Page 1

ASR Magazin

Jahresabschluss im Schweizer-Gewichtheberkalender: der Cup-Final

Vereinsorgan des Athletik–Sport Rorschach Nr. 3

Dezember 2013


ASR - Magazin Vereinsorgan des Athletik–Sport Rorschach Inhalt Vorwort Senioren Schweizermeisterschaft Humor Junioren Schweizermeisterschaft Mannschafts Final Gönnerliste Challenge 210 Chlausabend Cup Final Einladung Silvesterstemmen Terminkalender

Ausgabe: Redaktion: Auflage: Konto: Internet:

4 6 9, 15, 29 12 16 17 20 26 30 35 39

Dezember 25. Jahrgang 2013 Nr. 3 Urs Kern, Brühlstrasse 111, 9320 Arbon, asrorschach@vtxmail.ch 200 Exemplare PC 90-7546-7 www.asrorschach.ch

Der Athletik-Sport Rorschach dankt allen in diesem ASR-Magazin aufgeführten Inserenten, Spendern und Gönnern. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem Einkauf diese Geschäfte.

2

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

3


Vorwort Liebe Leserinnen und Leser Das Jahr 2013 neigt sich langsam dem Ende zu. Nachfolgend ein kleiner Rückblick über die besonderen Geschehnisse: Im 2013 glänzte der ASR etwas weniger mit sportlichen Erfolgen. Leider konnten wir auch dieses Jahr den Mannschaftstitel nicht für uns gewinnen. Unser Verein kann sich dafür aber mit anderen Aktivitäten rühmen. Ein Highlight war sicher der Tele Ostschweiz-Bericht über die Gebrüder Graber. Wir konnten so auf TV-Ebene den fehlenden Nachwuchs ansprechen und ein kleines Werbevideo ausstrahlen. Eine besondere Freude waren für uns auch die 5 Messetage an der OFFA an der IG-Sonderschau Sport in St. Gallen. Unsere Randsport, das Gewichtheben auszustellen und vorzuführen war für uns eine besondere Ehre. Die Teilnehmer des „Sportpasses“ und die freudigen Gesichter aller Kinder und Eltern waren für uns eine Bestätigung, dass sich der Aufwand lohnte. Auch für das 2014 ist unser Platz bereits „gebucht“ (09.-13. April).

Der Cupfinal am 7. Dezember in Moutier beendete unsere diesjährigen Mannschaftswettkämpfe. Leider erreichten wir, verletzungsbedingt und mit beruflichen Absenzen, mit viel Punkterückstand den dritten Platz.

Am 22. März 2014 werden wir die 1.Ligarunde in der PHR Turnhalle Rorschach austragen. Wir hoffen auch im nächsten Jahr auf zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer.

An dieser Stelle wünsche ich Euch, liebe Gewichtheberfreunde eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Der Präsident Dominik Graber

Aber sehen wir doch nach vorne und hoffen auf mehr positive Resultate im Jahr 2014.

Ebenfalls hatten wir die Möglichkeit mit 12 Mann bei der Infrastruktur am Rorschacher Stadtfest mitzuhelfen. Unsere Hauptaufgabe war es Festzelte auf und ab zu bauen. Es zeigte sich einmal mehr, wie intakt unser Verein ist. Jeder Gewichtheber half Hand in Hand mit.

4

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

5


Senioren Schweizermeisterschaft

Gewichtheber sind auch im „Alter“ weiter rüstig Schon zum zweiten Mal hintereinander konnten die Schweizer Senioren ihre Schweizer Meisterschaft in zwei Alterskategorien ausführen, + 50 und -50 Jahre. Die Reise führte sie diesesmal nach Moutier. Alter ist kein Hinderniss Mit 82 Jahren der älteste Teilnehmer war einmal mehr unser Gastheber aus Konstanz, Klaus Obergfell. Mit weiterhin fast tadelloser Technik, viel Routine und Wille legte er einmal mehr eine fehlerlose Serie auf das Wettkampfplateau. 50 kg im Reissen, 65 kg im Stossen und fast unglaubliche 408 Meltzerpunkte waren das Resultat. Bei den Senioren wird zusätzlich zur „normalen“ Sinclairwertung (Körpergewichtsfaktor mal Zweikampfleistung) noch zusätzlich das Alter des Hebers mit einem Faktor berücksichtigt. Somit haben auch ältere Heber immer noch die Möglichkeit sich mit jüngeren Athleten zu messen.

Klaus Obergfell, 82 Jahre und imer noch aktiv

6

Edmond Jacot, Sieger Kat. +50

Podestplatz für Rorschach In der Kategorie der + 50 Heber waren zwei ASR’ler am Start; „Urgestein“ Martin Graber und sein Wohnorts-Nachbar Felix Tobler. Martin gelang ein guter Wettkampf, der ihn mit 182 kg Zweikampf und 292 Meltzer auf den zweiten Rang brachte. Ein sicherer Vorsprung auf den dritten, Dogan Aysesek aus Zürich, aber auch ein ziemlich deutlicher Rückstand auf den Sieger, der einmal mehr Jacot hiess. Der 67-jährige Edmond Jacot aus La Chaux-de-Fonds verblüffte einmal mehr mit seiner Schnelligkeit auf der Plattform. Mit sechs gültigen Versuchen, 73 kg im Reissen und 93 kg im Stossen gelang ihm nach 2012 der zweite Sieg hintereinander. Noch einmal im 2014 und er kann den Wanderpokal für immer sein eigen nennen. Felix überraschte sich wohl selbst am meisten; mit 83 kg im Reissen und 112 kg im Stossen staunte er selbst über sich. Nach den etwas schlechten Trainings lag er damit weit über den eigenen Erwartungen. Er klassierte sich auf Rang 5.

Noch ein zweiter Rang für den ASR Bei den jüngeren Athleten stand mit Giorgio de March nur ein Heber für Rorschach am Start. Die anderen Senioren mussten arbeitshalber oder wegen leichter Blessuren passen. Giorgio rechnete schon vor dem Wettkampf mit einem Zweikampf mit dem Lokal-Matador Dimitri Lab. Dieser war etwas schwerer (=Malus) dafür etwas älter (=Bonus). De March wollte wohl etwas extra Spannung in den Wettkampf bringen; mit zwei Fehlversuchen bei 75 kg, einmal nach hinten und einmal nach vorne weg, brachte er seine Kollegen an den Rand einer Herzkrise. Mutig steigerte er auf 80 kg und riss diese tadellos, das zeigt auf wie stark ein Athlet auch im mentalen Bereich arbeiten muss. Lab riss auch nicht fehlerfrei, die 85 kg liess er im zweiten Versuch fallen und musste diesen wiederholen. Damit führte Giorgio nach dem Reissen mit zwei Punkten Vorsprung. Der Rorschacher startete mit 95 kg ins

Giorgio geht in Führung

Lab kontert im Stossen

Stossen, Lab mit 100 kg; beide meisterten die Last tadellos. Giorgio steigerte auf 100 kg, notabene fast 40 kg über dem eigenen Körpergewicht. Auch dieses Gewicht brachte er zur Hochstrecke und baute seine Führung aus. Dimitri pokerte und steigerte gleich auf 110 kg, damit schickte er den Rorschacher mit 105 kg wieder nach vorne auf die Bühne. De March konnte das Gewicht noch einsetzen in die Hocke, doch er konnte damit nicht mehr aufstehen. Lab wusste nun, das er die gewählte Last meistern musste. Souverän schob er das Gewicht in die Höhe, steigert nochmals auf 115kg und bezwang auch diese noch. Damit konnte auch er den zweiten Sieg nach 2012 feiern und den begehrten Wanderpokal für ein Jahr nach Hause nehmen. Der dritte Platz ging klar an Fabrizio Vallana vom neuen Gewichtheberclub aus dem Tessin, Vis Nova. Der erst letztes Jahr eingestiegene Heber meisterte 195 kg im Zweikampf und erreichte 30 MeltzerASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

7


punkte mehr als der viert klassierte. Senioren, überall aktiv Die Schweizerische Gewichtheber Seniorenvereinigung, SSGV, gibt auch Einzelathleten ohne eine Vereinslizenz die Chance an Wettkämpfen teilzunehmen. Mit ihren Beiträgen an die Veranstalter der Senioren und Junioren Schweizermeisterschaften unterstützt sie ausserdem Martin erobert Rang zwei

unseren Sport auf breiter Basis. Natürlich wird auch die Kameradschaft gross geschrieben, kennen sich doch einzelne Heber schon fast seit dem ersten Wettkampf vor X Jahren . Ausserdem sind ihre Erfahrung und Hilfe weiterhin sehr willkommen in der Vereinsarbeit, besten Dank an alle Senioren. Überrascht sich selbst, Felix Tobler

Podest Kat. -50 Jahre

Urs Kern

Humor

Podest Kat. +50 Jahre

8

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

9


Für Anfänger

Für Nervöse

Für Passive

Für Staunende

Für den Zweikampf

Für ü Aktive

Für Sporthungrige.

Coop engagiert sich an vielen lokalen und nationalen Events als Sponsoring-Partner. Erfahren Sie mehr auf www.coop.ch/sponsoring

10

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

11


Junioren Schweizermeisterschaft Nachwuchs und Senioren am selben Tag an der Hantel Die am selben Tag stattfindene Junioren Schweizermeisterschaft war mit 29 Startenden ein grosser Erfolg. Damit zeigt sich, das unser Sport doch immer wieder neue Anhänger findet. Junioren In der Kat.- 20Jahre hatten die Lausanner Adrien Arrigo und Juca Texeira das Podest voll im Griff. Jugend Bei den - 18 jährigen liess Yannick Tschan aus Tramelan seinen Mitstemmern keine Chance. Der Sohn von Verbandsprsäsident Daniel Tschan, reiht in letzter Zeit fast Neuleistung an Neuleistung. Mit 115 kg im Reissen, 128 kg im Stossen und 292 Sinclairpunkten ist er auch schon ein sicherer Wert für die NLA. Auch Rang zwei und drei wurde von Tramelan beansprucht. Mit Quentin und Rey zeigten die Jungheber sehr grosse Fortschritte in Technik und Kraft. Schüler Vierzehn Schüler standen am Start. Leandro Henriques aus Tramelan holte sich den Sieg vor Gaétan Lab (der Sohn von Dimitri, Sieger bei den Senioren) aus Moutier und Andreas Schenk aus Grenchen, auch von dort ist wieder Nachwuchs an der Hantel.

rung vermehrt im Mittelpunkt der Betreuer. Auch hier stand ein Sohn von Dimitri am Start, Antoine konnte den ersten Rang sein eigen nennem. Platz zwei und drei ging an Tramelan, Xavier Châtelain und Noah Carnal. Mädchen Bei den Mädchen waren nur drei Heberinnen am Start. Judith Meyrat aus Tramelan gewann vor ihrer Vereinskollegin Timéa Claire bei den Schülerinnen. Die Kategorie Jugend bestritt nur Valérie Kämpf, ebenfalls aus Tramelan. Nachwuchs fehlt noch Leider hat der Athletik-Sport Rorschach noch immer mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Darum konnte er auch diese Jahr keine Heber an den Start schicken. Wo sind denn all, die Schüler/innen und Jugendlichen? Will niemand mehr seine Kräfte messen, seine Geschicklichkeit und Koordinaton steigern oder in einem Verein mitwirken? Kommt doch einfach mal an ein Training des ASR, und schaut ob es Euch gefällt bei uns. Wir sind familär organisiert und helfen den Anfängern die Technik von Grund auf zu lernen. Das richtige Heben von Lasten hilft auch im täglichen Leben. Also gebt Euch einen Ruck und schaut rein.

Überflieger Yannick Tschan aus Tramelan

Urs Kern

Minime In der neu eingeführten Kategorie Mini (bis 13 Jahre) steht die saubere Ausfüh-

12

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

13


Humor

14

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

15


Mannschafts Final Tramelan bodigt Moutier Am 5. Oktober fand in Tramelan der Final der Mannschaftsmeisterschaft statt. Die Titelverteidger aus Tramelan starteten als Favoriten genegn Moutier. Tja, leider verpassten es die Rorschacher um Haaresbreite sich in den Ligarunden für den Final zu qualifizieren. Umso ärgerlicher, da wir mit Moutier mehr als gleich zu ziehen vermögten. Doch das neue Jahr kommt schon bald.

Ausgelassen feiern die Sieger aus Tramelan ihren fünften Titel

Die Heber aus Tramelan haben eine grosse Schwäche die so noch vor ein paar Jahren hatten mehr als wettgemacht. Bei 36 gewerteten Versuchen mussten sie nur 5 Fehlversuche hinnehmen. Das aber bei Top Leistungen durch die ganze Mannschaft hindurch. Mit mehr als 300 Punkten Vorsprung konnten sie sich den fünften Titel in der Vereinsgeschichte sichern. Urs Kern

Besten Dank unseren Passivmitgliedern und Gönnern Der Athletik-Sport Rorschach dankt Ihnen für Ihre Unterstützung und hofft auch im 2014 auf Sie zählen zu können. Gönner des AS Rorschach - Alder Bruno, Wienacht - Bänziger Ueli, Bühler - Battaglia Adriano, Distillerie Willisau Trojka Energy - Beusch André, Freienbach - Bereuter Jürg - Bischofberger August, Rorschach - Blattner Hans Ulrich und Margrit - Blattner Fam. Peter, Rorschach - Bont Othmar, Rorschach - D‘Aujourdhui Roland, Goldach - Dornbierer Lotty, Rorschacherberg - Dudler Blanka, Altenrhein - Dünner Roland, Staad - Eggart Willi, Rorschach - Fischlin Hans, Steinerberg - Gerber Hans-Peter, Hirzel - Graber Daniel, Horn - Graber Dominik, Rorschach - Graber Leo, Lutzenberg

- Graber Linus, Staad - Graber Raphael, Staad - Graber Stefan & Astrid, Wienacht - Güpfert Otmar & Stefanie, Rorschach - Jetter Amalie, Forch - Kern René, Arbon - Knill Daniel, Molkerei Biedermann - Loher Ida, Buechen - Luchsinger Erich, Wolfhausen - Manz Alfred, Oberrieden - Noichl Andreas, Zürich - Prongué Gabriel, Moutier - Reichlin Franz, Rorschach - Richner Rosa, St. Gallen - Sably S., Chur - Sportamt Kanton St. Gallen - Thurnheer Urs, Tübach - Tobler Felix, St. Margrethen - Tschan Daniel, Tramelan - Tschan Michel, Tramelan

Sutter Delikatessen AG Signalstrasse 20, 9400 Rorschach Telefon +41 71 841 11 83 info@sutter-delikatessen.ch www.sutter-delikatessen.ch

St.Galler- und AppenzellerWurst- und Fleisch-Spezialitäten Catering von A–Z

16

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

17


18

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

19


Challenge 210 in Tramelan Was vor 42 Jahren mit Gewichthebern aus dem nahen Frankreich und der Schweiz begann, entwickelte sich kontinuierlich zu einem bedeutenden Turnier mit Heberinnen und Hebern aus Italien, Deutschland, Österreich, Luxemburg und Monaco. Die Mannschaftswertung der drei ersten Jahre wird vom ASR angeführt. Archivbilder zeigen auch im aktuellen Festführer Bilder von Linus, Stefan und Thomas Graber. Mit der zunehmenden internationalen Konkurrenz konnten unsere Heber nie mehr ganz an diese Erfolge anknüpfen. Einzelne Rorschacher Sieger finden sich später noch in den Kategorien Jugend und Junioren.

Immer grösser Die grosse Beliebtheit dieses Turniers stellte die Veranstalter immer wieder vor neue Herausforderungen, die sie mit viel Mut, neuen Ideen und grösseren Investitionen anpackten. So heben zwei Gruppen gleichzeitig auf zwei Wettkampfböden, eine in der Haupt- und eine in der Nebenhalle. Allein das Einrichten der Halle beansprucht den stattlichen Verein während acht Stunden. Stemmen und zuschauen Tramelan ist immer wieder die Reise wert, auch für uns, wenn keine Aussicht auf Spitzenränge besteht. Die grosse Konkurrenz spornt an und EM-, WM- und Olympiateilnehmer sieht man sonst kaum so nahe. So machten sich auch diesmal drei Rorschacher mit ihren Betreuern auf den Weg.

Grosszügiger Einwärmbereich

20

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

21


Testwettkampf Roman Röthlisberger wollte seine aufsteigende Form einmal mehr unter Beweis stellen. Die Leistungsdichte seiner Gruppe führte zu 20-minütigen Pausen zwischen den einzelnen Versuchen, was ihm im Reissen übel drein spielte, so dass er auf seinem Anfangsgewicht von 79kg hängen blieb. Um eine Erfahrung reicher, konnte er sich im Stossen darauf einstellen und gute 100 kg heben. Diese Leistung brachte ihm den guten 6. Platz von 27 Startenden seiner Kategorie ein.

Jahresabschluss Für Teamsenior Martin Graber sollte Tramelan ein guter Saisonabschluss werden. Gesundheitlich beeinträchtigt, fühlte er sich nach jedem Versuch erschöpft. Die lange Wartezeit zwischen den Versuchen kam ihm in diesem Fall zugute. Mit grosser Routine erreichte er 80 kg im Reissen und 95 kg im Stossen, womit er bei den Veteranen auf Rang 13 kam. Mirko Novakovic als „junger Senior“ zeigte einmal mehr einen guten Wettkampf. Er riss 82kg und stiess 105 kg. Damit wurde er bei den Veteranen 7 von 19 Startenden.

Mirko zaubert beim Reissen, sauber beim Umsatz

Martin Graber

David Matam Matam aus Bésancon, reisst 162kg und stösst 190kg. Damit ist der wmehrmalige EM und WM Teilnehmer klar der beste des ganzen Wettkampfes. Roman zeigt einen guten Wettkampf, mit grossem Fortschritt in der Technik

Martin, gewohnt gut im Reissen, etwas müde beim Stossen

22

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

23


24

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

25


Chlausabend

ASR‘ler verpassen den Chlaus Einen Tag zu früh trafen sich die Heber und ehemalige Aktive des Athletik-Sport Rorschach wieder um in gemütlicher Runde den Chlaustag zu feiern. Der lange Tisch war gefüllt mit Leckereien wie man sie sich das zu dieser Zeit wünscht. An diesem Anlass sieht man auch wiedereinmal die Gesichter die man im Training weniger oft sieht. Genau der richtige Abend um sich gute Vorsätze(!) zum Trainingsbesuch(!!!) für die kommende Zeit zu nehmen. Michael Ammann ist sogar aus Thalwil angereist um mit seinen Vereinskollegen über den einen oder anderen lustigen Witz von Daniel Graber zu lachen. Es war ein gelungener Abend, Entspannung für die Seele und für die Muskeln. Wer weiss, vielleicht gelingt es dem Chlaus und den Stemmern im nächsten Jahr ihre Terminkalender besser abzustimmen. Oder hat der Schmutzli wirklich keinen Grund mit der Rute aufzutauchen?!?

Restaurant Schafräti Brigitte und Konrad Dietrich 9100 Herisau Tel. 071 351 21 22 Ruhetag Dienstag ab 14.00 und Mittwoch ganzer Tag

Roland Graber, Urs Kern

Raphael Graber, Schreinerei Mülgass 7, 9422 Buchen - Staad Tel.: 071 855 86 17, Fax: 071 855 86 18 Natel: 079 469 47 26 E-Mail: schreinerei.graber@bluewin.ch

26

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

27


Humor

Restaurant Seerose Seebleichestrasse 25 9404 Rorschacherberg Tel. 071 855 57 12 Günstige Tagesmenues Täglich Kaffee bis 10 Uhr für 2.90 Fr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

28

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

29


Cup Final

Moutier: Tramelan gewinnt den vor Moutier mit 1122 Punkten Pokal bleibt in der Romandie Mit deutlichem Vorsprung gelingt es der aufstrebenden Mannschaft von Tramelan den Titelverteidiger Moutier hinter sich zu lassen. Nachdem Moutier vor Jahresfrist um einige Hundertstelpunkte den Final für sich entscheiden konnte, zeigte sich schnell, dass dieses Jahr Tramelan mit seinen erfolgshungrigen Jungathleten im Vorteil war, denn in der Mannschaft von Moutier fehlte Schweizermeister Hervé Ganguin. Dieser könnte bis zu 70 Punkten mehr leisten als sein nachrückender Kollege.

Cupfinal mit 1180 Punkten Mit dieser Ausgangslage ging es für den Mannschaftsmeister Tramelan vor allem darum, zum Jahresabschluss möglichst viele gültige Versuche zu heben. Dies gelang dem Team von Tramelan meisterhaft. Mit durchschnittlich 5 von 6 möglichen Versuchen gewannen sie den Titel verdient. Moutier musste mehr riskieren und dem entsprechend deutlich mehr Fehlversuche hinnehmen.

Rorschacher nur Aussenseiter Die Rorschacher Heber traten an diesem Wettkampf als Statisten auf. Mit einer Mannschaftsleistung von 971 Punkten, starteten sie sozusagen ausser Konkurrenz. Felix Tobler gelang mit 6 gültigen Versuchen und einem Zweikampfergebnis von 200 kg der beste Wettkampf des Jahres. Roman Röthlisberger und Philipp Graber erarbeiteten sich mit 5 gültigen Versuchen eine persönliche Bestätigung und wieder mehr Wettkampfpraxis.

Bester Heber war Yannick Sautebin, Tramelan, der in einer fehlerfreien Serie sein bestes Zweikampfergebnis erzielte. EMTeilnehmer Dany Termignone, Moutier, zeigte nach einer intensiven Saison seine Riesenkräfte, war aber mental nicht in Bestform, wodurch er zwei Fehlversuche hinnehmen musste. So blieb er für einmal 9 kg hinter Sautebin zurück. Die beiden Spitzenheber dürften nächste Saison wieder für viele spannende Zweikämpfe sorgen. Martin Graber

Zum Jahresabschluss immer noch in Form: Felix und Roman

Yannick Sautebin reisst 111kg

Resultate der Rorschacher: Philipp Graber: 115kg Reissen, 140kg Stossen, 263 Sinclairpunkte; Giorgio de March: 76kg, 96kg, 250SP; Roman Röthlisberger: 83kg, 100kg, 232SP; Dominik Graber: 80kg, 100kg, 225SP; Felix Tobler: 85kg, 115kg, 217SP

30

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

31


Cup-Final: Tramelan gewinnt vor Moutier und Rorschach

Siegermannschaft Tramelan

32

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

33


Sie wollen inserieren? Oder doch lieber körperlich trainieren? Ob Anfänger, Sportumsteiger oder ambitionierter Amateur! Kein Problem, wir sind Ihr Partner! Athletik-Sport Rorschach Industriestrasse 40b, 9400 Rorschach Trainingszeiten: Montag und Donnerstag 19.30 - 22.00 Uhr

www.asrorschach.ch asrorschach@vtxmail.ch

Einladung zum Silvesterstemmen 2013 Geschätzte Sportkameraden Es freut uns, alle interessierten Gewichtheber ans Silvesterstemmen nach Rorschach einladen zu dürfen. Wir hoffen auf viele Teilnehmer und einen schönen Wettkampf. Datum: Ort: Startgeld: Abwaage: Wettkampfbeginn: Siegerehrung: Essen: Ausklang:

Samstag, 28.12.2013 Trainingslokal des AS Rorschach Industriestr. 40b , 9400 Rorschach 15.- Fr. (inkl. Essen) 14.30 Uhr bis 15.00 Uhr 15.30 Uhr nach dem Wettkampf nach dem Wettkampf ausklingen lassen des Gewichtheber Jahres

Mit freundlichen Grüssen Athletik-Sport Rorschach Euer Vorstand

„Leichtgewicht“ Martin zwischen Philipp und Felix bei der „Wettkampfvorbereitung“

34

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

35


36

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

37


Terminkalender ASR: 2013 / 2014 (Immer aktuell auf unserer Homepage: www.asrorschach.ch) 28. Dezember Silvesterstemmen ASR 2014 18. Januar Cup Bern / Jura 22. Februar 1. Ligarunde: Mini, Schüler, 3., 2. Liga 15. März Trainingstag alle Kader 22. März 1. Ligarunde: 1., Frauen, NLB, NLA 05. April Championat Romandie 05.April Deutschschweizermeisterschaft 09.-14. April ASR an der OFFA 26.-27. April 2. Ligarunde: alle Ligen 17.(?) Mai Elite Schweizer Meisterschaft 23.-24. Mai Internationaler Alpencup 14. Juni 3. Ligarunde: Mini, Schüler, 3., 2. Liga 28. Juni 9. Turnier Michel Froidevaux Juli Offene Münchner Meisterschaften 23. August Kampfrichterkurs 23.-24. August Trainingstage alle Kader 30. August 3. Ligarunde: 1., Frauen, NLB, NLA 06. September Technische Sitzung SAGV 13. September Vereinsmeisterschaft ASR 27. September 4. Ligarunde: Mini, Schüler, 3., 2. Liga 11. Oktober 4. Ligarunde: 1., Frauen, NLB, NLA 25. Oktober 44. Challenge 210 November Lotto-Match ASR 08. November Junioren- + Senioren Schweizermeisterschaft 15. November Mannschafts-Final 29. November Trainingstag alle Kader 06. Dezember Cup- Final 13. Dezember Delegierten-Versammlung SAGV 27. Dezember Silvesterstemmen ASR

38

Rorschach Bern Lausanne Tramelan / Magglingen Rorschach Moutier Basel (mit Hilfe ASR) St. Gallen La Chaux de Fonds Tramelan Rum / Tirol Moutier Tramelan München Magglingen Magglingen Hohentannen (ASR) Oensingen Rorschach Tramelan Moutier Tramelan Rorschach Lausanne Finalisten ??? Finalisten Oensingen Rorschach

ASR-Magazin Nr. 3 • Dezember 2013

39


ASR Magazin

Jahresabschluss im Schweizer-Gewichtheberkalender: der Cup-Final

Vereinsorgan des Athletik–Sport Rorschach Nr. 3

Dezember 2013

ASR Magazin 3 2013