Issuu on Google+

Anmeldung

Verlage in Bewegung: Social Media 2013

Wie das soziale Netz Verlagen nützt.

Verlage in Bewegung: Social Media 2013 Wie das soziale Netz Verlagen nützt. expertenforum: Hamburg, 19. Februar 2013 Workshop: Hamburg, 20. Februar 2013

hamburg, 19. Februar 2013 (Expertenforum) und 20. Februar 2013 (Workshop) Ja, ich nehme Teil: Expertenforum „Social Media 2013“ am 19. Februar 2013 Tagungsbeitrag: Für VDZ-Mitglieder: 750,00 Euro (zzgl. MwSt.), andere Teilnehmer: 970,00 Euro (zzgl. MwSt.) Im Tagungsbeitrag inkludiert ist das aktuelle VDZ-Whitepaper „Möglichkeiten zur Monetarisierung von Facebook-Präsenzen“.

Workshop „Social Media Strategien 2013“ am 20. Februar 2013 Tagungsbeitrag: Für VDZ-Mitglieder: 590,00 Euro (zzgl. MwSt.), andere Teilnehmer: 720,00 Euro (zzgl. MwSt.) Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl.

Der Tagungsbeitrag enthält jeweils ein Mittagessen sowie Pausen- und Tagungsgetränke. Teilnehmerabsagen sind bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Bei späterer Absage wird die gesamte Tagungsgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Es gelten ansonsten die AGBs der VDZ Akademie GmbH, siehe www.vdz-akademie.de

Bitte informieren Sie mich über Ausstellungs-/Sponsoringmöglichkeiten. Bitte senden Sie mir den Newsletter der VDZ Akademie zu. Bitte senden Sie mir die Publikation „VDZ Mediendienstleister 2012/13“ kostenfrei zu.

Vorname

Name

Firma / Verlag

Position

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon / Mobil

Fax

E-Mail

Datum / Unterschrift

Faxen Sie die Anmeldung an 030 72 62 98 -114 oder melden Sie sich online an (www.vdz-akademie.de). Rückfragen unter info@vdz-akademie.de oder telefonisch unter 030 72 62 98-158.

Über die VDZ Akademie

Kontakt und Information

Seit 1993 leistet die VDZ Akademie des VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger einen wesentlichen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung in der Verlagsbranche.

VDZ Akademie GmbH Haus der Presse Markgrafenstraße 15 10969 Berlin

Nach dem Grundsatz „Aus der Praxis, für die Praxis“ geben Experten aus der Verlags- und Medienbranche ihr Wissen in jährlich rund 70 Veranstaltungen an über 2.000 Teilnehmer weiter. Das Angebot der VDZ Akademie umfasst alle relevanten Bereiche des Verlagsgeschäfts wie

T. +49 30 72 62 98 - 158 F. +49 30 72 62 98 - 114 E-Mail: info@vdz-akademie.de www.vdz-akademie.de

Stefan Rühling Vogel Business Media

Ibrahim Evsan 3rd Place

Liz Heron The Wall Street Journal

Jürgen Hopfgartner Axel Springer

Markus Schunk Holtzbrinck Digital

Nikolaus Röttger Business Punk

Jon Davie Zone

Claudia Hilker Hilker Consulting

Anzeigen Vertrieb Redaktion Digitale Medien Personal-, Rechts- oder Steuerfragen Internationales

www.vdz-akademie.de


Verlage in Bewegung: Social Media 2013 Wie das soziale Netz Verlagen nützt.

Expertenforum: Social Media 2013 19. Februar 2013

Workshop: Social Media Strategien 2013 20. Februar 2013

;; Was gibt es? Fakten, Daten, Prognosen rund um Social Media

Wie entwickelt man eine Social Media Strategie für ein Verlagshaus? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Workshop unter der Leitung von Ibrahim Evsan, dem Gründer von sevenload und Fliplife sowie einem der wichtigsten Experten für Social Media in Deutschland.

;; Was darf sein? Der rechtliche Rahmen von Social Media ;; Wie wird es gemacht? Social Media Strategien für Verlage ;; Was bringt es? Monitoring-Konzepte für Social Media ;; Wer macht es – und wie? Nationale und internationale Best Cases Social Media auf allen Kanälen: Kein Tag vergeht, ohne dass neue Schlagzeilen das Phänomen aus dem Netz zum Thema Nummer eins erklären. Nicht ohne Grund, denn die Dynamik und das Tempo, die das Social Web vorgibt, sind enorm. Die Nutzerzahlen auf Facebook überschritten längst die historische Milliarden-Marke, Twitter baut das Europa-Geschäft stark aus, und alle paar Wochen rückt ein neues Portal ins Blickfeld. Fest steht: Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Die Auswirkungen von Social Media auf die Gesellschaft und die Kommunikationskultur sind unbestreitbar und doch stehen sie immer noch unter einigen Fragezeichen. Insbesondere im geschäftlichen Kontext herrscht nach wie vor Uneinigkeit über die Art des Einsatzes von Social Media. Es ist nicht die Entscheidung über das „ob“ – es ist die Entscheidung über das „wie“, die viele Unternehmen heute beschäftigt. Erfolgsgeschichten werden zumeist aus der Wirtschaft vermeldet, doch auch die klassischen Medien lassen zunehmend erfolgreiche Beispiele verlauten. Immer öfter ist klar: Für das Verlagsgeschäft birgt die Spielwiese Social Media enormes Potential und eine Fülle an lohnenden Möglichkeiten. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach der optimalen Social Media Strategie für die Verlags- und Medienbranche zunehmend an Bedeutung. Beim Expertenforum „Verlage in Bewegung: Social Media 2013 – wie das soziale Netz Verlagen nützt“ präsentieren die erfolgreichsten Macher und Strategen aus der Verlagsbranche hierzulande und aus dem Ausland ihre Ideen und Konzepte, die sich längst in soliden Ergebnissen „made in social web“ manifestiert haben. Was sich an Tools und Services bewährt hat und was noch kommen wird, erzählen namhafte Experten für Monitoring, Recht und Content aus erster Hand. Im Workshop am Folgetag wird das Thema nochmals vertieft und praxisbezogen aufbereitet.

TAGESMODERATION Uwe Baltner

Geschäftsführer, SMO14 – Agentur für Content und Kommunikation Uwe Baltner hat 30 Jahre als Journalist gearbeitet. Als Redaktionsleiter und Mitglied des erweiterten Managements bei CHIP Online gründete er u.a. ein Team zur Integration von Social Media in den Bereichen Redaktion und Marketing. 2011 gründete er die Agentur SMO14. Sie erarbeitet Content- und Social-Media-Strategien für Unternehmen.

Die Besonderheiten von Verlagen im Social Media Kontext werden dabei ebenso vertieft, wie beispielsweise Fragen nach den zu beachtenden Parametern bei der Auswahl von Plattformen und der Wertschöpfung von Content. Einen weiteren Fokuspunkt bildet der Aufbau einer adäquaten Organisationsstruktur, die für eine solide Implementierung notwendig ist, sowie Vorgehensweisen, um die internen Teams aktiv in die Social Media Strategie einzubinden.

Leitung des Workshops Ibrahim Evsan

Geschäftsführer, 3rd Place Ibrahim Evsan ist einer von Deutschlands bekanntesten Social Media Vorreitern. 2006 gründete er sevenload. Im Oktober 2009 folgte United Prototype. Aktuell arbeitet er als Berater für Digitalstrategien, unter anderem für die Deutsche Post. Er ist Autor von ‘Der Fixierungscode’, gefragter Keynote Speaker und Hobby-Philosoph zu Themen wie ‚digitale Selbstbestimmung’ und ‚das Leben im Lifestream’.

Zielgruppe des EXpertenforums & Workshops Verantwortliche und Praktiker aus Verlagen und Medienunternehmen, Geschäftsführer, Verlagsleiter, Chefredakteure, Vertriebsmitarbeiter, Anzeigenverkäufer, Online-Redakteure, Mobile- & OnlineVerantwortliche, Konzepter, Mediaplaner, Verantwortliche für Marketing und Online-Technik, Kaufmännische Leiter, Leiter und leitende Mitarbeiter der Mobile- & Digital-Abteilungen.

veranstaltungsort Empire Riverside Hotel Bernhard-Nocht-Straße 97 20359 Hamburg T. +49 40. 31 11 9 - 0 F. +49 40. 31 11 9 - 70 601 www.empire-riverside.de

programm 9.30 – 9.40 Uhr

BegrüSSung Sven König, Geschäftsführer, VDZ Akademie

13.30 – 14.15 Uhr Expertenpanel

Social Media 2013 – Wie das soziale Netz verlagen nützt.

Keynote: Die Chancen von Social Media – eine neue Qualität der Kommunikation

;; Jürgen Hopfgartner, Leiter des Geschäftsbereichs Content & Community, Axel Springer ;; Markus Schunk, Geschäftsführer, Holtzbrinck Digital ;; Claudia Hilker, Geschäftsführerin, Hilker Consulting ;; Prof. Dr. Peter Gentsch, Gründer und Gesellschafter, Business Intelligence Group

Stefan Rühling, Vorsitzender der Geschäftsführung, Vogel Business Media, Vize Präsident des VDZ

Moderation: Uwe Baltner, Geschäftsführer, SMO14

9.40 – 10.00 Uhr

10.00 – 10.30 Uhr

14.15 – 14.45 Uhr

Ibrahim Evsan, Geschäftsführer, 3rd Place

Jon Davie, Managing Director, Zone (UK)

10.30 – 11.00 Uhr

14.45 – 15.15 Uhr Kaffeepause

Social Media Strategien: Verlage im sozialen Netz

Social Media-Plattformen in Deutschland: Status Quo, Prognosen und Implikationen für Verlage Benjamin Schroeter, Geschäftsführer, Facelift

11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause

11.30 – 12.00 Uhr

Social Media und Recht: Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Verlage Dr. Reinhard Gaertner, Rechtsanwalt, Taylor Wessing

12.00 – 12.30 Uhr

Social Media Monitoring: Das Wesentliche im Blick behalten! Udo Möbes, Geschäftsführender Gesellschafter und Managing Director, Virtual Identity

12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause

Brands and content in the UK media landscape (Vortrag in engl. Sprache)

Referenten Jon Davie

Marco Laukötter

Jon Davie ist seit 2005 bei Zone, seit 2009 als Geschäftsführer. Unter seiner Führung ist die Agentur stetig gewachsen und betreut heute u. a. Channel 4, Coca-Cola, The Economist und National Trust. Er stand hinter der preisgekrönten London2012.com Website und leitete die digitale Strategie, die mehr als zwei Millionen registrierter User im Web und auf mobilen Plattformen erreichte.

Marco Laukötter baut als stellv. Vertriebsleiter seit 2000 die digitalen Aktivitäten des Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster aus. Aktuell ist er als Leiter „Digital Business“ verantwortlich u.a. für traktorpool (Marktplatz für Landmaschinen), dem aktuell erfolgreichsten digitalen Geschäftsfeld des Hauses. (Fachmedien Award „Fachmedium des Jahres 2012“ der Deutschen Fachpresse.)

Dr. Reinhard Gaertner

Udo Möbes

Rechtsanwalt, Taylor Wessing

Managing Director, Virtual Identity

Reinhard Gaertner hat sich auf die Beratung von Unternehmen der Medien- und IT-Branche spezialisiert. Hierzu gehören insbesondere die Bereiche Urheberrecht, Datenschutz, gewerblicher Rechtsschutz, das Vertriebs- sowie Äußerungsrecht. Reinhard Gaertner ist Mitglied im Rechtsausschuss des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) sowie der Arbeitsgemeinschaft der Verlagsjustitiare.

Udo Möbes ist Verlags- und Marketingfachkaufmann. Von 1989-2000 hat er bei der Haufe Mediengruppe gewirkt, zuletzt als Marketingleiter die Vermarktung von Digtalen Medien (CD-ROM/Online-Produkte) über Digitale Kanäle (Shop, E-Mails, Kooperationen) aufgebaut. Seit 2001 wirkt er bei Virtual Identity mit als geschäftsführender Gesellschafter und Managing Director.

Prof. Dr. Peter Gentsch

Nikolaus Röttger

Managing Director, Zone (UK)

Gründer/Gesellschafter, Business Intelligence Group

Objektleiter Traktorpool, Landwirtschaftsverlag

Redaktionsleiter, Business Punk

Prof. Dr. Peter Gentsch ist Autor zahlreicher national und international ausgezeichneter Veröffentlichungen sowie gefragter Seminarreferent/Keynote-Speaker zu Themen wie Web 2.0, CRM und Business Intelligence. Er verantwortet den exklusiven Social Media Excellence-Kreis, zu dem Firmen wie Bosch, Coca-Cola, Daimler, Deutsche Post, Lufthansa, Microsoft, Telekom, Otto Group und O2 gehören.

Nikolaus Röttger war für Yahoo und sueddeutsche.de tätig und gründete 2000 das Onlinemagazin e-politik.de, dessen Redaktion er aufbaute und bis 2005 ehrenamtlich leitete. Von 2002 bis 2005 arbeitete er bei jetzt.de. Anschließend wechselte er zur Financial Times Deutschland. 2009 erfand und gründete er für die G+J Wirtschaftsmedien das Business-Lifestyle-Magazin Business Punk.

Liz Heron

Stefan Rühling

Marco Laukötter, Objektleiter Traktorpool, Landwirtschaftsverlag

Liz Heron leitet bei The Wall Street Journal ein Team von Journalisten, die sich in Social Networks bewegen, dort Themen aufspüren und Community Engagement betreiben. Sie entwickelt innovative Strategien für neue Plattformen wie Google+ und Standards für Journalisten, die Facebook/Twitter im journalistischen Sinne nutzen.

Stefan Rühling war seit 1989 bei Springer Science + Business Media in verschiedenen Geschäftsführungspositionen tätig. Bis 2007 war er auch Mitglied im Board und CEO des B2B-Bau-Fachinformationsbereichs. Seit 2008 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der Vogel Business Media und Geschäftsführer des Bereichs Industriemedien.

16.15 – 16.45 Uhr

Claudia Hilker

Benjamin Schroeter

Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin für strategische Marketing-Kommunikation, berät Kunden wie MicroStrategy, PSD Banken und SieMatic im Social-Media-Marketing. Hilker Consulting sorgt auch für die fachkundige Umsetzung mit Seminaren, Workshops und Trainings. Zudem schreibt Claudia Hilker Marketing-Bücher, hält Vorträge und hat einen Lehrauftrag an der FH Köln.

Benjamin Schroeter ist Co-Gründer und Geschäftsführer von FACELIFT, wo er das gesamte Business Development verantwortet. Zuvor war er über fünf Jahre lang für The Boston Consulting Group (BCG) als Strategieberater tätig und hat insbesondere Unternehmen aus dem Bereich „Technology & Media“ bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle unterstützt.

Jürgen Hopfgartner

Markus Schunk

15.15 – 15.45 Uhr

Mehr Leser, mehr Feedback, mehr Abos: Gefällt mir zahlt sich aus. Social Media am Beispiel Business Punk. Nikolaus Röttger, Redaktionsleiter, Business Punk

15.45 – 16.15 Uhr

Fachmedien & Social Media: traktorpool als Praxisbeispiel einer facebook-Fanpage mit hohen Interaktionsraten

People to People Journalism: The Power of Social Media. (Vortrag in engl. Sprache) Liz Heron, Director of Social Media and Engagement, The Wall Street Journal (USA)

16.45 – 17.00 Uhr

Director of Social Media and Engagement, The Wall Street Journal (USA)

Geschäftsführerin, Hilker Consulting

Vorsitzender der Geschäftsführung Vogel Business Media, Vize-Präsident des VDZ

Geschäftsführer, Facelift

Themen und Thesen des Tages Uwe Baltner, Geschäftsführer, SMO14

Leiter des Geschäftsbereichs Content & Community, Axel Springer Seit August 2012 ist Jürgen Hopfgartner im Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien von Axel Springer tätig. Er verantwortet u.a. die Beteiligungen Axel Springers an hamburg.de, finanzen.net oder Motor-Talk. Vorherige Stationen Hopfgartners waren u.a. die Bosten Consulting Group und MTV Networks (Viacom).

Geschäftsführer, Holtzbrinck Digital Markus Schunk ist seit 2009 bei Holtzbrinck Digital tätig, der Dachgesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck im Bereich der Digitalen Medien, erst als Mitglied der Geschäftsleitung, heute Geschäftsführer. Er hat zuvor bei der Verlagsgruppe zahlreiche Akquisitionen im Bereich der Digitalen Medien begleitet und wechselte 2007 zu Holtzbrinck eLab (heute: Holtzbrinck Digital Incubation).


Verlage in Bewegung: Social Media 2013 Wie das soziale Netz Verlagen nützt.

Expertenforum: Social Media 2013 19. Februar 2013

Workshop: Social Media Strategien 2013 20. Februar 2013

;; Was gibt es? Fakten, Daten, Prognosen rund um Social Media

Wie entwickelt man eine Social Media Strategie für ein Verlagshaus? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Workshop unter der Leitung von Ibrahim Evsan, dem Gründer von sevenload und Fliplife sowie einem der wichtigsten Experten für Social Media in Deutschland.

;; Was darf sein? Der rechtliche Rahmen von Social Media ;; Wie wird es gemacht? Social Media Strategien für Verlage ;; Was bringt es? Monitoring-Konzepte für Social Media ;; Wer macht es – und wie? Nationale und internationale Best Cases Social Media auf allen Kanälen: Kein Tag vergeht, ohne dass neue Schlagzeilen das Phänomen aus dem Netz zum Thema Nummer eins erklären. Nicht ohne Grund, denn die Dynamik und das Tempo, die das Social Web vorgibt, sind enorm. Die Nutzerzahlen auf Facebook überschritten längst die historische Milliarden-Marke, Twitter baut das Europa-Geschäft stark aus, und alle paar Wochen rückt ein neues Portal ins Blickfeld. Fest steht: Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Die Auswirkungen von Social Media auf die Gesellschaft und die Kommunikationskultur sind unbestreitbar und doch stehen sie immer noch unter einigen Fragezeichen. Insbesondere im geschäftlichen Kontext herrscht nach wie vor Uneinigkeit über die Art des Einsatzes von Social Media. Es ist nicht die Entscheidung über das „ob“ – es ist die Entscheidung über das „wie“, die viele Unternehmen heute beschäftigt. Erfolgsgeschichten werden zumeist aus der Wirtschaft vermeldet, doch auch die klassischen Medien lassen zunehmend erfolgreiche Beispiele verlauten. Immer öfter ist klar: Für das Verlagsgeschäft birgt die Spielwiese Social Media enormes Potential und eine Fülle an lohnenden Möglichkeiten. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach der optimalen Social Media Strategie für die Verlags- und Medienbranche zunehmend an Bedeutung. Beim Expertenforum „Verlage in Bewegung: Social Media 2013 – wie das soziale Netz Verlagen nützt“ präsentieren die erfolgreichsten Macher und Strategen aus der Verlagsbranche hierzulande und aus dem Ausland ihre Ideen und Konzepte, die sich längst in soliden Ergebnissen „made in social web“ manifestiert haben. Was sich an Tools und Services bewährt hat und was noch kommen wird, erzählen namhafte Experten für Monitoring, Recht und Content aus erster Hand. Im Workshop am Folgetag wird das Thema nochmals vertieft und praxisbezogen aufbereitet.

TAGESMODERATION Uwe Baltner

Geschäftsführer, SMO14 – Agentur für Content und Kommunikation Uwe Baltner hat 30 Jahre als Journalist gearbeitet. Als Redaktionsleiter und Mitglied des erweiterten Managements bei CHIP Online gründete er u.a. ein Team zur Integration von Social Media in den Bereichen Redaktion und Marketing. 2011 gründete er die Agentur SMO14. Sie erarbeitet Content- und Social-Media-Strategien für Unternehmen.

Die Besonderheiten von Verlagen im Social Media Kontext werden dabei ebenso vertieft, wie beispielsweise Fragen nach den zu beachtenden Parametern bei der Auswahl von Plattformen und der Wertschöpfung von Content. Einen weiteren Fokuspunkt bildet der Aufbau einer adäquaten Organisationsstruktur, die für eine solide Implementierung notwendig ist, sowie Vorgehensweisen, um die internen Teams aktiv in die Social Media Strategie einzubinden.

Leitung des Workshops Ibrahim Evsan

Geschäftsführer, 3rd Place Ibrahim Evsan ist einer von Deutschlands bekanntesten Social Media Vorreitern. 2006 gründete er sevenload. Im Oktober 2009 folgte United Prototype. Aktuell arbeitet er als Berater für Digitalstrategien, unter anderem für die Deutsche Post. Er ist Autor von ‘Der Fixierungscode’, gefragter Keynote Speaker und Hobby-Philosoph zu Themen wie ‚digitale Selbstbestimmung’ und ‚das Leben im Lifestream’.

Zielgruppe des EXpertenforums & Workshops Verantwortliche und Praktiker aus Verlagen und Medienunternehmen, Geschäftsführer, Verlagsleiter, Chefredakteure, Vertriebsmitarbeiter, Anzeigenverkäufer, Online-Redakteure, Mobile- & OnlineVerantwortliche, Konzepter, Mediaplaner, Verantwortliche für Marketing und Online-Technik, Kaufmännische Leiter, Leiter und leitende Mitarbeiter der Mobile- & Digital-Abteilungen.

veranstaltungsort Empire Riverside Hotel Bernhard-Nocht-Straße 97 20359 Hamburg T. +49 40. 31 11 9 - 0 F. +49 40. 31 11 9 - 70 601 www.empire-riverside.de

programm 9.30 – 9.40 Uhr

BegrüSSung Sven König, Geschäftsführer, VDZ Akademie

13.30 – 14.15 Uhr Expertenpanel

Social Media 2013 – Wie das soziale Netz verlagen nützt.

Keynote: Die Chancen von Social Media – eine neue Qualität der Kommunikation

;; Jürgen Hopfgartner, Leiter des Geschäftsbereichs Content & Community, Axel Springer ;; Markus Schunk, Geschäftsführer, Holtzbrinck Digital ;; Claudia Hilker, Geschäftsführerin, Hilker Consulting ;; Prof. Dr. Peter Gentsch, Gründer und Gesellschafter, Business Intelligence Group

Stefan Rühling, Vorsitzender der Geschäftsführung, Vogel Business Media, Vize Präsident des VDZ

Moderation: Uwe Baltner, Geschäftsführer, SMO14

9.40 – 10.00 Uhr

10.00 – 10.30 Uhr

14.15 – 14.45 Uhr

Ibrahim Evsan, Geschäftsführer, 3rd Place

Jon Davie, Managing Director, Zone (UK)

10.30 – 11.00 Uhr

14.45 – 15.15 Uhr Kaffeepause

Social Media Strategien: Verlage im sozialen Netz

Social Media-Plattformen in Deutschland: Status Quo, Prognosen und Implikationen für Verlage Benjamin Schroeter, Geschäftsführer, Facelift

11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause

11.30 – 12.00 Uhr

Social Media und Recht: Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Verlage Dr. Reinhard Gaertner, Rechtsanwalt, Taylor Wessing

12.00 – 12.30 Uhr

Social Media Monitoring: Das Wesentliche im Blick behalten! Udo Möbes, Geschäftsführender Gesellschafter und Managing Director, Virtual Identity

12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause

Brands and content in the UK media landscape (Vortrag in engl. Sprache)

Referenten Jon Davie

Marco Laukötter

Jon Davie ist seit 2005 bei Zone, seit 2009 als Geschäftsführer. Unter seiner Führung ist die Agentur stetig gewachsen und betreut heute u. a. Channel 4, Coca-Cola, The Economist und National Trust. Er stand hinter der preisgekrönten London2012.com Website und leitete die digitale Strategie, die mehr als zwei Millionen registrierter User im Web und auf mobilen Plattformen erreichte.

Marco Laukötter baut als stellv. Vertriebsleiter seit 2000 die digitalen Aktivitäten des Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster aus. Aktuell ist er als Leiter „Digital Business“ verantwortlich u.a. für traktorpool (Marktplatz für Landmaschinen), dem aktuell erfolgreichsten digitalen Geschäftsfeld des Hauses. (Fachmedien Award „Fachmedium des Jahres 2012“ der Deutschen Fachpresse.)

Dr. Reinhard Gaertner

Udo Möbes

Rechtsanwalt, Taylor Wessing

Managing Director, Virtual Identity

Reinhard Gaertner hat sich auf die Beratung von Unternehmen der Medien- und IT-Branche spezialisiert. Hierzu gehören insbesondere die Bereiche Urheberrecht, Datenschutz, gewerblicher Rechtsschutz, das Vertriebs- sowie Äußerungsrecht. Reinhard Gaertner ist Mitglied im Rechtsausschuss des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) sowie der Arbeitsgemeinschaft der Verlagsjustitiare.

Udo Möbes ist Verlags- und Marketingfachkaufmann. Von 1989-2000 hat er bei der Haufe Mediengruppe gewirkt, zuletzt als Marketingleiter die Vermarktung von Digtalen Medien (CD-ROM/Online-Produkte) über Digitale Kanäle (Shop, E-Mails, Kooperationen) aufgebaut. Seit 2001 wirkt er bei Virtual Identity mit als geschäftsführender Gesellschafter und Managing Director.

Prof. Dr. Peter Gentsch

Nikolaus Röttger

Managing Director, Zone (UK)

Gründer/Gesellschafter, Business Intelligence Group

Objektleiter Traktorpool, Landwirtschaftsverlag

Redaktionsleiter, Business Punk

Prof. Dr. Peter Gentsch ist Autor zahlreicher national und international ausgezeichneter Veröffentlichungen sowie gefragter Seminarreferent/Keynote-Speaker zu Themen wie Web 2.0, CRM und Business Intelligence. Er verantwortet den exklusiven Social Media Excellence-Kreis, zu dem Firmen wie Bosch, Coca-Cola, Daimler, Deutsche Post, Lufthansa, Microsoft, Telekom, Otto Group und O2 gehören.

Nikolaus Röttger war für Yahoo und sueddeutsche.de tätig und gründete 2000 das Onlinemagazin e-politik.de, dessen Redaktion er aufbaute und bis 2005 ehrenamtlich leitete. Von 2002 bis 2005 arbeitete er bei jetzt.de. Anschließend wechselte er zur Financial Times Deutschland. 2009 erfand und gründete er für die G+J Wirtschaftsmedien das Business-Lifestyle-Magazin Business Punk.

Liz Heron

Stefan Rühling

Marco Laukötter, Objektleiter Traktorpool, Landwirtschaftsverlag

Liz Heron leitet bei The Wall Street Journal ein Team von Journalisten, die sich in Social Networks bewegen, dort Themen aufspüren und Community Engagement betreiben. Sie entwickelt innovative Strategien für neue Plattformen wie Google+ und Standards für Journalisten, die Facebook/Twitter im journalistischen Sinne nutzen.

Stefan Rühling war seit 1989 bei Springer Science + Business Media in verschiedenen Geschäftsführungspositionen tätig. Bis 2007 war er auch Mitglied im Board und CEO des B2B-Bau-Fachinformationsbereichs. Seit 2008 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der Vogel Business Media und Geschäftsführer des Bereichs Industriemedien.

16.15 – 16.45 Uhr

Claudia Hilker

Benjamin Schroeter

Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin für strategische Marketing-Kommunikation, berät Kunden wie MicroStrategy, PSD Banken und SieMatic im Social-Media-Marketing. Hilker Consulting sorgt auch für die fachkundige Umsetzung mit Seminaren, Workshops und Trainings. Zudem schreibt Claudia Hilker Marketing-Bücher, hält Vorträge und hat einen Lehrauftrag an der FH Köln.

Benjamin Schroeter ist Co-Gründer und Geschäftsführer von FACELIFT, wo er das gesamte Business Development verantwortet. Zuvor war er über fünf Jahre lang für The Boston Consulting Group (BCG) als Strategieberater tätig und hat insbesondere Unternehmen aus dem Bereich „Technology & Media“ bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle unterstützt.

Jürgen Hopfgartner

Markus Schunk

15.15 – 15.45 Uhr

Mehr Leser, mehr Feedback, mehr Abos: Gefällt mir zahlt sich aus. Social Media am Beispiel Business Punk. Nikolaus Röttger, Redaktionsleiter, Business Punk

15.45 – 16.15 Uhr

Fachmedien & Social Media: traktorpool als Praxisbeispiel einer facebook-Fanpage mit hohen Interaktionsraten

People to People Journalism: The Power of Social Media. (Vortrag in engl. Sprache) Liz Heron, Director of Social Media and Engagement, The Wall Street Journal (USA)

16.45 – 17.00 Uhr

Director of Social Media and Engagement, The Wall Street Journal (USA)

Geschäftsführerin, Hilker Consulting

Vorsitzender der Geschäftsführung Vogel Business Media, Vize-Präsident des VDZ

Geschäftsführer, Facelift

Themen und Thesen des Tages Uwe Baltner, Geschäftsführer, SMO14

Leiter des Geschäftsbereichs Content & Community, Axel Springer Seit August 2012 ist Jürgen Hopfgartner im Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien von Axel Springer tätig. Er verantwortet u.a. die Beteiligungen Axel Springers an hamburg.de, finanzen.net oder Motor-Talk. Vorherige Stationen Hopfgartners waren u.a. die Bosten Consulting Group und MTV Networks (Viacom).

Geschäftsführer, Holtzbrinck Digital Markus Schunk ist seit 2009 bei Holtzbrinck Digital tätig, der Dachgesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck im Bereich der Digitalen Medien, erst als Mitglied der Geschäftsleitung, heute Geschäftsführer. Er hat zuvor bei der Verlagsgruppe zahlreiche Akquisitionen im Bereich der Digitalen Medien begleitet und wechselte 2007 zu Holtzbrinck eLab (heute: Holtzbrinck Digital Incubation).


Verlage in Bewegung: Social Media 2013 Wie das soziale Netz Verlagen nützt.

Expertenforum: Social Media 2013 19. Februar 2013

Workshop: Social Media Strategien 2013 20. Februar 2013

;; Was gibt es? Fakten, Daten, Prognosen rund um Social Media

Wie entwickelt man eine Social Media Strategie für ein Verlagshaus? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Workshop unter der Leitung von Ibrahim Evsan, dem Gründer von sevenload und Fliplife sowie einem der wichtigsten Experten für Social Media in Deutschland.

;; Was darf sein? Der rechtliche Rahmen von Social Media ;; Wie wird es gemacht? Social Media Strategien für Verlage ;; Was bringt es? Monitoring-Konzepte für Social Media ;; Wer macht es – und wie? Nationale und internationale Best Cases Social Media auf allen Kanälen: Kein Tag vergeht, ohne dass neue Schlagzeilen das Phänomen aus dem Netz zum Thema Nummer eins erklären. Nicht ohne Grund, denn die Dynamik und das Tempo, die das Social Web vorgibt, sind enorm. Die Nutzerzahlen auf Facebook überschritten längst die historische Milliarden-Marke, Twitter baut das Europa-Geschäft stark aus, und alle paar Wochen rückt ein neues Portal ins Blickfeld. Fest steht: Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Die Auswirkungen von Social Media auf die Gesellschaft und die Kommunikationskultur sind unbestreitbar und doch stehen sie immer noch unter einigen Fragezeichen. Insbesondere im geschäftlichen Kontext herrscht nach wie vor Uneinigkeit über die Art des Einsatzes von Social Media. Es ist nicht die Entscheidung über das „ob“ – es ist die Entscheidung über das „wie“, die viele Unternehmen heute beschäftigt. Erfolgsgeschichten werden zumeist aus der Wirtschaft vermeldet, doch auch die klassischen Medien lassen zunehmend erfolgreiche Beispiele verlauten. Immer öfter ist klar: Für das Verlagsgeschäft birgt die Spielwiese Social Media enormes Potential und eine Fülle an lohnenden Möglichkeiten. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage nach der optimalen Social Media Strategie für die Verlags- und Medienbranche zunehmend an Bedeutung. Beim Expertenforum „Verlage in Bewegung: Social Media 2013 – wie das soziale Netz Verlagen nützt“ präsentieren die erfolgreichsten Macher und Strategen aus der Verlagsbranche hierzulande und aus dem Ausland ihre Ideen und Konzepte, die sich längst in soliden Ergebnissen „made in social web“ manifestiert haben. Was sich an Tools und Services bewährt hat und was noch kommen wird, erzählen namhafte Experten für Monitoring, Recht und Content aus erster Hand. Im Workshop am Folgetag wird das Thema nochmals vertieft und praxisbezogen aufbereitet.

TAGESMODERATION Uwe Baltner

Geschäftsführer, SMO14 – Agentur für Content und Kommunikation Uwe Baltner hat 30 Jahre als Journalist gearbeitet. Als Redaktionsleiter und Mitglied des erweiterten Managements bei CHIP Online gründete er u.a. ein Team zur Integration von Social Media in den Bereichen Redaktion und Marketing. 2011 gründete er die Agentur SMO14. Sie erarbeitet Content- und Social-Media-Strategien für Unternehmen.

Die Besonderheiten von Verlagen im Social Media Kontext werden dabei ebenso vertieft, wie beispielsweise Fragen nach den zu beachtenden Parametern bei der Auswahl von Plattformen und der Wertschöpfung von Content. Einen weiteren Fokuspunkt bildet der Aufbau einer adäquaten Organisationsstruktur, die für eine solide Implementierung notwendig ist, sowie Vorgehensweisen, um die internen Teams aktiv in die Social Media Strategie einzubinden.

Leitung des Workshops Ibrahim Evsan

Geschäftsführer, 3rd Place Ibrahim Evsan ist einer von Deutschlands bekanntesten Social Media Vorreitern. 2006 gründete er sevenload. Im Oktober 2009 folgte United Prototype. Aktuell arbeitet er als Berater für Digitalstrategien, unter anderem für die Deutsche Post. Er ist Autor von ‘Der Fixierungscode’, gefragter Keynote Speaker und Hobby-Philosoph zu Themen wie ‚digitale Selbstbestimmung’ und ‚das Leben im Lifestream’.

Zielgruppe des EXpertenforums & Workshops Verantwortliche und Praktiker aus Verlagen und Medienunternehmen, Geschäftsführer, Verlagsleiter, Chefredakteure, Vertriebsmitarbeiter, Anzeigenverkäufer, Online-Redakteure, Mobile- & OnlineVerantwortliche, Konzepter, Mediaplaner, Verantwortliche für Marketing und Online-Technik, Kaufmännische Leiter, Leiter und leitende Mitarbeiter der Mobile- & Digital-Abteilungen.

veranstaltungsort Empire Riverside Hotel Bernhard-Nocht-Straße 97 20359 Hamburg T. +49 40. 31 11 9 - 0 F. +49 40. 31 11 9 - 70 601 www.empire-riverside.de

programm 9.30 – 9.40 Uhr

BegrüSSung Sven König, Geschäftsführer, VDZ Akademie

13.30 – 14.15 Uhr Expertenpanel

Social Media 2013 – Wie das soziale Netz verlagen nützt.

Keynote: Die Chancen von Social Media – eine neue Qualität der Kommunikation

;; Jürgen Hopfgartner, Leiter des Geschäftsbereichs Content & Community, Axel Springer ;; Markus Schunk, Geschäftsführer, Holtzbrinck Digital ;; Claudia Hilker, Geschäftsführerin, Hilker Consulting ;; Prof. Dr. Peter Gentsch, Gründer und Gesellschafter, Business Intelligence Group

Stefan Rühling, Vorsitzender der Geschäftsführung, Vogel Business Media, Vize Präsident des VDZ

Moderation: Uwe Baltner, Geschäftsführer, SMO14

9.40 – 10.00 Uhr

10.00 – 10.30 Uhr

14.15 – 14.45 Uhr

Ibrahim Evsan, Geschäftsführer, 3rd Place

Jon Davie, Managing Director, Zone (UK)

10.30 – 11.00 Uhr

14.45 – 15.15 Uhr Kaffeepause

Social Media Strategien: Verlage im sozialen Netz

Social Media-Plattformen in Deutschland: Status Quo, Prognosen und Implikationen für Verlage Benjamin Schroeter, Geschäftsführer, Facelift

11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause

11.30 – 12.00 Uhr

Social Media und Recht: Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Verlage Dr. Reinhard Gaertner, Rechtsanwalt, Taylor Wessing

12.00 – 12.30 Uhr

Social Media Monitoring: Das Wesentliche im Blick behalten! Udo Möbes, Geschäftsführender Gesellschafter und Managing Director, Virtual Identity

12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause

Brands and content in the UK media landscape (Vortrag in engl. Sprache)

Referenten Jon Davie

Marco Laukötter

Jon Davie ist seit 2005 bei Zone, seit 2009 als Geschäftsführer. Unter seiner Führung ist die Agentur stetig gewachsen und betreut heute u. a. Channel 4, Coca-Cola, The Economist und National Trust. Er stand hinter der preisgekrönten London2012.com Website und leitete die digitale Strategie, die mehr als zwei Millionen registrierter User im Web und auf mobilen Plattformen erreichte.

Marco Laukötter baut seit 2000 die digitalen Aktivitäten des Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster aus. Aktuell ist er als Leiter „Digital Business“ verantwortlich u.a. für traktorpool (Marktplatz für Landmaschinen), dem derzeit erfolgreichsten digitalen Geschäftsfeld des Hauses. (Fachmedien Award „Fachmediumdes Jahres 2012“ der Deutschen Fachpresse.)

Dr. Reinhard Gaertner

Udo Möbes

Rechtsanwalt, Taylor Wessing

Managing Director, Virtual Identity

Reinhard Gaertner hat sich auf die Beratung von Unternehmen der Medien- und IT-Branche spezialisiert. Hierzu gehören insbesondere die Bereiche Urheberrecht, Datenschutz, gewerblicher Rechtsschutz, das Vertriebs- sowie Äußerungsrecht. Reinhard Gaertner ist Mitglied im Rechtsausschuss des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) sowie der Arbeitsgemeinschaft der Verlagsjustitiare.

Udo Möbes ist Verlags- und Marketingfachkaufmann. Von 1989-2000 hat er bei der Haufe Mediengruppe gewirkt, zuletzt als Marketingleiter die Vermarktung von Digtalen Medien (CD-ROM/Online-Produkte) über Digitale Kanäle (Shop, E-Mails, Kooperationen) aufgebaut. Seit 2001 wirkt er bei Virtual Identity mit als geschäftsführender Gesellschafter und Managing Director.

Prof. Dr. Peter Gentsch

Nikolaus Röttger

Managing Director, Zone (UK)

Gründer/Gesellschafter, Business Intelligence Group

Objektleiter Traktorpool, Landwirtschaftsverlag

Redaktionsleiter, Business Punk

Prof. Dr. Peter Gentsch ist Autor zahlreicher national und international ausgezeichneter Veröffentlichungen sowie gefragter Seminarreferent/Keynote-Speaker zu Themen wie Web 2.0, CRM und Business Intelligence. Er verantwortet den exklusiven Social Media Excellence-Kreis, zu dem Firmen wie Bosch, Coca-Cola, Daimler, Deutsche Post, Lufthansa, Microsoft, Telekom, Otto Group und O2 gehören.

Nikolaus Röttger war für Yahoo und sueddeutsche.de tätig und gründete 2000 das Onlinemagazin e-politik.de, dessen Redaktion er aufbaute und bis 2005 ehrenamtlich leitete. Von 2002 bis 2005 arbeitete er bei jetzt.de. Anschließend wechselte er zur Financial Times Deutschland. 2009 erfand und gründete er für die G+J Wirtschaftsmedien das Business-Lifestyle-Magazin Business Punk.

Liz Heron

Stefan Rühling

Marco Laukötter, Objektleiter Traktorpool, Landwirtschaftsverlag

Liz Heron leitet bei The Wall Street Journal ein Team von Journalisten, die sich in Social Networks bewegen, dort Themen aufspüren und Community Engagement betreiben. Sie entwickelt innovative Strategien für neue Plattformen wie Google+ und Standards für Journalisten, die Facebook/Twitter im journalistischen Sinne nutzen.

Stefan Rühling war seit 1989 bei Springer Science + Business Media in verschiedenen Geschäftsführungspositionen tätig. Bis 2007 war er auch Mitglied im Board und CEO des B2B-Bau-Fachinformationsbereichs. Seit 2008 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der Vogel Business Media und Geschäftsführer des Bereichs Industriemedien.

16.15 – 16.45 Uhr

Claudia Hilker

Benjamin Schroeter

Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin für strategische Marketing-Kommunikation, berät Kunden wie MicroStrategy, PSD Banken und SieMatic im Social-Media-Marketing. Hilker Consulting sorgt auch für die fachkundige Umsetzung mit Seminaren, Workshops und Trainings. Zudem schreibt Claudia Hilker Marketing-Bücher, hält Vorträge und hat einen Lehrauftrag an der FH Köln.

Benjamin Schroeter ist Co-Gründer und Geschäftsführer von FACELIFT, wo er das gesamte Business Development verantwortet. Zuvor war er über fünf Jahre lang für The Boston Consulting Group (BCG) als Strategieberater tätig und hat insbesondere Unternehmen aus dem Bereich „Technology & Media“ bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle unterstützt.

Jürgen Hopfgartner

Markus Schunk

15.15 – 15.45 Uhr

Mehr Leser, mehr Feedback, mehr Abos: Gefällt mir zahlt sich aus. Social Media am Beispiel Business Punk. Nikolaus Röttger, Redaktionsleiter, Business Punk

15.45 – 16.15 Uhr

Fachmedien & Social Media: traktorpool als Praxisbeispiel einer facebook-Fanpage mit hohen Interaktionsraten

People to People Journalism: The Power of Social Media. (Vortrag in engl. Sprache) Liz Heron, Director of Social Media and Engagement, The Wall Street Journal (USA)

16.45 – 17.00 Uhr

Director of Social Media and Engagement, The Wall Street Journal (USA)

Geschäftsführerin, Hilker Consulting

Vorsitzender der Geschäftsführung Vogel Business Media, Vize-Präsident des VDZ

Geschäftsführer, Facelift

Themen und Thesen des Tages Uwe Baltner, Geschäftsführer, SMO14

Leiter des Geschäftsbereichs Content & Community, Axel Springer Seit August 2012 ist Jürgen Hopfgartner im Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien von Axel Springer tätig. Er verantwortet u.a. die Beteiligungen Axel Springers an hamburg.de, finanzen.net oder Motor-Talk. Vorherige Stationen Hopfgartners waren u.a. die Bosten Consulting Group und MTV Networks (Viacom).

Geschäftsführer, Holtzbrinck Digital Markus Schunk ist seit 2009 bei Holtzbrinck Digital tätig, der Dachgesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck im Bereich der Digitalen Medien, erst als Mitglied der Geschäftsleitung, heute Geschäftsführer. Er hat zuvor bei der Verlagsgruppe zahlreiche Akquisitionen im Bereich der Digitalen Medien begleitet und wechselte 2007 zu Holtzbrinck eLab (heute: Holtzbrinck Digital Incubation).


Anmeldung

Verlage in Bewegung: Social Media 2013

Wie das soziale Netz Verlagen nützt.

Verlage in Bewegung: Social Media 2013 Wie das soziale Netz Verlagen nützt. expertenforum: Hamburg, 19. Februar 2013 Workshop: Hamburg, 20. Februar 2013

hamburg, 19. Februar 2013 (Expertenforum) und 20. Februar 2013 (Workshop) Ja, ich nehme Teil: Expertenforum „Social Media 2013“ am 19. Februar 2013 Tagungsbeitrag: Für VDZ-Mitglieder: 750,00 Euro (zzgl. MwSt.), andere Teilnehmer: 970,00 Euro (zzgl. MwSt.) Im Tagungsbeitrag inkludiert ist das aktuelle VDZ-Whitepaper „Möglichkeiten zur Monetarisierung von Facebook-Präsenzen“.

Workshop „Social Media Strategien 2013“ am 20. Februar 2013 Tagungsbeitrag: Für VDZ-Mitglieder: 590,00 Euro (zzgl. MwSt.), andere Teilnehmer: 720,00 Euro (zzgl. MwSt.) Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl.

Der Tagungsbeitrag enthält jeweils ein Mittagessen sowie Pausen- und Tagungsgetränke. Teilnehmerabsagen sind bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Bei späterer Absage wird die gesamte Tagungsgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Es gelten ansonsten die AGBs der VDZ Akademie GmbH, siehe www.vdz-akademie.de

Bitte informieren Sie mich über Ausstellungs-/Sponsoringmöglichkeiten. Bitte senden Sie mir den Newsletter der VDZ Akademie zu. Bitte senden Sie mir die Publikation „VDZ Mediendienstleister 2012/13“ kostenfrei zu.

Vorname

Name

Firma / Verlag

Position

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon / Mobil

Fax

E-Mail

Datum / Unterschrift

Faxen Sie die Anmeldung an 030 72 62 98 -114 oder melden Sie sich online an (www.vdz-akademie.de). Rückfragen unter info@vdz-akademie.de oder telefonisch unter 030 72 62 98-158.

Über die VDZ Akademie

Kontakt und Information

Seit 1993 leistet die VDZ Akademie des VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger einen wesentlichen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung in der Verlagsbranche.

VDZ Akademie GmbH Haus der Presse Markgrafenstraße 15 10969 Berlin

Nach dem Grundsatz „Aus der Praxis, für die Praxis“ geben Experten aus der Verlags- und Medienbranche ihr Wissen in jährlich rund 70 Veranstaltungen an über 2.000 Teilnehmer weiter. Das Angebot der VDZ Akademie umfasst alle relevanten Bereiche des Verlagsgeschäfts wie

T. +49 30 72 62 98 - 158 F. +49 30 72 62 98 - 114 E-Mail: info@vdz-akademie.de www.vdz-akademie.de

Stefan Rühling Vogel Business Media

Ibrahim Evsan 3rd Place

Liz Heron The Wall Street Journal

Jürgen Hopfgartner Axel Springer

Markus Schunk Holtzbrinck Digital

Nikolaus Röttger Business Punk

Jon Davie Zone

Claudia Hilker Hilker Consulting

Anzeigen Vertrieb Redaktion Digitale Medien Personal-, Rechts- oder Steuerfragen Internationales

www.vdz-akademie.de


Anmeldung

Verlage in Bewegung: Social Media 2013

Wie das soziale Netz Verlagen nützt.

Verlage in Bewegung: Social Media 2013 Wie das soziale Netz Verlagen nützt. expertenforum: Hamburg, 19. Februar 2013 Workshop: Hamburg, 20. Februar 2013

hamburg, 19. Februar 2013 (Expertenforum) und 20. Februar 2013 (Workshop) Ja, ich nehme Teil: Expertenforum „Social Media 2013“ am 19. Februar 2013 Tagungsbeitrag: Für VDZ-Mitglieder: 750,00 Euro (zzgl. MwSt.), andere Teilnehmer: 970,00 Euro (zzgl. MwSt.) Im Tagungsbeitrag inkludiert ist das aktuelle VDZ-Whitepaper „Möglichkeiten zur Monetarisierung von Facebook-Präsenzen“.

Workshop „Social Media Strategien 2013“ am 20. Februar 2013 Tagungsbeitrag: Für VDZ-Mitglieder: 590,00 Euro (zzgl. MwSt.), andere Teilnehmer: 720,00 Euro (zzgl. MwSt.) Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl.

Der Tagungsbeitrag enthält jeweils ein Mittagessen sowie Pausen- und Tagungsgetränke. Teilnehmerabsagen sind bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Bei späterer Absage wird die gesamte Tagungsgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Es gelten ansonsten die AGBs der VDZ Akademie GmbH, siehe www.vdz-akademie.de

Bitte informieren Sie mich über Ausstellungs-/Sponsoringmöglichkeiten. Bitte senden Sie mir den Newsletter der VDZ Akademie zu. Bitte senden Sie mir die Publikation „VDZ Mediendienstleister 2012/13“ kostenfrei zu.

Vorname

Name

Firma / Verlag

Position

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon / Mobil

Fax

E-Mail

Datum / Unterschrift

Faxen Sie die Anmeldung an 030 72 62 98 -114 oder melden Sie sich online an (www.vdz-akademie.de). Rückfragen unter info@vdz-akademie.de oder telefonisch unter 030 72 62 98-158.

Über die VDZ Akademie

Kontakt und Information

Seit 1993 leistet die VDZ Akademie des VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger einen wesentlichen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung in der Verlagsbranche.

VDZ Akademie GmbH Haus der Presse Markgrafenstraße 15 10969 Berlin

Nach dem Grundsatz „Aus der Praxis, für die Praxis“ geben Experten aus der Verlags- und Medienbranche ihr Wissen in jährlich rund 70 Veranstaltungen an über 2.000 Teilnehmer weiter. Das Angebot der VDZ Akademie umfasst alle relevanten Bereiche des Verlagsgeschäfts wie

T. +49 30 72 62 98 - 158 F. +49 30 72 62 98 - 114 E-Mail: info@vdz-akademie.de www.vdz-akademie.de

Stefan Rühling Vogel Business Media

Ibrahim Evsan 3rd Place

Liz Heron The Wall Street Journal

Jürgen Hopfgartner Axel Springer

Markus Schunk Holtzbrinck Digital

Nikolaus Röttger Business Punk

Jon Davie Zone

Claudia Hilker Hilker Consulting

Anzeigen Vertrieb Redaktion Digitale Medien Personal-, Rechts- oder Steuerfragen Internationales

www.vdz-akademie.de


Social Media 2013