Page 1

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Julia Karnahl

„Größer und professioneller“

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Supi: dicke behaarte Männer!

V.i.S.d.P.: Frau Karnahl, was ist Ihre erste große Aufgabe als neue Redaktionsleiterin? Julia Karnahl: Im Sommer werden mein Team und ich die Onlineredaktion ausbauen. Bisher trennen wir nicht zwischen Print und Online. SPIESSER soll größer und professioneller gefahren werden, da sehe ich noch viel Potenzial. Ansonsten werde ich die Linie vom SPIESSER so weiterführen wie bisher, da sie sehr erfolgreich ist. V.i.S.d.P.: Können Sie den Erfolg erklären? Karnahl: Wir haben einige Alleinstellungsmerkmale: die große Auflagenstärke, den Vertriebsweg über Schulen und auch die vielen gesellschaftspolitischen Themen. Wie zum Beispiel Mobbing, Nationalstolz oder Problem Hauptschule. Dadurch unterscheiden wir uns grundsätzlich von anderen Jugendzeitschriften. Im Grunde haben wir keine Mitbewerber auf bundesweiter Ebene.

Foto: Privat

V.i.S.d.P.: Das klingt alles ziemlich rund. Gibt es denn auch Schwierigkeiten? Karnahl: SPIESSER ist den alten Bundesländern natürlich nicht so bekannt wie in den neuen. In Sachsen kennt uns jeder, dort gibt es SPIESSER seit 14 Jahren. In Bayern sieht das natürlich noch anders aus. Das wollen wir nun mit Aktionen, Promotion und neuerdings auch Fernsehwerbung ändern.

SPIESSER ist mit einer Auflage von rund einer Millionen Exemplaren eines der erfolgreichsten Jugendmagazine in Deutschland. Das kostenlose Blatt aus Dresden wird an Schulen ausgelegt. Nun hat die Redaktion eine neue Leiterin: Die 29-jährige Julia Karnahl übernimmt den Posten von Peter Stawowy. Mit V.i.S.d.P. sprach die neue Oberspießerin über zukünftige Aufgaben, Erfolg und den Umgang mit Kritik. Interview: Bernhard Möller

1/7

V.i.S.d.P.: SPIESSER musste auch Kritik aushalten: Es sei nicht klar, ob es ein werbefinanziertes Kostenlosblatt oder eine vollwertige Zeitschrift sei, und dass SPIESSER Jugendliche an kostenlose Zeitschriften gewöhne. Wie gehen Sie mit der Kritik um? Karnahl: Es gab zum bundesweiten Start letztes Jahr neben viel Lob gelegentlich auch Kritik, das ist richtig. Aber wir haben uns da nichts vorzuwerfen. Ja, wir sind werbefinanziert, haben Kooperationen und produzieren auch Advetorials. Aber wir kennzeichnen alle Anzeigen und nennen alle Partner. Redaktionell arbeiten wir frei und unabhängig. Zu dem zweiten Kritikpunkt: Wir sind und bleiben auch kostenlos, da unser Anliegen weiterhin ist, Jugendliche zum Lesen von Zeitschriften anzuregen.

Hajo Schumacher

Liebe Leser, schon bemerkenswert, wie weit die Realitäten in unserem schönen Beruf auseinanderklaffen. Nach einer Studie der Münchner LudwigMaximilians-Universität mit 1630 freien Kollegen kam heraus: Durchschnittsverdienst 2478 Euro brutto, 55 Prozent sogar unter 2000 Euro. Zwei Drittel sind weder Pauschalist noch fest, sondern komplett frei. Nur PR-Jobs halten viele am Leben. Das ist Realität eins. In der zweiten Realität bewegen sich vornehmlich die Altkräfte unseres schönen Gewerbes. Sie erleben eine Perma-Fettlebe, die in der Geschichte des deutschen Journalismus wohl einmalig bleiben wird. Unkündbar, erstklassig bezahlt und altersversorgt, mit üppigen Nebenjobs ausgestattet, Journalismus-Darsteller ohne jede Qualitätskontrolle. Wenn nun die Dicken den Dünnen erklären wollen, wie sie zu überleben haben, dann müssen wir doch sofort an Marie Antoinette denken. Als sie die Nachricht vernahm, dass die Bauern kein Brot hätten, empfahl sie: „Dann sollen sie halt Kuchen essen.“ Beim SWR heißt es zeitgemäß: „Wie, Du hast keine Dosenravioli? Dann geh´ doch zu Wodarz.“ PS: Wer hat noch eine Karte für Deutschland - Österreich übrig?


Supi: dicke behaarte Männer!

Florian Kolf

Anja Müller-Lochner

ist ab sofort stellvertretender Managing Editor beim HANDELSBLATT und verantwortet mit Peter Brors den Newsroom. Auch neu: Peter Köhler leitet ab 1. Juli das Bankenteam in Frankfurt, mit Stellvertreterin Nicole Bastian. Und Marc Neller wechselt zum 1. September vom TAGESSPIEGEL zum HANDELSBLATT.

gibt ihren Posten als Chefredakteurin von MÄDCHEN zum 1. September ab. Wer ihr nachfolgt, ist noch nicht bekannt. Erst vor einem Jahr wechselte die 35-Jährige von BRAVO GIRL zu MÄDCHEN. Ab Herbst will Müller-Lochner als freie Autorin arbeiten und sich um kulturelle Projekte kümmern.

J K a et z t l r te e n s t z te ich ern Anzeige

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Tagung

Interne Kommunikation 19.–20. Juni 2008 /// InterContinental Berlin

Uwe Loll

Alexandra Polzin

wird zum 1. Juli Programmdirektor bei RADIO SALÜ. Diese Aufgabe hat bisher Geschäftsführer Sascha Thiel übernommen. Der 41-jährige Loll kommt von RADIO REGENBOGEN, wo er als stellvertretender Programmdirektor tätig war.

vertritt in den Sommermonaten Natascha Berg als Urlaubsvertretung auf PREMIERE DIREKT. Die 31-Jährige wird im Juli und August die Filme des On-DemandKanals anmoderieren. Polzin ist zurzeit bei dem Entertainmentkanal E-CLIPS als Moderatorin zu sehen.

Detlef Jens

Fotos: Privat

ist neuer Chefredakteur des SEGEL JOURNALS. Zuvor war er als stellvertretender Chefredakteur tätig. Der 49-Jährige löst Stefan Engert ab, der sich voll und ganz auf seine Tätigkeit als Chefredakteur des GOLF JOURNALS konzentriert.

Der Ticker +++ Der Ticker +++ Der Ticker +++ Steffen Kottkamp ist im Gespräch als Nachfolger von KI.KA-Geschäftsführer Frank Beckmann. Die ARD-Intendanten stimmen darüber nächste Woche in Magdeburg ab. +++ Elke Heidenreich will 2009 mit Karl Heinz Pütz bei Random House einen Verlag für Musik gründen. +++ Daniel Delhaes und Peter Müller werden ab Herbst die politische Berichterstattung der Berliner Redaktion vom HANDELSBLATT unterstützen. +++ Younes El Idrissi unterstützt in Hamburg ENERGY-Moderatorin Anna-Lena Markl bei der Radiosendung „Knallwach Morning Show“. +++ Bettina Koch ist ab sofort für Beauty-Themen bei HEALTHY LIVING verantwortlich und löst Angelika Brodde ab.

Wissen Sie von einem Personalwechsel? Schreiben Sie uns: info@visdp.de

2/7

Potentiale heben, Chancen nutzen, Unternehmenskultur stärken �����������������������������������


Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Gewichtiges Cover

Quellenstudie

XXX...XXL

Voll fett das Cover zum Thema „Bewusst dick? Wir sehnen uns wieder nach klaren Regeln fürs Essen?“ Das Magazin heißt komischerweise auch noch MOVE, doch bewegt hat sich das Liebespärchen scheinbar schon länger nicht mehr, nur noch um ihre wohlstandsgenährten Körper im Meer abzukühlen. Bewusst dick? Ja, gerne doch!

Fotos: Archiv

Quelle: MOVE, 1/2008

GOOGLEmania Das bleibt aber unter uns: Wirklich überraschend war das Ergebnis der Befragung zu den wichtigsten Recherchequellen nicht. GOOGLE ist neben persönlichen Kontakten das wichtigste Rechercheinstrument? Kaum zu glauben. Was wohl Dr. Thomas Leif dazu sagen würde?

Print-Medien

2,80

Kontakte zu Pressesprechern

2,80

Pressemitteilungen/PR-Material

2,60

Wikipedia

2,58

������������������� ������������������� ���������� ���������������

������������������ ������������������������ �������������� ������������������

�������������� ���������������������������� ���������������������� �������������������������� ���������

�������������������� ������������������ ��������������������

�������������������� ���������� �������������

�������������� ���������������������������� ��������������� ������������������

2,40

Elektronische Datenbanken

Podcasts

Referenten

2,96

Sonstige Internetquellen

Weblogs

Interne Kommunikation

3,30

Google

Sind sich ganz dicke!

Tagung

3,68

persönliche Kontakte

Unser Gewinnspiel geht in die vorletzte Runde. Greifen Sie noch mal zu, beantworten Sie die unten stehende Frage und gewinnen Sie einen von drei aktualisierten Bänden „DUDEN Redewendungen“. Die richtige Antwort der EM-Frage der vergangenen Woche ist: „Der Ball ist rund“ bedeutet, dass der Ausgang eines Spiels, Turniers o. Ä. ungewiss ist (Antwort b). Falls Sie Ihre Gewinnchancen erhöhen wollen, schauen Sie auch mal bei KRESS.DE vorbei. Dort gibt es nun auch Duden zu gewinnen. Email mit richtiger Lösung und Adresse an redewendungen@visdp.de schicken. Wer „ein großes Rad dreht“, a) unternimmt etwas sehr Schwieriges, Aufwendiges b) steht auf der Führungsebene ganz oben c) übt eine angenehme, nicht anstrengende Beschäftigung aus

3/7

Supi: dicke behaarte Männer!

J K a et z t l r te e n s t z te ich ern Anzeige

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

1,16 1,45

„Wie wichtig sind für Sie die folgenden Quellen für Ihre journalistische Recherche auf einer Skala von 1 (unwichtig) bis 4 (wichtig)?“ (Quelle: DFJV. Online-Befragung unter 1.630 freien Journalisten in 2008. )

» Ich bin ein Clown, der nach innen weint. « Harald Schmidt, bekennender Hypochonder und Schirmherr der neugegründeten Stiftung Deutsche Depressionshilfe

�����������������������������������


Über GENIOS

Leif der Woche

Suchkategorien

Firmeninformationen Bundesanzeiger Tages- und Wochenpresse Fachpresse Branchenberichte & Fakten Personeninformationen Wissenschaftliche Nachweise

Dialog der Früchtchen

Liebe Mitglieder des Netzwerks Recherche,

Quellenangebot

Produkte & Preise

News

Service & Hilfe

AGB

Impressum

Sitemap

Kontakt Seitenende

Dokumentanzeige Zurück zur Suche » Neue Suche » Zurück zur Trefferliste » Ausgabeoptionen: RTF | Druckansicht

Anzeige

Interview der Woche Supi: Kommen und Gehen dicke behaarte ��������������������������������������������������������������������� ������������������������������������������������������������ Neues Männer! Ranking Magazin für Medienmacher www.visdp.de Gala

J K a et z t l r te e n s t z te ich ern

Tagung

Interne Kommunikation Referenten

���������������

Fotos: Archiv

Quellenauswahl Direkt zur Quelle:

Wiesbadener Kurier vom 15.03.99 wir können natürlich nicht so gut recherchieDB-Name oder Kürzel LOKALES ren wie ihr. Haben wir ja auch nicht beim total � mit Übernahme der Suche Wodarz rührte im "Lobby"-Topf unabhängigen Investigativ-Titanen Thomas Leif gelernt. Daher nur mal ein Anfangsverdacht, dem Hoher Besuch beim Internationalen "Lobby"-Team in Biebrich: Sternekoch Hans Peter Wodarz schaute vorbei, um beim Absch mecken eines ganz besonderen Reisgerichts zu helfen. Bei der "Lobby" arbeiten seit Jahren Asylbewerber aus allen Kontinenten und haben man aber mal nachgehen könnte, zum Beispiel sich mit dem Catering-Service eine Möglichkeit geschaffen, einen Teil ihres Lebensunterhalts zu sichern. Mein GENIOS Anlaß des ungewöhnlichen Zusammentreffens war der 40. Geburtstag des SWR-Journalisten Thomas Leif, den dieser auf Schloß bei Eurem Jahrestreffen (wennDokumentenjournal Ihr Euch traut). Freudenberg feierte. Das Rezept zum "Risotto Imperiale" hatte der Wiener Entwicklungsphilosoph Rolf Schwendter mitgebr acht. Hans-Peter Wodarz selbst steuerte als Dessert einen "Dialog der Früchte" bei. hol Datenbanken Euer Vorsitzender Dr. Thomas Persönliche Leif findet erstens, AboService ������������������������������������������������� dass alle Kollegen keine Journalisten sind, die PR Nutzungsstatistiken mehr ... machen und zweitens, dass Internet-Recherche, Ausgabeoptionen: RTF | Druckansicht soll. In der Image-Broschüre des Netzwerks tauchenZurück beide auf, insbesondere bei Wikipedia, keine richtige Recherche ist. Davon zur Suche » Neue Suche die Werberin Nina Faber als redaktionelle Mitarbeiterin, Recher-» stimmt zumindest letzteres. Denn auf Leifs Wikipedia-Seite wurZurück zur Trefferliste » che-Opfer Wodarz als ganzseitiger Bannerwerber. Zu gern hätde bereits mehrfach der Hinweis auf eines seiner besten Werke Seitenanfang ten wir erfahren, wie Thomas Leif und die Wiesbadener Agentur gelöscht www.varieteonline.de. Faber Design verbandelt sind, vor allem aber, was Faber und Leif Gewohnt kritisch beschreibt Leif im Fachblatt für knallharte und Wodarz verbindet. Leider funktioniert die Adresse thomas. Fakten die Kegelvereinsbespaßung „Pomp Duck“, zum Beispiel Kosten für uZ37404A: 2.38 EUR leif@faberdesign.de nicht mehr, seitdem V.i.S.d.P. darüber so: „Staunen, Lachen, Verzaubern und Zuhören – den GäsFreitag, 15.06.2007 © GBI-Genios 2007 vergangene Woche berichtete. Deshalb hat der 1. Vorsitzende ten werden immer wieder aufs Neue bunte Gefühls-Cockdes Vereins der Supersauber-Journalisten auch nicht auf unsere tails verabreicht, die abkühlen, erfrischen und gelegentlich Nachfrage geantwortet. Die Klärung, ob der Werbetext PR sei, aufputschen.“ Vollbauchig wird das „famose Menü“, wahlweise erfolgt hoffentlich auf dem Jahrestreffen. Ein Einzelfall war das das „erstklassige 5-Gänge-Menü“ gelobt, daneben „die liebestumpfe Lobgehudel jedenfalls nicht. Alle, die VARIETEONLINE voll inszenierten Sonderprogramme“ sowie die, plinkerplinker, nicht so oft lesen, können den knallharten Gastro-Investigator „erotische Überdosis für die Damen“ – ein Klassiker des invesLeif auch in der Berliner Zeitung lesen: www.berlinonline.de. tigativen Journalismus, abgebunden mit einem moralisch hoch„Das Original verteidigt seinen Premium-Status“ heißt es da wertigen „Die Seelen der Pomp-Künstler-Gemeinde sind nicht kritisch und: „Wer einmal das dreieinhalbstündige Programm käuflich“. Nun geht die Kunde, dass die Inhaberin jener Agentur, miterlebt hat, bereut keinen Cent dieser Ausgabe.“ Das gilt bei der Thomas Leif eine Internet-Adresse unterhielt, mit Pompbestimmt auch für den Jahresbeitrag zum Netzwerk Ego-PR. Duck-Koch Hans-Peter Wodarz bekannt oder verwandt sein

4/7

��������������� ��������������������������� ���������������������� ��������������� ���������������������� �������� ��������������

������������������ ������������������ ���������������� ������������ ��������������

��������������������������� ������������������ ������������������ ���������������� �����������

�����������������������������������


Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Neue Zielgruppe

Relaunch der VANITY FAIR?

Supi: dicke behaarte Männer!

Grimme Online Award

Die Gewinner!

Fotos: Archiv

Trotz einer SperrStimmen die Gefrist wurden am rüchte um einen Mittwoch die baldigen Relaunch Gewinner des der VANITY FAIR? diesjährigen GrimWird nach dem me Online Awards Abgang von Pobei INFORMATIschi und der NeuONWEEK schon besetzung der frühzeitig und vor Chefredaktion ein der Verleihung weiterer krasser veröffentlicht. Nun Strategiewechsel ja, das macht man vollzogen? Der aber auch nicht, und daher wurde der Redaktion auch gleich V.i.S.d.P.-Redakeinmal öffentlich auf die Finger gehauen. Dabei wollte sie doch tion wurde dieses nur möglichst schnell die frohe Kunde der Gewinner verbreiten. noch geheime Der Publikumspreis ging an „Sandra Schadek – ALS“, in dem Cover zugespielt. die Betroffene über ihre tödlich verlaufende Krankheit AmyotroAus VANITY FAIR phe Lateralsklerose berichtet.Hier sind alle Gewinner mit Links: wird VANITY BEAR? Sollte sich Gewinner des Grimme Online Awards die Redaktion wirklich dazu entInformation: Wissen und Bildung: schlossen haben, Die neue VANITY FAIR kids-hotline für eine neue Ziel- Störungsmelder WDR MEDIATHEK regional zeitzeugengeschichte.de gruppe, nämlich schwule Männer, r ersten die ����������� wiedermal Resident der �����������.In Köln schon lange kein das Durchbruch wird, warum im wir deutsie mann zu schreiben, Kultur und Unterhaltung: Spezial: um damit den Geheimtip lang ersehnten mehr,durfte er erst kürzlich in einen überhaupt machen! rbuchenschen Markt Hobnox.com zu schaffen? Auch über Termin für die Relaun- Intro.de London für die aus Spanien NÄMLICH NUR FÜR EUCH UND mso mehr chparty wird gemunkelt: Standesgemäß beim Kölner Christopher Literaturport stammende MATINÉE GROUP in DEN SPASS !!! ������ Street Day im Juli, wo auch sonst, soll auf der VANITY BEAR-ParLondons bekanntestem Club !! Publikumspreis: ty das Geheimins gelüftet werden. Zu einem damit einhergehenFABRIC vor über 2000 ����������� der Berliner Redaktion an den Rhein wollte sich Sandra Schadek – ALS begeisterndem Leuten spielen !!! ������������������ ������den Ortswechsel die nicht äußern. VANITYNoch FAIRdazu ähmluden BEARihn bisher V.i.S.d.P. bleibt dran. ���������� NITY BEAR

5/7

eder n wir einen

Veranstalter des GAY PRIDE BELGIUM ein, auf deren o�zieller Hauptveranstaltung mit DJ´s aus

Anzeige

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Line-Up:

������� ( La Demence / MAD

Jetzt letzte Karten sichern

�����������������������������������


Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Supi: dicke behaarte Männer!

Ranking

Die größten Online-Medien nach monatlichen Page Impressions (Quelle: IVW; Stand: 13.06.2008) Page Impressions Veränd. zu 05/08 in Mio. 04/08 in %

Fotos: Privat (11); RTL; Privat

Page Impressions Veränd. zu 05/08 in Mio. 04/08 in %

01 02 03 04 05 06 07 6/7

SCHÜLERVZ Riecke (Foto)/Bemmann/Brehm 6.303,18 STUDIVZ Riecke (Foto)/Bemmann/Brehm 5.437,38 T-ONLINE CONTENT Ralf Baumann MOBILE.DE Peter F. Schmid LOKALISTEN Hauenstein (Foto)/Gerleit/ Schauermann YAHOO Terry von Bibra MYSPACE Joel Berger

2.666,51

1.555,26

1.193,62

1.019,49

854,15

4,11

-4,41

-9,57

k.A.

-3,31

-4,01

k.A.

08 09 10 11 12 13 14

BILD.DE Manfred Hart

702,53

3,65

MYVIDEO Dominic Hesse

600,05

-3,59

MSN Klemens Dreesbach

559,61

-4,93

SPIEGEL ONLINE W. Büchner (Foto)/ R. Ditz 529,28

0,34

PROSIEBEN ONLINE Christian Rymarenko

507,40

7,4

RTL.DE Johannes Züll

491,13

5,24

SPIN.DE P. Schmid (Foto)/F. Rott 455,80

2,13

Anzeige

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.405 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Supi: dicke behaarte Männer!

Fotos: Klaus Görgen/WDR; Bernd-Michael Maure/WDR

Deutscher Kamerapreis 2008 8. Juni, Köln Im Rahmen des medienforum.nrw erhielten 15 Bildgestalter und Cutter die renommierteste Auszeichnung für Kameraarbeit und Schnitt in Deutschland, den Deutschen Kamerapreis 2008. Sandra Maischberger moderierte die Verleihung in der Kölner Vulkanhalle. Als Ehrenkameramann wurde Carl F. Hutterer ausgezeichnet. Und Tom Fährmann bekam den Kamerapreis in der Kategorie Kinospielfilm für „Ulzhan – Das vergessene Licht“.

Impressum

7/7

Herausgeber: Dr. Hajo Schumacher

« Der hat bestimmt Schweißhände! »

Redaktion: Bernhard Möller Sonderpreis für die drei Schweizer Kameramänner Christian Witschi, Simon Usteri und Patrick Gautschy

Der Ehrenkameramann 2008: Carl F. Hutterer

Grafik: Steffi Butter V.i.S.d.P., Friedrichstraße 209, 10969 Berlin, Telefon: 030 84859-181, info@visdp.de Verlag: Helios Media GmbH, Friedrichstraße 209, 10969 Berlin, Telefon: 030 84859-0, Fax: -200

Die Verleihung in der Kölner Vulkanhalle

Eva-Maria Michel, stellvertretende WDR-Intendantin

Anzeige

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Uta Schmidt gewann in der Kategorie SCHNITT FERNSEHFILM für „Bella Block – Reise nach China“

Anzeigen: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0, Fax: -200

ViSdP_22_2008  

Julia Karnahl V.i.S.d.P.: Frau Karnahl, was ist Ihre erste große Aufgabe als neue Redaktionsleiterin? Julia Karnahl: Im Sommer werden mein T...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you