Issuu on Google+

die letzten infos zum 25. spieltag

wild news Zuschauermagnet Das Derby zieht an

Unser KĂźken Dennis Szczesny im Profil

TV Bittenfeld 1898 vs. SG BBM Bietigheim

Handball-Bundesliga in Stuttgart


WILD BOYS TOUR 12/13

WILD BOYS TOUR 12/13

Hauptsponsor ®

Exklusivpartner

Derbyfieber in Stuttgart Premiumpartner Das Auf und Ab im Jahr 2013 prägt die sportliche Situation beim TV Bittenfeld 1898. Nach dem verkorksten Start in die Rückrunde bleibt wenig Zeit für Aufarbeitung und Erholung. Die ‚englische Woche‘ mit Spielen in Hüttenberg und gegen die SG BBM Bietigheim stellt Trainerteam und Mannschaft vor eine weitere Herausforderung. Das Derby bietet dabei die Chance für Wiedergutmachung, in Bezug auf das Hinspiel und den Rückrundenstart.

an Niederlagen in der SCHARRena kann man sich nur schwer gewöhnen. Im Prinzip will man sich daran auch nicht gewöhnen. Das Spiel am heutigen Abend bietet die Gelegenheit den Negativtrend in Stuttgart zu stoppen. Das Derby mit dem Nachbarn aus Bietigheim gehört Jahr für Jahr zu den emotionalen und sportlichen Höhepunkten. Nicht zuletzt auf Grund der deutlichen Niederlage im Hinspiel gilt es am Freitagabend einen Sieg einzufahren.

Toppartner

Kategorie Netzwerk Wirtschaft

Teampartner

Kooperationspartner

Der TV Bittenfeld 1898 bedankt sich bei all seinen Sponsoren und Partnern.

Die Derbybilanz, wie könnte es anders sein, ist nach aktuellem Stand fast ausgeglichen. Unsere WILD BOYS konnten fünf von dreizehn gespielten Nachbarschaftsduellen für sich entscheiden, während die SG BBM bis dato sechs Mal erfolgreich war. Zwei Spiele endeten Unentschieden, womit heute Abend die Gelegenheit da

ist, die sportliche Waage wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Der letzte Bietigheimer Sieg in Bittenfeld oder Stuttgart datiert übrigens aus dem Jahr 2008. 20 Kilometer liegen zwischen den Ortsgrenzen von Bittenfeld und Bietigheim-

Bissingen und auch in der Tabelle sind beide Vereine stets in ähnlichen Gefilden unterwegs. Das Saisonziel im vorderen Tabellendrittel mitzuspielen eint die Derbygegner, genauso wie die schwankenden Leistungen in den letzten Wochen. Vor dem Spieltag am Mittwoch © Photo.Design, Heiko Potthoff

Liebe Handballfreunde,

>>> 3


WILD BOYS TOUR 12/13

WILD BOYS TOUR 12/13

>>>

Kurzinfos zum Gegner

© Photo.Design, Heiko Potthoff

®

SG BBM Bietigheim (nach Redaktionsschluss) rangierte die SG BBM – bei einem Spiel mehr – mit einem Punkt hinter unserer Mannschaft. Die noch bis zum Sommer von Jochen Zürn trainierte Mannschaft musste unter der Woche gegen die wieder erstarkten Leipziger antreten, während unsere WILD BOYS beim Bundesliga-Absteiger in Hüttenberg ran mussten. Im Gegensatz zum Hinspiel in Ludwigsburg wird die Regenerationszeit für beide Mannschaften ähnlich kurz ausfallen und somit keinen entscheidenden Faktor darstellen. Das generell wichtige Derby bekommt auf Grund der Schwächephase beider Teams einen noch höheren Stellenwert.

Die Bedeutung der Partie war auch beim Vorverkauf der Eintrittskarten zu verspüren. Schon zu Jahresbeginn gab es kaum noch Tickets für das inzwischen restlos ausverkaufte Spiel. Zum zweiten Mal nach dem PremierenSpiel in der SCHARRena (gegen Nordhorn) wird die Halle also mit etwas mehr als 2000 Zuschauern komplett gefüllt sein. Die Stimmung in der Stuttgarter SCHARRena war schon gegen Eisenach großartig, lasst uns heute nochmal einen draufsetzen und den Jungs einen starken Rückenwind verleihen. It‘s Derby-Time!

Vereinsname: Spielgemeinschaft Bietigheim-Bissingen-Metterzimmern Gründungsjahr: 1997 Vereinsfarben: Rot-Blau Halle: Halle am Viadukt (1300 Plätze), EgeTrans Arena (4583 Plätze) Einwohner: 43.007 Letzte Saison: 9.Platz (2.Bundesliga) Jahre in der Bundesliga: keine

Impressum Klaus Mitterlindner

07151- 9 65 4678 in Waiblingen-Hegnach

www.haushofundgarten.info

hier könnte ihr logo stehen

Herausgeber: T V Bittenfeld 1898 e. V., Handballabteilung, Schillerstr. 64, 71336 Bittenfeld, www.tvb1898.de Redaktion: Mario Hoppe, Lennert Brinkhoff Fotos: H  eiko Potthoff, Roland Wissmann und weitere Quellen Konzeption: a gencyteam Stuttgart GmbH Layout/Produktion: K  amala Golla, Luanda Dung, Mario Hoppe Druck: Elanders Germany GmbH, www.elanders-germany.de Anzeigen: W  olf Jung, Werner Lang, Hans-Peter Laible, Michael Schwaderer, Jürgen Schweikardt, Bernd Schneider Auflage: 1200 Stück; Online-Auflage: 240 Stück

Ewige Tabelle: 44.Platz (2.BL) Erfolge: Qualifikation für die eingleisige 2.Bundesliga Letztes Pflichtspielduell: SG BBM Bietigheim vs. TVB 32:24 (16:12) am 05.10.2012

Der TV Bittenfeld 1898 bedankt sich bei all seinen Sponsoren und Partnern. 5


WILD BOYS TOUR 12/13

04 | Martin Kienzle

06 |dominik WeiSS

02 | Tobias Schimmelbauer

19 | Adrian Wehner

10 | Jürgen Schweikardt

01 | jürgen müller

08 | Michael Schweikardt

07 | Leon Pabst

14 | Simon Baumgarten

12 | F elix Schmidl

22 | Dennis Szczesny

®

16 | D  aniel Sdunek

03 |Florian Schöbinger

09 | Lars Friedrich 13 | Peter Jungwirth

21 | Michael Seiz

Beim Streben nach Nachhaltigkeit ist der Weg das Ziel. Für Kärcher bedeutet das, unternehmerisches Handeln in Verantwortung für Mensch und Umwelt. eco!ogic ist unser Beitrag für eine umweltfreundliche Zukunft, ohne auf Leistung verzichten zu müssen. Folgen Sie uns auf unserem grünen Weg: www.kaercher.de/ecologic www.kaercher.de

Günter Schweikardt

Coach & Sportlicher Leiter

Heiko Burmeister Co-Trainer

Karsten Schäfer

Konditionstrainer

Herbert Stadler Betreuer

Klaus Schebek Betreuer

Tobias Unfried

Physiotherapeut

Andreas Schlüter

Mannschaftsarzt

© Photo.Design, Heiko Potthoff

Gelb ist das neue Grün. Richtig sauber: eco!ogic von Kärcher.


WILD BOYS TOUR 12/13

SG BBM Bietigheim Ihr bärenstarker Entsorgungspartner

Ihr Spezialist für Wertstoff-Recycling SCHIEF Entsorgungs GmbH & Co.KG · Daimlerstraße 14 · 71364 Winnenden

Telefon 0 71 95 /9 11 00

www.schief-entsorgung.de

Anzeige_A5quer_05_08_final.indd 1

28.05.2008 14:22:28 Uhr

Ihr ganz persönlicher Volltreffer... Profilösungen für Ihre Unternehmenskommunikation Nutzen Sie für Ihre Druckaufträge das geballte Leistungsspektrum von Elanders Germany. Profitieren Sie von modernster Technik und dem umfassendem KnowHow eines innovativen Druckunternehmens. Wir liefern Qualität vom Flyer bis zum Geschäftsbericht, vom Prospekt bis zu Direktmailingaktionen. Gewinnen Sie – mit Kommunikationsmaßnahmen, die sich sehen lassen können.

Elanders Germany GmbH_Anton-Schmidt-Straße 15_D-71332 Waiblingen Phone: +49 (0) 7151.9563-0_Fax: +49 (0) 7151.9563-109 info@elanders-germany.com_www.elanders-germany.com

Hintere Reihe v.l.n.r.: Pierre Freudl, Christian Heuberger, Robin Haller, Patrick Rentschler, Philipp Schulz, Thorsten Salzer, Timo Salzer, Tim Coors, Tassilo Heling (eingeklinkt), André Lohrbach, Fabian Bohnert; Mittlere Reihe: Simon Kerst (Physiotherapeut), Heike Gaiser (Physiotherapeutin), Milko Hess (Leit. Physiotherapeut), Dr. Georgios Karavalakis (Arzt), Dr. Christoph Lukas (Mannschaftsarzt), Dr. Pavel Dolezel (Arzt), Marco Wolf (Organisation), Jens Rith (Teammanager), Sven Scheerschmidt (Co-Trainer), Jochen Zürn (Trainer), Timo Schön (Geschäftsführer); Vordere Reihe: Marco Rentschler, Hendrik Schoeneck, Nils Boschen, Marvin Heinz (alle 4 Nachwuchskader), Milos Hacko, Pascal Welz, Andreas Blodig, Christian Schäfer, Pascal Durak

Kaderliste SG BBM Bietigheim Nr. Vorname Torhüter 12 Milos 16 Pascal 23 Marvin Feldspieler 8 Timo 18 Andreas 2 Robin 84 Philipp 24 Thorsten 14 Tim 22 Pierre 19 Tassilo 89 André 21 Pascal 11 Christian 9 Christian 4 Patrick

Name

Position

im Verein seit

Größe

Geburtstag

Hacko Welz Heinz

Tor Tor Tor

2011 Eig. Jgd. Eig. Jgd.

195 m 194 m 190 m

22.03.70 20.08.86 09.02.90

Salzer Blodig Haller Schulz Salzer Coors Freudl Heling Lohrbach Durak Schäfer Heuberger Rentschler

RM RM RL RL RR RR RR LA LA RA RA KM KM

2012 2009 2007 2009 2012 2011 2009 Eig. Jgd. 2012 2012 2007 2005 Eig. Jgd.

1,88 m 1,80 m 1,91 m 1,97 m 1,92 m 1,92 m 1,90 m 1,86 m 1,82 m 1,79 m 1,81 m 1,90 m 1,95 m

20.04.80 02.04.83 19.04.82 24.10.80 02.03.82 01.06.84 04.08.79 21.01.89 30.05.85 16.07.88 28.08.84 04.12.80 15.12.86

Tore

7m

Strafen

9


Jochen Zürn

WILD BOYS TOUR 12/13

Herr Zürn, Ihre Mannschaft hatte im Dezember vor der WM-Pause einen starken Lauf unter anderem mit einem Sieg über den Bergischen HC. Kam die Pause dann zur falschen Zeit? Dies könnte man schon so sehen. Jedoch können wir uns den Spielplan nicht aussuchen. Wir hatten die gesamte Saison bisher Schwankungen in unseren Leistungen und sind einfach nicht konstant genug.

Schnaithmann Maschinenbau GmbH Fellbacher Straße 49 . D-73630 Remshalden-Grunbach Tel.: 07151-9732-0 . Fax: 07151-9732-90 www.schnaithmann.de

Mit einem starken Team zum Erfolg.

Unser ständiges Bestreben ist es, mit einem starken Team unsere Produkt- und Leistungsbreite ständig zu erweitern und zu perfektionieren. Weitere Informationen zu uns und unseren Produkten finden Sie im Internet unter www.schnaithmann.de

In der Rückrunde stehen bisher 4:6 Punkte auf dem Bietigheimer Konto. Sie mussten dabei zum Beispiel eine sicher nicht eingeplante Heimniederlage gegen Saarlouis hinnehmen. Lief die Vorbereitung auf die Rückrunde nicht nach Wunsch? Die Vorbereitung für die Rückrunde verlief vielleicht fast zu gut. Wir haben hart und intensiv gearbeitet. In den drei Testspielen gegen gute Gegner haben wir stark gespielt und gute Ergebnisse erzielt. Wir sind dann gegen Ferndorf kämpferisch gut gestartet und haben in Henstedt knapp verloren. Mit dem Sieg in Friesenheim war dann wieder alles im Soll. Die Niederlage gegen Saarlouis war bitter. In diesem Spiel haben wir in fünf Minuten den Sieg verschenkt. In Erlangen kann man verlieren.

Im Gespräch mit dem Coach der SG BBM Bietigheim Zum Aufstiegsplatz drei fehlen Ihrem Team fünf Punkte. Etwas mehr ist der letzte Abstiegsplatz entfernt. In welche Richtung blicken Sie? Wir schauen auf uns. Ich habe mir das Rechnen abgewöhnt und schaue von Spiel zu Spiel. Leipzig steht für uns vor der Tür. Das ist ein sehr harter Gegner, der weit hinter seinen Erwartungen zurückliegt und unter Druck steht. Wir hoffen, dass der Knoten von Leipzig nicht gegen uns aufgeht. Im Hinspiel hatte Ihr Team den Vorteil, dass der TV Bittenfeld mittwochs ran musste und Ihre Truppe vor dem Freitagsspiel länger regenerieren konnte. Nun müssen beide Teams am Mittwoch auflaufen. Ist die Belastung für die Spieler zu hoch und leidet im Endeffekt dann die Qualität des Spieles darunter? Ein Tag mehr Pause schadet mit Sicherheit keinem Spieler. Die Belastung für die Jungs ist enorm hoch. Spieler, die teilweise noch arbeiten, haben sogar noch eine höhere Belastung. Als Trainer muss man in einem Monat wie dem März, dann die richtige Dosierung finden. Im Gegensatz dazu haben wir dann im April drei Wochen frei. Dies ist sehr unrhythmisch und eine Herausforderung.

Je nachdem wie die Mittwochsspiele laufen, hat Ihre Mannschaft im Derby die Möglichkeit am TV Bittenfeld in der Tabelle vorbeizuziehen. Wie wichtig ist es für die SG BBM Bietigheim am Saisonende vor dem Lokalrivalen aus Bittenfeld zu stehen? Natürlich ist der lokale Reiz da. Für mich spielt dies allerdings ausschließlich am Tag des Derbies eine Rolle. Da knistert es. Die Halle ist voll. Ansonsten habe ich gute, teilweise freundschaftliche Kontakte nach Bittenfeld. Für die Vereine und teilweise die Leute im Umfeld ist die Vormachtstellung im Ländle sicher ein wichtiger Punkt. Zum Abschluss, wie sehen Sie die Entwicklung der eingleisigen 2.Liga? Die Liga ist ein voller Erfolg. Man sieht es sowohl an den Ergebnissen von uns als auch an den Ergebnissen des TV Bittenfeld. Jeder kann jeden schlagen. Für alle Mannschaften ist es eine große Herausforderung. Die Zuschauer bekommen viele, tolle Spiele geboten.

11


WILD BOYS TOUR 12/13

Ein groĂ&#x;es Frisches aus einem kleinen Dorf.

TVB fragt Dennis Szczesny [ SPEED ]

Limited Edition

www.facebook.de/kempa.de

RZ-Imageanzeige A4.indd 1

09.04.2008 17:18:05 Uhr

0  #! ĂŚ ɼ yÂĽ Ă‹ yĂŠĂŠ ÂˆĂ•ĂŠĂ• 9 ĂŚ ɼ yÂĽ Ă‹ yĂŠĂŠ ˆ|ĂŚĂ•

ˆ  Å­Â?Ă‚ĂŽKĂ‚ja?Â?ΉÂ?™²äĂ?Þ²aj #!! ÞÞÞ²äĂ?Þ²aj

-jÂ•Ă‡Âˆ ÙÄÄ .+#-0

!ה”j ՚š r - .¼

‰j™ÅÎ?~^ Õɲ jäj”Mj Õ̼¼

"lÂˆĂƒ ĂƒA–AĂ?‹‘ €lˆĂ? ‘AĂ˜Â– ›Â&#x; Yˆ A›cOAÂ’Â’` Ă–Âł Ă˜Â›clƒ‹€A` "E››lĂƒ

ĂžÂ&#x;ĂŒnÉnš 0ne 0neB”ÕŽ¤Â&#x;ĂŒ eB”ÕŽ¤Â&#x;ĂŒÂšÂŽĂ• šŽ šŽÕ‚•Žne Ղ•Žne ‚•Žne QnÉÕ $ÂŽnenÉ{å‹É É{å‹ {å‹É É

ĂƒÂ‹Â–Â‹ ‹› l‹Žü‹€ ‹Žü‹€ Žü‹€ Ă˜Â›c Â›Ă˜Â› Â›Ă˜Â› ĂĽĂ˜Â– AÂˆĂƒlƊ AAÂˆĂƒlƊ YÂˆÂ’Ă˜Ă†Ă† ›Â&#x;Yˆ l‹›–AÂ’ l‹›lĂƒ ‹› clĂƒ ÆYˆlŠĂƒl›A_ A›cOAÂ’Â’ A›cOA’’Š? A›cOAÂ’Â’ ?Ă&#x; Ă&#x;l‹Ă?’‹€‹ÆĂ? ‹Ă?’‹ ‹Ă?Â’ 29 l›ylÂ’c ˆAĂ? c‹l 0

" ‹lĂ?‹€ˆl‹–

/_

9Â&#x;ĂƒĂ†YˆAĂ˜_ 29 ‹Ă?Ă?l›ylÂ’c

›clƒ‹€A .Ž‰jÂ?j 0ÂžĂƒj +Ă˜Â™Â?Ă?j y|ç]|Ă‹y Ă–y]› ÂŚĂŠ ‰™aj™ |yĂŠ]|Ă–y Ă–Ă‘]› ÂŚĂ‹ jĂ˜Â†?Ă˜Ă†j™ |yĂ‹]|Ă–| Ă–Ă‘]ÂŚÂŚ ÂŚĂŠ Æj™ |ÂŚ|]ћy Öç]ÂŚ| ÂŚĂŠ j™ yçÑ]|oĂ‹ Öç]ÂŚ| ÂŚĂŠ j‰Žü‰~ |Ă‹Ă‘]|yĂŠ Öç]ÂŚ| ÂŚĂŠ Ă?Ă?j™ y΍]yÂŚĂŠ Öç]ÂŚ| ÂŚĂŠ Ă˜Â‰Ă† |Ă‘|]|Ă–ÂŚ ÂŚo]ÂŚ| ÂŚĂ‹ ™Â??™aJ |oĂ‘]|ĂŠ| ÂŚo]ÂŚĂ‹ ÂŚĂŠ aÂ†ÂžĂƒÂ™Âˆ‰™~j™ |yÂŚ]|Êç ÂŚĂŠ]ÂŚy ÂŚĂ‹ .W†Ă&#x;jĂƒÂ‰Â™ |oÂŚ]||ç ÂŚĂŠ]ÂŚĂŠ ÂŚĂŠ ”ˆ8jÆĂ?w?Â?j™ |ݍ]|›Ê ÂŚĂŠ]ÂŚĂŠ ÂŚĂŠ wjÂ?a y΍]yĂ–| ÂŚĂŠ]ÂŚĂŠ ÂŚĂŠ ‰jĂ?‰~†j‰” |Ă‘Ă–]|Ă–ĂŠ ÂŚy]ÂŚĂŠ ÂŚĂ‹ j™?W† |Ă‹|]|oĂ– ÂŚĂ–]Ă–Ă– ÂŚĂŠ Ă?Æa?” |Ă‘o]|oç ÂŚĂ–]Ă–Ă– ÂŚĂŠ Ă&#x;ÂłÂˆĂƒÂ‰jÆj™†j‰” |Êç]|›Œ ÂŚÂŚ]Ă–Ă‘ ÂŚĂŠ .W†Ă&#x;?ĂƒĂ??Ă˜ |Ă‘Ă‹]|yĂŠ ÂŚÂŚ]Ă–Ă‘ ÂŚĂŠ ÆÆjÂ?aÂžĂƒw |݄]yŒ› ΍]Ă–| ÂŚĂŠ W†j™MĂƒÂžÂ‰W† |yĂ‹]y֛ ΍]Ă–| ÂŚĂŠ ÂŽÂžĂƒ -žÆĂ?žWÂ? ajĂƒ .?‰Æž™ ?W†Ă? -†j‰™Â??™a Ă&#x;jĂƒaj™ ?” ™aj ™ÆžÂ?Ăžj™ü¹³ j °üĂ&#x;‰ÆW†j™üj‰Ă?Â?‰W† jüž~j™

www.kempa-handball.de

Dennis ist der jĂźngste Spieler im aktuellen Kader der WILD BOYS. In den letzten Wochen hat unser Neuzugang vom Niederrhein mehr und mehr Einsatzzeiten erhalten. Dass er groĂ&#x;es Potenzial und vor allem viel Kraft hat, dĂźrfte inzwischen jeder erkannt haben. International tritt Dennis fĂźr die Junioren-Nationalmannschaft Polens an. Wir wollen mehr wissen Ăźber unseren Youngster!

0

"

_ 29 ‹��l›yl’c t 0

" ‹lĂ?‹€ˆl € l‹– ‹– Ñç_Ă–Âœ °Œ{_ÂŚ~Âą °Œ{_ÂŚ~Âą

A›cOA’’

ÂŚ 0.7 8

‹› €A›Ì OlÆÂ&#x;›clĂƒlÆ 0Ž‹lÂ’ AYˆOAĂƒÂ› t Ă˜Â›c cAÆ ‹› l‹›lĂƒ

:¤Â&#x; ĂžÂ&#x;ĂŒnÉnš 0neB”ÕŽ¤Â&#x;ĂŒÂš ÂŽĂŒQnÉÕ $ÂŽnenÉ{å‹É

0ÂŽÂ&#x;ĂƒĂ? ‹› ?Aˆ’l› C™™jĂƒÂˆĂ–Âł Ă˜Â™ajÆÂ?‰~? ÂŚÂł 7w +žĂ?Æa?” ˆ 0.7 8

‰™aj™ 07 ӮajĂ?Ă?j™ ˆ .7 +žÆĂ? .W†Ă&#x;jĂƒÂ‰Â™ . ÛÆÆjÂ?aÂžĂƒw ˆ . w j‰Žü‰~

 -†j‰™Â??™a ˆ Ă˜aĂ&#x;ÂłÂˆĂƒÂ‰jÆj™ †j‰” 07 ‰Ă?Ă?j™wjÂ?a ˆ . ‰jĂ?‰~†j‰” .7 ?””ˆ8jÆĂ?w?Â?j™ ˆ !ÂžĂƒaÂ†ÂžĂƒÂ™Âˆ‰™~j™ 02. ÆÆj™ ˆ 0†.7 ‰Æj™?W† 07 ÂŚo݄ !jĂ˜Â†?Ă˜Ă†j™ ˆ  .??ĂƒÂ?ÂžĂ˜Â‰Ă†

€

lĂƒOĂĄ €l€l› cl› 2AOlÂ’Â’l››

Ă’

Œ|]ÑÑ ÑË]ÖÊ Öy]Öy ÖË]Ñç Ñç]֛ ÑÑ]ÖË Ö|]֌ Ñ|]Ö|

Unsere SportfĂśrderung: Gut fĂźr den Sport. Gut fĂźr den Rems-Murr-Kreis.

AĂ˜Ă†ĂžlĂƒÂ‘AĂ˜yĂ?l› -Â&#x;ĂƒĂ†YˆlŠĂƒl›A

ŽÕ‚•Žne

lÆ ‹› ƋYˆ_ AÆ Â’lĂ?ĂĽĂ?l 0Ž‹lÂ’ clÆ AÂˆĂƒlÆ ˆAĂ?

‹�

‹Ă?Ă?l›ylÂ’c lĂƒÂŠ A›cOA’’Š?Ă&#x;l‹Ă?’‹€‹ÆĂ? 29 ‹Ă?Ă?l l› ĂžlĂƒÂ‘AĂ˜yĂ?l› AĂ˜Ă†ĂžlĂƒ AĂ˜Ă†ĂžlĂƒÂ‘AĂ˜yĂ? Ă&#x;AĂƒĂ?lĂ? A– "Â&#x;›Ă?A€ ‹› clĂƒĂƒ AĂ˜Ă†Ăž ˆOAĂƒĂƒÂ› ‹lĂ?‹€Š -Â&#x;ĂƒĂ†YˆlŠĂƒl›A cl› #AYˆOAĂƒÂ› OlÂ’Â’l ‹› 2AOlÂ’Â’l 2A ˆl‹–³ lĂƒ ÆĂ?lˆĂ? AĂ˜Yˆ ‹› clĂƒ ÆÂ&#x; 29 Š cÂ‹Ăƒl‘Ă?lĂƒ #AYˆOAĂƒĂ†YˆAyĂ? Ă˜Â›c` ‹ ˆ‹‹› ˆ‹› ˆ ˆl›` ‹ÆĂ? Â&#x;ˆ›lˆ‹› Â&#x;Š2ĂƒA‹›lĂƒ Â’AĂ˜Ă† ێŽYˆl›`

l€›lĂƒÂłÂł clĂƒlĂƒĂƒ l€›lĂƒ clĂƒl ‹––lĂƒ l‹› €Aݟ OlÆÂ&#x;›clĂƒlĂƒ j ƉW† ?” ‰Ă?Ă?ˆ j‰Â? jĂƒ

?Æ ‰ÆĂ? jĂƒ ™‰W†Ă? Â™Ă˜Ăƒ^ Ă&#x;j‰Â? ~j ~jˆˆ ?~j ?~ ? ? jĂƒ ?~j ƉW†Ă?ÆÂ?žÆjĂƒ ƉW†Ă?ÆÂ?žÆ Ă&#x;žW† ?Ă˜Ă† ÆW†j‰™M?Ăƒ ?Ă˜Ă†Ă†Â‰W†Ă?ÆÂ?žÆ j‰” jj™†j‰” ÆÆj™†j‰” jÆj  jjÆj™†j‰” ˆĂƒÂ‰jÆ ˆĂƒÂ‰jÆj j™ˆĂƒÂ‰jÆj™† Ɔ?wj™ ~j™ a‰j 0. Ă˜aĂ&#x;‰~Ɔ?w †? ĂƒĂ†Ă?Ă? ~ ~jÂ?C”ŽwĂ? †?Ă?Âł ažW† ™žW† ĂĽĂ˜ j‰™j” .‰j~ ajĂƒ Ă˜Ă†~Â?j‰W† Â?j‰W† Ă˜Â™a ~Â?j‰W† ~Â? ~Â?j‰ ~Â?j‰W† Ă˜Ă†~Â? ™~ ‰™ ajĂƒ yĂŠÂł Â‰Â™Ă˜Ă?j ~jÂ??™~ ÆÆ ajĂƒ .‰j~Ă?ĂƒjwwjĂƒ ‰j ‰ ~ .‰j~ .‰j †Â?Ă˜Ă†Ă† މjĂƒ .jÂ?Ă˜Â™aj™ ĂžÂžĂƒ .W†Â?Ă˜Ă†Ă† ĂĽĂ˜Â” Ă‘Ă‘]Ă‘Ă–Âł ^ a‰j ƉW† ƞ Æ ~‰MĂ? Ă&#x;j™‰~j ?™™ÆW†?wĂ?j™ Â?

o

!ה”j Õʚ r - .y �™Î?~^ Õ¼² !��j”Mj Õ̼¼

-jÂ•Ă‡Âˆ ÙÄÄ .+#-0

‹Ă?Ă?l›ylÂ’c ‘E–ŽyĂ? ƋYˆ ĂŚĂ˜Ăƒ ĂŚĂ˜Ă˜Ăƒ A›cOAÂ’Â’` Ă–Âł Ă˜Â›clƒ‹€A_

. ÛÆÆjÂ?aÂžĂƒw ˆ 07 ÂŚo݄ !jĂ˜Â†?Ă˜Ă†j™ 7w ?a .W†Ă&#x;?ĂƒĂ??Ă˜ ˆ  .??ĂƒÂ?ÂžĂ˜Â‰Ă†

 -†j‰™Â??™a ˆ ÂŚÂł 7w .7 ?””ˆ8jÆĂ?w?Â?j™ +žĂ?Æa?” ˆ 02. ÆÆj™ 0. Ă˜aĂ&#x;‰~Ɔ?wj™ˆĂƒÂ‰jÂł ˆ .7 +žÆĂ? .W†Ă&#x;jĂƒÂ‰Â™ 07 ‰Ă?Ă?j™wjÂ?a ˆ 0†.7 ‰Æj™?W†  ĂƒÂ??™~j™ ˆ 0.7 8

‰™aj™ .

Ö|]Öy ÑÑ]Öo ֌]Ñç ÖË]ÖÖ Ö›]ÖÊ Ñç]Öo ֌

0  #! ĂŚ ɼ yÂĽ Ă‹ yĂŠĂŠ ÂˆĂ•ĂŠĂ• 9 ĂŚ ɼ yÂĽ Ă‹ yĂŠĂŠ ˆ|ĂŚĂ•

Wild Boy oder braver Junge? Vor und nach dem Spiel ein sehr braver Junge! :-) DĂśnis oder Bam Bam? Alles wird akzeptiert, auĂ&#x;er Fleischberg und Fleischhaufen... Tschesni, Schesni oder Tscheschni? Alles falsch! Polnische Sprache, schwere Sprache...

ˆ  Å­Â?Ă‚ĂŽKĂ‚ja?Â?ĂŽ ‰Â?™²äĂ?Þ²aj #!! ÞÞÞ²äĂ?Þ²aj

Ă›Y‘ Ă˜Â›c Ă›Y‘ Ă˜Â›c Ƌl Ƌl€Ă? €Ă? €Ă? Ă&#x;lĂƒ Ă&#x; Ăƒc Ă&#x;l Ăƒc‹ c‹l ‹l› l›Ă?Ă?

29 ‹Ă?Ă?l›ylÂ’c t 2ˆ09 ‹Æl›AYˆ ˆ Ñç_Ă–q °Œ~_ÂŚĂ‹Âą ĂŒ 2lA– 2lA– – Ă†ÂŽĂƒÂ‹Â›Â€Ă? Ă†ÂŽĂƒÂ‹Â›Â€Ă? AĂ˜y l‹›l› #‹YˆĂ?AOÆ ”?W†jĂƒĂ† 0ž”?Æ .Â?Â?j™?Â? #‹YˆĂ?AOÆĂ?‹l€ Ă?‹l€€ÆŽ Ă?‹l€ÆŽ’AĂ? €ÆŽ’AĂ?ĂĽ j‰™j™~j™³ ?Æ ‰™ˆ Â’AĂ?ĂĽĂĽ ajÆ wĂ˜Â™Â?Ă?‰ž™‰jĂƒĂ?j ĂĽĂ˜Â™CW†ÆĂ?

?Â?Â?jÆ ?™ajĂƒj ?Â?Æ ĂĽĂ˜wĂƒÂ‰jaj™ÆĂ?jÂ?Â?j™aÂł jĂƒ Ă˜Â™Â™?ĂƒĂ†Ă†ÂžÂ™^ ajĂƒ Ă?ĂƒÂžĂ?ĂĽ 0ĂƒjwwjĂƒ ޞ™ ĂƒÂ™ÂžĂƒ ĂžjĂƒÂ?jĂ?ĂĽĂ˜Â™~ ?Ă˜w aj” jÂ?aÆj‰™jĂƒ Ă›wĂ?MjĂ˜~jĂƒÂˆ ÆĂ??™a ÂŚ

Rheinischer Sauerbraten oder schwäbischer Zwiebelroschdbroda? Mag ich beides gerne, auch wenn da die Mayonnaise fehlt! :-) Kaffee oder Tee? Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!

Das Traumteam?

Traumverein – Kiel oder Kielce? Bei der Auswahl lieber Kiel. Beim Kicken – Kaiser Franz oder Maik Franz? Eher der RotsĂźnder Maik Franz und vorne natĂźrlich Christiano Ronaldo! Im Auto - SWR3 oder Mp3? Mein AUX-Kabel ist kaputt, deswegen eher SWR3. Sport ist ein wichtiges Bindeglied der Gesellschaft. Er stärkt den Zusammenhalt und schafft Vorbilder. Deshalb unterstĂźtzen wir den Sport und sorgen fĂźr die notwendigen Rahmenbedingungen: in der NachwuchsfĂśrderung, im Breitensowie im Spitzensport. Mit jährlichen Zuwendungen von rund 250.000 Euro ist die Kreissparkasse Waiblingen der groĂ&#x;e SportfĂśrderer im Rems-Murr-Kreis. Kreissparkasse Waiblingen. Gut fĂźr den Rems-Murr-Kreis.

Modisch – gemßtlich oder geleckt? Am liebsten mit Jogginghose, also gemßtlich.

Max „the Power“ Baldreich (TV Bittenfeld II) joscha ritterbach (TBV Lemgo II)

thomas randi (TV Bittenfeld II)

nils holger kretschmer (RN LĂśwen II)

Florian v. Gruchalla (SG Flensburg-H.)

pawel paczkowski (Orlen Wisla Plock)

adrian wehner (TV Bittenfeld 1898)

13


WILD BOYS TOUR 12/13

Unsere Vision Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen ist, sie zu gestalten. Körner Ingenieure, ihr Partner für die gesamte Elektrotechnik.

IHR

You focus on life. We’ll focus on bringing your products to life. Your products change lives. Our automation technologies bring them to life. From pre automation planning to high volume production, our experienced teams have successfully brought more than 3000 life sciences products to market. We have global resources and worldwide best practices. And, we understand the unique processing requirements of the pharmaceutical industry. You have the product vision. We have the manufacturing equipment solution.

Die Zukunft im Blick... Seit unserem Firmenbestehen planen wir anspruchsvolle Projekte für unsere Auftraggeber. Hervorragende Referenzprojekte mit anschließenden Nachfolgeprojekten sind Ergebnisse von KÖRNER INGENIEURE, Engagement, Einsatz und Kompetenz unserer PARTNER FÜR DIE GESAMTE Mitarbeiter. Von der Beratung über die Planung ELEKTROTECHNIK. bis zur Fachbauleitung sind wir für unsere Auftraggeber im Einsatz. Die Resonanz unserer Kunden ist für uns Bestätigung und gleichzeitig die Aufgabenstellung für die Zukunft unseres Unternehmens. Unsere Leistungen im Überblick: • Elektrotechnik • Beleuchtungstechnik • Nachrichtentechnik • EDV- und Datentechnik • Sicherheitstechnik • Fördertechnik

Flexible, scalable automation solutions.

Körner Ingenieure . Anton-Schmidt-Strasse 7 . 71332 Waiblingen Telefon (0 71 51) 50 00 25 -0 . Telefax (0 71 51) 50 00 25 -50 info@koerner-ingenieure.de . www.koerner-ingenieure.de

For more information, email us at info@sortimat.de, call +49 (0) 7195 702-0, or visit us at www.sortimat.com or www.atsautomation.com

ATS2032_PMPS_Ad_Final.indd 1

Mit dem Fanbus zu den Auswärtsspielen

23/01/12 4:24 PM

AZa6_07_09.indd 1

10.07.2009 10:09:36

www.facebook.com/ HandballinSchulen

So gewinnt man Handball:

Der TV Bittenfeld 1898 ist hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben und mäßig in die Rückrunde der 2. Handball-Bundesliga gestartet, konnte jedoch beim Spiel in Friesenheim mit der Unterstützung seiner Fans Wiedergutmachung betreiben.

TRAINIERE MIT DEN STARS. BEWIRB DICH JETZT! Es ist wieder so weit: HANDBALL-STARS GO SCHOOL geht los! Bist du zwischen 11 und 17 Jahre alt, hast Lust auf Handball und möchtest einmal einen Handball-Star hautnah an deiner Schule erleben? Dann bewirb dich jetzt und hol dir ein echtes Profi-Training in deine Schule. Infos und Bewerbungsunterlagen auf:

www.handball-in-schulen.de

So gewinnt man Kunden:

weitere infos unter www.agencyteam.de

Die WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898 konnten sich beim Auswärtsauftritt bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim auf die lautstarke Unterstützung seiner Fans verlassen. Am Ende sprang ein deutlicher 34:25-Auswärtssieg heraus, an dem auch die Fans des TVB einen großen Anteil hatten.

Begleitet von einer treuen Anhängerschaft von über 30 Fans gelang den WILD BOYS bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim ein 34:25-Kantersieg. Der Fanbus brachte die TVB-Zuschauer sonntags sicher und pünktlich zum Spiel, nach dem doppelten Punktgewinn war die Stimmung auf der Rückfahrt im Fanbus dementsprechend ausgelassen. Der erfolgreiche Fanbus-Einsatz nach Friesenheim war einer von insgesamt vier geplanten Touren in der Rückrunde. Leider musste der Fanbus-Einsatz nach Hüttenberg am Mittwochabend abgesagt werden. Für die meisten TVB-Fans stellte der späte Spielbeginn um 20 Uhr mitten unter der Woche ein großes Hindernis dar. Die beiden noch ausstehenden Fahrten führen unsere Fans im April nach Leutershausen und im Mai nach Saarlouis. Interessierte können sich in der Geschäftsstelle des TVB melden. Die Kontaktdaten sind rechts aufgeführt.

Eine Initiative von: Offizieller Partner

Für diese Partien stehen noch freie Plätze im Fanbus zur Verfügung. Die weiteren Termine sind: Fanbus nach Leutershausen: 20. April um 20 Uhr, Treffpunkt um 16.45 Uhr Fanbus nach Saarlouis: 11. Mai um 19.30 Uhr, Treffpunkt um 14.45 Uhr Bei Interesse bitte in der Geschäftsstelle zum Fanbus anmelden: Telefon: 07146 / 28 18 750; E-Mail: moh@tvb1898.de

Wir wünschen unseren Fans spannende Auswärtsspiele und hoffentlich noch mehr Punkte in der Ferne für den TVB.

Unterstützt von: Offizielle

ilit t

artner

15


www.reschundpartner.de

WILD BOYS TOUR 12/13 BÄCKEREI MAURER PREMIUM-PARTNER des TV Bittenfeld 1898

Stand: 04.03.2013

aktueller Spieltag 08.03.2013 09.03.2013 09.03.2013 09.03.2013 10.03.2013 10.03.2013 10.03.2013 06.03.2013

20:00 19:00 19:30 20:00 17:00 17:00 17:00 20:00

TV Bittenfeld SV Henstedt-Ulzburg HG Saarlouis HC Erlangen TSG Ludwigshafen-Friesenheim Eintracht Hildesheim Bergischer HC SG BBM Bietigheim

: : : : : : : :

Halbzeit

Endstand

: : : : : : : :

: : : : : : : :

SG BBM Bietigheim ASV Hamm-Westfalen HSG Nordhorn-Lingen TV Emsdetten ThSV Eisenach SG Leutershausen VfL Bad Schwartau SC DHfK Leipzig

Tabelle nach dem 25. Spieltag

Nichts geht über ehrliche Handarbeit.

www.baecker-maurer.de Vietentours_HBL_A5_4c:Layout 1

16.01.2013

17:57 Uhr

Seite 1

07126_tvbittenfeld_handarbeit_az_105x148_4c_rz.indd 1

Handballreisen 2013 Lufthansa Final Four 2013

O² World Hamburg 13./ 14. April 2013 Die Pokal-Endrunde Lufthansa Final Four gilt als weltweit spektakulärster Wettbewerb im Vereinshandball. Am 13./14. April 2013 können Sie sich selbst davon überzeugen. An zwei Tagen spielen die vier besten Klubs des Pokals in der Hamburger O2 World um die begehrte Krone des DHB-Pokals 2012/13.

REISEANGEBOTE zum Lufthansa Final Four • Gesamtpaket bestehend aus + + + + +

zwei Hotelübernachtungen inkl. Frühstück Get-together am Freitag Fleetfahrt durch Speicherstadt Lufthansa Final Four-Dauerkarte Vietentours -Party mit Handballstars inkl. Showprogramm, Büfett und Getränken + Vietentours -Reiseleitung + Infopaket, Stadtplan, Final-4-Pin ab 349 € • Hotel & Final Four-Ticket ab 188 € pro Person oder • Party & Final Four-Ticket ab 165 € pro Person Viele weitere Handball-Angebote finden Sie bei unserem Partner Vietentours unter: www.vietentours.de

27.07.2011 12:01:48 Uhr

Strom und Erdgas von den Stadtwerken Waiblingen: Da freut sich Ihr Sparschwein Wechseln Sie zu uns! Infos zu unseren Produkten finden Sie im Internet unter www.stadtwerke-waiblingen. Selbstverständlich können Sie uns auch anrufen: 07151 131-190

TICKETS

Tickets zum Lufthansa Final Four sind erhältlich im Online-Ticketshop der DKB Handball-Bundesliga www.dkb-handball-bundesliga.de, unter der Handball-Tickethotline 01805-576 000 (0,14 €/Minute inkl. MwSt. Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Minute inkl. MwSt.), bei www.eventim.de sowie über die Vorverkaufsstellen von CTS Eventim.

VIP-ARRANGEMENTS Exklusive VIP-Arrangements für Unternehmen und private Interessenten können direkt über die DKB Handball-Bundesliga gebucht werden. Ihr persönlicher Kontakt: Stephanie Damaschke, Telefon: 0231 - 911 91 - 67 · damaschke@dkb-handball-bundesliga.de

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Team TV Emsdetten Bergischer HC ThSV Eisenach HSG Nordhorn-Lingen TV Bittenfeld TV 05/07 Hüttenberg HC Erlangen SG BBM Bietigheim TSG Ludwigshafen-Friesenheim VfL Bad Schwartau HC Empor Rostock ASV Hamm-Westfalen EHV Aue HG Saarlouis Eintracht Hildesheim SC DHfK Leipzig SV Henstedt-Ulzburg TuS Ferndorf SG Leutershausen Post Schwerin

Spiele 22 21 22 22 22 22 22 23 22 21 22 22 22 22 21 21 22 22 21 0

S 17 15 13 13 12 12 11 11 10 9 10 7 8 9 7 8 7 6 4 0

U 2 0 7 1 2 2 3 3 2 3 1 4 2 0 3 1 2 2 1 0

N 3 6 2 8 8 8 8 9 10 9 11 11 12 13 11 12 13 14 16 0

Punkte 36 : 8 30 : 12 28 : 16 27 : 17 26 : 18 26 : 18 25 : 19 25 : 21 22 : 22 21 : 21 21 : 23 18 : 26 18 : 26 18 : 26 17 : 25 17 : 25 16 : 28 14 : 30 9 : 33 0:0

601 642 610 633 632 604 539 646 602 586 606 612 626 604 523 529 594 592 565 0

Tore : 527 : 548 : 572 : 611 : 617 : 593 : 531 : 624 : 595 : 567 : 621 : 618 : 641 : 654 : 537 : 577 : 633 : 666 : 614 : 0

Diff. 74 94 38 22 15 11 8 22 7 19 -15 -6 -15 -50 -14 -48 -39 -74 -49 0

Beste Torschützen Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Name Philipp Grimm Bobby Schagen Christian Schäfer Dener Jaanimaa Jens Wiese Jan Schult Tom Wetzel Lars Friedrich Alexander Oelze Robin Haller Simon Breuer Janko Bozovic Jeffrey Boomhouwer Nicky Verjans Viktor Szilagyi Heider Thomas Rene Boese Florian Laudt Andreas Simon Nick Heinemann

Verein TSG Ludwigshafen-Friesenheim HSG Nordhorn-Lingen SG BBM Bietigheim EHV Aue HSG Nordhorn-Lingen VfL Bad Schwartau HC Empor Rostock TV Bittenfeld Bergischer HC SG BBM Bietigheim TuS Ferndorf TV Emsdetten TV Emsdetten HSG Nordhorn-Lingen Bergischer HC TuS Ferndorf SC DHfK Leipzig TV 05/07 Hüttenberg ASV Hamm-Westfalen ThSV Eisenach

Spiele 22 22 23 20 22 22 23 22 20 21 22 20 22 22 22 23 20 22 21 18

Tore/7m 145 / 46 140 / 44 130 / 48 129 / 0 126 / 0 126 / 0 125 / 24 124 / 28 117 / 50 114 / 0 113 / 28 112 / 1 112 / 27 109 / 19 107 / 7 104 / 12 103 / 26 103 / 0 102 / 27 100 / 60

Quote 6,6 6,4 5,7 6,5 5,7 5,7 5,4 5,6 5,9 5,4 5,1 5,6 5,1 5,0 4,9 4,5 5,2 4,7 4,9 5,6

Feldtore 99 96 82 129 126 126 101 96 67 114 85 111 85 90 100 92 77 103 75 40

www.stadtwerke-waiblingen.de

17


URBACHER. Natürlich lebendig.

WILD BOYS TOUR 12/13

2012

1980

Sportlic Partner her T V Bitte des nfeld

Sport treiben. Sich verausgaben.

Stand: 04.03.2013

Mit aller Kraft fighten. Oder einfach in Bewegung bleiben:

Beste Siebenmeterschützen

Das natürliche URBACHER Mineral-

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

wasser erfrischt immer. Auch beim URBACHER ist eine eingetragene Schutzmarke.

Zuschauen. Als CLASSIC, MEDIUM oder STILL. Mit herausragendem Geschmack und ausgewogenem Mineralgehalt: viel Calcium und Magnesium, dabei natriumarm.

In unserer Handball Lounge findest du alles was das Handballer-Herz begehrt: Trikots, T-Shirts, Hosen, Schuhe, Taschen, Bälle uvm.

Urbacher Mineralquellen · Robert-Bosch-Straße 1 · 73660 Urbach Telefon (07181) 98 88-210 · Telefax (07181) 98 88-105

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–19 Uhr Sa. 9–16 Uhr www.sportschwab.de Sport Schwab GbR, an der B29, 73650 Winterbach ●

UMQ Handball A6.indd 1 vip-shuttle.com ist offizieller Partner des TV Bittenfeld. Wir fahren die WILD BOYS zu Auswärtsspielen und sorgen dafür, dass sie entspannt an den jeweiligen Spielstätten ankommen. Denn unser Team ist bestens aufgestellt: wir sind spezialisiert auf die anspruchsvolle Art der exklusiven Personenbeförderung. Höchster Komfort in unseren Fahrzeugen in Kombination mit der Erfahrung und dem Engagement unserer Mitarbeiter machen uns unschlagbar.

26.07.2011 14:19:34 Nutzen auch Sie Ihre Reise als „Auszeit“: Erleben Sie stilvollen Komfort an Bord eines unserer exklusiven Luxusreise- und Konferenzfahrzeuge. Egal ob Vereinsausfahrt, Mannschaftsausflug oder Gruppenreise - wir bringen Ihr Auswärtsspiel zum Erfolg.

Name Nick Heinemann Alexander Oelze Dirk Holzner Christian Schäfer Michael Schweikardt Zbynek Vesely Philipp Grimm Jonas Gunst Bobby Schagen Daniel Pankofer Rasmus Gersch Adrian Wagner Martin Murawski Rene Gruszka Florian von Gruchalla

Verein ThSV Eisenach Bergischer HC HG Saarlouis SG BBM Bietigheim TV Bittenfeld EHV Aue TSG Ludwigshafen-Friesenheim SG Leutershausen HSG Nordhorn-Lingen HC Erlangen SV Henstedt-Ulzburg VfL Bad Schwartau Eintracht Hildesheim HC Empor Rostock SG Flensburg-Handewitt

Zuschauerschnitt Heimspiele Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Verein VfL Bad Schwartau TV Bittenfeld Bergischer HC ThSV Eisenach SC DHfK Leipzig SG BBM Bietigheim TV Emsdetten ASV Hamm-Westfalen Eintracht Hildesheim HG Saarlouis EHV Aue HC Erlangen HSG Nordhorn-Lingen TSG Ludwigshafen-Friesenheim TV 05/07 Hüttenberg TuS Ferndorf HC Empor Rostock SG Leutershausen SV Henstedt-Ulzburg Post Schwerin

Spiele 11 12 11 13 11 12 13 12 11 11 12 11 12 13 13 13 12 11 12 19

Holger Schnizler Busservice & Eventshuttle Boschstr. 23/1 · 73119 Zell u. A. T +49 (0)7164 801828 - 0 F +49 (0)7164 801828 - 28 www.vip-shuttle.com · info@vip-shuttle.com

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Verein ThSV Eisenach Bergischer HC Post Schwerin TSG Ludwigsh.-Friesenheim HSG Nordhorn-Lingen EHV Aue SG Leutershausen TV Bittenfeld HC Empor Rostock SC DHfK Leipzig SG BBM Bietigheim TV Emsdetten ASV Hamm-Westfalen HC Erlangen SV Henstedt-Ulzburg HG Saarlouis VfL Bad Schwartau TV 05/07 Hüttenberg Eintracht Hildesheim TuS Ferndorf

7m getroffen 81 71 35 56 67 54 55 84 86 56 64 51 55 61 71 75 67 57 62 64

getroffen 60 50 49 48 47 46 46 45 44 35 33 30 29 28 28

verworfen 11 7 19 13 12 8 11 12 14 10 6 12 6 4 6

Quote 84,5% 87,7% 72,1% 78,7% 79,7% 85,2% 80,7% 78,9% 75,9% 77,8% 84,6% 71,4% 82,9% 87,5% 82,4%

Zeitstrafentabelle Gesamt 20186 21763 19646 22510 18645 19626 20250 18660 16811 13978 15000 13600 14183 14950 13470 12410 10740 7620 6450 4727

Schnitt 1835 1814 1786 1732 1695 1636 1558 1555 1528 1271 1250 1236 1182 1150 1036 955 895 693 538 249

Die besten 7m-Schützen

Die dritte „Auszeit“ der WILD BOYS

7m 71 57 68 61 59 54 57 57 58 45 39 42 35 32 34

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Verein HC Erlangen HG Saarlouis HC Empor Rostock ThSV Eisenach Eintracht Hildesheim TV Bittenfeld TSG Ludwigshafen-Friesenheim Bergischer HC EHV Aue SV Henstedt-Ulzburg VfL Bad Schwartau TuS Ferndorf SG Leutershausen SC DHfK Leipzig ASV Hamm-Westfalen HSG Nordhorn-Lingen TV 05/07 Hüttenberg SG BBM Bietigheim TV Emsdetten Post Schwerin

Spiele 23 22 23 22 22 22 22 22 22 23 22 23 22 20 21 22 22 23 22 8

Zeitstrafen 109 105 102 98 96 92 86 84 81 80 75 75 73 72 72 66 62 60 51 32

Quote 4,7 4,8 4,4 4,5 4,4 4,2 3,9 3,8 3,7 3,5 3,4 3,3 3,3 3,6 3,4 3,0 2,8 2,6 2,3 4

Die 7m-Killer Summe 7m 99 88 44 71 85 69 71 109 113 74 85 69 75 84 98 105 95 82 91 102

Quote 81,8% 80,7% 79,5% 78,9% 78,8% 78,3% 77,5% 77,1% 76,1% 75,7% 75,3% 73,9% 73,3% 72,6% 72,4% 71,4% 70,5% 69,5% 68,1% 62,7%

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Verein Post Schwerin TV Bittenfeld SC DHfK Leipzig HSG Nordhorn-Lingen HC Empor Rostock SV Henstedt-Ulzburg Bergischer HC TV Emsdetten TuS Ferndorf SG Leutershausen Eintracht Hildesheim EHV Aue ThSV Eisenach VfL Bad Schwartau SG BBM Bietigheim TV 05/07 Hüttenberg TSG Ludwigsh.-Friesenheim HG Saarlouis HC Erlangen ASV Hamm-Westfalen

7m vereitelt 11 28 23 28 28 24 23 21 26 28 26 25 17 17 17 18 18 20 17 13

Summe 7m 21 88 73 91 100 87 84 77 96 104 100 99 68 74 74 83 87 97 87 80

Quote 52,4% 31,8% 31,5% 30,8% 28.0% 27,6% 27,4% 27,3% 27,1% 26,9% 26.0% 25,3% 25.0% 23.0% 23.0% 21,7% 20,7% 20,6% 19,5% 16,3%

19


WILD BOYS TOUR 12/13

www.speckner.com

BoDEnBElägE Für HöCHSTE AnSPrüCHE

Designbeläge, Teppiche, PVC-Beläge, Parkett, Feinsteinzeug. Für Industrie, Handwerk, Handel, Bürogebäude, Hotels, Einkaufszentren, Modehäuser und individuell für Sie.

WIR TREFFEN DEN ENTSCHEIDENDEN WURF

FÜR UNSERE KUNDEN – zu jedem technischen Problem die passende Lösung!

Wir wünschen dem TVB eine “wilde” und erfolgreiche Saison 2012/2013.

Gottlieb-Daimler-Strasse 17, 71334 Waiblingen-Hegnach Telefon +49 (0) 71 51 . 50 28 8-0, Telefax +49 (0) 71 51 . 50 28 8-50 info@speckner.com

ECOPLANT Holding GmbH & Co KG . Härtlesäckerstraße 5 . 71336 Waiblingen-Hohenacker Tel. +49 7151 99491-0 . Fax +49 7151 99491-255 info@ecoplant-holding.de . www.ecoplant-environment.de

Ausfall bei den WILD BOYS Die WILD BOYS werden mehrere Wochen auf Maskottchen Johnny Blue verzichten müssen. Ein Comeback erscheint für das Spiel in der Porsche Arena möglich.

Stuttgarts exklusivster Fitnessanbieter!

Er gehört inzwischen fest zum Programm in der SCHARRena und Porsche Arena, unser beliebtes und immer strahlendes Maskottchen Johnny Blue. Mit großem Bedauern müssen wir aktuell vermelden, dass sich Johnny während seines täglichen Trainingsmarathons bei einer überaus waghalsigen Übung verletzt hat. Zunächst schien es ihm nach einem spektakulären Rückwärtssalto gut zu gehen, dann kam allerdings nach einer weiteren Flugrolle und dem abschließenden Radschlag die ernüchternde Diagnose: Mehrere Wochen Zwangspause für den

an der Kugel stark angeschlagenen Johnny, der sich für die Rückrunde viel vorgenommen hatte. Seine Unterstützung wird den WILD BOYS sicherlich fehlen. Bis Johnny Blues´ Verletzungen im hinteren Kugelbereich verheilt sind und die Reha beginnen kann, werden wohl noch einige Wochen vergehen. Er selbst sagte zu dem Trainingsvorfall: „Eigentlich fühlte ich mich topfit, hatte bereits das zweistündige Aufwärmprogramm hinter mich gebracht. Doch dann kam der Schmerz - da half auch kein Tape

mehr!“ Mit seiner Rückkehr rechnen die TVB-Verantwortlichen in den kommenden Wochen. Sein persönliches Ziel sei es, am 22. März 2013 beim Heimspiel seiner WILD BOYS in der Porsche Arena wieder fit zu sein, so Johnny. Er möchte so schnell wie möglich seiner Mannschaft wieder unterstützend zur Seite stehen. Wir wünschen ihm alles Gute auf seinem Genesungsweg und hoffen auf seine baldige Rückkehr ins Bittenfelder Team.

bald

4x

Wir sind Ihr ...

ttgart in Stu puls fit & wellnessclub Löffelstraße 40 70597 Stuttgart Tel 0711 719177-19 info@puls-degerloch.de

puls fit & wellnessclub Seidenstraße 20 70174 Stuttgart Tel 0711 220000-1 info@puls-stuttgart.de

soon! g n i puls fi t & wellnessclub m co Am Höhenpark

puls sportsclub Heiligenwiesen 6 70327 Stuttgart Tel 0711 42393-9 info@puls-sportsclub.de

▶ Informationssender von hier ▶ Modernes Werbemedium ▶ Professioneller Produktionsdienstleister

70192 Stuttgart Tel 0711 220000-1 info@puls-killesberg.de

www.facebook.com/tvb1898 im Kabel ab 18 h

www.puls-stuttgart.de

Auch im Web geht´s wild zur Sache:

über SAT 19, 21, 23 h

www.twitter.com/tvb1898

www.youtube.com/tvb1898

Internet + App regio-tv.de

21


WILD BOYS TOUR 12/13

Technisch ganz vorne – C-Jugend Oberliga

TV Bittenfeld – JSG Echaz-Erms 33:32 (19:14) Mit zwei Siegen und einem Unentschieden verlief das Jahr 2013 für den TV Bittenfeld trotz des Ausfalls von Lucas Hochwimmer nach Maß.

www.kaysser.de

Kempa Final Four So | 24. März 2013

ab 11.00 Uhr SCHARRena Stuttgart Zwei Halbfinalspiele auch in der

Rundsporthalle Waiblingen Teilnehmende Mannschaften Frauen SG H2Ku Herrenberg (3. Liga) NSU Neckarsulm (3. Liga) TG Nürtingen (3. Liga) VfL Waiblingen (3. Liga) Männer HBW Handball Balingen-Weilstetten II (3. Liga) TSV Heiningen 1892 (BW-Oberliga) TSB Horkheim (3. Liga) TSV Neuhausen/F. 1898 (3. Liga)

Zuschauer des TV Bittenfeld aufgepasst: Gegen Vorlage einer Eintrittskarte des TV Bittenfeld aus der

Saison 2012/13 (Dauerkarten ausgenommen) erhalten Besucher eine Ermäßigung von 2,00 € !

Das Team konnte sich mit dieser Serie bis auf den zweiten Tabellenplatz hocharbeiten. Allerdings bestehen wenige Chancen den Platz an der Sonne dem momentanen Tabellenführer aus Neckarsulm streitig zu machen. Im letzten Heimspiel wollte der TVB gegen die JSG Echaz-Erms die gute Serie fortsetzten. Allerdings hatte die JSG noch eine Rechnung mit dem TVB offen, zu Hause kassierte sie gegen die Blau-Weißen eine deutliche Niederlage. Und die ersten Minuten gehörten auch klar dem Gast, der die noch sehr unsortierte Abwehr des TVB nach Belieben ausspielte. Da machte sich auch das krankheitsbedingte Fehlen von Leander Schnetzer bemerkbar. Allein Andreas Steeb war es zu verdanken, dass der TVB in der Angangsphase nicht noch höher in Rückstand geriet. Er hielt bärenstark und brachte den Gast fast zur Verzweiflung. Diese führten 4:1 und erst dann kam der TVB besser ins Spiel. Was die Hausherren in den ersten Minute vermissen ließen, ein flüssiges Kombinationsspiel und konzentrierte Abschlüsse, wurden nun gezeigt. Beim 7:6 durch den agilen Quentin Schnetzer vom

Kreis ging man erstmals in Führung, konnte die JSG aber nicht abschütteln. Das Spiel blieb auch in der Folgezeit ausgeglichen. Dem TVB gelang es die Deckung der JSG nun auch über die Außenpositionen zu überwinden und Nick Lehmann und Marc Probst zeigten sich treffsicher. Doch so gut es im Angriff lief, die Deckung bekam den Gast nicht in den Griff. Dann aber eine starke Schlussphase unserer Jungs. Ein Doppelschlag des glänzend aufgelegten Paul Langjahr sorgte für die erste drei Tore Führung und nun lief es immer besser. Bis zur Halbzeit konnte man seinen Vorsprung sogar auf 19:14 Tore ausbauen. Den Rückenwind aus dieser starken Phase konnte man leider nicht in die zweite Hälfte mitnehmen. In der Abwehr, die auf eine Manndeckung umgestellt hatte, war man weiterhin zu unkonzentriert und auch in der Offensive klemmte es. Man ließ einfach zu viele Chancen liegen. Die JSG Echaz/Erms holte auf und glich beim 25:25 erstmals seit langer Zeit wieder aus. Doch der TVB zeigte sich kämpferisch und ließ den Gast nicht in Führung gehen. Erst beim 28:29 war es dann soweit. Die JSG

ging erstmals im zweiten Durchgang in Führung. Es schien als schwinden die Kräfte bei den ersatzgeschwächten Bittenfeldern. Doch angetrieben von Marcel Meyer und Paul Langjahr hielt man dagegen und glich postwendend aus. So lief das Spiel auch dem Finale entgegen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzten. 30:31 für die JSG der TVB blieb ruhig, schaffte den Ausgleich und ging beim 32:31 sogar selbst in Führung. Ein echter Krimi, diesmal aber mit dem besseren Ende für den TVB. Zwar glich der Gast noch einmal aus (32:32) aber Marcel Meyer war es, der mit einer tollen Einzelaktion den entscheidenden Treffer markierte. Den Sieg ließ man sich in den restlichen 15 Sekunden nicht mehr nehmen. Endstand 33:32 Tore. Gratulation an die ganze Mannschaft zu dieser tollen Energieleistung. Nun hat der TVB noch ein Spiel. Es geht zum Tabellenführer nach Neckarsulm. Der TVB ist in diesem Spiel klarer Außenseiter, hat man doch das Hinspiel in eigener Halle schon deutlich verloren. Aber noch hat man die theoretische Chance bei einem Sieg die NSU einzuholen. Doch die haben beide entscheidenden Spiele gegen den TVB und die JSG Balingen zu Hause. Eines müssen sie gewinnen, dann sind sie im Endspiel um die württembergische Meisterschaft. Unsere Jungs wollen zunächst einmal eine gute Leistung abrufen und so einen guten Abschluss für die doch recht erfolgreiche Saison hinlegen. Gespielt wird am Sonntag, den 10.03.2013 um 13:00 Uhr in der BalleiSporthalle in Neckarsulm. Mannschaft: Andreas Steeb (TW), Tim Groth (TW), Hagen Schnetzer (1), Quentin Schnetzer (4), Marcel Meyer (12/2), Paul Langjahr (7), Nick Lehmann (3), Nick Haspinger (2), Marc Probst (3), Quinten Heinrich (1).

23


„Roche bietet ein unglaublich breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ich kann hier früh Verantwortung übernehmen und mich meinen Zielen und Fähigkeiten entsprechend entwickeln.“ Roche, Deutschland

Setzen Sie Zeichen. Für ein besseres Leben. Der Erfolg von Roche beruht auf Innovationskraft, Neugier und Vielfalt – und das mit über 80.000 Experten in 150 Ländern. Indem wir konventionelles Denken hinterfragen und uns neuen Herausforderungen stellen, sind wir eines der weltweit führenden forschungsorientierten Healthcare-Unternehmen geworden – und der ideale Platz, um eine erfolgreiche Karriere zu starten.

Die Roche PVT GmbH bildet an den Standorten Waiblingen und Remseck das Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Produktion von Systemen zur Laborautomatisierung und ergänzt mit seiner Produktpalette die Gesamtlaborlösungen von Roche.

Mit inzwischen über 180 Mitarbeitenden entwickelt Roche PVT innovative Systeme für den Einsatz im medizinischen Labor, die dazu beitragen, Laborergebnisse Zusammenarbeit, offene Diskussionen und gegenseitiger Respekt treiben uns zu neuen Höchstleistungen schnell und sicher für Ärzte und Patienten zugänglich zu machen. an, dies zeigen auch die bahnbrechenden wissenschaftlichen Erfolge der Vergangenheit. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! Ausführliche Informationen zu unseren aktuellen StelUm weiter innovative Healthcare-Lösungen zu entwickeln, haben wir ambitionierte Pläne, kontinuierlich lenangeboten erhalten Sie unter www.roche-pvt.de. zu lernen und zu wachsen – und suchen Menschen, die sich die gleichen Ziele gesetzt haben.

ihr partner für steuern, BetrieBswirtschaft und recht

Steinbeisstraße 13 71332 Waiblingen Telefon: 07151/95 95 0 - 0 Telefax: 07151/95 95 0 - 95 eMail: info@andrae.de Website: www.andrae.de

iga. l s e d Bun r e in d s n tu e mi i s en piel s …

Kreative Beratungen und Lösungen für Unternehmen und Privatpersonen national und international.

Management Solutions


WILD BOYS Spieltagsheft Nr.13