Page 1

an alle Haushalte

197 / 11.21

Das Heimatmagazin aus Hauzenberg — mit Amtsblatt —


„Meine Vorgäng e“ online immer im Blick!

Anträge live verfolgen? Auf einen Klick. Gesundheit? Immer im Griff – mit der Funktion „Meine Vorgänge“ haben Sie im Onlineportal vollen Überblick über den Bearbeitungsverlauf Ihrer Anträge. Jederzeit und von überall abrufbar. Das ist #EchteNähe Mehr Infos auf www.aok.de/bayern/einfachdigital

Gesundheit nehmen wir persönlich.


„Kommt und versammelt euch, Leute, egal wo ihr umherwandert. Gebt zu, das Wasser um euch ist gestiegen, und akzeptiert es, dass ihr bald bis auf die Knochen durchnässt sein werdet. Wenn es sich für euch lohnt, eure Zeit zu retten, dann fangt besser an zu schwimmen oder ihr werdet wie ein Stein versinken. Denn die Zeiten ändern sich.“

Die Zeiten ändern sich

The Times They Are a-Changin / Bob Dylan - 1964

Rauhreifiger Morgen, tiefblauer Taghimmel, farbtrunkener Blätterwald, nebelige Abendstunden, frostige Nächte – kaum ein Monat berührt uns mehr als der November mit dem der Herbst, wie bei einem großen Feuerwerk, seinen finalen Schlussakkord setzt. Die Tage werden kürzer, die Natur schaltet das Leben auf Sparflamme und, wenn wir richtig hinhören, dann ist es auch für uns eine gute Zeit zur Ruhe und Besinnung. Religiöse Traditionen wie Allerheiligen/Allerseelen weisen in diese Richtung und manch' kindliche Erinnerung hat sich für immer in unsere Herzen eingenistet. Ich habe darüber an dieser Stelle schon oft geschrieben. Von den Allerseelenwecken, vom Paten für ein „Vergelts Gott“ geschenkt bekommen, von selbstgebastelten Drachen im stürmischen Herbstwind, auch von den Düften und Gerüchen eines dichtbelaubten Ahornweges oder den mit Tannengrün vollbeladenen Güterwagons am Bahnhof. Ich kann es heute noch riechen und lächle immer noch, wenn ich an die leidenschaftlichen Sammelaktionen der Kastanien beim Leyerseder-Biergarten denke. Um wirklich erfolgreich zu sein, sollte man nach einer windigen Nacht schon zeitig am Morgen als einer der ersten am Sammelplatz sein. Der glänzende Kastanienschatz musste dann nur noch den Schulvormittag überstehen, um nachmittags ausreichend Bastelmaterial für die Kastanienmännchen und -tiere zu besitzen. Beine und Arme waren in der Regel Welt-Zündhölzer und deren rote Schwefelköpfe markierten Augen, Nase, Mund oder Knöpfe, obendrauf gab es meistens noch ein Eichel-Hütchen. Diese Bastelaktionen sind heute selten geworden und wagonweise Tannengrün für die adventliche Dekoration in die Städte zu verladen ist auch vorbei – und das nicht nur, weil nach Hauzenberg schon lange

ui | Editorial

von Manfred Sommer

kein Güterzug mehr fährt. Die Zeiten haben sich geändert. Aber nicht nur im privaten Umfeld ereignen sich und erleben wir Veränderungen es betrifft alle gesellschaftlichen Lebensräume, politische Wirklichkeiten bis hin zu globalen Ereignissen, dem Klimawandel zum Beispiel. Was Bob Dylan 1964 in seinem Protest zum Ausdruck brachte, war das Aufbegehren der Jugend gegen die alten, etablierten Gesellschaftsmuster und hat über die Bürgerrechts-/ und Jugendbewegung (68er-Bewegung) das Verhältnis der Generationen revolutioniert und nachhaltig verändert. Viele unserer heute selbstverständlichen Freiheiten gründen in diesem „Befreiungskampf“. Die Zeiten ändern sich – und das ist gut so – vorausgesetzt wir begleiten und akzeptieren die Veränderung. Das fällt oft nicht leicht. Zu sehr haben wir uns an Vieles gewöhnt, gut darin eingerichtet und gemütlich gemacht. Veränderungen sind anstrengend und machen Angst, weil man nicht genau weiß, was daraus entstehen wird. Aber, haben wir eine Wahl? Immer an den alten Systemen, Regeln und Bedingungen festzuhalten verändert nichts – und das mit Sicherheit. Dieses System würde nur funktionieren, wenn um uns herum auch nichts passiert. Aber dem ist nicht so. Die Welt ist in Bewegung und die Richtung dieser Bewegung – gut oder schlecht, positiv oder negativ – können wir nur beeinflussen, indem wir uns einmischen, daran beteiligen und mitgestalten. Bei großen globalen Aufgaben wie dem Klimawandel genauso wie bei kleinen Entscheidungen vor Ort. Alles was wir dazu brauchen ist Mut und Phantasie. Mut um die Dinge anzugehen, zu verändern und Phantasie, um die Richtung und das Ziel zu bestimmen. Es ist Zeit anzufangen zu schwimmen, denn die Zeiten ändern sich!

Impressum »ui Hauzenberg« ist ein Magazin, das über Kultur, Leben und Wirtschaft in der Region berichtet. »ui« erscheint monatlich in der ui Verlag GmbH. Das Amtsblatt der Stadt Hauzenberg ist Teil der Ausgabe. Abdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. herausgeber / anschrift der redaktion ui Verlag GmbH Danglmühle 19 • 94051 Hauzenberg Telefon (0 85 86) 97 94 23 Telefax (0 85 86) 97 94 27 redaktion@ui-hauzenberg.de www.ui-hauzenberg.de redaktion / inhalt für »ui« Manfred Sommer (redaktion@ui-hauzenberg.de) amtsblatt Stadt Hauzenberg (stadtinfo@hauzenberg.de) text, fotos und illustration Centa Allmannsberger, Thomas Heindl, Reinhold Korbl, Albert Lehner, Daniel Anetzberger, Andreas Windpassinger, Josef Schmid, Manfred Sommer (sofern nicht anders angegeben) anzeigen Sabrina Nader Telefon (Mobil) 0171 8129495 werbung@ui-hauzenberg.de grafische gestaltung Thomas Heindl, H2 Design buero@h2design.bayern druck PASSAVIA, Passau www.passavia.de auflage 6.000 Stück verteilung Per Postzustellung an alle Haushalte. Außerdem liegt »ui« in allen teilnehmenden Geschäften und in folgenden Raiffeisenbanken und Sparkassen zur Mitnahme aus: Hauzenberg, Sonnen, Breitenberg, Wegscheid, Untergriesbach, Obernzell, Salzweg, Thyrnau, Büchlberg, Waldkirchen. erscheinungstermin nächste ausgabe 07. Dezember 2021 anzeigenannahmeschluss 26. November 2021

3


Einladung zur Jahres Ausstellung 27. November — 12. Dezember

Auer Christine Deák Katalin Dicklhuber Christine Dobusch Reinhard Göttl Maria Herrera Juan Hildner Peter Kecskés Éva Korbl Reinhold Krügl Konrad Kurzbeck Gerlinde Lehner Albert Nodes Rosmarie Reischl Elisabeth Schaufler Brigitte Schütt Eilika Stöckle Hermine

Die Künstler/innen

Freunde der Malerei Hauzenberg

Mo –SA 12.00 – 17.00 Uhr SO 10.00 – 17.00 Uhr

Die Freunde der Malerei Hauzenberg laden Sie und alle Kunstinteressierten zur Jahresausstellung

Geburtstags

Kalender

im Anwesen Andraschko Marktplatz 2 | 94051 Hauzenberg (Gebäude beim Marienbrunnen) recht herzlich ein. Von den Freunden der Malerei Hauzenberg ist ein neuer Geburtstagskalender aufgelegt. Es handelt sich um einen immer- währenden Kalender, der sich sowohl für den eigenen Gebrauch oder als Geschenk eignet. Mit den Maßen von 21 x 21 cm geschlossen oder 21 x 42 cm aufgeklappt zum Aufhängen findet er überall Platz. Angeboten wird er zum Preis von 5,90 €

Es sind die jeweils gültigen Corona-Bestimmungen zu beachten. Gegebenenfalls erforderliche Nachweise sind vor dem Betreten des Ausstellungsraumes unaufgefordert vorzuzeigen.

4

und ist im Tourismusbüro der Stadt Hauzenberg, in der Stadtbücherei oder bei Hermine Stöckle nach vorgehender telefonischer Vereinbarung unter Telefon 0 85 86 - 21 41 erhältlich.

ui | Freunde

der Malerei


Farbe ins Leben

Alljährlich bitten die Freunde der Malerei zu ihrer Jahresausstellung und präsentieren ihre Sicht auf die Welt. Oft ist dabei auch die Heimat Mittelpunkt der Arbeit. Mit viel Hingabe und Leidenschaft gemalte Bilder, eine farbige Momentaufnahme des Lebens, eine echte SchöneHeimat-Seite.

ui | Schöne

Heimat Seite

5


Bronzeguss Text und Fotos: Reinhold Korbl

In einer herrschaftlichen Doppelhaushälfte aus dem Jahre 1916 in der Langheinrichstraße in Kropfmühl residiert der Künstler Erwin Kramlich, von Beruf Mineraloge bei der Kropfmühl AG. Schon beim Betreten des Hauses wird klar, dass sich Erwin Kramlich in vielen Kunstgattungen betätigt. An den Wänden hängen selbst gemalte Bilder und Portraitfotos, Statuen aus Lindenholz mit einer glatten und anschmiegsamen Oberfläche zieren die Räume. Im Garten steht eine Steinstele mit buntem Glas und lädt zum Betrachten ein. Im Garten hinter dem Haus ist für den Termin schon die mobile Ofenanlage mit Gasbrenner aufgebaut worden. Metallschrott liegt bereit zum Einschmelzen. Für seine Plastiken benötigt Erwin Kramlich Messing- und Bronzeschrott, Kupfer- oder Zinnabfälle, das er nach dem Erhitzen auf rund 1.450 Grad zu neuem Leben erweckt. Der Brenner ist schnell angeworfen und die Schrottteile, rund 3 kg Material für den geplanten Guss, werden in den Grafit-Tontiegel gelegt und der Deckel des Schmelzofens zugeklappt. Rund 1.000 Euro kostet eine komplette Ausstattung. Dann bleibt Zeit für eine Tasse Kaffee. Der Künstler berichtet, wie er dieses Kunsthandwerk für sich erlernte. In Csongrád in Ungarn an der Theiss wurde ein Workshop für Studenten ausgerichtet. Der bekannte Künstler Alfred Seidel aus Kellberg, der aktuell Werke in der Annakapelle in Passau ausstellt, hatte ihn dazu gebracht. An zwölf Tagen wurde in einem abgelegenen Anwesen gewerkelt, kreativ Positiv-Formen hergestellt, Negativ-Formen angefertigt und letztend-

6

in Kropfmühl

lich vom Gießmeister ausgegossen. Nur dieser darf mit geeigneter Schutzkleidung und Erfahrung mit dem flüssigen Metall hantieren. Immer wieder, wenn es die Zeit zulässt, versucht sich Erwin Kramlich an einer neuen Skulptur. Seine Ideen kommen oft aus der Natur, aktuell aus einem kleinen Ast, der ihm beim Holz machen aufgefallen ist. Dieser wurde Grundlage für einen Halbakt. Die Positivform macht Kramlich aus echtem Bienenwachs, das stammt von seinem Schwager, einem Imker, der seine Bienen in der Fürstbischöflichen Residenz von Würzburg fliegen lässt, verrät er lächelnd. Die dann fertige Wachsskulptur wird in eine Gips-Schamott-Masse gebettet und bei 500 Grad für fünf Stunden gebrannt. Dabei verbrennt das Wachs und zurück bleibt der Hohlraum, der zum Ausgießen benötigt wird. Das wird, im Gegensatz zum Gie-

ßen in Dauerformen Wachsausschmelzverfahren genannt, also Gießen in verlorenen Formen. Kramlich erklärt, dass an der Positivform Luftzüge angebracht werden müssen, damit keine Luftpolster entstehen, die verhindern, dass das flüssige Metall auch in den letzten Winkel der angelegten Hohlräume gelangen kann. Schon etwa nach einer halben Stunde steigt Rauch aus der Öffnung des Schmelzofens und ein Wummern kann vernommen werden. Jetzt ist es soweit, der Deckel wird geöffnet und mit einer langen Schöpfkelle wird die Schlacke von der Oberfläche abgeschöpft. Mit einer Greifzange wird der glühende Schmelztiegel über der Öffnung der Form entleert. Wenn ein kleiner „Lavastrom“ austritt, gilt es, geduldig zu warten, bis die Form soweit erkaltet ist, dass sie angefasst werden kann. Mit einem Hammer wird die Negativform vor-

ui | Heimat

& Menschen


Er erklärt, dass jetzt noch viele Stunden Arbeit erforderlich sind, um die Figur in die endgültige Form zu bringen. Die Metallteile der Entlüftungsgänge sind abzutrennen. Die Luftblasen an der Oberfläche, sind mit einem feinen Meißel vorsichtig zu entfernen. So entsteht die endgültige Struktur, die Plastik soll letztlich ja keine glatte Oberfläche bekommen. Verkauft hat Kramlich noch keines seiner Werke, aber im Gespräch mit der ui mag er nicht ausschließen, dass er sich doch einmal von einer Figur trennen könnte. Im Hinterkopf lebt die Idee, dass er sein Wissen und seine Erfahrung in einem Workshop Langheinrichstraße weitergeben könnte. Da müsste er allerdings noch darüber nachdenken, erklärt er augenzwinkernd.

sichtig zerstört und zum Vorschein kommt die noch dunkle metallene Skulptur. Die langen dünnen Beine des Halbakts sind beim Öffnen abgebrochen, der berühmte Vorführeffekt hat zugeschlagen. Aber für Kramlich kein Beinbruch, können diese doch nachträglich wieder zusammengefügt werden.

ui | Erwin

Kramlich

7


Direkt vom Feld in den Kochtopf…

Text: Karin Friedl, Fotos: Manfred Sommer, Willi Weber

… kommt in Keilhofers i-Häusl in Grafenhütt viel Frisches und selbst Angebautes. Die Reaktionsteams von der ui und iJA testeten bei einem gemütlichen Abend selbst, wie lecker-frisch das traditionelle „Pichelsteiner“ schmecken kann und gingen der Geschichte des beliebten Eintopfs auf die Spur.

Über die Herkunft des Namen „Pichelsteiner“, das 1894 erstmals in einem Kochbuch Erwähnung fand, gibt es unterschiedliche Ansichten. Die meisten Quellen gehen davon aus, dass der Eintopf nach dem Ort Büchelstein benannt wurde, wo ab 1839 auf einer Waldwiese regelmäßig das Büchelsteiner Fest gefeiert wurde. Das schnell zubereitete, warme Gericht erfreute sich dort allgemeiner Beliebtheit. Über Jahrzehnte wurde das Freiluftkochen des „Büchelsteiners“ als zentraler Bestandteil des Festes zur Tradition. Dass aus dem „Büchelsteiner“ das heutige „Pichelsteiner“ geworden ist, verdanken wir den Überlieferungen zufolge dem Dialekt des Bayerischen Waldes. Da wir Waldler das „ü“ gerne als „i“ aussprechen, sei es leicht nachvollziehbar, dass aus dem Büchl ein Bichl und dann

8

ein „Pichelstoaner“ geworden ist. Verschriftlicht wurde dann wohl das heute eingebürgerte „Pichelsteiner“ daraus. Unbestritten ist, dass das Rezept von der aus Kirchberg im Wald stammenden Wirtin Auguste Winkler, geb. von Kiesling, stammt. Sie betrieb in Grattersdorf, einer Nachbarortschaft von Büchelstein, bis zu ihrem Tod im Jahre 1871 ein Gasthaus. Dass der Eintopf in Regen entstanden ist, beruht auf einer Legende. Heimatforscher und Schriftsteller Max Peinkofer bezeichnete diese Theorie gar als „erheiternde Behauptung“, während die Veranstalter des Büchelsteiner und des Pichelsteiner Festes lange über die unterschiedlichen Theorien stritten. Die Regener Variante jedenfalls besagt, dass im Jahr 1742 eine Bäuerin im dortigen Gastui | Essen

& Trinken


haus Wieshof gezwungen war, den Panduren Trenck und seine Gefolgsleute zu verköstigen. Da sie aber nur Rüben, Kraut und ein paar Fleischreste zur Verfügung hatte, kochte sie diese in einem großen Kessel über dem Feuer. Der Kessel wurde angeblich als Pichel bezeichnet. Dem wilden Haufen soll es dieser Überlieferung zufolge gut geschmeckt haben, so dass er friedlich weiter zog.

Auch Verleger Manfred Sommer und sein Team konnten sich im urig und gemütlich eingerichteten i-Häusl der ehemaligen Stadtplatzwirte Josef und Christa Keilhofer bei einem „Pichelsteiner-Essen“ vom guten Geschmack dieser Hausmannskost überzeugen.

Die Leidenschaft für das Kochen begleitet Josef Keilhofer schon seit seiner Kindheit. Anfang der 90er-Jahre wagte er dann zusammen mit seiner Frau Christa den Sprung ins kalte Wasser, hängte seinen sicheren Beamten-Job im Finanzamt an den Nagel und startete mit dem Café Salto ein Projekt, das Grafenau auf innovative Weise gastronomisch geprägt hat und an das noch heute viele mit großer Wehmut zurückdenken. 20 Jahre betrieb das Ehepaar dann sehr erfolgreich das Café und Restaurant Fox am Grafenauer Stadtplatz, bevor das i-Häusl jetzt ihren „Unruhestand“ besiegelt. Bis zum nächsten Frühjahr sind die Termine dort schon ausgebucht, weil das besondere und regionale Konzept ankommt.

Der idyllisch in Grafenhütt gelegene Gastro-Geheimtipp ist mit seinen 12 Sitzplätzen das wahrscheinlich kleinste Restaurant

„Wir kochen frische, saisonale Menüs auf Vorbestellung. Im Sommer gibt es die schönsten Plätze unter den Weinreben im

Geschmeckt hat es den Prominenten auch später: Der damalige Bundeskanzler Ludwig Erhard gab in Interviews Anfang der 1960er Jahre mehrfach den Pichelsteiner-Eintopf als sein angebliches Lieblingsgericht an, was den Eintopf endgültig bundesweit bekannt machte.

Sepp Keilhofer: Vom Finanzbeamten zum Gastronom, und leidenschaftlichen Koch.

in Grafenau. Die beiden Vollblut-Wirtsleute wollten auch in ihrem verdienten Ruhestand nicht ganz auf das Kochen und die Gäste verzichten und haben auf dem eigenen Grundstück deshalb einen ganz besonderen Ort geschaffen, an dem es sich in heimeliger Atmosphäre genussreich schlemmen lässt.

Was ist eigentlich ein i-Häusl? i-Häusl“ ist die Kurzform von „In-Haus“, einem kleinen Häuschen, das man auf alten Hofstellen noch findet. Es handelt sich dabei um das sogenannte „Austragshäuschen“. Hier konnten die alten Bauersleute ihren Austrag sprich Lebensabend verbringen, während die Jungen im Haupthaus eine neue Familie gründeten. Diese kleinen Häuschen, sofern heute noch erhalten, sind entzückende Kleinode.

ui | Keilhofers

i-Häusl

9


Rezept Bauerngarten“, erzählen die Wirtsleute über ihr Projekt. Vertraut wird auf Produkte aus dem eigenen Garten, die in der Küche Verwendung finden. Keilhofers setzen selber Liköre an, etwa aus Äpfeln, Schlehen oder Himbeeren. Der Obstgarten liefert Rohstoffe für zahlreiche Fruchtaufstriche, beispielsweise Erdbeeren, Johannisbeeren oder Kirsche. Auch zahlreiche Gemüsesorten wie Grünkohl, Mangold, Schwarzwurzel, Bohnen, Erbsen, Tomaten und Feldsalat bauen die beiden selber an, die Bauerneier stammen aus der Nachbarschaft.

Pichelsteiner à la Josef Keilhofer

Dass Josef und Christa Keilhofer dabei Hand in Hand arbeiten, konnte auch das Redaktionsteam beim Besuch hautnah erleben. Nach dem leckeren Pichelsteiner – vom Chef persönlich und stilecht aus dem gusseisernen Topf serviert, zauberte die Dame des Hauses spontan noch Zwetschgenbavesen auf den Tisch, die zusammen mit dem selbstgemachten Sauerrahmeis und den Rotweinzwetschgen zum zweiten Gaumenschmaus des Abends wurden.

4 große Kartoffeln 2 Karotten 1 Zwiebel 1/4 Knolle Sellerie, alles in Würfel geschnitten in etwas Schweinefett anschwitzen mit 1/2 l Brühe aufgiessen. Ca. 20 Minuten weich kochen. 1/4 Spitzkraut, 1/4 Stange Lauch geschnitten dazu geben, ebenso das vorgekochte Rind-und Schweinefleisch und noch 10Minuten zugedeckt ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie garnieren.

Kontakt Keilhofers I-Häusl: Grafenhütt 25 94481 Grafenau Tel.: 08552 2853 Mail: josefkeilhofer@t-online.de Termine nur auf Voranfrage

Rezept für 4 Personen

Klein aber fein, die Stube im I-Häusl bietet Platz für 10 bis 12 Gäste.

MIT VOLLGAS

DURCH DEN

HERBST

Kai‘s Cafe Bistro Bar 10

A L W A Y S

T H E

R I G H T ui |

P L A C E

Essen & Trinken


Stern

Rezept

Ein zum Essen & Trinken

Zwetschgenbavesen à la Christa Keilhofer

Sternanis ist eines der schönsten und dekorativsten Gewürze der Welt. Gerade in der Vorweihnachtszeit findet er oft Verwendung als besondere Geschmacksnote. Nicht jeder mag ihn, aber wenn, dann richtig gern.

Rezept für 4 Personen

Anisplätzchen

Zutaten: Toastbrot 200 g Zwetschgenmus 75 g Mehl Salz 375 ml Milch 50 g Sahne 1 Päckchen 3 Eier (Größe M) Vanillezucker 2 EL Zucker 1/2 TL Zimtpulver Butterschmalz oder Öl zum Frittieren Zubereitung: Toastbrot rund ausstechen. Das Zwetschgenmus auf die Hälfte der Brötchenscheiben streichen, jeweils 1 Scheibe darauflegen und fest andrücken. Das Mehl mit 1 Prise Salz, Milch und Sahne glatt verrühren. Vanillezucker und Eier unter den Teig rühren. Reichlich Butterschmalz oder Öl in einem großen, breiten Topf erhitzen. Die gefüllten Brötchenscheiben durch den Teig ziehen und kurz durchziehen lassen. Anschließend portionsweise im heißen Fett schwimmend auf jeder Seite in 1–2 Minuten goldbraun frittieren. Mit dem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zucker und Zimt mischen. Die Bavesen damit bestreuen und warm servieren.

Jeden Sonntag von 10.00 – 13.00 Uhr Jeden Mittwoch

LADIES

BREAK

FAST NIGHT BRUNCH Lillet, Sprizz Schlemmen Sie & Cocktails

von unserem Frühstücksbuffet

Zutaten: 4 Eier 250 g Zucker 1 Prise Salz 1 Päckchen Vanillezucker 300 g Mehl 1 Esslöffel gemahlener Anis Backpapier für 2 Backbleche, Pergamentpapier zum Abdecken

Cranberry-Punsch Zutaten: 500 g Cranberries 200 ml Orangensaft 800 ml Wasser 150 g Zucker 1 TL Zimt Sternanis 2 Messerspitzen Vanilleschote etwas Rum kleine Zimtstange

Ab Mittwoch, 9.November

TEX MEX Delicious

Burger, Wraps & More

für nur 12,90 € pro Person Posthalterweg 7 ui | Rezepte

94051 Hauzenberg

Zubereitung: Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zucker, dem Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und mit der Eigelbmasse vorsichtig vermischen.Das gesiebte Mehl mit dem Anis unter die Schaummasse heben. Den Teig mit einem Spritzbeutel in etwa 2-Eurostück große Plätzchen auf das Backblech spritzen und über Nacht bei Raumtemperatur trocknen lassen. Die Anisplätzchen mit Pergamentpapier bedecken und etwa 20–25 min backen. In den ersten 20 min den Backofen nicht öffnen. Die Plätzchen sind fertig, wenn der Boden leicht zu bräunen beginnt, die Häubchen aber noch fast weiß sind. Erst nach zwei Wochen kühler Lagerung werden die Plätzchen etwas weicher.

T: 08586 917411

Zubereitung: Alle Zutaten bis auf den Rum in einem Topf erhitzen und 20 min köcheln lassen. Anschließend sieben, die Früchte durchpressen, Schuss Rum dazu, fertig!

Duft von knackigen Äpfeln und zarten Zitrustönen

STEIRISCHER JUNKER

Denken Sie an Ihre Weihnachtsfeier! Rechtzeitig reservieren

Der frische Wein 2021 vom Weingut Tement jetzt bei uns!

www.kais-bistro.de

11


Echter

Sternanis Illicium verum

Ob aromatischer Lebkuchen, zarte Entenbrust oder hochprozentiger Schnaps – Sternanis sorgt für dieses unvergleichliche an Lakritz erinnernde, Aroma. Dank der hübschen, exotischen Sternenform wird dieser nicht nur feingemahlen verwendet, sondern verziert auch gern das Glühweinglas.

beschreibung Der Echte Sternanis (Illicium verum) gehört zur Familie der Sternanisgewächse (Schisandraceae). Als Sternanis werden die Früchte des immergrünen Magnolienbaums bezeichnet. Der Baum erreicht eine Höhe von bis zu 20 Metern und wächst in den tropischen Gebieten Asiens – von China bis Vietnam. Nachdem seine gelben Blüten verblüht sind, bildet er Früchte. Sie besteht aus acht sternförmig angeordneten Kammern mit je einem Samenkorn. Als Gewürz werden sowohl die harte, aromatische Schale, als auch das Sameninnere verwendet. Ein Verwandter des Anis? Nein, auch wenn sich Geschmack und Geruch ähneln, sind Anis und Sternanis zwei völlig verschiedene Pflanzen!

Verwendung in der Küche … Sternanis ist aus der asiatischen Küche und Weihnachtsküche, sowie der asiatischen Küche nicht wegzudenken. Er schmeckt nach Lakritz und ist zudem würzig und leicht scharf. Sein Geschmack erinnert an das Aroma von Anis und Fenchelsamen. Der Sternanis hat ein angenehmes, leichtes Anisaroma und wird vor allem in der chinesischen Küche - meist zusammen mit anderen

12

Gewürzen - für Geflügel- und Fleischgerichte verwendet. Außerdem ist er Hauptbestandteil des chinesischen Fünf-Gewürz-Pulvers. Bei uns wird Sternanis zum Würzen von Pudding, Kompott, Weihnachtsgebäck (Lebkuchen) und Getränken wie Glühwein, Tee oder Anisschnaps verwendet.

… als Heilmittel Die Inhaltsstoffe des Echten Sternanis wirken antibakteriell, anregend, entspannend, schleimlösend und harntreibend auf den gesamten Organismus. Aufgrund seiner schleimlösenden Wirkung, er fördert den Auswurf und besitzt leicht krampflösende Eigenschaften, wird er z. B. bei Katarrhe der Atemwege verabreicht. Auch bei Verdauungsbeschwerden mit Völlegefühl, Blähungen und leichten Krämpfen wird der Sternanis eingesetzt. Da der Sternanis-Tee entspannend wirkt, kann er auch bei einem Hexenschuss eingesetzt werden. Gegen Mundgeruch hilft das Kauen der Hüllen der Sternanis-Samen. Das aus der Pflanze gewonnene ätherische Öl wirkt gegen Zahnschmerzen. Dem Grippemittel „Tamiflu“ dient der im Echten Sternanis enthaltene Wirkstoff Shikimisäure als Basis.

ui | ui

Botanik


5

9

4

2 1

10

11

3

6

7

8

1 Blühender Sternanis 2 Blüte ohne Kelch und Krone 3 Blütenlängsschnitt 4 Staubgefäße 5 Pollen 6 Fruchtblatt im Längsschnitt 7 Stempel 8 Stempel im Querschnitt 9 Junge Frucht 10 Reife Frucht 11 Samen 12 Samen im Längsschnitt

ui | Echter

Sternanis

12

BOTANIK

13


innstadt-braeu.de

innstadtbraeu

innstadtbraeu

!! KFZ !i!on

t Rabattak

021

Foto Dünnbier

bis 30.11.2

KFZ-Versicherung jetzt wechseln und sparen!

Versicherungsbüro Hauzenberg

Wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihre KFZ-Versicherung.

Rufen Sie uns an Tel.: (08586) 97 99 881

Christian Mütze Versicherungsspezialist für Privat - Landwirtschaft Gewerbe – Kranken - Vorsorge und Schadenregulierung

Simone Höfl Vertriebsassistentin Schwerpunkt KFZ - Privat und Schadensabwicklung

Tel.: (08586) 97 99 882 E-Mail: simone_hoefl@rb-ags.vkb.de

14

Marktstr. 3, 94051 Hauzenberg Tel.: (08586) 97 99 881 Mobil: (0170) 451 77 04 E-Mail: christian.muetze@vkb.de

ui | Dienstleistung

& Gewerbe



VeranstaltungsKalender VEREINSABENDE DER JOHANNIS-STIFTUNG 04.11. Wolfis Hütte

11.11. Piazza

18.11. Gut Lichtenau

25.11. Gasthaus Prager

02.12. Stemplinger Hansl

Nikolaus 2021 Hauzenberg Anmeldung für Nikolausbesuch - Foto Dünnbier - Friseursalon Branner - per Fax 08586 – 6830 - oder Online www.nikolausgilde-hauzenberg.de

Oberdiendorf Anmeldung für Nikolausbesuch Tel. 08586-978504 oder online www.nikolaus-oberdiendorf.de

5. Dezember | 16.00 Uhr

traditionelle

Nikolaus einzüge GEBRAUCHT-SKI-MARKT

Sonntag, 14.11.2021 | 13.00 – 15.00 Uhr In der Aula der Sportmittelschule Hauzenberg

Weihnachts- & Neujahrsgrüße die ankommen! Denken Sie rechtzeitig an Ihre Weihnachts- und Neujahrsgrüße und bedanken Sie sich bei Ihren Kunden und Geschäftspartnern für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit mit einer individuell gestalteten Grußkarten-Anzeige in unserer Weihnachtsausgabe. Erscheinungstermin: 07. Dezember Anzeigenschluss: 26. November

Veranstalter: Nordicfreunde Hauzenberg e.V. Ihre Ansprechpartnerin: Sabrina Nader

BENEFIZKONZERT MIT DEM

Telefon 0171 8129495

BUNDPOLIZEIORCHESTER

werbung@ui-hauzenberg.de

MÜNCHEN Sonntag, 21.11.2021 | 17.00 Uhr Stadtpfarrkirche Hauzenberg

Die Konzertbesucher werden um Spenden gebeten: Der Erlös geht an die Aktions Lebenshilfe Hauzenberg, Hauzenberger Tafel, Krebs Selbsthilfegruppe Hauzenberg und das Asyl-Café. Schirmherr ist Altlandrat Franz Mayer. Veranstalter: Kulturwochen Hauzenberg e.V.

Geimpft Getestet Genesen

16

ui | Veranstaltungskalender


„Der kleine Johann verfolgte mit Hilfe des Abreißkalenders, den Ida ihm angefertigt, und auf dessen letzten Blatte ein Tannenbaum gezeichnet war, pochenden Herzen das Nahen der unvergleichlichen Zeit“

Ein

(Thomas Mann | Buddenbrooks)

Adventskalender

mit

Maxi & Bärtl

Wir finden diese einfachen, liebevoll gestalteten Adventskalender immer noch am allerschönsten. Sie lassen genügend Platz für unsere Phantasie und brauchen keine Schokolade, um vorweihnachtliche Freude zu bereiten. Gemalt wurden das Kalendermotiv und die Türchenbilder wieder von unserem Zeichner Albert Lehner, der auch unsere Kinderseite immer illustriert. Und, damit Sie den Kalender auch verschenken und verschicken können, ist auf der Rückseite noch viel Platz für einen netten Kartengruß. Von der Oma/Opa an das liebe Enkelkind in der fernen Stadt oder einfach an gute Freunde, die sich über schöne, kleine Dinge noch richtig freuen können.

Eine besinnliche und friedvolle Advents- und Weihna chtszeit

Bitte mit Briefmark e 1,55 € frankieren

WWW.UI-HAUZ

Kalenderfo

UI VERLAG GM BH – HAUZEN BERG

rmat: DIN

A4 | 297 x 21

0 mm

Nach dem schönen Erfolg unseres ersten Adventskalenders 2019 gibt es in diesem Jahr eine zweite Auflage. Dieses Mal wird Maxi von seinem Freund Bärtl Bär durch die vorweihnachtliche Zeit begleitet und beide erleben hinter 24 Türchen fröhliche und spannende Überraschungen. Was mag sich wohl hinter dem nächsten Türchen verbergen?

ENBERG.DE

ui | Adventskalender

mit Maxi und Bärtl

Advent mit Maxi & Bär

tl

N: ALBERT LE HNER

Sollten Sie keine Möglichkeit zur Abholung haben, können Sie ihn für einen Versandkostenbeitrag von 2,–€ auch direkt bestellen: ui Verlag GmbH Danglmühle 19 - 94051 Hauzenberg, oder per e-Mail: kontakt@ui-hauzenberg.de

ZEICHNUNGE

Die tägliche Entdeckungsreise mit Maxi und Bärtl durch den Advent ist unser kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk und kann ab 19. November kostenlos bei Stadt Hauzenberg - Tourismusbüro, Stadtbücherei, Sparkasse Hauzenberg oder EP-Sabo abgeholt werden.

Maxi Scher und Bärtl Bär sind die Helden der Kinderseite „Die Ihre Abenteuer ersche Entdeckungen und Abent inen monatlich in den euer von Maxi & Bärtl“ Magazinen ui - Das der ui Verlag GmbH Heimatmagin aus Hauze nberg und -Stadt magazin aus Grafen

au

Wir wünschen fröhliche und spannende Momente im Advent mit Maxi & Bärtl 17


Die Abenteuer

und Entdeckungen des

Maxi Scher

Gezeichnet: Albert Lehner | Erzählt: Manfred Sommer

Holz für den Winter Bärtl Bär war die letzten Wochen viel im herbstlichen Wald unterwegs. Ihr erinnert Euch sicher noch an die Pilzsuche im letzen Monat. Ganz nebenbei hat sich unser pelziger Freund dabei den Bauch mit Beeren, Früchten und Samen des Waldes richtig voll geschlagen. Und, was ihm noch aufgefallen ist, waren die vielen abgebrochenen Äste und Baumstämme, die überall herum lagen. Wahrscheinlich war das ganze Futtern und Staunen auch der Grund für seinen mäßigen Erfolg bei der Pilzsuche, und wäre Pilzspezialist Maxi nicht gewesen, hätte es wohl kaum das leckere Pilzgericht am Abend gegeben. „Lecker“ brummelte der Bär und wischte sich mit der Pfote die letzten Pilzreste von der Schnauze „mein Freund, Du bist nicht nur der beste Schwammerlsucher, Du bist auch der beste Schwammerlkoch!“ schwärmte er Maxi vor, lehnte sich entspannt und gemütlich an seine Höhlenwand, um mit einem „jetzt noch ein knisterndes, wärmendes Feuerchen – Bärenherz, was möchtest Du mehr!“ sein Verdauungsschläfchen zu starten. Doch plötzlich, wie vom Blitz getroffen, schreckt er hoch: „Genau – das Holz!“ ruft er, „Maxi, wir müssen das viele Waldholz sammeln, damit wir im Winter einheizen können und eine schöne, warme Wohnung haben!“ „Wenn Du

18

meinst“, hatte Maxi nur geantwortet, sich dann in seinem Bettchen umgedreht und war auch schon eingeschlafen. Bärtl ging die Idee mit dem Holz für die kalten Wintertage nicht mehr aus dem Kopf, und so begann er schon am nächsten Morgen Äste und kleine Stämme aus dem Wald zu sammeln. Drei Wochen war er tagtäglich im Wald unterwegs, und der Stapel Holz vor seiner Höhle wuchs und wuchs und wurde immer größer. „So, das reicht – jetzt muss ich nur noch Maxi bitten, mir ein wenig beim Kleinmachen zu helfen, damit wir auch ein wirklich schönes Brennholz für die kalte Zeit bekommen“. Maxi war gar nicht begeistert von der Idee mit der Holzarbeit. „Aber Bärtl, Du bist groß und hast kräftige Arme, ich bin schwach und klein – ich komm' ja nicht mal hoch, um die Säge zu halten!“ Papperlapapp – Faulpelz, wer's im Winter schön warm haben will, muss einfach ein wenig vorsorgen“ und noch ehe Maxi einen weiteren Einwand gegen

ui | Kinderseite


die schwere Holzarbeit vorbringen konnte, hatte Bärtl Maxi beim Kragen gepackt und auf dem Holz-Hackstock abgestellt. „So, jetzt bist Du groß genug mein Freund, und jetzt wird gesägt.“ Da half Maxi keine Ausrede und kein Jammern mehr. Ritsche-ratsche ging die Säge hin und her und Holzscheit um Holzscheit fiel zu Boden. Maxi kam mächtig ins Schwitzen, hielt aber fleißig und ohne weiteres Murren bis zum letzten Holzstamm durch. „Maulwurf-Ehrensache“, pustet er erschöpft, setzt sich auf sein hölzernes Erhöhungspodest, schließt die Augen und träumt von den vielen schönen Winterabenden in der warmen Höhle. Und, wenn man jetzt genau hinschaut, dann sieht man den kleinen Maxi glücklich lächeln. Ja, manchmal muss man sich einfach ein wenig anstrengen, damit es richtig schön werden kann.

Wissen

macht

ui

Was macht der Bär im Winter Natürlich sammeln Bären wie unser Bärtl kein Holz für die Winterheizung, aber er hat sich noch im Herbst einen ordentlichen Fettvorrat für die bevorstehende kalte Jahreszeit angefuttert: Bis zu 40 Kilogramm frisst er an einem Tag und nimmt dabei täglich drei Kilogramm zu. Zwischen Oktober und Dezember, wenn es draußen richtig kalt wird, begeben sich Braunbären in eine Winterruhe. In der Regel graben sie dazu eine Höhle oder begeben sich in natürliche Höhlen oder Felsspalten, die sie für ihr Winterlager gemütlich mit Gras, Laub, Farnen, Moos und Flechten auspolstern. So lässt es sich dann gut dösen, denn einen tiefen Winterschlaf, wie zum Beispiel Igel ihn halten, machen Braunbären nicht. Die Bären verlangsamen zwar Herz- und Atemfrequenz, die Körpertemperatur sinkt aber nur um wenige Grade und - in einer Art Lauerstellung – ist der Bär schnell wach und jederzeit bereit, seine Höhle gegen Eindringlinge zu verteidigen. Während die Bärenmänner die monatelange Winterruhe ungestört durchpennen können, haben Bärinnen dagegen es oft nicht so gemütlich. Zwischen Januar und März gebärt die Bärin nach einer Tragzeit von acht Monaten bis zu vier Jungtiere in der Höhle. Im Verhältnis zur Mutter sind die Jungen richtige Winzlinge, gerade mal 23 bis 28 cm groß und 340 bis 680 Gramm leicht. Weil die Bären-Muttermilch besonders nahrhaft ist, sind die Kleinen zum Ende der Winterruhe im Mai schon zu richtigen Wonneproppen von 15 Kilogramm herangewachsen. Wenn die Bärin im Frühling ihre Höhle verlässt, hat sie fast ein Drittel ihres Gewichts verloren, wohl auch, weil sie sich während der Winterruhe aufopfernd um ihre Kinder kümmert. Spätestens, wenn die Bärin nach drei bis vier Jahren wieder Nachwuchs erwartet, ist aber Schluss mit den fetten Jahren: Dann vertreibt sie ihre Nesthocker. Aber das ist eine andere Geschichte.

ui | Maxi

Scher

19


Kreu ausgedehnt nach den Seiten

Gewinn, Ausbeute

Südostasiat (ugs.)

Dreschplatz in der Scheune

Internet, www (Kurzwort)

aus einer Gefahr befreien

dt. GesetzesZittersammpappel lung (Abk.)

Teigware

Laufhund

Pelz russischer Eichhörnchen

silberweißes Metall ein Sternbild

10 niederl. Maler (Vincent van)

7 Wahlübung im Sport

griech. Göttin der Morgenröte

Abk. für Auswärtiges Amt

Epoche, Periode

w

2

häufig, mehrfach

8

4

US-Boxlegende (Muhammad)

5

6

unterstützende Expertenrunde

4 chem. Zeichen für Germanium

gefrorenes Wasser

3

3

früherer türkischer Titel

himmelblaue Farbe

Festkleid, Festkonzert

1

russ. Währungseinheit

lieber, wahrscheinlicher

griechischer Buchstabe

zu keiner Zeit

1 elektronischer RollSpeicher- körper ort

Wohlgeschmack, -geruch

wertloses Zeug

aufgebrühtes Heißgetränk Gewürzaus Baumrinde

feuchten Dunst entwickeln

feines Teigklößchen (österr.)

Überstürzung, Eile

9 Stadt in den Niederlanden

ein Bewohner des Dt. Reiches

altrömische Monatstage

Bargewinn

7

Fluss zum Rhein

Töpfermaterial

Frau des Menelaos

Schwermetall

6

Flüssigkeit zu sich nehmen

Schiffsreise

2

Hügel, Berg

5

Glied einer math. Formel

römischer Sonnengott

Verzeichnis, Aufstellung hart überzogen (Speise)

z

8

einerlei, gleichartig

9

10

ort

CHRISTBÄUME KINATÖD naturbelassen – schadstofffrei

Suchen Sie sich Ihren Baum bei weihnachtlicher Stimmung beim gemütlichen Hofverkauf aus.

Wöchentlich frisch geschlagene Nordmanntannen aus der eigenen Plantage Kinatöd 3 94051 Hauzenberg Tel. +49 (0) 151 - 726 444 22

20

ÖFFNUNGSZEITEN

26. Nov. – 18. Dez. 2021 Freitag Samstag

13.00 – 16.00 Uhr 10.00 –16.00 Uhr

Größen zwischen 1,50 m – 4,00 m Folgen Sie uns im Internet für aktuelle Informationen: Christbäume Kinatöd christbaumplantage_kinatoed

ui | Rätsel

& Unterhaltung


Su

3

5

7

1 9 Auflösung aus 196/10.2021

9 8 5

1 4

Sudoku: 463 422 477 Kreuzworträtsel: DOBERNIGL Andreas Donaubauer aus Hintertiessen kann jetzt auch jedes Schwammerl-Rätsel lösen! Wir gratulieren dem Gewinner unserer Oktober-Rätselseite.

er

3 6 5 4

2 8

Gewinn

do k u

1

1 5 4

8

7

1 6

3

2

Lösung

Gewi

Einsend

3 - 2 - 1 Meiner! Unter allen Einsendungen verlosen

Schicken Sie mindestens eine Lösung der Rätselseite bis Sonntag, 14.11.2021 mit Telefonnummer per Post an die ui-Redaktion oder per E-Mail an redaktion@ui-hauzenberg.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

nn

ung

Ihrer Lösung

Ihr Preis

Rät

wir in diesem Jahr drei wunderbare Christbäume aus heimischer Kultur. Zwei für das Sudoku kommen aus der Pflanzung von Egon Gerstmeir und für das Kreuzworträtsel kommt ein weiterer Baum aus Kinatöd. Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum ...

KLIMANEUTRALE CHRISTBÄUME VOM SETZLING BIS ZUM FERTIGEN BAUM – GEWACHSEN IN HAUZENBERG

Keine Energieverschwendung für lange Transportwege und monatelanger Kühlung

Auch große Bäume

Frisch für Sie gefällt

Sehr große Auswahl

keine Import- oder Containerware

über 3 m und mehr verfügbar

Stressfrei reservieren ab November

Bitte bringen Sie festes Schuhwerk oder Stiefel mit! BITTE BEACHTEN: Bei sehr schlechter Witterungz. B. Schneefall) kürzere Reservierungs-Frist!

Christbäume E. Gerstmeir ui | Rätsel

& Unterhaltung

sel

Reservieren Sie Ihren

Wunschbaum

vom 29.10 – 05.12.2021 Holen Sie sich Ihr Namensetikett und Ihre Reservierkarte im Büro in Danglmühle 3 ab.

Hof-Verkauf

ab Samstag, 27. Nov. 2021 94051 Hauzenberg | Danglmühle 3 | Tel. 0 85 86 -12 73

www.christbaeume-hauzenberg.de

21


Erben und Vererben – den Nachlass richtig regeln Was passiert, wenn was passiert?

Laut einer Studie haben lediglich 29% der Deutschen ein Testament, das ihren Wünschen entspricht. Wir helfen Ihnen dabei, Ihren Nachlass richtig zu regeln und bieten Ihnen eine einfache Möglichkeit, sich rechtzeitig über diverse Optionen zum Thema Erbe zu informieren. Möchten Sie grundsätzliche Gestaltungsmöglichkeiten zum Thema Erben und Vererben kennenlernen? Dann sind Sie bei den Erbrechtstagen der Sparkasse Passau genau richtig. In den digitalen Veranstaltungen finden Sie die passenden Antworten auf alle wichtigen Fragen zum Thema Erben und Vererben. Und das Ganze bequem von zuhause aus. Dazu konnten wir einige in Stadt und Landkreis Passau amtsansässige Notare als Referenten gewinnen: Am Montag, den 08.11., informiert Notar Dr. Christoph Röhl aus Hauzenberg über „Übergabeplanung – lebzeitige Übertragung oder (testamentarische) Vererbung von Immobilien und Betrieben“. Und die Woche darauf, am Montag, den 15.11., geben die Notare Dr. Stefan Bandel und Michael Pich aus Passau Hilfestellung zu „Richtig vorsorgen durch Testamente und Vollmachten: Was sollte wann und wie gemacht werden?“.

Die Videostreams beginnen jeweils um 18:00 Uhr. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www. sparkasse-passau. de/Erbrechtstage oder unter folgendem QR-Code:

22

BERUFSBEGLEITEND STUDIEREN

AM STUDIENORT IN HAUZENBERG STUDIERE WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN ENERGIE & LOGISTIK (B. ENG.) BERUFSBEGLEITENDER BACHELORSTUDIENGANG AM LERNORT HAUZENBERG

DRITTER INFOTREFF FÜR STUDIUMSINTERESSIERTE am 24.November 2021 um 18:00 Uhr Marktplatz 16, 94051 Hauzenberg oder online teilnehmen

Informiere dich jetzt unter www.haw-landshut.de/weiterbildung Andreas Scholz, Tel.: +49(0)8586 3095 andreas.scholz@haw-landshut.de

ui | Dienstleistung

& Bildung


der Stadt Hauzenberg und des Schulverbandes Hauzenberg

Amtsblatt

Das

Jahrgang 48.10 02. November 2021

114 Standesamt Amtliche Bekanntmachungen 115 Änderung des Bebauungsplanes „Fritz-Weidinger-Straße/

Hopfgartenweg“ mit Deckblatt Nr. 8 116 Änderung des Bebauungsplans „Kusserstraße-Freudenseestraße“ mit Deckblatt Nr. 1 116 Änderung des Bebauungsplans „MD Schröck II“ mit Deckblatt Nr. 4 117 Erweiterung der Ortsabrundungssatzung Aubach – 8. Änderung 118 Änderung des Bebauungsplanes „Röhrenwiesen-Erweiterung“ mit Deckblatt Nr. 2 119 Vollzug der Wassergesetze 119 Wichtige Hinweise zum Winterdienst

Informationen aus dem Sitzungsdienst

120

Bauausschuss, Sitzung vom 20.09.2021 120 Haupt- und Finanzausschuss, Sitzung vom 28.09.2021 121 Stadtrat, Sitzung vom 04.10.2021 121 Antragsfristen für Sitzungen

Informationen

122 Bürgerversammlungen 2021

122 Erstellung einer neuen Leerstandsbörse der Stadt Hauzenberg 122 Ehrungen durch die Stadt für ehrenamtlich tätige

Bürgerinnen und Bürger

122 An alle Hundebesitzer 123 Herbstsammlung der Kriegsgräberfürsorge 123 Verbraucherservice Bayern: Jetzt Geld von Bausparkassen

zurückfordern 123 Ludwig Bauer erhält Kulturpreis des Bayerischen Wald-Vereins 124 vhs Hauzenberg – Kurse November

Senioren 124 Leben retten mittels „Defi“ und Herzdruckmassage 124 Weihnachtliches Seniorenfrühstück

125

Adressen & Öffnungszeiten


Geburten

20.08.2021

18.09.2021

23.09.2021

04.10.2021

Paula Marie Berger Sabrina Berger Hauptstraße 18 A, Hauzenberg und Reinhold Höfler Hauptstraße 18, Hauzenberg

Ida Heidelberger Sabrina und Thomas Heidelberger Am Steig 3, Hauzenberg

Ibrahim Konate Aminata Konate Zeppelinstraße 6, Hauzenberg und Moussa Diallo Hirschberger Straße 58, Rehau

Theresa Maria Bühler Julia und Horst Bühler Markusstraße 63, Hauzenberg

Bund fürs Leben

02.10.2021

wir trauern

27.09.2021

01.10.2021

02.10.2021

04.10.2021

Josef Schramm Bergstraße 4, Hauzenberg 87 Jahre

Franz Fuchs Oberfeldstraße 4, Hauzenberg 57 Jahre

Otto Wiltschko Fritz-WeidingerStraße 15, Hauzenberg 84 Jahre

Erika Machhörndl Kusserstraße 14, Hauzenberg 91 Jahre

Julia Pfeil und Stefan Kasberger Oberneuhäusl 19, Hauzenberg

05.10.2021

Hermann Eisenreich Kusserstraße 14, Hauzenberg 82 Jahre

hinweis Alle Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle von Hauzenberger Bürgern können hier nur noch mit einer schriftlichen Einverständniserklärung veröffentlicht werden. Weitere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, Telefon: 08586/3062.

114

Amtsblatt | 48.10

Standesamt


Bekanntmachungen Änderung des Bebauungsplanes „Fritz-WeidingerStrasse/ Hopfgartenweg“ mit Deckblatt Nr. 8 Erneute Beteiligung nach § 13 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. § 4a Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Stadtrat am 14.12.2020 die Änderung des Bebauungsplanes „Fritz-WeidingerStraße/Hopfgartenweg“ beschlossen. Es werden Änderungen hinsichtlich der Traufhöhe, der Grünordnung und der Grundflächenzahl vorgenommen und die Festsetzungen zu den Nebenanlagen ergänzt. Die Änderung des Bebauungsplanes erfolgt nach § 13 BauGB, da die Grundzüge

Götzer

Feinster Haselberger Granit

einStein Natursteinhandel GmbH

einStein Natursteinhandel GmbH Nussbaumweg 6 | 94051 Hauzenberg Tel. +49 8586 979897 0 Mail: info@alle-steine.de www.alle-steine.de

Amtsblatt | 48.10 Amtliche

der Planung nicht berührt werden. Auf eine frühzeitige Unterrichtung und Erörterung nach § 13 Abs. 2 BauGB wird verzichtet. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB sowie einem Umweltbericht nach § 2a BauGB wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB abgesehen. Der Bauausschuss hat sich mit den eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen in der Sitzung am 11.10.2021 erneut befasst und beschlossen, die Planung nochmals in Teilen anzupassen und eine weitere erneute Beteiligung der Öffentlichkeit und der berührten Fachstellen nach § 13 und § 4a Abs. 3 BauGB durchzuführen. Im Verfahren zur Beteiligung werden gemäß § 4a Abs. 3 BauGB Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen zugelassen. Die Dauer der Auslegung und die Frist zur Stellungnahme werden verkürzt. Die Grundzüge der Planung werden durch diese Änderung nicht berührt. Wesentliche Änderungen sind: — Festsetzungen hinsichtlich Zugang zur Fritz-Weidinger-Straße — Anpassung der Stellplätze / Flächen für Carports — Korrektur der Baumpflanzungen Der Entwurf der Satzung liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 10.11.2021 für die Dauer eines Monats bis einschl. 09.12.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Zi-Nr. 1.12, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes am 02.11.2021 wird auf diese Auslegung hingewiesen.

Während der Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend gemacht werden. Die Verfahrensunterlagen können zusätzlich während der Auslegungsfrist gemäß § 4a Abs. 4 BauGB auf der Homepage der Stadt Hauzenberg „www.hauzenberg.de“ in der Rubrik „Planen und Bauen und Wohnen – Bauleitplanung“ eingesehen bzw. zur Einsichtnahme heruntergeladen werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bauleitplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Bauleitplanänderung nicht von Bedeutung ist. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt. Stadt Hauzenberg, 20.07.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

IHRE PARTNER FÜR NATURSTEIN

Bekanntmachungen

115


Änderung des Bebauungsplans „KusserstrasseFreudenseestrasse“ mit Deckblatt Nr. 1 Bekanntmachung des Satzungsbeschluss, Inkrafttreten

Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Hauzenberg hat anstelle des Stadtrates am 18.03.2021 beschlossen, den Bebauungsplan „Kusserstraße – Freudenseestraße“ zu ändern. Die Änderung erfolgt mit Deckblatt Nr. 1. Die Änderung betrifft den Bereich des Altenheimes zwischen Kusserstraße, Freudenseestraße und Fritz-Weidinger-Straße. Nach Durchführung Öffentlichkeits- und Fachstellenbeteiligung und Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen beschloss der Bauausschuss in der Sitzung vom 11.10.2021 gemäß § 10 Abs. 1 BauGB das Deckblatt Nr. 1 zum Bebauungsplan „Kusserstraße – Freudenseestraße“ als Satzung.

Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Satzungsbeschluss ortsüblich bekannt zu machen. Mit Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses tritt die Änderung des Bebauungsplans in Kraft. Die Bekanntmachung tritt an die Stelle der sonst für Satzungen vorgeschriebenen Veröffentlichung. Das Deckblatt zum Bebauungsplan einschl. Begründung und zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, liegt ab dem Zeitpunkt der Bekanntmachung im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme aus. Dies gilt auch für Vorschriften, auf die im Bebauungsplan verwiesen wird, die aber nicht allgemein zugänglich sind. Auf Wunsch wird Auskunft zur Planung gegeben. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans

Der Zeitpunkt war nie günstiger!

Suzuki Swace 1.8 HYBRID CVT COMFORT+ Kraftstoffverbrauch Suzuki Swace 1.8 HYBRID CVT Comfort+ (Systemleistung 90 kW/122 PS: Benzinmotor 72 kW/ 98 PS und Elektromotor 53 kW I CVT-Automatikgetriebe (stufenlos) Hubraum 1.798 ccm): innerorts 3,11/100 km, außerorts 3,7 1/100 km, kombinierter Testzyklus 3,4 1/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 78 g/km, Energieeffizienzklasse: A++ (VO EG 715/2007).

und des Flächennutzungsplans, 3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und 4. nach § 214 Abs. 2a BauGB im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird. Stadt Hauzenberg, 14.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Änderung des Bebauungsplans „MD Schröck II“ mit Deckblatt Nr. 4 Bekanntmachung des Satzungsbeschluss, Inkrafttreten

Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Hauzenberg hat anstelle des Stadtrates am 18.03.2021 beschlossen, den Bebauungsplan „MD Schröck II“ zu ändern. Die Änderung erfolgt mit Deckblatt Nr. 4.

Ausstattungshighlights Einparkhilfe vorn und hinten Rückfahrkamera Toter Winkel-Warnsystem  Verkehrszeichenerkennung

Spurhaltewarnsystem Keyless Entry und Start Adaptiver Tempomat  Apple CarPlay* LI. Android Auto**

Korrelierte NEFZ-Werte, ermittelt auf Basis des Prüfverfahrens „WLTP“. Weitere Informationen unter www.auto.suzuki.de/Wltp. 1 Gesamtpreis für einen Suzuki Swace 1.8 HYBRID CVT Comfort+ (Systemleistung 90 kW/ 122 PS: Benzinmotor 72 kW/ 98 PS und Elektromotor 53 kW I CVT-Automatikgetriebe (stufenlos) 1 Hubraum 1.798 ccm), gültig ausschließlich für Suzuki Hybrid Neuwagenzulassungen vom 25.10.2021 bis zum 31.12.2021 (Aktionszeitraum); nicht mit anderen Suzuki Aktionen kombinierbar. Vollhybrid Bonus wird innerhalb des Aktionszeitraums auf die jeweilige UVP der Suzuki Deutschland GmbH gewährt. Nur für Privatkunden. Gültig bei Barkauf und Finanzierung. Bei Finanzierung besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher. * Apple CarPlay ist eine eingetragene Marke von Apple lnc. ** Android Auto ist eine eingetragene Marke von Google lnc.

Kronreuth 2 94051 Hauzenberg Telefon 0 85 86/22 22 e-Mail: az@autohaus-amsl.de

Vollhybrid Bonus: – 4.444,– EUR Aktionspreis:

Abbildung zeigt aufpreispflichtige Sonderausstattung.

116

www.autohaus-amsl.de

26.900,– EUR1 Amtsblatt | 48.10 Amtliche

Bekanntmachungen


Nach Durchführung Öffentlichkeits- und Fachstellenbeteiligung und Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen beschloss der Bauausschuss in der Sitzung vom 11.10.2021 gemäß § 10 Abs. 1 BauGB das Deckblatt Nr. 4 zum Bebauungsplan „MD Schröck II“ als Satzung. Gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ist der Satzungsbeschluss ortsüblich bekannt zu machen. Mit Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses tritt die Änderung des Bebauungsplans in Kraft. Die Bekanntmachung tritt an die Stelle der sonst für Satzungen vorgeschriebenen Veröffentlichung. Das Deckblatt zum Bebauungsplan einschl. Begründung und zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, liegt ab dem Zeitpunkt der Bekanntmachung im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsichtnah-

me aus. Dies gilt auch für Vorschriften, auf die im Bebauungsplan verwiesen wird, die aber nicht allgemein zugänglich sind. Auf Wunsch wird Auskunft zur Planung gegeben. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach 1. eine nach § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften, 2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans, 3. nach § 214 Abs. 3 S. 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und 4. nach § 214 Abs. 2a BauGB im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jah-

ren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird. Stadt Hauzenberg, 14.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Erweiterung der Ortsabrundungssatzung Aubach – 8. Änderung hier: Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 13 Abs. 2 i.V.m § 3 Abs. 2 BauGB (Baugesetzbuch)

Der Stadtrat hat am 07.06.2021 beschlossen, die Ortsabrundungssatzung Aubach zu erweitern. Der Änderungsbeschluss wurde bereits bekanntgemacht, die Öffentlichkeit ist nach § 13 Abs. 2 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB zu beteiligen.

ne t li 0 o llh 1 2 6 s te 8 6 / e B 85 0

LÄSST ALLE ANDEREN (K)ALT AUSSEHEN: PREMIUM HEIZÖL VON VITATHERM! Ihr Vitatherm Partner: Brennstoffe Hans-Josef Stadler e.K. Bahnhofstr. 7, 94051 Hauzenberg

Amtsblatt | 48.10 Amtliche

Bekanntmachungen

www.brennstoffe-stadler.de

117


Die Ortsabrundungssatzung soll im Nordwesten erweitert werden. Dadurch wird Baurecht für ein Baugrundstück auf einer Teilfläche des Grundstückes Flur-Nr. 756 Gemarkung Windpassing geschaffen. Das Verfahren zur Erweiterung der Ortsabrundungssatzung erfolgt nach § 13 BauGB, die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB. Der Entwurf der Satzung liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ab 10.11.2021 für die Dauer eines Monats bis einschl. 09.12.2021 im Bauamt der Stadt Hauzenberg, Zi-Nr. 1.12, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Mit Erscheinen des Amtsblattes am 02.11.2021 wird auf diese Auslegung hingewiesen. Während der Zeit der Auslegung können Anregungen, Hinweise und Einwendungen schriftlich geltend gemacht werden. Die Verfahrensunterlagen können zusätzlich während der Auslegungsfrist gemäß § 4a Abs. 4 BauGB auf der Homepage der Stadt Hauzenberg „www.hauzenberg.de“ in der Rubrik „Planen und Bauen und Wohnen – Bauleitplanung“ eingesehen bzw. zur Einsichtnahme heruntergeladen werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Be-

bauungsplanänderung nicht von Bedeutung ist. Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i.V.m § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich ausliegt.

kann im Rathaus der Stadt Hauzenberg Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg, Zimmer 1.12, während der Öffnungszeiten eingesehen werden. Plan des Verfahrensgebietes:

Stadt Hauzenberg, 20.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Änderung des Bebauungsplanes „RöhrenwiesenErweiterung“ mit Deckblatt Nr. 2 hier: Bekanntmachung des Änderungsbeschlusses nach § 2 Abs. 1 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Hauzenberg hat am 04.10.2021 beschlossen, den Bebauungsplan „Röhrenwiesen-Erweiterung“ zu ändern. Die Änderung erfolgt mit Deckblatt Nr. 2. Der Änderungsbeschluss ist gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 Baugesetzbuch (BauGB) ortsüblich bekannt zu machen. Geltungsbereich:

Verfahrensart:

Der Bebauungsplan wird im Verfahren nach § 3 und § 4 BauGB geändert. Die Öffentlichkeitsbeteiligung erfolgt mit gesonderter Bekanntmachung. Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung:

Die Änderung betrifft den südöstlichen Bereich des Bebauungsplanes. Der Bebauungsplan soll hier um eine Teilfläche zur Schaffung einer Bauparzelle erweitert werden.

Der beigefügte Lageplan mit Kennzeichnung des geplanten Änderungsbereiches

Stadt Hauzenberg, 21.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Passauer Erbrechtstage 2021 - digital Erben und Vererben - den Nachlass richtig regeln Möchten Sie grundsätzliche Gestaltungsmöglichkeiten zum Thema Erben und Vererben kennenlernen? Bei den Erbrechtstagen der Sparkasse Passau finden Sie die passenden Antworten! 4 Veranstaltungen, 4 Themen, 4 Notare aus der Region - jetzt anmelden unter www.sparkasse-passau.de/Erbrechtstage Wir setzen uns ein für das, was im Leben wirklich zählt. Für Sie, für die Region, für uns alle.

118

Weil‘s um mehr als Geld geht.

Amtsblatt | 48.10 Amtliche

Bekanntmachungen


Vollzug der Wassergesetze Einleiten von gesammelten Niederschlagswasser aus verschiedenen Ortsteilen in versch. Gewässer durch die Stadt Hauzenberg Mit Bescheid vom 05.10.2021 erteilte das Landratsamt Passau die gehobene Erlaubnis für folgende Einleitung(en): Bezeichnung der Einleitung

Gemarkung

Flur-Nr.

E8

RW Ödhof

Germannsdorf

632

E11

RW Schröck

Raßreuth

831/7

E14

RW Freudensee

Raßreuth

941

Aubach

Wichtige Hinweise zum Winterdienst

Staffelbach Neustifter Bach

RW Freudensee

Raßreuth

941

Neustifter Bach

E15

RW Lacken

Hauzenberg

504

Graben

E19

RW Büchlberger Straße

Hauzenberg

317/10

E20

RW Stadtpark I

Jahrdorf

1178

Staffelbach

E22

RW Stadtpark II

Jahrdorf

1178

Staffelbach

E30

RW Wotzdorf

Raßberg

2260/2

E102

RW In der Leiten

Jahrdorf

1178

Staffelbach

E103

RW Hofacker, Ringstraße

Wotzdorf

370

Staffelbach

E104 RW Hofacker, Steinmetzstraße

Jahrdorf

1086/8

namensloser Graben zum Staffelbach

E105

Jahrdorf

1127

namenloser Graben zum Staffelbach

E106 RW Raßberg

Raßberg

77

E107

Raßberg

1426

RW Eitzingerreut

Stadt Hauzenberg, 20.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Benutzte Gewässer

E14a

RW Hofacker, Recyclinghof

während der Dienststunden zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Nach Ablauf dieser Frist gilt der Bescheid auch gegenüber denjenigen Beteiligten als zugestellt, die im Verlauf des Verfahrens keine Einwendungen erhoben haben.

Sandbächlein

Tiessenbach

namenloser Graben zur Erlau (Wäschbach) namenloser Graben zur Erlau (Kühbach)

Der Erlaubnisbescheid mit Rechtsbehelfsbelehrung sowie eine Fertigung der genehmigten Planunterlagen liegen gem. Art. 74 Abs. 4 Satz 2 des Bayer. Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG) i. V. m. Art. 69 Bayerisches Wassergesetz (BayWG) 2 Wochen in der Zeit vom 16.11.2021 bis 29.11.2021 im Rathaus der Stadt Hauzenberg, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg

Räum- und Streupflicht auf Gehwegen

In Vollzug der Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze und die Sicherung der Gehbahnen im Winter in der Stadt Hauzenberg vom 08.11.2000 möchten wir die Eigentümer von Grundstücken, die innerhalb der geschlossenen Ortslage an öffentlichen Straßen Angrenzer bzw. Hinterlieger sind, auf die Räum- und Streupflicht während der Wintermonate hinweisen. Demnach haben diese Grundstückseigentümer die Gehbahnen auf eigene Kosten zu räumen und zu streuen. Insbesondere sind an Werktagen ab 7.00 Uhr und an Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen ab 08.00 Uhr die Gehbahnen soweit wie möglich von Schnee zu räumen und bei Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit Sand oder anderen geeigneten Mitteln, jedoch nicht mit ätzenden Stoffen zu bestreuen oder das Eis zu beseitigen. Diese Sicherungsmaßnahmen sind bis 20.00 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Verhütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich ist. Der geräumte Schnee oder die Eisreste sind neben der Gehbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird. Ist das nicht möglich, haben die Vorder- und Hinterlieger das Räumgut spätestens am folgenden Tag von der öffentlichen Straße zu entfernen. Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege sind bei der Räumung freizuhalten. Um bei Unfällen, die besonders im Winter immer wieder passieren, eine Haftung für die Grundstückseigentümer

... und Weihnachten wird für Sie garantiert

weiß ...

AKTION

3 x 12,5 L 112,50 ¤ Nur solange der Vorrat reicht.

Amtsblatt | 48.10 Amtliche

Bekanntmachungen

119


auszuschließen, bitten wir um besondere Beachtung dieser Verordnung. Schneeablagerung auf Verkehrsflächen

Auf Verkehrsflächen darf auch kein Schnee aus Hauszufahrten oder aus den Gärten der Anwesen gelagert werden. Dies kann einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr darstellen. Zuschneiden von Hecken, Stauden und Bäumen

Nicht ausreichend zugeschnittene Hecken, Stauden und Bäume hängen in den Wintermonaten durch Schneelast in den Verkehrsraum an Straßen aber auch auf Gehwegen. Dadurch ist die Nutzung dieser Flächen eingeschränkt und kann zu Beschädigung an Fahrzeugen aber auch zu Unfällen durch Ausweichen führen. Bitte überprüfen Sie Ihre Bepflanzungen und schneiden Sie diese als Verantwortliche für das Grundstück rechtzeitig und ausreichend zurück. Bei Schäden haftet der Grundstückseigentümer bzw. der Verantwortliche für das Grundstück. Parken auf Verkehrsflächen

Parkende Fahrzeuge auf öffentlichen Verkehrsflächen außerhalb gekennzeichneter Parkplätze behindern in der Regel den Winterdienst. Auf engeren Straßen kann dies sogar dazu führen, dass dieser Straßenzug oder Teile hiervon nicht rechtzeitig und ausreichend geräumt und gestreut werden können. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass vor allem auf öffentlichen Wendeplatten grundsätzlich nicht geparkt werden darf, auch wenn keine entsprechende Beschilderung vorhanden ist. In den Wintermonaten wird besonders auf diese Regelung geachtet, die Polizei wird dies gegebenenfalls auch ahnden.

zu lebensgefährlichen Verletzungen der Verkehrsteilnehmer insbesondere der Fußgänger führen. Der Hausbesitzer ist alleine verantwortlich dafür, dass von seinem Gebäude keine Gefahren ausgehen. Er hat insoweit auch alle Vorkehrungen zu treffen, um Gefahren zu vermeiden, insbesondere entsprechende Vorrichtungen auf dem Dach anzubringen, dass Schnee nicht unkontrolliert abrutscht. Besondere Gefahren gehen hier auch von Photovoltaikanlagen ohne besondere Schneefangeinrichtungen aus. Vorhandene Schneefangeinrichtungen erweisen sich oft als nicht geeignet, da sie zu niedrig sind. Teilweise reichen Photovoltaikanlagen auch bis zur Dachrinne, so dass eine Schneefangeinrichtung kaum mehr angebracht werden kann. Dies entlässt einen Hausbesitzer aber nicht aus seiner Haftung. Diese Rechtslage und damit die Haftung des Hausbesitzers wurde durch die Untere Bauaufsichtsbehörde mit der Bayerischen Staatsregierung abgestimmt und so bestätigt. Die Stadt wird alles Notwendige dazu beitragen, dass die Verkehrsflächen ausreichend geräumt und gestreut werden, soweit nicht die Anlieger hierzu verpflichtet sind. Weiterhin bitten wir um Verständnis, dass darüber hinaus verkehrswichtige Straßen und Schulbusstrecken im Winterdienst Vorrang haben. Die Stadt wünscht allen Verkehrsteilnehmern einen unfallfreien Winter.

Ende der Amtlichen Bekanntmachungen

Bauausschuss, Sitzung vom 20.09.2021 Änderung des Bebauungsplanes (BPL) Fürsetzing mit Deckblatt Nr. 6 (Kindergarten Fürsetzing); Abwägung und erneute Beteiligung – einstimmig beschlossen

Der Stadtrat hat am 03.05.2021 beschlossen, den BPL „Fürsetzing“ zu ändern. Der Kindergarten in Fürsetzing soll umgebaut und erweitert werden. Hierzu sind Festsetzungen innerhalb des Geltungsbereiches des BPL Fürsetzing anzupassen. Die FlNrn. 507/2 und 507/3 sind von den geplanten Änderungen unmittelbar betroffen. Der Bauausschuss schloss sich den Abwägungsempfehlungen der Verwaltung an und beschloss die Anpassung der Planung sowie die erneute Beteiligung der Öffentlichkeit und der Fachstellen.

Haupt- und Finanzausschuss, Sitzung vom 28.09.2021 Neufestlegung der Bauhofverrechnungssätze – einstimmig beschlossen

Eine Änderung der Verrechnungssätze erfolgte zuletzt zum 01.01.2017. Nach fünf Jahren erfolgte nun eine Neukalkulation. Verrechnet werden die Stundensätze der Bauhofmitarbeiter, die eingesetzten Fahrzeuge sowie Geräte. Die neuen Verrechnungssätze wurden wie vorgelegt zum 01.01.2022 beschlossen. Kostenerstattung für Hausnummerierung; hier Erhöhung – einstimmig beschlossen

Schnee auf Dächern,

Die „Satzung über die Straßenbenennung und Hausnummerierung“ der Stadt Hauzenberg regelt, dass die erstmalige Beschaffung der Hausnummernschilder gegen Kostenerstattung durch den Verpflichteten erfolgt. Letztmalig im Jahr 2002 wurden die Beschaffungskosten sowie Zuteilungskosten angepasst. Folgende Erstattungsbeträge wurden mit Wirkung zum 01.01.2022 beschlossen: Be-

Photovoltaikanlagen

Von Hausdächern abrutschender Schnee kann Leben, Gesundheit und Vermögen der Hausbesitzer selber aber auch der Nachbarn gefährden. Besonders groß ist aber die Gefahr, wenn Schnee von Hausdächern auf öffentliche Verkehrsflächen zum Teil aus großen Höhen abrutscht. Schnell kann es hier neben Sachschäden

120

Informationen aus dem Sitzungsdienst

Amtsblatt | 48.10

Informationen aus dem Sitzungsdienst


schaffungskosten 26,50 (alt 22 €), Zuteilungskosten 13,50 € (alt 12 €). Antrag der ÖdP-Fraktion: Förderrichtlinie für einen Zuschuss zum Bau von Regenwasserzisternen – einstimmig beschlossen

Mit Schreiben vom 08.01.2021 beantragte die Ödp-Fraktion, dass der Bau von Regenwasserzisternen (Mindestgröße 4 m³) bei bestehenden Gebäuden mit einem Betrag in Höhe von 1.000 EUR bezuschusst werden soll. Die Förderrichtlinie zur Bezuschussung von Regenwasserzisternen wurde entsprechend dem Vorschlag der Verwaltung beschlossen. Die Förderrichtlinie steht ab 01.01.2022 zum Download auf unserer Internetseite www.hauzenberg.de in der Rubrik Planen, Bauen, Wohnen zur Verfügung. Gewährung eines Zuschusses für den FC Sturm Hauzenberg zur Sanierung der Flutlichtanlage am Kunstrasenplatz Hauzenberg – einstimmig beschlossen

Der FC Sturm Hauzenberg beabsichtigt im Zuge einer Sanierungsmaßnahme, die am Kunstrasenplatz befindliche Flutlichtanlage auf LED-Technologie umzurüsten. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf voraussichtlich 29.255,04 EUR. Entsprechend der Sportförderrichtlinie der Stadt Hauzenberg werden Sanierungsmaßnahmen mit 15 % der Baukosten bezuschusst. Unter Berücksichtigung der angegebenen Gesamtkosten in Höhe von 29.255,04 EUR wurde ein vorläufiger Zuschuss in Höhe von 4.388,26 EUR beschlossen. Antrag der Sternschützen Oberdiendorf e.V. auf Gewährung eines Zuschusses zur Errichtung eines Schützenheims; Nachtrag – einstimmig beschlossen

Die Sternschützen Oberdiendorf hatten einen Zuschuss zur Errichtung eines Schützenheims bei der Stadt Hauzenberg beantragt. Eine Auszahlung in Höhe von 17.500 EUR erfolgte bereits. Die tatsächlichen zuwendungsfähigen Baukosten erhöhten sich aufgrund Kostensteigerungen für Dachstuhl, Material usw. erheblich und wurden letztendlich mit 303.758,85 EUR beziffert. Unter der Berücksichtigung der Sportförderrichtlinie Amtsblatt | 48.10

ergibt sich somit ein Gesamtzuschuss in Höhe von 30.375,89 EUR (10 % Förderung). Die Gewährung des Zuschusses für die Sternschützen Oberdiendorf für die Errichtung des Schützenheims aufgrund der vorgelegten Abrechnung wurde in Höhe von 12.875,89 EUR beschlossen.

Eine Förderung nach RZWas2021 kann ab dem 01.01.2022 beantragt werden. Die Durchführung der Maßnahme wurde entsprechend der vorliegenden Planung beschlossen. Feststellung und Entlastung der Jahresrechnung 2019 der Stadt Hauzenberg –

Stadtrat, Sitzung vom 04.10.2021 Bebauungsplan RöhrenwiesenErweiterung; Antrag auf Erweiterung – Abstimmung 12:11

Josef und Katharina Ritzer beabsichtigen den Erwerb des Grundstückes FlNr. 1629 Gmkg Germannsdorf mit 5.603 m² und die Bebauung einer Teilfläche mit ca. 1.200 m² im unmittelbaren Anschluss an die bestehende Bebauung. Planungsrechtlich grenzt die Fläche an den Bebauungsplan „Röhrenwiesen-Erweiterung“ an. Um eine Bebauung grundsätzlich zu ermöglichen wäre eine Erweiterung des BPL „Röhrenwiesen-Erweiterung“ nötig. In der Gesamtsicht und Abwägung aller zu bewertenden Faktoren wurde aus Sicht der Verwaltung eine Bebauung nicht empfohlen. Entgegen dem Vorschlag der Verwaltung beschloss Stadtrat die Erweiterung des BPL „Röhrenwiesen-Erweiterung“ um eine Teilfläche aus FlNr. 1629, Gmkg Germannsdorf.

einstimmig beschlossen

Gemäß Art. 102 Abs. 3 der Gemeindeordnung stellt der Gemeinderat nach Durchführung der Prüfung der Jahresrechnung und Aufklärung etwaiger Unstimmigkeiten diese in öffentlicher Sitzung fest und beschließt über die Entlastung. Die Feststellung der Jahresrechnung 2019 wurde beschlossen, die Entlastung für das Jahr 2019 erteilt.

Antragsfristen für Sitzungen — Am 03.11. für die Sitzung des Bauausschusses am 15. November — A m 18.11. für die Sitzung des Wirtschafts-, Struktur- und Umweltausschuss am 30. November — Am 24.11. für die Sitzung des Stadtrates am 06. Dezember — Am 01.12. für die Sitzung des Bauausschusses am 13. Dezember

Dorferneuerung Germannsdorf – Regenwasserkanal mit Regenrückhaltung OT Ruhmannsdorf; Durchführungsbeschluss – Abstimmung 19:3

Im Zuge der Dorferneuerung Germannsdorf, OT Ruhmannsdorf, ist es notwendig, das Oberflächenwasser im Dorfbereich kontrolliert abzuleiten. Das bestehende Kanalsystem muss ausgebaut werden, um das vorhandene Mischwassersystem zu entlasten. Die Ableitung des Oberflächenwassers soll über einen separaten Regenwasserkanal erfolgen. Das Regenrückhaltebecken wird aus technischen und wirtschaftlichen Gründen direkt neben der Straße Richtung Gesundhof entstehen. Ein etwa 1.800 m² großes Areal der Flur-Nr. 748 Gemarkung Germannsdorf soll hierzu erworben werden.

Informationen aus dem Sitzungsdienst

121


Informationen Bürgerversammlungen 2021 Aufgrund der ungewissen pandemischen Situation und der aktuell steigenden Fallzahlen im Landkreis Passau werden die Bürgerversammlungen für das Jahr 2021 im 1. Quartal 2022 stattfinden. Der Gesetzgeber eröffnet diese Möglichkeit aufgrund des allgemein gegebenen Infektionsrisikos. Die genauen Termine der Bürgerversammlungen werden den Bürgerinnen und Bürgern zeitnah auf sämtlich zur Verfügung stehenden Kanälen bekannt gegeben. Selbstverständlich können Sie Ihre Anliegen, unabhängig von den Bürgerversammlungen, jederzeit direkt bei den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Hauzenberg platzieren. Nutzen Sie hierzu auch das virtuelle Bürgerbüro um Online direkt mit der Stadt Hauzenberg in Kontakt zu treten.

Stadt Hauzenberg beschränken sich dabei lediglich auf die Herstellung der Kontakte zwischen Interessenten und Besitzern. Alle weiteren Einzelheiten sind zwischen den Interessenten und dem jeweiligen Besitzer abzustimmen. Den Belangen des Datenschutzes wird selbstverständlich sorgfältig Rechnung getragen Wenn Sie über freie Flächen verfügen und diese eintragen lassen möchten, bitten wir Sie, das Meldeformular (gewerblich oder privat) sowie die Einverständniserklärung auszufüllen. Alle Dokumente finden Sie auf der Homepage der Stadt Hauzenberg unter der Rubrik Planen & Bauen & Wohnen. Anschließend schicken Sie beide Formulare wieder zurück an theresa.lenz@hauzenberg.de . Für Rückfragen steht Theresa Lenz unter 08586-3032 gerne zur Verfügung (Montag 13-17 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 8-12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr). Hauzenberg, 19.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Hauzenberg,21.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Erstellung einer neuen Leerstandsbörse der Stadt Hauzenberg Die Stadt Hauzenberg will Firmen bei der Gründung, Ansiedlung oder Betriebserweiterung unterstützen. Gerade für kleinere Firmen ist es interessant, zunächst Flächen und Räume anzumieten, bevor in eigene Grundstücke und Hallen investiert wird. Andererseits haben auch Besitzer freier Geschäftsflächen ein Interesse, diese möglichst schnell wieder einer Nutzung zuzuführen. Zudem ist es uns ein Anliegen ungenutzten Wohnraum, sei es Grundstücke oder Immobilien, weiterzuvermitteln und so private Leerstände zu verringern. Um hier unsere Hilfe anbieten zu können, ist geplant, ein neues Leerstandsmanagement aufzubauen, damit bei Bedarf für eine gewerbliche und auch private Nutzung geeignete Grundstücken und Flächen den Interessenten gezielt angeboten werden können. Die Aktivitäten der

122

Ehrungen durch die Stadt für ehrenamtliche tätige Bürgerinnen und Bürger Viele Bürgerinnen und Bürger in Hauzenberg engagieren sich in großem Maße ehrenamtlich, sei es in Vereinen, gemeinnützigen oder caritativen Organisationen. Erste und Zweite Vereinsvorstände, Leiter von gemeinnützigen und caritativen Organisationen sowie Ortsbäuerinnen und Obmänner des Bayerischen Bauernverbandes erhalten von der Stadt nach einer ehrenamtlichen Amtszeit von in der Regel mindestens 15 Jahren eine Dankurkunde. Die ersten und zweiten Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren erhalten wegen der besonderen Belastung und Verantwortung für die Allgemeinheit diese Auszeichnung nach einer ehrenamtlichen Amtszeit in der Regel von mindestens 12 Jahren. Um diese ehrenamtlich tätigen Personen auszeichnen zu können, bitten wir um Ihre Mithilfe!

Bitte melden Sie uns langjährig ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger Stadt Hauzenberg, Nico Drexler, Marktplatz 10, 94051 Hauzenberg Email: nico.drexler@hauzenberg.de

An alle Hundebesitzer Sind Sie ein Tierliebhaber? Haben Sie sich, wie viele andere, einen Hund zugelegt? Er ist bekanntlich der beste Freund des Menschen. Die Hundehaltung wird hierzulande immer beliebter. Aber sind Sie sich auch der Pflichten der Hundehaltung bewusst? Eine Pflicht der Hundehaltung ist die Anmeldung bei der Gemeinde. Wer sich in Hauzenberg einen Hund hält, ist verpflichtet, diesen gemäß der Satzung der Stadt Hauzenberg anzumelden, spätestens im Alter von vier Monaten. Wer die Anmeldung versäumt oder ignoriert, macht sich einer Ordnungswidrigkeit schuldig und muss ggf. mit einem Bußgeld rechnen. Zur Kennzeichnung wird von der Gemeinde eine Hundemarke ausgegeben, die am Halsband des Hundes zu befestigen ist. Die Hundesteuer zählt zu den örtlichen Aufwandsteuern und ist nicht zweckgebunden. Sie wird von den Gemeinden zur Finanzierung ihrer vielfältigen Aufgaben erhoben. Die Hundesteuer beträgt in Hauzenberg 40,00 € (für Kampfhunde 300 €) jährlich und ist immer am 01. März zur Zahlung fällig. Es fällt immer wieder auf, dass viele Hunde nicht angemeldet sind. Wir weisen deshalb auf die Pflicht zur Anmeldung hin. Für An- und Abmeldungen wenden Sie sich bitte an die zuständige Sachbearbeiterin der Stadtverwaltung, Frau Anita Bauer, telefonisch unter 08586/30-43 oder per E-Mail (anita.bauer@hauzenberg.de). Hauzenberg, 20.10.2021 Gudrun Donaubauer, 1. Bürgermeisterin

Amtsblatt | 48.10

Informationen


Herbstsammlung der Kriegsgräberfürsorge steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Raimund Kneidinger

Landkreis Passau. Es ist mir daher auch ein persönliches Anliegen, die Kriegsgräberfürsorge in ihrer wertvollen Arbeit zu unterstützen“ begründet Landrat Raimund Kneidinger sein Engagement.

Die jährliche Sammlung findet von Mitte Oktober bis Anfang November statt.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge besteht bereits seit über 100 Jahren. Nun stellt die Pandemie und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Einschnitte diese Institution vor große Herausforderungen. Die Herbstsammlung ist das finanzielle Rückgrat der Kriegsgräberfürsorge e.V. um ihre Aufgaben zu erfüllen. Zentrales Anliegen ist nach wie vor: den gefallenen Soldaten und Kriegstoten würdige Ruhestätten zu geben und diese für kommende Generationen als Mahnung für den Frieden zu erhalten. Vom Erfolg der Sammlung hängt es ab, dass dieser Auftrag auch in Zukunft erfüllt werden kann. Die Kriegsgräberstätten sind mittlerweile auch zu Lernorten geworden. Der Volksbund ist weltweit der einzige Kriegsgräberdienst mit eigener Schulund Bildungsarbeit. So wird unseren nachfolgenden Generationen ermöglicht, die richtigen Schlüsse aus der Vergangenheit zu ziehen. Die Corona-Pandemie hat auch den Volksbund schwer getroffen: Schülerprojekte und Jugendlager mussten absagt werden, ebenso wie alle Reservisten- und Bundeswehrarbeitseinsätze. Mit Sorge blicken die Verantwortlichen nun auf die traditionelle Herbstsammlung und hoffen auf rege Beteiligung an dieser Jahresaktion. „Bitte helfen Sie der Deutschen Kriegsgräberfürsorge bei ihrer wertvollen Arbeit. Unterstützen Sie insbesondere in diesen schwierigen Zeiten die Herbstsammlung“ appelliert Schirmherr Landrat Kneidinger deshalb an die Bürgerinnen und Bürger. Traditionell übernimmt der Landrat die alljährlich die Schirmherrschaft für die Haus- und Straßensammlung. „Wir haben mit dem Soldatenfriedhof in Hofkirchen eine zentrale Einrichtung im

Amtsblatt | 48.10

Informationen

Jetzt Geld von Bausparkassen zurückfordern Pauschale Servicegebühren unzulässig – Verjährungsfrist läuft

Bereits in seinem Urteil vom 27. April 2021 (Az. XI ZR 26/20) entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass Bausparkassen keine Servicepauschalen oder Serviceentgelte verlangen dürfen, da sie keine Zusatzleistung für die Bausparer*innen erbringen, indem sie die Bausparverträge führen und verwalten. In einem konkreten Fall gegen die Debeka Bausparkasse urteilte das OLG Koblenz (Az. 2 U 1/19): Zusatzgebühren für Leistungen, zu denen Bausparkassen gesetzlich verpflichtet sind oder die größtenteils in ihrem eigenen Interesse liegen, sind unzulässig. Ansprüche aus dem Jahr 2018 verjähren zum 31. Dezember 2021, darauf verweist der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) und rät betroffenen Verbraucher*innen zeitnah zu reagieren. „Die Bausparkassen dürfen ihre Verwaltungskosten nicht auf die Kunden abwälzen“, resümiert Markus Steiner, Referent für Finanzdienstleistungen beim VSB. „Betroffene Verbraucher*innen sollten der Abbuchung einer Servicepauschale vom Bausparkonto schriftlich widersprechen und bereits bezahlte oder abgebuchte Entgelte von der Bausparkasse zurückfordern“. Es gilt eine dreijährige Verjährungsfrist, die mit der ersten Abbuchung der Servicepauschale zu laufen beginnt. Ansprüche aus dem Jahr 2018 verjähren somit am 31. Dezember 2021. Ansprüche vor 2018 sind bereits verjährt, soweit diese nicht gehemmt sind. Einen Musterbrief zur Rückforderung von Gebühren finden Interessierte hier:

Ludwig Bauer erhält Kulturpreis des Bayerischen Wald-Vereins Granit, das kalte Blut der Erde, das Urgestein des Bayerischen Waldes. Wer könnte über dieses Tiefengestein wohl mehr Geschichten, Mythen und fachliches Know How aufweisen als der Hauzenberger Ludwig Bauer. Für Ludwig Bauer ist Granit nicht nur ein Stein, nein für ihn ist Granit eine wahrhaftige Passion. Er kennt ihn wie kein anderer, als Steinmetzmeister weiß er alles über dieses weltweit geschätzte Gestein. Für seine Idee eines modernen und lebendigen Granitzentrums und seinen unermüdlichen Einsatz für dessen Umsetzung wurde Ludwig Bauer nun vom Bayerischen Wald-Verein mit dem Kulturpreis 2020 ausgezeichnet. Die Entstehung des Granitzentrum Hauzenberg hat er maßgeblich mitgestaltet und bis heute mitgetragen. Corona-bedingt fand die Verleihung des Kulturpreises erst im September 2021 statt. Die Stadt Hauzenberg gratuliert Herrn Ludwig Bauer auf diesem Wege recht herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung.

Es gratulierten der Präsident des Bayer. Wald-Vereins Helmut Brunner (l.) sowie geschäftsführender Vorsitzender Georg Pletl (r.) dem Hauzenberger Ludwig Bauer – Foto: PNP/Ingrid Frisch

www.verbraucherservice-bayern.de/ service/downloads-musterbriefe

123


vhs hauzenberg kurse November 06.11. PowerPoint - Grundlagen

16.11.

HIIT the Beat® Breakletics

Di, 18:00 – 19:00 Uhr, 6 x

08.11. Erste Schritte am PC –

19.11.

Excel - Grundlagen

Windows 10 und Word 2013

Fr, 18:30 – 21:30 Uhr, 4 x

Mo, 09:00 – 11:15 Uhr, 4 x

26.11.

Wunderwerk Immunsystem – Vortrag

10.11.

HIIT the Beat® Breakletics

Fr, 19:00 – 21:00 Uhr, 1 x

Mi, 17:45 – 18:45 Uhr, 5 x

07.12. Einstieg in das Internet_50+

10.11.

Nähen am Mittwoch

Mi, 19:00 – 22:00 Uhr, 5 x

12.11.

Die traditionelle indische Medizin im Alltag

Di, 09:00 – 11:30 Uhr, 3 x Die genaue Kursbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Programmheft oder dem Internet:

Sa, 09:30 – 12:30 Uhr, 4 x

Fr, 18:30 – 20:00 Uhr, 1 x

13.11.

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Sa, 09:00 – 16:00 Uhr, 1 x

Leben retten mittels „Defi“ und Herzdruckmassage Veranstaltung Seniorenbeirat November 2021 Datum: 11.11.2021 15:00 – ca. 17:00 Uhr Ort: im sog.Kaiserareal neben dem Rathaus Stellen Sie sich vor, bei Ihnen zu Hause oder in der Nachbarschaft bricht jemand zusammen, was jederzeit passieren kann! Wie kann ich in Coronazeiten unter Beibehaltung von Eigen- und Fremdschutz schnell und effektiv erkennen, wann reanimiert werden muß und wie ohne viel Fachwissen und praktische medizinische Vorkenntnisse Erste Hilfe geleistet werden kann. Wir möchten Ihnen die Angst nehmen, etwas Falsches zu tun. Jede*r kann ohne Hilsmittel Ersthelfer*in sein. —— wie erkenne ich, wann ich reanimieren muß? —— was muß ich beachten ? —— wie animiere ich richtig ? —— wie gehe ich mit einem der mittlerweile öffentlich zugänglichen Defibrillatoren um, welche speziell für die Ersthilfe hergestellt wurden. ... und vieles mehr. Stellen Sie auch Fragen. Diesen wollen wir mit Unterstützung eines Fachmannes vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) Passau auf den Grund gehen und Ihnen die Sicherheit vermitteln, welche Sie brauchen um im Notfall gewappnet zu sein. Melden Sie sich bald an, denn die Teilnehmer*innenzahl ist auf 15 Personen begrenzt, Wir freuen uns auf Sie.

www.vhs-passau.de

Info und Anmeldung 0 85 86/57 98 oder per E-mail: info-hauzenberg@vhs-passau.de

Weihnachtliches Seniorenfrühstück Der Seniorenbeirat will die Tradition des Seniorenfrühstücks wieder aufnehmen. So findet am 08.12.2021 im Pfarrsaal Hauzenberg ein weihnachtliches Frühstück für die Senioren des Einzugsbereiches statt. Bei einem Frühstücksimbiß und weihnachtlichen Klängen sollen sich unsere Senioren auf die staade Zeit einstellen. Beginn ist um 08:30 Uhr. Es gilt die 3G-Regel, d.h. Teilnahme ist nur für Geimpfte, Genesene und Getestete (PCR-Test) möglich. Wegen Corona ist nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmern vorgesehen. Wir bitten deshalb um Voranmeldung in der Zeit v.25.11 bis 01.12.2021 u nter der Tel.-Nr. 0 85 86 - 42 86 (vormittags) oder 0 85 86 - 46 44 (später Nachmittag). Ihr Anruf wird registriert, falls Sie niemanden erreichen. Wir rufen dann zurück. Wir freuen uns auf Sie. Marianne Bauer und Dr. E. Matthei Vorstand des Seniorenbeirates der Stadt Hauzenberg

Anmeldung bis 09.11.2021 möglich bei Gabriele Skiba ,Tel.0 85 86 - 14 57

124

Amtsblatt | 48.10

Senioren


A

b

f

AOK

t

TÜV-Prüfstelle

Posthalterweg 7

Ländlicher Familiendienst Diözese Passau

Telefon: 08586/9687-18

Leitung Maria Eder

Do: 08:00–12:00 Uhr u. 13:00–17:00 Uhr

Mo–Di: 8:30 – 16:30 Uhr

Tel. 08592/1888

Fr: 08:00–12:00 Uhr u. 13:00–16.00 Uhr

Mi:

8:30 – 13:00 Uhr

Mobil: 0160/4532412

Telefon: 08586/91557

Do:

8.30 – 17.30 Uhr

Fr:

8:30 – 13:00 Uhr

h

Hallenbad Hauzenberg (Eckmühlstr. 28)

Fritz-Weidinger-Straße 38

w

Waldbauerngenossenschaft Steinberg

Bauhof Jahrdorf

Di + Fr: 17:00–20.00 Uhr

Erwin Pauli, IGZ – Am Steinfeld 12,

Industriestraße 9

Sa:

94065 Waldkirchen, Tel. 08581/97 11 95

Telefon: 08586/3055

k

Telefax: 08586/30-155

14:00–17:00 Uhr

Mobil +49 (0)151-20 16 09 73

Kfz-Zulassungstelle/ Bahnhofstraße 18

Wertstoffhof

Mo–Do: 07:30 – 12:00 Uhr

Steinmetzstraße 6, Tel: 08586/6408

13:00 – 15:30 Uhr

Geänderte Öffnungszeiten (ab 02.11.2021)

• Ambulante Pflege

Fr:

07:30 – 11:30 Uhr

Di, Mi + Fr 09:00 – 16:00 Uhr,

• Hilfe für Angehörige

Tel: Vorwahl Passau 0851/397-722

Wasserwart: 0171/7374332

Bayerisches Rotes Kreuz

Sa:

09:00 – 12:00 Uhr

• Essen auf Rädern • Hausnotruf

Kreismusikschule

• Seniorenreisen

Telefon: 08586/9 10 47

• Erste Hilfe-Kurse

n

Sprechtage im Rathaus, (1. Stock Zi-Nr. 1.09)

Florianstraße 5

Amtliche Naturschutzwacht

Telefon: 08586/970-93

Georg Wandl

Rathaus statt. In dringenden Fällen können

Mobil: 0176/10222044

Eidenberg 1a | 94110 Wegscheid

Sie folgende Einrichtungen telefonisch er-

Telefon: 08592/8500

reichen:

Polizeiinspektion Florianstraße 8

Gesundheitsamt Passau – Sozialer Beratungsdienst

Telefon: 08586/96050

Tel. 0851/397-800 oder -841

Postagentur – Filiale Hauzenberg

vdK-Sprechstunde

Leitung: Egid Mühlberger Telefon: 08584/638

Pfarrer-Zellbeck-Weg 4

jeden letzten Samstag im Monat

Beratungs- und Begegnungstermin der Bayer. Blinden- und Sehbehindertenbundes e.V.

p

Bis auf weiteres finden keine Sprechtage im

Jeden letzten Samstag im Monat ab 14.00 Uhr, Gasthaus Falkner

c

Tel. 0851/955280 | Fax 0851/9552828

Mo–Fr: 08:00–18.00 Uhr

BKK ZF + Partner

Caritas

Sa:

Tel. 0851/213733-2010

Eckhofkeller 6

Telefon: 08586/97626614

Fax 0851/213733-222010

Rathaus Hauzenberg

Beratung für Waldbesitzer

• Essen auf Rädern

Marktplatz 10

Telefon: 08586/3090

• Kranken-Pflegekurse

Tel.: 08586/30-0,

Mobil: +49 (0)162/1316070

Telefon: 0 85 86/976033-31

Fax: 08586/30-120

per E-Mail:

Fachstelle für pflegende Angehörige:

E-Mail: stadtinfo@hauzenberg.de

Florian.Hofinger@aelf-pa.bayern.de

Stadtbücherei Hauzenberg

Beratungsstelle der Lebenshilfe Passau für Menschen mit Behinderung e.V.

• Ambulante Pflege

r

• Hausnotruf

Beratung und Entlastung Pflegender Telefon: 08586/976033-35

s

07:30–13:00 Uhr

Tagesbetreuung

Marktplatz 10, Tel.: 08586/3080

Telefon 08586/976033-60

Mo

Sozialberatung

Mi + Fr 14.30-17.00 Uhr

Telefon 0851/5018-762

Sa

16.00-18.30 Uhr

Telefon: 08 51/949  94-710

10.00-11.30 Uhr

E-Mail: buecherei@hauzenberg.de

Sprechtag des Seniorenbeirat Telefon 08586/4644 oder 4286

Amtsblatt | 48.10 Adressen

& Öffnungszeiten

125


Als zuverlässiger Experte für Maschinen- und Anlagenbau entwickeln wir durch den Einsatz modernster Technologien hochkomplexe und individuelle Anlagensysteme. Mit +120 Mitarbeitern und 30-jähriger Unternehmenstradition am Standort Jahrdorf zählen wir zu den besten Arbeitgebern der Region. Die familiäre Unternehmenskultur bietet Dir das perfekte Umfeld für Deinen erfolgreichen Start ins Berufsleben.