Issuu on Google+

Wein I Wandern I Kultur I Golf I Radfahren

KLĂ–CH


Das ist Eddie Cooper aus Liverpool in England - der schönsten Stadt der Welt, wie er meint. Und Sie werden sich fragen: Was tut Eddie hier in Klöch? Ganz einfach: Klöch hat seit einigen Jahren einen eigenen Golfplatz. Einen wunderbaren Golfplatz. Angelehnt an die herrlich gelegenen Weingärten von Klöch. Und genau hier war Eddie der erste Golf-Pro. Als er Klöch zum ersten Mal sah, dachte er für sich: „Das ist mein zweites Liverpool in Kleinstform.“ Die Gegend, die Menschen und das mediterrane Klima hatten es Eddie sofort angetan. Und nicht zuletzt der Klöcher Traminer, den er ja schon vom „Hörensagen“ kannte ...

Klöch - meine heimliche Liebe!


Sanftes Land mit feuriger Erde.

Wenn es nicht die einstigen Ritter von „Klech“ waren, die diesen Ort in der südöstlichen Steiermark zu dem verwandelten, was er heute ist, so waren es sicherlich die mit viel Fleiß und Können im Leben stehenden Menschen von Klöch.

Friedrich von Wolfsauer erhielt im 14. Jahrhundert die Burg von „Klech“ zum Lehen. Sie diente als Grenzfeste und als „Festburg“. Denn dort wurden sehr oft umtriebig Fressereien und Saufgelage abgehalten. Man erkannte schon damals die „Fruchtbarkeit“ dieser Region. Der mediterrane Einfluss aus dem Südosten, vulkanischer, roter Boden und das milde Klima waren es, die Klöch im 15. Jahrhundert bereits mit „Weinkultur“ in Verbindung brachten. Um 1440 erwähnte man bereits die Weingärten von Klöch.

„HIER IS ES VERY IMPOSANT!“

I

3


Mystisches Weinland auf dem Vulkan.

Klöch und Wein sind zwei Begriffe, die untrennbar zusammen gehören. Seit dem 14. Jahrhundert wird in Klöch Weinbau betrieben. Seit den 50er Jahren immer erfolgreicher. Mit dem Klöcher Traminer zählt man heute zur Weltspitze. Dabei wollte man ihn aufgrund der geringen Nachfrage bereits roden, den Klöcher Traminer. Ein betagter Gastronom und Weinbauer, der „Traminer-Gustl“ jedoch erkannte vor vielen Jahren, dass besonders der Traminer und der Gewürztraminer in Klöch den besten Boden und das beste Klima vorfinden. Heute ist der Klöcher Traminer zur Marke geworden. „Der Wein mit dem Duft der Rose“ belegt bei internationalen Verkostungen Spitzenränge. Intensiv, hochfeines Duftspiel im Bukett, eine blumige Frucht und samtig-weiches Aroma - so schmeckt er.

„This is mei Zielschluck!“

I

5


Köstliches aus Keller und Küche.

Hier wird viel Erfahrung ausgetauscht, wenn Weinbauern gegenseitig im Keller ihre Weine verkosten. Gastronomen und Buschenschenker tüfteln ständig an neuen Schmankerln. Das ergibt eine fulminante Kulinarik in Klöch.

„Do Brauchst a Goodes HEndy!“

Das Backhenderl gehört zu Klöch wie der Traminer. Goldbraune Panier und zartes helles Fleisch. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Und die Buschenschenken kredenzen ihre eigenen Kreationen auf den Tisch. Dazu gehört ein leichter Welschriesling oder aber auch immer wieder ein Glas Traminer. Das gesamte Weinsortiment der Klöcher kann man in der neuen VINOTHEK verkosten.

I

7


Ballsuche im Weingarten


Wo Wein, Landschaft und Golf Verschmelzen.

Lange hat es gedauert, bis der Klöcher Traminer-Golfplatz endlich Wirklichkeit wurde. Seit Sommer 2009 tummeln sich viele Profis und Amateure auf der neuen TraminerGolfanlage. Und: Jeder ist begeistert.

Anders als bei den meisten Golfanlagen wurde in Klöch Golf zum „Marktsport“ erklärt. Es gibt kaum einen Klöcher, der die Freude am Golfen nicht entdeckt hat. Ein Zeichen, dass man in Klöch als Golfer wirklich willkommen ist. Wie sanfte Falten einer Fliesdecke formt sich die wunscherschön angelegte Anlage in die Landschaft. Ringsum sieht man Weingärten, Teiche und Mischwälder. In diese Idylle hat sich auch Golfpro Eddie verliebt ...

„The Klöcher GolF Course is very nett.“

I

9


Just a bisserl relaxen


Das Wandern ist des Müllers Lust.

Erholen in Klöch kann man sich auf verschiedenste Weisen. Wanderungen, Radtouren oder Relaxen im Weingarten. Je nachdem, wie man sich fühlt und wozu man gerade Lust hat - es gibt immer was zu tun.

Wenn Sie in Klöch Lust bekommen, sich sportlich aktiv zu betätigen, stehen Ihnen nicht nur die schönsten Landschaften, sondern auch viele Freizeiteinrichtungen zur Verfügung. Besonders beliebt ist aber der Klöcher TraminerWanderweg. Dort kann man bei den am Wege liegenden Weinbauern den Klöcher Traminer verkosten. Oder Sie machen eine ausgedehnte Radtour. Eines der besten Radwegenetze Östereichs lädt dazu ein.

„The Klöcher Berg is very heavy!“

I

11


Kulturgenuss und Nichtstun am Programm.

Zum Nichtstun braucht man kein Programm. Termine und Verbindlichkeiten haben Sie zu Hause. Hier in Klöch sollten Sie in den Tag hinein leben. Wenn Sie unbedingt ein Programm haben wollen, besuchen Sie die Burgruine.

Auf der Burgruine wird in den warmen Monaten des Jahres immer wieder ein tolles Programm geboten. Seien es Theaterstücke, Kabarett, Konzerte oder das Klöcher Traminer-Open - eine sehr imposante Jahrgangspräsentation. Die Burgruine ist auch Aussichtswarte und kann von Ostern bis Allerheiligen besucht werden und die Klöcher Weinfeste ziehen Jahr für Jahr tausende Besucher an. Auch zum Nichtstun lädt Klöch gerne ein. So ein Picknick im Weingarten hat schon was für sich.

„Looking in the GegenD herum.“


Klöch Prospekt 2013