Page 1

Protokoll der 11. Hauptversammlung des VBC Andwil-Arnegg 12. Juni 1998, 19.00 – 22.10 Uhr im Bühnensaal, Andwil

1. Begrüssung und Appell Reto Hunkeler (Hotschi) begrüsst die anwesenden Clubmitglieder, die Ehrenmitglieder Alice Ledergerber und Richi Stolz, die Rückkehrerin Doris Barmettler und den Pressevertreter Georg Stelzner. Die Einladung zur 11. Hauptversammlung wurde im Clubblättli vom April 1998 publiziert und an alle Clubmitglieder verschickt. Hotschi stellt kurz den Vorstand vor, da ja einige neue Gesichter dabei sind. Der Vorstand wird mit Applaus begrüsst. Der Präsident gibt auch noch die Änderungen in der Traktandenliste bekannt: Traktandum 9 und 10 fallen weg. Bei dieser Gelegenheit dankt er auch dem D2, dem D1, den Seiteneinsteigern und der Plauschmannschaft und dem H1 für das Einrichten bzw. die Verpflegung und die Getränke für die Pause. Ebenfalls geht sein Dank im voraus an das H2 für das Aufräumen nach der Versammlung. Entschuldigt haben sich folgende Clubmitglieder: Caroline Rusch-Allen, Caroline Schweizer, Claudia Bianchi, Evelin Wyss, Irena von Felten, Isabel Ochsner, Janine Wenk, Margrit Keller, Martina Sutter, Miriam Rothenberger, Nadine Schaub, Paul Ulrich, Philipp Kraft, Reto Bürge, Reto Ochsner, Roman Zollet, Sandra Risi, Sandra Thalmann, Seraina Belart, Sepp Steiner, Simone Keller, Toni Jung, Werner Ledergerber, Gaby und Röli Baumberger, Margrit Ledergerber, Jörg Löpfe, Nicole und Michael Rutz, Claudia Kretz Der HV unentschuldigt ferngeblieben sind folgende Clubmitglieder: Daniela Beeler, ladina Belart, Adriana Bianchi, Samuel Bischof, Ivana Cakalin, Vera Gächter, Felicitas Gämperle, Guido Helbling, Mirjam Huber, Sina Item, Remo Jung, Kurt Keller, Nicole Keller, Angela Kretz, Johanna Kummer, Tobias Kummer, Martina Kündig, Aldo Ledergerber, Benedikt Ledergerber, Jolanda Ledergerber, Bep Lüthi, Gabriela Manser, Marco Meyer, Roger Millischer, Michael Niedermann, Jacquelin Oettle, Regula Osterwalder, Irene Röthlisberger, Reto Schadegg, Roswitha Schaffhauser, Andrea Schläpfer, Dominik Schöb, Andrea Schwager, Rebekka Schönenberger, Ramon Steiner, Stefan Süess, Annette Sulzer, Daniela Suter, Cornelia Sutter, Careen Van Son, Roger Violka, Doris Wick, Michael Wider, Petra Zeller, Jean-Claude Zihlmann, Rahel Zollinger 2. Wahl der Stimmenzähler Als Stimmenzähler werden vorgeschlagen und mit Applaus bestätigt: Marcel Sieber und Alice Ledergerber.

1


3. Protokoll der Hauptversammlung vom 13. Juni 1997 Das Protokoll wird genehmigt. Dorothee Belart wurde für ihr letztes HV-Protokoll der beste Dank ausgesprochen. 4. Jahresberichte Jahresbericht des Präsidenten: Hotschi teilt seinen Jahresrückblick in drei Teile auf: Sportlicher Rückblick, Gesellschaftlicher Rückblick und Persönlicher Rückblick im ersten Vereinsjahr als Präsident. Jahresbericht des TK-Koordinators: Tobias Hunkeler gibt das Wort den verschiedenen Teamvertretern weiter. Jahresbericht der verschiedenen Teams: Die Vertreter der Mannschaften verlesen ihre Jahresberichte. Von Interview-Stil, gereimt, aus dem hohlen Bauch heraus bis ausführlich, sie erzählen von Sieg und Niederlage, von besonderen Situationen, von Zusammenhalt und Gruppengefühl und zollen den Trainern viel Dank. Einige Jahresberichte liegen dem Protokoll bei. (Leider nicht alle, da ich nicht daran gedacht habe sie einzusammeln.) Erwähnenswert ist der Aufstieg des D1 in die 2. Liga und der 3. Platz des H1 in der 1. Liga. 5. Genehmigung der Jahresrechnung nach Kenntnisnahme des Revisorenberichtes Marco Müller erkärt die Jahresrechnung am Hellraumprojektor. Die Jahresrechnung schliesst mit Einnahmen von Fr. 41'634.85 und Ausgaben von Fr. 46'290.90 mit einem Verlust von Fr. 4‘656.05. Marco weist darauf hin, dass immer noch 6 Mitglieder ihren Beitrag für die Saison 97/98 nicht bezahlt haben. In perfekt zusammengestellten Beilagen präsentieren sich die detaillierte Erfolgsrechnung und die Bilanz des VBC per 31.5.1998. Die Abschreibungen des Beachplatzes werden von Gossau oder vom Verein bezahlt. Kathi führt dabei aus, dass unser Club für den Beachplatz verantwortlich ist, die Gemeinde Gossau aber den Platz finanziert hat und auch Besitzerin ist. Rita Harder verliest den Revisorenbericht und stellt folgende Anträge zur Abstimmung. Anträge: 1. Die Jahresrechnung für die Saison 1997/98 sei zu genehmigen, der Kassier sowie der Vorstand seien zu entlasten und Ihnen für die geleistete Arbeit der beste Dank auszusprechen. 2. Dem Antrag des Vorstandes betreffend Verbuchung des Verlustes über das Konto Kapital sei zuzustimmen. Abstimmung: Beide Anträge werden einstimmig angenommen.

2


6. Budget Marco Müller erklärt die Budgetplanung für 1998/99. Es sieht einen Gewinn von Fr. 80.-- vor. Bei der Position Festwirtschaften budgetiert er einen Betrag von Fr. 5'000.--. Dies soll auch ein Ansporn dafür sein, dass in Zukunft die Festwirtschaften ertragreicher geführt werden. Im Budget ist ebenfalls vorgesehen, 40 neue Bälle (Rosenau, Friedberg, Neuchlen-Anschwilen) anzuschaffen. Dieser Punkt gelangt zur Abstimmung: 1.

Der Vorstand beantragt, in der neuen Saison 40 neue Bälle anzuschaffen.

Abstimmung: Der Antrag wird einstimmig angenommen. Urs Barmettler möchte wissen, warum im Budget keine Position „Trainerentschädigung H1“ aufgenommen wurde und ob der neue Trainer ohne „Lohn“ arbeiten muss. Marco erläutert, dass dem Vorstand, bis zur HV, keine Information über einen neuen Trainer zugekommen ist und so wurde dieser Punkt nicht ins Budget aufgenommen. Marcel Sieber will wissen, wo die Versicherung des Busses enthalten ist. Marco kann Marcel die Frage zufriedenstellend beantworten. Weiter wurden die Mitglieder ermuntert, Vorschläge zur Sanierung unserer ein wenig prekären Finanzlage zu nennen: Papiersammlung, 1. August-Feier (für 1998 vorgesehen), Sponsoring der einzelnen Mannschaften, Clubblättli mit Werbung, Patronat für Clubblättli, BrügeliVerkaufsaktion, Erhöhung des Clubbeitrages. Nach einer längeren Diskussion zu diesem Thema (Sanierung der Finanzen) wird über das Budget abgestimmt. Abstimmung: Das Budget für 1998/99 wird einstimmig genehmigt. 7. Festsetzung des Mitgliederbeitrages Für die kommende Saison bleiben die Mitgliederbeiträge gleich. Der Vorstand nimmt sich aber die Option heraus, im Falle einer weiteren Verschlechterung unserer Finanzlage, die Beiträge auf die Saison 1999/2000 zu erhöhen. Mitglieder der Aktivmannschaften: Plauschmannschaften: Juniorinnen / Junioren:

Fr. Fr. Fr.

150.— 120.— 75.—

Abstimmung: Die Mitglieder heissen die Beibehaltung der Jahresbeiträge einstimmig gut.

3


8. Saisonplanung Meisterschaft 98/99: 14 Mannschaften (1 Nationalliga-, 4 Regionalliga- und 9 Juniorteams) Mannschaften: H1 1. Liga 6 Juniorinnenmannschaften H2 3. Liga 3 Juniorenmannschaften D1 2. Liga D2 3. Liga D3 5. Liga Nationalliga Regionalliga JuniorInnen

Saisonbeginn: 24./25.10.98 19./20.09.98 12./13.09.98

Weitere Daten: Beachgrümpeli Töfftour Schiri-WK Eröffnungsfest Skitag Saisonschlussfest

13.06.98 20./21.06. oder 28.06.1998 05./06.09.1998 07.11.1998 14.03.1999 März 1999

Weiteres:

Saisonende: 07.03.99 21.03.99 28.03.99

Teilnahme an Cupspielen von H1 und D1, Turnierbesuche, Wintermeisterschaft Schreiberkurs vom 15./22./29. August 1998 Turnieragenda kann bei Tobi bestellt werden

Tobi Hunkeler dankt an dieser Stelle Pipo für den Einsatz an den Spielplansitzungen. 9. Wahlen Dieses Jahr müssen glücklicherweise keine Wahlen vorgenommen werden. 10. Anträge Es sind keine Anträge eingegangen. 11. Mutationen Mitgliederbestand am 1. Juni 1998: 139 Erwachsene und Jugendliche über 16 Jahre, 34 Jugendliche unter 16 Jahren, 3 Ehrenmitglieder = Total: 176 Mitglieder 28 Eintritte Müller Tanja Sutter Martina Kugler Daniela Toth Kathi Bischof Samuel Schwendimann Christoph Suess Stefan Ledergerber Silvan Steiner Ramon Ledergerber Benedikt Niedermann Michael Jung Remo

16 Austritte Berger Roger Dominguez Roberto German Angela Helbling Jasmin Item Lukas Item Marcel Lehner Roman Lindauer Thomas Looser Marco Reinhart Sabrina Richner Michèle Rutz Karin

4


Manser Gabi Zollinger Rahel Belart Ladina Kretz Angela Schönenberger Rebekka Huber Mirjam Kummer Johanna Bianchi Adriana Schläpfer Andrea Zegiri Aferdita Röthlisberger Irene Steiger Christine Gächter Vera Bühler Angela Schendimann Chantal

Wick Uschi Wider Jessica Zimmermann Claudia Niedermann Erich

12. Allgemeine Umfrage •

Itta möchte den Pressedienst anders organisieren. Sie stellt eine neue Vorlage für die künftigen Presseberichte vor. Pressevertreterinnen der Juniorinnen und Junioren sind neu Gerda und Rahel Stolz.

Das öffentliche Beachgrümpeli wurde abgesagt. Es wird, wenn das Wetter mitspielt, wahrscheinlich ein spontanes Turnier veranstaltet.

Ein Lageraufruf von Richi: Bis zum heutigen Datum sind erst ca. 25 Anmeldungen eingegangen. Er erwähnt, dass das Clublager nicht nur ein Anlass für die Jungen ist, auch die schon etwas Älteren sind aufgerufen am Lager teilzunehmen.

Die Bussen für die nicht erschienenen Schreiber werden auf Fr. 20.— erhöht. Die Heimmannschaft ist jeweils für die Meldung der fehlbaren Schreiber verantwortlich.

Es wird Werbung gemacht für die kommenden Anlässe wie 1. August-Feier und den Volkssporttag vom 29.8.98, damit möglichst viele freiwillige Helfer mitmachen.

Der Vorstand dankt Doro, dass sie sich immer wieder für die Ausbildung unserer Schreiber einsetzt.

Tobi wird gedankt für die tolle Vorbereitung zur vereinsinternen Beachtour.

Bea Bianchi erwähnt, dass das vergangene J + S Turnier in Gossau leider ein Misserfolg war. Daraufhin entschuldigen sich Marco und Markus (Organisatoren) für den Vorfall. Es wird daran gearbeitet, dass es das nächste Mal wieder einwandfrei klappt.

Nachdem keine weiteren Anregungen, Kommentare und Bemerkungen mehr folgen, beendet Hotschi seine 1. Hauptversammlung als Clubpräsident.

9204 Andwil, im Juli 1998

Die Aktuarin:

Esther Wick

5

HV-98-Protokoll  

1. Begrüssung und Appell 2. Wahl der Stimmenzähler 1

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you