Page 1


INHALT/CONTENTS JOHANN REIF

Seite 7-39 Page

Schmiede und Metallbau Kanalstraße 15 85368 Moosburg an der Isar Deutschland/Germany E-Mail: johann.reif@moosburg.org www.reif-metallgestaltung.de

GIOVANNI ROTONDO

Seite 41-65 Page

Via De Curtis 96019 Rosolini (Syracuse) Italien/Italy E-Mail: giovannirotondo.gr@gmail.com

JAMES HORROBIN

Seite 67-95 Page

Doverhay Forge Studios Ltd. Porlock Minehead Somerset TA24 8QB Großbritannien/Great Britain E-Mail: jh@doverhay.co.uk www.doverhay.co.uk

MARTTI RISKU MR Konst & Smide Jordfallsvägen 24 44534 Bohus Schweden/Sweden E-Mail: info@konstosmide.com www.konstosmide.com

Seite 97-121 Page


JEFF FETTY

Seite 123-145 Page

22 Chestnut Ridge Spencer West Virginia 25276 Vereingte Staaten von Amerika/United States of America E-Mail: jeff@jefffetty.com www.jefffetty.com

KURT OBERWANGER

Seite 147-177 Page

Amboss-Straße 2 4852 Weyregg am Attersee Österreich/Austria E-Mail: oberwanger.weyregg@aon.at www.kunstschmiede-oberwanger.at

HEINER ZIMMERMANN

Seite 179-203 Page

Atelier Zimmermann Kronengasse 6 72124 Pliezhausen Deutschland/Germany E-Mail: kontakt@atelierzimmermann.com www.atelierzimmermann.com

IGOR ANDRUKHIN ul. Mohavaya 27-29/55 St. Petersburg Russland/Russia

Seite 205-231 Page


JOHANN REIF Moosburg, Deutschland Verstünden wir ein Berufsleben als vom Schicksal komponiertes Musikstück, dann wäre jenes von Johann Reif durchzogen von einem stetig anwachsenden Crescendo: Nur in Andeutungen würde aus der Vergangenheit noch die Kakofonie eines jungen Menschen auf der Suche nach seiner Berufung nachhallen, die sich bald schon zu einem harmonischen Pianissimo verdichtete und inzwischen, in drei Jahrzehnten, angeschwollen ist zu einem meisterlichversierten Forte. Und würden wir für seine Schmiedekarriere das Bild eines Theaterstückes entwerfen, dann höbe sich mit diesem Buchkapitel der Vorhang über eine sorgfältig einstudierte und mit Herzblut ausgefüllte Rolle, die nach mannigfaltigen Probeläufen, intuitiv unternommenen Exkursen und kreativ eingeflochtenen Inspirationen vor einer stringenten Szenerie in eine meisterliche Darstellung zeitgemäßer Metallgestaltung münden konnte. Beide Assoziationen bieten sich an bei Schmiedemeister Johann Reif aus Moosburg an der Isar in Oberbayern: Er spielte mit in einem Theaterverein, für die historischen Festspiele in seiner Geburts- und Heimatstadt engagiert er sich als Ausstatter und im Begleitprogramm »Geschichte lebt«. Mit Leidenschaft zupft er die Gitarre und erhebt dazu seine Singstimme, etwa bei der Schmiedebiennale in Kolbermoor, wo er im Duett mit Bürgermeister Peter Kloo bayerische Gstanzln zum Besten gibt. Beide musischen Betätigungen sind verknüpft mit dem Schmiedehandwerk. Für die Moosburger Festspiele hat Reif zahlreiche Schauwaffen gefertigt, hier steht er auch Kindern am Amboss zur Seite, in Kolbermoor demonstrierte er wiederholt traditionelles Handwerk, etwa das Bestücken einer historischen Egge mit eisernen Zinken, um nur wenige Beispiele zu nennen. Geboren wurde Johann Reif 1954. Nach Schulabschluss mit Fachhochschulreife im Sozialwesen und Wehrdienst begab er sich ab 1974 auf die eingangs angedeutete »Suche nach einer echten Berufung«, unter anderem arbeitete er »als Flugbegleiter und EDV-Operator an Großrechnern«. Acht Jahre währte die Orientierungsphase, bis sie 1982 in eine Umschulung zum Bau- und Kunstschlosser und zwei Jahre später in die Gesellenprüfung als Innungsbester sowie die Erkenntnis mündete, »den Beruf fürs Leben gefunden zu haben«, wie Johann Reif erzählt. Als er 1996 die Werkstatt

So weltgewandt wie heimatverbunden: Kunstschmiedemeister Johann Reif aus Bayern As urbane as down home: Master artist blacksmith Johann Reif from Bavaria

7


»Unsere Erfahrung im Laientheater kam uns zugute«: 2011 arrangierte Johann Reif seine Mitarbeiter in der Schmiede analog zum weltberühmten Gemälde »Die Schmiede des Vulkan« von Diego Velazquez (1630) für einen Fototermin. Das Original hängt im Museo del Prado in Madrid »Our amateur theater experience was an advantage«: In 2011, Johann Reif arranged his employees according to the world-famous painting »The Forge of Vulcan« by Diego Velazquez (1630) for a photo shoot in his blacksmith shop. The original hangs in the Museo del Prado in Madrid

8

seines Vaters übernahm, hatte er reichlich Erfahrung gesammelt und die Welt erkundet: In den Gesellenjahren war er ab 1984 auf Wanderschaft, unter anderem in Südtirol und der Republik Niger in Westafrika, wo er den Tuareg-Schmied Abdoul Djoukourouf alias Bouzou kennenlernte, mit dem ihn bis heute eine enge Freundschaft verbindet. Zwei weitere prägende Erlebnisse waren 1985 das erste Zusammentreffen mit Professor Alfred Habermann und, nach der Meisterprüfung 1990, die Tätigkeit als Ausbilder und Berater für eine Schmiedekooperative in Ruanda. Zurück in Deutschland, arbeitete Johann Reif zunächst als Baustellenkoordinator für einen Fassadenbaubetrieb, dann als mitarbeitender Meister in verschiedenen Metallgestalterwerkstätten. Der Schritt in die Selbstständigkeit wurde ab 1997 begleitet von vielfältiger beruflicher Vertiefung und Weiterbildung: Johann Reif ist Europäischer Schweißfachmann, besuchte das Zentrum für Handwerksberufe in der Denkmalpflege auf San Servolo in Venedig und die Akademie auf Schloss Raesfeld, an der Münchner Handwerkskammer absolvierte er Schulungen im Treppenbau. Die kreative Seite seines Handwerks unterstützte ein Zeichenkurs bei Alfred Habermann an der Akademie in Ebern, be-


Oben: Detail einer Treppenbr端stung f端r ein Wohnhaus in Hampstead, gefertigt von James Horrobin und seinem Team in den Jahren 2007 bis 2009. Rechts ein CAD-Entwurf des Treppengel辰nders von John Hesp im Aufriss 端ber drei Etagen Top of this page: Detail of a staircase balustrade for a residence in Hampstead, fabricated by James Horrobin and his team in the years 2007 through 2009. To the right a CAD design of the stair railing of John Hesp as an elevation across three levels

80


Über drei Stockwerke hinweg erstreckt sich das Geländer aus Flussstahl mit Messing-Einlagen – geschmiedet und genietet –, das eine ursprüngliche Holzbrüstung ersetzt. Die Eigentümer ließen ihre Residenz von einem Mietshaus mit mehreren Wohneinheiten zu einem Einfamilienhaus umgestalten The railing made of mild steel with brass inlays – forged and riveted – extends across three storeys and replaces an original wood balustrade. The owners had their residence redesigned from a rental building with several units into a single-family dwelling

81


»Skulpturale Schalen, geschmiedet aus vielfältigen Materialien«, beschreibt Jeff Fetty seine Arbeiten auf diesen beiden Seiten kurz und bündig. Die Tischobjekte messen alle ca. 20 x 20 cm

128


»Sculptural bowls, forged from a variety of materials,« is Fetty’s short and to the point description of the pieces on these pages. All of the tabletop objects measure approx. 20 x 20 cm (8 x 8 in.)

129


Die gewendelte Freitreppe im modernen Atrium einer Privatvilla zeugt von der überbordenden Imaginationskraft Igor Andrukhins und einem fast kindlich ausgelebten Schaffensdrang in geschmiedetem Metall – wobei die höchst eigenwillige Parallelität von klarer Linienführung in Holz und der verschlungen-naturalistischen Ranken in Metall dennoch eine beeindruckende Einheit bildet

216


The free-standing spiral staircase in the modern atrium of a private villa bears witness to the exuberant imagination of Igor Andrukhin and a creative urge in forged metal that is realized with almost juvenile intensity – hereby the highly idiosyncratic parallelism of clear lines in wood nevertheless forms an impressive whole with the intricate-naturalistic tendrils in metal

217


MetallDesign international 2012 - HEPHAISTOS Jahrbuch  

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.metall-aktiv.de

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you