Page 1

Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Wolfgang Blau

„Auch an der Tankstelle“

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Da s B

e tt i e S

pezial

V.i.S.d.P.: Herr Blau, wie wollen Sie ZEIT ONLINE verändern? Wolfgang Blau: Wir werden unsere aktuelle Berichterstattung auf einem der ZEIT entsprechenden Qualitätsniveau ausbauen, ohne uns damit in ein typisches Nachrichtenportal zu verwandeln. Inhaltlich ist also kein radikaler Kurswechsel geplant. Zudem müssen wir die Benutzerfreundlichkeit und die Community-Funktionen verbessern.

Foto: privat

V.i.S.d.P.: Sie werden also nicht mit FAZ.NET oder SPIEGEL ONLINE konkurrieren? Wo positioniert sich dann ZEIT ONLINE? Blau: Wir sind ein Medium für Menschen, die mehr verlangen als nur schnelle Schlagzeilen. Die Stärke von ZEIT ONLINE liegt in der Analyse und Einordnung der wirklich relevanten Themen. Natürlich befinden wir uns automatisch in einem Wettbewerb mit allen journalistischen Portalen und privaten Blogs oder Communities. Strategisch sehen wir uns aber nicht in einem frontalen Wettbewerb mit den führenden Nachrichtenportalen, sondern als eine Plattform für geistreichen, webaffinen Diskurs, auf der selbstverständlich auch die relevanten Nachrichten sofort und in ZEIT-Qualität präsentiert werden.

Wolfgang Blau ist seit März 2008 Chefredakteur von ZEIT ONLINE. Der Journalist und Autor lebte lange Zeit in Kalifornien und berichtete für deutschsprachige Medien, unter anderem für ZDF.DE und DIE WELT, über Technologie- und Medientrends aus Silicon Valley. Mit V.i.S.d.P. sprach er über seinen neuen Job und den Online-Journalismus. Interview: Bernhard Möller

1/9

V.i.S.d.P.: Wie wertvoll sind Ihre USA-Erfahrungen für den deutschen Onlinemarkt? Sind die Märkte überhaupt zu vergleichen? Blau: Meine Erfahrungen helfen mir natürlich. Die beiden Märkte sind dennoch sehr unterschiedlich. Schon allein wegen der Geografie. Die NEW YORK TIMES zum Beispiel konnte bestimmte Regionen der USA lange Zeit nur online erreichen, da sich der Print-Vertrieb dort nicht lohnte. In Deutschland hingegen bekomme ich alle großen Print-Titel auch noch an der Tankstelle in Oberammergau. Der zweite große Unterschied ist die Sprache. Als englischsprachige Site hat die TIMES einen fast unbegrenzten Wachstumshorizont. In den USA dominieren außerdem die TV-Sender den Onlinejournalismus, in Deutschland hingegen die Printmedien – und hier sogar einige Wochentitel. Es gibt auch Online-Phänomene, für die uns viele Amerikaner bewundern, etwa die Tatsache, dass die deutsche Wikipedia nach der englischsprachigen die zweitgrößte der Welt ist. Natürlich würde ich mir in Deutschland viel mehr amerikanische Risikobereitschaft wünschen. Die Debatte über den deutschen Online-Journalismus scheint mir aber noch zu sehr vom Blick nach Amerika geprägt.

Hajo Schumacher

Liebe Leser, interessant, wie geräuschlos ein Zeitungsumzug vonstatten geht, selbst wenn es BILD ist. Nun sitzen die Chefs von Deutschlands mächtigstem Blatt also in Sichtweite der TAZ, werden rotrot regiert, und es stellt sich die Frage: Verändert BILD Berlin, Berlin BILD oder wird der Standort in Zeiten der Digitalglobalisierung überbewertet? Fakt ist: In der Geschichte der Bundesrepublik legten die besten Blätter immer Wert auf Distanz zur Regierung. Von Frankfurt, München, Hamburg ist Kritik allemal leichter zu üben, zumal es dem Parlaments-Korrespondenten überlassen bleibt, sich am Abend das Gemuffel des Volksvertreters über die Krawall-Story vom Morgen anhören zu dürfen. Wird BILD jetzt also verständnisvoller? Kaum. Allenfalls berlinfixierter. Und hier liegt das größere Problem: Plötzlich bekommen Tempelhof, Kreuzberg und Grill Royal eine Bundesbedeutung, die ihnen nicht zusteht. 95 Prozent des Volkes leben nicht in der Hauptstadt, dreiviertel der Bürger nicht mal in Großstädten, sondern in Plettenberg, Pirna oder Köln. Dieses Land besteht nun mal aus Provinz. Und die ist aus dem Mustopf Berlin heraus noch schwerer zu bedienen als von Hamburg aus.


Fotos: ROBA PRESS/Thomas Leidig; privat; Ingo Firley/PHOENIX; Maxim Sergienko/FTD; privat; www.albrecht-noack.com

www.visdp.de

e tt i e S

pezial

Christian Ulmen

Verena Kerth

bekommt bei VANITY FAIR eine eigene Kolumne. 14-täglich schreibt er unter dem Titel „Ulmens Talkshow“ für das Condé Nast-Blatt. Ulmen ist bekannt geworden durch den Musik-Sender MTV. Mittlerweile ist er Schauspieler. Zuletzt spielte er in der Serie „Dr. Psycho“ auf PROSIEBEN.

moderiert seit dem 25. März die Morning Show „Energy Toast Show“ auf RADIO ENERGY MÜNCHEN. Als Sidekick von Stamm-Moderator Jan Herold übernimmt sie die Stelle für sechs Monate von Indra Gerdes, die sich in den Mutterschutz verabschiedet. Kerth ist die Freundin von Fußballer Oliver Kahn.

Jürgen Bremer

Dirk Benninghoff

ist ab dem 1. April Leiter der neuen PHOENIX-Redaktion Gesprächssendungen. Zudem ist er zum Stellvertreter von Programmgeschäftsführer Michael Hirz berufen worden. Er bleibt weiterhin auch Unternehmenssprecher.

ist ab sofort Leiter der Nachrichtenredaktion von STERN.DE. Seit 2002 arbeitete er bei der FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND. Dort war er auch in der Position des Nachrichtenchefs Online tätig. Unterstützt wird er vom Reisejournalisten Till Bartels.

Sebastian Lange

Mirjam Stegherr

wird zum 1. April neuer Chefredakteur des Fachmagazins POLITIK & KOMMUNIKATION. Der 33-Jährige war zuletzt als Assistent der Chefredaktion bei der BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG tätig. Sein Volontariat absolvierte Lange bei der SAARBRÜCKER ZEITUNG.

wechselt zum April zu fischerAppelt Kommunikation. Die Chefredakteurin des Fachmagazins POLITIK & KOMMUNIKATION übernimmt dort die Leitung der Berliner Redaktion. Stegherr volontierte im Verlag Helios Media auch bei den Magazinen PRESSESPRECHER und V.i.S.d.P.

Wissen Sie von einem Personalwechsel? Schreiben Sie uns: info@visdp.de

2/9

Da s B

Anzeige

Magazin für Medienmacher

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.256 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Fotos: Dirk Schmidt/NDR; privat; Gert Krautbauer/Kabel1; privat; Gert Krautbauer

www.visdp.de

e tt i e S

pezial

Judith Rakers

Michel Friedman

präsentiert nun auch die Hauptausgabe der „Tagesschau“ um 20 Uhr. Premiere war der 18. März. Seit 2005 ist sie in der Nachtausgabe, seit Mai 2006 im Morgenmagazin von ARD und ZDF und in der Vormittagsausgabe der „Tagesschau“ zu sehen. Im NDR moderiert sie das „Hamburg Journal“.

ist ab April nicht mehr als fester Autor für das Gesellschaftsmagazin VANITY FAIR tätig. Der Politiker, Journalist und Anwalt könnte sich allerdings vorstellen, künftig ab und an als freier Autor für das Magazin zu arbeiten.

Kim Heinzelmann

Der Ticker +++ Der Ticker +++ Der Ticker +++

ist neue Moderatorin beim „K1 Magazin“. Sie folgt auf Britta Sander, die sich eine Auszeit vom TV-Geschäft nimmt. Heinzelmann war seit Dezember 2006 Moderatorin und Redakteurin ihrer eigenen Sendung bei RADIO GONG 96.3 in München. Davor arbeitete sie beim ZDF.

Jochen Herrlich wechselt zum 1. Mai als General Manager Online zum HAMBURGER ABENDBLATT. Der 40-Jährige ist derzeit Director Content & Portale bei MEINESTADT.DE. +++ Dennis Kayser ist neuer Chefreporter bei OK! Der 33-Jährige folgt auf Bea Swietczak, von der sich der OK!-Verlag in der vergangenen Woche getrennt hat. Kayser war zuletzt bei SPIEGEL ONLINE. +++ Stefan Uhlmann übernimmt zum 1. April 2008 die Leitung des Bundesbüros von DDP. Der 44-Jährige berichtet bei der Nachrichtenagentur seit 2005 über Kanzleramt und Kabinett. +++ Till Bartels verstärkt ab sofort das Redaktionsteam von STERN.DE. Er wird dort den Reisebereich ausbauen. Die letzten fünf Jahre leitete Bartels die Redaktion von TRAVELCHANNEL. DE. +++ Hans-Ulrich Stoldt wird beim SPIEGEL künftig alleiniger Chef des Kernressorts Deutsche Politik. Rafaela von Bredow wird seine Stellvertreterin. +++ Dietmar Pieper wird Leiter des Ressorts Sonderthemen beim SPIEGEL. Er löst Stephan Burgdorff ab. +++ Konstantin von Hammerstein, Vize-Chef des Berliner SPIEGEL-Büros, leitet künftig das Ressort Deutschland II. Er folgt auf Clemens Höges. +++ Wolfgang Ludwig wird zum 1. April stellvertretender Chefredakteur von CAPITAL. Er leitet dort den Online-Bereich und übernimmt die Verantwortung der Ressorts Versicherung/Vorsorge, Geldanlage und Steuern/Recht.

Rolf Hellgardt verlässt Ende Juni KABEL EINS. Der Programmchef Information und Unterhaltung wird dann wieder Geschäftsführer seiner Produktionsfirma Passepartout Media GmbH. Er kam erst im Juni 2006 zu KABEL EINS und löste Thilo Proff ab, der zu PROSIEBEN wechselte. Wissen Sie von einem Personalwechsel? Schreiben Sie uns: info@visdp.de

3/9

Da s B

Anzeige

Magazin für Medienmacher

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.256 V.i.S.d.P.Abonnenten Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Da s B

e tt i e S

Bettie Ballhaus

SAGEN SIE JETZT NICHTS

Name: Bettina Ballhaus Geboren: 08.02.1978 in Frankfurt/ Oder Beruf: Model/ Moderatorin Ausbildung: Wirtschaftsassistentin Status: Model/ Künstlerin Bettie Ballhaus hat mal eine Quizsendung auf DSF moderiert, Fettes Brot ihr den Song „Bettina zieh dir bitte etwas an“ gewidmet, auf www.betties-club.de kann man ihre getragene Unterwäsche und Abdrücke ihres Körpers kaufen, auch in Form eines Stuhls. Wir trafen sie in Berlin, fotografierten und interviewten sie, wie wir es bei den Großen vom SZ-MAGAZIN gelernt haben. Bettie redet über ihre ärmliche Kindheit im tiefen Osten, übers Modeln, Horrorfilme und erklärt uns den Unterschied zwischen Hardcoreund Softporno. Sie trinkt Kakao, ist kaum geschminkt und davon überzeugt, dass Marilyn Monroe eine Nutte war. Interview: Bernhard Möller, Fotos: Albrecht Noack

pezial

Anzeige

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.256 Was wollten Sie als Kind werden?

V.i.S.d.P.Abonnenten

Fotos: www.albrecht-noack.com

Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200

Was mögen Sie besonders an Ihrem Körper?

4/9

Sie sind 1,50 m klein. Wären Sie gerne größer?

Blasen Sie gerne?


Magazin für Medienmacher www.visdp.de

Da s B

e tt i e S

pezial

Anzeige

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.256 Wollen Sie Kinder haben?

Finden Sie Frau Merkel sexy?

Was macht Sie glücklich?

V.i.S.d.P.Abonnenten

Fotos: www.albrecht-noack.com

Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200

Schauen Sie mal wie Marilyn Monroe?

5/9

Schämen Sie sich, wenn Sie sich vor der Kamera ausziehen?

Wie machen Sie Hollywood-Regisseure auf sich aufmerksam?


www.visdp.de

Revierkampf im Berliner Verlagsviertel

Die Zeitungs-Machos

Da s B

e tt i e S

pezial

Öffentlich-Rechtliche räumen ab

Adolf-Grimme-Preis

Der 44. Adolf-Grimme-Preises wird am 4. April in Marl vergeben. Zehn der zwölf Preise gehen an die öffentlich-rechtlichen Sender:

Fiktion

„Eine andere Liga“ (ZDF/ARTE) „Eine Stadt wird erpresst“ (ZDF/ARTE) „KDD – Kriminaldauerdienst“ (ZDF) „An die Grenze“ (ZDF/ARTE)

Unterhaltung

„Dr. Psycho“ (ProSieben) „Fröhliche Weihnachten“ (Sat.1)

Information und Kultur

Fotos: Albrecht Noack

Stehen TAZ-Frauen auf BILD-Machos?

Die BILD-ZEITUNG ist in die Hauptstadt gezogen und macht gleich mal Stimmung in der künftigen Rudi-Dutschke-Strasse. Der rote Werbe-Laster parkt direkt vor der TAZ-Zentrale und grölt: „Liebe Kolleginnen von der TAZ, endlich kommen richtige Männer nach Berlin.“ Nach V.i.S.d.P.-Informationen soll die Chefredaktion dem Fahrer sofort einen Kaffee aus dem TAZ-Cafe gebracht haben, um ihm zu signalisieren, dass in der einstigen Kampfzone der Geist der Versöhnung herrsche. Wobei die Frage offen ist, ob der abgebildete Waschbrettbauch bei Springer aufgenommen wurde, bei der TAZ oder doch bei Helios Media?

6/9

„Unser täglich Brot“ (ZDF/3sat/ORF) „Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez“ (ZDF/ARTE) „monks – the transatlantic feedback“ (ZDF/3sat/HR) „Zwischen Wahnsinn und Kunst“ (SWR/ZDFdokukanal) „Luise - eine deutsche Muslima“ (NDR/WDR/ARTE)

Besondere Ehrung Iris Berben

Sonderpreis Kultur des Landes NRW

„Tomte Tummetott und der Fuchs“ (ZDF)

Publikumspreis der Marler Gruppe „Zwischen Wahnsinn und Kunst“ (SWR/ZDFdokukanal)

Mercedes-Benz Förderstipendium

Anzeige

Magazin für Medienmacher

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.256 V.i.S.d.P.Abonnenten

„Der Letzte macht das Licht aus“ (ZDF)

« Ich finde, es gibt in Deutschland zu wenig Entertainer wie Peter Alexander. Deshalb ist es mein großes Ziel, mich als Entertainer zu profilieren. » Daniel Küblböck plant sein großes Comeback.

Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


www.visdp.de

Neulich im Internet

Da s B

e tt i e S

pezial

Henri Nannen Preis

Riecht‘s bei Turi oder Schwenzel? Alle wollen Henri

Grunge-Blogger Felix Schwenzel blökt auf WIRRES.NET gegen Peter Turi und seinen auch von BILD gesponserten Blog TURI2.DE. Der Vorwurf: „Peter Turi lässt sich nicht nur von BILD bezahlen, er riecht auch ziemlich stark aus dem Mund.“ Schwenzel hat allerdings auch ein Glaubwürdigkeitsproblem: er lässt sich seine Website www.wirres.net von QYPE sponsern, ein digitaler Restaurantführer, dessen Erfinder und Geschäftsführer früher BILD.DE und später dem Apothekenkiller DOCMORRIS zu Klicks verhalf.

CENTER TV BEST OF GERMANY

Foto: Archiv

TV-Angriff der Bratwürste

Darauf hat Deutschland doch gewartet. Auf einen Fernsehsender, dessen Brand-Image die nationale Lieblingsspeise ist: die Bratwurst. Nach Angabe des Inhabers André Einmal Bratwurst.tv mit Zalbertus soll diese Pate für seinen extra Senf bundesweiten Kanal „CENTER TV BEST OF GERMANY“ stehen. Zur angemessenen Ehrerbietung bekommt sie mit BRATWURST.TV einen programmbegleitenden Internetauftritt. Mit TEE.TV und SCHOKOLADEN.TV folgen noch zwei weitere skurrile Internetportale, und womöglich gibt es schon Pläne zur anschließend weltweiten Expansion: Etwa pizza. tv für einen italienischen und baguette.tv für einen französischen Sender. Ranhalten, denn SUSHI.TV ist beispielsweise schon online. BRATWURST.TV, das mit Web-1.0-Charme abschreckt, startet am 24. Mai standesgemäß mit der Liveberichterstattung zur „Deutschen Grillmeisterschaft“ in Monheim.

7/9

Aus 830 Einsendungen wurden 16 Beiträge in fünf Kategorien für den Henri Nannen Preis ausgewählt. Die Preisverleihung der besten Printjournalisten und Fotografen findet am 9. Mai in Hamburg statt. Folgende Journalisten und Arbeiten sind nominiert, darunter auch der Goldene-Prometheus-Ehrenpreisträger Jürgen Leinemann:

Reportage / Egon Erwin Kisch-Preis:

J. Leinemann, „Das verflixte 70. Jahr“ (ZEIT MAGAZIN LEBEN) A. Osang, „Das Leben neben dem anderen“ (DER SPIEGEL) S. Rückert, „Wie das Böse nach Tessin kam“ (ZEIT MAGAZIN LEBEN) A. Smoltczyk, „Unter Wölfen“ (DER SPIEGEL)

Dokumentation:

K. Kohlenberg, W. Uchatius, „Von oben geht‘s nach oben“ (DIE ZEIT) A. Jardine, „Die Kinder von 5010“ (NZZ FOLIO) K. Trippel, L. Abromeit, T. Hampel, „Kampf bis zum letzten Fisch“ (GEO)

Anzeige

Magazin für Medienmacher

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.256 V.i.S.d.P.Abonnenten

Investigativ:

M. Geyer, L. Gorris, D. Hacke, U. Ludwig, „Doping im deutschen Radsport“ (DER SPIEGEL) M. Grill, „Pharma-Skandal“ (STERN) T. Thiel, „Die Methoden der GEZ“ (FAZ)

Humor:

M. Jauer, „Danach noch eine Weile ins Büro“ (SZ) H. Martenstein, „Kolumne: Lebenszeichen“ (ZEIT MAGAZIN LEBEN) T. Prüfer, M. Stolz, H. Sußebach, „Eine Partei braucht unsere Hilfe“ (ZEIT MAGAZIN LEBEN)

Fotografie:

G. Coronado, „Die Reise ins gelobte Land“ (STERN) L. Guang, „Der schwarze Riese“ (GEO) P.-A. Pettersson „Afrikas neue Herren“ (STERN)

Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


www.visdp.de

Da s B

e tt i e S

Ranking

Die einflussreichsten Blogs der Welt

Fotos: Archiv

Die britische Zeitung THE GUARDIAN hat die ihrer Meinung nach wichtigsten Blogs aus aller Welt zusammengefasst. Nur ein einziger deutscher Web-2.0-Publisher schafft es unter die Top 50: BASIC THINKING auf Platz 19. (Quelle: GUARDIAN)

01 02 03 04 05 06 07 8/9

THE HUFFINGTON POST Arianna Huffington BOING BOING Cory Doctorow/ Xeni Jardin TECHCRUNCH Michael Arrington KOTTKE Jason Kottke DOOCE Heather B. Armstrong PEREZHILTON Mario Armando Lavandeira Jr. TALKING POINTS MEMO Joshua Micah Marshall

08 09 10 11 12 13 14

ICANHASCHEEZBURGER Eric Nakagawa BEPPE GRILLO´S BLOG Beppe Grillo GAWKER Nick Denton

pezial

Anzeige

Magazin für Medienmacher

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Mit dieser Anzeigenfläche erreichen Sie wöchentlich

30.256 V.i.S.d.P.Abonnenten

THE DRUDGE REPORT Matt Drudge XU JINGLEI Xu Jinglei TREEHUGGER Graham Hill MICROSIERVOS Álvaro Ibáñez

Kontakt: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0 Fax: -200


www.visdp.de

Da s B

e tt i e S

pezial

Anzeige

Magazin für Medienmacher

Interview der Woche Kommen und Gehen Neues Ranking Gala

Gala Spa Awards 15. März, Baden-Baden

Fotos: Axel Kirchhof

André Pollmann mit Claudia Scheil (GALA),

Das People-Magazin GALA hat im Brenner’s ParkKatharina und Faris Momani (Dior) Hotel die GALA SPA AWARDS verliehen. Mit dem Preis werden Beauty- und WellnessKonzepte, Produkte und Persönlichkeiten ausgezeichnet. Vor rund 200 Gästen wurde « Toll, überall Spa-Schweine. » die britische Oscar-Preisträgerin Vanessa Redgrave zur „GALA Spa Personality des Jahres“ ernannt. Der „Special Prize“ ging an Joshua Onysko, Gründer des Naturkosmetik-Unternehmens Pangea Organics. Zu den Gästen gehörten mitunter Kostja Ullmann, Janin Reinhardt, Hellmuth KaJury-Mitglied Kai Pflaume rasek, Franziska van und Bernd Buchholz (G+J) Die Gewinner des Abends Almsick, Thomas Helmer, Lena Gercke und Sonja Kirchberger. In der Jury saßen unter anderem Kai Pflaume, Dana Schweiger, Susann Atwell und GALAChefredakteur Peter Lewandowski. Barbara Schöneberger modeVanessa Redgrave hielt die Auszeichnung in den Händen, Peter Lewandowski die blonde Schöneberger im Arm. Expertentreff: Ehepaare Keller, Pouille und Betzelt rierte den Abend.

9/9

Impressum Herausgeber: Dr. Hajo Schumacher Redaktion: Bernhard Möller Sebastian Menk V.i.S.d.P., Friedrichstraße 209, 10969 Berlin, Telefon: 030 84859-181, info@visdp.de Verlag: Helios Media GmbH, Friedrichstraße 209, 10969 Berlin, Telefon: 030 84859-0, Fax: -200 Anzeigen: Sabine Wolf sabine.wolf@helios-media.com Telefon: 030 84859-0, Fax: -200


visdp_11_2008  

Wolfgang Blau Liebe Leser, Wolfgang Blau ist seit März 2008 Chefredakteur von ZEIT ONLINE. Der Journalist und Autor lebte lange Zeit in Kali...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you