Page 1

RADSÜDEN RADFAHREN IN BADEN-WÜRTTEMBERG


VORWORT


S. 2_3

VORWORT

RADGENUSS IM SÜDEN Baden-Württemberg und das Fahrrad – das ist eine ganz besondere Geschichte. Denn der Süden ist nicht nur Heimatland des Automobils. Lange vor Carl Benz und Gottlieb Daimler bastelte der in Karlsruhe geborene Karl Drais in Mannheim an einer Laufmaschine auf zwei Rädern. 1817 meldete er die nach ihm benannte Draisine zum Patent an. Die Urform des modernen Fahrrads war geboren. Dieser runde Geburtstag wird in BadenWürttemberg gebührend gefeiert. 2017 erinnern zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen an die Erfindung, die ihre Spuren im Land hinterlassen hat. Bis heute ist Radfahren im Süden ein Genuss. Die landschaftliche Vielfalt ermöglicht Raderlebnisse nach jedem Geschmack. Ob eine gemütliche Tour entlang der Flüsse und Seen oder auf einer anspruchsvolleren Route im Schwarzwald oder am Trauf der Schwäbischen Alb. Überall im Land laden abwechslungsreiche und bestens ausgeschilderte Wege dazu ein, den Süden vom Fahrrad aus neu zu entdecken. Immer mehr dieser Radwege sind inzwischen nach strengen Kriterien als Qualitätsrouten zertifiziert. Und auch für Mountainbiker entstehen vielerorts neue Angebote: Eigene Singletrails versprechen rasanten Fahrspaß auf schmalen, naturbelassenen Strecken. In dieser Broschüre werden die schönsten Touren übersichtlich dargestellt und die wichtigsten Fakten genannt. Von der Länge über Start- und Zielpunkte bis zu den landschaftlichen Reizen finden sich alle erforderlichen Informationen. Ein topografisches Profil zu jedem Weg ermöglicht eine schnelle Übersicht zum Schwierigkeitsgrad der einzelnen Routen, eine Faltkarte zeigt alle Touren auf einen Blick. Herzlich willkommen im Radsüden!

Andreas Braun Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg


INHALT

DER RADSÜDEN

WILLKOMMEN IM RADSÜDEN Seite 6 AUSGEZEICHNETE RADWEGE Seite 8 REGIONALE RADWEGE Seite 30 BODENSEE

Seite 30

HEILBRONNERLAND KURPFALZ

Seite 34

Seite 38

REGION STUTTGART

Seite 40

SCHWÄBISCHE ALB

Seite 43

SCHWARZWALD

Seite 52

REGIONENÜBERGREIFENDE RADWEGE Seite 58 IMPRESSUM Seite 68 ÜBERSICHTSKARTE im Umschlag

Informationen T +49 (0) 7 11 / 23 85 80 ➔ www.tourismus-bw.de


S. 4_5

DIE REGIONEN BADEN-WÜRTTEMBERGS

M a in

Frankfurt FRA

Tauberbischofsheim

ca. 55 km

Mannheim

Bad Mergentheim LIEBL. TAUBERTAL

ODENWALD 81

st

Rothenburg ob der Tauber

Künzelsau

ar

Hockenheim

Jag

Mosbach

ck

5

Ne

Heidelberg

KURPFALZ

Kocher

Sinsheim

HOHENLOHE

6

Bruchsal KRAICHGAUSTROMBERG

Karlsruhe

Heilbronn

Schwäbisch Hall

HEILBRONNER LAND

Marbach

FRANKREICH Pforzheim

Calw

Tübingen

Rh

g

Ki

Baiersbronn Offenburg Freudenstadt nz

Ne

ck

Heidenheim Metzingen

8

Reutlingen

ar

ig

Do

SCHWARZWALD

Gutach

VillingenSchwenningen

Freiburg

Donaueschingen

MUC

ca. 156 km

Hechingen

81

Breisach

Ulm

SCHWÄBISCHE ALB

5

Rust

Aalen

Göppingen

STR

Mur

Strasbourg SXB

Schwäbisch Gmünd

Stuttgart Esslingen

ein

Karlsruhe Baden-Baden QKA Baden-Baden

7

REGION STUTTGART

Ludwigsburg

na

u

BAYERN 7

Rottweil Do

na

Sigmaringen

u

Biberach Memmingen FMM

OBERSCHWABEN

Tuttlingen

Titisee Feldberg 1493 m Schluchsee

96 98

BODENSEE

Konstanz

Bo

Weil am Rhein Basel BSL

R h e in

SCHWEIZ

Ravensburg

Meersburg de

ns

Friedrichshafen FDH ee

ÖSTERREICH 0

20 km


Information

DER RADBLOGGER

DIE KOSTENLOSE TOUREN-APP

Der Radblogger ist ein neues Angebot des Urlaubslandes Baden-Württemberg: Es geht um Radfahren, Radwandern und um E-Biken. Der Blog wird von Gästen, Touristikern, Regionen, Gemeinden und Einheimischen mit Erlebnissen gefüllt. Durch die Blog-Beiträge von Radbegeisterten, die eine Tour, einen Ausflug oder ein Abenteuer persönlich erlebt haben, werden die Routen und Tipps authentischer und erlebbarer. ➜ www.rad-blogger.de

Die Touren-App der TMBW weist auf dem Smart- oder iPhone den Weg zu den attraktivsten Wander- und Radstrecken durch Deutschlands Süden. Diese gibt es zum kostenlosen Download auf der Webseite der TMBW (www.tourismus-bw.de), als AndroidApp oder im Apple App-Store. Besondere Highlights dieser App: _ grundlegende Charakteristika (Länge, Dauer, Höhenmeter, Schwierigkeit) _ Anreise-/Parkmöglichkeiten _ Sehenswertes entlang der Strecke mit Informationen und Bildern _ ausführliche Wegbeschreibung mit Hinweisen auf Rast- und Einkehrmöglichkeiten, Wegebeschaffenheit, Besonderheiten _ Höhenprofil etc. Ein besonderes Highlight der App ist die zugrunde liegende topografische Karte. Diese Karte enthält das gesamte, amtlich erfasste Wegenetz und ist bis zu einem Maßstab von 1 : 25.000 zoombar. Besonders praktisch: Es besteht die Möglichkeit, Touren, Punkte und Karten offline zu speichern.


S. 6_7

Information

LANDESRADFERNWEGE UND ADFC-QUALITÄTSRADROUTEN Landesradfernwege Die neunzehn ausgewiesenen Landesradfernwege stellen das Rückgrat der touristischen Radfernwege in Baden-Württemberg dar. Das Netz der Landesradfernwege erschließt alle touristisch wichtigen Regionen für Tourenradfahrer. Die wegweisende Beschilderung wird auf diesen Strecken regelmäßig überprüft. Ebenso wird eine Mindestlänge von 100 Kilometern vorausgesetzt. In den kommenden Jahren soll die Qualität der Wege stetig angehoben werden. Damit eine Fahrradroute als Radfernweg bezeichnet werden kann, empfiehlt der ADFC eine Reihe von Mindestkriterien, die eingehalten werden sollten: _ eindeutiger Name _ Konzeption als Strecke, Rundkurs oder Netz

_ Mindestlänge 150 Kilometer oder empfohlene Notwendigkeit von zwei Streckenübernachtungen _ durchgängige Befahrbarkeit mit dem Fahrrad, auch mit Tandem oder Anhänger _ mindestens 2 Meter breit _ bei jedem Wetter befahrbar _ einheitliche und durchgängige Wegweisung _ naturnahe Routenführung _ möglichst geringe Belastung durch Autoverkehr _ touristische Infrastruktur entlang der Route (Restaurants, Hotels, Herbergen, Campingplätze) _ Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr _ regelmäßige Kontrolle und Wartung

ADFC-Qualitätsradrouten ADFC-Klassifizierungen für Radfernwege stehen für Qualität im Radtourismus. Acht Kriterien fließen in die Bewertung des Radwegs ein, der bis zu fünf Sterne erreichen kann. So spielt beispielsweise in Sachen Wegequalität die Befahrbarkeit, die Oberfläche oder

die Wegweisung eine Rolle. Aber auch die gesamte Routenführung, die Sicherheit, die touristische Infrastruktur oder aber die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel fließen neben weiteren Kriterien in die Bewertung des Wegs mit ein.

ZEICHENERKLÄRUNG Start-/Zielort Gesamtlänge der Tour

ADFC-Klassifizierung 3, 4 oder 5 Sterne Bett+Bike-Unterkünfte

Schwierigkeitsgrad Transfermöglichkeit mit ÖPNV

Hinweis zu Natur- und Kulturerlebnis     @

Radverleihstationen an der Strecke 

Nähere Infos über Website 

E-Bike Verleihstationen an der Strecke Radeln ohne Gepäck


ausgezeichnete radwege

ALB-NECKAR-RADWEG

KURZINFO

1

G5

Ulm – Heilbronn 215 km mittel Blautopf Blaubeuren, Tiefenhöhle Laichingen, Urwelt-Museum Hauff Holzmaden, Ulm mit Münster, Schorndorf mit Daimler-Geburtshaus, Skulpturenpfade in den Weinbergen, Schloss Ludwigsburg, Marbach mit Schiller-Nationalmuseum und Literaturmuseum der Moderne @

www.tourismus-bw.de

und einer Fahrt durchs hügelige Vorland der Alb mit seinen Streuobstwiesen belohnt. Nach der Fils erreicht man schließlich die Weinbauregion Remstal mit gemütlichen Besenwirtschaften und idyllischen Fachwerkstädtchen. Die rebenreichen Hänge des Neckars bilden den Abschluss der Tour.

Der Weg trägt den Namen Neckar im Titel, aber man lernt unterwegs zwischen Weinbergen und Fachwerkdörfern viele weitere Flüsse kennen. Das beginnt mit der Donau in Ulm, wo man die Waden auch ohne Rad trainieren kann: Wer die mehr als 750 Stufen auf den Kirchturm des Münsters erklommen hat, dem bietet sich ein toller Blick auf die Alpen und auf die bevorstehende Radtour. Sie führt weiter von der Donau durch das Tal der Blau bis zum Blautopf, der leuchtend blauen Quelle des Flusses. Anschließend geht es hinauf auf die Hochebene der Schwäbischen Alb. Wer es dort hinauf geschafft hat, wird später mit einer interessanten Abfahrt, tollen Aussichten Höhe Albtrauf 600 Ulm

Kirchheim unter Teck

400

Ludwigsburg Heilbronn

200 20

100

200

km


S. 8_9

ausgezeichnete radwege

ALBTÄLER-RADWEG

KURZINFO

2

F5

Amstetten (Rundkurs) 186 km mittel Karstquelltopf in Lonsee-Luizhausen, Schutzgebiet Langenauer Ried, Geopark-Infostelle Lindenau, Archäopark Vogelherd, HöhlenErlebnisWelt Charlottenhöhle, Steiff Museum, Felsformationen im Eselsburger Tal, Mordloch im Eybtal, Laichinger Tiefenhöhle, Schertelshöhle in Westerheim @

www.albtaeler-radtour.de

das Fils- und das Hasental durchquert und immer wieder die Hochflächen der Schwäbischen Alb passiert. Die Rundtour kann je nach Kondition in 3 bis 5 Etappen gefahren werden. Der Albtäler-Radweg wurde vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnet – als erster Qualitätsradweg auf der Schwäbischen Alb – und zählt zu den TOP-Routen Baden-Württembergs.

Der Albtäler-Radweg führt auf 186 Kilometern durch die schönsten Täler der Schwäbischen Alb, die von der UNESCO in ihrem Label GeoPark unterstützt wird. Mal sind sie von Flüssen und Bächen durchzogen, mal sind es stille Trockentäler. Typische Wacholderheiden, bizarre Felslandschaften und zahlreiche Höhlen säumen den Weg. Die Tour führt durch ursprüngliche Albdörfer und typische Städtchen. Von Amstetten über Langenau und Giengen geht es auf die Gerstetter Alb. Dann hinunter nach Geislingen und über Wiesensteig wieder hinauf nach Westerheim und über die Laichinger Alb zurück nach Amstetten. Dabei werden das Lone-, das Donau-, das Brenz- und das Eselsburger Tal sowie das Roggen-, das Eyb-, Höhe 900

Westerheim

750 600

Gussenstadt Amstetten (Württ.)

Giengen

Geislingen

450 300 20

40

60

80

100

120

140

160

180 km


S. 10

ausgezeichnete radwege

BODENSEE-RADWEG

KURZINFO

3

F8

Lindau – Stein am Rhein 240 km leicht Naturschutzzentrum Eriskirch, Immenstaader Apfelweg, Affenberg Salem, Wollmatinger Ried, Blumeninsel Mainau, Gemüseinsel Reichenau, Zeppelin Museum Friedrichshafen, Pfahlbauten Unteruhldingen, Wallfahrtskirche Birnau, Halbinsel Höri mit HesseMuseum @

www.tourismus-bw.de

Streckenführung, macht den Bodenseeradweg zum Erlebnis. Die einheitlich beschilderte Route beginnt im bayerischen Lindau, führt dann in Kressbronn nach Baden-Württemberg und verläuft mit nur wenigen Anstiegen am Nordufer des Sees entlang. An der Spitze des Überlinger Sees muss man sich dann entscheiden: Für die anstrengende Variante über den Bodanrück oder den sanften Weg über Radolfzell. Es lohnen sich beide Routen: Am Zeller See und am Untersee warten Konstanz, die Mainau, die Reichenau und die Halbinsel Höri mit dem Hesse-Museum und dem Dix-Haus darauf, mit dem Rad entdeckt zu werden. In Stein am Rhein macht man schließlich noch einen kleinen Abstecher in die Schweiz.

Wer den baden-württembergischen Teil des Bodenseeradwegs fährt, hat stets den See und die Alpen im Blick. Vor dieser Kulisse führt die Tour an Naturschutzgebieten entlang und durch Weindörfer. Immer wieder taucht eine Klosterkirche oder ein altes Weingut auf. Seine immense Vielfalt, gepaart mit einer schönen Höhe 600

400

Friedrichshafen

Lindau

20

Bodman Ludwigshafen

Konstanz

100

Radolfzell

km


DIE BLUMENINSEL

IM BODENSEE

Insel Mainau

Rasten Sie mal... ...in einzigartiger Atmosphäre auf der Blumeninsel Mainau direkt am Bodensee-Radweg! Erleben Sie eine Oase der NaturschÜnheit, Harmonie und Entspannung! Bitte beachten Sie: Die Insel Mainau selbst ist nicht mit dem Fahrrad befahrbar. Mainau GmbH | Telefon + 49 (0) 7531 3030 | info@mainau.de | www.mainau.de


ausgezeichnete radwege

DONAU-BODENSEE-RADWEG

KURZINFO

4

G5

Ulm – Kressbronn am Bodensee 152 km mittel Ulmer Münster, mittelalterliche Altstadt Biberach und Jordanbad Biberach, historische Innenstadt Bad Waldsee und Waldsee-Therme, Bauernhausmuseum Wolfegg, Neues Schloss Kißlegg, Waldburg, Schloss Achberg @

www.oberschwaben-tourismus.de

tionen auf einer landschaftlich schönen Strecke. Die Tour beginnt in Ulm am Südrand der Schwäbischen Alb, führt durch die hügelige Landschaft Oberschwabens und endet zwischen Obstbäumen und Hopfenfeldern in Kressbronn am Bodensee. Unterwegs laden viele Badeseen, Kurorte und Thermen – wie zum Beispiel das Jordanbad in Biberach oder die Waldsee-Therme – zum Entspannen ein. Es bieten sich natürlich noch weit mehr Gelegenheiten für längere Pausen, denn der DonauBodensee-Weg durchquert zahlreiche Orte der Oberschwäbischen Barockstraße mit ihren Sehenswürdigkeiten. Die empfohlene Etappenplanung ist: 1. Ulm – Biberach (46 km), 2. Biberach – Bad Waldsee (31 km), 3. Bad Waldsee – Wangen (43 km), 4. Wangen – Kressbronn (32 km)

Vom höchsten Kirchturm der Welt führt die 4-Sterne-Qualitätsradroute hinunter zum Ufer des Bodensees und verbindet dabei zwei bekannte Wege miteinander: den Donau- und den Bodensee-Radweg. Dabei ist der Donau-Bodensee-Weg weit mehr als eine Verbindung: Er bietet viele AttrakHöhe Kißlegg

Bad Waldsee

Biberach an der Riß

600

Wangen im Allgäu

Laupheim

Ulm

Kressbronn 400 20

40

60

80

100

120

km


S. 12_13

ausgezeichnete radwege

DONAU-RADWEG

KURZINFO

5

C7

Donaueschingen – Ulm 190 km leicht Donauversickerung, Donaudurchbruchstal, Blautopf Blaubeuren, barocke Klosterkirche Beuron, Schloss Sigmaringen, Renaissanceschloss Erbach, Bibliothekssaal und Basilika der ehemaligen Benediktinerabtei in UlmWiblingen, Ulmer Münster @

www.tourismus-bw.de

Das Wasser der Donau fließt in engen Schleifen durch den Naturpark Obere Donau und hat sich ein tiefes Bett in schroffe, felsige Wände gegraben, auf denen hoch oben Burgen über das Tal wachen. Nach spektakulä-

ren Windungen durchs felsige Tal weitet sich die Landschaft allmählich. Unterwegs kann man viel Zeit mit Besichtigungen verbringen, denn immer wieder passiert man Klöster, hübsche Fachwerkstädte, barocke Kirchen und das Schloss der Fürsten von Hohenzollern, das über Sigmaringen thront. Von der Bierstadt Ehingen, wo heute noch fünf traditionelle Brauereien zu Hause sind, kann man dem Hauptweg folgen, der unter anderem zum Kloster Wiblingen führt, oder die Route über Blaubeuren wählen und den Blautopf besichtigen – eine Quelle, die in kräftigen Blautönen leuchtet. Der Schluss- und Höhepunkt dieser Tour liegt in Ulm, wo man auf den höchsten Kirchturm der Welt steigen und durchs Fischerviertel mit seinen vielen Fachwerkhäusern, Brücken und Kneipen bummeln kann.

Höhe Donaueschingen

Tuttlingen Beuron

600

Mengen

Munderkingen

Ulm

400 20

100

200 km


ausgezeichnete radwege

HEIDELBERG-SCHWARZWALDBODENSEE-RADWEG

KURZINFO

6

D2

Heidelberg – Radolfzell am Bodensee 300 km schwer Kraichgau, das „Land der 1.000 Hügel“, das tiefe Nagoldtal, Bodenseelandschaft mit Alpenpanorama, Erlebnis- und Thermalbäder, Spargelgemeinde St. LeonRot, Goldstadt Pforzheim, Rottweil, die älteste Stadt Baden-Württembergs, Burgruine Hohentwiel @

www.tourismus-bw.de

gaus, führt die Tour durch Täler und über ein paar Höhen des Schwarzwalds, bevor die Mühen ab Donaueschingen mit langen Abfahrten belohnt werden. An der Strecke dieses ruhigen und überwiegend ländlichen Radwegs liegen die Kurpfälzer Spargellandschaft um Reilingen und St. Leon-Rot, die Goldstadt Pforzheim, Calw, der Geburtsort Hermann Hesses, Baden-Württembergs älteste Stadt Rottweil sowie die Burgruine Hohentwiel bei Singen, Deutschlands größte Festungsanlage. Wer dort angekommen ist, hat’s fast geschafft und kann die milde Luft des Bodensees schon förmlich riechen.

Vom malerischen Heidelberg bis an den nicht weniger schönen Bodensee führt dieser Radweg einmal quer durch ganz Baden-Württemberg, 300 Kilometer von Nord nach Süd. Er ist ebenso abwechslungs- wie steigungsreich: Beginnend mit den tausend Hügeln des KraichHöhe 800

Donaueschingen Rottweil

600 400 200

Nagold

Pforzheim

Radolfzell am Bodensee

Heidelberg 20

100

200

km


S. 14_15

ausgezeichnete radwege

HOHENLOHE-OSTALB-RADWEG

KURZINFO

7

G2

Rothenburg ob der Tauber – Ulm 160 km schwer Jagsttal, das Härtsfeld – auch „Schwäbisch Sibirien“ genannt, mittelalterlicher Stadtkern von Rothenburg, Optisches Museum in Oberkochen, Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ bei Aalen-Wasseralfingen, Ulmer Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt @

www.tourismus-bw.de

Der Hohenlohe-Ostalbweg verläuft am Ostrand der Schwäbischen Alb und startet beim bayerischen Nachbarn in Rothenburg ob der Tauber – die fränkische Kleinstadt mit dem mittelalterlichen Flair ist der nördliche Ausgangspunkt der Tour. Sie führt über den

Höhenzug Crailsheimer Hardt an die Jagst und weiter in die Klosterstadt Ellwangen und zum Freilichtmuseum in Rainau. In Aalen bietet sich das Limes-Museum für einen Zwischenstopp an, ehe sich der Radweg teilt: In die Hauptroute durch das von Burgen und Schlössern gesäumte Brenztal und in die anspruchsvollere Ostroute durch den „Schwäbisch Sibirien“ genannten rauen Landstrich um Neresheim und Giengen an der Brenz. Hier prägen Wacholderheiden und Schafsherden das Landschaftsbild und das Museum der Firma Steiff lädt zu einer Begegnung mit den berühmten Kuscheltieren ein. In Hürben treffen sich die beiden Routen wieder und weiter geht es über das Lone-Tal nach Ulm. Dort kann man im Münster auf den mit 161 Metern höchsten Kirchturm der Welt steigen.

Höhe 600 Unterkochen Ellwangen 400

Heidenheim

Ulm

Rothenburg ob der Tauber

20

100

km


ausgezeichnete radwege

HOHENZOLLERN-RADWEG

KURZINFO

8

E4

Esslingen – Ludwigshafen am Bodensee 190 km mittel Naturpark Schönbuch, Bodenseelandschaft mit Alpenpanorama, mittelalterliche Stadt Esslingen mit Burg, Kreuzgang im Zisterzienserkloster Bebenhausen, Tübingen mit mittelalterlichem Stadtkern, Rottenburg und Wurmlinger Kapelle, Burg Hohenzollern @

www.tourismus-bw.de

bergen im lebhaften Neckartal über die stillen Wälder im Naturpark Schönbuch bis hinauf auf fast 1.000 Meter und zur dünn besiedelten Hochfläche der Schwäbischen Alb führt. Neben der abwechslungsreichen Landschaft gibt es unterwegs auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten, etwa das Kloster Bebenhausen im Naturpark Schönbuch oder den Stammsitz des preußischen Königshauses und der Fürsten von Hohenzollern bei Hechingen: Die Burg Hohenzollern, die weithin sichtbar auf einem mehr als 850 Meter hohen Bergkegel thront. Bevor die Radler von der südwestlichen Alb zum Bodensee hinunterfahren, bietet sich bei guter Sicht ein Panorama, das über die Hegau-Vulkane und den Bodensee bis hin zu den schneebedeckten Alpengipfeln reicht.

Burgen, Weinberge und Vulkane: Der Hohenzollern-Weg bietet spektakuläre Ausblicke – und anspruchsvolle Steigungen, weshalb einige Abschnitte der Tour eher für sportliche Radfahrer geeignet sind. Auf sie wartet ein abwechslungsreicher Weg, der von den WeinHöhe

Böttingen

800

Tuttlingen

600 400

Rottenburg am Neckar

Hechingen

Bodman Ludwigshafen

Esslingen

200 20

100

km


S. 16_17

ausgezeichnete radwege

KOCHER-JAGST-RADWEG

KURZINFO

9

G4

Einstieg ist überall möglich ca. 338 km mittel Aalen (Limesmuseum), Schwäbisch Hall (Kunsthalle Würth), Bad Wimpfen, Götzenburg Jagsthausen, Kloster Schöntal (Götz von Berlichingen), Schloss Langenburg, Ellwangen (Basilika St. Veit), Wasseralfingen, Besuchersalzbergwerk Bad Friedrichshall @

www.kocher-jagst.de

Auf diesem Radweg geht es rund: Man kommt am Ende dort wieder an, wo man losgeradelt ist. Grund dafür sind die beiden Flüsse Kocher und Jagst, die beinahe parallel zueinander fließen. Mit seinen rund 338 Kilometern bietet

der Kocher-Jagst-Radweg viel Strecke für eine ausgedehnte Entdeckungsreise – zumal die Gegend zwischen Neckartal, Hohenloher Land und Schwäbischer Alb wie geschaffen ist, um mit dem Rad erkundet zu werden. Der Kocher-Jagst-Radweg ist durchgehend sehr gut beschildert; abgesehen von nur ca. sieben Kilometer befestigten Kieswegen (verteilt auf die Gesamtstrecke) ist der Radweg betoniert oder asphaltiert. Den Kocher abwärts erwarten die Radler meist flache Flusskilometer. Die Jagst ist steigungsmäßig anspruchsvoller, dafür sind aber auch die landschaftlichen Reize vielfältiger als am Kocher. An mehreren Stellen bietet sich die Möglichkeit, den Rundkurs individuell nach eigenem Geschmack mittels beschilderter Querverbindungen abzukürzen.

Höhe 600

400

Aalen

Crailsheim

Aalen

Bächlingen

Schwäbisch Hall Künzelsau

200

Bad Friedrichshall 20

100

200

300

km


ausgezeichnete radwege

KRAICHGAU-HOHENLOHE-RADWEG Kraichgau-HohenloheWeg

KURZINFO

10

C3

Kronau – Rothenberg ob der Tauber 180 km mittel Der hügelige Kraichgau, die tief eingeschnittenen Täler der Jagst und des Kochers, der „Dom des Kraichgaus“ in Östringen; Rokokoschloss in Schwaigern, Schloss Langenburg, Wasserschlösser in Eichtersheim und Michelfeld @

www.tourismus-bw.de

Vom Rheintal nach Rothenburg ob der Tauber durchquert dieser Radweg Baden-Württemberg. Die Route beginnt in Kronau und führt über den Kurort Bad Schönborn durch die sanft gewellten Hügel des Kraichgaus, zur barocken Pfarrkirche in Östringen und zum Wasserschloss in Eichtersheim. Für Weinliebhaber wird es in Heilbronn interessant: Die Stadt am Neckar ist eine der größten Weinbaugemeinden Deutschlands und die Tour verläuft entlang der Hügel durch gepflegte Reblandschaften. Heilbronn scheidet zugleich den Kraichgau von Hohenlohe – weiter geht es in die von Schlössern gesäumte Region um Öhringen, Waldenburg und Neuenstein. Bei Schloss Langenburg quert der Weg in kurzer Abfolge die idyllischen Täler von Kocher und Jagst, ehe dann auf einem reizvollen Abschnitt auf der Hohenloher Ebene die Tour ausklingt und schließlich im fränkischen Mittelalterstädtchen Rothenburg ob der Tauber endet.

Höhe 400 Waldenburg 200

Heilbronn

Langenburg

Rothenburg ob der Tauber

Kronau

0 20

100

180 km


S. 18_19

ausgezeichnete radwege

RADWEG „LIEBLICHES TAUBERTAL – DER KLASSIKER“

KURZINFO

11

G2

Rothenburg ob der Tauber – Wertheim am Main 104 km leicht Mehr als 600 Schmetterlingsarten, zahlreiche Aussichtspunkte, Burgen und Schlösser, Weinkellereien, Rothenburg ob der Tauber, Schloss Weikersheim, Deutschordensmuseum Bad Mergentheim, Kloster Bronnbach, Burg Wertheim @

www.liebliches-taubertal.de

Der Radweg „Liebliches Taubertal – der Klassiker“ ist einer der ältesten Radfernwege Deutschlands und zählt bis heute zu den beliebtesten. Seit November 2009 ist er vom ADFC für seine herausragende Qualität mit fünf Sternen ausgezeichnet. Er beginnt auf bayerischer Seite im Mittelalterstädtchen Rothenburg ob der Tauber und folgt komplett dem Verlauf des reizvollen Flusses. Die Tauber ist gesäumt von vielen Weinbergen, hübschen Kleinstädten und zahlreichen Burgen, Klöstern und Schlössern. Im Kurort Bad Mergentheim kann man den Sitz des Deutschen Ritterordens besuchen oder sich in das Wasser des Bade- und Wellnessparks Solymar fallen lassen. In Tauberbischofsheim stehen typische Renaissancehäuser und in Wertheim befindet sich eines der größten Factory-Outlet-Center des Landes. Nach rund 100 gemütlichen Radkilometern, die nicht nur weitgehend steigungsfrei sind, sondern oft eher leichtes Gefälle aufweisen, ist man am Ziel.

Höhe 400

Rothenburg ob der Tauber Weikersheim

200

20

Bad Mergentheim

Tauberbischofsheim

80

Wertheim

km


ausgezeichnete radwege

NECKARTAL-RADWEG

KURZINFO

12

C7

Villingen-Schwenningen – Mannheim 363 km leicht Rottweil, Rottenburg, Tübingen, Heidelberg und Stuttgart, Residenzschloss Ludwigsburg, Marbach am Neckar mit Schiller-NationalMuseum und Literaturmuseum der Moderne, Kaiserpfalz Bad Wimpfen, Burg Guttenberg in Neckarmühlbach, Remseck am Neckar @

www.neckartal-radweg.com

fließt der Neckar Richtung Norden in einem Tal, das zwischen den Höhen der Schwäbischen Alb und des Schwarzwalds liegt. Städte wie Reutlingen, Tübingen, Esslingen, Stuttgart, Horb a. N., Marbach, Heidelberg, Ludwigsburg und Heilbronn bieten sich für Besichtigungen an. Unterwegs wechseln sich weite Auen und enge Täler ab, und ab Plochingen sieht man auch Schiffe auf dem Fluss. Und immer wieder hat man beim Radeln die Reben im Blick: Allein zwischen Esslingen und Benningen stehen 5.000 Kilometer Trockenmauern in den steilen Weinbergen. Ab Bad Wimpfen führt der Weg durch den Odenwald, wo unzählige Burgen und Schlösser den Weg bis nach Heidelberg säumen, wo man vom Schlossberg auf den Neckar blicken kann.

Der Neckar fließt an Burgen und Schlössern, an Wäldern und steilen Weinbergen, an großen Städten und Industriehäfen und immer wieder an hübschen Orten mit verwinkelten Gassen und herausgeputzten Fachwerkhäusern vorbei. Die Tour beginnt am Quellstein des Flusses, der aus dem Hochmoor im Naturschutzgebiet Schwenninger Moos gespeist wird. Ab Rottweil Höhe 600

VillingenSchwenningen Rottweil

400

Tübingen Esslingen Stuttgart Ludwigsburg

200

Heilbronn Heidelberg

0 20

100

200

300

Mannheim km


S. 20_21

ausgezeichnete radwege

OBERSCHWABEN-ALLGÄU-RADWEG

KURZINFO

13

G5

Ulm (Start- und Endpunkt) – Rundkurs 357 km mittel Ulmer Münster, Kloster Ochsenhausen, Öchsle-Bahn, Altstadt Wangen, Allgäuer Käsestraße, Neues Schloss Tettnang, Schloss Aulendorf, Museumsdorf Kürnbach, Sonnenhof-Therme Bad Saulgau, Federsee, Adelindis Therme Bad Buchau @

Entlang der 4-Sterne-Radroute liegen viele kulturelle Sehenswürdigkeiten; hinzu kommen die kleinen Käsereien im Allgäu und die vielen lokalen, traditionellen Brauereien. Unterwegs helfen die zahlreichen Bäder, den Muskelkater zu vertreiben. Die Tradition der oberschwäbischen Bäderlandschaft hat ihren Ursprung in einem Heilmittel der Natur – dem Moor, das man unterwegs oft sehen kann. Der Radweg

www.oberschwaben-tourismus.de

führt zudem durchs Wurzacher Ried und zum Federsee-Ried. Weiter besteht die Möglichkeit, den Oberschwaben-Allgäu-Weg mit dem Donau-Bodensee-Weg zu verbinden. Die empfohlene Etappenplanung ist: 1. Ulm – Ochsenhausen (50 km), 2. OchsenAlles, wofür Oberschwaben und das Württem- hausen – Leutkirch (44 km), 3. Leukirch – bergische Allgäu bekannt sind, kann man auf Wangen (49 km), 4. Wangen – Markdorf (45 km), diesem Rundweg erleben, der in Ulm beginnt 5. Markdorf – Aulendorf (52 km), 6. Aulenund über Ochsenhausen, Wangen, Aulendorf dorf – Bad Buchau (38 km), 7. Bad Buchau – Ehinund Bad Buchau wieder zurück nach Ulm führt. gen (47 km), 8. Ehingen – Ulm (30 km) Höhe 700

Bad Wurzach

600 500

Isny im Allgäu Bad Schussenried

Ochsenhausen

Wangen im Allgäu Markdorf

Ulm

Ehingen

Ulm

Tettnang

50

100

150

200

250

300

340 km


ausgezeichnete radwege

ODENWALD-MADONNEN-RADWEG Odenwald-Madonnen-Weg

KURZINFO

14

F1

Tauberbischofsheim – Speyer 170 km schwer Tropfsteinhöhle Eberstadt, der Katzenbuckel (ein erloschener Vulkan und höchste Erhebung des Odenwalds), Naturpark NeckarOdenwald, Tauberbischofsheim, Mosbach, Zwingenberg, Heidelberg und Speyer, Wallfahrtsort Walldürn, Burgen entlang des Neckars @

www.tourismus-bw.de

Der erste Abschnitt des Odenwald-MadonnenRadwegs von Tauberbischofsheim bis Zwingenberg ist eine Berg- und Talfahrt. Im zweiten Teil entlang von Neckar und Rhein geht es hingegen durch ebene Landschaften. Die Tour beginnt in Tauberbischofsheim und dem Madonnenländle, dessen Name sich spätestens im Wallfahrtsort Walldürn erschließt. Weiter geht es entweder über die anspruchsvollere Westroute mit ihren Steigungen entlang des Katzenbuckels oder über die etwas längere, aber weniger kraftraubende Ostroute via Mosbach. Beide Varianten führen mitten durch den Odenwald, ehe sich die beiden Wege in Zwingenberg wieder treffen. Hier findet sich eine der besterhaltenen Burgen Deutschlands und die sagenhafte Wolfsschlucht, die Carl-Maria von Weber zu seinem Freischütz inspiriert haben soll. Dann ist auch schon der Neckar erreicht und mit dem Heidelberger Schloss der Inbegriff der Romantik. Anschließend geht es durch die Kulturlandschaft der Rheinebene zum Zielort, der alten Kaiserstadt Speyer.

Höhe Walldürn

400

200

Tauberbischofsheim

20

Mosbach

Zwingenberg

100

Heidelberg

Speyer km


S. 22_23

ausgezeichnete radwege

RHEINTAL-RADWEG

KURZINFO

15

E8

Konstanz – Heppenheim 520 km leicht Rheinfall in Schaffhausen, naturnahe Auwälder, Konstanz, Vitra Design Museum in Weil am Rhein, Breisach mit dem St. StephansMünster, Baden-Baden und das Museum Frieder Burda, Karlsruhe mit Schloss und Museen, Heidelberger Altstadt mit Schloss www.tourismus-bw.de www.rheinradweg.eu

@

dem Hochrhein von Konstanz bis nach Basel. Ab hier fließt der Strom durch die Oberrheinische Tiefebene. Die Kämme der Vogesen und die Gipfel des Schwarzwalds rahmen ihn im Westen und im Osten ein. Doch auf dem Weg durch die Natur- und Kulturlandschaft der wärmsten und sonnenreichsten Gegend Deutschlands ist die nächste Stadt nie weit: Tagsüber kann man geschichtsträchtige Schlossanlagen besuchen und abends in jungen Studentenvierteln ausgehen. Müde Knochen finden Erholung in den Thermen und zahlreiche Badeseen locken zu einem Sprung ins Wasser. Übrigens muss niemand vom Rad steigen, wenn Heppenheim erreicht ist: Der Rheintal-Weg endet erst in Rotterdam, wo der Fluss ins Meer mündet. Im Bereich des Landkreises Konstanz stellt der Rheintal-Radweg den Beginn des europäischen Rheinradwegs EuroVelo 15 auf deutscher Seite dar.

Der Rheintal-Weg bietet viele Varianten, sodass hier Radfahrer unterschiedlichster Interessen und Kondition auf ihre Kosten kommen. Ebenso abwechslungsreich wie die Route selbst ist das, was man unterwegs erleben kann: eine Bootsfahrt auf dem Bodensee, den Kurort Baden-Baden oder bei Schaffhausen den tosenden Rheinfall. Der Weg folgt Höhe 400

Konstanz Schaffhausen

200

Offenburg

Ettlingen

Heppenheim

0 20

100

200

300

400

500

km


ausgezeichnete radwege

SCHWARZWALD PANORAMA-RADWEG Schwarzwald

KURZINFO

16

D4

Panorama-Radweg

Pforzheim – Waldshut-Tiengen

und Seewald-Besenfeld gilt es, 500 Höhenmeter zu überwinden, von denen 300 mit der Sommerbergbahn in Bad Wildbad eingespart mittel/schwer werden können. In der waldreichen Natur des Nordschwarzwalds streift man das WildseeÖstlicher Schwarzwald, Panoramamoor und hört mit etwas Glück den Lockruf aussichten auf Schwarzwaldgipfel eines der seltenen Auerhähne. Von Freudenund Schwäbische Alb, Wildseemoor stadt nach Villingen-Schwenningen verläuft Kaltenbronn, Titisee, Wutachdie Route an der Ostseite des Schwarzwalds. schlucht, Gold- und Schmuckstadt Pforzheim, Marktplatz Freudenstadt, Weite Ausblicke auf die Schwarzwaldgipfel und auf die Schwäbische Alb prägen den Weg. Schwarzwaldhöfe, historische AltKurz nach Villingen liegt mit 1.084 Metern der stadt Villingen, Sauschwänzlebahn höchsten Punkt des Radwegs, der Höchstberg Stühlingen – eine letzte Anstrengung, bevor es ab Titi@ www.schwarzwald-panoramaradweg.info see im Südschwarzwald fast nur noch bergab geht. Hier verschmilzt der Panorama-Radweg Der Panorama-Radweg ist ein Angebot an mit dem Südschwarzwald-Radweg und führt Genussradler: Familien und Ungeübte können entlang der Sauschwänzlebahn über Stühüber die Höhenzüge radeln, ohne dabei völlig lingen und das Wutachtal zum Endpunkt der außer Atem zu geraten. Zwischen Pforzheim Tour in Waldshut-Tiengen. 280 km

Höhe

Höchstberg (1084 m ü.NN)

800

Freudenstadt

VillingenSchwenningen

Titisee

600 400

Pforzheim Waldshut-Tiengen

200 20

100

200

km


S. 24_25

ausgezeichnete radwege

SCHWÄBISCHE ALB-RADWEG

KURZINFO

17

D8

Ludwigshafen am Bodensee – Nördlingen 335 km schwer Meteoritenkrater Nördlinger Ries, Fossilien in Aalen und Holzmaden, Kirschendorf Neidlingen, Vulkanschlote, Albhochfläche, Laucherttal im Naturpark Obere Donau, Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, Schloss Sigmaringen, zahlreiche Erlebnis- und Thermalbäder @

www.tourismus-bw.de

Sie beginnt am Nördlinger Ries, einem Meteoritenkrater von 25 Kilometern Durchmesser. Die Fossilien der Schwäbischen Alb sind im Urweltmuseum in Aalen und im Urweltmuseum Hauff in Holzmaden zu sehen, wo man außerdem in einem Steinbruch selbst auf die Suche gehen kann. Vulkanschlote und Kraterseen zwischen Kirchheim und Bad Urach zeugen von der geologischen Vergangenheit und Schauhöhlen führen in die Unterwelt der Alb. Aus den Tiefen der Schwäbischen Alb stammt auch das heiße Thermalwasser, in dem man sich in Bad Urach und anderen Orten entspannen kann. Im Süden der Schwäbischen Alb führt die Tour dann durch das Tal der Lauchert mit seinen Wacholderhängen, Wiesen und Wäldern, bevor sie am Bodensee endet.

Der Radweg führt mal hinauf auf die Hochebene der Schwäbischen Alb und mal hinunter in das hügelige Vorland und ist mit seinen steilen Anstiegen und flotten Abfahrten genau das Richtige für sportliche Fahrer. Die Tour ist gleichzeitig ein Ausflug in die Erdgeschichte: Höhe

600

400

Sigmaringen Bad Urach

BodmanLudwigshafen 20

Nördlingen Aalen

100

200

km


ausgezeichnete radwege

STROMBERG-MURRTAL-RADWEG

KURZINFO

18

C3

Karlsruhe – Gaildorf 160 km mittel Naturpark Stromberg-Heuchelberg, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Kloster Maulbronn, Marbach am Neckar mit SchillerNational-Museum und Literaturmuseum der Moderne, Urmenschmuseum in Steinheim, Wasserschloss Oppenweiler, Naturparkzentrum Murrhardt @

www.tourismus-bw.de

Die Tour beginnt in Karlsruhe, wo sich das Schloss und zahlreiche Museen für einen ersten Abstecher anbieten. Wenn man den Trubel der Stadt hinter sich gelassen hat, stehen ländlich-beschauliche Strecken an: Sie führen durch die Wiesen des Pfinztals, an Flüssen und Weinbergen entlang und durch die Wälder des Naturparks Stromberg-Heuchelberg. Höhepunkt der Tour ist das Zisterzienserkloster in Maulbronn – ein Ort, an dem man sich lebhaft vorstellen kann, wie die Mönche im Mittelalter gelebt haben. In Marbach stehen Schillers Geburtshaus und das Literaturmuseum der Moderne mit seiner ungewöhnlichen und preisgekrönten Architektur. Danach geht es weiter nach Murrhardt in den Naturpark Schwäbisch-

Fränkischer Wald. Malerische Waldlandschaften, Seen, Schluchten und Wasserfälle laden zur Entdeckungstour ein. Die Limes-Cicerone geben Einblicke in die römische Vergangenheit am UNESCO-Welterbe Limes. Und es lohnt sich ein Besuch im Naturparkzentrum und im Carl-Schweizer-Museum. Den besonderen Reiz dieses Radwegs machen aber die Naturkulissen ursprünglicher Flusstäler sowie die vielen Fachwerkstädtchen und Weindörfer aus, in denen man gerne am Marktplatz anhält, um ein Eis zu essen, einen Kaffee zu trinken oder ein Glas vom hiesigen Wein zu kosten.

Höhe 400 Maulbronn Gaildorf

Backnang Marbach

200 Karlsruhe 0 20

100

140

km


S. 26_27

Abbildung: Schloss Karlsruhe, Sitz des Badischen Landesmuseums

ausgezeichnete radwege

200 Jahre Fahrrad Karlsruhe 2017

24. bis 28. Mai 2017 | RADIALE www.radiale-karlsruhe.de

KARLSRUHE – Knotenpunkt und Station vieler Radfernwege • Rheinradweg • Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Weg • Kraichgau-Hohenlohe-Weg • Kraichtal-Stromberg-Weg • Ortenau-Weg • Paneuropa-Radweg • Schwarzwaldradweg • Stromberg-Murrtal-Weg

Tourist-Information Karlsruhe Bahnhofplatz 6 | 76137 Karlsruhe Telefon: +49 721 3720-5383 E-Mail: touristinfo@karlsruhe-tourismus.de

www.karlsruhe-tourismus.de

Foto: FOTO-FABRY.DE

Touristische Beratung für Radreisende

karlsruhe


ausgezeichnete radwege

SÜDSCHWARZWALD-RADWEG

KURZINFO

19

B7

Hinterzarten (Rundtour) 240 km mittel

@

Hochschwarzwald, Titisee, Wutachtal, Hochrhein, französisches Naturschutzgebiet „Petite Camargue“, Sauschwänzlebahn, Schwarzwaldhöfe, mittelalterliche Kleinstädte am deutschen und Ein 240 Kilometer langer Rundkurs für GeSchweizer Rheinufer, Basel, Freiburg, kulinarisches Markgräfler- nussradler führt durch die Landstriche rund um den Naturpark Südschwarzwald. Nach dem land Start in Hinterzarten und einem Abstecher www.suedschwarzwald-radweg.de zur wildromantischen Wutachschlucht geht es 400 Höhenmeter hinunter in Richtung Hochrhein. Die Route verläuft entlang des Rheins, führt in Basel durch eine der schönsten Städte der Schweiz und im Anschluss gleich nach Frankreich hinüber. Schließlich erreicht man Freiburg und in Kirchzarten die Bahnstation, von der aus man zum Ausgangspunkt gelangt. Stets umgeht die Streckenführung entweder die schwierigsten Steigungen – oder überbrückt sie mithilfe einer Bahnfahrt, wie im letzten Streckenabschnitt von Kirchzarten nach Hinterzarten, wo man 500 Höhenmeter mit der Höllentalbahn überwindet. Für alle, die den Südschwarzwald lieber von seiner steilen Seite erleben wollen, sind auch anspruchsvolle Varianten ausgewiesen; so etwa über den Dinkelberg oder den Rinken-Pass.

Höhe

Rinken Hinterzarten

Hinterzarten

Bonndorf

800 600

Neustadt

400

Variante über den Dinkelberg Stühlingen

Waldshut

200

Bad Säckingen Rheinfelden

20

100

Basel

Variante über das Feldbergmassiv Bahnstrecke Bad Bellingen

Bad Krozingen

Kirchzarten

Freiburg i. Br. Neuenburg am Rhein 200

km


S. 28_29

ausgezeichnete radwege

VÉLOROUTE RHEIN / RHEINRADWEG

KURZINFO

20

A8

Weil am Rhein – Mannheim 329 km leicht Konstanz und weitere Orte in der Region Hochrhein-Bodensee, Orte am Rheinufer im Schwarzwald, Kurpfalz mit Mannheim @

www.tourismus-bw.de www.rheinradweg.eu

und linksrheinisch radeln, hin- und herpendeln und badische wie elsässische Dörfer und Lebensart genießen – die Véloroute führt in mildem Klima durch weitgehend flaches Gelände. Die Berge entlang der Strecke wollen nicht bezwungen, sondern nur betrachtet werden: Die Vogesen und der Schwarzwald, der Pfälzer Wald und der Odenwald liegen entlang des Oberrheingrabens. Als lohnender Abstecher bieten sich zum Beispiel Colmar oder Freiburg an. Und wer bis Karlsruhe nicht ausgelastet ist, kann auf der Véloroute weiter bis in die alte Bischofsstadt Mainz fahren oder dem europäischen Rheinradweg (EuroVelo 15) bis in die Niederlande folgen.

Wer ganz nah am Fluss unterwegs sein will, kann als Alternative zum Rheintal-Weg die Véloroute Rhein wählen. Sie verläuft dichter am Ufer und bietet besondere Ausblicke auf den Strom, die Auenwälder, die Weinberge und die Dörfer. Die Tour ist von Basel bis Lauterbourg kurz vor Karlsruhe auf beiden Seiten des Rheins ausgeschildert. So kann man rechtsHöhe Basel/Weil am Rhein 200

Breisach

Kehl Karlsruhe

Mannheim

100

50

100

150

200

250

300 km


Bodensee

AUSFLUG INS DREI-SEEN-GEBIET

KURZINFO

21

E7

Pfullendorf Stadtmitte 31 km leicht @

Ruschweilersee und dem Illmensee – alle drei warten mit idyllischen Fleckchen auf. Unterwegs kann man ein erfrischendes Bad in einem der Seen nehmen, sich ein Boot leihen oder den Kindern beim Toben im Seefreibad zuschauen.

www.noerdlicher-bodensee.de

Die Tour führt zum Erholungsort Illmensee mit seinen drei Seen: Dem Volzersee, dem Höhe 750

Ruschweiler

Ochsenbach

Langgassen Illmensee

Denkingen

Pfullendorf

Pfullendorf

600

450 5

10

15

20

30 km

25

ERLEBNISREICHE RUNDTOUR FÜR DIE GANZE FAMILIE

APP KURZINFO

22

E8

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen 35 km mittel

nach Salem bietet abwechslungsreiche Landschafts- und Natureindrücke. Die Ortschaften @ www.bodenseeteam.de am See vermitteln lebendiges Urlaubsflair, während in der ländlichen Gegend um Salem Die Tour entlang des Bodenseeufers von Uhldingen-Mühlhofen über Meersburg und Hagnau eine reiche Flora und Fauna zu bestaunen ist. Höhe 600 450 300

Höhenweg Meersburg/Hagnau

Killenweiher

Wallfahrtskapelle Baitenhausen

Meersburg

Affenberg Salem

Unteruhldingen Pfahlbaumuseum

Unteruhldingen Wallfahrtskirche Birnau

5

10

15

20

25

30

km


S. 30_31

Bodensee

FLUSSERLEBNISPFAD HEGAUER AACH

KURZINFO

23

D8

Bahnhof Mühlhausen-Ehingen – Bahnhof Radolfzell Der Flusserlebnispfad führt von der Aachquelle – der größten Karstquelle Deutschlands – durch die einzigartige Kulturlandschaft des Hegaus. Es geht unterwegs durch malerische Ortschaften und zu Feuchtgebieten mit artenreicher Flora und Fauna, bis die Aach schließlich in den Bodensee mündet.

40 km leicht @

www.hegau.de

Höhe 600 Mühlhausen-Ehingen

450

Volkertshausen

Aach

Singen

Radolfzell am Bodensee

Worblingen

300 5

10

15

20

25

30

km

35

GARTENTOUR UNTERSEE

KURZINFO

24

D8

Insel Reichenau – Ermatingen 69 km mittel @

www.tourismus-untersee.eu

Der westliche Bodensee bietet eine paradiesische Vielfalt an ländlicher Gartenkultur.

Auf der Gartentour Untersee kann man auf insgesamt drei abwechslungsreichen Etappen eine Vielzahl an Schaugärten, Parkanlagen und Privatgärten im Rahmen des „Garten-Rendezvous Untersee“ kennenlernen.

Höhe 600 450

Möggingen

Allensbach

Insel Reichenau

Ermatingen Markelfingen

300 5

10

15

20

25

km


Bodensee

RADTOUR AUF DEN SPUREN VON JOHANNES XXIII

KURZINFO

25

E8

Konstanz 47 km mittel @

www.konstanz-tourismus.de

Im März 1415 floh Papst Johannes XXIII. aus Konstanz. Die Tour folgt seiner Flucht von

Konstanz bis Steckborn, wo er ein Schiff Richtung Schaffhausen bestieg. Später kehrte er als Gefangener nach Konstanz zurück. Darum geht es von Steckborn mit dem Schiff nach Gaienhofen und von dort zurück nach Konstanz.

600 Steckborn

Konstanz

400 200

8

4

12

Fahrt mit dem Schiff

Höhe

Gaienhofen

16

Konstanz

10

30

20

km

RUND UM IMMENSTAAD UND HAGNAU

APP KURZINFO

26

E8

Immenstaad am Bodensee 24 km mittel @

www.bodenseeteam.de

Die idyllische Radrunde führt ins schöne Umland des Bodensees. Von Immenstaad aus

geht es auf ebenen Asphaltstraßen in Richtung Norden bis nach Bermatingen. Die Tour führt anschließend durch Apfel- und Weinplantagen über Hagnau zurück nach Immenstaad.

Höhe Obst- und Weinwanderweg Hagnau

600 450

Immenstaad Altes Uhrwerk

Bermatingen

Immenstaad

Abenteuer-Park Immenstaad 300 2

6

10

14

18

22

km


S. 32_33

Bodensee

VON FRIEDRICHSHAFEN NACH LINDAU

KURZINFO

27

E8

Friedrichshafen – Lindau Hafen 26 km leicht

Montfort in Langenargen. Weiter geht es durch Apfelgärten über Kressbronn und Nonnenhorn @ www.friedrichshafen.info auf die Halbinsel Wasserburg. Ziel ist die mittelalterliche Inselstadt Lindau, von der es per Von Friedrichshafen führt die Tour durch das Naturschutzgebiet Eriskircher Ried zum Schloss Schiff oder per Bahn zurück geht. Höhe 600 Eriskirch

Friedrichshafen

400

Langenargen

Wasserburg

Kressbronn

Lindau

Nonnenhorn

200 5

10

15

25 km

20

VON STOCKACH DURCH DEN LINZGAU NACH ÜBERLINGEN

APP KURZINFO

28

D7

Stockach 47,4 km schwer @

www.bodenseeteam.de

Die schöne Rundtour führt auf asphaltierten Wegen durch sanfte Täler und den Linzgau an

den Bodensee. An vielen Stellen öffnet sich eine weite Panoramasicht auf die Alpen und den See. Weitere sehenswerte Stationen auf der Tour sind die historischen Altstädte von Stockach und Überlingen.

Höhe 750

Aussichtsturm Hohenbodman Hegauberge-Blick

600 Stockach 450

Überlingen

10

20

30

Zollhaus Ludwigshafen

40

Stockach

km


HeilbronnerLand

RADFAHREN IM HEILBRONNERLAND

KURZINFO

@

www.HeilbronnerLand.de RadServiceStationen Platten, Orientierungslosigkeit und fehlende Energie für E-Bike und Radler sind im HeilbronnerLand kein Thema mehr. Ein RundumSorglos-Paket bieten die RadServiceStationen. Für kleine Pannen oder platte Reifen sind diese Gastgeber ebenso gerüstet wie für einen Zwischenstopp zum Energie tanken.

Bike- und Touren-Guides Zertifizierte Gästeführer auf dem Rad zeigen Genussvoll die Landschaft erleben, dem Stress „ihr“ HeilbronnerLand. Neben öffentlichen davonradeln, die sportliche Herausforderung geführten Touren kann man sich einen Bikesuchen oder mit der Familie etwas unterneh- Guide auch für eine eigene Tour buchen. men – es gibt viele Gründe, das HeilbronnerLand mit dem Rad zu erkunden. ADFC-Qualitätsradrouten an Neckar, Kocher Die Region im Herzen Baden-Württembergs und Jagst bietet passionierten Radfahrern nicht nur eine Im HeilbronnerLand laufen Neckar, Kocher abwechslungsreiche Mischung aus landschaft- und Jagst zusammen – der perfekte Ausgangslichen Schönheiten und kulturellen Sehenspunkt für Flussradler. Neben dem Neckartalwürdigkeiten, sondern auch einige Extras. Radweg ist auch der Kocher-Jagst-Radweg mit Dazu gehören analoge oder digitale Touren4 Sternen vom ADFC ausgezeichnet worden. planer, gut ausgeschilderte Radwege, zahlrei- Über Querverbindungen kann diese Qualitätsche RadServiceStationen und zertifizierte radroute nach Lust und Laune verkürzt werGästeführer auf dem Rad. den.


S. 34_35

HeilbronnerLand

VON TREUEN WEIBERN UND STILLEN GEWÄSSERN

KURZINFO

29

E3

Weinsberg Bahnhof 31 km leicht Katholische Kirchen Erlenbach, evangelische Kirche Ellhofen, Kilianskirche Sülzbach, Museum Synagoge Affaltrach, Schulund Spielzeugmuseum Weiler, Breitenauer See, Burgruine Weibertreu, Kernerhaus, Johanneskirche Weinsberg @

Radeln zwischen Wasser und Wein: Das ist die Rundtour WT1 durch das Weinsberger Tal zwischen Erlenbach und Löwenstein. Entlang der Sulm geht es auf dem Württemberger Weinradweg der Quelle entgegen. Unterwegs bietet sich die ganze Zeit über ein herrliches Panorama auf die Weinhänge und die Löwensteiner Berge. Zwischendurch lohnt ein Blick in die Kirche Ellhofen mit ihrem Hochaltar aus dem 16. Jahrhundert, in das Museum Synagoge Affaltrach und in das Schul- und Spielzeugmuseum Weiler. Nach etwa der Hälfte der Tour ist der Breitenauer See erreicht, wo man wunderbar verweilen und die Idylle zwischen See, Wäldern und Weinbergen genießen kann. Auf dem zweiten Teil der Tour geht es durch die Weinberge an den Hängen des Sulmtals. Von hier kann man nochmal das ganze Panorama des Tals genießen, insbesondere auf die Stadt Weinsberg mit der weithin sichtbaren Burgruine Weibertreu und der Johanneskirche. Beide sind ebenso sehenswert wie das ehemalige Wohnhaus des Dichters und Arztes Justinus Kerner.

www.weinsbergertal.com

Höhe 300 Kirche Ellhofen

Schul- und Spielzeugmuseum Weiler

Burgruine Weibertreu und Johanneskirche Weinsberg

150

0 5

10

15

20

25

30

km


HeilbronnerLand

HEILBRONN BIKE & SKATE

KURZINFO

30

E3

Food Court am Frankenstadion 15 km leicht Die wichtigsten Heilbronner Sehenswürdigkeiten lassen sich hervorragend per Rad entdecken – den Reiz der Strecke macht eine

Mischung aus Kultur und Natur sowie aus historischen und modernen Bauten aus. An der 15 Kilometer langen Strecke durch Heilbronn liegen 24 Stationen, die es zu entdecken gilt.

Höhe 300

150

Food Court Wertwiesenpark Götzenturm

0

2

Trappenseeschlösschen Alter Freidhof

Wein Villa

4

6

8

Food Court

Museen im Deutschhof

10

km

12

WEIN-LAND-FLUSS-TOUR

KURZINFO

31

E3

Bahnhof Lauffen a. N. 46,8 km leicht – mittel Die Wein-Land-Fluss-Tour führt durchs Neckartal entlang der Weinberge sowie durch das rebenreiche Zabergäu. Die Route ist ideal

für Familien: Sie ist überwiegend flach und in zwei Etappen aufteilbar. Vorbei geht’s an der Rathausburg in Lauffen und am Schloss Liebenstein in Neckarwestheim.

Höhe 300 Rathausburg Lauffen 150

Schloss Liebenstein

Lauffen a. N.

Lauffen a. N.

5

10

15

20

25

30

35

40

45

50 km


S. 36_37

HeilbronnerLand

SALZ & SOLE-RADWEG

KURZINFO

32

D2

Bad Rappenau 38 km leicht Historische Solebohrung in Bad Rappenau, Altstadt mit Stauferresidenz und Kloster in Bad Wimpfen, Besucherbergwerk Bad Friedrichshall-Kochendorf , Schloss Horneck, Burg Guttenberg mit Greifenwarte, Solebäder in Bad Rappenau, Bad Wimpfen und Bad Friedrichshall @

www.radsüden.de

Auf dem Radweg durch abwechslungsreiche Landschaften im Neckartal von den SoleHeilbädern Bad Rappenau über Bad Wimpfen, Untereisesheim und Bad Friedrichshall nach Gundelsheim kann man Salz und Sole hautnah erleben. 15 Informationstafeln und 207 Hinweistafeln entlang der Strecke berichten über Geschichte und Gegenwart der Gewinnung des „Weißen Goldes“ in der Region. Bei einer Schachteinfahrt in das Besuchersalzbergwerk oder einem erfrischenden Bad in einem der Sole-Frei- und Hallenbäder kann man Salz und Sole erfühlen und, wenn man will, auch schmecken. Am Gradierwerk in Bad Rappenau, dem einzigen Freiluftinhalatorium Baden-Württembergs, kann man gesunde salzhaltige Luft atmen. Auch für Romantiker hat der Radweg seine Reize: Das idyllische Fünfmühlental und weite Ausblicke in die Landschaft verleihen der Radtour ihren besonderen Charme.

Höhe 400 Bad Rappenau 200

Bad Rappenau Bad Friedrichshall

Gundelsheim

5

10

15

20

25

Bad Wimpfen

30

35

km


Kurpfalz

MANNHEIM – 200 JAHRE RADKULTUR

KURZINFO @

www.radkultur200.de www.tourist-mannheim.de

In Mannheim begann 1817 die Geschichte des Fahrrads. Der badische Erfinder Karl Drais entwickelte ein Veloziped auf zwei Rädern – die Vorform des Fahrrads. Mit vielen Veranstaltungen und einer großen Ausstellung feiert die Stadt im Jahr 2017 den 200. Geburtstag des Fahrrads. Die Metropole an Rhein und Neckar lockt Radtouristen mit schönen Routen entlang der Flüsse und imposanter Industriearchitektur. Von Mannheim aus können zudem Heidelberg, Speyer und die Pfalz auf Tagestouren entdeckt werden.

DRAIS-ROUTE

KURZINFO

33

C1

Schloss Mannheim, Mensawiese – Wasserturm 19 km leicht Radeln auf den Spuren des Fahrraderfinders Karl Drais: Die Route folgt der historischen Strecke der Erstfahrt vom damaligen Wohnhaus von Karl Drais bis zum heutigen DraisDenkmal im Stadtteil Rheinau. Hier befand sich zu Drais‘ Zeiten eine Wechselstation für Pferde. Der Rundkurs führt ab dem Denkmal über das Technoseum zurück. Naturliebhaber können als Rückweg auch die Rheinroute über Strandbad und Waldpark nehmen.


S. 38_39

Kurpfalz

BURGENSTRASSE / DREI-SCHLÖSSER-TOUR

KURZINFO

34

C1

Schloss Mannheim, Mensawiese 52 km leicht Von Schloss zu Burg – das bietet der Burgenstraßen-Radweg von Mannheim nach Prag. Auf der ersten Etappe liegen in Mannheim, Schwetzingen und Heidelberg drei Schlösser, die an einem Tag entdeckt werden können. Die Route führt über Seckenheim nach Schwetzingen und weiter nach Heidelberg. Über den Neckartal-Radweg kommt man entlang des Römerstädtchens Ladenburg wieder zurück nach Mannheim.

SCHILLER-ROUTE

KURZINFO

35

C1

Schloss Mannheim, Mensawiese 12 km leicht 1782 begann der junge Schiller seine Karriere mit der Uraufführung der „Räuber“ am Mannheimer Nationaltheater. Sowohl hier als auch in Ludwigshafen gibt es Schillerhäuser, die durch den Schiller-Radweg verbunden sind. Einmal in der Pfalz angekommen, bietet sich eine Weiterfahrt auf der durchgehend beschilderten „Kurpfalzachse“ bis zur Weinstraße an.


region stuttgart

E-BIKE-REGION STUTTGART

KURZINFO

36

D5

Rundtour 400 km mittel UNESCO Welterbe Limes, Naturpark Schönbuch, Heckengäu, Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald, Schwäbische Alb, Weinregion Neckar und Remstal, SchillerStadt Marbach @

www.e-bike-region-stuttgart.de

Die Hauptroute der „E-Bike-Region Stuttgart“ wurde speziell für die besonderen Ansprüche von E-Bike-Fahrern entwickelt. Sie bietet E-Bike-Fahrern auf einer Länge von 400 Kilometern rund um die Landeshauptstadt Baden-Württembergs eine gut ausgebaute, anspruchsvolle Streckenführung mit sehr ab-


S. 40 40_41

region stuttgart

wechslungsreichem Erlebnischarakter. Entlang der Route finden sich immer wieder schöne Übernachtungsmöglichkeiten, eine regional geprägte, fahrradfreundliche Gastronomie und eine insgesamt auf E-Bike-Fahrer eingestellte Serviceinfrastruktur mit ausgewiesenen Verleih-, Reparatur- und Stromtankstellen. Neben der Hauptroute bieten die Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr ein dichtes, gut ausgebautes touristisches Radwegenetz, das die wein-, streuobst- und waldreiche Umgebung kreuz und quer durchzieht. Entlang der Alternativrouten ist ebenfalls eine fahrradgerechte Infrastruktur garantiert. Mit einem Pedelec oder einem muskelbetriebenen Fahrrad kann man an einem selbstgewählten Startpunkt in die Hauptroute einsteigen. Höhe 800 600

Weil im Schönbuch

Weil im Schönbuch

Owen

400

Schorndorf

200 50

100

150

200

BietigheimBissingen 250

300

350

km


region stuttgart

REMSTAL-RADROUTE

KURZINFO

37

E4

Remsmündung in den Neckar in Remseck am Neckar – Remsquelle in Essingen 78,5 km leicht Neckarstrand Remseck, Naturschutzgebiet Unteres Remstal, historische Altstadt Waiblingen, Daimler-Stadt Schorndorf, Kloster Lorch, Limes-Informationszentrum Rotenbachtal, Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, zahlreiche Einkehrund Rastmöglichkeiten am Radweg @

www.remstal.info/rad

Bevor die malerische Rems in den Neckar mündet, legt sie von ihrer Quelle auf der Ostalb knapp 80 Kilometer zurück. Radfahrer entdecken das Tal in beiden Richtungen über die Remstal-Radroute, die attraktive Ausflugsziele miteinander verbindet. Der Startpunkt in Remseck am Neckar ist bequem über den Neckartalradweg zu erreichen, von wo aus man zunächst durch das Naturschutzgebiet Unteres Remstal nach Waiblingen mit einer idyllischen Altstadt radelt. Durch weitläufige Weinbaugebiete führt der Weg nach Schorndorf, der Geburtsstadt Gottlieb Daimlers mit beeindruckender Fachwerkkulisse, und weiter durch die Streuobstlandschaft Mittleres Remstal, vorbei am Plüderhäuser Badesee in Richtung Lorch, dessen Kloster einen Besuch lohnt. Entlang des Limes-Radwegs gelangt man in die älteste Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, die mit ihren Bauwerken aus acht Jahrhunderten voller Geschichte steckt. Weiter geht’s rechts der Rems bergan in Richtung Essingen, wo mit dem Remsursprung das Ziel der Tour erreicht ist.

Höhe 450 Schwäbisch Gmünd 300

Schorndorf Naturschutzgebiet Unteres Remstal

150

10

20

30

40

50

60

70

km


S. 42_43

schwäbische alb

BRENZRADWEG

KURZINFO

38

G4

Königsbronn – Lauingen erweiterbar über Dillingen und Neresheim nach Heidenheim 56 km, auf dem Donau-Härtsfeldradweg zur Rundtour mit 105 km erweiterbar leicht städte von Heidenheim, Giengen, Gundelfingen, Lauingen und Dillingen laden zum Bummeln ein. Im Anschluss an die Brenztour führt der Donau-Härtsfeldradweg in Dillingen von der Donau weg und weiter auf der alten Eisenbahntrasse und entlang der Egau in sanftem Schwung aufs Härtsfeld. Dort kann man die Burg Katzenstein und das Kloster Neresheim besichtigen, bevor es dann nach ein paar www.heidenheimer-brenzregion.de Steigungen zwischendurch wieder hinab ins www.dillingerland.de Brenztal geht. Brenzursprung Königsbronn, Itzelberger See, Schloss Hellenstein Heidenheim, Eselsburger Tal mit „Steinernen Jungfrauen“, Steiff Museum Giengen, Schloss Brenz, Apollo-Grannus-Tempel Lauingen-Faimingen, Altstadt Dillingen, Burg Katzenstein, Kloster Neresheim @

In Königsbronn, am Brenzursprung und nur einen Katzensprung vom Kocher-Jagst-Radweg entfernt, startet der Brenzradweg. Rund 55 Kilometer folgt man dem Flusslauf durch die Heidenheimer Brenzregion mit ihrer facettenreichen Landschaft bis ins benachbarte Donautal, wo die Brenz in die Donau mündet. Unterwegs laden die spannenden Erlebnisorte „Lebendige Brenz“ zum Spielen und Relaxen ein. Das macht den Brenzradweg auch zu einer für Familien geeigneten Tour. Die AltHöhe 600 Königsbronn

Heidenheim

Giengen

Sontheim

Lauingen (Donau)

400 200 20

40

km


schwäbische alb

BIKEZONE ALBSTADT – APOLLO SPORTRUNDE Apollo Sportrunde 21,1 km

KURZINFO

39

bis zum Ziel 10,1 km Ottmartal 1,4 km

D6

UTM 502358 5340150

08417_979_174

Parkplatz zwischen badkap und Campingplatz Sonnencamping in Albstadt-Ebingen 21,1 km leicht

Die APOLLO Sportrunde ist für Mountainbikeeinsteiger konzipiert. Startpunkt ist der Parkplatz beim Campingplatz „Sonnencamping“. Von dort verläuft die Tour oberhalb des Stadtteils Ebingen am Gebiet Mehlbaum vorbei und weiter Richtung Truchtelfingen. Schöne Ausblicke sind garantiert. Einer kleinen Stärkung in der Innenstadt steht nichts im Wege, bevor es wieder gemächlich zum Ausgangspunkt zurückgeht. Dort angelangt, lockt eine Abkühlung im nahe gelegenen Freizeitbad badkap.

mehrere Quellen und Brunnen, Innenstadt Albstadt-Ebingen, Freizeitbad badkap @

www.bikezone-albstadt.de

Höhe 400 Jausenteich-Quelle 200

Veitlesbrunnen

Sonnencamping Albstadt

Innenstadt Albstadt-Ebingen

100 2

4

6

8

badkap

Schützenhaus

Albstadt-Truchtelfingen

10

12

14

16

18

20

km


S. 44_45

schwäbische alb

BIKEZONE ALBSTADT – GONSO TRAIL Gonso Trail 46,5 km

KURZINFO

40

bis zum Ziel 43,3 km Grillplatz Badental 2,4 km

D6

UTM 502866 5344507

08417_979_004

Zollern-Alb-Halle in Albstadt-Tailfingen 46,5 km mittel Bikepark Albstadt, Flugplatz Degerfeld, Linkenboldshöhle, Abstecher zum Zeller Horn mit Blick auf die Burg Hohenzollern, Eyachquelle nahe dem Stadtteil Pfeffingen, Abfahrt im Bullentäle auf Teilen der Cross Country Worldcup Strecke @

www.bikezone-albstadt.de

Der GONSO Trail verbindet die nördlichen Stadtteile Albstadts. Von der Zollern-Alb-Halle führt der Weg auf die Anhöhen des Schlossbergs, vorbei am Bikepark Albstadt und weiter Richtung Flugplatz Degerfeld und Raichberg. Am Zollersteighof lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Zeller Horn (Blick auf Burg Hohenzollern). Nach den Anstiegen nach Albstadt-Burgfelden und auf das Lerchenfeld geht es im Bullentäle auf den Spuren des Cross Country Worldcups die letzten Meter wieder zurück zum Start.

Höhe 1000 Bikepark Albstadt 800

Zollernsteighof Albstadt-Onstmettingen Eyachquelle

Linkenboldshöhle Flugplatz Degerfeld

Albstadt-Burgfelden Bullentäle Albstadt-Margrethausen

600

5

10

15

20

25

30

35

40

45 km


schwäbische alb

KRATER-ZU-KRATER-RADWEG

KURZINFO

41

H4

Nördlingen – Steinheim am Albuch 127 km, erweiterbar mit Riesrunde (60 km), Meteor- und Wäldertour (38 km) mittel – schwer Meteorkrater und Museum Steinheim, Itzelberger See, Burg Katzenstein, Kloster Neresheim, Nördlingen mit RiesKraterMuseum, Wallersteiner Felsen, Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein, Geopark Ries, Oettingen i. Bay., Geopark Ries Infostelle Deiningen, Ipf Bopfingen @

Die Rundtour „Von Krater zu Krater“ kann man in Nördlingen, im Geopark Ries oder in Steinheim am Albuch, im GeoPark Schwäbische Alb, starten. Von Nördlingen führt eine 60 Kilometer lange Tour Richtung Steinheim aus dem Rieskrater heraus übers Härtsfeld, das mit Streuobstwiesen, Wacholderheiden www.heidenheimer-brenzregion.de und dem Ipf – einem frühkeltischen Fürstensitz – aufwartet. Hinunter geht es zum Kocher www.geopark-ries.de und kurz nach der Wasserscheide hinauf www.weltkultourauf den Albuch und in den Steinheimer Meteschwaebischealb.de orkrater hinab. Den Krater kann man auf den Radwegen rund um Steinheim erkunden, bevor es auf den 67 Kilometer langen Rückweg nach Nördlingen geht. Diese Route führt zunächst ins Brenztal mit dem Itzelberger See und dann wieder hinauf aufs Härtsfeld. Vorbei an geologischen Spuren einstiger Urmeere und Baudenkmälern wie Burg Katzenstein und Kloster Neresheim ist der Rieskrater nach etwa 60 Kilometern erreicht. Hier kann man nach der Kratertour auf der 61 Kilometer langen Riesschleife die landschaftlichen und kulturellen Schönheiten des Nördlinger Ries kennenlernen.

Höhe 600 Heidenheim

Bopfingen 400

Oberkochen

Nördlingen

Steinheim am Albuch

Neresheim

Nördlingen

200 20

40

60

80

100

120


schwäbische alb

S. 46_47


schwäbische alb

FAHRRADFREUNDLICHER LANDKREIS GÖPPINGEN

KURZINFO @

www.landkreis-goeppingen.de/ tourismus

Charakterstarke Berge bieten einen Panoramablick auf die drei Kaiserberge und geheimnisvolle Täler. Hier, wo sich die Region Stuttgart von ihrer landschaftlich reizvollsten Seite zeigt, überraschen Land und Leute immer wieder – mit bizarren Felsvorsprüngen, mit geheimnisvollen Tälern, seltenen Früchten und Kräutergärten oder mit ungewöhnlichen regionalen Spezialitäten und feinster Gourmetküche. Willkommen im „Fahrradfreundlichen Landkreis“! Als erster Kreis in Baden-Württemberg hat Göppingen die Auszeichnung als „Fahrradfreundlicher Landkreis“ erhalten. Wohlverdient: Die Region um den imposanten Albtrauf und das historisch geprägte Stauferland laden zu einem vielseitigen und erholsamen Aktivurlaub ein. Zehn abwechslungsrei-

che Radrouten unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit bieten tolle Radfahrerlebnisse bei wunderschönem Ambiente, entlang dem Filstal, dem Schurwald, den Kaiserbergen und der Schwäbischen Alb. Auf einer abwechslungsreichen Radtour kann man das industriell geprägte Filstal entdecken, zum Beispiel auf der Filstalroute, die entlang des Flusses Fils an historischen Industriedenkmälern vorbei führt, auf der 3-Kaiserbergroute oder auf der östlichen Schurwaldroute. Mit dem neuen RadWanderBus wird der Landkreis Göppingen noch besucherfreundlicher. Der Bus verkehrt von Mai bis Oktober, jeweils an Sonn- und Feiertagen von Göppingen oder Kirchheim zur Burgruine Reußenstein.


S. 48_49

schwäbische alb

3-KAISERBERGROUTE

KURZINFO

42

F4

Göppingen 51 km mittel – schwer @

www.landkreis-goeppingen.de

Entlang, über und rund um die Kaiserberge – Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen – führt Höhe 750

Rechberg

Stuifen

600 450

die 3-Kaiserbergroute. Herrliche Blicke aus unterschiedlichen Höhen und Winkeln, weit in die Fernen des Stauferlandes machen diese Radtour zu einem einzigartigen Erlebnis.

Hohenstaufen

Lauterstein Göppingen

Göppingen

300 150 10

20

30

50 km

40

ÖSTLICHE SCHURWALDROUTE

KURZINFO

43

F4

Rechberghausen 50 km mittel

– der Ost-West-Verbindungslinie über den Höhenrücken des Schurwaldes – entlang. Das @ www.landkreis-goeppingen.de Besondere an dieser Route ist ihre FamilienDie östliche Schurwaldroute führt auf 50 Kilo- freundlichkeit sowie der schöne Wald entlang metern Länge an dem schönen „Kaisersträßle“ der Strecke. Höhe

400

200

Weinstadt-Beutesbach Bhf.

2

4

Weinstadt-Beutesbach Bhf.

6

8

10

12

14

16

18

20

22

24 km


schwäbische alb

.TÜBINGER UM:WELTEN

KURZINFO @

www.tuebinger-umwelten.de

Unter dem Motto „.tübinger um:welten“ lädt der Landkreis Tübingen zu Themenradtouren für alle fünf Sinne ein. Die Wege führen zu den malerischen Flusstälern von Neckar, Ammer und Steinlach, dem Albtrauf, dem Naturpark Schönbuch und zu den Städten Tübingen und Rottenburg am Neckar mit mittelalterlichen Stadtkernen. Die Radtouren, die sich jeweils konsequent einem Thema widmen, sind vor allem für Genuss- und Tourenradler konzipiert. Zu jedem Thema gibt es eine speziell für Kinder ausgelegte Tour. Die entsprechenden Tourenbücher bzw. Sticker-Sammelalben enthalten nützliche Informationen, Einkehrtipps, Wegbeschreibung und Kartenmaterial. Eine

Übersicht über alle Themenradtouren der „tübinger um:welten“ und kostenlose Tourenbücher erhalten Sie unter www.tuebinger-umwelten.de.

TOUR 1: LITERATUR-TOUR

KURZINFO

44

D5

Bürger- und Verkehrsverein An der Neckarbrücke 1 | Tübingen 42 km mittel Die Literatur-Tour begibt sich auf die Spurensuche zu Dichtern und Denkern, die im Landkreis Tübingen gelebt und gewirkt haben. Eine

Besonderheit sind drei Bücherbäume entlang der Strecke, die zum Lesen im Freien, zum Bücher mitbringen oder mitnehmen einladen.

Höhe Wurmlinger Kapelle

450 Bebenhausen 300

Rottenburg a. N.

Tübingen

5

10

15

20

25

30

Tübingen

35

40

km


S. 50_51

schwäbische alb

TOUR 3: STREUOBST-TOUR

KURZINFO

45

D5

PAUSA-Quartier Löwensteinplatz 1 | Mössingen 50 km mittel

wie Saft, exquisite Destillate oder Marmeladen aus dem daraus gewonnen Obst erzeugt. Die Streuobst-Tour führt an Streuobstwiesen, Brennereien und Hofläden vorbei und macht das Thema hautnah erlebbar.

Die vielen Streuobstwiesen im Landkreis Tübingen sehen nicht nur in der Blütezeit schön aus, es werden auch leckere Produkte Höhe 600

450

Kusterdingen

Gomaringen

Nehren

Dußlingen

300 5

10

15

20

25

30

35

40

km

45

TOUR 5: PRIMA-KLIMA-TOUR FÜR’S PEDELEC

KURZINFO

46

D5

TransVelo | Poststr. 3 | Tübingen 65 km schwer Auf der Prima-Klima-Tour kann das Engagement regionaler Energie- und Stromversorger, die an der Herkulesaufgabe „Energiewende“ mitwirken, kennengelernt werden. Die Tour Höhe 600

ist speziell für Pedelecs konzipiert. Damit sind die 65 Kilometer gut zu meistern. Das Tourenbuch zeigt, wo der Akku möglichst umweltschonend aufgeladen werden kann.

Eckenweiler

450 Entringen 300

Rottenburg a. N.

Tübingen

10

20

Tübingen

30

40

50

60

km


schwarzwald

KAISERSTUHL-RADWANDERWEG

KURZINFO

47

A7

in allen Orten an der Strecke möglich 64 km leicht Weinbaubetriebe mit Probe- und Einkaufsmöglichkeit, die Altstädte von Breisach, Vogtsburg-Burkheim und Endingen, die kunsthalle messmer in Riegel, das Naturzentrum Kaiserstuhl in Ihringen, Straußwirtschaften @

www.naturgarten-kaiserstuhl.de

Der sehr gut beschilderte Kaiserstuhl-Radwanderweg verläuft um den Kaiserstuhl und über den Tuniberg. Die überwiegend flache Route führt durch Rheinauewälder, entlang der Rebberge, durch Obstplantagen, malerische Städtchen und urige Winzerorte. Vom Tuniberg aus bieten sich herrliche Ausblicke auf den Kaiserstuhl und über die Rheinebene bis zu den Vogesen und zum Schwarzwald. Unterwegs gibt es jede Menge Einkehrmöglichkeiten und natürlich Weinbaubetriebe, wo man die edlen Tropfen der Region verkosten und kaufen kann. An vielen Stellen entlang der Route besteht die Möglichkeit, auf eine der anderen Rundtouren im Naturgarten Kaiserstuhl zu wechseln. Vier davon wurden speziell für Radfahrer mit Elektrorädern angelegt, können aber natürlich auch

mit normalen Tourenrädern und etwas Kondition befahren werden. Eine weitere Tour ist die Kaiser-Tour. Sie führt über alle Höhen des Kaiserstuhls und kann nur mit einem Mountainbike und guter Kondition befahren werden.

Höhe 400

200

100 10

20

30

40

50

60 km


S. 52_53

schwarzwald

SCHWARZWÄLDER HÖHENRADWEGE

KURZINFO

48 49 50

D3

Maulbronn/Pforzheim – Freudenstadt Höhenradweg West 100/50 km, Mitte 80 km, Ost 105 km mittel

@

Höhe 1000

Kloster Maulbronn (UNESCO Weltkulturerbe), Schmuckmuseum und Schmuckwelten Pforzheim, Schloss und Besucherbergwerk Neuenbürg, Infozentrum Kaltenbronn/ Kaiser-Wilhelm-Turm, mittelalterliche Fachwerkstadt Calw, größDie Schwarzwälder Höhenradwege sind drei ter Marktplatz Deutschlands in verschiedene und vielfältige LandschaftstouFreudenstadt ren für sportliche Tourenradler. Sie führen www.schwarzwaelderentlang der Höhenrücken des Schwarzwalds hoehenradweg.de mit weiten Ausblicken unterwegs von Pforzheim oder Maulbronn nach Freudenstadt. Der Höhenradweg West kann alternativ auch in Bad Wildbad begonnen werden, wobei der Aufstieg mit der Sommerbergbahn zum entspannten Radfahren beiträgt. Der Höhenradweg Mitte führt entlang der Enz über das Weinsträßle nach Schömberg und über Agenbach nach Freudenstadt. Der Höhenradweg Ost schlängelt sich durch das Würmtal und am Rande des Gäus entlang über Wildberg und Waldachtal mitten in den Schwarzwald hinein. Die Touren stellen höhere konditionelle Anforderungen an die Radler, besonders wenn die Strecken von Norden nach Süden befahren werden.

Höhenradweg West

Seewald

800

Freudenstadt

600 400 Maulbronn 200

Pforzheim 20

40

60

80

100 km


schwarzwald

LÖRRACH AM SÜDSCHWARZWALD-RADWEG

KURZINFO

51

A8

Velö – Radstation am Hauptbahnhof 33 km leicht | mittel

@

Burg Rötteln, Kirche St. Ottilien, Dreiländermuseum, Römergut Brombach, Kulturzentrum Burghof, Skulpturenweg Lörrach, Vitra Design Museum, Fondation Beyeler, Münster und Museen Basel, Augusta Raurica, Augst, Petite Carmargue Alsacienne, Mulhouse, Colmar

Lörrach ist idealer Standort und Startpunkt für Radtouren aller Art in die trinationale Radregion am Rheinknie bei Basel. Der Naturpark Südschwarzwald und der Hochschwarzwald locken mit Gipfeltrail und Bike-Park, mit dem Schwarzwald-Radweg oder mit der Dinkelberg-Variante des Südschwarzwald-Radwegs.

www.loerrach.de www.suedschwarzwaldradweg.info

Nach Basel führt der Wiesental-Radweg und im Rheintal verbinden die Europa-Velorouten 5, 6 und 15 die Stadt mit dem nahen Elsass, mit dem Ober- und Hochrhein sowie mit dem


S. 54_55

schwarzwald

E-Bike-Tour – rund um Lörrach Von der Velo-Station Lörrach aus geht es, vorbei am Kulturzentrum Burghof, über Tumringen nach Tüllingen. Die mythische Kirche St. Ottilien gewährt einen weiten Blick auf das Velö – Verleihstation und Radhalle Rheintal. Die Tour führt weiter entlang der Am Lörracher Hauptbahnhof ist die FahrradHohen Straße zur imposanten Burgruine von station Velö zentral gelegen und gut erreichRötteln. Durch Haagen und Hauingen geht es, bar. Ob Reparaturen, Serviceleistungen, Rad- an der Kirche St. Nikolaus vorbei, weiter zum verleih oder Beratung zu Touren, Karten und Brombacher Schloss. Auf dem Weg zur KreuzInformationen – hier findet sich fachliche eiche bietet sich ein kleiner Abstecher zur Kompetenz für alle Bereiche rund um das Rad. Römervilla an. Veloland Schweiz. Lörrach liegt im Wiesental, in den südlichsten Ausläufern des Schwarzwalds – die Höhenunterschiede rund um Lörrach sind mit dem E-Bike gut zu bewältigen.

Auf der Website www.velostation-loerrach.de lässt sich das Wunschrad für den Verleih reservieren, aber auch Infos zu Workshops, Kursen und geführten Touren sind dort zu finden. In der Radhalle können Fahrräder diebstahlund wettergeschützt geparkt werden. Außerdem bieten spezielle Fahrradboxen Lademöglichkeiten für E-Bike-Akkus und Schließfächer.

Über den Salzert, am schön gelegenen Erlebnis-Klettergarten vorbei, führt der Weg zurück in die Innenstadt mit dem Stettener Schlössle und der Kirche St. Fridolin, um schließlich wieder zur Rad-Verleihstation zu gelangen.

Höhe 600

400

Siebenbannstein Kreuzeiche

E-Bike Tankstelle Velostation Lörrach Museum am Burghof

Ottilienkirche Tüllingen Burgruine Rötteln

200 5

10

15

20

25

30 km


schwarzwald

RAD-KANU-TOUR DINKELBERG

KURZINFO

52

A8

Velostation und Radhalle Lörrach 51,8 km mittel Naturpark Südschwarzwald, Dinkelberg, Burgruine Rötteln, Römergut Brombach, Augusta Raurica, Kaiseraugst, Römervilla Grenzach-Wyhlen, Zähringerstadt Rheinfelden (CH) und Wasserkraftwerk Rheinfelden (D), Basel, Riehen, Fondation Beyeler, Vitra Design Museum, Dreiländermuseum u. a.

@

www.loerrach.de www.tourismus-rheinfelden.de www.grenzach-wyhlen.de www.tours3.com www.rafftaff.de www.original-schwarzwald.de

Von Lörrach aus startet die Radtour über den Dinkelberg – bei klarem Wetter mit Blick auf die Schweizer Alpenkette – und führt zum badischen Rheinfelden. Die Rad-Kanu-Pauschale bietet hier die Übernachtung im schönen Bett&-Bike-Hotel „Schloss Beuggen“. Zum Ausflug ins Schweizer Rheinfelden, die älteste Zähringerstadt der Schweiz, geht man hier einfach über die Brücke! Dann wird das Sportgerät gewechselt und es geht mit dem Kanu auf dem Hochrhein Richtung Basel. Kurz vor dem Rheinknie, am sogenannten Grenzacher Horn, geht es wieder mit dem Rad über die grüne Grenze bis nach Lörrach. Die Radtour wird konditionell als mittel eingestuft. Es sind einige Höhenmeter zu bewältigen, jedoch sind die zwei Tagesetappen der KanuRad-Pauschale relativ kurz, sodass die Tour ganz entspannt ist. Als reine Tagestour ist die Strecke in 6 Stunden machbar, dann aber doch anspruchsvoll. Der Dinkelberg gehört zum Naturpark Südschwarzwald; die Querverbindung von Rheinfelden bis Lörrach gehört zum Südschwarzwald-Radweg.

Höhe Hohe Flum 450

300 150

Kreuzeiche Graffiti

Kirche Schloss Beuggen

Ev. Kirche

10

20

Blick auf den Rhein Rheinufer 30

40

50 km


S. 56_57

schwarzwald

TOUR DE MURG

KURZINFO

53

C5

Freudenstadt Stadtbahnhof – Rastatt Bahnhof 67 km leicht Marktplatz Freudenstadt, Königshammer Baiersbronn-Friedrichstal, Panoramastüble BaiersbronnSchwarzenberg, Holzbrücke Forbach, Altstadt Gernsbach, Heuhüttentäler, Radfahrerkirche Hörden, Rotherma Thermalbad, Schloss Rotenfels, Unimog-Museum, Barockresidenz Rastatt @

www.murgtal.org www.baiersbronn.de

Die Tour de Murg ist ein besonderes RadHighlight im Nordschwarzwald: Radfahrer erreichen mit der Stadtbahn bequem die Schwarzwaldhöhen und können dann 67 Kilo-

Höhe 800 600

meter abwärts von Freudenstadt oder vom Murg-Ursprung in Baiersbronn durch das Murgtal bis zur Rheinebene nach Rastatt radeln. Dank zahlreicher S-Bahnhaltestellen entlang der Strecke kann die Tour nach Belieben abgekürzt werden. Der Radweg verläuft durch idyllische Schwarzwaldlandschaften und malerische Orte, wie z. B. Gernsbach mit seiner sehenswerten Altstadt. Am Wegesrand entdecken Radler Relikte der Flößerei sowie Hütten und Gasthöfe, die u. a. auch regionale Produkte anbieten. Grill-, Rast- und Spielplätze laden zum Verweilen ein. Für kleine Radler ist die überwiegend asphaltierte und komplett ausgeschilderte Tour de Murg abwärts gut zu meistern. Talaufwärts ist sie eine sportliche Herausforderung für trainierte Fahrer. Mit dem E-Bike genießt man ganz entspannt den Radweg. Lade- und Verleihstationen gibt es direkt an der Strecke.

Freudenstadt Baiersbronn Forbach

400

Gernsbach

200 10

20

30

40

50

Rastatt 60

km


Regionenübergreifende Radwege | Nördliches Baden-Württemberg

RADTOUREN IM NÖRDLICHEN BADEN-WÜRTTEMBERG

KURZINFO @

www.Radsüden.de

Wer historische Städte und idyllische Landschaften sucht, wird hier fündig: Die Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald, Stromberg-Heuchelberg und Neckartal-Odenwald laden zu Naturerlebnissen auf zwei Rädern ein, vor allem entlang der Flüsse – die Täler von Neckar, Tauber, Kocher und Jagst zählen zu den beliebtesten Flussradwegen in Deutschland.

GPS-Touren Alle Radwege im Radtourismusportal www. Radsüden.de werden inklusive interaktiver Karte und GPX-Tracks zum Download vorgestellt. Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gleich inklusive. RadPanoramaKarte als Planungshilfe Übersichts- und Planungskarte mit 12 Fernradwegen in der Region sowie 12 Radrouten inklusive Bett-&-Bike-Gastgebern, Radservicestationen und weiteren nützlichen Serviceadressen.

4-TÄLER-TOUR – TAGESTOUR AM WÜRTTEMBERGER WEINRADWEG

KURZINFO

54

E3

Rundweg, diverse Einstiegspunkte 64 km leicht WeinRadeln im HeilbronnerLand – die 4-Täler- denen man im HeilbronnerLand den WürttemTour durch die Flusslandschaften und die Tä- berger Weinradweg auf einem Tagesausflug ler von Kocher, Neckar, Sulm und Brettach ist erkunden kann. nur eine von neun beschilderten Routen, auf Höhe 300

150

0

10

20

30

40

50

60 km


S. 58_59

Regionenübergreifende Radwege | Nördliches Baden-Württemberg

SCHIEFE EBENE

KURZINFO

55

F2

variabel 94 km mittel Burgen und Schlösser, Wein- und Obstbau, Kornfelder, vielfältige Landschaftsformen, Museen, mittelalterliche Städtchen und schmucke Dörfer, authentisches Hohenlohe @

www.hohenlohe.de

Wer denkt, die in Landkarten verzeichnete Hohenloher Ebene sei platt und eben, der liegt völlig schief. Diese Feststellung liegt der Radroute Schiefe Ebene zugrunde, die durch die bezaubernde Landschaft der Ferienregion Hohenlohe verläuft. Das mit vielen Landschaftsformen gesegnete Urlaubsgebiet rund um Künzelsau, Öhringen (Gastgeber der Landesgartenschau 2016), Bretzfeld, Zweiflingen, Pfedelbach, Kupferzell und Waldenburg erfreut die Gäste mit seiner schönen Natur. Sanfte Landschaftsschwingungen gehören ebenso dazu wie tief eingeschnittene Bachläufe und Klingen – die regionale Bezeichnung für diese Bodenformation. Die ausgeschilderte Rundtour führt in typische Wein- und Obstbauorte, zum römischen Grenzwall und UNESCOWelterbe Limes, zur höchsten Erhebung des Hohenlohekreises und in seine pulsierende Kreisstadt. Hohenlohe trägt das Siegel der „Ersten Genießerregion Baden-Württembergs“ – weshalb viele Gäste der Schiefen Ebene Gefallen an den kulinarischen Produkten aus der Region finden.

Höhe 450

300

150

20

40

60

80

100 km


Regionenübergreifende Radwege | Nördliches Baden-Württemberg

IDYLLISCHE STRASSE

KURZINFO

56

F3

Murrhardt 117 km mittel

@

Naturparkzentrum, Hörschbachwasserfälle, Walterichskirche in Murrhardt, Strümpfelbachtal Althütte, Ebnisee, Ostkastell Welzheim, Limesturm Großerlach-Grab, Heinlesmühle, Altes Schloss Gaildorf, Römermuseum Mainhardt, Neben der Autostrecke gibt es einen 117 KiloBurg Maienfels bei Wüstenrot meter langen Radrundkurs. Der Einstieg wird www.hohenlohein Murrhardt, Gaildorf, Mainhardt oder Welzschwaebischhall.de heim empfohlen.

Die Idyllische Straße, die durch den Naturpark Schwäbischer Wald führt, ist als touristische Ferienstraße schon lange bekannt. Dichte Wälder, geheimnisvolle Klingen, liebliche Täler, alte Mühlen an plätschernden Bächen, verträumte Seen und das Welterbe Limes locken zu entspannten Tagen in wahrlich traumhafter Umgebung.

Der Radweg verläuft auf breiten Schotterwegen und wenig befahrenen Straßen und ist mit dem Tourenrad schön zu fahren. Da es auf der Strecke drei Mal vom Tal auf die Höhen des Schwäbischen Waldes geht, bietet ein E-Bike eine angenehme Unterstützung. Oben auf den Höhen warten herrliche Ausblicke auf die Radler, bevor es wieder rasant ins Tal geht. Zur Planung einer Radtour kann man ein bikeline-Regional-Radtourenbuch und eine kostenlose Übersichtskarte mit zahlreichen Informationen online bestellen.

Höhe 600

450

300 20

40

60

80

100

km


S. 60_61

Regionenübergreifende Radwege | Nördliches Baden-Württemberg

GRÜNKERN-RADWEG

KURZINFO

57

E1

Widdern – Walldürn 110 km mittel

früherer Grünkernproduktion entdeckt werden. Highlight sind die vielen Darren, die zum Auf dem 110 Kilometer langen Grünkern-Rad- Teil besichtigt werden können. Im Juli finden weg, der auf zwei Routen von Widdern nach außerdem die Odenwälder Grünkernwochen Walldürn führt, können zahlreiche Zeugnisse statt. Höhe 450

300

150 5

10

15

20

25

30

35

40

45

km

SKULPTURENRADWEG

KURZINFO

58

E2

Rundtour, Start- / Endpunkt beliebig 77 km mittel

nellen Ausstellungsstrecke zeitgenössischer Kunst. Hinweistafeln machen auf die kultuIn landschaftlich reizvoller Umgebung verbin- rellen Schätze aufmerksam und verhelfen den Radfahrern zu einem Erlebnis der besonderen det der Skulpturenradweg die touristischen Art. Ziele der Region und wird selbst zur origiHöhe 450

300

150 10

20

30

40

50

60

70

km


regionenübergreifende radwege

BÄDERRADWEG

KURZINFO

59

E8

Überlingen – Bad Wörishofen 249,7 km mittel Sieben Thermalbäder in neun Kurorten und Heilbädern, umfangreiches Gesundheits- und Wellnessangebot, abwechslungsreiche Naturlandschaft zwischen Bodensee, Oberschwaben und Allgäu @

www.baederradweg.de

Radeln und Baden entlang der Schwäbischen Bäderstraße: Inmitten einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands verbindet der Bäderradweg auf knapp 250 Kilometern Länge neun charmante Kurorte zu einer abwechslungsreichen Fahrradstrecke.


S. 62_63

regionenübergreifende radwege

Ausgehend vom mediterranen Ambiente des Bodensees führt der Bäderradweg sowohl ambitionierte Sportler als auch Genussradler jeden Alters vorbei an den wildromantischen Ried- und Moorlandschaften Oberschwabens bis zur großartigen Bergnatur des voralpenländischen Allgäus. Das Kur- und Wellnessangebot der neun Kurorte ist ideal zur Entspannung und Regeneration nach einer Tagestour und das malerische Flair lädt zum Verweilen und zum Flanieren durch die fachwerkgesäumten Gassen ein. Wer nur einen Teilabschnitt des Bäderradwegs erkunden möchte, hat die Qual der Wahl: Ob Überlingen, Bad Saulgau, Bad Buchau, Bad Schussenried,

Aulendorf, Bad Waldsee, Bad Wurzach, Bad Grönenbach oder Bad Wörishofen – jeder der Orte entlang der Schwäbischen Bäderstraße ist ein Kleinod für sich, das seine Gäste mit attraktiven Erholungs-, Freizeit- und Ferienangeboten und mit schmackhaften Spezialitäten aus der Region verwöhnt. In Zusammenarbeit mit dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) wurden die schönsten Strecken abseits der Hauptstraßen für den Bäderradweg ausfindig gemacht. Jede einzelne Etappe kann individuell – je nach Kondition, Zeit und Interesse – abgefahren werden, die Strecke ist in beiden Richtungen durchgängig beschildert.

Höhe 750

600

450

Bad Schussenried Bad Waldsee

Bad Saulgau Bad Buchau

Überlingen 40

80

Bad Wurzach

Bad Grönenbach Bad Wörishofen

Aulendorf

120

160

200

240 km


regionenübergreifende radwege

DIE BERGSTRASSE – HEIDELBERG BIS DARMSTADT

KURZINFO @

www.diebergstrasse.de

Schöner radeln: Die Bergstraße An der Bergstraße zwischen Heidelberg und Darmstadt sind die Schönheiten der Region wie auf einer Perlenkette am Fuß des Odenwaldhangs aufgereiht. Schon bei den Römern wird die „strada montana“ für das milde Klima gerühmt. Der Frühlingsgarten Deutschlands sonnt sich im Jahresdurchschnitt so oft wie die Regionen in Oberitalien.

in Weinheim. Dort ist es aufregend gemütlich. Auch Weingüter liegen am Weg, zum Beispiel in der idyllischen Weinstadt Schriesheim unter der Strahlenburg.

Weltberühmtes Heidelberger Schloss Von der Mathildenhöhe Darmstadt bis zum Heidelberger Schloss reihen sich Sehenswürdigkeiten und Denkmäler aneinander. Es ist eine Reise durch die Zeit. Die Bergstraße kann mit dem Rad „klassisch“ erfahren werden – diese Strecke verbindet die Wein, Burgen und Schlösser kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten sowie Die Landschaft ist von Weinbergen, Burgen Städte und Gemeinden am Hang. Die „naturund Schlössern geprägt. Wo früher Rittersnahe“ Strecke bleibt in der Ebene und bietet leute und Burgfräulein lebten, erobern heustets den beeindruckenden Blick auf die Silte moderne Pedalritter die Bergstraße. Sie ist houette der Bergstraße. gesäumt von Dörfern und Städten, in denen Die Strecken können in beiden Richtungen beGastlichkeit besonders gepflegt wird. Es gibt fahren werden, durch die parallel verlaufenpittoreske Fachwerkviertel, liebevoll restaude Bahnlinie ist ein Zwischeneinstieg jederzeit rierte Altstädte und urige Marktplätze, wie der problemlos möglich.


S. 64_65

regionenübergreifende radwege

DIE BERGSTRASSE – KLASSISCH

KURZINFO

60

D2

Heidelberg–Darmstadt 87 km mittel Städtchen und Städte zwischen Heidelberg und Darmstadt mit vielfältigen Einblicken in kulturhistorische Sehenswürdigkeiten und bietet herrliche Blicke in die Ebene.

Die Radroute „Bergstraße klassisch“ (ca. 87 Kilometer lang, Zwischeneinstiege möglich) führt am Hang entlang, verbindet die Dörfer, Höhe 300

150

0 10

20

30

40

50

60

70

80

km

DIE BERGSTRASSE – NATURNAH

KURZINFO

61

D2

Heidelberg–Darmstadt 81 km leicht Die Radroute „Bergstraße naturnah“ (ca. 81 Kilometer lang, Zwischeneinstiege möglich) führt in der Ebene durch Wiesen und Felder – und bietet dadurch stets einen herrlichen

Blick auf die von Weinbergen sowie Burgen und Schlössern geprägte Silhouette der Bergstraße.

Höhe 300

150

0

10

20

30

40

50

60

70

80 km


regionenübergreifende radwege

DEUTSCHER LIMES-RADWEG

KURZINFO

62

E1

Walldürn – Stödtlen 208 km in Baden-Württemberg mittel Limes-Pfad Walldürn, Römermuseum Osterburken, Limes-Blick Pfedelbach, Wachtturm am Heidenbuckel bei Großerlach-Grab, Römerbad Murrhardt, Archäologischer Park Ostkastell, Stadtmuseum Welzheim, LimesInfopavillon im Rotenbachtal bei Schwäbisch Gmünd, Limesmuseum und Limes-Thermen Aalen, Limes-Park Rainau @

www.limesstrasse.de

Über 800 Kilometer ist der Deutsche LimesRadweg lang – ein Weg voller Erlebnisse und Entdeckungen. Neben den zahlreichen römischen Attraktionen reihen sich die landschaftlichen Highlights entlang der 208 Kilometer langen Strecke in Baden-Württemberg dicht an dicht. Der Obergermanisch-Raetische Limes ist eines der bedeutendsten archäologischen Denkmäler Europas, welches 2005 zum UNESCOWelterbe ernannt wurde. Der Deutsche LimesRadweg führt entlang der römischen Befestigungsanlagen und durch ruhige abwechslungsreiche Landschaften abseits der großen


S. 66_67

regionenübergreifende radwege

Tourismusströme. Die Route führt über Höhenzüge, durch verschlafene Täler und über Hochebenen vom Neckar-Odenwald-Kreis über den Hohenlohekreis und den Rems-MurrKreis zum Ostalbkreis. Vom Odenwald geht es zur Hohenloher Ebene; der Weg führt nach Walldürn zum Kastellbad, welches mit Hypokaustum konserviert ist. Weiter quert der Limes-Radweg die tief eingeschnittenen Täler der Zwillingsflüsse Jagst und Kocher. Von Pfedelbach führt der Radweg auf einem anspruchsvollen Streckenabschnitt bis nach Welzheim. Die Tour quert dabei das Mittelgebirge des Schwäbischen Walds und führt vorbei an dem Wachtturm am Heidenbuckel mit seiner Waldschneise. Von Welzheim, dem ehemaligen Kastellstandort mit seinem

sehenswerten Archäologischen Park, geht die Fahrt hinunter ins Remstal nach Lorch zum ehemaligen Benediktinerkloster. Von hier folgt ein eher flacher Abschnitt das Remstal hinauf durch die sehenswerte Stauferstadt Schwäbisch Gmünd. Anschließend führt die Tour leicht bergab bis ins Kochertal nach Aalen. Dort wird das Limesmuseum auch während der Umbauphase für Besucher mit einer Ausstellung und dem benachbarten Kastellgelände zugänglich sein. In Hüttlingen verlässt der Limes-Radweg wieder das Kochertal und führt zum malerischen Bucher Stausee und weiter im Limes-Park Rainau zu sehenswerten Resten der römischen Grenzbefestigung.

Höhe 800 600

Schwäbisch Gmünd

400 200

Stödtlen Regensburg

Walldürn Bad Hönningen 100

200

300

400

500

600

700

800 km


S. 68

regionenübergreifende radwege

WÜRTTEMBERGER WEINRADWEG Württemberger Weinradweg

KURZINFO

63

D5

Rottenburg, Marktplatz – Niederstetten, Kirchplatz 354,4 km mittel Mit dem Rad den Württemberger Weinsüden entdecken, wunderschöne Reblandschaften bewundern, Wein am Wegesrand so weit das Auge reicht. Vom Lieblichen Taubertal durch Hohenlohe und das Heilbronnerland nach Ludwigsburg an Stuttgart vorbei durch das Remstal und Esslingen bis nach Tübingen. @

www.tourismus-bw.de

Württemberg ist geprägt von der langen Tradition des Weinbaus. Ob in Hohenlohe, im Remstal oder am Neckar – Weinberge lassen sich aus dem Landschaftsbild nicht wegdenken. Nun öffnet sich die wunderschöne Rebenlandschaft erstmals auf einem durchgängig ausgeschilderten Weg auch für Radfahrer. Der „Württemberger Weinradweg“ lädt dazu ein, Württembergs Weinkultur vom Fahrrad aus neu zu entdecken. Der Weg erstreckt sich über weite Teile Württembergs und schlängelt sich von Tübingen bis ins Liebliche Taubertal. Der Weinradweg ist genau richtig für Genussradler, die Naturerlebnis und Radfahren mit

dem Kennenlernen regionaler Spezialitäten verbinden wollen. Bei einem der traditionsreichen Weingüter rasten, in gemütlichen Gasthäusern oder urigen Besenwirtschaften einkehren, sich in Museen oder auf Weinlehrpfaden entlang der Strecke über die Geschichte und die Besonderheiten des Württemberger Weins informieren und beim Radeln Bekanntschaft mit Weinen und Winzern schließen, das ist Weinerlebnis pur.

Höhe 600 450 300

Niederstetten

Rottenburg

150 0 50

150

200

250

300

km


MIT DER DEUTSCHEN BAHN IN DEN SÜDEN

Wenn Sie schon bei der Anreise die Umwelt schonen möchten, nutzen Sie Bahn und ÖPNV. Die Erholung beginnt damit schon bei der Anreise und Sie sind in Sachen Klimaschutz vorbildlich unterwegs.

© DB AG_Gert Wagner

Denn die Bahn ist eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel. Wie sehr Sie die Umwelt durch Ihre Entscheidung für die Bahn im Vergleich zu Auto und Flugzeug entlasten, sehen Sie im Internet. Direkt unter der Reiseauskunft berechnet der UmweltMobilCheck mit einem Klick Ihre ganz persönliche Umweltbilanz auf jeder Strecke in Deutschland, wenn Sie wollen: von Haustür zu Haustür. Informationen zu den Sparangeboten im Fernverkehr, zum Baden-Württemberg-Ticket sowie viele Ausflugstipps finden Sie unter ➔ www.bahn.de/baden-wuerttemberg

IMPRESSUM Herausgeber Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg Esslinger Str. 8, 70182 Stuttgart Gestaltung land in sicht AG, Sulzburg Fotos Hochschwarzwald Tourismus GmbH; Isny Marketing GmbH; Oswald Panoramabild; Werbeagentur Fouad Vollmer; Paddy Schmitt; Bildarchiv Hochschwarzwald Tourismus GmbH; Mende; Schnurer; Hohenlohe & Schwäbisch Hall Tourismus; Oberschwaben Tourismus; Christoph Eberle; Tourismusförderung im Landkreis Tübingen; stadtwerke tübingen gmbh; Christoph Joachim; Internationaler Bustourismusverband; Touristikgemeinschaft Odenwald; Chris Korner; Verein Deutsche Limes-Straße; Stadt Stockach; Ferienregion Nördlicher Bodensee; Pfahlbaumuseum Unteruhldingen; Amt für Tourismus, Kultur und Marketing Langenargen; TI Konstanz; Ulrike Klumpp, TI Gaienhofen; Tourist-Information Hagnau; Stadt Remseck am Neckar; Stadt Schorndorf; Heidelberg Marketing; Jürgen Eck; Maria Zimmermann; Stefan Bossow; Mainau GmbH / Mende; Landratsamt Ludwigsburg; Christoph Düpper; TMBW, Archive der Einrichtungen und Veranstalter Druck C. Maurer Druck und Verlag GmbH & Co. KG Geislingen an der Steige 3. Auflage | Stand Dezember 2015

Die Naturparke im Schwarzwald sind Gewinner des Fahrtziel Natur-Award 2014.

PARTNER

Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz


DIE STADT, IN DER DIE RÄDER LAUFEN LERNTEN. 1817 erfand Karl Drais das Fahrrad in Mannheim. 2017 feiert Mannheim 200 Jahre Radkultur. Besuchen Sie Mannheim im Fahrradsommer 2017.

Bildnachweis: © Andrew Rich

www.radkultur200.de www.tourist-mannheim.de


BIERGARTEN Gutes Bier, gutes Essen, gut gelaunte Gäste: Im sonnigen Biergarten kann man sich entspannt zurücklehnen, bodenständige Leckereien probieren und es sich so richtig gutgehen lassen.

BRAUEREIGA STHOF Mit bester Em pfehlung der örtlichen Baue rn, Fischer un d Fleischprodu zenten: Im Brauereigasth of hat man sic h konsequent de r regionalen und saisonalen Kü che verschrie ben.

BRAUEREIBESICHTIGUNG Ein Blick hinter die Kulissen: Erfahren Sie aus erster Hand, wie aus reinstem Quellwasser, Rohstoffen der besten Qualität und jeder Menge Leidenschaft das berühmte Tannenzäpfle gebraut wird.

jeder etter und zu Bei jedem W n Ausflug wert: eine Jahreszeit dem Alltag meter über r 1.000 Höhen it herzliche m S U ROTHA mgebung U r begeistert ne ei d schaft un Gastfreund ch! m Bilderbu wie aus de

ZÄPFLE WEG Diese Runde geht aufs Haus: Die herrliche Umgebung lässt sich am besten bei einem kurzweiligen Streifzug entlang des „Zäpfle Weges“ entdecken.

ZÄPFLE HEIMAT tNeu gestaltete Infotainmen 2 an Ausstellung: Auf 300 m und 25 Stationen können Sie der Geschichte der Badischen de Staatsbrauerei auf spannen Weise nachspüren.

Ausführliche Informationen: www.rothaus.de Badische Staatsbrauerei Rothaus AG • Rothaus 1 • 79865 Grafenhausen-Rothaus

Radsüden - Radfahren im Urlaubsland Baden-Württemberg  

Präsentation der Landesradfernwege, ADFC-Qualitätsradrouten und interessanten regionalen und thematischen Radwegen mit Kurzbeschreibung, Seh...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you