Page 1

STADIONZEITUNG DER TUS KOBLENZ - AUSGABE 5 - SAISON 2018/2019

UNSERE GEGNER: TUS MECHTERSHEIM FSV JÄGERSBURG


Bi! MEHR L U S T AUF

NATÜRLICH IM NATURDARM!

Begeisterung für Qualitätsprodukte und die Überzeugung, etwas richtig Gutes zu machen. Macht die Wurst besser – mit hochwertigen Naturdarm-Produkten von Peter Gelhard.

...wir verpacken die Wurst. Natürlich!

Peter Gelhard Naturdärme KG · 56235 Ransbach-Baumbach · Telefon: +49 (0)2623-20880 · info@peter-gelhard.de · www.peter-gelhard.de


EDITORIAL

Liebe Schängel, heute begrüßen wir den TuS Mechtersheim im Stadion Oberwerth, ehe es dann im darauffolgenden Heimspiel gegen den FSV Jägersburg geht. Mechtersheim ist stark in die Saison gestartet und blieb an den ersten sieben Spieltagen ungeschlagen. Mehr zu unseren Gästen aus Mechtersheim und Jägersburg lest ihr in unserer Gegnervorschau. Die Schängel-Familie hat sich vergrößert: So begrüßen wir neben unserem neuen Mannschaftsarzt Dr. Wolfgang Weber auch zwei neue Spieler im TuS-Team. Justin Klein und Alen Muharemi haben sich den Schängeln angeschlossen. Welche Positionen beide spielen und wo sie in der

Jugend ausgebildet wurden – all das erfahrt ihr im Heftinneren. Natürlich werfen wir auch heute wieder einen Blick in die Geschichtsbücher. In einer neuen Folge unserer Historienreihe „Die Geschichte der TuS Koblenz-Neuendorf“ schreiben wir die Saison 1946/47. Es war eine turbulente Spielzeit, in der immer wieder neue Ligen ins Leben gerufen wurden. Am Ende der Saison sicherten sich die Schängel den Pokal.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen! Eure Redaktion

3


GEGNERVORSCHAU

vernetzt handeln

Vernetzte IT-Kompetenz aus unserer Region

4

Die SHD AG in Andernach entwickelt und vermarktet

die Betreuung der kompletten IT-Infra- und Netzwerk-

ERP- und Organisationslösungen, Raumplanungs-,

struktur von Unternehmen runden das Sortiment des

Konfigurations- und Visualisierungssysteme, Logistik-

Branchenmarktführers ab. Und das mit der Erfahrung

software sowie Finanz- und Personalwirtschafts-

von 35 Jahren.

systeme. Hardware, ein eigenes Rechenzentrum und

SHD. Immer ein Gespräch wert.

WWW.SHD.DE WWW.SHD.DE


GEGNERVORSCHAU

TUS MECHTERSHEIM Der Trainer: Seit knapp einem Jahr hat Ralf Schmitt das Sagen beim TuS Mechtersheim. In einer schwierigen Situation übernahm der 41-Jährige vergangenen Herbst die Trainerstelle beim seinerzeit abstiegsgefährdeten Oberligisten. Unter Schmitt stabilisierte sich die Mannschaft in der zweiten Saisonhälfte und feierte den Klassenverbleib. Während seiner aktiven Zeit kickte Schmitt unter anderem für Eintracht Frankfurt und den Karlsruher SC. Die Mannschaft: Kapitän Thorsten Ullemeyer gilt als besonders kopfballstark. Der Innenverteidiger misst 1,94 Meter. Für das Toreschießen ist Eric Veth zuständig.

In der vergangenen Saison war er 18-mal erfolgreich. Auch in dieser Saison traf er nach sieben Spieltagen bereits sechsmal ins Schwarze. Die Form: Der TuS Mechtersheim ist stark in die Saison gestartet. An den ersten sieben Spieltagen sammelte die Mannschaft 17 von möglichen 21 Punkten (5 Siege, 2 Unentschieden). Damit hat sich das Team fürs Erste in der Spitzengruppe festgesetzt. Die letzten Jahre: Seit der Saison 2004/05 gehört der TuS Mechtersheim fast durchgängig der Oberliga an. Lediglich 2015/16 spielte Mechtersheim nach dem Abstieg aus der Oberliga für ein Jahr in der Verbandsliga Südwest, allerdings gelang der sofortige Wiederaufstieg. Vergangenes Jahr wurde die Mannschaft Neunter, davor starker Vierter

5


GEGNERVORSCHAU

FSV JÄGERSBURG Der Trainer: Nach dem Ende der Ära Marco Emich (2002 bis 2017) hat Thorsten Lahm vor einem Jahr das Zepter beim FSV Jägersburg übernommen. Er trainierte zuvor bereits die zweite Mannschaft der Jägersburger. Als Spieler lief Lahm dreimal für den FC Homburg in der Bundesliga auf. Die meisten Spiele bestritt er für Borussia Neunkirchen (insgesamt 148 Begegnungen).

Die Mannschaft: Murat Adiguezel gehörte in der vergangenen Saison zu den Top-Torjägern der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Der Mittelstürmer markierte 15 Saisontreffer. Verstärkt hat sich der FSV in der Sommerpause unter anderem mit Defensivallrounder Andre Ogorodnik, der vom Ligakonkurrenten FC Hertha Wiesbach gekommen ist. Die Form: Der FSV Jägersburg ist mit zehn Punkten aus den ersten sechs Spielen in die neue Saison gestartet (3 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen). Für Furore sorgten die Saarländer beim überraschenden 4:3-Heimsieg gegen Eintracht

...ist da jemand? Die neue TuS Cap!

Jaaaaa!

www.tus-fanshop.de Der Fan-Shop Wagen ist vor und nach den Heimspielen im TuS-Dorf geöffnet!

6


GEGNERVORSCHAU

Trier. Jägersburg lag nach etwas mehr als einer halben Stunde bereits mit 0:2 hinten, drehte das Spiel dann aber in der zweiten Hälfte. Die letzten Jahre: Die Lila-Weißen spielen noch nicht allzu lange in der Oberliga.

Erst seit der Saison 2015/16 ist der FSV fünftklassig. Im ersten Jahr wurden die Saarländer auf Anhieb Achter. Nach Platz 14 in der Saison 2016/17 erreichte Jägersburg in der abgelaufenen Spielzeit einen starken sechsten Rang.

Hintere Reihe (v.l.): Niklas Holzweißig, Florian Hasemann, Steven Labisch, Tom Koblenz, Murat Adigüzel, Luis Kiefer, Ward Hasan Mittlere Reihe (v.l.): Teammanager Martin Germann, Betreuer Thomas Evers, Betreuer Winfried Mayer, Frederic Ehrmann, Tim Schäfer, Sergej Littau, Julian Fricker, Moritz Braun, Kristof Scherpf, Vorsitzender Harald Schwind, Trainer Thorsten Lahm, Betreuer Yannik Schuchter Vordere Reihe (v.l.): Arman Ardestani, Florian Steinhauer, Carlos Borger, Mirko Gerlinger, Oliver Habelitz, Mentor Shabani, Sven Schreiber, Steven Simon Eingefügt (v.l.): Alexander Schmieden, Jan Reiplinger, Vorsitzender Werner Finken, Torwarttrainer Johannes Krehbiel, Physio Sebastian Geid

7


RÜCKBLICK

RHEINLANDPOKAL: SCHÄNGEL ZIEHEN IN DIE NÄCHSTE RUNDE EIN Die TuS Koblenz hat die dritte Runde des Rheinlandpokals erreicht. Beim tapfer kämpfenden Bezirksligisten SG Treis-Karden siegte die Mannschaft von Trainer Anel Dzaka mit 3:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung. Schuss von Marco Gietzen nicht festhalten, den Abpraller setzte Kerim Arslan zur Pausenführung in die Maschen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel hatte der Bezirksligist seine stärkste Phase im Spiel. Die Gastgeber hatten allerdings gleichzeitig auch Glück, dass nach einer Koblenzer Freistoßhereingabe von links nicht das 0:2 fiel (65.).

B

is zur ersten Torannäherung der ersatzgeschwächten Schängel vergingen gerade einmal 180 Sekunden, als Treis-Karden einen gefährlichen Schuss von Felix Käfferbitz aus halbrechter Position noch zur Ecke blocken konnte. Eine knappe Viertelstunde später war es Daniel von der Bracke, der mit einem starken Zuspiel in die Spitze eine vielversprechende Torchance für die TuS einleitete. Necmi Gür erlief den Ball, setzte das Leder dann aber am langen Pfosten vorbei (17.). Treis-Kardens erster und gleichzeitig auch einziger Torschuss der ersten Hälfte stammte aus der 21. Spielminute, als Marc Thönnes den Koblenzer Schlussmann Safet Husic aus der Distanz prüfte. Auf der Gegenseite fiel sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff das verdiente 1:0. SG-Torwart Tim Scherrer konnte einen

8

In der 74. Spielminute sah Treis-Kardens Jan Simon die Gelb-Rote Karte. Als nicht mehr lange zu spielen war, schlugen die Hausherren trotz Unterzahl in Person von Fabian Windheuser eiskalt zu – der 1:1-Ausgleich (86.). Angestachelt vom Gegentreffer wollten die Schängel unbedingt eine Verlängerung vermeiden, doch der eingewechselte Eray Öztürk scheiterte denkbar knapp (90.).


RÜCKBLICK

te jetzt alles auf eine Karte, und so hatte die TuS reichlich Platz, den Rudolf Gonzalez zwei Minuten vor dem Ende auch nutzte: Sein Treffer zum 3:1-Endstand war der Schlusspunkt.

In der Verlängerung entwickelte sich die Begegnung mehr und mehr zu einem Geduldsspiel. Das erlösende 2:1 fiel schließlich in der 116. Spielminute. Eine perfekte Flanke von Felix Könighaus köpfte Leon Waldminghaus am zweiten Pfosten zur vielumjubelten Führung ein. Treis-Karden setz-

Ihr sicheres Zuhause

KOWO_AD_TuS_rl_0407.indd 1

04.07.13 09:20

9


RÜCKBLICK

TUS KOBLENZ VERKAUFT SICH TEUER GEGEN BUNDESLIGIST MAINZ 05 Im ungleichen Duell Oberliga gegen Bundesliga hat sich die TuS Koblenz teuer verkauft. Das Team von Trainer Anel Dzaka wehrte sich gegen den 1. FSV Mainz 05 nach Kräften. Der Lohn der Mühen: Am Ende des Tages stand ein achtbares 0:2 (0:1) im Retterspiel gegen den haushohen Favoriten.

21. Minute einen Freistoß zum 1:0 in die Maschen. Elf Minuten später fehlte nicht viel zum Ausgleichstreffer. Von Leutrim Kabashi freigespielt, versuchte es Amodou Abdullei mit einem frechen Lupfer, der aufs Tornetz ging.

D

as Koblenzer attackierten früh und hielten den Gegner damit in der Anfangsphase vom eigenen Tor fern. Es dauerte über zehn Minuten, ehe die Mainzer das erste Mal gefährlich wurden. Jean-Paul Boëtius kam im gegnerischen Sechzehner an den Ball, doch TuS-Keeper Dieter Paucken tauchte blitzschnell ab und parierte den Schuss des Mainzers (11.). Auf der Gegenseite fasste sich Rudolf Gonzalez an der linken Strafraumgrenze ein Herz und probierte es von dort mit einem Schlenzer, der am langen Pfosten vorbeiging (12.). Auch in der Folge das gleiche Bild: Die Schängel störten den FSV früh, verteidigten diszipliniert und ließen aus dem Spiel heraus kaum etwas zu. So musste ein ruhender Ball für die Mainzer Führung herhalten. Daniel Brosinski setzte in der

10

Von einem Vier-Klassen-Unterschied war weiterhin nichts zu sehen. Im Gegenteil: Nach einer missglückten Kopfballabwehr der Mainzer Hintermannschaft hatte Daniel von der Bracke für die TuS aus wenigen Metern das 1:1 auf dem Fuß (41.). Zur Pause wechselte Dzaka komplett durch. Einer der Neuen war Eray Öztürk. Dessen Drehschuss konnte der Mainzer


RÜCKBLICK

Ujah (61., 73.) sein Talent an. Machtlos war er beim 0:2, als Ujah nach einer Freistoßflanke von Boëtius am zweiten Pfosten den Fuß hinhielt. Am Ende konnten die Koblenzer zufrieden sein mit ihrer Leistung, die knappe Niederlage gegen den Bundesligisten war mehr als achtbar.

Keeper Jannik Huth in der 54. Minute gerade noch zur Ecke ablenken. Ab Mitte der zweiten Hälfte häuften sich die Mainzer Torchancen, doch der eingewechselte TuS-Keeper Safet Husic deutete gegen Phillipp Mwene (58.) und Anthony Wir zählen mit über 1.450 Filialen zu den bedeutendsten Handelsunternehmen im Lebensmitteldiscount. Für unsere Filialen in Koblenz-Lützel, Koblenz-Ehrenbreitstein, Koblenz-Metternich und Waldesch suchen wir:

Ausgezeichnet als

Top-Arbeitgeber im Mittelstand

2018

Filialleiter/in und Filialleiter-Anwärter/in Ihre Aufgaben: ■ Warendisposition, -kontrolle, -präsentation ■ Umsatz-, Kosten-, Inventurverantwortung ■ Motivieren und Führen Ihres Teams. Ihr Profil: ■ Berufsausbildung im Einzelhandel wäre von Vorteil, ist aber nicht Bedingung ■ Selbstständige und leistungsorientierte Arbeitsweise.

Verkäufer/in, flexibel in Teilzeit Aushilfen, auf 450,– Euro Basis Stundenlohn 11,– Euro Ihre Aufgaben: ■ Bedienen der Scannerkasse sowie Auffüllen der Waren. Wir bieten: ■ Gründliche Einarbeitung, auch wenn Sie branchenfremd sind und keine Vorkenntnisse besitzen ■ Verkäufer/-innen erhalten eine leistungsgerechte, lukrative Bezahlung, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Vermögenswirksame Leistungen ■ Eine abwechslungsreiche und verant wortungsvolle Tätigkeit sowie einen zukunftssicheren Arbeitsplatz ■ Verkäufer/-innen wird bei entsprechender Eignung der Aufstieg zum/r Filialleiter-Stellvertreter/in bzw. zum Filialleiter/in ermöglicht. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte an: NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG z. Hd. Herr Reitenbach In der Wester 1 55494 Rheinböllen

11


RÜCKBLICK

LAST-MINUTE-WAHNSINN: SCHÄNGEL GEWINNEN IN KARBACH Es war ein Sieg des absoluten Willens: Die TuS Koblenz hat beim FC Karbach einen Last-Minute-Dreier eingefahren. Vor 901 Zuschauern auf dem Quintinsberg setzten sich die Schängel mit 1:0 (0:0) durch. die Initiative ergriffen. Nach einer Hereingabe von Felix Könighaus hatte Kabashi den Führungstreffer vor Augen, doch er traf den Ball aus vielversprechender Position nicht (28.). Gegen Ende der ersten Hälfte gab es hüben wie drüben jeweils eine gute Torchance. Zunächst bewahrte TuS-Keeper Dieter Paucken seine Mannschaft mit einer starken Parade gegen Enrico Köppen vor dem 0:1 (41.), ehe Daniel von der Bracke einen Eckball von Jura Gros nur knapp neben das Tor köpfte (45.).

D

Ie Koblenzer hatten insgesamt mehr Spielanteile und waren am Ende aufgrund des größeren Willens auch der verdiente Sieger. Nach einer Viertelstunde sorgte Rudolf Gonzalez mit einem Schuss aus der zweiten Reihe für die erste Torannäherung der Blau-Schwarzen. Nur drei Minuten später gleich die nächste Offensivaktion der Schängel: Leutrim Kabashi versuchte Amodou Abdullei in Szene zu setzen, doch FCK-Schlussmann Florian Bauer hatte aufgepasst. Wie aus dem Nichts kam Karbach in der 23. Minute zu einer guten Gelegenheit, als ein Vollspannschuss von Oscar Feilberg den Spielverlauf fast auf den Kopf gestellt hätte. Danach waren es wieder die Schängel, die

12

Nach dem Seitenwechsel konnte sich Paucken zwei weitere Male auszeichnen. Erst lenkte er einen Kopfball von Tobias Jakobs über die Latte (48.), dann parierte der souveräne Koblenzer Torwart auch einen Kopfball des eingewechselten Johannes Göderz glänzend (63.). Die bis dato beste Gelegenheit der Schängel im zweiten Durchgang hatte Michael Stahl.


RÜCKBLICK

dafür mit dem späten Siegtreffer belohnt. Ein Freistoß vom erst 18-jährigen Könighaus flog von der rechten Seite an Freund und Feind vorbei in die Maschen – der vielumjubelte Auswärtsdreier war perfekt.

Der TuS-Kapitän köpfte einen Freistoß von Gros über das Tor (64.). In einem teils hitzigen Rheinlandderby stieg die Spannung mehr und mehr. Die Minuten verstrichen, der Abpfiff nahte. Am Ende machte der Wille den Unterschied. Die Schängel glaubten bis zum Schluss an sich und wurden

�r�ßie Freunde� �ier ist die �izza �talien, die �asta al dente und der �alat dein �ewissen, der auf puren �enuss tri�t. Buon Appetito�

@remosrestaurants @remos_restaurants

- remos - koblenz Bahnhofsplatz 5, 56068 Koblenz Tel: 026194299705

- info@remos-restaurants.de -

- remos - westerwaldpark Westerwaldpark 4, 56587 Oberhonnefeld Tel: 02634981224

- www.remos-restaurants.de -

ab Oktober 2018 in Köln, Aachenerstr 21 und in Frankfurt, Ulmenstraße 30

13


NEWS

RHEINLANDPOKAL: SCHÄNGEL TREFFEN IN DER 3. RUNDE AUF AHRWEILER Die TuS Koblenz muss in der dritten Runde des Rheinlandpokals beim Ahrweiler BC antreten. Das ergab die Auslosung durch den Fußballverband Rheinland. Ahrweiler setzte sich in der zweiten Runde bei Ata Urmitz mit 3:2 nach Verlängerung durch, die Schängel behielten in Treis-Karden mit 3:1 n.V. die Oberhand. In der Rheinlandliga erwischte Neuling Ahrweiler einen perfekten Start. Der Aufsteiger blieb an den ersten sechs Spieltagen verlustpunktfrei. Die Bilanz: 6 Spiele, 6 Siege, 19:6 Tore. Ausgetragen wird die Partie am Mittwoch, 19. September. Anstoß ist um 19.45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Die 3. Runde im Überblick: FC Karbach – TSV Emmelshausen Vesalia Oberwesel – SG Mülheim-Kärlich SG Ellingen – FV Engers SG Atzelgift – SG Weitefeld SG Wallmenroth – Spfr Eisbachtal Raitzenhain/Steinefrenz – SG Neitersen SG Rennerod – SG Hundsangen SG Dieblich – SG Mendig FC Metternich – RW Koblenz RW Wittlich – TuS Mayen SV Föhren – SV Morbach SG Neuerburg – SV Mehring SG Ruwertal – FSV Salmrohr DJK Pluwig-Gusterath – SG Hochwald-Zerf Ahrweiler BC – TuS Koblenz SV Sirzenich – SV Eintracht Trier

• Logistikberatung

• Lagerhaltung mit J-I-T

• Kurierdienste

• Beleggutservice

• Technischer Kundendienst

• Transporte aller Art

• Geldtransporte

• Dienstleistungen Daimlerstr. 16 56070 Koblenz

Tel. 0261 / 984 984 Fax. 0261 / 984 98-88 w w w. t e - s c h m i d t . d e

14


NEWS

TUS KOBLENZ PRÄSENTIERT NEUEN MANNSCHAFTSARZT Die TuS Koblenz begrüßt einen neuen Mannschaftsarzt in ihren Reihen. Dr. Wolfgang Weber übernimmt ab sofort die medizinische Betreuung bei den Schängeln. „Ich bin gespannt auf die neue Aufgabe und freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit“, erklärt der Oberarzt in der Orthopädie und Unfallchirurgie des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz. Über den früheren TuS-Mannschaftsarzt Dr. Gerd Blaumeiser und auf Empfehlung von Priv.-Doz. Dr. med. Erwin Kollig (Oberstarzt BWZK) kam der Kontakt zu Dr. Weber zustande. „An dieser Stelle ein Dank an beide für die Vermittlung“, so

TuS-Trainer Anel Dzaka. Und weiter: „Die medizinische Betreuung der Spieler ist ein wichtiger Punkt. Wir freuen uns, dass Dr. Weber uns in Zukunft als Mannschaftsarzt unterstützen wird. Er ist ein Fachmann und wird uns mit seiner Erfahrung und seinem Wissen weiterhelfen.“

Willkommen...

Markenbildchenweg 30 • 56068 Koblenz www.imsüden-feinkost-kochbar.de imSüdenKoblenz

15


NEWS

ALEN MUHAREMI WIRD EIN SCHÄNGEL ein talentierter Nachwuchsspieler seine Zusage gegeben und sich den Schängeln angeschlossen. Muharemi kommt von der U19 von Fortuna Düsseldorf. Für die Düsseldorfer und den 1. FC Köln, wo Muharemi ausgebildet wurde, lief der 19-Jährige insgesamt 39mal in der A-Junioren Bundesliga West auf. Hinzu kommen weitere 28 Einsätze in der B-Junioren Bundesliga West.

Neben der Verpflichtung von Justin Klein freut sich die TuS Koblenz über einen weiteren Neuzugang. Mit Alen Muharemi hat

„Alen ist ein talentierter, junger Spieler mit einer sehr guten fußballerischen Ausbildung. Wir sind von seinem Potenzial überzeugt und freuen uns, dass er bei uns seine ersten Schritte im Seniorenbereich wagt“, sagt TuS-Trainer Anel Dzaka.

Treue wird belohnt! 10 Kisten Brohler im Aktionszeitraum kaufen Kassenbons sammeln und einsenden

Infos und Datenschutzhinweise: www.brohler.de/montemare

– 10 K isten kaufen ben! le er g lta 1 Woh lf üh

16

Aktionsende: 30.11.2018

Wohlfühltag-Gutschein erhalten


NEWS

TUS KOBLENZ VERPFLICHTET JUSTIN KLEIN Justin Klein wurde in der Jugend von Borussia Mönchengladbach ausgebildet. Später lief er für die U19 von Alemannia Aachen und Rot-Weiß Oberhausen insgesamt 48-mal in der A-Junioren Bundesliga West auf. Weiterhin bringt es der Neuzugang auf 48 Einsätze in der Oberliga Niederrhein bzw. Oberliga Westfalen.

Die TuS Koblenz hat Justin Klein verpflichtet. Der 23-Jährige unterschrieb bei den Schängeln einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

„Es freut uns sehr, dass sich Justin für uns entschieden hat. Er ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der in der Offensive flexibel eingesetzt werden kann“, sagt TuS-Trainer Anel Dzaka.

17


SCHÄNGEL-FERIENCAMP

18


SCHÄNGEL-FERIENCAMP

JETZT ANMELDEN: DAS NÄCHSTE SCHÄNGELFERIENCAMP STEHT VOR DER TÜR

D

as beliebte Feriencamp der Schängel-Schmiede geht in die nächste Runde: Vom 9. bis 12. Oktober veranstaltet die TuS Koblenz ein viertägiges Herbstcamp – und ihr könnt dabei sein: Einfach das Anmeldeformular unter www.tuskoblenz.de/ jugend ausfüllen und schon geht es los! Mitmachen können Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Wie immer dreht sich beim Feriencamp alles um das runde Leder. Wir bieten euch die Möglichkeit, fußballerisch einen Schritt nach vorne zu machen. An der Sei-

te qualifizierter Trainer erwartet euch ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm mit insgesamt acht Einheiten. Ob Dribbeln, passen, schießen oder tricksen – auf dem Trainingsgelände am Stadion Oberwerth wird keine Übung ausgelassen. Nicht zu kurz kommt dabei natürlich der Spaß. Knüpft neue Freundschaften und freut euch auf vier spannende Tage. Ihr dürft der Oberliga-Mannschaft von Trainer Anel Dzaka im Training auch mal über die Schulter schauen und erhaltet dabei wertvolle Tipps.

Leistungen:

ŠŠ vier Tage Fußballspaß mit insgesamt acht Trainingseinheiten (09.30 bis 16.00 Uhr) ŠŠ Leitung des Trainings durch lizenzierte Trainer ŠŠ Trikot, Hosen und Stutzen ŠŠ Voll-Verpflegung Termin:

ŠŠ 09.-12. Oktober 2018 Preis:

ŠŠ 120,- Euro je Teilnehmer ŠŠ 100,- Euro für Vereinsmitglieder von TuS Koblenz e.V. ŠŠ Geschwister erhalten 20% Rabatt ab dem 2. Kind Ort: Trainingsgelände am Stadion Oberwerth, Jupp-Gauchel-Str., 56075 Koblenz Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es unter: www.tuskoblenz.de/jugend

19


Hintere Reihe (v.l.): Felix Käfferbitz, Eray Öztürk, Amodou Abdullei, Daniel von der Bracke, M Mittlere Reihe (v.l.): Peter Schilling (Leiter Seniorenbereich), Josef Knopp (Zeugwart), Anna P (Co-Trainer), Peter Auer (Torwart-Trainer) Vordere Reihe (v.l.): Kerim Arslan, Eldin Hadzic, Leon Gietzen, Dieter Paucken, Safet Husic, Es fehlen: Leon Waldminghaus, Lukas Szymczak, Marc-André Kositzki, Justin Klein, Alen Mu

20


Michael Stahl, Marco Gietzen, Jura Gros Pohl (Physiotherapeutin), Necmi Gür, Felix Könighaus, Anel Dzaka (Trainer), Admir Softic

Giovani Lubaki, Leutrim Kabashi, Rudolf Gonzalez uharemi und Dr. Wolfgang Weber (Mannschaftsarzt)

21


TEAMGEIST

TOR

Dieter Paucken | 1

MITTELFELD

Safet Husic | 22

Eldin Hadzic | 6

Michael Stahl | 8

RO

HER

Neubau–Außenanlage–Umbau-Bausanierung

ABWEHR

Bauunternehmung 56290 Schnellbach – Oberstr. 41a

Leon Gietzen | 2

Marco Gietzen | 3

Rudolf Gonzalez | 9

Necmi Gür | 10

Daniel von der Bracke | 4

Marc-André Kositzki | 5

Leutrim Kabashi | 12

Justin Klein | 13

Kerim Arslan | 17

Lukas Szymczak | 24

Felix Könighaus | 14

Jura Gros | 15

22


TEAMGEIST

ANGRIFF

TRAINERTEAM

FUNKTIONSTEAM

Giovani Lubaki | 18

Felix Käfferbitz | 7

AD | Anel Dzaka

Dr. Wolfgang Weber Mannschaftsarzt

Alen Muharemi | 20

Amodou Abdullei | 11

AS | Admir Softic

Anna Pohl Physiotherapeutin

Leon Waldminghaus | 23

Eray Öztürk | 16

PA | Peter Auer

Peter Schilling Leiter Seniorenbereich

Schängelche

Josef Knopp Zeugwart

Justin Klein | 13

23


S Sparkasse Koblenz


HALBZEITPAUSE

SCHÄNGEL-QUIZ Unser Schängelche ist im Ratefieber. Könnt ihr gemeinsam die Rätsel lösen? Wo ist der Ball? Das gibt’s doch nicht: Der Ball ist verschwunden! Wo könnte er nur sein?

Antwort:

Buchstabensalat

Viele Wege führen nach Koblenz

Solch ein Durcheinander! Welche 2 Spieler werden gesucht? 1

AYCZMZKS

Antwort:

Durchblick behalten!

2

Über Mailand und Madrid zur TuS Koblenz! Naja, nicht ganz. Welchen Spieler suchen wir?

SIHCU Antwort:

Na, Logo!

Ganz schön unscharf! Erkennst du den Spieler trotzdem?

Hoppla, das Logo ist etwas unscharf. Welchen Oberligisten suchen wir?

Antwort:

Antwort:

Lösung: Wo ist der Ball: B2; Buchstabensalat: 1. Szymczak, 2. Husic; Viele Wege führen nach Koblenz: Rudolf Gonzalez; Durchblick behalten: Eldin Hadzic; Na, Logo: FV Diefflen

25


TABELLE

OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR Pl.

Verein

Sp.

S

U

N

Tore

Diff

P

1.

TuS Rot-Weiss Koblenz

8

7

0

1

20 : 7

13

21

2

TuS Mechtersheim

8

6

2

0

18 : 5

13

20

3

Röchling Völklingen

8

6

0

2

15 : 6

9

18

4

TSV Schott Mainz

8

5

1

2

18 : 9

9

16

5

FV Engers

8

5

1

2

16 : 8

8

16

6

FC Arminia 03 Ludwigshafen

8

4

2

2

17 : 16

1

14

7

TSG Pfeddersheim

8

4

1

3

16 : 15

1

13

8

SV Eintracht Trier 05

8

3

2

3

19 : 13

6

11

9

FC Karbach

8

3

2

3

8:9

-1

11

10

1. FC Kaiserslautern II

8

3

1

4

15 : 10

5

10

11

FC Hertha Wiesbach

8

3

1

4

12 : 10

2

10

12

FSV Jägersburg

7

3

1

3

11 : 13

-2

10

13

TuS Koblenz

7

2

1

4

9 : 12

-3

7

14

BFV Hassia Bingen

8

2

1

5

8 : 16

-8

7

15

SC 07 Idar-Oberstein

8

2

1

5

15 : 24

-9

7

16

TSV Emmelshausen

7

2

0

5

5 : 19

-14

6

17

FV Diefflen

8

1

1

6

7 : 21

-14

4

18

VfB Dillingen

8

1

0

7

11 : 24

-13

3

Stand: 09.09.2018

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar wird präsentiert von:

Software und Beratung für den Mittelstand

Hohenfelder Straße 17–19 I 56068 Koblenz I Telefon: +49 (0) 261/91 59 5-0 I info@ogs.de I www.ogs.de Anzeige TUS.indd 1

26

15.09.2016 12:49:31


, t is b u d t r a h ie w l Ega ! r e t r ä h t is “ e n a l d o „Wo highboard [woodlane]

Wildeiche, BxHxT ca. 103 x 135 x 40 cm, 1 Glastür und 1 Holztür, inkl. 2 Holz- und 2 Glasböden, Art.-Nr. 15525..2

999.-

899.-

billi Handels GmbH Mülheim-Kärlich · Spitalsgraben 7 · Mülheim-Kärlich Gewerbepark · Telefon 02630 9420-0 · www.billi.de Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10.00 – 19.30 Uhr, Samstag 9.00 – 18.00 Uhr

facebook.com/moebelbilli/

instagram.com/moebel_billi/

billi.de/newsletter/


SPIELPLAN

HINRUNDE OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR 1. Spieltag

Fr, 27.07.2018 - 19.00 Uhr

FV Engers

1:4

2. Spieltag

So, 05.08.2018 - 17.00 Uhr Rot-Weiß Koblenz

TuS Koblenz

TuS Koblenz

4:1

3. Spieltag

Mi, 08.08.2018 - 19.00 Uhr TuS Koblenz

FC Arminia Ludwigshafen 0 : 0

4. Spieltag

Sa, 11.08.2018 - 15.30 Uhr FV Diefflen

TuS Koblenz

TuS Koblenz

0:4

5. Spieltag

Di, 21.08.2018 - 19.00 Uhr

TSV Schott Mainz

1:2

6. Spieltag

So, 26.08.2018 - 16.00 Uhr TSG Pfeddersheim

TuS Koblenz

2:1

8. Spieltag

Sa, 08.09.2018 - 15.30 Uhr FC Karbach

TuS Koblenz

0:1

9. Spieltag

Sa, 15.09.2018 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

TuS Mechtersheim

:

10. Spieltag

So, 23.09.2018 - 15.00 Uhr SV Eintracht Trier

TuS Koblenz

:

11. Spieltag

Sa, 29.09.2018 - 15.30 Uhr Hassia Bingen

TuS Koblenz

:

7. Spieltag (verlegt)

Mi, 03.10.2018 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

FSV Jägersburg

:

12. Spieltag

Sa, 06.10.2018 - 14.00 Uhr TuS Koblenz

SC Idar-Oberstein

:

13. Spieltag

Sa, 13.10.2018 - 15.30 Uhr

VfB Dillingen

TuS Koblenz

:

14. Spieltag

Sa, 20.10.2018 - 17.00 Uhr

TuS Koblenz

FC Hertha Wiesbach

:

15. Spieltag

Sa, 27.10.2018 - 15.30 Uhr

SV Röchling Völklingen

TuS Koblenz

:

16. Spieltag

Sa, 03.11.2018 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

TSV Emmelshausen

:

17. Spieltag

Sa, 10.11.2018 - 14.30 Uhr

1. FC Kaiserslautern II

TuS Koblenz

:

18. Spieltag

Fr, 23.11.2018 - 19.00 Uhr

FV Engers

TuS Koblenz

:

19. Spieltag

Sa, 01.12.2018 - 14.00 Uhr

TuS Koblenz

Rot-Weiß Koblenz

:

28


VORAUSGEBLICKT

UNSERE NÄCHSTEN GEGNER SV Eintracht Trier (A) 10. Spieltag: So, 23. September – 15 Uhr Trainer: Daniel Paulus (seit 07/17) Stadion: Moselstadion (10.256 Plätze) Entfernung Stadion Oberwerth bis Ziel-Stadion: 130 km Bester Torschütze: Jan Brandscheid (6 Tore) In der Oberliga seit: Saison 2017/18 Letztes Aufeinandertreffen: SV Eintracht Trier – TuS Koblenz 0:3 (Rheinlandpokal, 22. November 2017)

Letzte 5 Jahre: Saison 17/18: 4. Platz (Oberliga) Saison 16/17: 18. Platz (Regionalliga Südwest) Saison 15/16: 5. Platz (Regionalliga Südwest) Saison 14/15: 11. Platz (Regionalliga Südwest) Saison 13/14: 6. Platz (Regionalliga Südwest)

Hassia Bingen (A) 11. Spieltag: Sa, 29. September – 15.30 Uhr Trainer: Nelson Rodrigues (seit 11/12) Stadion: Stadion am Hessenhaus (5.000 Plätze) Entfernung Stadion Oberwerth bis Ziel-Stadion: 71 km Bester Torschütze: Mukerreu Serdar (2 Tore) In der Oberliga seit: Saison 2018/19 Letztes Aufeinandertreffen: Hassia Bingen – TuS Koblenz 1:1 (Oberliga, 31. März 2004)

Letzte 5 Jahre: Saison 17/18: 2. Platz (Verbandsl.Südwest) Saison 16/17: 6. Platz (Verbandsliga Südwest) Saison 15/16: 3. Platz (Verbandsliga Südwest) Saison 14/15: 1. Platz (Landesliga Ost) Saison 13/14: 12. Platz (Landesliga Ost)

29


GEGNERVORSCHAU

WIR SUCHEN MITARBEITER WIR SUCHEN (m/w)

für den VeranstaltungsMITARBEITER (m/w) und Objektschutz. für den VeranstaltungsIn Festanstellung, Teilzeit und und Objektschutz. geringfügiger Beschäftigung. In Festanstellung, Teilzeit und geringfügiger Beschäftigung.

weitere Infos unter: management.de www.zks-securityweitere Infos unter: www.zks-security-management.de

ZKS Security Management GmbH Gerichtsstraße 4 | 56068 Koblenz ZKS Security Management GmbH | Tel.: 0261 9737964 | Mobil: 0170|5460444 Gerichtsstraße 4 | 56068 Koblenz www.zks-security-management.de Tel.: 0261 9737964 | Mobil: 0170 5460444 www.zks-security-management.de 30


OBERLIGA RHEINLAND-PFALZ/SAAR

Engers Koblenz

Karbach Emmelshausen Mosel

ein Rh

Mainz

Bingen

Trier

Idar-Oberstein Pfeddersheim

Kaiserslautern

Ludwigshafen

Jägersburg

Diefflen Dillingen

Wiesbach Mechtersheim

Völklingen

9. SPIELTAG / 14.-15.09.2018

10. SPIELTAG / 22.-23.09.2018

VfB Dillingen

FSV Jägersburg

Rot-Weiß Koblenz

Hassia Bingen

TuS Koblenz

TuS Mechtersheim

TSV Schott Mainz

TSV Emmelshausen

Hassia Bingen

SV Eintracht Trier

FV Diefflen

1.FC Kaiserslautern II

SC Idar-Oberstein

FC Karbach

FC Arminia Ludwigshafen FV Engers

1.FC Kaiserslautern II

FC Arminia Ludwigshafen

TuS Mechtersheim

SC Idar-Oberstein

SV Röchling Völklingen

TSV Schott Mainz

FC Karbach

VfB Dillingen

FC Hertha Wiesbach

TSG Pfeddersheim

FSV Jägersburg

FC Hertha Wiesbach

FV Engers

Rot-Weiß Koblenz

TSG Pfeddersheim

SV Röchling Völklingen

TSV Emmelshausen

FV Diefflen

SV Eintracht Trier

TuS Koblenz

31


HISTORIE

DIE GESCHICHTE DER TUS KOBLENZ-NEUENDORF Es ging allmählich voran in der Stadt an Rhein und Mosel, wenn auch weiterhin beschwerlich. So ergab eine im Oktober 1946 durchgeführte Volkszählung, dass bereits wieder 50.000 Einwohner in Koblenz lebten. Nachdem der Trümmerschutt auf den Hauptverkehrswegen beseitigt worden war, begannen die Arbeiten an den Moselbrücken. Dort hatten die amerikanischen Pioniere bereits kurz nach Kriegsende provisorisch für einen Übergang gesorgt, sodass zumindest Fahrzeuge und Fußgänger trockenen Fußes die Mosel überqueren konnten. Somit waren auch die Neuendorfer endlich wieder in der Lage, ohne Verzögerungen in die Innenstadt und auch ans Oberwerth zu gelangen. Eine neue Folge unserer Serie „Die Geschichte der TuS Koblenz-Neuendorf“.

S

traßenbahnen gab es allerdings noch nicht und das sollte sich auch in den kommenden Jahren zunächst nicht ändern. Das gleiche Bild bot sich natürlich auch am Rhein. Nachdem die noch von den amerikanischen Truppen gebaute Behelfsbrücke zwischen Ehrenbreitstein und dem Zentrum beim ersten Hochwasser weggespült worden war, ersetzten die Franzosen diese unter der Mithilfe Deutscher Fachleute. Für die TuS waren die beiden Bauwerke eine enorme Hilfestellung. Nun konnten Zu-

32

schauer endlich wieder ohne lästige Umwege oder Wartezeiten zu den Heimspielen spazieren. Ein Vierteljahr nach der Anmeldung zum Spielbetrieb konnte es endlich losgehen. Die TuS war in die Verbandsligastaffel Rhein eingeteilt worden. Der Spielplan allerdings ließ auf sich warten und traf erst eine Woche vor dem Saisonstart (22. September 1946) bei den Vereinen ein. Mit einem Heimspiel gegen den SV Heimbach


HISTORIE

sollten die Schängel-Kicker in die erste Nachkriegssaison starten. Kurze Zeit später gehörten diese Pläne jedoch wieder zur Geschichte. „Ehrenliga“ – so wurde eine neue, übergeordnete Klasse jetzt genannt. Verbandsobere hatten diese neue Liga ins Leben gerufen. Die TuS war hier - neben Vorjahresmeister SC Andernach, Vizemeister FSV Trier und dem FC Idar - aus dem Rheinland gemeldet worden.

Französische Pioniere ersetzten die verlorengegangene Kriegsbrücke der Amerikaner. Beim Bau wurden die alten Pontons der ehemaligen Schiffsbrücke verwendet.

Diese Ehrenliga sollte als übergeordnete Klasse der Verbände Rheinland, Rheinhessen, Pfalz und Saar dienen. Und die TuS startete vielversprechend. Mit 10:0 wurde der SV Gonsenheim und mit 6:1 Wormatia Worms geschlagen. In Bingen (1:1) konnte ebenfalls noch gepunktet werden. Doch dann holte die TuS die Vergangenheit ein. Am 29. September waren die Sportfreunde Hamborn im Stade de Gaulle zu Gast gewesen. Nachdem dieses Spiel wegen Tumulten abgebrochen worden war,

iMow Mähroboter

1:0

Mähro boter bereits ab

1.3 99 ,-

Euro

im Fachh andel

für Ihren Rasen

Beratung, Vorführung, Verkauf und Service von Robotermähern: 56070 KOBLENZ . Carl-Spaeter-Str. 13 Tel. 02 61/3 04 88 -0 . Fax 02 61/3 04 88 -88

www.schmahl-koblenz.de 33


ANTENNE KOBLENZ - Ein Sender, alle Hits!


HISTORIE

Schön war das Fußballerleben: Nach dem Spiel in Hachenburg ließen es sich die Spieler der TuS gut gehen

griff Neuendorfs Spieler Adolf Dennig, der bei dieser Begegnung nicht zum Einsatz gekommen war, einen Hamborner Akteur mit einem Hockeyschläger an, den er dem neben ihm stehenden Dr. Rainer Scheid entrissen hatte. Der spätere Landgerichtsdirektor war neben seinem Hockeyspiel auch dem Fußball zugetan und war sofort nach seinem Einsatz beim Hockeyspiel ins Stadion geeilt, um die Begegnung gegen den Westdeutschen Oberligisten mitzuerleben. Dennig erhielt eine zweijährige Sperre für diese Aktion, die aber nur am Mittelrhein

bestand.Daher wechselte der blonde Friseurmeister später nach Aschaffenburg in einen anderen Landesverband. Trotz dieser Aktion setzte die TuS den Akteur zunächst weiterhin in Freundschaftsspielen ein. Ihre Begründung: Die Spielsperre habe noch nicht schriftlich vorgelegen. Die Gremien schalteten auf stur und dehnten das Urteil für den Verein sogar aus. Unter anderem auch, weil der Spieler Pfeifer vom TuS Mayen ohne Spielerlaubnis in Gonsenheim mitgespielt hatte. Hier war TuS-Geschäftsführer Georg Staudt von einer Freigabe ausgegangen, da er neben einem zustimmenden Dokument - unterschrieben vom Ersten Vorsitzenden des TuS und dem Geschäftsführer der Mayener - auch noch die Zustimmung der Militärregierung in Person des Capitaine Schwartz in der Tasche hatte.

Dirk Peiter Ringstraße 14 56218 Mülheim-Kärlich Tel: 0171 4737050 www.pdesign-media.de

35


Partner des Sports A4.indd 1

36

13.02.2017 08:30:59


SCHÄNGEL-SCHMIEDE

U19 MIT DRITTEM REMIS IN FOLGE Am vierten Spieltag der A-Junioren-Regionalliga Südwest spielte die TuS Koblenz zum dritten Mal in Folge remis. Bei den Sportfreunden Eisbachtal hieß es nach 90 Minuten 1:1-Unentschieden.

D

ie erste Hälfte war ein Spiel ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Die einzige nennenswerte Strafraumszene der ersten 45 Minuten nutzte Eisbachtal in der 16. Minute zur Führung. Ausgerechnet der Ex-Schängel Taha Erol profitierte von einem Fehler in der TuS-Defensive und markierte den 1:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel fassten sich die Koblenzer ein Herz und wurden im Laufe der Partie immer stärker. Die Tormöglichkeiten häuften sich. Nach-

dem Dzeilan Pepic zunächst einige gute Chancen nicht nutzen konnte, gelang ihm zwölf Minuten vor dem Ende der Ausgleichstreffer. Nach einer Ecke von Andi Brahaj köpfte er die Kugel zum 1:1 ins Netz. Die Schlussminuten gehörten dann endgültig den Schängeln, die sich nun quasi im Minutentakt weitere Chancen zur Führung erarbeiteten. Jedoch blieb ein weiterer Torerfolg aus, sodass es am Ende bei der Punkteteilung blieb.

SPIELPLAN U19 - REGIONALLIGA SÜDWEST // HINRUNDE 1. Spieltag

So, 12.08.2018 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

SV Elversberg

0:7

2. Spieltag

So, 19.08.2018 - 13.00 Uhr 1. FC Saarbrücken

TuS Koblenz

1:1

3. Spieltag

So, 26.08.2018 - 17.00 Uhr TuS Koblenz

FC Speyer 09

2:2

4. Spieltag

So, 02.09.2018 - 13.00 Uhr Sportfreunde Eisbachtal

TuS Koblenz

1:1

5. Spieltag

So, 16.09.2018 - 13.00 Uhr VfR Wormatia Worms

TuS Koblenz

:

6. Spieltag

So, 23.09.2018 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

TSV Schott Mainz

:

7. Spieltag

So, 30.09.2018 - 13.00 Uhr SV Eintracht Trier

TuS Koblenz

:

8. Spieltag

So, 07.10.2018 - 13.00 Uhr

FC 08 Homburg

:

9. Spieltag

Sa, 20.10.2018 - 13.00 Uhr SV Saar 05 Saarbrücken TuS Koblenz

TuS Koblenz

:

10. Spieltag So, 28.10.2018 - 16.00 Uhr TuS Koblenz

FC Meisenheim

:

11. Spieltag So, 04.11.2018 - 13.30 Uhr

FK Pirmasens

TuS Koblenz

:

12. Spieltag So, 11.11.2018 - 13.00 Uhr

TuS Koblenz

SV Gonsenheim

:

13. Spieltag So, 18.11.2018 - 13.00 Uhr

Ludwigshafener SC

TuS Koblenz

:

14. Spieltag Sa, 24.11.2018 - 14.00 Uh

SV Elversberg

TuS Koblenz

:

1. FC Saarbrücken

:

15. Spieltag So, 02.12.2018 - 13.00 Uhr TuS Koblenz

37


IMPRESSUM

IMPRESSUM

Wir unterstützen den Nachwuchs der TuS

Koblenz.

Werden auch Sie Förderer der TuS-Koblenz-Stiftung

Herausgeber: TuS Koblenz 1911 e.V. Jupp-Gauchel-Straße 18 | 56075 Koblenz Telefon: 0261 / 20 17 70 0 Fax: 0261 / 20 17 70 90 E-Mail: stadionmagazin@tuskoblenz.de Chefredaktion: Dennis Smandzich (V.i.S.d.P.) Redaktion: Dennis Smandzich Oliver Feils (Jugend) Tom Hardt (Historie)

www.tus-koblenz-stiftung.de

Fotos: Heinz-Jörg Wurzbacher, Didi Mühlen, Thomas Meurer, Alexander Schaerer, Dennis Smandzich, Mark Dieler, TuS-Archiv, privat Anzeigenleitung: TuS Koblenz 1911 e.V. Jupp-Gauchel-Straße 18 | 56075 Koblenz

Mit AXA bleibt Zahnvorsorge bezahlbar.

Technische Gestaltung - Satz/Layout: pdesign-media - Dirk Peiter Ringstraße 14 | 56218 Mülheim-Kärlich www.pdesign-media.de

Gerade beim Zahnersatz müssen gesetzlich Versicherte mit immer mehr Zuzahlungen rechnen. Mit den maßgeschneiderten privaten Zahnzusatzversicherungen von AXA vermeiden Sie hohe Eigenbeteiligungen beim Zahnersatz und können sich zudem weitere wertvolle Leistungen rund um Ihre Zahngesundheit sichern. Dank verschiedener Produktvarianten erhalten Sie genau die Zahnvorsorge, die zu Ihrem individuellen Bedarf passt.

Druck: Wittich Verlage KG Rheinstraße 41 | 56203 Höhr-Grenzhausen Telefon: 02624 / 91 11 84 E-Mail: wittichonline@wittich.de www.wittich.de

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin! Wir beraten Sie gerne.

Das Stadionmagazin der TuS Koblenz 1911 e.V. erscheint zu jedem Heimspiel. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt die TuS Koblenz 1911 e.V. keine Haftung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion. Der Herausgeber schließt jegliche Schadensersatzansprüche aus, welche aus der Veröffentlichung der Texte und Fotos resultieren könnten. Die Urheberrechte der vom Herausgeber entworfenen Anzeigen liegen bei der TuS Koblenz 1911 e.V.

AXA Geschäftsstelle Marc Kreidel Bahnhofstr. 27, 56112 Lahnstein Tel.: 02621 188-101, Fax: 02621 188-260 marc.kreidel@axa.de

1495017835682_highResRip_azh1_zahnaxa_70_0_2_12_20.indd 1

38

17.05.2017 12:46:19


Die TuS-Couch sucht klasse Typen mit Energie! Wechseln Sie sich mit etwas Glück selbst ein – auf die zwei Plätze der evm-Stadion-Couch, direkt am Spielfeldrand und mit Zugang zum VIP-Bereich. Teilnahme und alle Infos unter evm.de / TuS-couch Hier sind wir zu Hause.

Typ Nr.1: der Joker


So gut kann Bier schmecken.

Profile for TuS Koblenz

Schängel-Magazin Ausgabe 5 - 2018/2019  

tadionzeitung der TuS Koblenz Ausgabe 5 Saison 2018/2019 - TuS Mechtersheim und FSV Jägersburg

Schängel-Magazin Ausgabe 5 - 2018/2019  

tadionzeitung der TuS Koblenz Ausgabe 5 Saison 2018/2019 - TuS Mechtersheim und FSV Jägersburg

Advertisement