Issuu on Google+

erleben Ückendorf

D a s

M a g a z i n

e i n e s

i n t e r n a t i o n a l e n

S t a d t t e i l s

082011

Schutzgebühr 3,50 Euro

Maral Feizbakhsh Zwischen Studium und Olympia


i e r e k c u r D e g i e z n A


editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Leben kann hart und ungerecht sein. Seit zwei Jahren weiß Herausgeber und Projektleiter Otto Lerchenmüller, dass er schwerkrank ist. Die Diagnose: Krebs. Seine Leidenszeit begann. Zahlreiche ärztliche Untersuchungen, Konsultationen von Spezialisten, sechs Chemotherapien und eine neue Behandlungstherapie aus den USA folgen. Zwei Jahre voller Hoffnung und Rückschläge, mit immer neuen Qualen und einem eisernen Willen. Jetzt ist seine Widerstandskraft gebrochen. Am 1. Juli ist Otto Lerchenmüller im Emmaus-Hospiz in Gelsenkirchen-Resse eingezogen, um seine letzten Tage in Ruhe und ohne Schmerzen zu erleben. Weinen, so ist sein Wunsch, sollen wir nicht. Traurig sind wir alle. Angst vor dem Sterben, verriet mir Otto Lerchenmüller noch heute, habe er keine. Allein zwei Dinge bedrücken ihn: dass er seine geliebte Frau Irene bald allein lassen muss und die vielen Ideen und Projekte, die er nicht mehr anstoßen kann. Ich bin mir sicher: Auch wenn unser Lemü 200 Jahre alt werden würde, dieses Dilemma bliebe. Nie habe ich einen Menschen kennenlernen dürfen, der sich mit vergleichbarer Begeisterung, Leidenschaft, mit Tatendrang und Ideenreichtum neuer Aufgaben angenommen hat. Wir schließen Otto Lerchenmüller, unseren bayrischen Ruhrstädter mit schwäbischen Wurzeln, in unsere Gebete ein. Unsere Gedanken sind aber auch bei seiner Frau Irene, die jede freie Minute an seinem Bett sitzt, seiner Familie und seinen Freunden. Unsere Aufgabe im Team ist es, sein Lebenswerk in Verlag und Agentur fortzuführen.

Jurysitzung zum Ückendorfer Unternehmerpreis in der Fachhochschule Gelsenkirchen: Der Wettbewerb war Otto Lerchenmüller eine Herzensangelegenheit.

Eine Herausforderung, die alle gemeinsam angenommen haben: Marianne Wissing, Jörg Rattay, Jens Valtwies, Sophia Immohr, Eva Laarmann, Michael Hamdorf, Rolf Mecking, Dagmar Pascheke, Heidi Penzkofer und ihr Sohn Jonathan, Susanne Höltken, Gisela Schroft, Hedwig Zell und ich. Gemeinsam berichten wir weiterhin in den Magazinen Ückendorf erleben,

Herten erleben, Vestisches Handwerk, Oer-Erkenschwick erleben, LiVe – Lebensfreude im Vest, Junge Redaktion und Kinderhaus erleben über spannende Geschichten, laden wie gewohnt zu den Hertener Gesprächen und den traditionellen Redaktionsfesten ein. Denn Kommunikation

F o t o : O L I V ER M A U

ist sein Leben, Menschen miteinander in Kontakt zu bringen Otto Lerchenmüllers Ziel.

Oliver Mau Redaktionsleiter 8|2011 Ückendorf erleben 3


17 impressum Herausgeber: Die bessere Umwelt Verlagsgesellschaft mbH vertreten durch Otto Lerchenmüller, Geschäftsführer Verlag: Die bessere Umwelt Verlagsgesellschaft mbH, Niederlassung NRW Lise-Meitner-Straße 11, AufEwald, 45699 Herten Tel. 0 23 66 / 88 70 90, Fax 0 23 66 / 8 87 09 19 redaktion@ueckendorf-erleben.de ISSN: 1865-9489 Projektleitung: Otto Lerchenmüller Redaktionsleitung: Oliver Mau Pädagogische Leitung: Eva-Maria Laarmann Verantwortliche Redaktion: Susanne Höltken, Oliver Mau Schlussredaktion: Renate Da Rin Mitarbeiter dieser Ausgabe: Betül Arslan, Altug Aydin, Özlem Bingöl, Christoph van Bürk, Dogan Coskun, Beytullah Dogan, Merheme Emini, Ercan Gedik, Aynur Gülnaz, Amal Hassan, Seinab Hassan, Michael Holtschulte, Ceylan Karakaya, Sinan Kardas, Dennis Keil, Özgür Kilicalp, Servet Korkmaz, Eva Laarmann, Oliver Mau, Rabea Mögle, Bianca Munker, Asya Öncü, Hanan Omeirat, Maruf Özel, Fazile Rauf, Afifa Salah, Serdar Sarial, Bahar Satilmis, Hamsa Semmo, Larissa Tatus, Halis Tuncel, Andreas Weiss, Nihal Yalcin Titelfoto: Andreas Weiss Gestaltung: Axel Ganguin, München Produktion: Jens Valtwies, Herten

29

Gesamtherstellung und Anzeigen: Haidhausen-Verlag Grafik.PR.Werbung GmbH Niederlassung Herten, Anschrift wie Verlag Anzeigen: Rolf Mecking, rm@haidhausen-verlag.de Michael Hamdorf, mh@haidhausen-verlag.de Anzeigenverwaltung: Marianne Wissing Tel.: 0 23 66 / 8 87 09 16, anzeigen@haidhausen-verlag.de Druck: Mediahaus Biering GmbH

Editorial

Kooperationspartner: Gesamtschule Ückendorf, www.gsue.de Stadtteilbüro Südost, www.stadtteilprogramm-suedost.de

Von Oliver Mau, Redaktionsleiter

Auflage 8.000 Kostenlose Verteilung in Ückendorf und den umliegenden Stadtteilen. Ückendorf erleben erscheint viermal jährlich. Die Zeitschrift Ückendorf erleben kann auch abonniert werden. Aboservice: Die bessere Umwelt Verlagsgesellschaft mbH Vier Ausgaben kosten inkl. Versandkosten 22 Euro. „Dieses Vorhaben wird aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und aus Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert.“

Religion geht durch den Magen

3 6

Türen öffnen: Serie zu den Weltreligionen

Damit sich die Seele gut fühlt

8

Die Bedeutung des Ramadan im Islam

40 Tage ohne Schokolade und Computer

10

Die Bedeutung des Fastens im Christentum

Der ganze Gram der Geschichte

12

Die Bedeutung des Versöhnungstages Jom Kippur

Rezepte zum Fastenbrechen

14

Linsensuppe, Pfannkuchen, gefillte Fisch „Der Europäische Sozialfonds ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union. Er leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Beschäftigung durch Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, des Unternehmergeistes, der Anpassungsfähigkeit sowie der Chancengleichheit und der Investition in die Humanressourcen.“ Ausgabe Juli 2011

Kleider machen Leute Zu Besuch im Kostümfundus des MiR

17


23

36 8

30 Leute heute

22

Von Zebrastreifen und einem neuen Programm

Achtung! Fertig! Los!

23 26 28 29 30

Leute heute

38

Zwei Schmankerl im Kino

39

Gäste vom anderen Ende der Welt

40

Zwei Australier besuchen die Junge Redaktion

32

Mr. Chicken World Headquarter ist eröffnet

Lieber Manuel

36

Almanya und polnische Ostern

Die Musa-Klasse an der Gesamtschule Ückendorf

Festtagsstimmung am Ortseingang

Von Hundertwasser inspiriert

Besuch in Herten und die Vorstadtkrokodile

Roland Lohre ist mehr als nur Fensterputzer

Musik im Blut

35

Hamsa Semmos Version einer bunten Spirale

Stefanie Dahremöller ist Polizistin

Als Gebäudereiniger hoch hinaus

Denken & raten Bilderrätsel und zwei Witze

Junge Redakteure starten beim Westparklauf

Mit Blaulicht und Martinshorn

34

Von Juli bis Oktober

Maral Feizbakhsh trainiert für Olympia

Europameisterlicher Glanz

Terminkalender

Ückendorfer Gesichter

42

Katharina Bories, Pfadfinderin im Stamm „Weiße Rose“

33

Ein ganz persönlicher Abschiedsbrief

8|2011 Ückendorf erleben 5


Religion geht durch den Magen Leere Mägen vor vollen Tischen: Der Fastenmonat Ramadan ist zugleich der Monat der reichlich gedeckten Tische und des Schmausens. Denn nach Sonnenuntergang versammeln sich die Muslime, um gemeinsam – oft mit Freunden und Verwandten – das Fasten zu brechen. Leere Mägen treffen auf volle Tische. Die Familie Sarial, mit dem jüngsten Sohn Göker, Mutter Seher, Vater Erkan und dem ältesten Sohn Alper, hat Ückendorf erleben eingeladen und typische Speisen wie Linsensuppe, gefüllte Weinblätter und Köfte zubereitet. Wie die Menschen in den anderen Weltreligionen fasten, ist das Thema im dritten Teil unserer Serie „Türen öffnen“.

6

Ückendorf

erleben 8|2011


F o t o : C h r is t o p h va n B Ăź r k U N D S ER D A R S a r ial

glaube & leben

8|2011 Ăœckendorf erleben 7


glaube & leben

Nichtmuslimen zieht sich beim Wort Ramadan der Magen zusammen. Einen Monat lang den ganzen Tag lang tagsüber nichts essen und trinken. Typisch Islam, so streng, so anstrengend – aber: So denken Außenstehende, und sie denken falsch. Ückendorf erleben traf die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor zum Gespräch und war bei Familie Sarial zu Gast.

Damit sich die Seele gut fühlt

8

Ückendorf

erleben 8|2011

Lamya Kaddor nahm am Integrationsgipfel von Bundeskanzlerin Angela Merkel teil. 2010 gründete sie den Liberal-Islamischen Bund, dessen erste Vorsitzende sie ist.


Viele

Muslime

meinen, sie fasteten, damit man erfahre, wie es armen MenÖzgür Kilicalp, 16 Text

Aynur Gülnaz, 17 Text

Özlem Bingöl, 17 Text

Christoph van Bürk, 34 Foto

schen gehe, die hungern müssen. Eine Perspektive, die Kaddor überhaupt nicht mag: „Eine arrogante

Ja, der Fastenmonat Ramadan („sen-

recht die Vorfreude auf das Fasten­brechen:

Sichtweise.“ Ein Verständnis des Ramadan,

gende Hitze“) verlangt den Muslimen eine

„Gleich hast du es geschafft, und dann

das ebenso überdenkenswert ist, wie es zu

harte Prüfung ab. Das Fasten, eine der fünf

schmeckt ja irgendwie alles gut, weil die

übertreiben. Kinder, Kranke, Schwangere

Säulen des Islam, bringt den Biorhythmus

Geschmacksnerven sensibilisiert sind“, sagt

und Reisende sind nämlich ausdrücklich

durcheinander. Über 29 oder 30 Tage hin-

Lamya Kaddor. Sie esse eigentlich nie Datteln,

von der Pflicht ausgenommen. Menschen,

weg, in diesem Jahr vom 1. bis 29. August,

aber während des Ramadan liebt sie die für

die körperlich hart arbeiten müssen, kön-

dürfen Muslime vom Morgengrauen bis

das Fastenbrechen typische Frucht. Lädt Fa-

nen auf die Bußübung verzichten und spä-

zum Sonnenuntergang nichts essen, nichts

milie Sarial aus Gelsenkirchen Freunde und

ter „nachfasten“ oder als Ersatzleistung ein

trinken, keinen Geschlechtsverkehr haben

Verwandte ein, kocht Mutter Seher türkische

Almosen im Wert einer Mahlzeit geben.

und nicht rauchen. Der Ramadan als Zeit der

Gerichte wie rote Linsensuppe, gefüllte Wein-

Viele fasten trotzdem – selbst wenn sie da-

Herrschaft über Triebe und Instinkte.

blätter oder Börek (mit Weichkäse gefüllter

mit ihre Gesundheit gefährden. „Allerdings

Aber nein, besonders streng sei das kei-

Blätterteig). Weil bei türkischen Muslimen

faste ich nicht, nur um Gott zu gefallen,

neswegs. Das sei eine Sichtweise von außen,

zum Fastenbrechen viele Süßspeisen auf den

sondern weil es mir primär nutzen soll.

findet die Islamwissenschaftlerin Lamya

Tisch kommen – bei den Sarials beispielswei-

Gott gebietet mir nur etwas, wenn es dem

Kaddor: „Wenn man es mit dem Fasten ernst

se das Gebäck Sekerpare –, wird das dreitägige

Menschen gut tut. Was soll es aber einer

meint, ist es doch schwieriger, 40 Tage lang

Fest des Fastenbrechens nach dem Ende des

70-jährigen zuckerkranken Frau bringen

auf etwas wie Schokolade, Internet oder das

Ramadan auch Zuckerfest genannt.

zu fasten? Der Erkenntnisgewinn ist nicht

Handy zu verzichten, als einen Tag lang auf

Doch geht es beim Fasten nicht vorran-

da, wenn das Fasten eine reine Qual ist“,

Lebensmittel. Nach Sonnenuntergang darf

gig um die körperliche Entbehrung, erklärt

empört sich Lamya Kaddor, die auch ge-

ich ja wieder alles essen und trinken.“

Lamya Kaddor – auch die Seele verzichtet. So

gen das Fasten in der Schule plädiert. Min-

Lamya Kaddor nimmt seit 2003 als

solle man nicht streiten und Schimpfworte

destens vor Klassenarbeiten solle darauf

Lehrerin am bundesweiten Schulversuch

vermeiden. „Ich versuche im Ramadan im-

verzichtet werden. Wenn Profi-Fußballer

Islamkunde in deutscher Sprache teil. Die

mer für Harmonie zu sorgen, Frieden zu stif-

mit Blick auf ihre Leistungsfähigkeit nicht

Islamwissenschaftlerin, die sich selbst als

ten. Dann fühlt sich auch die Seele gut“, sagt

fasten müssen, sollte das für Schüler auch

„Berufsmuslimin“

arbeitet

Kaddor. Was schließlich Sinn und Zweck

gelten: „Die Zukunft unserer Schüler ist

als Autorin, gründete 2010 den Liberal-

bezeichnet,

der Bußübung ist: Muslime fasten, damit

doch wohl wichtiger als die eines Profi-

Islamischen Bund und wurde zu einer der

der Mensch ein besserer wird und ihm sei-

Fußballers.“

einflussreichsten

Europas

ne Sünden vergeben werden. Die Entsagung

gewählt. Was sie persönlich anbelangt, ist

dient der Selbstläuterung. „Je länger und be-

das Fasten reine Kopfsache.

wusster ich faste, desto kleiner, demütiger

Musliminnen

infotipps

Für die Muslime ist der Ramadan ohne-

und dankbarer werde ich vor Gott. Und desto

Literaturagentur Eggers und Landwehr KG

hin vielmehr eine besonders freudige Zeit.

mehr konzentriere ich mich auf Gott und

Lamya Kaddor

Wenn die Familie zusammen kocht, genießt

auf meine Mitmenschen und achte auf Güte,

man die harmonische Atmosphäre. Und erst

Liebe und Barmherzigkeit“, erklärt sie.

Friedrichstraße 133, 10117 Berlin www.lamya-kaddor.de

8|2011 Ückendorf erleben 9


glaube & leben

40 Tage ohne Schokolade, Cola oder Computer

„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ singen die Narren am Ende des Karnevals. Für katholische Christen beginnt dann die 40-tägige Fastenzeit vor dem Osterfest, eine Zeit voller Symbolik, die im Laufe der Jahrhunderte zwar einiges an Bedeutung verloren hat. Wer es aber ernst meint mit dem Glauben, für den bedeutet die Fastenzeit eine Phase der Entbehrung. 10

Ückendorf

erleben 8|2011


Pater Leo Rawalski aus der Gemeinde St. Josef Ückendorf am Esstisch vor einem bescheiden gefüllten Teller. Die 40 Tage lange Fastenzeit ist eine Zeit der Einfacheit.

In der Fastenzeit tritt Pater Leo Rawal-

Verzicht

Staub zurückkeh-

ski, Pfarrer in der katholischen Gemeinde

soll jedoch kein

ren. Am sogenann-

St. Josef Ückendorf, kürzer. Nur einmal am

Selbstzweck

sein,

ten Passionssonn-

Tag isst er sich satt. Zu den anderen Mahl-

sondern der Besin-

tag, dem fünften

zeiten kommt nicht viel auf den Teller. Ein

nung auf Gott und

Scheibchen Brot, vielleicht etwas Honig, aber

Glauben

kein Fleisch. Wie das Matthäusevangelium

Wer Verzicht übt,

berichtet, fastete Jesus 40 Tage und Nächte

soll sich prüfen.

werden die Kreu-

in der Wüste, wo er den Versuchungen und

Für

ze in den Kirchen

Verführungen des Teufels zur Sünde wider-

das Fleischverbot aber keinen besonderen

verdeckt und erst wieder am Karfreitag

stand. In Anlehnung daran währt die christ-

Verzicht dar. Pater Leo zum Beispiel fällt es

enthüllt. Das ist auch Ausdruck dafür,

liche Passionszeit 40 Tage vor Ostern, die für

gar nicht so schwer. „Ich komme aus Dan-

dass sich die Gläubigen in einer ruhigen,

gesunde Erwachsene bis zum 60. Lebensjahr

zig, einer Küsten- und Hafenstadt. Ich esse

einer besinnlichen Zeit befinden. Ein

gilt. Nur an den Sonntagen wird nicht ge­

unheimlich gerne Fisch“, sagt der Geist­

Aspekt, „der in Deutschland und vielen an-

fastet, da an ihnen die Auferstehung Christi

liche. Daher schlägt die Kirche den Christen

deren Ländern, wo vor allem das Arbeiten

von den Toten gefeiert wird. Die Fastenzeit

andere Formen der Askese vor. Manche

das Leben der Menschen bestimmt, leider

dient einerseits dazu, Buße zu tun, also die

Katholiken meiden Süßigkeiten oder ent­

vergessen scheint“, findet Pater Leo.

eigenen Sünden zu bereuen und sozusagen

sagen Genussmitteln wie Kaffee, Tee,

Ebenso wie die Tatsache, dass das Chri-

etwas gutzumachen. Andererseits „binde ich

Alkohol oder Zigaretten. Andere schränken

stentum eigentlich zwei Fastenzeiten kennt

mich als Christ an das Leiden Jesu Christi,

Gewohnheiten wie Fernsehen oder Com-

und ein Fastengebot vor der Kommunion

weil ich weiß, dass er für mich und alle

puterspiele ein, verzichten auf Disko oder

herrscht. Kaum jemand weiß, dass ursprüng-

Menschen gelitten hat und gestorben ist“,

Kneipe. Entscheiden muss jeder selbst.

lich auch die Adventszeit eine Fastenzeit

erklärt Pater Leo Rawalski.

Der

viele

dienen.

Rabea Mögle, 13 Text

Serdar Sarial, 13 Text

Christoph van Bürk, 34 Foto

stellt

der Fastenzeit und dem Beginn der Leidenszeit Christi,

Von „Pflicht“ möchte Leo Rawalski

war, die sogenannte kleine Fastenzeit. Vor

Die Fastenzeit ist eine Zeit der Einfach-

ohnehin nicht sprechen; ein „unchrist­liches

Empfang der Heiligen Kommunion, die ja

heit. Deswegen gelten in der Fastenzeit die

Wort“, findet er. „Für mich ist das keine

den Leib Christi darstellt, soll zudem eine

Prinzipien, sich bei drei Mahlzeiten nur

Pflicht, sondern Disziplin. Ich mache das

Stunde Nüchternheit herrschen. Im Laufe

einmal satt zu essen und am Freitag, dem

einfach.“ Ein Christ solle sich an die Diszi-

der Jahrhunderte ist die Strenge der Kir-

Todestag Christi, vollkommen auf Fleisch

plin der Kirche halten, wenn er Kirche und

che aber der Einsicht gewichen, „dass man

zu verzichten.

Glaube leben wolle. Und zu den drei gu-

den Gläubigen zu viel auferlegt, was sie

ten Taten eines Christen zähle neben dem

nicht einhalten können. Vieles ist verein-

Gebet und dem Teilen nun einmal das

facht worden“, sagt Leo Rawalski. Obwohl:

Fasten. Zumal nicht die Leistung des Ver-

40 Tage lang keine Schokolade, Kaffee oder

zichts an sich entscheidend ist, sondern das

Computerspiele? Das allein ist schon eine

Fasten ein Zeichen aufrichtiger Bußgesin-

harte Probe.

nung sein soll: die Abwendung von sinnlichen Genüssen als Neuausrichtung auf Gott. Alles führt deshalb auf das Gedenken

infotipps

des Todes Christi am Karfreitag und das

St. Josef Ückendorf

Fest seiner Auferstehung an Ostern hin. Das

Pater Leo Rawalski

Aschekreuz, das den Christen am Aschermittwoch auf die Stirn gezeichnet wird, erinnert die Menschen an die eigene Sterb-

Virchowstraße 2 45886 Gelsenkirchen Tel.: 02 09 / 9 23 91 11 www.st-josef-ueckendorf.de

lichkeit, daran, dass sie Staub sind und zum 8|2011 Ückendorf erleben 11


glaube & leben

Im kleinen Fasten spiegelt sich der große Gram der Geschichte

In der Stimme von Judith Neuwald-Tasbach liegt etwas Leidendes. „Mir fällt das sehr schwer“, sagt die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen und zieht das „sehr“ ein wenig länger, als unterstreiche es die Anstrengung, die ein Fastentag im jüdischen Glauben mit sich bringt.


Lilia Kostenych und Olga Alekseeva (r.) in der Küche der Jüdischen Gemeinde. Wegen der Speisevorschriften, dass milchige und fleischige Speisen nicht zusammen zubereitet und gegessen werden dürfen, gibt es in jüdischen Küchen immer extra unterschiedliches Geschirr für Milch- und Fleischprodukte. Matze, auch Mazze geschrieben, ungesäuertes Brot (F. r.).

„Man ist den

derkäuer sind und ge-

ganzen Tag mit

spaltene Hufe haben,

Beten

also

beschäf-

tigt und soll sich auf das Wesentliche besinnen“, erklären Judith

zum

Beispiel

Rinder, Schafe, Ziege, Özlem Bingöl, 17 Text

Serdar Sarial, 13 Text

Christoph van Bürk, 34 Text+Foto

Rehe oder Hirsche. Schweinefleisch und Raubtiere sind verbo-

Neuwald-Tas-

ten. Vögel sind eben-

bach und Chaim

so wie Fische, sofern

Einmal hatte Judith Neuwald-Tasbach vor

Kornblum. „Dabei sollen Essen und Trinken

sie Schuppen und Flossen haben, koscher.

dem Fasten nur Kaffee getrunken und ist mit-

die Menschen nicht ablenken.“

„Trejfe“, das heißt nichtkoscher, sind deshalb

ten in der Stuttgarter Synagoge in Ohnmacht

Der völlige Verzicht auf Nahrung und

Krebse, Krabben und Muscheln sowie alles,

gefallen. Chaim Kornblum hat als Rabbiner

Flüssigkeit ist aber nicht für alle verpflich-

das am Sabbat hergestellt worden ist. Ver-

in Lübeck Ähnliches erlebt, an einem Fasten­

tend. Alte, Kranke und Schwangere sollen

misst man da eigentlich nichts? „Nein, ich

tag kamen gleich drei Krankenwagen zur

nur insoweit versuchen zu fasten, wie es

habe es ja nie probiert“, sagt Judith Neuwald-

Gemeinde. Fastet ein gläubiger Jude, so

gesundheitlich vertretbar ist. Kinder, die den

Tasbach.

nimmt er je nach Anlass zwischen 24 und

Sinn des Fastens verstehen, sollen nur ein­

Koscheres Leben ist teuer. Denn einer-

26 Stunden weder feste noch flüssige Nah-

fache Speisen wie Brot und Wasser zu sich neh-

seits kostet koscheres Fleisch doppelt so viel

rung zu sich. Das Judentum kennt sechs

men. „Dennoch, selbst wer essen darf, ergötze

wie „normales“. Andererseits gilt die bibli-

Fastentage, von denen der Versöhnungstag

sich nicht mit Leckerbissen, sondern esse, was

sche Vorschrift, man dürfe nicht das Böcklein

Jom Kippur, der höchste jüdische Festtag, der

für die Gesundheit seines Körpers nötig ist“,

in der Milch seiner Mutter kochen. Deshalb

wichtigste ist. An diesem Tag darf nicht ge-

heißt es in einem religiösen Leitfaden.

besteht nicht nur das strikte Verbot, Milch

gessen, getrunken und geraucht werden. Man

So schwer wie das Fasten, so kompliziert

gleichzeitig mit Fleischgerichten zu essen,

wäscht sich nicht, ist sexuell enthaltsam und

ist übrigens auch das Essen im Judentum.

sondern es erstreckt sich auf alle Küchengerä-

geht nicht zur Arbeit. Alle zuvor begangenen

Wenn Lilia Kostenych und Olga Alekseeva in

te wie Töpfe, Teller und Bestecke. Sie müssen

Sünden sollen vor Gott vergeben werden.

der Küche der Jüdischen Gemeinde kochen,

in verschiedenen Schränken getrennt gehal-

Darüber hinaus gibt es fünf weitere all-

müssen sie viele Regeln beachten, denn das

ten und auch gesondert gespült werden. Ein

gemeine Fastentage, an denen die Juden trau-

Judentum hat komplizierte Speisevorschrif-

jüdisch ritueller Haushalt benötigt also alle

riger Ereignisse ihrer leidvollen Geschichte

ten, die vor allem ein Wort zum Ausdruck

Utensilien mindestens doppelt, streng ge-

gedenken: zum Beispiel der Zerstörung des

bringt: koscher. „Darüber kann man einen

nommen sogar vierfach, wie es in der Gelsen-

Tempels oder der Eroberung Jerusalems

abendfüllenden Vortrag halten“, meint Rab-

kirchener Synagoge der Fall ist, weil für das

durch die Babylonier. Das Judentum kommt

bi Kornblum lächelnd. Koscher („rein“) be-

Pessachfest wiederum eine neue Regel gilt.

sozusagen zu sich selbst, das Fasten als

zeichnet Speisen, die zum Verzehr erlaubt

Selbstkasteiung entspricht dem Leiden der

sind und beim Einkaufen am „Hechscher“,

Vorfahren: Durch die Entbehrung vollzieht

dem Koscher-Zertifikat, erkennbar sind. Der

ein Jude im Kleinen den großen Gram seines

Genuss von Blut ist strikt ver­boten, deshalb

Jüdische Gemeinde Gelsenkirchen

Volkes nach.

muss koscheres Fleisch durch Schächten,

Georgstraße 2

Andererseits geht es darum, sich selbst

eine spezielle Technik beim Schlachten,

und dem Glauben auf den Grund zu gehen:

vollständig entzogen werden. Juden dürfen

seine Sünden zu bereuen und sich zu bessern.

nur Fleisch von Säugetieren essen, die Wie-

infotipps

45879 Gelsenkirchen Tel.: 02 09 / 1 55 23 10 www. jg-ge.de

8|2011 Ückendorf erleben 13


glaube & leben

Alles zum frohen Fastenbrechen Solange ein weißer nicht von einem schwarzen Faden zu unterscheiden ist, darf im Ramadan gegessen werden. Seher Sarial hat einige typische Rezepte aufgeschrieben.

Christoph van Bürk, 34 Text+Foto

Börek (gefüllter Blätterteig) Zutaten: dreieckiger Yufkateig (am besten aus türkischem Laden), türkischer Weichkäse, Petersilie, Öl

Gefüllte Weinblätter

Zubereitung: Weichkäse mit Petersilie vermischen und diese Füllung auf der langen Seite der Teig-

Zutaten für vier Personen:

stücke platzieren. Den Rand über die Füllung

1 Packung Weinblätter, 500 g gekochter Reis,

legen und einrollen. Die „Nahtstelle“ mit

2 Zwiebeln, 3 EL Tomatenmark,

etwas Wasser bepinseln, damit sie sich nicht

1 Bund Petersilie, 5 EL Sonnenblumen- oder

öffnet. Öl in der Pfanne erhitzen und die

Olivenöl, Salz, Pfeffer, gemahlene Paprika

Börek-Röllchen braten.

Zubereitung:

Linsensuppe

Die Weinblätter 10 Minuten in kochendem

Sekerpare

Salzwasser blanchieren, in kaltem Wasser

(süßes Buttergebäck)

abschrecken, trocken tupfen und ausgebreitet hinlegen. Zwiebeln im Öl anbraten, Reis

Zutaten für den Teig: 400 g Mehl,

waschen und dazugeben, dann die restlichen

200 g Butter, 1,5 TL Backpulver, 60 g Zucker,

Zutaten: 1 Zwiebel, 1 Glas rote Linsen,

Zutaten zufügen, damit die Weinblätter

1 Eiweiß und 1 Eigelb trennen.

1 kleiner Bund Petersilie, 1 Teelöffel scharfes

füllen.

Für den Sirup: 600 ml Wasser, 450 ml Zucker,

Paprikapulver, 2 Esslöffel Öl, Salz, Pfeffer

Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:

Zubereitung:

Zwiebel würfeln und mit Öl in einem Koch-

Aus den Zutaten einen Teig rühren, mit

topf erhitzen; anschließend die Linsen und

Esslöffel Teigklößchen abstechen und oval

so viel kochendes Wasser dazugeben, bis alle

ausformen. Teighäufchen auf dem mit Back-

Zutaten gut drei Zentimeter bedeckt sind.

papier ausgelegten Blech nicht zu dicht

Ein wenig köcheln lassen und gelegentlich

nebeneinanderlegen und im Ofen bei

umrühren; so lange kochen lassen, bis sie

180 Grad backen, bis sie goldbraun sind (ca.

richtig eingedickt ist. Mit dem Stabrührer

10 bis 15 Minuten). Nach kurzer Zeit Sirup

pürieren. Sollte die Suppe zu fest sein, etwas

über das Sekerpare gießen und ziehen lassen.

kochendes Wasser dazugeben.

(Der Sirup darf nicht heiß sein!)

14

Ückendorf

erleben 8|2011


Danziger Pfannkuchen Zutaten: 1,5 Gläser Mehl, 1 Glas Milch, 1 Glas Wasser, 2 Eier,1 Prise Salz, Öl zum Braten Zubereitung: Die Eier schaumig schlagen, Milch und Wasser schussweise hinzugeben. Zum Schluss

Polnische Quarkpfannkuchen

Mehl und Salz unterrühren. Den Teig eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Öl

Zutaten: 3 Eier, 3 Esslöffel Mehl, 1 Prise Salz,

in der Pfanne erhitzen, einen Esslöffel Teig

1/8 Liter Milch, Öl zum Braten

auf dem Pfannenboden verteilen und von beiden Seiten goldbraun braten.

Unternehmensgruppe Muß Ihre leistungsstarken Partner, kompetent und zuverlässig!

Zubereitung: Eier, Mehl, Salz und Milch schaumig schla-

Für die Füllung: 200 Gramm Frischkäse,

gen. In reichlich Fett dünne Pfannkuchen

100 Gramm fein geschnittenen geräucher-

ausbacken und auf ein Backblech legen.

ten Fisch (Makrele, Forelle oder Lachs), 3 Esslöffel saure Sahne, 1 Esslöffel Butter,

Für die Füllung: 250 g Quark, 1 Eigelb,

Salz, Pfeffer und frischen Schnittlauch nach

30 g Zucker, 1 EL Kirschwasser

www.muss-dombrowski.de info@muss-dombrowski.de

Geschmack Zubereitung:

· Elektroanlagen Hans-J. Muß GmbH

Zubereitung:

Den passierten Quark mit den restlichen

Alle Zutaten zu einer Creme verrühren. Die

Zutaten vermischen. Jeden Pfannkuchen

Füllung in die Mitte des Pfannkuchens geben

damit bestreichen und zusammenrollen.

· Kabelbau und Industriemontagen Dombrowski GmbH & Co. KG

und den Pfannkuchen zu einem Päckchen

Mit etwas Puderzucker bestäuben.

· ECS Grundbesitz GmbH

einschlagen. Kann warm oder kalt gegessen

Guten Appetit oder wie man auf Polnisch

werden.

sagt: Smacznego!

· Muß & Dombrowski Management GmbH Hackhorststr. 34-36 · 45883 Gelsenkirchen Tel. (0209) 94134-0 · Fax. (0209) 94134-99

Pfannkuchen im Zeichen des Fisches Mehlspeisen wie Pfannkuchen und Nudeln sind typische christliche Fastenspeisen, weil sie für arme Leute erschwinglicher sind als Fisch.

· Muß & Dombrowski EnergieTechnik GmbH · ipm Ingenieurgesellschaft mbH Lise-Meitner-Str. 14-16 · 45699 Herten Tel. (02366) 887639-0 · Fax. (02366) 887639-7


Erinnerung an den Auszug aus Ägypten B E S TAT T U N G S H A U S D R I E M E L ERBEN HERLEMANN

SEIT 1886

FAMILIENUNTERNEHMEN SEIT 125 JAHREN.

Wenn etwas grundlegend ist für die jüdische Küche, dann sind es Mazzen und gefillte Fisch. Mazze, auch ungesäuertes Brot genannt, wird während des Pessachfestes gegessen.

WIR HELFEN UND BERATEN IM STERBEFALL. JEDERZEIT.

RUFEN SIE UNS AN (02 09) 14 06 03

LOGOPÄDISCHE PRAXIS

Gefillte Fisch

WILLIAM GRUTHOFF

Behandlung von SprachStimm- und Sprechstörungen

Zutaten: Fischmischung: 1/2 kg Felchen-

Virchowstraße 120 45886 Gelsenkirchen Tel & Fax 02 09 - 1 72 20 29 Tel 02 09 - 1 65 97 63 w.gruthoff@st-augustinus.de

filets, gemahlen (im Koscher Fischhandel erhältlich), 1/2 kg Weißfischfilets, gemahlen (in Koscher Fischhandel erhältlich), 2 Eier, 2 mittelgroße Zwiebeln, 2 bis 3 TL Salz, 2 bis 3 TL Zucker, 1 Prise Pfeffer. Für den Sud: 2 geschnittene Karotten, 2 geschnittene große Zwiebeln, 1 Rädchen frischer Meerrettich, Pfeffer, Salz, Zucker

Institut für Kosmetik Medizinische Fußpflege Heike Jahn-Stahl

Verwöhnen, Entspannen, Wohlfühlen

• • • • • • • •

Kosmetische Behandlung ab 29.90 € Kosmetik de Luxe 43.00 € Med. Fußpflege 17.00 € Manicüre 15.50 € Haarentfernung mit Warmwachs ab 7.20 € Warme Kräuterstempelmassage 49.00 € Hot-Stone-Massage ab 39.00 € Garshan ayurvedische Seidenhandschuhmassage ab 25.00 € • Ultraschallbehandlung zur Faltenreduzierung ab 19.00 € • Entfernung von erweiterten Äderchen und Stielwarzen... ab 10.00 € ... und vieles mehr. Wir beraten Sie gerne. Unsere Pflegeprodukte sind frei von Parfum, chem. Konservierung, Mineralöl und tierischen Inhaltsstoffen.

Festweg 46 • 45866 Gelsenkirchen Tel. 02 09 - 3 61 43 80 www.kosmetik-jahn-stahl.de

Mazzeknödel

Zubereitung: Zwiebeln sehr fein hacken und zum Fisch geben. Die restlichen Zutaten der Fisch­

Zutaten: 3 ganze Mazzen, 2 Esslöffel

mischung beigeben. Mindestens 20 Minuten

Hühnerfett, 1 Zwiebel, 2 Eier, Salz, Pfeffer,

mit dem Mixer mischen. Die Mischung wird

etwas Mazzemehl

dadurch luftiger und lässt sich leichter formen. Wasser in einem Topf aufkochen und

Zubereitung:

alle Zutaten für den Sud hineingeben. Einen

In Stücke gerissene Mazzen in kaltem Was-

großen Topf nehmen, da die Fische beim

ser einweichen und gut ausdrücken. Die fein

Kochen aufgehen. Mit nassen Händen faust-

gehackte Zwiebel im Hühnerfett anbraten,

große Fischbälle formen. Einen nach dem an-

bis sie goldbraun ist. Die Zwiebel mit den

deren in das heiße Wasser legen. Eineinhalb

übrigen Zutaten zu den Mazzen geben und

bis zwei Stunden pochieren lassen. Bei Bedarf

gut mischen. Die Masse muss fest genug sein,

Wasser nachgießen. Sauce abschmecken und

damit man daraus kleine Bällchen machen

nach Belieben nachwürzen. Kalt servieren.

kann. Die Hände zwischendurch in kaltem Wasser nass machen. Einige Stunden kalt stellen. In kochendem Wasser oder kochender Hühnerbrühe 15 Minuten ziehen lassen.


kult & kultur

Hüllen der Erinnerung Kleider machen Leute und Leute machen Kleider. Erst durch das Kostüm schlüpfen Künstler in ihre Rolle. Ückendorf erleben warf im Musiktheater im Revier einen Blick hinter die Kulissen und besuchte die Kostümabteilung.

8|2011 Ückendorf erleben 17


18

Ăœckendorf

erleben 8|2011


Der Kostümfundus (l.) des MiR verfügt über 20.000 Kostüme. Zwischen römischen Togas und Gewändern (o.) hängen Uniformen römischer Legionäre.

Plötzlich sieht Ceylan Karakaya von der

sofort, wenn man Özgür beobachtet. Becken-

Ückendorf erleben-Redaktion aus, als hätte

gurt und Korsage machen es ihr schwer, das

sie auf einen Schlag 50 Kilo zugenommen.

Gewand von Elisabeth I. anzulegen, aber der

Mollig und rund quetscht sie sich durch

Effekt entschädigt. „Ich hätte das Kleid gerne

die Tür, schämt sich fast ein wenig für das

noch viel länger an. Es ist schön, für kurze

künstliche Übergewicht. Währenddessen ist

Zeit eine Königin zu sein“, schwärmt die

zerbrechen sie sich die Köpfe, entwerfen Ver-

Özgür Kilicalp in den Adelsstand erhoben

junge Journalistin.

kleidungen, verwerfen Ideen, färben Stoffe,

worden und zwar gleich auf die oberste Stu-

Kleider machen eben Leute, das lehrte

schneiden, nähen, ändern um und waschen.

fe, trägt sie doch das Gewand der englischen

uns der Dichter Gottfried Keller. Aber an-

Bis zum fertigen Bühnen-Outfit ist ein langer

Königin Elisabeth I. Auch Aynur Gülnaz und

dersherum sind es eben Leute, die Kleider

Weg zurückzulegen. Im Kostüm soll sich der

Özlem Bingöl kommen sehr vornehm daher

machen. Andernfalls könnte auf der Bühne

Charakter widerspiegeln, den der Regisseur

– mindestens als Gräfinnen, vermutet der

nicht die Illusion entstehen, dort vorne stün-

festgelegt hat. Zur Inspiration sichten An-

Betrachter im Foyer des Musiktheaters im

den die Königin von England, Napoleon oder

dreas Meyer und sein Team zuerst einmal

Revier (MiR). „Die Ärmel wirken etwas auf-

der Milchmann Tewje aus Anatevka. Erst

Beispielfotos aus Filmen oder von anderen

geblasen, da fühle ich mich richtig arrogant“,

durch die Kostüme schlüpfen Tänzer, Sän-

Theateraufführungen. Die Kostümbildner

sagt Aynur, die das Kleid der Gräfin Mariza

ger oder Schauspieler in ihre Rollen, ist das

wissen, ob der riesige Fundus im Innern des

aus der gleichnamigen Operette anpro-

Gesamtbild aus Licht, Bühne, Text, Maske

MiR alte Schätze birgt, die es auszugraben

biert. Dass die Oper „Gloriana“ von

und Regie perfekt.

lohnt. Ansonsten fertigt die Abteilung eige-

Benjamin Britten eine der größten

Am Kennedyplatz werfen zurzeit

ne Kostüme an oder geht einkaufen. „Zur-

Kostümschlachten war, die das Mu-

32 Menschen hinter der Bühne die

zeit ist eben H&M angesagt“, erklärt Meyer.

siktheater in den vergangenen zwei

Menschen auf der Bühne in Schale.

Wie zum Beispiel für die Produktion „War

Jahrzehnten erlebt hat, glaubt man

Unter der Leitung von Andreas Meyer

Requiem“, da wurden Sachen von der Stange

Christoph van Bürk, 34 Text+Foto

8|2011 Ückendorf erleben 19


ZAHNARZTPRAXIS Dr. Hoferichter & Partner

Ückendorfer Str. 210 45886 Gelsenkirchen Tel.: 02 09 - 2 53 33 www.dr-hoferichter.de

Prophylaxe Implantologie Parodontologie Laser-Zahnheilkunde Digitales Röntgen Funktionsanalyse Prothetik

Läc

heln macht schön!

Susanne Lavista Telefon: 02 09 / 1 49 80 09 Mobil: 01 79 / 1 43 69 63

Dienstleistungen rund ums Haus!

Hausmeisterdienste, Garten- & Landschaftsbau, Reinigung nach Hausfrauenart, Kleben & Streichen von Raufasertapeten, Trocken-Akustikbau & Kleinstreparaturen Württembergische Versicherung AG Generalagentur Sascha Männel Ückendorfer Str. 208 45886 Gelsenkirchen Tel. (0209) 14 12 47 Fax (0209) 14 13 91

gekauft und dann geändert. „Als Zuschauer

am fülligen Körper des Darstellers überhaupt

gefällt mir das, aber für unsere Abteilung ist

nicht passt – alles schon vorgekommen. Ein

das keine Herausforderung. Der große Reiz

Kostüm muss ohnehin so viel mehr können

ist immer, eigene Sachen herzustellen.“

als normale Alltagskleidung. Strapazierfähig

Weicher Stoff oder ein fester, glatt oder

und waschfest sein. Man denke nur an den

rau, die Tasche weiter oben platzieren oder

weißen Anzug, der mehrmals in der Woche

unten? In vielen Gesprächen und Diskus-

über den schwarzen Bühnenboden rutscht.

sionen wächst ein künstlerisches Produkt,

Es muss einerseits gut sitzen, andererseits –

setzt sich das Erscheinungsbild einer Figur

insbesondere für Tänzer – viel Bewegungs-

Stück für Stück zusammen. Aber nimmt der

freiheit bieten. Und am wichtigsten: Die

Zuschauer wahr, ob eine Tasche nun zu hoch

Darsteller müssen es schnell an- und aus-

oder zu weit rechts an Jackett oder Uniform

ziehen können. „Aus Kostüm und Perücke

angebracht ist? „Das vielleicht nicht“, sagt

raus, ins andere rein, und dann muss noch

Andreas Meyer. „Aber der Zuschauer merkt,

schnell die Maske ran“, erzählt Andreas Mey-

ob das Ganze in sich stimmig ist.“

er. „Ein Umzug muss zwischen 30 Sekunden

Deshalb kann es durchaus passieren, dass

und zwei Minuten vonstatten gehen.“

in der ersten Hauptprobe, wenn zum ersten

Und das noch ohne Geräusche. Während

Mal alles gleichzeitig auf der Bühne steht, ein

der Held auf der Bühne seinen dramatischen

Kostüm wieder verworfen wird. Weil seine

Dialog hält, darf natürlich nicht das Ratschen

Farben im Licht nicht zur Entfaltung kom-

eines Klettverschlusses stören. Auch solche

men, oder weil ein Zweireiher über den Stuhl

Details müssen die Anziehexperten des MiR be-

gehängt zu lang ist, in gekürzter Version aber

denken. Magnete haben sich übrigens bewährt.


Özgür Kilicalp im Gewand von Königin Elisabeth I., Aynur Gülnaz als Gräfin Mariza, Özlem Bingöl in einem Kleid aus cremefarbener Spitze der Amelia aus Giuseppe Verdis „Simon Boccanegra“ und Ceylan Karakaya im Bodysuit der Frau Molligrund. Richard Gloc (o. l.) beim Zuschneiden, Andreas Meyer und Heike Nothers (o. r.) mit einem Kleid aus der Oper „Dido und Aeneas“, Britta Beckmann (u. r.) beim Nähen und Gewandmeister Daniel Bässler (u. l.).

Ungefähr 20.000 davon gehören zum Fun-

steigert das Theater besondere Kostüme und

dus des MiR, einige sind ausgelagert in eine

verkauft viele andere. Welche Stücke in den

Schule, der Großteil ist verteilt auf die rund

Verkauf kommen, darüber fechten die Mit-

400 Quadratmeter im Inneren des Thea-

arbeiter mitunter regelrechte Kämpfe aus,

terbaus. Auf zwei Ebenen hängen in zwölf

„aber da muss man Profi sein und auch ein-

Gängen die Traumwelten kleiner und großer

mal sagen: Das brauchen wir einfach nicht

Kinder: edle Gewänder, goldene Uniformen,

mehr“, findet Meyer. Sein Lieblingskostüm,

prachtvoll bestickte Jacken, mondäne Klei-

ein kompliziert geschnittenes Kleid mit

der und elegante Anzüge. Schätze aus mehr

einer festen Korsage aus Tüll aus der Oper

Ein Problem, das die Theaterleute kaum

als fünf Jahrzehnten. Man fragt sich, wie

„Dido und Aeneas“, dürfte allerdings nicht

lösen können, ist der permanente Platz-

die Mitarbeiter hier den Überblick behalten

dazugehören: Es ist zeitlos schön und kommt

mangel. Dort, wo das MiR schmucklos ist,

wollen, wenn man weiß, dass das MiR seit

noch für viele Aufführungen in Frage. Zumal

sich in schmale Gänge auflöst, in Büros und

circa zwölf Jahren keinen Archivar mehr

es noch nicht viel gebraucht worden ist:

Werkstätten, hängen allenorten Kleider und

hat, und Andreas Meyer witzelt, er könne die

Trotz tagelanger Arbeit war das Kleid nur

Kostüme. Theater ist ja ständig im Über-

genaue Zahl an Kostümen ermitteln, wenn

90 Sekunden auf der Bühne.

gang begriffen und insofern eine vergäng­

er denn nur drei Monate Zeit bekomme. Im

liche Kunst: letzter Vorhang, nächstes Stück,

Com­puterzeitalter kann man sich das gar

14 Mal im Jahr. Das Kunsterlebnis passiert

nicht vorstellen, aber das Archiv ist in vielen

in einem Moment, als Greifbares bleiben

Köpfen der Kostümabteilung verteilt.

die Kostüme zurück. Sie sind stumme Zeu-

Damit im Fundus nicht buchstäblich die

gen prächtiger Inszenierungen, Hüllen der

Nähte platzen, wird jedes Jahr einmal groß

Erinnerung, die noch Bühnenluft atmen.

ausgemistet. Beim Tag der offenen Tür ver-

infotipps MiR – Musiktheater im Revier Kennedyplatz, 45881 Gelsenkirchen Tel.: 02 09 / 40 97 0 www.musiktheater-im-revier.de

8|2011 Ückendorf erleben 21


leute heute

Sicherheit geht vor Normalerweise ist der neue Zebrastreifen an der Leithestraße ja schwarzweiß wie jeder andere auch. Diese Farbkombination Asya Öncü, 12 Text+Foto

Serdar Sarial, 13 Text+Foto

traf zur Einweihungsfeier des Fußgängerüberwegs aber nicht zu. Viele bunte Fußspuren der Kindergartenkinder ließen Spaziergänger und Autofahrer staunend anhalten. Da konnte sich dann jeder gleich mit Zebrakuchen und Kaffee stärken. Maja Schultz, Vorstandsmitglied des Fördervereins des Kindergartens, freut sich über mehr Sicherheit an der Leithestraße: „Wir haben durch viele Aktionen auf den Zebrastreifen aufmerksam gemacht: Die Kinder als Zebras geschminkt, Zebras auf den Asphalt gesprüht und Plakate aufgehängt. Jetzt müssen Autofahrer, aber auch Eltern und Kinder, sich an die richtigen Verkehrsregeln halten.“ Bei jedem Spaziergang in den Rheinelbe-Wald lernen die Kinder die wichtigen Verkehrsregeln für das Überqueren des Zebrastreifens. „Dann können die Kinder auch mal ihre Eltern ermahnen“, erklärt Kita-Leiterin Sigrid Brusinski. „Verkehrserziehung wird bei uns groß geschrieben.“

Neue Spielzeit im MiR Zur Spielplanpräsentation für die Saison 2011/2012 wurde ins Foyer des Musiktheaters geladen. Oberbürgermeister Frank Baranowski bedankte sich für die zu Ende gegangene Spielzeit: „Die Liebe zu den drei Orangen, Anatevka und Mefistofele waren meine Favoriten.“ Neugierig warteten die Theaterfreunde darauf, dass Generalintendant Michael Schulz die Geheimnisse um Premieren, Opern, Operetten, Musicals und Konzerte lüftete. „Theaterkunst ist Spielbildung. Unbändige, maßlose Unterhaltung ist das Tollste, was Theater bieten kann“, waren seine einleitenden Worte. Allerbeste Unterhaltung bietet das MiR nach den Sommerferien. Zu den Highlights gehören die deutsche Musical-Erstaufführung „Die Hexen von Eastwick“ und die Oper „Merlin“, die weltweit nach ihrer Uraufführung in Madrid erst zum zweiten Mal auf der Bühne zu sehen sein wird. Auch Kinderund Jugendveranstaltungen sind ein wichtiges Thema. Theaterpädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche sind im neuen Programmheft daher besonders hervorgehoben. „Sie sind schließlich das Publikum der Zukunft“, erklärt Michael Schulz. 22

Ückendorf

erleben 8|2011


sport & freizeit

Achtung! Fertig! Los! Die Mainzerin Maral Feizbakhsh lebt und trainiert im Olympia­ stützpunkt TV Wattenscheid

8|2011 Ückendorf erleben 23


Serdar Sarial, 13 Text+Foto

Dennis Keil, 13 Text+Foto

Andreas Weis, 48 Foto

Ein gutes Team: Bundestrainer Slawomir Filipowski (r.) und Maral Feizbakhsh. Schmerzhaft, aber wichtig: Maral Feizbakhsh bei ihren täglichen Dehnübungen.

An der roten Tartanbahn mitten im Ruhrgebiet hat die junge Leichtathletin der Nationalmannschaft eine neue Heimat gefunden. Um an der Fachhochschule in Buer Journalismus und Public Relations zu studieren, ist Maral Feizbakhsh von Mainz nach Wattenscheid gezogen. Dort bewohnt die 400-Meter-Sprinterin gemeinsam mit Hürdenläuferin Pamela Dutkiewicz eine WG im Sportinternat direkt am Trainingsgelände. Fast wie in „Haus Anubis“, der erfolgreichen Jugendserie des Senders Nickelodeon, allerdings mit weniger Mystery, dafür

Steckbrief Name:

Maral Feizbakhsh

Alter:

21

Größe:

1,75 m

Nationalität:

Deutsch

Sternzeichen:

Fische

Beruf:

Journalismus- und PR-Stu-

dentin, Sprinterin der Leicht-

athletik-Nationalmannschaft

Leibgericht:

Kaiserschmarrn

mit Apfelmus

Lieblingstier: Reh Lieblingslektüre: Alles, außer Science Fiction Lieblingsmusik: Radio, Hip Hop und Reggae Hobbys:

Sport, Lesen, Reisen und mit

Freunden telefonieren

Disziplin:

400-Meter-Lauf

Bestleistung:

54,37 Sekunden

Größter Erfolg:

2009 U20 Vizeeuropameis-

terin in der 4 x 400 m Staffel

Sportliches Ziel: Start bei Olympischen

24

Ückendorf

erleben 8|2011

Spielen


Hochleistungssportler überhaupt naschen?

richtig gut. Zuerst bin ich 100 und 200 Meter

„Ich mag alles, was süß ist. Schokolade ist mein

gelaufen. Mit 16 wurde dann mein Talent für

bester Freund, aber auch mein größter Feind“,

die 400 Meter entdeckt.“ Maral Feizbakhsh ist

gesteht die 21-Jährige lächelnd. Sportler sollten

eine echte Kämpferin. Wenn nach 350 Metern

möglichst auf Süßes verzichten und energie­

vielen Läuferinnen die Luft ausgeht, hat die

reiche Nahrung zu sich nehmen. Quark ist

gebürtige Iranerin, die im Alter von vier Mo-

zum Beispiel sehr gut für den Muskelaufbau.

naten mit ihren Eltern nach Mainz gezogen ist,

Für eine gesunde und ausgewogene Ernäh-

noch eine Menge Reserven. Dafür trainiert sie

sowie im Hürdenlauf gefeiert. Hier seine Emp-

rung sorgt die hauseigene Mensa. Denn zum

fleißig – jeden Tag nach der Uni von 17 Uhr bis

fehlungen für Hobbyläufer:

Kochen fehlt den Sportlern neben Beruf, Aus-

19 Uhr unter Anweisung von Bundestrainer

bildung und Training meist die Zeit.

Slawomir Filipowski. Denn die junge Frau hat

Fünf Lauftipps von Bundestrainer Slawomir Filipowski Der Sportlehrer und mehrfache polnische Meister im 400-Meter-Hürdenlauf hat mit seinen Schützlingen schon viele nationale und internationale Erfolge im Kurz- und Langsprint

1. Zu Beginn immer kleine Ziele setzen.

Exklusiv geben Maral und Pamela eine

ein großes Ziel vor Augen: „Ich träume davon,

Autogrammviertelstunde für die jungen

irgendwann an den Olympischen Spielen teil-

Redakteure von Ückendorf erleben. „Für die

zunehmen. Vielleicht klappt’s ja schon 2012.“

besitzen.

Unterschrift habe ich mir extra etwas Kreati-

Bei den deutschen Meisterschaften, die am

4. Immer an den Erfolg glauben.

ves ausgedacht.“ Maral Feizbakhsh setzt den

16. und 17. Juni 2012 in Wattenscheid ausge-

5. Und viel Spaß beim Laufen haben!

Stift an und zeichnet ein fröhliches, laufendes

tragen werden, hofft sie auf eine erfolgreiche

Strichmännchen mit Lockenkopf. „Das bin

Qualifikation. Die Redaktion von Ückendorf

2. Gymnastik und Stretching vor dem Laufen nicht vergessen. 3. Eine positive Einstellung zum Sport

nämlich ich!“

erleben drückt Maral Feizbakhsh nicht nur

Unterwegs zum Training erzählt die Jour-

die Daumen, sondern wird sie live auf der

aber mit umso mehr Sport. Unter einem Dach

nalismus-Studentin: „Früher wollte ich eigent-

Tribüne anfeuern, wenn der Startschuss ertönt.

wohnen und trainieren talentierte Leichtathle-

lich Straßenmusikerin werden und habe dafür

Schließlich ist das Lohrheidestadion nur einen

ten, Schwimmer, Fußballer und rhythmische

Akkordeon spielen gelernt. Aber leider kann

Katzensprung von der Gesamtschule Ücken-

Sportgymnasten. „Wir sind hier die WG der

man davon nicht leben. Deshalb möchte ich

dorf entfernt.

unaussprechlichen Familiennamen“, lacht

später Sportjournalistin werden oder große

Maral und öffnet die Haustür. Jetzt lernen wir

Sportveranstaltungen organisieren.“ Schon als

Mitbewohnerin Pamela kennen, die gerade für

kleines Mädchen hatte sie Rollkunstlaufen, Hip

ihre Geschichtsprüfung lernt. Auf dem Wohn-

Hop Dance und Schwimmen ausprobiert, mit

TV Wattenscheid 01 Leichtathletik e. V.

zimmertisch entdecken wir Bücher, Hefte,

13 Jahren dann die Leichtathletik für sich ent-

Hollandstraße 95, 44866 Bochum

Stifte, Zettel und … eine Tüte Weingummi, die

deckt. „Beim Schwimmen bin ich fast ertrun-

Kinder und Erwachsene froh macht. Dürfen

ken, aber bei den Bundesjugendspielen war ich

infotipps

www.tv-wattenscheid-01.de

Stahlbau Fassadenbau Industriemontage Schweißfachbetrieb

Unsere Philosophie Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus Ihnen macht. Jean Anouilh

Duisburger Straße 535 46049 Oberhausen Telefon 02 08 / 80 24 61-2 Fax 02 08 / 80 24 68 www.akku-industrie-service.de


sport & freizeit

Hamsa Semmo, 12 Text+Foto

26

Ăœckendorf

Maruf Ă–zel, 13 Text+Foto

erleben 8|2011

Europameisterlicher Glanz Beim 25. Bochumer Westparklauf der Schulen konnten junge Nachwuchsathleten Europameister hautnah erleben


Kugelstoßerin Denise Hinrichs (F. o.) moderierte den Bochumer Westparklauf. Erinnerungsfoto mit Europameister Jan Fitschen: Hamsa Semmo und Maruf Özel, die mit einer Sondergenehmigung für die Junge Redaktion an den Start gingen.

wagen kommen musste. Aber das Laufen hat mir richtig viel Spaß gemacht. Auch wenn ich auf den letzten Metern Seitenstiche bekommen habe. Und über die Autogrammkarten habe ich mich gefreut. Die hänge ich in unserem Redaktionsraum auf.“

Maruf: „Leider bin ich verletzt. Gestern ist mir beim Fußballtraining ein Junge im Kampf um den Ball mit dem Stollenschuh aufs Bein getreten. Das tut immer noch weh. Ich hatte auch ein bisschen Pech, weil ich einmal gestolpert bin. Trotzdem bin ich glücklich, dass ich mitgelaufen bin. Mir hat am besten gefallen, dass die Zuschauer gepfiffen und uns Unter der Moderation von Kugelstoßerin

angefeuert haben, damit wir noch schneller

Denise Hinrichs und mit Tipps des Lang-

werden. Das hat mir sehr geholfen, als es

streckenläufers Jan Fitschen gingen 1.412

bergauf ging. Denn das war die schwierigste

neun- bis 14-jährige Schüler an den Start.

Stelle im ganzen Rennen. Nächstes Jahr will

Bei Bilderbuchwetter und Volksfeststim-

ich unbedingt wieder mitmachen und dann

mung an der Jahrhunderthalle sind die acht

noch ein bisschen schneller sein.“

Lauf­besten mit Urkunden und Sachpreisen für ihre Leistung belohnt worden. Für die

Gratulieren möchten wir Tom Sinder-

Gesamtschule Ückendorf starteten die bei-

mann, dem Sieger des Jahrgangs 1998. In

den Fünftklässler Hamsa Semmo und

der tollen Zeit von 3,124 Minuten lief er

Maruf Özel mit einer Sondergenehmigung.

die 1.000 Meter lange Strecke. So kommt

Hamsa: „Ich habe für den Lauf extra mein Glücks­ trikot von Fenerbahce Istanbul angezogen,

noch ein bisschen Glanz mit an die Gesamtschule Ückendorf. Denn der Gymnasiast ist der Sohn von Maruf Özels Sportlehrerin Kai-Inga Sindermann.

das meine Lieblingstante Mona mir geschenkt hat. Immer, wenn ich es trage, fühle ich mich gut. Das Laufen war aber trotzdem

infotipps

anstrengend, besonders als wir den Hügel

TV Wattenscheid 01 Leichtathletik e. V.

hochlaufen mussten. Auch die Kurven wa-

Hollandstraße 95, 44866 Bochum

ren schwer. Ein Kind ist sogar hingefallen,

www.tv-wattenscheid-01.de

und ich habe gesehen, dass ein Kranken­ 8|2011 Ückendorf erleben 27


nachbarn & freunde

Hamsa Semmo, 12 Text+Foto

Bahar Satilmis, 17 Text

Mit Blaulicht und Martinshorn Stefanie Dahremöller ist Polizistin aus Leidenschaft

Sie ist mutig, zuverlässig und die Zusam-

nen Unterschied zwischen Männern und

Auch deshalb empfiehlt die sympathi-

menarbeit mit ihren Kollegen ist ihr sehr

Frauen. „Wir verdienen alle das Gleiche und

sche Polizeibeamtin jungen Frauen ihren

wichtig: Stefanie Dahremöller ist Kommissa-

haben auch alle die gleichen Aufgaben.“

Beruf, der niemals langweilig wird. „Ich freue

Die Mutter eines Sohnes (13) stammt aus

mich jeden Morgen auf die Arbeit, die immer

Früher war sie in der Hundertschaft

einer richtigen Polizeifamilie. „Mein Vater

abwechslungsreich ist, und der Zusammen-

tätig. In dieser Diensteinheit war Stefanie bei

war Polizist, mein Lebensgefährte ist Polizist

halt mit den Kollegen ist einfach prima. Ich

aufregenden Einsätzen in ganz Deutschland:

und auch mein Sohn Hendrik möchte mal

kann immer auf sie zählen, auch wenn es

Bei Großdemonstrationen von Berlin bis

zur Polizei“ erklärt Stefanie Dahremöller

einmal richtig brenzlig wird.“

Ahaus. Heute hat sie hingegen ganz andere

und lächelt.

rin bei der Polizei in Gelsenkirchen-Buer.

Aufgaben. Stefanie Dahremöller kümmert

Den Entschluss, als Polizeibeamtin zu

sich um die Öffentlichkeitsarbeit, wertet Zei-

arbeiten, hat sie nie bereut. Auch der Spagat

tungen aus und verfasst Pressemitteilungen.

zwischen Berufsleben und dem Muttersein

Polizeiwache Gelsenkirchen

Viele Leute denken aber noch immer,

hat immer bestens funktioniert. „Das hat gut

Stefanie Dahremöller

Gesetzeshüter wäre ein reiner Männerberuf.

geklappt. Ich habe einen wirklich familien-

Doch dieser Meinung kann die 38-Jährige, die

freundlichen Job, nach der Geburt meines

noch nie ihre Dienstwaffe benutzen musste,

Sohnes habe ich ein Jahr lang ausgesetzt und

widersprechen. „Bei der Polizei gibt es kei-

habe jetzt eine halbe Stelle.“

28

Ückendorf

erleben 8|2011

infotipps

Rathausplatz 4 45894 Gelsenkirchen Tel.: 02 09 / 3 65 20 13 www.polizei-nrw.de/gelsenkirchen


Altug Aydin, 13 Text

Hamsa Semmo, 12 Text

Als Gebäudereiniger hoch hinaus

F o t o : Oliv e r M a u

Roland Lohre ist viel mehr als ein Fensterputzer

„Schon mit 13 habe ich in den Ferien

Lohres Lieblingsprojekt ist zurzeit ein Keller-

Roland Lohre fällt es nicht schwer,

meinen Vater begleitet, der auch als Gebäude­

gewölbe in einem alten Bauernhof in Resse:

Werbung für seinen Beruf zu machen: „Es

reiniger gearbeitet hat, um mein Taschengeld

„Wenn das fertig ist, bin ich echt stolz!“

gibt kaum arbeitslose Gebäudereiniger und

aufzubessern“, erzählt der tatkräftige Handwer-

Seit 1934 gibt es das Gebäudereiniger-

durch die Reinigungsergebnisse machen

ker. So fiel es Roland Lohre nicht schwer, nach

handwerk. In dreijähriger Ausbildung wird

wir viele Leute glücklich. Außerdem habe

seinem Abschluss am Schulzentrum Ücken-

vermittelt, wie Beschmutzungen jeder Art

ich meine Frau hier im Betrieb kennenge-

dorf in die Fußstapfen seines Vaters zu treten.

beseitigt werden können, ohne dabei die

lernt und bin mit ihr seit 18 Jahren glücklich

„Alles was an oder in einem Gebäude sauber-

Oberflächen zu schädigen. Für das Entfernen

verheiratet.“

gemacht werden muss, erledigen wir: ob drau-

von Graffitis oder zur Reinigung von Indus­

ßen Fenster und Fassaden oder drinnen Böden,

trieanlagen ist die sichere Beherrschung ver-

Teppiche oder ein Kellergewölbe. Wir reinigen

schiedener technischer Geräte unerlässlich.

alles“, erklärt der 45-Jährige. Privatkunden ste-

„Vielleicht entscheiden sich deshalb fast

hen eher selten auf der Liste, meist sind die Mit-

ausschließlich Männer für dieses Berufsbild“,

arbeiter des Unternehmens Luft & Sieger für

vermutet der erfahrene Facharbeiter. Mit

Bulmker Straße 43, 45888 Gelsenkirchen

Schulen, Banken, Arztpraxen und Kaufhäuser

rund 870.000 Beschäftigten ist das Gebäude­­-

Tel.: 02 09 / 92 32 30

im Einsatz. Dabei richten sich die Arbeitszeiten

reinigerhandwerk das beschäftigungsstärkste

www.luft-sieger.de

stets flexibel nach den Wünschen der Kunden.

Handwerk in Deutschland.

infotipps Luft & Sieger GmbH Roland Lohre

8|2011 Ückendorf erleben 29


wurzeln & zukunft

Nihal Yalcin, 16 Text+Foto

Afifa Salah, 17 Text

Hanan Omeirat, 17 Text

Sinan Kardas, 16 Text

Servet Korkmaz, 18 Text+Foto

Halis Tuncel, 15 Text+Foto

Musik im Blut Fünf neue Redaktionsmitglieder haben sich bereits tatkräftig an der Arbeit für die Sommerausgabe beteiligt. Alle besuchen die MUSA-Klasse im sechsten Jahrgang. MUSA steht für ein erweitertes musisch-künstlerisches Angebot, das die Schüler bereits ab dem fünften Schuljahr anwählen können. Hier stellen sich die fünf Redaktionsneulinge mit ihren Instrumenten vor.

Serdar Sarial, 13 Jahre Ich kann schon ein bisschen Keyboard spielen und Gitarrengriffe bringt mir mein Vater bei. Ich wollte einfach ein neues Instrument lernen, deshalb habe ich mir die Blockflöte ausgesucht. Ich mag ihren Klang. Meine MUSA-Lehrerin Frau Werischong hat der Flötengruppe schon über 70 kleine und größere Musikstücke beigebracht. Meine Lieblingslieder sind von Wolfgang Amadeus Mozart „In einem kleinen Apfel“ und das

Ercan Gedik, 13 Jahre Ich habe schon mit zehn Jahren angefangen, Gitarre zu spielen. Da war ich noch auf der Grundschule. Zuerst habe ich mir die Gitarrengriffe im Internet angeschaut und mir das Spielen selbst beigebracht. Als ich dann an die GSÜ gekommen bin, wollte ich noch besser Gitarre spielen lernen. „Aisha“ von Jean-Jacques Goldman mag ich besonders. Und nicht nur ich. Auch mein MUSA-Lehrer Herr Moldenhauer, der ein echt guter Gitarrenspieler ist, findet diesen Song super. 30

Ückendorf

erleben 8|2011

nigerianische Volkslied „Everybody Loves Saturday Night“. Jeden Tag übe ich ungefähr zehn Minuten.


Larissa Tatus, 13 Jahre Ich habe auch ein Keyboard zuhause und spiele schon lange darauf. Ich finde es schön, auf die Tasten zu drücken und dadurch Töne erklingen zu lassen. Außerdem singe ich unheimlich gerne. Im Unterricht habe ich schon elf neue Songs dazugelernt. Am besten gefallen mir „ Boyfriend“ und „Any Kind of Guy“ von der Band Big Time Rush und von Victoria Justice „Make it Shine“, aber auch der „Drunken Sailor“. Englische Lieder finde ich voll schön. Mal sehen, vielleicht gründen Rabea und ich irgendwann eine Girlband.

Rabea Mögle, 13 Jahre Meine Freundin Julia hat mich dazu überredet, Flöte zu lernen. Meistens gefällt mir der Unterricht. Nur manchmal bereue ich, dass ich mich nicht für das Keyboard entschieden habe: Wenn Larissa erzählt, welche Lieder sie spielen und auch dazu singen kann. Ich spiele entweder Flöte oder singe. Beides gleichzeitig geht ja nicht. In jeder freien Minute singe ich im Wechsel von Katy Perry „Last Friday Night“, „S&M“ von Rihanna und „Judas“ von Lady Gaga. Die drei leben ihren Traum und das macht mir gute Laune.

Dennis Keil, 13 Jahre Ich spiele fast immer Schlagzeug. Nur manchmal helfe ich auch an der Bassgitarre aus, wenn mein Klassenkamerad Özkan krank ist. Am Schlagzeug kann ich mit den Schlagstöcken auf Trommeln und Becken verschiedene Klänge erzeugen. Das macht mir am meisten Spaß. Dabei kann ich mich richtig auspowern. Am liebsten spiele ich „Oye Como Va“ von Carlos Santana. Auf Deutsch heißt das so viel wie: „Hi, wie

infotipps Gesamtschule Ückendorf MUSA – Musisch-künstlerische Ausbildung Bochumer Straße 190 45886 Gelsenkirchen www.gsue.de

geht’s?“ Dieses Lied proben wir immer gerne mit unserem MUSA-Lehrer Herrn Frisch. 8|2011 Ückendorf erleben 31


macher & malocher

Strahlemänner: Mr.-ChickenGeschäftsführer Erhan Baz, Oberbürgermeister Frank Baranowski und Bayerntorwart Manuel Neuer, der die erste Mc-Drive-Bestellung im Blitzlichtgewitter der Fotografen aufgibt.

Festtagsstimmung am Ortseingang

Die Spannung steigt, als Manuel Neuer im sportlichen Cabrio die erste Bestellung am Schalter abgibt. „Einen Chickendöner, Pom-

Die Brüder Erhan und Ercihan Baz eröffnen das Mr. Chicken World Headquarter

mes mit Mayo und eine Zitronenlimo.“ Ist das nicht viel zu ungesund für einen Spitzensportler? „Hähnchen ist gutes Fleisch. Nur die Pommes dazu sollte man nicht

Ein Jahr nach dem Richt-

plötzlich Appetit auf die

jeden Tag essen“, sagt er lachend. Oberbür-

fest ist es endlich soweit.

türkische Spezialität ver-

germeister Baranowski bedankt sich für die

Architektonisch ist das Ge-

spürt. Die Brüder Baz freu-

Vorbildfunktion des Unternehmens: „Wir

bäude an der Dessauerstraße

en sich über 400 neugierige

sollten viel mehr über gelungene Integra-

ein imposanter Blickfang. Es

Besucher, unter denen auch

tion sprechen. Die Sprache ist das A und O.

lokale Prominenz glänzt.

Dann gehören noch eine gute Idee und etwas

Neben Moderator Werner

Glück dazu.“ Als Oberbürgermeister freut

die verlorengegangene Ge-

Hansch und Mitgesellschaf-

ihn besonders, dass durch die Geschäftsidee

schichte der Stadt Gelsenkir-

ter Rudi Assauer sind auch

der Familie Baz 40 neue Arbeitsplätze ent-

chen. Ein echter Grund zum Feiern, wozu die

Oberbürgermeister Frank Baranowski und

standen sind. Die 13. Filiale von Mr. Chicken

Marschmusik des Bergwerkorchesters der

Deutschlands

Manuel

ist damit ein wahrer Glücksfall für die Stadt,

Zeche Consolidation auch einlädt. Maskott-

Neuer unter den Gästen. Der 41-jährige Er-

in der über 14 Prozent der Bevölkerung

chen Chicko, ein flauschig gelbes Küken mit

han Baz hält die Begrüßungs­rede: „Ich stehe

arbeitslos sind.

Baseballcap, verteilt kleine Geschenke. Die

hier und kann’s nicht glauben! Alles ist glatt

13. Mr.-Chicken-Filiale ist gleichzeitig das

gelaufen. Danke an alle, die dazu beigetragen

World Headquarter der Franchisekette. Aber

haben.“ Ein paar freundliche Lacher kom-

nicht nur das. Sie beherbergt auch den welt-

men aus dem Publikum, als der Geschäfts-

weit einzigen Döner-Drive-in-Schalter. Rund

führer erzählt: „Das Drive-in haben wir erst

um die Uhr wird hier jeder Gast versorgt, der

45 Minuten vor der Eröffnung fertig gestellt.“

stellt versetzte Kohlenklötze dar und erinnert damit an

32

Ückendorf

erleben 8|2011

Amal Hassan, 13 Text+Foto

Merheme Emini, 13 Text+Foto

Nationaltorhüter

infotipps Mr. Chicken World Headquarter Dessauerstraße 24, 45886 Gelsenkirchen www.mrchicken.de


nachbarn & freunde

Amal Hassan, 13 Text

Merheme Emini, 13 Text

Lieber Manuel,

wir danken dir für die Autogramme und das Foto, das wir mit dir machen durften. Wir können es noch immer kaum fassen, dass wir einen so berühmten Star wie dich richtig nah erleben durften. Wir sind absolute Fans von Schalke 04 und von dir. Doch wir sind noch immer im Schock, seit wir wissen, dass du unsere gemeinsame Heimatstadt jetzt endgültig verlassen wirst. Obwohl wir das schon lange geahnt hatten, macht uns diese Nachricht sehr, sehr traurig. Musste es denn ausgerechnet Bayern München sein? Wir hätten uns so gefreut, wenn du nach dem DFB-Pokalsieg weiterhin unsere Nummer eins auf Schalke geblieben wärst. Leider können wir deine Entscheidung nicht rückgängig machen. Als einer der besten Torhüter der Welt wirst du bei den Königsblauen eine große Lücke hinterlassen. Du wirst uns fehlen. Ehrlich! Doch es gibt einen kleinen Trost. Auch wo du jetzt ins über 600 Kilometer entfernte München ziehst, wirst du trotzdem Verbindung mit uns halten. Deine Ende 2010 gegründete „Manuel Neuer Kids Foun­dation“ hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen zu helfen, die in einkommensschwachen Familien leben. Deine Stiftung unterstützt Schulen ebenso wie die Kinderund Jugendsozialarbeit in Gelsenkirchen. Eine super Idee! Wir freuen uns, dass du so weiterhin in Gelsenkirchen aktiv bist. Wer weiß, vielleicht ja auch bald hier in Ückendorf. Das würde uns sehr glücklich machen. Wir wünschen dir viel Erfolg und sagen: Bis bald!

F o t o : E V A L A A R M A NN

Amal und Merheme

infotipps Manuel Neuer Kids Foundation GmbH Gladbecker Straße 431, 45329 Essen www.neuer-kids-foundation.de

8|2011 Ückendorf erleben 33


kult & kultur

Terminkalender

Altug Aydin, 12 Text

Laut und lustig: der Ückendorfer Jahrmarkt (l.). Bernd Mauß (r.) lädt zu Chansonkonzerten in die Kunststation ein.

Von Juli bis September

l Bis Sonntag, 28. August, 11 bis 18 Uhr Jahresschau der Gelsenkirchener Künstler 2011 Kunstmuseum, Horster Straße 5–7 Eintritt frei l Bis Freitag, 30. September

l Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr

l Jeden Dienstag, 19 Uhr,

Bewerbungsannahme

Polnische Ostern

und jeden Samstag, 9 Uhr

für das Kinder- und Jugendforum

KoKi in der Aula der GSÜ, Eintritt 4 Euro

Offener Lauftreff Ückendorf (LTÜ) Jeder ist willkommen!

Misch dich ein in Gelsenkirchen-Süd Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Ja.

l Mittwoch, 31. August, 19.30 Uhr

Treffpunkt: GSÜ, Marathontor

Mehr Infos unter www.gesagt-getan.net

Eine Insel namens Udo

In der dunklen Jahreszeit wird unter Flut-

KoKi in der Aula der GSÜ, Eintritt 4 Euro

licht und auf Lichtstrecken gelaufen.

Wasser für die Elefanten

l Samstag, 10. September, 14 bis 23 Uhr

Jeden Mittwochvormittag

KoKi in der Aula der GSÜ

2. Ückendorfer Jahrmarkt

Wochenmarkt

Eintritt 4 Euro

Ückendorfer präsentieren sich

Schulte-im-Hofe-Platz

l Mittwoch, 27. Juli, 19.30 Uhr

und ihren Stadtteil l Mittwoch, 10. August, 19.30 Uhr

Bochumer Straße 190 / 214

Almanya – Willkommen in Deutschland

Ab 19 Uhr spielt das

KoKi in der Aula der GSÜ

Rockorchester Ruhrgebeat.

www.gelsenkirchen.de

Eintritt 4 Euro

Eintritt frei

www.kreativwerk.org

infotipps

www.spunk-ge.de www.stadtteilprogramm-suedost.de

l Mittwoch, 17. August, 19 Uhr

l Samstag, 10., und Sonntag, 11. September

Ein Chanson für Edith

33. Gemeindefest an St. Josef

Chansonkonzert gegen das Vergessen

Rund um das Gemeindezentrum

Jüdische Kleinkünstler

Ecke Virchowstraße / Knappschaftsstraße

Ückendorf nehmen wir gerne in den Ücken-

zwischen Heimat und Exil

dorf erleben-Terminkalender auf.

Kunststation Rheinelbe, Leithestraße 111c

l Samstag, 17. September, 19 Uhr

Kontakt: Ückendorf erleben

Eintritt 14 Euro

Was mach ich hier?

c/o Bessere Umwelt Verlagsgesellschaft mbH

Pascal Vallée singt Lieder und Chansons l Mittwoch, 17. August, 19.30 Uhr

Kunststation Rheinelbe

Unter Kontrolle

Leithestraße 111c

KoKi in der Aula der GSÜ, Eintritt 4 Euro

Eintritt 12 Euro

34

Ückendorf

erleben 8|2011

www.wipage.de www.zoom-erlebniswelt.de Hinweis: Veranstaltungstipps in und um

AufEwald, Lise-Meitner-Straße 11, 45699 Herten Fax: 0 23 66 / 8 87 09 19 E-Mail: redaktion@ueckendorf-erleben.de Stichwort: „Ückendorf erleben“


denken & raten

Ercan Gedik, 13 Foto

Dennis Keil, 13 Foto

Altug Aydin, 12 Foto

Michael Holtschulte, 32 Foto

Lustig, lustig An einer spanischen Hotelrezeption beschwert sich ein aufgebrachter Gast: „Entschuldigung, ich habe heute Nacht in meinem Zimmer Ratten kämpfen sehen!“ Da antwortet die Rezeptionistin: „Für den Preis, den Sie hier zahlen, dürfen Sie ja auch keinen Stierkampf erwarten.“ Karlheinz Flashove, 72 Jahre Kommt Fritzchen am letzten Schultag nach Hause: „Du, Papa, schaust du dir bitte mal dieses Zeugnis an?“ Der Vater antwortet: „Das ist ja schrecklich! Schämst du dich nicht?“ Darauf Fritzchen: „Wieso ich?

Zu wenig oder zu viel Bei diesen Bilderrätseln ist Beobachtungsgabe gefragt

Das habe ich auf dem Dachboden gefunden. Es ist ein altes von dir.“ Serdar Sarial, 13 Jahre An dieser Stelle in Ückendorf erleben präsen-

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die Bilder völlig gleich sind – aber

tieren wir immer wieder Witze, die per Mail

dann kommt der zweite, dritte, vierte Blick und schon werden Sie sehen, dass auf einem

oder Post bei uns eingegangen sind. Jeder ver-

der beiden Bilder etwas fehlt oder zu viel ist. Wir wünschen viel Spaß beim Finden.

öffentlichte Witz wird mit zwei Gutscheinen

Schicken Sie uns die Lösung bis zum 1. September 2011 mit dem Stichwort „Bilderrätsel“ an:

Ückendorf erleben, Turm C, Raum 3.4.1., c/o Gesamtschule Ückendorf

für die Mensa in der Gesamtschule belohnt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bochumer Straße 190, 45886 Gelsenkirchen, redaktion@ueckendorf-erleben.de Unter allen richtigen Einsendungen werden drei Gewinner ausgelost.

infotipps

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ückendorf erleben

Drei Preise warten auf die glücklichen Gewinner: 1. Preis: „Keloglan und andere Märchen aus Anatolien“ neu erzählt von Yücel Feyzioglu 2. + 3. Preis: je zwei Eintrittskarten für das Kommunale Kino in Ückendorf

Turm C, Raum 3.4.1., c/o Gesamtschule Ückendorf Bochumer Straße 190, 45886 Gelsenkirchen redaktion@ueckendorf-erleben.de

8|2011 Ückendorf erleben 35


Von Hundertwasser inspiriert

F o t o : A n d r e as W e iss

Ham s a S e m m o stel l t s e i n e V e r s i o n e i n e r bun t e n S p i r a l e v o r

36

Ăœckendorf

erleben 8|2011


nachbarn & freunde

„Die

Spirale ist Hundertwassers Lieb-

lingsmotiv. Runde Linien und Kurven in leuchtend bunten Farben haben den österreichischen Künstler immer wieder auf neue Ideen gebracht. Unsere Kunstlehrerin Frau Buyruk hat uns die Aufgabe gegeben, eine Spirale des berühmten Malers und Architekten in hellen Farbtönen leuchten zu lassen. Wir Schüler der fünften Klasse haben viele unterschiedliche Spiralen gemalt. Jede sieht ganz anders aus. Das Aussuchen der Farben, die Zusammenstellung und das Ausmalen haben uns viel Spaß gemacht. Im Unterricht sind dadurch viele neue Kunstwerke Das hätte auch Friedensreich Hundertwasser gefallen: Hamsa Semmos gerollte Spirale.

entstanden. Wir haben sie nebeneinander an die Wand gehängt. Jetzt ist aus den vielen kleinen Bildern ein großes, kunterbuntes Kunstwerk entstanden.“

Über den Künstler Hundertwasser Spiralen und Labyrinthe sind für Hundertwasser Symbole des Lebens. Denn in der freien Natur wachsen keine exakt geraden Linien, keine Ecken und Kanten. Der einfallsreiche Künstler ist am 15. Dezember 1928 in Wien als Friedrich Stowasser geboren. Er machte das Abitur und studierte an der Kunsthochschule der österreichischen Hauptstadt. Als sein Geburtsname ihm zu langweilig wurde, dachte er sich einfach einen neuen Namen aus, der ihm viel besser gefiel. Er gab sich den fantasievollen Namen Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser. Regentage liebte er besonders, weil dann alle Farben am schönsten leuchten. Am 19. Februar 2000 ist er auf einer Schiffsreise in seine zweite Heimat Neuseeland gestorben. Aber Hundertwassers Ideen bleiben durch seine auf der ganzen Welt bekannten Bilder, Bücher und vor allem durch seine auffälligen, farbenfrohen Bauwerke weiterhin lebendig. infotipps Gesamtschule Ückendorf Ückendorfer Straße 190 45886 Gelsenkirchen www.gsue.de

Hamsa Semmo, 12 Text

8|2011 Ückendorf erleben 37


leute heute

Özgür Kilicalp, 16 Text

Aynur Gülnaz, 17 Text

Dogan Coskun, 16 Text

Seinab Hassan, 12 Text

Özlem Bingöl, 17 Foto

Die kleine Schwester von Ückendorf erleben Nicht nur in der Gesamtschule Ückendorf arbeitet eine Schülerredaktion. Auch im Hertener Norden an der Rosa-Parks-Gesamtschule werden interessante Themen recherchiert und zu Texten verarbeitet. „Jetzt fehlt uns nur noch ein eigener Redaktionsraum, der ausschließlich uns zur Verfügung steht“, wünscht sich Deutsch- und Englischlehrerin Stefanie Brathun. Gemeinsam mit Sophia Immohr aus dem Haidhausen-Verlag berät sie die Jungen Redakteure. Jeden Dienstag treffen sich die Reporter der „Jungen Redaktion“ in ihrer Freizeit. Haidhausen-Verlag Grafik PR Werbung GmbH

Die Agentur AufEwald Lise-Meitner-Str. 11 45699 Herten Tel.: 0 23 66 / 8 87 09-0 www.haidhausen-verlag.de

Sie interessieren sich für eine Anzeige? Sprechen Sie uns an.

Das siebenköpfige Redaktionsteam ist vor einem Jahr zum ersten Mal zusammengekommen und hat inzwischen das Erscheinen der dritten Ausgabe, die in einer Auflage von 5.000 Exemplaren gedruckt wurde, gefeiert. Passend zur in roter Farbe gestalteten Titelseite haben sich alle für das Redaktionsfest mit mindestens einem roten Kleidungsstück oder Accessoire geschmückt.

Vorstadtkrokodile Der 14-jährige Olaf ist der älteste und stärkste der Bande „Die Vorstadtkrokodile“. Er allein trifft die Entscheidungen, denn er ist der Anführer. Als Hannes auch zu den „Krokodilern“ gehören will, muss er eine gefährliche Mutprobe Michael Hamdorf mh@haidhausen-verlag.de Tel. 01 73 / 5 82 02 12

Rolf Mecking rm@haidhausen-verlag.de Tel. 01 76 / 78 04 78 27

bestehen. Schafft der Zehnjährige die ihm gestellte Aufgabe, ist er das jüngste Bandenmitglied, erhält als Erkennungszeichen einen besonderen Krokodilaufnäher und gehört damit zum Team. Der Junge soll eine verrottete, alte Ziegelei hochklettern, obwohl er nicht schwindelfrei ist. Ob Hannes diese gefährliche Mutprobe wohl unbeschadet besteht? Ich empfehle „Die Vorstadtkrokodile“, weil es ein spannendes Buch über Freunde ist, die immer zusammenhalten. Es geht um Mut, Abenteuer und Spaß. Natürlich ist die Geschichte auch manchmal zum Lachen.


kunst & kultur

Kinoerlebnis Zwei fröhlich frische Kulturclash-Komödien sind im Ferienprogramm des Kommunalen Kinos zu sehen. Ückendorf erleben empfiehlt die beiden humorvollen Filme.

Beytullah Dogan, 13 Text

Nihal Yalcin, 16 Text

Almanya – Willkommen in Deutschland Deutschland 2010, 97 min, ab 6 Jahre Mittwoch, 10. August, 19.30 Uhr, GSÜ, Bochumer Straße 190 Auf wunderbar humorvolle und einfühlsame Weise lernen die Zuschauer Hüseyin (Fahri Yardim spielt den jungen, Vedat Erincin den alten Mann) und seine Familie kennen. Der Türke ist in den 60er Jahren als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Später holte er Frau und Kinder nach. Seitdem sind viele Jahre vergangen. Die Kinder sind erwachsen und haben Hüseyin zum Großvater gemacht. Sein sechsjähriger Enkel Cenk (Rafael Koussouris) ist traurig, weil er beim Fußballspielen weder von den deutschen noch von den türkischen Kindern in die Mannschaft gewählt wird.

Polnische Ostern

Deshalb stellt er die spannende Frage: „Wer bin ich eigentlich – Deutscher oder Türke?“ Diese Frage sorgt für Diskussionsstoff, die

Deutschland/Polen 2011, 95 min, ab 12 Jahre

Meinungen der Großfamilie gehen auseinander. Cenks 22-jährige

Mittwoch, 24. August, 19.30 Uhr, GSÜ, Bochumerstraße 190

Cousine Canan (Aylin Tezel) erzählt daraufhin liebevoll die ganze Familiengeschichte. Ihre Erzählung verkürzt eine lange Busfahrt

Bäckermeister Werner Grabosch (Henry Hübchen) versteht die

in die alte Heimat, wo Hüseyin zur Überraschung aller ein Haus

Welt nicht mehr. Seine Tochter ist bei einem Unfall ums Leben

gekauft hat. Und das bleibt nicht die einzige Überraschung …

gekommen. Und auch seine einzige Enkelin Mathilda (Paraschiva Dragus) verlässt ihn, weil sie nach dem Tod ihrer Mutter beim Vater aufwachsen soll. Der jedoch lebt in Polen. Um das Sorgerecht für das Mädchen für sich zu gewinnen, heckt der Großvater einen Plan aus. Über die Osterfeiertage reist er zu einem Familienbesuch in den wilden Osten. Dort will er Beweise für die seiner Meinung nach schlechten Lebensverhältnisse suchen und seine Enkelin wieder zurück nach Hause holen. Zu Anfang scheinen sich all seine Vorurteile zu bestätigen. Doch je länger er bei der polnischen Familie zu Gast ist, desto wohler fühlt er sich. Das liegt nicht zuletzt an Mathildas Großmutter Irina (Grazyna Szapolowska). Dem jungen polnischstämmigen Filmemacher Jakob Ziemnicki ist eine leise, warmherzige Komödie gelungen, die mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet wurde. 8|2011 Ückendorf erleben 39


nachbarn & freunde

Serdar Sarial, 13 Text+Foto

Dennis Keil, 13 Text+Foto

Betül Arslan, 16 Text+Foto

Ercan Gedik, 13 Text

Rabea Mögle, 13 Text

Larissa Tatus, 13 Text

Wie lang hat der Flug nach Deutschland gedauert? Judy: Wir hatten zwei Flüge. 16 Stunden sind wir bis Dubai geflogen und von dort noch einmal sechs Stunden nach Düsseldorf. Karl: Insgesamt hat die Anreise 25 Stunden gedauert, weil wir in Dubai drei Stunden Aufenthalt hatten. Warum besuchen Sie Deutschland? Judy: Wir sind hierher gekommen, um Deutschland besser kennenzulernen. Wir gehören zu Rotary International, einer Organisation, die sich für Völkerverständigung und bessere Lebensbedingungen auf der ganzen Welt einsetzt. Welche Sprachen sprechen Sie? Judy: Nicht so viele, Englisch und ein bisschen Deutsch.

Gäste vom anderen Ende der Welt

Karl: Ich kann außerdem ein bisschen Indonesisch und Pidgin-English, wie es in PapuaNeuguinea gesprochen wird. Welche Hobbys haben Sie? Karl: Musik hören und sammeln, etwas mit meiner Familie unternehmen und ein bisschen Sport. Ich mache Bushwalking, so

Die Australier Judy Ford (59) und Karl Hillbrick (34) machen auf ihrer Rundreise durch das Ruhrgebiet Station in der Jungen Redaktion. Für die Leser von Ückendorf erleben haben die Jungen Redakteure das Gespräch ins Deutsche übersetzt.

nennen wir das Wandern in Australien. Und ich liebe Rugby. Judy: Ich habe eine Farm mit Schafen, Alpakas und drei Hunden. Da gibt es immer viel zu tun. Welche Jahreszeit ist jetzt in Australien? Judy: Zurzeit haben wir Winter. Wir kommen aus der Region Canberra in Süd­ australien. Dort liegt jetzt Schnee in den Bergen und gerade beginnt die dreimonatige Wintersportsaison.

40

Ückendorf

erleben 8|2011


Als Gast kommen ... ... als Freund gehen

Mediterrane Küche mit saisonalen Akzenten

Welche Währung haben Sie?

das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff

Karl: Wir zahlen mit Australischen Dollars.

der Erde. Und am Pebbly Beach leben zahme

Die Scheine werden aus einem speziellen

Kängurus, die man streicheln kann.

Plastik hergestellt. Das ist eine Zehn-Dol-

Karl: Auch Sidney ist besonders sehenswert

lar-Note. Fasst sie mal an. Darauf ist Banjo

und natürlich das Outback.

Paterson abgebildet. Er ist ein sehr berühmter Dichter und hat das bekannteste australische

Wie gefährlich ist ein Ausflug ins

Volkslied „Waltzing Matilda“ geschrieben.

Outback? Karl: Wenn man gut vorbereitet ist, besteht

Wöchentlich wechselnder Mittagstisch, Mo-Fr, 12-16 Uhr Zum Beispiel: 1. Bunter Salat mit gebratenen Hähnchenstreifen 7,50€ 2. Schweineschnitzel mit Tomaten, Sauce Bernaise & Käse überbacken, dazu Pommes frites 9,50€ 3. Kartoffel-Spinat-Auflauf mit Paprika & Champignons 7,50€ 4. Gefüllte Paprika auf pik. Tomatensauce & Butterreis 8,50€ 5. Brathering mit Kartoffelsalat 7,00€ jeweils inkl. Tagessuppe & Dessert & freundlichem Service

TÄGLICH GAMBA-ESSEN

Leben Koalas in Ihrer Nähe?

keine Gefahr. Es gibt dort Schlangen, Spin-

Karl: Ich muss ungefähr 15 bis 20 Minuten

nen, Krokodile und Wildschweine. Einmal

1 kg Gambas in der Pfanne serviert dazu 2 verschiedene Dips,

mit dem Auto fahren, um welche zu sehen.

ist mir eine Schlange auf den Schuh gefal-

Oliven, frisches Baguette

Sie sind aber sehr scheu.

len. Sie hat hoch- und ich runtergeguckt. Ich

1 Kaffee oder Espresso

sagte dann: „Hallo!“, woraufhin sie glückliUnd Kängurus?

cherweise sofort flüchtete. Das ist eine wahre

Judy: Oh, Kängurus sind überall. Sie sind wie

Geschichte!

Kaninchen in Deutschland, fast eine Plage. Auf meiner Farm habe ich nicht so viele Pro-

Was ist für Sie typisch deutsch?

bleme mit ihnen, weil sie Angst vor meinen

Judy: Wurst und Brot in allen erdenklichen

Hunden haben.

Sorten.

Karl: In den letzten 200 Jahren hat sich die

Karl: Bier! Ich braue zuhause selber deut-

Population der Kängurus in Australien

sches Bier.

Preis für 2 Personen

24,- Euro

(Preise inkl. gesetzl. MwSt. & freundl. Service)

AUCH BUCHBAR FÜR:  Hochzeiten  Familienfeiern  Geburtstage  Tagungen  Jubiläen  Events, u. v. a. m. Inhaber Georg Stadimos Ückendorfer Straße 243 45886 Gelsenkirchen Telefon 02 09 / 1 77 73 16 Küche täglich 12-23 Uhr

www.restaurant-unverwechselbar.de

verdreifacht. Das Fleisch von ihnen ist sehr beliebt, weil es gut schmeckt, nicht teuer ist

Und was ist typisch australisch?

und nur wenig Fett enthält.

Judy: Surfen und Camping. Karl: Draußen grillen und „G’day!“ sagen

Welche Sportarten sind bei Ihnen

– das ist australischer Slang, mit dem sich

besonders populär?

Freunde begrüßen.

Friseurteam

Karl: Rugby und Cricket. Australian Rules Football – eine australische Variante des

Möchten Sie bald wieder nach

Footballs – ist echt super!

Deutschland kommen?

Judy: Es gibt viele gute australische Schwim-

Karl: Unbedingt! Wir haben persönliche

mer. Deshalb besitzt jede Kleinstadt einen

Beziehungen zu Deutschland. Mein Ururur-

50-Meter-Wettkampfpool.

großvater kam aus Görlitz. Judy: Und meine Oma ist in München geboren.

Wenn wir mal nach Australien reisen, was müssen wir uns unbedingt anschauen? Judy: In Australien gibt es so viel zu sehen. Wir können euch nur ein paar Vorschläge machen. Unsere Hauptstadt Canberra und

infotipps Rotary Group Study Exchange District 9710, Australia www.rotaryd9710.org.au

Inh. Anja Hrabe

Mein Friseur in

Ückendorf

• ständig geschultes Personal • Vollklimatisierte Räume • Massagewaschsessel • WLAN im Salon ... und vieles mehr Festweg 46 - 45886 Gelsenkirchen Telefon: 02 09 / 14 13 44 Unsere Öffnungszeiten Mo - Fr 9:00 - 18:30 Uhr Sa 8:00 - 14:00 Uhr www.haargenau-friseurteam.de


nachbarn & freunde

Rabea Mögle, 13 Text

Larissa Tatus, 13 Text

Aynur Gülnaz, 17 Foto

Katharina Bories Pfadfinderin in der deutschen Pfadfinderschaft St. Georg und Vorsitzende des Stammes „Weiße Rose“

Ihr Name?

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Welches Motto haben Sie?

Katharina Bories.

Lesen, Reisen und Pfadfinder natürlich!

Ich habe zwei Lebensleitsätze. Für mich per-

Alter? 23.

70 Kinder in vier Altersgruppen kommen zu

sönlich: Carpe diem – Nutze den Tag! Mach

Welche Nationalität haben Sie?

den Gruppenstunden. Wir spielen, malen

jeden Tag das Beste aus dem, was du kannst!

Ich bin Deutsche.

und basteln zusammen oder arbeiten inhalt-

Und als Pfadfinderin natürlich: Allzeit bereit!

Familienstand?

lich an größeren Projekten. Wir bieten zu

Mit wachen Augen aufmerksam durch die

Ledig.

Pfingsten und in den Sommerferien Zeltlager

Welt gehen!

Haben Sie Kinder?

an. Diesen Sommer fahren wir nach Bayern.

Was gefällt Ihnen an Ückendorf ganz

Keine eigenen.

Gemeinsam mit anderen Erfahrungen zu

besonders gut?

Welche Konfession haben Sie?

sammeln, ist etwas sehr Wertvolles.

Dass es hier so viele Möglichkeiten gibt,

Ich bin katholisch.

Welches Buch lesen Sie gerade?

Dinge auszuprobieren. Ückendorf bietet

Ihr Sternzeichen? Schütze.

Ich lese gerade von Agatha Christie „Die

vielfältige Angebote. Draußen haben wir

Was sind Sie von Beruf?

Schattenhand“. Diese Autorin mag ich sehr.

den Park und die Himmelstreppe. Und wir

Ich studiere Deutsch und Geschichte, denn

Ihre Romane sind spannend, vor allem, wenn

haben hier Jugendheime und den Bauspiel-

ich will Lehrerin werden.

man das Muster entdeckt hat.

platz.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als

Welcher Tag war der glücklichste in

Beenden Sie diesen Satz: Ückendorf

Kind?

Ihrem Leben?

ist der schönste Ort der Welt, weil …

Ich wollte schon immer Lehrerin werden.

Oh, es gibt viele. Immer, wenn ich mit mei-

... es hier so schön bunt ist.

Das liegt wahrscheinlich in der Familie.

ner Familie zusammen bin und wir gemein-

Meine Mutter arbeitet auch als Lehrerin.

sam Geburtstage und Feste feiern. Das sind

Welche Musik hören Sie gern?

für mich immer schöne und glückliche Tage.

Da bin ich nicht so festgelegt. Ich höre viel

Sie haben einen Wunsch frei, egal

Gemischtes: Rock, Pop und Klassik. Das

welchen. Was wünschen Sie sich?

hängt davon ab, in welcher Stimmung ich

Dass alle Menschen, die mir nahe stehen,

gerade bin.

glücklich, gesund und zufrieden leben.

42

Ückendorf

erleben 8|2011

infotipps Pfadfinderstamm Weiße Rose Jugendheim St. Josef Virchowstraße 27a, 45886 Gelsenkirchen www.dpsg-weisserose.de


Zwei deutsch-türkische Märchenbücher Neu erzählt von

Yücel Feyzioğlu

ISBN 978-3-9808547-2-6

ISBN 978-3-9808547-1-9

Ab sofort im Buchhandel Verkaufspreis 12,95 Euro

IMMER

Die bessere Umwelt Verlagsgesellschaft mbH AufEwald ∙ Lise-Meitner-Straße 11 ∙ 45699 Herten www.bessere-umwelt.de ∙ info@bessere-umwelt.de

TÄGLICH MINDESTENS 60 SORTEN FISCH!

F R I S C H AUS DEM Küchenfertige Vorbereitung ist unser Service für Sie!

MEER ...

Dorade Wolfsbarsch Gesund und lecker essen!

Dessauer Straße 27a | 45886 Gelsenkirchen | Tel. 02 09 / 1 55 47 52 ||| Friedrichstraße 311 | 42551 Velbert | Tel. 01 63 / 7 09 24 59 Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr | Samstag von 8 bis 17 Uhr | www.pacificseefisch.de


Damit Leben gelingt!

Ein Unternehmen für alle Generationen Leben! Wenn Schalke zur „Attacke“ bläst und Zigtausende in den Torjubel einstimmen. Wenn sich Nachbarn Samstagmorgens beim Bäcker begegnen und das Wochenende beginnt. Wenn Opa und Enkel über die Erzbahntrasse radeln und der pensionierte Rentner stolz aus seiner Zeit auf dem Pütt erzählt. Leben suchen! Vielmehr noch die Eltern, die einem Kind das Leben schenken, die Jungen und Mädchen im Kinderheim, im Kindergarten und im Kinderhospiz, die Patientinnen und Patienten im Krankenhaus, die Frauen und Männer, die zum Seniorentreff oder ins Altenpflegeheim kommen, sogar die Trauernden, die den Friedhof besuchen: Sie alle sind auf der Suche nach Leben. Damit Leben gelingt! Dafür engagieren wir uns an jedem Tag, rund um die Uhr. Mit mehr als 2.000 Mitarbeitern ist die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH mit ihren Betriebsgesellschaften und Einrichtungen einer der größten Arbeitgeber im sozialen Sektor in der Region. Wir begleiten Sie - mit Kompetenz, Service, aus christlichem Selbstverständnis. Ein Leben lang!  Marienhospital Gelsenkirchen: Telefon 0209 172-0; E-Mail: info@marienhospital.eu  Arche Noah: Telefon 0209 172-2000; E-Mail: ArcheNoah@st-augustinus.eu  Sankt Marien-Hospital Buer: Telefon 0209 364-0; E-Mail: info@marienhospital-buer.de  Pflege- und Betreungseinrichtung St. Vinzenz-Haus: Telefon 0209 17004-0 E-Mail: info@sanktvinzenz.eu  Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef: Telefon 0209 17978-0; E-Mail: a.gresch@st-augustinus.eu  Wohnungsverwaltung: Telefon 0209 172-4602; E-Mail: s.burghardt@st-augustinus-heime-gmbh.eu  Friedhofsverwaltung: Telefon 0209 925858-02; E-Mail: t.gnida@st-augustinus-heime-gmbh.eu  Kindergarten St. Nikolaus: 0209 1488197; E-Mail: m.kenkenberg@st-augustinus.eu  Kindergarten St. Martin: 0209 170041-55; E-Mail: n.funke@st-augustinus.eu  Kinderzimmer St. Lucia: 0209 172-53144; E-Mail: l.strux@st-augustinus.eu

St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH Virchowstraße 122 45886 Gelsenkirchen Fragen? Mehr Informationen! E-Mail: info@st-augustinus.eu www.st-augustinus.eu


Ueckendorf erleben 08