Page 1

businesssolution

INSPIRATION UND​ PRAKTISCHE PRAKTISCHE IT-LÖSUNGEN ​LÖSUNGEN ​F ÜR ​ KMU AHRBUCH​ 2017 2017 INSPIRATION​ UND FÜR KMU​––​ DAS DAS​ SCHWEIZER SCHWEIZER ​JJAHRBUCH

www.businesssolution-schweiz.ch


Inserat Saxoprint Damit finden Sie garantiert das richtige

Druckprodukt

www.saxoprint.ch


Editorial

«Innovationsfähigkeit als Wettbewerbsvorteil» KMU stehen vor vielschichtigen Herausforderungen. Sie müssen sich mit wenig Ressourcen und Mitarbeitern gegenüber den grossen Unternehmen behaupten. Besonders erfolgreich sind KMU im B2B-Bereich, in Nischenmärkten und als Zulieferer. Eine ihrer Stärken sind die Innovationsfähigkeit und Flexibilität. Sie können dank unbürokratischen Entscheidungswegen schnell neue Produkte und Dienstleistungen schaffen. Neue technologische Entwicklungen werden schnell für sich genutzt. Die hohe Innovationsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen sehen Wirtschaftsexperten als einen der wichtigsten Faktoren zum langfristigen Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Nebst den Investitionen in die technische Infrastruktur, Werbung und Kundengewinnung zählen die Personalentwicklung und -rekrutierung zu einer der wichtigsten Managementaufgaben. Fachkräfte gewinnen und Mitarbeitende halten ist für KMU keine leichte Aufgabe. Der externe und interne Weiterbildungsbedarf ist gross, bereits die Schulung weniger Mitarbeitender kann aufgrund von Multiplikator-Effekten einiges bewirken, dies auch ohne grosses Budget für Personalentwicklung. Gerade hier können kleinere Unternehmen oft bessere und schnellere Aufstiegs- und Entwicklungschancen bieten.

liegen. Sie erkennen frühzeitig, was zu tun ist, um den Einzelnen in seiner Entwicklung zu fördern und zu motivieren. Dies ermöglicht auch Quereinsteigern gute Aufstiegschancen. Businesssolution zeigt Lösungen auf, wie moderne Geschäftssoftware und die Themen Übernachtungen/Events und Weiterbildung helfen, das Kerngeschäft der KMU zu stärken.

Harald Fessler Herausgeber

Jörg Schelling Chefredaktor

Bei flachen Hierarchien sind Führungskräfte automatisch näher bei den Mitarbeitenden und bekommen mit, wo Herausforderungen und Chancen EDITORIAL | 3


Inhalt

Editorial..........................................................03 Inhalt...................................................................04 Vorwort...............................................................05 Martin Godel, Leiter Ressort KMU-Politik, Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Optimale Rahmenbedingungen für die KMU Statements......................................................07

Impressum Erscheinung: März 2017, 1 x jährlich, 4. Jahrgang; Preis: CHF 12.– Buchbestellung: www.businesssolution-schweiz.ch Herausgeber: Harald Fessler, harald.fessler@utk.ch Verlag: UTK Media GmbH, Sonnenstrasse 8, 9434 Au, Tel. +41 71 966 60 80, www.utk.ch Chefredaktion: Jörg Schelling, joerg.schelling@utk.ch

INHALTSVERZEICHNIS | 4

Seminarhotel Konzentriertes Arbeiten in entspannter Atmosphäre w  Bildungshaus Kloster Fischingen w  Seminarhotel Lihn w  Seminarhotel am Ägerisee w  Hotel Schloss Ueberstorf w  Hotel Schützen Reinfelden,  Hotel Schiff am Rhein w  Bildungszentrum Arenenberg

10

12 14 16 18 19 20

Layout: Lea Fessler, lea.fessler@utk.ch Anzeigen: UTK Media GmbH, Daniela Mares, Tel. +41 71 744 94 93, daniela.mares@utk.ch, UTK Media GmbH, Severin Schumacher, Tel. +41 71 966 60 80, severin.schumacher@utk.ch, Pascal Tobler, Tel. +41 71 966 60 03, pascal.tobler@utk.ch

w  Hotel Seeblick w  Schloss Münchenwiler GmbH w  Park Hotel Winterthur AG w  Hotel Schloss w  Grischa DAS Hotel Davos w  hotel bildungszentrum 21 basel w  Seehotel Bönigen

22 23 24 25 26 27 28

Druck: IMS AG, International Media Solution AG, Sonnenstrasse 8, 9434 Au, www.imsag.ch © Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.


Weiterbildung30 Weiterbildung wird mobil w  iimt Universität Freiburg 32 w  Swissmem Academy  34 w  FHS St. Gallen 36 w  Höhere Fachschule Rheintal 38 w  Boa Lingua Business Class 39 w  Fernfachhochschule Schweiz FFHS 41

Vorsorge/Finanzen KMU wählen berufliche Vorsorgelösung bewusst w  PensExpert

42

44

IT-Lösungen46 6 IT-Trends speziell für KMU w  Mfiles GmbH 48 w  AXIS Communications 50 w  KUMAVISION AG  52

INHALTSVERZEICHNIS | 5


KMU SWISS

...mit über 50 Wirtschaftsanlässen

KMU SWISS – Weil Kontakte und Wissen mich und meine Firma weiterbringen!

KMU SWISS AG Stadtturmstrasse 19 5400 Baden Telefon +41 56 210 96 90 E-Mail info@kmuswiss.ch

www.kmuswiss.ch


Kernkompetenzen auch bei Mobile Business im Auge behalten «Mobile Business heisst, Kernaufgaben und

Gut ausgebildete Fachkräfte sind gefragt «Mit zunehmender Digitalisierung werden die

Welche Skills zählen in einer digitalisierten Welt? «Die Digitalisierung verändert Businessmodelle,

Prozesse mit Technologien mobil abzubilden, sie ideal ins Betriebsumfeld zu integrieren und somit dank Mobile Business Solutions die Marktposition zu stärken. Um eine entsprechende Strategie zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen, ist es ratsam, einen erfahrenen Partner ins Boot zu holen, der mit dem Unternehmen gemeinsam eruiert, was sinnvoll ist, was den Alltag effektiv unterstützt und wo Innovationspotenzial freigesetzt werden kann. In KMU können diese Anforderungen aus Prozess- und Kostensicht mit einer Individuallösung oft am besten abgedeckt werden.»

KMU 2017 den Mangel an gut ausgebildeten IT-Fachleuten, insbesondere auf FH-Ebene, stärker spüren und neue Ausbildungsansätze wie das praxisintegrierte Bachelor-Studium verfolgen müssen: Dabei verbringen die Studierenden je 50 Prozent im Studium und im Job. Das Unternehmen investiert in eigene IT-Talente, die es vom ersten Tag an produktiv unterstützen und als werdende IT-Fachkräfte und Kenner der Firmenkultur die Digitalisierung vorantreiben können.»

unsere Art, zusammenzuarbeiten und zu kommunizieren, Märkte, Prozesse. Welche Skills braucht es in dieser digitalen Welt? Worauf können wir getrost verzichten? Ich bin überzeugt, dass der Mensch weiterhin und immer mehr im Zentrum stehen wird. Für KMU ergeben sich durch die Unternehmensgrösse viele Vorteile puncto Agilität und Dynamik, die es am Markt zu nutzen gilt. Das A & O ist deshalb für KMU, die Mitarbeitenden im Change der Digitalisierung zu begleiten und sie auf die neuen Anforderungen vorzubereiten, sodass sie ihre Skills ideal einsetzen und so zur Produktivität und Innovation des Unternehmens beitragen können.»

Christoph Siegenthaler Projekt- und Verkaufsleiter MFiles GmbH

Anja Bouron Manager Corporate Relations FFHS

Bak-Heang Ung CEO Digicomp

Statements STATEMENTS | 7


Optimale Rahmenbedingungen fĂźr die KMU

Vorwort Martin Godel, Leiter Ressort KMU-Politik, Staatssekretariat fĂźr Wirtschaft SECO


Von der Bäckerei über das Treuhandbüro bis zum international tätigen Hersteller von Präzisionsteilen – über 99 Prozent der Schweizer Betriebe beschäftigen weniger als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) stellen zwei Drittel der Arbeitsplätze und sind damit die Basis unseres Wohlstands. Der Bund erkennt die spezifischen Bedürfnisse der KMU. Mit seiner KMU-Politik gestaltet er die Rahmenbedingungen für diese Unternehmen so optimal wie möglich. Ein wichtiges Handlungsfeld zur Verbesserung der Rahmenbedingungen ist die administrative Entlastung der Unternehmen. Übermässige Bürokratie wirkt sich negativ auf die Wirtschaftsentwicklung aus. Gerade kleine und mittlere Unternehmen leiden besonders stark unter hohen Regulierungskosten und bürokratischem Ballast. Jede Stunde, welche ein Unternehmen weniger für administrative Belange braucht,

ist eine Stunde mehr für wertschöpfende Tätigkeiten – und das ist die Basis des Erfolgs. Der Bundesrat hat zwar in den letzten Jahren zahlreiche Massnahmen beschlossen, um die administrative Belastung einzudämmen. Gleichzeitig werden aber regelmässig neue Regulierungen beschlossen, welche diese Massnahmen zur administrativen Entlastung überkompensieren. Deshalb müssen die Anstrengungen zur Reduktion der Bürokratie weitergehen. Zum Beispiel mit E-Government. Dabei soll die Verwaltungstätigkeit mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnik so unternehmensnah und so wirtschaftlich wie möglich gestaltet werden. Ein wichtiges Projekt in diesem Zusammenhang ist der Aufbau des «One-Stop-Shops»: Bis Ende 2019 sollen die zehn am meisten nachgefragten elektronischen Behördendienstleistungen für die Wirtschaft einfach und ohne Kenntnis der behördlichen Zustän-

digkeiten über ein nationales E-Government-Portal elektronisch und medienbruchfrei zugänglich sein. Die unternehmerischen Rahmenbedingungen in der Schweiz gehören zu den besten der Welt. Lorbeeren, auf denen man sich nicht ausruhen darf. Deshalb müssen auch unsere Anstrengungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen weitergehen. Insbesondere auch, weil andere Länder ebenfalls Fortschritte machen.

VORWORT | 9


Rubrik

Seminarhotel Konzentriertes Arbeiten in entspannter Atmosphäre

Bilder: shutterstock.com

Tagungs- und Seminarlokalitäten sowie die Gastronomie zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus. Zudem bietet die regionale Vielfältigkeit der Schweiz die passenden Rahmenbedingungen, die zum Gelingen eines Firmenevents, einer Produktpräsentation oder einer betrieblichen Weiterbildung beitragen.

SEMINARHOTEL | 10

Anlässe zur Kundengewinnung, für Produktpräsentationen, Firmenfeiern oder zur betrieblichen Weiterbildung geniessen in den Unternehmen einen hohen Stellenwert. Ein wichtiger Baustein, damit die Veranstaltung ein Erfolg wird, ist nebst dem Thema und Referenten die Wahl der entsprechenden Lokalität und Räumlichkeit. Die Teilneh-

menden sollen sich schon im Vorfeld darauf freuen und motiviert daran teilnehmen. Ob mit Weitblick über Stadt oder direkt am See, oftmals bietet schon die Lage der Lokalität einen idealen Rahmen für den Anlass. Vom einfachen Tagungsraum bis hin zum Wellnesshotel mit Ster-


ne-Küche, die Auswahl ist riesig und wird auch jedem Budget gerecht. Dank attraktiven Pauschalangeboten sind auch Schweizer Tagungs- und Seminarhotels oft günstiger, als man denkt. Auswahl der Räumlichkeiten – der erste Eindruck entscheidet Helle, mit ausreichend Tageslicht versehene und freundlich gestaltete Räumlichkeiten sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Tagungs- und Seminarhotels legen heute bei der Einrichtung ihrer Räumlichkeiten grossen Wert auf eine kommunikationsfördernde Farbgestaltung. Zudem lassen sich die Räume oft flexibel teilen und somit kann die Grösse des Raumes passend auf die Anzahl der Teilnehmer abgestimmt werden. Eine moderne technische Infrastruktur wie Flipchart, Pinnwände, Hellraumprojektor, Beamer, Leinwand, TV-Geräte, WLAN-Anschluss etc. gehört heute zur Standardausstattung. Exzellenter Service und hohe Fachkompetenz Bei der Auswahl der entsprechenden Lokalität zählen die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto, der allgemeine

Hotelstandard und die vorhandene Infrastruktur wie Wellnessbereich, Fitnesscenter etc. sowie die Küche zu den ersten Auswahlkriterien. Weitere nicht zu unterschätzende Punkte für den Erfolg einer Veranstaltung sind die Servicebereitschaft und eine hohe Fachkompetenz des verantwortlichen Hotelpersonals. Freundlich zuvorkommendes Personal wirkt sich positiv auf die Stimmung Ihrer Gäste aus. Eine an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasste Verpflegung sowie Pausengetränke werden häufig schon bei den Seminar- oder Tagungspauschalen angeboten. Rahmenprogramme sorgen für ein unvergessliches Erlebnis Gemeinsames Erleben fördert den Team-Geist und macht aus jedem Event ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Vom geselligen Fondueabend über sportliche Aktivitäten wie Mountain-Bike-Touren bis hin zu exklusiven Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten oder Weinproben –bei der Wahl der Rahmenveranstaltung sind kaum Grenzen gesetzt. Häufig werden solche Angebote von den Hotels in Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern vor Ort organisiert. SEMINARHOTEL | 11


Seminarhotel Kloster Fischingen – ein [denk mal] ganz lebendig Das moderne Seminar- und Tagungshotel im Kloster Fischingen verfügt über 30 Gästezimmer und 13 Seminarräume. Die ehemaligen Mönchszellen bieten den Gästen puren Wohngenuss. Die Zimmer zeichnen sich durch Grosszügigkeit, ein warmes Design und stimmige Architektur aus. Seminarhotel Modernes Seminar- und Tagungshotel im lebendigen Kloster. Die grossartige Architektur schafft Raum für innovative Ideen und zielorientierte Arbeit. Ein Kraftort, der ungeahnte Kräfte freisetzt. Wo sollten Sie sich sonst so ungestört aufs Wesentliche konzentrieren, wenn nicht bei uns. Kommen Sie ins [denk mal], Sie werden vom Ambiente und seiner Wirkung überrascht sein. Genuss und Erholung Die Tradition klösterlicher Gastfreundschaft interpretieren wir für unsere Gäste neu. Genussvolles Tafeln ist Ausdruck barocker Lebensfreude und der gedeckte Tisch Ort der Begegnung. Bei uns geniessen Sie regionale Weine, Bier aus der Klosterbrauerei und sorgfältig zubereitete Speisen aus der Klosterküche. Der zuvorkommende, persönliche Service macht Ihren Besuch im [denk mal] zu

einem Erlebnis, das nachhaltig wirkt. Das Restaurant ist täglich geöffnet von 10.00 bis 17.00 Uhr oder auf Reservation. Konzerte In einem Kloster ist es seit jeher schön und wenn die barocken Räume von Musik erfüllt werden, ist die Schönheit nicht mehr zu übertreffen. Hochkarätige Orchester, Chöre und virtuose Solisten in den Klangräumen des Klosters zu erleben, erweitert den Musikgenuss um zusätzliche Dimensionen. Das Herz wird weit und der Zeitpunkt reif, um nur den Moment und die Leichtigkeit des Seins zu geniessen. An den Konzertsonntagen ist das Restaurant bis 20.00 Uhr offen. Ruhe und Konzentration Ein Kloster ist nicht bloss ein anderer Ort, sondern eine andere Welt. Bei uns sind Sie weit weg von


&

Kurz bündig allem, was ablenkt und doch ganz nah an allem, was einen Anlass erfolgreich macht. In den grosszügigen Räumen des Klosters ist die Stimmung unverwechselbar, das Angebot für Ihr Rahmenprogramm einmalig und das alles mitten in einer reichen Natur- und Kulturlandschaft. So nah und doch ganz anders Das Kloster Fischingen liegt an der A1 auf halber Strecke zwischen Winterthur und St. Gallen.

8376 Fischingen Telefon +41 71 978 72 20 info@klosterfischingen.ch www.klosterfischingen.ch Anfahrt: Autobahn A1 Ausfahrt Münchwilen/Sirnach ab SBB Bahnhof Wil SG Bus Wil-Fischingen SEMINARHOTEL | 13


Tagen hoch über dem Walensee Das besondere Seminarhotel Gut erreichbar, ruhig gelegen und mit einem unvergleichlichen Weitblick auf See und Berge: Das renovierte und erweiterte Seminarhotel Lihn bietet Ihnen alles, was einen perfekten Tagungsort ausmacht. Lassen Sie sich begeistern von den einladenden Räumlichkeiten und den abwechslungsreichen Aussenräumen mit viel Natur und der Möglichkeit, den Seminarbetrieb auch ins Freie zu verlegen. Hier treffen Sie auf ein einzigartiges Refugium für viel Inspiration, Genuss und Lebensfreude. Herzlich willkommen in einer Stätte herzlicher Gastfreundschaft. Träumen und Geniessen Das Seminarhotel Lihn ist ein Haus, das die Gastlichkeit jeden Tag aufs Neue lebt, mit immer wieder neuen Facetten. Ob für Ihr Seminar, einen Tageskurs oder einen Kulturevent: Hier warten neu gebaute Zimmer mit herrliche Blick über den See und die Berge, sowie das bekannte Panoramarestaurant. Darüber hinaus überzeugt die Lihn-Küche mit Kreativität, Natürlichkeit und Frische. Die Label GoûtMieux und Alpinavera stehen dabei für viele Bioprodukte und Lebensmittel aus der Region. SEMINARHOTEL | 14


Event-Organisation In der Umgebung des Seminarhotels Lihn beeindruckt nicht nur das UNESCOWeltnaturerbe «Tektonikarena Sardona»: Vielfältige Team-Events vom Flossbau am Walensee, über Eismeisseln auf der Alp, bis zum Klettern im Hochseilgarten gibt es viele kreative Ideen für Ihre Veranstaltung. Die DenkWerkstatt Glarus Nord bietet für Seminargruppen die DenkBahn sowie je fünf besondere Indoor– und OutdoorDenkOrte für Seminarsequenzen unterwegs. Sehr gerne unterstützen wir Sie bei der Planung und Organisation Ihres Anlasses. Soziales Engagement Das Seminarhotel Lihn bietet Menschen mit einem Handicap integrative Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten auf hohem Niveau. Und Ihnen, lieber Gast einen besonders engagierten Service. Kontakt Herzlich willkommen hoch über dem Walensee. Wir freuen uns auf Sie! Seminarhotel Lihn · Panoramastrasse 28 · 8757 Filzbach · Glarus Nord 055 614 64 64 · info@lihn.ch · www.lihn.ch


Tagen in Schloss Ueberstorf – Inspiration, Kultur und Kulinarik

– Führender Tagungsort der Schweiz – mehrfach ausgezeichnet – nur 20 Min. von Bern und Freiburg

Eintauchen in 500 Jahre Geschichte und Geschichten als Inspiration zu neuen gemeinsamen Ideen und Projekten, diskutieren in genussvoller und ruhiger Atmosphäre – Schloss Ueberstorf bietet einen idealen Rahmen. Nicht das Spektakuläre, sondern das Authentische ist das Faszinierende am Schloss. Konventionelle und unkonventionelle Räume lassen sich für Tagungen nutzen: vom

Informationen anfordern: Telefon + 41 (31) 741 47 17 SEMINARHOTEL | 18

Cheminée-Zimmer, über den grossen Tagungsraum, bis zur kleinen freistehenden Kapelle. Bei schönem Wetter lassen die Besucher ihre Gedanken im malerischen Garten schweifen, in den das alte Landschloss eingebettet ist. Eine kreative, überraschende Küche und kulturelle Veranstaltungen mit namhaften Künstlern bringen nach getaner Arbeit den verdienten Genuss.

www. schlossueberstorf.ch

tafeln tagen träumen


Meetings, Seminare und Workshops mit nachhaltiger Wirkung. Hotel SchĂźtzen Rheinfelden Bahnhofstrasse 19, CH- 4310 Rheinfelden, T +41 (0)61 836 25 02 w w w.hotelschuetzen.ch

Hotel Schiff am Rhein Marktgasse 60, CH-4310 Rheinfelden, T +41 (0)61 836 25 02 www.hotelschiff.ch SEMINARHOTEL | 19


www.arenenberg.ch

KÖNIGLICHER GENUSS AM KAISERLICHEN ARENENBERG Es gibt Orte, die haben etwas Magisches. Der Arenenberg gehört dazu. Dem Besucher eröffnet sich ein einzigartiger Blick. Auf die Schönheit der Natur und die faszinierende Geschichte Napoleons. Nebst vielfältigem Rahmenprogramm wie Weinverkostung im Rebberg oder Museumsbesuch finden Veranstalter ideale Bedingungen für ihre Seminare, Events und Feiern.

www.arenenberg.ch Nur rund ten 50 Minu h r ü von Z ic n lle & St . Ga

Pauschale «Schlosstraum» CHF

225.– / Person

2 Seminartage, 1 Übernachtung im EZ mit VP, 1 Museumseintritt SEMINARHOTEL | 20


Persรถnlicher Ansprechpartner

Umweltbewusst drucken

Kostenfreier Standard-Versand

Kauf auf Rechnung

www.saxoprint.ch


WEITBLICK. INSPIRATION. GENUSS. Das SEMINARHOTEL SEEBLICK ist einzigartig gelegen - und das nur 25 Minuten von Luzern entfernt! Hochzentral mit traumhaftem Blick über den Vierwaldstättersee und die voralpine Bergwelt. Mit über 100 Gästezimmern, 600m2 Schulungsraum und einem vielfältigen Angebot für Rahmenprogramme zählen wir zu den beliebtesten Veranstaltungsorten für Seminare und Tagungen in der Zentralschweiz. Der Gastronomie-Bereich umfasst 200 Sitzplätze. Der Bankettsaal und die Aussichtsterrasse bieten zusätzlich je 120 Plätze. Die Hotelbar lädt zudem zum gediegenen Schlummertrunk ein. Unseren Gästen offerieren wir kostenloses WLAN im gesamten Haus, gratis Parkplätze sowie freien Eintritt in den Wellness-Bereich mit Hallenbad, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum. Planen Sie Ihr nächstes Seminar bei uns. Wir beraten Sie mit Genuss gerne persönlich! Rufen Sie uns an unter 041 624 41 41 oder schreiben Sie uns auf seminar@seminarhotelseeblick.ch.

SEMINARHOTEL | 22

SEMINARHOTEL SEEBLICK, Hugenstrasse 24, 6376 Emmetten/NW Tel. +41 41 624 41 41, Fax +41 41 624 42 42, www.seminarhotelseeblick.ch


Bei uns finden Sie die Atmosphäre, um mit Konzentration und Kreativität Ihren Zielen und Visionen einen Schritt näher zu kommen. Hotel - Restaurant - Bankett - Seminar - Bildung - Kultur www.schloss-muenchenwiler.ch


Herzlichkeit und perfekter Service Das 4 Sterne Park Hotel Winterthur eignet sich vorzüglich zum Tagen, Schulen und vor allem auch zum Feiern. Nutzen Sie die grosse Erfahrung unseres Teams.

Das Park Hotel Winterthur liegt am Rande der charmanten Altstadt in einem Park. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer und mit Dusche ausgestattet. Im Zimmerpreis sind das reichhaltige Frühstück vom Buffet, kostenfreies WLAN und Softdrinks aus der Minibar inbegriffen. Für Seminare bieten wir ein vielseitiges Raumangebot ausnahmslos mit Tageslicht und modernster Präsentationstechnologie an. Allen Gästen stehen ein Fitnessraum, Sauna und hoteleigene Aussenparkplätze kostenfrei sowie Garagenparkplätze gegen Gebühr zur Verfügung. Das beliebte Restaurant Bloom bietet marktfrische Küche zu attraktiven Preisen. Die gemütliche Bloom Bar/Lounge mit wunderschönem Aussenbereich lädt zum Verweilen ein. Bei der Durchführung eines Tagesseminars bis 31.12.2017 offerieren wir einen Abschlussapéro mit 1 Glas Wein, Bier oder Softgetränk und feinen Häppli. Für ein mehrtägiges Seminar inklusive Übernachtung bieten wir zusätzlich das Hotel-

zimmer des Referenten kostenfrei an. Bitte geben Sie den Buchungscode «Business-Solution 2017» bei der Reservation an.

&

Kurz bündig

Park Hotel Winterthur Stadthausstrasse 4 8400 Winterthur Telefon +41 52 265 02 65 Fax +41 52 265 02 75 welcome@phwin.ch phwin.ch


HOTEL SCHLOSS GERZENSEE

HerzlicH willkommen im Hotel ScHloSS GerzenSee «die Perle deS BernerlandS» inFraStruktur: 17 meetinG und event räume, attraktive SeminarPauScHalen, wlan in allen räume koStenloS, 12 doPPelzimmer, 42 einzelzimmer, reStaurant, Bar, terraSSe, oranGerie, PerGola,tenniSPlätze, FuSSBallPlatz, FitneSSraum, BiBliotHek, auFentHaltSraum, ScHloSSterraSSe, ScHloSSGarten, 70 koStenloSe ParkPlätze, HoteleiGener See mit BootSHauS Für konFerenzen, Seminare und taGunGen Sind wir BeStenS auSGerüStet. wir Bieten räumlicHkeiten Für 2 BiS 160 PerSonen. neHmen Sie kontakt mit unS auF — wir macHen iHr Seminar zum erFolGSerleBniS. tel. +41 31 780 33 00 inFo@HotelScHloSSGerzenSee.cH www.HotelScHloSSGerzenSee.cH

attraktive SeminarPauScHalen tHeaterBeStuHlunG: —> BiS 160 PerSonen

in unSerem reStaurant verwöHnen wir Sie täGlicH mit aBwecHSlunGSreicHen köStlicHkeiten. die renovierten Hotelzimmer verFüGen üBer Balkon oder einen SitzPlatz mit auSSicHt auF die umlieGende natur oder Gärten. unSere komFortBetten verHeiSSen einen erHolSamen ScHlaF. die zimmer Sind mit tv, radio, teleFon, SaFe, koStenloSem wlan, waSSerkocHer, Bad oder duScHe/wc und Haartrockner auSGeStattet.

SEMINARHOTEL | 25


Tagungen mit inspirierender Aussicht, kulinarischer Vielfalt und erholsamen Nächten. «Willkomma bi ünsch!»

Talstrasse 3, 7270 Davos Platz | www.hotelgrischa.ch | Telefon 081 414 97 97


Meeting-Points

Platz für grosse Ideen hotel bildungszentrum 21 in Basel Möchten Sie ein Seminar auf dem Land organisieren oder doch lieber mitten in der Stadt? Beim hotel bildungszentrum 21 können Sie beides haben. Denn es hat den grössten privaten Park Basels und es ist nur einen Steinwurf von der Altstadt entfernt. Bei schönem Wetter verlegen denn auch viele Gäste die Gruppengespräche an einen der Tische unter den Baumriesen oder machen einen Spaziergang im biologischen Garten. Das hotel bildungszentrum 21 wird von vielen Stammgästen auch gerne für mehrtägige Seminare gebucht. Die neuen, sympathischen Zimmer mit 3-Sterne-Standard tragen zum Erfolg Ihres Events bei. Das denkmalgeschützte Haus samt Park wurde übrigens vor 150 Jahren bereits nach lerntechnischen Prinzipien als Seminarhaus gebaut. Natürlich hat die ganze moderne Technik Einzug gehalten. Doch die bewährten Grundprinzipien helfen noch immer leise im Hintergrund mit, um dem Fortschritt und Lernen den Weg zu ebnen. Wer gerne effizient organisiert, dem kann das hotel bildungszentrum 21 eine vorteilhafte Tagespauschale anbieten. Immer öfter lassen sich die Gäste des hotels bildungszentrum 21 von den zwei grosszügigen Räumen der Dependance im Oekolampad verführen. Diese ist nur wenige Gehminuten zentral am Allschwilerplatz gelegen. Natürlich bietet das hotel bildungszentrum 21 auch dort den gewohnten freundlichen Service, damit Ihr Event zum Erfolg wird. hotel bildungszentrum 21, Missionsstrasse 21, CH-4009 Basel Tel. +41 (0)61 260 21 21, info@bildungszentrum-21.ch, www.bz21.ch SEMINARHOTEL | 27


Das Seehotel Bönigen liegt direkt am Brienzersee bei Interlaken, inmitten der faszinierenden Bergwelt. Die Umgebung bietet Ihnen Abstand vom Alltag, die nötige Ruhe zum Mitdenken, Nachdenken, Überdenken und Aufbauen von neuen Konzepten. Wo Menschen richtig lehren und lernen wollen, muss der Rahmen stimmen. Hier sind wir Ihr unkomplizierter persönlicher Partner. Fünf Schulungs- und Gruppenräume in verschiedenen Grössen, Zimmer mit See- und Bergblick, Frühstücksbuffet, ausgewogene Mahlzeiten und ein motiviertes Team warten auf Sie. Besuchen Sie unsere Web- und Facebookseite für mehr Informationen. Familien Budd und Hohermuth mit Team Bei Seminaren von mind. 2 Übernachtungen offerieren wir Ihnen einen kleinen Gruppenevent mit Apero. Seehotel Bönigen | Restaurant Elemänt | Familien Budd & Hohermuth | Seestrasse 22 | CH-3806 Bönigen/Interlaken Phone +41 (0)33 827 07 70 | Fax +41 (0)33 827 07 71 | info@seehotel-boenigen.ch | www.seehotel-boenigen.ch

SEMINARHOTEL | 28


BILDUNG-SCHWEIZ.CH INFOPORTAL FÜR IHRE WEITERBILDUNG

– Informativ

– 25 000

aktuelle Angebote

– Anbieterunabhängig – Transparent

Bildung SCHWEIZ.CH

Telefon 041 874 30 30


Rubrik

Weiterbildung Weiterbildung wird mobil

Bild: shutterstock.com

Führungskräfte sehen in der Weiterbildung ein wichtiges Mittel, dem Fachkräftemangel beizukommen. Das gilt insbesondere auch für KMU.

WEITERBILDUNG | 30

Gründe gibt es viele, warum Unternehmen ihren Mitarbeitenden Weiterbildung anbieten. Einer der Hauptgründe liegt beim Innovationsdruck durch die Einführung von neuen Technologien oder der Reorganisation von Arbeitsprozessen. Der Arbeitsalltag wird komplexer. Dies erfordert

laufend einen Anpassungsbedarf an Fähigkeiten der Mitarbeitenden. Gut ausgebildete Mitarbeitende steigern auch die Innovationsfähigkeit des Unternehmens und sind leistungsfähiger sowie produktiver. Viele Weiterbildungsmassnahmen sind auch personalpolitisch motiviert. Führungs-


kräfte sehen, dass eine betriebliche Weiterbildung nicht nur die Motivation und Arbeitszufriedenheit fördert, sondern auch zur Mitarbeiterbindung beiträgt. Attraktive Weiterbildungsangebote tragen auch zu einem positiven Arbeitgeberimage bei. Für viele Mitarbeitende ist es heute wichtig, dass sie in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung vom Arbeitgeber gefördert werden. Nicht zuletzt ist dies immer öfter ein Entscheidungskriterium, eine neue Stelle anzutreten oder im Unternehmen zu bleiben. Positive Auswirkung für die eigene Karriere Die Beweggründe zur Weiterbildung aus Mitarbeitersicht sind so vielschichtig wie das Angebot. An erster Stelle stehen in den meisten Fällen die Verbesserung der eigenen Karrierechancen sowie die Sicherung des Arbeitsplatzes. Eigeninitiative in der Weiterbildung ist hier das Schlüsselwort. Sie hilft bei der Verbesserung der eigenen Aufstiegsmög-

lichkeiten. Bei Bewerbungsgesprächen werden eigene Fortbildungsziele zunehmend thematisiert. Auch Neugierde, etwas Neues zu lernen und den eigenen Horizont zu erweitern, sind Treiber des persönlichen Engagements zur Weiterbildung.

Lernprogramme, digitales Studienmaterial und Online-Campus sind daher ein fester Bestandteil beim Lernen geworden und ein wichtiger Faktor für die Lernmotivation sowie den Erfolg einer Weiterbildung.

Weiterbildung zeit- und ortsunabhängig Fernunterricht, der flexibles Lernen zeit- und ortsunabhängig ermöglicht, liegt im Trend. Jeder möchte heute dann lernen, wenn er Zeit hat. Dank Smartphone, Tablet und Notebook ist auch das Lernen mobil geworden. Die Angebote, die zeit- und ortsunabhängiges Lernen ermöglichen, nehmen zu. Lernunterlagen werden vermehrt digital angeboten sowie webbasiertes Training und virtuelle Seminare liegen im Trend. Ob in der Bahn bei der Fahrt zur Arbeit, während der Mittagspause oder abends am Schreibtisch zu Hause: Der grösste Vorteil digitaler Medien in der Weiterbildung ist, jederzeit und überall lernen zu können. WEITERBILDUNG | 31


Megatrend digitale Transformation Die Zukunft hat bereits begonnen: Die digitale Revolution des 21. Jahrhunderts ist geprägt durch die Omnipräsenz von Sensoren, Netzwerken sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Die Allgegenwärtigkeit digitaler Technik führt zu tiefgreifenden politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Veränderungen. Grossunternehmen wie auch KMUs müssen sich auf strategische Kernaufgaben fokussieren:

• Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -modellen Branchenunabhängig verändern neue Technologien klassische Geschäftsprozesse und -modelle. • Innovationskultur Ein immer schnellerer Wandel ist ein sichtbares Zeichen der Digitalisierung: Innovation ist unerlässlich. • Change Management: Digitale Transformation Fundiertes Wissen und neustes technologisches Know-how sind Voraussetzung für eine digitale Erfolgsstory. Das nötige Wissen zur erfolgreichen Bewältigung dieser digitalen Herausforderung wird durch die WEITERBILDUNG | 32

Weiterbildungsprogramme des iimt vermittelt. Im Vordergrund für einen optimalen Wissenstransfer stehen: • interaktive Lernerlebnisse • renommierte nationale und internationale Dozierende • Verknüpfung von Theorie und Praxis Der Weg zum Erfolg Das iimt bildet die Manager von morgen aus. Studierenden werden die analytischen, fachlichen und zwischenmenschlichen Fähigkeiten vermittelt, welche für den Erfolg in einem zunehmend komplexer werdenden Umfeld notwendig sind. Somit erhalten sie die Kompetenzen, um Heraus-


&

Kurz bündig forderungen möglichst rasch zu erkennen und zu meistern. Ein wichtiges Element am iimt sind jedoch auch die Dozierenden und Industrie-Experten, welche durch konkrete 4.0-Praxis- und Fallbeispiele substanzielle Lösungsansätze bieten. Weiterbildung auf höchstem Niveau – flexibel & massgeschneidert Das iimt hat sich seit vielen Jahren auf die beiden Schwerpunkte «Informations- und Kommunikationstechnologie»- und «Energie» -Management spezialisiert, welche zunehmend an Bedeutung gewinnen. Wichtigstes Ziel des iimt ist jedoch, eine Weiterbildung auf höchstem Niveau mit

top-aktuellen Inhalten und Experten aus der akademischen Welt und der Praxis anzubieten. Teilnehmende sollen Wissen und Erfahrung in vielen Fachbereichen erlangen und diese auch vernetzt anwenden können. Gross geschrieben wird zudem die Flexibilität aller iimt Lehrgänge. Teilnehmende können sich nach ihren Wünschen, flexibel und massgeschneidert, von einzelnen Fachkursen bis zum Executive CAS, Executive Diploma und dem Executive MBA, in ihrem gewünschten Rhythmus weiterbilden.

iimt Universität Freiburg Bd de Pérolles 90 1700 Freiburg www.iimt.ch WEITERBILDUNG |33


Mit der Swissmem Academy in die Zukunft Die Swissmem Academy ist das Bildungs- und Beratungszentrum des Verbandes der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie. Bei uns finden Sie ein breites Angebot an Lehrgängen, Seminaren und firmeninternen Trainings zu attraktiven Preisen. Dank unserer über 70-jährigen Erfahrung garantieren wir zudem eine hohe Praxis- und Nutzenorientierung für alle Teilnehmenden.

Wir sind mitten in der Gestaltung der Zukunft. Am neuen Brand Swissmem Academy (ehem. Kaderschule) ist es für Sie wohl am deutlichsten erkennbar. Mit einem neuen Brand alleine ist es zwar bei Weitem noch nicht getan, doch es ist ein klares Zeichen für einen anderen Weg. Eckpfeiler unserer neuen Strategie sind Innovation, Modularisierung, Dezentralisierung und Individualisierung. Damit wollen wir mit Ihnen einen Schritt in die Zukunft machen – one step ahead! Erste Umsetzungen finden Sie in neuen Lehrgängen und Seminaren, wie beispielsweise dem CAS Lean Management oder den Vorbereitungslehrgängen zum Fachmann/Fachfrau Technischer Kundendienst/Service und Technischer Kaufmann/ Kauffrau. Entdecken Sie den Vorteil des modula-

ren Teamleiter/in-Lehrgangs, die Fokussierung auf Kernthemen im CAS Technischer Verkauf und die vielen Angebote in Ihrer Nähe. In unseren Lehrgängen erwerben Sie Handlungskompetenzen durch eine hohe Praxisorientierung für eine erfolgreiche Fach- oder Führungsaufgabe, mitunter auch zur Vorbereitung einer eidg. Prüfung. Längere Präsenzzeiten und Selbstlernaktivitäten verstehen sich von selbst. Seminare dagegen bieten gezielte Weiterbildung in kürzerer Form. Dabei setzen Sie sich mit spezifischen Themen wie Management und Leadership, Projektmanagement, Innovation, Marketing, der Führung von Mitarbeitenden, etc. auseinander. Mit Inhouse-Trainings können Sie gleich Gruppen von Führungspersonen oder ganze Teams


&

Kurz bündig «tailor-made» in unterschiedlichen Kompetenzen weiterentwickeln, welche für die neuen Marktbedingungen notwendig sind. Gerne stehen wir Ihnen auch als kompetenter Partner für Personalund Organisationsentwicklungen sowie individuelle Coachings zur Verfügung. Weiter gehende Informationen zu den Angeboten finden Sie auf unserer Homepage, wo Sie sich auch anmelden können – oder kontaktieren Sie uns für eine eingehende Beratung. Gemeinsam machen wir die Zukunft möglich.

«Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.» Antoine de Saint-Exupéry

Swissmem Academy Brühlbergstrasse 4 8400 Winterthur www.swissmem-academy.ch info@swissmem-academy.ch Tel. 052 260 54 54 WEITERBILDUNG | 35


Weiterbilden an der FHS St.Gallen – individuell, transferorientiert, vernetzt Die FHS St.Gallen ist eine regional verankerte Hochschule für Angewandte Wissenschaften mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Sieben Hochschulinstitute forschen in zukunftsorientierten Themenschwerpunkten und bieten praxisorientierte Dienstleistungen an. Als interdisziplinäre Vordenkerin leistet die FHS St.Gallen damit einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklung der Ostschweiz. Mit dem klaren Fokus auf Qualität und Innovation sowie der persönlichen Betreuung ist die FHS St.Gallen ein Ort, an dem Grosses entsteht und gefördert wird. Die FHS St.Gallen ist Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Individuell Im Weiterbildungszentrum sprechen wir mit unserem umfassenden Angebot Fach- und Führungspersonen aus den unterschiedlichsten Branchen und Fachgebieten an. Unser Weiterbildungsprogramm orientiert sich an verschiedenen Kompetenzfeldern und beinhaltet Weiterbildungsmaster, Zertifikats- und Diplomlehrgänge sowie Seminare. Alle Weiterbildungen können berufs- und karrierebegleitend absolviert werden. Um die spezifischen An- und Herausforderungen von Berufen, Professionen und Branchen zu verstehen, arbeiten wir eng mit Expertinnen und Experten aus der Praxis zusammen. Auf eine fachbereichsübergreifende und interdisziplinäre Perspektive legen wir grosWEITERBILDUNG | 36

sen Wert. Für Unternehmen und Organisationen bieten wir auf Anfrage massgeschneiderte Weiterbildungen an, die exklusiv für deren Mitarbeitende zugänglich sind. Transferorientiert Selbstverständlich lebt eine Weiterbildung von den Expertinnen und Experten, die ihr Wissen einbringen. Doch ob Studierende erfolgreich lernen, hängt wesentlich vom «Wie» des Lernens ab. Vielfältige Lern- und Lehrformen, die auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse beruhen, prägen unsere Lernarrangements. Im Zentrum stehen Formen eines transferorientierten Lehrens und Lernens. Studierende wenden in Projekt- oder Praxisarbei-

ten – meist für den eigenen Arbeitgeber – anhand von konkreten Fallaufgaben die erlernten Theorien und Methoden an. Vernetzt Entlang diesem Credo bieten wir Bildungsoptionen, in denen Weiterbildungsinteressierte ihren eigenen Bildungsweg finden und sich mit anderen Fach- und Führungspersönlichkeiten austauschen und vernetzen. Bleiben Sie auch nach der Weiterbildung mit der FHS St.Gallen verbunden – als Mitglied der FHS Alumni. Vernetzt sind wir auch in den sozialen Medien. Auf unserem Blog www.bildungshorizont.ch veröffentlichen wir Beiträge rund um das Thema Bildung,


Interviews, Geschichten über Studierende, Ehemalige und Dozierende sowie Informationen zu neuen Weiterbildungsangeboten. Zusätzlich «zwitschern» wir Neuigkeiten über www.twitter.com/wbzfhs und gewähren über Instagram/wbzfhs einen Einblick hinter die Kulissen des Weiterbildungszentrums. Unsere Themen- und Kompetenzfelder Banking und Corporate Finance | Betriebswirtschaft | Coaching und Beratung | Gesundheitswesen | Immobilienmanagement | Innovation und Entwicklung | Prozessdesign und IT-Management | Public Services | Soziale Arbeit | Unternehmensführung und Leadership | Wirtschaftsingenieurwesen

&

Kurz bündig

«

Dank der Weiterbildung bin ich gut gerüstet, um eine Kaderposition als Immobilienökonomin zu übernehmen.

»

Sonia Hartmann, Projektleiterin Expansion / Entwicklung, Genossenschaft Migros Ostschweiz Absolventin MAS in Real Estate Management

FHS St.Gallen Hochschule für Angewandte Wissenschaften Weiterbildungszentrum WBZ-FHS Rosenbergstrasse 59, Postfach 9001 St.Gallen, Switzerland Tel. +41 71 226 12 50 weiterbildung@fhsg.ch www.fhsg.ch/weiterbildung WEITERBILDUNG | 37


Sprachkompetenz – erklimmen Sie den Gipfel Sattelfeste Fremdsprachenkenntnisse sind für jede erfolgreiche Karriere unabdingbar. Nebst einer soliden Grundlage benötigt man berufsspezifische Sprachkenntnisse und kulturelles Knowhow. Beides lässt sich am einfachsten während einem Sprachtraining im Ausland aneignen.

Die moderne Arbeitswelt verlangt immer mehr von den Mitarbeitenden, doch deren Aufnahmefähigkeit hat ein Limit. In der knappen Mittags- oder Feierabendzeit sollten sie deshalb nicht auch noch einen Sprachkurs belegen müssen. Stattdessen sollten Unternehmen ihre Mitarbeitenden ein bis zwei Wochen ausklinken lassen und ihnen ein Sprachtraining im Ausland ermöglichen. Im Ausland lernt es sich einfacher Während Sprachkurse in der Schweiz Monate dauern, erreicht man das Gleiche im Ausland in wenigen Wochen. Die Gründe sind naheliegend: Die Kurse sind sehr zielgerichtet, man wird nicht durch Berufs- oder Alltagspflichten abgelenkt und kann das Erlernte unmittelbar anwenden.

&

Kurz bündig

Das passende Training wählen Wer erfolgreich in einer Fremdsprache kommunizieren will, benötigt ein solides Basiswissen. Sitzen die Grundlagen, lohnt es sich, sich berufsspezifische Fähigkeiten anzueignen. Für beides bietet Boa Lingua Business Class zielgerichtete Sprachtrainings im Ausland. Den Gipfel erklimmen Fähigkeiten, die über die reinen Sprachkenntnisse hinausgehen, bilden den Gipfel der Sprachkompetenz. Dazu zählen interkulturelle Kenntnisse, Management- und Leadership-Skills. Auch sie lassen sich während einem Sprachtraining im Ausland trainieren. Lassen Sie sich jetzt bei Boa Lingua Business Class kostenlos und unverbindlich beraten.

Boa Lingua Business Class Gubelstrasse 15 6302 Zug Tel. +41 41 726 86 96 info@businessclass.ch www.businessclass.ch WEITERBILDUNG | 39


Besser, schneller, anders Die Digitalisierung bringt täglich neue Schlagwörter hervor. Welche Skills sind in diesem Kontext gefragt? Mit unseren Weiterbildungen unterstützen wir Ihr Unternehmen dabei, Ihre Mitarbeitenden weiterzuentwickeln und Innovationen voranzutreiben. Bleiben Sie up to date! www.digicomp.ch/skills

Ihr Partner für betriebliche Weiterbildung 0844 844 822, info@digicomp.ch, www.digicomp.ch


Die Fernfachhochschule Schweiz

ICT-Weiterbildung – orts- und zeitunabhängig Wer sich berufsbegleitend weiterbildet, stellt sich auch der Herausforderung Zeitmanagement. Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) kennt die spezifischen Bedürfnisse von Berufstätigen. Dank dem einmalig flexiblen Modell können 80 Prozent der Weiterbildung zeit- und ortsunabhängig absolviert werden. Web4Business Der Master of Advanced Studies (MAS) Web4Business bringt Sie auf den neusten Stand der Web-Technologie und berücksichtigt dabei auch Themen zu E-Business, Social und Mobile Business, sowie Sicherheits- und Rechtsaspekte. Die individualisierbare Studienstruktur dieses MAS ermöglicht Ihnen eine fundierte Profilerweiterung ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.

IT- & Business Consulting Das Berufsfeld Business- und IT-Beratung erfordert interdisziplinäres Wissen. Dieser MAS vermittelt und vertieft Schlüsselkompetenzen für (Unternehmens-)Berater mit Projekten im Business- und IT-Bereich. Ein besonderer Pluspunkt ist die personalisierbare Studienstruktur, die Ihnen eine bedürfnisgerechte Komplettierung Ihres Kompetenzprofils ermöglicht. www.ffhs.ch/ict

Die FFHS bietet als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungen an. Mit knapp 20 Jahren Erfahrung im Fernstudium ist sie die führende E-Hochschule der Schweiz und eine Alternative für all jene, die Berufstätigkeit, Familie und Studium kombinieren möchten. Seit 2017 führt die FFHS einen UNESCO-Lehrstuhl für personalisiertes und adaptives Fernstudium.

&

Kurz bündig

Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) Zürich, Bern, Basel, Brig Tel. +41 27 922 39 00 info@ffhs.ch www.ffhs.ch WEITERBILDUNG | 41


Rubrik

Bilder: shutterstock.com

Vorsorge/Finanzen

VORSORGE/FINANZEN | 42

KMU wählen berufliche Vorsorgelösung bewusst Der persönliche Versicherungsschutz und die Vorsorge für die Mitarbeiter sind existenziell, und deshalb für alle Unternehmen obligatorisch.


Attraktive Arbeitgeber – mit attraktiver Vorsorge Motivierte und gute Mitarbeitende sind ein Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Eine attraktive und vorteilhafte Personalvorsorge, kann helfen, Mitarbeitende langfristig zu binden. Für viele Unternehmer ist eine weitsichtige Personalvorsorge zunehmend zu einem wirkungsvollen Rekrutierungsinstrument geworden. Die Vorsorgelösung ein wichtiger Faktor, der einerseits in der Lebensplanung, wie z.B. Vorbezug für Wohneigentum oder auch für die Steueroptimierung geworden. Eine Umfrage der Hochschule Luzern – Wirtschaft zeigte, dass über das Thema der beruflichen Vorsorge schon in jüngeren Jahren nachgedacht wird. Eine grosse Mehrheit der Befragten betrachtet demnach die berufliche Vorsorge für die Schweizer Gesellschaft als wichtig. Allerdings glauben nur knapp die Hälfte der Befragten, dass sie von der AHV und der Pensionskasse genügend Geld erhalten werden, um ihren gewohnten Lebensstandard

nach der Pensionierung aufrecht erhalten zu können. Das heisst: Mehr als die Hälfte zweifelt an genügender Absicherung. Die meisten KMU haben eine Vollversicherung oder gehören Sammelstiftung an Bei der Wahl einer beruflichen Vorsorgelösung stehen den Unternehmen verschiedene Modelle zur Verfügung: Vollversicherung, Sammelstiftung, firmeneigene Vorsorgeeinrichtung, Vorsorgeeinrichtung eines Branchenverbandes oder Auffangeinrichtung. In einer anderen Studie von der HSLU befragten KMU haben 44 Prozent eine Vollversicherung, 33 Prozent gehören einer Sammelstiftung an. Hingegen verfügen Grossunternehmen verfügen mehrheitlich über eine firmeneigene Vorsorgeeinrichtung. Für KMU ist es deshalb besonders wichtig, aus einem breiten Angebot an beruflichen Vorsorgemodellen wählen sowie den Anbieter aussuchen zu können. Gleichzeitig zeig-

te die Untersuchung, dass sich die Unternehmen bewusst für eine Vorsorgelösung entscheiden. Die Firmen blicken bei der Angebotsvielfalt durch und wählen mehrheitlich das Modell aus, bevor sie sich für einen Anbieter festlegen. Sie prüfen auch immer wieder Alternativen. So zeigen auch KMU, dass sie ihre soziale Verantwortung wahrnehmen und zudem ist eine gute Vorsorge ein wichtiges Argument, um gute Fachkräfte rekrutieren und halten zu können. Quelle: Hochschule Luzern – Wirtschaft

VORSORGE/FINANZEN | 43


Mitsprache und Selbstverantwortung bei der Vorsorge Wer als Führungskraft Verantwortung trägt, will auch bei der Vorsorge Mitspracherecht haben, zumal man als Versicherter Eigentümer des eigenen Vorsorgemögens ist. Im Überobligatorium der 2. Säule bieten Kadervorsorgelösungen diesbezüglich vielfältige Möglichkeiten. Sie erlauben mehr Mitbestimmung, die Finanzierung von Wohneigentum und eröffnen steuerlich interessante Optionen.

Obwohl die Versicherten der 2. Säule selbst die Eigentümer ihres Vorsorgekapitals sind, können sie in der Regel weder die Anlagestrategie bestimmen, noch dieses selbst verwalten. Gerade ein Umfeld anhaltend tiefster Zinsen und gestiegener Lebenserwartung erfordert kreative Lösungen. Hier bieten Beletage-Lösungen die gesuchten Freiheiten: Versicherte mit einem AHV Jahreslohn von mehr als 126’900 Franken dürfen innerhalb des gleichen Vorsorgeplans ihre Anlagestrategie im Rahmen der BVV2-Leitplanken selbst wählen. Zudem kann der Vorsorgenehmer die Strategie auf seinen geplanten Pensionierungszeitpunkt und seine Risikofähigkeit sowie -neigung ausrichten. VORSORGE/FINANZEN | 44

Es lohnt sich hierbei, die Kadervorsorge und die Basisvorsorge bei zwei verschiedenen Vorsorgeeinrichtungen separat zu führen oder zumindest rechtlich zu trennen. Eine solche Diversifikation vermindert Risiken, wie zum Beispiel dasjenige der Quersubventionierung von obligatorischen durch überobligatorische Vermögensteile oder einer Unterdeckung. Die Kadervorsorge eignet sich auch zur Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum bis hin zum Mehrfamilienhaus. Dabei kann der Vorsorgenehmer mit maximal 50 % seines Vorsorgevermögens Anteile an einem Hypotheken-Portefeuille (geführt bei einer Anlagegruppe) erwerben, ver-

bunden mit einer steuerfreien Ausschüttung in sein persönliches Vorsorgedepot. Auf der anderen Seite gewährt ihm diese Anlagegruppe ein Hypothekardarlehen verbunden mit einem steuerwirksamen Abzug der Schuldzinsen in seiner privaten Steuererklärung. Die Belehnungsgrenze für das selbstbewohnte Eigenheim liegt bei 65 % (Luxusobjekte 50 %) des aktuellen Verkehrswertes. Für Ferien- und Zweitwohnungen oder Renditeobjekte liegt diese Limite bei 40 % bis 50 %. Bis auf weiteres werden nur variable Hypotheken angeboten. Diese risikoarme Anlage erhöht die Stabilität im Vorsorgedepot und stellt eine echte Alternative zu festverzinslichen Wert-


papieren dar. Denn bei einem Zinsanstieg sind Kursverluste auf Obligationen unumgänglich. Hypotheken-Pools zeigen hingegen nur eine geringe Korrelation mit den Finanzmärkten auf.

die zusammen mit der IST2 Investmentstiftung (Führung) und der avobis credit services AG (Underwriting und Verwaltung) eine eigene Anlagegruppe «Hypotheken Wohnen» entwickelt hat.

Die nachfolgende Grafik zeigt die Funktionsweise des Hypotheken-Pools der PensExpert AG, PensExpert AG

Anlagemodell Andreas Blattner, Leiter Niederlassung Basel, PensExpert AG Anlagegruppe PensExpert Hypotheken-Pool (IST2 Investmentstiftung)

BVV2-konformes Portfolio

Vorsorgedepot Versicherter 1 CHF 1 Mio

50% Übrige Anlagen

50% Anteile PensExpert Hypotheken-Pool

2. Vers.

3. Vers.

Hypothek

Hypothek

Ausschüttung

Kurz bündig

CHF 500‘000 Eigenkapital

CHF 500‘000 PensExpert HypothekenPool

1. Vers. CHF 500‘000 Hypothek

&

CHF 1 Mio Verkehrswert

Zins + Hypothekar-kosten

Kauf Anteile

Illustrationen zur Funktionsweise der Anlage in den Hypothekenpool

Darlehensvertrag 1

PensExpert AG Kauffmannweg 16 CH-6003 Luzern Tel. +41 41 226 15 15 info@pens-expert.ch www.pens-expert.ch www.pens-expert-blog.ch VORSORGE/FINANZEN | 45


Rubrik

IT-Lösungen 6 IT-Trends speziell für KMU

Bild: shutterstock.com

Moderne IT-Technologie hilft KMU, sich gegenüber den grossen Unternehmen zu behaupten. Ohne den Einsatz von fortschrittlichen IT-Lösungen können sie sich nicht weiterentwickeln.

IT-LÖSUNGEN | 46

AIoT und Industrie 4.0 Dem Internet der Dinge (IoT) kann man derzeit kaum aus dem Weg gehen. Die kommerzielle Nutzung von IoT wird auch in KMU ein wichtiges Thema werden. Der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung auf dem Weg zu Industrie 4.0 können sich auch KMU nicht entziehen. Themen wie Machine-to-Machine (M2M) und das Internet der Dinge (IoT) werden zum Treiber für die eigene Wettbewerbsfähigkeit. Für Unternehmen bedeutet dies, die Herausforderungen der digitalen

Transformation anzugehen. Nur eine vollständige Umsetzung der Digitalisierung der Prozesse wird helfen, die Kosten zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Augmented Reality Pokemon GO ist es mit Augmented Reality (AR) gelungen, die persönliche Lebenswelt mit virtuellen Inhalten zu verschmelzen. Nicht nur im Spiel zeigt die Synchronisation der Bewegungen mit der Handykamera die Möglichkeiten der Techno-


logie auf. Augmented Reality wird vermehrt im geschäftlichen Umfeld genutzt werden. So können Kunden beispielsweise mithilfe der Augmented-Reality-Technologie beim Möbelkauf sehen, wie bestimmte Möbelstücke in ihre Räume passen würden, oder Architekten präsentieren ihre Entwürfe als 3D-Realitäten. Virtual Reality IT-Experten sehen Branchen wie Tourismus und Immobilienhandel als die Hauptnutzer der virtuellen Realität. Virtual Reality hilft z. B. mit einem interaktiven 360°-Video, potenzielle Kunden zu begeistern. So kann ein Kunde bereits vor der Buchung seine Ferien-Destination inklusive Hotel visuell in 3D näher und im Detail erkunden. Big Data Big Data ist eines der beliebtesten Schlagworte in den letzten Jahren. Das Verwenden von analytischen Werkzeugen, um Strukturen, Analysen und Schlussfolgerungen aus den Daten zu erheben, die auf Mobiltelefonen, sozialen Netzwerken und

anderen Quellen gesammelt wurden, war bisher mehr oder weniger den grossen Unternehmen vorbehalten. In Zukunft werden durch neue, intuitiv bedienbare Apps auch Big-Data-Technologien in KMU vermehrt zur Anwendung kommen. Dies ermöglicht auch kleinen und mittleren Unternehmen, die Entwicklung modernster Marketing- und Vertriebskonzepte umzusetzen.

seiten über eine Live-Chat-Funktion. Analysten erwarten bis 2020, dass bis zu 85 % aller Interaktionen mit den Kunden via Chatbots ablaufen werden. Auch wenn die Lösungen heute noch nicht ausgereift sind, der Trend zu digitalen Assistenten wird zunehmen. Source: IBM – Author: Nate Vickery (NateIT)

Mobile Apps Der Trend zur Nutzung mobiler Inhalte nimmt weiter zu. Native Apps für iOS und Android werden zwar schon seit längerer Zeit immer wieder einmal für tot erklärt. Erst sollten sie durch responsive Websites ersetzt werden, dann durch digitale Assistenten, Messanger oder Chatbots. Auch in Zukunft werden native Apps nach wie vor eine wichtige Rolle spielen, wenn es gilt, mCommerce-Projekte umzusetzen. Chatbots Der Dialog zwischen Mensch und Maschine wird zunehmen. Bereits heute verfügen viele WebIT-LÖSUNGEN | 47


Mobile Business Lösungen für Schweizer KMU Sie wollen Kosten sparen, Innovationen vorantreiben und Prozesse vereinfachen?

IT-LÖSUNGEN | 48

Mit mobilen Geschäftslösungen können Sie genau dies erreichen, wenn Sie ein entsprechendes Projekt von Anfang an gut aufgleisen. Denn im Gegenteil zu grossen Firmen erreichen KMU dank schlankeren und agileren Strukturen meist schneller und direkter Verbesserungen und Kostensenkungen. Und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Doch wo anfangen? Welche Prozesse müssen analysiert, welche Mitarbeiter eingebunden, welche


Fragen beantwortet, wem die Projektleitung übertragen und welche Anbieter evaluiert werden? Und was ist für das eigene Unternehmen sinnvoll, gewinnbringend und erfolgreich? Wir verstehen, dass viele KMU Respekt davor haben, eine Mobile Business Strategie in die Tat umzusetzen. Die Unsicherheiten sind gross und das Budget sowie die Zeit für die Entwicklung eher beschränkt vorhan-

den. Deshalb lohnt es sich, einen erfahrenen Partner wie MFiles an Bord zu holen. Einen Partner und Lösungsanbieter, der die Aufgaben und Herausforderungen von Schweizer KMU in verschiedensten Branchen versteht und mit bereits umgesetzten Projekten die Vorteile und Kosteneinsparungen verständlich und zielorientiert aufzeigen und danach umsetzen kann. Von A–Z und mit persönlicher Beratung auch nach der Implementation. Bringen Sie Ihr Unternehmen Schritt für Schritt in die mobile Zukunft. Ohne Altbewährtes über den Haufen zu werfen, wohl aber mit genau den Funktionen, die Sie benötigen und den Prozessabläufen, die Sie brauchen, um sie in die gewohnte Arbeitsweise zu integrieren. Profitieren sie von unserer über 10-jährigen Erfahrung. Von KMU zu KMU. Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch den möglichen Profit für Ihr Unternehmen und Ihre Zielgruppen auf oder buchen Sie einen Workshop, um die eingangs erwähnten Fragen mit unserer Hilfe zu beantworten und Ihr Mobile Business Projekt auf sicherem und erfolgreichem Weg anzupacken.

Mit unserer Lösung GUIConsole ist auch Ihr SAP mobil.

ab 15.–/Monat

&

Kurz bündig

MFiles GmbH Grubenstrasse 107 CH-3322 Schönbühl b. Bern Tel. +41 62 823 82 83 info@mfiles.ch www.mfiles.ch IT-LÖSUNGEN | 49


Massgeschneidertes IP-Sicherheitssystem für den Mittelstand Zu teuer, zu kompliziert und zu komplex – das denken viele Mittelständler, wenn es um die Anschaffung eines professionellen Videoüberwachungssystems geht. Lieber greifen sie zu preiswerten, allgemeinen Lösungen oder ignorieren das Thema komplett. Doch spätestens im Ernstfall rächt sich dies. Denn unscharfe Bilder sind nutzlos, wenn es um eine Identifizierung geht. Doch wie soll ein Unternehmer die passende Videoüberwachung auswählen?

Die Videomanagementsoftware Axis Camera Station ist bereits auf den Netzwerk-Videorekordern AXIS S10 oder S20 vorinstalliert.

IT-LÖSUNGEN | 50


Fakt ist, dass Sicherheitssysteme in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung bekommen – und ebenso Angebote der unterschiedlichsten Anbieter präsentiert werden. Doch nicht jede Sicherheitsanlage liefert die gewünschten Ergebnisse. Fragen, die wichtig sind: Wofür und in welchem Bereich benötige ich die Überwachung? Im Innen- oder Aussenbereich? Um Bewegung festzustellen, unbefugtes Eindringen zu erkennen oder Diebstahl aufzudecken? Zudem muss ein System auch unkompliziert zu installieren, zu warten und ebenso einfach in der Handhabung sein. Denn der typische Mittelständler hat meistens keine eigene IT-Abteilung im Haus bzw. personell und zeitlich begrenzte Ressourcen. Was muss eine IP-Videolösung nun also können, um den Mittelstand zu überzeugen? «Mittelgrosse Firmen wollen eine anwenderfreundliche, unkomplizierte Lösung, die skalierbar und, wenn gewünscht, individuell nach den Kundenbedürfnissen ausbaufähig ist», erklärt Thorsten Grimm, Key Account Manager Medium Business bei Axis Communications. Kernstück der End-to-End-Lösung für mittlere Unternehmen von dem Marktführer für IP-Video, ist die Videomanagementsoftware AXIS Camera Station. Diese Software bildet die zentrale Schnittstelle nicht nur für die verwendeten

Produkte aus dem Bereich IP-Video, sondern auch für das umfangreiche Axis Portfolio an Audio oder Access-Control-Produkten. Bereits vorinstalliert auf der Netzwerk-Videorekorder-Serie AXIS S10 oder AXIS S20 bietet sie eine sofort einsatzbereite, hoch professionelle Lösung für alle Überwachungs- und Aufzeichnungsanwendungen des Mittelstandes.

Thorsten Grimm, Key Account Manager Medium Business bei Axis Communications

&

Kurz bündig

Axis Communications GmbH Adalperostr. 86 85737 Ismaning, Germany Tel. +49 89 35 88 17 0 info-de@axis.com WEITERBILDUNG | 51


KUMAVISION AG – Ihr starker Partner für Business Software Unsere Motivation ist Bestandteil unseres Namens: KUMAVISION. Ideen zu haben und Visionen zu entwickeln – dieses Selbstverständnis leben wir jeden Tag. Seit 1996 entwickeln und implementieren wir innovative ERP- und CRM-Lösungen für mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne auf Basis von Microsoft Dynamics. KUMAVISION-Branchenlösungen gibt es für Industriebetriebe (Auftrags-, Varianten-, Serien- und Projektfertiger), für den Grosshandel, für Healthcare + Medizinaltechnik sowie für Projektdienstleister. Business Intelligence-Lösungen sowie Cloud-Services ergänzen unser Portfolio. Profitieren auch Sie von unserem Erfolgsrezept: Kontinuität: > 20 Jahre ERP- und CRM-Erfahrung Best Practice: Erfahrung aus 1.000+ Projekten Kompetenz: 350 Mitarbeiter Nähe: 16 Standorte in D-A-CH Innovationskraft: Zahlreiche Auszeichnungen Zukunftssicherheit: Top 3 Microsoft Gold-Partner IT-LÖSUNGEN | 52

Sie nennen es mehr Erfolg.

&

Kurz bündig

Wir nennen es den

KUMAEffekt!

KUMAVISION AG Stettbachstrasse 8 CH-8600 Dübendorf Tel. +41 44 578 50 30 schweiz@kumavision.com www.kumavision.ch


ICT-Spezialisten Ihre Sprachschule für mehr Erfolg! Unterstützen Sie Ihre Mitarbeitenden mit einem für Ihr Unternehmen angepassten Firmensprachkurs in unseren 10 Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Arabisch, Schweizerdeutsch, Japanisch und Russisch. Seit 1988 führt TLC IH erfolgreich Firmensprachkurse für grosse, mittlere und kleine Unternehmen durch – bei Ihnen in der Firma überall in der deutschsprachigen Schweiz oder bei uns in Baden und Birr. Über eine Partnerschule bieten wir unser Sprachtraining auch für unsere Kunden in der Region Genf-Lausanne an.

Storage Lösungen für KMU und Enterprise Als einer der weltweit führenden Hersteller von hochleistungsfähigen NAS–Systemen, NVRVideoüberwachungslösungen und Digital Signage, steht QNAP Ihnen seit 2004 zur Seite. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, MultimediaAnwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sind Eigenschaften moderner IT-Infrastruktur. QNAP-Produkte steigern massgeblich die betriebliche Effizienz und bieten als Allround-Netzwerklösungen die Basis für moderne IoT-Anwendungen und virtuelle Umgebungen.

TLC International House Zurich-Baden Bahnhofstrasse 44 CH-5400 Baden

QNAP GmbH Bischofstrasse 80 DE-47809 Krefeld

+41 56 205 60 94

+49 89 381 562 99 0

firmen@ihbaden.ch

desales@qnap.com

www.ihbaden.ch

www.qnap.com

COMPUTING professional

Das Schweizer Fachmagazin für ICT im Business

Bringt zusammen, was in einer vernetzten Wirtschaft zusammengehört: IT und Business. www.professional-computing.ch


Quickfinder

ELATUS GmbH Nauenstrasse 49, CH-4052 Basel Tel +41 61 201 30 70, www.elatus.ch

Elatus Ihr kompetenter Partner rund um Ihre IT. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie bei Migrationen, Projekten und ITIL® Prozessen. Neben dem klassischen Schulungsgeschäft wurde systematisch der Aufbau im Bereich Consulting vorangetrieben. Wissens- und Knowhow Vermittlung steht hier wie bei den Trainings im Vordergrund.

iimt Universität Freiburg Bd de Pérolles 90, CH-1700 Freiburg www.iimt.ch

Weiterbildung – der Schlüssel zum Erfolg! Das iimt ist ein führendes Kompetenzzentrum in ICT sowie Energie Management und bietet eine Vielfalt an flexiblen und massgeschneiderten Weiterbildungsprogrammen an. Von Fachkursen bis zum Executive MBA haben Studierende die Möglichkeit ihre Managementkompetenzen zu erweitern um gezielt Entscheidungen zu treffen, und sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Boa Lingua Business Class Gubelstrasse 15, 6302 Zug www.businessclass.ch

Massgeschneiderte Sprachtrainings im Ausland Boa Lingua Business Class organisiert massgeschneiderte Sprachtrainings im Ausland, die sich an den Bedürfnissen der modernen Geschäftswelt orientieren. Die Trainings vermitteln nebst Sprachkenntnissen auch berufsspezifische Skills und interkulturelles Know-How. Bereits in ein bis zwei Wochen lernen Sie gleich viel wie in einem Kurs hierzulande in einem ganzen Jahr. Die Kurse starten jeden Montag, Durchführung garantiert. Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen!

KUMAVISION AG Stettbachstrasse 8, 8600 Dübendorf www.kumavision.ch QUICKFINDER | 54

KUMAVISION AG – Ihr starker Partner für Business Software KUMAVISION AG ist der Spezialist für branchenspezifische ERP-Software auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Als einer der führenden Microsoft-Partner realisieren wir massgeschneiderte BusinessLösungen für KMU. Unsere auf bewährten Best-Practice-Prozessen basierenden ERP-Lösungen gibt es für die Fertigungsindustrie, Medizinaltechnik/Healthcare, Projektdienstleister und den Grosshandel.


international

media solutions

Wo andere aufhören

[BEGINNEN WIR] Ihr Ansprechpartner für ganzheitliche und qualitativ hochwertige Medien – und Printlösungen www.imsag.ch


Businesssolution 2017  
Businesssolution 2017