Issuu on Google+

Jänner 2014

Partnerschaft vertieft Kooperation von Uponor und STIEBEL ELTRON Uponor und STIEBEL ELTRON haben anlässlich der Aquatherm 2014 einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Damit haben die Unternehmen die bereits 2010 begonnene Partnerschaft weiter vertieft. Ing. Rudolf Donner, Geschäftsführer der Uponor Vertriebs GmbH, und Ing. Thomas Mader, Geschäftsführer der STIEBEL ELTRON Gesellschaft mbH, stellen die Entwicklung von gemeinsamen

Produktapplikationen,

den

Aus-

tausch von Wissen, aber auch gemeinsame Veranstaltungen und die gegenseitige Empfehlung in Informationen für Handwerk, Handel und Planer in den Mittelpunkt der Zusammenarbeit.

Die strategische Zusammenarbeit wird nach Auffassung beider Partner die Marktstellung der Unternehmen in Österreich weiter stärken. Die ökologisch und ökonomisch nachhaltige Nutzung einer Wärmepumpe mit einem Flächentemperiersystem hat sich bereits als marktführend

beim

Gebäudeneubau

in

Österreich

etabliert.

Die European Heat Pump Association erwartet, dass bis 2020 75 % der Neubauten in Österreich mit einer


Wärmepumpe heizen und bei jeder zweiten Heizungssanierung eine Wärmepumpe installiert wird. „Wir leisten mit der Verbundlösung aus Wärmepumpe und Flächentemperiersystem einen wesentlichen Beitrag, um die ehrgeizigen Ziele der Energiestrategie 2020 der österreichischen Bundesregierung zu erreichen“, betont Ing. Thomas Mader.

Besonders großes Effizienzpotenzial sieht Ing. Rudolf Donner

im

Austausch

von

Hochtemperatur-

Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden durch Niedertemperatur-Systeme: „Mit Minitec, Siccus und unserem Trockenbausystem Renovis bieten wir jetzt schon die Lösungen für morgen.“ Diese Möglichkeiten gelte es in gemeinsamen Veranstaltungen und Informationen zu kommunizieren, die planenden und ausführenden Partner mit Know-how zu unterstützen.

Aufgrund des höheren solaren Eintrages und der besseren Wärmedämmung der Gebäude gewinnt nach Ansicht von Ing. Rudolf Donner die Kühlung zukünftig an Bedeutung. Eine Wärmepumpe im bivalenten Betrieb mit einem Flächentemperiersystem ermögliche eine sehr energieeffiziente und zudem zugluftfreie und geräuschlose Komfortkühlung.

Wie durch eine enge Partnerschaft und den Austausch von Wissen innovative Lösungen entwickelt werden, die die Energieeffizienz weiter optimieren, dokumentiert das Radio 24 Volt DEM-Wärmepumpen Modul M53 von Uponor für die neue Generation von kompak-


ten Sole-Wasser-Wärmepumpen von STIEBEL ELTRON mit WPM-3-Regelung.

Mit

dem

neuen

Uponor

Radio

24

Volt

DEM-

Wärmepumpen Modul M53 kann der bereits sehr niedrige Energiebedarf einer Flächenheizung, die mit einer Wärmepumpe als Wärmequelle betrieben wird, nochmals weiter abgesenkt werden. Die Regelungseinheit passt die Vorlauftemperatur auf Basis der ermittelten Außentemperatur und der gewünschten Innentemperatur kontinuierlich an. Bei einer Änderung der beiden Parameter wird sofort eine neue Heizkurvenneigung berechnet, wodurch die benötigte Vorlauftemperatur dem System zur Verfügung gestellt wird.

„Wir werden zum Nutzen unserer Kunden die Zusammenarbeit in den Bereich Wärmeerzeugung, -verteilung und -übergabe weiter intensivieren, um die Schnittstellen der Systeme weiter zu harmonisieren und damit die Energieeffizienz zu steigern“, betonen beide Verantwortliche bei der Vorstellung der strategischen Zusammenarbeit unisono.

Über Uponor Uponor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für die Bereiche Heizen/Kühlen und Trinkwasserinstallation. Mit einem Vertriebsnetz in mehr als 100 Ländern und rund 3.000 Mitarbeitern ist das Unternehmen der starke Partner für Fachhandwerker, Planer, Investoren, Generalunternehmer sowie Verantwortliche aus den Bereichen


Wohnungsbau, Agrar und Industrie. Die Produkte von Uponor leisten tagtäglich einen wichtigen Beitrag, um die Lebensqualität von Menschen zu bereichern und sorgen für Energieeffizienz, Komfort und sauberes Trinkwasser. Das Unternehmen ist in Helsinki börsennotiert und hat im Jahr 2012 einen konsolidierten Umsatz von 810 Millionen Euro erwirtschaftet. www.uponor.at

Über STIEBEL ELTRON STIEBEL ELTRON bietet komfortable und energieeffiziente Lösungen rund um die Themen Erneuerbare Energien, Warmwasser, Klima und Raumheizung. Seit 90 Jahren sind technische Leistungsfähigkeit, Qualität, Innovation, Zuverlässigkeit und kundennaher Service bestimmende Faktoren des Erfolgs. Mit fünf nationalen und internationalen Produktionsstätten, weltweit 24 Tochtergesellschaften sowie Vertriebsorganisationen und Vertretungen in über 120 Ländern ist STIEBEL ELTRON global aufgestellt. Im Mittelpunkt der STIEBEL-ELTRON-Gruppe - mit einem Gesamtumsatz in 2012 von über 483 Millionen Euro und weltweit 3.000 Beschäftigten, davon etwa 2.000 in Deutschland - stehen die Stiebel Eltron GmbH & Co. KG sowie die Stiebel Eltron International GmbH mit ihren nationalen und internationalen Vertriebs-organisationen. www.stiebel-eltron.at


Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten:

Medienkontakt: Uponor GmbH Industriestraße 56 97437 Haßfurt Deutschland

Matthias Hemmersbach Leiter Public Relations Uponor Central Europe T + 49 (40) 30 986-418 F + 49 (40) 30 986-49418 E matthias.hemmersbach@uponor.com

Stiebel Eltron GmbH & Co.KG Dr.-Stiebel-Straße 33 37603 Holzminden Deutschland

Michael Birke Leiter Presse + PR T + 49 (5531) 702-95684 F +49 (5531) 702-955684 E michael.birke@stiebel-eltron.de


Pressemitteilung uponor stiebel eltron kooperation 2014 01 2014