Issuu on Google+

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Désirée Nick

„Wie das wahre Leben“

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch

V.i.S.d.P.: Frau Nick, ist Poker überhaupt ein angemessenes Spiel für eine Diva? Désirée Nick: Wieso denn nicht? Pokern ist doch für jeden. Ich finde, alle Menschen sollten Poker spielen. V.i.S.d.P.: Das DSF kündigt die Sendung als Kampf der Geschlechter an. Ist das Männerteam im Vorteil, da Poker eher ein Männersport ist? Nick: Das ist eine Diskussionsebene, auf die begebe ich mich gar nicht. Pokern ist doch eine Hirntätigkeit, bei der man einfach denken muss. Was hat das denn mit Männern und Frauen zu tun? Es geht dabei doch nicht um physisches Kräftemessen wie beim Biathlon oder Triathlon. Eine ehemalige Börsenmaklerin gehört zu den besten Pokerspielern der Welt. Man muss Mathematik können und Fingerspitzengefühl, Menschenkenntnis und Intuition besitzen. Vielleicht gibt es einfach zu viele Filme, in denen so ein männliches Image verbreitet wird.

Foto: Gaby Gerster

V.i.S.d.P.: Das Pokerface dürfte für Sie ja keine Schwierigkeit sein. Wie haben Sie sich noch vorbereitet? Nick: Überhaupt nicht, ich habe noch nie in meinem Leben Karten gespielt. Für Gesellschaftsspiele fehlt mir einfach die Zeit. Aber in der Vorbereitung zur Sendung „Bube gegen Dame“ hat man mir die Regeln erklärt, und ich bin gleich großartig eingestiegen. Auch mit meinem Sohn werde ich zukünftig Poker spielen. Er kann viel davon lernen, denn Pokern ist wie das wahre Leben. V.i.S.d.P.: Ihr Gegner wird Sido sein. Hat ein Skandalrapper ohne Manieren überhaupt eine Chance gegen Sie? Nick: Das ist ganz einfach: Wenn er ein schlechtes Blatt hat, hat Als RTL-Dschungelkönigin 2004 hat sie bereits gezeigt, dass er keine Chance (lacht). Nein im Ernst, ich kann das nicht einFrauen härter im Nehmen sind. Nun will Désirée Nick eine weitere Männerdomäne erobern. Ab dem 11. Juli führt sie in der DSF-Poker- schätzen. Ich weiß nur, dass Sido privat ein leidenschaftlicher Zocker ist. Und gerade Poker hat nichts mit sozialer Herkunft zu sendung „Bube gegen Dame“ ein Frauenteam an und fordert die Männerwelt, mit Skandalrapper Sido an der Spitze, zum Kampf der tun. Die Spieler kommen aus allen Schichten an einem Tisch zuGeschlechter heraus. Die ehemalige Religionslehrerin trifft auf den sammen, und dann sind Ausgangssituation und Gewinnchancen ehemaligen Maskenmann. Mit V.i.S.d.P. sprach sie über ihre Zocker- für alle gleich. Das ist das Wunderbare beim Poker und macht den Reiz aus. qualitäten. Interview: Bernhard Möller

1/9

Hajo Schumacher

Liebe Leser, die BAMS hatte einen Fehler gemacht. Fälschlicherweise hatte das Sonntagsblatt behauptet, ein SPDKanzler habe einem berühmten Camper und Diktator einst deutsche Ausbilder für dessen Polizisten angeboten, um Freiheit für eine in Geiselhaft befindliche deutsche Familie zu erlangen. Der Altkanzler-Anwalt überzog die BAMS mit dem großen Gedeck: Gegendarstellung, Unterlassung, Widerruf. Geht in Ordnung. Das Blatt korrigierte sich in der nächsten Ausgabe. Doch diese Richtigstellung wurde erneut mit dem kompletten Waffenarsenal beschossen. Das war übertrieben. Schließlich entschuldigte sich BAMS-Chefredakteur in seiner Kolumne für die Panne. Und bekam zum dritten Mal die bereits bekannte Post. Nun war der Fall endgültig absurd geworden, so wie viel zu viele Rechtshändel im Mediengewerbe. Das Verhältnis von Presse, Prominenz, Anwälten und Richtern ist zerrüttet, auch weil die Prozessiererei Gaga-Dimensionen erreicht hat. Nicht ohne Selbstkritik fordert Strunz bilaterale Abrüstungsverhandlungen. Wird auch Zeit. Ein schlauer Ingenieur hat mal gesagt: Ein Land, das von Juristen und Journalisten regiert wird, kann keine große Zukunft vor sich haben.


Fotos: Privat; RBB; privat; Judith Wagner/HANDELSBLATT; Simin Kianmehr/WDR; privat

Karl König

Jan Lerch

ist ab sofort Chefredakteur von PROSIEBEN. Der 42-Jährige übernimmt den Posten von Thomas Zwießler. Bisher war König stellvertretender Chefredakteur. Diesen Posten übernimmt Florian Falkenstein. Weitere Veränderung: Christiane Teich wird am 15. September neue PROSIEBEN-Unterhaltungschefin.

leitet ab 1. Juli das Hauptstadtbüro der Fernsehproduktionsgesellschaft probono und löst Justus Boehncke ab. Lerch ist in seiner neuen Position für die N-TVFormate „Das Duell“, „Busch@n-tv“ und „Heiner Bremer – Unter den Linden“ verantwortlich.

Florian Illies

Sven Scheffler

und ZEIT-Literaturchef Ulrich Greiner entwickeln derzeit ein neues Magazin. ZEIT LITERATUR soll am 15. Oktober zur Frankfurter Buchmesse erscheinen. Illies ist Autor von „Generation Golf“ und seit März als Berater für die ZEIT tätig.

ist seit dem 1. Juli Chefredakteur von HANDELSBLATT.COM und folgt damit auf Julius Endert. Der 37-Jährige war bisher geschäftsführender Redakteur von JUNGE KARRIERE und PERSPEKTIVEN. Diese Position übernimmt Tanja Kewes.

Tina Kohaus

Hartmut Müller-Gerbes

leitet vom 1. Juli an die Programmgruppe Kultur/Fernsehen beim WDR und folgt auf Michael Hirz, der als Programmgeschäftsführer zu PHOENIX wechselte. Die 51-Jährige hatte die Position bisher kommissarisch inne.

ist neuer Chefredakteur des AUTO BILD TÜV-REPORTS. Der 42-Jährige ist seit 2006 Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des TÜV Rheinland und übernimmt die Aufgabe des Chefredakteurs ehrenamtlich.

Wissen Sie von einem Personalwechsel? Schreiben Sie uns: info@visdp.de

2/9

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch Anzeige

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.405 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Julius Endert

Heinz Horrmann

wechselt vom HANDELSBLATT zu der Videoproduktionsfirma Blinkenlichten. Ab August ist der Leiter der Onlineredaktion dann als freier Redakteur und Projektmanager für Web-Videoproduktionen tätig. Blinkenlichten wurde Anfang 2008 von Mario Sixtus gegründet.

bekommt auf RTL eine eigene Sendung. In „Der Hotelinspektor“ wird der 65-jährige Gastro-Kritiker das Hotelgewerbe unter die Lupe nehmen. Horrmann war erst vor kurzem in der VOX-Show „Kocharena“ als Gourmentkritiker zu sehen.

Günter Netzer

Fotos: Privat; Jana Hartung/ZDF; Uwe Ernst/NDR; RTL; Max Kohr/SAT.1;

schreibt nun auch für die BILD AM SONNTAG, wo er sich um die Fußballkritiken kümmert. Der ehemalige Fußballprofi ist ARDSportexperte, BILD-Kolumnist und arbeitet zudem für die Schweizer Sportrechteagentur Infront Sports.

Jürgen Vogel wird neuer Gastgeber der SAT.1-ComedySerie „Schillerstraße“. Seine Vorgängerin war Cordula Stratmann. Zurzeit pausiert die Show, die im Winter wieder auf Sendung gehen soll.

3/9

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch

Der Ticker +++ Der Ticker +++ Der Ticker +++ Georg Diez wird ab August für das SÜDDEUTSCHE ZEITUNG MAGAZIN und das Feuilleton der SZ arbeiten. Der 38-Jährige arbeitete bereits von 1998 bis 2001 für die SZ. Danach war er für die FAS und DIE ZEIT/ ZEIT MAGAZIN tätig. +++ Auch Marcus Müntefering wird VANITY FAIR verlassen. Er ist Redakteur im Ressort Stil. +++ Sarah Kuttner wird ab dem 6. Juli für drei Sonntage mit „Kuttners Kleinanzeigen“ in der ARD zu sehen sein. +++ Beatrix Kruse wird ab 1. September Chefredakteurin von FERNSEHWOCHE. +++

Wissen Sie von einem Personalwechsel? Schreiben Sie uns: info@visdp.de

Anzeige

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.405 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Medienvorhersage

Unendliche Geschichte XVI

Sommerloch-Schlagzeilen

Online ist out

Fotos:Privat (2); Sandra Schuck/NDR; www.albrecht-noack.com

V.i.S.d.P. verabschiedet sich für einige Wochen in den Sommerurlaub. Bis zu unserer Rückkehr und zur Überbrückung der V.i.S.d.P.freien Zeit wünschen wir uns folgende Medienschlagzeilen.

» Stefan Aust klagt sich zurück in die SPIEGEL-Chefredaktion « » Der Letzte macht das Licht aus: Berliner Verlag ohne Redakteure « » Thomas Leif bedankt sich bei V.i.S.d.P. für unermüdlichen Recherchewillen « » Gewinnerin des Goldenen Prometheus Anne Will will nicht mehr « » Dieter Bohlen nimmt DJane Naddel unter Vertrag « » VANITY FAIR gibt Magazin auf und wird Personalvermittlung « » Bettie Ballhaus feiert TV-Comeback: „Danke V.i.S.d.P.!“ « » RTL sendet aus Sicherheitstrakt: Knast-Doku mit Franjo und Verona « » Gina Lisa dreht „Germany‘s next Porno-Queen“ « » Neuer EMMAChefredakteur gefunden « » Lady Bitch Ray bei „Wetten, dass..?: „Mein Feuchtgebiet stinkt!“ « V.i.S.d.P. wünscht allen einen schönen Sommer. Hasta la vista!

4/9

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch

Ein Zehn-Punkte-Manifest gegen die Allesmaschine Internet sorgt bei Medienmachern für Aufregung. Ist der Online-Hype wirklich vorbei, und hat das Internet als Kulturwandel und SuperReligion ausgedient? Erste Reaktionen gibt es schon: allen voran ChefredakDoppelcheffe erkennt den neuen Trend teur und weiterhin Geschäftsführer der BERLINER ZEITUNG Josef Depenbrock. Der stoppt den groß angekündigten Onlineausbau, dessen Slogan einst „Go Online“ war. Es wird keinen Umzug in den 13. Stock des Verlagshauses geben, wo ein zentraler Newsroom entstehen sollte. Die angegliederte NETZEITUNG macht sich verständlicherweise große Sorgen. Denn was ist eine NETZEITUNG ohne Netz?

» Übrigens finde ich es sehr seltsam, wenn Politiker glauben, sie könnten ihren Wählern sagen, was sie gut und schlecht finden sollen. Bei uns kommen die Leute freiwillig, weil sie Spaß an der Sendung haben. Diesen Spaß hat der Bürgermeister seinen Bremern jetzt genommen ... « Dieter Bohlen über Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen, der kein DSDS-Vorsingen in seinem Rathaus haben will. (Quelle: BILD)

Anzeige

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.405 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Neu am Start

Magazingeburten 1/2008

Fotos: Archiv

In der letzten Woche haben wir am Magazinfriedhof viele Abschiedstränen geweint. In dieser weinen wir vor Freude über die Neulinge, die in diesem Jahr das grelle Kiosklicht der Magazinwelt erblickten. ADEL EXKLUSIV BICK BIG IS BEAUTIFUL BLICK AM ABEND CARS CONSOLPLUS DREHMOMENT EINFACH GUT AUSSEHEN FIFTY FRECHE MÄDCHEN, FRECHES MAGAZIN FREIZEIT PUR GAMERSPLUS GAMES™ GEAR GUT ESSEN & LEBEN HELI4FUN HUMANGLOBALER ZUFALL KINDER RICHTIG FÖRDERN LADIES DRIVE LIFE & STYLE OK! PLAYHOUSE DISNEY SELBST IST DER MANN TOGGO-MAGAZIN WOCHE HEUTE XPLAIN ZENO

5/9

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch

Kollege in Not

Grigorij Pasko braucht Unterstützung

Der russische Journalist, Schriftsteller und Umweltschützer Grigorij Pasko braucht Hilfe! Pasko hat Umweltverbrechen der russischen Marine aufgedeckt und veröffentlicht. Die Verklappung nuklearer Abfälle der Marine im Pazifik war nur eines der Themen, für die er vier Jahre ins Gefängnis und in Arbeitslager musste. Pasko trug schwere gesundheitliche Schäden Grigorij Pasko davon und wird nun in Regensburg wegen eines akuten und bösartigen Geschwürs an der Niere behandelt. Eine Operation ist dringend notwendig. Die Kosten für Klinikaufenthalt und Operation des ROGMenschenrechtspreisträgers belaufen sich auf 10.000 Euro. Dafür kommt keine Versicherung auf. Pasko und seine Familie brauchen dringend finanzielle Unterstützung! Bitte spenden Sie mit dem Stichwort „Pasko“ auf das Konto von Reporter ohne Grenzen Berliner Volksbank BLZ 100 900 00 Konto-Nr.: 566 7777 080. Die Spenden kommen Grigoij Pasko unmittelbar zu Gute. Vielen Dank!

www.reporter-ohne-grenzen.de

Anzeige

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.405 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Anzeige

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch

Ranking

Die größten Wissensmagazine nach verkaufter Auflage I/2008 (Quelle: IVW)

Fotos: Privat

verkaufte Auflage I/08

01 02 03 04 05 06 07 6/9

Veränd. zu I/07 in Prozent

GEO Peter-Matthias Gaede

429.277

-20,9

P.M. Thomas Vašek

338.695

-1,8

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Klaus Liedtke

217.722

+5,7

WELT DER WUNDER Uwe Bokelmann

206.997

-16

GEO EPOCHE Michael Schaper

184.393

-11,7

ÖKO-TEST MAGAZIN Jürgen Stellpflug

176.851

+9,6

GREENPEACE MAGAZIN Jochen Schildt

131.938

-16,1

verkaufte Auflage I/08

08 09 10 11 12 13 14

Veränd. zu I/07 in Prozent

BILD DER WISSENSCHAFT Wolfgang Hess

116.486

-14,5

112.817

k. A.

SPOTLIGHT Ian McMaster

SPEKTRUM DER WISSENSCHAFT Reinhard Breuer

91.302

- 27,2

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.405 V.i.S.d.P.Abonnenten

PSYCHOLOGIE HEUTE Heiko Ernst

88.594

-24,3

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG WISSEN Christian Weber

84.337

-18,6

78.103

-7,5

76.900

-6,6

P.M. HISTORY Sascha Priester

ZEIT WISSEN Jan Schweitzer

Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch

Fotos: Agentur Brauer

Vorentscheidung der International EMMY Awards 2008 26. Juni, Köln In der Kölner Marienburg fanden die diesjährigen Semi-Final-Judgings zu den International Emmy Awards statt. Fünf Jurys mit jeweils zehn Branchenexperten entschieden über das Weiterkommen der 60 verbliebenen Wettbewerbsbeiträge aus ganz Europa. Im Anschluss der JuryentscheiSchauspieler unter sich: Catherine Flemming (l.), dungen luden die Veranstalter zu einer Party ein. Ben Ruedinger mit Freundin Anita Thure Riefenstein (M.) und Sonja Kirchberger (r.) Unter den Gästen waren Sonja Kirchberger, Sophie Schütt, Francis FultonSmith, Walter Sittler, Catherine Flemming, Thure Riefenstein und Ben Ruedinger. Die finalen EmmyNominierungen werden auf der Mipcom im Okto« Wir wollen ber von der Academy in Emmy! » Cannes bekannt gegeben. Die offizielle International Emmy Awards Gala findet Gut drauf: Helmut Zerlett (l.) und Ingo Nommsen (r.) am 24. November in New Günther Maria Halmer (l.) mit Ehefrau York statt. und Michael Smeaton (r.)

7/9

Anzeige

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.405 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Magazin für Medienmacher www.visdp.de

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch Anzeige

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

BILD Sommerfest 27. Juni, Berlin

30.405

Ertugrul Özkök (l.), Angela Merkel (M.)

Im Berliner Axel-Springer-Verlagshaus luden und Kai Diekmann (r.) Kai Diekmann und Claus Strunz zur großen BILD/BAMS-Sause ein. Viele Prominente aus Politik, Wirtschaft und Medien feierten mit. Unter den 750 Gästen des Sommerfests waren auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, SPD-Parteivorsitzender Kurt Beck, FDP-Chef Guido Westerwelle und Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble.

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

Die Schäuble-Diekmann-Struck-Gang

V.i.S.d.P.Abonnenten

Grinswettbewerb zwischen Guido Westerwelle und Nikolaus Blome

Fotos:Eventpress

Kontakt:

Martin Blessinger und Oliver Santen

BILD und BAMS-Sommerfest im Berliner Verlagshaus

« Drucken Sie doch mal ein Foto von Schweini in Badehose. » Angela Merkel im Gespräch mit Claus Strunz

8/9

Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

V.i.S.d.P. fällt bis August ins Sommerloch

« Ich schau auch gerne mal eine DVD. »

Filmfest München 20. – 28. Juni, München

Bayerns Finanzminister Erwin Huber hielt das Grußwort

In München fand Deutschlands größtes Sommerfestival statt. Eine Woche lang wurden 237 Filme aus 41 Ländern gezeigt und zwölf Preise im Gesamtwert von 150.000 Euro vergeben. Unter anderem ging der Friedenspreis des deutschen Films „Der Bernhard Wicki Filmpreis – Die Bücke“ an Marie Noelle und Peter Sehr für „Die Frau des Anarchisten“ und der Arri-Zeiss-Preis an Matteo Garrone für „Gomorrha“. Julie Christie wurde als herausragende Person des Filmschaffens geehrt.

Impressum Herausgeber: Dr. Hajo Schumacher Redaktion: Bernhard Möller Grafik: Steffi Butter

Der Ehrenpreis ging an die oscarprämierte Schauspielerin Julie Christie

Peter Sehr, Marie Noëlle, Bernd Neumann und Preisstifterin Elisabeth Wicki-Endriss

V.i.S.d.P., Friedrichstraße 209, 10969 Berlin, Telefon: 030 84859-181, info@visdp.de

Fotos: Bernhard Schmidt/Filmfest München

Verlag: Helios Media GmbH, Friedrichstraße 209, 10969 Berlin, Telefon: 030 84859-0, Fax: -200

Kloeppel die Vierte: mit Guido Westerwelle (l.) und Pit Kleim (M.) Nicholas Kaiser und Bernd Rottmeier

9/9

Preisträger Matteo Garrone inmitten der Preisstifter

Hannes Jaenicke moderierte den Abend

Anzeigen: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0, Fax: -200


ViSdP_25_2008