Page 17

FRAUEN HANDBALL

17

Frauen Handball

FU 18 Girls vor neuer, grosser Herausforderung Vor rund zwei Monaten haben die Juniorinnen U18 von Würenlingen-Zurzibiet/TV Endingen gegen den TV Appenzell den Aufstieg in die höchste Juniorinnen-Liga der Schweiz besiegelt. In der Saison 2017/2018 gehören diese Girls nun zu den acht stärksten FU18 Juniorinnenteams der Schweiz! Ausschlaggebend für diesen Erfolg waren drei Schwerpunkte: Zusammenarbeit, Einsatz und der Kopf. Rückblick: Einsatz Spielerinnen und Trainer Die Trainer haben den Entscheid für die Teilnahme an den Aufstiegsspielen gemeinsam mit dem Team gefasst und klare Vorgaben über Trainingsanzahl, -besuch und Einstellung kommuniziert. Man wollte nicht nur teilnehmen, man wollte aufsteigen! Dafür hat man hart gearbeitet und viel investiert. Die organisierten Videobotschaften einiger Endinger Nati A-Spieler an die Girls am Samstagabend vor dem Heimspiel waren dafür genauso wichtig wie ein gemeinsames Mittag-

essen und Vorbereitungszeiten vor den beiden Spielen.

Kopf: Mentaltrainer Nino Paneduro Das Trainerteam mit Thomas Minikus, André Zimmermann, Ulli Leubin und Manfred Heinzer (KTV Muotathal) hat nichts dem Zufall überlassen und in den letzten Wochen vor den beiden wegweisenden Aufstiegsspielen den Mentaltrainer Nino Paneduro miteinbezogen. Immer wieder hat man in der Halle gehört: „Wo sind wir? Im Fluss“- „Wie sind wir? Positiv“, „Wie sind wir? Selbstbewusst“, usw., und das so lange, bis es jede Spielerin wirklich geglaubt hat. Aufstiegsspiel in Appenzell - die Vorentscheidung Schon vor dem Anpfiff hat man die Überzeugung der Girls regelrecht gespürt. Nach einer starken ersten Halbzeit (Halbzeitstand 10:11) versprach die zweite Hälfte einiges. Schnell konnten die Würenlinger-Zurzibieterinnen vorlegen und gingen 10:14 in Führung. Sie spielten konsequent ihr Spiel zu Ende und gewannen verdient 18:31.

Rückspiel in Würenlingen 14. Mai 2017 - der Aufstieg! Bereits eine Woche später stand das Rückspiel auf dem Programm. Die Frauen standen getragen von einer lautstarken einheimischen Kulisse bereit. Das Schlussresultat von 31:24 ist ein verdienter Erfolg für die jahrelange Arbeit des ganzen Teams. Eine FU18 Juniorinnen-Mannschaft in der Elite-Gruppe hat es im Zurzibiet noch nie gegeben! Verabschiedung Leider müssen altershalber drei Spielerinnen das Team verlassen. Claudia Biondi, Julia Meierhofer und Corinne Jeggli wurden mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. Ausblick Die FU18-Grils stehen für die kommende Saison vor einer neuen, spannenden Aufgabe. Die Vorgabe ist klar: Man will den Ligaerhalt erreichen. Das Team gehört sicherlich zu den Aussenseiterinnen, man darf aber auf ihre Auftritte gespannt sein. Eins ist gewiss: Die Gangart wird härter, Siege mit Leichtigkeit wie in der Vergangenheit wird es nicht geben. Es muss hart gekämpft und gearbeitet werden. Zum ersten Mal seit Bestehen der Mädchenmannschaft spielt man jetzt gegen wirklich gleichaltrige Girls. Im Hintergrund wird intensiv gearbeitet. Seit Anfang Juni 2017 trainiert das Team 3 bis 4x wöchentlich. Man kann auch zwei talentierte Neuzuzüge vermelden. Ein Trainingsspiel gegen eine Damen Mannschaft konnte mit einem positiven Resultat abgeschlossen werden. Der Monat August ist ein sehr intensiver Monat. Auf jeden Fall freut sich das Team auf die neue Saison und hofft auf ein grosse Zuschauerkulisse während den Spielen.

Profile for TV Endingen

Matchblatt 1  

Matchblatt , TV Endingen, NLA, Handball, HSC Suhr Aarau

Matchblatt 1  

Matchblatt , TV Endingen, NLA, Handball, HSC Suhr Aarau

Advertisement