Page 1

Stille Post

IM RAURISERTAL

G Ä S T E P O S T W I N T E R 2 0 17 |1 8 • Advent- und Weihnachtszeit • Skitouren im Raurisertal • Auf und abseits der Pisten • Was der Sommer bringt... • Events


raurisertal.at

n k il o m et

eu

kig

er

r

ste

r

e

K li m af

eze mb

Pi

A

bD

ebiet

elbahn W nd

alm ald

10er G o

Echt. Unglaublich.

n d lic h es S

Das Raurisertal zählt zu den schönsten und unberührtesten Fleckchen Erde in den Salzburger Alpen. Tausende Geschichten erzählen von unglaublichen Naturerlebnissen, Tradition und von einer märchenhaften Kulisse. Erzähle uns Deine unglaublichen Rauriser Geschichten auf facebook.com/tourismusverband.rauris #echt #unglaublich #raurisertal


Ein herzliches Grüß Gott

WILLKOMMEN IN IHREM WINTERURLAUB

Die tief verschneite Landschaft glitzert im Sonnenlicht, die Luft ist klar und der Schnee knirscht unter den Füßen – der Winter ist zurück im Raurisertal! Das familienfreundliche Skigebiet der Rauriser Hochalmbahnen mit seinen gepflegten Pisten, die gespurten 30 km Loipen mit dem kostenlosen Loipenbus, die präparierte Rodelbahn, romantische Pferdeschlittenfahrten, idyllische Schneeschuhwanderungen, naturnahe Skitouren oder die über 30 km Winterwanderwege – das ist echter Winterurlaub. Der Winter in den Bergen ist aber auch geprägt von jahrhundertealten Bräuchen und Traditionen, die bis heute unser Leben bestimmen und prägen. Einige davon dürfen wir Ihnen auf den kommenden Seiten vorstellen. Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind und wünschen Ihnen eine unvergessliche Zeit im Raurisertal! Gerhard Meister, GF Tourismusverband & Team

Immer auf dem Laufenden Tagesaktuelle Bilder aus dem Raurisertal, Neuigkeiten und Informationen zu Veranstaltungen, Livebilder... Auf www.raurisertal.at finden Sie alle relevanten Informationen aus Ihrer Urlaubsregion und für Ihre Urlaubsplanung. facebook.com/tourismusverband.rauris instagram.com/tvbraurisertal

GASTFREUND APP Ihr kostenloser Reiseführer für das Raurisertal als App zum Download.

Impressum: Für den Inhalt verantwortlich: Tourismusverband Rauris . Sportstr. 2 . 5661 Rauris T.: +43 6544 200 22 . F.: +43 6544 200 226030 . info@raurisertal.at . www.raurisertal.at . Fotos: TVB Rauris, istockphoto.com, Florian Bachmeier, fotolia, Ludwig Rasser, HABAG, Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten.


Echt Weihnachtlich

ECHTE RAURISER SCHNITTEN ZUM SELBERBACKEN

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN 120 g Zucker 140 g Butter 4 Eidotter 100 g Nüsse

4 Eiklar (Schnee) 120 g flüssige Kochschokolade 30 g Mehl

ZUBEREITUNG Einen Abtrieb aus Zucker und Butter herstellen und mit 4 Eidottern und der flüssigen Schokolade schaumig rühren. Danach die Nüsse, das Mehl und den Eischnee unterheben. Die entstandene Masse auf ein Blech streichen und bei 200 °C im Backofen backen. Zur besonderen Gaumenfreude nochmals einen Schnee von 4 Eiklar schlagen, 200 g Zucker dazugeben und auf die gebackene Masse streichen. Anschließend mit 200 g Nüssen bestreuen und nochmals kurz im Ofen backen. Warm schneiden.

Lassen Sie sich

das Raurisertal schmecken... ... mit de m Rauri ser Schman kerlkoch buch! Erhältlich im Touris musbüro um € 9,-


Echtes Brauchtum

DIE 12 RAUHNÄCHTE UND DAS „RAUCHEN GEHEN“ Wenn kalte Winde um die Häuser sausen und mystische Stimmung in der Luft liegt. Wenn die Rauriser Toifin ihr Unwesen treiben und die Schnabelperchten von Haus zu Haus wandern, ist die Zeit der Rauhnächte und des „Rauchen Gehens“ im Raurisertal gekommen. Um mehr darüber zu erfahren haben wir die Rauriser Kräuterkennerin Margot Langreiter zum Interview gebeten. Was bedeutet der Ausdruck „Rauchen gehen“? In der Mundart spricht man vom „Rauchen gehen“, was bedeutet das in drei der zwölf Rauhnächte, am 24. Dezember, 31. Dezember und 5. Jänner, die Räume geräuchert werden. Dabei soll Unheil vertrieben werden um Gesundheit und Segen im neuen Jahr zu bringen. Wie wird beim Räuchern vorgegangen? Als erstes wird die Kräutermischung „Heiler Segen“ vom letzten Jahr von der Mutter im Haus hergestellt: Palmzweige und Ölbaumäste vom Osterfest, Zweige vom letzten Weihnachtsbaum, Kräuterbüschel von der Kräuterweihe am 15. August, Weihrauch und Wachholder. Anschließend bereitet man eine kleine Pfanne mit Deckel vor, in welche die Kräutermischung gefüllt wird und streut etwas heiße Glut aus dem hofeigenen Ofen darauf. Außerdem wird ein Gefäß mit Weihwasser benötigt und ein Hut darf auch nicht fehlen. Bei Dämmerung wird der Hof und das Haus gemeinsam geräuchert. Das Familienoberhaupt, der Vater, marschiert mit der befüllten Pfanne von Raum zu Raum, anschließend kommt eines der Kinder mit dem Weihwasser und weiht den Raum, damit nachher die Fenster geöffnet werden können und das „Unheil“ durch die Fenster hinausweht. Als Erstes wird der Stall, dann das Haus geräuchert und im Anschluss wird der Hut über die Pfanne gehalten, mit Rauch befüllt und jedem Familienmitglied drei Mal auf den Kopf gehalten. Diese generationsübergreifende, rituelle Handlung ist in jeder Familie anders. Kräuterbäuerin Margot bekam diese Tradition von Ihren Großeltern mit.


Gibt es auch noch andere Gründe um zu Räuchern? Ja es gibt für jeden Anlass eine eigene Kräutermischung. Zum Beispiel zur Reinigung, oder bei Verdruss und Unstimmigkeiten wird zur Klärung geräuchert um negative Energien zu beseitigen. Das „Rauchen gehen“ in den Rauhnächten ist ein heidnischer Brauch und bringt daher etwas mystisches und sehr religiöses mit sich. Natürlich hilft das Räuchern mit bestimmten Kräutern auch der Stärkung des Immunsystems zum Beispiel im Herbst und Frühling sollte besonders aufs Räuchern geachtet werden um Erkältungen zu vermeiden. Was haben die Rauhnächte mit dem Räuchern zu tun? Wie bereits erwähnt, wird in den Rauhnächten geräuchert um Unheil zu vertreiben. Früher waren die Menschen im Innergebirg sehr abergläubisch und dachten, dass zum Beispiel das Wäsche trocknen in den Rauhnächten Unglück bringt oder, dass nach dem Räuchern der Stall in der Weihnachtsnacht nicht mehr betreten werden darf, weil die Tiere in dieser Rauhnacht sprechen könnten. Wer dies hören würde, hätte lebenslanges Unglück. Natürlich hat man das in früheren Zeiten in Geschichten und Sagen verpackt, die bis heute noch existieren. Was haben die „Toifin“ und die Schnabelperchten damit zu tun? Die „Toifin“ und „Schnabelperchten“ haben mit dem Brauch des Räucherns nichts zu tun. Dieses sind andere heidnische Bräuche die lediglich im gleichen Monat beziehungsweise am gleichen Tag stattfinden.


Echtes Bergerlebnis

Lohnende Anstiege, gute Aussichten und hervorragende Abfahrten Wer sportliche Herausforderung mit echtem Naturerlebnis verbinden möchte, ist auf Tourenskiern gut aufgehoben. Einsteiger der Trendsportart finden im Skitourencenter Raurisertal leichte Aufstiegsrouten mit Abfahrten auf den präparierten Pisten. Geübte und Geländeliebhaber kommen im Skitourenparadies Talschluss Kolm Saigurn auf ihre Kosten. Skitourencenter Raurisertal Echtes Erlebnis für Anfänger Anfänger, die sich einer Skitour im freien Gelände noch nicht gewachsen fühlen aber trotzdem in den Tourenskisport hineinschnuppern wollen, finden im Raurisertal das im Jahr 2016 eröffnete Skitourencenter. Dieses bietet zwei markierte Hauptrouten mit vier Varianten, welche von den Talstationen Kreuzboden und Hochalm zur Waldalm (über Kreuzbodenhütte) und zur Hochalm (über Heimalm) führen. Nach 308 bis 810 überwundenen Höhenmetern kann man über die präparierten Pisten der Rauriser Hochalmbahnen wieder zurück ins Tal wedeln. Die Routen können nicht nur zu den Öffnungszeiten der Rauriser Hochalmbahnen (täglich von 9-16 Uhr), sondern auch freitagabends von 17-22 Uhr genutzt werden. Einkehr bieten dabei – wie auch untertags – die gemütlichen Skihütten. Bei einem abendlichen Ausflug darf eine Stirnlampe auf keinen Fall fehlen. Event-Tipps für echte Skitouren-Fans: Bezirksblätter-Bergauf: 27. Jänner 2018 Hagan Skitourencamp: 2. – 4. März 2018 Sonnblickrennen: 17. März 2018 (Ersatztermin: 24. März 2018). Hagan Skitouren-Testtage: 29. März - 1. April 2018


Skitourenparadies Kolm Saigurn Echte Gipfelstürmer und Geländeliebhaber finden neben einer Skitour auf den Hohen Sonnblick (3.106 m), wo Europas höchste, dauerhaft besetzte Wetterwarte thront, viele andere lohnende Anstiege und herrliche Abfahrten. Zum Beispiel bei Skitouren auf Hocharn (3.254 m), Schareck (3.123 m) oder Ritterkopf (3.006 m). Etwas gemütlicher, aber landschaftlich nicht weniger schön, ist beispielsweise eine Skitour auf den Kolmkarspitz (2.529 m), der auch für Einsteiger gute Aussichten parat hält. Unter Kennern ist das Raurisertal mit seinem Talschluss Kolm Saigurn ein beliebtes Skitourengebiet und ein echter Geheimtipp besonders in der Frühlingszeit. •••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Die richtige Ausrüstung für eine Skitour ist erhältlich bei den örtlichen Sportgeschäften Intersport Pirchner und Sport Egger, sowie auch bei den Skischulen Adventure Rauris und Skischule Karl Maier. Tipps erhalten Sie bei den einheimischen Bergführern Bergwolf, Mario Ratz und Skischule Hohe Tauern. Intersport Pirchner www.intersport-pirchner.at

Sport Egger www.sport-egger.at

Skischule Adventure www.ski.co.at

Skischule Karl Maier www.ski-maier.at

Wolfgang Rohrmoser www.bergwolf.at

staatl. geprüfter Berg- & Skiführer Ortsstellenleiter Bergrettung Rauris Mario Ratz www.ski-maier.at

staatl. geprüfter Diplom-Skilehrer & Skiführer, ÖSV-Trainer Jochen Wieser www.schischule-hohetauern.at

staatl. geprüfter Skilehrer & Skiführer


Echter Pistenspaß …AUF DEN 32,5 PISTENKILOMETERN DER RAURISER HOCHALMBAHNEN. Egal ob kleine Brettl-Akrobaten, echte Pistenchecker, Freerider oder Boardercrosser, im Raurisertal kommt jeder bis ins späte Frühjahr auf seine Kosten. Dank der Höhenlage der ostseitigen Pisten zwischen 950 und 2.175 m und der mit einem eigenen Wasserkraftwerk betriebenen Anlagen sind beste Pistenbedingungen garantiert. Wer das Tiefschneerevier an den Nordosthängen testen möchte, erreicht dieses durch die im Jahr 2016 erbaute 10er- Waldalm-Gondelbahn. Im Heimatort von Skifahrlegende Ulli Maier dürfen sich Skifahrer und Snowboarder also auf Abwechslung gefasst machen. 85% der 32,5 Pistenkilometern sind leicht bis mittelschwer und Schwarzpistenfahrer können sich auf den restlichen 15% Pistenkilometern ihren Kick holen. Es gibt auch eine Rennstrecke für passionierte Abfahrer, den Nuggetpark und eine Funslope.

Besonders erfreulich! In der Wintersaison 2016/17 war ein Team von Skiareatest im europäischen Alpenraum unterwegs und nahm nach strengen Kriterien die teilnehmenden Skigebiete unter die Lupe. Dabei wurde an die Rauriser Hochalmbahn der Award für den Aufsteiger des Jahres 2016/17 verliehen. Weiters trumpften die Rauriser Bergbahnen in den Kategorien Pistenpflege und Sicherheit auf.

Kostenloser Skibus!

RAURISER HOCHALMBAHNEN Liftweg 2 • 5661 Rauris T: +43 6544 6341 0 • E: info@hochalmbahnen.at • www.hochalmbahnen.at


Abseits der Pisten..

...lässt sich auch für Langläufer, Schneeschuhwanderer, Rodler und Erholungssuchende ein breites Angebot an Möglichkeiten finden. 30 km Langlaufloipen erstrecken sich bis auf schneesichere 1.280 m Seehöhe und können bequem mit dem kostenlosen Loipenbus erreicht werden. Ein besonderes Erlebnis versprechen die geführten Schneeschuhtouren mit NationalparkRangern auf dem Schneeschuhtrail nach Kolm Saigurn (jeden Mittwoch) oder in den Rauriser Urwald (jeden Freitag). Rodler können die 2 km lange Kreuzboden-Rodelbahn nicht nur tagsüber zu den Betriebszeiten der Rauriser Hochalmbahnen, sondern auch zweimal wöchentlich abends (Montag und Donnerstag 19-20.30 Uhr) hinuntersausen.

Wer den Winter lieber gemütlich eingekuschelt in Decken verbringen möchte, kann die Pferdekutschenfahrten vom Gasthof Platzwirt oder vom Reiterhof Nigglgut ausprobieren oder sich in den warmen Berghütten mit regionalen Schmankerl, wie Kaiserschmarrn und Germknödel verwöhnen lassen.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Rauriser Busreisen Plössnig

Kostenloser Tälerbus

Der Tälerbus bringt Sie von Montag bis Freitag kostenlos bis zum Alpengasthaus Bodenhaus im hinteren Hüttwinkltal bzw. zum Landgasthaus Weixen im Seidlwinkltal. Ideal für Winterwanderer, Schneeschuhwanderer, Langläufer - und schont unsere Umwelt. Den Fahrplan erhalten Sie im Tourismusbüro oder online auf www.raurisertal.at.


Was der Sommer bringt...

…saftige Almwiesen, lehrreiche Themenwanderwege, erfrischende Wanderungen im Tal der Quellen, echtes Bergglück beim Gipfelsturm und natürlich selbstgemachte Almschmankerl auf den 30 bewirtschafteten Hütten im Raurisertal. Echtes Sommerg’fühl erleben auch große und kleine Schatzsucher, die ihr Glück als Goldwäscher an den drei Goldwaschplätzen versuchen wollen. Oder Naturliebhaber und Wildtierbeobachter, die im Krumltal die Geier kreisen sehen möchten und dabei Steinwild und Murmeltiere beobachten können. Auf der Bergstation der Rauriser Hochalmbahnen werden diese über Steinadler und andere Könige der Lüfte bei einer der Vorführungen informiert. Sie haben Lust auf echtes Rauriser Sommerg’fühl? Informationen zu einem erlebnisreichen Sommerurlaub im Raurisertal erhalten Sie im Tourismusbüro und auf www.raurisertal.at. Übrigens: Bei einer Übernachtung in einem Nationalpark Sommercard Partnerbetrieb erhalten Sie die Nationalpark Sommercard mobil für die Dauer Ihres Aufenthaltes und damit zahlreiche Freileistungen während Ihres Urlaubes!


Veranstaltungen Winter 2017/18 5. Dezember 2017 früher Abend, Rauris, Wörth TOIFITAG Die Schiachperchten ziehen gemeinsam mit dem Nikolaus, dem Einspeiber und Engerln durch das Raurisertal.

27. Januar 2018 ganztägig, Skitourencenter Raurisertal BEZIRKSBLÄTTER BERGAUF Erstmals findet das gemeinsame Skitouren-Bergauf der Bezirksblätter im Raurisertal statt.

9. Dezember bis 17. Dezember 2017 jeden Samstag 15-20 Uhr und jeden Sonntag 13-18 Uhr, Marktplatz RAURISER ADVENTMÄRKTE Weihnachtliche Stimmung, Brauchtum, selbstgemachte Köstlichkeiten und Handwerksvorführungen.

2. - 4. März 2018 Ammererhof, Kolm Saigurn hagan SKITOUREN CAMP Skitouren Camp zur Vorbereitung auf Touren im Gelände.

5. Januar 2018 abends SCHNABELPERCHTEN Mit ihrem lauten GAGAGA sind diese im SalzburgerLand einzigartigen Perchten im Raurisertal unterwegs. 20. - 25. Januar 2018 ganztägig, Schulzentrum Rauris JUDO-SKI-WOCHE Die internationale Judo-Elite nutzt bereits seit 35 Jahren die idealen Trainingsbedingungen im Raurisertal.

17. März 2018 ganztägig, Talschluss Kolm Saigurn SONNBLICKRENNEN Ein Skihochtouren-Rennen auf den imposanten Hohen Sonnblick. Ersatztermin: 24. März 2017 29. März - 1. April 2018 Ammererhof, Kolm Saigurn hagan SKITOUREN TESTTAGE Interessierte können Skitourenausrüstungen kostenlos auf ausgesteckten Strecken testen. 4. April - 8. April 2018 ganztägig, Raurisertal RAURISER LITERATURTAGE Seit 1971 treffen sich Schriftsteller und Literaturbegeisterte im Raurisertal. Informationen zum weithin bekannten Literatur-Event: rauriser-literaturtage.at. Weitere Veranstaltungen finden Sie im Wochenprogramm und im Veranstaltungskalender auf www.raurisertal.at.


Guest Magazine

RAURISERTAL

W I N T E R 2 0 17 |1 8 • Advent- and Christmastime • Skitouring in Raurisertal • On and away from the pistes • What the summer brings... • Events


raurisertal.at

il o m e

t

eu

kig

enk

er

r

st

r

e

K li m af

eze mb

Pi

A

bD

ebiet

elbahn W nd

alm ald

10er G o

Echt. Unglaublich.

n d lic h es S

Das Raurisertal zählt zu den schönsten und unberührtesten Fleckchen Erde in den Salzburger Alpen. Tausende Geschichten erzählen von unglaublichen Naturerlebnissen, Tradition und von einer märchenhaften Kulisse. Erzähle uns Deine unglaublichen Rauriser Geschichten auf facebook.com/tourismusverband.rauris #echt #unglaublich #raurisertal


A warm welcome to the Rauris Valley WELCOME TO YOUR WINTER HOLIDAYS

The snow-covered countryside glistens in the sunlight, the air is clear and the snow crunches beneath your feet – winter is back, here in Rauris Valley! The family-friendly ski area and beautifully groomed pistes operated by Rauriser Hochalmbahnen, the 30 km of perfectly tracked cross-country trails with free shuttle bus for cross-country skiers, romantic rides on horse-drawn sleighs, idyllic snowshoeing expeditions, backcountry ski tours through almost virgin terrain, and over 30 km of winter hiking paths – this is what a true winter vacation is all about. That said, winter in the mountains is also characterized by centuries-old folk customs and traditions that shape our lives to this day. We look forward to presenting a few of these to you on the following pages. We are delighted you are here with us and wish you an unforgettable time in Rauris Valley! Gerhard Meister, Executive Director & the entire Tourist Office Team

Always up to date The latest daily pictures from Raurisertal, news, information about special events, live shots... At www.raurisertal.at, you will find all the information you need to help you plan your holidays in our region.

facebook.com/tourismusverband.rauris instagram.com/tvbraurisertal

GASTFREUND APP Your free travel guide for Raurisertal, now available as a downloadable app.

Imprint: Responsible for the content: Tourismusverband Rauris . Sportstr. 2 . 5661 Rauris T.: +43 6544 200 22 . F.: +43 6544 200 226030 . info@raurisertal.at . www.raurisertal.at . Pictures: TVB Rauris, istockphoto.com, Florian Bachmeier, fotolia, HABAG, Ludwig Rasser, hagan. Subject to alteration.


Genuinely Festive GENUINE

RAURISER SCHNITTE TO BAKE AT HOME

INGREDIENTS FOR 4 PEOPLE: 120 g sugar 140 g butter 4 egg yolks 100 g nuts

4 egg egg whites (beaten) 120 g liquid baking chocolate 30 g flour

PREPARATION First create a batter out of the sugar and butter, then mix with the 4 egg yolks and liquid chocolate until fluffy. Afterwards, fold in the nuts, flour and beaten egg white. Now spread the mixture out on a baking tray and bake in a 200 °C oven. For added enjoyment, beat up 4 more egg whites, add 200 g of sugar and spread on top of the baked cake. Then, sprinkle with 200 g of nuts and briefly bake in the oven. Slice while still warm.

Enjoy

the taste of Rauris Valley... ... with t he help o f the Rauris C ookbook (in germ Available an) at the tou rist office for ju st € 9,-.


Genuine Traditions

THE TWELVE RAUHNÄCHTE AND INCENSE BURNING When cold winds swirl around the houses and a mystical atmosphere hovers in the air. When the Rauriser Toifin get up to their mischief and the Schnabelperchten roam from house to house, you know that the Rauhnächte and the time to burn incense has arrived in Rauris Valley. In order to learn more about all of this, we asked Margot Langreiter, an expert herbalist here in Rauris, for an interview. What is incense burning all about? Incense are traditionally burned in rooms on three of the twelve so-called Rauhnächte, on 24 December, 31 December and 5 January. This is said to drive away misfortune, while simultaneously bringing health and blessings for the new year. How are the incense traditionally burned? First of all, the mother takes last year’s herbs to create an herbal mixture that is known as the “Sacred Blessing”: palm and olive branches from Eastertime, twigs from the last Christmas tree, bundles of herbs from the Herb Blessing on 15 August, incense and juniper. Afterwards, a small pan with a lid is prepared, filled with the herbal mixture and sprinkled with a few hot embers from the farmhouse stove. Also essential are a vessel of holy water and a hat. At dusk, together the family burns the incense throughout the farm and house. The head of the family, the father, marches from room to room with the pan full of incense, followed by one of the children carrying the holy water and blessing the room. At this point, the windows can be opened and “misfortune” allowed to escape. Firstly, incense is burned in the barn, then in the house. Finally, the hat is held over the pan, allowed to fill with smoke, then placed on the head of each family member three times. This ritual, passed down from one generation to the next, is different in every family. Margot, an herb farmer, was taught this particular tradition by her grandparents.


Are there other reasons to burn incense? Yes, there is a special herbal mixture for every occasion. For example, if there is a sense of anxiety or disharmony, incense can be used to remove negative energies and “clear the air”, so to speak. Burning incense during the Rauhnächte (a period roughly equivalent to the 12 Days of Christmas), is a heathen custom with very mystical and religious undertones. Naturally, burning incense mixtures of certain herbs also helps to strengthen the immune system. In autumn and springtime especially, burning incense is thought to be one way to avoid catching colds. What do the Rauhnächte have to do with incense? As previously mentioned during the Rauhnächte incense was burned in order to ward off evil and potential calamities. In former times, the people of the inner mountain regions were very superstitious and thought, for example, that hanging washing out to dry during the period of the Rauhnächte would bring misfortune, or that, after burning incense on Christmas Eve, you shouldn’t enter the barn again, since animals on this particular night would actually be able to talk! Those who happened to hear them would be bedeviled by bad luck for the rest of their lives. Many of these traditions have been incorporated into tales and legends, which continue to exist to this very day. What role do the “Toifin” and “Schnabelperchten” have to play in all of this? Actually, the “Toifin” and “Schnabelperchten” have nothing to do with the incenseburning tradition. These are merely other heathen customs that happen to fall in the same month, or in some cases on the same day.


Genuine Mountain Experiences

Rewarding climbs, fantastic scenery and outstanding downhill runs

If you are looking to combine a sporting challenge with genuine nature experiences, ski touring is probably the answer for you. At the Rauris Valley Ski-Touring Center, newcomers to this popular sport will find easy routes for the original ascent and groomed pistes for when it’s time to ski back down. More experienced backcountry skiers discover their own corner of heaven at Kolm Saigurn valley head, an absolute ski-touring paradise. Rauris Valley Ski-Touring Center genuine experiences for beginners Rookies who feel they aren’t yet quite up to a ski tour in open terrain, yet who still want to enjoy a taste of what ski touring is all about, will discover the Ski-Touring Center, which was just built here in Rauris Valley in 2016. The center offers two marked main routes with four variants, leading from the Kreuzboden and Hochalm valley stations to the Waldalm (via the Kreuzbodenhütte) and to the Hochalm (via the Heimalm). After climbing from 308 to 810 vertical meters, you will then be able to slice down the groomed pistes operated by the Rauriser Hochalmbahnen back to the valley below. The routes can be explored when the lifts of the Rauriser Hochalmbahnen are running (daily from 9 a.m. – 4 p.m.) as well as on Friday evenings between 5 and 10 p.m. Ample refreshment opportunities are provided by friendly, cozy ski huts along the way. If you opt for an evening expedition, a head lamp is an absolute must. Event Tips for real Skitouring Fans: Bezirksblätter-Bergauf: 27 January 2018 Hagan Ski Touring Camp: 2 – 4 March 2018 Sonnblick Race: 17 March 2018 (back-up date: 24 March 2018) Hagan Ski Touring Test Days: 29 March - 1 April 2018


Kolm Saigurn – a paradise for ski tourers Aside from a ski tour to the top of the Hoher Sonnblick (3,106 m), the site of Europe’s highest permanently staffed weather station, genuine summiteers and lovers of open terrain will also discover many other rewarding ascents and glorious downhill runs. This includes, for example, ski tours of the Hocharn (3,254 m), Schareck (3,123 m) and Ritterkopf (3,006 m). Somewhat more leisurely, though no less beautiful, is a ski tour to the top of the Kolmkarspitz (2,529 m), where even rookie backcountry fans can look forward to fantastic experiences and unforgettable views. Ski tourers who have been “around the block” a time or two have long since discovered Rauris Valley, including the Kolm Saigurn valley head, as a ski-touring destination, especially during the springtime. •••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

The right equipment for your ski tour is available through two local sports shops, Intersport Pirchner and Sport Egger, as well as from the Adventure Rauris and Karl Maier ski schools. For ski-touring tips, we suggest contacting the expert local mountain guides of Bergwolf, Mario Ratz or the Hohe Tauern Ski School. Intersport Pirchner

Skischule Adventure

www.intersport-pirchner.at

www.ski.co.at

Sport Egger

Skischule Karl Maier

www.sport-egger.at

www.ski-maier.at

Wolfgang Rohrmoser www.bergwolf.at

state-certified mountain and ski guide head of mountain rescue Rauris Mario Ratz www.ski-maier.at

state-certified ski guide & instructor, ÖSV-trainer Jochen Wieser www.schischule-hohetauern.at

state-certified ski guide & instructor


Genuine Fun on the Slopes… …WITH 32.5 KILOMETERS OF PISTES SERVED BY THE RAURISER HOCHALMBAHNEN LIFTS. Whether you are an acrobat, speed demon, freerider or boarder-Xer, here in Rauris Valley everybody finds just what they are looking for until late springtime. Thanks to the great elevations of the east-facing pistes (between 950 and 2,175 m) as well as a snowmaking infrastructure powered by its own hydroelectric plant, optimal piste conditions are guaranteed. If you want to check out the deep-snow terrain on the north-eastern slopes, you can reach the area with the help of the 10-passenger Waldalm gondola, which was built in 2016. In the home valley of skiing legend Ulli Maier, it’s reasonable for skiers and snowboarders to expect all the variety they can handle. 85% of the 32.5 piste-kilometers are rated easy to intermediate, while fans of the black-rated (expert) pistes are sure to get the kick they crave on the remaining 15% of runs. There’s also a race hill for passionate downhillers, along with the Nugget Park and a fun slope.

Great news During winter season 2016/17, a team from Ski Area Test was out and about in the European Alps, scrutinizing participating ski areas to see how they stack up against a strict set of proven criteria. The result: Rauriser Hochalmbahnen received the award for Shooting Star of the Year 2016/17. Furthermore, Rauriser Bergbahnen also shone in the categories “Piste Maintenance” and “Safety”. Fre

e skibus!

RAURISER HOCHALMBAHNEN Liftweg 2 • 5661 Rauris T: +43 6544 6341 0 • E: info@hochalmbahnen.at • www.hochalmbahnen.at


Away from the pistes…

...cross-country skiers, snowshoers, sledders and recreation seekers will find a wide range of opportunities. 30 km of XC trails rise to as high as an If you prefer to spend winter snuggled always-snowy 1,280 m above sea level up under warm blankets, you might and can easily be reached with the help wish to try a ride on a horse-drawn of the free cross-country shuttle. For a carriage from Gasthof Platzwirt or the very special experience, how about one Nigglgut Riding Stables, or step inside of the guided snowshoe tours led by Na- one of the warm mountain huts and tional Park rangers along the snowshoe allow yourself to be treated to a selectrail to Kolm Saigurn (every Wednes- tion of regional specialties, including day) or through the Rauris Virgin Forest Kaiserschmarrn-style pancakes and (every Friday). Tobogganers can zoom Germknödel dumplings. down the 2-km-long Kreuzboden sled run, both during the daytime when the Rauriser Hochalmbahnen lifts are operating, but also twice a week in the evening (Monday and Thursday between 7 and 8:30 p.m.).

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Rauriser Busreisen Plössnig

Free Valley Bus

From Monday to Friday, the Valley Bus takes you free of charge out to either Alpengasthaus Bodenhaus Hüttwinkltal or to Landgasthaus Weixen in Seidlwinkltal. Ideal for winter hikers, snowshoers, cross-country skiers - plus it´s kinder on the environment. You can pick up a timetable at the tourist office or find one online at www.raurisertal.at.


What the summer brings…

…lush alpine meadows, fascinating theme paths, refreshing hikes through this valley of springs, the genuine joy of conquering a summit and, of course, homemade specialties enjoyed at some 30 huts dotted throughout Rauris Valley. Treasure hunters, both big and small, also get to experience that genuine summertime feeling as they try to “strike it rich” prospecting at three different gold-panning sites. As do nature lovers and wildlife watchers, yearning to observe vultures circling overhead in Krumltal, or to catch sight of the occasional ibex or an entire marmot family at play. At the mountain lift station of the Rauriser Hochalmbahnen, they will also be able to learn all about golden eagles and other kings of the air during live bird-ofprey shows. So, have we whet your appetite for that genuine Rauris’ summertime feeling? Information about fun- and adventure-filled summer holidays in Rauris Valley is available from the tourist office as well as online at www.raurisertal.at. Incidentally: When you spend at least one night at a participating National Park Summer Card Partner, you will also receive the “National Park Summer Card – Mobile” valid for the duration of your stay, your ticket to all kinds of free services during your holiday!


Events Winter 2017/18 5 December 2017 early evening, Rauris, Wörth TOIFITAG The eerie-looking Schiachperchten, together with Saint Nick, the Einspeiber and angels, make their way through Rauris Valley. 9 December until 17 December 2017 every Saturday 3-8 p.m. and every Sunday 1- 6 pm, market place CHRISTMAS MARKETS Christmas atmosphere, folk traditions, homemade delicacies and crafts demonstrations.

27 January 2018 all day long, Skitouring Center BEZIRKSBLÄTTER BERGAUF Traditional skitouring day of Bezirksblätter. For the first time in Raurisertal. 2 - 4 March 2018 Ammererhof, Kolm Saigurn hagan SKI-TOURING CAMP ski-touring camp to prepare you for expeditions through open terrain. 17 March 2018 all day long, Kolm Saigurn SONNBLICK RACE A Skitouring Race with history. Finish is the top of Hoher Sonnblick. back-up date: 24 March 2017 29 March - 1 April 2018 Ammererhof, Kolm Saigurn hagan SKITOURING TEST DAYS You can check out skitouring products and try them on different routes.

5 January 2018 in the evening SCHNABELPERCHTEN These unique, scarily costumed figures roam the streets of Raurisertal. 20 - 25 January 2018 school center Rauris JUDO-SKI-WEEK The internationl judo elite have been taking advantage of the ideal training conditions in Rauris for more than 30 years.

4 April - 8 April 2018 all day long, Raurisertal RAURIS LITERATURE DAYS Since 1971, authors and literature lovers have been gathering regularly in Rauris Valley. For complete information please visit rauriser-literaturtage.at. Weitere Veranstaltungen finden Sie im Wochenprogramm und im Veranstaltungskalender auf www.raurisertal.at. Änderungen vorbehalten.

Profile for TVB Raurisertal

Gästepost / Guest Magazine Winter 2017/18  

Gästepost / Guest Magazine Winter 2017/18  

Advertisement