Page 152

ANZEIGE

ANZEIGE ZUBEREITUNG 1. Ein Blatt Backpapier über den Boden der Springform legen, Form schließen und überstehendes Backpapier außen abschneiden. 2. Soft-Aprikosen, Mandelblättchen, Kokosraspel, eine Prise Salz, gemahlene Vanille und Agavendicksaft in einen Mixer geben. Alle Zutaten zu einer gleichmäßigen, klebrige-feinen Masse verarbeiten. Die klebrige Teigbodenmasse in eine Schüssel geben und dort mit den Händen das gepoppte Amaranth einkneten. 3. Die Masse in die Springform geben, gleichmäßig verteilen und mit den Handflächen andrücken. Die Seitenränder gut mit der Springform abschließen lassen und leicht nach oben ziehen. 4. Für die Füllung flüssiges Kokosöl, Seidentofu, Kokosrahm, Guarkernmehl, Agavendicksaft, gemahlene Vanille und Cashewmus im Mixer pürieren. 5. 1 Tafel iChoc White Vanilla unter Rühren über einem Wasserbad schmelzen lassen, zu den pürierten Zutaten in den Mixer geben und die Füllmasse nochmals mixen. 6. Schokomousse-Masse in die Springform füllen und mit einem Löffel verstreichen. 7. Schokomousse-Torte 1 Stunde in den Tiefkühler und anschließend 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 8. Den weißen Schokomousse-Sommerkuchen mit Raspeln einer Rippe einer weiteren Tafel iChoc Vanilla White garnieren. Den Kuchen außerdem mit Obst und Schokostückchen sowie Blüten und Minze verzieren. Direkt genießen oder im Kühlschrank 3-4 Tage aufbewahren. Immer frisch aus dem Kühlschrank servieren.