Issuu on Google+

UP – the paper magazinE

August/September Oktober/November 20122012

e 3,80, Verlagspostamt: HAPOHall Pressehaus € Pbb: 3,80,07z037244m, Pbb: 07z037244m, Verlagspostamt: in Tirol 3112

Ausgabe Ausgabe4/2012 5/2012

Rock‘n‘Roll Summer calling Polaroid-Pics – shoe trends – beauty allover


Dantendorfer Innsbruck Kiebachgasse 15, 6020 Innsbruck Briefbeschwerer, John Derian New York G端rtel, Agnona Schal, Fabiana Filippi Strickcardigan, Fabiana Filippi Tasche, D-Styling von Tods Duftsteine, Lavasteine Mad et Len Buchstaben, John Derian New York Handschuhe, Meier Bruecher Paris


Die feinen Honigsor ten von Da rbo schmeicheln einfach jedem Gaumen.

Denn jede Honigsorte schmeckt anders : mild, blumig, sĂźĂ&#x;, wĂźrzig, minzig, lieblich, oder herb. Und das Beste daran : In Darbo Nat urrein kommt nur Nat ur rein.


G-Star Raw Store Innsbruck - Kaufhaus Tyrol Maria-Theresien-Strasse 31 operated by urban-denim textil gmbh


BESUCHEN SIE UNS AUCH AM GSCHWANDTKOPF | BEST FOR RENT | W W W.SCHIMEIER.AT

esc a da

m a rc c a in

princ e s s fen di

liu jo

y v es s a lomon

etoile du monde

ro berto co l lin a a rma

not your daughters je ans

m auritius

s hirin s eh a n

herno

ros a von s chm aus pierre ba lm a in cus to

hic e

c ambio

s ee by chloĂŠ e x i t b r o o k ly n

ma x tessuti


d o r f p l at z 25 610 0 s e e f e l d 4 3 ( 0 ) 5 212 5 2 5 3 0 m ei er s eefel d. at


concept store bozen 4 floors of new styling


bozen brixen bruneck sterzing


2

Interview

999 fine

www.wellwasser.at


www.wellwasser.com www.sollundhaben.co.at

3


12

Interview

Monies beratung & verkauf

Bosshart

Meraner Str 3, A-6020 Innsbruck, Tel.: +43-512-582374, Fax: +43-512-570393, goldschmied@bosshart.at, www.bosshart.at Ă–ffnungszeiten: von Montag bis Freitag, von 9.00 bis 18.00 Uhr, Samstag, von 9.00 bis 13.00 Uhr

Foto: GĂźnther Egger Model: Lena (PARS-Managemente) Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll & Haben, Innsbruck


editorial 13

Liebe LeserInnen

können Sie sich an das Filmdepüt „ A single Man“ von Tom Ford erinnern? Oder schauen Sie manchmal „Mad Men“? Die frühen 60er-Jahre waren nicht nur in einer Beziehung herausragend: Mode, Musik und cooler Lifestyle. Rock‘n‘Roll und Aufbruchstimmung. Wir nehmen aus dieser Zeit die Inspiration für das vorliegende Heft. Nachdem damals auch die Zeit der analogen Fotografie und der weltbekannten Polaroid-Kameras war, ist ein Großteil dieser Ausgabe analog und/oder auf alten, bereits abgelaufenen Polaroid-Filmen fotografiert. Unplugged eben und das bezieht sich nicht nur auf die Filme. Es wurden auch Kameras aus dieser Zeit verwendet. Ein ganz besonderer Aufwand, der sich unserer Meinung nach gelohnt hat. Dies unterstreicht auch den großen Trend in den diesjährigen Herbst-/Winterkollektionen, die uns allesamt an diese Zeit erinnern sollen. Aber wir beschäftigen uns auch mit der Zukunft, die möglicherweise im jungen Designer Engjell zu finden ist, der eine vielbeachtete Unisex-Kollektion entwickelt hat und so in den Blickpunkt der gesamten Branche gerückt ist. Es gibt auch viele heißerwartete Eröffnungen auf die wir hinweisen möchten: Vivienne Westwood erstmals in Österreich, die Galerie Cimmic eröffnet die erste Niederlassung in Wien und Portugal Brands kommt nach Österreich. Doch lesen Sie selbst. Ansonsten genießen wir wie Sie noch die letzten Sonnenstrahlen des Jahres und arbeiten bereits an der großen Weihnachtsausgabe, die Ende November in Ihrem Briefkasten sein wird.

Bis dorthin alles Liebe und viel Spaß mit der Oktoberausgabe. Ihr Up – the paper magazine-Team

Polaroid 600 SE: Diese analoge Kamera wurde 1963 von Mamiya für Profifotografen produziert und arbeitet mit Trennfilmtechnik.

Polaroid Land Camera: Unser Modell wurde 1969 produziert und macht immer noch hervorragende Bilder.

Mamiya RB 67 Professional: Die 1970 produziert Kamera war die erste Mittelformatkamera mit Drehrückteil und wird heute noch klassisch als mechanisches Modell angeboten.

Polaroid 110A: Die Markteinführung 1968 hat einiges bewegt. Leider sehr starke Einschränkungen für die heutige Voraussetzungen aber ein Klassiker für Spezialisten.


14

Interview


120

inhalt 15

fashion

26

16–25 Fink‘s – amour blei 26–31 Föger – on stage 32 Köck – Understatement auf höchstem Niveau 33 Eberl Roland – Alu gebürstet 34–39 Teresa – garden of fame 40–43 Sport Schönherr – rocky mountain 46–47 Christian’s Kinderboutique – Für Kleine & ganz Coole 48–51 Spinn – Wunder Herbst 58–61 Bosshart – Rock meets Klasse 62–63 Nina Peter – Mad Men

lifestyle

52–55 Bürohaus Schmid – Trend! Altmodisch! 64–65 Schuhtrends – Winter 2012–2013 66–67 Couchzone – Please take a seat! 68–69 Tyrol Glas – Lifestyle-News 78 Designer Engjell Gjokaj – AndrogynX 79 Portugalbrands – Wir lieben Design 80–81 BMW – Charakterstärken 102–104 Lifestyle-News 107 Fantasy – 25 Jahre Internationalität 120–123 TUI – It’s Vegas Baby! 124 Casino – Krimidinner 125 Casino – Exklusive Kabarett Abende

52

16

beauty

83 Hallo Schöne – Beauty Trends 84-85 Tom Ford – Jardin Noir – dunkle Begierden 86-87 Veev – Bodyforming 88-89 Lookus – Red Capet Looks 90-91 Chanel – on parle francais 92-93 Beautycenter Center Tirol – !QMS Medical Cosmetics 94 Beautycenter Center Tirol – Genießen Sie den Herbst 95 Beautycenter Center Tirol – Aktuelle Schönheitsbehandlungen 96-97 Valmont – Falten müssen heute nicht mehr sein! 98-99 Stuffer – Bauch: Problemzone oder Blickfang?

taste

70–75 Fruchthof – Qualitätsfläche 76–77 Darbo – Herbstgenüsse

people 100 Peyman Amin – PARS-Management 106 Dr. Georg Ganner – Alles Neu

art

112–113 Tiroler Landestheater – Was vom Mythos übrig bleibt 118–119 Kunstgalerie Augustin – Veronika Gerber

UP-times

44–45 Making of 56–57 Editor‘s choice – Kuschel Rock & Ladylike 111 Look Up – 40 Jahre KP-Plattner 114–117 Hotel Kranzbach – Im Einklang mit der Natur genießen

58

64 Herausgeber und Medieninhaber: Soll&Haben Kreativ Consulting Lobbyismus GmbH., Museumstraße 16/I Stock, A-6020 Innsbruck, Tel. 0512/890012, Fax 0512/890012-15, E-Mail: office@sollundhaben.co.at Geschäftsführung: Dr. Günther Egger Chefredakteur: Dr. Günther Egger Redaktion: Museumstraße 16/I , 6020 Innsbruck Verlags- und Herstellungsort: 6020 Innsbruck Fotos: Günther Egger Foto-Styling, Styling, Idee & Produktionsleitung: Bea Egger Foto-Assistenz: Billy Kreutz Grafikdesign/ Layout/Produktion: Andrea Scheiflinger Digital-Imaging: Elmar Harb Kreativ-Assistenz: Irmgard Jenewein Lektorat: Marie Drach Druck: RR Donnelley, ul. Obr. Modlina 11, 30-733, Kraków, Poland, Thomas Kopriva, Area Manager, Mobil: +43-(0)664-9174977, Tel.: +43-(0)512-353761, thomas.kopriva@rrd.com, www.rrdonnelley.eu.com Konditionen zur Neuaufnahme von Partnern: Dr. Günther oder Bea Egger. Kontakt und Anschrift wie Redaktion. UID-Nr. ATU61191855, Gericht Innsbruck, Firmenbuch-Nr. 42820x, Pbb: 07z037244m, Verlagspostamt: Hall in Tirol. Mode Magazin für die Premium-Anbieter im Bereich Mode, Accessoires & Lifestyle und sonstigen passenden Dienstleistungen. Insbesondere die Darstellung von aktuellen Trends in den vorstehend bezeichneten Bereichen mit adäquaten Abbildungen. Darüber hinaus die Förderung der Kaufmannschaft, des Konsums und der Lebensfreude. Reproduktion und elektronische Verarbeitung sowie jede Art der Wiedergabe nur mit schriftlicher Genehmigung. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und digitale Datenträger können wir keine Haftung übernehmen. Alle Fotos sowie die Darstellung der Fotos, insbesondere das Fotostyling unterliegen dem Urheberrecht des Fotografen Günther Egger. Jede Nachstellung oder sonstige Kopie ist ohne schriftliche Genehmigung nicht erlaubt. Jedes Zuwiderhandeln wird zivil- und strafrechtlich verfolgt.

UP– the paper magazine erscheint sechsmal im Jahr


32

Interview fashion

shot with Polaroid 110A on Polaro

id film

Understatement auf höchstem Niveau Das Geheimnis vieler schöner Frauen ist die verborgene Qualität Ihrer Kleidung. Basics, die auf den ersten Blick zeigen, dass Stil nicht laut sein muss. Ein schöner Pulli, der nicht nur die Trägerin, sondern auch das Auge des Betrachters verwöhnt. Understatement ist immer in Mode und wird es auch immer bleiben.

beratung & informationen

Köck, feiner Strick Maria-Theresien-Straße 5 (Hörtnagel-Passage), 6020 Innsbruck Tel.: +43-(0)512-588220, Fax: +43-(0)512-588220, marion.koeck@feiner-strick.at Öffnungszeiten: Mo.–Fr., von 9.30 bis 12.00 und von 13.00 bis 18.00 Uhr; Sa., von 10.00 bis 17.00 Uhr

Foto: Günther Egger Model: Lena (PARS-Management) Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll & Haben, Innsbruck


96

Interview

Alu gebürstet Das Armaturenbrett des gerade sanierten Oldtimers wurde mit gebürstetem Alu ausgelegt, die Ledersitze neu bezogen. Der Lack ist aufpoliert und die Reifen neu angeschafft. Jetzt sind Sie dran. Männer sollten sich wie Männer anziehen. Tailliertes weißes Hemd, Doppelreihige Strickjacke von März, handgemachte Schuhe und der passende Gürtel. Der Motor Ihres Autos läuft, Ihr Stil überzeugt.

beratung & verkauf

MEN – back to quality Marktgraben 13, 6020 Innsbruck, Tel. +43-(0)512-582390

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


34

Interview fashion Links: Kleid mit Spitzeneinsatz by Malene Birger, bei Teresa, Innsbruck

garden of fame

Rechts: Rock und Pullover von Lala Berlin, Pelz-Gilet von Yves Salomon, alles bei Teresa, Innsbruck

Fotos: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger shot with Mamiya RB67 on Polaroid film

Viele der heutigen Saisonteile haben Ruhm verdient, weil sie handwerklich an die Glanzzeit erinnern und in Kombination mit der heutigen Stoffqualität einfach umwerfend sind. „Angezogen“ sein kann ein sehr schönes Gefühl sein, es ist das Gefühl im Herbst 2012.


fashion 35


36

Interview fashion Links: Lederrock mit Nieten von FireTrap, Blazer von Rich & Royal, Tasche von Legend, Printshirt, alles bei Chicas, Innbruck

Rechts: Coated Print Jeans von Goldsign, Blazer by Malene Birger, Bluse Equipment, Handschuhe von Roeckl, Tasche Liebeskind Berlin, alles bei Petera, Innsbruck

Links: Hut von Gooring Bros, Shirt von GKero, Boyfriend-Blazer von Drykorn, schmale Lederhose von Arma Collection. Toptrend: Kragen als Accessoires.

Links: Hut von Gooring Bros, Shirt von GKero, Boyfriend-Blazer von Drykorn, schmale Lederhose von Arma Collection. Toptrend: Kragen als Accessoires.


37


38

Interview Links: Seidenkleid von Lala Berlin, Poncho von Alice + Olivia, beides bei Teresa, Innsbruck

Rechts: Coated Skinny Jeans von JBrand, Strickpulli von LalaBerlin, Pelzkragen von Yves Salomon, Tasche von Legend, Handschuhe von Roeckl, alles bei Petera, Innsbruck


fashion 39

beratung & informationen

Wir sind Petera. Petera Teresa Chicas*

Maria-Theresien-Straße 18 Tel.: 0512-584860-17 Sparkassenplatz / Ecke Erlerstraße Tel.: 0512-573050 Sparkassenplatz 2 Tel.: 0512-585057

Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner

Model: Lena (PARS-Management)

Digital-Imaging: Elmar Harb

hello@petera.at hello@petera.at hello@petera.at

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Mo.–Fr.: 9.00–18.30 Uhr, Sa.: 9.00–18.00 Uhr Mo.–Fr.: 9.00–18.30 Uhr, Sa.: 9.00–18.00 Uhr Mo.–Fr: 10.00–19.00 Uhr, Sa: 10.00–18.00 Uhr

Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


40

Interview

rocky mountain

Fotos: G端nther Egger (shot with Polaroid 600SE on Polaroid film) | Foto-Styling: Bea Egger

Gedeckte Farben, Hightech-Materialien und perfekte Verarbeitung sind die Voraussetzungen, um gegen den Berg zu bestehen. Wenn Sie dann noch den richtigen Look treffen, wird er sich vor Ihnen verneigen.


fashion 41

Links: Sie: Fleece von Toni Sailer, Jacke Moncler, Hose von Frauenschuh, Schuhe Nebraska by n.d.c, Helm von Casoco, Brille Deviation, Er: Jacke von Moncler, Hose von Arc`Teryx, Schuhe von UGG, Brille Deviation, alles bei Sport Schönher, Neustift

Rechts: Pulli, Mütze und Jacke von Moncler, alles bei Sport Schönher, Neustift


42

Interview

Haare & Make-up: Nadine Rinnergschwentner

Model: Angelika (PARS-Management), Vio Lucky

Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


fashion 43 Links: Fleece, Jacke und Hose von Frauenschuh, Brille Prade, Helm von Indigo, alles bei Sport Schönher, Neustift Rechts: Sie: Hose, Jacke und Fleece von Arc`Teryx, Brille Carrera, Er: cooler Overall von NorrOna, alles bei Sport Schönher, Neustift

beratung & informationen

Schönherr

SPORTHAUS +43-(5226)-3690 43, 6167 Neustift i. St., StubaitalstraSSe 79, Mo–FR 08.30–12.00/14.30–18.00 uhr, SA 08.30–12.00/15.00–18.00 Uhr BOUTIQUE +43-(5226)-3690 42, 6167 Neustift i. St., Dorfplatz, Mo–Fr 09.00–12.00/14.30–18.00 uhr, Sa 09.00–12.00/16.00–18.00 uhr OUTLET +43-(5226)-3690 41, 6167 Neustift i. St., OBERDORF, Fr+Sa 15.00–18.00 uhr


making of Lena

Dienstag, 25. September 2012, Fotostudio Soll & Haben f端r Petera

G端nther

Polaroid

Nadine

44

Irmi & Bea G端nther


We love our work...

45

Nadine, Bea Nadine Lena, Deutschland PARS Management Peyman Amin für UP – the paper magazine

Julian

Mittwoch, 26. September 2012, „Die Bäckerei“ für Föger woman pure Fotostudio Soll & Haben für by Fink‘s

Tito, Bea, Billy, Irmi, Lena, Günther Lena

Irmi

Günther, Tito Günther Freitag, 17. September 2012, Schotterabbauwerk Lang für BMW

Polaroid


Girls 46

Interview

Für Kleine & ganz Coole Trendige Schibekleidung in vielen Farben von Bogner, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Mützen & Handschuhe

in diversen Farben mit Felleinsatz von „Petit Nord“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Mützen & Handschuhe

Kleine Handtasche aus Vlies von Miss Blumarine, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

in diversen Farben mit Felleinsatz von „Petit Nord“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Trendige Schibekleidung in vielen Farben von Bogner, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Mützen & Handschuhe

Kleine Wärmflasche

mit Herz und Anhänger von Ginger &Ruby, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

in diversen Farben mit Felleinsatz von „Petit Nord“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Kinderduft Strampler Mützen & Handschuhe

in diversen Farben mit Felleinsatz von „Petit Nord“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

aus Kaschmir von „Cashmirino“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

ohne Alkohol von „Lichtjuwel“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Gestreifter Schioverall von Rykiel Bebe, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck


Boys 47

Der Winter steht vor der Tür und die coolsten Anoraks und Winterteile hängen bereits im Geschäft. Auch wenn man es jetzt noch nicht glauben mag, aber in weniger als 65 Tagen ist Weihnachten. Wer große Kinderaugen liebt, der sollte sich rasch um die schönen Sachen bemühen. Wie heißt es so schön, wer zu spat kommt, den bestraft das Leben.

Mützen & Handschuhe

in diversen Farben mit Felleinsatz von „Petit Nord“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Mützen & Handschuhe

Trendige Schibekleidung

in diversen Farben mit Felleinsatz von „Petit Nord“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Trendige Schibekleidung

Strampler

aus Kaschmir von „Cashmirino“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

in vielen Farben von Bogner, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

in vielen Farben von Bogner, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Stoffäffchen von Anne Claire Petit, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Babyschuhe Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

NorwegerSchal

Cooler Schulrucksack

Trendige Schibekleidung in vielen Farben von Bogner, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

von Paul Smith Junior, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

von Catya, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck

Kinderduft beratung & informationen

Christian‘s Kinderboutique A-6020 Innsbruck, Kiebachgasse 5, Tel. +43-(0)512-584810

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger

Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Soll & Haben Fotostudio, Innsbruck

ohne Alkohol von „Lichtjuwel“, Christian‘s Kinderboutique, Innsbruck


Interview

48Der Herbst mit seinen vielen intensiven Farben, der immer noch wärmenden Sonne und der Ruhe kann man getrost als Wunder bezeichnen. Ähnlich geht es uns aber auch bei den Entwürfen diverser Schmuckstücke. Egal ob es die flexiblen Armbänder von Fope, die niedlichen Stücke von Dodo oder die edlen Teile von Pomellato sind, wonderful!

Wunder-Herbst Fotos: Günther Egger Foto-Styling: Irmgard Jenewein


49 Links: Elastische Flexarmbänder von Fope, 18 Kt. Weißgold/Brillanten, 18 Kt. Roségold bei Schmuck & Uhren Spinn, Innsbruck, Blumen Brigitte Hajny, Innsbruck

Rechts: Kette von Dodo, Weißgold, Anhänger Weißgold mit Brillanten, Armband Silber und Roségold, Anhänger Roségold und Brillanten, beides von Dodo, bei Schmuck & Uhren Spinn, Innsbruck, Blumen Brigitte Hajny, Innsbruck


50

Interview


51 Links: Armreif, Kette und Ohrringe „Domaso“ 18 Kt. Roségold, braune Brillanten/Ebenholz, alles von Pomellato, bei Schmuck & Uhren Spinn, Innsbruck, Blumen Brigitte Hajny, Innsbruck

Rechts: Kette, Anhänger, Ohrhänger und Ringe alles aus der Serie „Sabbia“ 18 Kt. Roségold, Weißgold, weiße, schwarze und braune Brillanten von Pomellato, bei Schmuck & Uhren Spinn, Innsbruck, Blumen Brigitte Hajny, Innsbruck

beratung & informationen

Schmuck & Uhren Spinn

Inhaberin: Fr. Anita Leykam, Meranerstraße 7, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/585026

Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


52

lifestyle Interview

Trend! Altmodisch

Kofferradio, Bleistifte von Faber-Castell, diverse Schreibger채te, alles bei Papeterie Schmid, Innsbruck

Fotos: G체nther Egger (shot with Polaroid 110A on Polaroid film)| Foto-Styling: Bea Egger


53

Bonbondosen in Form von alten Blechautos, diverse Schreibger채te, alles bei Papeterie Schmid, Innsbruck

Altmodisch und Altmodisch sind zwei verschiedene Dinge. Die Klassik, die jetzt gerade im Trend ist, zeigt einen modernen Vintage-Stil, den man einfach haben muss.


Laptop aus Holz mit beschreibbarer Tafel und Kreiden, Blechauto (Dose) Notizbuch, diverse Schreibger채te, alles bei Papeterie Schmid, Innsbruck

54

Interview lifestyle


Für besonders geschickte Hände und zur Verbesserung der Motorik. Nanoblock ist das Lego der Neuzeit. Schreibgeräte, alles bei Papeterie Schmid, Innsbruck

55

beratung & informationen

Papeterie Ernst Schmid

Leopoldstraße 2+4, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/59955, www.buerohaus-schmid.at

Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


editor‘s choice Interview

KUSCHEL ROCK & LADYLIKE.

Ohne Rock‘n‘Roll ist das Leben vielleicht ein bisschen langweilig. Wer möchte nicht, ein bisschen Rock‘n‘Roll sein. Dass dieses Thema fast alle Kollektionen 2012/2013 aufgreifen kommt uns da gelegen und am besten stürzen wir uns gleich hinein. Rote Lippen, blacky dress und Nieten, das sagt der Trend, aber bleiben Sie dennoch Lady, cool eben. Alles Liebe, Ihre Bea Egger

My Gun von Seletti. Pistole aus Porzellan

Sollte jede Frau besitzen Rock me

Röhrenjeans von Current/Elliott bei Teresa, Innsbruck

Balmain

Must have

Betörender, sinnlicher Duft. Französische Eleganz. Begegnung von gestern und heute. Erhältlich im gehobenen Fachhandel

Rockige Clutch von Nina Peter

Unbedingt haben will Stiflette von Isabell Marant

Das „Kleine Schwarze“ für den besonderen Anlass. Kleid von Liebig bei Boutique Schönherr, Neustift

Sehr trendy Sonnenbrille von Mykita bei Zeitraum, Innsbruck

Nano Für kleine & große Rocker – Nano-Lego bei Papeterie Schmidt, Innsbruck


1

My tip for the town:

La Cantina Bester Café, die besten Croissants – Basta! Sparkassenplatz, Innsbruck

3 One Piece 1„  Must

have“ oder „no go“. Glauben Sie mir, wenn

Sie einmal in einen „One Piece“ geschlüpft sind, wollen Sie ihn niewieder ausziehen – I like!

2

2 Retrostyle. Trendige Uhr von Casio. 3 Timer mit Botschaft. Sehr praktisch – startet im September 2012; bis Dezember 2013 von Mark‘s bei Papeterie Schmidt, Innsbruck 4S  icher & trendy verpackt. Für Laptop, iPad & Handy bei Papeterie Schmidt, Innsbruck

Foto: Günther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

5–8 Ladylike. BB-Crème – perfekter, ebenmäßiger Teint und Lichtschutzfaktor. Rote Lippen – Lippenstift „Rouge Allure“ von Chanel. Zeitlos schön – Nagellack „Pure Red“ von Esteé Lauder. Augenaufschlag – Mascara „Sumptuous“ von Esteé Lauder

6 5

4

7

8


58

Interview

Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

ROCK MEETS KLASSE. Rock‘n‘Roll und hohe Qualität sind kein Widerspruch. So wie die

alten Hits auf Vinyl überdauern gute Schmuckstücke viele Jahrzehnte und werden zum Klassiker.


fashion

Linke Seite: Weißgold-Creolen mit Brillanten, der Hit des Jahres – dazu der verschlungene Brillantring, alles in 18 Kt. Weißgold bei Bosshart, Innsbruck

Rechte Seite: Klassik hat immer Saison, Armbänder in Rosé- und Weißgold, bei Bosshart, Innsbruck

59


60

Interview

Linke Seite: Creolen mit Ring und Ohrschmuck mit Brillanten, alles in 18 Kt. Roségold, bei Bosshart, Innsbruck

Rechte Seite: Klassische Kette, abwechselnd mit Rosé- und Weißgold, bei Bosshart, Innsbruck


fashion

beratung & informationen

Bosshart

Meraner Str 3, A-6020 Innsbruck, Tel.: +43-512-582374, Fax: +43-512-570393, goldschmied@bosshart.at, www.bosshart.at Ă–ffnungszeiten: von Montag bis Freitag, von 9.00 bis 18.00 Uhr, Samstag, von 9.00 bis 13.00 Uhr Schallplatten: MUSIKLADEN INNSBRUCK Sparkassenplatz 2, 6020 Innsbruck, Tel.: +43-512-582392, musikladeninnsbruck@aon.at, www.musikladen-innsbruck.at

Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

61


62

fashion

Excentric – B07/EX/A12 Brown perch. Clutch with horn and studs Braunes Barschleder und Hornleiste, e 550.– von Nina Peter, Wien

Mad Men

shot with Polaroid 600SE on Polaroid film

Alles kommt zurück, auch in der Mode. Seit den großen Erfolgen von Mad Men und Vintage-Style ist auch in der Mode nichts mehr, wie es einmal war. Nina Peter trifft daher mit Ihrer Vintage-Clutch mit Horn das Herz eines jeden Fashion-Victims. Es wäre ein Wunder, wenn diese Clutch nicht wieder auf unzähligen roten Teppichen zu sehen wäre. Sie können darauf wetten.

NINA PETER

Kärntnerdurchgang 10, 1010 Wien, www.ninapeter.com

Foto: Günther Egger

Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Location: Fotostudio Soll & Haben, Innsbruck


63


schuhtrend winter 64

Interview

LIEBE, LUST & LEIDENSCHAFT –

Welche Frau liebt sie nicht? Schuhe, in allen Varianten! Schuhe kann man nie genug haben. Dieser oft gehörten Aussage gehe ich auf den Grund. Und ich habe nach umfangreicher Recherche festgestellt – es stimmt! Tieferstehend gleich einige Vorschläge, damit Sie schlussendlich nicht zu wenig haben , Ihre Bea Egger

ASH Rock‘n‘Roll-Sneakers by Fink‘s woman, Innsbruck

ASH Bikerboots by Fink‘s woman, Innsbruck

ASH

Foto: Günther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

High-top-Sneakers by Fink‘s woman, Innsbruck

HOGAN Glamour! by Fink‘s woman, Innsbruck


2012/2013

65

Céline Sehr hipp! Garçons-Stil bei Föger woman pure, Telfs

Stuart Weizmann Spitze! by Fink‘s woman, Innsbruck

Isabell Marant Westernstieflette

Balenciaga Elegante Stieflette bei Föger woman pure, Telfs

Jil Sander Wildlederstiefel auf roter Sohle

UGG Slippers by Fink‘s woman, Innsbruck

Preventi Wildlederstieflette bei Boutique Schönherr, Neustift


66

lifestyle Interview

Links: Supersonic-Ohrensessel mal anders. Übergroße Armlehnen und geschwungene Lehnen. Die großen Ohren geben Supersonic etwas Spielerisches. Die üppigen Proportionen laden zum Verweilen und Relaxen ein und natürlich zum Musikhören. Supersonic von Machalke in verschiedenen Bezügen und Stoffen erhältlich, bei Couchzone, Innsbruck.

Foto: Günther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Location: Fotostudio Soll & Haben GmbH, Innsbruck

Rechts: Fauteuil Pinto im Stil der 50er-Jahre in Dunkelblau als Blickfang für jede schöne Wohnung. Einladende Polster, hohe Lehnen und bequeme Sitzposition, kein Wunder, dass der Sessel mit dem red dot Award ausgezeichnet wurde. Von Machalke bei Couchzone Innsbruck.


67

Please, take a seat! Zeiten ändern sich, aber gutes Design und Qualität währt ewig. Diese Maxime ist im Bereich von Wohnmöbeln besonders wichtig. Sie sollen wie eine Skulptur jedes Wohnzimmer optisch aufwerten aber auch für lange Wochenenden und kuschelige Abende optimal sein. Machalke, das Trend- und Qualitätslabel macht es vor. Die neuen Modele Supersonic und Pinto stehen wie Design-Objekte und inspirieren dabei das gesamte Wohnungsumfeld. Es braucht niemanden zu wundern, warum Machalke weltweit große Erfolge feiert und sich auf das Design der 50er und 60er besinnt. Die gestalterische und funktionelle Intelligenz dieser Zeit ist unübertroffen.

beratung & informationen

Couchzone

Beer GmbH & CoKG Grabenweg 64 (SOHO-Gebäude), A-6020 Innsbruck, Tel. +43-512-363045, Fax +43-512-363045-20, email: beer@couchzone.at Öffnungszeiten: Montag–Freitag: 9.00–18.00, Samstag: 9.00–17.00

shot with Land Camera on Polaroid film


Tyrolglas & Life

dekorativ

68

Erleuchtung Tischleuchte „Virginia“ von Lambert, Höhe 56cm, Fuß vernickelt, Schirm aus Baumwolle, klassich-moderne Leuchte, die sich garantiert jedem Einrichtungsstil anpasst, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Sammelleidenschaft

Hochgenuss

Die Violine (Höhe 22cm) und der Baß (Höhe 24 cm) aus der Serie „the band“ von Kosta Boda wird wohl auf vielen Wunschbriefen ans Christkind stehen, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Ein heißer Tee ist genau das Richtige für den Herbst. Damit auch dieser edel zubereitet werden und die Teemenge nach Ihrem Geschmack variiert werden kann, Metallbeutel von Eva Sola, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Großartig Porzellan Teekanne mit einer Füllmenge von 1,5l und einem schönen Strickkleid „my big Teekanne“ von Eva Solo, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Transparent Glashauben und kleine Vorspeisenteller von Räder, bei Tyrol Glas, Innsbruck

2

Top-Trend „Milchflasche“ von Kosta Boda, handbemaltes Unikat und ein schönes Sammlerstück, Wasserkocher mit einem Fassungsvermögen von 1,5 l von Eva Solo, mit tropffreiem Ausgießer. Der Behälter ist uneingeschränkt mobil und ohne Kabel, so dass Wasser leicht eingefüllt und ausgegossen werden kann. Auch in Weiß erhältlich, 1 l Wasserflasche im neuen Kleid, von Eva Sola, alles bei Tyrol Glas, Innsbruck


estyleNews Tattoo

Handbemalte Glasvase, Höhe 25,5 cm von Kosta Boda, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Einzigartig

69

Bird by Toikka. Inspiriert von der Natur und seiner Leidenschaft für die Glaskunst hat Oiva Toikka in den letzten 40 Jahren über 400 Vögel kreiert. Mundgeblasene Vögel von IIttala, jeder von ihnen ist mundgeblasen und deshalb genauso einzigartig wie derjenige, der ihn betrachtet. Rabe, 29x10cm, Sparbereule 10x15cm und Mediationstaube, 12x17cm, alle bei Tyrol Glas, Innsbruck

1

Würzig Kurbelmühlen für Salz & Pfeffer mit Ceramic Mahlwerk und 7-facher Mahlgradeinstellung von Ad Hoc, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Elitäre Schönheit Zwiesel zeigt eine Hommage an Charles Schumann, den legendären Barkeeper. Exklusive Kristallglaskollektion – 3 markante Schliffarten schaffen ein unverwechselbares Spiel mit Licht und Farbe, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Gelegenheit

Kugelrund

Die Stilikone des modernen Designs als Gelegenheit. Aalto Collection seit 1936 unübertroffen schön. Die kleinere der beiden Vasen dieser Ikone gibt es als Geschenk dazu. Bei Tyrol Glas, Innsbruck

Salviato Vasen und Votives sind aus dickem Kristallglas, überzeugen durch ihre filigrane Technik. Auch sehr hübsch als Windlichter, die einen überraschenden Schimmer zaubern, von Lambert, bei Tyrol Glas, Innsbruck

Gold & Silber Spisoni – Tablett aus Acryl mit Blattgold und Blattsilber bei Tyrol Glas, Innsbruck

Leichtgewicht Balance Digitalwaage mit LCDDisplan, Oberfläche aus bruchsicherem Glas, Kapazität 5 kg, Wiegebereich 1g, 16,5x20x5x2 cm, von Zassenhaus bei Tyrol Glas, Innsbruck

Must have Apfelschneider- und Schäler, das Ergebnis wie auch Sie überraschen, von Zassenhaus bei Tyrol Glas, Innsbruck beratung & informationen

Tyrol Glas Innsbruck Wilhelm-Greil-Straße 16, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/586820

Fotos: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck

3


70

Interview

Qualit채tsfl채che


fruchthof spezial

71

Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

Nur 13 Tage dauerte der Umbau im Fruchthof Innsbruck und das Warten hatte ein Ende. Am 13.09. wurde der Frischemarkt wiedereröffnet und nunmehr zeigt sich die beeindruckende Qualität auf einer deutlich größeren Fläche. Das Angebot an täglich frischen Waren, Käsesorten und jetzt auch qualitätsvollen Tiefkühlprodukten kommt aus aller Welt. Trotz des großen Angebotes sind die Waren schön strukturiert und übersichtlich


72

Interview


fruchthof spezial

73

Immer

frischer

Fisch

präsentiert. Jetzt ist es ein Leichtes, die „Rezeptgeheimnisse“ im Fruchthof aufzuspüren. Sie kennen sicher das Problem, dass die besten Rezepte Zutaten verlangen, die in den meisten Geschäften gar nicht gekannt werden. Sie können sicher sein, diese im Fruchthof zu finden. Wenn Sie immer schon einmal wissen wollten, wie viele verschiedene Käsesorten es gibt, dann wagen Sie doch einen Blick in die Käsetheke. Sie werden überrascht sein, wie umfangreich das Angebot an dieser Delikatesse ist. Ähnliche Überraschungen werden


74

Interview

Sie aber auch bei Marmeladen, Cafe, Obst und Gemüse oder bei Bio-Produkten erleben. Keine Vorliebe oder kein Geschmack, der nicht bedient wird, kein Wunsch, der offen bleibt und ein angenehmes und entspanntes Einkaufen mit kompetentem und freundlichem Personal. So verliert der tägliche Lebensmitteleinkauf seinen Schrecken und wird auf eine ganz neue Stufe gehoben. Man könnte fast sagen, der Fruchthof ist die EdelBoutique der Lebensmittel und keiner würde widersprechen. Wir auch nicht.


beratung & informationen

Fruchthof – der Frischemarkt Die Brotbuben | Fisch Peer | Frank‘s Oliven | Hörtnagl | Tau.ber Orchideen und Wohnideen

Josef-Wilberger-Straße 19, 6020 Innsbruck, Tel: 0512 / 26 26 64, E-Mail: office@fruchthof.com, www.fruchthof.com Öffnungszeiten: Mo.–Do. 08.00–18.30 Uhr; Fr. 08.00–19.30 Uhr; Sa. 08.00–17.00 Uhr

75

Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fruchthof, Innsbruck

fruchthof spezial


76

Interview

Herbstgenüsse Fotos: Günther Egger | Foto-Styling: Bea Egger

Schon bald werden die Tage wesentlich kürzer sein und die Nächte länger. Tiefe Außentemperaturen aber Gemütlichkeit in Ihrem Heim. Das bedeutet auch, dass Sie noch weniger Zeit haben werden. Damit Sie Ihre Lieben mit den jeweiligen Geschmäckern verwöhnen können, empfehlen wir Ihnen die Sorten Holler-Minze-Apfel und Winterfrüchte, aus der Teesirup Familie von Darbo. Das Besondere dabei ist, diese Sorten gibt es ohne Zuckerzusatz.* Dass dabei der volle Geschmack erhalten bleibt, versteht sich von selbst. Diese neuen Sorten treffen nicht nur unseren vollen Fruchtgeschmack sondern auch den Zeitgeist in Bezug auf Gesundheit und Körpergefühl. Darüber hinaus nutzen Sie die Zeit für Ihre Familie, ziehen lassen war gestern, heute ist Darbo. *die Sorten enthalten von Natur aus Zucker

Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


taste

77


78

lifestyle

Illustrationen: Jarek Piotrowski Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

AndrogynX Der Traum von Kollektionen, die sowohl Frauen als auch Männer tragen können, ist fast schon so alt wie die Mode selbst. Viele Designer und Vordenker haben sich dieser Idee angenommen, aber letztlich gab es immer einen Grund, warum dieses Vorhaben scheiterte. Das Schicksal hat die Rechnung aber ohne den Jungdesigner Engjell Gjokaj aus München gemacht. Bereits mit 16 Jahren erhielt das Talent ein Stipendium an der renommierten Modeschule in München, der ein Eintritt in die Kunstakademie 1998 folgte. Im Jahre 2002 überfiel ihn die Vision androgyner Mode und ließ ihn bis heute nicht mehr los. Im Jahre 2004 wurde Engjell bei einem großen Pariser Modehaus vorstellig und gleich freier Designer für das Haus. Bereits zwei Jahre später wurden weltweit anerkannte Designer auf das junge Talent aufmerksam und verpflichtete den Visionär. Mit 2008 hatte Engiell aber sein Ziel erreicht und seinen Unisex-Schnitt patentieren lassen. Seitdem stehen die Telefone nicht mehr still und die Mode geht wohl in eine völlig andere Richtung. Die Angebote von großen Konzernen zur Übernahme dieser Idee möchte der Münchner Designer aber nicht annehmen. „Mein ganzes Herzblut steckt in dieser Vision und ich möchte sie unter meinen Namen auf den Markt bringen“, zeigt sich Engjell Gjokaj kämpferisch und das wohl zu Recht. Das Bedürfnis nach Androgynität in der Mode wird immer größer. Hierbei liegt das Hauptaugenmerk auf bequemer Tragbarkeit in Symbiose mit klassischen Schnitten. Die Differenzierung findet nur noch über die Konfektionsgröße und somit uniX statt. Dass der Designer auch eine dazugehörige Größenskala entwickelt hat, versteht sich von selbst. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis wir tragen, was zu tragen ist.

ENGJELL GJOKAJ engjell-gjokaj@web.de


lifestyle 79

Wir lieben Design So schwer es ist gute Designobjekte zu produzieren, so schwer ist es auch, diese weltweit zu vermarkten. Die Portugiesen sind allerdings schon einen deutlichen Schritt weiter. Nicht nur, dass Design aus Portugal momentan zur Weltspitze gehört – bewiesen durch die vielen internationalen Auszeichnungen und Preise – es überzeugt auch durch seine kreative Vermarktung. Portugal Brands ist eine Agentur, die mittlerweile 40 verschiedene Labels promotet und eines ist besser als das andere. Darunter Firmen wie Boca do lobo, delightfull, Koket oder Brabbu. Allen Firmen ist eines gemeinsam: Sie heben sich durch wunderschönes Design, beste Qualität und einem gutem Preis-Leistungsverhältnis vom Markt ab. Und Dank des Internets können wir diese Dinge auch direkt bestellen.

Tisch oder Sideboard „monochrome“ von Boca do Lobo

Originelle Tischleuchte „billy“ von delightfull

Schöner Wandspiegel in Bambusoptik von Brabbu

Wunderschöne Standuhr im Glaskasten „time goes by“ von Boca do Lobo

www.portugalbrands.pt

Fotos: Portugal Brands Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Lesesessel „Maori“ wie er nicht schöner sein könnte, von Brabbu


80

Interview CHARAKTERSTÄRKEN. Der neue BMW 7er schreibt die Gesetze der Fahrdynamik in der automobilen Oberklasse neu. Mit höchster Präzision, maximaler Agilität und souveränen Fahreigenschaften in jeder Situation. Und mit einem Fahrkomfort für Fahrer, Beifahrer und Fondpassagiere, der einen neuen, standesgemäßen Maßstab setzt: den allerhöchsten. Auf Schnee und Eis oder schlechten Straßen ist Traktion kein Luxus, sondern Voraussetzung für sicheres und komfortables Reisen. BMW xDrive bietet maximale Traktion, Spurstabilität und Fahrsicherheit auf jedem Untergrund und bei jedem Wetter. Im Gegensatz zu anderen Allradsystemen gewährleistet BMW xDrive auch auf rutschigem Untergrund engen Kontakt zur Straße, verbunden mit dem besonderen Fahrgefühl des Heckantriebs. Das intelligente Allradsystem von BMW leitet die Antriebskraft blitzschnell an die Räder mit der besten Traktion. Im Normalfall verteilt sich die Antriebskraft im Verhältnis von 40 : 60 auf Vorder- und Hinterachse. Stellen die BMW xDrive Sensoren einen Traktionsverlust fest, wird die Kräfteverteilung entsprechend den Straßenverhältnissen flexibel verlagert – die Räder mit der höchsten Traktion erhalten die optimale Antriebskraft. Das Ergebnis: maximale Spurtreue und sicheres Fahrverhalten in jeder Situation.

Symbolfoto, shot with Mamiya RB67 on black/white Polaroid film

BMW 7er Limousine Modelle mit xDrive: von 190 kW (258 PS) bis 330 kW (450 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 6,0 l/100 km bis 9,4 l/100 km, CO2-Emission von 158 g/km bis 219 g/km.


lifestyle

beratung & verkauf

BMW Unterberger-Denzel

Griesauweg 32, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/33435, www.unterberger-denzel.bmw.at

Foto: G端nther Egger Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Schotterabbauwerk Lang

81


esteelauder.at © 2012 Estée Lauder Inc.

Die Haut verändert sich mit der Zeit. Jetzt verändert eine Creme Ihre Haut. Neu. Revitalizing Supreme

Die innovative allumfassende Anti-Aging Creme von Estée Lauder.

Der Teint sieht sofort glatter und strahlender aus. Nach 4 Wochen wirkt die Haut bei 92% der Verwenderinnen sichtbar straffer. esteelauder.at


beauty

83

Hallo Schรถne bodyforming Anti-Falten

flacher Bauch Haartrend


84

Interview beauty

Cafè Rose – die klassische Eleganz von Rosenöl verbindet Tom Ford mit einer Essenz aus Kaffee und einem durchdringenden Holzakkord aus Patschulli und Sandelholz. Eine befremdliche wie herausragende Komposition.

Ombre de Hyacinth – eine absolut verlockende, gleichermaßen frische wie florale Kreation. Ein prächtiger Blütenteppich breitet sich mit Hyazinthe, Magnolie, Veilchenblatt und Jasmin aus. Kräftige Noten von persischem Galbanharz legen sich auf ihn und machen dieses Tom Ford Parfum zu einem klassisch-eleganten Duft.

Jardin Noir – dunkle Begierden

Vier Düfte umfasst diese einmal mehr außergewöhnliche Duftreihe von Tom Ford und jeder von ihnen ist einer ganz besonderen Blume gewidmet, deren düstere, verborgene Seite er zum Vorschein bringt. Die Duftkollektion Jardin Noir ist ein raffinierter Geniestreich, der uns wohlbekannte Blumendüfte von einer völlig neuen Seite zeigt und mit komplexen, ausgeklügelten und eigenwilligen Kompositionen überrascht. Erhältlich im gehobenen Fachhandel.

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Irmi Jenewein Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben, Innsbruck


85 Jonquille de Nuit – der süße Blumenduft der Narzisse vereint sich mit Veilchenblatt, Akazie und Amber zu einem sinnlichen und hypnotisierenden Bouquet, das dunkle Begierden schürt und darauf lauert, unsere tiefsten Sehnsüchte und düstersten Geheimnisse ans Tageslicht zu bringen.

Lys Fumé – ist eine Hommage an den Geruch der Lilie. Ihr strahlend weißes Aroma kombiniert Tom Ford mit Ylang-Ylang, Rosa Pfeffer und Fahlblättrigem Beifuß zu einem opulenten Duft, der berauscht und süchtig macht.


86

Bodyform Job, Familie, Freunde, und! Immer gut ausschauen sollten wir auch noch – auf unsere Ernährung achten und nicht vergessen Sport zu treiben, um fit zu bleiben. Aber wann? Haben Sie immer Lust, nach einem 12-Stunden-Tag noch in ein Studio zu gehen und 2 bis 3 Stunden zu trainieren? Ich nicht! Und da kam es mir gerade recht, als ich von VEEV hörte. Etwas Neues, Effektives und Schnelles – das muss ich probieren. Beim ersten Gespräch mit dem Personal-Trainer noch etwas frech wie „Ich mach immer schon Sport. Mir kann man nichts mehr erzählen...“, hüpfte ich

Fullpower

dann in diesen Anzug, um verraten und ausgesetzt, am Strom hängend, dem Trainer voll und ganz aus- geliefert zu sein. 15 Minuten war die Zeitangabe. Ok, ich werds überstehen und dann gings los. Voll konzentriert und alles brav befolgend spürte ich Muskeln in meinem Körper, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren! Ich muss zugeben, beim ersten Mal (es war grenzwertig) war es eher schmerzhaft. Ich sah die Stromimpul- se mehr als Feind und hatte eigentlich Angst. Ich schwitzte mit dem Resultat, dass es toll war. Ich habe es geschafft. Zwei

Schnell & effektiv

Ganzkörper EMS Training basiert auf der Tatsache, dass jeder Muskel einen Gegenmuskel besitzt. Beide Muskeln werden beim Energieimpulstraining zeitgleich stimuliert, wodurch ein spürbarer Widerstand entsteht. Dadurch wird ein Ganzkörpertraining von außergewöhnlicher Effizienz möglich. Da ausschließlich gegen körpereigene Belastung gearbeitet wird, schonen diese Übungen sowohl Gelenke als auch Rücken.


ming

lifestyle beauty 87

in nur

15 min.

Tage später konnte ich mich immer noch nicht ohne Muskelkater bewe- gen. Aber 1 Woche später freute ich mich schon wieder auf das nächste Training in einem angenehmen Ambiente und auf einen kompetenten Trainer. Von Woche zu Woche wurde es besser. Der Impuls war plötzlich nicht mehr mein Feind. Und mit jedem Impuls spürte ich, wie ich meine Tiefenmuskulatur aufbaute. Jetzt nach 4 Monaten kann ich nur sagen, dass ich begeistert bin. Ich fühle mich körperlich sehr wohl. Meine Körperspannung und -definition haben sich verbessert.

Zum Ausgleich dazu laufe ich und auch da spüre ich eine deutliche Verbesserung meiner Muskulatur. Auf jeden Fall werde ich den Winter hindurch jede Woche eine Trainingseinheit absolvieren. Denn es gibt doch nichts Schlimmeres als im Frühjahr plötzlich dann schnell auf eine Bikinifigur hinzuarbeiten. Fit und schön das ganze Jahr. Das Altern können wir zwar nicht auf- halten, wir können aber dazu beitragen, solange wie möglich gesund zu bleiben und gut auszuschauen. In diesem Sinne meine Damen! Let‘s VEEV, Ihre Bea Egger

15 min. Disziplin

feel good Bei Bedarf bitte eintreten!

VEEV – Impulse Vitality Coaching

Brixner Straße 1, 6020 Innsbruck, Tel.: 0800-500151812, www.veev.at

Foto: Günther Egger

Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger


88

beauty Interview

Red carpet-Look‘s

Fotos: Günther Egger

Die Frisuren auf den großen Modenschauen dieser Welt sind auch oft die Trendfrisuren der Saison. Zwei Stylings sind bei den Herbst/Winterschauen besonders aufgefallen. Martha Norz und ihr Team von „looksus“ zeigen beide Frisuren und die passenden Produkte dazu.

we want you!

Du bist ein junges Talent und suchst ein motiviertes

8-köpfiges Team das dich toll ausbildet? Lust? Dann melde dich unter info@looksus.com

Links: Diese Frisur haben wir unter anderem bei Ellie Saab und Vivienne Westwood gesehen. Extreme Tolle, wobei nur die vorderste Partie extrem nach oben gezogen und mit viel Glanz glattfrisiert wird. Rechts: Die gezopfte Tolle wird mit hohem Rossschwanz getragen und wurde bei Burberry und Céline gezeigt. Der Zopf wird wild und mit viel Struktur aufgezogen, um bewusst ein unruhiges Bild zu erzielen. Passt ausgezeichnet zu extravaganten oder als Kontrast zu sehr eleganten Styles. Produkte: Haarspray von Sebastian für extremen Halt und sehr leicht zum Auskämmen, Haarspray speziell für Glanz und ohne Halt von Sassoon, Trilliance von Sebastian, kann als Creme zum Finishen verwendet werden, aber auch zum Ausfönen für störrisches und gewelltes Haar. Macht einen wunderschönen Glanz, alle Produkte und Styles bei Looksus, Innsbruck

Haare & Make up: Martha, looksus Model: Lena (PARS-Mangament) Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


beauty 89

beratung & informationen

looksus innsbruck

ClaudiastraĂ&#x;e 11, 6020 innsbruck, Tel. +43-(0)512-580006, info@looksus.com, www.looksus.com


90

Interview

on parle français Ein Lippenstift ist niemals unscheinbar und weit mehr als nur ein Beautystep. Elegant oder provokativ, Lippen schmücken sich, um ihre Bestrebung zu offenbaren, ihre Präsenz, Andersartigkeit oder Attitüde hervorzuheben. Intensiv und spürbar entfacht jede Rouge-Allure-Nuance ihre Kraft, die Persönlichkeit einer jeden Frau auszudrücken. Wie ein Auftakt zum Farbenansturm ist bereits die Hülle des eigentlichen Objektes ein wahres Statement. Ein Juwel in einer puristisch-klaren Aufmachung bietet ein Gefühl von greifbarem Luxus. Mit einmaligem Drücken offenbart sich in einem einzigen Schritt eine neu interpretierte Art femininer Verführung. Lippenstifte Rouge Allure: Die lebendigen, neuen und glänzenden Nuancen definieren einen sicheren Stil und eine einzigartige Mischung aus Coolness und Eleganz, mit pflegenden Antioxidantien, wie süßem Mandelöl, Sappanholz und Grünem Tee. Der neue CORRECTEUR PERFECTION ist der Concealer, den Sie immer gesucht haben: perfekt in seiner Konsistenz und Pigmentierung. Weder zu stark noch zu wenig deckend, lässt er jeden Makel verschwinden und hinterlässt ein unendlich angenehmes Gefühl auf der Haut, ohne sie auszutrocknen. Wie durch Zauberei verschmilzt der Ton mit der Hautfarbe, so dass das Makeup-Ergebnis absolut makellos ist: ein strahlender

Blick ohne jegliche Zeichen von Müdigkeit, lang anhaltend – schlicht: perfekt! JOUES CONTRASTE verleiht Ihrem Teint einen Hauch Farbe von variabler Intensität, die von natürlich bis raffiniert reicht. Einfache Rougetupfer frischen den Teint auf, bei professioneller Anwendung wird das Gesicht modelliert und bestimmte Partien betont. Die kompakte, seidige Rouge-Textur von JOUES CONTRASTE wird in einem CHANEL-exklusiven Verfahren hergestellt. Sie lässt sich einfach mit dem Naturhaarpinsel auftragen und wirkungsvoll verteilen. Alle Produkte von Chanel, erhältlich im gehobenen Fachhandel

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Irmi Jenewein Digital Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben, Innsbruck


beauty 91


92

MEDICAL COMPETENCE IN COSMETICS !QMS MEDI COSMETICS IST EINE ECHTE ALTERNATIVE ZUR SCHÖNHEITSCHIRURGIE, MIT LANGFRISTIGEM ERFOLG. HOCHWIRKSAME ANTI-AGING-TREATMENTS, die sehr schnell Ihren Hautzustand verändern, verbessern und sichtbar verjüngen.

UMFASSENDE ANTI-AGING-PFLEGEPRODUKTE, deren Wirkung man nicht nur sieht, sondern auch spürt.

Hinter !QMS MEDI COSMETICS steht der Arzt und Schönheitschirurg Dr. Erich Schulte. In der Welt der hochklassigen Kosmetik ist er dafür bekannt, dass er neue Wege geht. Dass er sich mit dem Besten nicht zufrieden gibt, sondern immer noch Besseres will. Schon vor 20 Jahren entwickelte er das bekannte Behandlungssystem der zellulären Hautverjüngung. !QMS ist eine hochkomplexe Wirkstoffkosmetik, die ihren Ursprung in medizinisch klinischer Forschung findet. So ist es ein Erfolgsgeheimnis von !QMS, dass mit diesen hochwertigen Produkten sehr schnell Verbesserungen in der Hautbeschaffenheit und im Aussehen erreicht werden. Deshalb schwören weltweit Tausende zufriedene !QMS-Verwenderinnen darauf!

DAS WELLNESSPARADIES IM STUBAITAL RELAIS & CHATEAUX SPA HOTEL JAGDHOF Inmitten der unvergleichbaren Naturlandschaft des Stubaitals finden Sie im 5-Sterne-Spa-Hotel Jagdhof Wellness, Erholung, sowie Beauty Treatments auf höchstem Niveau. Dem Standard unseres Hauses entsprechend, bieten wir mit den verschiedenen Behandlungen und Produkten von !QMS eine Anti-AgingLinie, mit der wir seit Jahren sehr erfolgreich sind. Unsere internationalen Gäste sind von der Wirksamkeit der Produkte immer wieder begeistert, denn die Verbesserung im Aussehen kann man sofort spüren und auch sehen. Gönnen auch Sie sich eine !QMS Anti-Aging-Behandlung im RELAIS & CHATEAUX SPA HOTEL JAGDHOF.

Maria Strasser

Kosmetikerin und Beauty-Leitung Unter Tel.+43-(0)-5226-2666-650 bin ich gerne für Sie erreichbar und freue mich auf Ihre Anmeldung.

!QMSMEDICOSMETICS finden Sie in ausgesuchten Kosmetik-Salons und in Beauty-Abteilungen gehobener Hotels. General-Repräsentanz für Österreich: BeautyMed Handels-GmbH, Salurner Straße 15, A-6020 Innsbruck, Tel. +43-(0)512-579595, info@beautymed.at, www.beautymed.at


beauty 93

!QMS – ION SKIN EQUALIZER Ein einzigartiges Anti-Aging Pflege-Duo bringt den nächtlichen Regenerationsprozess der Haut auf Hochtouren.

E

rstmals in der Geschichte der Kosmetik werden Wirstoffmoleküle ohne den Einsatz von technischen Geräten, mit Hilfe von Mikrostrom in die tieferen Schichten der Haut transportiert. Beim Auftragen von Skin Equalizer Night Serum wird ein feines, elektrisches Feld erzeugt, welches man als leichtes Wärmegefühl oder feines Prickeln empfindet. Durch diesen Mikrostrom werden die Wirkstoffmoleküle von Skin Equalizer Night Cream linear ausgerichtet und können so aktiv in die Haut eingeschleust werden – ohne die hauteigene Schutzbarriere zu zerstören. Wichtige Faktoren des Stoffwechsels werden stimuliert und die regenerativen Fähigkeiten der Haut verstärkt. Dadurch wird die Haut gefestigt, die Spannkraft erhöht und die Zeichen der Hautermüdung über Nacht bekämpft. Das Ergebnis ist jeden Morgen sichtbar – die Haut wirkt sichtbar jünger, straffer und ist fit für den neuen Tag.

Anwendung Abends Skin Equalizer Night Serum auf die gereinigte Haut sprühen oder in die Hand sprühen und im Gesicht verteilen. Ein leichtes Wärmegefühl oder Prickeln wird sich einstellen. Anschließend Skin Equalizer Night Cream auftragen und gleichmäßig auf Gesicht und Hals verteilen. Skin Equalizer Night Serum + Night Cream, 30 ml, € 295.– (reicht für 2 Monate)

beratung & informationen

BeautyMed Handels-GmbH GENERAL-REPRÄSENTANZ FÜR ÖSTERREICH UND SÜDTIROL A-6020 Innsbruck, Salurner Str. 15/1, Tel. +43-(0)512-579595 info@beautymed.at, www.beautymed.at

Alfred Kreilhuber, Geschäftsführer und Inhaber der BeautyMed Handels-GmbH !QMS Repräsentant für Österreich und Südtirol


94

Genießen

Sie den Herbst im

Beauty Center Tirol Denn dort scheint auch bei schlechtem Wetter die Sonne – aber es weht ein frischer Wind auf Ihrer Haut, denn Ihr gutes Aussehen ist unsere Leidenschaft. Informieren Sie sich auf unserer neuen Homepage www.beautycentertirol.at über unser umfangreiches Angebot. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch.

Wohlfühlen • Genießen • Entspannen • SPA-Feeling

GESICHTSBEHANDLUNGEN

SCHÖNHEITSCHIRURGIE

KÖRPERBEHANDLUNGEN

mit hochwertigen Produkten und kostbaren Wirkstoffen – für ein gesundes und gepflegtes Aussehen.

mit Dr. med. univ. Markus Handle ist Ästhetik auf hohem Niveau.

verbessern Ihr Wohlbefinden, formen und straffen die Konturen dank modernster High-Tech-Methoden.

www.beautycentertirol.at


beauty 95

Aktuelle Schönheitsbehandlungen Problem mit trockener Haut

S

o schön der Herbst ist, leider zeigt er das Ergebnis des Sommers, der nun vorbei ist. Schade, aber etwas Bräune ist gottlob noch geblieben und erinnert uns an die schönen Tage. Diese Freude wandelt sich aber schnell, wenn man bemerkt, dass die Haut innerhalb weniger Monate viel trockener wurde, sie spannt, sie schuppt, und sie hat viel an Elastizität eingebüßt. Fältchen sind neu hinzugekommen, oder haben sich tiefer eingegraben. Vielleicht wäre doch etwas weniger Sonne und weniger Bräune sinnvoller gewesen, denn die Bräune geht, die Hautprobleme bleiben. Mit

zunehmendem Alter produziert die Haut immer weniger Kollagene, die für die Hautfeuchtigkeit verantwortlich sind. Die Haut kann also weniger an Feuchtigkeit speichern. Die ohnedies geringe Feuchtigkeit verdunstet, vor allem dann, wenn der wichtige Lipidfilm an der Hautoberfläche schwindet, wie es bei trockener, sonnengeschädigter Haut der Fall ist. Also fangen Sie frühzeitig mit einer Behandlung und vor allem mit den richtigen Pflegeprodukten an, wenn Sie diesen Prozess weitgehend stoppen und so der Hautalterung entgegenwirken wollen. Ihre Bea Egger

!QMS – Fruchtsäure Peeling

!QMS – Day/Night Collagen

Während der Sonnenbestrahlung schützt sich die Haut durch eine stärkere Verhornung. !QMS Fruchtsäure Peelings haben eine ideale Konzentration, bei bester Verträglichkeit und sichtbarer Wirksamkeit. Sie haben die Eigenschaft, die abgestorbenen Hornzellen gründlich zu entfernen und fördern gleichzeitig den hauteigenen Erneuerungsprozess. Ein frischer, zarter Teint wird freigelegt und die Haut kann wichtige Wirkstoffe wesentlich besser aufnehmen.

Diese Produkte ergänzen das Fruchtsäure Peeling in idealer Weise. Kollagene sind die Wasserspeicher in unserer Haut und können dank dem Peeling tief in die Haut eingeschleust werden. Die Trockenheit und das Spannungsgefühl schwindet, die Elastizität der Haut kehrt zurück. Das System führt zu einer deutlichen Verbesserung der Haut und zu einer sichtbaren Fältchenreduzierung. Im Set: 3x30 ml € 193.–, 3x50 ml € 248.–

Herbst „Hautnah“ Im Beauty Center Tirol

Nach Sommer und Sonne braucht Ihre Haut jetzt eine kräftige Portion Extrapflege. Gerade richtig für eine !QMS Oxygen Behandlung! Viele Probleme der Haut sind darin begründet, dass die Versorgung der Haut mit Sauerstoff mit zunehmendem Alter schlechter wird. Sauerstoff ist aber die Energie und Quelle des Lebens aller Zellen. Mit der !QMS Oxygen-Behandlung bringen wir die Turbokraft des Sauerstoffs und somit spürbare Lebensenergie in die Haut. In Verbindung mit dafür entwickelten !QMS Wirkstoffen können starke Verbesserungen, auch bei sonnengeschädigter und trockener Haut, erzielt werden. Fältchen z.B. ums Auge, Oberlippe, aber auch Altersflecken können erfolgreich verbessert werden. Die Behandlung ist sofort sichtbar und lange wirksam. Dauer 1½ Std. ab € 140.–

beratung & informationen

Beauty Center Tirol 6020 Innsbruck, Salurner Str. 15/I (Casino Passage), Tel. +43-(0)512-56 45 45, www.beautycenter.at

Foto: Beauty Center Tirol (1), Günther Egger (4), www.sxc.hu (1), RELAIS & CHATEAUX SPA HOTEL JAGDHOF (2) Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger


96

beauty

Von links nach rechts: Polyfactor Repair Serum – Factor III+, als ideale Grundlage für alle Cremes der Pflegeserie Prime AWF revitalisiert und glättet dieses Serum jede Haut. Firming Lifting Corrector Eye – Factor II, festigende Augencreme, angereichert mit einem Hefeextrakt, das den Zusammenhalt der Basalmebran unterstützt. Firming Lifting Corrector – Factor II, die feste, zart-schmelzende Gesichtscreme wirkt chrono-elastischen Falten gezielt entgegen. Im Lauf der Anwendungen gewinnt Ihre Haut neue Festigkeit und Spannkraft. Alle Produkte aus der Serie Prime AWF exklusiv bei Nägele & Strubell, Innsbruck, erhältlich.

„Falten müssen heute nicht mehr sein“ Damit dies auch Wirklichkeit wird, wetteiferten vier international anerkannte Laboratorien miteinander um die Entwicklung des besten Wirkstoffcocktails aus Anti-Falten-Peptiden. Letztendlich trug das Swiss Biocosmetic Research Centre mit seinem Peptid-Komplex den Sieg davon. Seine Anti-Falten-Wirkung ist vergleichbar mit der von Retinol, aber ohne dessen Nachteile. Die Zukunft hat begonnen. Ab sofort kombiniert Valmont seine exklusive und innovative Anti-Falten-Waffe mit drei Anti-Aging-Wirkstoffen nämlich Dreifach-DNS, liposomierte RNS und Anti-MMPs zum AWF-Komplex. Klingt kompliziert, ist aber letztlich einfach und logisch. Nach einer eingehenden Studie der weiblichen Haut in ihren Lebensphasen hat Valmont die spezifischen Strukturveränderungen der Haut in unterschiedlichen Altersstufen enthüllt. Die AWF-Linie unterscheidet drei Faltentypen und passt sich optimal an die individuellen Bedürfnisse an. Mit 30 entstehen die ersten Mimik-Falten. Ursache ist die Mimik selbst sowie eine dünner werdende Epidermis. Mit 40 flacht die dermo-epidermale Verbindung ab und die obere Dermis verliert an Dichte, es entstehen chronobiologische Falten. Mit 50 beeinträchtigen die Menopause und das Absinken des Östrogenspiegels die tieferliegenden Strukturen der Haut. Die Haut verliert an Dichte und Spannkraft. Es entstehen hormonell bedingte Strukturfalten. Dem begegnet Valmont mit verschiedenen Konzentrationen des AWF-Komplexes. Faktor I-III bedeutet in diesem Zusammenhang 30,40 oder 50 Jahre. In jedem Fall hat die Frau das richtige Produkt für ihre Lebensphase und deutlich weniger Falten. Eine Weltsensation und eine Lösung für alle Falten und für alle Falten eine einzigartige Lösung!

Foto: Günther Egger

Foto-Styling: Irmgard Jenewein

Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Location: Fotostudio Soll & Haben, Innsbruck


97


98

beauty Dr. Manfred Stuffer ist als Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Innsbruck niedergelassen und operiert in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck. Er befasste sich früh mit speziellen Techniken der Ästhetischen Chirurgie und ist Mitglied zahlreicher in- und ausländischer Fachgesellschaften. Er war zehn Jahre lang Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, die er von 2003 bis 2005 als Präsident leitete. fachliche Beratung der Redaktion

Dr. Manfred Stuffer Facharzt für Plastische Chirurgie, Adamgasse 17, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/561540, info@stuffer.at, www.stuffer.at Schönheitsoperationen, Laserbehandlungen, Faltenunterspritzungen, Ernährungsberatung (Bodymed-Center)

D

er Bauch ist nicht nur der Mittelpunkt des menschlichen Körpers, sondern leider sehr oft eine Problemzone die die Frau vor subjektive, unüberwindbare Hindernisse stellt. Dafür gibt es im Wesentlichen drei Hauptfaktoren und je nach Patientengruppe auch gute medizinische Behebungsmöglichkeiten. Ein dicker Bauch bei sonst weitgehend normalem Körpergewicht, die sogenannte konstitutionell angelegte Fettfehlverteilgung, oder bei allgemeinem Übergewicht sowie ein schlaffer Bauch durch zu lockeren Hautmantel, der hauptsächlich seine Ursache in der starken Gewichtsabnahme oder in Schwangerschaften findet und im Extremfall die Fettschürze ausbildet. Der Sinn und das Ziel einer operativen Korrektur ist in jedem Fall eine Konturverbesserung, bei Straffungen auch die Verbesserung der hygienischen Situation, jedenfalls die Unterstützung des Wohlbefindens und des Selbstwertgefühls. Die Fettabsaugung oder „Liposuction“ ist für jene Gruppe eine gute Option, die an der Fettfehlverteilung leidet und ansonsten ein normales Körpergewicht halten kann. Liegt hingegen generelles Übergewicht vor, stellt die Absaugung keine geeignete Alternative dar. Hier ist es primär wichtig, die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten umzustellen, weniger Fette und Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und gleichzeitig die Bewegungsfrequenz zu erhöhen. In

manchen Fällen kann aber eine OP nach erfolgter Gewichtsabnahme und dann eintretendem Stillstand wieder mehr Motivation für eine gesunde Lebensführung darstellen. Für den schlaffen Bauch durch einen zu lockeren Hautmantel bietet sich die Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) an. Bei dieser Operation, die in den meisten Fällen ein gutes Ergebnis liefert, entsteht als Folge eine lange Narbe, die jedoch sehr unauffällig platziert werden kann. Die Auswahl der Operationsmethode hängt im Wesentlichen von der Deformität ab und muss von einem Facharzt begleitet und entschieden werden. Wichtig ist, dass allfällige Vorerkrankungen und Voroperationen genau erhoben werden müssen. Zudem ist der allgemeine, gute Gesundheitszustand wie vor jeder Operation wichtig. Die meisten Eingriffe finden in Vollnarkose statt, kleinere Fettabsaugungen können auch in Lokalanästhesie mit Sedierung durchgeführt werden. Je nach Umfang des Eingriffes können Operationen tagesklinisch durchgeführt werden oder machen unter Umständen einige Tage Krankenhausaufenthalt notwendig. Meist ist für einige Zeit ein Mieder notwendig. Unausweichlich vor jeder möglichen Operation ist die ausführliche Beratung durch einen Facharzt. Diese Beratungen mit teilweisen Voruntersuchungen werden in jeder seriösen Facharztpraxis nach vorhergehender Anmeldung durchgeführt. Bea Egger

Bauch – Pro


99

oder Blickfang?

oblemzone Foto: G端nther Egger (1), www.istock.com (1)

Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Location: Fotostudio Soll & Haben, Innsbruck (Portrait)


AG EN CY THE MODEL

Lena. Wenn man mit alten Kameras und Film oder Polaroidfilm fotogra-

PARS Management Peyman Amin Widderstraße 20, 81679 München, Telefon: +49-(0)89-9258-1112, contact@pars-management.com, www.parsmanagement.de Foto: Günther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger

Peyman Amin

fiert ist es enorm wichtig, dass das Model in der Sekunde da ist. Ihre Gesichtsausdrücke kontrollieren kann und weiß, was das Thema ist. Zudem kommen ungewöhnliche Lichtverhältnisse, das Spiel mit Licht und Schatten. Diese Aufgabe erfordert höchste Professionalität und Erfahrung. Casting Director Peyman Amin zeigte sich von den Anforderungen wenig beeindruckt und hat uns Lena Strohmaier empfohlen. Lena hat unsere Anforderungen nicht nur erfüllt sondern über weite Strecken übertroffen. PARS Management wurde im Mai 2011 von Peyman Amin, bekannt aus „Germanys Next Topmodel“, gegründet. Peymans Konzept ist, neue Talente (New Faces) im deutschsprachigen Raum zu entdecken und ihnen durch Placements bei renommierten internationalen Agenturen zu einer langfristigen, globalen und erfolgreichen Karriere zu verhelfen. Seit Jänner 2012 ist Peyman Amin mit seiner Agentur PARS auch Casting-Direktor des up – the paper magazine. Des Weiteren hat Peyman es sich zum Ziel gesetzt, bereits namhafte Models wie etwa Bar Rafaeli oder Anja Rubik (derzeit auf Nummer 3. der Welt gelistet) in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu vermarkten. Die ersten Erfolgsmeldungen und Peymans Ruf als einer der weltweit erfahrensten Modelagenten (12 Jahre bei IMG Models in Paris) bestätigt sich täglich. Peyman ist nicht nur einer der besten Casting-Direktoren, den ein Magazin haben kann, sondern auch ein lieber Freund, der mit seiner Erfahrung sehr zum Gelingen unserer Wünsche beiträgt.


Jede Haut ist einzigartig… und jede Falte ist unterschiedlich! Nach einer aufmerksamen Analyse der Haut der Frauen im Laufe des Lebens, hat Valmont ein Behandlungsprogramm nach Maß für jeden Typ von Falten ausgearbeitet. Mit Prime AWF findet jede Frau ein Produkt mit passender Konzentration an Anti-Falten-Aktiva für das Gesicht und die Augenkontur, ob 30, 40, 50 oder älter. Dies, um die Zeitzeichen perfekt zu beherrschen.


Lifestyle Interview

News 102

Kulturbackstube

Die Bäckerei.

Als wir das erste Mal mit der „Bäckerei“ in Kontakt gekommen sind, waren wir einigermaßen überrascht wie viel Kreativität in Tirol vorherrscht. Unsere Begeisterung für diese Initiative hat sich darin geäußert, dass wir die Kulturbackstube gleich für das Foto-Shooting „on stage“ (Seiten 26–31) gebucht haben. Die Bäckerei ist eine flexible, lebendige Plattform für künstlerischen und kulturellen Austausch, ein Produktions- und Präsentationsort. Sie will sich nicht festlegen, sondern sich entwickeln und mit den Bedürfnissen der Menschen in Tirol wachsen und neue Ideen entfalten. Wer sie nutzt, kann sie mitformen. Die Bäckerei ist ein Treffpunkt, an dem sich kreative Köpfe vernetzen und neue Projekte entstehen können. Die Bäckerei bietet zuallererst einen leeren Raum zur „Bespielung“, um im Weiteren die Kulturschaffenden zu einer gewissen Grenzüberschreitung zu motivieren und zu inspirieren. Sie ist nicht nur eine lose Ansammlung von Vereinen, Kulturschaffenden und KünstlerInnen. Sie bietet auch und vor allem Raum für Dialog bzw. Austausch, der bestenfalls zu interdisziplinären, intermedialen und Genre-übergreifenden Projekten fahrt. Unterschiedliche Bereiche / Medien / Kunstrichtungen, die sonst meist für sich stehen, können durch Zusammenarbeit ihren Blick erweitern. Dabei entsteht ein gegenseitiger Austausch, Inspiration, Kritik und Korrektur. Zudem dienen die Räumlichkeiten auch als Produktionsort bzw. Werkstätte. Sie bieten Raum für die Ideenfindung, Konkretisierung und Ausarbeitung eines Projektes. Es sind Projekte möglich, die von „klassischen“ Veranstaltungen abweichen und deshalb nicht in jeder anderen Veranstaltungsräumlichkeit stattfinden können. Projekte, die die Besonderheit der Räumlichkeiten Der Bäckerei aufgreifen, einbinden, transformieren. Der Raum soll mitgestaltet und adaptieren werden - neue Situationen und Settings können entstehen.

Regelmäßig in der Bäckerei: SonntagsCafé – Ein Ort zum gemütlich Verweilen, Sich-Treffen, Diskutieren, Zeitunglesen, Spiele Spielen, Austauschen. Poetry Slam – Wettlesen um die Gunst des Publikums mit Slammerinnen und Slammern aus dem In- und Ausland. Bikerei – die offene Radlwerkstatt. Ob Radl reparieren, ein Custom Bike bauen, Workshops machen oder nur andere Radl-Kreative treffen. Nähatelier – Umnähen, aufnähen, zunähen, vernähen, abnähen, einnähen, kreuz und quer nähen, Knopfloch nähen, Tasche nähen, Rock nähen. Pecha Kucha – Jeder und Jede ist willkommen, einen Vortrag zu halten, mit 20 Bildern zu je 20 Sekunden, unmittelbar danach schon die oder der Nächste. Die Geldbäckerei – Spezielles und (All)gemeines zum Thema Geld. Vorträge, Kurzfilme, Interaktionen und Kunst, balancierend am Rande der Abgründe unseres Geldsystems. Wohnzimmerkonzerte – Große Stimmen in kleinem Rahmen: unmittelbar, direkt, intim, akustisch. Und natürlich: Diskussionen, Ausstellungen, Lesungen, Workshops, Perfomances, Theater, u.v.m. Außerdem entsteht gerade ein Coworkingspace im ersten Stock der Kulturbackstube. Flexibel nutzbare Arbeitsplätze für Leute aus den unterschiedlichsten Bereichen. Man darf gespannt sein. Mehr Infos & Programm: www.diebaeckerei.at & facebook.com/diebaeckerei.innsbruck Fotos: Buena Vista International (Austria) GmbH (2), Günther Egger (1), Christine Walli (1), Diane von Fürstenberg (1)

Digital-Imaging: Elmar Harb

Layout: Andrea Scheiflinger


Love Diane!

103

Diane von Fürstenberg

Diane ist Verführung pur. Nach dem Launch von „Diane the perfume“ eröffnet sich eine neue Facette der DANN von Diane von Fürstenbers Personality Fragrance Collection. Und was kann eindrucks- voller sein als Lippen? Sie sind das Symbol der Marke. Seit Jahren vermitteln sie Weiblichkeit, Liebe, Großzügigkeit und Verführung. Und genauso riecht der neue Duft, strahlend-prickelnde, verschwenderische Top Notes von roter Johannisbeere und AprikosenNektar verschmelzen mit den unendlich feminine und verführerischen Jasminblüten. Love Diane!

Moderatorin

Christine Walli E

ine gute Moderation ist bei Top Events oder im TV ein wichtiger Aspekt. Mit den richtigen Worten steht und fällt die Stimmung im Publikum und mit ihr werden der Anlass oder ein Produkt richtig in Szene gesetzt. Dabei sollte die Moderation durch Professionalität glänzen, sich aber keinesfalls zu sehr in den Vordergrund stellen. Christine Walli moderiert sympathisch und locker. Ergänzt werden ihre Moderationen von der richtigen Kompetenz, die selbst unspektakulären Themen den richtigen, schwungvollen Rahmen verleiht. Geboren im Juli 1970 in Innsbruck absolvierte sie die HTL für Hochbau, moderierte bei Radio Welle 1 und verbrachte einige Zeit in den USA. Nebenbei bildet sie sich weiter und nimmt Sprach- und Schauspielunterricht. Das Debüt als Fernsehmoderatorin folgt 1998 bei tirol tv. Seit 2010 moderiert Christine Walli das Fernsehformat hautnah, eine Talksendung, in der sie prominente Menschen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur interviewt. Außerdem konzipierte und setzte sie das Immobilien-Fernsehmagazin immospectrum um, das ebenfalls auf tirol tv ausgestrahlt wird.

Cinderella Diamond Edition

Kontakt: Christine Walli, Büro immospectrum, Bundesstraße 23, 6063 Rum, Tel. +43-(0)676-847658870, christine.walli@gmx.at

ab 27.9.2012 auf Disney DVD, Disney Blu-ray Disc™ und als Video on Demand erhältlich!

Wer von den entzückenden Disney-Prinzessinnen gar nicht genug bekommen kann, für den sind die spannenden Prinzessinnen-Doppelpacks genau das Richtige. Denn zeitgleich zum DVD- und Blu-ray-Start von CINDERELLA erscheinen weitere märchenhafte Abenteuer auf den folgenden sechs Doppelpacks:

• Jasmins bezaubernde Geschichten 1+2 • Küss den Frosch + Rapunzel • Mulan + Pocahontas • Prinzessinnen Träume Vol. 1 + Vol. 2 • Princess Party - Feiern wie eine Prinzessin Vol. 1 + Vol. 2 • Verwünscht + Die Eisprinzessin


104

Interview UP-Times

Johannes Reitmeier UP: Seit 1. September sind Sie Hausherr am Tiroler Landestheater. Wie fühlen Sie sich als Neo-Tiroler? Johannes Reitmeier: Ich habe in kürzester Zeit ein richtiges Heimatgefühl entwickelt. Eine erfüllende berufliche Aufgabe, eine schöne Bleibe und viele sympathische Kontakte mit freundlichen aufgeschlossenen Menschen – was will man mehr? UP: Sie sind ein Vollblut-Theatermann und sorgen derzeit mit Ihrer Inszenierung von „La Wally“ für Begeisterung. Gleichzeitig sind Sie als Intendant auch Manager, ein innerer Konflikt? Reitmeier: Für mich war der Spagat zwischen künstlerischen und administrativen Aufgaben schon immer die größte, aber auch interessanteste Herausforderung für einen Intendanten. Bühne und Büro – ich kann mit beiden sehr gut leben. UP: Bleibt da noch Zeit für den bekennenden Genussmenschen Johannes Reitmeier, die Wahlheimat auch zu genießen? Reitmeier: Ich habe in den letzten Jahren die Fähigkeit entwickelt, mich bei Zeitmangel sehr schnell zu erholen und abschalten zu können. Ein Besuch in einem schönen Thermalbad, eine Wanderung in den Bergen, ein gutes Essen mit Freunden – dazu bietet Tirol Angebote in Hülle und Fülle!

ABOUT

Just EVE

Johannes Reitmeier studierte Theaterwissenschaft, Kunst- und Literaturgeschichte und begann seine Laufbahn an der Bayerischen Staatsoper. Als Intendant leitete er ab 1996 das Südostbayerische Städtetheater, ab 2002 zehn Jahre lang das Pfalztheater Kaiserslautern. Er inszeniert in Musiktheater und Schauspiel und befasst sich als Autor vorzugsweise mit historischen Stoffen. Seine Arbeit wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

DER NEUE INTENDANT AM TLT

Die Marke Just EVE ist ein Newcomer in der europäischen Fashion Welt! Der kreative Kopf hinter dem Label bin ich, Eva Krsak. Meine Leidenschaft gehört der Mode. Mit Leib und Seele bin ich seit über acht Jahren in der Modebranche tätig – und habe während der Schul- und Studienzeit für renommierte Modehäuser, wie Armani, gearbeitet. Aber schon als kleines Mädchen war ich fasziniert von schönen Kleidern, ihrer Farbwelt, den Stoffen und Schnitten. Stundenlang malte ich die Kleider der ganz großen Designer nach oder schnitt sie aus den Modemagazinen aus. Nach dem Abitur kam aber das Public Relations-Studium an der Universität Salzburg, mit der Absicht, PR und Marketing für Modefirmen zu machen. Doch irgendwie kam alles ganz anders... ich gründete stattdessen mein eigenes Label „Just EVE“. Just EVE – Glamour hat eine sexy-moderne und junge Schnittführung und wird mit edlen Cross-Over-Materialien kombiniert, in denen sich

Fotos: Günther Egger (1), Just Eve (5)

Digital-Imaging: Elmar Harb

Layout: Andrea Scheiflinger

Frauen für den Abend gestylt und trotzdem angenehm wohl fühlen. Die Luxury-Linie von Just EVE ist eine edle, erwachsene Kollektion. Egal ob im Büro, beim Dinner oder beim Cocktailempfang, die Frau ist „richtig“ angezogen. Die Linie zeichnet sich durch die Liebe zum Detail aus. Die Couture-Kollektion von Just EVE ist eine handgefertigte und aufregende Abendkollektion für den großen Auftritt. Zu sehen ist die Just EVE Kollektion auf dem Sender RTL während der Supertalent-Casting-Shows, wo sie von Sylvie van der Vaart und Kollegin Motsi Mabuse getragen wird. Auch Promidamen wie Bar Rafaeli, Heidi Klum, Liliana Matthäus, Magdalena Brezska, sowie Rebecca Mir und viele mehr fühlen sich in den Kleidern mehr als wohl. Die neueste TVAusstattung bei Modelshows wird bei Puls 4 und Pro 7 im neuen Jahr ausgestrahlt. Beim österreichweiten Finale der Miss Earth Austria Ende Oktober 2012 sitzt Eva Krsak in der Fachjury und sucht neben dem Modeljuror Peyman Amin die neue Miss Earth, die Österreich beim Weltfinale auf den Phillippinen vertreten wird.


cimmic photography jetzt auch mit Fotogalerie Shop Seit 20. September 2012 ist die Top-Galerie cimmic photography in der Wiener Burggasse 43-45 mit einem Shop vertreten. Wie bisher nur in der Onlinegalerie www.cimmic.com steht das Bild im Mittelpunkt. Spannende Eindrücke international bekannter aber auch unbekannter Künstler bieten eine Vielfalt an Motiven, für jeden Geschmack und vor allem auch für jedes Budget. Limitierte Auflagen, Modern und Vintage Prints, in allen Größen: Cimmic möchte Interessierten und Sammlern, mit Preisen ab e 50.­für gerahmte Bilder der limitierten cimmic Edition, einen sehr breiten Zugang zur Fotografie ermöglichen. Olaf Martens verbindet bei seinen berühmtem Bildern Ästhetik meisterhaft mit Skurrilität, Günther Egger, der Master QEP Photographer und Hasselblad Master Finalist zeigt seine Serie Animalium12. Erich Lessing, der weltbekannte Magnum-Fotograf, hat mit seinen Vintage Fotos sowie auch Franz Goess, die Zeitgeschichte zur Kunstform erhoben. Der international anerkannte Michael Poliza zeigt einige seiner spektakulärsten Naturfotografien und Fotograf und Filmemacher Robert Rutoed zeigt seine Bilder vom New York Foto Awards Finale. cimmic photography ist spezialisiert auf Innenraumausstattung und Kunstvermittlung von etablierten und jungen aufstrebenden Künstlern. Cimmic bietetaber auch eine große Auswahl an Kunstfotos und Vintage Prints für private Sammler und Interessierte.

cimmic photography, Burggasse 43-45, 1070 Wien, www.cimmic.com


106

people

Alles Neu Dr. Georg Ganner erweitert Kanzlei

Mit September 2012 wurde die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Georg Ganner durch eine Partnerschaft mit Rechtsanwalt Dr. Hannes Wiesflecker erweitert. Die bisherigen Fachgebiete: Immobilien und Liegenschaftsvertragsrecht Vertragsverhandlung, Vertragserrichtung wie beispielsweise Wohnungskauf, Hauskauf, Bauträgervertragsrecht, Liegenschaftsschenkung und Tausch. Verkehrs- und Versicherungsrecht Unfallschadensabwicklung, außergerichtliche und gerichtliche Interessensvertretung

Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie Gesellschaftsgründung, Unternehmensverkauf und -kauf, Abtretung und der Aufgriff von Gesellschaftsanteilen Wettbewerbs- und Urheberrecht Erb-, Ehe- und Familienrecht einvernehmliche Scheidungsvertretung, gerichtliche Ehescheidung sowie Unterhaltsverfahrensvertretung NEUE Fachgebiete: IT & IP Recht Beratung für den Bereich E-Commerce, Domainrecht, Datenschutz, AGB-Prüfung

in Bezug auf IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie, Inkasso und Forderungsbetreibung Konsumentenschutz Vertragsadaptierung und Prüfung nach den Rechtsgrundlagen des KSchG, Rücktritt von Verträgen, Reiseverträge und Reisemängelrecht Arbeitsrecht Erstellung von Arbeitsverträgen, Arbeitgeberund Arbeitnehmervertretung im Zusammenhang mit Beendigung von Dienstverhältnissen, Konkurrenzklauseln, Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen vor Arbeits- und Sozialgerichten

ONLINE stehen Ihnen rechtliche Neuigkeiten und Details zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten ab sofort unter www.smartlaw.at zur Verfügung

information & beratung

Rechtsanwälte Dr. Georg Ganner – Dr. Hannes Wiesflecker Wilhelm-Greil-Straße 14/2, 6020 Innsbruck, Tel. +43-(0)512/583820, Fax -11 DW office@smartlaw.at, www.smartlaw.at

Foto: Günther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Kanzlei Dr. Georg Ganner, Dr. Hannes Wiesflecker


lifestyle 107 Nachhaltiges Know-how

25 Jahre Internationalität 10.000 Tage für den Kunden

E

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Irmgard Jenewein Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Soll&Haben Fotostudio, Innsbruck

in Jahr in der Veranstaltungs- und Eventausstattungsbranche ist eine Ewigkeit. 25 Jahre sind eine Epoche. Genau so lange bietet das Team von Fantasy Event Engineering seine Dienstleistungen weltweit an und genau so lange sind die Kunden zufrieden. Wahrscheinlich wird es auch in den nächsten 25 Jahren so sein, denn Er-

fahrung und ein umfangreicher Materialpool sind in diesem Geschäft unerlässlich. Von beiden hat Fantasy genug und das ist auch der Grund, warum dieses Know-how international so gefragt ist. Neben großen Rockkonzerten, Firmenevents werden aber auch Hochzeiten abgewickelt und das nicht nur in der Ferne, sondern auch in Tirol.

Tontechnik | Lichttechnik | Video + Projektion | Bühnen – Tribünen – Sonderbauten Deko – Ausstattung – Mietmobiliar | VIP-Zelte + temporäre Bauten Event-Elektrik | Sicherheitstechnik | Heizungs- und Klimatechnik INFO-HOTLINE ÖSTERREICHWEIT +43-512-565010, www.fantasy-veranstaltungstechnik.at


lifestyle 107 Nachhaltiges Know-how

25 Jahre Internationalität 10.000 Tage für den Kunden

E

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Irmgard Jenewein Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Soll&Haben Fotostudio, Innsbruck

in Jahr in der Veranstaltungs- und Eventausstattungsbranche ist eine Ewigkeit. 25 Jahre sind eine Epoche. Genau so lange bietet das Team von Fantasy Event Engineering seine Dienstleistungen weltweit an und genau so lange sind die Kunden zufrieden. Wahrscheinlich wird es auch in den nächsten 25 Jahren so sein, denn Er-

fahrung und ein umfangreicher Materialpool sind in diesem Geschäft unerlässlich. Von beiden hat Fantasy genug und das ist auch der Grund, warum dieses Know-how international so gefragt ist. Neben großen Rockkonzerten, Firmenevents werden aber auch Hochzeiten abgewickelt und das nicht nur in der Ferne, sondern auch in Tirol.

Tontechnik | Lichttechnik | Video + Projektion | Bühnen – Tribünen – Sonderbauten Deko – Ausstattung – Mietmobiliar | VIP-Zelte + temporäre Bauten Event-Elektrik | Sicherheitstechnik | Heizungs- und Klimatechnik INFO-HOTLINE ÖSTERREICHWEIT +43-512-565010, www.fantasy-veranstaltungstechnik.at


66

Das Store-Opening des Jahres Vivienne Westwood, die Queen der Mode, verleiht Wien mit der Eröffnung eines Flagship-Stores den modischen Ritterschlag. Ein Traum für Westwood-Fans wird wahr: Erstmals in der Geschichte der Kultmarke eröffnet Westwood einen Store, in dem nicht nur alle Damen-Labels (Anglomania, Red Label, Gold Label sowie die neue "Red Carpet" Collection) unter einem Dach vereint sind, sondern in dem auch zusätzlich der Westwood Couture-Service "made to messure" angeboten wird. Dieses Wiener Konzept ist weltweit einzigartig. Es wurde von Designer und Unternehmer Gregor Pirouzi in gemeinsamer Arbeit mit Vivienne Westwood persönlich und ihrem Tiroler Ehemann sowie Business-Partner Andreas Kronthaler entwickelt. Die Marke: Vivienne Westwood ist zweifelsohne die wichtigste lebende Designerin. Sie wird von Modehistorikern auf einer Stufe mit Coco Chanel und Jeanne Lanvin gesehen. WWD, das mächtigste Modemedium der Style-Industrie, rankt sie neben Giorgio Armani und Karl Lagerfeld. Ihre Innovationen revolutionieren bis zum heutigen Tag die Catwalks: Vom Punk- und Fetisch-Style zum Used-Look über den Destroyed-Look bis hin zu ihrer Vision einer Rückkehr der Maßschneiderkunst der Haute Couture – all das verdanken wir der britischen Queen of Style. Die Marke Westwood gilt als ein Garant dafür, dass auch Herz und Hirn die Pfeiler des guten Geschmacks sind. So engagiert Westwood sich für eine Vielzahl von globalen Hilfs- und Öko-Projekten. Dennoch beherrschen Vivienne Westwood und Andreas Kronthaler den Glamour-Faktor der Mode wie keine anderen: Ihre Roben – teilweise mit historischen Zitaten versehen – gelten als das stylische Highlight jeder Oscar- und Grammy-Verleihung. Der Mann hinter dem Projekt: Gregor Pirouzi, Designer und Geschäftsmann ist Inhaber des Geschäftes und zeichnet zugleich für die Realisierung und das Konzept dieses Projekts verantwortlich. Der Tiroler mit persischen Wurzeln absolvierte unter Helmut Lang und Vivienne Westwood mit Auszeichnung die Modeklasse der Wiener Angewandten. Danach arbeitete er unter Donatella Versace als Couture Chef Designer in Mailand, wo er später auch mit seiner eigenen Kollektion „Pirouzi“ die Modemetropole rockte. International war er darüber hinaus für Armani tätig. Anschließend entwickelte Pirouzi das Kult-Handschuh-Label „Nina Peter hautnah“, an dem er auch beteiligt ist, und brachte die Lifestyle-Marke „Agent Provocateur“ nach Wien, Prag und Laibach. Pirouzi gilt weltweit als einer der begehrtesten Konsulenten und Kreativ-Direktoren im Style-Segment und realisierte international eine Reihe von erfolgreichen Projekten. Dass Gregor Pirouzi nun dieses Shop-Konzept mit der Marke Westwood in Wien verwirklicht und überwacht, kann als Bereicherung für Westwood-Fans gesehen werden.


67

Tuchlauben 12, 1010 Wien

Foto: Vivienne Westwood, G端nther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Flagship-Store, Wien


bozen brixen bruneck sterzing

concept store bozen 4 floors of new styling


112

Interview art

Was vom Mythos übrig bleibt Am Anfang steht ein perfider Betrug: Gunther, König von Burgund, Opportunist und Schwächling, bedient sich der Kräfte des strahlenden Helden Siegfried, um die begehrte und unnahbare Brünnhilde zu erobern, auf dem Kampfplatz und später im Bett. Ihre ungezähmte Wildheit, unberührt von zivilisatorischem Kalkül, kastriert den König. Siegfried hilft gut getarnt und sichert dem burgundischen König Ansehen und Geliebte. Sie vereinbaren Stillschweigen über ihren Pakt. Siegfrieds Belohnung ist die Verbindung mit Gunthers Schwester Kriemhild. Das Paar, zwei jugendliche Lichtgestalten inmitten finsterer Krieger, ist jedoch den Ränken bei Hof erstaunlich hilflos ausgeliefert. In ihrer naiven Selbstsicherheit fallen sie einer unerbittlichen Machtmaschinerie zum Opfer. Der Held wird getötet und seine Witwe setzt zu einem gnadenlosen Rachefeldzug an. Der Stoff des Nibelungenlieds ist tausend Jahre alt, vielleicht mehr, und wie jede große Erzählung voll archaischer Kraft und zeitloser Gültigkeit. Parallelen zur Gegenwart sind durchaus erkennbar.

Friedrich Hebbels Schauspiel „Die Nibelungen“ ist in einer Inszenierung von Schauspieldirektor Thomas Krauß ab dem 6. Oktober im Großen Haus des Tiroler Landestheaters zu sehen.

Foto: Günther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Probebühne, TLT


113

shot with Polaroid 600SE on Polaroid film

Sara Nunius, Sergej Gößner und Marion Fuhs stehen in „Die Nibelungen“ erstmals auf der Bühne des Tiroler Landestheaters.


114

lifestyle

Im Einklang mit der Natur genießen Zählen Sie auch zu den Menschen, die gerne inmitten der Natur entspannen und die Seele baumeln lassen? Wenn ja, dann verführen wir Sie an einen Ort, den Sie so schnell nicht vergessen werden.


I

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Das Kranzbach

115

hr Kurzurlaub beginnt vor Ihrer Haustür. Genau genommen nur 50 km von Innsbruck entfernt. Inmitten dunkelgrüner Wälder und geschützter Buckelwiesen finden Sie eines der besten Wellness-Hotels Deutschlands »DAS KRANZBACH«. Der Erfolg dieser WellnessRückzugsoase ist leicht zu erklären. Nach erfolgter architektonischer Neukonzeption und Sanierung zeigt sich das Refugium heute als kongeniale Symbiose von Natur und Top-Hotel. Sie werden keinen Raum finden, der nicht mit großzügigen Glasfronten die umliegenden Wälder und Wiesen zu Ihnen bringt.

Erfolgskonzept Natur

Das Naturerlebnis beginnt bereits bei der Anreise. Die kurzweilige Fahrt über eine private Mautstraße endet auf einem Hochplateau, welches den Blick auf eine beeindruckende und atemberaubende Bergwelt frei gibt

– Zugspitze, Karwendel, Wetterstein. Sie spüren sofort, dass Sie an einem ganz besonderen Kraftort angekommen sind. Es bleibt Ihrem Geschmack überlassen, ob Sie ein außergewöhnlich eingerichtetes Zimmer im historischen Mary-Portman-House – designed by Ilse Crawford aus London – oder im modernen, mit viel Holz und Glas errichteten, Gartenflügel beziehen. Das herrliche Bergpanorama und das beruhigende dunkelgrün der Tannen sorgen schon bei Ihrer Ankunft für Entspannung. Eine Brücke aus Holz und Glas führt Sie in die 3.500 m2 große Ruheoase im Badehaus, welches ebenfalls eine uneingeschränkte Aussicht in die Alpenlandschaft bietet. Der Platz ist großzügig bemessen für inspirierende Gespräche und entspannende Stunden. Die kuscheligen Ecken und Räume sind der richtige Platz zum Lesen, Ruhen und Plaudern. Badehäuser waren immer schon eine Welt für sich, in der es um mehr ging als nur um Wasser und Seife. So auch im »KRANZBACH« – 5 Pools, 9 Saunen und Dampfbäder lassen Sie eintauchen in eine andere Welt. Atmen Sie tief durch auf der Frischluftterrasse und lauschen Sie dem Rauschen der mächtigen Tannen auf der großen »Kranzbach«Liegewiese. Kuscheln Sie sich in Ihren Bademantel und seien Sie einfach nur Sie selbst. Ruheräume mit offenem Kaminfeuer bieten Lieblingsplätze und Entspannung pur. Immer wieder öffnen sich hinreißende Ausblicke in die Natur. Diese können Sie aber auch ➝


116

lifestyle


117

aktiv in vielen Bewegungsangeboten wie z.B. bei Nordic-Walking-Touren oder leichten Wanderungen erforschen. Reservieren Sie jedoch immer genügend Zeit um sich in den diversen Behandlungsräumen den geschulten Händen der Wellnessprofis anzuvertrauen. Die »Kranzbach«-Wellness-Philosophie baut auf der Wirkung klassischer Anwendungen auf und setzt sich bewusst von modischer Wellness ab. Auch die Küche im »Kranzbach« steht in enger Verbindung zur Natur. Das Küchenteam verwendet ausschließlich regionale, frisch und saisonal eingekaufte Produkte. Verfeinert werden die Speisen mit über 50 verschiedenen Kräutern und Heilpflanzen, die direkt vor dem Hotel auf der »Kranzbach«-Wiese wachsen. Diese Kombination bringt Aromen und Gaumengenüsse die Geist und Seele berühren. Wenn man einen Platz als Paradies bezeichnen kann, dann diesen. Ideal für Kurzurlaube von Sonntag bis Freitag oder für ein Weekend von Freitag bis Sonntag. Sie kommen als neuer Mensch zurück und das haben Sie sich auch verdient.

»DAS KRANZBACH«

Hotel & Wellness-Refugium D-82493 Kranzbach bei Garmisch-Partenkirchen Tel.: +49-8823-928000, info@daskranzbach.de, www.daskranzbach.de

Foto: Günther Egger, Kranzbach Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Kranzbach


118

Die Kunst des Weglassens –

Veronika Gerber

„Die Einzelheiten interessieren mich nicht, sondern die Auswahl, das Weglassen und das Reduzieren auf das Wesentliche. Die Schönheit der Dinge steigert sich dadurch für mich. Diese Reduktion und die Verwendung von klaren starken Farben sind für mich Intensität und Spannung, aber auch Meditation. In meiner Malerei knüpfe ich wohl an den Fäden von Gabriel Münter, Matisse, Gerhild Diesner und Paula Modersohn-Becker an und webe sie auf meiner Weise weiter.“ Es ist eine private, sehr intime Welt, die uns die Künstlerin in ihren Bildern zeigt. Ihre liebsten Themen sind Gegenstände des täglichen Gebrauches und Lebens, Landschaften, Blumen, Früchte, Gefäße, eine Katze oder ein Kanarienvogel. Die Arbeiten, von denen eine herbe Poesie ausgeht, sind immer streng angelegt und in fast sachlicher Manier reduziert zu großen Formen, wobei der magische Charakter das Alltägliche zurücktreten lässt. Die Künstlerin setzt starke Farben spannungsreich nebeneinander, wobei die Farbe selbst einen großen Gestaltungswert hat. Am 24.10.2012, ab 19.00 Uhr, wird in der Galerie Augustin die Ausstellung „Veronika Gerber – Landschaften und Stillleben“ eröffnet, die einen umfangreichen Einblick in die Kunst des Weglassens zeigt.


art 119

Eröffnung: Mittwoch, 24. Oktober 2012, ab 19.00 Uhr Ausstellungsdauer: 25. Okt. –15. Nov. 2012; Öffnungszeiten: Mo.–Fr., 10.00–18.00 Uhr; Sa., 10.00–14.00 Uhr

GALERIE AUGUSTIN

6020 Innsbruck, Seilergasse 17 Tel. +43-(0)512-570 770, innsbruck@galerie-augustin.com, www.galerie-augustin.at 1010 Wien, Lugeck 3/Ecke Köllnerhofgasse Tel: +43-(0)1-512 62 70, wien@galerie-augustin.com, www.galerie-augustin.at Fotos: Günther Egger

Digital-Imaging: Elmar Harb

Grafik-Design: Andrea Scheiflinger


120

Interview lifestyle

„It’s Vegas, I

rgendwie verrückt. Mitten in der Wüste Nevadas liegt das wohl größte Entertainment-Center weltweit. In Las Vegas ist nichts normal: Die Luxushotels sind außergewöhnlich, die Shows spektakulär, die Einkaufsmöglichkeiten zahllos – es ist ein skurriles Gesamtkunstwerk. It’s Vegas, Baby. „Sin City“ hieß Las Vegas früher. Stadt der Sünde. Hier, 400 Kilometer von Los Angeles, der Stadt der Engel entfernt, scheint jeder ein klein wenig verrückt zu sein. Allein die Sphinx von Gizeh nur wenige Schritte vom Eiffelturm entfernt zu sehen ist schon einmalig. Die entspannten Glücksspielgesetze in Nevada haben Las Vegas reich gemacht. Trotzdem sind die klingelnden Auto-

maten und Pokertische bei weitem nicht die einzige Attraktion der schrillen Stadt. Es gibt wohl nur wenige Orte, die allein wegen ihrer Hotels sehenswert sind. In Las Vegas ist das so. Als teuerstes Hotelprojekt aller Zeiten gilt das Wynn Resort. Allein die Kunstsammlung wird auf über 300 Millionen Dollar geschätzt. Und kein anderes Hotel hat seinen eigenen 18-Loch-Golfplatz direkt am Haus. Legendär ist das Bellagio. Es ist das Nonplusultra im Hotelbereich, selbst hier in Vegas. Es ist Hollywood-Filmlocation und HotSpot reicher Poker-Spieler, deren Big Game im bekannten „Bobby’s Room“ gespielt wird. Beim Gang über den „Strip“ sieht man schon


121

Baby!“ – das Wohlfühlschiff


122

lifestyle Interview

von weitem die Wasserspiele des Bellagio, deren Fontänen auf 300 Meter Länge eine Höhe von 140 Metern erreichen. Vorbild für das Hotel war das Bellagio am Comer See. Allein der hauseigene botanische Garten steht dem italienischen Vorbild um nichts nach. Beim Eintritt in die Lobby stehen die Gäste staunend unter 2.000 mundgeblasenen Glasblumen, die von der Decke hängen. Die Ausstattung ist luxuriös, das Service hervorragend – das Bellagio ist eine Welt für sich. Entspannen können die Gäste in einer eigenen Badelandschaft mit Pools, Sonnenterrasse und privaten Cabanas. 18 Restaurants und Cafés sowie zahlreiche Bars verwöhnen die Gäste kulinarisch. Darunter die „Caramel“ Lounge Bar, wo Promis ein- und ausgehen. Selbst die Patisserie kann einen eigenen Gebäck-Weltmeister vorweisen: Die Kreationen von Jean-Philippe Maury sind nicht nur preisgekrönt, sondern schmecken auch so – unvergesslich. Der Nachtklub „The Bank“ ist einer der angesagtesten Clubs in

Einblicke in das Bellagio – das Nonplusultra im Hotelbereich

ganz Las Vegas. Und die Cirque du Soleil Show „O“ im Bellagio seit Jahren ein Bestseller. Die Punkte, die für das Bellagio sprechen sind unzählig. Haben wir die obligatorische Hochzeitskappelle erwähnt? Airtours-Gäste genießen außerdem Privilegien wie gebührenfreien Internet-Zugang am Zimmer, kostenlosen Zugang zum Fitnessstudio. Frühbucher sparen bis 31. Jänner mit Extra Nights. Eigentlich müsste man das Bellagio bis zur Abreise gar nicht mehr verlassen. Doch es gibt auch in der Umgebung viel zu sehen. Nur wenige Stunden entfernt liegt im Nordwesten das Death Valley, einer der eigentümlichsten Nationalparks der USA. Im Osten bietet der Grand Canyon auf 450 Kilometern Länge grandiose Ausblicke. Auch eine Skywalk Tour zur höchsten Aussichtsplattform der Welt ist bestimmt unvergesslich. Wie viel Zeit man für einen Urlaub in Las Vegas einplanen sollte? Am besten unendlich viel. Denn man weiß nie, welche Verrücktheiten an der nächsten Ecke warten.

Fotos: airtours, Günther Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger


123 Buchen Sie einen Helikopter-Rundflug über den Grand Canyon und lassen Sie sich verzaubern

Wolfgang Braun Genießen Sie unsere persönliche Reisebetreuung. Für Reisen mit mehr Gefühl, mehr Spaß, einfach Urlaub. Tauchen Sie mit uns ein in die schönste Zeit des Jahres. Wir machen aus Ihren Urlaubsträumen wahre Traumurlaube. Reiseplanung in ruhiger, entspannter Atmosphäre individuelle, auch auf Terminvereinbarung basierende Beratung Ausarbeitung von Vorschlägen und Angeboten durch langjährige und höchst kompetente Fachleute neben Buchung und Vermittlung aller Reiseleistungen sowie der detaillierten Reisedokumentation zusätzlich beste Reiseliteratur professionelle Abwicklung von Geschäftsreisen World of TUI garantiert Qualität und Sicherheit Regelmäßige Newsletter mit Angeboten und Highlights

beratung & buchung

TUI ReiseCenter Tyrolair Eine Marke der TUI Austria Holding GmbH Maria-Theresien-Straße 21–23, 6020 Innsbruck Telefon: +43-(0)50884-29520, wolfgang.braun@tui.co.at, www.tlr.at


124

Interview Das geheimnisvolle Amulette

Krimidinner® im Casino.

Premierenveranstaltung am 10. November. Termine: 30. November, 7., 15., 21. Dezember 2012. 12. und 26. Jänner, 9. und 23. Februar und am 9. März 2013. Silvestergala am 31. Dezember 2012 (Ticket zu 129,- Euro p.P.) Krimidinner®-Karten oder Gutscheine zu € 89,- pro Person inklusive Aperitif, Menü, Theaterstück, Begrüßungsjetons im Wert von € 15,- und freies Parken. Serviceline: +43 (0) 512-587040-214

innsbruck.casinos.at

facebook.com/casino.innsbruck


125

Exklusive Kabarett-Abende Joesi Prokopetz: 24.10., Eckel & Lainer: 9.11., Aexander Kröll: 24.11., Peter & Tekal: 11.12.

Oben: Eckel & Lainer; oben rechts: Joesi Prokopetz; unten rechts: Alexander Kröll. Kabarettfans freuen sich auf die Abende mit den österreichischen Stars der Kleinkunstszene. „Übrigens, aber das nur nebenbei“ heißt das neue Bühnenstück von Joesi Prokopetz. Es ist, sowohl in Inhalt als auch in Form, das reichhaltigste Programm, das Prokopetz je hingelegt hat. Reichhaltig heißt in diesem Fall auch musikalisch, denn es kommen drei neue Lieder vor, die Prokopetz selbst singt und sich dabei auf der Gitarre begleitet: Das Lied vom blöden Witz. Das Lied vom sinnlosen Gesicht. Und: Das Lied vom Leserbriefschreiber. Übrigens: Sehr, sehr lustig! Aber das nur nebenbei. Mit ihrem Programm „99“ verkaufen die beiden Kabarettisten Lebensentwürfe, die auf den ersten Blick gar nichts gemeinsam haben. Beide sind Verkäufer im selben Unternehmen und stehen in großem Konkurrenzkampf. Derjenige, der als erster 100 Produkte verkauft, wird befördert – beide stehen bei 99. „WeihNachtsDienst“ mit Peter & Tekal: …weil Attacken auf die Lachmuskeln auch vor der stillen

Glücksfee Madeleine Fotos: Joesi Prokopetz/Ralf Fischbacher; Alex Kröll/Casino Innsbruck; Eckel, Lainer/Volker Weihbold

Zeit im Jahr nicht Halt machen, kehren Peter & Tekal heuer zum zweiten Mal im Casino Innsbruck ein. Lachen stärkt schließlich auch die Abwehrkräfte! Als humorvolle Zugabe im Jubiläumsjahr 2012 spielt der Tiroler Kabarettist Alexander Kröll sein Programm „Best of – 2nd Edition“ und spendet den Reinerlös an die Tiroler Kinderkrebshilfe. Samstag, 24. November 2012 um 19.30 Uhr, Casino Innsbruck. Reservierung online auf www.innsbruck.casinos.at

Tickets

für die Programme um € 31,– unter Tel.: +43-(0)-512-587040-112 oder online auf www.innsbruck.casinos.at reservieren. Der Preis inkludiert auch ein prickelndes Glas Sekt und Begrüßungsjetons im Wert von € 10,–.


Gedanken 96

Interview

...Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar – so will ich diese Tag mit euch leben und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Und reichst Du uns den schweren Kelch, den bittern des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand, so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern aus Deiner guten und geliebten Hand. Doch willst Du uns noch einmal Freude schenken an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz, dann woll‘n wir des Vergangenen gedenken, und dann gehört Dir unser Leben ganz. Laß warm und hell die Kerzen heute flammen die Du in unsre Dunkelheit gebracht, führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen! Wir wissen es, Dein Licht scheint in der Nacht. spezialist für trauerfeierlichkeiten

Tauber

Josef-Wilberger-Straße 19, A-6020 Innsbruck, Tel. +43-(0)512-377375, tau.tauber@aon.at, www.tau-tauber.at

Foto: Günther Egger Foto-Styling: Bea Egger Digital-Imaging: Elmar Harb Grafik-Design: Andrea Scheiflinger Location: Fotostudio Soll&Haben GmbH, Innsbruck


www.chanel.com CHANEL-Kundenservice: Tel. 0810-5000 10 (geb端hrenpflichtig)

LE ROUGE


UP 5/2012