Issuu on Google+

Gemeindekurier Nr. 29/19.9. 2013

Stiftung Uitikon

Märchen, Mythen und Fakten über Straftäter Prof. Dr. med. Frank Urbaniok am Referatsabend der Stiftung Uitikon Freitag, 20. September 2013, 19 Uhr, im Üdiker-Huus in Uitikon Nach dem Referat, um ca. 20 Uhr, sind alle Teilnehmer herzlich zu einem schmackhaften Abendbrot eingeladen! Stiftung Uitikon Die Stiftung Uitikon hilft Menschen, die in einer besonderen Beziehung zu Uitikon stehen und von der öffentlichen Hand zu wenig Unterstützung erhalten. Helfen auch Sie, denn Helfen bereichert und macht glücklich! Bankkonto 1115-0039.535, ZKB, 8036 Zürich, IBAN CH28 0070 0111 5000 3953 5

Der Mensch geht vor Stiftung Uitikon, c/o Gemeinderatskanzlei, Zürcherstrasse 59, 8142 Uitikon, bruno.bauder@uitikon.org

1


Restaurant Dörfli im Üdiker-Huus

Aus Gründen des Datenschutzes werden diese Informationen nicht online publiziert.

Telefon 044 491 95 10 Fax 044 492 52 43 www.doerfli-uitikon.ch doerfli@uitikon.ch Öffnigs-Ziite : Montag bis Samstag, 9.00 bis 24.30 Uhr Sonntag, 10.00 bis 22.00 Uhr In dieser Nummer lesen Sie : 1

Stiftung Uitikon: Einladung zum Referat vom 20. September 2013

2

Wir gratulieren

2

Amtliche Publikationen

3

Einladung zum Krimi-Dinner im Forsthaus

7

Aus der Schule

8

Elternforum Uitikon

Amtliche Publikationen

10 Gesundheitssekretariat 11 Zürcher Knabenschiessen 2013 11 Mitteilungen aus dem Gemeindehaus 13 Bestattungsamt 15 In eigener Sache 15 Gemeinde- und Schulbibliothek 16 Zmittag für alli 17 Gemeindepolizei Uitikon 17 Baugespann 18 Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon 18 Partei- und Vereinsmitteilungen 22 Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon Impressum Herausgegeben im Auftrag des Gemeinderates Uitikon. Verantwortlich für die Redaktion : B. Bauder, dipl. Gemeindeschreiber, Uitikon. Internet : www.uitikon.ch E-Mail : bruno.bauder@uitikon.org Inserate : Stäubli Medien AG Druck : Fineprint AG, Rainstrasse 5 Postfach 122, 8143 Stallikon Telefon 044 388 70 90, Fax 044 388 70 98 E-Mail : verlag@staeubli.ch Erscheint wöchentlich, ausser Schulferien.

2

Erneuerungswahlen der Gemeindebehörden in Uitikon für die Amtsdauer 2014 bis 2018 Der Gemeinderat hat den ersten Wahlgang für die Erneuerungswahlen folgender Gemeindebehörden für die Amtsdauer 2014 bis 2018 auf den 9. Februar 2014 festgesetzt: − Gemeinderat, 7 Mitglieder und Präsidium − Rechnungsprüfungskommission, 5 Mitglieder und Präsidium − Sozialbehörde, 4 Mitglieder − Ev.-ref. Kirchenpflege, 7 Mitglieder und Präsidium Die zuständigen Kreiswahlvorsteherschaften (Gemeinderat Birmensdorf und Stadtrat Schlieren) veranlassen die Erneuerungswahlen für die Röm.-kath. Behörden Aesch-Birmensdorf-Uitikon und des Notars/der Notarin des Notariatskreises Schlieren an separaten Terminen. Fortsetzung Seite 5


Krimi-Dinner im Forsthaus

Lesung mit einem mörderisch guten 3-Gang-Menü

Freitag, 27. September 2013, 19 Uhr Es liest

Ulrike Hartmann, Schauspielerin Frankfurt

Es kocht

Chriesihoger Unterengstringen

Es serviert Das Bibliotheksteam und seine Helfer Tatort

Forsthaus, ca. 5 Min. Gehweg hinter SZU Station Uitikon Waldegg

Eintritt

CHF 50 pro Person inkl. Apéro und Überraschungsmenü, exkl. Getränke

Vorverkauf

In der Bibliothek gegen Barzahlung Platzzahl beschränkt Keine Abendkasse

3


Nr_25_2010:Layout 1

6.9.2010

15:54 Uhr

Seite 4

Richtig kombiniert: eine Solaranlage auf dem Dach, «ThermMix» im Keller! «ThermMix», der neue Öl-Wand-Brennwertkessel


Für die Erneuerungswahl der 7 Mitglieder und der Präsidentin/des Präsidenten der Schulpflege findet der erste Wahlgang am 30. März 2014 statt. Die 20 Mitglieder des Wahlbüros werden an der RechnungsGemeindeversammlung vom 27. Mai 2014 gewählt. Für die Erneuerungswahlen der eingangs erwähnten Behörden (Gemeinderat, RPK, Sozialbehörde, Ev.-ref. Kirchenpflege) können unter Anwendung der Bestimmungen des Gesetzes über die politischen Rechte und unter Hinweis auf die Gemeindeordnungen der beteiligten Gemeinden während 40 Tagen ab dieser Publikation, das heisst bis zum 29. Oktober 2013, Wahlvorschläge eingereicht werden. Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens 15 Stimmberechtigten eigenhändig unterzeichnet sein. Pro vorgeschlagene Person sind Name, Vorname, Geburtsdatum, Beruf, Adresse und Heimatort anzugeben. Fakultativ vermerkt werden können Rufname, ob bisher oder neu für die Behörde, Parteizugehörigkeit oder parteilos. Die den Wahlvorschlag unterzeichnenden Stimmberechtigten vermerken Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse. Sie können ihre Unterschrift nicht zurückziehen und dürfen pro Gemeindebehörde nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen. Auf dem einzelnen Wahlvorschlagsformular ist eine Korrespondenzadresse zu vermerken. Der Wahlvorschlag kann mit einer Kurzbezeichnung versehen werden. Die Wahlvorschläge sind bei der Gemeinderatskanzlei Uitikon, Zürcherstrasse 59, 8142 Uitikon, einzureichen. Wahlvorschlagsformulare wur­ den den Ortsparteien pro Gemeinde­ behörde und weiteren Stellen/Personen zugestellt. Weitere Wahlvorschlagsformulare können bei der Gemeinderatskanzlei Uitikon bezogen werden. Die Wahlvorschläge werden nach Ablauf der 40-tägigen Einreichungsfrist amtlich

veröffentlicht. Innert einer weiteren Frist von 7 Tagen, von der erneuten Publikation an gerechnet, können die Vorschläge ergänzt, geändert oder zurückgezogen, aber auch neue eingereicht werden. Nach Ablauf der 7-tägigen Frist können die Wahlvorschläge nicht mehr verändert werden. Aufgrund der definitiven Wahlvorschläge werden die erforderlichen Wahlzettel erstellt und der Stimmbürgerschaft rechtzeitig zugestellt. Falls stille Wahlen erfolgen können, wird darüber mit amtlicher Publikation orientiert. Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung der Vorschriften des Gesetzes über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen von der Veröffentlichung an gerechnet beim Bezirksrat Dietikon schriftlich Stimmrechtsrekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten und ist in dreifacher Ausfertigung beim Bezirksrat Dietikon, Bahnhofplatz 10, 8953 Dietikon, einzureichen. Uitikon, 19. September 2013 Gemeinderat Uitikon

Sachplan Übertragungsleitungen (SÜL) Entwurf Objektblatt 700: Leitungszug Waldegg-Wollishofen 380/220 kV, Information und Mitwirkung der Bevölkerung (Art. 19 der Raumplanungsverordnung vom 28. Juni 2000; RPV; SR 700.1) Die Bevölkerung wird hiermit über die öffentliche Auflage des Entwurfs des Objektblatts 700 für einen Korridor im Rahmen des Sachplans Übertragungs­ leitungen (SÜL) für das noch zu erarbeitende Leitungsprojekt Waldegg-Wollishofen (380/220 kV, Kabelleitung, unterirdisch verlegt) informiert. Dieser Korridor soll vom Bundesrat für eine HochspannungsFortsetzung Seite 7

5


sind Sie voll dabei.

Mit einem Abo der az Limmattaler Zeitung sind Sie immer auf dem Laufenden.

Von A bis Z informiert. Ja, ich bestelle 1 Probeabonnement der az Limmattaler Zeitung/ «Der Sonntag» für 3 Monate zum Preis von Fr. 50.– Name: Vorname: Strasse: PLZ/Ort: Telefon: E-Mail:

Ausfüllen und ab die Post an: az Limmattaler Zeitung, Abo Contact Center, Heimstrasse 1, 8953 Dietikon. Preise inkl. MwSt. und Versandspesen. Das Angebot gilt nur für Neu-abonnenten in der Schweiz, die während der letzten sechs Monate keine az Limmattaler Zeitung bzw. «Der Sonntag» (für im gleichen Haushalt wohnende Personen) abonniert haben.

crbasel

Hier


leitung zur Übertragung der von der Stadt Zürich benötigten elektrischen Energie festgesetzt werden. Alle Privatpersonen sowie alle Körperschaften des öffentlichen und des privaten Rechts können sich zum Entwurf dieser Anpassung des SÜL äussern. Auflage vom 16. September 2013 bis 16. Oktober 2013 während der orts­üblichen Bürozeiten am Schalter der Gemeindeverwaltung Uitikon und via Internet: www.bfe. admin.ch > Themen > Stromversorgung > Sachplan Übertragungsleitungen (SÜL) > Objektblatt 700 Auskünfte: – Amt für Raumentwicklung des Kantons Zürich, Abteilung Raumplanung, Franz Kistler (Telefon 043 259 30 42; E-Mail: franz.kistler@bd.zh.ch) – Bundesamt für Energie, Sektion Elek­ trizitäts- und Wasserrecht, 3003 Bern (Assistenzdienst: Telefon 031 322 58 25) Anregungen zum Entwurf des Objektblattes 700 des Sachplans Übertragungsleitungen sind bis am 16. Oktober 2013 schriftlich einzureichen: – von Privatpersonen sowie lokalen, regionalen und kantonalen Körperschaften an das Amt für Raumentwicklung des Kantons Zürich, Stichwort SÜL Objektblatt 700, Stampfenbachstrasse 14, Postfach, 8090 Zürich;

– von nationalen Körperschaften an das Bundesamt für Energie (BFE), 3003 Bern. Bundesamt für Energie

Aus der Schule Spezialwoche der 1. Sek vom 2. bis 6. September Während die 2. und 3. Sek im Lager waren, sind wir hier in Uitikon geblieben und haben eine Spezialwoche durchgeführt. Das Programm war: Montag, 2. September 2013: Zum Start unserer Spezialwoche haben wir bei unserer Klassenlehrerin Frau Steuble etwas über Kommunikation gelernt, zum Beispiel wie wir in Konfliktsituationen miteinander sprechen sollen. Danach kam die Schulsozialarbeiterin Frau Ciamberlano zu uns, sie machte mit uns verschiedene Spiele zum Thema Zusammenarbeit. Wir durften eine Eiermaschine bauen, zwei Eier gingen dabei leider kaputt. Zudem haben wir ein Lügeninterview gemacht.

Verantwortung für die Zukunft

Majken, Sidoela, Sina

Dienstag, 3. September 2013: Am Dienstag gingen wir an den Rhein, um eine schöne Kanufahrt zu machen. Wir starteten in Rheinau und hatten zwei Kanu­ guides, die uns halfen, richtig zu paddeln und zu steuern. Am Anfang war es schwie-

www.hopplerag.ch

Im Dienste des Fortschritts www.hopplerag.ch

7


rig, die Kanus zu lenken, aber mit der Zeit ging es. Wir paddelten etwa zwei Stunden und dann gingen wir an einen Brätelplatz. Wir hatten etwa eine Stunde Pause und in dieser Stunde gingen wir ins Wasser und liessen uns von der Strömung treiben. Nach der Mittagspause paddelten wir weiter. Weil manche so langsam waren, durften die Schnellen ins Wasser gehen, um zu warten. Nachher paddelten wir sehr lange und es fühlte sich an, als wäre es viel anstrengender als zuvor. Wir paddelten bis Eglisau und dort konnten wir aus dem Wasser steigen. Von Eglisau gingen wir auf den Zug nach Hause, wo wir aufgrund einer Störung im Hauptbahnhof Zürich und unserem langsamen Paddeln am Nachmittag zwei Stunden später als geplant an­ kamen. Nathalie, Nina H. Mittwoch, 4. September 2013: Es war wieder soweit, der dritte Tag unserer speziellen Woche stand vor uns. Unsere Klasse bereitete sich für den Triathlon vor, den wir absolvieren mussten. Wir Kinder wurden in sechs Gruppen gesteckt mit je drei Personen, jemand schwimmt, jemand fährt Velo und jemand rennt. Als erstes kamen die Schwimmer(innen) an die Reihe, sie mussten 400 m schwimmen, danach kam die Übergabe zu den Velofahrer(innen), sie mussten acht Runden fahren mit je 1000m und die, die rannten, absolvierten zwei Kilometer. Am Schluss waren wir erschöpft,

Der halbe Kanton Zürich geht bei uns ein und aus. Besuchen Sie uns auf www.zkb.ch

8

ZVV-Trophy: Das Ziel im Visier …

denn wir hatten alles gegeben und waren nach 40 Minuten alle im Ziel. Cédric Donnerstag, 5. September 2013: Am Donnerstag haben wir uns für die ZVV-Trophy vom Freitag vorbereitet, bei welcher wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einer Route durch den Kanton Zürich folgen mussten, um Fragen zur Strecke zu beantworten. Heute mussten wir den Fahrplan studieren und schon einige Fragen mit Google-Maps beantworten. Majken, Sidoela, Sina

Freitag, 6. September 2013: Am Freitag gingen wir an die ZVV-Trophy. Den ganzen Vormittag verbrachten wir in vier Gruppen in Zürich und Umgebung, um die vorgegebenen Fragen zu beantworten. Es machte uns sehr Spass, dabei auch mit dem Schiff zu fahren. Wir würden es gerne noch einmal machen. Wir haben jetzt bessere Erfahrungen mit den Plänen der öffentlichen Verkehrsmittel. Natascha, Nina M.

Elternforum Uitikon Schülerjobs gesucht! Das Elternforum bietet neu eine Plattform für jobsuchende Schüler und Entlastung suchende Üdiker. Schüler freuen sich über eine Aufbesserung ihres Taschengeldes und Sie können kleine, Zeit raubende Tätig-


Im Dienste des Fortschritts

keiten abgeben. Wenn Ihr Garten wieder struppig ist, Sie auch diese Woche wieder keine Zeit haben, den Rasen zu mähen, Sie sich nicht mehr in die Waschküche getrauen, weil der Wäscheberg dort so hoch ist, etc. – dann formulieren Sie ein kurzes Inserat und schicken Sie es uns per Mail auf info@elternforum-uitikon.ch. Wir schalten Ihre Anzeige dann auf die neue Plattform www.schuelerjobs-uitikon.ch, wo das Inserat während drei Monaten abrufbar ist. Interessierte ohne Zugang zum Internet dürfen sich gerne direkt bei Astrid Lienhart melden (076 577 32 32). Sie freut sich, Ihren Auftrag zu formulieren und aufzuschalten. Unterstützen Sie die Jugendlichen! www.schuelerjobs-uitikon.ch

Elternabend auch die Erwachsenen auf den aktuellsten Stand mit einem kurzweiligen Referat voller Witz und Tipps. Der Elternabend ist offen für alle, auch die vielen interessierten und aktiven Grosseltern unserer Gemeinde! Wir freuen uns, Sie am 25. September in der Aula begrüssen zu dürfen!

www.hopplerag.ch

Elterntreff Mit Frau Susanne Drexler, dipl. Ernährungsberaterin und Sportlehrerin, zum Thema «Ernährung: Weniger Essstress – mehr Essgenuss.» Wann: Donnerstag, 3. Oktober 2013 Zeit: 20 Uhr Wo: Restaurant Dörfli «Zu dick, zu dünn, gerade richtig? Weniger Essstress – mehr Essgenuss … Ihr Gewicht beschäftigt viele Kinder (viel zu) sehr. Das heutige Schlankheitsideal macht es ihnen nicht einfach, mit sich zufrieden zu sein. Zudem erschwert ein riesiges Angebot an Esswaren die richtige Wahl beträchtlich. Und gesund ist nicht cool. Dieses Spannungsfeld beeinflusst auch den Familienessalltag. Was brauchen Kinder, um sich gesund zu entwickeln? Wie schützen wir unsere Kinder vor Essfrust und Diätenwahn? Aktuelle Informationen, Anregungen und Ideen erwarten Sie.» Der Elterntreff ist eine lockere Dis­ kus­ sions­runde und offen für alle Eltern. Es ist

Sparen beim Heizen www.hopplerag.ch

Elternabend zum Thema «Internet, Chat und soziale Netzwerke» Wann: Mittwoch 25. September 2013 Zeit: 19.30 bis ca. 21.00 Uhr Wo Aula, Schulhaus Schwerzgrueb Gemeinsam mit der Schule Uitikon organisiert das Elternforum die interessante und informative Schulung für Kinder «Internet, Chats und soziale Netzwerke» mit den bewährten Referenten Claudia Gada und Joachim Zahn von zischtig.ch. Alle 5.-Klass-Schüler arbeiten während zwei Lektionen mit diesem Team. Konkret und informativ bringen die erfahrenen Fachpersonen am dazugehörenden

Oekologie als Philosophie www.hopplerag.ch

HOPPLER AG d e r Ta n k - W a r t

Tankrevisionen Tanksanierungen Tankanlagen

sicher sauber zuverlässig

Telefon 044 734 48 14 www.hopplerag.ch

Tänk an Tank! 9


keine Anmeldung nötig. Konsumation geht zu Lasten der Teilnehmer. Diskutieren Sie mit! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Informationsabend der Schule Uitikon Das Elternforum und die Schule Uitikon laden alle Eltern zu einem Informationsabend mit der Schulleitung und Schulpflege ein: Wann: 30. Oktober 2013 Weitere Details folgen.

Gesundheitssekretariat Gebührenkehrichtsäcke Wechsel vom «Züri-Sack» zum eigenen «Üdiker-Sack» Ab dem 1. Januar 2014 wird der Hauskehricht der Gemeinde Uitikon neu im Kehricht-Heizkraftwerk in Dietikon und nicht mehr via Entsorgung und Recycling Zürich (ERZ) entsorgt. Der Wechsel des Entsorgungsortes bedingt auch den Ausstieg aus dem Sackverbund von Entsorgung und Recycling Zürich (ERZ). Die ZüriSäcke können demnach nur noch bis Ende 2013 verwendet werden. Der Gemeinderat hat entschieden ab dem 1. Januar 2014 einen eigenen «ÜdikerSack» einzuführen. Der Gemeinde ist es dadurch möglich, die Kehrichtgrundge­ bühren für Haushalte und Betriebe auf einem niedrigeren Niveau zu halten. Ein Anschluss an den Zweckverband des Limmattalersackes hätte indes bedeutet, dass die Grundgebühren unmittelbar und deutlich hätten angehoben werden müssen, da der Gebührenertrag pro Sack deutlich unter demjenigen des Züri-Sackes liegt. Eine solche Entwicklung ist aus Sicht des Verursacherprinzips nicht erstrebenswert. Zudem unterliegt die künftige Preisgestaltung den 10

grösseren Gemeinden und Städten im Verband, welche allesamt tiefere Entsorgungskosten zu tragen haben, da sie teilweise auf Nebenleistungen wie Grüngutabfuhr und Sperrgutsammlungen verzichten. Letztlich liegt Uitikon geografisch weiter vom Kehrichtheizkraftwerk entfernt und ist stärker durch einen verzweigten Einfamilienhauscharakter geprägt, was auch die Transportkosten für unsere Gemeinde deutlich höher ausfallen lassen. Die «Üdiker-Kehrichtsäcke» werden 2014 zum gleichen Preis wie die bisherigen «Züri-Säcke» verkauft. Sie können bereits ab Dezember 2013 in folgenden Verkaufsstellen erworben werden: In Uitikon: Volg, Spar, Post, In Birmensdorf: – Coop Tankstelle, Zürcherstrasse 108, 8903 Birmensdorf – Denner, Zürcherstrasse 110, 8903 Birmensdorf In Schlieren : – Coop Lilienzentrum, Zürcherstrasse 6, 8952 Schlieren – Migros, Zentrum, Güterstrasse 5, 8952 Schlieren In Zürich – Coop A-Park, Albisriederstrasse 334, 8047 Zürich – Migros Pünt, Albisriederstrasse 365, 8047 Zürich Mit weiteren Verkaufsläden sind wir bereits im Gespräch und informieren Sie zum gegebenen Zeitpunkt über weitere Beschaffungsmöglichkeiten. Sie werden die Hinweise und Adressen auch im Entsorgungskalender 2014 finden. Die «Züri-Säcke» können nur noch bis Ende 2013 verwendet werden. Ab dem 1. Januar 2014 wird der Hauskehricht neu nur noch im «Üdiker-Sack» entsorgt.


Zürcher Knabenschiessen 2013 Gute Beteiligung der jungen Schützinnen und Schützen aus Uitikon Uitikon hat eine Schützenkönigin Uitikon war auch dieses Jahr bestens am Knabenschiessen vertreten. Insgesamt 40 Schützinnen und Schützen nahmen teil. Zwei Schützinnen und acht Schützen erreichten 30 und mehr Punkte. Schützenkönigin ist mit 32 Punkten im 90. Rang Claudia Rümbeli. Nachfolgend die Rangliste: – Rümbeli Claudia 32 Punkte 90. Gesamtrang – Andretta Sofia 32 Punkte 115. Gesamtrang – Zähner Jeremy 32 Punkte 125. Gesamtrang – Heimann Gian 32 Punkte 127. Gesamtrang – Candrian Alexander 32 Punkte 153. Gesamtrang – Gunz Samuel 31 Punkte 241. Gesamtrang – Rothenbach Nick 31 Punkte 283. Gesamtrang – Goessler Florian 30 Punkte 334. Gesamtrang – Merker Max 30 Punkte 334. Gesamtrang – Fürling Yanic 30 Punkte 334. Gesamtrang Wir gratulieren der Schützenkönigin und allen weiteren TeilnehmerInnen herzlich zu den sehr guten Resultaten. Dass Uitikon immer wieder eine sehr gute Beteiligung am grössten Schützenfest ausweisen kann, freut die Gemeindebehörde ausserordentlich. Die Schützenkönigin wird die Gratulation des Gemeinderates persönlich entgegennehmen dürfen.

Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen weiterhin viel Freude am Schiesssport und freuen uns bereits heute auf das Knabenschiessen 2014 (13. bis 15. September). Weitere Infos unter www.knabenschiessen.ch

Mitteilungen aus dem Gemeindehaus Urnengang vom 22. September 2013 Parkplätze beim Gemeindehaus reserviert für Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Auch wenn die briefliche Stimmabgabe seit bald 20 Jahren möglich ist, nutzen viele Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die Möglichkeit, ihre Stimm- und Wahlzettel am Sonntagmorgen im Gemeindehaus in die Urne zu werfen. Das Urnenlokal ist dafür von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Viele Stimmberechtigte nutzen für den Weg zur Stimmabgabe ihr Fahrzeug und wollen beim Gemeindehaus kurz parkieren. Die Gemeinde stellt deswegen rechtzeitig Parkverbotstafeln auf die Parkfelder beim Gemeindehaus. Leider werden diese Parkverbote durch Automobilisten, welche keineswegs ins Urnenlokal wollen, missachtet. Als Folge dieser Missachtung er­ geben sich bei den Urnenwachen im Urnenlokal oder tags darauf bei der Ge­ meinderatskanzlei des Öftern Reklama­ tionen. Fortsetzung Seite 13 11


Charmante 5½-Zimmer-Attikawohnung zentral und ruhig in Uitikon

Konzeptstudie

• • •

TU/GU-Gesamtlösungen

Gepflegte 5½-Zimmer-Maisonettewohnung im alten Dorfkern von Uitikon. Verkehrsgünstige Lage mit Ortsbus und Postauto. Sonnig, ruhig, familienfreundlich.

im Bereich Wohn-/Neu-/Umbau von Büro-, Gewerbe- und Industriebauten

Bauherren-Vertretung Projektleitung

für komplexe Neu-/Umbauten 150 m2 Wohnfläche, Wohnen/Essen, Küche, 4 Schlaf­­zimmer, Bad/WC, Dusche/WC, separates Gäste-WC, Waschmaschine und Tumbler, Reduit und Studio. Gedeckte Loggia. Grosser Bastelraum, separater Keller, Wäschetrocknungsraum. Lift. Kinderfreund­licher Spielplatz.

Unsere Erfahrungen setzen wir gerne bei Ihrem Projekt ein. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktnahme.

Kaufpreis inklusive 2 Einstellplätze: CHF 1’250’000.

Referenzobjekt: MFH Uitikon

Riedstrasse 12 • 8953 Dietikon • Tel. 044 281 21 21 info@siegenthaler-group.ch • www.siegenthaler-group.ch

Taxi in Uitikon

Für Ihre Fragen und die Vereinbarung eines Besichtigungstermins stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung: Otto Frei, Telefon 044 400 47 78, info@otto-frei.ch.

Taxistand Ecke Zürcherstrasse/ Strasse Im Spilhöfler

Die Gemeinde Uitikon ist im Stammgebiet der Taxi-Firma aufgenommen, daher keine Zuschläge. Ist der Standplatz nicht besetzt, ordern Sie bitte ein Taxi unter der Nummer

044 777 77 77 ALPHA TAXI Ihr Taxi können Sie auch via Internet bestellen. Weitere Informationen gibt’s via www.alpha-taxi.ch oder www.taxi4me.net

Taxi in Uitikon

Taxistand Ecke Zürcherstrasse/ Strasse Im Spilhöfler Die Gemeinde Uitikon ist im Stammgebiet der Taxi-Firma aufgenommen, daher keine Zuschläge. Ist der Standplatz


Wir bitten die Automobilisten, die temporären Parkverbote zu beachten und diese für die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, welche das Urnenlokal im Gemeindehaus aufsuchen, frei zu halten. Andernfalls müssten Parkbussen verfügt werden. Wir danken für die Berücksichtigung der Signalisation und das Verständnis. Wahlbüro Uitikon

Kinderspielplatz Im Spilhöfler wegen Abbruch- und Bauarbeiten ab sofort geschlossen Im Zusammenhang mit dem Neubau der Alterswohnungen für die Genossenschaft Im Spilhöfler (GSU) muss der Spielplatz geschlossen werden. Mit den Abbrucharbeiten des ehemaligen Asylbewerber-Pavillons und den Vorbereitungen des Bauplatzes wird in diesen Tagen begonnen. Der Spielplatz wird nach den Bauarbeiten praktisch am gleichen Ort wieder hergestellt. Während der Bauzeit steht der Kinderspielplatz in der Wohnüberbauung Binzmatt zur Verfügung. Wir bitten die Einwohnerschaft um Kenntnisnahme und danken für das Verständnis. Grafikpreis für Nelly Rudin Die Stiftung Peter Kneubühler verlieh dieses Jahr ihren mit CHF 20’000 dotierten Grafikpreis der 1928 geborenen Nelly Rudin, einer Altmeisterin der konkret-konstruktiven Kunst. Die Preisverleihung fand am 30. August 2013 im Kunstzeughaus in Rapperswil-Jona statt, wo Direktor Peter Stohler und Peter Bosshard, Präsident der Kneubühler-Stiftung, einen Einblick in die Stiftungstätigkeit gaben. Die letzte Ausstellung mit Werken von Nelly Rudin war im Haus Konstruktiv in Zürich 2011/12 zu sehen. Die Laudatio an die international bekannte und in Uitikon

wohnhafte Künstlerin hielt Dorothea Strauss, bis vor kurzem Direktorin des Hauses Konstruktiv und heute Leiterin Corporate Social Responsility der MobiliarVersicherung. Umrahmt war der Anlass durch Interventionen des Saxophonisten Matthias Tschopp und des Schlagzeugers Reto Eisenring. Eine Nachbarin berichtet uns, Nelly Rudin gehe leise, aber mit wachen Augen durch unsere Strassen, bescheiden und staunend wie ein Kind, und sie sei doch eine grosse Künstlerin. Die Kultur- und Freizeitkommission Uitikon wird wegen einer Ausstellung mit der Künstlerin Kontakt aufnehmen. Wer weiss, vielleicht kann die Einwohnerschaft von Uitikon die Werke von Nelly Rudin schon bald im Üdiker-Huus besichtigen. Sprechstunde des Gemeindepräsidenten Die nächste Sprechstunde des Gemeindepräsidenten findet statt am Dienstag, 1. Oktober 2013, 17.30 Uhr. Der Gemeindepräsident räumt jedem Fragesteller eine halbe Stunde ein. Telefonische Voranmeldung bei der Gemeinderats­ kanzlei mit Nennung eines Stichwortes zum zu besprechenden Thema ist unbedingt erforderlich (Telefon 044 200 15 00).

Aus Gründen des Datenschutzes werden diese Informationen nicht online publiziert.

13


In eigener Sache Herbstferien Wann erscheint der «Gemeindekurier»? Die Herbstferien beginnen am Montag, 7. Oktober und dauern bis und mit Freitag, 18. Oktober 2013. Der «Gemeindekurier» erscheint vor und nach den Herbstferien wie folgt: – Donnerstag, 26. September 2013 nächste ordentliche Ausgabe (Redak­tionsschluss 20. September 2013) – Donnerstag, 3. Oktober 2013 letzte Ausgabe vor den Herbstferien (Redaktionsschluss 27. September 2013) – Donnerstag, 24. Oktober 2013 erste Ausgabe nach den Herbstferien (Redaktionsschluss 18. Oktober 2013) Redaktion und Druckerei danken bestens für die Vormerknahme der obigen Termine und die rechtzeitige Eingabe gewünschter Publikationen. Informationsbroschüre an die Stimmbürgerschaft betreffend Gemeindeversammlungen Im Hinblick auf die verschiedenen HerbstGemeindeversammlungen wird zusammen mit dem «Gemeindekurier» vom Donnerstag, 31. Oktober 2013, wiederum eine Informationsbroschüre mit den Anträgen und Weisungen über alle Gemeindeversammlungs-Geschäfte abgegeben.

Gemeinde- und Schulbibliothek Gschichte-Chischte Samstag, 21. September 2013, 13 bis 14 Uhr Unsere «Gschichte-Chischte» öffnet sich wieder – und zwar übermorgen Samstag, 21. September, von 13 bis 14 Uhr. Viola Kunz entnimmt ihr spannende und unter-

haltsame Geschichten für kleine Zuhörerinnen und Zuhörern im «Märlialter», die gut zuhören können. Während Ihre Kinder ins Reich der Phantasie entführt werden, können Sie ungeniert in der Bibliothek stöbern oder sich mittels Tageszeitungen und Magazinen bei einem feinen Kaffee über die Tagesaktualitäten informieren. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder! Krimi-Dinner im Forsthaus: Lesung mit 3-Gang-Menu Freitag, 27. September 2013, 19 Uhr, Forsthaus hinter SZU Station Uitikon Waldegg Wir laden Sie herzlich ein auf ein mörderisch gutes Nachtessen im Forsthaus Wald­ egg! Während Simi und Sonja vom Chriesihoger/Unterengstringen kochen und das Bibliotheksteam mit seinen Helfern serviert, sorgt die Frankfurter Schauspielerin Ulrike Hartmann mit ihren kriminellen Geschichten für Spannung zwischen den Gängen. Die Lesung mit 3-Gang-Menü inkl. Apéro kostet CHF 50 pro Person, Getränke werden separat verrechnet. Tickets sind in der Bibliothek gegen Barzahlung erhältlich; die Platzzahl ist beschränkt. Vorgängige Reservation per Telefon 044 200 15 36 oder per E-Mail an bibliothek@uitikon.org. Bitte beachten Sie, dass reservierte Tickets bis spätestens 23. September abgeholt werden müssen – keine Abendkasse! Das Forsthaus Waldegg ist bequem und in wenigen Minuten zu Fuss von der SZU Station Uitikon Waldegg zu erreichen. Lassen Sie sich überraschen und genies­ sen Sie mit uns einen ganz speziellen Krimiabend – wir freuen uns auf Sie! Digitale Bibliothek Wir hoffen, dass Sie die Digitale Bibliothek inzwischen problemlos und mit Freude nutzen können! Sollten beim Login (gleiFortsetzung Seite 17

15


Zmittag für alli   –   Zmittag für alli   –   Zmittag für alli

Der Treffpunkt für Jung und Alt zur feinen Suppe und zu einer Fruchtwähe Wir laden wiederum alle sehr herzlich ein zum

«Zmittag für alli» Datum und Zeit: Ort: Menu: Kosten:

Dienstag, 1. Oktober 2013, um 12.00 Uhr Üdiker-Huus, Grosser Saal Kürbiscrèmesuppe und 1 Stück Fruchtwähe CHF 5 (Selbstkosten) Getränke und Kaffee separat

Wir hoffen, dass Sie mit dabei sind und freuen uns, Sie wiederum bei diesem beliebten Gemeindeanlass begrüssen zu können! Die Gruppe der Freiwilligen der reformierten und katholischen Kirchgemeinden sowie der Pro Senectute-Ortsvertretung und des Frauenvereins mit Unterstützung der Stiftung Uitikon. Wichtig: Wir benötigen unbedingt Ihre Anmeldung möglichst frühzeitig! Spätestens aber bis Freitag, 27. September 2013 Dienstag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr – Telefon 044 200 17 00 Sie können Ihre Anmeldung auch auf das Band sprechen. Oder schriftlich per Talon, senden an: Ev.-ref. Kirchgemeinde, Sekretariat, Zürcherstrasse 61, 8142 Uitikon

Anmeldung «Zmittag für alli» am 1. Oktober 2013 Name: Vorname: Adresse: Anzahl Personen: 16


che Zugangsdaten wie bei unserer Bibliothek) Schwierigkeiten auftreten, so könnte das daran liegen, dass Ihr Abonnement in der Zwischenzeit abgelaufen ist. Sobald Sie dieses in der Bibliothek erneuert haben (nur Barzahlung möglich), können Sie sich wieder problemlos einloggen und von allen Vorzügen der 24-Stunden-Bibliothek profitieren. Konsultieren Sie dazu auch unsere Website www.bibliothek-uitikon.ch mit dem Link zur Digitalen Bibliothek Ostschweiz www.dibiost.ch. Und zum Schluss noch ein Gedanke «Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.» (Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter, 1749–1832) Ordentliche Öffnungszeiten Montag–Freitag 10–19 Uhr durchgehend Samstag 10–15 Uhr durchgehend Telefon 044 200 15 36 Schwerzgruebstrasse 3, Uitikon bibliothek@uitikon.org www.bibliothek-uitikon.ch

Datum: Dienstag, 3. September 2013 Zeit der Messung: 7.00 bis 8.56 Uhr Signalisierte Höchstgeschw.: 30 km/h Gemessene Höchstgeschw.: 35 km/h Anzahl gemessene Fahrzeuge: 19 Anzahl Übertretungen: 1 Messort: Stallikerstrasse 34/36 Fahrtrichtung: Stallikon Datum: Freitag, 6. September 2013 Zeit der Messung: 11.35 bis 13.30 Uhr Signalisierte Höchstgeschw.: 50 km/h Gemessene Höchstgeschw.: 65 km/h Anzahl gemessene Fahrzeuge: 197 Anzahl Übertretungen: 10 Messort: Birmensdorferstrasse 42 Fahrtrichtung: Birmensdorf Datum: Freitag, 13. September 2013 Zeit der Messung: 9.40 bis 10.50 Uhr Signalisierte Höchstgeschw.: 50 km/h Gemessene Höchstgeschw.: 60 km/h Anzahl gemessene Fahrzeuge: 239 Anzahl Übertretungen: 21

Aus Gründen des Datenschutzes werden diese Informationen nicht online publiziert.

Gemeindepolizei Uitikon Geschwindigkeitskontrollen Messort: Zürcherstrasse 48 Fahrtrichtung: Birmensdorf bzw. Schlieren Datum: Donnerstag, 29. August 2013 Zeit der Messung: 13.00 bis 15.30 Uhr Signalisierte Höchstgeschw.: 30 km/h Gemessene Höchstgeschw.: 35 km/h Anzahl gemessene Fahrzeuge: 251 Anzahl Übertretungen: 17 Messort: Lättenstrasse 37 Fahrtrichtung: Chapfstrasse 17


gel nicht. Wer das Begehren nicht innert dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheides (§§ 314–316 PBG). Für die Zustellung wird eine Gebühr von CHF 25 zuzüglich Einschreibegebühren verlangt.

Kath. Pfarramt Aesch-Birmensdorf-Uitikon Gottesdienstordnung 25. SONNTAG IM JAHRESKREIS Samstag, 21. September – Birmensdorf 17.00 Vorabendgottesdienst Sonntag, 22. September – Uitikon 11.00 Sonntagsgottesdienst

Singen am FEIERABEND 24. September 2013, 20 Uhr, in der Kirche St. Michael, Uitikon. Gemeinsames Singen baut Stress ab und setzt Glückshormone frei, sagt die Wissenschaft. Aber vielleicht ist es einfach gemütlich und inspirierend und es hilft, am Abend auf Atmung und Stimmung acht zu geben und mit ein paar meditierenden Gedanken neue Kraft zu tanken? Als neuen Schwerpunkt haben wir in dieser Saison: leichte vierstimmige geistliche Gesänge und Lieder, die man ohne Noten singen kann. Eine spontane Teilnahme ist jederzeit möglich. Alexander Bayer

Weitere Daten: 24. Oktober, 14. November und 12. Dezember 2013

Weitere Informationen im «Forum» oder unter www.kath-uitikon.org 18

Elternverein Uitikon Schnupper-Curling für Kids Am Mittwoch, 25. September 2013 und/oder Mittwoch, 2. Oktober 2013 findet in der Curlinghalle Urdorf (oberhalb der Kunsteisbahn Weihermatt Urdorf) ein Schnupper-Curling Nachmittag für Kinder statt. Die Kinder können sich für einen Nachmittag anmelden oder aber auch für beide Nachmittage. Datum: Mittwoch, 25. Sept. 2013 und/oder Mittwoch, 2. Okt. 2013 Zeit: von 14.00 bis 15.30 Uhr Ort: Curlinghalle Weihermatt Urdorf Leiter: SCV Cherry-Rocker CurlinginstruktorInnen Teilnehmer/innen: Kinder 8 bis 12 Jahre Kosten: Pro Nachmittag CHF 10 (wird am Kursnachmittag eingezogen) Bekleidung: Trainingsanzug oder dergleichen, Pullover/ Jacke, Handschuhe, saubere Turnschuhe. Die Halle ist 6 °C kalt! Versicherung: Ist Sache der Teilnehmer resp. deren Eltern! Anmeldeschluss: Samstag, 21. September 2013 Während des Nachmittags werden die Grundlagen der Spielregeln, die Einheitstechnik der Steinabgabe und das Wischen des Steines erklärt! Nach diesem Schnupperkurs sollten die Kinder einen kleinen Einblick in das Spiel mit Stein und Besen haben, welches als Mannschaftssport ausgetragen wird. Anmeldung: Ausgefüllten Talon (Seite 19) senden an: Curling Club Limmattal, Evelyne Locher, In der Fadmatt 70, 8902 Urdorf oder via E-Mail: evlocher@bluewin.ch


Herbstferienkurse «Jetzt falled d Blättli wieder, de Summer isch verbi …» Wir bieten auch in diesen Herbstferien wieder einen spannenden Kurs zum Thema Herbst an! Bastelst du gerne? Hast du Freude am Malen und spielst du gerne mit anderen Kindern? Dann melde dich gleich noch heute für den beliebten Ferienkurs im Bärlihuus an! Leitung: Dorit Ewert-Groh Gabi Huber Datum Montag, 7. Oktober bis Mittwoch, 9. Oktober 2013 8.30 bis 12.00 Uhr Alter: ab 3 Jahre bis und mit 1. Kindergarten Voraussetzung: Freude am Basteln, Malen und Spielen Ort: Kindergarten Ringlikon (Bärlihuus) Kosten: CHF 110 pro Kind für Mitglieder EVU CHF 135 pro Kind für Nicht EVU Mitglieder Anmeldeschluss: Freitag, 27. September 2013 Die Anmeldung ist verbindlich und wird nach Eingang berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Versicherung ist Sache der Eltern. Wir behalten uns jederzeit vor den Kurs zu annullieren, wenn z.B. nicht genügend Anmeldungen vorliegen oder die Kursleitung kurzfristig ausfällt. Anmeldung ab 19. September 2013 direkt über www.elternvereinuitikon.ch oder mit nebenstehendem Talon. Werken mit Ton Freies Gestalten mit Ton. Als Basis gelten die Daumenschale und ihre vielfachen Verwendungen.

Anmeldetalon für Veranstaltungen des Elternvereins Uitikon Schnupper-Curling für Kids Herbstferienkurs: Jetzt falled d Blättli Herbstferienkurs: Werken mit Ton Besuch bei der Feuerwehr Schutz und Rettung Zürich Name Vorname Adresse

Geburtsdatum Name der Begleitperson für den Besuch der Feuerwehr Schutz und Rettung Zürich

Telefon/Mobil E-Mail Datum/Unterschrift

Das Formen von Kugeln oder auch Kugelgefässen (Vasen, Dosen, Tiere usw.) kann in dieser Woche erlernt und ausprobiert werden. Kursleiterin: Christa Schenk, Töpferwerkstatt Uitikon Datum: Mittwoch, 16. Oktober bis Freitag, 18. Oktober 2013, jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr Glasur: 30. Oktober 2013, 14.00 bis 16.00 Uhr Alter: ab Kindergarten II bis Mittelstufe 19


Ort:

Töpferwerkstatt, Zürcherstrasse 70, Uitikon Kursgebühr: CHF 70 plus Material (exkl. CHF 20 pro kg gebranntem Ton) Änderungsdaten fürs Glasieren werden zusätzlich verrechnet. Anmeldeschluss: Donnerstag, 26. September 2013 Die Anmeldung ist verbindlich und wird nach Eingang berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Versicherung ist Sache der Eltern. Wir behalten uns jederzeit vor den Kurs zu annullieren, wenn z. B. nicht genügend Anmeldungen vorliegen oder die Kursleitung kurzfristig ausfällt. Anmeldung ab 12. September 2013 direkt über www.elternvereinuitikon.ch oder Talon auf Seite 19 an: Frau Christa Schenk, Zürcherstrasse 85, 8142 Uitikon Besuch bei der Feuerwehr Schutz und Rettung in Zürich Wolltest du schon immer einmal wissen, was ein Feuerwehrmann alles zu tun hat und wie es in der Hauptzentrale der Berufsfeuerwehr Zürich aussieht? Wolltest du schon immer einmal gerne ein Feuerwehrauto von ganz nah anschauen? Hast du nicht schon einmal davon geträumt, die Stange runterzurutschen? Das und vieles mehr wirst du an diesem Samstag erfahren. Aus­serdem besuchst du das Feuerwehrmuseum, welches dir einen Einblick in die Geschichte der Feuerwehr gibt. Leitung: Thomas Erni, Berufsretter bei Schutz und Rettung Zürich Datum: Samstag, 26. Oktober Zeit: 15 Uhr bis 17 Uhr Ort: Schutz und Rettung Berufsfeuerwehr Weststrasse 4, 8036 Zürich 20

Alter: Ab 1. Klasse, in Begleitung einer erwachsenen Person Kosten: Mitglieder: CHF 5/Person Nichtmitglieder: CHF 7/Person (wird vor Ort einkassiert) Anmeldeschluss: Sonntag, 6. Oktober 2013 Die Anmeldung ist verbindlich und wird nach Eingang berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Versicherung ist Sache der Eltern. Wir behalten uns jederzeit vor den Kurs zu annullieren, wenn z.B. nicht genügend Anmeldungen vorliegen oder die Kursleitung kurzfristig ausfällt. Anmeldung direkt über www.elternvereinuitikon.ch oder via Talon auf Seite 19.

FC Uitikon Ottmar Hitzfeld morgen Freitag auf dem Sürenloh! Liebe Üdiker/innen, liebe Fussballfreunde Morgen Freitag, 20. September 2013, ist es soweit! Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld übernimmt gemeinsam mit Assistenzcoach Michel Pont und Goalietrainer Patrick Foletti um 18.30 Uhr für rund 90 Minuten auf dem Fussballplatz Sürenloh das Training der Da Junioren des FC Uitikon. Dass dies zu Stande kam, ver­ danken wir dem Losglück und kommt als Motivationsschub für den durch die im


Frühjahr verlorene Abstimmung stark ge­ prüften Dorfverein zum richtigen Zeitpunkt. Die Aktion wird vom Athleticum (Partner/Sponsor des SFV) durchgeführt, welches übrigens auch attraktive «Giveaways» für die Besucher und Junioren bereithalten wird! Wir möchten die Gelegenheit nutzen und

Sie zu diesem einmaligen Anlass einladen. Zuschauen, diskutieren und das persönliche Netzwerk pflegen ist an diesem Abend angesagt. Natürlich werden wir auch für die kulinarische Seite inkl. Festzelt besorgt sein. Die Junioren des FCU und wir alle freuen uns riesig! Freuen Sie sich mit uns an diesem einmaligen Abend in Uitikon, wenn unser Nationaltrainer mit seinem Staff unsere Junioren fordert und fördert. Als Moderator führt Reto Brennwald durch den Anlass. Anreise zu Fuss oder mit ÖV empfohlen. «Hopp Üdike!»

Pro Senectute Üdiker Senioren-Jassund Spielnachmittag Vergessen Sie für ein paar Stunden den Alltagstrott – und geniessen Sie Spiel und Konzentration, gepaart mit Spass und Entspannung. Wir freuen uns auf Sie und heissen Sie herzlichst willkommen! Wann: Mittwoch, 25. September 2013, um 14.00 Uhr Wo: Im Mehrzweckraum des Spilhöflers Im Spilhöfler 8 ( Haus mit Coiffeursalon ), Untergeschoss über­ ­Aus­sentreppe am Ende des Hauses erreichbar oder mit Lift neben Coiffeursalon. Der Nachmittag bietet nicht nur Zeit für einen traditionellen Jass nach den alt­ bekannten Regeln. Wir haben neben den Jassteppichen, mit allem Zubehör, auch andere altbekannte und neuere Spiele für Sie parat. In der «Halbzeitpause» servieren wir allen einen kleinen Zvieri zur Stärkung für die nächste Runde.

Sportlich grüsst das OK: Martin Cincera, Sergio Pulitano, Thomas Peyer und Daniel Wallner

GOLDANKAUF ALTGOLD & SILBER

K A S S E N S T U R Z - TANKAUF ESTSIEGER IN ZÜRICH

Wir kaufen gegen Barzahlung: Schmuck, Silber und Uhren Eigene Goldschmiede, eigene Schmuckkollektion Wir bezahlen mehr als der Testsieger K-Geld!*

Wir kaufen Ihr Altgold, Schmuck, Zahngold, Uhren, Taschenuhren, antiken Schmuck, Silbergegenstände (800,, 925) sowie Münzen und Diamanten. Seriöser Barankauf! Dipl. Gemmologen!! Eigener Uhrmacher!

Wir suchen Patek Philippe,, Rolex, Breguet, IWC, Heuer, Hublot usw.

Luxusbörse Zürich, Badenerstrasse 661, 8048 Zürich

BIJOUTERIE LUXUSBÖRSE ZÜRICH ✆ 043 333 22 11, Di–Fr 10–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr, 100 m v. Lindenplatz Mitglied Schweizerische Stiftung für Edelsteinforschung, Mitglied Verband Schweizer Uhrmacher und Goldschmiede, Sekt. Zürich *bis 25 Gramm 18 Karat Gold

Badenerstrasse 661, 8048 Zürich-Altstetten Telefon 043 333 22 11, 10 bis 18 Uhr (Sa bis 16 Uhr)

21


Ev.-ref. Kirchgemeinde Uitikon

Donnerstag, 19. September 10.30 Uhr, Im Spilhöfler Kurz-Gottesdienst

20.00 Uhr, ref. Kirchgemeindezentrum Let’s Sing Choir – Probe Vorschau:

17.00 Uhr, ref. Kirche Gschichte-Höck 19.15 Uhr, ref. Kirchgemeindezentrum Konf-Unti Sonntag, 22. September 10.00 Uhr, ref. Kirche Gottesdienst Predigt: Pfr. Vincent Chaignat Kollekte: Fragile Suisse Anschliessend Taufe von Aisha, Tim und Ella Grossmann, Schlierenstrasse 22 Autofahrdienst: jeweils sonntags ca. 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn bei den Ortsbus-Haltestellen Ringlikon Langwies, Ringlikon Dorf und Gättern. Mittwoch, 25. September 9.45 Uhr, ref. Kirchgemeindezentrum Eltern-Kind-Singen 5. Lektion Kurs «Ferienerinnerungen» 12.00 Uhr, ref. Kirchgemeindezentrum Kolibri-Zmittag

Nächste Taufsonntage : 13. Oktober, 10. November (mit Minichile), 1. Dezember 2013

22

Donnerstag, 26. September 19.15 Uhr, ref. Kirchgemeindezentrum Konf-Unti Samstag, 28. September 9.00 Uhr, Sigristenhaus Minichile Gruppe B Sonntag, 29. September 10.00 Uhr, ref. Kirche Erntedank-Gottesdienst mit Abendmahl Predigt: Pfr. Vincent Chaignat Kollekte: Kindernothilfe Schweiz Mitwirkung des Let’s Sing Choirs und der Kolibri-Kinder. Anschliessend gemeinsame Teilete im gros­sen Saal des Üdiker-Huus Dienstag, 1. Oktober 12.00 Uhr, grosser Saal im Üdiker-Huus Zmittag für Alli Mittwoch, 2. Oktober 7.00 Uhr, ref. Kirche Morgen-Input 9.45 Uhr, ref. Kirchgemeindezentrum Eltern-Kind-Singen 6. Lektion Kurs «Ferienerinnerungen» 12.00 Uhr, Sigristenhaus Minichile Gruppe A 20.00 Uhr, ref. Kirchgemeindezentrum Let’s Sing Choir – Probe


Pfarramt Pfarrer Vincent Chaignat Chapfstrasse 12 Tel. 044 491 99 91 pfr.v.chaignat@uitikon.ch

Sekretariat

Polsterwerkstatt E. Frischknecht Altstetterstr. 331, 8047 Zürich

Für das Umarbeiten und Neubeziehen von Polstermöbeln verfügen wir über eine 40-jährige Erfahrung, ob moderne, klassische oder Stilmöbel. Grosse Musterauswahl. Rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne. 076 290 53 53 www.atelier-belle-epoque.ch

Sekretärin Anita Haid Chaignat Tel. 044 200 17 00 Fax 044 200 17 01 Zürcherstrasse 61 refkircheuitikon@uitikon.ch Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 8.30 – 11.00 Uhr, übrige Zeit Telefonbeantworter.

Von solventer (kinderloser) Mieterschaft in oder Umgebung Uitikon Waldegg zu mieten gesucht:

EFH oder Terrassenwohnung (ab ca. 150 m2) per sofort oder nach Vereinbarung. Mietzins bis Fr. 6’000.–. Offerten unter Chiffre 1629.01, Stäubli Medien AG, Postfach 122, 8143 Stallikon

Mitarbeiterin Diakonie und Gemeindeaufbau Martina Oetiker Tel. 044 200 17 03 Zürcherstrasse 61 m.oetiker@uitikon.ch

Alle Daten, Fotos und Informationen von aktuellen Anlässen unter www.refkirche-uitikon.ch

ORTHOPÄDIE-TECHNIK – KOMFORTSCHUHE

Unsere neue Herbst-/Winterkollektion ist da! Badenerstrasse 1 Froschaugasse 11 8952 Schlieren 8001 Zürich Tel. 044 730 28 13 Tel. 044 251 22 87 www.schuhfrosch.ch

23 33029_SST_Ins_Gemeindekurier_Uitikon_59x46.indd 1

02.09.13 09:06


AZA

Gemeinde 8142 Uitikon

mit Jetzt ktion: e l Probe 60 55 7 2 079 1

PC-Support vor Ort

pilates circle

50sfr pro 30 Minuten, keine Wegkosten, schnell und zuverlässig

Ab 1.Oktober: Pilates Studio in Uitikon

Internet / Email einrichten, Virenschutz, PC-Beschaffung, PC-Installation, PCProbleme lösen, Windows XP, Vista, Win7 und MAC, individuelle Schulung.

Noch freie Plätze in den Kleingruppen!

Telefon 043 535 94 35

www.pilatescircle.ch

Email: support@pss-international.ch

Qualität hat einen Namen ASD AG – Ihr Porsche Classic Spezialist

Porsche Service Zentrum Zürich-Altstetten Hohlstrasse 536, 8048 Zürich Tel.: 044 437 99 99, Fax: 044 437 99 80 www.asdag.ch 24


Gemeindekurier Nr. 29