Page 1

Unser Frohnau Zeitschrift der CDU Frohnau | Nr. 66 | September 2012 | www.cdu-frohnau.de

Zebrastreifen oder Ampel am Zeltinger Platz? Feuerwehr Wehrleiter Christian StrauĂ&#x; im Portrait Rettungsversuche fĂźr die Frohnauer Gaslaternen Neues aus den Schulen, Kirchen und Vereinen


2

Vorwort

Unser Frohnau

Liebe Leserinnen und Leser!

Impressum

E

Herausgeber: CDU Frohnau, Großkopfstr. 6-7, 13403 Berlin

ine Sommerpause scheint es in Frohnau nicht zu geben. Es war einiges los in den vergangenen Monaten in unserer Gartenstadt. Wenn Sie einen längeren Urlaub genossen haben, könnte es sein, dass Sie sie stellenweise gar nicht wiedererkennen: Frohnauer Straße und Alemannenstraße sind nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wieder für den Verkehr geöffnet. Auch das Fürst-Donnersmarck-Haus hat kräftig renoviert und vollendet in Kürze den zweiten Bauabschnitt.

An anderer Stelle stehen die Arbeiten noch bevor: Am Zeltinger Platz sorgen zwei Zebrastreifen für eine teure Umgestaltung - CDU und Grüne fordern daher eine Ampellösung. Und gegen den Abbau unserer Gaslaternen kämpft eine Bürgerinitiative. Diese und andere aktuelle Berichte finden Sie in dieser Ausgabe. Schreiben Sie uns, wenn Sie Anregungen für uns haben. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen. Ihre CDU Frohnau info@cdu-frohnau.de, Tel. 496 12 46 Titel: Wiltinger Str. Foto: B. Kremer

Verlag, Layout & Druck: Akolut UG (haftungsbeschränkt), Edelhofdamm 52, 13465 Berlin Chefredakteur: Tobias Siesmayer (V.i.S.d.P.) Anzeigenleitung: Uwe Kremer, Tel: 40103604, uwe.kremer@cdu-frohnau.de Auflage: 10.000 Exemplare Redaktion: Dr. Frank Steffel, Katrin und Jürn Jakob SchultzeBerndt, Frank Marten, Lorenz Weser, Gordon Huhn, Eberhard Malitzki, Brigitte und Uwe Kremer, Jürgen Busse, Hans-Peter Marten, Dr. Gabriele Pollert, Sandra Weith-Höinghaus, Sebastian Billerbeck, Sophie Leonhard


Unser Frohnau

Aktuelles

3

Liebe Frohnauerinnen und Frohnauer!

K

ürzlich sprach mich bei einer Sprechstunde auf der S-Bahnbrücke eine Anwohnerin aus dem Sigismundkorso darauf an, dass der von den BVG-Bussen verursachte Lärm sehr belaste und sie gerade durch das Anfahren von der Bushaltestelle regelmäßig in ihrem Nachtschlaf gestört werde. Ein zufällig zu dem Gespräch hinzugekommener Passant bezichtigte die Frau daraufhin, sie habe wohl etwas gegen den Umweltschutz und man könne von ihr mehr Toleranz verlangen; außerdem solle sie doch einfach die Fenster schließen und ansonsten gäbe es auch noch Ohropax. Ich war sprachlos. In den letzten Jahren mehren sich die Stimmen, die von der BVG in den Außenbezirken eingesetzte Fahrzeugflotte erscheine veraltet und besonders laut. Man habe den Eindruck, dass sich seit Einführung der Umweltzone das Problem verschärft hat. Die modernen, leiseren Fahrzeuge scheinen jetzt ausschließlich in der Innenstadt im Einsatz und die älteren, emissionsintensiven Busse würden bis zum vorgesehenen Verschrottungstermin außerhalb der Umweltzone „zu Ende gefahren“.

„Warum haben Anwohner in Flughafennähe Anspruch auf kostenlose Lärmschutzfenster, wir im Norden aber nicht mal das Recht auf den Einsatz moderner, lärmarmer Busse durch die BVG?“ Der Journalist Gunnar Schupelius schrieb kürzlich in einem Artikel, dass die BVGBusse vor seiner Wohnung bei geöffnetem Fenster bis zu 97,5 Dezibel Lärm verursachen. Der Grenzwert für den Lärm von Bussen läge zwar bei 80 Dezibel, die gelten jedoch für die Fahrt mit 50 Stundenkilometern. Beim Anfahren darf der Geräuschpegel aber lauter sein. Zum Vergleich: der in der Flugschneise rund um den Flughafen Schönefeld akzeptierte Lärm darf die 55 DezibelGrenze nicht übersteigen. Warum haben Anwohner im Süden der Stadt einen Anspruch auf kostenlose

Lärmschutzfenster wegen der Flugzeuge und wir hier im Norden, außerhalb der Umweltzone, nicht mal das Recht auf den Einsatz moderner, lärmarmer Busse durch die BVG? Ich teile die Auffassung vieler Frohnauer, dass die Gelenkbusse für die engen Straßen in Frohnau und Hermsdorf nicht sehr geeignet sind und dass etwas kleinere und auch die moderneren Fahrzeuge weniger Lärmbelästigung erzeugen. Ich bin gegen eine ideologische Behinderung des Individualverkehrs genauso wie ich den öffentlichen Personennahverkehr fördern möchte – aber ich will auch eine deutliche Verbesserung des Lärmschutzes entlang der Busstrecken. Als Wahlkreisabgeordneter habe ich der BVG-Vorstandsvorsitzenden, Frau Dr. Sigrid Nikutta, einen Brief geschrieben mit der Bitte, den Wunsch der Frohnauer nach dem Einsatz kleinerer und lärmärmerer Fahrzeuge im Rahmen der zum Winterfahrplan anstehenden Änderungen zu berücksichtigen. Ihr Jürn Jakob Schultze-Berndt Wahlkreisabgeordneter für Frohnau


4

Aktuelles

Unser Frohnau

Frohnau bald ohne Gaslaternen?

Die Nachfolger der historischen Gaslaternen in Frohnau (r.) kann man im sanierten Teil der Alemannenstraße begutachten (l). Nach Plänen des Senats sollen bis 2020 alle Lampen auf das neue Modell umgerüstet sein.

W

enn es nach den Plänen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung geht, verliert Berlin und die Gartenstadt Frohnau bis 2020 das goldgelbe Gaslicht. Bereits ab 2013 stehen drei Straßen in Frohnau auf der Abrissliste, dort wird die sogenannte Gasreihenleuchte aus den 50er Jahren abgebaut und verschrottet. Das ist geplant in der Zeltinger Straße, im Fürstendamm und in der Frohnauer Straße. Schon 2014 beginnt der komplette Abbau

der Gasreihenleuchten in Frohnau. Das ist der aber nur erste Schritt der kompletten Demontage der Berliner Gasbeleuchtung. Ab 2016 werden dann die beliebten Gas-Aufsatzleuchten mit der silberfarbenen Haube abgerissen. Es findet keine Umrüstung statt. Die alten historischen Gasleuchten werden komplett verschrottet. Es wird in Frohnau keine LED-Beleuchtung mit dem äußeren Bild der Gaslaternen geben. Ein Grund dürften die enormen Kosten

sein. Die Baukammer Berlin hat errechnet, dass sich die Umstellung von Gasauf Elektrolicht erst nach 80 Jahren amortisiert hat. Für Frohnau bedeutet das, dass Leuchtstoffröhrenlicht oder für die Gasaufsatzleuchten Natriumdampflicht einziehen wird. Das Licht der neuen Elektrolaternen „Selux Jessica“ kann im sanierten Bereich der Alemannenstr. betrachtet werden. Leuchtstoffröhrenlicht gehört nicht in die Gartenstadt, sie wird seit der Gründung mit Gaslicht beleuchtet. Frohnau ist das weltweit größte Flächengebiet mit einer Gasbeleuchtung. Der Entertainer und Schauspieler Herr Ilja Richter unterstützt die Petition zum Erhalt der Berliner Gas-Straßenbeleuchtung. Bis zum 15. September 2012 können alle Bürger aus dem In- und Ausland die Petition: www.gaslichtist-berlin.de unterzeichnen. Es liegen in einigen Frohnauer Geschäften auch Unterschriftenlisten aus. Christian Mey Pressesprecher Berliner Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V. Fotos: Gaslicht-Kultur e.V./ U. Kremer


Wir erfüllen Ansprüche. Sie werden sehen. Inh. Bernd Schmelzer · Oranienburger Ch. 5 · 16548 Glienicke zwischen Hermsdorf und Frohnau · Tel. 03 30 56 / 9 48 45 Mo - Fr 10 - 20, Sa bis 16 Uhr · Parken direkt am Geschäft.


6

Aktuelles

Unser Frohnau

Kein Drogeriemarkt mehr in Frohnau:

Steffel schreibt Unternehmen an

In Briefen an Rossmann und dm setzt sich Frank Steffel für eine neue Drogerie ein.

N

achdem Schlecker und nun auch Ihr Platz insolvenzbedingt ihre drei Filialen geschlossen haben, fehlt uns hier in der Gartenstadt Frohnau ein klassischer Drogeriemarkt. Um Drogerieartikel kaufen zu können, müssen die Frohnauerinnen und Frohnauer

nun in andere Ortsteile fahren. Besonders ältere Leute sind durch die langen Wege belastet. Das sieht auch der Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Dr. Frank Steffel (CDU) so. Deshalb schrieb er an den Geschäftsführer der Rossmann GmbH, Dirk Roßmann, und an den Geschäftsführer der dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Erich Harsch. Er bat sie, „zu prüfen, ob es für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, in Frohnau Filialen zu eröffnen“. Denn: „Hier wurden alle drei Drogeriemärkte geschlossen. Damit fehlt den rund 17 000 Frohnauerinnen und Frohnauern ein Drogeriemarkt in Wohnortnähe.“

Das tragische Unglück in den schweizer Alpen hat uns tief betroffen gemacht. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer. Im stillen Gebet bitten wir Gott um seinen Beistand. Die Redaktion von „Unser Frohnau“ Frank Steffel ist sich sicher, dass bald Bewegung in die Sache kommt: „Sowohl die Drogerien als auch die Frohnauerinnen und Frohnauer können von einem neuen Markt profitieren. Eine Eröffnung wird Vorteile für beide Seiten haben.“ Uwe Kremer


Unser Frohnau

Aktuelles

7

BSR optimiert den Entleerungsrhythmus

I

Grundstücke in n Frohnau entsorgen Abstimmung mit wir bei rund 4.150 den Eigentümern Einfamilienhausgrundvon wöchentlicher stücken den Abfall. Bei auf zweiwöchentrund. 3.800 Grundliche Entleerung stücken entleeren umgestellt. Wenn wir die Behälter alle es aus Sicht der bereits jetzt 14 Tage To u r e n p l a n u n g und nur bei rund 350 sinnvoll erscheint, Grundstücken jede wird es aber Woche. Nun ist es auch weiterhin aber nicht sinnvoll, für die Leerung einer Über 90 Prozent der Frohnauer Haushalte w ö c h e n t l i c h e Leerungen geben. einzelnen Mülltonne lässt die Abfalltonne zweiwöchentlich Wir passen den extra jede Woche in leeren. Jetzt prüft die BSR, ob auch die Service dem eine kleine Straße übrigen Haushalte von wöchentlicher auf zu fahren. Wo dies eine zweiwöchentliche Leerung umgestellt Bedarf an und zwar im Sinne der Fall ist, sprechen werden wollen. von Effizienz wir aktuell mit den Hausbesitzern, um hier die besitzer ziehen ohnehin die und Umweltschutz - und Entleerung möglichst auch zweiwöchentliche Leerung damit letztlich im Sinne auf einen zweiwöchent- vor, weil sie dabei auch der Gebühren zahlenden lichen Turnus umzustellen. Geld sparen können. Seit Bürgerinnen und Bürger. Dr. Thomas Klöckner Das ist effizienter und ökolo- Anfang des Jahres haben Berliner Stadtreinigung gischer. Die meisten Haus- wir in Frohnau rund 50


Aktuelles

 



  

   Â    Â? Â? Â? 



  Â Â?  Â

 ˆ­ˆ€ˆ‰ˆŠ­ˆ Â?   ‹  ­ƒ ÂŒ   Â? Â? 

 ­€‚ƒ� „…  †‡

Mobiles BĂźrgeramt im Vitanas Senioren Centrum Frohnau

� Fenster � Jalousien � Rollläden � Klappläden � Markisen � Wintergärten � Tßren, Vordächer � Ganzglasanlagen � Sicherheitstechnik � Fassaden-Systeme � Schaufensteranlagen

Bildmitte & rechts: Mitarbeiterinnen des BĂźrgeramtes Reinickendorf

• Personalausweise und Reisepässe beantragen • Ausgabe und Annahme von Anträgen wie z. B. Wohngeld sowie Ausgabe von Anträgen auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (Sozialhilfe, Grundsicherung, Elterngeld) • Anträge auf GEZ-Befreiung; Melde-, Fßhrerschein- und Fundsachenangelegenheiten, etc.

Jeden Dienstag von 14.00 bis 17.00 Uhr Vitanas Senioren Centrum Frohnau Welfenallee 37-43, Haltestelle „Welfenallee“ 13465 Berlin ¡ (030) 406 39 - 101 ¡ www.vitanas.de

Fenstersysteme Olafstr. 71 - 13467 Berlin (Hermsdorf) Karin und Rainer Cornelsen Tel.: 030- 4015538 - Fax 030- 40107837 eMail: info@wittig-fenster.de www.wittig-fenster.de


Unser Frohnau

Aktuelles

9

Rückbau des Zeltinger Platzes für 270.000 Euro oder Fußgängerampel für 100.000 Euro? SPD will Dauerstau an den Plätzen

Die Pläne für einen Zebrastreifen sehen vor, die Fahrbahn um den hellbeigen Bereich auf eine Spur zu verengen. Angesichts der Kosten und dem Eingriff in den historischen Straßenquerschnitt am Zeltinger Platz, plädieren CDU und Grüne dafür, die Überquerung der Straße mittels einer Ampel sicherer zu machen.

M

it den Stimmen von CDU und Bündnis 90/ Die Grünen wurde am 8. August 2012 in der BVV Reinickendorf ein Antrag

verabschiedet, der anstatt eines Zebrastreifens eine Fußgängerbedarfsampel an der Einmündung der Burgfrauenstraße in den

Zeltinger Platz in Frohnau fordert. Der Fraktionsvorsitzende Stephan Schmidt dazu: „Wir wollen die optimale Sicherheit für die Fußgänger, insbesondere für Kinder und ältere Menschen an dieser Stelle realisiert sehen. Der von der Senatsverwaltung angeordnete Rückbau der Straße mit einer Verengung auf nur noch eine Fahrspur verursacht einen riesigen Stau bis in den Ludolfingerplatz hinein. Wir sehen diesen Rückbau als schädlich für Frohnau an, wenn es auch bessere, weil für die Fußgänger sicherere Lösungen gibt.“ Der für Bauwesen zuständige Stadtrat Martin Lambert (CDU) hatte zuvor erklärt, der Bezirk rechne mit Kosten in Höhe von 270.000 Euro für die vom Senat angeordnete Verengung der Fahrbahnen auf eine Spur und die Einrichtung von Zebrastreifen. Die Reinickendorfer SPD beharrte in der Sitzung auf dem Umbau des Zeltinger Platzes und lehnte den Antrag ab. Frank Marten Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion


Aktuelles

10

Unser Frohnau

Neue Geschäfte an der Frohnauer Brücke den sechs vorhandenen Ba ck w a re na n b i e t e r n, den fünf Friseuren und dem einem Hörgeräteakustiker an den Frohnauer Plätzen können die Kunden jetzt den siebenten Bäcker, den sechsten Friseur und einen zweiten HörgeaufsuÎn den ehemaligen Räumen der räteakustiker Commerzbank haben Filialisten chen. Die Interessengemeinschaft Frohnauer neu eröffnet. Inhabergeführte Einzelhändler bleiben außen vor. Geschäfte (IFG) appelliert daher an die Hausverwaln der ehemaligen tungen und Eigentümer der Commerzbankfiliale an Immobilien rund um die der Frohnauer Brücke Plätze endlich umzudenken öffnen drei neue Geschäfte und bei Neuvermietungen inhabergeführten ihre Pforten. Zusätzlich zu dem

I

Taenzer Raumausstatter GmbH Maximiliankorso 5 . 13465 Berlin

 030 - 40 63 24 26 www.taenzer-raumausstatter.de

Einzelhandel eine echte Chance zu geben. Dem können wir uns als Frohnauer CDU nur anschließen. Eine Internetabstimmung der IFG ergab, dass die Frohnauer/innen sich beispielsweise Fachgeschäfte im Bereich Schuhe, Haushaltswaren, Sport und vor allen Dingen einen Drogeriemarkt wünschen. Das Zentrum unserer schönen Gartenstadt Frohnau muss weiterhin ein attraktives und vielfältiges Angebot an schönen Geschäften bieten. Wir brauchen keine Kettenläden und Billiganbieter. Uwe Kremer

 Textile Wohnraumgestaltung  Bodenbeläge  Sonnen- und Insektenschutz  Wasch- und Reinigungs-Service  Polsterarbeiten  Tapeten . Teppiche  Rolladenreparatur

eßes Heid t mber gro en Ab Septe nzwiebelsortim me und Blu

• Großes Pflanzensortiment für den Garten • Zimmerpflanzen, Stauden und Kübelpflanzen • Gartengeräte, Gardena-Bewässerungstechnik • Geräteverleih (Vertikutierer, Häcksler) • Gartenanlagen mit Beratung vor Ort Ludolfinger Platz 1-3 | 13465 Berlin • Ausführung von Pflanzarbeiten, Rasenansaat 030-401 08 188 •tel.&fax: Terrassenund Wegebau • Gehölzschnitt mit Baumfällarbeiten (Klettertechnik) Frohnauer Baumschulen • Lieferung von Komposterden, Lehm, Mulch, Findlingen Garten- und Landschaftsbau • Wir überwintern Ihre Kübelpflanzen: jetzt anmelden! Garten Center Der führende Gartenfachbetrieb im Norden Berlins Gollanczstraße 144 · 13465 Berlin · Tel. (0 30) 4 01 10 28 · Fax (0 30) 4 01 90 26 Im Internet: www.preiss-gartencenter.de


Unser Frohnau

Aktuelles

11

Weitere „Stolpersteine“ in Frohnau verlegt

D

ie ehrenamtliche starben viele auf dem TransArbeitsgemein port oder wurden beim schaft Stolpersteine Entladen erschossen. Von Reinickendorf erinnert 1042 Deportierten überan die Opfer der Verfollebten nur 13 den Transgung aus rassistischen, port. Ihr Sohn Heinz kam politischen und anderen wegen einer Behinderung Gründen in der Zeit des zunächst in eine Heilanstalt Nationalsozialismus. und wurde 1944 von der Dabei werden die Gestapo verschleppt. Alle Biographien der Ermordrei sind verschollen. deten recherchiert und In Reinickendorf gibt es mittels Spendengeldern bis jetzt 127 solcher die so genannten Stolkleinen Mahnmale, mithin persteine beschafft, ein Bruchteil gemessen an auf denen die Namen Die zentrale Gedenkfeier anläss- der Zahl der Opfer. Unterund Schicksalssta- lich der Verlegung von neun stützung für dieses Projekt tionen eingraviert Stolpersteinen an fünf Stellen in wird gern gesehen. werden. Sie werden Reinickendorf fand am EichenGordon Huhn im Gehweg vor den hain 37 in Frohnau statt. Kontakt: Heimatmuseum früheren Wohnstätten Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, der Opfer verlegt, damit einem Güterzug nach Riga 13467 Berlin, Telefon: 406 20 93, die Passanten darüber deportiert. Der Winter- E-Mail: info@heimatmuseum„stolpern“ und sich gewahr kälte schutzlos ausgesetzt reinickendorf.de werden, welche Lücken diese Verfolgungspolitik in unsere Mitte gerissen hatte. Am 23.07.2012 fand die diesjährige VerleWir sorgen für erhellende Momente – gung einiger neuer mit vier starken Leistungsbereichen! Stolpersteine im Bezirk mit einer zentralen G ed en k vera ns t a l t u ng www.ttp.de am Eichenhain 37 in ttp . Im Kreis der Strategen Frohnau statt. Dort . Steuerberatung wird nun der jüdischen . Wirtschaftsprüfung Familie Hornik gedacht. . Rechtsberatung . Unternehmensberatung Die Eheleute Max und Anna Hornik wurden Flensburg . Süderbrarup . Schleswig . Neumünster . Husum . Berlin am 25.01.1942 mit

Strategie bedeutet: Licht ins Dunkel bringen.


12

Interview

Unser Frohnau

„Wir sind ein junges Forum“ Sophie Leonard (19), Vorsitzende des Gemeindejugendrates, im Interview Warum Sind Sie in Nowosibirsk haben der Jugendarbeit einige aus unserer der evangelischen Gemeinde über eine Kirche aktiv? sehr lange Zeit ein Seit meiner KonfirLiederbuch erstellt. mation im Jahr Dieses Jahr wurde es 2007 engagierte fertig. Und dann ist da ich mich zuerst noch „Rock am Platz“. als Teamerin für die Kirche. Ich Was hat Rock am fühlte mich in Platz mit der evangemeiner Gemeinde lischen Kirche zu tun? wohl. Hier treffe „Rock am Platz“ ist ich Christen, die wohl unser bekannwie ich an Gott testes Projekt. glauben. Wir Dieses Jahr treten durften früh an Gemeindejugendratsvorsitzende Sophie zum achten Mal G o t t e s d i e n s t e n Leonard (19), wünscht sich eine verstärkte wieder mehrere junge mitwirken. Das ökumenische Zusammenarbeit in Frohnau. Bands im Gemeindehat mir viel Freude saal auf. Wir rechnen bereitet. mit mehr Besuchern Gemeinde zu motivieren als die letzten Male. Eine Welche Aufgaben haben dabeizubleiben, damit sie Arbeitsgruppe der evanSie im Gemeindejugendrat? auch einmal Verantwortung gelischen Jugendlichen Als eine von zwei Vorsit- übernehmen. organisiert diese erfolgzenden leiten wir die einmal reiche Konzertreihe bereits im Monat stattfindenden Um welche Projekte und seit vielen Jahren und der Treffen des Gemeinde- Themen kümmert sich der GJR übernimmt die rechtjugendrates (GJR) in der GJR? liche Verantwortung. Wir Teestube im Fuchssteiner Neben der Organisation wollen den Jugendlichen Weg. Darüber reprä- der Osternacht und der ein Forum geben, um sich sentieren wir die junge Weihnachtsfeier speziell zu entfalten, Spaß zu haben Gemeinde im Gemeinde- für Jugendliche betreuen und Freunde zu treffen. Das kirchenrat (GKR), der auch wir die Konfirmanden, alles ohne Kommerz und einmal im Monat über alle Teamer und Fußballer unter dem Dach der Kirche. Aktivitäten und Angele- unserer Gemeinde. Alle Wunderbar. genheiten der Gemeinde weiteren Projekte können berät. Aber an erster wir frei auswählen. Ein Nach fünf aktiven Jahren in Stelle steht natürlich, die Projekt bleibt mir in Erinne- der Kirche, was gibt es in jungen Menschen in der rung: Mit einer Gruppe aus Frohnau zu verbessern?


Unser Frohnau

Interview / Centre Bagatelle

Die Gemeinde ist groß, lebendig und sehr aktiv. Das finde ich sehr gut. Mein einziger Wunsch wäre, die Zusammenarbeit zwischen der kath. und evangelischen Gemeinde zu stärken. Im Jahr 2010 war ich beim Ökumenischen Kirchentag. Diese angenehme Atmosphäre unter Christen fand ich wunderbar. Die Jugendarbeit in der Gemeinde ist nicht alles, richtig? Ja, während meiner Abiturzeit am Georg-HerweghGymnsaium war ich als

13

Oberstufensprecherin aktiv und darüber hinaus im Bezirksschülerausschuss aktiv. Und für den Ausschuss für Sozialraumorientierung im Rathaus Reinickendorf hat mich die CDU-Fraktion als sachkundige Bürgerin nominiert. Und so kamen neben der Gremienarbeit bei der Kirche einige Aufgaben zusammen.

hafen am Bodensee, an der Zeppelin Universität beginnen. Daher werde ich Berlin und meine Heimat Frohnau verlassen. Ich freue mich bereits auf den neuen Lebensabschnitt. Aber irgendwann komme ich bestimmt wieder zurück. Mein Aufgaben in der Gemeinde werde ich daher an ein anderes Gemeindemitglied übergeben.

Sie haben dieses Jahr erfolgreich das Abitur bestanden. Wie geht’s weiter? Mein Studium werde ich im Herbst in Friedrichs-

Wir danken für das Interview und wünschen Ihnen viel Erfolg und Freude im Studium! Lorenz Weser

Centre Bagatelle: Veranstaltungsreihe für Kinder

K

ünftig wird monatlich im Centre Bagatelle außer dem Kinderfilm ein besonderes Kinder-Programm angeboten. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 8. September: im Rahmen des Kindersalons liest der vielfach ausgezeichnete, in Frohnau lebende Autor Michael Kleeberg aus seinem Buch Luca Puck und der Herr der Ratten für Kinder ab 8 Jahren. Am 27. Oktober folgt Das Meerhäschen der Brüder Grimm, gespielt vom Kindertheater Mobil für Kinder ab 3 Jahren. Es folgen bis März bekannte

Das Kinder Theater Mobil von Gabriele Wittich inszeniert „Das Meerhäschen“ der Brüder Grimm im Rahmen der neuen Kinderreihe im Centre Bagatelle.

und weniger bekannte Märchen: im Puppenspiel, im Marionettentheater und im traditionsreichen, fast vergessenen Papiertheater. Für Kinder ab sechs wird das Programm ergänzt durch interaktives Theater – eine Zaubershow und ein Musiktheaterstück. Beginn ist jeweils 16 Uhr. Monika Born-Wagendorf/ Julia Haußner Centre Bagatelle www.centre-bagatelle.de Kartenvorbestellung: Telefon: 030 / 868 70 16 68 oder E-Mail: kartenvorbestellung @centre-bagatelle.de


14

Centre Bagatelle

Unser Frohnau

Tango, Ikebana und mehr – Neue Kurse im Centre neuen Kursen zu beginnen: Liebhaber südamerikanischer Rhythmen treffen sich an zehn Abenden ab 4. September zum Tango Argentino. Wer sich für fernöstliche BewegungsDas Centre Bagatelle ist die kultuund Entspanrelle Perle in Frohnau. Sein vielseitiges Programmangebot lockt Besu- n u n g s ü b u n g e n interessiert, hat cher aus Frohnau und weit über die Grenzen der Gartenstadt hinaus an. am 21. September Gelegenheit, bei Wollten Sie schon immer in Tai-Chi zu schnuppern, bevor die Geheimnisse der fern- der Kurs ab 25. September Blumenfreunde östlichen Blumensteckkunst beginnt. eindringen, Tango tanzen, treffen sich 3 Mal samstags Tai Chi erlernen oder Ihre ab 13. Oktober zum IkebanaSprachkenntnisse auffri- Workshop. In Anlehnung schen? Dann haben Sie jetzt an den äußerst beliebten Kochkurs mitten in unserer Garten- französischen stadt Gelegenheit dazu. Der möchten Liebhaber der aus einer Bürgerinitiative spanischen Küche an fünf entstandene Verein „Kultur- Abenden in geselliger Runde haus Centre Bagatelle“ orga- Tapas herstellen und danach nisiert seit einigen Jahren ein gemeinsam bei einem weit gefächertes Angebot guten Tropfen genießen. von inzwischen ca. 50 Am 8. September findet Kursen. In stimmungsvollen ein neuer Biografie-WorkRäumen mit Blick ins Grüne shop statt („Standortedes denkmalgeschützten auf den Spuren meiner Ohne Gebäudes beginnt jetzt das Wohnbiografie“). sehr interessante Herbst/ Vorkenntnisse kann man beim „Intuitiven und mediWinter-Programm. Es besteht die Möglichkeit, tativen Malen „an 10 in die seit August laufenden Vormittagen sein Talent Kurse einzusteigen oder ab entdecken. Zusätzlich zu September/Oktober mit den beliebten bisherigen

Sprachkursen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen (Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch und Deutsch als Fremdsprache) beginnen am 4. September (Englisch) und 5. September (Französisch) neue Anfänger-Kurse. Nähere Einzelheiten zu diesen sowie allen weiteren Kursen und Workshops finden Sie im Internet sowie auf speziellen Kurs-Flyern, die im Kulturhaus und in vielen Geschäften ausliegen. Über weitere Anregungen, Fragen und Anmeldungen freut sich Frau Uta Funke vom Verein Kulturhaus Centre Bagatelle, zu erreichen unter der Rufnummer: 03303-407713. Karin Brigitte Mademann, Centre Bagatelle www.centre-bagatelle.de/ veranstaltungen.html Foto: k.ult-made/mademann


15

Unser Frohnau

Guter Schlaf kommt niemals aus der Mode – AKTIONSANGEBOT

JETZT

€ 1.298,–*

JETZT

€ 1.198,–*

JETZT

€ 999,–* *UVP

so folgt unsere TEMPUR® Original Matratzen Kollektion aktuellen Trends Die klassischen TEMPUR Original Matratzen werden mit einem reduzierten Preis ausverkauft, um Platz für neue fantastisch aussehende TEMPUR Original Matratzen zu schaffen. TEMPUR Matratzen passen sich Ihrem Körper an n und helfen Ihnen dabei, die bestmöglichen Schlafpositionen für tiefen und erholsamen Schlaf zu finden.

JETZT

€ 300,– sparen

*nur so lange der Vorrat reicht, nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, nur gültig in den Maßen 90 x 200 sowie 100 x 200 cm, gilt nur für die Matratzen TEMPUR Original Royal 25, Original Deluxe 22, Original 20

Offizieller Förderer der Jugend des Frohnauer SC Schlafsysteme by Thomas Drüe n

Olivaer Platz 7, Ecke Württembergische Straße 10707 Berlin | Tel. 030 - 50 59 74 00 www.ruhepol-schlafsysteme.de


16

Portrait

Unser Frohnau

Ständig in Bereitschaft Wehrleiter Christian Strauß im Portrait

C

hristian Strauß hat Das Reifezeugnis zwei berufliche Lauferlaubte ihm den bahnen, von denen Eintritt in den Polizeiman eine als Pflicht dienst, wo für Abituriund die andere als Kür enten eine Laufbahn bezeichnen könnte. Die im gehobenen Dienst Pflicht leistet er im Polizeiangeboten wird. Man abschnitt 31 (Mitte) ab, schickte ihn zur Fachwo er es inzwischen zum schule für RechtsOberkommissar gebracht pflege und Verwaltung hat. Die Kür aber findet in in Friedrichsfelde, und Frohnau statt, wo er bei dort erhielt er im Jahre der Freiwilligen Feuerwehr 2002 das Zertifikat seinen Dienst als Grupeines Diplomverwalpenführer tut. Noch ist tungswirtes. Jetzt im er nicht Zugführer, aber aktiven Polizeidienst spätestens im nächsten wurde er Mitglied einer Jahr wird er sich entspreDienstgruppe, in der chend weitergebildet er als Wachleiter die haben. Überhaupt ist er Christian Strauß ist Helfer aus (Funkwagen-)Einsätze sehr darauf bedacht, sich Leidenschaft. Tagsüber sorgt er koordiniert. in beiden Laufbahnen als Polizist für die Sicherheit in Christian Strauß weiter zu qualifizieren, Berlin und nach Feierabend wird versieht seinen Polisonst hätte er mit seinen er zum Lebensretter für die Frohzeidienst mit viel Eifer 33 Jahren nicht so viel nauer Bevölkerung. und Einsatzbereiterreicht. schaft, doch seine Geboren wurde er am 23. Lehrer führten dazu, dass eigentliche Liebe galt und August 1979 in Reinicken- er das Probehalbjahr nicht gilt der Feuerwehr. Schon dorf. Nach drei Jahren zog bestand. von klein auf gab es für die Familie nach Frohnau Ganz anders nach dem ihn nichts Schöneres in die Schönfließer Straße. Wechsel in die Hermsdorfer als das Beobachten von 1986 ging’s in die Gollan- Carl-Benz-Oberschule, wo Feuerwehreinsätzen. Das czschule und danach in er förmlich aufblühte. „Hier Schicksal wollte es, dass die Hermsdorfer Georg- ging es mir super“, sagt er sein Onkel ein Mitglied Herwegh-Oberschule. Hier lächelnd. Nach dem Real- der Wittenauer Berufsfeuerlebte Christian Strauß schulabschluss besuchte erwehr kannte. Und das ein seelisches Tief, sowohl Christian Strauß das Ober- gab dem kleinen Christian in der Familie als auch an stufenzentrum für Energie- die Gelegenheit, schon als der Schule. Eigene Unlust technik in Spandau, wo er Vierjähriger in einem Feuerund übermäßig strenge 1999 sein Abitur ablegte. wehrauto zu sitzen.


Unser Frohnau So war es nur natürlich, dass er 1994, also mit fünfzehn Jahren, der Jugendfeuerwehr beitrat. Das war in Wittenau, denn in Frohnau gab es damals diese Einrichtung noch nicht. Doch als im Jahre 1996 auch die Gartenstadt eine Jugendfeuerwehr erhielt, wechselte er hierher. Mit dem Erreichen der Volljährigkeit trat er in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Frohnau ein, erhielt eine zweijährige Grundausbildung und nutzte die Qualifizierungsmöglichkeiten der Feuerwehr, um seinen LKW- und seinen Bootsführerschein zu machen. Außerdem bildete er sich zum Gruppenführer und zum Rettungssanitäter fort. Mittlerweile ist er der Wehrleiter der FF Frohnau. Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr muss in den Bereitschaftszeiten

Portrait ständig erreichbar sein. Ein so genannter digitaler Meldeempfänger, umgangssprachlich Pieper genannt, ruft die Feuerwehrleute zum Einsatz. Sie dürfen nicht weiter als zwei Kilometer von der Wache entfernt wohnen, damit sie mit ihrem Auto in wenigen Minuten dort sein können. Weiter berichtet der engagierte Feuerwehrmann: Etwa hundert Einsätze gibt es im Monat, also etwas mehr als drei pro Tag. Für ungefähr 90 Prozent von ihnen genügt es, wenn nur der Rettungswagen ausrückt. Und etwa zwanzig Prozent fallen zu nächtlicher Stunde an. Wenn der zuständige Notarzt des Humboldtkrankenhauses bereits durch einem anderen Einsatz gebunden bzw. nicht verfügbar ist, wird übrigens von der

17 Feuerwehrleitstelle der ADAC-Hubschrauber (Christoph 31) angefordert, der von seinem Einsatzort, dem Benjamin-FranklinKrankenhaus in Lichterfelde, den dortigen Notarzt in acht Minuten nach Frohnau bringt. Menschen in Not helfen zu können, erfordert neben Fachwissen und Erfahrung auch körperliche Fitness. Und so legt Christian Strauß den Weg zu seiner Dienststelle in Mitte häufig mit dem Fahrrad zurück. Inzwischen wohnt er in Glienicke. Er brauchte eine größere Wohnung – für sich, seine Partnerin und – seit dem 25. März 2011 – das Töchterchen Marie. Und dann ist da noch sein Hund Caine, der mit vielen Spaziergängen mit dafür sorgt, dass sein Herrchen fit bleibt. K.P.


18

Kultur / Kirche

Unser Frohnau

Naturdenkmale in Frohnau

R

einickendorf besitzt 47 Naturdenkmale, davon sieben in Frohnau. Hierbei handelt es sich um zwei geschützte StielEichen, vier Rot-Buchen sowie einen Findling als besonderes Zeugnis der Naturgeschichte dieser Gegend. Die meisten Naturdenkmale befinden sich dabei auf Privatgrundstücken und sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Eher bekannt sind daher die große Eiche, die auf der Mittelinsel am Pilz neben dem Unterstand steht, sowie der Diese 165 Jahre alte Eiche Am Findling an der Kreu- Pilz ist eines von 47 Naturdenkzung Maximilankorso / malen im Bezirk Reinickendorf. Hainbuchenstraße. Diese Eiche wurde bereits 165 Jahren älter als der im Jahre 1847 an diesem Ortsteil Frohnau selbst. wichtigen Verbindungsweg Der Findling seinerseits gepflanzt und ist mit ihren ist natürlich noch bedeu-

tend älter und bezeugt die gewaltigen Kräfte während der Eiszeit, die ihn bis hierher in den märkischen Sand beförderte. Die sechs Frohnauer Bäume wurden allesamt wegen ihrer Schönheit auserwählt und sind im Anhang der Berliner Rechtsverordnung zum Schutz von Naturdenkmalen aufgeführt. Doch auch Seltenheit, eine besondere Eigenart oder landeskundliche Gründe können diesen Status rechtfertigen. Jeder Eigentümer ist verpflichtet, ein Naturdenkmal zu erhalten und zu pflegen. Gordon Huhn Info: Umwelt- und Naturschutzamt Reinickendorf: (http://www.berlin. de/ba-reinickendorf/org/umwelt/ ua02-kontakt.html).

Besuch der Johannes-Kirche in Weißrussland Eine kleine Gruppe der evangelischen Johanneskirche ist mit Pfarrerin Gräb am 10. Juni zum 100jährigen Kirchenjubiläum der lutherischen Kirche nach Grodno in Weißrussland gefahren. Der Botschafter Dr. Weil hatte den Kontakt hergestellt und so war schon der

dortige Pfarrer Tatarnikow zum Neujahrstag zu Besuch in der Frohnauer Johanneskirche. Der Name verbindet beide Kirchen, denn die Kirche in Grodno heißt Johannes-Kirche. Sie ist jedoch die einzige lutherische Kirche in Weißrussland und besteht heute nur aus ca. 50 Gemein-

demitgliedern. Zum Jubiläum wurde eine große Osterkerze überreicht als Symbol für das Wort Jesu Christi: „Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ Brigitte Kremer


Unser Frohnau

19

Kultur

Kennen Sie eigentlich den Frohnauer Kunstverein?

G

egründet wurde der Verein im Februar 1994 im ehemaligen Kulturzentrum der französischen Schutzmacht in BerlinFrohnau von Künstlern und Kunstinteressierten. Als gemeinsames Ziel formulierten die Gründer die Künstlerförderung und das gemeinsame Erleben der Kunst. Und so ist es auch heute noch: Regelmäßig werden im Centre Bagatelle Arbeiten zeitgenössischer Künstler ausgestellt, Schriftsteller mit ihren Werken präsentiert, Theaterstücke aufgeführt und Vorträge ausgerichtet. Die Mitglieder organisieren Führungen, Kunstreisen,

Das Angebot des Kunstvereins bietet eine interessante Alternative zum Kulturprogramm in der Innenstadt. Atelierbesuche, und vieles mehr. Das Engagement des Kunstvereins bereichert auch das kulturelle Leben Frohnaus und bietet attraktive Alternativen zum Innenstadtangebot. Es werden Themen angekur-

belt, Kontakte geknüpft, Künstler, Intellektuelle und Bürger miteinander ins Gespräch gebracht. Auf den monatlich stattfindenden Treffen werden die zukünftigen Projekte besprochen und jeder kann sich mit seiner Idee einbringen. Wir werden auch in den kommenden Ausgaben von „Unser Frohnau“ die vielfältigen Aktivitäten des Vereins in loser Folge vorstellen. Wer nicht warten möchte, findet schon jetzt auf der neu gestalteten Webseite www.kunstvereincentrebagatelle.de alle wichtigen Informationen. Tobias Siesmayer

„Peter Pan – Fliege deinen Traum“

A

m 20. September 2012 um 19.00 Uhr ist es wieder soweit. Der Vorhang des FontaneHauses hebt sich zum dritten Mal in Folge für die Premiere eines Musicals der Musikschule Reinickendorf. Diesmal ist es James Matthew Barries Klassiker „Peter Pan“ mit den Texten von Christian Berg und Melanie Herzig sowie Konstantin Weckers mitreißender Musik. Weitere Vorstellungen

finden am 21.September um 19.00 Uhr und am 22.

und 23. September um jeweils 16.00 Uhr statt. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 8 Euro an der Abendkasse, an allen Theaterkassen oder unter www.eventim.de. Freuen Sie sich mit Unser Frohnau auf einen Abend voller Zauber, Spannung, Fantasie und den jugendlichen Esprit unserer Darsteller der Musikschule Reinickendorf. Katrin Schultze-Berndt


20

Schule

Unser Frohnau

Weinschule und Abschlussfeier in der Sintenis Das Foyer jedenfalls eine vierte Klasse lauthals war gut gefüllt mit singend. Auch der GEV100 Zuhörern und Vorstand Christoph Plachy als Stuart Pigott als zog Bilanz. Nach sechs Prophet des guten Jahren Elternarbeit wurde Geschmacks auftrat auch er ausgeläutet. Schluss schickte und seine Weinge- Zum setze verlas, waren Direktor Stefan Albrecht alle überzeugt, einen die Kinder mit einer feiertollen Abend an einer lichen Rede in die Welt: „Ich tollen Schule erlebt wünsche euch Mut, Kraft und Optimismus für euer weiteres zu haben. Die 6. Klassen Leben. Und Erfolg, wenn es In einer feierlichen Zeremonie wurden in diesem darum geht, die anstehenden erhielten die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen ihre Jahr erstmalig mit Aufgaben anzupacken und zu einem würdigen Fest meistern. Auch das nötige Abschlusszeugnisse durch ihre in das Oberschul- Quäntchen Glück darf dabei Klassenlehrer überreicht. leben verabschiedet. nicht fehlen.“ Petra Lölsberg Die Renée-Sintenis-Grund- Zur Einschulung läutet sich schule hat vor den Ferien mit hier traditionsgemäß zwei fulminanten Festen auf jeder Schüler ein. Dieses Mal läuteten sich aufmerksam gemacht: Im Rahmen der „Begegnung sich die Großen aus! im Foyer“ war am 31. Mai So soll es in Zukunft der weltweit bekannte Wein- immer sein. Doch kritiker Stuart Pigott zu Gast bevor sie durch ein und führte die Gäste durch buntes Tor in die ausziehen das deutsche Weinwunder. Weite Es gab passenderweise die konnten, bekamen Weine zweier junger Winzer die Schüler feierlich zu verkosten, deren Weinlei- ihr Zeugnis. Dazu Mit Schülerinnen und Schülern sangen, der Renée-Sintenis-Grundschule denschaft auch die Berliner tanzten, Zungen überzeugten: Tobias schauspielerten und weihten Schulstadträtin Katrin Knewitz aus Rheinhessen bilanzierten sie und Schultze-Berndt (r.) und Schulmacht mit seinen 23 Jahren zogen ihre Lehrer leiter Stefan Albrecht (l.) das einen überzeugenden Ries- durch den Kakao. Stoppschild für die Rückzugsling. Und wer immer noch Sie mögen ab und zu zone auf dem Schulhof der RSG denkt, die Traube Müller- vorbeikommen und ein. Kinder, die eine Auszeit brauThurgau sei hausbacken, der berichten, wie es chen, können sich hier künftig kennt nicht die Weine vom in den Oberschulen zurückziehen. forderte Winzerhof Stahl aus Franken. zugeht,


Schule

Unser Frohnau

21

Deutsch-Französische Musikschule Neue Kurse ab September 2012

S

eit September 2007 bietet die DeutschFranzösische Musikschule Musikunterricht außer in ihrem Hauptgebäude in Waidmannslust auch Unterricht in Frohnau an. Kurse in Musikalischer Früherziehung gibt es nun schon für Kinder ab zweieinhalb (mit Mama oder Papa), nach Altersgruppen getrennt aber auch für Kinder bis zu sechs Jahren. Instrumentalunterricht wird im Centre

Bagatelle in den Fächern Blockflöte, Gitarre, Klarinette, Querflöte, Klavier gegeben. Die hoch qualifizierten und engagierten Instrumentalpädagogen unterrichten auf Wunsch in deutscher oder französischer Sprache. Tobias Siesmayer Telefon: 40 10 72 72 (Schulleiterin Frau Haußner) Internet: www.ecole-de-musique.de Unterrichtsort: Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6, 13465 Berlin Foto: Karin Brigitte Mademann

50 Jahre Erfahrung für Ihre Pflege und Betreuung

50 Jahre Erfahrung für Ihre Pflege und Betreuung Individuelle Pflege und medizinische Betreuung stehen neben dem persönlichen Freiraum in unserer Pflegeeinrichtung an erster Stelle.

. Teilnahme am Berliner Modell „Pflege mit dem Plus“ . geronto-psychiatrische Versorgung durch die Kliniken im TWW . Unterstützung durch hauseigenen Sozialdienst . vielfältige Einzel- und Gruppenangebote für Kultur und Freizeit . Kurbad Frohnau direkt im Haus

Haus Friedenshöhe Sigismundkorso 68-70 | 13465 Berlin Tel. 030.40 60 72-0 | www.tww-berlin.de hausfriedenshoehe@tww-berlin.de

Die Kindergruppe der musikalischen Früherziehung untermalte mit einer Darbietung auch das Sommerfest des Centre Bagatelle.


22

Schule

Unser Frohnau

Werde Reinickendorfer Botschafter in den USA wieder ein Stipendium für einen einjährigen Aufenthalt in den USA. Los geht es im Sommer 2013. Alle Reise-, Programm- und Versicherungskosten trägt der Deutsche Bundestag. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien. Frank Steffel dazu: „Ein In diesem Jahr schickte Frank Jahr lang neue ErfahSteffel die Schülerin Eva Wittwer rungen in einem neuen für ein Jahr nach Amerika. Umfeld zu sammeln er Reinickendorfer ist ein spannendes und Bundestagsabgeordnete prägendes Abenteuer. Ich Frank Steffel (CDU) vergibt freue mich, Reinickendorfer

D

Jugendliche dabei unterstützen zu können.“ Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die am 31. Juli 2013 zwischen 15 und 17 Jahre alt sind sowie Berufsanfänger, die zu diesem Datum nicht älter als 24 Jahre sind. Wer Fragen hat oder sich bewerben möchte, schreibt einfach eine Mail an frank.steffel@ bundestag.de oder ruft an unter: (030) 227 72 500. Bewerbungsschluss ist der 14. September 2012. Tobias Siesmayer Internet: www.bundestag.de/ppp

Rechtsanwälte | Notar | Fachanwalt

Rechtsanwalt und Notar a. D.

Rechtsanwalt und Notar

Heinz F. Fleischer

Heinz-Günter Hütte

Mitglied im DAV

Fachanwalt für Familienrecht Mitglied im DAV

- Immobilien- und Grundstücksrecht - Wohnungseigentumsrecht - Mietrecht/Pachtrecht - Erbrecht - Nachlassabwicklungen - Vertragsrecht

- Notariat - Familienrecht - Scheidungs- und Unterhaltsrecht - Verkehrsrecht - Straf- u. Ordnungswidrigkeitenrecht - Allgemeines Zivilrecht

Kontakt:

www.rechtsanwalt-huette.de

Kanzlei Fleischer Hütte Olafstraße 17 13467 Berlin-Hermsdorf

Telefon: 030 404 50 99 oder 030 404 67 84 Telefax: 030 404 83 22 E-Mail: info@rechtsanwalt-huette.de


Unser Frohnau

Soziales

23

Die fidelen Rentner bei Vitanas kleinem Tag der offenen Tür „Die fidelen Rentner“ zu Gast im Vitanas Senioren Centrum Frohnau in der Welfenallee 37-43. Das Bürgeramt stellt von 14 bis 17 Uhr all seine Services zur Verfügung, das Alt-Berliner „Fidele Re n t n e r- P rog r a m m “ Mit einem kleinen Tag der offenen beginnt um 15 Uhr, der Tür bietet Vitanas einen Einblick in Eintritt ist frei. das Senioren Centrum. Die fidelen Rentner, zwei Männer und drei m 11. September 2012 Frauen mit Akkordeon im sind neben dem mobilen besten Alter (60+) sind Bürgeramt Reinickendorf bekannt für ihre amüsanten

A

Darbietungen Lieder von Otto Reutter und Claire Waldoff, Alt-Berlinern Geschichten und Scherzen. Darüber hinaus werden Hausführungen und Pflegeberatungen sowie frische Waffeln, Kuchen, Kaffee angeboten. Weitere Informationen unter Telefon: (030) 406 39 101. Angela Koschies Vitanas Senioren Centrum Vitanas Senioren Centrum Frohnau Welfenallee 37-43, 13465 Berlin Telefon: (030) 406 39 - 102 E-Mail: u.poerschke@vitanas.de


24

Soziales

Unser Frohnau

Osteoporose – Nicht nur der Rücken braucht Unterstützung

Zum Geriatrietag 2012 im Dominikus-Krankenhaus Berlin

Krankengymnastik im Dominikus-Krankenhaus.

I

n Deutschland sind derzeit rund 6,3 Millionen der über 50jährigen Bundesbürger von der Knochenkrankheit Osteoporose betroffen. Bei den über 74-Jährigen sind es sogar mehr als ein Drittel. Jedes Jahr erleiden elf von 100 Osteoporose-Patienten eine Fraktur, fast die Hälfte von ihnen haben sogar gleichzeitig mehrere Frakturen. Ursache dieser Erkrankung des Knochenstoffwechsels ist ein Ungleichgewicht zwischen dem kontinuierlichen Knochenauf- und – abbau mit Überwiegen der Abbauprozesse. Dadurch werden die Knochen brüchig und verlieren ihre Elastizität. Besonders schwerwiegend sind dann Frakturen im Bereich des Oberschenkel-

halses, des Beckens und der Wirbelsäule. Nach entsprechender operativer Stabilisierung gilt es, in der weiteren Behandlung die Knochenfestigkeit, die Muskulatur und auch die Psyche des betroffenen Patienten zu stabilisieren. So stehen neben intensiven krankengymnastischen Übungen und physikalischen Maßnahmen zur Schmerzbekämpfung verschiedene Medikamente zur Regulation des Knochenstoffwechsels zur Verfügung. In erster Linie sind hier das Vitamin D3 und Calcium zu nennen. Des Weiteren werden Medikamente zur Hemmung des Knochenabbaus, sogenannte Bisphosphonate, verordnet. Reichen diese Arzneimittel nicht aus, um die Knochendichte zu verbessern, so können mit hormonell und immunologisch aktiven Präparaten weitere medikamentöse Schritte unternommen werden. Viele Patienten entwickeln zusätzlich zu den Schmerzen eine erhebliche Sturzangst, die zu weitreichenden Einschränkungen

Chefärztin PD Dr. Romana Lenzen-Großimlinghaus der Selbständigkeit führen kann. In diesen Fällen muss gleichzeitig durch psychologische Unterstützung die Angst behandelt werden, um den betroffenen Osteoporose-Patienten wieder ein normales Leben in ihrer Häuslichkeit zu ermöglichen. Im Rahmen des Geriatrietages 2012 im DominikusKrankenhaus Berlin werden unter Leitung der Chefärztin Dr. Romana Lenzen-Großimlinghaus diese verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten in wissenschaftlichen Vorträgen und durch praktische Übungen den interessierten Besuchern – Laien und Fachpublikum – dargestellt. Katharina Thoma Dominikus Krankenhaus


Aus dem Rathaus

G e r i a t r i e t a g 2 012

„Osteoporose - nicht nur der Rücken braucht Unterstützung“ 26. September 2012 · 14:30 - 18:00 Uhr Tagesklinik, Stationen 6 / 7 / 8 · Vorträge in der ehem. Mitarbeiter - Cafeteria

Programm 14:30 Uhr Ankunft in der Tagesklinik 15:00 - 15:05 Uhr Begrüßung Frau Susanne van Schewick, Geschäftsführerin Priv.-Doz. Dr. Romana Lenzen-Großimlinghaus, Chefärztin der Abteilung Geratrie und Tagesklinik - Moderation 15:05 - 15:35 Uhr Fachvortrag I „Das Krankheitsbild der Osteoporose ein Überblick über die moderne Diagnostik und Behandlung“ Priv.-Doz. Dr. Romana Lenzen-Großimlinghaus 15:35 - 16:00 Uhr Fachvortrag II „Standardisierter Behandlungsablauf der Osteoporose im Dominikus Krankenhaus Berlin“ Dr. Sibylle Gebauer, Oberärztin der Abteilung Geratrie und Tagesklinik 16:00 - 16:30 Uhr Fachvortrag III „Physiotherapie und mehr gegen die Osteoporose - Angebote im DominikusKrankenhaus Berlin“ Frau Andrea Hollenstein und Herr Alexander Gutte, Therapeuten der Abteilung Geratrie und Tagesklinik

16:00 - 18:00 Uhr Das geriatrische Team stellt sich und seine Behandlungsmöglichkeiten vor: Prüfen Sie Ihre Standsicherheit, Ihre Koordination, Ihr Gleichgewicht und vieles mehr im persönlichen Kontakt mit unseren Therapeuten. Führungen durch die Tagesklinik, eine geriatrische Station, den Therapiegarten mit Therapiebeet. An Ständen unserer Mitarbeiter sowie der unterstützenden Hilfsmittel- und PharmaFirmen können Sie sich zusätzlich über interessante Angebote informieren. Für Ihr leibliches Wohl wird auch gesorgt. 18:00 Uhr Verabschiedung Priv.-Doz. Dr. Romana Lenzen-Großimlinghaus Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bei Rückfragen melden Sie sich im Sekretariat der Geriatrie: Tel. 030 / 4092 - 361

Dominikus-Krankenhaus Berlin · Kurhausstraße 30 · 13467 Berlin Tel. 030 / 4092 - 0 · www.dominikus-berlin.de


26

Soziales

Unser Frohnau

Die Fürst-Donnersmarck Stiftung erweitert ihr Rehabilitationszentrum in Frohnau baut. Ein Neubau für Menschen mit Behindedie Therapiebereiche rungen zu fördern, konsedes P.A.N. Zentrums quent weiter.“ mit den Praxen der Ziel und Zweck der 1916 Neurologie, Neuro- gegründeten Fürst-DonnersPsychologie, Ergothe- marck Stiftung ist die Reharapie, Physiotherapie bilitation von Menschen und Logopädie ist für mit Körper- und Mehrfachdas Jahr 2014 geplant. behinderungen. Begin„Mit dem Ausbau des nend mit der Post-Akuten P.A.N. Zentrums im Neurorehabilitation bietet Der zweite Bauabschnitt des Fürst-Donnersmarck- die Stiftung dem jeweiligen Umbaus am Wildkanzelweg ist Haus investiert die Selbständigkeitsgrad angebald abgeschlossen. Fürst Donnersmarck- messene Betreuungs- und m Frohnauer Fürst- Stiftung in ein einzigar- Wohnformen an, darunter und innovatives auch Wohnen mit IntenD o n n e r s m a r c k - H a u s tiges Ambulant werden seit rund 20 Jahren Angebot, welches den sivbetreuung, Ansprüchen Betreutes Wohnen und ein Menschen mit Schädi- modernen gungen des Nervensy- an die post-akute neuro- Ambulanter Dienst. In der Langzeitrehabi- Stiftung und ihren Tochstems, insbesondere nach logische Schädel-Hirn-Trauma oder litation entspricht“, erläu- tergesellschaften arbeiten Schlaganfall, therapeutisch tert Wolfgang Schrödter, 600 Mitarbeiter in den und pädagogisch behandelt Geschäftsführer der Fürst Arbeitsfeldern Rehabilitaund betreut. Seit vergan- Donnersmarck-Stiftung, die tion, Bildung und Tourismus. Silke Schlichting genem Jahr finden umfang- Baumaßnahmen. „Frohnau Fürst-Donnersmarck-Haus reiche Modernisierungs- und die Stiftung stehen und Ausbaumaßnahmen auf gemeinsam für eine lange www.fdst.de, www.panzentrum.de dem Gelände im Wildkan- Tradition rehazelweg statt. Geplant sind medizinischen zunächst drei Bauphasen. F o r t s c h r i t t s führen Nachdem im August 2011 und Konzept der erste Bauabschnitt das fertiggestellt und in Betrieb des Gründers Graf genommen wurde, folgt nun Guido von im Herbst 2012 die Fertig- Henckel stellung des zweiten Bauab- Donnersmarck, zukunftsschnitts. In einem dritten mit Bauabschnitt wird 2013 w e i s e n d e n Auf die Bewohner warten nach dem das Wohnheim im Fürst Ideen die Reha- Umbau helle und freundliche Räume. von Donnersmarck-Haus umge- bilitation

I


Unser Frohnau

27

Sport

Frohnauer SC sucht weitere Helfer

L

iebe Frohnauer, der Frohnauer Sport Club 1946 e.V. mit seinen rund 600 Mitgliedern ist als gemeinnütziger Sportverein in besonderem Maße darauf angewiesen, die umfassenden Aufgabengebiete und Arbeitsbereiche mit ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern zu besetzen. Wir wenden uns mit diesem Aufruf an alle Frohnauer, die sich aktiv an der Gestaltung unseres Sportvereins durch eine ehrenamtliche Mitarbeit beteiligen möchten. Finanzielle Aspekte sollten im Hinblick auf diese Tätigkeiten eine untergeordnete Rolle spielen. Wir suchen grundsätzlich jeden, der die entsprechenden persönlichen und fachlichen Voraussetzungen mitbringt und sich für den Frohnauer Sport Club, den Fußballsport und vor allem für unsere vielen

Jugendlichen Fußballer einsetzen möchte. Nur eine breite Basis an Helfern und Mitarbeitern kann den Frohnauer Sport Club in die Lage versetzen, seiner sozialen Verantwortung als erster Anlaufpunkt der Frohnauer Sportjugend gerecht zu werden. Ganz ausdrücklich richten wir uns an Vorruheständler/Rentner/Pensionäre, die solch eine wichtige, sinnvolle Beschäftigung in ihrer Freizeit suchen und deren Fachwissen und Erfahrungsschatz wir gerne im Sinne des Frohnauer Sport Club einsetzen möchten. Folgende ehrenamtliche Positionen sind schnellstmöglich zu besetzen: Sachbearbeiter/innen in der Geschäftsstelle für allgemeine Bürotätigkeiten und Büroorganisation; eine/n Sp o nso re n b e t reu er/ i n, der ein bis zwei Treffen

pro Halbserie organisiert; Helfer für die Akquise von Bandenwerbung und

Anzeigen im Vereinsmagazin; Betreuer für den Spielbetrieb der Männerund Jugendmannschaften. Sie möchten mitarbeiten, finden sich aber in den Ausschreibungen nicht wieder? Dann melden sie sich bitte, wie auch alle anderen Interessierten, unter 030 40637755 oder per E-Mail info@frohnauersc.de wir freuen uns auf jede helfende Hand. Frederik Sallinger 1. Vorsitzender des Frohnauer Sport Club 1946 e.V.


28

Sport

Unser Frohnau

Stolper Golfer in Nationalmannschaft berufen

D

er 17jährige Golfer Marcel Ohorn spielte Mitte Juli bei der Golf Team-Europameisterschaft der Jungen im schwedischen Lidingö für Deutschland. Die Berufung in die Nationalmannschaft war das Ergebnis seiner konstant guten golferischen Leistungen. Innerhalb der letzten zwölf Monate hatte er sein Handycap von -0,3 auf +3,1 verbessert und damit die „Schallmauer“ zum PlusHandycap durchbrochen. Im Juni veranstaltete der Deutsche Golfverband (DGV) dann ein Auswahltournier für die Nationalmannschaft,

Marcel Ohorn schaffte mit 17 den Sprung in die Nationalmannschaft.

bei dem sich Marcel Ohorn gegen vier ebenfalls sehr gute deutsche Nachwuchgolfer durchsetzen konnte und somit das Ticket für die EM in Schweden löste. In der Amateurrangliste des DGV ist Ohorn jetzt der beste Spieler aus Berlin/ Brandenburg und steht insgesamt auf Platz 22. In der europäischen Rangliste der 16-18jährigen rangiert er als siebentbester Deutscher auf Platz 77, sodass wir auch zukünftig sicher noch von ihm noch einige sportliche Höhepunkte erwarten dürfen. Tobias Siesmayer

Frohnauer Schützen suchen ihren Superstar

J

edes Jahr im Sommer veranstaltet das amtierende Königshaus der Frohnauer Schützen eine Feierlichkeit. Dieses Jahr sollte es etwas Besonderes sein: „Die NBSG sucht ihren Superstar“. Viele fleißige Vereinsmitglieder halfen bei den Vorbereitungen. Aber als das Fest am 14. Juli beginnen sollte, fehlte etwas, nämlich der Sommer. Es regnete, wie so oft. Aber die NBSG ist flexibel und verlegte kurzer Hand alles nach drinnen. Nun konnte es losgehen. 42 Teilnehmer kämpften an acht verschiedenen Stationen um

Anke Bremer hatte nach einem Parcours über acht Stationen die Nase vorn und wurde Superstar der NBSG. den Titel. Dabei hatten Jung und Alt gleichermaßen ihren Spaß, denn es ging nicht nur um Treffsicherheit sondern auch um Wissen und Ideenreichtum. Zwischendurch

stärkten die Teilnehmer Körper und Geist bei Köstlichkeiten vom Grill, von der Bar und dem Kuchenbuffet. Zur Freude aller konnten Sonderpunkte beim Karaoke auf der PlayStation gesammelt werden. Hier sang sich Anke Bremer zum Superstar der NBSG. Herzlichen Glückwunsch Anke! Dies war die letzte Veranstaltung von König Jörg und Königin Gisela, denn beim Königsfest am 18.08.2012 wurde das neue Königshaus ausgeschossen. Nord-Berliner-SchützenGemeinschaft (NBSG)


Sport

Unser Frohnau

29

Saisonrückblick des FCK Frohnau: B-Junioren schaffen den Aufstieg

U

nsere 1. Männermannschaft hat sich stabilisiert und nach einigen Siegen in der Rückrunde den 8. Platz erreicht. Die 2. Mannschaft ist abgestiegen und wird in der nächsten Saison einen Neuaufbau starten. Leider haben unsere Senioren ihren Aufstiegsplatz aus der Hinrunde verspielt und unsere Frauen haben den 8. Platz in ihrer Staffel belegt. Für unsere Frauenmannschaft benötigen wir dringend noch ein paar Spielerinnen. Bei der Jugend ist die B -Juniorenmannschaf t in die Bezirksliga aufgestiegen. Die C-Junioren haben den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft. In der nächsten Saison wird die A-Juniorenmannschaft versuchen, ebenfalls in die

BETTEN

Bezirksliga aufzusteigen. Bei unseren Kleinfeldmannschaften sieht es allgemein ganz gut aus. Da wir im Jugendb e r e i c h im letzten halben Jahr So sehen Sieger aus: Die B-Junioren des über 60 neue FCK Frohnau haben den Aufstieg in die M i t g l i e d e r Bezirksliga geschafft. begrüßen konnten, starten wir die können. Aber natürlich sind Saison mit zwölf Mann- uns auch alle anderen Jahrschaften. Und es wird, wenn gänge willkommen. wir noch geeignete Trainer Wir haben zur kommenden und Betreuer finden, sicher Saison neue Trainer dazubenoch die eine oder andere kommen, suchen trotzdem dazukommen. weiterhin noch qualifizierte Für die Saison 2012/13 Trainer und Betreuer. Auch suchen wir besonders Anfänger bilden wir gerne Spieler der Jahrgänge aus. Andreas Renner 96/97/98/99, die unsere BFCK Frohnau und C- Junioren verstärken www.fckfrohnau.de

Wir beraten Sie gern in allen Betten-Fragen und zeigen Ihnen in unserem Geschäft ausgewählte Bettsysteme und hochwertige Matratzen.

Maximiliankorso 76 | 13465 Berlin-Frohnau | Tel.: 030 / 401 46 56


30

Politik

Unser Frohnau

Politik hautnah mit Frank Steffel gieren: „Die Jugendlichen, die sich in den Vereinen ehrenamtlich engagieren, sind besonders vorbildhaft. Während ihre Freunde in die Disco gehen oder Der Reinickendorfer Bundestagsabge- am Computer ordnete Frank Steffel lud 50 Reinicken- spielen, setzen dorfer zu einer Fahrt durchs politische sie sich bei der DLRG für die Berlin und in den Bundestag ein. Für die nächsten Fahrten sind noch Plätze Lebensrettung ein, pfeifen am frei: Alle interessierten Frohnauer Wochenende können sich bei ihm unter Telefon: Spiele auf dem (030) 22 77 25 00 melden. Fußballplatz oder en Bundestag von innen machen mit der Freiwilligen sehen, eine Tour durchs Feuerwehr unseren Bezirk Regierungsviertel machen, ein Stückchen sicherer.“ Berlin von der Reichstags- Eine Stunde lang stand Kuppel aus betrachten – das Steffel den Besuchern direkt alles machte der Bundes- Rede und Antwort. Es wurde tagsabgeordnete Frank heiß diskutiert über aktuelle Steffel 50 Reinickendorfe- Politik in Bund und Land und rinnen und Reinickendorfern natürlich über Reinickenmöglich. Frank Steffel hatte dorf. Frank Steffel lobte die sie zu einer Tages-Tour Ehrenamtlichen ganz besondurchs politische Berlin ders: „Erst die Ehrenamteingeladen und dieses Mal lichen füllen einen Bezirk mit einen Extra-Termin in den Leben. Sie sind die Stütze Ferien angeboten, um auch unserer Gesellschaft. Mir ist Schüler und Auszubildende es wichtig, diese Menschen einladen zu können. Damit zu unterstützen. Als Mitglied wollte er sich bei den vielen im Sport- und Ehrenamtsjungen Menschen bedanken, ausschuss des Deutschen die sich ehrenamtlich enga- Bundestages möchte ich

D

ihnen in unserem Land eine gewichtige Stimme geben.“ Auf dem Programm standen außerdem ein Besuch in der Stauffenberg Gedenkstätte Deutscher Widerstand, im Informationsamt der Bundesregierung und als Höhepunkt des Tages eine Führung durch das Kanzleramt. Die Teilnehmer waren begeistert: „Eine spannende Fahrt! Man wohnt in Berlin und weiß doch so wenig über die Stadt.“ „Es hat Spaß gemacht, die Politik mal aus Sicht der Politiker zu sehen.“ Frank Steffel meint dazu: „Das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern macht mir immer wieder viel Spaß und zeigt mir, wo ihre Probleme und Bedürfnisse liegen. Die Fahrten sind sehr nachgefragt und es ist nicht schwer, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Darum freue ich mich über solche Veranstaltungen.“ Denn er meint: „Mir ist es wichtig, mit den Leuten aus meinem Wahlkreis im Kontakt zu bleiben. Deshalb lade ich regelmäßig zu diesen Fahrten ein und besuche selbst so oft wie möglich Sportvereine, Firmen und andere Organisationen.“ Dorothea Maaßen


Unser Frohnau

Vereine

31

Bürgerverein und Bezirk kooperieren erfolgreich

B

ürgerinnen und Bürger haben bei Ihren Spaziergängen bemerkt, dass viele Sitzbänke in unseren Parkanlangen und an den 21 Regenwasserauffangbecken über die Jahre hinweg verrottet oder auch mutwillig zerstört worden sind. Auf Initiative des Bürgervereins in der Gartenstadt Frohnau soll nun gemeinsam mit dem Landschaftsplanungsamt Reinickendorf eine Ist-Analyse der zu reparierenden Sitzbänke vorgenommen werden. Dabei werden insbesondere auch die „Bänke“ erfasst, die aus den Anfangsjahren von Frohnau stammen und von denen nur noch die Granitsteinstützen übrig geblieben sind.

Als erstes Beispiel dieser gemeinsamen Aktion können wir auf frisch restaurierten Bänken am Regenwasserau f fangbecken „Dammteich“ zwischen dem Fürstendamm und dem Dinkelsbühler Steig Platz nehmen, die nur wenige Tage nach den Gesprächen mit dem Leiter des Lands c h a f t s p l a n u n gs a m t e s aufgestellt waren. Die anlässlich einer vom Berliner Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V. organisierten Informationsveranstaltung am 14. Juni 2012 vom Heimatschriftsteller Klaus Pegler gegebene Anregung, das Eingangsschild am LesserPark zu restaurieren wurde bereits nach wenigen Tagen umgesetzt.

Freuen sich über das restaurierte Schild am Lesserpark: Amtsleiter Rüdiger Zech, Ehepaar Wagner sowie ein Mitarbeiter des Werkhofes. Der Bürgerverein konnte einmal mehr feststellen, dass man seitens des Bezirksamtes sehr offen für Anregungen und gemeinsame Aktionen ist. „Partizipation scheint nicht nur eine leere Formel zu sein, sondern kann bereits konkrete positive Ergebnisse vorweisen. Der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau freut sich auf eine weitere und gute Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Reinickendorf“ stellte der stellvertretende Vorsitzende des Bürgervereins, Prof. Lühr, abschließend auf der Veranstaltung am 14. Juni 2012 fest. Heinz-Jürgen Schmidt Bürgerverein Frohnau


32

Vereine

Unser Frohnau

Frauenfrühstück: Wie werden Eltern und Kinder fit im Umgang mit den neuen Medien?

Den richtigen Umgang unserer Kinder mit Facebook, Twitter und Handy erklärte Sabine Materne von der Initiative „Neue Medienkultur“.

D

as Frauenfrühstück der Frauen Union Frohnau stand im Juni unter dem Thema „Sicherheit unserer Kinder im Internet – der sinnvolle Umgang mit Facebook, Twitter, Handy & Co.“ Gastreferentin war dieses Mal Frau Sabine Materne. Sie stellte das Projekt „Neue Medienkultur“ vor, das von ihr 2007 als Arbeitsgruppe der Elternvertretung des Romain-Rolland-Gymnasiums

gegründet wurde und das allen interessierten Eltern offen steht. Die Mediennutzung der Kinder hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Das Internet hat dem Fernseher den Rang abgelaufen, das Handy in der Hosentasche ist Spielzeug und Kommunikationsmittel zugleich. Aufwachsen im digitalen Zeitalter, das heißt, dass Schule, Hobbys und Freundeskreise untrennbar mit dem allgegenwärtigen Netz verwoben sind. Umso wichtiger sei es, so Frau Materne, dass unsere Kinder die richtigen Kompetenzen im Umgang mit den neuen Medien erlernen. „Und damit sind nicht nur technische Kenntnisse, sondern vor allem soziale und kulturelle Fähigkeiten gemeint. Für eine umfassende Medienerziehung braucht es neben der Schule ebenso aufmerksame, interessierte und kritische Elternhäuser“. Seit

vier Jahren gibt die Initiative daher Info-Briefe heraus, die jeweils ein zentrales Thema der digitalen Jugendkultur aufgreifen und den Eltern praktische Tipps an die Hand geben. Wichtig ist, die Kinder möglichst aktiv zu begleiten und sich selbst grundlegende Kenntnisse der neuen Medien anzueignen, um das Verhalten der Kinder im Internet besser begleiten und verstehen zu können. Interessierten Eltern sei die Internetseite der Initiative unter www.elternprojekt.info ans Herz gelegt. Das Thema des nächsten Frühstücks lautet: „Mein Kind mag keine gesunden Lebensmittel – wie kann ich das ändern?“ Es findet am 20. September um 9 Uhr im Tafelfürst statt. Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen. Gerne begrüßen wir natürlich auch interessierte Herren. Sandra Weith-Höinghaus, Vorsitzende der FU Frohnau


Unser Frohnau

Vereine

33

Junge Union mit neuem Team

D

ie Junge Union Reinickendorf wählte im Juli einen neuen Kreisvorstand. Björn Wohlert (24) aus Wittenau folgte dem Tegeler Tim-Christopher Zeelen (29) als neuer Vorsitzender nach. Die Frohnauer Jugend wird durch Sebastian Billerbeck (20) als Beisitzer im Vorstand repräsentiert. „Ich hoffe, dass wir es gemeinsam schaffen, der Reinickendorfer Jugend eine moderne Stimme geben zu können und in Zeiten der andauernden Krisen, die jungen Menschen wieder für Politik begeistern und zum Mitmachen bewegen können“, sagte Billerbeck nach seiner Wahl. Einfach mitmachen: www. ju-reinickendorf.de. Lorenz Weser

Der neue Vorstand der Jungen Union: Felix Schönebeck, Anne Gönner, Matthias Kupferschmidt, Björn Wohlert, Sebastian Billerbeck, Julian Radecker, Kevin Kurnas, Dennis Brinckmann (v.l.n.r.).

Radtour der CDU Frohnau nach Oranienburg Alemannenstraße durch die Stolper Heide zur Invalidensiedlung und von da weiter entlang der S-Bahn Richtung Birkenwerder. Dort fuhren wir auf dem Berlin-Kopenhagener Radweg. Leider muss man Das wunderbar renovierte Schloss dort ein Stück weit Oranienburg war Ziel der diesjähüber Kopfsteinpflarigen Radtour der CDU Frohnau. ster fahren, aber achdem wir in den letzten nahe dem Briesetal wurde Jahren mit dem Wetter der Fahrweg wieder gut. Pech hatten, war bei unserer Als wir wieder entlang dem diesjährigen Radtour am 23. Birkenwerder Weg Richtung Juni das Wetter bestens. S-Bahnhof Borgsdorf fuhren, Unsere Fahrt begann am lasen wir Schilder mit der Donnersmarckplatz. Wir Aufschrift „Achtung! Eichenfuhren über die „neue“ prozessionsspinner“. Das

N

war ein nützlicher Hinweis der Gemeinde auf die giftigen Raupen. Nachdem wir den Bahnhof Lehnitz passiert hatten, waren wir schon fast am Ziel. Nach ca. 19 km hatten wir das wunderbar restaurierte Oranienburger Schloss erreicht. Wir kehrten nun in ein nahegelegenes italienisches Restaurant ein und ließen uns Pasta und Pizza schmecken. Haben auch Sie Interesse an den Veranstaltungen der CDU Frohnau? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie! Uwe Kremer CDU Frohnau, Großkopfstr. 6-7 13403 Berlin; Tel. 496 12 46 E-Mail: info@cdu-frohnau.de


34

Vereine

Unser Frohnau

Sommerferien - Urlaub von der Schule, jedoch nicht von der Jugendfeuerwehr Frohnau sowie des Löschund Feuerwehrwesens. Alle Prüfungen wurden bestanden, und die Freiwillige Feuerwehr Frohnau freut sich von nun an über drei weitere Jugendliche, die mit Bestehen der Leistungsspange an ausgewählten Einätzen der Feuerwehr Alle Prüfungen bestanden: Die Jugendfeuerwehr Frohnau trainierte teilnehmen dürfen. Eine weitere Fahrt in den Sommerferien praktische führte die Kinder und Fertigkeiten des Feuerwehrwesens. Jugendlichen beider Drei Jugendliche dürfen fortan an Gruppen für eine ausgewählten Einsätzen der FreiwilWoche in die Alpen ligen Feuerwehr teilnehmen. an den Königssee. ie Jugendfeuerwehr Hier war Action einmal (JF) Frohnau war diesen ganz ohne Feuerwehr angeWildwasserrafting, Sommer gleich zweimal sagt: Kletterwand, unterwegs. Bereits am Canyoning, Anfang der Ferien hieß es ein Ausflug nach Salzburg für zwölf Tage: lernen, üben und in ein Salzbergwerk, und dabei Spaß haben für eine Bootstour über den die 14 bis 17-jährigen auf Königssee sowie ein politgedem 7. Schulungslager der schichtlicher Ausflug in das Berliner Jugendfeuerwehr im Kehlsteinhaus auf dem OberJugenddorf Am Müggelsee. salzberg, welches im Dritten Hier wurden diverse Lehr- Reich als Empfangsstätte gänge angeboten. Neben für Diplomaten bestimmt Jugendleiterschulungen, war. All dieses machte den Funk- und Maschinistenaus- Teilnehmern viel Spaß und bildung, bei der Wasser war ein wertvoller Beitrag aus dem Müggelsee ange- zur Teambildung in der JF saugt wurde, erlernten und Frohnau. vertieften die Teilnehmer die An dieser Stelle möchte ich Grundlagen der Ersten Hilfe mich von Ihnen als ehema-

D

Nach sechs Jahren als Jugendfeuerwehrwart wechselt Ulrike Wagner auf die Landesebene. Ihr Nachfolger in Frohnau wird Carsten Schanz. lige Jugendwartin der JF Frohnau verabschieden. Ich habe in den vergangenen sechs Jahren gerne mit der JF gearbeitet, um ihr sowie den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich zu entwickeln und zu festigen. Dieses führe ich nunmehr auf Landesebene weiter und übergebe mein Amt zuversichtlich in die Hände des neuen Jugendfeuerwehrwarts Frohnau, Feuerwehrmann Carsten Schanz. Ich wünsche ihm sowie der JF Frohnau alles Gute für die Zukunft! Ulrike Wagner Hauptbrandmeisterin in der FF Frohnau www.ff-frohnau.de


Unser Frohnau

Vereine

35

Klettern, Spaghetti und Zeitreisen:

Kiwanis sponsert Erlebnisse für Kinder

D

ie Mitglieder das Kiwanis Clubs Frohnau bieten regelmäßig Freizeitaktivitäten für die von ihnen unterstützten Kinder und Jugendlichen an. In diesem Sommer ein Spaghettiessen im Waldhotel Frohnau für das Evangelische Jugendund Fürsorgewerk, einen Besuch im Kletterwald mit der NeurofibromatoseSelbsthilfegruppe und einen Ausflug ins Museumsdorf Düppel mit Kindeswohl e.V., die Kinder und Jugendliche, die nicht in ihren Familien bleiben konnten, in Wohngruppen betreuen. Als Dank wurde uns von Kindeswohl folgender Artikel aus ihrem Mitteilungsblatt zugeschickt: Der Ausflug in das Museumsdorf Düppel, gesponsert durch den Kiwanis Club Berlin Frohnau e.V., war ein voller Erfolg. 17 Kinder und fünf Betreuer/

innen unseres Trägers genossen die Reise in die Vergangenheit sehr. Vor 800 Jahren mussten schon 3-jährige Kinder Schweine hüten, Holz und Bienenhonig sammeln, sie hatten kein Licht … Wie die Menschen und Kinder Grillen über den offenen Feuer: früher lebten war für Im Museumsdorf Düppel wurde unsere Kinder kaum den Kindern das Leben vor 800 vorstellbar. Zum Jahren nahe gebracht. Schluss wurden Würste Foto: Kindeswohl e.V., H.-P. Kussmann über dem offenen Feuer gegrillt. Trotz des schönen Essen eingeladen. Nach Tages waren wir jedoch auch Anlegen der „Schutzkleiglücklich, wieder in unsere dung“ wurden große Mengen Zeit zurückzukehren. Ein von Spagetti mit Tomatenherzliches Dankeschön an soße serviert. Ein Junge nahm dank der Schutzkleidie tolle Organisation. Aus dem evangelischen dung seine Hände mit zur Jugend- und Fürsorgewerk Hilfe, damit er mehr verdrüwurden 14 Kinder mit ihren cken konnte. Es war für alle Betreuerinnen und Betreuern ein Mordsspaß. in das Restaurant „Raben- Margot Böhm, Jürgen Busse Kiwanis Frohnau nest“ zu einem Spagetti-


36

Vereine

Unser Frohnau

Rekordbeteiligung beim Langen Tag der Stadtnatur

M

itte Juni hat die Stiftung Naturschutz Berlin zum 6. Mal den „Langen Tag der StadtNatur“ veranstaltet. Die 530 Veranstaltungen zogen nach Angaben der Stiftung 22.000 Menschen in die Natur. In Reinickendorf war B e z i r k s b ü r ge r m e i ster Frank Balzer „Mit dem Förster unterwegs“ und hat eine Führung für interessierte Bürgerinnen und Bürger durch den Hermsdorfer Wald begleitet. Die Revierförsterei Hermsdorf betreut den Frohnauer Forst sowie den nördlichen Teil des Tegeler Forstes.

Bürgermeister Frank Balzer (CDU), Förster Wolfgang Korn und Dr. Landsberg-Becher (v.l.n.r.) von der Stiftung Naturschutz freuten sich Käufer gesucht? über das große Besucherinteresse.

www.wohltorf.com

KÄUFER GESUCHT?

Dirk Wohltorf 030.432 11 00 Berliner Str. 42 · 13507 Berlin immobilien@wohltorf.com

WWW.WOHLTORF.COM Dirk Wohltorf | Tel. 030.432 11 00 Berliner Straße 42 | 13507 Berlin-Tegel www.facebook.com/wohltorf immobilen@wohltorf.comwww.twitter.com/wohltorf

W

Wohltorf Immobilien

facebook.com/wohltorf twitter.com/wohltorf

Ausgedehnte Wanderwege und vielfältige Mischwälder prägen das bei Ausflüglern sehr beliebte Gebiet. Ein Wildschaugehege und ein Waldspielplatz ermöglichen spannende Begegnungen mit dem Wald und seinen Bewohnern. „Ich kenne den Hermsdorfer Wald gut und trotzdem habe ich heute viel Neues erfahren. Ich danke Herrn Korn, dass er uns „sein Revier“ auf so anschauliche Weise vorgestellt hat.“, so Frank Balzer. „Wir ziehen insgesamt eine positive Bilanz für dieses Jahr“, resümiert Dr. Landsberg-Becher, Vorsitzender der Stiftung Naturschutz Berlin. „Der Lange Tag der StadtNatur wird immer beliebter und ist bereits zum Exportschlager geworden. Nach Berlin veranstalten nun auch Hamburg, Kiel und Dessau einen Langen Tag der StadtNatur. Und weitere Städte stehen in den Startlöchern.“ Tobias Siesmayer


Verkehr

Unser Frohnau

37

Sanierung in den Sommerferien:

Frohnauer Straße pünktlich instandgesetzt

Bürger, Kommunalpolitiker, Vereinsvertreterinnen und –vertreter des TSV Wittenau und Bezirksstadtrat Martin Lambert (r) nehmen am „1. Reinickendorfer Straßen-Test“ auf der neuen Frohnauer Straße teil. Die Fahrbahn wurde in den Sommerferien in Rekordtempo mit neuem Flüsterasphalt überzogen.

I

n den Sommerferien hat das Tiefbauamt Reinickendorf die schadhafte Asphaltdecke der Frohnauer Straße zwischen Falkentaler Steig und Alemannenstraße saniert. Pünktlich zum Ende der Schulferien wurde die neue Straße durch Baustadtrat Martin Lambert (CDU) am 4. August mit dem „1. Reinickendorfer Straßen-Test“ eröffnet. Aus Anlass der Fertigstellung der 500.000 Euro teuren und mit modernem Flüsterasphalt sanierten Straße lud Lambert die Anwohnerinnen und Anwohner ein, die noch gesperrte Straße selbst

zu erleben. So konnten Bürgerinnen und Bürger mit Fahrrad, Rollschuhen, zu Fuß, auf Skateboards, Inline-Skates, in Seifenkisten oder mit dem Rollstuhl den 900 Meter langen Streckenabschnitt erleben. Sportvereine, wie der TSV Wittenau, die Einrad-Kids des SC Borsigwalde sowie der Verein Teamwork hielten zahlreiche Angebote und Informationen für die Straßentester bereit. Im Frühjahr hatte die Verkehrslenkung Berlin aufgrund der schadhaften Asphaltdecke auf der Frohnauer Straße stellenweise Tempo 30 angeordnet. Etliche Autofahrer wurden

innerhalb kurzer Zeit angesichts der ungewohnten Geschwindigkeitsbegrenzung geblitzt. Daraufhin hat sich die CDU in einem Antrag (Drucksache 122/ XIX) im Bezirksparlament für die rasche Instandsetzung der Straße ausgesprochen. Der von einigen Anwohnern geäußerte Wunsch, dauerhaft Tempo 30 auf der Frohnauer Straße anzuordnen, wird nunmehr im Arbeitskreis Kommunales der CDU Frohnau in den nächsten Wochen diskutiert. Unser Frohnau wird über das Ergebnis der Diskussion berichten. Lorenz Weser


38

Verkehr

Unser Frohnau

S-Bahnhof erhält moderne Zugzielanzeiger

N

Die alten Zugzielanzeiger haben bald ausgedient. Im Oktober will die Bahn digitale Anzeigetafeln montieren.

achdem vor rund zwei Jahren unser S-Bahnhof grundlegend energetisch renoviert wurde, werden nun auch auf dem Bahnsteig die Zugzielanzeiger modernisiert. Es werden moderne elektronisch gesteuerte LCD-Anzeiger installiert. Dies geschieht übrigens auch auf anderen

S-Bahnhöfen. Die Fahrgäste erhalten Reiseinformationen in Echtzeit. Veränderte Abfahrtzeiten – etwa durch Störung – sind minutengenau ablesbar. Die dazugehörigen Rechnersysteme befinden sich in der Betriebszentrale der S-Bahn in Halensee. Die neue Anlage wird voraussichtlich im Oktober installiert und in Betrieb genommen. Uwe Kremer

Alemannenstraße fertiggestellt – Erleichterung wegen Anwohnerbeteiligung nördlich des Maximiliankorsos. Zuvor hatte es intensive Diskussionen um die Gestaltung der Straße gegeben – denn schließlich sollten die Anwohner für den Neubau der Straße gemäß des rot-roten Straßenmausbau bei t ragsgeset zes zur Kasse gebeten Baustadtrat Lambert (CDU) eröffnet die Alemannenstraße. Die werden. Gerade noch konnte Anwohner müssen keine Ausbau- rechtzeitig in den Koalitionsverbeiträge mehr zahlen. handlungen zwischen ach zwölf Monaten CDU und SPD im verganBauzeit ist sie nun genen Herbst das Gesetz endlich fertig gestellt: die gekippt werden – auch neue Alemannenstraße unter maßgeblicher Mithilfe

N

des Frohnauer Bundestagsabgeordneten Dr. Frank Steffel (CDU). Nun sind auch die Anwohner mit ihrer neuen Straße zufrieden und der Reinickendorfer Baustadtrat Martin Lambert (CDU) konnte feststellen: „Öffentliche Straßen vorrangig über die Anwohnerinnen und Anwohner zu finanzieren, habe ich immer für falsch gehalten. Die Bürger doppelt abzuzocken – über Steuern und Abgaben und dann auch noch über Straßenbeiträge – war von Anfang an falsch gewesen.“ Frank Marten


Unser Frohnau

Kurzmeldungen

39

Henkel ehrt Feuerwehr

A

m Tag der offenen Tür der FF Frohnau am 18. August überreichte Innensenator Frank Henkel (CDU) mehreren Feuerwehrleuten ihre Beförderungsurkunden. Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) übergab dem Förderverein eine Spende für die Arbeit der Feuerwehr. Bei bestem Wetter wurde das Fest von vielen Frohnauern besucht. TS

10. Kunsthandwerkermarkt im September Stübner, laden zu Tisch. Lebensgroße figürliche Objekte, Wandreliefs, ausdruckstarke Köpfe von Madianart, in Form und Farbe variierend, zeigen uns den Weg. Lassen Sie sich überraschen von Vielfalt, Eigensinn und Schönheit. Cornelja Hasler www.frohnau-berlin.de

Wolfgang Stübner mit seinen mannshohen Skulpturen ist nur einer der zahlreichen Aussteller des 10. Kunsthandwerkermarktes.

U

nter der Schirmherrschaft der damaligen Bürgermeisterin Marlies Wanjura startete Cornelja Hasler 2003 in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Frohnauer Geschäfte (IFG) die mittlerweile aus dem Veranstaltungsgeschehen nicht mehr wegzudenkenden Kunstmärkte in Frohnau. Am 15. und 16. September 2012 treffen sich am Ludolfingerplatz Künstler, Designer und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland und präsentieren Objekte, Unikate wie auch Kleinserien aus den verschiedensten Bereichen: König, Königin und Bube, mannshohe Holzskulpturen von Wolfgang


40

Kurzmeldungen

Unser Frohnau

Wächst Frohnau durch Beitritt aus Brandenburg?

V

teil Frohnau und dem or einigen Wochen Bezirk Reinickendorf wurde bekannt, zugehören zu dürfen. dass einige SchönDies wurde ihnen von fließer Familien sich der Gemeindeverwalmit der Frage beschäftung in Schönfließ tigt hatten, ob sie mit verwehrt, auch die für ihren Grundstücken Gebietsänderungen im Rahmen einer G e b i e t s ä n d e r u n g Diese Häuser stehen in Brandenburg, sind zuständige Genehmigungsbehörde, das nach Berlin wechseln aber nur von Frohnau aus zu erreichen. Potsdamer Landesinkönnten. Hintergrund ist die kuriose Situation, dass nenministerium, sieht keine Notwendigkeit, die Häuser, in denen die Familien wohnen, diesem Wunsch nachzukommen. ausschließlich über Reinickendorfer Gebiet „Unser Frohnau“ wird an alle Haushalte zu erreichen sind. Auch die Postanschrift verteilt, die von Frohnauer Seite erreichbar weist die Postleitzahl 13465 aus (Schön- sind. Wir werden den betroffenen Familien fließer Straße) und die Telefonvorwahl ist damit weiterhin ein wenig Heimat geben in 030. Daher haben die Familien bei der Bran- dem Ortsteil, dem sie sich zugehörig fühlen. Jürn Jakob Schultze-Berndt denburger Gemeinde beantragt, dem Orts-

Die Opfer der Deutschen Teilung bleiben unvergessen

Frank Balzer (l.), Katrin und Jürn Jakob Schultze-Berndt (alle CDU) und weitere Vertreter aus Politik und Bundeswehr legten einen Kranz am Mahnmal für den 1986 ermordeten Michael Bittner an der B96 Ecke Edelhofdamm nieder.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) gedachte gemeinsam mit dem Bezirksamt, Vertretern der Bezirksverordnetenversammlung, des Landkreises Oberhavel und der Gemeinde Glienicke sowie dem stellvertretenden Kommandeur des Standortkommandos Berlin am Gedenkkreuz des am 24. November 1986 zu Tode gekommenen Michael Bittner der Opfer an der Berliner Mauer. „Die Geschichte hat uns auf schmerzvolle Weise gelehrt, dass die Freiheit zu den wichtigsten Grund- und Menschenrechten zählt. Aber sie hat uns auch die freudige Erkenntnis vermittelt, dass wir Mauern auf friedliche Weise überwinden können.“, so Frank Balzer in seiner Rede. Tobias Siesmayer


Unser Frohnau

Suchbild

Wissen Sie es?

A

n welchen Straßen steht dieses Schild? Es steht in einer Grünanlage im Frohnauer Osten, die vor nicht allzu langer Zeit neu gestaltet wurde. Also Augen auf beim Spaziergang durch Frohnau und viel Glück! Lösungen an: „Unser Frohnau“ c/o CDU Kreisgeschäftsstelle Großkopfstr. 6-7, 13403 Berlin E-Mail: suchbild@unserfrohnau.de Einsendeschluss: 15. Oktober 2012 Die Verlosung wird von der Redaktion vorgenommen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und in der nächsten Ausgabe von „Unser Frohnau“ veröffentlicht. Viel Erfolg! Folgende Preise gibt es zu gewinnen: 1. Preis: Gutschein im Wert von 30 Euro 2. Preis: Gutschein im Wert von 20 Euro 3. Preis: Gutschein im Wert von 20 Euro ...einzulösen im Frohnauer Obst- und Gemüsegarten am Zeltinger Platz 15. Lösung zu Suchbild Nr. 65: Die Lösung lautet: Die Bäume stehen an der Kreuzritterstraße und am Kasinoweg. Wir gratulieren den Gewinnern Frau Herger aus dem Wildkanzelweg, Frau Harnisch aus der Olwenstr. sowie Frau Scholz aus dem Zwergenweg und wünschen guten Appetit im Piccadilly. Wir danken Herrn Schwarzer für die Unterstützung von „Unser Frohnau“. Uwe Kremer

Suchbild Nr. 66

41


42

Frohnauer Terminkalender

Jeden Dienstag | 14-17 Uhr | Vitanas Mobiles Bürgeramt, Telefon (030) 902 94 28 88. Auch Terminvergabe möglich. Jeden Donnerstag | 16-17 Uhr | Bibliothek Vorlesenachmittage für Kinder von 4 bis 12. Mi. 05.09. | 11-13 Uhr Seniorensprechstunde mit Frank Steffel und Helga Hötzl. Telefon: 030-498 938 08. Weitere Termine am 19.09., 17.10., 31.10, 14.11., 28.11. und 05.12.2012. Fr. 07.09. | 19.30-21.30 Uhr | CB Oper Mal Anders: Nabucco - oder „Wie klingt die Freiheit?“. Pianist Richard Vardigans entdeckt die Töne, die nach Freiheit streben. Eintritt 12/10/6 Euro. Sa. 08.09. | 16.00-17.00 Uhr | CB Kindersalon mit Lesung. Siehe Seite. 13. Eintritt für Kinder frei, Erwachsene 5 Euro. So. 09.09. | 19.30-21.30 Uhr | CB Reihe Junger Künstler: Some Handsome Hands. Ein musikalisches Feuerwerk mit sechs Händen, Spaß und vielen Überraschungen. Eintritt 15/10/6 Euro. 10.09. | 19 Uhr | Buddhistisches Haus Tag der deutschen Sprache: Lesung und Expertengespräch zu Hermann Hesses „Siddharta und die Sehnsucht nach Indien“. Veranstalter: Kulturamt Reinickendorf. Di. 11.09. | 14-17 Uhr | Vitanas „Kleiner“ Tag der offenen Tür im Vitanas Senioren Centrum. Siehe S. 23. Di. 11.09. | 14-16 Uhr | St. Joseph Kaffeetafel der Senioren Union. Gast: Torsten Hauschild, Vorsitzender des NABU Landesverbands Berlin.

Unser Frohnau

Di. 11.09. | 19.30-21.00 Uhr | CB Rechtsberatung Wasserpreise in Berlin. Referent: Peter Ohm (Präsident des VDGN) Veranstalter: Bürgerverein der Gartenstadt Frohnau e.V. Eintritt: 5 Euro. Do. 14.09. | 14-16 Uhr Telefonsprechstunde des Bundestagsabgeordneten Dr. Frank Steffel. Telefon: 030-227 72 500. Weitere Termine am: 11.10. und 08.11.2012. Sa/So. 15./16.09. | 11-18 Uhr Kunst trifft Handwerk, Siehe Seite 39. Mi. 19.09. | 19.30-21.30 Uhr | CB Vernissage der Ausstellung mit Werke des Künstlers Wolfgang Zandt. Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle. Eintritt frei. Do. 20.09. | 9 Uhr | Tafelfürst Frauenfrühstück zum Thema „Warum mag mein Kind keine gesunden Lebensmittel – und wie kann ich das ändern?“ Siehe S. 32. Do. 20.09. | 15-22 Uhr | CB Immobilienmesse „Finanzieren, Bauen, Sanieren“. Fachvorträge und Beratung durch Banken, Architekten, Makler und verschiedene Gewerke. Veranstalter: IFG. Eintritt frei. Do. 20.09. | 19 Uhr | Fontanehaus Peter Pan. Musical der Musikschule Reinickendorf. Auch 21.-23.09. Siehe S. 19. Fr. 21.09. | 19.30-21.00 Uhr | CB Frohnauer Diskurse: Peter Paul Rubens: Der Homer der Malerei. Leben und Werk eines malenden Kosmopoliten. Eintritt 8/7 Euro. Sa. 22.09. | 10-12 Uhr | Frohn. Brücke CDU-Info-Stand. Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit uns.


Unser Frohnau

Frohnauer Terminkalender

So. 23.09. | 19.30-21.30 Uhr | CB Reihe „Frohnau 102“: Barockkonzert - Le mariage champêtre. Eintritt 15/10/6 Euro. So. 23.09. | 9-14 Uhr | Zeltinger Platz Herbstlicher Kindertrödel. Mi. 26.09. | 14.30-18.00 Uhr | Dominikus Geriatrietag 2012. Siehe S. 24. Mi. 26.09. | 19.30-22.00 Uhr | CB Scottish Folk: Emily Smith (with Jamie McClellan). Eintritt 15/10/6 Euro. Do. 27.09. | 15-16 Uhr Skype-Sprechstunde des Bundestagsabgeordneten Dr. Frank Steffel. Skype-Name: franksteffel. Weitere Termine: 25.10. und 22.11.2012. Sa. 06.10. | 15-18 Uhr | CB Bücher- und Bildermarkt mit Trödeltisch und Kaffee und Kuchen. Eintritt frei. Di. 09.10. | 14-16 Uhr | St. Joseph Kaffeetafel der Senioren Union. Gast: Marlis Wanjura und ein Experte zum Thema: Pflegebedürftig, was nun? Di. 16.10. | 8 Uhr | Tagesfahrt Tagesfahrt der Senioren Union nach Groß Lindow. Fahrpreis 49 Euro. Anmeldung bei Werner Robertz (030) 431 56 51. Do. 18.10. | 19.30-21 Uhr | CB Frohnauer Diskurse: Neu-Bentschen/Zbaszynek in den „Goldenen Zwanzigern“. Vortrag von Prof. Werner Benecke. Eintritt 8/7 Euro.

43

Sa. 27.10. | 16-17 Uhr | CB Kinder Theater Mobil. Siehe S. 13. Eintritt 7/6 Euro. Mi. 31.10. | 18 Uhr | Johanneskirche Gottesdienst zum Reformationstag mit Paulus-Musical zum Mitsingen der Singschule Frohnau. Die Lieder können bereits ab 17:40 Uhr eingeübt werden. So. 04.11. | 18.00-20.00 Uhr | CB The Happy Disharmonists – Hitparade. Eintritt 15/10/6 Euro. Di. 13.11. | 14-16 Uhr | St. Joseph Kaffeetafel der Senioren Union. Gast: Bezirksbürgermeister Frank Balzer: „wie war 2012 – was bringt 2013?“ Sa. 17.11. | 10-12 Uhr | Frohn. Brücke CDU-Info-Stand. Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit uns. Fr. 30.11. | 15-19 Uhr | CB Adventsmarkt: Bei Kaffee, Kuchen und Punsch. Eintritt frei, keine Vorbestellung. Veranstaltungsorte Bibliothek Frohnau: Fuchssteiner Weg 13-19 Buddhistisches Haus: Edelhofdamm 54, Frohnau. CB: Centre Bagatelle, Zeltinger Str. 6, 13465 Berlin. Kartenvorbestellung unter Tel. 868 70 16 68 oder E-Mail: kartenvorbestellung@centre-bagatelle.de Dominikus Krankenhaus: Kurhausstr. 30, 13467 Berlin. Telefon: 4092-0 Fontanehaus: Wilhelmsruher Damm 142c, 13439 Berlin (Märkisches Viertel) Frohnauer Brücke: neben Café Picadilly Johanneskirche: Zeltinger Platz 18, 13465 Berlin

Sa. 20.10. | 10-12 Uhr | Frohn. Brücke CDU-Info-Stand. Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit uns. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen.

St. Joseph: Liebfrauenweg 15, 13509 Berlin Tafelfürst: Fürstendamm 1A, 13465 Berlin Vitanas Senioren Centrum Frohnau: Welfenallee 37, 13465 Berlin, Tel. (030) 406 39 101


Profile for Magazin "Unser Frohnau"

Unser Frohnau 66  

Zeitschrift für den Berliner Ortsteil Frohnau. Ausgabe Nr. 66, September 2012

Unser Frohnau 66  

Zeitschrift für den Berliner Ortsteil Frohnau. Ausgabe Nr. 66, September 2012

Advertisement