Page 1

PIPA WINTER SEASONAL OfďŹ cial Snow Polo World Cup 2017 Magazin

Published: January 2017

Bad Gastein:

09.-12.02.2017 Mixed 14.-15.02.2017 Youth 16.-19.02.2017 Ladies

snow polo & BmW seefeld

19.-22.01.2017

Est. 1971

MYAQUECHUA.COM Where Passion Meets Polo


Bilder, ca. ¼ Seite)

PIPA WINTER SEASONAL

PIPA – In the Name of Polo

PIPA – Developing the Trendsport Polo

Lange Zeit wurde Polo als ein elitärer Sport angesehen, der nur von einem kleinen Kreis gespielt wird. Kein mediales Interesse, keine Zuseher, keine sportliche Entwicklung. Seit 2011 arbeitet die Polo Instructors and Players Association nun an der nachhaltigen Entwicklung des neuen Trendsports Polo und bemüht sich, Brücken zu anderen Reitersportarten und Verbänden zu bauen.

Tennis, Golf, Polo. Auf den ersten Blick haben diese drei Sportarten wenig Gemeinsames. Was sie aber vereint ist die Tatsache, dass sie alle Trendsportarten sind oder waren. Angefangen mit Tennis, welches in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts einen regelrechten Boom erlebte und in den 2000ern von Golf als Trendsport abgelöst wurde. Golfclubs und -Plätze sprossen plötzlich wie Pilze aus dem Boden. Nun wird auch Golf langsam aber sicher von Polo als neuer Trendsport abgelöst. Diese Entwicklung ist untrennbar mit dem Konzept der PIPA verbunden.

Sportart erlernen möchte, kann dies ohne großen finanziellen Aufwand tun. Um dieses Ziel zu erreichen, entwickelt die PIPA weltweit neue Poloschulen oder geht Kooperationen mit bereits bestehenden Schulen ein, um diese auf PIPA-Niveau zu bringen. Als Beispiel hierfür dient die A Quechua Poloschule in Kumberg bei Graz, Österreich, wo nur PIPA-lizensierte TrainerInnen unterrichten dürfen. Nur die Einhaltung dieser Standards garantiert das absolute Wohlergehen von Pferden und Kurse nach den neuesten und besten Standards.

Etablierung des Trendsports Polo 2009 gegründet, fördert die Polo Instructors a n d P l a y e r s A s s o c i a t i o n , k u r z P I PA , d i e Entwicklung und Verbreitung des modernen Polo als Trendsport. Vergleichbar mit der ATP im Tennis oder der PGA im Golf hat dieser PoloWeltverband das Ziel, Polo wieder einen guten Ruf zu verleihen und den Sport einer breiteren Masse zugänglich zu machen. So sieht das PIPA-Konzept beispielsweise vor, dass für den Einstieg in den Sport kein eigenes Pferd mehr benötigt wird. Jeder der diese faszinierende

Die weltweit größte Serie im Snow Polo Die PIPA hat sich ihren hervorragenden Ruf vor allem auch durch die Etablierung der weltweit größten Tour im Snow Polo erarbeitet. Was mit einem Turnier begann, entwickelte sich schnell zu einer Medien wirksamen Turnierserie, die ein großer Multiplikator für die weltweite Bekanntheit und den Ruf von Polo ist. Die Tour wird traditionellerweise in bekannten Schigebieten in Mitteleuropa gespielt. Für 2017 plant die PIPA außerdem eine Beach Polo World Cup Tour, die auf den bereits erfolgreich

abgehaltenen Beach Polo-Turnieren in Lignano Sabbiadoro mit tausenden Zusehern aufgebaut werden soll. Organisation und Vorreiterrolle Die PIPA sitzt in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien. Der Vorstand, angeführt von Dr. Uwe Seebacher, besteht aus einem internationalen Komitee. Neben dem Vorstand gibt es auch noch Präsidenten der PIPA-Mitglieds-Länder. Die Landespräsidenten und die breite Vorstandsebene unterstreichen die Rolle der PIPA als führender Polo-Weltverband sowie ihre Vorreiterrolle. Weitere Innovationen wie der erste jemals ausgetragene Ladies Snow Polo Cup oder ein eigenes Vorstandsmitglied für Pferdemanagement und -Pflege sowie die eigene PIPA App dienen als weitere Beispiele.

Weitere Informationen zur PIPA-Mitgliedschaft oder Unterstützung der Aktivitäten der PIPA findet man unter www.polo-ipa.com.

For a long time, polo was known as an elitist sport played within a small community. No media attention, no spectators, no development of the sport. Since 2011, the Polo Instructors and Players Association has been working on a sustainable development of the new trendsport polo and is trying to close the gap to other equestrian communities. Tennis, Golf, Polo. At first glance, these three sports have very little in common. However, what unites them is the fact that all of them are or have been trendsports. Starting with tennis which experienced a real boom in the second half of the last century. In the 2000s tennis was replaced by Golf as golf clubs and courses sprang up like mushrooms out of the ground. Now polo dissolves slowly but surely from golf and establishes itself as the new trendsport. This development of polo is Inseparably connected with the concept of PIPA. Establishment of Trend Sports Polo Founded in 2009, the Polo Instructors and Players Association , short PIPA, promotes the development of modern polo and its dissemination as a popular sport. Comparable to the ATP in tennis or the PGA in golf, the global association has the goal to gain a positive reputation for Polo again and to make the sport available to a wider mass. So the concept of PIPA stipulates for example that sport can be learned even without your own horse. So anybody that wants to start playing this fascinating sport can do it. To achieve this goal, PIPA globally develops new polo schools or enters partnerships with already existing schools. As an example serves the A Quechua Polo School in Kumberg, next to Graz, Austria. Only PIPA – licensed polo instructors may teach at PIPA polo schools. Only the compliance of these standards guarantees absolute welfare of horses and courses according to the latest and best techniques. The worlds biggest Tournament Series in Snow Polo PIPA also gained a significant increase of its reputation by establishing the world‘s largest Snow Polo Tournament Series. What started with only one tournament, quickly morphed into a media-effective tournament series, which is a great asset for global polo and the global reputation of this sport. The PIPA Snow Polo World Cup Tour is held in Central European ski resorts. For 2017, PIPA is planning a Beach Polo World Cup Tour based on successful previous PIPA Beach Events like the beach polo tournaments in Lignano Sabbiadoro with thousands of spectators. Organisation and Leadership Role The headquarters of the PIPA is located in Vienna, Austria. The World Federation is headed by an international board, with president Dr. Uwe Seebacher. In addition to the International Board of Directors, there are also national presidents of the PIPA - member countries. Caused by this broad executive board, PIPA states its role as the leading polo association and also its pioneering role. An example is the organisation of the first ever Ladies Snow Polo World Cup in 2016, having an own Vice President Horsemanship or the launch of the PIPA App in 2015. Further information about PIPA memberships and supporting PIPA activities can be found on www.polo-ipa.com. 2


PIPA WINTER SEASONAL

Polo Basic

Polo Basic

Object of the game The object of the polo game is to win. The winning team is the team scoring more goals within given period of time. The classic version also known from the Hollywood blockbuster “Pretty Woman” is the “field polo”. In between games the spectators are invited to enter the field and repair divots in the grass that were caused by the horses’ shoes. Polo on smaller fields is called „arena polo“.

Ziel des Spiels Ziel des Spiels ist es zu gewinnen. Gewinner ist die Mannschaft, die am Ende der Spielzeit mehr Tore erzielen konnte als ihr Gegner. Das klassische Rasen-Polo ist vielen vermutlich aus dem Hollywood-Blockbuster „Pretty Woman“ bekannt. Zwischen den Spielabschnitten sind die Zuschauer herzlich eingeladen, das Feld zu betreten und eventuelle Löcher im Gras gleich zu richten. Polo auf kleinerem Feld wird Arena Polo genannt.

Participants / Players On the full size polo field teams consist of 4 players, the number on the shirt indicates the position the player plays (No 1 offence, No 2 is the midfield player, No 3 the strategic center and No 4 defence). In arena polo teams may consist of 2 or 3 players.

SpielerInnen Auf einem Polofeld voller Größe treten Mannschaften von 4 SpielerInnen gegeneinander an. Die Nummer auf dem Trikot verrät die Position des Spielers (Nr. 1 Angriff, Nr. 2 Mittelfeld, Nr. 3 Spielmacher, Nr. 4 Verteidiger). Im Arena Polo bestehen die Mannschaften – je nach Feldgröße – aus drei bis vier Spielern.

Location A full size polo field has a size of approximately 270 x 180 meters. The goalposts have a height of 4 meters and are 7.2 meters apart. A goal is also counted if the ball passes through the goal posts at a height greater than 4 metres.

Das Feld Ein Polofeld hat eine Größe von etwa 270 x 180 Metern. Die Torstangen sind 4 Meter hoch und 7,2 Meter voneinander entfernt. Ein Tor wird erzielt, wenn ein Ball die beiden Torstangen passiert, egal wie hoch er ist.

Duration Each games consists of 4 to 8 chukkers (that’s what the time segments are called in a polo game). Only very few tournaments are played with 8 chukkers. The majority of tournaments is played with 4 chukkers. Each chukker lasts 7.5 minutes and is followed by a break of 3 to 5 minutes. After each chukker in field polo the teams switch goals and game direction. In arena polo the teams only switch sides after each chukker. In case a player falls of a horse the game can be continued and does not need to be stopped! If a horse is injured or looses a bandage, the game must be stopped. Line of the Ball / Right of Way The „Line of the ball“ is the projected direction of the hit ball. This ball line must not be crossed by an opposing player. The player that hit the ball and follows the line of the ball must not be crossed or cut off by another player. The player is riding along the line of the ball and has the „right of way“. Stick The mallet (wooden bat) is made of bamboo or willow wood and has a length of 122 to 137 cm. The end piece is called the “cigar”. Handicap (HC) The handicaps range from -2 (beginners) to +10 (only a handful of players worldwide have reached that level). The team handicap is the sum of the handicap of the individual players in a team. The team with the lower handicap is given a goal credit if the ´handicap-based´ playing mode is applied. This is why some games already start with a certain score.

Spieldauer Jedes Spiel besteht aus vier bis acht Chukka. Als Chukka wird ein Spielabschnitt im Polo bezeichnet. Nur wenige Turniere werden mit einer Spiellänge von acht Chukka bestritten. Der Durchschnitt liegt bei vier Chukka, die von drei bis fünf minütigen Pausen unterbrochen werden. Ein Chukka dauert 7,5 Minuten. Fällt ein Spieler vom Pferd, muss der Schiedsrichter das Spiel nicht unterbrechen. Verletzt sich ein Pferd oder verliert eine Bandage, so muss das Spiel unverzüglich unterbrochen werden. Balllinie / Wegrecht Die Balllinie ist die Fortsetzung der Linie des geschlagenen Balles. Diese imaginäre Linie darf von keinem gegnerischen Spieler gekreuzt werden. Der Spieler, der den Ball geschlagen hat, darf auf dessen Linie weiter reiten und hat das „Wegrecht“. Stick Der lange Schaft ist entweder aus Holz oder Bambus gefertigt und ist zwischen 122 und 237 Zentimeter lang. Der Schlägerkopf wird Zigarre genannt. Handicap (HC) Das Handicap reicht von -2 (Anfänger) bis +10 (haben nur eine Handvoll Spieler weltweit). Das Mannschafts-Handicap ist die Summe aller EinzelHandicaps der Spieler einer Mannschaft. Die Mannschaft mit dem niedrigeren Handicap bekommt einen Vorsprung, sofern nach dem „Handicap-basierten“ Modus gespielt wird. Deshalb starten manche Spiele bereits mit einem anderen Ergebnis als 0:0.

The App Polo ist der neue Trendsport und die PIPA der Polo-Weltverband. Mit dieser App bietet die Polo Instructors and Players Association die erste und führende Polo-App mit allen relevanten Links, Informationen und Produkten für Polo-Neueinsteiger aber auch bereits erfahrene Polo-SpielerInnen. Von einem interaktiven Event- und Turnierkalender, über die Anmeldemöglichkeit für Turniere bis hin zu Buchungsmöglichkeiten und -Hilfen bietet die App alles, was das Polo-Herz begehrt. Polo is the new trendsport and PIPA is the world federation in polo. With this app the PIPA association provides the first and leading edge app with all relevant links, informations and products for new but also experienced polo players. From interactive event calenders to online tournament registration tools and online booking aids - this app provides everything the polo player needs. 3


PIPA WINTER SEASONAL

Unternehmen. Wir sind die, die Polo zu dem machen, was es heute ist und was es in Zukunft werden soll. PTM: Wie würden Sie die Beziehungen zwischen der PIPA und anderen Institutionen beschreiben? US: Nationale Verbände sowie selbstständige Poloclubs profitieren von der PIPA. Die meisten der PIPA-Länder-Präsidenten sind hochrangige Mitglieder führender Polo-Verbände wie beispielsweise der Argentine Polo Association oder der englischen Hurlingham Polo Association. Somit sind wir weltweit bestens vernetzt! PTM: Wie ist die Kooperation zwischen der PIPA und den verschiedenen Polo Clubs weltweit? US: Das läuft sehr gut. Polo Clubs können beispielsweise von unseren Events und der weltweit einzigartigen Reichweite im Polosport profitieren.

„Vorhandenes besser machen...“ – ein Interview mit Dr. Uwe Seebacher. Reflektionen und Gedanken zu seiner Polo-Leidenschaft und seinem Leben.

Wir sprachen mit PIPA Präsident Dr. Uwe Seebacher über die PIPA, Polo und seine ersten Schritte in diesen Sport. Dem PTM gewährte er beeindruckende Einblicke in sein Leben als Präsident der Polo Instructors and Players Association und A Quechua-Gründer.

PTM: Dr. Seebacher, wie kamen Sie zum Polo? Uwe Seebacher (US): Ich habe eine Zeit lang in Südamerika gelebt wo ich mit Polo in Kontakt kam. Dort spielen Menschen aus allen sozialen Schichten, wodurch mich dieser Reitsport sehr schnell in seinen Bann zog. Irgendwie kann der Lifestyle der Einheimischen mit ihrer Art Polo zu spielen verglichen werden: lässig. PTM: Wie haben Sie Ihr Hobby zum Beruf gemacht? US: Mein allererstes Turnier habe ich mit ein paar alten Freunden in Bayern, Deutschland, veranstaltet. Dabei haben wir gemerkt, dass wir wirklich etwas Tolles daraus machen könnten. Das hat uns womöglich dorthin gebracht, wo wir heute stehen. 4

PTM: Warum haben Sie beschlossen Ihr eigenes Unternehmen zu gründen? US: Vor ein paar Jahren waren Polo und dazugehörige Komponenten nicht wirklich sehr entwickelt. Es gab keine klar strukturierte Basis. Ich wollte bereits vorhandene Bereiche verbessern, darum habe ich die A Quechua Polo Sports GmbH gegründet und mich gemeinsam mit führenden Namen des Polosports in die PIPA eingebracht. PTM: Was unterscheidet die PIPA und A Quechua von anderen Organisationen? US: Die PIPA kümmert sich vor allem um Polo Spieler und –Trainer. Wir sind kein Verband der nur aus Funktionären und deren Interessen besteht, sondern wir kümmern uns tatsächlich um die SportlerInnen. A Quechua ist ein einzigartiges

PTM: Wie gestaltete sich die Entwicklung der Beach- und Snow Polo-Turniere? US: Im Sommer organisierten wir für gewöhnlich Polo Camps für Anfänger in Lignano, Italien. Im Winter hatten wir einmal ein Ice Polo Turnier auf dem Turracher See veranstaltet. Mit der Zeit wurden daraus immer mehr Turniere und die Tourismusverbände erkannten nach und nach unser Potential. PTM: Lange Zeit wurde Polo als sehr elitärer Sport gesehen. Würden Sie das heut zu Tage noch so unterschreiben? US: Ein großer Teil der Gesellschaft tut das sicher noch. Aber vergleicht man Polo mit anderen Sportarten wie beispielsweise Tennis oder Golf, kann man erkennen, dass sich Polo zu einer modernen Sportart entwickelt. Personen, die mit der PIPA zu tun haben, haben bereits erkannt, dass Polo heute kein elitäres Konzept mehr verfolgt. PTM: Was braucht Polo, um sich weiter zu entwickeln? US: Organisationen wie die PIPA und Unternehmen wie A Quechua. Außerdem Menschen, denen in erster Linie Polo am Herzen liegt und nicht das Geld. Menschen, die dafür brennen und lieben was sie tun. PTM: Dr. Seebacher, was sind Ihre persönlichen Ziele im Polo für die nächsten Jahre? US: Unsere Vision und unsere selbst auferlegte Mission nicht aus den Augen zu verlieren. Und unsere Konzepte und Ideen, gewohnt nachhaltig und transparent abzuschließen. Erst dann können wir Polo als modernen (Trend-)Sport wahrnehmen. PTM: Vielen Dank!


PIPA WINTER SEASONAL

PTM: How would you describe the relationship between PIPA and other institutions?

„Make existent parts better...“ – an Interview with Dr. Uwe Seebacher. Reflections and thoughts about his passion for polo and his life. We talked with PIPA-President Dr. Uwe Seebacher about PIPA, Polo and his first steps into the sport. For the PTM, he gives an impressive insight into his life as the President of the Polo Instructors and Players Association and founder of A Quechua Polo. PTM: Dr. Seebacher, how did you hit on polo? Uwe Seebacher (US): I’ve lived in South America for a while where I got to know polo. People of all social classes practice it there and I got fascinated by the equestrian sport pretty soon. For some reason, you can compare the lifestyle of the inhabitants with the polo they are playing: it’s casual. PTM: How did you turn your hobby into your job? US: I organized my very first tournament with some old friends in Bayern, Germany. We saw that we could make something out of it and it eventually took us where we are today!

US: National associations and also clubs can benefit from PIPA. We are always open for any new applications and cooperations. Most of our PIPA represantatives are highly recognized members of leading polo associations such as the Argentine Polo Association or the Hurlingham Polo Association. PTM: How is the cooperation with individual polo clubs from all over the world going? US: It is going very well. The polo clubs can make use of our events and our unique global scope in polo– we help and support them. PTM: How did the tournaments – beach and snow – develop? US: In summer, we usually organized polo camps in Lignano for beginners and in winter we once set up an Ice Polo tournament at the Turracher Lake. Time after time, we arranged more and more tournaments and the local institutions spotted our potential. PTM: For a long time, polo was known as a very elitist sport. Would you still consider that nowadays? US: A major part of the society propably still does. But if you compare it with other sports, such as tennis, or golf, you can see that polo unfolds to a very modern kind of sport. People, who deal with PIPA, will see that it does not follow an elitist concept anymore. PTM: What does polo need to further enhance itself?

PTM: Why did you decide to establish your own business? US: Some years ago, polo and its additional components weren’t highly developed. There was no clearly structured basis. I wanted to make the already existent parts better. That is why I founded A Quechua and together with leading names in polo got involved with PIPA. PTM: What distinguishes PIPA and A Quechua from other organizations? US: PIPA is especially set up for the players and the trainers of polo. Since we are not an organization consisting of functionaries, we truly care about our people. Speaking of A Quechua, it is a one-of-a-kind institution. We are the ones who create what polo is today.

0€

6 | Nr. 3 | 9,9

Dezember 201

shion

Polosport / Fa

POLO & STYLE

US: Organizations like PIPA and companies like A Quechua. People, who are passionate about polo and, most important of all, love what they do and do not foreground money. PTM: Dr. Seebacher, what are your personal goals in the field of polo for the following years? US: Not to lose our vision and self-given mission out of sight. Additionally, to complete our concepts which include sustainability and transparency. Only then we can realize polo as a modern sport. PTM: Thank you!

le

Lifestyle / Peop

Polo s meeit Fash on

nuppe Franziska K ng ti oo Coversh yle

St Woman &

Style Woman &Style Munich &

le

Travel & Sty e Dogs & Styl

ties

u Polo & Beae Golf & Styl

www.poloandstyle.de

5


PIPA WINTER SEASONAL

Was 2012 mit der Ice Polo Trophy begann wurde schnell zur größten Snow Polo Tour der Welt. Die Tour begeistert tausende Zuseher und besteht aus mindestens drei Events pro Jahr für Männer, Frauen und Kinder. Jedes Jahr kämpfen SpielerInnen aus verschiedenen Ländern um den WeltcupTitel. Obwohl bereits Teams aus der Schweiz, den USA, Italien, Südafrika, Deutschland, der Tschechischen Republik, Dänemark, Liechtenstein und der Slowakei antraten, um den Titel zu gewinnen, gelang das erst drei Nationen. Frankreich und England gewannen die Trophäe jeweils einmal und Österreich bereits zweimal, 2014 und 2016. 2016 veranstaltete die PIPA das erste Frauen Snow Polo Turnier, den Ladies On Snow World Cup. Sechs internationale Teams begeisterten die vielen Zuseher und machten das Turnier zu einem riesigen Erfolg. Es soll zu einer fixen Größe in den nächsten Jahren werden. 2017 komplettiert der nächste Meilenstein - das erste Jugend-Snow Polo-Turnier in Bad Gastein - das Event-Triple. Stetige Entwicklung Seit dem ersten Turnier auf einem gefrorenen See wächst die PIPA Snow Polo World Cup Tour stetig. Die Turniere finden üblicherweise in bekannten mitteleuropäischen Wintersport Destinationen, beispielsweise in der Schweiz, Italien und Österreich statt.

Was die PIPA Tour so beeindruckend erfolgreich macht, ist die Kombination aus professioneller Inszenierung, dem Marketing und der Promotion der weltweit etablierten SportEvent-Serie!

pipa snow polo Tour – ein meilenstein im snow polo PIPA Snow Polo Tour – Groundbreaking for Snow Polo

What started with the Ice Polo Trophy in 2012 soon became the largest tour in global snow polo with at least three events per year and thousands of spectators and tournaments for Men, Women and Kids. Each year, several players from different countries compete for the world cup title. Though there were teams from Switzerland, USA, Italy, South Africa, Germany, Czech Republic, Denmark, Liechtenstein and Slovakia participating, only three different nations could win the title. France and England could raise the trophy one time, Austria two times. In 2014 and 2016. 2016, PIPA also launched the first ever Ladies snow polo event, the Ladies On Snow World Cup. With six international teams and many spectators, also the Ladies tournament had been a huge success and will again be on the tour table for the next years. In 2017, PIPA completes the event-triple with the next big milestone, the Youth Snow Polo World Cup tournament in Bad Gastein. Continuous Development Since the first event on a frozen Austrian lake, the PIPA Snow Polo World Cup Tour continuously kept on growing. The tournaments usually take place in renowned winter sports destinations in central Europe like Italy, Switzerland and Austria.

“ „

PIPA Vorstand Operations Augusto Ormazabel.

Die Wahren VIPs Die wahren VIPs bei den PIPA Events und Turnieren sind die Polo Ponys, deren Gesundheit und Fitness höchste Priorität genießen. Deshalb ist bei allen PIPA Events immer PIPA Pferdemanagement-Vorstand und A Quechua Pferde-Vorstand Dr. Yvonne Halden vor Ort. Zusätzlich pflegt die PIPA beste Kontakte zu lokalen Tierärzten, die bei Notfällen sofort kontaktiert werden können. Wer hätte gedacht, dass die Idee zweier Freunde, die bei einem Glas Wein über Polo plauderten, zur größten Tour im Snow Polo führen würde?

Mehr zur Tour: www.snowpolo.org 6

It is the combination of professional staging, marketing and promotion in alignment and ongoing benchmarking with existing and well established sport event series what makes our PIPA tours so impressively successful!

, states PIPA Vice President Operations Augusto Ormazabel.

The Real VIPs The real VIPs are not the people but the polo ponies. Highest priority is set on their wealth and fitness. This is why you will find A Quechua Chief Veterinarian Officer and PIPA Vice-President Horesmanship Dr. Yvonne Halden at all PIPA events. In addition, PIPA has best contacts to local Veteranarians which are immediately on call if there appears any problem with one of the ponies. Who would have thought that the idea of two friends having a glass of wine and chatting about polo would lead to the biggest tour in snow polo?

More information: www.snowpolo.org


PIPA WINTER SEASONAL

WIP Has Had A Brilliant 2016. Die WIP blickt auf ein brilliantes Jahr 2016 zurück

Mit dem Sieg beim ersten PIPA Ladies World Cup on Snow starteten

We started really well with a win in the first ever PIPA Ladies

wir ziemlich gut. Die WIP brachte insgesamt drei Teams aus dem

World Cup on Snow. WIP brought three teams from the UK and

Vereinigten Königreich, von denen das Mutter-Tochter-Team mit

our mother and daughter team of Elspeth and Emma Talbot-

Elspeth und Emma Talbot-Rice den Titel gewann. Die 14 jährige Emma

Rice took the title. Fourteen year old Emma also won the Most

wurde außerdem zur Spielerin des Turniers gekürt. Die beiden anderen

Valuable Player. Our other teams took second and third places

Teams belegten die Plätze zwei und drei. Wir hoffen 2017 noch mehr

and we hope to have more teams at PIPA’s snow polo events

Teams bei den PIPA Snow Polo Turnieren stellen zu können.

in 2017.

In der englischen Arena Polo Saison traten wir als Sponsor des erstmalig

In the UK Arena Season we also sponsored the first ever University Ladies

ausgetragenen University Ladies Arena Tournament auf. Wir begannen

Arena Tournament and a really fun Battle of the Sexes both of which will

die Saison mit einem tollen Kick Off-Turnier im Cirencester Polo Club.

run again, bigger and better, in 2017.

Die Saison gipfelte in einem sehr gut besuchten Frauen Polo Turnier im Tidworth Polo Club, an dem auch eine Mannschaft aus Kopenhagen teilnahm. Die New Forest Decibelles mit Hazel Jackson, Lottie Lamacraft, Daisy Hatfield und Neryda Perry-Jones gewannen die Liga, an der Poloclubs aus dem gesamten Königreich ihr Interesse für 2017 bekundet haben. Außerdem kamen wir heuer auch mit Militär-Polo in Kontakt und veranstalteten das erste Military Ladies Tournament im Tidworth Polo Club. Diesem Turnier folgte das “Battle of the Sexes” am Polo Heldentag zwischen männlichen Armee Offizieren und einem WIP-Ladies Team mit Hazel Jackson, Rosie Ross, Tamara Fox und Lolly Stanhope-White, welches die Frauen für sich entscheiden konnten. Eine Revanche ist im Mai 2017 geplant. UK Combine Forced Polo brachte in den letzten Jahren eine Vielzahl an weiblichen Spielerinnen hervor, die mittlerweile regelmäßig mit den Männern spielen. Die Women In Polo Association ist sehr erfreut darüber, die Frauen aus der Armee

Our WIP UK Ladies League expanded in 2016 to include more clubs and we began the season with an amazing kick off tournament at Cirencester Polo Club. The season culminated with a very well attended ladies tournament at Tidworth Polo Club, including a team from the Copenhagen Polo Club. The League was won by the highly successful New Forest Decibelles of Hazel Jackson, Lottie Lamacraft, Daisy Hatfield and Neryda Perry-Jones. Polo clubs from all over the UK are interested in joining for 2017. We became involved with military polo and supported the first Military Ladies Tournament at Tidworth Polo Club. This was followed by a Battle of the Sexes on Polo Heroes Day between male Army officers against a WIP ladies team, of Hazel Jackson, Rosie Ross, Tamara Fox and Lolly Stanhope-White and the ladies won. A return grudge match is scheduled of May 2017. UK Combined Forces Polo has brought on

unterstützen zu können.

a significant number of female players in the last couple of years and they

Im Oktober entsandte die WIP ein Team nach Norwegen zu einem Arena

to support the military ladies.

are now regularly playing alongside their male colleagues. WIP is delighted

Polo Turnier nahe Oslo. Unser Team musste sich den Norwegern knapp geschlagen geben. Wir genossen einen sehr warmen Empfang. Auf Grund

In October WIP took a team to the Norwegian Polo Club near Oslo for an

der Tatsache, dass unter uns einige Mütter sind, hatten wir auch viele

arena tournament and were very narrowly beaten by the Norwegian team.

Babies und Kleinkinder mit auf unserer Tour.

We were made to feel very welcome and as many of the players are also recent mums we had a number of babies and toddlers on tour as well.

Die WIP verzeichnete auch ein ansteigendes Interesse von männlichen als auch von weiblichen Amateur SpielerInnen. 2017 veranstalten wir

We have had increasing interest from amateur male players as well as female

zusätzlich zu unseren bereits etablierten Events ein European Mixed

players so in addition to continuing with our established events in 2017 we

Double Championships Turnier im Juli.

are also running a European Mixed Double Championship in July.

Wir freuen uns auf ein noch besseres 2017.

We look forward to an even better 2017. 7


PIPA WINTER SEASONAL

Bad Gastein

Ladies on Snow World Cup

Ramsau

Seefeld

Rückblick PIPA Snow Polo Tour 2016 Review Snow Polo Tour 2016

Seefeld Nach 3 spektakulären Turniertagen konnte sich das deutsche Team mit Joe Reinhardt und Marie Haupt am Ende doch etwas überraschend gegen den Favoriten USA mit Tito Gaudenzi durchsetzen. Platz 3 ging an Österreich, das sich vor allem am Finaltag bärenstark präsentierte.

After three spectacular tournament days, the German team with Joe Reinhardt and Marie Haupt could – a little surprisingly – win the final game against team USA with Tito Gaudenzi. Austria, playing very good polo on the final day, made the third place.

Ramsau Die atemberaubende Atmosphäre am Fuße der Schisprungschanze und der Hexenkessel-Flair machten das Ramsau-Turnier zu etwas ganz Besonderem. Am Ende konnte England den Sieg im Flutlicht am Fuße des Dachsteins einfahren. Österreich und Italien fanden sich ebenfalls am Podest wieder.

The breathtaking atmosphere at the Ramsau ski jump and the spectacular atmosphere made the Ramsau tournament extraordinary. In the end, England won the tournament under the floodlight in the panorama of the Dachstein mountain. Austria got second and Italy third.

Bad Gastein Der relativ milde Winter verlieh dem Gastein Turnier besondere Brisanz. Denn auf Grund der schneebedingten, späteren Absage des Finalevents sollte sich hier die PIPA Snow Polo Tour 2016 entscheiden. Dementsprechend spannend waren auch die Spiele, bei denen sich Österreich am Ende zwar nicht den Turniersieg, dafür aber den TourTitel sichern konnte und 2017 somit als Titelverteidiger ins Rennen geht.

Because of the cancelation of the final event due to the warm winter, the Gastein tournament became the tour decider. This fact affected the games that were very thrilling and tight. In the end, Austria could not win the tournament, but the team could win the PIPA Snow Polo World Cup Tour 2016.

Ladies on Snow World Cup Das weltweite erste reine Frauen-Snow Polo Turnier in Bad Gastein war ein voller Erfolg. Am Ende konnte sich das Team England II Happy Horse gegen zahlreiche internationale Teams durchsetzen und sich zum ersten Ladies on Snow-Champion küren. 8

The world’s first ever pure women snow polo tournament had been a huge success. In the end, team England II Happy Horse could win the international tournament and thus become the first ever Ladies on Snow-Champion.


PIPA WINTER SEASONAL

We print for great people.

www.klampfer-druck.at | www.druckhaus.at

9


PIPA WINTER SEASONAL

...the magic of snow polo... Snow Polo kann auf eine lange Tradition zurückblicken, die vor allem auf Turniere in der Schweiz, Italien und Österreich zurück zu führen ist. Seinen Anfangspunkt hat Snow Polo in St. Moritz, wo 1985 auf einem zugefrorenen See in St. Moritz erstmals ein Turnier stattfand. Heute ist Snow Polo populärer denn je und wird auf der ganzen Welt gespielt.

Auch wenn es relativ einfach aussieht, ist Snow Polo technisch höchst anspruchsvoll und schnell. Das Regelwerk hat die primäre Aufgabe, Pferd und Reiter zu schützen. Da Snow Polo eine Abwandlung des Arena Polos ist, sind die Regeln sehr ähnlich. Es wird auf einem eigens präparierten Schnee-Untergrund gespielt, der von Banden oder Zäunen umgeben ist. Die Größe der Arena kann je nach Austragungsort variieren, Mindestmaße sind 30 x 60 Meter. Je nach Größe der Arena bestehen die Mannschaften aus zwei oder drei SpielerInnen, von denen jede/r eine bestimmte Position inne hat, die anhand der Nummer auf dem Trikot erkennbar ist. Nummer 1 ist der Angreifer, Nummer 2 der Spielmacher und Nummer 3 ist in der Abwehr zu Hause. Das Spiel wird in vier bis acht Abschnitte, die Chukka, unterteilt. Jeder dieser Chukka kann bis zu 7:30 Minuten dauern. Die Pause, in der die Pferde getauscht werden, dauert zwischen drei und fünf Minuten. Außerdem werden die Spielhälften gewechselt. Spielfeld- und Witterungs-bedingt ist der Ball größer, leichter und von kräftigerer Farbe im Vergleich zu einem herkömmlichen Polo Ball. Überschreitet der Ball die Linie zwischen den beiden Torstangen, egal wie hoch er ist, ist es ein Tor. Die Mannschaft mit den meisten Toren gewinnt. Für jeden Sieg gibt es drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt und für eine Niederlage gibt es keine Punkte. Der Gewinner eines Turniers steht nach drei Turniertagen fest. Nach jedem Turniertag gibt es ein Ranking, anhand dessen werden die nächsten Paarungen ermittelt. Am dritten Tag wird das Finale gespielt. Der Sieger eines Turniers erhält 6 Punkte für die Tour-Gesamtwertung, der Zweite 5, der Dritte 4. Das letzte Team in den Punkterängen ist der sechste Platz mit 1 Punkt für die Gesamtwertung. Am Ende der Tour werden die Punkte dann zusammengezählt. Weltcup Sieger ist das Team, das die meisten Punkte am Konto hat. 10

The sport Snow Polo has a long tradition with renowned games in Switzerland, Italy and Austria. It can be traced back to 1985 where the first tournament took place on the frozen lake of St. Moritz. Nowadays this active game on horsebacks is getting more and more popular with tournaments all over the globe. Every time it is a special challenge for the horses and players to play Polo on snow. Even if it seems simple the game is influenced by a variety of rules, each with the primary deliberation: the safety of the ponies and the riders. Snow Polo is a form of Arena Polo and therefore the rules are similar with this type of Polo games. It is played on an especially prepared field of snow surrounded by fencing to keep the ball in the play. The location determines the size of the arena, but it starts at 30 x 60 meters. Depending on the size of the arena the team plays with two or three players. Each of the players is assigned a position which can be indicated by the number on the polo shirt. Number 1 is the attacker, number 2 is the team´s tactical link and number 3 is the defender. The game is divided in four to eight segments, also known as chukkas. Each chukka can last up to seven and a half minutes and is followed by a break of three to five minutes. This is when the players have to change their ponies. Besides, after each chukka the teams switch goals and playing direction. In Snow Polo the ball is larger, lighter and bright colored, to better accommodate winter conditions. It is considered a goal, anytime the ball crosses the imaginary line between the two goalposts at any height. Whether the ball is knocked through by the mallet or by coming into contact with a pony, for example, is irrelevant. The team that scores the most goals wins. For each victory a team is awarded 3 points, for a draw 1 point and in case of defeat the team receives no points. The winner of the tournament is determined from all participating teams over three days of play. After each day the points and the goal difference is evaluated and the score then determines which teams play against each other on the next day. On the third day is the big final. The winner of the big finale receives six points for the tour-ranking, the second place five points and the third receives four points. The last team that gets points for the tour-ranking is the the team on sixth place receiving one point. After all tournaments, all points are added together. Snow Polo World Champion is the team with the most points.


PIPA WINTER SEASONAL

krumers alpin * * * *

SUPERIOR

Resort & spa

seefeld/tirol

Krumers Alpin Resort & Spa

ALPIN-SPA-GENUSS

Das 4-Sterne-Superior Krumers Alpin Resort überzeugt durch sein besonderes Ambiente, ein 3.500 m² großes Zirben Alpin SPA sowie die unmittelbare Nachbarschaft zum Skigebiet „Rosshütte“. Der zuvorkommende Service, das glamouröse Interieur, der einzigartige Wellnessbereich, die markante Architektur: Das neu eröffnete KRUMERS ALPIN Resort & Spa präsentiert sich im Stil der legendären alpinen Grand-Hotels. Und glänzt mit einem beeindruckenden Panorama über ein sonnenverwöhntes Hochplateau bis zu den Gipfeln des Karwendelund Wettersteingebirges. Seefelds Ortszentrum mit seinen exklusiven Boutiquen, gemütlichen Kaffeehäusern und dem Casino im Chalet-Stil erreicht man in wenigen Gehminuten.

Perfekt nach einem langen Tag auf den Loipen oder Pisten: ein Besuch im 3.500 m² großen Zirben Alpin SPA. Indoor- und ganzjährig beheizter Outdoor-Pool sind miteinander verbunden und bieten insgesamt 240 m² Fläche. Darüber hinaus wartet die elegante Wohlfühlwelt mit Finnischer Sauna, Laconium, Aroma-Dampfbad, Frischluft- Kälteraum mit Flockeneis-Brunnen, Tepidarium, Fitness-Center, Spa-Center sowie Private AlpINSpa mit AlpIN-Hammam u.v.m. auf. TIPP: Genießen Sie den Winter in Tirols Olympiaregion Seefeld von seiner glitzerndsten Seite und 25 % Eröffnungsrabatt im KRUMERS ALPIN Resort & Spa!

SKI-IN & SKI NORDISCH IN DER OLYMPIAREGION

HOCHGENUSS AUF 1.200 METERN

Alpiner Carvingspaß oder Langlaufvergnügen? Nur 150 Meter von KRUMERS ALPIN Resort & Spa entfernt befindet sich die Talstation vom Skigebiet „Rosshütte“. Insgesamt verfügt die Ski Arena Seefeld über rund 37 Pistenkilometer. Einzigartig sind das 271-km-Loipennetz mit Nacht-, Weltcup- und Hundeloipe sowie die Winter running & nordic walking Arena. 142 km Winterwanderwege, abwechslungsreiche Schneeschuhwanderrouten, Eislaufplätze, Eisschieß- und Rodelbahnen laden zum „sanften“ Sport im glitzernden Weiß ein.

Im eleganten Hotelrestaurant wartet morgens ein großzügiges Frühstücksbuffet, nachmittags stehen köstliche Kuchen und Mehlspeisen auf dem Programm. Am Abend werden in den gemütlichen Stuben mit Tiroler Ambiente modern interpretierte österreichische Köstlichkeiten und internationale Klassiker in fünf Gängen serviert oder am Buffet präsentiert. Aussichtsreiche Genussmomente erlebt man im PanoramaWintergarten, gemütlich wird es in der AlpIN-Bar mit offenem Kamin.

KRUMERS ALPIN Resort & Spa | Krinz 32 | 6100 Seefeld in Tirol, Österreich | T +43 5212 533 33 | urlaub@krumers-resort.com | www.krumers-resort.com 11


PIPA WINTER SEASONAL

Snow Polo World Cup Wir, d.h. das Engel & Völkers Team Seefeld, freuen uns ganz besonders darüber, dass wir unser großes Interesse am Polo Sport im Rahmen des PIPA Snow Polo World Cup 2017 mit Freunden und Weggefährten aus aller Welt teilen können und dass der Polo Sport auch außerhalb der Szene immer mehr an Ansehen gewinnt. Frau Gruner-Adams vom lokalen Event-Komitee in Seefeld

Von 19. bis 22. Jänner bittet Seefeld in Tirol zum Kick Off-Event der PIPA Snow Polo Tour 2017. Der Olympiaort, bekannt für seine großartigen Wintersport-Veranstaltungen wie die Nordische Kombination, wird für dieses eine Wochenende zum Hotspot der Polo-Welt. Österreich möchte seinen Weltcup-Titel verteidigen und hofft auf den Heimvorteil in Seefeld. Ein atemberaubendes Panorama, fantastisches Publikum, Top-Spieler und perfekte Bedingungen – das ist die perfekte Mischung für ein erfolgreiches Snow Polo Turnier. Seefeld, eine Top-Wintersport-Destination, bietet all diese Voraussetzungen. Deshalb kommt die PIPA auch zum bereits dritten Mal hierher um ein Wochenende lang Snow Polo vom Feinsten zu zelebrieren. Heuer werden die 2016 Weltcup-Sieger Österreich als die großen Favoriten gesehen. Mannschafts-Kapitän Uwe Seebacher nimmt die Favoritenrolle an:

12

Letztes Jahr hatte der Tourstart hier in Seefeld nicht gut funktioniert, weil unser Teamplay an den ersten beiden Spieltagen nicht ideal war. Aber der Sieg gegen Tito Gaudenzi’s Team USA war natürlich spitze und gab uns einen Motivationsschub für die weiteren Tour-Stationen.

Fantastische Atmosphäre

Polo & Party

An drei Spieltagen treffen in Seefeld internationale Teams aufeinander und kämpfen um wichtige Punkte für das Tour-Gesamtranking. Das große Finale wird am Sonntag gespielt. Die Snow Polo Arena im Golfclub Seefeld/Reith ist bereit sich abermals in einen Hexenkessel zu verwandeln, indem sich die Spieler wie moderne Gladiatoren fühlen. Auch abseits des Spielfelds warten PIPA und A Quechua mit einigen Schmankerln auf. So wird es möglich sein, die Polo Ponys hautnah erleben zu können und die neueste Polo-Kleidung, Team Shirts und warme Winter-Accessoires zu kaufen. Erstmalig wird es auch ein VIP Zelt geben.

Zusätzlich zur Polo Action laden PIPA, A Quechua und lokale Partner zu einigen Partys und Side Events. Nach der Willkommensfeier am Donnerstag findet Freitagabend die bereits legendär gewordene Weltcup Party im Casino Seefeld statt. Samstagabend lädt der Polo Weltverband zur Players Night im Parntnerhotel Krumers Alpin Spa Resort. Wir sehen uns dort!


PIPA WINTER SEASONAL

Snow Polo World Cup Programm:

We, the Engel & Völkers Team Seefeld, are particularly pleased that we are able to share our great interest in polo sport with our friends from all over the world at the PIPA Snow Polo World Cup 2017 and that polo gains more and more reputation also outside the polocommunity. Frau Gruner-Adams vom lokalen Event-Komitee in Seefeld

Freitag, 20.01.:

13.00 Uhr Beginn Rahmenprogramm 14.00 Uhr Spiel 1 14.45 Uhr Spiel 2 15.30 Uhr Spiel 3 19.30 Uhr Weltcup Night Casino Seefeld (Tickets an der AK)

Samstag, 21.01.:

13.00 Uhr Beginn Rahmenprogramm 14.00 Uhr Spiel 4 14.45 Uhr Spiel 5 15.30 Uhr Spiel 6 19.30 Uhr Players Night Krumers Alpin Resort (Tickets beim Hotel erhältlich)

Sonntag, 22.01.:

13.00 Uhr Beginn Rahmenprogramm 14.00 Uhr Spiel um Platz 3 14.45 Uhr Spiel um Platz 2 15.30 Uhr Finale 16.00 Uhr Siegerehrung

Program:

Friday, 20.01.:

1.00 p.m. Start Official Program / Opening Hospitality-area 2.00 p.m. Game 1 2.45 p.m. Game 2 3.30 p.m. Game 3 7.30 p.m. Worldcup Night Casino Seefeld (Tickets at the box office)

Saturday, 21.01.:

1.00 p.m. Start Official Program / Opening Hospitality-area 2.00 p.m. Game 4 2.45 p.m. Game 5 3.30 p.m. Game 6 7.30 p.m. Players Night Krumers Alpin Resort (Tickets at the hotel)

Sunday, 22.01.:

1.00 p.m. Start Official Program / Opening Hospitality-area 2.00 p.m. Game for 3rd place 2.45 p.m. Game for 2nd place 3.30 p.m. Final 4.00 p.m. Award Ceremony

From January 19th to 22nd, the Tyrolean Olympia location Seefeld will be hosting the kick off event of the PIPA Snow Polo World Cup Tour 2017. For one weekend the Tyrolean winter sports destination, famous for sports events like the nordic combination, will become the hotspot of global polo. Austria wants to defend the World Cup title and hopes for the home advantage. A fantastic panorama, a cheering crowd, top players and perfect conditions – this is the perfect mixture for a successful snow polo tournament. Seefeld, a hotspot of Austrian winter tourism, offers all those key factors. This is why PIPA comes here for the third time now to celebrate the magic of snow polo. This year, 2016 tour champion Austria can be seen as the big favourite to win Seefeld as team captain Uwe Seebacher states:

The tour start last year here at Seefeld did not work very well, especially because our teamplay did not work on the first two gamedays. However, the great victory against Tito Gaudenzi’s team USA motivated us a lot for the upcoming tournaments.

Fantastic Atmosphere On three gamedays the international teams will face each other and compete for important points for the tour ranking. The big final will be played on Sunday. The snow polo arena at the Golfclub Seefeld/Reith will again become a cauldron where the players will feel like modern gladiators. Also beside the field PIPA and A Quechua are offering some action with the possibility to get in touch with the polo ponies, a merchandising section and a VIP tent. Polo & Party In addition to the high class polo games PIPA, A Quechua and local partners invite to very stylish parties and side events. After the welcome reception on Thursday, the famous World Cup Night at Casino Seefeld will take place on Friday night. Saturday night the hotel partner Krumers Alpin Spa Resort will be hosting the Players Party. See you there! 13


PIPA WINTER SEASONAL

Triple Polo Action Im Monte Carlo Der Alpen Triple Polo Action At The Monte Carlo Of The Alps

14

Von 9. Bis 19. Februar 2017 wird Bad Gastein zum Mekka der Polo-Welt. Mit den Jugend-, Ladies- und Mixed-Events finden gleich drei Snow Polo Turniere in diesem Zeitraum im „Monte Carlo der Alpen“ statt. Als letzte Station der PIPA Snow Polo World Cup Tour 2017 werden in Bad Gastein auch die Weltcup-Siege ausgespielt.

From February 9th to 19th, 2017, Bad Gastein becomes the Mekka of global polo. With the Youth-, Ladies and Mixed-events there will be three snow polo tournaments in the „Monte Carlo of the Alps“. As the last stop of the PIPA Snow Polo World Cup Tour 2017 thrilling games for the World Cup title are expected.

Kalt wird im Februar nur der Gasteiner Schnee sein, wenn internationale Polo SpielerInnen in der örtlichen Snow Polo Arena ordentlich einheizen werden. Zum finalen Event der PIPA Snow Polo World Cup Tour 2017 gibt es mit dem Jugend-, dem Ladies- und dem Mixed-Turnier gleich drei hochkarätige Snow Polo Turniere innerhalb weniger Tage. Neben diesen drei Sportveranstaltungen laden PIPA, A Quechua und zahlreiche Partner natürlich auch wieder zu einigen Partys und Side Events. Dabei werden – in gewohnter Manier – regionale Besonderheiten thematisiert.

The only thing that will be cold in Gastein in February will be the snow, when international polo players will heat up the local snow polo arena. With the Youth-, the Ladies- and the Mixed-tournaments there will be three top-class snow polo tournaments within a few days for the final event of the PIPA Snow Polo World Cup Tour 2017. In addition to these three sports events, PIPA, A Quechua and numerous partners also invite to some parties and side events, that will – as usual – be inspired and influenced by regional specialties.

Spannendes Finale Nach dem unglaublichen Nervenkitzel im vorigen Jahr darf man sich auch heuer wieder rassige Duelle auf internationalem Top-Niveau erwarten, vor allem, da sich der Mixed Weltcup heuer in Bad Gastein entscheiden dürfte. Neben den immer starken Engländern könnten heuer auch vermeintliche Außenseiterteams den Österreichern rund um Kapitän Uwe Seebacher den Titel streitig machen. Für Spannung ist also auf jeden Fall gesorgt.

Thrilling Final After the unbelieveable thrill in 2016, also this year exciting duels at international top level are aexpected, especially since the Mixed World Cup title will be decided this year in Bad Gastein. In addition to the usually well playing English Team and the title holders from Austria with captain Uwe Seebacher this year also alleged outsiders could grasp for the title. A thrilling World Cup final is guaranteed.

Frauenpower Die äußerst erfolgreiche Premiere vom Vorjahr soll heuer sogar noch getoppt werden wenn internationale Frauen Polo Teams um den Ladies Polo World Cup on Snow-Titel kämpfen. Man darf gespannt sein, ob sich die Engländerinnen abermals untereinander den Titel ausmachen, oder ob die Österreicherinnen rund um Edith Kelz und Co heuer richtig angreifen werden. In einigen Polo Turnieren 2016 hatten sie bereits ihr Können aufblitzen lassen. Kelz meint dazu selbstbewusst: „Unser Zusammenspiel im Team wird immer besser, wodurch wir unsere Taktik noch gezielter und effektiver umsetzen können.“

Girl Power According to PIPA officials, the very successful Ladies on Snow premiere of the previous year will be topped this year when international women’s polo teams fight for the Ladies Polo World Cup on Snow title. One may be curious to see wheter the English women can defend the title or wheter the Austrians around Edith Kelz and Co will hit back this year. In some polo tournaments in 2016, they had already let their skills flash. Kelz states self-confidently: „Our teamwork is getting better and better, so we are able to play more tactical and more effective.“

Zukünftige Stars Die Polo Welt wird gespannt nach Bad Gastein blicken, wenn zum ersten Mal in der Geschichte des modernen Polosports ein Kinder- und Jugend-Snow Polo Turnier ausgetragen wird. Als erster Vorlauf wurde ein derartiges Turnier bereits im Oktober im Zuge der Austrian Arena Polo Open 2016 getestet – und war ein voller Erfolg.

Future Stars The whole polo world will be looking at Bad Gastein, when for the first time in the history in modern polo sports a children’s and youth snow polo tournament will be held. The tournament was tested in October 2016 at the Austrian Arena Polo Open 2016 – and had been a complete success.

Hard Facts: Gastein Mixed: 09. – 12. Februar, 2017 Gastein Ladies: 16. – 19. Februar, 2017 Gastein Youth: 14. - 15. Februar, 2017

Hard Facts: Gastein Mixed: February 9th – 12th, 2017 Gastein Ladies: February 16th – 19th, 2017 Gastein Youth: February 14th – 15th, 2017


PIPA WINTER SEASONAL

Eine sehr freundschaftliche Kooperation It Is A Very Friendly Cooperation

Für das PTM Snow baten wir Liddy van Gennip vom Gasteiner Tourismusverband zu einem kurzen Interview um über die Zusammenarbeit mit der PIPA zu sprechen. PTM: Frau van Gennip, bitte schildern Sie uns Ihren Eindruck zur PIPA Snow Polo World Cup Tour! L.v.G.: Die PIPA Snow Polo World Cup Tour ist eine internationale Tour, organisiert von einem sehr motivierten Team, die in Top-Winter-Resorts ausgetragen wird.

We asked Liddy van Gennip from the Gastein Tourism Office for an interview for the PTM Snow to tell us about the cooperation with PIPA. PTM: Mrs. Van Gennip, please describe your thoughts on the PIPA Snow Polo World Cup Tour! L.v.G.: An international tour organized in excellent winter resorts with a very motivated team.

PTM: Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit der PIPA? L.v.G.: Wir arbeiten im Team zusammen an der Organisation, Promotion und der Kommunikation der Events hier in Bad Gastein und der Region, es ist eine sehr freundschaftliche Kooperation.

PTM: How does the cooperation with PIPA work? L.v.G.: We work together like a team, we organize all the events, promotion and communication here in Bad Gastein and the region, it is a very friendly cooperation. I also think that is why they started here with the Ladies Tour in 2016, because the PIPA knows that we are flexible and so enthousiastic about the snow polo in general.

PTM: Wieso ist das Turnier in Bad Gastein ein derartiger Zusehermagnet? L.v.G.: Dieser enorm spektakuläre Sport ist sowohl für unsere Gäste als auch für die Gasteiner selbst sehr attraktiv. Wir bekamen wahnsinnig gutes Feedback von allen. Und wir haben ein tolles Feld, wo die Teams sogar bei Flutlicht spielen können, das ist toll!

PTM: Why is the tournament in Bad Gastein always so crowded? L.v.G.: This enormous spectacular sport is very attractive for all our guests but also for the people from the Gastein valley and its surroundings. We got an awesome feedback from all of them. We have a beautiful field where the teams also can play at night with flood light, that is amazing!

PTM: Was macht dieses besondere Flair von Bad Gastein aus? L.v.G.: Bad Gastein bietet sehr viele Möglichkeiten für aufregende Side Events für alle Teams, von Ski fahren über das Entspannen in Thermen oder einem netten Abend in einer der ältesten Skihütten. Außerdem bietet Bad Gastein das traditionelle österreichische Flair. Einerseits die traditionsreiche Geschichte mit den wunderschönen Bauten aus der Belle-Epoque und auf der anderen Seite ist es sehr modern mit hippen, internationalen Veranstaltungen wie dem „Art Festival“ im Sommer oder dem FIS Snowboard Weltcup und der Red Bull Playstreets im Winter. Würde ich alle Vorzüge von Bad Gastein aufzählen, würde dies den Rahmen dieses Interviews sprengen. Da ist es besser, wenn man sich selbst ein Bild macht. Am besten im Februar bei den PIPA Mixed und Ladies Turnieren mit den Teams, den Pferden und dem PIPA-Team! Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen!

PTM: What key factors make Bad Gastein this special? L.v.G.: In Bad Gastein we have a variety of possibilities, that is why we can make an exciting side programm for all the teams, from skiing to relaxing in the therms, a nice evening in one of the oldest ski huts ever, Bad Gastein also has the traditional Austrian flair. A long history, and look at the beautiful Belle Epoque buildings but at the same side also hip with all the different international events like the art festival in summer, the FIS snowboard worldcup and Red Bull Playstreets. It is too much to tell about Bad Gastein in such a short text, better is come to visit us and join the teams, the horses and the PIPA Team in February at the mixed or the ladies tournanement! We are all looking forward to welcoming you! PTM: Thank you for the interview!

PTM: Vielen Dank für das Interview! 15


PIPA WINTER SEASONAL

15. CORUM Snow Polo World Cup in Kitzbühel Von 12. bis 15. Jänner findet heuer der 15. CORUM Snow Polo World Cup im Schneeparadies Kitzbühel statt. Neue, hochkarätige Sponsoren und internationale Top-Teams sollen zahlreiche Prominente nach Kitzbühel locken. Für ein paar Tage tauscht Kitzbühel auch 2017 wieder den Ski- gegen den Polosport wenn Veranstalter Tito Gaudenzi internationale Top-Spieler zum heißen Tanz im Schnee bittet. Geht es nach den Handicaps, so ist Team Engels & Völkers der Favorit unter den 6 Teams. Mit Tim Ward findet sich auch ein alter Bekannter der PIPA Snow Polo World Cup Tour im Teilnehmerfeld wieder. 16

Veranstalter Tito Gaudenzi: „Wir sind gerade dabei, mit den neuen Partnern und unseren langjährigen treuen Wegbegleitern das Turnier auf ein ganz neues Level zu heben. Internationale Teams mit ihren Polo-Profis werden um den Sieg spielen. Außerdem wollen wir das VIP-Zelt signifikant vergrößern.“ Das wahrscheinlich – abseits der rasanten Action auf dem Feld – größte Highlight des Turniers wird auch 2017 wieder die samstägliche Gala Party „Polo Players Night“ im VIP-Zelt direkt bei der Münichauer Wiese sein.

Weitere Turniere | Further Tournaments: 17. – 22.01.2017, Tianjin, China Fortune Heights Snow Polo World Cup 2017 19. – 22.01.2017, Megeve, France 22. Snow Polo Masters Megeve: 03. – 04.02.2017, Swaty Petr, Czech Republic Czech Snow Polo Masters: December 2017, Aspen, USA World Snow Polo Championships Aspen:


PIPA WINTER SEASONAL

High-goal spectacle on the world's first snow polo field High Goal Spektakel auf dem ersten Snow Polo Feld der Welt

Vier Teams mit Spielern aus sieben Ländern bestreiten von 27. bis 29. Januar 2017 den Snow Polo World Cup St. Moritz. Zu den Spielen des einzigen High Goal Polo-Turniers auf Schnee werden wieder 12'000 Besucher erwartet. Gastland ist Aserbaidschan, das Mutterland des Polosports.

Four teams with players from seven nations will be competing for the Snow Polo World Cup St. Moritz from 27 to 29 January 2017. Some 12,000 spectators are expected to attend the one and only high-goal polo tournament on snow. Azerbaijan, where the sport of polo originated, will be guest country.

Der Snow Polo World Cup St. Moritz ist das einzige High Goal Poloturnier auf Schnee. Es wurde 1985 als erstes Snow Polo Turnier der Welt gegründet. Aserbaidschan, wo der Polosport vor über 3'000 Jahren entstand, führt mit St. Moritzer Unterstützung seit 2013 internationale Turniere durch. Aserbaidschan tritt deshalb als Gastland am Snow Polo World Cup St. Moritz 2017 auf.

The Snow Polo World Cup St. Morit z is the only high-goal polo tournament played on snow. The competition kicked off in 1985 as the world's first snow polo tournament. Azerbaijan, the land in which the sport of polo originated more than 3,000 years ago, has been holding international polo tournaments with the support of St. Moritz since 2013. Azerbaijan will thus be the guest of the Snow Polo World Cup St. Moritz 2017.

Der Eintritt zum Turnier auf dem gefrorenen St. Moritzersee ist traditionell frei, Tickets für den neuen Chukker Club, VIP-Tickets für das Turnier und für die Snow Polo Night im Badrutt’s Palace Hotel sind unter www.snowpolo-stmoritz.com/tickets erhältlich – das Angebot ist beschränkt.

A s a lw a y s , t h e a cce s s t o t h e t o u r n a m e n t o n t h e f r o z e n La ke St. Moritz – including the grand stands – is free. Tickets for the new Chukker Club, VIP tickets for the tournament as well as the Snow Polo Night at the Badrutt’s Palace Hotel are available at www.snowpolo-stmoritz.com/tickets. The number of tickets is limited. 17


PIPA WINTER SEASONAL

Snow Polo Tremblant International

18

Zum bereits dritten Mal in Folge werden sich Weltklasse-Polo Spieler von 3. - 4. März 2017 beim Mont-Tremblant Flughafen (Gray Rocks) um den Prestige trächtigen Titel des Snow Polo Tremblant International duellieren. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei. Allerdings wird es auch eigene VIP-Bereiche, VIP-Boxen und -Tische geben.

For the third year in a row, world-class polo players will face off on March 3-4, 2017 at the Mont-Tremblant airport (Gray Rocks) to vie for the Snow Polo Tremblant International top honours. The event will be open to the public and is free to watch, although there will be special areas and VIP boxes and tables available for purchase.

Weitere Informationen finden Sie unter www.snowpolotremblant.com oder wenn Sie das Organisations-Komitee unter 1-888-670-POLO (7656) anrufen.

For more information, please visit the website at www.snowpolotremblant. com or contact the organization by calling 1-888-670-POLO (7656)


PIPA WINTER SEASONAL

Foto: carlosweygang@hotmail.com

Foto: carlosweygang@hotmail.com

e M e v i G 5 Polo Movies

5

5 Songs for the Polo Weekend

#1 The Polo Kid (2009)

#1 Hymn For The Weekend – Coldplay (Welcome Party)

#2 The Great Gatsby (2013)

#2 Power – Kanye West (Gameday)

#3 The Sport of Kings (Coming Soon)

#3 We are the Champions – Queen (After The Final)

#4 Pretty Woman (1990)

#4 Bailar – Deorro (Polo Party)

#5 This Sporting Age (1932)

#5 Chan Chan – Buena Vista Social Club (Relaxing)

5 Polo Books #1 A Quechua: Simply Polo (ENG, GER, ESP); Novillo Astrada, De Oliveira, Seebacher; BookRix #2 A Quechua: The Polo Connection (ENG, GER, ESP); Castilho, Seebacher, De Oliveira; USP International #3 Let's Polo: Traditionen. Grundlagen. Techniken. Wettkämpfe.; Kuckertz, Dayus, Schwenger; Müller Rüschlikon #4 Nacho Figueras Presents: High Season (ENG); Nacho Figueras #5 Asiatische Reiterspiele. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte der Völker (GER); Diem; Deutscher Archiv-Verlag 19


PIPA WINTER SEASONAL

3

1

2

7

10

5

4

9

8

6

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 20

Hooded Gilet Mens: €109.00 Hoodie Mens: €89.00 Shirt Mens: €79.00 Hooded Gilet Women: €59.00 Ladies Shirt Summer Love: €39.00 Ladies Hoodie: €79.00 Ladies Polo Shirt: €79.00 Ladies Polo Shirt: €129.00 Mens Polo Shirt: €99.00 Polo Jeans Male/Female: €89.00


PIPA WINTER SEASONAL

10 12

2

4

9

3

11

7

1

5

8

MyAquechua Produkte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Cap unisex: €20.00 Chronograph unisex: € 1490.00 Polo Bundle „Starter Deluxe Women“: €499.00 Stick Bag: from €399.00 Helmet unisex: €180.00 Boots Male/Female: €349.00 Grass Polo Ball: €2.50 Wood Mallets Stick: €140.00 Fragrances Homme/Femme: €99.00 Book Simply Polo: €22.95 Knitted Beanie „Classic“: €29.00 Beanie „A“: €29.00 21


PIPA WINTER SEASONAL

Polo for everybody – that is what A Quechua Poloschool at Kumberg/Graz is offering the entire year. More and more people take advantage of that offer and try the oldest teamsport in the world, polo. A fizzling noise breaks the silence on a warm summer day at the poloschool. It is the noise of a beer that got opened. The instructor, Uwe Seebacher, and the course participants sit down at the cosy „Beach Lounge“ in front of the stable. The BBQ is already on and the steaks and vegetables are waiting to get grilled. It is the perfect ending of a perfect day.

A Quechua Poloschule - ein Lebensgefühl A Quechua Poloschool – A Lifestyle

Polo für Jedermann bietet die A Quechua Poloschule in Kumberg bei Graz. Bei ganzjährigem Betrieb und leistbaren Preisen erlernen mehr und mehr Menschen den ältesten Teamsport der Welt, Polo. Ein Zischen durchbricht die ansonsten ruhige Umgebung in der Poloschule in Kumberg bei Graz. Es ist das Zischen eines frischen, kühlen Biers das gerade geöffnet wurde. Kursleiter Uwe Seebacher und einige Kursteilnehmer nehmen in der gemütlichen „Beach Lounge“ vor den Reitställen Platz und nehmen einen kräftigen Schluck. Der Grill ist bereits angeheizt, die Steaks und das Gemüse vorbereitet. Der perfekte Ausklang eines perfekten Tages. Die A Quechua Poloschule bietet mehr als Massenabfertigung, mehr als Polokurse von 9 bis 5. „Wir möchten, dass sich unsere Kursteilnehmer und Gäste bei uns wohl fühlen. Wir möchten den Polo-Lifestyle vermitteln und unserem Credo gerecht werden: Family and Friends Polo.“, so A Quechua Geschäftsführer Dr. Uwe Seebacher. Der zweifache Snow Polo Weltmeister, der während seiner Zeit in Südamerika zum Polo kam, leitet viele der Kurse selbst. Waren es anfangs rund 6 Kurse pro Jahr, finden heuer bereits ein bis zwei Kurse pro Monat für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Neben theoretischen Grundlagen und praktischer Umsetzung soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen, wie Seebacher weiter ausführt: „Die meisten unserer ‚Schüler’ arbeiten die ganze Woche hart. Bei uns sollen sie durch den Sport, durch die Pferde und die Natur vom Alltag loslassen können und in eine andere Welt eintauchen.“ Der beliebteste Kurs ist der Polo-Anfängerkurs. Dabei erlebt man in drei Kurstagen eine Metamorphose vom Nicht-Reiter zum Polo-Spieler. „Ich bin 25 Jahre lang auf keinem Pferd gesessen und konnte am Ende des Tages bereits im Trab meine ersten Schwünge machen, ein Traum.“, erzählt uns Stefan, der einen Anfängerkurs besucht hat. Neben den Anfängerkursen bietet das Kursprogramm auch Polo-Schnuppertage, Fortgeschrittenenkurse, spezielle Taktik-Schulungen und Polo-Firmentage. Diese erfreuen sich bei diversen Unternehmen immer größerer Beliebtheit und sind eine Mixtur aus Polo-Schnuppern, Team-Building und Spaß. Von 10. – 14. Juli findet ein Polo-Kindercamp statt.

22

The A Quechua poloschool offers much more than mass processing polo courses. „It is our aim that everyone is having a good time. We want to convey the polo lifestyle and follow our credo of Family and Friends Polo.“, states A Quechua CEO Dr. Seebacher. Many courses are held by the two times snow polo world champion, who got in touch with polo during his stay in Southern America. Starting with about six courses per year, this year there will be one to two courses for beginners and advanced players per month. Beside theoretical and practical basics, Seebacher particulary refers to the fun factor: „Most of our clients work hard the entire week. So we try to let them escape from everyday life through the sports, the horses and the chilled atmosphere at our poloschool.“ The most popular and most booked course is the polo beginners course where you learn all basics and make your first practice-games in only three days. „I have not been sitting on a horse for 25 years. At the end of the day, I already could make my first swings while trotting, a wonderful feeling.“, states Stefan who participated at a beginners course. In addition to the polo beginners course, the poloschool offers polo tryout-days, advanced and tactics courses as well as polo corporate days. It is the mixture of trying polo, team building and having fun together that makes those corporate days getting more and more popular. An unforgettable experience will also be the polo kids camp from July 10th to 14th for kids and teens from 6 to 18 years.

Faszination Polo Neu im Programm für 2017 ist das Angebot „Faszination Polo“. Dabei können Reitställe Polo ganz einfach mit den eigenen Pferden und auf der eigenen Anlage ausprobieren. Ein PIPA-lizensierter Polo-Trainer kommt auf Anfrage samt Ausrüstung zum Reitstall, wo er den interessierten ReiterInnen das Polo spielen beibringt. Das neue Angebot stößt bereits auf positive Resonanz und großes Interesse.

Fascination Polo New for 2017 will be the „Fascination Polo“-offer, created for riding clubs and stables. A PIPA licensed polo instructor visits the club and introduces interested riders to the game. As he brings all equipment and knowledge with him, riders can try and play polo on their own horses. This new offer already gains lots of positive feedback and huge interest.

Informationen & Anfragen: I: www.poloaustria.com Mail: info@aquechua.com Kostenlose Hotline: 0043 720 30 35 510

Information and Booking: Internet: www.poloaustria.com Mail: info@aquechua.com Free Hotline: 0043 720 30 35 510


PIPA WINTER SEASONAL

www.happy-horse.at

HAPPY HORSE VOLUME. DIE NEUEN SOFTFLAKES AUS NATURBELASSENEM, REINEM FICHTENHOLZ. Größere Flocken, mehr Schüttvolumen – beste HAPPY HORSE-Qualität.

Vienna - Dubai - Hong Kong

Upgrade Your Horse !

www.sanovet.com

Proud supplier of the Austrian Polo Team 23


PIPA WINTER SEASONAL

Wer ist Green Rocket? Es gibt so viele gute Geschäftsideen. GREEN ROCKET ist die erste Crowdfunding-Plattform in Europa, die sich auf Unternehmen mit den Zukunftsthemen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit spezialisiert hat. Jeder hat die Möglichkeit online in ausgewählte Unternehmen zu investieren (equity-based Crowdfunding oder "Crowdinvesting") und von deren Wachstum zu profitieren. Die Vielfalt der Investitionschancen erstreckt sich über Startups und First-Stage Unternehmen, bis hin zu Finanzierungen etablierter Unternehmen. Als Investor ist man Risikokapitalgeber (Venture Capital Investor) und verwaltet quasi sein eigenes Portfolio an attraktiven, zukunftsträchtigen Unternehmensbeteiligungen. Who Is Green Rocket? There are so many good business ideas. GREEN ROCKET is the first Crowdfunding platform in Europe, which specializes in companies with the future themes of energy, environment, mobility and health. Everyone has the opportunity to invest online in selected companies (equity-based crowdfunding or "crowding") and profit from their growth. The variety of investment opportunities ranges from start-ups and first-stage companies to the financing of established companies. As an investor, you are a venture capital investor and manages your own portfolio of attractive, future-oriented company interests. According to several experts, polo has got the potential to replace golf as the number 1 trendsport. The A Quechua Polo Sports Ltd. can be seen as the first mover in the polo market and covers the entire value chain in the sports. Invest now in the Formula 1 of tomorrow and profit from the high returns. In the last two years, the company from Graz already could show a profit. However, the company also tries to gain money by crowdfunding. CEO Dr. Uwe Seebacher explains why: „It’s not about the EUR 100.000 but about the gaining more visibility for the sport and our activities beyond the polo community. We absolutely achieved that goal.“ The low funding treshold can be seen as another evidence that A Quechua does not need the money urgently. Threshold, more about rewarding the few brave investors and let them participate on the success of the company. There are not many companies that can quintuple the profits and generate about 30% return of sales. Not even investors in automobile racing are able to generate this. With December 15th, about 50% of the EUR 50.000 had already been reached. In addition to the generous interests with 1% p.a. and exit-involvement, invesotrs also get a polo-lesson, a polo tryout-day or a polo beginners course for free. Who Can Invest? Everyone can invest from the German-sepaking world – wheter as a private person or institutional investor. Foreign investors with an adress in Germany, Austria or Switzerland can also invest directly. Information can be obtained directly from Greenrocket or A Quechua. From outside, only legal persons can invest – companies, whether private or institutional.

Invest here: www.greenrocket.com/polo Investieren Sie hier: www.greenrocket.com/polo 24

Von vielen Seiten wird Polo das Potential nachgesagt, Golf als Trendsport endgültig abzulösen. Das Unternehmen A Quechua Polo Sports Gmbh hat die Zeichen der Zeit erkannt und deckt bereits heute die gesamte Wertschöpfungskette im Polo ab. Investieren Sie jetzt in die Formel 1 von morgen und profitieren Sie von attraktiven und abgesicherten Renditen. Das Grazer Unternehmen konnte die letzten beiden Jahre Gewinn verzeichnen. Wieso zusätzlich zum Firmengewinn auch noch auf Crowdfunding gesetzt wird, verrät Geschäftsführer Dr. Uwe Seebacher: „Es geht uns nicht um EUR 100.000 sondern vielmehr darum, die Visibilität für den Sport und auch unsere Aktivitäten über die Polo-Community hinaus massiv zu erhöhen und dieses Ziel haben wir absolut erreicht!“ Dass A Quechua nicht auf das Geld der Crowd angewiesen ist, zeigt sich auch an der niedrigen Funding-Schwelle, denn es geht darum die wenigen Mutigen zu belohnen und eher darum, diese Gruppe am außergewöhnlichen Erfolg teilhaben zu lassen. Welches Unternehmen kann in der heutigen Zeit eine Gewinnverfünffachung vorlegen und mit seinen Pferden eine Umsatzrendite von rund 30 % erwirtschaften. Das schaffen nicht einmal ambitionierte Investoren im Automobilrennsport. Stand 15. Dezember waren bereits rund die Hälfte der Funding-Schwelle von EUR 50.000 erreicht. Als Goodie, zusäzlich zu den großzügigen Zinsen und Exit-Beteiligung, bekommt der Investor je nach Höhe des investierten Betrages eine Polo-Trainingsstunde, einen Polo-Schnuppertag oder sogar einen Polo-Anfängerkurs. Wer Kann Investieren? Jede und jeder aus dem deutschsprachigen Raum kann – entweder als Privatperson oder als Unternehmen – investieren. Investoren, die über eine Adresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verfügen, können ebenfalls direkt investieren. Aus anderen Teilen der Welt können nur Unternehmen investieren, jedoch keine Privatpersonen. Nähere Informationen erhalten Sie bei Greenrocket oder A Quechua.


PIPA WINTER SEASONAL

v.l.n.r: Dr. Seebacher und Mag. Josef Roider - Geschäftsführer AutoFrey Gruppe.

v.l.n.r: Hr. Hofirek, Mag. Josef Roider - GF AutoFrey Gruppe, Dr. Seebacher, Ferdinand Huber BMW Diplomverkäufer Salzburg und Thomas Linemayr - Verkaufsleiter BMW Salzburg.

v.l.n.r: Thomas Linemayr - Verkaufsleiter BMW AutoFrey Salzburg, Mag. Josef Roider GF AutoFrey Gruppe, Dr. Seebacher, Ferdinand Huber - BMW Diplomverkäufer Salzburg, Hr. Hofirek und Mag. Monika Putz - Leiterin Marketing&PR AutoFrey Gruppe.

BMW X5 von AutoFrey Salzburg für das Snow-Polo-Team BMW X5 From AutoFrey For The Snow Polo Team

Ein Snow-Polo-Team setzt auch auf der Straße auf beste Pferdestärken: für die große Tournee holt sich „A Quechua Polo Sports GmbH“ den Mobilitätspartner AutoFrey an Bord und ist ab sofort mit nagelneuen BMW X5 unterwegs.

For the first time a Snow Polo Team will also count on enormous horsepowers while touring the streets of Austria: That‘s why „A Quechua Polo Sports Ltd.“ decided to team up with AutoFrey to equip them with their brand-new BMW X5 cars.

Beim altgedienten und trendigen Pferdesport Snow Polo sind zwar Pferde und ihre hochprofessionellen Reiter die Hauptakteure, doch geht das Team auf Tour, sind motorisierte PS unumgänglich. Für die nächsten drei Jahre konnte der Fuhrpark mit 3 BMW X5 von AutoFrey ausgestattet werden. „Als enthusiastischer BMW-Fahrer freue ich mich über die Kooperation“, so Thomas Hofirek, PIPA Vice President Marketing und CMO A Quechua Polo Sports GmbH. Ab sofort sind die eigens gebrandeten SUV auf Österreichs Straßen unterwegs. Halt macht die Snow-Polo-Tour u.a. in Seefeld von 20.-22. Jänner 2017 und Bad Gastein von 27. Februar bis 01. März 2017.

Polo, usually associated with the Royal family and seen as pretty outdated and elitist now becomes real fun and trendy: While the focus still rests on the beautiful horses and their highly professional riders, it is remarkable that for this year‘s tour the team will also be able to count on horsepowers „bred“ by the engineers of BMW. Therefore, AutoFrey equipped the team with three brand-new BMW X5 cars. "The BMW brand naturally fits perfectly to our target group and thus creates synergies for both companies. As an enthusiastic BMW driver, I am particularly pleased to be able to represent this brand by my work", says Thomas Hofirek, PIPA Vice President Marketing and CMO A Quechua Polo Sports Ltd. The branded cars will hit the road quite soon and also stop in Seefeld from 20th to the 22nd of January and Bad Gastein, where they will present all their horsepowers from 27th of February to the 1st of March 2017.

Mehr Informationen auf autofrey.at oder snowpolo.org

For more Information please visit autofrey.at or snowpolo.org 25


PIPA WINTER SEASONAL

Snow Polo Night im Casino Seefeld

Herzlich willkommen! Wir freuen uns sehr, Sie am Freitag, den 20. Jänner um 20.00 Uhr, im Rahmen der Snow Polo World Cup Tour zu einem feierlichen Willkommensabend ins Casino einladen zu dürfen. Mit einem prickelnden Drink heißen wir Sie herzlich willkommen, mit Tiroler Köstlichkeiten verwöhnen wir Ihren Gaumen und mit einem witzigen Wettbewerb bereiten wir einen unvergesslichen Abend. Feiern Sie mit Ihren Polo Freunden Ihren Seefeld Aufenthalt nach Herzenslust. Bei Roulette, Black Jack und Poker sowie den neuesten Slot Games können Sie Ihr Glück herausfordern. Gäste ohne Einladung können das Snow Polo Night Package gerne für € 49,direkt an der Rezeption erwerben und erhalten: € 30,- Begrüßungsjetons, Zugang zum Buffet und drei Getränke*

€ 10,- Bonus

BY CASINO SEEFELD

Das Casino Seefeld ist täglich geöffnet ab 14.00 Uhr! * ausgenommen Spirituosen und Cocktails

Snow Polo Night At The Casino Seefeld

Heartily Welcome! We are looking forward to inviting you to the Welcome Night of the Snow Polo World Cup Tour in Seefeld, on the 20th of January, at 8:00 p.m. in the lovely Casino Seefeld. The celebration starts with a sparkling welcome drink, before you can indulge yourself with typical Tyrolean food and enjoy taking part in an unforgettable fun-contest. Celebrate your stay in Seefeld with your polo friends and try your luck playing the beautiful games of life, such as Roulette, Black Jack, Poker or the brand new slots. All guests without invitation can purchase the Snow Polo Night Package for € 49,-, including € 30,- welcome chips, the Tyrolean buffet and three drinks*. The Casino Seefeld is opened daily from 2:00 p.m.! * except hard drinks and cocktails 26

Für diesen Gutschein erhalten Sie um nur € 20,- Begrüßungsjetons im Wert von € 30,Pro Person nur ein Gutschein einlösbar am 20.1.2017 Serviceline +43 (0)5212 2340-212 seefeld.casinos.at facebook.com/casino.seefeld Verbraucherinfos auf spiele-mit-verantwortung.at und in allen Casinos


PIPA WINTER SEASONAL

Imprint/Impressum Publisher Polo Instructors and Players Association (PIPA), Krastellgasse 20/1, 1230 Vienna, Austria Media Owner Polo Instructors and Players Association (PIPA) Fotos: carlosweygang@hotmail.com

Chief Editor Stefan Prath (stefan.prath@polo-ipa.com) Commercial Director Thomas Hofirek (thomas.hofirek@polo-ipa.com) Art Director Pierre Rubant

Polo direkt am Ozean

Polo At The Ocean

Graphic & Design mint-PINGUIN.com Photos PIPA, A Quechua Polo Sports GmbH, Carlos Weygang, Lifestyle Events | Reinhardt & Sommer, Anna Cozzi | Evviva St. Moritz Polo, WIP Ass., Bad Gastein Tourism Ass., Seefeld Tourism Ass., Auto Frey, Casino Seefeld, Green Rocket, Polo & Style Magazin, Martin Huber / EXPA, Andreas Stöckl

Polo spielen direkt am Ozean. Klingt nach einem Wunschtraum? Der Polomar Polo Club in Brasilien macht dies möglich! Perfekt für den Polo-Urlaub mit der Familie, bietet der Club neben Polo-AnfängerInnen und Fortgeschrittenen auch Nicht Polo Spielern ein vielfältiges Programm!

Editorial Staff Sarah Woods, Ruth Matthews, Stefan Prath, Thomas Hofirek, Nadine Kahr

Kontakt Information: Praia do Forte Mata de Sao Joao/BA info@polomar.ch

Distribution Print Version Airports, Airlines, Airline Lounges, A Quechua Outlets, Event Venues, Hotels, Partner Boutiques, PIPA Members

Der Polomar Polo Club in Brasilien ist das jüngste Club-Mitglied der PIPA. Sie wollen auch PIPA Mitglied werden? Kontaktieren Sie uns einfach unter info@polo-ipa.com!

Distribution eBook Version Global PIPA Newsletter

Printed in Austria Play polo directly at the ocean. Sounds like a dream? The Polomar Polo Club in Brazil makes this dream become reality! As the resort offers also non-polo players a varied program of activities, it is perfect for a polo holiday with the family. Contact Information: Praia do Forte Mata de Sao Joao/BA info@polomar.ch The Polomar Polo Club in Brazil is the latest PIPA-club member. Want to become a PIPA member? Simply contact us at info@polo-ipa.com! 27


Die schönsten Immobilien in Tirol Engel & Völkers · Seefeld · Tirol Klosterstraße 608 · 6100 Seefeld · Telefon +43-(0)5212-526 39 Seefeld-Tirol@engelvoelkers.com www.engelvoelkers.com/seefeld

PIPA Winter Seasonal 2017  

This is the Winter Edition of the PIPA journal. The PIPA Seasonal is the journal of the PIPA POLO WORLD FEDERATION and is available for free...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you