Page 1

CRiMiNA

Herbst 2016

ULRIKE HELMER VERLAG B端cher sind Klamotten f端rs Hirn.


MEHR POLITIK IN DEN BUCHHANDEL

Roland Blaschke / Ina Praetorius / Antje Schrupp (Hg.)

h pps Buc tolle u r h c S ns Antje y Clinto rin! r a l l i H e über Vorläuf e h c s i r histo

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN Feministische und postpatriarchale Perspektiven

sche Diskussion voranzutreiben. Feministische Ökonomiekritik betont seit langem, dass Arbeit mehr ist als Erwerbsarbeit, und Wirtschaft mehr als Zahlen und Bilanzen. Das Bedingungslose Grundeinkommen kann daher ein Schritt in die richtige Richtung sein, allerdings nur, wenn feministische und postpatriarchale Perspektiven dabei mitgedacht werden. Das Grundeinkommen muss eingebettet sein in ein auf Care zentriertes ökonomisches Konzept. Die Beiträge namhafter AutorInnen zeichnen die aktuellen Diskussionen zu diesem Punkt nach. Roland Blaschke Mitbegründer des Netzwerks Grundeinkommen Deutschland, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag, publiziert zu Arbeit, Armut, Grundeinkommen und Postwachstumsgesellschaft. Ina Praetorius aus der Schweiz, freie Autorin und Referentin u.a. zu theologischen und postpatriarchalen Themen, feministischer Ethik, Grundeinkommen. Antje Schrupp, Redakteurin des Evangelischen Frankfurt und des Internetforums Beziehungsweise Weiterdenken, Autorin und Referentin zu Fragen der Philosophie, Feminismus, Religionen und Weltanschauungen, Geschichte des Sozialismus.

»Feministinnen, die Sie kennen sollten«: Die Süddeutsche Online nannte Antje Schrupp unter dieser Rubrik am 26. April 2016 an erster Stelle. Wir gratulieren unserer Autorin recht herzlich :o) 2

HELMER II / 2016

Vote for Victoria!

Das wilde Leben von Amerikas erster Präsidentschaftskandidatin Victoria Woodhull (1838–1927)

Ulrike Helmer Verlag V!TA

Antje Schrupp Vote for Victoria! Das wilde Leben von Amerikas erster Präsidentschaftskandidatin Victoria Woodhull (1838-1927) ISBN 978-3-89741-393-1 Paperback, ca. 144 Seiten 12,95 € (D), 13,40 € (A), ca. 12,00 SFr Erscheint: Sept. 2016 WG: 1941

9 783897 413931

Jetzt, wo Rentenmisere und drohende Arbeitsarmut offen auf dem Tisch liegen, wird es allerhöchste Zeit, die politi-

Antje Schrupp

ISBN 978-3-89741-393-1

9 783897 413948

Roland Blaschke / Ina Praetorius / Antje Schrupp (Hg.) Das Bedingungslose Grundeinkommen Feministische und postpatriarchale Perspektiven ISBN 978-3-89741-394-8 Paperback, ca. 180 Seiten 14,95 € (D), 15,40 € (A), ca. 14,00 SFr Erscheint: Sept. 2016 WG: 1722

ISBN 978-3-89741-394-8

! Es ist ? … s e r Who ca r Renten und e Zeit, üb gen zu reden un Versorg ULRIKE HELMER VERLAG

Über Hillary Clintons Vorgängerin darf man eines zweifelsfrei sagen: Sie stammte nicht aus dem politischen Establishment. Vielmehr stammte sie aus der Gosse: Victoria Woodhulls Familie war ein vagabundierender Klan, der sich mit Quacksalberei über Wasser hielt und seine Töchter anschaffen schickte. Die hübsche junge Frau mit dem scharfen Verstand schlug selbst daraus Kapital. Bald war sie eine der schillerndsten Figuren im New Yorker Rotlichtmilieu. Als ein Kunde ihr Kursmanipulationen verriet, kaufte sie Börsenaktien – und wurde über Nacht reich. Doch Victoria wollte mehr: Sie wurde die erste Brokerin der Wall Street. Sie war Sozialistin, Feministin, Verlegerin, schrieb über Politik, Sex und Freie Liebe. 1872 kandidierte Victoria Woodhull als erste Frau für das Amt des amerikanischen Präsidenten – knapp fünfzig Jahre vor Einführung des Frauenwahlrechts! Sie war eben eine, die fand, Frauen sollten nicht lange fragen, was sie dürfen, sondern tun, was der Freiheit dient. Antje Schrupps mitreißende Biografie präsentiert eine der faszinierendsten Frauenfiguren, die die Geschichte uns bislang vorenthalten hat! Unbedingt lesen!


BELLETRISTIK

........................ 9 783897 413689

ISBN 978-3-89741-387-0

9 783897 413870

Im Weißen Rössl ... spielt dieser Roman zwar nicht, aber Vanessa betreibt mit ihren Eltern den Auhof am Wolfgangsee. Und natürlich trägt sie Dirndl … Doch ihre Neigung gilt nicht nur der traditionellen Welt im Salzkammergut, sondern auch: Frauen. Als sie sich an ihrem 27. Geburtstag vor ihren engsten Freundinnen als lesbisch outet, reagieren sie offen, aber erstaunt. Ob Vanessa denn schon einmal eine kennengelernt habe, die ihr gefalle …? Es gibt eine Einzige«, sagte sie nach einer Weile. Sie stand auf, holte eine Zeitschrift aus dem Regal und schlug sie zielgerichtet auf. Die zwei Seiten hatten bereits Eselsohren, so oft hatte sie den Artikel gelesen. MEHR ALS NUR EMPFEHLUNGEN lautete der Titel. Vanessa interessierte sich nicht sonderlich für Wirtschaftsthemen und hätte den Text wohl genauso überblättert wie alle anderen, wäre ihr Blick nicht an dem Portrait der Firmengründerin, das sich über die gesamte linke Seite erstreckte, und dem zugehörigen Beitext hängen geblieben. Louise Stern. Dunkle volle Haare, die knapp bis zu ihren Schultern reichten. Schwungvolle Augenbrauen. Braune Augen. Volle Lippen. Sie trug einen roten, eng anliegenden Pulli, der deutlich weibliche Formen erkennen ließ, und verzichtete auf jeglichen Schmuck. Ihr Blick strahlte für Vanessa Selbstsicherheit und Zielstrebigkeit aus. Louise Stern, 38. Gebürtige Amerikanerin. Und: bekennende Lesbe.

Roman | U.HELMER

Carolin Schairer Frischer Wind am Wolfgangsee Roman ISBN 978-3-89741-390-0 Paperback, ca. 256 Seiten 14,95 € (D), 15,40 € (A), ca. 15,00 SFr Erscheint: Sept. 2016 WG: 1110 Auch als eBook erhältlich.

Zentralthemen: Traditionell und modern, Lebenskrisen, Mut, Berufsprobleme, Burnout, Selbstfindung, Coming-out. Zielgruppe: (nicht nur lesbische) Leserinnen und Leser Alter: Alle Altersstufen (18+)

«

Unter fragwürdigen Umständen lernt Vanessa kurze Zeit später die dynamische Unternehmensberaterin persönlich kennen. Trotz ihrer unterschiedlichen Hintergründe – Louise hat ein Hochschulstudium und Kunden in ganz Europa, Vanessa die Kochlehre und ihr Zuhause am Wolfgangsee – funkt es zwischen den beiden. Eine Beziehung droht zunächst an den scheinbaren Unvereinbarkeiten zu scheitern. Zudem kann sich Vanessa nicht überwinden, ihren Eltern reinen Wein einzuschenken. Zu groß ist ihre Sorge, sie zu enttäuschen. Doch dann wird Louise krank und braucht Unterstützung. Vanessa zögert trotz aller Ängste keine Sekunde. Die Beziehung wird offiziell. Und die Reaktion der konservativ eingestellten Eltern übertrifft die schlimmsten Erwartungen. Doch Vanessa nimmt den Kampf um ihre Freiheit, so zu leben und zu lieben, wie es sie glücklich macht, und um ihre Beziehung zu Louise tapfer auf sich und wächst dabei über sich selbst hinaus …

CAROLIN SCHAIRER Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Großunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit dem Jahr 2008 erschienen kontinuierlich mehr als zehn Romane und Krimis im Helmer Verlag, darunter »Ellen«, »Die Spitzenkandidatin«, zuletzt »Die Sterne vom Himmel holen« (2016) sowie der Kriminalroman »In jener Nacht« (2015).

HELMER II / 2016

»

Carolin Schairer 280/115 115 / 71hoch Frischer Wind AM Wolfgangsee

9 783897 413900

9 783897 413764

ISBN 978-3-89741-368-9

ISBN 978-3-89741-390-0

ISBN 978-3-89741-376-4

3


BELLETRISTIK

Veneda Mühlenbrink

........................ Von derselben Autorin bisher erschienen:

71,191 hoch: 115

O d é o nriias, Pa Eine Liebe, zwei Buchhändlerinnen und die Welt der Bücherfreunde

9 783897 413924

ISBN 978-3-89741-392-4

Roman | U.HELMER

Zentralthemen: Frauen in der Geschichte, Literaturszene der Zwanziger Jahre, Emanzipation, lesbisches Leben, Rive gauche Zielgruppe: Freundinnen und Freunde der Bücher, der Kraft unabhängiger literarischer Buchhandlungen und Verlage; Buchhändlerinnen und Buchhändler

»

VENEDA MÜHLENBRINK debutierte 2001 mit dem Roman »Connys Reise«. Ihr bislang größter Erfolg wurde »Irgendwo auf der Welt fängt mein Weg zum Himmel an«, die Lebensgeschichte einer 98-Jährigen, die über zwei Jahre bis zu ihrem Tod begleitet wurde (Helmer, 2010). Die Autorin lebt nahe Hannover sowie in Berlin. Teile ihres neuen Romans entstanden stilecht im Pariser Café Les Deux Magots …

4

HELMER II / 2016

9 783897 413061

Paris, 1917. Im Herzen der Stadt begegnen sich zwei passionierte Buchhändlerinnen: Sylvia Beach und Adrienne Monnier. Fast vierzig Jahre lang wird das Paar in der Rue de l`Odéon seine Buchläden betreiben, Sylvia Shakespeare & Company, Adrienne schräg gegenüber das La Maison des Amis des Livres. Ihr Straßenzug, von Adrienne Monnier »Odéonia« getauft, wird zum Treffpunkt einer regen Literaturszene, in der neben freiheitsliebenden Mäzenatinnen, amerikanischen Autorinnen und Intellektuellen wie Djuna Barnes, Gertrude Stein oder Nathalie Barney auch angehende Schriftsteller verkehren, darunter Ernest Hemingway und Thornton Wilder. An der Rive gauche entsteht eine Gemeinschaft aus Menschen, die als »Lost Generation« schreibend die Alte Welt verändert, von den Goldenen Zwanzigern über die Weltwirtschaftskrise, dem Zweiten Weltkrieg bis hin zur Nachkriegszeit. Sylvia Beach ist es, die James Joyce's »Ulysses« verlegt, den sich niemand zu verlegen traute – ihre mutige Tat wird zum grandiosen Erfolg, aber auch zur größten Belastungsprobe für die Beziehung der beiden Frauen. Veneda Mühlenbrink erzählt erstmals in einem Roman die facettenreiche Geschichte dieses Paares nach, so wie sie anhand der historischen Fakten vorstellbar wird.

Stand: 15x280

Veneda Mühlenbrink Odéonia, Paris Eine Liebe, zwei Buchhändlerinnen und die Welt der Bücherfreunde ISBN 978-3-89741-392-4 Paperback, 198 Seiten 14,00 € (D), 14,40 € (A), ca. 14,00 SFr Erscheint: Okt. 2016 WG: 1110 Auch als eBook erhältlich.

ISBN 978-3-89741-306-1

Am Tage der Eröffnung des Buchladens kicherten sie mit vorgehaltener Hand hinter dem Fenstervorhang. Niemand traute sich der eintretenden ersten Kundin das Buch in ihrer Hand zu verkaufen. Mit 75 Centimes in der Kasse verkündete Adrienne abends ihren ersten Umsatz. Das mussten sie gemeinsam feiern! Und es musste die Brasserie Lipp sein, mit ihren Keramikkacheln in gelb, blau und grün, auf denen Papageien und Kraniche durch bunte Blumen flogen. Wer sich gleich vorne im Eingangsbereich vom bestechlichen Ober Bernhard einen Tisch erschlich, konnte sehen, ob wichtige Menschen durch die Drehtür flanierten. Adrienne sah sich in einem der vielen Spiegel auf der ledergepolsterten Bank sitzen. Käme jetzt einer dieser mittellosen Maler aus dem Bateau-Lavoir vorbei, sie ließe dieses Bild in einer Kohleskizze festhalten, um es später in Öl malen zu lassen. Die 75 Centimes reichten gerade einmal für zwei elsässische Biere, an denen sie den ganzen Abend nippten.

«


BELLETRISTIK

»

Zu Karl Augusts Überraschung fasste der Graf sich in jener Nacht sehr kurz. Er ging nur einige Male schweigend im Zimmer auf und ab, bevor er sich ihm wieder zuwandte und mit einer Entschiedenheit, die den letzten Rest Widerstandskraft raubte, verkündete: «Du wirst Helena Schmitz heiraten.« »Aber, Vater …« »Es ist Zeit, Verantwortung zu übernehmen, mein Sohn. Ich bin ein alter Mann.« Karl August war beim besten Willen nichts eingefallen, was er darauf hätte sagen können, also hatte er geschwiegen. »Spricht etwas dagegen, dass du das Mädchen ehelichst?«, hatte der Vater noch einmal gefragt, und im selben Moment wurde dem Sohn klar, dass beim ersten Widerwort mit einem Schlag alles aus wäre. – Der Rest war leicht gewesen. Karl August von Greiffenwalde war ein Mann, der wusste, wie man ein Mädchen für sich gewann …

«

Historischer Roman

Ulrike Helmer Verlag

Barbara Martina Strebel Zu keiner anderen Zeit Historischer Roman ISBN 978-3-89741-391-7 Paperback, ca. 600 Seiten 22,00 € (D), 22,70 € (A), ca. 20,00 SFr Erscheint: August 2016 WG: 1113 Auch als eBook erhältlich.

Zentralthemen: Wirtschaftskrise, Epoche zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg, Altes Europa versus ›Selfmade‹-Amerika, Untergang von Landadel und Monarchie, neue Frauenfreiheiten, lesbisches Leben, politische Verhältnisse im 20. Jahrhundert. Zielgruppe: Leserinnen und Leser aller Altersstufen (18+/80+)

BARBARA MARTINA STREBEL ist am Zürichsee geboren und aufgewachsen. Sie hat Geschichte und Philosophie studiert und war in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. »Der Weg ins Paradies ist keine Asphaltstrasse« (Orell Füssli 2007) schildert ihren Einsatz für Caritas Schweiz in Äthiopien. Seit 2009 arbeitet die Zürcherin als Kommunikationsfachfrau. »Zu keiner anderen Zeit« ist ihr erster Roman.

HELMER II / 2016

August 1912. Die Amerikanerin Helena Schmitz, Tochter einer reichen amerikanischen Unternehmerdynastie, trifft ihren Vater Wilhelm in Wien, um mit ihm die Stadt der Vorfahren zu erkunden. Was als Abschluss ihrer Bildungsreise durch die Alte Welt gedacht war, wird für die junge Frau zum Beginn einer Entdeckungsreise anderer Art. Helena kommt nach Mähren auf den Sitz des österreichischen Leutnants Karl August von Greiffenwalde, heiratet den attraktiven Adeligen und zieht auf sein Familiengut ... Doch damit endet das romantische Klischee: Die Ehe mit der reichen Erbin ist in Wahrheit eine Vernunftehe. Damit nicht genug, torpediert der Krieg das Leben des Paares mit aller Brutalität und würfelt die Zeichen der Zeit neu. Die Welt liegt in Scherben. Die ungewisse Zukunft zwingt jeden einzelnen (und noch die scheinbar unbedeutendste Nebenfigur dieses opulenten, äußerst fesselnd erzählten Romanes), ihr Leben neu zu erfinden. Das aber macht auch frei. Karl August zieht an die Front. Helena findet sich in einer Zwangsgemeinschaft mit seiner Schwester Natalia wieder, die ihr bislang mit Ablehnung begegnet ist. Zur Überraschung der jungen Gräfin erweist sich die unnahbare Comtess bald nicht nur als fähige Gutsverwalterin, sondern auch als verlässliche Stütze. Zwischen den Schwägerinnen entsteht eine innige Nähe, die alles in Frage stellt, woran Helena bisher geglaubt hat. Als der Krieg nach vier Jahren mit dem Zusammenbruch der Habsburgermonarchie endet, steht auch sie vor einer Zerreißprobe und beginnt ein anderes Leben – als eine ›neue Frau‹.

Zu keiner anderen Zeit

280/115 115 / 71hoch

9 783897 413917

........................

ISBN 978-3-89741-391-7

Barbara Martina Strebel legt Ihnen Geschichte zu Füßen. Entdecken Sie eine großartige, stimmgewaltige neue Erzählerin. Fordern Sie Ihr Leseexemplar an!

Barbara Martina Strebel

5


CRiMiNA

CRiMiNA

71,191 hoch: 115

........................ ISBN 978-3-89741-376-4

9 783897 413764

ISBN 978-3-89741-347-4

9 783897 413474

ISBN 978-3-89741-366-5

9 783897 413665

Stand: 15x280

C AROLIN SCHAIRER Tödliche Verstrickungen

Pünktlich zu Schulanfang wird in der niederbayrischen Marktgemeinde Aichendorf doch tatsächlich eine Bank überfallen. Durch ihre Freundschaft mit Kommissar Jörg Berger wird auch Landärztin Gesine Hofmann in den Fall verwickelt – obwohl sie schon genug am Hals hat: Eine besorgte Mutter stellt ihr den kleinen Jonathan vor, dessen Erkrankung Gesine immer mehr Rätsel aufgibt. Und auch privat läuft es mit Lebensgefährtin Holly nicht immer blendend, weil diese heftig erkrankt ist. Auf der Spur nach der richtigen Diagnose und Behandlung für ihren mysteriösen kleinen Patienten stößt Gesine auf eine eigenwillige Gemeinderätin und Anwältin für Ehe- und Familienrecht. Ein gemeinsames Abendessen soll gewisse Dinge klären helfen. Es kommt anders: Als die Ärztin am Morgen danach aufwacht, ist einer ihrer Kollegen erschlagen worden, der kleine Jonathan liegt auf der Intensivstation, die 16-jährige Tochter des örtlichen Notars ist verschwunden und Gesines Beziehung … tja, die steht plötzlich auf wackeligen Beinen. Hier begegnet uns erneut die sympatische Medizinerin aus »Todesursache: Ungeklärt« (2014), die einen wunderbar lakonischen Humor besitzt und doch eigentlich nur mit Lebensgefährtin Holly in Ruhe leben will …

9 783897 413894

Carolin Schairer Tödliche Verstrickungen Kriminalroman ISBN 978-3-89741-389-4 Paperback, 304 Seiten 17,95 € (D), 18,50 € (A), ca. 18,00 SFr Erscheint: Sept. 2016 WG: 1121 Auch als eBook erhältlich.

ISBN 978-3-89741-389-4

Kriminalroman

© Foto: Doris Klinda

Zentralthemen: Süddeutsche Provinz, Emanzipation, lesbisches Leben, Münchhausen-Stellvertretersyndrom (Kindesmisshandlung durch mutwilliges Hervorrufen von Krankheiten), Adoption Zielgruppe: Leserinnen und Leser mit Faible für süddeutsche Krimilandschaften und trockenen Humor

»

CAROLIN SCHAIRER Die Diplom-Journalistin arbeitete u.a. in der Medienbeobachtung, Markt- und Meinungsforschung und in der PR eines Großunternehmens. Sie lebt in Wien. Seit dem Jahr 2008 erschienen kontinuierlich mehr als zehn Romane und Krimis im Helmer Verlag, darunter »Ellen«, »Die Spitzenkandidatin«, zuletzt »Die Sterne vom Himmel holen« (2016) sowie der Kriminalroman »In jener Nacht« (2015).

6

HELMER II / 2016

Als ich ins Behandlungszimmer zurückkam, lag der kleine Bub nur mit Windel bekleidet am Wickeltisch. Ich trat an ihn heran und riss erstaunt die Augen auf, als ich die drei knallroten Geschwülste sah, die sich mir am linken Oberarm, an der Schulter und im Brustbereich erbsengroß entgegenwölbten. Was, um Himmels Willen, war das? »Seit wann hat er das?«, sagte ich zu der Mutter, bemüht, meine Stimme unter Kontrolle zu halten. Offenbar nicht bemüht genug, denn die Unbekannte verzog das Gesicht bei meinen Worten so schmerzlich, dass ich einen erneuten Tränenausbruch fürchtete. »Gestern waren es nur Pickel«, sagte die Frau mit brüchiger Stimme. »Ich dachte mir nichts dabei, so schlimm sieht es erst seit heute aus! Frau Doktor, was kann das denn nur sein?

«


CRiMiNA

«

Eike Bornemann,wie charakterisieren Sie Ihren Krimi? »Vom Genre her wohl am ehesten als literarisch erzählten »Caper«-Krimi. Man erfährt einiges über professionelles Stehlen. Etwas anderes ist mir aber viel wichtiger: Meine Zielgruppe ist die Generation 35+ in Ost und West, die sich fragt, wie die Jahre des Umbruchs eine Beate Zschäpe und einen Uwe Mundlos hervorbringen konnten: Jugendliche auf der Suche nach einfachen Wahrheiten.« Und wie kamen Sie auf eine Hauptfigur wie Boi? »Vor knapp zehn Jahren hatte ich in einem Club ein sehr hartes Sparring mit einem jungen Mann von schätzungsweise achtzehn Jahren. Jedenfalls hielt ich ihn dafür. Bis mir jemand schonend auseinandersetzte, dass ich mich gerade mit der härtesten Türsteherin eines Berliner Clubs geboxt hatte …«

Kriminalroman

Eike Bornemann Zeit der Diebe Kriminalroman ISBN 978-3-89741-388-7 Paperback, ca. 250 Seiten 13,95 € (D), 14,40 € (A), ca. 14,00 SFr Erscheint: Sept. 2016 WG: 1121 Auch als eBook erhältlich.

Zentralthemen: Wendezeit, Brandenburg, Potsdam, Jugendbande, professioneller Diebstahl, Coming-out, Selbstsuche, Verlorensein Zielgruppe: Leserinnen und Leser, ZeitzeugInnen der Wende Alter: Alle Altersstufen (18+)

Eike Bornemann, 1973 bei (Ost-)Berlin geboren, wuchs in Brandenburg, Mecklenburg und Thüringen auf. Er studierte Bibliothekswesen, schnupperte an der Filmwissenschaft und arbeitete in diversen Berufen. Sein Hobby ist Boxen. Er schreibt und publiziert seit Jahren, war Preisträger des 13. Literatur-Forums Hessen-Thüringen, 1997 sowie 1998 im Finale des Open-Mike (LiteraturWERKstatt Berlin).

HELMER II / 2016

Winzige Schweißtropfen lagen auf meiner Stirn und Oberlippe. Lichtpunkte tanzten vor meinen Augen. Ich hatte das Gefühl, als ob tausend Ameisen über mein Gesicht liefen. Die Uhr schien in meiner Hand zu glühen. Ihr unerbittliches Ticken erinnerte mich daran, dass es dort draußen, in der Stadt, jemanden gab, der vielleicht in diesem Augenblick an einem Tisch saß, in den Fernseher starrte, Radio hörte, las, telefonierte oder der vielleicht auch bloß ein Nickerchen hielt. Einer, dessen Zeit ablief, weil wir Schicksal spielten. Was war nur aus uns geworden?

EIKE BORNEMANN Zeit der Diebe

9 783897 413887

»

280/115 115 / 71hoch

ISBN 978-3-89741-388-7

Postdam, Mitte der 90er Jahre. Eine Gruppe jugendlicher Streuner durchstreift leere Häuser und verlassene Fabriken. Angst und Entwurzelung überspielt sie mit Coolness. Die Köpfe der Clique sind Sinon und seine ganz und gar unmädchenhafte Schwester Bianca. Sie, die von allen Boi genannt wird, ist die Erzählerin der Handlung. Als die Clique eines Nachts in den Laden des AntikHändlers Kalmus einbricht, werden die Jugendlichen vom Besitzer ertappt. Statt sie an die Polizei auszuliefern, schließt Kalmus mit den Geschwistern einen Pakt. Er lässt sie den Schaden abarbeiten, kauft ihr Diebesgut ab … Aus Jugendlichen, die ihre Grenzen testen und nach Orientierung in einem untergegangenen Land, in einer kompliziert gewordenen Welt suchen, werden professionelle Diebe. Kalmus fungiert als Hehler und eine Art Vaterersatz. Die Gang trainiert, um bei ihren Diebeszügen Sicherheit zu gewinnen, und wird immer erfolgreicher. Bis die Spannungen zunehmen und Streit ausbricht zwischen den Geschwistern. Am Ende gibt es schließlich sogar einen Toten …

CRiMiNA

»Eingängige Sprache, Bilder und Dialoge wie in einem Kinofilm, prima Einfälle. Vermutlich liegt der Roman im nächsten Jahr in den Buchhandlungen.« taz Liebe taz, sogar noch in diesem …!

7


Programm-Rückblick: Frühjahr 2016 / Herbst 2015

ULRIKE HELMER VERLAG Neugartenstraße 36c D-65843 Sulzbach / Taunus Mail: info@ulrike-helmer-verlag.de Tel: 06196 / 202 99 77 Fax: 06196 / 202 99 76

Carolin Schairer In jener Nacht Kriminalroman Eine berühmte Thriller-Autorin greift das düsterste Kapitel ihres eigenen Lebens auf …

Mirjam Müntefering Anders geht immer Roman Lotta (17) zieht zu Tante Charlotte (70). Die trifft Lottas Lehrerin Irene – eine alte Liebe!

9 783897 413870

ISBN 978-3-89741-387-0

Carolin Schairer Die Sterne vom Himmel holen. Roman Paulina braucht Geld – und wählt in der Not einen Job als Escort-Girl ….

Presse@ulrike-helmer-verlag.de Vertrieb@ulrike-helmer-verlag.de VERLAGSVERTRETUNGEN Schleswig-Holstein / Hamburg / Bremen / Niedersachsen / NordrheinWestfalen CHRISTIANE KRAUSE c/o büro-indiebook Bothmerstr. 21 D-80634 München Mail: krause@buero-indiebook.de Tel.: 089 / 12 28 47 04 Fax: 089 / 12 28 47 05

9 783897 413740

ISBN 978-3-89741-374-0

9 783897 413818 9 783897 413757

ISBN 978-3-89741-375-7

Maren Elbrechtz Alles was ich muss ist weg Reiseroman mit Burnout Suza will nicht mehr müssen. Können kann sie es sowieso schon nicht mehr … Also geht sie auf Reisen zu sich selbst.

9 783897 413764

Daniela Schenk Knarrenfrauen Ein Fall für die unwiderstehliche April Pallas Die schrullige April soll einen Dieb suchen, der Reiche beklaut. Dabei trifft sie auf Lou …

ISBN 978-3-89741-376-4

ISBN 978-3-89741-381-8

9 783897 413801

ISBN 978-3-89741-380-1

www.ulrike-helmer-verlag.de

Julia Dankers Herztour Roman Jojo gabelt mit ihrem VWBus eine Anhalterin auf … ein Ostsee-Road-Movie.

NEU!

Hessen sowie Berlin / Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern / Sachsen / Sachsen-Anhalt / Thüringen REGINA VOGEL c/o büro-indiebook Bothmerstr. 21 D-80634 München Mail: vogel@buero-indiebook.de Tel.: 089 / 12 28 47 04 Fax: 089 / 12 28 47 05

Baden-Württemberg / Bayern / Saarland / Rheinland-Pfalz INGRID AUGENSTEIN c/o Kemnik GmbH

Julia Schulz Der weibliche Erfolgspfad Vom Erfolg von Frauen profitieren nicht nur sie selbst, sondern auch die Unternehmen.

Ruth Becker / Eveline Linke Mehr als nur schöner wohnen! Frauenwohnprojekte zwischen Euphorie und Ernüchterung

Der BuntPunkt hilft Ihnen, Bücher mit lesbischen (oder auch schwulen) Aspekten zu finden. Empfehlen Sie diese Bücher Ihrer interessierten Kundschaft – Lesben lesen (wie alle Frauen) sehr gern :o)! Beachten Sie bitte aber auch: In diesen Büchern geht es um weit mehr Themen! Sie sind also für weit mehr Menschen lesbar, denen Sie sie getrost ans Herz legen können. Der BuntPunkt stellt keine Einengung dar, sondern einen Zusatzaspekt.

9 783897 413788

ISBN 978-3-89741-378-8

9 783897 413795

ISBN 978-3-89741-379-5

9 783897 413771

ISBN 978-3-89741-377-1

Postfach 101407 D-78414 Konstanz Mail: ingrid.augenstein@kemnik.org Tel.: 07531 / 295 76 Fax: 07531 / 918 99 49

Barbara Grubner / Carmen Birkle (Hg.) Feminismus und Freiheit Interdisziplinäre Befragungen

Österreich: ELISABETH ANINTAH-HIRT Türkenstr. 29/7 A-1090 Wien Mail: anintah@msn.com Tel.: 0676 / 610 58 03. Fax: 01 / 317 38 10

AUSLIEFERUNGEN BRD: GVA Gemeinsame Verlagsauslieferung

Wir unterstützen die Kurt-Wolff-Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene

Anna-Vandenhoeck-Ring 36 D-37081 Göttingen Mail: bestellung@gva-verlage.de Tel.: 0551 / 48 71 77 Fax: 0551 / 413 92

Österreich: Melo Medienlogistik Pichler-ÖBZ IZ NÖ-Süd, Straße 1, Objekt 34 A-2355 Wiener Neudorf Mail: bestellen@medien-logistik.at Tel.: 02236 / 635 35 290 Fax: 02236 / 635 35 243

Ulrike Helmer Verlag Vorschau Herbst 2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you