmackvoll eingerichtete Gästehaus mit Lounge verwöhnt Besucher mit ausgewählten Leckereien und lädt zu Veranstaltungen wie Brunch, individuellen Reitunterricht, Lehrgängen und Urlaub für Reiter und Pferd ein. Friesenpferdegestüt Brümmer, Steinhausstraße 118a, 26831 Bunderhee, www.derpolderhof.de

Immobilientipps Traumhaftes Landhausanwesen am Jadebusen/Nordsee Diese luxuriöse Landhaus-Villa mit Gästehaus und Pavillon befindet sich in ruhiger, idyllischer Alleinlage auf einem herrlichen Parkgrundstück mit großem See. Die Villa ist geprägt von einer offenen und hell gestalteten Raumaufteilung mit lichtdurchfluteten, exklusiv ausgestatteten Räumlichkeiten. Der Privatsee hat eine Größe von rund 10.000 qm und verfügt über zwei Inseln. Ein See-Blockhaus und ein Bootssteg runden das Angebot ab. Weitere Wald- und Grünflächen sowie zusätzlich erwerbbares Baugrundstück sind vorhanden. Friedrichs Immobilien, In der Horst 2a, 26160 Bad Zwischenahn, www.friedrichs-bad-zwischenahn.de

Jede Immobilie ist ihr Geld wert Viele tragen den Gedanken in sich, die eigene Immobilie zu veräußern oder zu vermieten. Doch Preisvorstellungen gibt es noch keine und die eigene Unsicherheit steht den Plänen oftmals im Weg. Jede Immobilie und jeder Interessent ist einzigartig und bedarf sensibler Aufmerksamkeit. Mayer & Dau Immobilien bietet eine sachverständige und kostenlose Werteinschätzung verschiedenster Immobilien. Bei einem unverbindlichen und selbstverständlich kostenfreien Beratungsgespräch informiert das Team von Mayer & Dau gerne über die individuellen Möglichkeiten. Mayer & Dau Immobilien GmbH, Am Hogen Hagen 31, 26160 Bad Zwischenahn; Oldenburger Straße 280, 26180 Rastede und Ofener Straße 40, 26121 Oldenburg, www.mayer-dau.de


Anzeige

Die schönsten Seiten Ihrer Region – Das regionale lifestyle Magazin

Wir setzen die Trends! Seit fünf Jahren ist die Schlossallee das Ton angebende Lifestyle-Magazin für Oldenburg und das Oldenburger Land. Persönlichkeiten aus der Region, spannende Homestorys, bewegende Events und innovative Produkte stehen im Mittelpunkt dieses alle 8 Wochen erscheinenden Premium-Titels. Sechsmal gibt es die Schlossallee bereits in Deutschland. Tendenz: stark wachsend. Für den Standort Oldenburg suchen wir eine(n)

Mediaberater-/in für die Schlossallee Wenn Sie das Konzept der Schlossallee begeistert, Sie Herausforderungen mögen, kontaktstart und abschlusssicher sind, dann ist die Schlossallee genau Ihr Ding. Wir bieten Ihnen neben einem tollen Produkt eine leistungsgerechte Vergütung, die Mitarbeit in einem tollen Team und alle Möglichkeiten, sich in den nächsten Jahren weiterzuentwickeln. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an: Verlag Rottwinkel-Kröber GmbH, Brückenort 15, 49565 Bramsche, gerne per Mail an: b.rottwinkel-kroeber@schlossallee.com 03/SOMMER 2013 | 3,90 Euro | www.schlossallee-bonn.de

SOMMER 2013

www.schlossallee.com

Nr. 1/2010 | Februar/ März

Nr. 1/2011 | Mai/Juni

Schlossallee

Schlossallee

1| 2011

01

Das Regionale lifestyle Magazin füR olDenbuRg unD Das olDenbuRgeR lanD

Schlossallee Nr. 1/2011 | Mai/Juni | 3,50 Euro |

803503

www.schlossallee.com

197729

1 | 2013

Nr. 1/2013 | Januar/Februar | 3,50 Euro |

4

4

DAS REGIONALE LIFESTYLE MAGAZIN FÜR

DAS OSNABRÜCKER, TECKLENBURGER UND EMSLAND

Schlossallee

Schlossallee

197386

203500

www.schlossallee.com

Schlossallee

2 | 2013

Nr. 2/2013 | April/Mai | 3,50 Euro |

01

Schlossallee

DAS REGIONALE LIFEST YLE-MAGAZIN FÜR BONN, SIEGBURG UND DAS SIEBENGEBIRGE

DAS REGIONALE LIFESTYLE MAGAZIN FÜR S TA D T M Ü N S T E R & K R E I S E WA R E N D O R F, C O E S F E L D , S T E I N F U R T

Patsy & Michael Hull

Mit Leidenschaft und Engagement

Cirkus Roncalli: Hinter den Kulissen

Sport: Golfluft schnuppern

Kinderarzt & Klinikchef: Dr. Jürgen Seidenberg

Siggi Spiegelburg

SAXA: Meister der Wortmalerei

Die „elegante Pippi Langstrumpf“

Jetzt bewerben: Schlossallee Architekturpreis

Region: Cloppenburger Originale

Rotes Sofa: Gespräche mit Dr. Eberhard Mielenhausen

Beauty: Tipps für einen schlanken Start ins Jahr

Region: Mit dem MG durch die Baumberge

Pavel Möller-Lück Der Mann, mit dem die Puppen spielen

Genuss: Zu Ostern westfälisch kochen

MU_1_Teil1.indd 1

Osnabrück und das Osnabrücker Land

Oldenburg und das Oldenburger Land

Königswinter: Juwel der Rheinromantik

Erdbeeren: Süße Sommerfreuden

3/22/2013 1:22:07 PM

Münster und das Münsterland

Bonn und das Siebengebirge

Bayrisch-Schwaben

Fünf-Seen


Kultur Termine | Seite 98

Termine Kultur in Oldenburg und im Oldenburger Land Musik | Oldenburg | Acoustic Guitar Night 2013 19. November, Theater Laboratorium Der Fingerstyle Gitarrist Peter Finger präsentiert mit diesem On-Tour-Festival jeden November zusätzlich zur eigenen Gitarrenkunst je drei weitere Saitenmagier! Dylan Fowler. Wurzeln seines seelenvollen und sehr subtilen Spiels sind die keltischen Klänge seiner walisischen Heimat, die jedoch mühelos und wunderbar musikalisch in weltmusikalische Bilder mit viel Detailreichtum übergehen. Markus Segschneider. Folk, Pop, Funk, Jazz, alles wird mit blitzsauberer Technik verwoben zu einer Musik, die die lebensfrohe Stimmung eines Bilderbuchsommermorgens vermittelt. Martin Hegel, Preisträger bei insgesamt 10 internationalen Musikwettbewerben. Er ist ein großartiger Bach-Interpret und wurde als Stipendiat in die Meisterklasse des legendären Prof. Eliot Fisk aufgenommen. www.theater-laboratorium.org

Sonstiges | Meppen | Weihnachtszauber 7. bis 8. Dezember Das Wochenende können Freunde der Kunst in der Galerie Atelierspuren genießen. Im stimmungsvollen Ambiente begeistern weihnachtliche Accessoires und steigern die Vorfreude auf das Fest. Das Team der Galerie hat das ganze Haus weihnachtlich geschmückt und erwartet seine Gäste mit internationaler Kunst – von „A“ wie Otmar ALT, über „J“ wie JANOSCH, bis hin zu „V“ wie Jutta VOTTELER. Besucher entdecken Kunst und Design als außergewöhnliche Geschenkideen von bleibendem Wert – Lieblingsstücke zum Verschenken und Behalten. www.atelierspuren.de

Ausstellung | Oldenburg 30. November bis 6. Dezember, Chronometrie zur Horst Zum ersten Mal in Deutschland: Meisterwerke des künftigen Museums der Uhrenmanufaktur Zenith. Nachdem die Ausstellung „Les Garde-Temps de Légende“ (Legendäre Zeitmesser) der Manufaktur aus Le Locle bislang lediglich in Genf (Schweiz), Hongkong (China), Piacenza und Brescia (Italien) und Tokio (Japan) gezeigt wurde, ist sie dieses Jahr auch in Deutschland zu sehen. Seit seiner Gründung vor knapp eineinhalb Jahrhunderten hat Zenith mehr als 600 unterschiedliche Uhrwerke entwickelt, 300 Patente angemeldet und 2.333 Preise bei Chronometrie-Wettbewerben gewonnen und damit mehr als genug zu bieten, um Besucher auf eine faszinierende Reise durch die Zeit einzuladen. Zu den ausgestellten Schätzen zählt auch ein wahrhaft außergewöhnliches Modell, eine Savonnette-Taschenuhr aus 18-karätigem Gold, gefertigt Anfang des 20. Jahrhunderts.

Bühne | Oldenburg | Wer hat Angst vor Virgina Woolf? 20. November, Staatstheater Der Abend ist bereits weit fortgeschritten, als Nick und „Süße“, ein junges Paar, das neu in die Stadt gezogen ist, nach einer Party noch auf einen Drink bei Martha und George vorbeischauen. Dass sie das besser hätten bleiben lassen sollen, wird ihnen klar, als sich die Gastgeber, beide schon ziemlich betrunken, vor ihren Augen in immer brutalere Wortgefechte stürzen und sogar handgreiflich werden. Als George allerdings das neue Spiel „Gib´s dem Gast“ einläutet und die Kampfzone auf Nick und seine Süße ausweitet, läuft der Abend endgültig aus dem Ruder. Zwischen literweise fließendem Alkohol, kotzenden Menschen und Mord-, sowie Ehebruchversuchen zerplatzen nach und nach die Lebenslügen – und schmerzhafte Wahrheiten drängen an das Licht des anbrechenden Tages. www.staatstheater.de


Weitere Termine und Veranstaltungen unter www.schlossallee.com!

Bühne | Lohne | Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Musik | Oldenburg | Nina Hagen Gospel-Tour 5. und 6. Dezember, Kulturetage Nina Hagen ist als Persönlichkeit schwer zu fassen. Nina die „Punkröhre“, Nina der „frivole Vamp“, Nina „der Bürgerschreck“. Wer Nina Hagen wirklich ist, weiß nur sie selbst. Sie ist in jedem Fall eine Lebenskünstlerin und eine außergewöhnliche Sängerin. Nina Hagens Lebensgeschichte liest sich fast wie ein wildes Roadmovie. Auf dieser Reise hat sie der Liebe, den Drogen und dem Tod ins Auge geschaut und sie fand schließlich zu ihren ureigensten Wurzeln zurück, sprich zur christlichen Religion. Kein Wunder also, dass das neue Programm ihrem Credo entsprechend „Nina Hagen goes Gospel“ heißt und sie sich in ihrer Musik zu Jesus und seinem Bild als Verkünder der Liebesbotschaft bekennt. Das tut sie mit der Auswahl und Interpretation von Rocksongs, Gospels und Traditionals. www.kulturetage.de

Einladung

»Weihnachtszauber«

In- & Outdoor-Skulpturen

Sa. 7. und So. 8. Dezember 2013 jeweils von 11 bis 17 Uhr

Paz Sanz »African woman« Unikat-KeramikSkulptur

Unikate • Originalgrafiken

26. November, Theaterring Das Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Jonas Jonasson: Er erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes: Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach. Was beginnt, ist eine abenteuerliche Flucht. Unterwegs lässt Allan einen Koffer mit 50 Millionen schwedischen Kronen mitgehen, der eigentlich einer Gangstergruppe gehört. Er tut sich mit einem Kleinkriminellen, einem gescheiterten Studenten und einer Frau mit einem Elefanten zusammen. Und – ach ja, einige Leichen pflastern seinen Weg. www.theaterring-lohne.de

Dagmar Glemme »Die Seelen der Musik« Unikat auf schwerem Bütten, im Echtsilber-Modellrahmen

Die Atelierspuren 2014 sind da! Besuchen Sie unsere Galerie – oder fordern Sie das neue KunstMagazin an.

Fillastraße 13 49716 Meppen-Bokeloh Telefon 05931 93100 www.atelierspuren.de

Öffnungszeiten: Mittwoch-Freitag, 14 bis 17 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.


Kultur Termine | Seite 100

Musik | Oldenburg | Santiano 26. November, kleine EWE-Arena Kaum jemand hat vor knapp einem Jahr damit gerechnet, dass dieses neue und ungewöhnliche Musikprojekt namens Santiano so erfolgreich wird. Nach ihrem unglaublich erfolgreichen Jahr 2012, das mit doppelt Platin für das Debüt-Album, einer ausverkauften Tournee und einem Echo belohnt wurde, legt die Band mit einer weiteren Konzertreise nach: „Mit den Gezeiten – Live in Concert 2013“. Wie bei den Seemannsliedern spiegeln die Lieder von Santiano das Leben der Seefahrt in seiner vollen Ausprägung wider: Das Lichten des Ankers, das Setzen der Segel, Verabschiedung, Sehnsuchtsgefühle aber auch das gesellige Treiben in einer gemütlichen Runde. Mit einer gehörigen Portion Seemans-Charme werden die fünf Musiker vor Anker gehen. www.weser-ems-halle.de

Bühne | Vechta | Wer nimmt Oma?

Schreibner

29. November, Metropol-Theater Vechta Was ist los bei Oma? Schwiegersohn Thomas ist plötzlich so nett zu ihr und lädt sie persönlich zum Heiligen Abend ein. Und die Sache mit der Weihnachtsgans. Manfred hat einen Kochkurs besucht und will Oma die Arbeit wegnehmen. Das kann doch nicht gutgehen! Auch dieses Jahr dreht sich Scheibners Weihnachtsprogramm, außer um die legendäre Oma um alle möglichen Weihnachtskatastrophen: Das Drama mit dem Nähkastenengel; der Reinfall mit dem Hund als Weihnachtsgeschenk; die Ehekomödie „Vertauschte Geschenke“, Rotkäppchens unheimliche Begegnung mit Herrn Wolff. Und natürlich hat St. Nikolaus wieder einmal eine Sonderaufgabe und löst sie im Laufe des Abends mit himmlischer Weisheit. Die Mischung aus lebensechten Geschichten und satirischen Leckerbissen ist es, die das Programm „Wer nimmt Oma?“ zum Kultprogramm gemacht haben. www.vechta.de

Aboservice

So einfach erreichen Sie uns:

Oldenburg 6 / 2013

(.Tel. 05461 / 94 02 10 3 . Fax 05461 / 94 02 20 @ info@schlossallee.com oder einfach über: www.schlossallee.com

Ich bin der neue Schlossallee -Abonnent

Die Schlossallee schicken Sie bitte für zunächst 1 Jahr (6 Ausgaben) zum Preis von 24,- € an:

Die Schlossallee empfehlen und schöne Prämie sichern! Zwei Wege zur Prämie:

Name, Vorname Straße PLZ/Ort Geburtsdatum

Gewünschte Zahlungsweise:

per Bankeinzug mit 2% Skonto

#

Telefon

1. Sie werben einen neuen Leser als Abonennten. Dafür müssen Sie nicht selber Abonnent sein. 2. Sie lassen sich von jemandem als Abonnent werben. Die Prämie bekommt der Werber.

Gläubiger-Identifikationsnummer DE16ZZZ00000077863 BIC

Prämie A

IBAN: DE

Schreiben mit Stil!

Geldinstitut

Dieser edle Kugelschreiber wird Ihnen viel Freude bereiten. In Chrom glänzend, verpackt in einem hochwertigen Etui.

per Rechnung

Die Abo-Bestellung kann nicht widerrufen werden. Das Abonnement kann nach einem Jahr jederzeit fristlos beendet werden. Der Abo-Betrag wird anteilig zurückerstattet. Datum / Unterschrift

x

Ich habe den neuen Abonnenten geworben Bitte schicken Sie die Prämie

A

B

an:

Name, Vorname

Prämie B

Straße

Armbanduhr in zeitlosem Design

PLZ/Ort Telefon Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Die Lieferung erfolgt nach Zahlung der Abonnements-Rechnung.

Datum / Unterschrift

x

Verlag Rottwinkel-Kröber GmbH | Hauptstraße 9 | 26122 Oldenburg *

mit braunem Lederarmband und zuverlässigem Qualitätsuhrwerk.


Seite 101

Oohhhh du fröhliche... Kolumne von Romy Riechert

Bald hört man die Jingle Bells wieder läuten. Auch wenn der Schnee noch nicht leise rieselt, ist es nicht zu übersehen: Wir stecken mitten in der Vorweihnachtszeit – eine Zeit mit Kerzenschein und Leckereien. Weihnachtsmärkte, Lichterketten, Tannenbäume und der Duft von Lebkuchen und frischen Plätzchen: Die Wärme hr Ja s von Kerzen und Tee, die Romantik Jede und die Liebe machen das Weih, an m versucht nachtsfest zum wohl beliebtesso das Weihnachtsfest ten Fest des Jahres.

alig magisch und einm wie eben möglich zu gestalten.

Doch Romantik hin oder her – man kann sich alles schön reden. Wer erwähnt den Stress, die Streitereien und den Ärger? Es fängt schon im November an: Die Weihnachtsmärkte machen ihre Tore auf und Horden von Glühwein-Fans pilgern von Stadt zu Stadt. Eigentlich ist die Idee von Weihnachtsmärkten echt nett: Es gibt schöne Stände, toll geschnitzte Figuren, gestrickte und duftende Kleinigkeiten lassen das Herz ein wenig höher schlagen. Es könnte alles so schön sein. Die Realität sieht einfach anders aus. In der Masse der Adventswütigen wird man gequetscht und gedrückt. Es geht vor sich wie in französischen Kreisverkehren: Lässt man sich einmal in die Mitte treiben, so hat man kaum eine Chance, dort wieder rauszukommen. Nur der schafft es, der mit Ellenbogen und Mut die nächstgelegene „Abfahrt“ nimmt. Der Weihnachtsmarkt hat noch weitere „Vorzüge“, denn für einige Spezialisten ist die Adventszeit ein wirklicher Segen. Taschendiebe haben leichtes Spiel. Na dann – viel Spaß! Dann gibt es noch den Geschenke-Stress: Wem schenke ich was?

Ist das Geschenk zu klein? Ist es vielleicht etwas übertrieben? Schenke ich wieder einen Staubfänger oder einen Gutschein? Der Wahnsinn des Beschenkens sollte meiner Meinung nach abgeschafft werden. Wenn ich dann Kinder (6 Jahre!) frage, was sie sich wünschen und sie sagen, „Weiß ich nicht, vielleicht Geld oder ein iPad?“, dann ist für mich der Punkt gekommen, an dem ich am liebsten nichts mehr schenken will, außer vielleicht einer Abschrift der Weihnachtsgeschichte. Jedes Jahr versucht man, das Weihnachtsfest so magisch und einmalig wie eben möglich zu gestalten. Doch klappt es? Nein! In der Küche ist es so warm wie in einer Sauna. Der Braten wird liebevoll vorbereitet, so dass alle sich am schönen Mahl erfreuen können. Nachdem Oma und Opa angekommen und die ersten Sticheleien losgeworden sind, kann gegessen werden. Doch von Besinnlichkeit keine Spur: Der Braten ist zäh wie ein Gummireifen, die Kinder streiten sich und die Erwachsenen meckern. Die Bescherung wird ein Desaster. Die Geschenke werden mürrisch hingenommen, weil man nach reichlicher Überlegung doch das Falsche gekauft hat. Opa, der nicht mehr ganz gut auf den Beinen ist, möchte die Kinder trösten, kann sich nicht auf den Beinen halten und fällt der Länge nach in den Weihnachtsbaum, der gegen das Fenster stößt und die Scheibe springt in alle Einzelteile … wäre es nicht schön, auf einer einsamen Insel zu sein? Ganz allein, ohne Familie, ohne Weihnachten und vor allem ohne Stress! Vielleicht ist alles leichter, wenn man sich klar macht, dass Pleiten, Pech und Pannen zum Weihnachtsfest einfach dazugehören und für viel Gelächter das ganze Jahr über sorgen können. Es ist doch schön, wenn alle zusammen sind und jauchzen: Oohhhh du fröhliche!


Vorschau Letzte Seite Vorschau | Seite 102

Das erwartet Sie in der nächsten Ausgabe der Schlossallee:

Wellness & Beauty: Schlank ins neue Jahr

Große Jungs: Das perfekte Herrenzimmer

Region: Norderney

Spezial: Mein Projekt 2013 / 2014

Schlossallee - das regionale Lifestyle Magazin für Oldenburg und das Oldenburger Land erscheint in Lizenz des Verlags Rottwinkel-Kröber GmbH 6. Jahrgang, www.schlossallee.com ISSN 2192-3094

Weitere Mitarbeiter der Redaktion: Hendrik Steinkuhl, Anke Brockmeyer

Druck Druckerei Silber, Niestetal

Anzeigen Carlfritz Meyran, c.meyran@schlossallee.com Stefanie Wollbrink, s.wollbrink@schlossallee.com

Herausgeber Verlag Rottwinkel-Kröber GmbH Brückenort 15 | 49565 Bramsche Tel. 05461 / 94 02 10 | Fax 05461 / 94 02 20

Layout: Stephanie Wilker, Miriam Derda

Urheber- und Verlagsrecht Die in der Schlossallee enthaltenen einzelnen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit Annahme des Manuskripts gehen das Recht zur Veröffentlichung sowie die Rechte zur Übersetzung, zur Vergabe von Nachdruckrechten, zur elektronischen Speicherung in Datenbanken, zur Herstellung von Sonderdrucken, Fotokopien und Mikrokopien an den Verlag über. Jede Verwertung außerhalb der durch das Urheberrechtsgesetz festgelegten Grenzen ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig. Der Verlag geht ferner davon aus, dass Manuskripte und Abbildungen, die ihr zur Verfügung gestellt werden, frei von Rechten Dritter sind. Er übernimmt keine Verantwortung für Beiträge von Firmen, die in dieser Zeitschrift veröffentlicht werden. Sämtliche Termin- und Ortsangaben beruhen auf Angaben der Veranstalter und sind ohne Gewähr. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird nicht gehaftet.

Inhaber: Barbara Rottwinkel-Kröber (ViSdP)

Abonnement Das Magazin „Schlossallee Oldenburg und das Oldenburger Land“ erscheint sechsmal jährlich. Der Preis für ein Jahresabonnement beträt 24 € inkl. MwSt. und Versandkosten

Impressum

Anzeigenleitung: Dennis Klippel

Redaktion: S venja Dierker (Objektleitung) Jana Schulte


Lange Straße 80 • 26122 Oldenburg • Tel. 0441 - 9226 0 • www.leffers.de Wir haben Montag - Samstag von 10.00 - 19.00 Uhr geöffnet! Unbenannt-20 1

29.10.2013 15:34:49


"Ich bin jetzt brillenfrei.“ Beate Schäfer

Info

veranstaltung JetZt anMelDe 0421 24684-0

n

Eintritt frei.

Scharf sehen ohne Brille Durch Femto-Laser-OP und Premiumlinsen Femto-Premium-Lasik, Femto-Laser-OP beim Grauen Star und multifokale Premiumlinsen. Mit der Kompetenz der gesamten Augenheilkunde. In einem der modernsten Augenzentren Deutschlands. Informieren Sie sich kompetent und kostenlos. InfoTel.: 0421-24 68 4 - 44

www.augen-zentrum-bauer.de

Bremen | Leher Heerstraße 66 | rezeption@augen-zentrum-bauer.de

© Peter Atkins - Fotolia.com

Das Beste für Ihre Augen

promedico-marketing.de

Schlossallee Oldenburg 06-2013  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you