Page 1

EN

TWALDiO

‘frrTiw sound.


r

ss

©

_

,

*7' *1’ V';

»•

.

-TB

.

r«>

<7 '

/*»

k ».


Inhalt 02 – 03 Geschichte & Vision 04 – 05 Forschung & Entwicklung 06 – 07 Produktion & Montage 08 – 09 Support & Seminare 10 – 11 Die Produktserien 12 – 15 B-Serie 16 – 17 Subwoofer-Arrays 18 – 19 B-Serie Systemvorschläge 20 – 23 C-Serie 24 – 29 M-Serie 30 – 35 T-Serie 36 – 37 T-Serie Systemvorschläge 38 – 43 VERA10 44 – 45 VERA10 Systemvorschläge 46 – 49 VERA36 50 – 51 VERA36 Systemvorschläge 52 – 55 Amping 56 – 59 Impressionen 60 – 68 Zubehör 69 – 76 Technische Daten

01


Geschichte I

fl

t' <*s

I

i I

I

I

-

r

i,

..... i *

WC

L

I —• n

I

1

Liebe Freunde von TW AUDiO, als ich mich 2004 entschloss, TW AUDiO zu gründen, war tatsächlich niemals daran zu denken, dass unsere Produkte heute in mehreren Dutzend Ländern auf fünf Kontinenten bei den Anwendern diese Anerkennung erfahren. Für dieses Vertrauen möchte ich mich an dieser Stelle bei Ihnen bedanken.

02

Entstehung und Entwicklung von TW AUDiO sind eng mit meinen persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen verknüpft. Und so fing alles an: Als musikbegeisterter 16-Jähriger wurde ich bei einem Konzert meiner älteren Brüder ans Mischpult gesetzt. Das war mein Schlüsselerlebnis. Ich begann noch bewusster hinzuhören, die Musik verstehen zu lernen, zu erleben, zu spüren…

Es folgten teils harte Lehrjahre im PAVerleih-Geschäft mit teilweise bereits selbst gebauten PA-Boxen und Endstufen. Dabei durfte ich als Mischer bei zahllosen Gigs am FoH- und Monitorpult reichlich Livesound-Erfahrung sammeln. Mein Betätigungsfeld erweiterte sich Mitte der neunziger Jahre: Durch die Einführung der Digitalen Systemcontroller wurden die Möglich-

keiten in der Ansteuerung und Optimierung von Beschallungsanlagen beträchtlich erweitert. Mit eigenen Presets konnte ich das Klangverhalten der eingesetzten Lautsprecher den akustischen Gegebenheiten der Beschallungssituation anpassen. Dieses System-Tuning bei Konzerten mit den Backstreet Boys, Simply Red, Phil Collins und David Bowie einzusetzen, zählte zu den Highlights. Parallel dazu nutzte ich diese

*

b


TWALDiO

|

«

<4*1 ::

#•

• ft

k-l*j

14

• 44

ft •1 u

1

-• I

J

‘-7

%

I

ll.

J

.1 Ir

v

TWAUDiO

Vision neuen technischen Möglichkeiten um meine eigene Lautsprecherentwicklung zu professionalisieren. Eigene Vorstellungen für Design, Performance und Qualität von professionellen Beschallungssystemen nahmen Gestalt an. Die vielen Kontakte zur Branche und deren Zuspruch für die bis dahin entwickelten Produkte bestärkten mich zum

nächsten Schritt, meine eigene Marke zu gründen.

Verleih-, Tour- und Installations-Business zum Nutzen unserer Kunden um.

TW AUDiO war geboren. Aus ich wurde wir.

Unser Ziel haben wir dabei immer klar vor Augen: Maximale Kundenzufriedenheit. Jeder eingesetzte TW AUDiO Lautsprecher ist ein Beweis für das Vertrauen in unsere Marke und in das, was wir erreichen wollen: your sound zu sein.

Die Leidenschaft für außergewöhnlichen Sound und innovative Technik treibt uns an. Unser Team setzt persönliche Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren

Dafür stehen alle TW AUDiO Produkte, jeder einzelne TW AUDiO Mitarbeiter und natürlich ich als Gründer.

#

Tobias Wüstner Gründer und Entwickler

03

:


Forschung /

\

/ \

rr

>\

I.

Ni

I

I

1f /IT

/

%

l

rW

?: <%r

%

%*

.

:

% %

$

1

Am Anfang jeder Entwicklung steht immer die Idee. So auch bei uns. Wichtige Impulse bekommen wir durch intensive und stetige Kommunikation mit Tontechnikern, Verleihern, den Spezialisten von Installationsbetrieben und Architekten. So entstehen TW AUDiO Produkte oder Weiter-

04

f

1

entwicklungen direkt aus den täglichen Anforderungen, Erfahrungen und Wünschen der TW AUDiO Anwender. Die Ansprüche, die heute und in Zukunft an Beschallungssysteme gestellt werden, sind in den letzten

Jahren stetig gestiegen: Weniger Gewicht, kleinere Maße, mehr Leistung, unkompliziertes Handling, Zuverlässigkeit, Zubehör für alle erdenklichen Situationen, größtmögliche Flexibilität und Skalierbarkeit, volle Integration in akustische Planungssoftware, vernetzte und

ß


TWALDiO

I

. AI r

,W

>

Vy

ü

dennoch einfache Administration komplexer Systeme via Remote Software, Return on Investment… Selbstverständlich ist authentischer Sound der erstrangige Leitgedanke jeder TW AUDiO Entwicklung. Moderne Beschallungssysteme sollen in

iÿi

Entwicklung erster Linie – analog zu audiophilen Studiomonitoren – Sprache, Musik und sonstige Schallereignisse möglichst originalgetreu übertragen, bzw. verstärken. Manchmal nur lauter, meistens auch breiter und weiter, und überall, auf allen Hörerplätzen, in gleicher Art und Weise.

Bei der eigentlichen Lautsprecherentwicklung wird bei uns aufwändige Simulations- und präzise Messtechnik eingesetzt. Dabei werden sorgfältig alle Parameter und Optionen des späteren Einsatzes betrachtet und geprüft. Zahllosen Tests an den Einzelkomponenten und Prototypen

folgen Beta-Tests der Nullserie-Systeme im Feld. Zusammenfassend fließen all diese entscheidenden Faktoren in die Entwicklung sämtlicher TW AUDiO Produkte ein. So sichern wir die Qualität, die Wertigkeit und damit die Zeitlosigkeit unserer Lautsprechersysteme.

05


Produktion

*

:

»

w

A

#*ÿ

4

Herstellung die Weichen für einen reibungslosen Fertigungsprozess gestellt. Um für jedes Produkt und seine Bestandteile die optimalen Fertigungsbedingungen garantieren zu können, kooperieren wir mit hochspezialisierten Zulieferern aus unserer Region. So stehen uns die modernsten und

>•

Lf/

X v W

«1

r

Wi

J

Bevor wir fertige Lautsprecher an unsere Kunden ausliefern, müssen alle Teile viele Stationen und Prozesse durchlaufen, sowie eingehende Prüfungen bestehen. Für die Qualität unserer Systeme wird schon lange bevor der erste Ton zu hören ist viel getan. Durch eine vollständige 3DCAD Konstruktion jedes einzelnen Teiles, werden bereits im Vorfeld zur

rfE!

\

/

»

*

06

r/wy

i

präzisesten Fertigungsmethoden zur Verfügung. Die meisten unserer Metallbauteile werden auf vollautomatischen 3D Laser- und Wasserstrahl-Bearbeitungszentren hergestellt. Teilautomatisierte Fügeprozesse sorgen für eine gleichbleibende Qualität von Charge zu Charge.

Auch im Gehäusebau überlassen wir nichts dem Zufall. Modernste 5-Achs CNC Fräsmaschinen garantieren eine hohe Passgenauigkeit der Holzbauteile in der Montage. Hochwertige Beschichtungen tragen Ihren Teil zur Langlebigkeit unserer Produkte bei. Im Bereich der Kunststoffteile wie z.B. Hörnern und Waveguides setzen wir auf die enge Zusammenarbeit


TWALDiO

t

m. r

'

Montage mit unseren Formenbauern und Spritzgießern. Bereits im Rahmen der Konstruktion sichern Mold-FlowAnalysen und die Einbeziehung der Fertigungsexperten den Qualiätsstandard in der Serie. Durch die Verteilung der Aufgaben auf mehrere spezialisierte Pro-

duktionsstätten ist eine Redundanz im gesamten Fertigungsbereich vorhanden. Dies garantiert höchste Qualität bei maximaler Flexibilität und Ausfallsicherheit. Bei der Endmontage in unserem Haus arbeiten wir nach dem Prinzip der Insel Fertigung. Diese bietet eine

hohe Flexibilität im Montageprozess der einzelnen Lautsprecherserien und ermöglicht auch die Umsetzung individueller Kundenwünsche. Jeder Montageschritt wird ausführlich dokumentiert und das fertige Produkt in einer abschließenden Qualitätskontrolle nach allen Kriterien geprüft.

So entstehen sie, unsere Produkte, die dieses Siegel tragen dürfen:

TWALDiO

I

Made in Germany

07


Support

Lautsprecher, Verstärker und die dazugehörige Softwareperipherie bieten heute im Hinblick auf ihre Anwendung unzählige Möglichkeiten: Einerseits können Systeme schnell und einfach eingesetzt werden wie z.B. unser Klassiker, das PA-SYS-ONE. „Plug and Play“ war hier das „gestackte“ Ziel. Das haben wir erreicht.

08

Andererseits sind es gerade diese vielfältigen Möglichkeiten, die es manchmal nötig machen, kompetente Spezialisten mit ihren Erfahrungen zu Rate zu ziehen. Stellen Sie sich einen etwas komplexeren Aufbau eines Beschallungssystems vor: Eine Vielzahl von Line Arrays,

Pointsource-Lautsprechern, aufwändig gerichteten Subwoofer-Konstellationen, Infills, Outfills, Delay Lines, Zonen-Lautsprecher, Monitoring etc. Alles miteinander vernetzt und via PC-Remote Software gesteuert, kontrolliert und überwacht. Live, wie bei Installationen heute keine Seltenheit mehr…

Und natürlich wollen Sie für Ihre Kunden ein Optimum erreichen. Hier bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an. Wir arbeiten mit höchstem Engagement, um Ihnen bestmöglich zur Seite zu stehen: Angefangen in der Planungsphase eines Projektes mit Simulationssoftware wie Ease Focus 1 / 2 und Ease 4, oder CAD


Seminare Programmen wie AutoCad und Inventor. Bis hin zur Realisierung beim Live-Event oder in der Installation in Hallen, Kirchen und Theatern mit Netzwerkkonfiguration, Preset-Support oder Akustikmessungen. Unser Anliegen ist es, Sie bei Ihren Projekten mit allen Informationen

lückenlos zu versorgen, damit Ihr TW AUDiO System die spezifische Aufgabe in allen Belangen optimal umsetzt. Neues Wissen erlangen und Bekanntes vertiefen – das Grundziel eines jeden Seminars. Mit unseren verschiedenen Lehrgängen wollen wir Ihnen Ideen

und Kenntnisse an die Hand geben, mit denen Sie sich weiterentwickeln können. Der komplexe Einsatz von Lautsprechersystemen und das ständige Fortschreiten von Technologien, machen das „Gewusst wie“ zu einem wichtigen Faktor für Ihren Erfolg. Korrekter Umgang und Einsatz sämtlicher Komponenten eines Beschallungs-

systems gibt Ihnen Sicherheit. Sicherheit, die auch Ihre Kunden wahrnehmen. So bieten wir in regelmäßigen Abständen Fortbildungen über LineArrays, Remote- und Messsoftware an. Aktuelle Termine finden Sie auf unserer Homepage.

09


Die Produktserien

Die Subwoofer Modelle sind die flexiblen Fundamente für den eindrucksvollen TW AUDiO Sound.

10

Interferenzfreies Abstrahlverhalten ist das Hauptmerkmal der coaxialen Hochleistungslautsprecher – nicht nur für perfektes Monitoring.

Höchste Anforderungen an Sound und Wirtschaftlichkeit erfüllen die multifunktionalen Verwandlungskünstler.


Mit hoher Direktivität setzen diese Systeme auch im Line-array Zeitalter Maßstäbe.

Unsere vertikalen Arraysysteme bieten vorbildliche Eigenschaften hinsichtlich Klang, Handling und Aufbauvarianten.

11


12


B Das B steht für die Aufgabe, die den Lautsprechern dieser Serie obliegt: Bassreproduktion.

Unsere B-Serie beinhaltet fünf Subwoofer-Modelle für den GroundstackBetrieb. Alle unterschiedlich in Größe und Performance, entwickelt für die verschiedenen Beschallungs-Anforderungen. Dabei haben alle Modelle das Eine gemeinsam: Ihre jeweils spezielle Aufgabe besonders gut zu erfüllen. Ob als äußerst kompakte Passiv-Basserweiterung im Monitoring oder in

B-Serie

kleinen Live-Clubs, ob als UniversalSubwoofer vom Ein-Box-Aufbau bis zu komplexen Bass-Arrays, oder ob für massive Tiefbassreproduktion bei großen Tour- oder Open-Air-Produktionen. Die B-Serie Subwoofer sind Basis und Fundament für den TW AUDiO Sound. Für die jeweiligen Einsatzbereiche optimiert, gleichzeitig universell nutzbar und flexibel kombinierbar.

13


B Flexible te Fundamen

Fulminanter Tiefgang gepaart mit exakt definiertem Ton – so klingt „Bass“. Die Abmessungen unseres Kleinsten lassen diese Performance eher nicht vermuten. Der B10 wäre aber kein TW AUDiO Sub, wenn er nicht noch mehr zu bieten hätte: Sein neu entwickeltes Langhub-Lautsprecherchassis mit kompromissloser 3" Doppelschwingspule und die optionale Passivweiche mit schaltbaren Hochpassausgängen ermöglichen neben dem Standard bi-amp Betrieb eine Vielzahl von passiven Anwendungen: ein einzelner B10 im Stereobetrieb zusammen mit zwei C5 Tops, zwei auf Mono geschaltete B10 mit jeweils einer M8, oder auch vier B10 zusammen

14

mit zwei M10, alle Varianten gepowert von einem Standard-Verstärker. Eine Nummer größer aber immer noch kompakt: Wie der B10 ist auch unser B15 ein echtes Multitalent, insbesondere mit der optionalen Passivweiche PWB15. Das mit 1 × 15" bestückte Bassreflexsystem eignet sich damit schaltbar für den bi-amp Betrieb mit unseren M- und C-Serien Lautsprechern oder als passive Basserweiterung. Die Passivweiche stellt zudem einen Satellitenausgang mit schaltbarem Hochpassfilter bereit. So kann der B15 ohne zusätzliche SystemController passiv mit allen möglichen 8 Ohm Lautsprechern an einem Standard Verstärker betrieben werden.


B-Serie

Das Wunschkind: der B18. Unzählige Kundenwünsche waren der Startschuss zu seiner Entwicklung. Konstruiert im symmetrischen Bandpass-Design, klingt unser B18 erstaunlich kontrolliert und gleichzeitig tief. Das vollsymmetrische Gehäusedesign ermöglicht identische Performance bei sämtlichen Aufstellvarianten. Auch gerichtete Bassarrays mit teilweise gedrehten Subs sind uneingeschränkt in sämtlichen Varianten möglich, ob hochkant, quer, aufeinander oder nebeneinander gestellt. Zur unauffälligen Verkabelung der-

artiger Richtbass-Cluster hält der B18 zwei Speakonbuchsen im Frontgitter bereit. Die Hybrid Konstruktion unseres B30 mit Doppel-15"-Bestückung vereint die Vorteile von Bassreflex- und Hornsystemen. Hoher Wirkungsgrad, große Reichweite und eine tiefe untere Grenzfrequenz. Die Schallfeldankopplung erfolgt über die gesamte Frontfläche, wodurch Luftreibungs- und Strömungsverluste auf ein Minimum reduziert werden. Eine effiziente Energieübertragung bei gleichzeitig

kontrollierter Impulswiedergabe und exzellenter Dynamik ist das Resultat. Dabei ist der B30 mit knapp 39 kg ein Leichtgewicht. Gerade das Verhältnis seines Volumengewichts zu seinem Output macht diesen TW AUDiO Klassiker zu etwas Besonderem. Der Big-Subwoofer-eXtender ist der bislang größte TW AUDiO Bass. Bestückt mit zwei mächtigen 21" Chassis, mit einem Peak Leistungspotential von 10 kW je Treiber, ist diese Box in der Lage, ein wahrlich massives Tieftonfundament zu reproduzieren.

Dank Hybrid-Gehäuseprinzip maximal effizient, sodass die Energie auch noch in großer Entfernung spürbar ankommt. In erster Linie dient der BSX sicherlich als echte TiefbassErgänzung. Aufgrund seiner extrem steifen und dennoch leichten Membranen werden auch Frequenzen bis 120 Hz sauber und impulsgetreu wiedergegeben. Somit ist der BSX auch als Fullrange-Sub direkt mit M-, T-, C- oder mit den Vera-Systemen kombinierbar.

15


Subwoofer-Arrays A

B

Nach der Vorstellung unserer Subwoofer stellt sich nun die Frage der Wirkungsweise und der möglichen Anwendungen. Zur Veranschaulichung haben wir nachfolgende Beispiele mit normalen, omnidirektionalen Subs ausgewählt. Die mittels Simulationssoftware erzeugten Grafiken zeigen den Schalldruckabfall der 63 Hz Terz in -6 dB Schritten unter Freifeld- / Halbraumbedingungen auf. A ONE SOURCE Einer oder auch zwei eng zusammen gestellte Subwoofer erzeugen eine, sich rundherum gleichmäßig ausbreitende Wellenfront. Phasenlage des abgestrahlten Signals sowie die Schalldruckabnahme sind rings um

16

C

die Quelle herum identisch. Die bestens bekannte Punktschallquelle. B STEREO Dieser Aufbau ist der meist verwendete und gleichzeitig akustisch der ungünstigste, wie obige Grafik eindrucksvoll zeigt. Aufgrund unterschiedlicher Schalllaufzeiten gibt es Stellen mit massiver Auslöschung. Jeder kennt das Phänomen: Druck am FoH aber teils heftige „Basslöcher“ links und rechts davon. C END FIRED Durch Aufbau zweier Subwoofer hintereinander und zeitverzögerter Ansteuerung des vorne platzierten, wird vorne eine Aufsummierung und hinten eine Auslöschung generiert. Dies ist

die einfachste Möglichkeit beispielsweise auch mit nur zwei B15 Subs und einem zweikanaligen DSPVerstärker eine gerichtete Bassabstrahlung zu erzeugen. Was steckt dahinter: Steht man vor den Bässen, so kommen beide Quellen zeitgleich an, da der räumliche Versatz des vorderen Subs aufgrund des eingestellten Delays wieder ausgeglichen wird. Steht man hinter den Bässen, so strahlt der hintere Bass zuerst ab. Der rückwärtig ankommende Schall des vorderen Bass verzögert sich durch das eingestellte Delay noch weiter, genaugenommen um eine halbe Wellenlänge und somit gegenphasig. So entsteht die rückseitige Auslöschung.

D

D CARDIOID Wie das endfire Setup kann auch das cardioide Subarray bereits aus nur zwei Lautsprechern aufgebaut werden. Lediglich die Ansteuerung der beiden Subs unterscheidet sich hierbei maßgeblich. Der gedrehte, hintere Bass hat erstrangig die Aufgabe, die nach hinten abgestrahlte Energie des vorderen Subs möglichst vollständig auszulöschen. Dafür wird die hintere Box in der Polarität gedreht und zusätzlich mit Delay beaufschlagt sowie im Pegel angepasst. Im Vergleich zum endfire Setup kann eine sehr breitbandige Auslöschung größer -20 dB auf der Rückseite erzielt werden.


B-Serie

E

F

verhalten von Setups mit 8 Subwoofern in drei beispielhaften Aufbau- und Ansteuervarianten.

SUBWOOFER LINE-ARRAY Bei Anordnung von Subwoofern in einer Linie kann ein Verhalten gemäß der Line-Array-Theorie beobachtet werden. Abhängig von der Anzahl der Bässe und deren Quellenabständen prägen sich verschiedene, frequenzabhängige Richtcharakteristika aus. Die Grafiken E bis G zeigen Abstrahl-

E Ein breites, gerades Bassarray z.B quer vor der Bühne gelegt und mit nur einem Signal angesteuert, zeigt ein starkes Beaming mit folglich hohem Schalldruck in der Mitte. Je weiter sich das Array ausdehnt, desto enger wird der Beam. Dieses Verhalten ist höchstens in sehr schmalen und langen Hallen sinnvoll. F Dasselbe Array jedoch „elektronischgekrümmt“ zeigt eine wesentlich

G

breitere aber auch eine geringere tiefe Abstrahlung. Die Subs sind spiegelsymmetrisch von innen nach außen jeweils paarweise auf vier Amp- / DSP-Kanälen verkabelt. Die beiden mittleren Bässe laufen ohne Delay während die äußeren Subwooferpaare mit nach außen hin zunehmendem Delay beaufschlagt werden. G Bei dieser Variante werden zwei der acht Subwoofer gedreht und zurück versetzt positioniert, sowie invertiert und verzögert angesteuert. Auch die restlichen Subs bis auf die beiden mittleren sind mit Delay beaufschlagt.

Hierbei handelt es sich also um eine Mischung aus elektronisch gekrümmtem Array und Cardioid-Array, aufgebaut aus konventionellen omnidirektionalen Subs. Das TW AUDiO Support Team steht für weitere Fragen oder Aufbauvorschläge jederzeit gerne zur Seite. Des Weiteren bieten wir Amp-Presets für endfired und cardioide Lösungen an.

17


B-Serie Systemvorschläge

18

2 × C5 1 × B10P

2 × M8 2 × B10P

2 × M10 4 × B10P

2 × C15 2 × B15P


2 × T24N 4 × B30 2 × B18 1 × SYSRACK

2 × M8 2 × B15P

4 8 2 3

× T24N × B30 × BSX × SYSRACK

B-Serie

BSX Cardioid Subwoofer Array

PIN1-/+

PIN1-/+ PIN2+/PIN1±

B30 Cardioid Subwoofer Array

PIN2±

B18 Cardioid Subwoofer Array

PIN2+/-

(Die Abbildung zeigt das halbe System)

19


20


C

C-Serie

Unsere C-Serie beinhaltet drei coaxial konstruierte Zwei-Wege Lautsprecher. Coaxiale Systeme bieten als echte Punktschallquelle ein interferenzfreies Abstrahlverhalten in allen Achsen, weshalb sie speziell für das Monitoring immer die erste Wahl sind. Schließlich benötigen gerade die Künstler auf der Bühne in ihrem gesamten Bewegungsbereich gleichmäßige und überall zuverlässige Kontrolle. Ein Monitor soll außerdem besonders plastisch und direkt klingen. Sich auf der Bühne auch in lauter Umgebung akustisch durchsetzen ohne dabei störend zu wirken. Bei jeder Musikrichtung immer genug Pegelreserven bieten. Dabei eine möglichst geringe Rückkopplungsneigung aufweisen. Keine großen EQ-Eingriffe erfordern.

Ohne zusätzliche Controller und möglichst passiv an einem Verstärkerkanal korrekt funktionieren. Einfach Einstecken, Anmachen, (sich) Hören. Optisch sollen sich Monitore in jedes Bühnenbild dezent und unauffällig integrieren, mechanisch dabei auch dem harten R’n’R Tour-Alltag trotzen, auch mal „begehbar sein“ und dabei immer kippsicher und souverän da stehen. Und wenn es auf der Bühne mal nichts zu tun gibt, sollen die Wedges nicht im Lager herum stehen sondern den Return ihres Invests möglichst anderweitig erarbeiten können.

21


C Coaxiale t Klangkuns

22

Der C5 ist ein performanter und äußerst kompakter, universell einsetzbarer Passivlautsprecher. Sein 110° breit strahlendes 5" Coaxchassis macht ihn besonders prädestiniert für Nahfeldanwendungen, beispielsweise als Frontfill oder als unauffälliger Monitor im Fernsehstudio neben der Couch. Dabei kann der Kleine aber auch verblüffend laut und überrascht den Zuhörer dabei mit sehr verzerrungsarmer, natürlicher Wiedergabe.

Wie bei TW AUDiO üblich kommt auch hier eine sorgfältig konstruierte und exakt abgestimmte Passivweiche zum Einsatz die den direkten Betrieb an Standardverstärkern ohne zusätzliche Korrekturen ermöglicht. Dank aufwendig konstruiertem Integral Hartschaumgehäuse und schlagfester PU-Lackierung eignet sich der C5 zudem serienmäßig auch für dauerhafte Außeninstallationen.


C-Serie

C12 und C15 sind, im Querschnitt in identischen Low-Profile-Gehäusen gefertigte, reinrassige Monitorlautsprecher. So fügen sich beide Modelle optisch perfekt in jede Umgebung ein. Unauffällig. Elegant. Harmonisch. Die verwendeten Coaxial-Lautsprecher verfügen über identische Mittelhochtontreiber mit 3" Membran / Schwingspule. Für ein perfektes Abstrahlverhalten im Mittelhochtonbereich sorgt das große, in beiden Modellen verwendete 1,4 Zoll Mittelhochtonhorn.

Die passiven Frequenzweichen in C12 und C15 summieren Tief- und Mittelhochtonbereich besonders akkurat und phasenkohärent. Durch die recht tiefe Übernahmefrequenz des Mittelhochtontreibers klingen C12 und C15 gerade im wichtigen Sprachbereich noch direkter. Wohlgemerkt auch an Standard-Verstärkern ohne zusätzlich erforderliche Korrekturen oder teure Controller. Viele Monitortechniker fordern Wedges im zweiweg-aktiv Betrieb. Kein Problem, ein versenkt montierter Umschalter macht auch dies möglich.

Der C12 empfiehlt sich für alle Anwendungen wo es auf die Kompaktheit ankommt, der C15 dort, wo es ein bisschen mehr Bass und Grundton sein darf. Seine spezielle Gehäuseabstimmung mit den großzügig dimensionierten Bassreflexkanälen sorgt für besonders definierte Bassreproduktion und spürbaren Punch. Zur flexiblen Nutzung verfügen C12 und C15 zudem über Hochständerflansch und unsere bewährten Flugschienen.

Mittels Aircargo Doublestud-Fittings oder den eigens entwickelten Schwenkbügeln, lassen sich die C-Monitore also jederzeit auch als Topteile aufhängen. Die Bügelmontage erfolgt werkzeuglos und ohne verlierbare Teile. Egal ob als Monitor- oder FrontLautsprecher, die Cs sind echte Hochleistungssysteme, die sich zudem multifunktional einsetzen und – wie gewohnt – mit allen anderen TW AUDiO Lautsprechern optimal kombinieren lassen.

23


24


M

M-Serie

M wie „multifunktional“, das ist unsere M-Serie. Von der kleinen unauffälligen Sprachbeschallung, über den Einsatz als Bühnenmonitor, bis zur reinen Topteilanwendung in kompakten Club- und Live-PAs. Bestückt mit eigens für diese Serie entwickelten Komponenten, wie zum Beispiel die mittels Boundary-Elements-Method (BEM) optimierten Mittelhochtonhörner. Abstrahlwinkel von 90 × 60 Grad bei M6 und M8 bzw. 75 × 50 Grad bei den restlichen Modellen. Um 90 Grad drehbar, entsprechend der Anwendungs-

gebiete. Mit aufwändigen, passiven Frequenzweichen, die Tieftöner und Mittelhochtontreiber nicht nur phasenkohärent miteinander vereinen, sondern auch die Frequenzgänge der Gesamtsysteme linearisieren. Denn zur Multifunktionalität zählt für uns auch der mögliche Betrieb an beliebigen Standardverstärkern, auch ohne DSP oder externe Controller. So sind die Lautsprecher der M-Serie wahre Verwandlungskünstler, eben wie Chamäleons.

25


M ung… s s a p n A e t Perfek em t s y S t i m …

26

Die M6, ausgestattet mit einem leistungsfähigen 16 Ohm 6,5"-Konuslautsprecher und derselben imposanten 1"-Hochtoneinheit wie die M8, verblüfft mit Homogenität und Natürlichkeit. Überall dort einsetzbar, wo es auf eine dezente Optik ankommt. Ausgestattet mit vier Speakonbuchsen, diversen Montagemöglichkeiten für Zubehör und, wie alle M-Serie Lautsprecher, als linke und rechte Gehäusevariante verfügbar.

Einer der beliebtesten TW AUDiO Lautsprecher ist die M8, ein kompromisslos entwickelter Kompaktlautsprecher mit 8" / 1" Bestückung. Besonders hervorzuheben ist die passive Kombination aus M8 und B15, unser M-SYS-TWO. Auch in Kombination mit aktiv getrennten B15, B18 oder gar B30 bleibt die M8 als Topteil mit 124 dB SPL max. lange akustisch souverän.


M-Serie

Die M10 kombiniert die Vorteile der kompakten M8 mit den Eigenschaften der leistungsstarken M12. So ist die M10 mit dem baugleichen 1,4"-Mittelhochtontreiber wie M12 und M15 bestückt. Dies ermöglicht eine tiefe Trennfrequenz und schafft so eine größtmögliche Sprachverständlichkeit und Direktheit im Klangbild. Nicht alltäglich in dieser Klasse. Den Tiefmitteltonbereich bedient ein 10"-Chassis mit verlängerter Schwingspule für extra großen linearen Hub. Als Fullrange-Box, kompakter Monitor

oder als Topteil, z.B. in aktiv getrennter Kombination mit B18 oder B30 Subwoofer, bietet die M10 direkten Sound mit reichlich Reserven. Kaum sichtbar. Aber eindrücklich hörbar. Die M12 verzichtet auf eine erweiterte Basswiedergabe und legt stattdessen ganz besonderen Wert auf gesteigerte Mitten- und Hochtonperformance. Sie bietet einen außergewöhnlich hohen Gesamtkennschalldruck aus einem kompakten Gehäuse mit exaktem Abstrahl- und Ausschwingverhalten bei geringstmöglichen Verzerrungen. Hier ist die M12 besonders

geeignet: Als leistungsstarker Frontoder Nearfill. Als kompakter DelaylineLautsprecher oder als Bühnenmonitor. Und ganz besonders als 12"-Topteil im zweiweg-aktiv Betrieb mit unseren B18 oder B30 Subwoofern im PA-SYS-TWO. Last but not least, die M15. Sie ist ein echter Alleskönner. Stand-alone eingesetzt im Fullrange-Betrieb für die Party. Oder als Delayline. Oder für eine Sprachbeschallung. Oder als Monitor auf der Bühne. Oder in Kombi mit einem unserer Subs. Passiv mit

B15P als Drumfill oder kleine ClubPA. Oder aktiv getrennt mit B18, B30 oder gar BSX. Oder, oder, oder. Außerdem: Die M15 ist, wie auch M12 und M10, standardmäßig mit Air-Cargo-Flugschienen ausgerüstet, über die einzelne Doublestud-Fittings ebenso wie die passenden Schwenkbügel ohne Werkzeug montiert werden können: Aufsetzen. Einrasten. Fertig.

27


M-Serie Systeme

Unser M-SYS-ONE. „Kompakte und passive Mini-PA für Front- und Monitorbeschallungen Made in Germany”, so titelte ein bekanntes Szene-Magazin anlässlich eines ausführlichen M15 / B15 Tests. Von uns als Gedankenstütze: Universell, passiv oder

28

aktiv. Betrieb an Standardverstärkern. Erweiterte Basswiedergabe. Drumfill. Sidefill. Plug’n‘Play. Kompakt und leistungsstark. Durchdacht und ungemein audiophil. Den gesamten Test und nähere Infos gibt es unter www.twaudio.de

Das M-SYS-TWO. Diese Kombination mit M8 / B15 ist wohl eine der kompaktesten Möglichkeiten unseren Systemgedanken umzusetzen. Ein Komplettsystem, das eine Klangqualität offenbart, die sonst eher aktiv getrennt betriebenen Systemen vorbehalten ist.

Ein passives High-End-Beschallungssystem im Miniformat. Dabei sind noch zwei Rollbretter für B15, eine Tragetasche für zwei M8, zwei Distanzstangen und der passende Kabelsatz. Einfach komplett.


M-Serie

Das PA-SYS-TWO. Eine Kombination mit maximalem Gesamtwirkungsgrad. Die M12 getrimmt auf Mitten- und Hochtonperformance und der B30 mit einem unschlagbaren Verhältnis von Volumengewicht zum Output. Dazu ein Amprack mit zwei Systemverstärkern, Patch-

panel, Verkabelung und zwei Distanzstangen. Dann noch erweiterbar um bis zu sechs M12 und sechs B30 für den Fall der Fälle, wohlgemerkt ohne weiteres Amping.

Die „simply your sound“ SYStem-Familie ist gewachsen und der Name ist Programm: PA-SYS-CLUB. Dieses System findet dort sein Zuhause, wo den Subs dauerhafte „High Energy” abverlangt und entsprechendes Mittelhochtonpotenzial gebraucht

wird, z.B. im Clubbing. Ein Arbeitsumfeld für den Low-End Kraftprotz B18 mit der souveränen M10. Aber auch für Live-Gigs: Die Bassdrum bleibt punchy und tief, die Vocals weit vorne im Mix.

29


30


T

T-Serie

Konventionelle Horntopteile in Zeiten von Line-Arrays, macht das wirklich noch Sinn? Wir sagen ganz klar: JA! Mit kompakten und leistungsfähigen Horntopteilen lassen sich Beschallungen bis zu gewissen Größenordnungen besonders einfach, schnell, effizient und somit wirtschaftlich durchführen. Für noch mehr Flexibilität stehen je nach Einsatzzweck werkzeuglos wechselbare 60 × 40 oder 90 × 50 Grad Mittelhochtonhörner bereit. Neben den Lautsprechern stellen wir unserer T-Serie umfangreiches Zubehör zur Verfügung, mit dem nahezu alle erdenklichen Aufbau-und Installationsvarianten möglich sind. Testen und erleben Sie selbst, dass es nicht immer ein Line-Array sein muss!

31


T ng u t s i e l t s h c Hö racht b e g t k n u auf den P

32

Die T20 ist die konsequente Umsetzung der Anforderung unserer Anwender. Ein kompaktes, 30 cm schlankes 2 × 10" / 1,4" Horntopteil in vollsymmetrischem Aufbau, bestens geeignet für Hochkant- und besonders Quer-Anwendungen. Dank ausgeklügelter Treiberanordnung und Passivweiche erreicht die T20 ein tadelloses Constant Directivity Abstrahlverhalten, horizontal wie vertikal. Speziell im Quer-Betrieb, wo konventionelle Zweiwegelautsprecher einen Kompromiss darstellen, spielt die T20 ihre Stärken aus.

Beispielsweise als gelegtes Frontfill oder Drumfill, als Center-Lautsprecher oder auch bei Clubinstallationen mit besonders niedriger Deckenhöhe. Und wenn es doch mal enger und mehr auf Distanz gehen soll, so ist das standardmäßige 90 × 50 Grad Hochtonhorn schnell und werkzeuglos gegen eine 60 × 40 Grad Variante auswechselbar. Ob Stand-Alone im fullrange Betrieb, mit Subwoofer oder im Zusammenspiel mit Vertical Arrays, die T20 findet immer ihren Einsatzbereich und ist somit ein echtes Multitalent.


T-Serie

T24N T20

Die T24 war der erste TW AUDiO Lautsprecher und setzte nahezu zehn Jahre Maßstäbe für zahllose Anwender im Live- und Installationsbereich. Die innovative 2 × 12" / 1,4" Horn-in-Horn-Konstruktion ermöglicht eine herausragende Dynamik und 143 dB Spitzenschalldruck bei nur 70 × 44 cm Gehäuse-Frontfläche. 2014 kam mit der T24N das umfangreiche Upgrade. Gutes wurde noch besser – und leichter. Eigens entwickelte 12" Neodym-Chassis im Zusammenspiel mit dem neuen Gehäusekonstrukt machen das horngeladene

Topteil nun fullrange-tauglich bis unter 70 Hz. Der neue 1,4" Mittelhochtontreiber mit 3" Titan-Membran reproduziert seidige Höhen exakt und klirrarm auch bei höchsten Pegeln. Das standardmäßige 60 × 40 Grad Horn lässt sich nun werkzeuglos gegen einen 90 × 50 Grad Einsatz auswechseln. Und die serienmässige bi-amp / passiv Umschaltmöglichkeit erlaubt neben dem wirtschaftlichen Passivbetrieb nun auch den kompromisslosen zweiweg-aktiv Betrieb.

Die T24N überzeugt: Mit hervorragender Sprachverständlichkeit und Musikalität, als Single Box, stehend auf einem Stativ oder hängend an einer Traverse, paarweise nebeneinander, untereinander oder auch in Clustern mit mehreren Elementen bis hin zur 360 Grad Rund-um-Anwendung. Dies alles bei gerade mal „Ein-Mann-freundlichen” 33 kg. Kein Wunder, sondern T24N, der „NeoKlassiker”.

33


Still the ONE: PA-SYS-ONE. Per Plug & Play in die Oberklasse. Immer und überall aufeinander abgestimmt. Und überall gern gesehen. Das PA-SYS-ONE, unser bewährtes Allround-Beschallungssystem nach dem Baukastenprinzip. Mit zwei T24N Topteilen, vier B30 Subwoofern und einem System-Amprack mit Patchpanel und Kabelsatz ist es ein Rundumsorglos-Paket zum Durchstarten. Dabei lässt sich ein komplettes PASYS-ONE auch in einem Van transportieren, Ein- und Ausladen, Auf- und Abbau sogar von einer einzigen Person bewerkstelligen. Aber zum „Klassiker“ kann nur werden, was einmalige Eigenschaften hat: Egal ob Jazz, Rock, Techno, Soul oder Klassik. Egal ob in einem kleinen Club, Theater, Kirche oder für OpenAir Events. Egal ob als Main-PA, Drumfill oder Sidefill.

34

Sollte ein PA-SYS-ONE mal nicht ausreichen, dann stellen Sie einfach ein zweites dazu. Alternativ können bis zu vier T24N und acht B30 mit einem System-Amprack angetrieben werden. Oder erweitern Sie das System im Infrabassbereich mit BSX und zusätzlichem Amping. All diese Attribute machen es zum Klassiker: Das PA-SYS-ONE. Der Production Partner, ein angesehenes Fachmagazin im deutschsprachigen Raum hat die beiden Komponenten B30 und T24N in seiner Ausgabe 3 / 2014 einem fundierten Test unterzogen: Ein paar aussagefähige Grafiken und Zitate finden Sie auf der nächsten Seite.


¥ ith 60 T24N w 12" ¥ of the 2 n e io h rs T ve rn. eter ho he twe . dle

ith 90 T24N w of the n io rs ve nger assive lly stro r the p opticuad i o T 2 4 N u n d B 3 0 obars fo the affecTtsW A is l ta n in ST tion TE Horizo Fig. 13: . The constric ° tweeter. rn Fig. 8: Phthe 90 o h 0 5 to a ¥ se d mpsuabrewoofe responses fo r here co point, a r (blue). There the T24N full-r s well a is a 360 ange (r s for th ° e e electri phase rotatio d) and with B 30 n cal/aco ustic hig for each X-O ver h passe s.

T-Serie Fig. 9: G ro woofer up delay for th (blue). e T24N W fu bass ra nge, an ith a subwoofe ll-range (red ) and w d the d r, the p ith B30 elay cu hase ro rve rise subs accord tations increa se in th ingly. e

production-

partner.de

s n limit istortio (red) d fers. The ller. Red for % 10 o d o m with contro an 0 subw reas in the (blue) ses for the syste 3 on when combiB t sp % re -cu o 3 cy low r a en tw e for Fig. 7: Frequ level fo de and with o weak e and pale blu n od d m m T24N can be an u e e re le th ng a Pa r, ra im fe llrs. o oo re fie Max the T24N in fu ange m the top. The Without a subw SP power ampli ). -r -D en K3 e octave ll ve Fig. 15: re e on ssi (g th fu r pa ne of fe e zo t oo ition N in r functions k t. Red for th men ni-cu ned with subw low tethch takes the trans r a T24 gswi h 90 ¥ omple Fig. 6: Controlle ation erun mode. oplt r. eta 70 Hz. The B30 te ve ns fil tiv to ssi 4N wit Fig. 10: Spectfo s perfectly c r ra ac pa fe 2 wn in 4N oo Ve T do T2 r bw 4N r ed e fü us e fo 0 su the T2 bluin f th ubgram o rkaz sro ag some sm mda een for the B3 es are based on rsion o a . f the T24N Fa ch variant without low-cut. Gr lower. All curv sive ve urv naences a see twe ll recso he pas betwee nd B30 comb eter me in n 1 and mbrane mouth 2 kHz. A ation. There a / front resona re b nces an grill. ple tt rs wu rde kom d reflect ove 13 kHz,TW dio -Kl ass ike weAuca tte.t 11: H io frrat ion de s nibern ausgestaFig orizonta o e Genne eit 4 m Tre zw 01 ten /2 th Die rns 03 de e ¥ 40 ho l isobars t un d mi t mo horn aus Ausgabe rn üb era rbe ite for the 6p . The 60 verist es nur zu Da w passive n.ro ° is a orde roduct gew ser d ktio bes n der w version nder und Kon struo n ion par te Grü ähr em sl bew sein ightly b chieved upwa annt nach of the T stän dlic h, die r Mod elltner 3/2 eine ias Tob und rds of 8 TW Audio – ben er e tween isie ren 24N wit er ges chä ftsf ühr zu mod ern Mit dah 014 d m T24 wir 00 Hz. tige T24 Fir1 and 2 rige und heu h 60 erzi ehe n. Die das zehnjäh unt zu The iso 2014 der ge in eht k 4 pfle Hz. Wüstner – beg + Sou nd 201 en gehörte ight bars na Jahr n Prol zeh zur N ell . Und vor als T24 rion aus aktu menjubiläum en Ver sion

Artikel

ce distan BA at a d 12 dB d 9 9 f n o )a r a Leq (green nts the rtion fo ctrum n disto IA-426B spe e red represe sured o ti la u E od ith l. Th l mea ignal w n signa ak leve i-sine s a stimulatio 4 %. The pe d as ke up as use 2 dB. ich ma nts wh , was 13 mpone tance of 1 m is d d on a

TW Audio T2

4N und B30

stet -Ko mb inat en, hier gete /Su bwo ofer Laut- neu die Top teil den erst en estellt. nicht nur zu io: Sie vorg T24 und B30 m von TW Aud ram Prog lgsprechern im erändert erfo ym bis heute unv d od er Ne od konnten sich Eini ge tau sen wi e „n ew “ folio halt en. s echten r T24 N reic h im Port es sch on eine ias Wü stne glierli ch bed arf den laut Tob wur lare der ursprün e ver- Äuß Exe mp die T24N von über die Jahr ks teil blic die ner -Top ch T24 r Ken Led igli alleine vom ersc heid en. bis heute eine der n T24 zu unt erfr eut sich icks al che te Rüc ksei te kau ft, die Box Sch nde Das geru eit. ker heidung etwas stär ten Beli ebth ersc die Unt e, e unverän der nsystem eine opt isch ein bekannter Hor T24 N läss t dan n wird noch ein vieler anderer die Box an, -Arrays nur man t Line hied Heb den ersc Unt vom zu. heute hinter une rhe blic her (ode r gan z tere r nicht ein fris ten ent sch eide nde der das T24 wei trau rige s Das ste sind kg mus ) t 46 Topunden sind klar. 33 stat m geht ein Markt verschw n. , wenn es daru auc h niemals teile Unterschied rtie ren und so zum Glück ohl es bei TW ine tran spo das liegen, obw kon nte teil noc h alle Woran könnte . Das Gew icht rlich auch nen natü ja kön zu erie en Neo bau VERA-S Eins atz von lleic ht auf Audio mit der e dur ch den m gibt ? Vie im Prog ram in erst er Lini 12"- Cha ssis Line -Arrays die beid en ten Bauweieerst kompak -Tre iber n für eing äuß r dym der eibe an e. anc liegt es pre ssio nstr en Perf orm für den Kom trot zde m gut rüng- und se und der war die ursp rt werden. kg Gewicht ital ieni sch en vom ewi cht spa Mit „nur“ 46 htg men Leic ber stam e on imm er ein “ Alle Trei t frei käuflich lich e T24 sch „100 kg plus und sind nich ner steller B&C zur Kla sse von Der Hoc htö osau- Her im Ver glei ch de-M ode lle. ler. Dieses Din Cus tom -ma erer Herstel n von B&C. einiger and vorbei, und itan Modelle T24 3"-T der den an auf ging also truktion für h basiert riersterben sreflexkons ch imm er noc auch die Bas nflä che gibt es nat ürli hes Neu ist gro ßen Hor ohn e Frag e: ein klas sisc er. Auf der naerei che , wo die Tief tön en, die als Reso viel e Eins atzb ebe nbü rtig vier Öffnung t Line -Array jetz m es eine gibt zga ng der Hor nsy stem den Freq uen man an die kt und n Den eite ist. Hz rlegen tore n arb n 70 und 100 sche e, Instaloder auch übe zwi zert dB kon über 6 -Bands, Club Hz auswirh Box um vielen Top-40 noch bis 200 oor s ode r auc auen und sich ner e Dan cefl n mög lich en n ist aufb latione n, klei alle m für eine Büh nen , dan vor ßen en was gro , beid auf ken ist. Die l. Mon itor ing eb wic htig noch erste Wah ran ge-B etri Hor n, pteil immer zehn Full ein gro ßes das Horn-To ckliegenden arb eite n auf in den zurü 12"- Cha ssis amte Frontes ges viel die g Nun hat sich klun seiner Öffnung Cha ssis ent wic rer das mit Jah ren in der hter, belastba ber sind leic getan: Die Trei

r: rtion fo tal disto pk / 1 m to f o t 132 dB remen Measu A / 8 m dBpk / 1 m Fig. 17: 4N at 99 dB 139 d with B30 m 8 2 T / : /8m A range (red) an Green 106 dB 0 at 106 dBA the T24N fullt r X-Over fo a s ch se ea N on r 4 fo sp 3 n Red: T2 N with 2 ¥ B Fig. 8: Phase re 0° phase rotatio s.r 7 ). There is a 36 24 parsse lue h (b r e hig fe tic n oo us t bw co Blue: T su ical/a pa ction as for the electr produ point, as well 3/2014

Hörtest: sehr hohen Pegeln immer angenehm „Mit Subwoofer lief das System dann bleibender Sound des Systems.“ vollends zur Hochform auf: Highendtauglicher Klang mit der Dynamik Fazit: „…Lautsprecherbau in höchster einer Live-Performance. Die Anlage with B30 sub- auf allen Ebenen.“ d an Perfektion machte hier einfach nur Spaß fuund ll-range (red) in the lay for the T24N tions increase de ta p ro ou e as Gr 9: ph . e Fig r, th fe selbst kritische Ohren konnten keinen oo bw su a With ly. woofer (blue). e rises according the delay curv d nden.“ Ansatz ba für Kritik nge, anfi ss ra Den Test finden sie auf unserer Homepage oder direkt zum Download: „…gut vorstellen konnte, für was man die Anlagen bestens einsetzen könnte: DJ-Acts, Zeltveranstaltungen, Sprachbeschallungen über große Distanzen, Installationen von klein bis groß…“ „Auffallend waren vor allem die tonale Ausgeglichenheit und der auch bei

. There are 0 combination he T24N and B3 z, we can

60 the T24N with ssive version of isobars narbars for the pa e iso Th l . ta Hz on 0 riz 80 Fig. 11: Ho d upwards of 60° is achieve ¥ 40 horn. The and 2 kHz. tly between 1

35


T-Serie Systemvorschläge

2 × T20 4 × B30 1 × SYSRACK

4 × T20 6 × B18 1 × SYSRACK

36


T-Serie

2× 6× 2× 1×

T24N B30 TC30 SYSRACK

4× 12 × 4× 2×

T24N B18 T20 SYSRACK

(Die Abbildung zeigt das halbe System)

37


38


V

VERA10

Die Bezeichnung VERA ist schlicht und einfach von der Einsatzart dieser Lautsprecher in VERtikalen Arrays abgeleitet. Die Serie basiert auf dem Topteil VERA10, einem kompakten Line-Array Element mit einer Systembreite von 50 cm und skalierbar bis zu einer Arraylänge von 18 Elementen. Das macht VERA10 wohl zur flexibelsten Komponente im TW AUDiO Programm. Denn schon mit zwei Topteilen hat man sein „Startsystem“ für die hochwertige Kleinbeschallung. Aber bei der Entwicklung der VERA10-Serie hatten wir selbstverständlich „mehr“ im Sinn. Dem Anwender Möglichkeiten zu geben: Und davon viele. Gala, Touring, Open-Air, Stadion, Rockkonzert, von klein bis ganz schön groß. Das alles mit einem System, flexibel erweiterbar mit den unterschiedlichsten Systemkomponenten je nach Anforderung.

Da wäre zunächst der VERA L24, ein speziell für dieses System entwickelter Low-Mid Extender. Dazu kommen die flugfähigen Subwoofer VERA S15, VERA S18 und VERA S30. Sie stehen für die Erweiterung der Basswiedergabe zur Verfügung. Abmessungen, Bestückung und Performance sind zu den B-Serie Modellen B15, B18 und B30 identisch. Sowohl VERA L24 also auch VERA S15 und VERA S18 sind mit derselben Systembreite mechanisch und optisch in VERA10 Arrays integrierbar. VERA S30 Subwoofer können hochkant oder quer in separaten BassSpalten geflogen werden. Das Baukasten-Prinzip der VERA10 Serie bietet somit unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Ob geflogen oder gestackt, ein System für Beschallungen von 10 bis 10.000 Personen.

39


V

ERA

d Bezaubern kraftvoll

40

Das VERA10 Topelement ist mit einem 10" Lautsprecher und zwei 1" Hochtontreibern bestückt. Durch die Kombination des 10" Chassis mit vorgesetztem Phaseplug und dem optimierten Waveformer an den beiden Hochtönern, werden brillante Höhen sowie eine beeindruckende Tiefenstaffelung erzielt. Vertikal 10 Grad. Das horizontale Abstrahlverhalten kann mittels austauschbarem Hochtonhorn auf 80 Grad oder 120 Grad eingestellt werden. Mit der optionalen

Passivweiche PWVERA10 ist wahlweise der passive Betrieb an einem Verstärkerkanal oder der standardmäßige zweiweg-aktiv Betrieb möglich. VERA L24 unterstützt die Low-MidPerformance von VERA10 Arrays zwischen 60 und 300 Hz. Bestückt mit zwei 12" Lautsprechern vereint die Hybridkonstruktion des Gehäuses die Vorteile von Bassreflex- und Horndesign. So ist ein einzelner VERA L24


VERA10

durchaus in der Lage drei bis vier VERA10 Elemente mit einem deutlichen Mehr an Grundton und Punch auszustatten. Die Oberseite des Gehäuses hat eine um 5 Grad nach hinten abfallende Neigung. So lässt sich der L24 nicht nur spielend in VERA10 Arrays integrieren, sondern kann auch in einer separaten Spalte neben einem VERA10 Array mit angepasstem Curving hängen.

Der VERA S15 stellt die kompakteste Basserweiterung zum VERA10 dar. Mit seinen 23 kg und 44 cm Höhe ist er die erste Wahl bei lastbeschränkten Flugpunkten und geringen Rigginghöhen. Mit der optionalen Passivweiche PWS15 kann auch der S15 ganz schnell noch mehr: aktive oder passive Bassunterstützung unserer M- und C-Serie Lautsprecher.

Der VERA S18 Subwoofer ermöglicht nun auch cardioide Sub-Arrays mit gedrehten Subs innerhalb eines VERA10 Arrays. Bei der Verkabelung derartiger Cluster helfen die im Frontgitter eingelassenen, zusätzlichen Anschlussbuchsen. Sein vom B18 übernommenes Bandpassdesign garantiert identische akustische Eigenschaften: tiefe untere Grenzfrequenz, kontrollierter Punch, hoher SPLmax. All dies macht den S18 zum UniversalSubwoofer im VERA10 System.

Der VERA S30 Subwoofer besitzt integrierte Riggingschienen an allen vier Seiten, die die Bildung von geflogenen Clustern aus hochkant oder quer gelegten S30 ermöglichen. Auch gerichtet abstrahlende Arrays mit einzelnen um 180 Grad gedrehten Subs sind so jederzeit realisierbar. Auf Grund des erstklassigen Verhältnisses von Volumengewicht zu Output, dient der S30 als Standard-Sub für unsere Systeme VERA-SYS-ONE und VERA-SYS-TWO.

41


VERA10 Systeme

VERA-SYS-TWO VERA-SYS-TWO ist das unkomplizierte Einsteigersystem in die Welt der Line-Arrays. Das VERA-SYS-TWO beinhaltet vier VERA10 Module mit integrierten Passivweichen, transportbereit im VERA DL10 Dolly. Dazu zwei VERA S30 Subs auf einem QDB30 Dolly, zwei Powersoft K3 DSP Verstärker im SYSRACK inklusive Patchpanel und Verkabelung sowie zwei Rahmen SF10 mit zwei Distanzstangen. Ein Komplettsystem, um sofort loslegen zu können. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die integrierten schaltbaren Passivweichen. Sie ermöglichen den Betrieb der VERA10 Elemente an nur einem Verstärkerkanal. Für den Einsatz im großen Array kann die Weiche einfach umgeschaltet werden auf den bi-amp Betrieb.

42

So kann man das VERA-SYS-TWO jederzeit erweitern. Ob mit geliehenem Zusatz-Equipment für größere Einsätze oder dauerhaft zum eigenen VERA-SYS-ONE. Ein weiterer Vorteil der Passivweiche ist die Einstellmöglichkeit des Hochtonpegels auf 0, -3 oder -6 dB, sowohl im Passiv- wie auch im bi-amp Betrieb. Interessant für Kollegen, die zusätzliche VERA10 Elemente als Down- oder Nearfill für größere Beschallungsaufgaben benötigen. Selbstverständlich lässt sich bei Bedarf das 80 Grad-Horn im Handumdrehen gegen das 120 GradHorn austauschen.


VERA10

VERA-SYS-ONE Das VERA-SYS-ONE ist unser leistungsstarkes Line-Array Komplettsystem. Alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt und skalierbar. Mit zwölf VERA10 Elementen, acht VERA S30 Subwoofern, den dazugehörigen Dollys, zwei Flugrahmen sowie mit zwei System-Ampracks inklusive kompletter Verkabelung, beeindruckt das VERA-SYS-ONE bei mittelgroßen Events. Mächtiger Sound und doch dezent im Auftreten. Aber auch Großbeschallungen mit bis zu zwei weiteren VERA-SYS-ONE sind jederzeit machbar. Und mit 36 VERA10 plus 24 VERA S30, gepowert mit mehr als 60 kW aus nur 6 SystemAmpracks, geht dann schon einiges.

Selbstverständlich ist das VERASYS-ONE auch erweiterbar mit unserem Low-Mid Extender VERA L24 oder mit dem VERA S18 Subwoofer im selben Array mit VERA10, je nach Anforderung. Ebenso denkbar ist die Erweiterung mit BSX für den InfraSub Bereich. Und noch etwas. Keine Angst vor der Line-Array-Theorie und dem einzustellenden Array-Curving. Mit der EASE Focus Simulationssoftware und dem TW AUDiO Plugin können Sie Ihre Beschallungssituation schon im Vorfeld berechnen und beurteilen. Und wir sind ja auch noch da. Unser Support-Team hat bestimmt die richtigen Antworten auf Ihre Fragen und gibt Ihnen Rückendeckung bei Planung und Einsatz.

43


VERA10 Systemvorschläge VERA-SYS-TWO mit Erweiterungen (Die Abbildung zeigt das halbe System)

44

6 × VERA10P 4 × VERA S30 1 × SYSRACK

VERA10 Groundstack mit Cardioidem Bass System (Die Abbildung zeigt das halbe System)

8 × VERA10 6 × VERA S18 2 × SYSRACK

VERA10P Groundstack mit BSX (Die Abbildung zeigt das halbe System)

10 2 2 2

× × × ×

VERA10P VERA L24 BSX SYSRACK


VERA10

VERA10 Festival System (Die Abbildung zeigt das halbe System)

24 × 4× 6× 12 × 4× 2×

VERA10 VERA10P VERA L24 B30 BSX TOURACK10

45


46


V VERA36 nur als große Schwester unseres erfolgreichen VERA10 Systems zu bezeichnen, wäre zu einfach.

Entstanden aus der Vision, die Grenzen von Beschallungssystemen zu erweitern und Großbeschallungstechnik neu zu dimensionieren, haben wir mit VERA36 und dem zugehörigen Subwoofer VERA S33 außergewöhnliche Lautsprecher für mittlere bis große, vertikale Array-Anwendungen geschaffen: Dabei eignen sich bereits zwei Tops und zwei Subs pro Seite

VERA36

auch bestens für kleinere Beschallungen im Groundstackbetrieb. Bei nur 70 cm Breite besticht das kompakte System durch brilliante Sprachverständlichkeit und Tonalität, sowie durch exzellente Dynamik und überzeugende Low-Mid-Power, wie man sie sonst nur von größeren Systemen her kennt. High-End Sound auf der Nasenspitze am FoH in 40 m. Außerordentlich leistungsfähig. Außerordentlich flexibel.

47


V

ERA

er Akustisch g n u r p s s n o i Dimens

Die inneren Werte der VERA36 sprechen für sich: Nicht weniger als sechs Lautsprecher arbeiten in einem gerade mal 70 cm breiten und 31 cm hohen Gehäuse. Zentrales Element ist das Mitteltonhorn, angetrieben von zwei 8" Konuslautsprechern. In dessen Zentrum sitzt coaxial die Mittelhochtoneinheit bestehend aus zwei 1,4" Kompressionstreibern und neu entwickeltem Waveformer. Die vertikale Abstrahlung beträgt 10 Grad, horizontal kann zwischen der 80 und 120 Grad Version gewählt werden. Der Low-Mid-Bereich wird ergänzt durch zwei 10" Langhub-Basschassis. Bemerkenswert dabei: Unterhalb 400 Hz arbeiten alle vier Konuslautsprecher gemeinsam und stellen so beeidruckende Reserven an Grundton und Punch bereit. Damit bietet VERA36 so manch' großem Doppel-Zwölf-Zoll System nicht nur Paroli… Aber nicht nur eindrucksvolle Klangperformance macht heute ein modernes Lautsprechersystem erfolgreich. Gefragt sind ebenso einfache und

48


VERA36

sichere Handhabung sowie geringe Auf- und Abbauzeiten. Mit VERA36 selbstverständlich, dank neu entwickeltem, voll integriertem 3-Punkt-Rigging-System. Die innovative Mechanik mit logarithmisch eingeteilten Splay-Winkeln ermöglicht ein optimales Array-Curving und präzises „Zielen“ bis in die letzten Reihen großer Locations. Egal ob Sie das Array als Raupe vom Boden aus hochziehen, senkrecht aus dem Case oder Dolly riggen oder groundstacken

möchten. Sämtliche Varianten sind möglich. Besonders simpel. Besonders sicher. Besonders schnell. Bis zu 24 Elemente untereinander nach BGV C1. Der VERA S33 ist kein gewöhnlicher Subwoofer, er ist richtungsweisend, im wahrsten Sinne des Wortes. Seine Besonderheit: er besitzt ein 18" Chassis auf der Front- und ein 15" Chassis auf der Rückseite. Durch zweikanalige Ansteuerung mit entsprechendem Preset können so unterschiedliche Abstrahlcharakteristika erzeugt werden.

Der Cardioid-mode ist optimiert auf bestmögliche Auslöschung der rückwärtigen Schallabstrahlung. Dabei wird eine Abschwächung größer 15 dB über das gesamte Bassspektrum erzielt. Der Endfire-mode ist optimiert auf maximale Schallleistung vorne und gleichzeitiger Teilreduktion auf der Rückseite. Aufgrund ihrer Direktionalität klingen die Bässe gerade in Umgebungen mit hohem Nachhall wesentlich konkreter und musikalischer. Außerdem bleiben

sowohl Akteure auf, wie auch Nachbarn hinter der Bühne von allzu heftigen Bass-Pegeln verschont. Selbstverständlich sind mit dem VERA S33 die unterschiedlichsten Aufbauvarianten möglich. Mit derselben Systembreite und kompatibler Rigging-Mechanik lässt sich der VERA S33 unauffällig im VERA36 Array integrieren. Aber auch klassische L- / R-Stacks, horizontale Zeilen vor der Bühne, komplette vertikale Bass-Arrays, gestackt oder geflogen, und natürlich sämtliche Kombinationen mit den Subs der B-Serie sind machbar.

49


VERA36 Systemvorschläge

VERA36 Groundstack (Die Abbildung zeigt das halbe System)

4 × VERA36 4 × VERA S33 2 × SYSRACK

VERA36 Basis System (Die Abbildung zeigt das halbe System)

50

12 × VERA36 12 × VERA S33 4 × SYSRACK


VERA36

VERA36 Arena System (Die Abbildung zeigt das halbe System)

58 18 12 6

× × × ×

VERA36 VERA S33 BSX TOURACK10

51


52


A

Amping

Die Performance eines Lautsprechers wird maßgeblich vom Verstärker mitbestimmt.

unterschiedliche akustische Gegebenheiten anzupassen und individuell zu modifizieren.

Dabei geht es bei modernen Beschallungssystemen nicht mehr nur um das reine Verstärken. Neben klanglicher Neutralität, hohen Ausgangsleistungen, Laststabilität und Effizienz, ist auch umfangreiches Digitales Signal-Processing gefragt. Zum einen um die für die Lautsprecher erforderlichen Filter- und Schutzfunktionen in Presets bereit zu stellen. Zum anderen um dem Anwender zu ermöglichen, einzelne Lautsprecher oder komplexe Systeme vor Ort an

Funktionierende Netzwerktechnik mit passender Remote-Software, geringe Baugröße und Gewicht, digitale Audioeingänge sowie internationale Betriebsfähigkeit an allen Stromnetzen sind entscheidende Leistungsmerkmale. Prompter Support sowie maximale Flexibilität und Zuverlässigkeit aller Systembestandteile sind Grundvoraussetzungen.

53


Seit Jahren arbeiten wir eng mit dem Verstärkerhersteller Powersoft zusammen und bieten entsprechend passende Presets für alle TW AUDiO Lautsprecher an. Eingebaut in unserem modularen SYSRACK oder dem TOURACK10 stellt die Powersoft K3 DSP+AESOP

54

das universelle Antriebsaggregat für unsere Systeme dar. Uneingeschränkt.

Kompatibilität der KDSP und PLM Presets sichergestellt.

Auf Wunsch zahlreicher Lab.gruppen Anwender haben wir ergänzend eine umfangreiche TW AUDiO Preset-Bibliothek für die PLM Plattform erstellt. Mit aufwändigen Messungen und intensiven AB-Hörtests wird die

Beide Hersteller bieten außerordentliche Features auf höchstem Niveau. Sämtliche lautsprecherspezifischen DSP-Parameter sind geschützt in abgeschlossenen Bereichen eingestellt. Entsprechende Preset-Container sind

frei verfügbar und werden bei konfigurierten Komplettsystemen bzw. je nach Kundenwunsch von uns vorinstalliert. So kann Ihr TW AUDiO Lautsprechersystem per plug and play nach Auswahl des Presets direkt am Gerät in Betrieb gehen.


Amping

Für die Systemadministration und individuelles Systemtuning stehen auf beiden Plattformen umfangreiche Softwarepakete mit erweiterten Funktionen bereit. So werden z.B. Ampkanäle dutzender Geräte anwendungsbezogen in Gruppen zusammengefasst und gemeinsam gesteuert. Dabei können Pegel, Delay

sowie Input-EQ gruppenspezifisch variiert werden. Besonders möchten wir hier auf die Raised Cosine Filterung hinweisen. Entgegen den üblichen graphischen oder parametrischen EQs können damit nahezu beliebige Filterfunktionen bei gleichzeitig minimalen

Phasenverschiebungen modelliert werden. Raumresonanzen beispielsweise können so bei geringster Beeinflussung des ursprünglichen Signals besonders gezielt aus dem Spektrum ausgefiltert werden. Bleiben noch die umfangreichen Überwachungsfunktionen: Spannungen

und Ströme, eingangs- wie ausgangsseitig, sowie Temperaturen, Lastimpedanzen und Betriebsdauer können kontrolliert und aufgezeichnet werden. Powersoft KDSP und Lab.gruppen PLM Geräte sind also weit mehr als nur Verstärker. Sie sind echte Lautsprechersystem-Manager.

55


Impressionen

56


57


Impressionen

58


59


60


Zubehör B-Serie B18

B10

TC30 BagB10

CoverB18

Tragetasche für ein B10 in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung, Zusatztasche für Zubehör, Trageriemen

Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über B18, wenn dieser auf FDB18 transportiert wird

PWB10

QDB18

Passive Frequenzweiche für B10, mit schaltbaren Hochpassausgängen, ermöglicht den passiven Stereobetrieb eines B10 mit zwei C5 sowie den passiven Monobetrieb mit M6 / M8 / M10 an einem Verstärkerkanal, Gewicht 3,0 kg

Rollbrett zur Aufnahme von bis zu vier übereinander gelegten B18, Stapelfußausfräsungen zur Arretierung, vier Lenkrollen mit Stopper, vier Griffmulden, Abmessungen 800 × 600 × 150 mm, Gewicht 9,6 kg

QDB10

FDB18

Rollbrett zur Aufnahme von übereinander gelegten B10 Subwoofern, Stapelfußaussparungen zur Arretierung, vier Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, vier Griffe, Abmessungen 500 × 440 × 120 mm, Gewicht 5,0 kg

B15

Rollbrett auf B18 Front aufspannbar, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, zwei Griffmulden, Abmessungen 600 × 500 × 170 mm, Gewicht 9 kg

Transportcase im identischen B30 Design mit rückwärtiger Klappe. Dient im GroundstackingBetrieb als Distanzstück wie im T-Serie Systemvorschlag Seite 37

BSX CoverBSX Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über BSX wenn dieser auf seinen Rollen transportiert wird

FDBSX Frontdeckel auf BSX-Front aufspannbar, vier Griffmulden, Abmessung 1400 × 600 × 30 mm, Gewicht 12 kg

B30 CoverB15 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über B15, wenn dieser auf FDB15 transportiert wird

PWB15

CoverB30 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über B30 / S30, wenn dieser auf FDB30 transportiert wird.

Passive Frequenzweiche für B15, mit schaltbaren Hoch- und Tiefpassfiltern ermöglicht den passiven Betrieb des B15 mit M6 / M8 / M10 / M12 / M15 an einem Verstärkerkanal, bei Betrieb mit M8 am Hochpassausgang 2,5 Ω Impedanz, Gewicht 1,6 kg

QDB30

FDB15

FDB30

Rollbrett auf B15 Front aufspannbar, zwei Griffe, vier 80 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, Abmessungen 500 × 440 × 138 mm, Gewicht 5,5 kg

Rollbrett auf B30 / S30 / T24 Front aufspannbar, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, zwei Griffmulden, Abmessungen 700 × 440 × 170 mm, Gewicht 9 kg

Rollbrett zur Aufnahme von bis zu vier übereinander gelegten B30 / S30 / S33 Subwoofern, Stapelfußaussparungen zur Arretierung, vier Lenkrollen mit Stopper, vier Griffmulden, Abmessungen 800 × 700 × 150 mm, Gewicht 9,6 kg

61


Zubehör C-Serie SBC12

C5

Schwenkbügel zur drehbaren Hochkantmontage des C12 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an C12 mittels Rastmechanismus ohne Werkzeug, Abmessungen 375 × 610 × 190 mm, Gewicht 5,5 kg

BagC5 Tragetasche für zwei C5 in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung, Zusatztasche für Zubehör, Trageriemen

MKC5 Montagesatz für C5, bestehend aus Kugelkopfhalter, Wandhalteplatte, Montagearm, Adapterwinkel und drei M10 Schrauben. Ermöglicht die Montage des C5 an Wand, Decke oder Stativ, Gewicht 0,8 kg

WHC5 Wandhalter zur drehbaren Wandmontage von C5 Lautsprechern, rückseitig über zwei Schrauben anschraubbar, Abmessungen 160 × 90 × 104 mm, Gewicht 0,9 kg

WPC5 Installationsabdeckung für C5 mit Kabelverschraubung zur Zugentlastung und zwei M10 Schrauben. Bei montierter Abdeckung wird die Schutzart IP54 erreicht, Gewicht 0,2 kg

CaseC12 Flightcase für zwei C12 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertige Filzauskleidung, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, Stapelmulden für Rollen, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 685 × 600 × 600 mm, Gewicht 31,5 kg

M6 BagM6 Tragetasche für zwei M6 in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung, Zusatztasche für Zubehör, Trageriemen.

QBC12

CaseM6

Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des C12 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an C12 mittels Adapterblechen und Schraubensatz, Abmessungen 340 × 485 × 224 mm, Gewicht 2,8 kg

Flightcase für vier M6 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, Fach für Zubehör, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 600 × 480 × 700 mm, Gewicht 29 kg

C15

SBM6 CaseC15 Flightcase für zwei C15 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertige Filzauskleidung, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, Stapelmulden für Rollen, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 825 × 600 × 600 mm, Gewicht 36,5 kg

SBC15

C12

62

M-Serie

Schwenkbügel zur drehbaren Hochkantmontage des C15 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an C15 mittels Rastmechanismus ohne Werkzeug, Abmessungen 430 × 610 × 190 mm, Gewicht 6,3 kg

QBC15 Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des C15 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an C15 mittels Adapterblechen und Schraubensatz, Abmessungen 340 × 645 × 224 mm, Gewicht 3 kg

Schwenkbügel zur drehbaren Hochkant- oder Quermontage des M6 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M6 mittels M10 Sterngriff, Abmessungen 272 × 230 × 45 mm, Gewicht 1 kg

WHM6 Wandhalter zur drehbaren Wandmontage von M6 Lautsprechern, rückseitig über zwei M6 Schrauben anschraubbar, Abmessungen 160 × 90 × 104 mm, Gewicht 0,9 kg

CBL Clusterblech zur Montage von 2 × M6 an HSF, sowie zur Montage von 2 × M6 oder M8 an DHST, TV-Zapfen oder HSA. In diesem Fall werden zwei CBL benötigt. Inkl. zwei M10 × 20 Schrauben, Abmessungen 180 × 42 × 6 mm, Gewicht 0,3 kg

QBM6 Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des M6 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M6 mittels zwei M10 Schrauben, Abmessungen 148 × 372 × 40 mm, Gewicht 1 kg


Zubehör M-Serie M8

SBM10 Schwenkbügel zur drehbaren Hochkantmontage des M10 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M10 mittels Rastmechanismus ohne Werkzeug, Abmessungen 305 × 400 × 225 mm, Gewicht 4,4 kg

BagM8 Tragetasche für zwei M8 in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung, Zusatztasche für Zubehör, Trageriemen

CaseM8 Flightcase für vier M8 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, Fach für Zubehör, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 600 × 710 × 640 mm, Gewicht 34,5 kg

SBM8 Schwenkbügel zur drehbaren Hochkant- oder Quermontage des M8 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M8 mittels M10 Sterngriff, Abmessungen 350 × 260 × 46 mm, Gewicht 1,3 kg

WHM8 Wandhalter zur drehbaren Wandmontage von M8 Lautsprechern, rückseitig über zwei M6 Schrauben anschraubbar, Abmessungen 160 × 90 × 104 mm, Gewicht 0,9 kg

QBM8 Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des M8 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M8 mittels zwei M10 Schrauben, Abmessungen 163 × 462 × 40 mm, Gewicht 1,2 kg

M10 CoverM10 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über M10

CaseM10 Flightcase für zwei M10, in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertige Filzauskleidung mit Trennwand, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 700 × 350 × 620 mm, Gewicht 24 kg

M15 CoverM15 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über M15

QBM10

CaseM15

Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des M10 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M10 mittels Adapterblechen und Schraubensatz, Abmessungen 255 × 544 × 224 mm, Gewicht 2,6 kg

Flightcase für zwei M15 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertige Filzauskleidung mit Trennwand, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 830 × 480 × 920 mm, Gewicht 36,5 kg

M12

SBM15 CoverM12 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über M12

CaseM12 Flightcase für zwei M12 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertige Filzauskleidung mit Trennwand, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 800 × 410 × 700 mm, Gewicht 29,2 kg

Schwenkbügel zur drehbaren Hochkantmontage des M15 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M15 mittels Rastmechanismus ohne Werkzeug, Abmessungen 570 × 450 × 225 mm, Gewicht 5,6 kg

QBM15 Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des M15 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M15 mittels Adapterblechen und Schraubensatz, Abmessungen 340 × 745 × 224 mm, Gewicht 3,5 kg

SBM12 Schwenkbügel zur drehbaren Hochkantmontage des M12 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M12 mittels Rastmechanismus ohne Werkzeug, Abmessungen 460 × 405 × 225 mm, Gewicht 4,9 kg

QBM12 Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des M12 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an M12 mittels Adapterblechen und Schraubensatz, Abmessungen 280 × 645 × 224 mm, Gewicht 3 kg

63


Zubehör T-Serie T24 / T24N *

ASK4 FDB30 Rollbrett auf B30 / S30 / T24 Front aufspannbar, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, zwei Griffmulden, Abmessungen 700 × 440 × 170 mm, Gewicht 9 kg

CoverT24 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über T24 wenn diese auf FDB30 transportiert wird

CaseT24 Flightcase für zwei T24 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertige Filzauskleidung mit Trennwand, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 960 × 920 × 480 mm, Gewicht 40 kg

SBT24 Schwenkbügel zur Montage des T24 Topteils mittels HSF auf Stativ oder mittels Halfcoupler direkt an Traverse, Montage an T24 mittels Rastmechanismus ohne Werkzeug, Abmessungen 520 × 495 × 110 mm, Gewicht 6,3 kg

CBT24 Aufhängeschiene mit zwei Doublestuds und Sicherungssplinten zum Aufhängen des T24 Topteils, inkl. Schäkel SK10, Abmessungen 410 × 90 × 8 mm, Gewicht 1,7 kg

BLT24 Boxlink Verbinderseil 5 mm mit Doublestuds und Sicherungssplinten zum Untereinander hängen von T24 / S30, Seiltragfähigkeit 135 kg nach BGV-C1 bei 10facher Sicherheit, Abmessungen 280 × 30 × 30 mm, Gewicht 0,3 kg

MCT24 Main-Cradle-Rahmen, anreihbar im 45° Winkel, zum Aufhängen von zwei T24 nebeneinander, Abmessungen 585 × 475 × 60 mm, Gewicht 9,4 kg

64

Anschlagkette 4-strängig, zum Aufhängen des MCT24 an einem Hängepunkt, inkl. 1× SK20 und 4× SK10 Schäkel, Tragfähigkeit 1,12 t WLL, Abmessungen 510 × 80 × 80 mm, Gewicht 2,7 kg

BAT24 Adapter zum Verbinden des BBT24 mit MCT24, Verbindung mittels Bolzen und Sicherungssplinten, Abmessungen, 124 × 46 × 40 mm, Gewicht 0,9 kg

BBT24 Rückseitiges Tragelement zum Untereinander hängen von mehreren T24, Verbindung mittels Rastmechanismus und Kugelsperrbolzen, Abmessungen 732 × 100 × 105 mm, Gewicht 2,2 kg

BCT24 Adapter zum Verbinden des BBT24 mit CBT24, Verbindung mittels Kugelsperrbolzen und Schrauben, inkl. zwei Schrauben M12 × 30 und zwei Stopmuttern M12, Abmessungen, 260 × 126 × 48 mm, Gewicht 1 kg

* Zubehör kompatibel für T24 + T24N

T20 CoverT20 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über T20

CaseT20 Flightcase für zwei T20 in Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertige Filzauskleidung mit Trennwand, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 900 × 860 × 460 mm, Gewicht 34 kg

SBT20 Schwenkbügel zur Montage des T20 Topteils mittels HSF auf Stativ oder mittels Halfcoupler direkt an Traverse, Montage an T20 mittels M10 Knebelschrauben, Abmessungen 415 × 410 × 50 mm, Gewicht 3 kg

QBT20 Installations-Querbügel zur drehbaren Montage des T20 Lautsprechers mittels HSF auf Stativ oder mittels DHST direkt an Traverse / Rundrohr, Montage an T20 mittels zwei M10 Schrauben, Abmessungen 645 × 285 × 50 mm, Gewicht 2,3 kg


Zubehör VERA RIGGING

CaseVERA10 Haubencase für 2× 2 VERA10 Elemente und einen RF300, Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertiger Innenausbau mit Filzauskleidung, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, sechs große Klappgriffe, Abmessungen 800 × 670 × 910 mm, Gewicht 43 kg

VERA RF300 Flugrahmen für VERA10 / VERA S15 / VERA L24 zum Aufhängen von bis zu 18 VERA10 Elementen nach BGV-C1, inkl. unverlierbarer Verbindungslaschen und Kugelsperrbolzen, Rahmen auch für Groundstacking bis max. acht Elemente verwendbar, Abmessungen 690 × 580 × 110 mm, Gewicht 19 kg Universalframe für Montage von bis zu vier VERA10 mittels HSF auf Stativ gestellt oder gehängt mit bis zu 120 kg schweren Arrays aus VERA10 / VERA S15 / VERA L24. Zusätzlicher M20 Verbinder zur Montage auf allen Bässen mit M20 Hochständerflansch. Abmessungen 570 × 360 × 90 mm, Gewicht 6 kg

VERA RFEX

VERA DL24 Transportwagen bestehend aus Ober- und Unterteil für Transport von bis zu sechs VERA L24 plus RF300, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, Abmessungen 1200 × 600 × 320 mm, Gewicht 29 kg

VERA S15 VERA DL15

Adapter zur Erweiterung des RF300, inklusive zwei unverlierbaren Kugelsperrbolzen. Ermöglicht das Aufhängen von bis zu acht VERA S18 Subwoofern in einem Array nach BGV-C1

Transportwagen bestehend aus Ober- und Unterteil für Transport von bis zu sechs VERA S15 plus RF300, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, Abmessungen 1200 × 600 × 320 mm, Gewicht 29 kg

VERA GF10 Groundframe für VERA10 / VERA S15 / VERA L24, auszieh- und einstellbare Spindelfüße für kippsicheren Aufbau mit Höhenausgleich, Abmessungen 690 × 620 × 150 mm, Gewicht 13,5 kg

VERA10 PWVERA10 Passive Frequenzweiche für VERA10, ermöglicht den passiven Betrieb des VERA10 Topteils an einem Verstärkerkanal (Nennimpedanz 12 Ω), Passiv- / Aktivbetrieb umschaltbar, schaltbare Hochtonabschwächung 0 / -3 / -6 dB, Gewicht 1 kg

VERA DL10 Transportwagen bestehend aus Ober- und Unterteil für Transport von bis zu zwölf VERA10 Elemente plus RF300, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, Abmessungen 800 × 600 × 325 mm, Gewicht 26,5 kg

CBH30 Aufhängeschiene mit zwei Doublestuds und Sicherungssplinten zum hochkant Aufhängen von S30 Subwoofern, inkl. Schäkel SK10, Abmessungen 495 × 93 × 8 mm, Gewicht 2,1 kg

CBQ30

VERA L24

VERA UF10

VERA S30

VERA S18 QDB18 Rollbrett zur Aufnahme von bis zu drei übereinander gestapelten VERA S18, Stapelfußausfräsungen zur Arretierung, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, vier Griffmulden, Abmessungen 800 × 600 × 150 mm, Gewicht 9,6 kg

Aufhängeschiene mit zwei Doublestuds und Sicherungssplinten zum quer Aufhängen von S30 Subwoofern, inkl. Schäkel SK10, Abmessungen 755 × 93 × 8 mm, Gewicht 2,8 kg

BLT24 Boxlink Verbinderseil 5 mm mit Doublestuds und Sicherungssplinten zum Untereinander hängen von T24 / S30, Seiltragfähigkeit 135 kg nach BGV-C1 bei 10facher Sicherheit, Abmessungen 280 × 30 × 30 mm, Gewicht 0,3 kg

CoverB30 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über B30 / S30 wenn dieser auf FDB30 transportiert wird

QDB30 Rollbrett zur Aufnahme von bis zu vier übereinander gelegten B30 / S30 / S33 Subwoofer, Stapelfußaussparungen zur Arretierung, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, vier Griffe, Abmessungen 800 × 700 × 150 mm, Gewicht 9,6 kg

FDB18

FDB30

Rollbrett auf B18 Front aufspannbar, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, zwei Griffmulden, Abmessungen 600 × 500 × 170 mm, Gewicht 9 kg

Rollbrett auf B30 / S30 / T24 Front aufspannbar, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, zwei Griffmulden, Abmessungen 700 × 440 × 170 mm, Gewicht 9 kg

BLS Boxlinkverbindersatz zum Verbinden von VERA S33 / VERA S18 Subwoofern untereinander und zur Montage an RF300 und RF900, bestehend aus 4 Laschen mit jeweils 2 Kugelsperrbolzen, Gewicht 1 kg

65


Zubehör VERA VERA36

RIGGING VERA RF900

VERA DLV36

Flugrahmen für VERA36 / VERA S33, zum Aufhängen von Kombinationen bis 900 kg Gesamtlast nach BGV-C1, inkl. ein Lastadapter mit Schäkel und drei unverlierbaren Kugelsperrbolzen, Rahmen auch als Groundframe in Verbindung mit ORF900 / GSK36 / BLS33 verwendbar, Abmessungen 700 × 850 × 100, Gewicht 29 kg

Transportwagen für bis zu sechs VERA36 Elemente übereinander, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, ein Griff, Arretierung mittels RiggingMechanik, widerstandsfähige PU-Beschichtung, Abmessungen 700 × 600 × 240 mm, Gewicht 12 kg

VERA LA900

Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über vier VERA36 wenn diese auf DLV36 transportiert werden. Zwei Reißverschlüsse an den Ecken für einfaches Handling.

Cover4V36

Lastadapter inkl. Schäkel und zwei unverlierbaren Kugelsperrbolzen, zum ein- und zweisträngigen Aufhängen des RF900, Abmessungen 150 × 100 × 70 mm, Gewicht 1,1 kg

SFV36 Flugrahmen zum Aufhängen von bis zu neun VERA36 nach BGV-C1, inkl. 1 Lastadapter mit Schäkel und 3 Kugelsperrbolzen, ebenfalls verwendbar als Adapter für Compression Mode, Abmessungen 700 × 650 × 100 mm, Gewicht 9,1 kg

VERA ORF900 Outrigger zur Verwendung des RF900 als Groundframe, bestehend aus vier Einsteckfüßen mit Gewindespindeln und Kugelsperrbolzen, Gewicht 5 kg

VERA GSK36 Groundstack-Kit für Groundstack von VERA36 auf RF900 oder VERA S33, bestehend aus zwei Front-Laschen mit je zwei Kugelsperrbolzen und einem Rear-Adapter mit zwei Kugelsperrbolzen, Gewicht 1 kg

BLS Boxlinkverbindersatz zum Verbinden von VERA S33 / VERA S18 Subwoofern untereinander und zur Montage an RF300 und RF900, bestehend aus 4 Laschen mit jeweils 2 Kugelsperrbolzen, Gewicht 1 kg

CaseRF900 Flightcase für 2× RF900 Flugrahmen, ermöglicht den Transport von zwei Flugrahmen mit komplettem Zubehör auf kleinstem Raum. Profiausführung aus schwarz PVC beschichtetem 9 mm Birkenmultiplex, hochwertiger Innenausbau mit Filzauskleidung, vier 100 mm Lenkrollen, davon zwei mit Stopper, zehn große Klappgriffe, Abmessungen 900 × 800 × 480 mm, Gewicht 45 kg

66

VERA S33 QDB30 Rollbrett zur Aufnahme von bis zu vier übereinander gelegten B30 / S30 / S33 Subwoofer, Stapelfußaussparungen zur Arretierung, vier Lenkrollen mit Stopper, vier Griffmulden, Abmessungen 800 × 700 × 150 mm, Gewicht 9,6 kg

Cover2S33 Schutzhülle in Profiausführung aus schwarzem Polyester mit Schaumstoffpolsterung zum Überziehen über zwei VERA S33 wenn diese auf QDB30 transportiert werden. Vier Reißverschlüsse an den Ecken für einfaches Handling.


Zubehör Amping RACKS

Powersoft K-Serie Rack3M Modulares Rack 19" / 3 HE stapelbar, vorne und hinten federnd gelagerte Stahlrackschienen, vorne und hinten Deckel mit Schnellverschluss, widerstandsfähige PU-Beschichtung, zwei Klappgriffe, Abmessungen 560 × 505 × 186 mm, Gewicht 10,5 kg

Rack3L Modulares Rack 19" / 3 HE stapelbar, vorne und hinten federnd gelagerte Stahlrackschienen, vorne und hinten Deckel mit Schnellverschluss, widerstandsfähige PU-Beschichtung, zwei Klappgriffe, Abmessungen 560 × 700 × 186 mm, Gewicht 12,3 kg

Rack4LS Modulares Rack 19" / 4 HE stapelbar, vorne und hinten federnd gelagerte Stahlrackschienen, vorne und hinten Quickshut-Deckel mit Schnellverschluss, widerstandsfähige PUBeschichtung, zwei Klappgriffe, Abmessungen 560 × 700 × 260 mm, Gewicht 16,0 kg

Lab.gruppen PLM-Serie

APL4-K

APL4-L

Anschlusspanel 19" / 1 HE für frontseitige Montage im Rack3M / Rack3L, zum Anschluss von zwei K3DSP, 8× SpeakOn Out

Anschlusspanel 19" / 1 HE für frontseitige Montage im Rack3L, zum Anschluss von einer PLM Endstufe, 8× SpeakOn Out

ACP1-K

ACP1-L

Anschlusspanel 19" / 3 HE für frontseitige Montage in unseren Racks, Anschluss von bis zu sechs K3 DSP+AESOP, Netzeingang CEE 3 × 32 A, Kontrollleuchte je Phase, eine SchukoServicesteckdose, LS-Ausgänge: 3× SpeakOn NL8, 12× SpeakOn NL4, Einbautiefe 280 mm, Gewicht 8,2 kg

Anschlusspanel 19" / 3 HE für frontseitige Montage in unseren Racks, Anschluss von bis zu drei PLM Endstufen, Netzeingang CEE 3× 32 A, Kontrollleuchte je Phase, eine SchukoServicesteckdose, LS-Ausgänge: 3 × SpeakOn NL8, 12× SpeakOn NL4, Einbautiefe 280 mm, Gewicht 8,2 kg

Powersoft M-Serie APL4-M Anschlusspanel 19" / 1 HE für frontseitige Montage im Rack3M / Rack3L, zum Anschluss von zwei M30D, 8× SpeakOn Out

DLRM Transportdolly unten für Rack3M, widerstandsfähige PU-Beschichtung, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, vier Griffmulden, Abmessungen 594 × 538 × 180 mm, Gewicht 7,6 kg

DLRL Transportdolly unten für Rack3L, widerstandsfähige PU-Beschichtung, vier 100 mm Lenkrollen mit Stopper, vier Griffmulden, Abmessungen 594 × 700 × 180 mm, Gewicht 8,1 kg

RACK10T Rack 19" / 10 HE aus 12 mm Birkenmultiplex, widerstandsfähige PU-Beschichtung, vorne und hinten federnd gelagerte Stahlrackschienen, vorne Quickshut-Deckel, hinten Deckel mit Schnellverschluss, fünf Klappgriffe, vier 100 mm Lenkrollen davon zwei mit Stopper, Stapelmulden für Rollen, Abmessungen 765× 560 × 700 mm, Gewicht 38 kg

67


Zubehör Allgemein HSF Hochständerflansch zur Montage von Schwenkbügeln auf Standard-Stativen (36 mm Rohr) inkl. Zwei M10 × 20 Schrauben und Stopmuttern

SS12-100 Riggingseil 12 mm, Länge 1 m, beidseitig gekauscht, inkl. 2× Schäkel SK32, Seiltragfähigkeit 750 kg nach BGI-810 mit Sicherheitsfaktor 10

LSK44-005 Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 0,5 m

LSK44-010 DHST Doughty Halfcoupler Slimline mit M12 Schraube und Stoppmutter, 0,75 t SWL, für Einpunktmontage an Rundrohren mit Durchmesser 45 – 48 mm

DHRT Doughty Halfcoupler Slimline mit M12 Ringöse, 0,34 t WLL, für Einpunktmontage an Rundrohren mit Durchmesser 45 – 48 mm

RSM6 Ringschraube M6, DIN 580, gesenkgeschmiedet, verzinkt, 0,14 t WLL

RSM10 Ringschraube M10, DIN 580, gesenkgeschmiedet, verzinkt, 0,23 t WLL

RSM12 Ringschraube M12, DIN 580, gesenkgeschmiedet, verzinkt, 0,34 t WLL

DSF Aircargo Doublestudfitting für M12 / M15 / T24 / S30, einrastbar in Flugschienen

KSV06-035 Kettenschnellverschluss vergütet + verzinkt, CE gestempelt, 0,35 t WLL, ermöglicht direkte Verbindung zweier DSF oder Verbindung DSF – DHRT

SD06-100 Riggingseil 6 mm, Länge 1 m, eine Seite mit DSF, zweite Seite mit KSV06-035, beidseitig gekauscht, Seiltragfähigkeit 195 kg nach BGI810 mit Sicherheitsfaktor 10

Riggingseil 6 mm, Länge 1 m, beidseitig gekauscht, inkl. 2× Schäkel SK05,Seiltragfähigkeit 195 kg nach BGI-810 mit Sicherheitsfaktor 10

SS08-100 Riggingseil 8 mm, Länge 1 m, beidseitig gekauscht, inkl. 2× Schäkel SK10, Seiltragfähigkeit 350 kg nach BGI-810 mit Sicherheitsfaktor 10

Packung mit 10 Stück Schäkel hochfest, geschweift mit Schraubbolzen, 0,5 t WLL

SK10X10 Packung mit 10 Stück Schäkel hochfest, geschweift mit Schraubbolzen, 1 t WLL

SK20X10 Packung mit 10 Stück Schäkel hochfest, geschweift mit Schraubbolzen, 2 t WLL

Packung mit 10 Stück Schäkel hochfest, geschweift mit Schraubbolzen, 3,25 t WLL

ZG25-1 Zurrgurt schwarz einteilig, 25 mm Breite, Länge 1 m, 400 kg Nennbelastbarkeit

68

Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 2,5 m, Kabelklett

LSK44-050 Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 5 m, Kabelklett

Wendekabel 4 × 4 mm² (Pin 1+ 2+ / 1mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 5 m, Kabelklett

2-)

LSK44-100 Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 10 m, Kabelklett

LSK44-150 Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 15 m, Kabelklett

LSK44-200 Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 20 m, Kabelklett

LSK44-250 Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 25 m, Kabelklett

LSK44-300 ZG25-2 Zurrgurt schwarz einteilig, 25 mm Breite, Länge 2 m, 400 kg Nennbelastbarkeit

SS10-100 Riggingseil 10 mm, Länge 1 m, beidseitig gekauscht, inkl. 2× Schäkel SK20, Seiltragfähigkeit 500 kg nach BGI-810 mit Sicherheitsfaktor 10

LSK44-025

LSK44-050 reversed SK05X10

SK32X10 SS06-100

Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 1 m

ZG25-5 Zurrgurt schwarz einteilig, 25 mm Breite, Länge 5 m, 400 kg Nennbelastbarkeit

Lautsprecherkabel 4 × 4 mm² mit Neutrik NL4 konfektioniert, Länge 30 m, Kabelklett


Technische Daten B-Serie B10

B15

0

44

56

0

50 4

440

506

304

Modell

Bestückung

1 × 10"

1 × 15"

Frequenzgang

40 – 400 Hz

40 – 200 Hz

Belastbarkeit Programm / peak

700 / 4000 W

1200 / 2000 W

Impedanz

Aktivbetrieb 1 × 8 Ω (optional 2 × 16 Ω) Passivbetrieb 2 × 12 Ω oder 1 × 6 Ω schaltbar

4 Ω (2,5 Ω im Passivbetrieb mit M8 am Hochpassausgang)

Abstrahlwinkel (h × v)

omni

omni

Kennschalldruck 1 W / 1m

91 dB

94 dB

SPLmax / 1 m

123 dB

127 dB

Anschluss

2 Speakon NL4, Pin2+/-

2 Speakon NL4, Pin2+/-

Maße (H × B × T)

304 × 504 × 440 mm

506 × 440 × 560 mm

Gewicht

16,1 kg | 19,2 kg mit Passivweiche

22,1 kg | 24 kg mit Passivweiche

Oberfläche

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Zubehör

BagB10, QDB10

FDB15, CoverB15

Optionen

PWB10 interne Passivweiche, passive Tiefpassfilter, Stereo- / Mono-Betrieb schaltbar, zwei Hochpassausgänge für 8 – 24 Ω Lautsprecher schaltbar, RAL Farben

PWB15 interne Passivweiche mit aktiv / passiv Umschaltung und Hochpassausgang für 8 Ω Lautsprecher, RAL Farben

69


Technische Daten B-Serie B18

B30

BSX

0

14

90

06

706

606

606

Modell

02

446

0)

50

(1

0 80

0 80

70

6

Bestückung

1 × 18"

2 × 15"

2 × 21"

Frequenzgang

32 – 160 Hz

35 – 200 Hz

27 – 120 Hz

Belastbarkeit Programm / peak

2400 / 4800 W

2000 / 4000 W

2× 3600 W / 2 × 10000 W

Impedanz

2×4Ω

Abstrahlwinkel (h × v)

omni

omni

omni

Kennschalldruck 1 W / 1m

96 dB

97 dB

99 dB

SPLmax / 1 m

132 dB

133 dB

142 dB

Anschluss

4 Speakon NL4, REAR: Pin2+/-, FRONT: Pin1+/-

2 Speakon NL4, Pin2+/-

2 Speakon NL4, Pin1+/- = LS1, Pin2+/- = LS2

Maße (H × B × T)

606 × 506 × 800 mm

706 × 446 × 800 mm

606 × 1406 × 900 mm (o. Rollen)

Gewicht

42,6 kg

38,7 kg

109 kg

Oberfläche

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Polyurea Beschichtung

Zubehör

FDB18, QDB18, CoverB18

FDB30, QDB30, CoverB30

FDBSX, CoverBSX

Optionen

RAL Farben

RAL Farben

RAL Farben (Warnex Strukturlack)


Technische Daten C-Serie C5

C12

C15

Bestückung

1 × 5" LF | 1 × 1" HF coaxial

1 × 12" LF | 1 × 1,4" HF coaxial

1 × 15" LF | 1 × 1,4" HF coaxial

Frequenzgang

90 – 20000 Hz

62 – 17000 Hz

55 – 17000 Hz

Belastbarkeit Programm / peak

250 / 500 W (passiv)

700 W (bi-amp LF) 280 W (bi-amp HF)

700 / 1400 W (passiv)

800 W (bi-amp LF) 320 W (bi-amp HF)

800 / 1600 W (passiv)

Impedanz

24 Ω (passiv)

8 Ω (bi-amp LF) 20 Ω (bi-amp HF)

8 Ω (passiv)

8 Ω (bi-amp LF) 20 Ω (bi-amp HF)

8 Ω (passiv)

Abstrahlwinkel (h × v)

110° radial

Im Monitorbetrieb 55° × 70° HF-Horn, drehbar

Im Monitorbetrieb 55° × 70° HF-Horn, drehbar

Kennschalldruck 1 W / 1m

91 dB

101 dB

101 dB

SPLmax / 1 m

117 dB

132 dB

133 dB

Anschluss

2 Speakon NL4, Pin1+/-, Pushterminal

3 Speakon NL4, Pin1+/- HF | Pin2+/- LF (bi-amp)

Maße (H × B × T)

240 × 160 × 160 mm

348 × 445 × 525 mm

348 × 605 × 525 mm

Gewicht

3,9 kg

19,6 kg

23,8 kg

Oberfläche

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Zubehör

BagC5, MKC5, WHC5, WPC5

SBC12, CaseC12, QBC12

SBC15, CaseC15, QBC15

Optionen

RAL Farben

RAL Farben

RAL Farben

3 Speakon NL4, Pin1+/(passiv)

60 5

5 52

5 52

44

5

0 16

16 0

348

348

240

0 50

0 50

Modell

3 Speakon NL4, Pin1+/- HF | Pin2+/- LF (bi-amp)

3 Speakon NL4, Pin1+/(passiv)

71


Technische Daten M-Serie M6

Bestückung

1 × 6,5" LF | 1 × 1" HF

1 × 8" LF | 1 × 1" HF

1 × 10" LF | 1 × 1,4" HF

1 × 12" LF | 1 × 1,4" HF

1 × 15" LF | 1 × 1,4" HF

Frequenzgang

80 – 20000 Hz

70 – 20000 Hz

68 – 19000 Hz

60 – 19000 Hz

50 – 19000 Hz

Belastbarkeit Programm / peak

250 / 500 W

400 / 800 W

600 / 1200 W

700 / 1400 W

800 / 1600 W

Impedanz

16 Ω

Abstrahlwinkel (h × v)

90° × 60° HF-Horn, drehbar

90° × 60° HF-Horn, drehbar

75° × 50° HF-Horn, drehbar

75° × 50° HF-Horn, drehbar

75° × 50° HF-Horn, drehbar

Kennschalldruck 1 W / 1m

92 dB

95 dB

97 dB

101 dB

99 dB

SPLma× / 1 m

119 dB

124 dB

127 dB

132 dB

131 dB

Anschluss

4 Speakon NL4, Pin1+/-

4 Speakon NL4, Pin1+/-

4 Speakon NL4, Pin1+/-

2 Speakon NL4, Pin1+/-

2 Speakon NL4, Pin1+/-

Maße (H × B × T)

360 × 200 × 200 mm

445 × 240 × 240 mm

505 × 300 × 280 mm

606 × 360 × 314 mm

706 × 440 × 374 mm

Gewicht

5,8 kg

10 kg

15,2 kg

20,2 kg

24,9 kg

Oberfläche

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Zubehör

SBM6, WHM6, CBL, BagM6, CaseM6

SBM8, WHM8, BagM8, CaseM8, QBM8

SBM10, CoverM10, CaseM10, QBM10

SBM12, CoverM12, CaseM12, QBM12

SBM15, CoverM15, CaseM15, QBM15

Optionen

linke und rechte Version, RAL Farben

linke und rechte Version, RAL Farben

linke und rechte Version, RAL Farben

linke und rechte Version, RAL Farben

linke und rechte Version, RAL Farben

44 0

606 36 0

30 0

360

24 0

4 37

20 0

M15

4 31

0 28

0 24

0

20

72

M12

505

M10

445

M8

706

Modell


Technische Daten T-Serie T24N

706

T20

606

Modell

0 44

0 40

440

300

Bestückung

2 × 10" LF | 1 × 1,4" HF

2 × 12" LF | 1 × 1,4" HF

Frequenzgang

60 – 18000 Hz

65 – 18000 Hz

Belastbarkeit Programm / peak

1000 / 2000 W

1400 / 2400 W (bi-amp LF) 220 / 400 W (bi-amp HF)

1400 / 2400 W (passiv)

Impedanz

8 Ω (passiv)

4 Ω (bi-amp LF) 8 Ω (bi-amp HF)

4 Ω (passiv)

Abstrahlwinkel (h × v)

90° × 50° oder 60° × 40° HF-Horn austausch- und drehbar

60° × 40° oder 90° × 50° HF-Horn austausch- und drehbar

Kennschalldruck 1 W / 1m

106 dB (passiv)

107 dB (bi-amp LF) 112 dB (bi-amp HF)

SPLmax / 1 m

138 dB

143 dB

Anschluss

2 Speakon NL4, Pin1+/- (passiv)

2 Speakon NL4, Pin1+/- HF | Pin 2+/- LF (bi-amp)

Maße (H × B × T)

606 × 300 × 400 mm

706 × 440 × 440 mm

Gewicht

21,8 kg

33 kg

Oberfläche

Warnex Strukturlack

Warnex Strukturlack

Zubehör

CaseT20, CoverT20, QBT20, SBT20

CaseT24, CoverT24, FDB30, SBT24, CBT24, BLT24, MCT24, BAT24, BBT24, BCT24

Optionen

RAL Farben

RAL Farben

110 dB (passiv)

2 Speakon NL4, Pin1+/- (passiv)

73


Technische Daten VERA 446

VERA S30

446

550

VERA S18

) 800

56 5) 50 0(

560

5)

560

800

506

70 6

(565

(56

500

50 0

355

74

VERA S15

606

VERA L24

275

VERA10

10˚

Modell

Bestückung

1 × 10" LF | 2 × 1" HF

2 × 12"

1 × 15"

1 × 18"

2 × 15"

Frequenzgang

60 – 16000 Hz

63 – 400 Hz

40 – 200 Hz

32 – 160 Hz

35 – 200 Hz

Belastbarkeit Programm / peak

500 / 1000 W (bi-amp LF) 200 / 400 W (bi-amp HF)

600 / 1200 W (passiv)

1300 / 2600 W

1200 / 2000 W

2400 / 4800 W

2000 / 4000 W

Impedanz

16 Ω (bi-amp LF) 16 Ω (bi-amp HF)

12 Ω (passiv)

4 Ω (2,5 Ω im Passivbetrieb mit M8 am Hochpassausgang)

Abstrahlwinkel (h × v)

80 ° oder 120° × 10°

omni

omni

omni

Kennschalldruck 1 W / 1m

103 dB (bi-amp LF) 111 dB (bi-amp HF)

102 dB

94 dB

96 dB

97 dB

SPLmax / 1 m

133 dB

135 dB

127 dB

132 dB

133 dB

Anschluss

2 Speakon NL4, Pin1+/ HF | Pin 2+/- LF (bi-amp)

2 Speakon NL4, Pin2+/-

2 Speakon NL4, Pin2+/-

4 Speakon NL4, REAR: Pin2+/- | FRONT: Pin1+/-

2 Speakon NL4, Pin2+/-

Maße (H × B × T)

275 × 500 × 355 mm

550 × 500 × 560 mm

446 × 500 × 560 mm

606 × 506 × 800 mm

446 × 706 × 800 mm

Gewicht

16,7 kg | 18 kg mit Passivweiche

33,6 kg

23 kg | 25,3 kg mit Passivweiche

48,4 kg

40,4 kg

Oberfläche

Polyurea Beschichtung

Polyurea Beschichtung

Polyurea Beschichtung

Polyurea Beschichtung

Polyurea Beschichtung

Zubehör

H120, CaseV10, DL10, RF300, GF10, SF10, UF10

DL24, RF300, GF10, UF10

DL15, RF300, GF10, UF10

FDB18, DL18, CoverB18

FDB30, QDB30, CBH30, CBQ30, BLT24, CoverB30

Optionen

PWVERA10 interne Passivweiche mit aktiv /passiv Umschaltung, RAL Farben (Warnex Strukturlack)

RAL Farben (Warnex Strukturlack)

PWS15 interne Passivweiche mit aktiv / passiv, Umschaltung und Hochpassausgang für 8 Ω, Lautsprecher, RAL Farben (Warnex Strukturlack)

RAL Farben (Warnex Strukturlack)

RAL Farben (Warnex Strukturlack)

104 dB (passiv)

2 Speakon NL4, Pin1+/- (passiv)


Technische Daten VERA VERA S33

0

70

800

0

70

580

606

310

VERA36

10˚

Modell

Bestückung

2 × 10" LF | 2 × 8" MF | 2 × 1,4" HF

1 × 18" front | 1 × 15" rear

Frequenzgang

60 – 16000 Hz

33 – 120 Hz

Belastbarkeit Programm / peak

1000 / 2000 W LF 800 / 1600 W MHF

2400 / 4800 W 18" 2000 / 4000 W 15"

Impedanz

8 Ω LF 8 Ω MHF

8 Ω 18" 8 Ω 15"

Abstrahlwinkel (h × v)

80 ° oder 120° × 10°

cardioid / hypercardioid

Kennschalldruck 1 W / 1m

98 dB LF 110 dB MHF

99 dB

SPLmax / 1 m

141 dB

134 dB

Anschluss

2 Speakon NL4, bi-amp Pin1+/- = MHF | Pin2+/- = LF

2 Speakon NL4, bi-amp Pin1+/- = 15" | Pin2+/- = 18"

Maße (H × B × T)

310 × 700 × 580 mm

606 × 700 × 800 mm

Gewicht

41,6 kg

66,6 kg

Oberfläche

Polyurea Beschichtung

Polyurea Beschichtung

Zubehör

RF900, LA900, ORF900, GSK36, DLV36, FDV36, CoverV36

RF900, LA900, ORF900, BLS33, SDS33, QDB30, CoverS33

Optionen

RAL Farben (Warnex Strukturlack)

RAL Farben (Warnex Strukturlack)

75


Technische Daten Amping K3 DSP+AESOP

PLM12K44

Aufbau

Class-D Verstärkertechnologie mit Zero-Latenz, Schaltnetzteil mit Powerfaktorkorrektur

Class-TD Verstärkertechnologie Schaltnetzteil mit Powerfaktorkorrektur

Betriebsarten

Zweikanal oder Brückenbetrieb

Vierkanal oder Zweikanal Brückenbetrieb

Ausgangsleistungen

2 × 1400 W an 8 Ω 2 × 2600 W an 4 Ω 2 × 2800 W an 2 Ω

4 × 1900 W an 8 Ω 4 × 3000 W an 4 Ω 4 × 3000 W an 2 Ω

Gain

26, 29, 32 oder 35 dB schaltbar

22 – 44 dB, in Schritten von 0,1 dB

Betriebsspannung

90 – 264 V, 50 / 60 Hz

70 – 265 V, 45 – 66 Hz

Stromaufnahme

max. 8 – 16 A RMS einstellbar

max. 5 – 25 A RMS einstellbar

Netzeingang

IEC 20 A

Neutrik powerCON 32 A

Presetspeicher

50 intern, 150 auf Speicherkarte

100 intern

DSP

Raised Cosine Equalization 2000 ms Delay FIR und parametrische Filter (IIR, Hochpass, Tiefpass, Allpass) Peak- und Power-Limiter je Kanal frei einstellbar

Raised Cosine Equalization 1800 ms Delay Linear phase und parametrische Filter (IIR, Hochpass, Tiefpass, Allpass) LimiterMax™ – Peak und Power Limiter je Kanal frei einstellbar

Bedienung

wahlweise mittels Display am Gerät oder via Ethernet und Powersoft Armonia Software

wahlweise mittels Display am Gerät oder via Ethernet und Lake Controller Software

Digitaleingang

AES/EBU schaltbar an XLR Eingang Ch2 oder über RJ45

AES/EBU über XLR, Dante™ Audio Netzwerk

Leistungsausgang

2× Speakon NL4 (Pin1/2 parallel)

2× Speakon NL4, 1× Speakon NL8

Gehäuseabmessungen

19" / 1 HE / 360 mm tief

19" / 2 HE / 424 mm tief

Gewicht

8,8 kg

16,5 kg Alle Angaben sind Herstellerangaben ohne Gewähr. Die technischen Daten beziehen sich jeweils auf ein Gerät.

76

Alle Angaben in diesem Katalog stellen den Stand bei Drucklegung dar (März 2015). Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, vorbehalten.


TWAUDiO Katalog 2015 D  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you