Page 1

25. Jahrgang · SAISON 2015/2016

Sonntag, 22. November 2015 13.00 Uhr TV Köndringen II - FC Vogtsburg II 2. Kreisliga B Staffel 5

14.45 Uhr TV Köndringen - FC Vogtsburg 1. Kreisliga A Staffel 1

TV KÖNDRINGEN 1920 E.V. · ABTEILUNG FUSSBALL

TVK - FUSSBALL Nr. 7


C3- Junioren - JFV Untere Elz

Hintere Reihe von links: Leander Graf, Paul Baier, Marcel Schwรถrer, Pjotr WeiรŸ, Lukas Heidenreich, Leotrim Nuraj, Dennis Kรถlblin, Jan Scheibert, Daniel Kleebach Kniend von links: Julian Bolz, Joanthan Erhardt, Simon Ehret, Ole Leser, Marzio Giro, Diego Rey-Diez, Lukas Zipse, Max Thoma

2


Die Sportliche Leitung hat das Wort Sportliche Leitung: Karsten Kranzer Tel.: Tel.: 0151-15 7325 69 Sportliche Leitung: Michael Büchner

Liebe Fans und Zuschauer des TV Köndringen, zum heutigen Heimspiel gegen FC Vogtsburg darf ich Sie recht herzlich begrüßen. Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen, deren Anhang sowie dem heutigen Schiedsrichtergespann. Am letzten Wochenende konnte die Mannschaft ihre Niederlageserie mit einer guten Leistung im Derby gegen Mundingen beenden und endlich einmal aufatmen. Der Punktgewinn war ungemein wichtig für unser Team. Die Leistungssteigerung zu den vorherigen Spielen war deutlich erkennbar und nun gilt es dies bis zur Winterpause beizubehalten, um noch die nötigen Punkte einzufahren. Erfreulich war auch die Erkenntnis, dass es immer wieder Spieler in unserer vermeintlichen zweiten Reihe gibt, die der Mannschaft positiv weiterhelfen können. So absolvierte Frederik Heisler im Derby sein Pflichtspieldebüt in der ersten Mannschaft und zeigte eine tolle Leistung.

letzte Woche die Punkte in Mundingen liegen lassen. Im Spiel heute gegen den direkten Nachbarn aus Vogtsburg gilt es nun auch wieder alles rauszuhauen um die Derbyschlappe vergessen zu machen. Gerne erwähnen möchte ich noch die momentane Leistung unserer Damenmannschaft, die aktuell den zweiten Platz in der Bezirksliga einnehmen. Somit hat man am letzten Spieltag vor der Winterpause noch die Chance

auf die Herbstmeisterschaft, auch wenn dafür ein Ausrutscher des Tabellenführers nötig wäre um dies zu erreichen. Nun wünsche ich uns allen ein paar schöne Stunden auf dem Sportgelände, faire und spannende Spiele und den beiden Schiedsrichtern ein glückliches Händchen bei Ihren Entscheidungen. Sportliche Grüße, Karsten Kranzer

Der TVK begrüßt recht herzlich die Schiedsrichter der Spiele der I Mannschaft und II Mannschaft Wir wünschen den Unparteiischenbei Ihren Entscheidungen eine glückliche Hand sowie einen angenehmen Aufenthalt und eine gute Heimfahrt.

Unser heutiger Gegner hat sich die Vorrunde bis dato sicherlich auch anders vorgestellt, so konnte aber wie es scheint die Abgänge speziell von Torjäger Rees noch nicht richtig aufgefangen werden. Im letzten Spiel konnte man sich dennoch mit einem 2:0 Sieg gegen den FC Weisweil ein bisschen Luft verschaffen. Unsere zweite Mannschaft musste 3


Bei uns haben Sie den Durchblick, wie Sie Ihre eigenen vier Wände gestalten kÜnnen. 4

flIeSen heIter!

Lessingstr. 4 79331 Teningen Tel./Fax 0 76 41 / 4 89 51


Unser heutiger Gast: FC Vogtsburg

Hintere Reihe v.l.: Mittlere Reihe v.l.:

Julian von Kohnle, Janick Durm, Julius Holzer, Benjamin Vogt, Moritz Kioschus, Marco Hammer, Pascal Baumer Gerald Morath (1. Vorstand), Christian Rees (Trainer), Jonas Schmidt, Georg Häßig, Michael Scholz, Manuel Kopp, Simon Bürkin, Marius Baldinger, Gerd, Baumer (2. Vorstand, Spielausschuss)

Vordere Reihe v.l.: Dennis Knöller, Denis Schmidt, Marius Kasten, Niklas Gumbert, Fabian Scholz, Michele Engist, Moritz Weber Es fehlen:

Johannes Bühler, Benedikt Galli, Adrian Gut, Rafael Gut, Moritz Henninger, Ricardo Jakob, Jakob Klein, Maximilian König, Stephan Köpfer, Falko Landerer, Steffen Landerer, Florian Löffler, Joshua Mayer, Andreas Rees, Sven Schneider, Dennys Segebarth, Jochen Weber, Fabian Zeller

Vereinsinfo Gründungsjahr: 193 In der Liga seit: 2013 Platzierung Saison 14/15: Saisonziel:

2. Platz Platz 1-5

Aktive Mannschaften:

Herren 2, Damen 1

Jugendmannschaften: 11 Mitglieder: Sportgelände:

ca. 442 Stadion Hinter der Mühlen, 3 Rasenplatz, Clubheim

Abteilungen: Fußball Clubzeitung: Trikotsponsor:

FC report Gothar-Generalagentur Gerald Morath

5


IMPRESSUM HERAUSGEBER Förderkreis TV Köndringen · Abteilung Fußball e.V. 1991 VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT Harald Meier, Vorsitzender REDAKTION Ute Buderer, E-Mail: Ute.Buderer@gmx.de TEXTBEITRÄGE Bernd Schmidt, Claus Kraskovic, Marvin Weber, Harald Meier, Willi Lehmann, Simon Jöslin, und Lars Storz-Renk FOTOS Heike Storz, Kevin Holdermann ANZEIGEN Eva Meier E-Mail: eva@meier-group.de DRUCK Rombach Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG TVK - FUSSBALL erscheint zu jedem Heimspiel der I Mannschaft 6


Spielbericht - I Mannschaft TV Köndringen – FC Weisweil 0:3 (0:2) Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gegen direkte Konkurrenten in der Tabelle war die Zielsetzung gegen die Mannschaft aus dem Tabellenkeller klar. Ein Sieg musste her, auch wenn Weisweil nach dem Trainerwechsel in der Vorwoche mit einem 2:2 Unentschieden gegen den Tabellenführer Türkgücü Freiburg einen kleinen, ersten Achtungserflog verbuchen konnte. Es war zu erwarten, dass nach dem Abgang von Spielertrainer Ernst in der Offensive der Gäste noch mehr auf ihren Goalgetter Grossmann gebaut werden würde. So war auch in dieser Thematik die Zielsetzung sehr klar: Grossmann im Zaun halten und gegen einen kampfbetonen Gegner mit sehr defensiven Spielweise gegenhalten. Es war auch abzusehen, dass die Mannschaft mit den meisten Fehlern das Spiel für sich entscheiden würde. So sollte es schliesslich auch kommen. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften war es Vogel mit der ersten Torchance in der Partie. Ein langer Steilpass aus dem linken Halbraum brachte Vogel dank seiner Schnelligkeit in Position, doch sein Ball verfehlte knapp sein Ziel. Weisweil kopierte diesen Spielzug nur einige Minuten später mit einer winzigen, aber effektiven Verbesserung: Der Aussenbahnspieler brachte den Ball wieder ins Zentrum, wo Grossmann sich nicht zweimal bitten liess und die Führung erzielte. Nur zehn Minuten später war erneut Grossmann zur Stelle, als dieser nach einem Einwurf nahe dem Strafraum durchsetzen konnte und per Volleyschuss Fischer keine Chance liess. Der Matchplan der Köndringer war somit dahin, vor allem

auch, weil Weisweil sich von Beginn an auf eine kompakte Defensive mit schnellem Umschaltspiel eingestellt hatte. Diese Ausrichtung spielte den Gästen aus dem Läger natürlich sehr in die Karten und da Köndringen die Fähigkeit, auch nach frühen Rückständen wieder zurückzukommen, in den letzten beiden Spielen zuvor schon abhandengekommen ist, war kein Aufbäumen vor der Pause zu erwarten. Die Blauhosen knüpften nahtlos an die vorherigen Partien an und zeigten wenig Kreativität im Spiel nach vorne. Weisweil setzte alles dagegen, diese schon im Keim zu ersticken und gewann alle entscheidenden Zweikampfe in ihrer Hälfte für sich. Nach dem Seitenwechsel war keine Besserung für die Fans der Blauweissen in Sicht. Köndringen blieb harmlos und Weisweil konnte in der 58. Spielminute nach einer Freistossflanke aus dem Halbraum sogar den Spielstand auf 3:0 erhöhen. Mit diesem Treffer zogen die Gäste den Gastgebern endgültig den Zahn, den Köndringen konnte sich nicht mehr aufbäumen und Anschluss finden. Weisweil mottete sich hinten ein und wartete geduldig auf den Schlusspfiff. Der TVK agiert momentan zu harmlos und naiv, vor allem wenn man sich das aktuelle Tabellenbild vor Augen führt. Die Tugenden wie Laufbereitschaft und Zweikampfstärke, welche ganz klar benötigt werden um sich wieder aus diesem Leistungstief befreien zu können, werden momentan sehnlichst vermisst. Auch die Effizienz bei den aktuell sehr wenigen Torchancen muss schleunigst verbessert werden um vor Ende der Hinrunde überhaupt

noch einmal punkten zu können, ansonsten steht der Mannschaft in Sachen Tabellenbild eine sehr unentspannte Winterpause bevor. Aufstellung Fischer, L.Storz-Renk, Weber (39. El Haddouchi), Trautmann, Schindler, Büchner, König (88. Lühring), Kranzer, Vogel, Sartison, Bär. Tore 0:1 (13.) Grossmann 0:2 (24.) Grossmann 0:3 (58.) Forster Lars Storz-Renk 7


TV KÖNDRINGEN 1920 e.V. - ABTEILUNG FUSSBALL

Claus Kraskovic Trainer

Andreas Köniig Betreuer

Thimo Fischer (28) TORWART

Daniel Trautmann (22) TORWART

Manuel Lewandoswski (19) TORWART

Markus Sartison(19) ABWEHR

Paul Schindler (21) ABWEHR

Dominik Schröder (30) ABWEHR

Kai Vogel (21) ABWEHR

Marvin Weber (27) ABWEHR

Tobias Bach (26) ABWEHR

Michael Büchner (30) ABWEHR

Marc Dengler (22) ABWEHR

Michael Förschler (30) ABWEHR

Jannik Hoffmann (22) ABWEHR

Timo Mutschler (22) MITTELFELD

Markus Neuer (28) MITTELFELD

Dustin Steinle (23) MITTELFELD

Lars Storz-Renk (26) MITTELFELD

Stefan Trautmann (29) MITTELFELD

Trikot-Sponsoren des TV Köndringen

8


I Mannschaft Saison 2015/16 - KREISLIGA A1

Manuel Bär (18) MITTELFELD

Felix Engler (20) MITTELFELD

Mikel Keller (22) MITTELFELD

Florian König (18) MITTELFELD

Tobias Lühring (22) MITTELFELD

Yvo Bührer (28) STURM

Rachid El Haddouchi  (28) STURM

Simon Jöslin (22) STURM

Karsten Kranzer (28) STURM

Dusty Storz-Renk (23) STURM

Hintere Reihe v. l.: Tobias Bach, Simon Jöslin, Stefan Trautmann, Timo Mutschler, Kai Vogel, Rachid El Haddouchi, Lars Storz-Renk Mittlere Reihe v. l.: Trainer Claus Kraskovic, Tobias Lühring, Jannik Hoffmann, Mikel Keller, Marc Dengler, Manuel Bär, Michael Förschler Florian König, Sponsor Edgar Trautmann, Betreuer Andreas König Vordere Reihe v. l.: Karsten Kranzer, Markus Neuer, Felix Engler, Daniel Trautmann, Manuel Lewandowski, Thimo Fischer, Michael Büchner, Dusty Storz-Renk, Marvin Weber Es fehlen:

Paul Schindler, Yvo Bührer, Dominik Schröder, Dustin Steinle

Abteilungsleiter: Sportl. Leitung: Stellvertreter:

Harald Meier Karsten Kranzer und Michael Büchner Thomas Nägele

Kassenwart:

Ralf Huber

Jugendleiter: Stellvertreter:

Marvin Weber Karsten Kranzer

Poststelle : Willi Lehmann Haupt str. 34 79331 Teningen-Köndringen E-Mail: willi-lehmann@web.de Homepage: www.tv-koendringen-fussball.de

Portrait Gründerjahr: 1920 Abteilung Fussball: 1955 Stadion: Elzstadion Mitglieder (Gesamtverein): ca. 1300 Abteilung Fussball: ca. 350 Sportliche Erfolge: Bezirksmeister C-Klasse: 1960/61 Meister C-Klasse: 1971/72 Meister Kreisliga B 1: 1989/99 Aufstieg Kreisliga A nach Relegation: 1998/90 Meister Kreisliga A 1: 2001/02 Aufstieg Bezirksliga nach Relegation: 2004/05 Aufstieg Landesliga nach Relegation: 2006/07 Aufstieg der II Mannschaft Kreisliga A: 2007/08 9


I Mannschaft - Spieltage 1. Spieltag / 09.08.2015

2. Spieltag / 18.08.2015

3. Spieltag / 23.08.2015

4. Spieltag / 30.08.2015

5. Spieltag / 01.09.2015

Vogtsburg - Mundingen

2:3

Türk. Frbg. - Vogtsburg

0:0

Türk. Frbg. – Gottenheim

5:2

Vogtsburg – Simonswald

2:2

Türk. Frbg. – March

1:1

Heckl./Mal. – Köndringen

1:1

Gottenheim - Reute

1:1

Heckl./Malt. – Vogtsburg

1:1

Heckl./Malt. – Türk. Frbg.

3:6

Gottenheim – Kenzingen

3:4

Simonswald - Weisweil

4:2

March - Brogg./Tutsch

4:2

Simonswald – Mundingen

1:2

March – Gottenheim

3:1

Simonswald – Heckl./Mal.

2:1

Winden - Wasenweiler

1:4

Kenzingen - Ihringen

0:0

Winden – Köndringen

1:2

Kenzingen – Reute

1:1

Winden – Vogtsburg

3:0

Rheinhausen - Denzl. 2

0:5

Denzling.2 - Burkheim

1:2

Rheinhausen – Weisweil

1:1

Denzlingen 2 – Brogg./Tu

4:0

Rheinhausen – Munding.

1:3

Burkheim - Kenzingen

4:2

Wasenweiler – Rheinh.

1:3

Burkheim – Wasenweiler

2:2

Wasenweiler – Ihringen

1:5

Burkheim – Köndringen

3:0

Ihringen - March

2:2

Weisweil – Winden

1:2

Ihringen – Denzlingen 2

5:0

Weisweil – Burkheim

2:4

Ihringen – Weisweil

2:2

Brogg./Tu - Gottenheim

2:3

Köndringen – Simonsw.

1:4

Brogg./Tu. – Kenzingen

0:1

Köndringen – Rheinhaus.

13.12

Brogg./Tu. – Wasenweiler

5:2

Reute – Türk. Frbg

1:5

Mundingen – Heckl./Mal.

6:4

Reute - March

3:5

Mundingen - Winden

0:1

Reute – Denzlingen 2

1:4

6. Spieltag / 06.09.2015

7. Spieltag / 13.09.2015

8. Spieltag / 20.09.2015

9. Spieltag / 27.09.2015

10. Spieltag / 04.10.2015

Vogtsburg – Rheinhausen

2:1

Türk. Frbg – Kenzingen

1:3

Vogtsburg – Ihringen

2:2

Türk. Frbg. – Denzling. 2

2:1

Vogtsburg – Reute

1:4

Heckl./Malt. – Winden

4:4

Gottenheim – Wasenw.

1:2

Heckl./Malt. – Burkheim

1:4

Gottenheim – Köndringen

1:1

Heckl./Malt. – Brogg./Tu.

0:2

Simonswald – Türk. Frbg.

1:3

March – Denzlingen 2

2:1

Simonswald – Rheinhaus.

1:1

March – Weisweil

3:2

Simonswald – Ihringen

1:1

Kenzingen – March

1:2

Winden – Simonswald

0:2

Winden – Türk. Frbg.

2:5

Kenzingen – Wasenweiler

0:1

Winden – Burkheim

3:3

Denzlingen 2 – Gottenh.

2:4

Heckl./Ma - Rheinhausen

4:2

Denzlingen 2 – Kenzing.

2:2

Rheinhausen – Winden

2:1

Rheinhausen – Türk. Frb.

2:4

Wasenweiler – Reute

2:1

Burkheim – Vogtsburg

3:1

Wasenweiler – March

1:1

Burkheim – Simonswald

Wasenweiler – Denzl. 2

1:2

Weisweil – Brogg./Tut.

4:2

Ihringen – Mundingen

2:2

Weisweil – Gottenheim

2:3

Ihringen – Heckl./Malt.

2:0

Weisweil – Kenzingen

1:2

Köndringen – Ihringen

5:0

Brogg./Tu. – Köndringen

1:0

Köndringen – Reute

1:0

Brogg./Tu. – Vogtsburg

0:2

Köndringen – March

2:2

Mundingen - Burkheim

4:0

Reute - Weisweil

1:2

Mundingen – Brogg./Tu.

2:0

Reute - Mundingen

4:2

Mundingen - Gottenheim

2:2

11. Spieltag / 11.10.2015

12. Spieltag / 18.10.2015

13. Spieltag / 25.10.2015

14. Spieltag / 01.11.2015

15. Spieltag / 08.11.2015

Türk. Frbg. – Wasenweil.

2:1

Vogtsburg – March

0:4

Türk. Frbg. – Weisweil

2:2

Vogtsburg – Denzlingen 2

1:3

Türk. Frbg. – Köndringen

3:1

Gottenheim – Vogtsburg

2:3

Heckl./Malt. – Gottenheim

0:3

Gottenheim – Simonsw.

1:3

Heckl.Malt. – Kenzingen

2:2

Gottenheim – Rheinhaus.

6:2

March – Mundingen

1:1

Simonswald – Reute

1:3

March – Heckl./Maltd.

2:2

Simonswald – March

4:2

March – Winden

2:0

Kenzingen – Köndringen

1:3

Winden – Brogg./Tutschf.

0:2

Kenzingen – Vogtsburg

1:1

Gottenheim - Winden

4:2

Kenzingen – Simonswald

0:4

Denzlingen 2 – Weisweil

0:0

Rheinhausen – Ihringen

0:3

Denzlingen 2 – Munding.

1:2

Rheinhausen – Reute

1:2

Denzlingen 2 – Heckl./M.

1:4

Burkheim – Rheinhausen

5:1

Burkheim - Türk. Frbg.

0:0

Wasenweiler – Köndring.

4:0

Burkheim – Brogg./Tu.

5:4

Wasenweiler – Vogtsburg

1:0

Ihringen – Winden

1:1

Weisweil – Wasenweiler

1:2

Ihringen – Burkheim

0:2

Ihringen – Türk. Frbg.

1:0

Weisweil – Mundingen

0:2

Brogg./Tu. – Simonswald

2:1

Köndringen – Denzling. 2

1:3

Brogg./Tutschf. – Rheinh.

4:1

Köndringen – Weisweil

0:3

Brogg./Tutschf. – Ihringen

0:1

Reute – Heckl./Maltd.

2:3

Mundingen - Kenzingen

3:1

Reute - Winden

5:1

Mundingen – Wasenweil.

3:0

Reute - Burkheim

2:3

16. Spieltag / 15.11.2015

17. Spieltag / 22.11.2015

18. Spieltag / 29.11.2015

19. Spieltag / 06.12.2015

20. Spieltag / 28.02.2016

Vogtsburg – Weisweil

2:0

Türk. Frbg. – Mundingen

Mundingen – Vogtsburg

Vogtsburg – Türk. Frbg.

Gottenheim – Türk. Frbg.

Heckl. Malt. – Wasenweil.

1:1

Gottenheim – Ihringen

Köndringen – Heckl./Malt.

Reute – Gottenheim

Vogtsvurg – Heckl./Malt.

Simonswald – Denzling 2

3:5

March – Burkheim

Weisweil – Simonswald

Brogg./Tutschf. – March

Mundingen – Simonswald

Winden – Kenzingen

1:3

Kenzingen – Rheinhaus.

Wasenweiler – Winden

Ihringen – Kenzingen

Köndringen – Winden

Rheinhausen – March

1:0

Denzlingen 2 – Winden

Denzlingen 2 – Rheinhau.

Burkheim – Denzlingen 2

Weisweil – Rheinhausen

Burkheim – Gottenheim

2:2

Wasenweiler – Simonsw.

Kenzingen – Burkheim

Rheinhausen – Wasenw.

Wasenweiler – Burkheim

Ihringen – Reute

5:4

Weisweil – Heckl./Malt.

March – Ihringen

Winden – Weisweil

Denzlingen 2 – Ihringen

Brogg./Tu. – Türk. Frbg.

1:1

Köndringen – Vogtsburg

Gottenheim – Brogg./Tu.

Simonswald – Köndring.

Kenzingen – Brogg./Tu.

Mundingen - Köndringen

1:1

Reute – Brogg./Tutschf.

Türk. Frbg. - Reute

Heckl. Malt. - Mundingen

March - Reute

21. Spieltag / 06.03.2016

22. Spieltag / 13.03.2016

23. Spieltag / 20.03.2016

24. Spieltag / 26.03.2016

25. Spieltag / 03.04.2016

Simonswald – Vogtsburg

March – Türk. Frbg.

Winden – Heckl./Malt.

Kenzingen – Türk. Frbg.

Ihringen – Vogtsburg

Türk. Frbg. – Heckl./Malt.

Kenzingen – Gottenheim

Türk. Frbg. – Simonswald

Wasenweiler – Gottenh.

Burkheim – Heckl./Maltd.

Gottenheim – March

Heckl./Malt. – Simomsw.

March – Kenzingen

Denzlingen 2 – March

Rheinhausen – Simonsw.

Reute – Kenzingen

Vogtsburg – Winden

Gottenheim – Denzling. 2

Simonswald – Winden

Türk. Frbg. – Winden

Brogg./Tutschf. – Denzl. 2

Mundingen – Rheinhaus.

Reute – Wasenweiler

Rheinhausen – Heckl./Ma

Kenzingen – Denzling. 2

Ihringen – Wasenweiler

Köndringen – Burkheim

Brogg./Tut. – Weisweil

Vogtsburg – Burkheim

March – Wasenweiler

Burkheim – Weisweil

Weisweil – Ihringen

Ihringen – Köndringen

Mundingen – Ihringen

Gottenheim – Weisweil

Rheinhausen – Köndring.

Wasenweiler – Brogg./Tu

Burkheim – Mundingen

Köndringen – Brogg./Tu.

Reute – Köndringen

Winden - Mundingen

Denzlingen 2 - Reute

Rheinhausen - Vogtsburg

Weisweil - Reute

Brogg./Tut. - Mundingen

26. Spieltag / 10.04.2016

27. Spieltag / 17.04.2016

28. Spieltag / 24.04.2016

29. Spieltag / 01.05.2016

30. Spieltag / 08.05.2016

Denzlingen 2 – Türk. Frbg

Reute – Vogtsburg

Wasenweiler – Türk. Frbg

March – Vogtsburg

Weisweil – Türk. Frbg.

Köndringen – Gottenheim

Brogg./Tu. – Heckl./Malt.

Vogtsburg – Gottenheim

Gottenheim – Heckl./Ma.

Simonswald – Gottenh.

Weisweil – March

Ihringen – Simonswald

Mundingen – March

Reute – Simonswald

Heckl./Malt. – March

Wasenweiler – Kenzingen

Burkheim – Winden

Köndringen – Kenzingen

Brogg./Tutschf. – Winden

Vogtsburg – Kenzingen

Winden – Rheinhausen

Türk. Frbg. – Rheinhaus.

Weisweil – Denzlingen 2

Ihringen – Rheinhausen

Mundingen – Denzling. 2

Simonswald – Burkheim

Denzlingen 2 – Wasenw.

Rheinhausen – Burkheim

Türk. Frbg. – Burkheim

Köndringen – Wasenweil.

Heckl./Malt. – Ihringen

Kenzingen – Weisweil

Winden – Ihringen

Wasenweiler – Weisweil

Burkheim – Ihringen

Vogtsburg – Brogg./Tu.

March – Köndringen

Simonswald – Brogg./Tu.

Denzlingen 2 – Köndring.

Rheinhausen – Brogg./Tu

Mundingen - Reute

Gottenheim - Mundingen

Heckl./Malt. - Reute

Kenzingen - Mundingen

Winden – Reute

31. Spieltag / 14.05.2016

32. Spieltag / 22.05.2016

33. Spieltag / 29.05.2016

34. Spieltag / 04.06.2016

Denzlingen 2 – Vogtsburg

Köndringen – Türk. Frbg.

Weisweil – Vogtsburg

Mundingen – Türk. Frbg.

Kenzingen – Heckl./Malt.

Rheinhausen – Gottenh.

Wasenweiler – Heckl./Ma.

Ihringen – Gottenheim

March – Simonswald

Winden – March

Denzlingen 2 – Simonsw.

Burkheim – March

Winden - Winden

Simonswald – Kenzingen

Kenzingen – Winden

Rhenhausen – Kenzingen

Reute – Rheinhausen

Heckl./Malt. – Kenzingen

March – Rheinhausen

Winden – Denzlingen 2

Brogg./Tuts. – Burkheim

Vogtsburg – Wasenweiler

Gottenheim – Burkheim

Simonswald – Denzling. 2

Türk. Frbg. – Ihringen

Mundingen – Weisweil

Reute – Ihringen

Heckl./Malt. – Weisweil

Weisweil – Köndringen

Ihringen – Brogg./Tu.

Türk. Frbg. – Brogg./Tu.

Vogtsburg – Köndringen

Wasenweiler - Mundingen

Burkheim - Reute

Köndringen - Mundingen

Brogg./Tutschf. - Reute

10


Saison 2015/16 - KREISLIGA A1 - I Mannschaft Heim

Gast

Tore

Sa., 08.08.15 So., 16.08.15 So., 23.08.15 Mi., 02.09.15 So., 06.09.15 So., 13.09.15 So., 20.09.15 So., 27.09.15 So., 04.10.15 So., 11.10.15 So., 18.10.15 Di., 27.10.15 So., 01.11.15 So., 08.11.15 So., 15.11.15 So., 22.11.15

SG Heckl./Malterd. TV Köndringen Spfr. Winden SV Burkheim TV Köndringen SG Brogg./Tutschf. TV Köndringen SV Gottenheim TV Köndringen SV Kenzingen TV Köndringen SV Wasenweiler TV Köndringen Türkgücü Freiburg SV Mundingen TV Köndringen

TV Köndringen SG Simonswald TV Köndringen TV Köndringen VfR Ihringen TV Köndringen SC Reute TV Köndringen SC March TV Köndringen FC Denzlingen 2 TV Köndringen FC Weisweil TV Köndringen TV Köndringen FC Vogtsburg

1:1 1:4 1:2 3:0 5:0 1:0 1:0 1:1 2:2 1:3 1:3 4:0 0:3 3:1 1:1 14.45

So., 29.11.15 So., 06.12.15 So., 13.12.15 So., 28.02.16 So., 06.03.16 So., 13.03.16 So., 20.03.16 Sa., 26.03.16 So., 03.04.16 So., 10.04.16 So., 17.04.16 So., 24.04.16 So., 01.05.16 So., 08.05.16 Sa., 14.05.16 So., 22.05.16 So., 29.05.16 Sa., 04.06.16

TV Köndringen SG Simonswald TV Köndringen TV Köndringen SG Rheinhausen TV Köndringen VfR Ihringen TV Köndringen SC Reute TV Köndringen SC March TV Köndringen FC Denzlingen 2 TV Köndringen FC Weisweil TV Köndringen TV Köndringen FC Vogtsburg

SG Heckl./Malterd. TV Köndringen SG Rheinhausen Spfr. Winden TV Köndringen SV Burkheim TV Köndringen SG Brogg./Tutschf. TV Köndringen SV Gottenheim TV Köndringen SV Kenzingen TV Köndringen SV Wasenweiler TV Köndringen Türkcücü Freiburg SV Mundingen TV Köndringen

14.30 14.30 14.30 14.30 15.00 15.00 15.00 16.00 15.00 15.00 15.00 15.00 15.00 15.00 17.00 15.00 15.00 17.00

TVK - Torschützen

Keller Vogel L. Storz-Renk, Vogel

Kranzer 2, D. Storz-Renk 2, L. Storz-Renk 1 Vogel Vogel Kranzer 2 Vogel 2, Fischer(FE) Fischer(FE)

Eigentor Kranzer

RÜCKRUNDE

Vorrunde

TVK – Spielerstatistik 1. Mannschaft Saison 2015/16 Einsätze

Ein-

Aus

Tore

Wechslung Bach Tobias

Gelbe Karte

Gelb /Rot Karte

Rote Karte

Spiele für den TVK Saisonbeginn

Tore für den TVK Saisonbeginn

aktuell

3

2

1

Bär Manuel

9

1

6

Büchner Michael

14

Bührer Yvo

2

1

El Haddouchi Rachid

14

12

2

1

8

22

2

Engler Felix

5

2

2

1

23

28

1

Fischer Thimo

12

1

36

48

1

3

Heisler Frederik

1

2

Keller Mikel

8

König Florian

14

Kranzer Karsten

14

Lewandowski Man.

2

4

aktuell

2 1

2 1 1 2

3

Schindler Paul

14

1

Steinle Dustin

10

5

Storz-Renk Dusty

10

Storz-Renk Lars

14

Trautmann Daniel

1

18 222

28

30

1 5

2

49

57

1

4

16

30

1

179

193

51

4

6

3

1

1 4

2

1

1

3

9 208

1

4 5

Sartison Markus

1

7

2

5

31

45

56

1

37

47

4

2

1

112

122

29

31

2

4

136

150

8

10

1

Trautmann Stefan

14

Vogel Kai

15

1

Weber Marvin

11

2

6

Gesamteinsätze und Tore in der 1. Mannschaft Stand: 15.11.2015

3

247

261

9

1

39

54

8

91

102

3

3

1

14 WL

11


Maler- und Lackierfachbetrieb Thomas Mair

Und nach dem Spiel den Breisgau genießen! Mit einem Glas Wein oder Sekt aus der

    

Fassaden- und Raumgestaltung Schimmelsanierung Bodenbeläge Sandstrahlarbeiten Lackierungen / Beschichtungen

Im Kleinfeldele 11 info@tm-maler.de

-

Unsere Verkaufsstelle im Winzerhüs hat wöchentlich dreimal geöffnet: Mo. und Mi. 18-20 Uhr, Sa. 10-12 Uhr

79359 Riegel www.tm-maler.de

Wir sind Partner des Sports.

Besuchen Sie uns in der Klingelgasse 10 in Köndringen. Telefon 07641/957633, Mail: winzerhuesgmbh@gmx.de

Kennen Sie schon unseren Weinwanderweg? Wir führen gewanderte Weinproben durch!

Die Württembergische steht für individuelle Beratung – gemeinsam mit unserem Partner Wüstenrot sind wir der Vorsorge-Spezialist rund um die Themen Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Guter Service und schnelle Hilfe im Schadenfall sind für uns selbstverständlich.

Versicherungsbüro Oliver Rösch n 40 Jahre Seit über vor Ort! er Ihr Partn

12

Brunnenstraße 8 79331 Teningen Telefon 07641 51680 www.wuerttembergische.de/ oliver.roesch


Spielbericht - I Mannschaft TV Köndringen – FC Weisweil 0:3 (0:2) Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gegen direkte Konkurrenten in der Tabelle war die Zielsetzung gegen die Mannschaft aus dem Tabellenkeller klar. Ein Sieg musste her, auch wenn Weisweil nach dem Trainerwechsel in der Vorwoche mit einem 2:2 Unentschieden gegen den Tabellenführer Türkgücü Freiburg einen kleinen, ersten Achtungserflog verbuchen konnte. Es war zu erwarten, dass nach dem Abgang von Spielertrainer Ernst in der Offensive der Gäste noch mehr auf ihren Goalgetter Grossmann gebaut werden würde. So war auch in dieser Thematik die Zielsetzung sehr klar: Grossmann im Zaun halten und gegen einen kampfbetonen Gegner mit sehr defensiven Spielweise gegenhalten. Es war auch abzusehen, dass die Mannschaft mit den meisten Fehlern das Spiel für sich entscheiden würde. So sollte es schliesslich auch kommen. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften war es Vogel mit der ersten Torchance in der Partie. Ein langer Steilpass aus dem linken Halbraum brachte Vogel dank seiner Schnelligkeit in Position, doch sein Ball verfehlte knapp sein Ziel. Weisweil kopierte diesen Spielzug nur einige Minuten später mit einer winzigen, aber effektiven Verbesserung: Der Aussenbahnspieler brachte den Ball wieder ins Zentrum, wo Grossmann sich nicht zweimal bitten liess und die Führung erzielte. Nur zehn Minuten später war erneut Grossmann zur Stelle, als dieser nach einem Einwurf nahe dem Strafraum durchsetzen konnte und per Volleyschuss Fischer keine Chance liess. Der Matchplan der Köndringer war somit dahin, vor allem

auch, weil Weisweil sich von Beginn an auf eine kompakte Defensive mit schnellem Umschaltspiel eingestellt hatte. Diese Ausrichtung spielte den Gästen aus dem Läger natürlich sehr in die Karten und da Köndringen die Fähigkeit, auch nach frühen Rückständen wieder zurückzukommen, in den letzten beiden Spielen zuvor schon abhandengekommen ist, war kein Aufbäumen vor der Pause zu erwarten. Die Blauhosen knüpften nahtlos an die vorherigen Partien an und zeigten wenig Kreativität im Spiel nach vorne. Weisweil setzte alles dagegen, diese schon im Keim zu ersticken und gewann alle entscheidenden Zweikampfe in ihrer Hälfte für sich. Nach dem Seitenwechsel war keine Besserung für die Fans der Blauweissen in Sicht. Köndringen blieb harmlos und Weisweil konnte in der 58. Spielminute nach einer Freistossflanke aus dem Halbraum sogar den Spielstand auf 3:0 erhöhen. Mit diesem Treffer zogen die Gäste den Gastgebern endgültig den Zahn, den Köndringen konnte sich nicht mehr aufbäumen und Anschluss finden. Weisweil mottete sich hinten ein und wartete geduldig auf den Schlusspfiff. Der TVK agiert momentan zu harmlos und naiv, vor allem wenn man sich das aktuelle Tabellenbild vor Augen führt. Die Tugenden wie Laufbereitschaft und Zweikampfstärke, welche ganz klar benötigt werden um sich wieder aus diesem Leistungstief befreien zu können, werden momentan sehnlichst vermisst. Auch die Effizienz bei den aktuell sehr wenigen Torchancen muss schleunigst verbessert werden um vor Ende der Hinrunde überhaupt

noch einmal punkten zu können, ansonsten steht der Mannschaft in Sachen Tabellenbild eine sehr unentspannte Winterpause bevor. Aufstellung Fischer, L.Storz-Renk, Weber (39. El Haddouchi), Trautmann, Schindler, Büchner, König (88. Lühring), Kranzer, Vogel, Sartison, Bär. Tore 0:1 (13.) Grossmann 0:2 (24.) Grossmann 0:3 (58.) Forster Lars Storz-Renk 13


14


Spielbericht - I Mannschaft SV Wasenweiler – TV Köndringen 4:0 (1:0) Da die Partie von Sonntag auf Dienstag verlegt wurde, hatten die Köndringer ein freies Wochenende zur Verfügung. Dieses scheint den Akteuren in den blauen Hosen jedoch nicht sonderlich gut getan zu haben, so wurde am Kaiserstuhl deutlich mit 4:0 verloren. Das Flutlichtspiel auf dem schlecht ausgeleuchteten und grauen Hartplatz begann zuerst sehr vielversprechend für die Gäste von der Elz. Köndringen konnte schon früh und oft das Aufbauspiel der Kaiserstühler stören, auch wenn sich zunächst keine Torchancen daraus entwickeln sollten. Die gefährlichste Aktion war ein Rückpass zum SVW-Keeper, welcher dem Goalie über den Spann rutschte und nur knapp am Tor vorbei kullerte. Wenn Köndringen zum Torabschluss kam, dann musste eine StandardSituation dafür herhalten. Die Freistösse rum um den Strafraum konnten allerdings nicht die erhoffte Torgefahr entwickeln, so war es lediglich ein verpasster Ball von Trautmann, welcher mit dem Kopf nur knapp eine Hereingabe verpasste. Wie gewöhnlich werden ausgelassene Gelegenheiten bestraft und so war es in einem unsortierten Moment ein langer Ball hinter die Viererkette, der nach dem Abprallen vom Spielfelduntergrund

für Sari einen günstigen Moment darstellte. Eine geringe Berührung reichte aus um den Ball über Gegenspieler und Torhüter Fischer zu bugsieren. Die Blauhosen waren bedient und so übernahmen immer mehr die Gastgeber das Spiel. Vor allem ihre Standardsituationen stellten für den TVK eine enorm brenzlige Spielsituation dar, da die Gegenwehr im Luftzweikampf an diesem Tag sehr zu wünschen übrig liess. Wasenweiler haderte dabei mit dem Auslassen bester Torchancen, was den TVK letztlich noch vor der Pause am Leben hielt. Nach dem Seitenwechsel waren es die Kaiserstühler mit dem besseren Start. Innerhalb von neun Minuten wurde die Partie mit drei Treffern vorzeitig entschieden. Die Gegentreffer an diesem Abend waren alles andere als gewöhnlich, jedoch zum grössten Teil vereitelbar. Die Fehlerketten begannen schon früh und zogen sich durch alle Mannschaftsteile hindurch, so dass es letztlich schwierig ist, diese Fehler anzusprechen und zu beheben. Wenn die Punkteausbeute in den Spielen zuvor besser gewesen wäre, würde diese hergeschenkte Partie am Ende der Hinrunde einen nicht bemerkbaren Schönheitsfehler darstellen. In der jetzigen Situation aber, welche richtungsweisend für

die kommenden Spiele sein wird, ist diese Niederlage das falsche Signal zum falschen Zeitpunkt. Alles in allem ein Sieg, der für die Gastgeber zu hoch ausfliel, aber in Anbetracht der gezeigten Leistung der Gäste völlig in Ordnung geht. Aufstellung Fischer, L.Storz-Renk, Trautmann, Schindler, Büchner, König (88. Lühring), Kranzer, Vogel, Sartison, Bär, El Haddouchi (62. Bach). Tore 1:0 (26.) Sari 2:0 (59.) Kemmet 3:0 (65.) Lippitz 4:0 (67.) Kenk Lars Storz-Renk

15


Thomas Weiler www.bauunternehmen-weiler.de

Der Spezialist f端r Sehen im Sport!

Zertifizierter Sportoptiker

Emmendingen, Kenzingen, Waldkirch

16


Spielbericht - I Mannschaft Köndringer Niederlagenserie hält an

Türkgücü Freiburg - TV Köndringen - 3:1 (1:0) Nachdem die letzten Wochen schon nicht von Erfolg gekrönt waren, setzte es auch beim Titelaspiranten Türkgücü Freiburg erneut eine Niederlage. Die Rollen vor Anpfiff waren klar verteilt, so konzentrierte sich der TVK auf seine Defensivaufgaben um die starke Offensive der Gastgeber in Schach zu halten. Dieses Vorhaben wurde auch von Beginn an sehr gut umgesetzt, die Blauhosen gaben dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung und konnten die hochstehende Abwehr der Gastgeber dazu nutzen, um selbst mit schnellem Umschaltspiel gefährlich zu werden. Die besten Gelegenheiten hatte Köndringen in Person von Vogel, Bach und Kranzer. Vogel düpierte mehrmals seinen Gegenspieler mit Hilfe seiner Schnelligkeit und konnte oft nur durch Foulspiel gestoppt werden. Einmal entwischte er jedoch komplett der Defensivabteilung der Türken, scheiterte aber am gut aufgelegten Schlussmann von Türkgücü. Auch ein gut getretener Kranzer-Freistoß von der Strafraumkante konnte der Goalie noch von der Torlinie kratzen. Bei Bach’s Volleyabnahme hätte der Torhüter sicherlich das Nachsehen gehabt, jedoch verfehlte der Ball knapp das Tor. Köndringen verstand es geschickt zu verteidigen und sich den Ball früh im Spielaufbau zu erobern, was zu vielen Kontergelegenheiten führte, aber die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und Fähigkeit sich klare Torchancen zu erspielen, werden bei den Blauweißen nicht erst seit diesem Spieltag vermisst. So kam, was kommen musste und mit einer der sehr wenigen Torchancen konnten die Türken kurz vor der Pause in Führung gehen. Güngör eroberte sich den Ball im Mittelfeld, ließ seinen Gegenspieler stehen

und wuchtete den Ball mit einem sehenswerten Schuss in den Knick. Daniel Trautmann, welcher krankheitsbedingt zu seinem Pflichtspiel-Debüt in der ersten Mannschaft kam, war chancenlos. Nach dem Seitenwechsel wurde es ausgeglichener und viele Aktionen fanden im mittleren Spieldrittel statt, so dass sich keine Toraktionen ergaben. Spannend wurde es erst, nachdem der Güngör, der Torschütze zum 1:0, unter Druck den Ball zu seinem Keeper zurückspielen wollte: Sein druckvoller Rückpass aus gut und gerne 40 Metern passierte seinen Adressaten und landete punktgenau im eigenen Tor. Der plötzliche Ausgleich aktivierte beide Mannschaften, doch die Hausherren hatten die besseren spielerischen Anlagen, um ihre Anliegen umzusetzen. Köndringen war in der Offensive zu harmlos und uninspiriert, wobei Türkgücü aus allen Lagen versuchte zum Abschluss zu kommen. Großen Anteil an der Vereitelung dieser Torchancen war Daniel Trautmann, welcher in einigen Ein-zu-EinsSituationen die Oberhand und seine Mannschaft damit im Spiel behielt. Nach einem cleveren Spielzug der Türken war aber auch wieder der TVK-Keeper machtlos und Türkgücü ging erneut in Führung. Danach wurde es nochmals hektisch auf dem Spielfeld, da die Führung den Gastgebern nicht die gewohnte

Souveränität verlieh, doch die Blauhosen fanden letztlich keinen Weg vor das gegnerische Tor. Als Köndringen dann noch alles nach vorne warf, war das 3:1 in der 93. Minute durch den eingewechselten Spielertrainer der Türken nur noch die logische Konsequenz eines gebrauchten Tages. Die nächste Herausforderung für den TVK wird nicht leichter, den mit dem SV Mundingen stellt sich erneut ein Team aus den Top 3 dem TVK gegenüber, welches in Anbetracht der örtlichen Rivalität beider Vereine noch eine zusätzliche Brise an Brisanz in die Partie miteinbringt. Man wird sehen, ob das Derby die nötigen Prozentpunkte in der Mannschaft freimacht, welche in den letzten Partien immer gefehlt haben. Ein Derbysieg wäre momentan sicherlich dringend benötigtes Balsam auf den geschunden Seelen aller TVK-Anhänger samt Trainer und Spieler im blauen Dress. Aufstellung: D.Trautmann, L.Storz-Renk, S.Trautmann, Schindler, Büchner, König, Bach (55. Bührer), Kranzer, Vogel, Sartison (59. Lühring), Bär (75. El Haddouchi). Tore: 1:0 (39.) Güngör, 1:1 (60. ET) Güngör, 2:1 (71.) Kurt, 3:1 (90.) Cankurt. Lars Storz-Renk

17


Am 25.07.2015 fand das diesjährige Ü35 Südbadens Doppelpass-Bezirkspokal 2014/15, der Ü35 Alte Herren

Aus dem daraus resultierenden Erfolg, beschlossen wir in diesem Jahr wieder um den Südbaden Doppelpas Genug Anlass auch nach einem neuen Trikotsatz und den passenden Sponsor zu suchen.

Mit dem Küchenstudio Varia Küchen in Emmendingen haben wir ein junges, erfolgreiches Unternehmen aus mit dem Inhaber Herr Boris Scholl haben wir dann diesen Trikotsatz erstellen lassen wofür wir uns ganz herz


n in Riegel statt. Wir unterlagen in einem spannenden Endspiel dem Gegner SG Denzingen/Heuweiler mit 0:1.

ss-Bezirkspokal mitzueifern.

s unserer Region gefunden, welches uns in diesem Bereich sofort UnterstĂźtzung anbot. In Zusammenarbeit zlich noch einmal bedanken mĂśchten!


Spielbericht - I Mannschaft Leistungskurve des TVK zeigt wieder nach oben SV Mundingen - TV Köndringen - 1:1 (0:1) Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge hatte der TVK die Chance im prestigeträchtigen Derby gegen den Nachbarn aus Mundingen sich mit einer Leistungssteigerung wieder in die Erfolgsspur zu befördern. Da bekanntlich Derby ihre eigenen Gesetze haben, war die tabellarische Anordnung beider Teams nur zweitrangig, wobei es für beide Teams jedoch unterschiedliche Zielsetzungen in der Hinrunde gibt. So sammelt der TVK momentan jeden Punkt um dem Tabellenkeller fernzubleiben, wobei Mundingen fleißig Punkte sammelt, um an die Tabellenspitze zu gelangen. So war, wie zu erwarten, Mundingen die Mannschaft mit der besseren Spielanlage und mehr Selbstvertrauen in ihren Aktionen. Köndringen versuchte sich, wie in der Vorwoche auch schon, mit disziplinierter Defensivarbeit und wartete auf seine Kontergelegenheiten. Die Blauweißen verstanden es geschickt, schon früh in der Mundinger Hälfte das Aufbauspiel der Gastgeber zu stören. Die erste Torchance konnten die Blauhosen verbuchen, als der gebürtige Mundinger Vogel auf der linken Außenbahn sich einen Vorsprung verschaffen konnte und an Gruber im SVM-Tor scheiterte. Danach waren die Gastgeber der Führung näher, doch Fischer im TVK-Tor, ebenfalls mit Mundinger Vergangenheit, vereitelte zwei gute Torchancen mit vorbildlichem Strafraumspiel und vollster Aufmerksamkeit. Kurz vor der Pause war es dann wieder Köndringen mit einer frühen Balleroberung, welche schließlich vor den Füssen von Bär landete. Sein Abschluss aus kurzer Distanz konnte wieder von Gruber entschärft werden. Mit einer fast identischen Situation nur Sekunden später war 20

es wieder Bär mit dem Ball am Fuß im Strafraum, doch dieses Mal konnte sein Gegenspieler noch eingreifen. Die meistdiskutierte Szene entstand nun: War es ein Elfermeter oder nicht? Wahrscheinlich hätte nicht jeder Unparteiische dieselbe Entscheidung getroffen, doch Köndringen ließ sich letztlich diese Chance nicht nehmen und Kranzer verwandelte mit dem Pausenpfiff knapp in die rechte Torecke. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie wieder an Fahrt auf, die taktischen Umstellungen bei den Schwarzgrünen zwang Köndringen dazu, sich erneut anzupassen, was ein paar Spielzüge andauern sollte. Der Druck der Gastgeber wuchs, doch klare Torchancen blieben Mangelware. Das Spiel verlagerte sich nun im Vergleich zum ersten Durchgang mehr in die Köndringer Hälfte, so waren auch viele Freistöße in den Halbräumen die Folge, woraus Mundingen jedoch erst wenig Kapital schlagen konnte. Es dauerte bis zur 76. Spielminute als Haug nach einem solchen Freistoß plötzlich alleine vor Fischer auftauchte. Der Treffer war aber ebenfalls umstritten, so haben vor allem die Gäste ein klares Foulspiel an einem ihrer Verteidiger unmittelbar nach Ausführung des

Freistoßes ausgemacht. Auch deswegen war nach Schlusspfiff bei vielen Expertenrunden in und um das Sportheim zu später Stunde von ausgleichender Gerechtigkeit die Rede und einer gerechten Punkteteilung, auch wenn sich Köndringen noch kurz vor Spielende vier gute Konterchancen erarbeitet hatte, ohne aber gefährlich zum Abschluss zu kommen. Für den TVK bedeutet dieser Punktgewinn einen weiteren Schritt in die richtige Richtung mit einer kämpferisch einwandfreien Leistung, welche Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben wird. In Anbetracht des Restprogramms ist dieses auch dringend nötig, so kommen mit Vogtsburg, Hecklingen/ Malterdingen und Rheinhausen direkte Konkurrenten aus dem Tabellenkeller nach Köndringen. Aufstellung: Fischer, L.Storz-Renk, Heisler (80. Bach), Trautmann, Schindler, Büchner, König, Kranzer, Vogel, Bär (89. El Haddouchi), Bührer (63. Steinle). Tore: 0:1 (45. FE) Kranzer, 1:1 (76.) Haug Lars Storz-Renk


II Mannschaft Saison 2015/16 - KREISLIGA B 5

Hintere Reihe von links: Mittlere Reihe von links: Vordere Reihe von links: Es fehlen:

Vincenzo Alfonso, Florian Lang, Norman Gens, Lukas Obrecht, Andreas Müller, Fabian Grafmüller, Christian Keller, Tobias Bach Co. Trainer Stefan Maier, Trainer Egemen Atilgan, Jannik Hoffmann, Marc Dengler, Frederik Heisler, Claudius Bordne, Jannik Engler, Tobias Lühring Refal Schumacher, Denis Stiehler, Connor Storz-Renk Daniel Trautmann, Manuel Lewandowski, Dennis Nopper, Philipp König, Lorenz Lang, Ralf Leonhardt Sebastian Schaub, Philipp Weiler, Markus Sartison

TVK 2 erkämpft sich einen Punkt in Unterzahl TVK II - FC Weisweil II

2:2 (1:1)

Mit dem FC Weisweil 2 gastierte eines der Spitzenteams der Liga beim TVK 2. Alleine das war schon Grund genug alles in die Wagschaale zu werfen, um mindestens einen Punkt in Köndringen zubehalten. Auch die wieder einmal dünne Personaldecke schreckte das Team von Spielertrainer Atilgan nicht ab, ihr Bestes zu geben. Nach einer spektakulären Partie, insbesondere die zweiten 45 Minuten, durfte man sich über einen Punkt freuen. Das erste Ausrufezeichen setzten die Gastegeber. Vincenzo Alfonso scheiterte aber am Gästekeeper. Die Partie gestaltete sich ausgeglichen.

Beide Teams legten größten Wert darauf nicht in Rückstand zu geraten. Besonders die Blau-Weißen sind hierfür bekanntlich sehr anfällig. Auch an diesem Sonntag sollte man vor der Halbzeitpause in Rückstand geraten. Die Weisweiler nutzten drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff einen Konter für ihr erstes Tor. Die Antwort der Köndringer Reserve folgte nur wenige Momente später. Frederik Heisler überraschte die Gästedefensive mit einem sensationellen 30-Meter-Heber und verdiente sich den Applaus der Zuschauer, die so etwas auf dem Köndringer Sportplatz sehr selten zu Gesicht bekommen.

In der zweiten Halbzeit stand wieder Heisler im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einem Foul holte er sich die Ampelkarte ab und durfte vorzeitig duschen. So spielten die Platzherren über eine halbe Stunde in Unterzahl. Fünf Minuten später wurde der eingewechselte Thomas Grandy im Strafraum zu Fall gebracht. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Alfonso sicher. Nun entwickelte sich eine hitzige Partie, die den Beteiligten wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird. Verbal agierten alle gegen alle. Spieler, Betreuer, die Trainer und der Schiedsrichter. ...weiter auf Seite 22 21


Spielbericht - II Mannschaft Jeder war irgendwie involviert. Die Gäste erzielten noch zum Ausgleich und bekamen ihrerseits vom oft unsicher agierenden Schiedsrichter auch einen Elfmeter zugesprochen. Torwart Daniel Trautmann parierte den Penalty, die Köndringer Reservemannschaft war also noch im Spiel. Dieses emotionale Spiel hatte aber auch einen Höhepunkt in Sachen Fairplay. Ein vermeintlichen Treffer von Grandy sorgte wieder für hitzige Diskussionen, den der Ball war ca. einen halben Meter vor der Linie und eben nicht dahinter. Auf Nachfrage des Schiedsrichters gab Grandy dies dann auch zu. Weisweil spielte die verbleibende Zeit noch auf Sieg, bissen sich aber an der diszipliniert agierenden Köndringer Defensive die Zähne aus. So stand zum Schlusspfiff ein leistungsgerechtes Remis. Der TVK 2 zeigte großen Kampfgeist

und fightete mit allen Mitteln für diesen Punkt. Selten war man mit einem Unentschieden zufriedener. Auch wenn die Atmosphäre gerade während der zweiten Halbzeit sehr aggresiv war, bewahrte man einen kühlen Kopf um sich nicht um den verdienten Lohn zu bringen. Das nächste Spiel findet erst in zwei Wochen statt, wirft aber seine Schatten schon voraus. Dem Derby in Mundingen fiebert die gesamte Truppe schon entgegen und freut sich auf ein hoffentlich erfolgreiches Spiel. Tore: 45. Min. Frederik Heisler 62. Min. Vincenzo Alfonso Aufstellung: Trautmann - König - Atilgan - Keller - C. Storz-Renk - F. Lang (46. Min. Obrecht)- Dengler- Weiler - Alfonso - Heisler - L. Lang (62. Min. Grandy) Simon Jöslin

Trikot-Sponsoren des TV Köndringen II

22


Spielbericht - II Mannschaft Heftige Niederlage im Derby SC Mundingen II - TVK II

6:0 (3:0)

Spiele gegen den SV Mundingen sind für Köndringer Fußballer immer etwas Besonderes. Dass diese Partien zu den Highlights jeder Saison zählen, versteht sich von selbst. Die Reservemannschaft des TV Köndringen fieberte der Partie gegen die Mundinger Reserve schon Wochen vorher entgegen. Dass der SVM 2 der klare Favorit in diesem Spiel war, zeigte schon der Blick auf die Tabelle. Der Kader der Gastgeber konnte eine beachtliche Qualität aufweisen, die der des TVK 2 überlegen war. Zu allem Überfluss mussten die Blau-Weißen auch noch auf ihre drei Capitanos verzichten .Die Truppe von Trainer Atilgan und Betreuer Maier gingen dennoch mit hoher Motivation in dieses Prestigeduell. Das Fehlen der Leitwölfe sollte sich in den 90 Minuten allerdings arg bemerkbar machen, nicht nur spielerisch, sondern insbesondere in Sachen Kommunikation und Führung. Bereits nach neun Minuten liefen die Gäste, wie fast in jedem Spie,l einem Rückstand hinterher. Ein „krummer“ Schuss fand das erste mal seinen Weg ins Köndringer Tor. Obwohl vor Spielanpfiff noch einmal eindringlich an die Spieler appeliert wurde, bei einem Rückstand die Köpfe nicht hängen zu lassen, passierte genau das. Zehn Minuten später stand es schon 2:0 für die Grünen. Auch wenn sich der TVK 2 so gut es ging gegen den Druck der Platzherren wehrte, fand man keine Mittel für ansprechende Offensivaktionen. Ein harmloser Kopfball und ein Schuss in 90 Minuten sprechen für sich. Gerade das Zentrum fand überhaupt nicht ins Spiel und war gegen die ständige Rotation der Mundinger sehr überfordert. In

Minute 35 erzielte der SVM 2 das dritte Tor und zur Halbzeit stand es folgerichtig 3:0. In der Kabine sahen sich die Spieler ratlos an und wussten auch nicht so recht wie sie diese erste Hälfte bewerten sollten. Auch wenn die Qualität der Mundinger hoch war, war die Gegenwehr erschreckend. Nicht nur die individuellen Fehler vor den Gegentoren waren ausschlaggebend, sondern auch die eigene (nicht vorhandene) Qualität an diesem Sonntag. Die Basics des Fußballs schienen nach einem spielfreien Wochenende verschwunden zu sein und auch die Marschroute eine anstandsvolle zweite Hälfte zu spielen, wurde nicht befolgt. Praktisch minütlich lief die Heimelf aufs Köndringer Tor zu. Alleine Torwart Trautmann kratzte den Ball drei Mal von der Linie. Gegenwehr war von Seiten der Blau-Weißen selten zu sehen. Ihnen muss allerdings zu Gute gehalten werden, dass sie noch zweimal verletzungsbedingt wechseln

mussten und sich zwei andere Spieler angeschlagen durchs Spiel schleppten und nicht ausgewechselt werden konnten. Trotzdem war man am Ende froh nur noch drei Gegentreffer kassiert zu haben. Mundingen hatte zahlreiche Möglichkeiten liegen lassen und den Köndringern eine Schmach mit minimum zehn Gegentreffern erspart. Ein schwarzer Sonntag lag hinter der Köndringer Reserve. Wer sich nicht gleich nach Spielende auf den kurzen Heimweg machte, sah beim Spiel der ersten Mannschaft was Wille, Leidenschaft und Einsatz gegen einen spielerisch besseren Gegner bewirken können. Am nächsten Sonntag findet das letzte Heimspiel der Vorrunde statt. Mit dem FC Vogtsburg 2 erwartet der TVK 2 einen Gegner auf Augenhöhe. Aufstellung: Trautmann - Engler (63. Min. Schumacher) - Schröder Hoffmann (55. Min. Obrecht) - König - Dengler - Müller - Lühring (23. Min. Grandy) - L. Lang - Atilgan - Jöslin Simon Jöslin

PL.

Kreisliga B Staffel V

Mannschaft

Sp. Div. Pkt.

23


LANDAUF, LANDAB:

UNSER landbier

atz:

Mit Herz uffem Pl

iele in der Auf spannende Sp 2016 neuen Saison 2015/

Herzerfrischend seit 1834

RIE_150721_Anz_Steinie_92x130_Bahlinger SC.indd 1

24

21.07.15 13:56


Saison 2015/16 - KREISLIGA B 5 - II Mannschaft Datum

So. 16.08.15 So., 23.08.15 Do., 03.09.15 So., 06.09.15 So., 13.09.15 So., 20.09.15 So., 27.09.15 So., 04.10.15 So., 11.10.15 Sa., 24.10.15 So., 01.11.15 So., 15.11.15 So., 22.11.15 So., 06.12.15 So., 13.12.15 So., 28.02.16 So., 06.03.16 So., 13.03.16 So., 20.03.16 Sa., 26.03.16 So., 03.04.16 So., 10.04.16 So., 17.04.16 So., 24.04.16 So., 08.05.16 Sa., 14.05.16 So., 29.05.16 Sa., 04.06.16

Heim

TV Köndringen 2 Spfr. Winden 2 SV Burkheim 2 TV Köndringen 2 SG Brogg./Tutschf. 2 TV Köndringen 2 SV Gottenheim 2 TV Köndringen 2 SV Kenzingen 2 SV Wasenweiler 2 TV Köndringen 2 SV Mundingen 2 TV Köndringen 2 SG Simonswald/Ober. TV Köndringen 2 TV Köndringen 2 SG Rheinhausen 2 TV Köndringen 2 VfR Ihringen 2 TV Köndringen 2 SC Reute 2 TV Köndringen 2 SC March 2 TV Köndringen 2 TV Köndringen 2 FC Weisweil 2 TV Köndringen 2 FC Vogtsburg 2

Gast

Tore

SG Simonsw/ Obers.2 TV Köndringen 2 TV Köndringen 2 VfR Ihringen 2 TV Köndringen 2 SC Reute 2 TV Köndringen 2 SC March 2 TV Köndringen 2 TV Köndringen 2 FC Weisweil 2 TV Köndringen 2 FC Vogtsburg 2

1:2 0:4

2:5 3:0 0:3 3:2 6:1 0:3 4:1 2:2 6:0 13.00

TV Köndringen 2 SG Rheinhausen Spfr. Winden TV Köndringen 2 SV Burkheim 2 TV Köndringen 2 SG Brogg./Tutschf. 2 TV Köndringen 2 SV Gottenheim 2 TV Köndringen 2 SV Kenzingen 2 SV Wasenweiler 2 TV Köndringen 2 SV Mundingen 2 TV Köndringen 2

12.00 12.30 12.30 12.30 12.30 12.30 14.00 13.00 13.00 13.00 13.00 13.00 14.00 13.00 14.30

TVK - Torschützen

Jöslin Sartison 2, Dengler, Stiehler ausgefallen Heisler 2 Dengler, Lühring Stiehler 2, Jöslin 2, Dengler, Lang F. Lt. Urteil (Kenzingen nicht angetreten) Eigentor Heisler, Alfonso

RÜCKRUNDE

Vorrunde

TVK – Spielerstatistik 2. Mannschaft 2015/16 Name

Einsätze

Ein-

Aus-

Alfonso Vincenzo

6

Wechslung 1 1

Atilgan Egemen

10

Engler Jannik

1

Tore

2

1

Dengler Marc

10

1

Gens Norman

1

Grandy Thomas

5

Heisler Frederik

5

Hoffmann Yannik

6

Jöslin Simon

7

1

Keller Christian

7

3

Gelb /Rot Karte

1

1

Bach Tobias

Gelbe Karte

3

9

2

2

4

2

1

Lang Lorenz

8

5

2

Lewandowski Manu.

3

Lühring Tobias

7

4

Mutschler Timo

1

1

Müller Andreas

1

Neuer Markus

1

Nopper Dennis

1

Obrecht Lukas

2

Sartison Markus

6

Schaub Peter

1

Schröder Dominik

7

Schumacher Rafael

1

1

Stiehler Dennis

5

1

Storz-Renk Connor

4

1

Trautmann Daniel

6

Weiler Philipp

5

Tore für den TVK Saisonbeginn 4

168

178

11

12

9

11

3

58

68

1

1

7

8

1

86

91

28

24

29

3

37

43

1

1

1

Lang Florian

aktuell 143

1

3

König Philipp

Spiele für den TVK Saisonbeginn 137

3

4

3

Rote Karte

2

1 1 1

18

85

92

38

95

102

8

19

28

5

9

2

36

44

7

2

5

39

46

aktuell 5

7

4

6 41

3

8

1 2

1

3

6

7

1

2

2

3

2 2

1

6

1 1

1

Steinle Dustin

16

102

109

3

68

69

10

20 3

3

2

Gesamteinsätze und Tore in der 2. Mannschaft, Stand: 15.11.2015

2

15

3

2

8

13

12

16

15

21

62

67

3

6

4

WL

25


Frauen Saison 2015/16 - BEZIRKSLIGA DAGES präsentiert die SG Köndringen/Teningen/Mundingen

Hintere Reihe von links: Pia Daschkiwitz, Anna Melerski, Anna-Lena Hodel, Felice Rengers, Melanie Gumpert, Julia Schweizer, Lisa Bickel, Jana Schäfer, Selina Minke, Chantal Specht, Ronja Nübling Mittlere Reihe von links: Trainer Bernd Schmidt, Co Trainer Andreas Frangione, Jenny Großklaus, Jana Hauber, Melanie Scarano, Isabella Maier, Natascha Metzger, Birgit Koch, Leonie Kopp, Betreuerin Brigitte Nägele, Sponsor Manfred Dages Vordere Reihe von links: Luisa Bockstahler, Lena Staudenmayer, Kathrin Bauser, Nadine Trautmann, Elke Weißhaar, Saskia Fuchs, Melina Otthofer, Janina Kleißler, Lena Schleer, Nora Welz Es fehlen: Anja Sommer, Hannah Rombach, Savanna Bär

26

PL.

Mannschaft

Bezirksliga Frauen

Sp. Div. Pkt.


Spielbericht - Frauen FC Denzlingen 2 - SG Köndringen Alle die mit einem blau weißen Herz nach Denzlingen gereist waren, hatten am Ende gute Laune. Denn die Mannschaft hatte mit einem 7-2 Erfolg die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten ordentlich abgearbeitet. Schleer hatte Köndringen früh in Führung gebracht. Aber Denzlingen gab nicht auf. Und mit zwei Toren wie aus heiterem Himmel lagen sie nach 23 Minuten mit 2-1 vorn. Aber der Tabellenzweite blieb sachlich. Denzlingen bot Fehler an, und der Gast nutzte sie. Trautmann traf aus 30 Meter, als die Torfrau der Heimelf zu weit aus dem Tor kam, und Bockstahler mit dem Kopf. Somit endsprach das Ergebnis mit 3-2 für Köndringen zur Halbzeit dem Spielverlauf. Bickel erzielte in der 50 Minute das vorendscheidende 4-2. Jetzt war Köndringen nicht mehr zu stoppen. Und auch Bockstahler

2:7 (2:3)

steuerte noch zwei weitere Treffer bei. Aber der Höhepunkt war das 6-2 in der 75 Minute. Julia Schweizer hatte erst am 25 Oktober ihr Saisondebut gegeben. Ein Mittelfußbruch setzte sie lange außer Gefecht. Trainer Schmidt setzte die Abwehrstrategin aber im Angriff ein, und dabei erzielte sie ihr erstes Tor für Köndringen. Tolles Spiel der Köndringer Mädels, die aus den letzten 7 Spielen 6 Siege holten. Und noch ein Juwel haben die Köndringer Trainer in ihren Reihen ausgemacht. „Mo“ Otthofer, die 18 jährige Linksverteidigerin spielt seit Wochen in blendender Form. Aufstellung: Fuchs, Otthofer, Welz, Bauser (Staudenmayer), Minke, Gumpert, Nübling (Bockstahler), Bickel, Schleer (Daschkiwitz), Kleißler ,Trautmann (Schweizer)

... Sprechen Sie uns an! Ihr Förderkreis TV Köndringen

27


An dieser Stelle wollen wir uns bei unseren großzügigen Sponsoren bedanken Jetzt zum halben Preis einsteigen und vollen Fahrspaß genießen.

In drei Jahren den Rest zahlen, finanzieren oder zurückgeben.

ab 23.490 €

11.745 €* Der günstigste Weg zu Ihrem Traumwagen: Zahlen Sie 50%* für einen neuen Honda CR-V (Anzahlung kann auch Ihr Gebrauchter sein) und fahren Sie 3 Jahre lang kostenfrei – ohne Zinsen, ohne Raten.

Danach können Sie sich entscheiden: den Rest zahlen, den Rest finanzieren oder den Wagen einfach zurückgeben**. * 50% der UVP von Honda Deutschland ** gemäß Rückkaufbedingungen

Ein Angebot der Honda Bank GmbH, Hanauer Landstraße 222-224, 60314 Frankfurt/ Main. Anzahlung: 50% des Kaufpreises. 2. Hälfte (50%) Gesamtkreditbetrag. 36 Monate Zahlpause. Gesamtfahrleistung 45.000 Kilometer. Effektiver Jahreszins 0,0%. Sollzins p.a. gebunden für die gesamte Laufzeit 0,0%. Danach Begleichung des Restbetrags oder Finanzierung der Restsumme oder Rückgabe des Fahrzeugs (gemäß Rückkaufbedingungen). Gesamtkreditbetrag entspricht dem Nettodarlehensbetrag. Angebot gültig für Privatkunden bis 31.10.2015.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 7,7-4,4. CO2-Emission in g/km: 179-115. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG). Abbildung zeigt Sonderausstattung.

Kreditvermittler der Honda Bank GmbH.

28

 E. Trautmann, Sanitär u. Heizung, Köndringen  J. Rotzler, Fensterbau, Teningen-Nimburg  R. Kopfmann, Elektrotechnik, Köndringen  W. Storz, KFZ-Reparaturen, Köndringen  Bistro Taki, Teningen-Köndringen  W. Bär, Heizung-Sanitär, Köndringen  R. Buselmeier, Autohaus, Emmendingen  SH Business COM GmbH, Herbolzheim  LPN - M. Lehmann, Freiburg  Zweirad-Dages, Emmendingen  Sparkasse Freiburg-Nördl.Brsg.  Bührer Active Sports GmbH, Emmendingen  A. Ernst KG, Teningen  Ralf Huber, Köndringen


Saison 2015/16 – BEZIRKSLIGA - Frauen Datum So., 20.09.15 Mi., 30.09.15 So., 04.10.15 So., 11.10.15 So., 18.10.15 So., 25.10.15 Sa., 07.11.15 So., 15.11.15 So., 22.11.15

Heim SF Eintracht Freiburg SG Köndringen SpVgg Buchenbach SG Köndringen SG Winden SG Köndringen FC Denzlingen 2 SC Eichstetten SG Köndringen

Gast SG Köndringen FC Neuenburg SG Köndringen ESV Freiburg 2 SG Köndringen SV Gottenheim 2 SG Köndringen SG Köndringen SG Obermünstertal

Tore 4:0 1:0 0:3 4:0 1:1 3:1 2:7 2:2 11.00

So., 20.03.16 So., 03.04.16 So., 10.04.16 So., 17.04.16 Sa., 24.04.16 So., 01.05.16 So., 08.05.16 So., 22.05.16 Sa., 28.05.16

SG Köndringen FC Neuenburg SG Köndringen ESV Freiburg 2 SG Köndringen SV Gottenheim 2 SG Köndringen SG Köndringen SG Obermünstertal

SF Eintracht Freiburg SG Köndringen SpVgg Buchenbach SG Köndringen SG Winden SG Köndringen FC Denzlingen 2 SC Eichstetten SG Köndringen

15.00 17.00 11.00 11.00 11.00 10.30 11.00 13.00 18.00

TVK - Torschützen Bockstahler Bockstahler, Nübling, Eigentor Rengers, Hodel, Welz, Minke Bockstahler Nübling 2, Schleer Bickel 2, Bockstahler 2, Trautmann, Staudenmayer, Schweizer

Schleer 2

RÜCKRUNDE

TVK – Spielerstatistik Frauen Saison 2015/16 Einsätze Bär Savanna Bauser Katrin Bickel Lisa Bockstahler Luisa Daschkiwitz Pia Hodel Anna-Lena Fuchs Saskia Großklaus Jennifer Gumpert Melanie Kleißler Janina Koch Birgit Kopp Leonie Maier Isabella Melerski Anna Minke Selina Nübling Ronja Otthofer Melina Rengers Felice Scarano Melanie Schäfer Jana Schleer Lena Schweizer Julia Staudenmayer Lena

Trautmann Nadine Weisshaar Elke Welz Nora

Ein-

Aus-

Tore

Wechslung 7 5 8 6 4 2 7 8

8 7 8 5 2 8 3 8 6 6 7

3 1 1 4 4

1

3 3 4 2

Gelbe Karte

Gelb /Rot Karte

Rote Karte

Spiele für den TVK Saisonbeginn

2 5

21 41 62 17

1

7 2 49 26 37 1 54 4 41

2

1 3

1 2

1 3

1

1

1

14

2 1 2 1 5

1 1 1

3 1 1 1

1

1

1 2

20 56 18 39 16 38 69

aktuell

Tore für den TVK Saisonbeginn

aktuell

48 67 25 6 11 2

3 10 8

12 13

1

2

56 34

2 1

49 7 22 5 58 26 42 24 44 75 7

Gesamteinsätze und Tore in der SG - Frauenmannschaft ab Saison 2011/2012. Stand: 15.11.2015

5

6 3 1

5 18 14

5

17 1 1 6 1

WL

29


Öffnungszeiten: Mo: nach Vereinbarung Di-Fr: 8:30 - 19:00 Uhr Sa: 8:30 - 14:00 Uhr Bahnhofstr. 15 79331 Köndringen 07641 / 49977

www.haarschmiede-huber.de

Inhaberin: Sandra Bühler

REISEWELT EMMENDINGEN

im Bürkle-Bleiche-Center

Mo - Fr 9.00 - 13.00 / 14.00 - 18.30 Uhr Sa 9.00 - 13.00 Uhr

enz.“ t e p Kom e t l l a „Geb Reisewelt Emmendingen Lessingstraße 17 · 79312 Emmendingen · Telefon 07641. 91 21 30

www.reisewelt-em.de

30


Spielbericht - Jugend D3 JFV Unter Elz verliert nach verschlafener erster Halbzeit 3:1 Beim letzten Vorrundenspiel musste die D3 beim Tabellenführer SV Waldkirch antreten. Ideale Wetter- und Platzbedingungen fand man beim Gastgeber vor, wobei wir uns erst mit dem ungewohnten Kunstrasenplatz anfreunden mussten. Torhüter Leon Volk war in Halbzeit eins der Rückhalt der Mannschaft und der Grund dass man zur Pause nur mit 2:0 in Rückstand lag. Vier sogenannte Hundert Prozentige Einschussmöglichkeiten der Gastgeber vereitelte er mit seiner ganzen Erfahrung und mit seinem ganzen können. Zwei Alleingänge und zwei Schüsse aus kurzer Distanz auf Ihn konnte er souverän abwehren, und hielt uns somit bis zur 16ten Spielminute im Rennen um die Punkte. Lob für den Torhüter, Tadel für Abwehr, Mittelfeld und Sturm. Der Sturm bracht es gerade mal auf einen Torschuss in den ersten 30 Minuten. Abwehr und Mittelfeld waren in der ersten Halbzeit immer zu weit vom Gegenspieler entfernt, behäbig und immer zwei Schritte langsamer als die Spieler von der Orgelstadt. In der 16. Spielminute hatte TW Volk

dann noch Pech, als ein Waldkircher Stürmer erneut völlig frei vor seinem Gehäuse auftauchte, und den Ball zwischen den Beinen ins Tor spielte war Volk noch mit dem Oberschenkel am runden Leder. 1:0 für die Gäste. Sieben Minuten später folgte das 2:0 für den Gastgeber, erneut aus verschlafenen Situationen im Mittelfeld und Abwehr.

Beim Pausentee stellten die Trainer die Mannschaft neu ein, Mannschaft und Trainer wollten das Spiel zu Ihren Gunsten drehen. Man stand hinten nun sicherer, agierte im Mittelfeld aggressiver und beschäftigte nun pausenlos die Abwehr des SVW, die, die komplette zweite Hälfte mit einer vierer Abwehrkette und zwei defensiven Mittelfeldspieler davor spielte, so war das durchkommen nicht ganz so einfach für uns. Mühe und Einsatz wurden in der 38.Minute durch den Anschlusstreffer zum 2:1 belohnt. Die blau-weißen von der Kastelburg kamen kaum mehr gefährlich vor unser Tor, und was gefährlich kam wurde durch vereinte Kräfte vereitelt. Nur noch vier Minuten, uns lief die Zeit davon, Angriff um Angriff, alles oder nichts. Dann der Erlösende Alleingang des JVF Spielers, Schuss, 2:2? Neeeeeeiiiiiiin,

Waldkirchs Schlussmann bekam den Ball gerade noch mit allem was er hatte über die Latte gelenkt. Was für ein Pech kam jetzt noch dazu. Unseren Spieler ging durch das ständige anrennen und dem vorbildlichen Kampf in Hälfte zwei langsam die Puste aus.Somit kam es, wie es scheinbar kommen musste. Schon wieder in der letzten Minute eine bittere Niederlage und wieder etwas unverdient und unglücklich. In der 60. Spielminute schoss Waldkirch, nach einem langen Ball übers Mittelfeld, das Leder zum 3:1 Endstand in die grünen Maschen. Aber trotzdem ein Lob an unsere Spieler was die zweite Halbzeit angeht, hätte man von Anfang an so stark gespielt, wäre beim Tabellenführer zumindest ein Punkt wenn nicht sogar drei drin gewesen. Jetzt geht es erst einmal in die Winterpause, was die Freiluftspiele anbelangt, dann kann man sich für die Rückserie erholen und neue Kräfte sammeln. Das ein oder andere Hallenturnier werden wir wohl in der Winterpause mitspielen aber übertreiben wollen wir`s da nicht. Pause tut den Trainern auch mal gut. i .A Stefan Grüninger

D3 holt Auswärtssieg!!!

SG Wasser/Kollmarsreute D3 – JFV Untere Elz D3 0:4 Im vierten Spiel belohnten sich die Jungs der D3 endlich für die geleisteten Mühen der letzten Wochen. In Halbzeit eins war es fast noch ein ausgeglichenes spiel, wobei wir etwas mehr Spielanteile und Tormöglichkeiten hatten. Hinten stand man gut, spielte die meisten Bälle über die Außen hinten heraus. Im Mittelfeld gab es zu oft ein dichtes Gedränge, da hätte man das ein oder andere Mal mehr das

flügelspiel in Betracht ziehen sollen. In Halbzeit zwei endlich das erlösende 0:1. Konzentriert, motiviert und voller Siegeswillen kämpften und spielten sich die Jungs viele weitere Einschussmöglichkeiten heraus. Es war nun nur noch eine Frage der Zeit, bis weitere Treffer fallen. Weitere schöne Spielzüge über die Außenbahnen und ein „ Wahnsinns “ Freistoßtor führten folge richtig zu den Treffern zwei, drei und vier. Der Gegner kam

nur noch drei, viermal vor unser Gehäuse, doch mit vereinten Kräften und das Glück des Tüchtigen bei einem Pfostentreffer, brachten wir das Spiel zu Null zu Ende. Klasse Mannschaftsleistung Jungs!!!! Geniest das spielfreie Wochenende, erholt euch, so dass wir am Sonntag den 15.11.15 wieder topfit beim letzten Vorrunden Spiel beim SV Waldkirch antreten können. i.A. Stefan Grüninger 31


Die TVK & JFV Untere Elz Kontaktadressen Jugendleiter der Spielgemeinschaft (A- bis D-Jugend): TV Köndringen: SV Mundingen: TV Teningen: FV Nimburg: SV Heimbach:

Marvin Weber Alexander Häuptle Markus Hild Markus Reifsteck Wolfgang Lenssen

jugendleiter@tv-koendringen.de jugendleiter@sv-mundingen.de jugend@fc-teningen.de markus.reifsteck@t-online.de wolfgang.lenssen@gmx.de

Jugendfußball Statistik Saison 2015 / 2016 Jugendförderverein Untere Elz und TVK Differenz

Punkte

31

-12

9

3

7

-4

0

1

40

7

33

21

4

18

23

-5

8

45

47

38

21

1

27

13

14

15

3

8

15

-7

8

1

6

14

33

-19

3

5

2

3

12

11

1

6

D Juniorinnen JFV Untere Elz

6

4

2

28

15

13

12

E 1 TV Köndringen

6

2

4

21

27

-6

6

E 2 TV Köndringen

7

5

12

71

-59

2

269

-1

111

Jugend

Torverhältnis

Spiele

G

U

N

A 1 JFV Untere Elz

8

3

0

5

19

A 2 JFV Untere Elz

2

2

B 1 JFV Untere Elz

8

7

B Juniorinnen JFV Untere Elz

8

2

C 1 JFV Untere Elz

7

7

C 2 JFV Untere Elz

6

5

D 1 JFV Untere Elz

7

2

D 2 JFV Untere Elz

7

D 3 JFV Untere Elz

2

2

2

F + G Jugend in Turnierform

Zusammen:

77

35 6 36 228

Stand: 16.11.2015

D3 verliert wieder in der Schlussminute !!! JFV Untere Elz D3 vs FC Denzlingen D3 2:3 Wie schon am vergangenen Spieltag verlor die D3 ihr Spiel erst Sekunden vor dem Schlusspfiff. Durch Startschwierigkeiten zu Beginn des Spiels und keine genaue Zuordnung der Gegenspieler begannen die JFV Jungs Ihr Spiel. Durch diese Fehler lies man den FC Denzlingen zu leicht zu Ihrem Spiel finden und kam das ein oder andere mal in Schwierigkeiten vor dem eigenen Tor. Zur Folge hatte das Ganze dann eine Frühe 2:0 Führung für den Gast vom Einbollenstadion. Nachdem man sich dann sortiert 32

und sich auf die eigenen Stärken konzentriert hatte, vielen auch durch Willen, Einsatzbereitschaft, Kampf und schöne Spielzüge, die Treffer für die Heimmannschaft zum 2:2 Ausgleich. Die Jungs waren nun heiß und wollten, nachdem sie das Spiel ausgeglichen hatten, sich für die Mühen belohnen und den zweiten Saisonsieg einfahren. Doch leider wurde daraus nichts. Zu viele Fehler und Konzentrationsschwierigkeiten wie zu Beginn des Spiels schlichen sich wieder ein. Die Trainer mussten

öfters verletzungs- und konditionell bedingte Wechsel vornehmen und somit immer wieder die Mannschaftsteile neu aufstellen was nicht gerade von Vorteil war. Aus einer dieser vielen Situationen profintierten die Gäste eine Minute vor dem Ende zum Siegtreffer. Spielerwechsel, keine genaue Zuordnung, nicht energische geführte Zweikämpfe führten dazu, dass sich die Gäste bis in den Torraum durch kombinieren konnten und dort unseren bis zu diesem Zeitpunkt sehr gut aufgelegten Torhüter überwinden konnten.


Tabellen Verbandsliga, Landesliga & Bezirksliga PL.

Verbandsliga Südbaden

Mannschaf

Sp.

Div.

Pkt.

Wieder war es die Schlussminute die uns zumindest einen Punkt beschert hätte.

PL.

Mannschaft

PL.

Mannschaft

Landesliga Staffel 2

Bezirksliga Freiburg

Sp.

Sp.

Div.

Pkt.

Div.

Pkt.

Die Konditionellen und Konzentrationsmängel gilt es jetzt schnellst möglich abzustellen, damit schon am folgenden Samstag wieder mal ein Sieg eingefahren werden kann. Der JFV tritt dann bei der SG Wasser/Kollmarsreute schon um 10.00 Uhr auf dem Sportgelände des SV Wasser an, was wiederum heißt, schon früh am Morgen topfit und konzentriert zu sein. i.A. Stefan Grüninger

33


Dankeschön an unsere treuen Partner ..… für die Unterstützung durch Aufgabe eines Inserates in dieser Stadionzeitung. Allen Lesern dieser Zeitung, unseren Mitgliedern, Freunden und Bekannten empfehlen wir unsere Anzeigenpartner bei Bedarf zu berücksichtigen. Dienstleister Aesculap-Apotheke Haarschmiede- U. Huber Nosch - Augenoptik, Emmendg. Wipfler - Augenoptik, Emmendg. Schnell - Bustouristik, Kenzingen Reisewelt Emmendingen SH electronic GmbH, Herbolzh. Roeder - löst Abfallprobleme Württembg. Versicherungen Meier, E. - Bürodienstleistungen Sparkasse Frbg-Nördl.Brsg Volksbank Breisgau Nord eG Quantensprung Personaldienstl. gastroFIXX, Freiburg

Handwerker Baer, W.- Heizung/Sanitär Trautmann - Sanitär Kopfmann - Elektrotechnik Lang, B. - Elektroinstall. Weiler, Th. - Bauunternehmen Engler, J. - Schreinerei Heiter - der Fliesenmeister Limberger, H. -Fliesenfachg. Rotzler - Fenster-Rollladenbau Mair, Th.- Maler-Lackierer Marko - Malergeschäft Krumm - Landtechnik Bührer - Grabmale

Weine und sonst. Getränke Weingut Mößner-Burtsche Winzergenossensch. Köndringen Scheidel's Getränkemarkt Kenzingen Fürstlich Fürstenberg. Brauerei

rund um's Fahrzeug Storz, W. - KFZ-Werkstatt Buselmeier - Honda-Autohaus Zweirad - Dages Freie Tankstelle - J. Albrecht

Gaststätten Bistro Taki Im Original, Köndringen Ramstalhof, Fam. Engler Teninger Cafe und Backshop Insel 81 - Bistro in Emmendingen rund um's Haus Schmidt, D. Bauplanung Ehret Wohnbau GmbH OptiMal Immobilien Einzelhandel Kenzinger Wohnzentrum Schuhhaus Trautmann Handwerk/Industrie KLB Blech in Form GmbH maxon motor GmbH

Besuchen Sie uns in unserem neuen Musterhaus in 77975 Ringsheim, Elzstr. 3a

(hinter OMV Tankstelle)

Tel. 07822-7809855, www.ehret-haus.de E-Mail: info@ehret-haus.de 34

Eva und Tobias Burtsche Heimbacher Straße 3 · 79331 Teningen-Köndringen Telefon 0 76 41 / 28 08 www.weingutmoessner.de


Auf die Mannschaft kommt es an. maxon motor, dein Team f端r die Zukunft!

maxonmotor.de

35


Hält ihn. Ein Leben lang. Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet. Und weil auch große Talente klein anfangen und dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

Wenn’s um Geld geht

Sport_Torwart_A4.indd 1

09.07.15 11:10

TVK-FUSSBALL Nr.7 15/16  
TVK-FUSSBALL Nr.7 15/16  

Saison 2015/16 - TV Köndringen1920 e.v. - Abteilung Fussball

Advertisement