Issuu on Google+

Fotos: DLRG.tv

nordrhein

Mittendrin statt nur dabei

DLRG.tv Wenn im Internet oder auf Tagungen professionelle bewegte Bilder der DLRG über den Bildschirm beziehungsweise die Leinwand flimmern, dann stammen sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus der Technik von DLRG.tv. Das Besondere daran: Das Team dahinter wurde nicht generalstabsmäßig geplant, gesucht und eingesetzt, sondern die Idee stammt „aus der Provinz“. Ein hervorragendes Beispiel dafür, wie eine gute und vor allem gut umgesetzte Initiative vor Ort für bundesweites Interesse gesorgt hat und nun zu einer Institution des Gesamtverbandes „mutiert“ ist.

D

Großer Anklang

VIII

Nordrhein

noch nicht aus den Köpfen gestrichen. Irgendwann fangen wir damit an.“ Stattdessen aber entstanden im Bezirk Essen etliche kurze und längere Videos rund um die DLRGAktivitäten. „Übungen, Ausstellungen, Aktionen: Wir haben quasi alles gefilmt, was irgendwie filmbar war. Später kamen dann die Interviews dazu.“ Die wurden zunächst mit Diktiergeräten geführt, inzwischen werden Mikrofone dazu

Lebensretter 2 · 20 1 2

Das Team: Henning Westerkamp, Janina Breuckmann, Paul Kemper (v.li.)

verwendet. Die gehören genauso zur Erweiterung des Equipments wie neue Kameras, Kamerawagen und andere Hilfsmittel, die alle von den beiden selbst bezahlt wurden. Genauso wie der nächste „Traum“ des kleinen Teams: ein alter T3-Bus in DLRG-Design mit Blaulicht, der DLRG.tv seit dem zweiten Quartal 2012 zu den Einsatzorten begleitet. Parallel zu den Investitionen wurde die Kommunikationsbasis für DLRG.tv aufgebaut: Die Internetseite, der YouTube-Channel und die Facebook-Präsenz. Über diese Wege wurden auch Landesverband und Präsidium auf das Angebot aufmerksam. „Irgendwann sagte uns ein Bekannter: Kennst du eigentlich WoWo? [Anm. d. Redaktion: Wolfgang Worm, Leiter Verbandskommunikation im Landesverband] Den solltest du kennenlernen“, erinnert sich Kemper. „Wir hatten zunächst ein bisschen Sorge, es würde um die Domain gehen, weil uns inzwischen einzelne Mitglieder angesprochen hatten, ob wir das überhaupt dürfen.“ Aber die Gespräche sowohl in Düsseldorf als auch später beim Präsidium in Bad Nenndorf hatten einen ganz anderen Verlauf, gekennzeichnet von Begeisterung über die Videos der beiden. Die übergeordneten Verbandsebenen wollten ebenfalls vom Können der

Medienprofis profitieren. So wurde zunächst ein neues Referat des Landesverbandes Nordrhein eingerichtet. „Das ist ein tolles Team in der Verbandskommunikation, das macht richtig Spaß in der Zusammenarbeit“, sagt Paul Kemper. Danach wurde DLRG.tv offiziell an den AK Internet der Bundesebene angeschlossen, soll aber perspektivisch in den Bereich Foto/ Film integriert sein.

Karte: weltkarte.com, Bearbeitung: Kemper

ie Initiatoren sind Paul Kemper und Henning Westerkamp aus Essen. Alles begann mit der „Mode Heim Handwerk“ 2010, einer Regionalmesse in der Heimatstadt der beiden. Paul Kemper war gerade kommissarisch zum Öffentlichkeitsarbeiter des Bezirks eingesetzt worden, Henning Westerkamp hatte in seinen Tätigkeiten für die DLRG mehrere Hobby-Filmchen gedreht. „Ich hatte mir vor einiger Zeit einen kleinen Camcorder gekauft und einfach losgelegt“, erinnert er sich. Im Zuge der Vorbereitungen für die genannte Messe trafen die beiden erstmals aufeinander, waren als Medienprofis – der eine hat mit Ruhrvision eine eigene Firma für Computer-Animationen und bewegte Bilder in Essen und der andere arbeitet als Mediengestalter in Düsseldorf – bewusst zueinander geführt worden. Innerhalb von nur gut einem Monat schnitten sie nicht nur einen neuen Film für den Messestand der DLRG zusammen, sondern überarbeiteten auch sämtliche Printmedien. Damit war eine Erfolgsgeschichte geboren. Im April 2011 hatte Kemper die Idee zu DLRG.tv. „Das Vorhaben war, eine wöchentliche Sendung online zu produzieren“, sagt er. „Das hat bis heute noch nicht geklappt, ist aber

Die Begeisterung über die Videos der Essener strahlt über die ganze Republik

Inzwischen geht daher die Bandbreite der filmischen Einsätze über den Bezirk Essen hinaus. NRW-Tag, Katastrophenschutzübung Xanten, „boot“ und Pfingstregatta für den LV sowie Deutschlandpokal Warendorf und IRB-Cup Scharbeutz für das Präsidium sind nun filmisch dokumentiert. Und das Auftragsbuch von DLRG.tv füllt sich weiter, auch aus anderen Landesverbänden liegen inzwischen Anfragen vor. Natürlich sind die Aktivitäten rund um die anstehenden 100-Jahr-Feierlichkeiten in 2012 und 2013 fest im Kalender fixiert. „Grundsätzlich kann uns jede Ortsgruppe, die was Interessantes zu bieten hat, ansprechen. Allerdings mussten wir aus Zeitgründen auch schon Terminanfragen ablehnen.“ Die Produktion der Filme geschieht für die DLRG ehrenamtlich, die anfragende Gliederung muss lediglich für Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung aufkommen. Neben Paul Kemper und Henning Westerkamp gehört inzwischen dessen Freundin Janina Breuckmann als Redakteurin fest zum Team. Sie kümmert sich im Vorfeld der Termine um entsprechende Recherchen und bereitet die Interviews inhaltlich vor. Während der Einsätze unterstützt sie die beiden überall da, wo es gerade notwendig ist. Stefan Mülders

Der YouTube-Channel (Link unten) von DLRG.tv hatte bis Redaktionsschluss bereits rund 30.000 Zugriffe. Das erreichten Paul Kemper und Henning Westerkamp innerhalb von gerade mal einem Dreivierteljahr und ausschließlich über Mund-zu-MundPropaganda – oder besser „PC-zuMac-zu-PC“. Denn Social Media spielte bei der Verbreitung eine durchaus große Rolle. Wer sich an die beiden wenden möchte, findet alles Wichtige im Netz unter: www.dlrg.tv – Das Produkt wird hinterher online zur Verfügung gestellt. Das Vorführen ist ausdrücklich erwünscht, Paul und Henning freuen sich über entsprechendes Feedback, wenn öffentliche Vorführungen stattgefunden haben. Auf Anfrage ist auch die Lieferung in hoher Auflösung per DVD möglich. Auch wenn das Material ehrenamtlich für die DLRG entsteht, unterliegt es grundsätzlich dem Urheberrecht und ist entsprechend zu behandeln. Im Zweifel also lieber nachfragen. www.youtube.com/user/dlrgTV

Lebensretter 2 · 2012

N o rd r h e i n

IX


DLRG.TV - Lebensretter 2012