Issuu on Google+

Gepr端fter Jahresbericht zum 31. Dezember 2013

ValueInvest LUX Investmentgesellschaft mit variablem Kapital nach Luxemburger Recht

R.C.S. Luxembourg B 83 606


Dieser Bericht ist die deutsche Übersetzung des geprüften Jahresberichtes in englischer Sprache. Im Falle einer Abweichung im Inhalt und/oder Sinn zwischen beiden Fassungen ist die englische Fassung maßgebend. Keine Zeichnung darf auf Grundlage des Berichtes entgegengenommen werden. Zeichnungen können nur auf der Grundlage des aktuellen Verkaufsprospektes und der wesentlichen Anlegerinformationen ("KIID"), denen der letzte Jahresbericht und gegebenenfalls der letzte Halbjahresbericht, falls Letzterer ein späteres Datum als der Jahresbericht trägt, beigefügt sind, erfolgen.


ValueInvest LUX Inhaltsverzeichnis

Management und Verwaltung ......................................................................................................................... 2 Allgemeine Informationen ............................................................................................................................... 4 Zusätzliche Hinweise für die Anleger in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich ........................ 5 Aktivitätsbericht ............................................................................................................................................... 8 Bericht des Réviseur d'Entreprises agréé ................................................................................................... 10 Konsolidierte Vermögensaufstellung ........................................................................................................... 12 Konsolidierte Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens ............................................................................................................................................. 13 ValueInvest LUX - Global ............................................................................................................................... 14 Vermögensaufstellung .................................................................................................................................. 14 Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens .................................. 15 Entwicklung des Nettovermögens ................................................................................................................ 16 Wertpapierbestand und sonstiges Nettovermögen ...................................................................................... 18 Wirtschaftliche und geographische Aufgliederung des Wertpapierbestandes ............................................. 19 ValueInvest LUX - Japan ................................................................................................................................ 20 Vermögensaufstellung .................................................................................................................................. 20 Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens .................................. 21 Entwicklung des Nettovermögens ................................................................................................................ 22 Wertpapierbestand und sonstiges Nettovermögen ...................................................................................... 24 Wirtschaftliche und geographische Aufgliederung des Wertpapierbestandes ............................................. 25 Erläuterungen zum Jahresabschluss ........................................................................................................... 26

1


ValueInvest LUX Management und Verwaltung

Gesellschaftssitz 11, rue Aldringen L-1118 LUXEMBURG

Verwaltungsrat Vorsitzender Michael ANDERSEN

Group Executive Vice President, Asset Management SYDBANK A/S Peberlyk 4 DK-6200 AABENRAA

Verwaltungsratsmitglieder Jan GERHARDT

Director SPARNORD BANK Skelagervej 15 Postboks 162 DK-9100 AALBORG SV

Per MUNCK

Managing Director SKJERN BANK Banktorvet 3 DK-6900 SKJERN

Stéphane RIES

Head of Business Development Investment Funds & Global Custody Services KBL EUROPEAN PRIVATE BANKERS S.A. 43, boulevard Royal L-2955 LUXEMBURG

Petter BLONDEAU

CEO DIBA BANK A/S Axeltorv 4 DK-4700 NAESTVED (bis zum 8. Mai 2013)

Bevollmächtigte des Verwaltungsrats Angela SCHROEDER

Head of Administration, CFO VALUEINVEST ASSET MANAGEMENT S.A.

Jacob VENDELBO

Director, Client Relations VALUEINVEST ASSET MANAGEMENT S.A.

Investmentmanager VALUEINVEST ASSET MANAGEMENT S.A. 36, rue Marie-Adelaïde L-2128 LUXEMBURG

2


ValueInvest LUX Management und Verwaltung (Fortsetzung)

Depotbank und Hauptzahlstelle KBL EUROPEAN PRIVATE BANKERS S.A. 43, boulevard Royal L-2955 LUXEMBURG

Domiziliar-, Registerführungs-, Transfer- und Verwaltungsstelle KREDIETRUST LUXEMBOURG S.A. 11, rue Aldringen L-2960 LUXEMBURG

Cabinet de révision agréé DELOITTE Audit Société à responsabilité limitée 560, rue de Neudorf L-2220 LUXEMBURG

Zahl- und Informationsstelle in Deutschland MERCK FINCK & CO Neuer Wall 77 D-20354 HAMBURG

Vertreter in der Schweiz CARNEGIE FUND SERVICES S.A. 11, rue du Général-Dufour CH-1204 GENF Zahlstelle in der Schweiz BANQUE CANTONALE DE GENEVE 17, quai de l’Ile CH-1204 GENF Vertreter in Österreich ERSTE BANK DER ÖSTERREICHISCHEN SPARKASSEN AG Graben 21 A-1010 WIEN Vertriebsstelle (unter anderem) VALUEINVEST ASSET MANAGEMENT S.A. 36, rue Marie-Adelaïde L-2128 LUXEMBURG

3


ValueInvest LUX Allgemeine Informationen

ValueInvest LUX (die "SICAV") ist eine offene Investmentgesellschaft, die die Anforderungen der geänderten Richtlinie 2009/65/EG erfüllt und die in der offiziellen Liste der Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) gemäß Teil I des geänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010 (das "2010 Gesetz") betreffend die Organismen für gemeinsame Anlagen eingetragen ist. Die SICAV wurde am 12. September 2001 gegründet und gilt, gemäß Artikel 27 des 2010 Gesetzes, als selbstverwaltete Gesellschaft. Das Anlageziel der SICAV besteht darin, das Vermögen der einzelnen Teilfonds im Interesse der Anteilsinhaber zu verwalten und ein langfristiges Kapitalwachstum zu erzielen, indem in ein breites Spektrum an übertragbaren Wertpapieren investiert wird. Die SICAV wurde in Luxemburg nach den luxemburgischen Gesetzen in Form einer "Société Anonyme" (Aktiengesellschaft) als "Société d'Investissement à Capital Variable" ("SICAV" Investmentgesellschaft mit variablem Kapital) mit mehreren Teilfonds gegründet. Diese "Umbrella"-Struktur bietet Anlegern nicht nur die Möglichkeit, unter verschiedenen Teilfonds zu wählen, sondern auch die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Teilfonds umzuschichten. Darüber hinaus kann der Anleger innerhalb eines Teilfonds zwischen einer Thesaurierung der Gewinne des Teilfonds oder einer zukünftigen Ausschüttung in Form von Dividenden auswählen, indem er sich entweder für thesaurierende oder für ausschüttende Anteile entscheidet. Jeder einzelne Teilfonds besteht aus Anteilsklassen, die Privatkunden (A Anteile) und institutionellen Anlegern vorbehalten sind (I Anteile und X Anteile). Zum Zeitpunkt des Berichtes waren zwei Teilfonds aktiv: - ValueInvest LUX - Global - ValueInvest LUX - Japan

in EUR in EUR

Die Jahreshauptversammlung der Anteilsinhaber der SICAV findet jedes Jahr am eingetragenen Sitz der SICAV oder an einem anderen Ort in Luxemburg am zweiten Mittwoch im Mai um 11.30 Uhr statt. Ist dieser Tag kein Bankarbeitstag in Luxemburg, findet die Versammlung am nächstfolgenden luxemburgischen Bankarbeitstag statt. Der geprüfte Jahresbericht wird innerhalb von vier Monaten nach Abschluss des Geschäftsjahres veröffentlicht. Die ungeprüften Halbjahresberichte werden innerhalb von zwei Monaten nach Ende des jeweiligen Berichtszeitraums veröffentlicht. Die Satzung, der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen ("Key Investor Information Document"), der letzte geprüfte Jahresbericht und der letzte ungeprüfte Halbjahresbericht können am eingetragenen Sitz der SICAV, am Sitz der Zahl- und Informationsstelle in Deutschland, am Sitz des Vertreters und der Zahlstelle in der Schweiz sowie am Sitz des Vertreters in Österreich während der normalen Geschäftszeiten eingesehen werden. Das Geschäftsjahr der SICAV endet jedes Jahr am 31. Dezember. Die Bücher der SICAV werden in EUR geführt. Der Nettoinventarwert pro Anteil der einzelnen Teilfonds wird täglich für jede Anteilsklasse bestimmt.

4


ValueInvest LUX Zusätzliche Hinweise für die Anleger in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich

Zusätzliche Hinweise für die Anleger in Deutschland: Die "Umbrella" SICAV ValueInvest LUX erhielt am 16. Mai 2007 die Vertriebsgenehmigung für Deutschland. Zahlstelle- und Informationsstelle in Deutschland ist MERCK FINCK & CO, Neuer Wall 77, D-20354 HAMBURG ("MERCK FINCK"). Die Zeichnungen und Rückzahlungen von Anteilen werden von der Transfer- oder Zahlstelle in Deutschland in den Währungen angenommen, die im Verkaufsprospekt der SICAV unter Punkt 1.4. vorgesehen sind. Zeichnungs-, Rücknahme- und Umtauschanträge für die Anteile können bei der deutschen Zahlstelle eingereicht werden, und müssen, soweit sie an die Gesellschaft oder die Zahlstelle in Deutschland gerichtet werden, bis spätestens um 9.15 Uhr Luxemburger Zeit am Transaktionstag, der dem Bewertungsstichtag vorangeht, eintreffen. Der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen ("Key Investor Information Document"), die Satzung der Gesellschaft, die Halbjahresberichte und die geprüften Jahresberichte sowie die Ausgabe-, Umwandlungs- und Rücknahmepreise sind bei "MERCK FINCK", für Anteilsinhaber kostenlos erhältlich. Darüber hinaus können dort der Depotbankvertrag und der Zahlstellenvertrag mit KBL EUROPEAN PRIVATE BANKERS S.A., der Domizilierungsvertrag, der Verwaltungstellenvertrag und der Registrier- und Transferstellenvertrag mit KREDIETRUST LUXEMBOURG S.A. sowie der Investmentmanagementvertrag mit VALUEINVEST ASSET MANAGEMENT S.A. eingesehen werden. Sämtliche Zahlungen der Gesellschaft an Anteilsinhaber in Deutschland (Rücknahmeerlöse, etwaige Ausschüttungen und sonstige Zahlungen) können über die Zahlstelle "MERCK FINCK" übergeleitet werden. In Deutschland erfolgen die Veröffentlichung der Ausgabe- und Rücknahmepreise sowie sonstige wichtige Informationen an die Anteilsinhaber in www.fundinfo.com und in www.valueinvestlux.com. ValueInvest LUX beabsichtigt, die Informationspflichten zu erfüllen, die zu den Voraussetzungen für die Besteuerung der in Deutschland steuerpflichtigen Anteilsinhaber gemäß § 5 Investmentsteuergesetz (InvStG) zählen. Der Prospekt gibt keine Auskünfte über die deutsche Besteuerung von Anteilsinhaber in Bezug auf die Anteile des ValueInvest LUX. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass Ausschüttungen durch die SICAV, den Anteilsinhabern für Steuerzwecke zugerechnete nicht ausgeschüttete Erträge (zum Teil auch Gewinne) in die SICAV, sowie der Erlöse aus der Veräußerung, Umschichtung oder Rückgabe von Anteilen, aus der Abtretung von Ansprüchen aus den Anteilen und gleichgestellten Fällen in Deutschland in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang steuerpflichtig sind und auch einem Steuerabzug (Kapitalertragsteuer zzgl. Solidaritätszuschlag) unterliegen können. Ferner ist die sonstige (deutsche und nichtdeutsche) Besteuerung zu beachten. Investoren wird empfohlen, sich bezüglich der Einzelheiten der Besteuerung im Zusammenhang mit Anteilen des ValueInvest LUX mit ihrem Steuerberater in Verbindung zu setzen.

5


ValueInvest LUX Zusätzliche Hinweise für die Anleger in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich

(Fortsetzung)

Zusätzliche Hinweise für die Anleger in der Schweiz: Die "Umbrella" SICAV ValueInvest LUX erhielt am 15. Februar 2008 die Vertriebsgenehmigung für die Schweiz. Der genehmigte Vertreter in der Schweiz ist Carnegie Funds Services S.A., 11 rue du Général-Dufour, CH-1204 GENF, Schweiz und die genehmigte Zahlstelle in der Schweiz die Banque Cantonale de Genève, 17 quai de l’Ile, CH-1204 GENF, Schweiz. Diese Genehmigung umfasst das Recht Anteile der SICAV, in Konformität mit Artikel 120 des "Federal Act on Collective Investment Schemes" vom 23. Juni 2006, in der Schweiz anzubieten und auszuteilen. Der Prospekt, die Satzung, die Jahres- und Halbjahresberichte, die Veränderungen im Wertpapierportfolio der SICAV sowie die wesentlichen Anlegerinformationen ("Key Investor Information Document") jedes Teilfonds sind kostenlos am Sitz von Carnegie Funds Services S.A., 11, rue du Général-Dufour, CH-1204 GENF, erhältlich. Die Veröffentlichungen der SICAV werden in der "Feuille Officielle Suisse du Commerce" und auf der elektronischen Plattform www.fundinfo.com und www.valueinvestlux.com publiziert. Die Ausgabe- und Rücknahmepreise der Anteile beziehungsweise der Nettoinventarwert mit der Anmerkung "Vergütung nicht inbegriffen" werden auf täglicher Basis auf der elektronischen Plattform www.fundinfo.com und www.valueinvestlux.com veröffentlicht. Nur der vorgelegte und unterschriebene Prospekt in der deutschen Version, die schweizer Version der wesentlichen Anlegerinformationen ("Key Investor Information Document") in Deutsch, überwiegen in den Rechtsverhältnissen zwischen der SICAV und den Anlegern in der Schweiz. Der Ausführungs- und Zuständigkeitsort bezüglich aller angebotenen oder verteilten Anteile der SICAV in oder von der Schweiz ist der eingetragene Geschäftssitz des Vertreters der SICAV.

6


ValueInvest LUX Zusätzliche Hinweise für die Anleger in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich

(Fortsetzung)

Zusätzliche Hinweise für die Anleger in Österreich: Stelle, bei der die Anteilinhaber ("Anleger") die vorgeschriebenen Informationen im Sinne der §§ 141 und 142 InvFG 2011 beziehen können : ERSTE BANK DER ÖSTERREICHISCHEN SPARKASSEN AG, Graben 21, A-1010 WIEN Telefon 0043 (0) 50100 12139 Fax 0043 (0) 50100 9 12139. Publikumsorgan Die jeweiligen Nettoinventarwerte der Teilfonds sowie alle übrigen Bekanntmachungen an die Anleger werden auf der elektronischen Plattform von ValueInvest LUX www.valueinvestlux.com sowie auf www.fundinfo.com veröffentlicht. Der Nettoinventarwert pro Anteil der Teilfonds wird täglich für jede Anteilklasse gerechnet.

7


ValueInvest LUX Aktivitätsbericht

Aktienmarkt Ungeachtet der Gründe war 2013 ein gutes Aktienjahr Auch wenn die im zweiten Halbjahr 2013 erzielte Rendite nicht ganz mit den hohen Renditen aus dem ersten Halbjahr Schritt halten konnte, endete das Jahr trotz gedämpfter Erwartungen mit einem Kursanstieg an den Aktienmärkten. Gemessen am MSCI World Index in Euro erzielte der Aktienmarkt im Jahr 2013 eine Rendite von beeindruckenden 21,61%. Auch die Aktien von ValueInvest LUX Global - A behaupteten sich gut und erzielten eine angesichts der vorsichtigen Zusammensetzung des Portfolios äußerst zufriedenstellende Rendite von 21,84%. ValueInvest LUX Global umging die zwei Sektoren mit der schlechtesten Entwicklung … Fast im gesamten Verlauf des Jahres 2013 hielt ValueInvest LUX Global keine Anlagen in den Sektoren Rohstoffe oder Versorger, die 2013 am schlechtesten abschnitten. Seit März 2009, als der Aktienmarkt die Talsohle seit Beginn der Finanzkrise erreicht hatte, war der Versorgerbereich der sich am schlechtesten entwickelnde Sektor gewesen. Darüber hinaus zeigt die Analyse von Anlageverwaltern, dass der Versorgersektor von neun untersuchten Sektoren derjenige mit der höchsten Verschuldung ist. Es gibt jedoch keine Regel ohne Ausnahmen: Gegen Ende des Jahres 2013 wurde ein japanisches Versorgerunternehmen in das Portfolio von ValueInvest LUX Global aufgenommen. Bisher finden sich im Portfolio noch keine Unternehmen aus dem Rohstoffsektor: Trotz einer hohen einstelligen Rendite im Jahr 2013 beendete der Rohstoffbereich das Jahr als Sektor mit dem zweitschlechtesten Ergebnis. ... ist jedoch bei den stärksten Sektoren noch nicht ausreichend vertreten Die beste Rendite nach Sektor wurde im zyklischen Sektor der Nicht-Basiskonsumgüter erzielt, bei denen ValueInvest LUX Global nur einige wenige, aber erfolgreiche Anlagen hielt. Das Portfolio profitiert jedoch von einer attraktiven Gewichtung im Sektor mit den zweitbesten Ergebnissen: dem Gesundheitswesen. Beide Sektoren erzielten positive Renditen von über 30%, dicht gefolgt von den Sektoren Industrie, Telekommunikation und IT mit Renditen zwischen 23 und 27%. Der Sektor der Basiskonsumgüter mit einer sehr starken Gewichtung im Portfolio findet sich mit einer Rendite von 16% in der Rangfolge weiter unten auf dem 7. Platz. Bisher gibt es noch kein Engagement des Portfolios von ValueInvest LUX Global im Finanzsektor. Im japanischen Teilfonds stammten die positivsten Beiträge zur Rendite von den Teilsektoren Pharma, integrierte Telekommunikationsdienstleistungen, Brauereien und Lebensmitteleinzelhandel. Die Rendite im Sektor des Gesundheitswesens war innerhalb der Portfoliobeteiligungen in diesem Sektor breit gefächert, wobei Ono Pharmaceutical den größten Beitrag leistete. Im Bereich der Brauereien erzielten sowohl der Kirin- als auch der Asahi-Konzern positive Renditen. Die zwei negativsten Beiträge zur Rendite sind auf die Teilsektoren Versorger und Öl- und Gasexploration- und -produktion zurückzuführen, in denen Beteiligungen der Unternehmen Osaka Gas und Inpex bestehen.

Notenbanken weiter tonangebend Die Notenbanken beeinflussen auch weiterhin die Stimmung auf dem Aktienmarkt. Es ist jedoch schwierig, exakt in Zahlen auszudrücken, wie stark sich die quantitative Lockerung auf die Aktienkurse auswirkt. Auf der Website des US-amerikanischen Finanzministeriums findet sich eine Statistik, die das Verhältnis zwischen der quantitativen Lockerung durch die US-amerikanische Notenbank und dem Anstieg des amerikanischen Aktienindex S&P 500 zumindest erahnen lässt. Andere Analysen weisen jedoch darauf hin, dass zwischen der Aktivität der Notenbanken und den Aktienkursen keinerlei direkte Beziehung besteht. Es ist demnach festzustellen, dass die Meinungen zum Einfluss der quantitativen Lockerung auf die Finanzmärkte aufgrund vieler verschiedener Faktoren stark auseinandergehen.

8


ValueInvest LUX Aktivitätsbericht (Fortsetzung)

Innenpolitik für Japan von großer Bedeutung Premierminister Shinzo Abe hat seine Macht in der japanischen Politik im Rahmen der Wahlen zum Oberhaus im Juli weiter konsolidiert. Die Liberaldemokratische Partei LDP ging daraus als deutliche Gewinnerin hervor und erzielte dadurch die Mehrheit im Ober- und Unterhaus. Damit eröffnete sich die Möglichkeit, den letzten Teil von Abes Dreistufenplan umzusetzen, und zwar unter anderem strukturelle Reformen auf dem japanischen Arbeitsmarkt und eine Entbürokratisierung der japanischen Gesellschaft. Obwohl die erste Stufe des Plans - die Abwertung des Yen - zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit japanischer Waren geführt hat, hatte diese Entwicklung auch eine Kehrseite, und zwar bei der Handelsbilanz, die eine stark negative Entwicklung zeigte. Einer der Nachteile hierbei ist die große Abhängigkeit von Energieimporten, insbesondere seit der Nuklearkatastrophe von 2011. Während des zweiten Halbjahrs 2013 verbesserten sich die Erwartungen japanischer Unternehmen und gaben so den Anstoß für die Einführung eines neuen Umsatzsteuergesetzes, durch das die Umsatzsteuer 2014 auf 8% und 2015 weiter auf 10% angehoben wird. Es dürfte interessant werden, die Entwicklung japanischer Staatsanleihen und des japanischen Yen im Verlauf des Jahres 2014 weiter zu verfolgen. Falls das Inflationsziel von 2% erreicht wird, wird es schwer werden, auch weiterhin von der derzeit gültigen ungefähr 0,75%-igen Verzinsung zehnjähriger Anleihen auszugehen.

Aussichten Es scheint offensichtlich, dass die quantitative Lockerung durch die Notenbanken früher oder später ein Ende haben muss. Die US-Notenbank hat bereits eine geringfügige Reduzierung angekündigt und im weiteren Verlauf des Jahres 2014 sind weitere Kürzungen zu erwarten. Dies wird zu einer erhöhten Volatilität auf den Finanzmärkten führen. Die Zinssätze für langfristige Anleihen werden voraussichtlich steigen und so die risikofreie Alternative zu Aktien attraktiver machen, wodurch Druck auf den Aktienmarkt ausgeübt wird. Für Aktien sind ungünstige Zeiten mit einem Kursrückgang in vielen Anlageklassen zu erwarten. Anschließend werden die Kräfte des freien Marktes jedoch eine rationalere Kursfindung betreiben können, als dies heutzutage der Fall ist. Langfristig wird es sich positiv auf die Finanzmärkte auswirken, wenn die Notenbanken ihr manipulatives Verhalten einstellen. ValueInvest LUX ist zuversichtlich, weiterhin in global agierende Unternehmen investieren zu können, die mit einem beträchtlichen Abschlag gehandelt werden, und gleichzeitig ein hohes Renditepotenzial bei einem geringen Risiko dauerhafter Verluste beizubehalten.

Luxemburg, den 6. März 2014

Der Verwaltungsrat

Anmerkung: Die in diesem Bericht enthaltenen Angaben und Zahlen sind vergangenheitsbezogen und geben keinen Hinweis auf die zukünftige Entwicklung.

9


Deloitte Audit Société à responsabilité limitée 560, rue de Neudorf L-2220 Luxembourg B.P. 1173 L-1011 Luxembourg

Bericht des Réviseur d'Entreprises agréé

Tel: +352 451 451 Fax: +352 451 452 992 www.deloitte.lu

An die Anteilinhaber der ValueInvest LUX

Entsprechend dem uns von der ordentlichen Generalversammlung der Anteilinhaber erteilten Auftrag haben wir den beigefügten Jahresabschluss der ValueInvest LUX und ihrer jeweiligen Teilfonds geprüft, der aus der Vermögensaufstellung, der Aufstellung des Wertpapierbestands und sonstigen Nettovermögens zum 31. Dezember 2013, der Ertrags- und Aufwandsrechnung und anderen Veränderungen des Nettovermögens für das an diesem Datum endende Geschäftsjahr sowie aus einer Zusammenfassung bedeutsamer Rechnungslegungsmethoden und anderen erläuternden Informationen besteht. Verantwortung des Verwaltungsrats der SICAV für den Jahresabschluss Der Verwaltungsrat der SICAV ist verantwortlich für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zur Aufstellung des Jahresabschlusses und für die internen Kontrollen, die er als notwendig erachtet, um die Aufstellung des Jahresabschlusses zu ermöglichen, der frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist, unabhängig davon, ob diese aus Unrichtigkeiten oder Verstößen resultieren. Verantwortung des Réviseur d’Entreprises agréé In unserer Verantwortung liegt es, auf der Grundlage unserer Abschlussprüfung über diesen Jahresabschluss ein Prüfungsurteil zu erteilen. Wir führten unsere Abschlussprüfung nach den für Luxemburg von der Commission de Surveillance du Secteur Financier angenommenen internationalen Prüfungsstandards (International Standards on Auditing) durch. Diese Standards verlangen, dass wir die beruflichen Verhaltensanforderungen einhalten und die Prüfung dahingehend planen und durchführen, dass mit hinreichender Sicherheit erkannt werden kann, ob der Jahresabschluss frei von wesentlichen unzutreffenden Angaben ist. Eine Abschlussprüfung beinhaltet die Durchführung von Prüfungshandlungen zum Erhalt von Prüfungsnachweisen für die im Jahresabschluss enthaltenen Wertansätze und Informationen. Die Auswahl der Prüfungshandlungen obliegt der Beurteilung des Réviseur d’Entreprises agréé ebenso wie die Bewertung des Risikos, dass der Jahresabschluss wesentliche unzutreffende Angaben aufgrund von Unrichtigkeiten oder Verstößen enthält. Im Rahmen dieser Risikoeinschätzung berücksichtigt der Réviseur d’Entreprises agréé das für die Aufstellung und sachgerechte Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses eingerichtete interne Kontrollsystem, um die unter diesen Umständen angemessenen Prüfungshandlungen festzulegen, nicht jedoch um eine Beurteilung der Wirksamkeit des internen Kontrollsystems abzugeben.

Société à responsabilité limitée au capital de 35.000 EUR RCS Luxembourg B 67.895

10


Bericht des Réviseur d'Entreprises agréé (Fortsetzung)

Eine Abschlussprüfung umfasst auch die Beurteilung der Angemessenheit der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze und -methoden und der Vertretbarkeit der vom Verwaltungsrat der SICAV ermittelten geschätzten Werte in der Rechnungslegung sowie die Beurteilung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Prüfungsurteil Nach unserer Beurteilung vermittelt der Jahresabschluss in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen betreffend die Aufstellung des Jahresabschlusses ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens- und Finanzlage der ValueInvest LUX und ihrer jeweiligen Teilfonds zum 31. Dezember 2013 sowie der Ertragslage und der Entwicklung des Nettovermögens für das an diesem Datum endende Geschäftsjahr. Sonstiges Die im Jahresbericht enthaltenen ergänzenden Angaben wurden von uns im Rahmen unseres Auftrags durchgesehen, waren aber nicht Gegenstand besonderer Prüfungshandlungen nach den oben beschriebenen Standards. Unser Prüfungsurteil bezieht sich daher nicht auf diese Angaben. Im Rahmen der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses haben uns diese Angaben keinen Anlass zu Anmerkungen gegeben.

Für Deloitte Audit Cabinet de Révision agréé

Laurent FEDRIGO, Réviseur d’Entreprises agréé Partner

Luxemburg, den 4. April 2014 560, rue de Neudorf L-2220 LUXEMBURG

11


ValueInvest LUX Konsolidierte Vermögensaufstellung (in EUR) zum 31. Dezember 2013

Aktiva Wertpapierbestand zum Marktwert Bankguthaben Ausstehende Zeichnungsbeträge Forderungen aus Wertpapiererträgen

531.415.456,53 7.485.835,28 55.818,57 856.981,98

Gesamtaktiva

539.814.092,36

Passiva Ausstehende Zahlungen aus der Rücknahme von Anteilen Sonstige Verbindlichkeiten

139.382,46 1.048.429,97

Gesamtpassiva

1.187.812,43

Nettovermögen am Ende des Geschäftsjahres

538.626.279,93

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

12


ValueInvest LUX Konsolidierte Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens (in EUR) vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013

Erträge Nettodividendenerträge Sonstige Erträge

13.386.384,92 55.969,43

Gesamterträge

13.442.354,35

Aufwendungen Verwaltungsgebühr Depotbankgebühr Transaktionskosten Zentralverwaltungsaufwand Honorare externer Dienstleister Sonstiger Verwaltungsaufwand Kapitalsteuer ("taxe d'abonnement") Zinsaufwendungen aus Bankverbindlichkeiten Sonstige Aufwendungen

4.553.227,23 273.602,06 675.583,41 319.548,74 32.044,07 805.476,32 91.391,58 148,12 8.960,00

Gesamtaufwendungen

6.759.981,53

Summe der Nettoerträge

6.682.372,82

Nettorealisierte Werterhöhungen / (Wertverminderungen) - aus Wertpapieren - aus Devisengeschäften

57.451.676,15 -113.908,48

Realisiertes Ergebnis

64.020.140,49

Nettoveränderung der nicht realisierten Werterhöhungen / (Wertverminderungen) - aus Wertpapieren

52.198.488,67

Ergebnis

116.218.629,16

Zeichnung von Anteilen

157.624.253,55

Rücknahme von Anteilen

-211.582.471,60

Summe der Veränderungen des Nettovermögens

62.260.411,11

Nettovermögen zu Beginn des Geschäftsjahres

476.365.868,82

Nettovermögen am Ende des Geschäftsjahres

538.626.279,93

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

13


ValueInvest LUX - Global Vermögensaufstellung (in EUR) zum 31. Dezember 2013

Aktiva Wertpapierbestand zum Marktwert Bankguthaben Ausstehende Zeichnungsbeträge Forderungen aus Wertpapiererträgen

463.969.518,55 5.812.423,04 52.238,59 779.763,30

Gesamtaktiva

470.613.943,48

Passiva Ausstehende Zahlungen aus der Rücknahme von Anteilen Sonstige Verbindlichkeiten

60.684,07 906.758,66

Gesamtpassiva

967.442,73

Nettovermögen am Ende des Geschäftsjahres

469.646.500,75

Anzahl der im Umlauf befindlichen A Thesaurierungsanteile Nettoinventarwert pro A Thesaurierungsanteil

338.963,693 188,49

Anzahl der im Umlauf befindlichen I Thesaurierungsanteile Nettoinventarwert pro I Thesaurierungsanteil

1.948.192,533 204,07

Anzahl der im Umlauf befindlichen A Ausschüttungsanteile Nettoinventarwert pro A Ausschüttungsanteil

43.471,469 188,49

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

14


ValueInvest LUX - Global Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens (in EUR) vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013

Erträge Nettodividendenerträge Sonstige Erträge

11.695.653,87 27.340,97

Gesamterträge

11.722.994,84

Aufwendungen Verwaltungsgebühr Depotbankgebühr Transaktionskosten Zentralverwaltungsaufwand Honorare externer Dienstleister Sonstiger Verwaltungsaufwand Kapitalsteuer ("taxe d'abonnement") Zinsaufwendungen aus Bankverbindlichkeiten Sonstige Aufwendungen

3.983.558,30 239.698,40 469.508,65 281.422,36 28.172,01 684.658,52 78.305,66 144,27 4.480,00

Gesamtaufwendungen

5.769.948,17

Summe der Nettoerträge

5.953.046,67

Nettorealisierte Werterhöhungen / (Wertverminderungen) - aus Wertpapieren - aus Devisengeschäften

51.962.258,99 8.591,07

Realisiertes Ergebnis

57.923.896,73

Nettoveränderung der nicht realisierten Werterhöhungen / (Wertverminderungen) - aus Wertpapieren

46.970.792,20

Ergebnis

104.894.688,93

Zeichnung von Anteilen

90.569.386,24

Rücknahme von Anteilen

-183.573.610,74

Summe der Veränderungen des Nettovermögens

11.890.464,43

Nettovermögen zu Beginn des Geschäftsjahres

457.756.036,32

Nettovermögen am Ende des Geschäftsjahres

469.646.500,75

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

15


ValueInvest LUX - Global Entwicklung des Nettovermögens (in EUR) zum 31. Dezember 2013

Nettovermögen - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

469.646.500,75 457.756.036,32 366.099.528,93

Portfolio Turnover Rate (in %) (Zeichnungen und Rücknahmen sind pro Nettoinventarwertberechnung kompensiert) - zum 31.12.2013

27,43

Anzahl der A Thesaurierungsanteile - im Umlauf zu Beginn des Geschäftsjahres - ausgegebene Anteile - zurückgenommene Anteile - im Umlauf am Ende des Geschäftsjahres

303.666,401 111.922,158 -76.624,866 338.963,693

Nettoinventarwert pro A Thesaurierungsanteil - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

188,49 154,70 145,24

Performance der A Thesaurierungsanteile (in %) - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

21,84 6,51 -6,23

TER pro A Thesaurierungsanteil (in %) - zum 31.12.2013

1,90

Anzahl der I Thesaurierungsanteile - im Umlauf zu Beginn des Geschäftsjahres - ausgegebene Anteile - zurückgenommene Anteile - im Umlauf am Ende des Geschäftsjahres

2.447.656,586 336.138,875 -835.602,928 1.948.192,533

Nettoinventarwert pro I Thesaurierungsanteil - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

204,07 165,85 154,14

Performance der I Thesaurierungsanteile (in %) - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

23,04 7,60* -5,13

TER pro I Thesaurierungsanteil (in %) - zum 31.12.2013

0,87

* Die Performance wurde angepasst.

Die jährliche Performance wurde für die letzten 3 Geschäftsjahre berechnet. Für die während des Geschäftsjahres aufgelegten oder liquidierten Teilfonds / Anteilklassen, wurde die jeweilige jährliche Performance nicht berechnet. Die bisherige Wertentwicklung gibt keinen Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung. Die bei der Ausgabe und Rücknahme der Anteile erhobenen Kommissionen und Kosten werden bei der Performance nicht berücksichtigt. Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

16


ValueInvest LUX - Global Entwicklung des Nettovermögens (in EUR) (Fortsetzung) zum 31. Dezember 2013

Anzahl der A Ausschüttungsanteile - im Umlauf zu Beginn des Geschäftsjahres - ausgegebene Anteile - zurückgenommene Anteile - im Umlauf am Ende des Geschäftsjahres

31.290,092 35.354,323 -23.172,946 43.471,469

Nettoinventarwert pro A Ausschüttungsanteil - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

188,49 154,70 145,24

Performance der A Ausschüttungsanteile (in %) - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

21,84 6,51 -6,23

TER pro A Ausschüttungsanteil (in %) - zum 31.12.2013

1,90

Die jährliche Performance wurde für die letzten 3 Geschäftsjahre berechnet. Für die während des Geschäftsjahres aufgelegten oder liquidierten Teilfonds / Anteilklassen, wurde die jeweilige jährliche Performance nicht berechnet. Die bisherige Wertentwicklung gibt keinen Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung. Die bei der Ausgabe und Rücknahme der Anteile erhobenen Kommissionen und Kosten werden bei der Performance nicht berücksichtigt. Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

17


ValueInvest LUX - Global Wertpapierbestand und sonstiges Nettovermögen (in EUR) zum 31. Dezember 2013

Währung

Stückzahl / Nennwert

Bezeichnung

Einstandswert

Marktwert

% des Nettovermögens

Wertpapierbestand Amtlich notierte Wertpapiere Aktien CAD

82.800

CHF CHF

400.369 72.901

EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR

34.605 269.332 338.938 1.112.675 460.601 96.459 1.779.265 192.862 1.167.077 70.338

GBP

524.199

HKD

George Weston Ltd

4.126.000,04

4.384.095,10

0,93

15.929.337,76 9.155.109,92 25.084.447,68

21.331.986,86 14.823.105,74 36.155.092,60

4,54 3,16 7,70

1.973.709,52 18.463.760,64 19.054.481,36 5.943.750,90 22.574.998,84 2.304.626,65 17.595.711,71 5.319.011,47 14.430.198,91 2.181.477,43 109.841.727,43

3.205.807,20 22.561.941,64 17.733.236,16 6.765.064,00 19.897.963,20 4.871.179,50 23.219.408,25 6.709.668,98 10.503.693,00 4.678.180,38 120.146.142,31

0,68 4,80 3,78 1,44 4,24 1,04 4,94 1,43 2,24 1,00 25,59

GlaxoSmithKline Plc

8.127.600,14

10.151.247,87

2,16

6.708.000

Chaoda Modern Agri (Hgs)*

4.314.084,97

559.970,26

0,12

JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY

350.500 259.600 1.223.100 96.900 507.000 2.365.500 91.800 129.100 1.453.800 1.911.000 108.100

Asahi Group Holdings Ltd Familymart Co Ltd INPEX Corp KDDI Corp Kirin Holdings Co Ltd Konica Minolta Inc Lawson Inc Makita Corp Mitsubishi Tanabe Pharma Corp Osaka Gas Co Ltd Secom Co Ltd

5.260.285,10 8.946.102,07 12.560.196,73 2.213.876,23 5.164.426,41 15.019.408,51 5.050.649,79 3.161.803,09 16.074.542,92 5.729.568,82 3.650.341,43 82.831.201,10

7.177.012,53 8.617.386,32 11.390.147,32 4.331.173,09 5.299.371,55 17.142.569,68 4.991.084,20 4.923.146,99 14.723.671,44 5.452.406,43 4.734.699,65 88.782.669,20

1,53 1,83 2,43 0,92 1,13 3,65 1,06 1,05 3,13 1,16 1,01 18,90

SEK

1.837.189

Securitas AB B

12.095.349,31

14.165.133,39

3,02

USD USD USD USD USD USD USD USD USD USD USD USD USD

119.700 112.400 766.250 721.600 479.600 300.700 254.766 418.830 705.500 190.700 790.700 1.932.300 137.500

Clorox Co Computer Sciences Corp ConAgra Foods Inc General Mills Inc Hormel Foods Corp Kimberly-Clark Corp Kraft Foods Group Inc Merck Co Inc Microsoft Corp Mondelez Intl Inc Pfizer Inc Staples Inc Waste Management Inc

7.981.800,98 4.111.125,12 16.005.696,46 20.407.293,58 15.044.316,60 17.190.332,18 8.428.608,91 12.618.182,68 15.160.051,96 3.557.701,86 12.240.666,93 19.066.522,80 3.313.137,60 155.125.437,66

8.059.939,02 4.559.314,75 18.744.646,49 26.143.333,33 15.725.560,39 22.801.337,11 9.971.677,35 15.216.638,72 19.168.746,37 4.886.549,07 17.580.677,26 22.288.216,46 4.478.531,50 189.625.167,82

1,72 0,97 3,99 5,57 3,35 4,85 2,12 3,24 4,08 1,04 3,74 4,75 0,95 40,37

401.545.848,33

463.969.518,55

98,79

Nestlé SA Reg Roche Holding AG B de jouis Pref Adidas AG Reg Share Casino Guichard Perrachon Danone Davide Campari SpA Delhaize Groupe Kerry Group Plc A Koninklijke Ahold NV OMV AG Orange Publicis Groupe SA

Summe des Wertpapierbestandes Bankguthaben Sonstige Nettoaktiva/-passiva Gesamt * Siehe Erläuterung zum Jahresabschluss 1 b)

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

18

5.812.423,04

1,24

-135.440,84

-0,03

469.646.500,75

100,00


ValueInvest LUX - Global Wirtschaftliche und geographische Aufgliederung des Wertpapierbestandes zum 31. Dezember 2013

Wirtschaftliche Aufgliederung (in Prozent des Nettovermögens) Lebensmittel, Getränke und Tabak

29,65 %

Arzneimittel und Biotechnologie

15,43 %

Lebensmitteleinzelhandel, Drogerien und Apotheken

14,91 %

Einzelhandel

7,64 %

Haushaltsartikel und Pflegeprodukte

6,57 %

Verbrauchsgüter und Bekleidung

5,38 %

Software und Dienstleistungen

5,05 %

Kommerzielle Dienstleistungen und Versorgung

4,98 %

Energie

3,86 %

Telekommunikationsdienstleistungen

3,16 %

Versorgungsbetriebe

1,16 %

Medien

1,00 %

Gesamt

98,79 %

Geographische Aufgliederung (nach Sitz des Emittenten) (in Prozent des Nettovermögens) Vereinigte Staaten von Amerika

40,37 %

Japan

18,90 %

Frankreich

11,82 %

Schweiz

7,70 %

Niederlande

4,94 %

Belgien

4,24 %

Schweden

3,02 %

Vereinigtes Königreich

2,16 %

Italien

1,44 %

Österreich

1,43 %

Irland

1,04 %

Kanada

0,93 %

Deutschland

0,68 %

Cayman-Inseln

0,12 %

Gesamt

98,79 %

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

19


ValueInvest LUX - Japan Vermögensaufstellung (in EUR) zum 31. Dezember 2013

Aktiva Wertpapierbestand zum Marktwert Bankguthaben Ausstehende Zeichnungsbeträge Forderungen aus Wertpapiererträgen

67.445.937,98 1.673.412,24 3.579,98 77.218,68

Gesamtaktiva

69.200.148,88

Passiva Ausstehende Zahlungen aus der Rücknahme von Anteilen Sonstige Verbindlichkeiten

78.698,39 141.671,31

Gesamtpassiva

220.369,70

Nettovermögen am Ende des Geschäftsjahres

68.979.779,18

Anzahl der im Umlauf befindlichen A Thesaurierungsanteile Nettoinventarwert pro A Thesaurierungsanteil

65.878,451 153,79

Anzahl der im Umlauf befindlichen I Thesaurierungsanteile Nettoinventarwert pro I Thesaurierungsanteil

371.623,000 158,14

Anzahl der im Umlauf befindlichen A Ausschüttungsanteile Nettoinventarwert pro A Ausschüttungsanteil

512,699 153,79

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

20


ValueInvest LUX - Japan Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens (in EUR) vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013

Erträge Nettodividendenerträge Sonstige Erträge

1.690.731,05 28.628,46

Gesamterträge

1.719.359,51

Aufwendungen Verwaltungsgebühr Depotbankgebühr Transaktionskosten Zentralverwaltungsaufwand Honorare externer Dienstleister Sonstiger Verwaltungsaufwand Kapitalsteuer ("taxe d'abonnement") Zinsaufwendungen aus Bankverbindlichkeiten Sonstige Aufwendungen

569.668,93 33.903,66 206.074,76 38.126,38 3.872,06 120.817,80 13.085,92 3,85 4.480,00

Gesamtaufwendungen

990.033,36

Summe der Nettoerträge

729.326,15

Nettorealisierte Werterhöhungen / (Wertverminderungen) - aus Wertpapieren - aus Devisengeschäften

5.489.417,16 -122.499,55

Realisiertes Ergebnis

6.096.243,76

Nettoveränderung der nicht realisierten Werterhöhungen / (Wertverminderungen) - aus Wertpapieren

5.227.696,47

Ergebnis

11.323.940,23

Zeichnung von Anteilen

67.054.867,31

Rücknahme von Anteilen

-28.008.860,86

Summe der Veränderungen des Nettovermögens

50.369.946,68

Nettovermögen zu Beginn des Geschäftsjahres

18.609.832,50

Nettovermögen am Ende des Geschäftsjahres

68.979.779,18

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

21


ValueInvest LUX - Japan Entwicklung des Nettovermögens (in EUR) zum 31. Dezember 2013

Nettovermögen - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

68.979.779,18 18.609.832,50 22.958.959,14

Portfolio Turnover Rate (in %) (Zeichnungen und Rücknahmen sind pro Nettoinventarwertberechnung kompensiert) - zum 31.12.2013

33,50

Anzahl der A Thesaurierungsanteile - im Umlauf zu Beginn des Geschäftsjahres - ausgegebene Anteile - zurückgenommene Anteile - im Umlauf am Ende des Geschäftsjahres

86.571,884 57.755,147 -78.448,580 65.878,451

Nettoinventarwert pro A Thesaurierungsanteil - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

153,79 134,88 136,91

Performance der A Thesaurierungsanteile (in %) - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

14,02 -1,48 4,97

TER pro A Thesaurierungsanteil (in %) - zum 31.12.2013

1,87

Anzahl der I Thesaurierungsanteile - im Umlauf zu Beginn des Geschäftsjahres - ausgegebene Anteile - zurückgenommene Anteile - im Umlauf am Ende des Geschäftsjahres

49.902,000 420.402,000 -98.681,000 371.623,000

Nettoinventarwert pro I Thesaurierungsanteil - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

158,14 137,60 138,32

Performance der I Thesaurierungsanteile (in %) - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

14,93 -0,52* -

TER pro I Thesaurierungsanteil (in %) - zum 31.12.2013

0,87

* Die Performance wurde angepasst.

Die jährliche Performance wurde für die letzten 3 Geschäftsjahre berechnet. Für die während des Geschäftsjahres aufgelegten oder liquidierten Teilfonds / Anteilklassen, wurde die jeweilige jährliche Performance nicht berechnet. Die bisherige Wertentwicklung gibt keinen Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung. Die bei der Ausgabe und Rücknahme der Anteile erhobenen Kommissionen und Kosten werden bei der Performance nicht berücksichtigt. Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

22


ValueInvest LUX - Japan Entwicklung des Nettovermögens (in EUR) (Fortsetzung) zum 31. Dezember 2013

Anzahl der A Ausschüttungsanteile - im Umlauf zu Beginn des Geschäftsjahres - ausgegebene Anteile - zurückgenommene Anteile - im Umlauf am Ende des Geschäftsjahres

495,151 4.733,550 -4.716,002 512,699

Nettoinventarwert pro A Ausschüttungsanteil - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

153,79 134,88 136,91

Performance der A Ausschüttungsanteile (in %) - zum 31.12.2013 - zum 31.12.2012 - zum 31.12.2011

14,02 -1,48 4,97

TER pro A Ausschüttungsanteil (in %) - zum 31.12.2013

1,96

Die jährliche Performance wurde für die letzten 3 Geschäftsjahre berechnet. Für die während des Geschäftsjahres aufgelegten oder liquidierten Teilfonds / Anteilklassen, wurde die jeweilige jährliche Performance nicht berechnet. Die bisherige Wertentwicklung gibt keinen Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung. Die bei der Ausgabe und Rücknahme der Anteile erhobenen Kommissionen und Kosten werden bei der Performance nicht berücksichtigt. Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

23


ValueInvest LUX - Japan Wertpapierbestand und sonstiges Nettovermögen (in EUR) zum 31. Dezember 2013

Währung

Stückzahl / Nennwert

Bezeichnung

Einstandswert

Marktwert

% des Nettovermögens

Wertpapierbestand Amtlich notierte Wertpapiere Aktien JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY JPY

321.000 140.700 61.900 120.900 249.100 24.600 96.200 298.000 339.800 305.700 106.100 130.900 64.800 268.000 423.000 54.700 71.900 333.200 1.043.000 952.000 65.400 112.440 46.400

Air Water Inc Asahi Group Holdings Ltd Astellas Pharma Inc Benesse Holdings Inc Daiichi Sankyo Co Ltd Eisai Co Ltd Familymart Co Ltd House Foods Group Inc INPEX Corp IT Holdings Corp Itochu Techno-Solut Corp CTC Kao Corp KDDI Corp Kirin Holdings Co Ltd Konica Minolta Inc Lawson Inc Makita Corp Mitsubishi Tanabe Pharma Corp Nippon Flour Mills Co Ltd Osaka Gas Co Ltd Secom Co Ltd Seven & I Holdings Co Ltd Takeda Pharmaceutical Co Ltd

3.334.103,40 2.248.879,81 2.190.107,84 3.812.566,04 3.137.695,16 731.537,47 2.829.447,35 3.438.726,36 3.443.415,87 2.694.264,96 3.251.998,27 2.845.335,23 1.706.310,98 2.614.118,80 2.492.500,51 2.812.187,62 2.288.169,16 3.403.169,26 3.595.792,80 2.974.740,18 2.352.604,77 2.477.966,65 1.669.503,96 62.345.142,45

Summe des Wertpapierbestandes Bankguthaben Sonstige Nettoaktiva/-passiva Gesamt

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

24

3.157.857,33 2.881.043,26 2.664.134,70 3.528.828,05 3.309.256,99 692.532,57 3.193.345,78 3.271.279,44 3.164.395,44 3.503.638,64 3.126.165,04 2.993.264,69 2.896.388,20 2.801.245,71 3.065.443,66 2.973.990,26 2.741.861,11 3.374.554,49 3.732.428,96 2.716.217,12 2.864.471,39 3.246.942,53 1.546.652,62 67.445.937,98

4,58 4,18 3,86 5,12 4,80 1,00 4,63 4,74 4,59 5,08 4,53 4,34 4,20 4,06 4,44 4,31 3,98 4,89 5,41 3,94 4,15 4,71 2,24 97,78

1.673.412,24

2,43

-139.571,04

-0,21

68.979.779,18

100,00


ValueInvest LUX - Japan Wirtschaftliche und geographische Aufgliederung des Wertpapierbestandes zum 31. Dezember 2013

Wirtschaftliche Aufgliederung (in Prozent des Nettovermögens) Lebensmittel, Getränke und Tabak

18,39 %

Arzneimittel und Biotechnologie

15,79 %

Einzelhandel

13,65 %

Software und Dienstleistungen

9,61 %

Kommerzielle Dienstleistungen und Versorgung

9,27 %

Verbrauchsgüter und Bekleidung

8,42 %

Energie

4,59 %

Rohstoffe

4,58 %

Haushaltsartikel und Pflegeprodukte

4,34 %

Telekommunikationsdienstleistungen

4,20 %

Versorgungsbetriebe

3,94 %

Gesundheitseinrichtungen und -dienstleistungen

1,00 %

Gesamt

97,78 %

Geographische Aufgliederung (nach Sitz des Emittenten) (in Prozent des Nettovermögens) Japan

97,78 %

Gesamt

97,78 %

Die Erläuterungen sind ein integraler Bestandteil dieses Berichts.

25


ValueInvest LUX Erläuterungen zum Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013

Anmerkung 1 - Wichtige Bilanzierungsrichtlinien a) Darstellung der Finanzberichte Die Finanzberichte der SICAV sind gemäß den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen über Organismen für gemeinsame Anlagen (OGA) erstellt. b) Bewertung der Vermögenswerte Die grundlegenden Bilanzierungsrichtlinien für die Bestimmung des Nettoinventarwerts der Teilfonds sind in der Satzung festgelegt. Die wichtigsten Bestimmungen lauten wie folgt: (1) der Wert von Barmitteln und Bankguthaben, Wechseln und Sichtwechseln, Forderungen, vorausgezahlten Aufwendungen sowie von Bardividenden und Zinsen, die wie beschrieben ausgeschüttet, aber noch nicht vereinnahmt wurden, wird in voller Höhe eingerechnet, sofern es nicht unwahrscheinlich ist, dass diese Beträge in voller Höhe gezahlt werden oder eingehen. Sollte dies hingegen unwahrscheinlich sein, wird der Wert durch Abzug eines Betrags ermittelt, den der Verwaltungsrat für angemessen erachtet, um dem tatsächlichen Wert Rechnung zu tragen, (2) der Wert von Wertpapieren, die an einer Börse notiert sind oder gehandelt werden, werden zum letztbekannten Kurs und gegebenenfalls zum Mittelkurs an der Börse, die den Hauptmarkt für das betreffende Wertpapier darstellt, bewertet, (3) Wertpapiere, die an einem anderen geregelten Markt gehandelt werden, werden nach einem Verfahren bewertet, das der im vorstehenden Absatz beschriebenen Methode am nächsten kommt, (4) für den Fall, dass bestimmte Wertpapiere eines Portfolios an dem betreffenden Bewertungstag nicht an einer Börse oder an einem anderen geregelten Markt notiert sein oder gehandelt werden, oder dass für bestimmte Wertpapiere keine Kurse zur Verfügung stehen, oder dass der nach den Unterabschnitten (2) und/oder (3) ermittelte Kurs nach Meinung des Verwaltungsrats nicht den tatsächlichen Wert der betreffenden Wertpapiere widerspiegelt, wird der Wert auf der Grundlage eines angemessen vorhersehbaren Verkaufspreises ermittelt, der vorsichtig und in gutem Glauben vom Verwaltungsrat festgelegt wird, (5) alle anderen Vermögenswerte werden zu ihrem jeweiligen Marktpreis bewertet, der vom Verwaltungsrat in gutem Glauben nach den allgemein anerkannten Bewertungsgrundsätzen und -verfahren festgelegt wird. (6) *mit Wirkung zum 4. Januar 2013 hat der Verwaltungsrat per Zirkularbeschluss beschlossen:  Die Aktie Chaoda ist seit dem 27. Juni 2011 vom offiziellen Handel in Hong-Kong ausgesetzt, bis ein vertraulicher Preis von der Gesellschaft freigegeben wird. Falls eine tägliche OTC Notierung verfügbar ist, erlaubt der Verwaltungsrat der Zentralverwaltung der SICAV diesen Kurs anstatt des verjährten und suspendierten Preises zu nehmen. Zum 31. Dezember 2013 ist dieser Beschluss noch immer gültig. c) Einstandspreis der Wertpapiere im Wertpapierbestand Für Wertpapiere, die auf andere Währungen als die Währung des Teilfonds lauten, wird der Einstandswert auf der Grundlage der am Kauftag gültigen Wechselkurse errechnet.

26


ValueInvest LUX Erläuterungen zum Jahresabschluss (Fortsetzung) zum 31. Dezember 2013

d) Realisierte Gewinne (Verluste) aus dem Verkauf von Wertpapieren Die realisierten Gewinne und Verlusten aus dem Verkauf von Wertpapieren werden auf der Grundlage der Methode des Durchschnittspreises der verkauften Wertpapiere berechnet. e) Erträge Dividendenerträge werden am Ex-Datum gebucht und abzüglich von einer eventuellen Quellensteuer ausgewiesen. f) Gründungskosten Die Gründungskosten wurden linear ��ber einen Zeitraum von 5 Jahren abgeschrieben. g) Umrechnung von Fremdwährungen Bankguthaben, andere Nettovermögenswerte sowie der Marktwert der Wertpapiere im Wertpapierbestand, die auf andere Währungen lauten als die Währung des jeweiligen Teilfonds, werden in diese Währung zu den am Berichtstag geltenden Wechselkursen umgewandelt. Erträge und Kosten, die auf andere Währungen lauten als die Währung des Teilfonds, werden in diese Währung zu den am Geschäftstag geltenden Wechselkursen umgewandelt. Wechselgewinne und verluste werden in der Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens eingetragen. h) Konsolidierung Der konsolidierte Abschluss der SICAV wird in EUR erstellt und entspricht der Summe der jeweiligen Positionen in den Finanzberichten der einzelnen Teilfonds. i) Transaktionskosten Die Transaktionsgebühren, die unter der Rubrik "Transaktionskosten" in den Aufwendungen der "Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens" ausgewiesen werden, bestehen hauptsächlich aus Transaktionsgebühren, die von der SICAV getragen werden, die im Kauf- und Verkaufspreis der Wertpapiere enthalten sind. Anmerkung 2 - Verwaltungsgebühr Als Entgelt für seine Dienste erhält der Investmentmanager von der SICAV eine monatliche festgelegte Gebühr in Höhe von 0,75% p.a. berechnet auf den durchschnittlichen Nettoinventarwert der einzelnen Teilfonds, die innerhalb der ersten zehn Geschäftstage nach dem letzten Tag des Monats zu zahlen ist.

27


ValueInvest LUX Erläuterungen zum Jahresabschluss (Fortsetzung) zum 31. Dezember 2013

Anmerkung 3 - Besteuerung Die SICAV unterliegt dem luxemburgischen Gesetz. Die SICAV unterliegt gemäß den Luxemburger Gesetzen einer jährlichen Abonnementsteuer in Höhe von 0,05% des Nettovermögens der SICAV, die vierteljährlich zu zahlen ist und auf der Grundlage des Nettovermögens jedes Teilfonds am letzten Tag des jeweiligen Quartals berechnet wird. Die für institutionelle Anleger vorbehaltenen Anteile profitieren von einem ermäßigten Steuersatz der "taxe d’abonnement" von 0,01%. Gemäß Artikel 175 (a) des geänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010, ist der Teil des Nettovermögens, der in OGA's angelegt ist, die bereits zur Zahlung der Kapitalsteuer verpflichtet sind, von dieser Steuer befreit. Anmerkung 4 - Vertriebsgebühren Die Vertriebsstellen erhalten für die Anteilklassen der Privatkunden eine vierteljährliche Gebühr in Höhe von maximal 1% p.a. auf das durchschnittliche Nettovermögen für Ihre Abgabe in den einzelnen Teilfonds der SICAV. Zum 31. Dezember 2013 beliefen sich die Vertriebsgebühren auf folgende Beträge:

ValueInvest LUX - Global ValueInvest LUX - Japan

EUR 645.040,04 115.678,99

Diese Gebühren werden in der Ertrags- und Aufwandsrechnung und andere Veränderungen des Nettovermögens unter der Rubrik "Sonstiger Verwaltungsaufwand" berücksichtigt. Anmerkung 5 - Total Expense Ratio ("TER") und Portfolio Turnover Rate ("PTR") Die unter "Entwicklung des Nettovermögens" dieses Berichtes ausgewiesenen TER und PTR wurden gemäß den "Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen", die von der Swiss Funds & Assets Management Association SFAMA (Swiss Funds Association "SFA" bis zum 30. Juni 2013) am 16. Mai 2008 herausgegeben wurden, ermittelt. Die TER und PTR sind für die letzten 12 Monate berechnet, die dem Datum dieses Berichts vorausgingen. Die Transaktionskosten werden nicht in der TER-Berechnung erfasst. Die PTR wurde nach der Formel gerechnet (Summe 1 - Summe 2)/M*100 wo

Summe 1 = Summe der Wertpapiergeschäfte = X + Y X = Wertpapierkäufe Y = Wertpapierverkäufe Summe 2 = Summe der Zeichnungen und der Rücknahmen = S + T S = Zeichnungen T = Rücknahmen S+T: Saldi von Zeichnungen und Rücknahmen per Nettoinventarwertberechnung M = durchschnittliches Nettofondsvermögen

28


ValueInvest LUX Erläuterungen zum Jahresabschluss (Fortsetzung) zum 31. Dezember 2013

Anmerkung 6 - Globales Risikomanagement Gemäß CSSF-Rundschreiben 11/512 muss der Verwaltungsrat das Gesamtrisiko der SICAV berechnen, indem er entweder den Verpflichtungsansatz oder das VaR-Modell verwendet. In Bezug auf das Risikomanagement hat der Verwaltungsrat der SICAV den Verpflichtungsansatz als Methode zur Bestimmung des Gesamtrisikos gewählt. Anmerkung 7 - Veränderungen im Wertpapierportfolio Informationen über Veränderungen im Wertpapierportfolio, die sich auf den Berichtszeitraum beziehen, sind kostenlos am Gesellschaftssitz der SICAV, am Sitz der Zahl- und Informationsstelle in Deutschland, am Sitz des Vertreters und der Zahlstelle in der Schweiz, sowie am Sitz des Vertreters in Österreich erhältlich.

29


ValueInvest LUX Jahresbericht 2013