Page 1

Fu n k i

VERBUND-Stromschule Das Lizzy Wasserkraftbuch

cover-zw-v3-logo-neudruck.indd 1

Volksschule Zwentendorf 3A und 3B 2013

Die VERBUND-Stromschule mit ihrem Maskottchen Lizzy bündelt ein umfassendes Angebot für Lehrerinnen und Lehrer: vom Unterrichtsmaterial zu Elektrizität und Stromerzeugung, über Kraftwerksbesichtigungen und Gratislizenzen für das Physikspiel Ludwig bis zu Feriencamps in den Hohen Tauern reicht das Angebot. Brandneu ist das Lizzy-Wasserkraft-Buch. Lese- und Schreibförderung ist zweifelsohne wichtig für die Bildung. Mehr als 300 Volksschulen in ganz Österreich wurden von VERBUND eingeladen, ein Konzept für das Lizzy-Wasserkraftbuch einzusenden. Die drei Siegerschulen durften in der Folge ihr eigenes Lizzy-Wasserkraftbuch mit fachkundiger Unterstützung anfertigen. Dieses Buch mit den vielen Geschichten und Zeichnungen zeigt, wie phantasievoll Kinder mit dem Thema Strom aus Wasserkraft umgehen. Funki, der gute Stromgeist der VS Zwentendorf, erlebt auf seiner Reise viele Abenteuer und rettet unsere Welt. Das Lizzy-Buchprojekt von VERBUND konnte perfekt mit Leseübungen, Beschreibungen, Rechtschreibaufgaben und vielen kreativen Ansätzen in den Unterricht integriert werden. Die Stromschule setzt mit den Buchprojekten erneut ein Zeichen für ein aktives, lebendiges Lernen: Realitätsnaher Unterricht macht nicht nur Spaß, sondern vermittelt den Kindern spielerisch wichtige Lehrinhalte. Mehr Informationen unter www.stromschule.at.

rettet unsere Welt

24.05.2013 13:01:00


Funkis Abenteuer Impressum Herausgeber: VERBUND AG Texte und Illustrationen 3A: Brajkovic Josip, Cemal Selmir, Chmela Dominic, Eulenstein Martin, Graßl Reinhard, Hammermüller Tobias, Hrustic Elvin, Hummer Julian, Lackner Tobias, Mocker Philipp, Schindl Patrick, Topic Ivan, Figl Jacqueline, Hohl Christina, Hübl Vanessa, Lawitschka Hannah, Molev Julia, Sahinoglu Betül, Smajic Minea, Stöger Selina, Török Lena

Spannende Geschichten von der Reise des Stromgeistes Funki, der unsere Welt rettet.

3B: Demir Andreas, Dizdarevic Elvir, Dzehverovic Dzasmin, Gallistl Niklas, Haellmeister Lukas, Jelic Mihael, Kaufmann Tobias, Korugic Aldin, Mohr Moritz, Schneider Rene, Sieberer Florian, Wohlmertsberger Raphael, Ebner Sabine, Esmerovic Amela, Gehringer Julia, Kampfl Jasmin, Koch Lisa, Komadina Tereza, Korhammer Alina, Reiter Sophie, Schultheis Lena, Stöger Tamara

Verantwortliche Lehrkräfte: Gabriele Thomaso und Ilse Angerer-Ebersberger sowie Direktorin Monika Nikowitz Druck: digitaldruck.at Dieses Buch ist ein Projekt der VERBUND-Stromschule www.stromschule.at. Die Umsetzung erfolgte durch Mag. Heidemarie Zimmermann, www.private-publishing.at und Mag. Sabine Krammer, www.werbeagentur-krammer.at Alle Rechte vorbehalten. Jede Vervielfältigung (auch von Teilen des Buches) bedarf der Zustimmung der Schulklassen 3A und 3B aus dem Schuljahr 2012/2013.

2 lizzy-zwentendorf-v6-neudruck.indd 2-3

Volksschule Zwentendorf, Schuljahr 2012/2013 3 03.06.2013 09:48:41


Inhaltsübersicht Vorwort Kapitel 1:

6

Die Umwelt ist verschmutzt

Brief an Funki 7 Bitte, bitte Funki komm zu uns! 8 So sieht Funki aus 10 Mein Vorwort 11 12 Beispiele Teil 1 Alles düster 14 Keine schöne Welt 15 Umwelt in Gefahr 16 Schlagzeilen 19 Beispiele Teil 2 20

Kapitel 2: Besuch von Funki

21

Funkis Besuch Die Elfchen Die Stromquellen

23 24 34

Vermeidung unnötiger Verpackungen 45 46 Unsere schöne, saubere Welt Elfchen 48 Energiespartipps 50 Der Weg des Stroms 51 52 Strom sparen

Kapitel 4: Heimreise

53 Der Baum erzählt 54 Die Ballonfahrt 56 Saubere Umwelt 58 Die Natur ist wieder schön 60 Wasserkraftrondelle 62 Mindmap 64 Brief zum Abschied 65 Einladung zum Abschiedsfest 66 Auf Wiedersehen 67 Workshop – Fotos 68 Spiel: Pedro, der kleine Esel 76

Kapitel 3: Lösungen

35 Wasserkraftwerke in NÖ 37 Funkis Traum 39 Die starke Turbine 40 Wind, Wind, Wind 41 Strom Strom Strom 42 Rätsel 43

4 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 4-5

5 29.04.2013 11:46:06


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Vorwort

Brief an Funki

Die Möglichkeit ein eigenes Buch zu schreiben, ist für uns alle sehr überraschend gekommen. Für euch Schülerinnen und Schüler war es hoffentlich hauptsächlich eine interessante Abwechslung zum täglichen Unterricht sowie viel Freude und Spaß. Für uns Lehrerinnen war es aber auch eine wunderbare Gelegenheit, unsere Schülerinnen und Schüler aus einem anderen Blickwinkel zu beobachten. Wir durften erleben, in welch unterschiedlichem Ausmaß sich jeder einzelne engagiert, angestrengt und bemüht hat, so gut es seine Möglichkeiten zuließen. Das Thema war ja gewiss nicht einfach für Kinder der 3. Klassen! Wir möchten uns vor allem bei jenen Mädchen und Buben bedanken, die besonders fleißig und begeistert mitgearbeitet haben, denn ohne euch wäre dieses Projekt nie so gut gelungen.

Eure Lehrerinnen

Uns geht es gar nicht gut! Bei uns sterben Tiere und wir bekommen keine Luft. Die Autos fahren wie verrückt. Woher kommt die dicke Luft? Warum schmilzt das Eis, Funki? Die Pflanzen sterben. HILFE! HILFE!

Gabriele Thomaso und Ilse Angerer-Ebersberger

Dein Josip

Ihr seid ein gutes Vorbild und dürft stolz auf eure Arbeit sein. Wir sind auch stolz auf euch!

Verwendete Schriften: Überschrift: Jokerman 18 Text: Times New Roman 12

6 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 6-7

Josip B.

7 29.04.2013 11:46:08


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Bitte, bitte Funki komm zu uns!

Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt Uns geht es nicht gut! Die Tiere sterben und wir atmen schlechte Luft. Der Boden ist verschmutzt und das Wasser auch. Kรถnntest du zu uns kommen und uns helfen, damit die Welt so schรถn wird wie auf dieser Seite.

Dein Ivan

Verwendete Schriften: รœberschrift: Jokerman 18 Text: Minio pro 12 pt

8 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 8-9

Ivan T.

9 29.04.2013 11:46:10


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

So sieht Funki aus

Mein Vorwort Hallo, ich bin Funki, ich wohne in Grasstraße 12, 3435 Grünland. Meine Geschichte hat vier Kapitel. Zu Beginn – wie ihr alle lesen und sehen werdet – schaut die Welt gar grauslich aus. Die Umwelt ist verschmutzt. Tiere und Pflanzen sterben. Kraftwerke rauchen und Autos qualmen. Kinder und Menschen werden krank! Es wird sehr viel Strom verbraucht.

Funki ist der Kleinste, aber auch der Stärkste in Grünland. Er hat einen Hut mit einem Stern. Das Wasser auf dem Hut steht für Wasserkraft. Seine Augenfarbe ist blau, seine Hautfarbe gelb, wie die Sonne. Seine Wangen, seine Hände und Füße sind dunkelgelb. Er ist immer nett und hilft allen. Wenn es ein Problem gibt, ist Funki immer zur Stelle. Sein Hut hat die Farbe Silber und der Stern ist rot. Das ist Funki.

Im zweiten Kapitel komme ich in eure Welt zu Besuch. Ich bin der gute Stromgeist, aus dem fernen Grünland. Ich will den verzweifelten Menschen helfen und ihre Erde retten. Im dritten Kapitel sehen wir gemeinsam, wie es geht, unnötige Verschmutzung zu vermeiden, Strom zu sparen und umweltfreundliche Stromquellen zu finden – die Wasserkraft. Im vierten Kapitel erholt sich die Natur, die Menschen werden gesund und ich, euer Gast aus Grünland, reise glücklich ab.

Euer Funki Verwendete Schriften: Überschrift: Trajan pro 18 Text: Lucida sans 12

Martin E.

10 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 10-11

Verwendete Schriften: Überschrift: Arial 16 Text: Arial 12

11 29.04.2013 11:46:11


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Beispiele Teil 1

Man sollte die Umwelt nicht verschmutzen, sonst sterben die Pflanzen! Man sollte nicht so viele Kraftwerke bauen, die die Umwelt verschmutzen. Abfälle zerstören den Waldboden und gefährden die Tiere.

Grünland ist sehr schön. Müll auf der Wiese ist schrecklich.

Verwendete Schriften: Überschrift: Puppylike 18 Text: Times New Roman 12

12 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 12-13

Julian H.

13 29.04.2013 11:46:11


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Alles düster

Keine schöne Welt

Kohle- und Gaskraftwerke verschmutzen die Umwelt sehr stark. Menschen werden sehr krank und sterben. Sehr hoher Strombedarf. Tiere sterben. Kinder sind sehr krank und leiden furchtbar. Autos qualmen und die Dämpfe sind sehr giftig. Tiere und Menschen haben nichts zu essen, weil die Umwelt so zerstört ist.

Tim und Tara wollen raus spielen gehen, doch ihre Mama sagt: „Bleibt lieber zuhause, es ist alles schmutzig. Die Umwelt ist zerstört. Es sind sehr viele Menschen krank, weil die Luft schlecht ist. Ihr könntet euch anstecken.“ „Ist gut, Mama!“, ruft Tara. Dann gehen Tara und Tim doch in den Garten spielen. Doch sie müssen die ganze Zeit husten, weil ihr Garten an einer großen Straße liegt. Außerdem ist in ihrer Nähe ein Wärmekraftwerk. Es ist keine schöne Welt, in der ihre Familie leben muss. Verwendete Schriften: Überschrift: Trajan pro 18 Text: Bookman old Style 12

Philip M.

14 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 14-15

Verwendete Schriften: Überschrift: Neolith 20 Text: Lucida Bright 12

Hannah L.

15 29.04.2013 11:46:14


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Umwelt in Gefahr

Die Umwelt ist verschmutzt, die Kraftwerke qualmen, die Tiere und Menschen haben nichts zu essen. Ăœberall fahren Autos. Helft uns, die verschmutzte Umwelt zu retten!

Verwendete Schriften: Ăœberschrift: Helvetica ins. 18 Text: Helvetica 14

Elvin H.

16 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 16-17

17 29.04.2013 11:46:15


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Schlagzeilen

Große Not

Ente

Reh

Tiere an Land, im Wasser und in der Luft sterben. Die Pflanzen werden weniger! In der Natur ist der Teufel los! Hilfe!

Umwelt seit Monaten verschmutzt!

Menschen sind krank. Es gibt keine Medizin, weil die Pflanzen ausgestorben sind. Alles ist schwarz. Fabriken rauchen ununterbrochen. Keiner kann was ändern.

Apfel

Spagetti

Wasser

Das Essen ist verseucht, bald ist gar keine Nahrung mehr da! Experten versuchen Kontakt mit Rettern aufzunehmen.

Verwendete Schriften: Überschrift: Tahoma 24 Text: Tahoma 12

Christina H.

18 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 18-19

19 29.04.2013 11:46:16


Kapitel 1: Die Umwelt ist verschmutzt

Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Beispiele Teil 2

Besuch von Funki

Die großen Fabriken verschmutzen durch die Verbrennung von Schadstoffen die Luft.

Durch das verschmutzte Wasser sterben die Fische.

Wegen der Umweltverschmutzung sterben die Pflanzen aus.

Der Müll liegt neben der Straße.

Das verschmutzte Wasser fließt ins Meer. Darum sind die Strände schmutzig. Die Menschen werfen den Müll neben den Mülleimer. Verwendete Schriften: Überschrift: Jokerman 16 Text: Times New R. 10 Die Menschen werden von der Umweltverschmutzung krank.

Josip B.

20 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 20-21

Nach den vielen Hilferufen und Berichten in den Medien war es allerhöchste Zeit, dass ich mich auf den Weg zur Erde mache. Das waren Zustände! Kaum zu glauben! Ich habe mir auch gleich meinen grünen Arbeitsanzug eingepackt, damit meine empfindliche, schöne gelbe Haut keinen Schaden nimmt. Auch habe ich die superstarke, grüne Schutzcreme für mein Gesicht aufgetragen.

21 29.04.2013 11:46:18


Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Funkis Besuch Plötzlich sehen Tim und Tara einen riesigen Heißluftballon am Himmel. Er sinkt auf die Erde. Dann sehen sie ein grünes Wesen, das aussteigen will. Es begrüßt sie freundich und sagt: „Hallo, ich bin Funki und komme aus Grünland. Ich bin ein guter Stromgeist. Ich sorge dafür, dass es im ganzen Universum sauber ist und es wenig Stromverbrauch gibt.“ Tara und Tim fragen Funki, ob er gekommen ist, weil die Erde so verschmutzt ist. Funki sagt: „Ja natürlich! Wieso sollte ich sonst da sein? Ich werde euch helfen und alles wird gut.“

Gedicht zur Begrüßung von Funki Die Erde ist verschmutzt, ja! Doch Funki, der ist da. Er will helfen, das ist klar. Egal ob leicht oder schwer, das nutzt der Umwelt gar nichts mehr. Denn alles wird bald sauber sein, sauberer als meine Katze namens Atze.

Verwendete Schriften: Überschrift: Puppylike 18 Text: Tahoma 12

22 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 22-23

Hannah L.

23 29.04.2013 11:46:20


Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Die Elfchen* * Elfchen sind kleine Gedichte mit 11 Worten in 5 Zeilen

Wasser nĂźtzliches Wasser ich mag Wasser ich trinke Wasser gern toll

Verwendete Schriften: Ăœberschrift: Jokerman 18 Text: Lucida Bright 14

Tobias H.

24 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 24-25

25 29.04.2013 11:46:22


Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Wasser Wasser trinken Leben im Wasser Fische leben im Wasser Energie Wasser Wasser sparen kein verschmutztes Wasser ich mag das Wasser

Tobias L.

Dominic C. (rechts) Verwendete Schrift: Jokerman 18

Verwendete Schrift: Jokerman 18

26 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 26-27

toll

27 29.04.2013 11:46:25


Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Wasser blaues Wasser das Wasser blubbert ich mag das Wasser schĂśn

Wasser blaues Wasser kein verschmutztes Wasser ich mag das Wasser toll!

Verwendete Schrift: Place Script 20

Selina S.

28 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 28-29

Verwendete Schrift: Palace Script 20

BetĂźl S.

29 29.04.2013 11:46:27


Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

gr端n gr端ne Wiese bunte Blumen bl端hen ich mag die Sonne bunt

Wasser Wasser Kraft Nicht Umwelt verschmutzen ich mag das Wasser toll!

Verwendete Schrift: Greccoten 14

Julian H.

30 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 30-31

Verwendete Schrift: Papyrus 20

Patrick S.

31 29.04.2013 11:46:29


Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Wasser Wasser Verschmutzung Wasser ist verschmutzt ich mach Wasser sauber toll

Wasser blaues Wasser

kein schmutziges Wasser ich liebe das Wasser toll!

Verwendete Schrift: Harrington 15

Verwendete Schrift: Puppylike 14

Minea S.

32 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 32-33

Vanessa H.

33 29.04.2013 11:46:31


Kapitel 2: Funki kommt zu Besuch

Kapitel 3: Lösungen

Die Stromquellen

Bäume können wachsen. Die Sonne scheint hell. Der Wind macht Faxen. Das Wasser fließt schnell. Verwendete Schriften: Überschrift: Helvetica 20 Text: Corbel 16

Also, nach allem, was ich hier so gesehen habe, ist wirklich viel zu tun. Die Kinder der Volksschule Zwentendorf haben so fleißig gearbeitet und geschrieben, dass die Menschen nur mehr auf den nächsten Seiten nachlesen müssen, was alles zu tun ist. Danke, liebe Kinder, für eure tollen Ideen! Julia M.

34 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 34-35

Lösungen

35 29.04.2013 11:46:33


Kapitel 3: Lösungen

Kapitel 3: Lösungen

Wasserkraftwerke in NÖ

Ybbs

Melk

tein s n ife

Gre

rg

be n r u

Th

Ottenstein Wienerbruck 36 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 36-37

Verwendete Schriften: Überschrift: Magneto 20 Text: Myriad pro 16

Moritz M. & Lukas H.

37 29.04.2013 11:46:34


Kapitel 3: Lösungen

Kapitel 3: Lösungen

Funkis Traum

Eines Tages hatte Funki einen Traum. Er träumte, dass er in einem schönen Land war, in dem mit Wasserkraftwerken, Sonnenkollektoren und Windrädern Strom erzeugt wurde. Das Licht kam aus Energiesparlampen. Es wurde weniger Auto gefahren und Strom gespart. Die Menschen verwendeten Akkus statt Batterien und Glas statt Plastik. Es wurde auch kein Müll in der Natur weggeworfen. Wasser wurde gespart und Müll getrennt. Als

38 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 38-39

Funki aufwachte, hatte er eine tolle Idee: Er wollte allen von seinem Traum erzählen, damit das Land wieder schön wird. Das tat er auch und die Menschen hielten sich daran. So konnte sich das Land wieder erholen. Verwendete Schriften: Überschrift: Batavia 20 Text: Univers Ltd 12

Alina K.

39 29.04.2013 11:46:36


Kapitel 3: Lösungen

Kapitel 3: Lösungen

Die starke Turbine Früher haben die Menschen die Kraft des Wassers zum Mahlen von Getreide genutzt. Heutzutage nützen wir die Kraft des Wassers, um damit Turbinen anzutreiben und Strom zu erzeugen. Das Wasser fließt durch die Turbinen. Sie sind mit Generatoren verbunden. Der Generator dreht sich schnell. Dabei wird Strom erzeugt.

Wind, Wind,

Wind, Wind,

Wind –

Wind –

der macht

das weiß

die Räder ge-

doch jedes

schwind!

Kind!

Wind, Wind, Wind – gibt mehr, als er uns nimmt.

Verwendete Schriften: Überschrift: Papyrus 16 Text: Bell Mt 12

Zeichnung: Rene S. Text: Sabine E.

40 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 40-41

Verwendete Schrift: Ravie 11

Zeichnung: Tamara S. Text: Sopie R.

41 29.04.2013 11:46:38


Kapitel 3: Lösungen

Kapitel 3: Lösungen

Strom Strom Strom

Rätsel

Strom Strom Strom Der macht mich immer froh! Strom Strom Strom Der ist auch manchmal doof! Strom Strom Strom Der nimmt uns unser Geld!

Verwendete Schriften: Überschrift: Batavia 18 Text: Trebuchet 18

Zeichnung: Florian S. Text: Tereza K.

42 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 42-43

Verwendete Schriften: Überschrift: Trajan pro 18 Handschrift v. A.

Zeichnung: Sabine E. Text: Andreas D.

43 29.04.2013 11:46:44


Kapitel 3: Lösungen

Kapitel 3: Lösungen

Vermeidung unnötiger Verpackungen Was kann jeder tun? * Bei Verpackungsmaterialien sparen. * Glasflaschen anstelle von Plastikflaschen verwenden. * In der Schule immer eine Jausenbox mitnehmen, anstelle von Plastiksackerl. So kann man schon anfangen mit Müllsparen, um die Umwelt nicht zu verschmutzen. Achte darauf, dass du die Abfälle richtig trennst. Nur so können sie auch wieder als Rohstoffe für neue Produkte verwendet werden.

Verwendete Schriften: Überschrift: Puppylike 20 Text: Minio pro 12

Die Wiederverwendung von Papier, Plastik, Metall und Glas nennen wir

Zeichnung & Text: Betül S.

R E C YC L I N G .

Papiermüll

Restmüll

Gelber Sack

Biomüll

44 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 44-45

45 29.04.2013 11:46:46


Kapitel 3: Lรถsungen

Kapitel 3: Lรถsungen

Unsere schรถne,

saubere Welt!

Verwendete Schrift: Trajan pro 16

Raphael W.

46 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 46-47

47 29.04.2013 11:46:47


Kapitel 3: Lรถsungen

Kapitel 3: Lรถsungen

Wasser Wasser sparen kein verschmutztes Wasser ich mag das Wasser toll!

Verwendete Schrift: Absalon 15

48 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 48-49

Lena T.

49 29.04.2013 11:46:49


Kapitel 3: Lösungen

Kapitel 3: Lösungen

Energiespartipps

Der Weg des Stroms

1. Kochen mit Deckel verbraucht viermal weniger Energie als ohne Deckel.

Der Strom wird im Kraftwerk erzeugt.

Er wird in dicken Freileitungen ...

2. Beim Kauf elektrischer Geräte auf das Energielabel schauen und nur Geräte der Klasse A kaufen. 3. Fenster regelmäßig ganz öffnen; nicht lange kippen.

... über lange Strecken transportiert.

4. Fernseher, Computer und Drucker mit dem Hauptschaltknopf immer ganz abschalten. Im Umspannwerk wird die Spannung des Stroms verringert.

5. Weniger Computer spielen und fernsehen, dafür mehr Freunde treffen. 6. Nur so viel Wasser aufwärmen, wie wirklich gebraucht wird. 7. Licht nur dort brennen lassen, wo es gerade gebraucht wird.

Die Erdleitungen bringen den Strom zu den Häusern. Über den Hausanschluss gelangt der Strom in die Häuser.

8. Den Kühlschrank nicht lange offen lassen. Zeichnung: Tobias K. Text: Dzasmin D.

Rechte Seite:

Verwendete Schriften: Überschrift: Harlow 20 Text: Corbel 12

Verwendete Schriften: Überschrift: Helvetica 18 Text: Constantia 12

50 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 50-51

Durch die Leitungen im Haus fließt der Strom zur Steckdose und zum Lichtschalter. Jasmin K.

51 29.04.2013 11:46:51


Kapitel 3: Lösungen

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Heimreise

Strom sparen

Ich kann Strom sparen durch: * Ausstecken diverser Ladegeräde, wenn nicht aufgeladen wird * Vermeidung von Stand-by bei Unterhaltungsgeräten * Abdrehen von Licht, wenn es nicht gebraucht wird

Ich kann die Umwelt schonen, indem ich: * Kurzstrecken zu Fuß gehe * mit dem Fahrrad fahre

Man kann Strom in umweltfreundlichen Kraftwerken erzeugen. Z.B. mit Wasserkraft, Sonnenenergie und Windkraft. Wenn das alles gelingt, wird sich die Natur in einigen Jahren wieder erholen. Die Luft wird wesentlich besser. Die Menschen werden dadurch weniger krank und Funki, der Gast aus dem Grünland, kann zufrieden wieder nach Hause reisen. Er und die Menschen haben so die Erde gerade noch retten können. Verwendete Schriften: Überschrift: Greccoten 18 Text: Tahoma 12

Reinhard G.

52 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 52-53

Alles ist gut und Funki, unser Gast aus dem Grünland, macht sich glücklich auf die Heimreise. Ein klein wenig traurig ist er schon und so kullern ihm ein paar glasklare Tränen über sein Gesicht.

53 29.04.2013 11:46:53


Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Der Baum erzählt Vor dem Besuch von Funki

Nach dem Besuch von Funki

Voriges Jahr im Sommer war ich sehr krank. Die Luft war sehr schmut­ zig. Ich fühlte mich nicht wohl. Es war schrecklich. Meine Wurzeln waren aus­ getrocknet und die Blätter fielen ab und waren braun. Die Zweige hingen trau­ rig zu Boden.

Verwendete Schriften: Überschrift: Trajan pro 16 Text: Helvetica 12

Meine Zweige hängen auch nicht mehr trau­ rig zu Boden. Jetzt trage ich sogar schöne Blüten. Ich bin sehr froh, dass Funki zu Besuch kam und dass ich wieder ge­ sund bin.

Heute ist die Luft wieder sehr klar. Meine Wur­ zeln sind nicht mehr dürr, und die Blätter wach­ sen nach und werden grün.

Zeichnung: Aldin K. Text: Tamara S.

54 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 54-55

55 29.04.2013 11:46:54


Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Die Ballonfahrt An einem schönen Sommer­ tag machen Funki und die Kinder der dritten Klassen eine Ballonfahrt über das schöne Land Österreich. Sie sehen viele Dinge. Die Sonne scheint.

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Fußballspieler halten den Sie­ ges-Pokal in die Höhe. Auf der Donau fahren viele Schiffe und das saubere Wasser plätschert laut. Die Abgase sind nicht mehr so arg und die Luft ist klar und rein. Die Pflanzen wachsen schöner denn je und die Bäume tragen Äpfel. Kinder und Entchen plantschen im See. Das Gras wächst im Sommer sehr schön. Funki und die Kinder landen wieder gut auf der Erde.

Julia G. & Niklas G. Verwendete Schriften: Überschrift: Trajan pro 18 Text: Helvetica 12

56 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 56-57

57 29.04.2013 11:46:55


Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Saubere Umwelt Österreich nimmt beim Umweltschutz eine wichtige Rolle ein. Darauf sind die Österreicherinnen und Österreicher stolz. Das genießen sie. Und das nehmen sie auch im Vergleich mit weniger sauberen

Ländern bewusst wahr. Gleichzeitig werden die Schönheit der heimischen Landschaft und die Reinheit der Städte und Ortschaften von den Touristen geschätzt.

Zeichnung: Alina K. Text: Lukas H.

Verwendete Schriften: Überschrift: Showcard G. 18 Text: Franklin Gotic 12

58 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 58-59

59 29.04.2013 11:46:57


Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Die Natur ist wieder schön

Die Natur erholt sich, die Menschen werden gesund, weil Funki der Natur hilft. Funki ist jetzt glücklich und reist ab. Zum Schluss sagt er noch: „Denkt, Leute, denkt daran, dass ihr die Umwelt nicht verschmutzt!“ Die Menschen sind sehr froh, dass die Umwelt wieder schön ist, denn die Bäume und Sträucher wachsen wieder. Die Blumen

60 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 60-61

kommen wieder zum Vorschein und die Sonne lacht wieder. Am Abend lachen die Sterne für uns Menschen auf der Erde. Verwendete Schriften: Überschrift: Jokerman 18 Text: Licida Bright 12

Selina S.

61 29.04.2013 11:46:58


Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Wasserkraftrondelle

Strom braucht man zum Kochen. Wasserkraft

Das Licht brennt hell. Wasserkraft

Strom braucht man zum Heizen. Wasserkraft

Das Wasser rauscht. Wasserkraft

Strom braucht man fürs Licht. Menschen können ohne Strom nicht leben.

Die Luft ist rein. Die Welt ist schön. Wasserkraft.

Wasserkraft.

Verwendete Schriften: Überschrift: Batavia18 Texte: Helvetica 14

Zeichnung: Jasmin K. Texte: Elvir D. & Mihael J.

62 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 62-63

63 29.04.2013 11:47:01


Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Brief zum Abschied

Mindmap

Lieber Funki! Danke, dass du uns geholfen hast. Du hast viele Windräder und Wasserkraftwerke geplant und gebaut. Du hast unsere Stadt wieder schöner gemacht. Jetzt werden alle wieder gesund. Die Tiere und Pflanzen freuen sich und wenige Abgase verschmutzen unsere Luft. Viele Menschen in der Stadt gehen wieder zu Fuß und dadurch fahren weniger Autos. Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft. Dein Zwentendorf

Verwendete Schriften: Überschrift: Trajan pro 16 Text: Handschrift Lena

Lena S.

64 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 64-65

Verwendete Schriften: Überschrift: Palace S. 30 Text: Monotype C. 13

Lisa K.

65 29.04.2013 11:47:03


Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Kapitel 4: Alles ist gut – Heimreise

Teresa

66 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 66-67

Hintergrund: Sabine E. Ballon: Amela E.

67 29.04.2013 11:47:08


Workshop – Fotos

68 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 68-69

69 29.04.2013 11:47:13


70 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 70-71

71 29.04.2013 11:47:21


72 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 72-73

73 29.04.2013 11:47:27


74 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 74-75

75 29.04.2013 11:47:34


SPIEL Pedro, der kleine Esel

76 lizzy-zwentendorf-v5-druck.indd 76-77

77 29.04.2013 11:47:38

Profile for VERBUND

Lizzy-Kinderbuch: Funki rettet unsere Welt  

Abenteuer Wasserkraft - Das Lizzy-Wasserkraftbuch: Die besten Geschichten zur Wasserkraft in einem Lesebuch - von und für Volksschüler

Lizzy-Kinderbuch: Funki rettet unsere Welt  

Abenteuer Wasserkraft - Das Lizzy-Wasserkraftbuch: Die besten Geschichten zur Wasserkraft in einem Lesebuch - von und für Volksschüler

Profile for verbund