Page 1

enbel€ge

Saison 2013/2014 Stadionzeitung • Heft 15 -

Schängel-Magazin Meine TuS

Ein herzliches Dankeschön

Kunden, Freunden

Vertrauen, das sie uns im

gebrachthaben.Wirwün

Unser Gast eim II h n e f f o H 9 9 8 1 Laminat - Parkett - Designbelag - Teppichboden CV - Kork - Linoleum - Tapeten - Malerbedarf Teppiche - /-Reparatur /-W€sche - Gardinen N€h-/Kettel-/Montage-/Verlegeservice - Polsterarbeiten

bodewa Ausbaucenter

Belmont Bodenbel€ge Objekt-u.Beratungsservice im Haus

Inh. G€nter SchÅneberg Im Sch€tzengrund 64 56566 Neuwied-Engers Tel.: 02622/3001 www.bodewa-neuwied.de


► ► ► ► A K T U E L L E A N G E B O T E A U S I H R E M S AT U R N K O B L E N Z ! ◄ ◄ ◄ ◄

► WEB BROWSER: W-LAN

USB RECORDING: ► Filme Aufnehmen - Filme Abspielen

► Inkl. 4x 3D-Brillen

c m l ay 9 Disp 13 LED

55

"

SMART-TV 55 PFL 4908 K ► Triple Tuner ► 200 Hz Technologie 1.920x1.080 Pixel, 3D-Technologie, Anschlüsse: 3x HDMI, 2x USB,, Abm. BxHxT (ohne Standfuß) in cm: 124,1x73,8x7,1, Internetfähig, nternetfähig, Wi-Fi integriert, Skypefähig, HbbTV, Ausstattung: USB-Recording Art. Nr.: 1763930

0% FLEXIBLE

FINANZIERUNG*

► FLEXIBLE Laufzeit ► FLEXIBLE Raten

799.RATEN 24 MONATS-

► Ohne Zusatzkosten ► Auf alle Produkte

*

€ 33,29 mtl.*

0% effektiver Jahreszins, ab € 150.Finanzierungssumme, monatliche Mindestrate € 10.-, max. Laufzeit 33 Monate, Monatsrate & Laufzeit werden bei Vertragsabschluss festgelegt.

Alle Angebote ohne Dekoration. Angebote gültig vom 02.04.-05.04.2014. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

TECH-NICKs

Vermittlung der Finanzierungen erfolgt ausschließlich für unsere/n Finanzierungspartner: TARGOBANK AG & Co. KGaA, Kasernenstr. 10, 40213 Düsseldorf

KEINE MITNAHMEGARANTIE. ANGEBOT GILT NUR, SOL ANGE DER VORRAT REICHT.

platz 2

Im Homepark, Römervilla Im3Im Homepark, Homepark, An An derder Römervilla Römervilla 3 3 Saturn Saturn ElectroElectroMit folgender MitMit folgender folgender BESUCHEN Forum Forum Mittelrhein, Mittelrhein, Zentralplatz Zentralplatz 2 2 An der 56070 Koblenz Koblenz Handelsgesellschaft Handelsgesellschaft Betriebsstätte: Betriebsstätte: Betriebsstätte: 56070 SIE UNS 56068 56068 Koblenz Koblenz56070 Koblenz Tel.: 0261/96359-0 0261/96359-0 0261/96359-0 mbH mbH Koblenz Koblenz Saturn Koblenz Saturn Saturn Koblenz Koblenz Tel.:Tel.: AUCH AUF: Tel.:Tel.: 0261/92151-0 0261/92151-0

SM A R TPHONE IPHONE 5C 16GB ► 10,16 cm (4") Multitouch

BESUCHEN BESUCHEN SIESIE UNS UNS AUCH AUCH AUF: AUF:

SATURN.de SATURN.de SATURN.de


Alle Angebote ohne Dekoration. Angebote gültig vom 02.04.-05.04.2014. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

n

Mund abwischen - weiter machen! Liebe Freunde der TuS, Es war unser großer Traum Trier zu Hause zu schlagen und den Pokal zu gewinnen. Dieser Traum ist am Ende jäh geplatzt. Dass ausgerechnet der Elfmeter von André Marx gehalten wurde, zeigt wie ungerecht und bitter das Leben als Fußballer sein kann. Unser Neuzugang, der so Auftritt als wäre es seine fünfte oder sechste Regionalligasaison, war erneut bärenstark. Er zog mit seinen Kollegen, unglücklich den kürzeren gegen eine Mannschaft ohne Verletzungspech, aus der niemand am nächsten Tag an die Arbeit denken muss, so wie unser Schreiner André Marx. Das Ausscheiden tat auch deshalb weh, weil wir wesentlich mehr investierten, die besseren Chancen hatten. Der anschließende Sieg in Worms war ein großer, obwohl es gegen einen Abstiegskandidaten ging. Freitags war die Liste derer, die nicht spielen konnten noch länger, als die der gesunden. Unsere Physiotherapeuten Oliver Fitsch und Andy Ickenroth arbeiten seit Wochen quasi Tag und Nacht für die TuS, für die Jungs. Der Sieg in Worms war auch ihr Sieg. Allein das spontane Innenverteidigungsduo Hadzic und Naric wurde last minute noch fit gemacht. Es hat sich gelohnt und ja, es war auch Glück dabei. Das hatten sich Trainerteam und Mannschaft einfach verdient. Nun empfangen wir heute mit Hoffenheim II eine spielstarke Truppe - keine leichte Aufgabe. An dieser Stelle begrüßen wir Team und Begleiter recht herzlich. Den Satz mit den mitgereisten Fans können wir uns an dieser Stelle sparen.

Passende Jobs. Passende Mitarbeiter. Gibt’s bei CONTENTO.

RN.de N.de RN.de

Limburg . Tel. 06431 212436-0 . info@contento-gmbh.de

Wetzlar . Tel. 06441 96383-0 . wetzlar@contento-gmbh.de

www.contento-gmbh.de

TuS

3


Meine TuS

Eintracht Frankfurt hat als erster Proficlub offiziell bekannt gegeben, dass für die neue Saison kein U23 Team gemeldet wird. Eine Entscheidung die mir gefällt. Wenigstens ein kleiner Schritt, damit diese Regionalligarealität zukünftig etwas mehr Sinn macht. Apropos - TV Gelder wird es für uns auch in der neuen Saison keine geben. Das Leben wird in der vierten Liga nicht leichter. Wer nun hier Aussagen zu unserer finanziellen Zukunft erwartet, den muss ich enttäuschen. Wir stehen immer noch in der Warteschleife. Es geht uns immer noch lange nicht besser oder gut. Aber wir kämpfen und freuen uns über jeden Fan, jeden Sponsor, der sich zur Sache TuS bekennt. Gelegenheit dazu gibt es reichlich - zum Beispiel auch am 14. Mai, wenn wir Bayer Leverkusen, Dank unseres Partners KB Fenster aus Kruft, auf dem Oberwerth begrüßen dürfen.

Aber wer das nur in der 2. Liga war, ist kein richtiger Fan, ebenso wenig wie diese Spezialisten, die für die neuerliche hohe Geldstrafe gesorgt haben. Das sind ebenso wenig Fans, wie solche, die Busse auf der Autobahn verfolgen. Wir wehren uns gegen solche Aktionen aber auch Schlagzeilen, denn es sind keine TuS-Fans! Die wahren TuS Fans werden unser Team heute anfeuern. Ich wünsche Ihnen allen ein unterhaltsames Spiel und einen Sieg.

Kaufen Sie Tickets, laden Sie Freunde ein, vielleicht mal solche, die ständig davon reden TuS Fan zu sein.

Mit schwarz-blauen Grüßen

Thomas Theisen

Verpackungen für die Getränke- und Lebensmittelindustrie www.alcopack.de www.alcopack.ru

4

TuS


Abb. zeigt Sonderausstattungen.

OPEL CORSA

AUSGEZEICHNET SCHÖN.1 Hätten Sie das vom Opel Corsa gedacht? Lernen Sie den attraktiven Opel Corsa mit seiner Auswahl an Benzin-, Diesel- und LPG-Motoren von 51 kW (70 PS) bis 155 kW (210 PS)3 kennen. Er sorgt dabei für jede Menge Fahrspaß, wobei der Sparfaktor nicht zu kurz kommt.

#UMPARKENIMKOPF

UNSER SPECIAL ZUR WM IN BRASILIEN: Rechtzeitig zur WM haben wir das Fröhlich Sondermodell "Rio" und nur wenn der attraktive Rio-Schriftzug drauf ist, sind Sie auf Brasilien vorbereitet. • mit Klimaanlage und Wärmeschutzverglasung zum Schutz gegen die Hitze Brasiliens • und einem CD-Radio für die coolen Samba-Rhythmen • Dazu Zentralverriegelung gegen die Diebe an den Ampeln Rios sowie • ESP, Tagfahrlicht & Geschwindigkeitswarner für Sicherheit im (Großstadt-) Dschungel. Jetzt einsteigen und umparken!

Unser Barpreisangebot für den Opel Corsa "Rio", 3-Türer, 1,2, 51 KW, 5-Gang

schon ab

9.990,– € JETZT PROBE FAHREN!

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2, außerorts: 4,5, kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen, kombiniert: 129 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D 1

auto motor und sport Leserwahl: Autonis 2011 für den Opel Corsa, Heft 23, 2011.

2

Optional.

3

Kraftstoffverbrauch in l/100 km Opel Corsa, kombiniert: 7,6–3,3; CO2-Emission, kombiTuS niert: 178–88 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse F–A+

5


Meine TuS

E

R

DEINE CHANCE AUF MIND.

Gewinnchance rd. 1 : 59 Mio.

Spielteilnahme ab 18 Jahren. Gl체cksspiel kann s체chtig machen.

N채here Informationen unter lotto-rlp.de. Hotline der BZgA: 0800 1 372 700 (kostenlos und anonym). Anzeige_EJPT_6_14_A4.indd 1

17.02.2014 15:34:51

Anzeige_92


Einzugsgebiet Regionalliga Südwest - Saison 2013/2014

MEDIZINISCHE HAUTPFLEGE

Starke Leistung für Sportlerhaut Nach dem Sport braucht die Haut schonende Reinigung und schützende Pflege. sebamed reinigt, pflegt und schützt mit dem pH-Wert 5,5. So stabilisiert sebamed den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen.

5:34:51

sebamed berät Sie gerne:

06742 - 900 191 www.sebamed.de

Dermatologisch-klinisch getestet. Erhältlich in Apotheken und Drogeriefachabteilungen. www.sebamed.de

n.

m).

Genau richtig für alle, die ihre Haut nach dem Sport gesund und fit halten wollen.

Anzeige_92x60mm.indd 1

Wissenschaft für gesunde Haut.

16.07.13 11:45

Verein

Stadion

Kickers Offenbach

Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Kapazität 20.500

KSV Hessen Kassel

Auestadion

18.737

1. FC Kaiserslautern II

Fritz-Walter-Stadion

49.780

SG Sonnenhof Großaspach

comtech Arena

10.000

SV Eintracht Trier

Moselstadion

10.256

SV Waldhof Mannheim

Carl-Benz-Stadion

27.000

SC Freiburg II

Mage Solar Stadion

24.000

TuS Koblenz

Stadion Oberwerth

10.000

TSG 1899 Hoffenheim II

Wirsol Rhein-Neckar-Arena

30.150

SSV Ulm 1846

Donaustadion

19.500

FSV Mainz 05 II

Coface Arena

34.034

Wormatia Worms

EWR-Arena

SC Pfullendorf

Geberit-Arena

10.000

FC 08 Homburg

Waldstadion

21.813

Eintracht Frankfurt II

Commerzbank-Arena

51.500

SpVgg Neckarelz

Elzstadion

KSV Baunatal

Parkstadion Baunatal

SVN Zweibrücken

Westpfalzstadion

5.724

4.500 8578 5.000

TuS

5


Gäste

Meine TuS

Vorschau - Unser Gast 1899 Hoffenheim II Trainerwechsel soll neue Impulse freisetzen – Marcus Mann erster Sommerneuzugang

A

ls ein „Übergangsjahr“ hatte Thomas Krücken die laufende Saison in der Regionalliga Südwest deklariert. Das Ende dieses Jahres wird der 36-Jährige nicht mehr von der Seitenlinie aus erleben. Vergangene Woche wurde der bisherige Trainer der Bundesligareserve von 1899 Hoffenheim von seinem Amt entbunden. Keine 48 Stunden später feierte mit Marco Wildersinn, zuletzt Co-Trainer, bereits dessen Nachfolger ein furioses Debüt als neuer TSG-Chefcoach. Unter seiner Regie kamen die Blau-Weißen zu einem 5:0-Kantererfolg über den SC Pfullendorf. Mit 32 Punkten belegen die Kraichgauer damit aktuell den 14. Tabellenplatz – eine Platzierung, die nach der Abmeldung des U23-Teams von Eintracht Frankfurt am Saisonende den sicheren Klassenerhalt bedeuten würde. „Thomas Krücken hat mit seiner akribischen Arbeit in Hoffenheim viel bewegt. Aber die U23 befindet sich in einer sportlich schwierigen Situation“, begründete Bernhard Peters, Direktor für Sport- und Nachwuchsförderung, den überraschenden Trainerwechsel acht Spieltage vor Saisonende. Krücken war erst seit Sommer vergangenen Jahres für die Hoffenheimer U23 verantwortlich, zuvor trainierte er ein Jahr lang die U19 in der Bundesliga Süd/Südwest. „Wir wollen durch diesen Schritt einen Impuls setzen, damit sich die Mannschaft aus der aktuellen Lage befreit“, so Peters weiter. Ungeachtet der Trainerpersonalie haben die Vereinsverantwortlichen die Planungen für die kommende Spielzeit bereits vorangetrieben. Anders als Frankfurt II, von dessen Rückzug die Hoffenheimer im Abstiegskampf nun profitieren, werde man trotz eines von der Ligaversammlung gefassten Beschlusses, wonach die Erst- und Zweitligisten nicht mehr zwingend ein U23-Team stellen müssen,

8

TuS

auch künftig mit einer Reservemannschaft am Spielbetrieb teilnehmen, versprach kürzlich TSG-Manager Alexander Rosen. „Die U23 ist für uns eine ideale Entwicklungsmannschaft, in der unsere besten Talente aus der Akademie und junge Spieler aus dem Lizenzspielerkader wichtige Wettkampfzeit auf einem guten Niveau erhalten.“ Auch Peters ist „davon überzeugt, dass sich unser Unterbau für die Profimannschaft auszahlt. Der Übergang vom Leistungs- in den Hochleistungsbereich der Profis ist der größte Schritt in der Entwicklung eines jungen Fußballers.“ Hinsichtlich der Kaderplanung konnte der Klub in diesen Tagen ebenfalls Vollzug melden. Mit Marcus Mann gelang es den Baden-Württembergern, einen erfahrenen Spieler für die Reserve zu verpflichten. Der 30-Jährige kommt zur neuen Saison vom Drittligisten SV Wehen Wiesbaden und soll bei der TSG eine Führungsrolle übernehmen. „Für Marcus ist der Wechsel nach Hoffenheim ein Herzenswunsch gewesen, durch den er seiner schwäbischen Heimat ein großes Stück näher kommt“, so Wehens Sportdirektor Michael Feichtenbeiner. „Ich habe mich drei Jahre lang beim SVWW sehr wohlgefühlt, aber die neue Aufgabe in Hoffenheim reizt mich sehr. Dieser Schritt ist für mich das Beste“, erklärte der Neuzugang. Mit Baris Atik, Ricco Cymer, Bahadir Özkan, Grischa Prömel und Jesse Weippert haben zudem gleich fünf A-Junioren weiterführende Verträge unterzeichnet.


Der Grundstein für eine weitaus erfolgreichere Saison als die laufende ist damit bereits gelegt. Davor wird es aber für Neu-Trainer Wildersinn einzig und allein darum gehen, seine Mannschaft in den verbleibenden sieben Partien auch rechnerisch zum Klassenerhalt zu führen, damit sich das Übergangsjahr für die TSG in Wirklichkeit nicht doch noch als „Schreckensjahr“ entpuppt.

1899 Hoffenheim ll Tor: Marvin Schwäbe, Maximilian Penz, Ricco Cymer Verteidigung: Fabian Aupperle, Leon Fesser, Pelle Jensen, Alessandro Abruscia, Florian Ruck Mittelfeld: Fabian Hürzeler, Jules Schwadorf, Connor Krempicki, Yannick Thermann, Joseph-Claude Gyau, Steffen Straub, Marius Diebold, Maurice Hirsch, Kingsley Schindler,

Dennis Smandzich

Denis Streker Angriff: Lucas Röser, Oguzhan Taslı, Rico Wentsch Trainer und Betreuer: Chef-Trainer - Marco Wildersinn, Torwart-Trainer - Michael Rechner, Athletik-Trainer - Thomas Klimmeck, Spielleiter - Thomas Gomminginger, Betreuer - Willi Heinlein, Betreuer - Timo Maag, Physiotherapeut - Karolin Kieffer, Physiotherapeut - Mario Schulz, Physiotherapeut - Thomas Schuster

www.brohler.de

Wir wünschen der TuS Koblenz ein erfolgreiches Spiel!

www.brohler.de

Offizieller MineralwasserPartner der TuS Koblenz

TuS

9


Zuletzt

Meine TuS

Rückblick Generalprobe misslungen: Die TuS verliert 1:2 gegen Zweibrücken Verdienter Auswärtssieg für den starken Aufsteiger - Der eingewechselte Stahl trifft zum zwischenzeitlichen 1:1

D

rei Tage vor dem Pokalviertelfinale gegen den SV Eintracht Trier kassierte die TuS vor 1617 Zuschauern im Stadion Oberwerth eine verdiente 1:2-Heimniederlage gegen den starken Aufsteiger SVN Zweibrücken. Nach vier ungeschlagenen Ligaspielen in Folge ohne Gegentor lagen die Schängel gegen Zweibrücken bereits nach 26 Sekunden in Rückstand. Abdessamad Fachat besorgte aus 13 Metern eiskalt die frühe 1:0-Führung (1.). Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gelang dem eingewechselten Michael Stahl nach einem weiten Einwurf von André Marx der 1:1-Ausgleich (45.+1). Der 2:1-Siegtreffer für den SVN Zweibrücken dann in der 61. Minute. Carlier traf in Billard-Manier aus sieben Metern, Admir Softic konnte das Leder nicht mehr von der Linie kratzen. Letztlich eine verdiente und sehr bittere Heimniederlage vor dem Pokalspiel gegen Eintracht Trier. Auf insgesamt fünf Positionen hatte TuS-Teamchef Evangelos Nessos seine Startelf zum 3:0-Heimsieg gegen den SC Pfullendorf geändert. Für Stefan Haben (Risswunde am Bein), Michael Stahl, Eldin Hadzic, Kevin Lahn und Patrick Stumpf kamen Admir Softic, Christian Luitz, Johannes Göderz, Kerim Arslan und Akiyoshi Saito ins Spiel. Die Gäste aus Zweibrücken erwischten einen Start nach Maß. Gleich der erste Angriff führte zur 1:0-Führung. Es waren gerade einmal 26 Sekunden

10

TuS

gespielt, als Fachat aus 13 Metern einschieben konnte (1.). Der starke Aufsteiger baute immer wieder Druck auf. Innenverteidiger André Marx rettete mehrmals in höchster Not. Ein weiter Einwurf von Marx führte dann auch zur großen Chance für die TuS. Der Ball segelte genau auf den Kopf von Julius Duchscherer, der allerdings aus zwei Metern am Tor vorbei köpfte (16.). Das Spiel der Gäste blieb strukturierter, die Schängel versuchten über den Kampf ins Spiel zu finden. Bei einem Kopfball des aufgerückten Backmann war TuSKeeper Vollborn zur Stelle (18.). Ein Fallrückzieher von U19-Spieler Christian Luitz trudelte am Tor der Gäste vorbei (26.). Fünf Minuten später dann noch einmal die TuS: Bei einem Softic-Heber lauerte Anel Dzaka am langen Pfosten und köpfte das Spielgerät ans Außennetz (31.). Zwei Minuten später die große Chance zum 2:0 für den SVN Zweibrücken: Nach einem Ballverlust im Spielaufbau war Lienhard auf und davon, konnte bei seinem Schussversuch im letzten Moment erneut von Marx gestört werden (33.). Bitter für die TuS: Noch in der ersten Halbzeit mussten Anel Dzaka


und Johannes Göderz mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Eldin Hadzic und Michael Stahl ersetzten die beiden. In der Schlussphase der ersten 45 Minuten drängte die TuS noch einmal auf den Ausgleich. Erst schlenzte Julius Duchscherer einen Freistoß vom Strafraumeck an die Latte (43.), mit dem Halbzeitpfiff dann der 1:1-Ausgleich durch Michael Stahl. Einen langen Einwurf von André Marx schoss der Mittelfeldspieler aus fünf Metern in die Maschen (45.+1).

(71.) und den eingewechselten Patrick Stumpf (73.) verpufften. Die Gäste nutzten die Räume und konterten brandgefährlich. Ein Pfostenschuss von Lienhard hätte fast zum 3:1 geführt (80.). Wegen wiederholten Foulspiels flog André Marx in der 83. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl warf Koblenz noch einmal alles nach vorne. SVN-Trainer Peter Rubeck wechselte in der 85. Minute mit dem ehemaligen Schängel Patrick Nonnenmann den vierten Innenverteidiger ein und verwaltete somit geschickt den verdienten 2:1-Auswärtserfolg.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel der Gäste besser. In der 55. Minute kratzte TuS-Torwart Vollborn den Ball nach einem Schuss von Carlier von der Linie, sechs Minuten später die erneute Führung für den SVN Zweibrücken. Nach einem Seitfallzieher von Carlier aus sieben Metern schlug der Ball nach Kontakten von Mimbala und Softic völlig unglücklich ins Tor ein (61.). Die TuS warf alles nach vorne und kam nach einer scharfen Gentner-Hereingabe beinahe durch Michael Stahl zum 2:2. Der Volleyschuss des Koblenzer Torschützen flog einen Meter über die Latte (67.). Weitere Halbchancen durch Luitz

TuS

11


Meine TuS

Rückblick Pokaltraum geplatzt: Die TuS verliert Elfmeterdrama gegen Eintracht Trier 4:6-Niederlage im Elfmeterschießen André Marx scheitert vom Punkt - Lahn sorgt für die 1:0-Führung So bitter kann Fußball sein! 17 Tagen nach dem 1:0-Sieg in der Regionalliga Südwest gegen den SV Eintracht Trier mussten sich die Schängel im Rheinlandpokal-Viertelfinale vor 1978 Zuschauern im Stadion Oberwerth am Mittwoch – 2. April – nach Elfmeterschießen mit 4:6 geschlagen geben. Dabei wäre der Halbfinaleinzug für die Mannschaft von Teamchef

12

TuS

Evangelos Nessos durchaus drin gewesen. Kevin Lahn sorgte in der 21. Minute nach einem 30-Meter-Solo für die mehr als verdiente 1:0-Führung, ein Distanzschuss von Steven Kröner rettete die Moselstädter in die Verlängerung (71.). Schließlich hatten die Gäste im Elfmeterschießen die besseren Nerven. Alle Eintracht-Schützen verwandelten souverän, TuSInnenverteidiger André Marx scheiterte hingegen vom Punkt am reaktionsschnellen Andreas Lengsfeld. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte schließlich Alon Abelski zum Halbfinaleinzug für Eintracht Trier. Besonders in den ersten 45 Minuten war die TuS das deutlich bessere Team. Die favorisierten Gäste aus Trier enttäuschten hingegen auf voller Linie, es spielten nur die Schängel. Bereits nach zwei Spielminuten hatte die TuS durch Patrick Stumpf das 1:0 auf dem Fuß, der Stürmer scheiterte mit seiner Direktabnahme um Zentimeter. Die TuS blieb optisch klar überlegen, kontrollierte das Spielgeschehen und kam folgerichtig zur verdienten 1:0-Führung. Der schnelle Kevin Lahn, der den ehemaligen Koblenzer Lars Bender regelmäßig schwindelig spielte, ließ nach einem Solo über 30 Meter


drei Gegenspieler stehen und erzielte aus spitzem Winkel das Führungstor (21.). Kurz darauf fehlte Stumpf nach einer Bartsch-Hereingabe eine Fußspitze (28.). Die Gäste gaben in den ersten 45 Minuten durch einen FreistoßSchlenzer von Alon Abelski (35.) einen einzigen Torschuss ab. Noch vor der Halbzeitpause vergaben die Gastgeber durch Akiyoshi Saito (39.) und Julius Duchscherer (41.) weitere Halbchancen. Mit einer mehr als verdienten 1:0-Halbzeitführung ging es in die Pause. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gab die TuS den Ton an und blieb in der Offensive brandgefährlich. Halbchancen durch André Marx (49.),  Patrick Stumpf (50.) und wiederum Julius Duchscherer (52.) konnten nicht genutzt werden. Trier blieb harmlos. Einzig ein Volleyschuss von Comvalius sorgte für Gefahr (64.). Die große Chance zum 2:0 und damit zur Vorentscheidung im Pokalkrimi vergab TuS-Stürmer Patrick Stumpf in der 68. Spielminute. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau scheiterte der Angreifer völlig freistehend aus zwölf Metern.

In der Verlängerung gab jetzt der SV Eintracht Trier den Ton an. In der 95. Minute hatte Konrad das 2:1 auf dem Fuß, brachte den Ball aus zwei Metern aber nicht über die Torlinie. Sechs Minuten später rettete Innenverteidiger Admir Softic für den geschlagenen TuSKeeper Fabrice Vollborn, als er einen Kröner-Knaller von der Linie kratzte (101.). Ein Geniestreich von Patrick Stumpf hätte auf der Gegenseite beinahe für das nächste TuS-Tor gesorgt. Aus 40 Metern landete sein Heber auf der Latte (102.). Auch die zweite Halbzeit der Verlängerung hatte es in sich. In der 112. Minute liefen Abelski und Comvalius alleine auf das Koblenzer Tor zu, Admir Softic rettete im letzten Moment mit einer starken Aktion. Auf der Gegenseite fischte der starke Eintracht-Keeper Lengsfeld einen 25-Meter-Schlenzer des eingewechselten Kerim Arslan aus dem Torwinkel (113.). Die letzte Chance des Spiels.

Sein Schuss flog Zentimeter am Kasten vorbei. Praktisch aus dem Nichts der 1:1-Ausgleich für den SV Eintracht Trier. Nach einem Pass von Abelski zog Steven Kröner aus 18 Metern mit links einfach mal ab, traf den Ball optimal und das Leder schlug im linken unteren Eck ein (71.). Mit dem Ausgleich im Rücken wurde Trier nun etwas stärker, doch die TuS legte noch einmal einen Gang zu und wollte noch in regulärer Spielzeit für die Pokalentscheidung sorgen. Zunächst rettete Lengsfeld nach einem Lahn-Solo zweimal auf der Linie gegen Eldin Hadzic (82.), eine Minute später scheiterte Kevin Lahn am EintrachtKeeper (83.). Saitos Volleyschuss flog schließlich Zentimeter am Tor vorbei. Letztlich retteten sich die Moselstädter in die Verlängerung.

TuS

13


Meine TuS

TuS Koblenz: Vollborn – Bartsch, Softic, Marx, Gentner – Stahl – Duchscherer (69. Arslan), Saito, Hadzic (96. Ferfelis), Lahn (90. Sözen) – Stumpf SV Eintracht Trier: Lengsfeld – Bender, Hollmann (46. Konrad), Buchner, Brighache – Kröner – Quotschalla (67. Lushtaku), Abelski, Cuntz (119. Kuduzovic), Anton – Comvalius

Der Pokalkrimi sollte im Elfmeterschießen entschieden werden. Und hier behielt Eintracht Trier die Nerven. Alle Schützen der Gäste trafen souverän. Auf der Gegenseite versagten TuS-Innenverteidiger André Marx die Nerven. Seinen Schuss konnte Lengsfeld von der Linie kratzen. Dimitrios Ferfelis, Akiyoshi Saito und Burak Sözen trafen hingegen eiskalt. Für den 6:4-Endstand sorgte schließlich Alon Abelski. Eine sehr bittere Pokalniederlage für alle Schängel.

14

TuS

Elfmeterschießen: 1:2 Comvalius, 2:2 Ferfelis, 2:3 Kuduzovic, Marx scheitert an Lengsfeld, 2:4 Lushtaku, 3:4 Saito, 3:5 Brighache, 4:5 Sözen, 4:6 Abelski Schiedsrichter: Fochs (Betzdorf)

Zuschauer: 1978


Rückblick Kampf, Wille und Leidenschaft: Die TuS gewinnt 2:0 bei Wormatia Worms Burak Sözen und Kevin Lahn treffen für die Schängel - Ohne 8 Stammspieler in Worms - Steil sieht Rot!

N

ach der bitteren 4:6-Pokalpleite gegen Eintracht Trier feierte die TuS am Samstagnachmittag in der Fußball-Regionalliga Südwest bei Wormtia Worms einen wichtigen 2:0-Erfolg. Vor 877 Zuschauern sorgten Burak Sözen (47.) nach Vorarbeit von Aleksandar Naric und der eingewechselte Kevin Lahn (90.) für die beiden TuS-Treffer. Für die Schängel war es bereits der vierte Auswärtssieg in dieser Spielzeit. In den letzten drei Auswärtsspielen blieb die Mannschaft von Teamchef Evangelos Nessos ungeschlagen und kassierte keinen Gegentreffer. Ohne insgesamt 8 potenzielle  Stammspieler musste die TuS bei den ab-

stiegsbedrohten Gastgebern antreten. André Marx, Admir Softic und Kapitän Thomas Gentner fehlten gesperrt. Stefan Haben, Jerome Assauer, Johannes Göderz, Anel Dzaka und Takuya Takahashi verletzt. Zudem steckten 120 Pokalminuten in den Knochen der Schängel. Und so musste Vangi Nessos sein Team auf mehreren Positionen umstellen. Seinen ersten Startelfeinsatz in dieser Spielzeit feierte U23-Stammspieler

Es gibt viele Methoden, sich neue Perspektiven zu Es gibt viele Eine Methoden, sich neuehat Perspektiven zu verschaffen. der sichersten einen Namen:

verschaffen. Eine der sichersten hat einen Namen: Creditreform. Creditreform. Weitblick kennzeichnet den erfolgreichen Unternehmer. Die richtigen Adressen für erfolgreiches Neugeschäft, eine sichere Bonitätsbewertung Ihrer Kunden, ein proWeitblick kennzeichnet den erfolgreichen Unternehmer. Adressenaus für fessionelles Forderungsmanagement. Das alles bekommenDie Sie richtigen von Creditreform erfolgreiches Neugeschäft, eine sichere Bonitätsbewertung einer Hand. Für klare Perspektiven. Sprechen Sie mit uns. Ihrer Kunden, ein professionelles Forderungsmanagement. Das alles bekommen Sie von Creditreform aus einer Hand. Für klare Perspektiven. Sprechen Sie mit uns.

Creditreform Koblenz Tel. 0261 911 81 -0 | www.koblenz.creditreform.de Creditreform Koblenz

Tel. 0261 911 81 -0 | www.koblenz.creditreform.de

TuS

15


Feste STADTJournal

Bahnhofsfest in Urmitz-Bahnhof erfolgreich verlaufen der Schängel hätte durch einen 20-Meter-Volleyschuss Das erste Stadtfest im Stadtteil Urmitz Bahnhof ist Geschichte. Wie schon in der Tagespresse ausführlich zu lesen war, ist das als Bahnhofsfest bezeichnete Stadtfest sehr erfolgreich verlaufen. Das Organisationsteam (Franz Dreher, Winfried Erbar und Manfred Krämer) möchte sich auf diesem Weg bei allen Helfern, Künstlern, Mitwirkenden und Besuchern recht herzlich bedanken. Für jeden Geschmack und für Aleksandar Naric der Innenverteidigung. Neben ihm jede Altersgruppe warinetwas dabei. Daher verteidigte Hadzic. wäre es unfairAllrounder einen PunktEldin besonders her-Als Linksverteidiger vorzuheben. Alle Akteure und Besucher lief Kerim Arslan auf, einzig Rechtsverteidiger Daniel haben eindrucksvoll dass gemeinBartsch blieb ausbewiesen, der gewohnten Viererkette erhalten. sames Feiern in Mülheim-Kärlich noch Davor kurbelte Kapitän Michael Stahl als Kapitän das möglich ist. Spiel der Schängel an, ging keinem Zweikampf aus dem Besonders erfreulich war die Tatsache, dass Weg und nachdem gewann der nahezu Kopfballduell. UrsprüngJahrzehnte letzte jedes DB-Bedienlich sollte Lahn ebenfalls in der Startelf stehen, stete Rolf Kevin Kretzschmann den Bahnhof allerdings meldete hat, sichsich dernoch Flügelflitzer kurz vor dem Urmitz abgeschlossen zahlreiche alte Kollegen zu einem Plausch über Anpfiff angeschlagen ab. Für ihn sprang kurzfristig Analte ZeitenDimitrios in Urmitz-Bahnhof Unter Duchscherer und greifer Ferfelis trafen. ein.  Julius ihnen der letzte Leiter der Güterabfertigung Burak Sözen sollten über die Außenbahnen für Akzente Ewald Dähler, der ehemalige Landtagsabsorgen, Heinz Akiyoshi Saito spielte im92zentralen Mittelfeld geordnete Sondermann und der und Patrick Stumpf hinter Spitze. jährige (!) Ludwig Hahn, derder nicht nur In dieser Formation hatte die TuS noch niestellv. zusammengespielt. Fahrdienstleiter sondern auch Bürgermeister von Mülheim war. In den ersten 45 Minuten war Wormatia Worms die bessere Mannschaft und erarbeitete sich eine Vielzahl an guten Torchancen. Die TuS verteidigte hingegen leidenschaftlich und setzte auf Kontermöglichkeiten. Gefährlich wurde es für die TuS zum ersten Mal in der 18. Minute als Keeper Fabrice Vollborn einen BauerFreistoß mit den Fingerspitzen aus dem Torwinkel fischte. Nur drei Minuten später die nächste gute GeFür das Orga-Team legenheit für Wormatia: Aus sieben Metern schoss OpManfred Krämer permann nach perfekter Ballannahme Zentimeter am Tor der Schängel vorbei (21.). Ein Entlastungsangriff

von Julius Duchscherer fast für das 1:0 gesorgt. Die Direktabnahme des 20-Jährigen zischte Zentimeter am Pfosten vorbei (21.). Die Gastgeber blieben deutlich druckvoller und hatten in der 24. Spielminute die nächste Großchance zur Führung: Ein Steilpass von Jabiri brachte Bauer ins Spiel, der plötzlich völlig frei vor TuS-Keeper Vollborn auftauchte. Seinen Lupfer aus fünf Metern konnte Vollborn noch vor der Linie mit den Fingerspitzen parieren, der nächste sensationelle Reflex (24.). In der 33. Spielminute stand Aleksandar Naric im Mittelpunkt des Geschehens. Oppermann kam im Strafraum frei zum Schuss, doch im letzten Moment blockte der 23-Jährige den Schuss mit einer Grätsche ab. Ein Oppermann-Solo über links konnte der starke Spielführer Michael Stahl mit einer fairen Grätsche im Fünfmeterraum entschärfen (42.), eine Minute später setzte Himmel das Leder aus 17 Metern nur einen Meter über die Latte (43.). Die letzte Chance der ersten Halbzeit gehörte dann aber der TuS. Nach einem schnellen Konter über Julius Duchscherer tauchte Burak Sözen nach einer perfekten Körpertäuschung frei vor Wormatia-Keeper Carsten Nulle auf. Der Torwart war schon geschlagen, doch der Angreifer jagte die Kugel aus zehn Metern Zentimeter über die Latte, die große Chance zur 1:0-Führung für die Schängel (45.). Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte die TuS. Es waren gerade einmal 120 Sekunden gespielt, da nutzte Burak Sözen seine zweite Chance dieses Mal eiskalt zur 1:0-Führung für die TuS. Einen gefühlvollen Arslan-Freistoß verlängerte Aleksandar Naric per Kopf auf den freistehenden Sözen, der Wormatia-Torwart Nulle bei seiner Direktabnahme aus sieben Metern keine Chance ließ (47.). Mit der Führung im Rücken spielten die Schängel jetzt deutlich mutiger nach vorne, die Wormatia und ihr Pu-

Anzeige

Strom und Wärme von der Sonne • Photovoltaik • Solare Wärme • Wärmepumpentechnik • Heizung und Lüftung • Öl- und Gas-Brennwerttechnik • Energieeffizienz

56218 Mülheim-Kärlich • Tel. 0261 - 988 999 72 • info@bisolar.de • 55430 Urbar • Tel. 06741 - 980537 • info@bisolar.de

16

TuS

19


blikum wirkten geschockt. Nach einem schnellen Angriff über Eldin Hadzic und Daniel Bartsch hätte TuSStürmer Dimitrios Ferfelis in der 56. Minute für klare Verhältnisse sorgen können. Eine scharfe Hereingabe über rechts konnte der Angreifer allerdings nicht verwerten. Wormatia Worms agierte nach dem Rückstand lange nicht mehr so gefährlich wie in den ersten 45 Minuten. Mehrere Kontermöglichkeiten der Schängel brachten die Wormatia-Abwehr immer wieder in Schwierigkeiten. Ab der 70. Spielminute machten sich die 120 Minuten im Pokal dann deutlich bemerkbar. Immer wieder mussten Spieler der TuS mit Wadenkrämpfen behandelt werden. Einen knallharten Freistoß von Michael Stahl konnte Wormatia-Keeper Nulle in der 74. Minute gerade so parieren, die Gastgeber versuchten es auf der Gegenseite nur noch mit langen Bällen in die Spitze. Ein Jabiri-Fallrückzieher sorgte noch einmal für ein wenig Gefahr (80.), die TuS konterte brandgefährlich. Sechs Minuten später war es erneut Michael Stahl, der im letzten Moment rettete. Einen Schuss des eingwechselten Feucht blockte der Kapitän im letzten Moment ab (86.). In der Schlussphase segelte eine Flanke nach der anderen in den TuS-Strafraum und die Schängel hatten in der 90. Minute auch noch einmal Glück. Der aufgerückte Wormatia-Verteidiger köpfte eine Bauer-Hereingabe aus sechs Me-

tern an die Latte, im Gegenzug sorgte der eingwechselte Kevin Lahn für die 2:0-Entscheidung (90.). Bei einem Befreiungsschlag war der 22-Jährige plötzlich auf und davon. Er ließ Worms-Keeper Nulle im Leeren stehen und schob schließlich zum 2:0 ein. Das 2. Saisontor für Kevin Lahn, er hatte bereits im Hinspiel getroffen. Fiese Szene kurz vor dem Schlusspfiff: Nach einem Frustfoul an Michael Stahl sah Wormatia-Verteidiger Marco Steil wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Mit gestreckten Beinen riss er unseren Kapitän zu Boden. Glücklicherweise verletzte sich Michael Stahl in dieser Szene nicht. Mit  Kampf, Wille und Leidenschaft verdiente sich die TuS den wichtigen Dreier bei Wormatia Worms. 

Helfen Sie mit. Werden Sie Pate! Die STIFTUNG KINDERSEELE hilft Kindern nachhaltig, die körperliche oder seelische Gewalt erlebten und gibt ihnen die Chance, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Als Pate in der STIFTUNG KINDERSEELE ermöglichen Sie mit Ihrer finanziellen Hilfe einem traumatisierten Kind eine heilsame Therapie oder ein schönes Erlebnis.

KINDER ENTFALTEN TALENTE – DANK IHRER PATENSCHAFT Kinder, die misshandelt oder verletzt wurden, zeigen nicht nur körperliche Symptome, sondern erkranken häufig auch seelisch. Mit einer Patenschaft tragen Sie dazu bei, dass diese Kinder genau die Unterstützung erhalten, die für ihre seelische Gesundung am sinnvollsten ist. Wenn auch Sie diesen Kindern helfen möchten, freuen wir uns auf Ihre Unterstützung.

STIFTUNG KINDERSEELE Gulisastraße 85 56072 Koblenz www.stiftung-kinderseele.de

TuS

17


Meine TuS

Statistiken Regionalliga Südwest 2013/2014 Torjägertabelle

Zuschauertabelle - Auswär

Nr.

Spieler

Mannschaft

Mannschaft

Summe

1.

Petar Sliškovi

1. FSV Mainz 05 II

23 (1)

1

Kickers Offenbach

29.873

2.

Jan-Lucas Dorow

1. FC Kaiserslautern II

14 (0)

2

Waldhof Mannheim

26.801

3.

Florian Treske

SSV Ulm 1846

12 (1)

3

Hessen Kassel

24.022

4.

Sylvano Comvalius

Eintracht Trier

11 (1)

4

FC 08 Homburg

19.764

5.

Amir Falahen

SC Freiburg II SC Freiburg II

10 (2)

5

Eintracht Frankfurt II

19.334

Mario Pokar

1. FC Kaiserslautern II

10 (3)

6

SSV Ulm 1846

17.924

Pascal Reinhardt

FC 08 Homburg

10 (3)

7

KSV Baunatal

19.290

Dimitrios Ferfelis

TuS Koblenz

9 (4)

8

SG Sonnenhof Großaspach

17.413

Alon Abelski

Eintracht Trier

9 (1)

9

TuS Koblenz

18.213

Tobias Rühle

SG Sonnenhof Großaspach

9 (1)

10

Wormatia Worms

17.883

Andreas Mayer

Hessen Kassel

8 (5)

11

Eintracht Trier

17.344

Bogdan Müller

SpVgg Neckarelz

8 (0)

12

SVN Zweibrücken

18.872

Maximilian Oesterhelweg

Eintracht Frankfurt II

8 (1)

13

1. FSV Mainz 05 II

14.182

Maximilian Philipp

SC Freiburg II SC Freiburg II

8 (3)

14

SC Pfullendorf

14.962

Michele Rizzi

SG Sonnenhof Großaspach

8 (4)

13

1899 Hoffenheim II

14.960

Kingsley Schindler

1899 Hoffenheim II

8 (0)

16

1. FC Kaiserslautern II

13.311

Sebastian Schmeer

Hessen Kassel

8 (0)

17

SpVgg Neckarelz

12.401

SC Freiburg II

9.620

Gesamt

323.16

8.

11

DE-13AW_TS_Foo_Q3_King_Boot_ATL_190x130.pdf

1

Tore (11m)

29.07.13

14:26

TAKTGEBER

Nr.

18

ES LIEGT IN DER NATUR DER

SIE LIEBEN DIE ABSOLUTE PRÄZISION

KING

18

TuS


e - Auswärtsspiele

I

aspach

n II

Zuschauertabelle Heimspiele

Summe

Spiele

Schnitt

Nr.

Mannschaft

Summe

Spiele

Schnitt

29.873

13

2.298

1

Kickers Offenbach

88.650

14

6.332

Waldhof Mannheim

44.675

14

3.263

26.801

13

2.062

2

24.022

14

1.716

3

Eintracht Trier

26.508

13

2.039

Hessen Kassel

26.412

13

2.032

19.764

13

1.520

4

19.334

13

1.487

5

TuS Koblenz

25.278

13

1.944

FC 08 Homburg

14.802

14

1.057

17.924

13

1.379

6

19.290

14

1.378

7

Wormatia Worms

13.292

13

1.022

8

SSV Ulm 1846

13.883

14

992

17.413

13

1.339

18.213

14

1.301

9

KSV Baunatal

12.350

13

950

SG Sonnenhof Großaspach

11.112

14

794

17.883

14

1.277

10

17.344

14

1.239

11

1. FSV Mainz 05 II

7.865

14

562

SpVgg Neckarelz

7.292

13

561

18.872

13

1.212

12

14.182

12

1.182

13

1899 Hoffenheim II

5.995

12

500

Eintracht Frankfurt II

5.975

14

460

14.962

13

1.151

14

14.960

14

1.069

15

SVN Zweibrücken

5.780

14

413

SC Pfullendorf

4.380

13

337

13.311

14

951

16

12.401

14

886

17

SC Freiburg II

4.180

14

299

18

1. FC Kaiserslautern II

3.740

13

288

9.620

13

740

323.169

241

1.341

Gesamt

323.169

241

1.341

Stand: 06.04.2014

Für Helden:

209,-€

205/55 R16 91V Champiro VP1

B

C

E

225/45 R17 91W 71

z.B. passend für: Audi A3|BMW 1er-, 3er-Serie|Ford C-Max, Focus| Hyundai i30|Opel Astra, Zafira| Peugeot 207, 307, 308|Skoda Octavia|Toyota Auris|... Für Helden:

59,-€

SP Sport Fast Respon.

71

70

z.B. passend für: Alfa Romeo GT, Giulietta|Audi A3|BMW 1er-, 3erSerie, Z4|Mercedes C-Klasse, CLC, C Coupé|Seat Altea Freetrack, Exeo|Renault Mégane|... Für Helden:

107,-€

A

C

E

B E

16-Zoll Alukomplettrad

OXXO DECIMUS BLACK montiert mit 205/55 R16 91V | z.B. passend für: Audi A3|BMW 1er-Serie|Seat Altea Leon|VW Jetta, Touran|... Für Helden:

178,-€

70

17-Zoll Alukomplettrad

Design PONDORA in 7,0x17 montiert mit 225/45 R17 94Y XL Champiro HPY z.B. passend für: Audi A3 | Peugeot 308 BMW 1er Serie, 3er Serie, Z4 | Seat Leon, Exeo, Altea | VW Golf, Jetta, Touran, ...

Gebrüder-Pauken-St Gebrüder-Pauken-Straße auken-Straße auken-St aße 22 | Gewerbepark Mülheim-Kärlich Fon: 02630 956 929 -0 | www.kfz-klinik-klein.de TuS

19


Meine TuS

PL.

Verein

Sp.

g.

u.

v.

Tore

Diff.

Punkte

SG Sonnenhof Großaspach

27

18

6

3

51 : 23

28

60

2

SC Freiburg II

27

16

6

5

50 : 28

22

54

3

1. FSV Mainz 05 II

26

15

6

5

52 : 29

23

51

4

1. FC Kaiserslautern II

27

11

12

4

44 : 21

23

45

5

Eintracht Trier

27

11

10

6

44 : 26

18

43

6

SVN Zweibrücken (N)

27

12

7

8

34 : 25

9

43

7

Waldhof Mannheim

27

12

7

8

36 : 32

4

43

8

FC 08 Homburg

27

11

7

9

45 : 36

9

40

9

SpVgg Neckarelz (N)

27

10

8

9

32 : 36

-4

38

10

Kickers Offenbach (A)

27

10

7

10

27 : 23

4

37

11

TuS Koblenz

27

10

7

10

34 : 32

2

37

12

Eintracht Frankfurt II

26

10

4

12

39 : 40

-1

34

13

Hessen Kassel (M)

27

8

9

10

34 : 52

-18

33

14

1899 Hoffenheim II

27

10

2

15

38 : 35

-3

32

15

SSV Ulm 1846

27

6

6

15

32 : 45

-13

24

16

Wormatia Worms

27

3

112

12

20 : 46

-26

21

17

KSV Baunatal (N)

27

4

5

18

24 : 59

-35

17

18

SC Pfullendorf

27

2

5

20

20 : 68

-48

11

Stand 06. April 2014

20

TuS

P il s

1


Wenn aus einem Flugzeug

die Fan Force One wird. ®

Wenn aus Bier Bitburger wird.

B

it b

u rg er P re mi

um B

um

P il s

P il s

it b

u rg er P re mi

Feiere das Fußballfest in Brasilien! Jetzt Bitburger Kronkorken* sammeln und mit etwas Glück einen Platz im Bitburger Fan-Flieger nach Brasilien und weitere tolle Fußballpreise gewinnen. Teilnahmeschluss ist der 10.05.2014. Teilnahme erst ab 18 Jahren möglich. Alle Infos unter www.fanforceone.de

*Aktionskronkorken auf allen Gebinden von Bitburger Premium Pils, Bitburger Radler, Bitburger 0,0% alkoholfreies Pils, Bitburger 0,0% Radler Alkoholfrei, Bitburger 0,0% Apfel Alkoholfrei.

TuS

21


News

Meine TuS

„Schlag Conny Kreuzberg“: 500 Euro gehen an die TuS-Jugend! Conny Kreuzberg spendet 500 Euro an die TuS-Jugend - Neue Runde bereits gestartet

Hat bis zu diesem Zeitpunkt niemand ein Spiel exakt richtig getippt, dann gehen die 500 Euro an die TuSJugendabteilung. Und dieses Mal ist es wieder soweit: Conny Kreuzberg spendet 500 Euro an die TuS-Jugend! Klasse Aktion! Zum vergangenen Auswärtsspiel bei Wormatia Worms ist bereits eine neue Runde von „Schlag Conny Kreuzberg“ gestartet! Danke, Conny!

„Schlag Conny Kreuzberg“ reißt jeden Fußball-Fan mit! Zu jedem Auswärtsspiel können die TuS-Anhänger gegen den treuen Sponsor der Schängel im Tippspiel antreten. Woche für Woche erhöht sich der GutscheinJackpot im E-Center Kreuzberg um 50 Euro - bis zu 500 Euro sind drin.

Ihr sicheres Zuhause

KOWO_AD_TuS_rl_0407.indd 1

22

TuS

04.07.13 09:20


Supermarkt des Jahres: E-Center Kreuzberg Wir gratulieren herzlich! TuS-Freund und Sponsor Conny Kreuzberg erhält Auszeichnung zum besten Supermarkt des Jahres 2014! Die „Supermärkte des Jahres 2014“ stehen fest. Das moderne Fachmagazin „Lebensmittel Praxis“ und Europas größte Food- und Genusszeitschrift „Meine Familie & ich“ verleihen mit dem „Supermarkt des Jahres“ die wichtigste Auszeichnung im Lebensmitteleinzelhandel. Eine hochkarätige Fachjury hat jetzt in vier verschiedenen Kategorien die Sieger-Märkte gekürt. Rund 500 Supermärkte hatten teilgenommen und über 100.000 Verbraucher hatten daraus deutschlandweit ihre Top 100 gewählt.

Der Erstligist unter den Fahrradläden.

Laufrad Racing Bikes · Bahnhofstr. 27 · 56112 Lahnstein www.laufrad.com

Diese Top 100 konnten sich für die zweite Runde der Wahl zum Supermarkt des Jahres 2014 qualifizieren. Die Jury aus Experten, Vorständen und Geschäftsführern fast aller namhaften Handelsunternehmen hatte eine Endauswahl aus den zwölf Nominierten dieser Besten der Besten ermittelt. Das E-Center Kreuzberg belegte den Spitzenplatz in der Kategorie „von Selbstständigen geführte Märkte über 2.000 Quadratmetern“. Sensationell! Die TuS gratuliert herzlich!

TuS

23


Meine TuS

Der TuS-ADAM - für Fans – Sichert euch jetzt das Auto von Vangi Nessos!

D

as ist kein Witz! TuS-Partner Opel Fröhlich wird in einer Rückwärtsauktion den Opel ADAM von unserem Teamchef Evangelos Nessos an die TuSFans verkaufen. Seit August 2013 fuhr die TuSLegende den flotten Wagen persönlich. Mittlerweile hat das „TuSMobil“ 20.446 Kilometer auf dem Tacho. „Ich liebe dieses Auto. Der ADAM hat mir wirklich sehr viel Spaß am Fahren bereitet“, sagt der TuS-Coach selbst.

Rückwärtsauktion: Opel ADAM bei 14.950 Euro gestartet - Seit August fährt TuS-Teamchef Nessos das „TuS-Mobil“

Auf mein Einkommen kann ich nicht verzichten/ Deshalb sorge ich für den Berufsunfähigkeitsfall vor.

Fest steht: Der gesetzliche Schutz für den Fall der Berufsunfähigkeit reicht meist nicht aus. Private Vorsorge ist daher unverzichtbar. AXA bietet individuelle Lösungen für Ihre Berufsunfähigkeitsvorsorge – zugeschnitten auf Ihre Lebenssituation und zu erstklassigen Bedingungen. Sorgen Sie jetzt für Ihre finanzielle Absicherung! Wir beraten Sie gerne.

AXA Geschäftsstelle Marc Kreidel Bahnhofstr. 27, 56112 Lahnstein, Tel.: 02621 188101 Fax: 02621 188260, marc.kreidel@axa.de

24

TuS

Der ADAM hat einen Neupreis von 16.940 Euro. Unsere Auktion ist am 1. April bei einem Preis von 14.950 Euro gestartet. Jeden Tag wird der ADAM 50 Euro günstiger. Wer zuerst zuschlägt und sich per E-Mail an uns wendet, darf sich auf den „TuS-ADAM“ freuen.


blenz-Güls hwarz: Café Hahn in Ko Veranstaltungsorte: sc Ehrenbreitstein, Koblenz grau: auf der Festung

Mit ihrer E-Mail an post@tuskoblenz.de gehört der Wagen Ihnen! Die Details zum „TuS-ADAM“: Mit seinem revolutionären Multimedia-System IntelliLink 7“-Farbtouchscreen und Siri Eyes Free-Sprachsteuerung sowie seinen unzähligen Individualisierungsmöglichkeiten wählten ihn die Leser von auto motor und sport zum „Best Car 2014“ in der Gesamtwertung der Kategorie Mini Cars. Der TuS-ADAM bietet mit dem 1.4 ecoflex Motor (64 KW/87 PS) jede Menge Fahrspaß und verfügt zudem über 17-Zoll-Alu-Räder, Sichtpaket, Klimaanlage und ESP.

12. - 21.04. Mi. 23.04. Fr. 25.04.

Sa. 26.04.

Sein Neupreis liegt inklusive Überführung bei 16.940 Euro. Erstzulassung: 01.08.2013. Kraftstoffverbrauch in l/100 km Opel ADAM, kombiniert: 6,9-5,0; CO2-Emission, kombiniert: 129-112 g/ km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D-B.

Ostervarieté „Klassentreffen“ Bodo Bach – auf der Überholspur Reggae Night: Six Nation Vitamin X Georg Schroeter & Marc Breitfelder

So. 27.04. – Frühstückshow – So. 27.04. Di. 29.04.

s a G / m Stro uer ??? e t u z

Shama Abbas Band Jens Heidtmann Mahala Rai Banda

Blütenfest in Güls Mi. 30.04., 21h – Tanz in den Mai –

Wir beraten Sie:

WALLSTREET

- kostenlos - unabhängig - zuverlässig

a Do. 01.05., 19h

VONDA SHEPARD

Jetzt auch Tarife für Tag/Nacht-, Wärmepumpen- und Heizstrom verfügbar!

a Fr. 02. - Sa. 03.05., 21h

Marco Vergès-Pooschen Hohenzollernstr. 122 56068 Koblenz

Tel: 0261 - 28742246

GA!

info@sprachrohr-marketing.de

20 JAHRE PARTY ANIMALS BAND

TuS

25


Meine TuS

Sportmedizinische Betreuung TuS Koblenz

www.hachenberg-mediendesign.de

Unser Leistungsspektrum

26

• Leistungsdiagnostik • Kinderorthopädie • Osteologie • Akupunktur • Stoßwellentherapie • Lasertherapie

• Elektromyografie • Magnetfeld • Manuelle Medizin • Myofasziale Diagnose und Therapie • Rehabilitation und Prävention • Schmerztherapie

Öffnungszeiten: Mo. 7.45 - 17.15 Uhr

Fr. 7.30 - 14.00 Uhr und

Di.

Funktionssprechstunde n. Vereinbarung:

7.30 - 17.00 Uhr

Mi. 7.30 - 14.00 Uhr

Fr. 14.00 - 17.00 Uhr

Do. 7.30 - 18.00 Uhr

Sa. 8.30 -12.30 Uhr

Orthopädische Praxis Dr. med. H.-U. Corzilius Mecklenburgstr. 16 · 56567 Neuwied · Telefon: 0 26 31/96 64-0 E-Mail: info@cmc-orthopaedie.de · www.cmc-orthopaedie.de

TuS


Derby-Matchwinner Patrick Stumpf

Mit Bitburger feiern –

ist euer „Spieler des Monats“ März!

bei jedem Heimspieltor

Über 42 Prozent der Fans votierten für den 25-Jährigen – Fabrice Vollborn sichert sich den 2. Platz Patrick Stumpf hat die Abstimmung zum „Spieler des Monats“ März - präsentiert von Druckwerk K.S. - mit großem Abstand für sich entschieden. Der vielumjubelte Matchwinner aus dem Ligaspiel gegen Eintracht Trier (1:0) erhielt 42,1 Prozent aller Stimmen. Damit brachte es der 25-Jährige auf das zweitbeste Ergebnis seit der Einführung des monatlichen Rankings zu Saisonbeginn. Nur Julius Duchscherer hatte im September vergangenen Jahres mit 55,5 Prozent noch mehr Stimmen auf sich vereinen können. Zweiter wurde Torwart Fabrice Vollborn (13,6 Prozent), der im März gleich viermal seinen Kasten sauber hielt. Knapp dahinter landete mit 10 Prozent aller Stimmen Mittelfeldspieler Michael Stahl auf dem dritten Platz. Die TuS bedankt sich ganz herzlich bei allen Fans, die am Voting teilgenommen haben.

Freibierstand aktuell bei 1050 Liter! Bei den beiden letzten Heimspielen gegen den SC Pfullendorf (3:0) und SVN Zweibrücken (1:2) erzielte die TuS Koblenz vier Treffer – Torschützen im Stadion Oberwerth waren André Marx, Patrik Stumpf, Akiyoshi Saito sowie Michael Stahl. Damit erhöht sich die Freibiersumme unseres Sponsor-Partners Bitburger (1 Tor x 50 l) auf insgesamt 1050 Liter. Am Ende der Saison wird die gesamte Freibiermenge an die Fans der TuS Koblenz ausgeschenkt – wann und wo wird rechtzeitig bekannt gegeben. Vielen Dank an unseren starken Partner, Bitburger!

Fenster nach Maß für Qualitätsbewußte KB-Fenster GmbH Alliger Weg 7 56642 Kruft

Tel.: 0 26 52 / 52 86 0 Fax: 0 26 52 / 52 86 66 Mail: info@kb-fenster.de

TuS

27


Kader

Meine TuS

Tor

Abwehr

Nr: 22 l Fabrice Vollborn präsentiert von

Nr: 2 l Daniel Bartsch präsentiert von

Mittelfeld

Nr: 16 l Andre Marx präsentiert von

Nr: 6 l Johannes Göderz präsentiert von

Hannes

Nr: 25 l Igor Luketic präsentiert von

Nr: 4 l Stefan Haben präsentiert von

Nr: 17 l Thomas Gentner präsentiert von

Nr: 7 l Eldin Hadzic präsentiert von

Nr: 33 l Maurice Paul präsentiert von

Nr: 23 l Kerim Arslan präsentiert von

Nr: 21 l Takuya Takahashi präsentiert von

Nr: 8 l Michael Stahl präsentiert von

MÜLLER STEUERBERATER

Schängelche präsentiert von

Bigi

28

TuS

Nr: 5 l Admir Softic präsentiert von

Nr: 10 l Anel Dzaka präsentiert von MÜLLER STEUERBERATER


Angriff

Trainerteam

Nr: 11 l Kevin Lahn präsentiert von

Nr: 9 l Jerome Assauer präsentiert von

Teamchef l Evangelos Nessos präsentiert von

Co Trainer l Michael Maur präsentiert von

Nr: 14 l Marvin Sauerborn präsentiert von

Nr: 24 l Julius Duchscherer präsentiert von

Torwart-Trainer l Peter Auer präsentiert von

Torwart-Trainer l Mario Gros

Nr: 30 l Bastian Ungureanu präsentiert von

Nr: 15 l Dimitrios Ferfelis präsentiert von

Nr: 19 l Akiyoshi Saito präsentiert von

Nr: 20 l Patrick Stumpf präsentiert von

Nr: 27 l Burak Sözen präsentiert von

präsentiert von

Spielerbeobachter/Scout Lutz Hofmann präsentiert von

TuS

29


Meine TuS

Betreuer

Schängel-Intern Admir Softic

Mannschaftsarzt Dr. med. Hans Ulrich Corzilius

Mannschaftsarzt Dr. med. B. Burian

präsentiert von

präsentiert von

Allgemeines Name: Admir Softic Spitzname: Ado, Adi Nationalität: Bosnisch-Irisch Geburtsdatum: 14.05.1986 Geburtsort: Sarajevo Größe: 1,94 m Gewicht: 86 kg Schulabschluss: Oberstufe (berufliches

Patrick M. Briel

Teamkoordinator Eduard Casel

präsentiert von

präsentiert von

Gymnasium) Wenn ich kein Fußballprofi geworden wäre, dann...: vielleicht was anderes im Fußballgeschäft Hobbys: Filme gucken Motto: Der Weg ist das Ziel

Physiotherapeut Andy Ickenroth

Physiotherapeut Oliver Fitsch

präsentiert von

präsentiert von

Sportliches Position: Abwehr Rückennummer: 5 Im Verein seit: Juli 2013 Vertrag bis: Juni 2015 , NK SASK Napredak, Laufbahn: SV Wilhelmshaven ajevo, Cork City FC, Kolding FC, FK Zeljeznicar Sar

30

Zeugwart Gerd Rörig

Betreuer Peter Weiler

präsentiert von

präsentiert von

TuS

FK Sarajevo


Meine... Aufstiegsfavoriten: / Vorbilder in der Jugend: Ronaldo (Luis Nazario de Lima) Lieblingsmusik: Hip Hop, Balkan, Pop Rock Lieblingsfilme: Any given Sunday, Man on Fire, Batman Lieblingsschauspieler: Denzel Washington Lieblingsbücher: I am Zlatan (Autobiographie) Lieblingsgerichte: Cevapcici, Pasta, Fischgerichte

.: Ein Tag im Leben ohne Fußball ist.. ein verlorener Tag Mein erster Stadionbesuch war...: Papa als ich mit vier Jahren mit meinem en geg it Spl in Split das Spiel Hajduk Sarajevo geguckt habe gt...: Vor jedem Spiel muss ich unbedin

gut essen  dabei...: Auf Auswärtsreisen habe ich immer Musik Unsere Fans sind...: / auf Was ich unseren Jugendspielern mit zu t har sehr .: den Weg geben würde, ist.. erreichen arbeiten, sodass sie ihre Ziele auch t...: Das Display meines Handys zeig Sohn ein Bild von meiner Frau und meinem  Manchmal wäre ich gerne...: Batman zu Mein größter Wunsch ist...: gesund bleiben Auf meinem Nachttisch liegt...: mein Handy sowie Familienbilder .: / Mein Lieblingsort in Koblenz ist.. ...: Ich sage „JA! zur TuS“, weil der Verein eine große Tradition hat

TuS

31


Meine TuS

Die TuS lädt zum integrativen Schnuppertag am 1. Mai Los geht`s ab 16 Uhr im Stadion Oberwerth - Ein Training mit dem kompletten Regionalligakader Am 1. Mai veranstaltet die TuS einen integrativen Schnuppertag mit dem kompletten Regionalligakader der TuS und Trainern der SchängelSchmiede. Wer kann mitmachen? Kinder im Alter von 6-12 Jahren sind herzlich eingeladen! Wann und wo findet das Ganze statt? Am 1. Mai ab 16 Uhr im Stadion Oberwerth. Was wird den Kindern geboten? • Es wird ein altersgerechtes Stationentraining durchgeführt • Jedes teilnehmende Kind darf sich auf TuS-Überraschungen freuen Wie kann ich mich anmelden? Alle Kinder können sich bis zum 29. April per E-Mail an jugend@tuskoblenz.de anmelden.

TuS Koblenz lädt am 25. April zum großen Torwarttalenttag ein!

Zeigt euer Können und trainiert an der Seite von TuS-Legende Peter Auer Ihr habt schon immer davon geträumt, einmal wie Fabrice Vollborn durch die Luft zu fliegen und den Ball dabei mit einer starken Parade aus dem Winkel zu fischen? In 1:1-Situationen zeigt ihr Nervenstärke und bringt den gegnerischen Stürmer regelmäßig zur Verzweiflung? Dann kommt am Freitag, 25. April, zum großen Torwarttalenttag der TuS Koblenz ins Stadion Oberwerth. Von 11 bis 16 Uhr haben alle interessierten und talentierten Nachwuchstorhüter der Jahrgänge 1996 – 2002 die einmalige Gelegenheit, an der Seite professioneller Torwarttrainer ihr Können unter Beweis zu stellen.

32

TuS

Wie verhalte ich mich richtig bei hohen Bällen? Was ist bei der Spieleröffnung zu beachten? Wie verbessere ich meine Sprungkraft? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Torwarttalenttages. Seid außerdem dabei, wenn beispielsweise TuSLegende Peter Auer in praxisnahen Übungen an eurer Technik, Beweglichkeit sowie Reaktionsschnelligkeit feilen wird. Verbessert zudem in den abwechslungsreichen Trainingseinheiten eure Beinarbeit und erhaltet von den Profis wertvolle Tipps in puncto Taktik und Koordination. Denn wer weiß, vielleicht hütet auch ihr schon bald das TuS-Tor. Anmeldungen sind ab sofort über die Jugendgeschäftsstelle, telefonisch unter 0261/20 17 70 99 oder per E-Mail an gfa.jugend@tuskoblenz.de möglich.

Der genaue Zeitplan im Überblick: 11.00 12.00 14.00 15.00

bis bis bis bis

12.00 13.00 15.00 16.00

Uhr: Uhr: Uhr: Uhr:

U12/13 U14/15 U16/17 U17/18


TuS Koblenz zeigt soziale Verantwortung U17-Junioren werben auf Trikots für die Caritas-Stiftung Koblenz TuS-Teamchef Evangelos Nessos und Caritasdirektorin Martina Best-Liesenfeld präsentierten die neuen Trikots der U17 des Regionalligisten. Ab sofort gehen die Junioren mit dem Caritas-Emblem auf der Brust auf Torejagd. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei der TuS für die Unterstützung unserer Stiftung“, sagte Frau Best-Liesenfeld bei der Präsentation im Stadion Oberwerth. „Die Trikots sehen richtig gut aus. Ich wünsche den Jungs mit den neuen Shirts viel Erfolg.“ 2006 wurde die Caritas-Stiftung ins Leben gerufen. Mit dem Leitgedanken „Zusammenhalten, wo wir leben“ unterstützt die Stiftung gezielt Menschen in Koblenz und Umgebung, die dringend Hilfe benötigen. Stiftungsbotschafterin ist die in Koblenz lebende Fußballnationalspielerin Celia Sasic. Bereits seit Jahren ist die TuS Partner der Caritas, besucht immer wieder Veranstaltungen des Wohlfahrtsverbandes oder ist in Kitas sowie Wohnheimen zu Gast. „Durch diese Partnerschaft zeigt die TuS erneut Nähe

zu sozialen Einrichtungen und Verbänden in der Region“, sagte TuS-Präsident Prof. Dr. Werner Hecker. „Neben einer intensiven Jugendarbeit spiegelt das unsere Überzeugung von sozialer Verantwortung.“

TuS-Teamchef Evangelos Nessos und Caritasdirektorin Martina Best-Liesenfeld präsentierten die neuen Trikots der U17 des Regionalligisten.

TuS

33


U 23

Meine TuS

U23 seit fünf Spielen ungeschlagen:

Nullnummer beim FV Engers Ersatzgeschwächte Schängel erkämpfen sich ein Remis gegen den Aufsteiger

Auch im fünften Spiel des Jahres ist die Koblenzer Reserve am Sonntag – 30. März – ungeschlagen geblieben. Vom gastgebenden Aufsteiger FV Engers trennten sich die Blau-Schwarzen am Wasserturm mit einem torlosen Remis. Mit 46 Punkten belegt die an diesem Tag mit dem letzten Aufgebot angetretene Mannschaft von U23-Trainer Dirk Laux damit weiterhin den zweiten Tabellenplatz hinter dem Spitzenreiter EGC Wirges (50 Punkte).

1:0 FÜR IHRE GESUNDHEIT !

Andernacher Straße 238 . 56070 Koblenz . Tel: 02 61- 98 34 630 www.schlags-apotheke.de . Öffnungszeiten Mo. bis Sa. von 8.00-20.00 Uhr

34

TuS


TuS

35


Jugend

Meine TuS

U7: Toller Abschluss beim Tauris-Hallencup in Mülheim-Kärlich 2:1-Sieg gegen den FC Urbar – Knappe Niederlagen gegen Horchheim und Güls Am Samstag – 22. März – ging es zur letzten Runde in die Philip-Heift-Halle. Gespielt wurde in zwei Gruppen à fünf Mannschaften. Wir hatten eine starke Gruppe mit dem FC Urbar, FC Horchheim, JSG Untermosel/ Winningen sowie BSC Güls und „da mussten wir einfach durch“. Unsere Jungs zeigten für ihr Alter wieder guten Fußball, mitunter schöne Zusammenspiele und sehenswerte Tore. Auch wenn es nicht viele Tore waren, haben unsere Schängel es sich nicht nehmen lassen, auch noch ein Eigentor zu schießen.

Die Spiele im Detail: TuS Koblenz – FC Urbar TuS Koblenz – FC Horchheim 0:1 JSG Winningen – TuS Koblenz BSC Güls – TuS Koblenz

2:1 1:1 1:0

Es spielten: Dominik, Christian, Lasse, Arda, Emir, Arif, Jay, Ali, Hadi, Max, Samed und Terry

Letztendlich war es für alle Spieler ein Erlebnis, in dieser tollen Halle spielen zu dürfen. Belohnt wurden diese zudem mit Urkunden und Eintrittskarten für das Freizeitbad TAURIS.

Ich baue keine Stadien. Ich gebe 80.000 Menschen ein Zuhause.

www.handwerk.de/ berufe-checker www.hwk-koblenz.de/ lehrstellen

Schule geschafft? Wir suchen dich! Beste Aussichten für alle im Norden von Rheinland-Pfalz, die jetzt eine Ausbildung im Handwerk starten – vom Hauptschüler bis zum Abiturienten.

594x420_HWD_Stadion_18_1.indd 10

36

TuS

5/13/2013 9:37:01 AM

Hotline 0261 / 398-332


ZKS Security Management Wir sorgen für Ihre Sicherheit ZKS Management am wurde im Jahre 2000 ist die ZKSSecurity Security Management Koblenzer Görresplatz gegründet und der hat Region seineninHauptsitz in der Koblenzer erste Adresse allen Fragen der Sicherheit. Innenstadt. Neben unseren bestens ausgebildet und sensibilisierte Mitarbeiter verfügen wir über Absperrmaterialien welche benötigt werden KS Security Managementabzusichern. bietet Ihnen seit über um Ihr Event Ordnungsgemäß 10 Jahren ein professionelles, umfangreiches und lösungsorientiertes Leitungsspektrum in dem Bereich der Sicherheitsdienstleistung. Die Mitarbeiter und Firmengründer Durch Carsren unser stetiges Qualitätsmanagement, die genaue Auswahl unserer und Tamara Spitzlei können auf mehrjährige Mitarbeiter und deren Ausbildung, erfreuen wir uns über ein stetig steigenBerufserfahrung zurück greifen. Dies wird durch des Wachstum. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig mit unserem Kooperegelmäßige Schulungen und interne Seminare rationspartner und unserer eigenen Ausbildungsstätte weitergebildet. erreicht. Selbstverständlich hat jeder Mitarbeiter die Unterrichtung nach §34a GewO, bzw. die Sachkundeprüfung.

Z

DaDerzeitig die Sicherheitsbranche in den letzten betreut ZKS über 100 feste Jahren Kundenenorm gewachsen ist, haben wir uns diesem Trend angepasst und verfügen über Servicekräfte und Einweisungs-/Infaus Wirtschaft und Entertainment, darunter opersonal für Ihre Veranstaltungen. betreuen wir über 100 feste Kunden Komplettes Veranstaltungsmanagement u.a. Firmenevents von Griesson – Derzeitig de Beukelaer, aus Wirtschaft und Ereignisse Entertainment. anerkanntes nach gesellschaftliche der Als Stadt Neuwied, Bewachungsunternehmen aus einer Hand möglich § Veranstaltungen 34a Gewerbeordnung verfügen überder alle Genehmigungen um bewaffnetes im Schloss Engers,wir Spiele TuS Sicherheitspersonal stellen zu können. uf Wunsch stellt die ZKS die komplette Koblenz sowie überregionale Festivals wie zum Zirka 1000 abgewickelte jedes Jahr macht unsAusrüstung zu einem zuverläsfür den Sicherheitsbereich Beispiel dieVeranstaltungen Events am Nürburgring. zur Verfügung und baut diese auch vor sigen Partner in allen Fragen der Sicherheit. Ort auf. Hierzu zählen Abschirmmaterialien wie Sicherheit schafft Vertrauen. Einlassschleusen, sowie Zäunederund Bühnengitter, aber wenn es umvon dieGroßveranstaltungen Unser Kerngeschäft liegt inGerade der Absicherung Erstellung der dazugehörigen auch Verkehrsund Personenleitsysteme sowie die Planung von Events und Risikoanalyse und dem darauffolgendem Sicherheitskonzept für Ihr Event. Wie wichtig ein funktionierendes Sicherung der Notausgänge. ZKS bietet also seinen Großveranstaltungen Sicherheitskonzept ist, weiß man spätestens seit der Love Parade. Kunden mit Beginn der Planung einen Full-Service geht, sollte man an. Sicherheitskonzept. Vom Aufbau, Lieferung der Absperrmaterialien, hierbei nichts dem Wir erstellen Ihnen je nach Umfang des Events das passende Angefangen Stellung des Servicepersonals und des Zufall überlassen. von einer Umfangreichen Risikoanalyse bis hin zu einem passenden Verkehrskonzept was mit Empfangsdienstes bis hin zum Schließlich sollen sich den zuständigen Behörden abgestimmt oder gemeinsam erarbeitet wird. Als Grundlage für Abbau und zur Endreinigung Gäste, Künstler und jedes Sicherheitskonzept zählt die Versammlungsstättenverordnung an der wir uns ebenfalls sind alle Leistungen Geschäftspartner wohl orientieren. Ein ausgereiftes Sicherheitskonzept ist nicht nur Voraussetzung für einen reibungsmöglich. und sicher fühlen. losen Ablauf, so deren erleichtert auch den Umgang mit den genehmigenden Behörden.

A

Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Angefangen von der Planung und dem Sicherheitskonzept über das nötige und gewünschte Equipment bis hin zur reibungslosen Abwicklung. Mit uns haben Sie einen kompetenten fairen Partner! GerneTelefon: unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. ZKSund Security-Management 0261 9737964

Gerichtsstraße 4 Telefax: 0261 97382515 ZKS(Am Security E-Mail: info@zks-security-management.de Mobil: 0170 5460444 Josef Management Görres Platz) Gerichtsstraße 4 Tel: 0261/ 9737964 ZKS Security Management info@zks-security-management.de 56068 Koblenz 56068 Koblenz Mobil: 0170/ 5460444 Wir sorgen für Ihre Sicherheit www.zks-security-management.de Fax: 0261/ 97382515

www.zks-security-management.de

ZKS Security Management am Koblenzer Görresplatz ist die erste Adresse der Region in allen Fragen der Sicherheit.

Z

KS Security Management bietet Ihnen seit über 10 Jahren ein professionelles, umfangreiches und lösungsorientiertes Leitungsspektrum in dem Bereich der Sicherheitsdienstleistung. Die Mitarbeiter und Firmengründer Carsren und Tamara Spitzlei können auf mehrjährige Berufserfahrung zurück greifen. Dies wird durch regelmäßige Schulungen und interne Seminare

TuS

37


Meine TuS

U9: Erfolgreicher Abschluss der Hallenkreismeisterschaft Auch im Abschlussturnier blieben die Schängel ungeschlagen und ohne Gegentor die Umstellung nicht einfacher. Jedoch war schnell wieder ein Spielfluss zu erkennen, der dann zu zwei Toren und somit dem 2:0-Endstand führte. Tore: 1 x Marvin Geissen, 1 x Tanyel Reinhardt-Yilmaz

D

Da am Samstag – 15. März – zwei Turniere, bei denen unsere U9 antreten musste, zeitgleich stattfanden, wurde die Mannschaft geteilt. Die Gruppe um Trainer Philipp Langen fuhr zur letzten Runde der Hallenkreismeisterschaft nach Mülheim-Kärlich.

I

m ersten Spiel standen uns die Jungs der Spvgg. Bendorf gegenüber. Zwei bis drei Minuten brauchte man, um sich mit den Gegebenheiten zurecht zu finden, da das Training seit Anfang März bereits auf freiem Feld stattfindet, ebenso wie die letzten Testspiele. Der bei dem Turnier eingesetzte Futsal-Ball machte

38

TuS

as zweite Spiel bestritt man gegen den FC Metternich II. Mittlerweile gut eingespielt, zeigte man ein schönes Zusammenspiel. Die Abwehr mit Max Tarasow und Cedric Henneberg stand sicher. Max Tarasow brachte unser Mittelfeld mit Tanyel Reinhardt-Yilmaz, Marvin Geissen und Yannic Semmler immer wieder gut ins Spiel und die drei Schängel kombinierten sich durchs Feld bis zum gegnerischen Tor. Mal über links, mal über rechts. Der Endstand mit 5:0 war dadurch durchaus verdient. Tore: 2 x Tanyel Reinhardt-Yilmaz, 3 x Yannic Semmler

FC

Urbar sollte der nächste Gegner heißen. Schnell war klar, dass unseren Jungs eine starke Mannschaft gegenüber stand. Ein kampfgeprägtes Spiel entwickelte sich, wobei


keine Mannschaft nachgeben wollte. Es zeigten sich ein toller Teamgeist und eine gute Moral der Mannschaft, kein Ball wurde verloren gegeben. Unser Tormann, Tyron Wielpütz, welcher uns aus der U8 unterstützte, hatte zwar die meisten Ballkontakte im gesamten Turnierverlauf, aber durch den Einsatz aller gelang es, die „Null“ zu halten. Einen minimalen Chancenüberhang gab es auf Seiten der kleinen Schängel, der aber nicht verwertet wurde. So trennte man sich mit einen durchaus gerechten und zufriedenstellenden 0:0.

Schüsse wollte über die Linie. Mal waren die Schüsse nicht präzise genug, mal wurden sie durch die gut aufgelegte Kaltenengerser Torhüterin von der Linie gekratzt. Lediglich Marvin Geissen konnte den verdienten Schlusspunkt zum 1:0-Endstand setzen. Tore: 1 x Marvin Geissen um Schluss noch mal herzlichen Dank für den Einsatz an Tyron Wielpütz von der U8, der für den kurzfristig verletzten Yamine Elmoujahid eingesprungen ist, dem wir von dieser Stelle aus eine gute Besserung wünschen!

Z

D

ie JSG Kaltenengers trat im letzten Spiel gegen die Gruppe um Trainer Philipp Langen an. Man spielte in bekannter Manier, ließ dem Gegner kaum Zeit und ging sofort auf den Ball. Alle Spieler zeigten sich immer noch laufstark, obwohl durch die beschriebene Situation kein Auswechselspieler zur Verfügung stand und die Jungs bisher in jedem vorherigen Spiel voll bei der Sache waren. Immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor wurden Yannic Semmler und Tanyel Reinhardt-Yilmaz vom Pech verfolgt, denn keiner der abgegebenen

Die Begegnungen im Einzelnen: TuS Koblenz - Spvgg. Bendorf FC Metternich II - TuS Koblenz FC Urbar - TuS Koblenz TuS Koblenz - JSG Kaltenengers

2:0 0:5 0:0 1:0

Für die U9 der TuS spielten: Cedric Henneberg, Marvin Geissen, Max Tarasow, Tanyel ReinhardtYilmaz, Tyron Wielpütz, Yannic Semmler

Wir machen’s Ihnen bequem. Mittendrin, auf den bequemsten Plätzen im Stadion. Mit Zugang zur VIP-Lounge, Snacks und Getränke inklusive. Wie Sie da hinkommen? Melden Sie sich einfach bequem an auf www.evm.de/TuS-Couch oder www.facebook.de/meineEVM. Unter allen Teilnehmern verlosen wir pro Heimspiel je zwei Plätze auf der EVM-Stadion-Couch. Damit Sie die TuS so live und so bequem erleben können wie noch nie. Energieversorgung Mittelrhein GmbH EVMK301-106_AZ_TUS-Koblenz_170x122_RZ.indd 1

L u d w i g - E r h a r d - S t r. 8

56073 Koblenz

kostenfreie Rufnummer: 0800 5890173 28.08.13 11:06

TuS

39


Meine TuS

U9 sichert sich den 2. Platz beim „Dreiländereck Cup“ Im Finale gegen den Regionalliganachwuchs aus Siegen ohne Fortune

A

m Samstag – 22. März – lud die TSV Liebenscheid in die Sporthalle nach Rennerod zur 3. Ausgabe des „Dreiländereck Cup“. Gespielt wurde in zwei Gruppen á sechs Mannschaften, wobei sich die zwei besten Teams für die Finalrunde qualifizieren würden. Trotz des frühen Turnierbeginns zeigten die jungen Schängel diesmal von Anfang an einen starken Kombinationsfußball und standen hellwach auf dem Platz. So war es kein Wunder, dass man die komplette Gruppenphase dominierte, ohne großartig in Bedrängnis zu geraten. Lediglich im letzten Gruppenspiel ließ man es aufgrund des vorzeitigen Erreichens der Halbfinalrunde etwas lässiger angehen und zeigte nicht die gute Leistung aus den vorangegangenen Spielen. Eine tolle konstante Leistung zeigte wieder einmal Max Tarasow im Tor.

Die Gruppenspiele im Einzelnen: TuS - JSG Alpenrod 7:0 Tore: 2x Marvin Geissen, 3x Max Klostermann, 1x Nuno Butz, 1x Yannic Semmler TuS - JSG Beilstein 4:1 Tore: 3x Marvin Geissen, 1x Max Klostermann TuS - JSG Westerburg 4:0 Tore: 1x Marvin Geissen, 1x Max Klostermann, 1x Nuno Butz, 1x Yannic Semmler TuS - SG Hickengrund 7:0 Tore: 1x Marvin Geissen, 2x Max Klostermann, 1x Nuno Butz, 2x Tanyel Reinhardt-Yilmaz, 1x Yannic Semmler TuS - JSG Altenkirchen 2:1 Tore: 1x Eigentor, 1x Max Klostermann

Lassen Sie sich „Regional“ verführen! Regionale Weinhandlung mit Spitzenweinen von Mosel und Mittelrhein z.B.: Koblenzer Winzer, sowie Leo Fuchs, von Othegraven, Richard Richter, Matthias Müller, GENUSSZIMMER-Edition...

Wohnen und Wohlfühlen in der Genossenschaft

Ausgesuchte Edelbrände, Essig und Öl von Kräuterwind, Gewürze von Pfeffersack & Söhne, Pralinen von Sabine Pauly, Vulkanhof Ziegenkäse aus der Eifel, Wildschweinprodukte Metzgerei Zentner u.v.m.

Lindenstraße 13, 56073 Koblenz Telefon 0261 / 947 30-0 Fax 0261 / 947 30-21

_________________________ Ferdinand-Sauerbruch-Str. 36 56073 Koblenz Fon +49(0)261-94 29 97 14 www.genusszimmer.de Wir freuen uns auf Ihren Besuch Christa Alsbach · Christiane Reif-Lettke Mo.-Fr. 9.30 Uhr - 18.00 Uhr Samstag 9.00 Uhr - 13.00 Uhr

40

TuS

Besuchen Sie uns zur Eröffnung der Gartenkultur am 27.04 vor dem Koblenzer Schloss

Wir bieten mehr als nur ein Dach über´m Kopf:

- Besonders schöne und gepflegte Wohnungen in bevorzugten Wohnlagen - Sicheres Wohnen und günstige Mieten - Mitbestimmungsrecht - Gästewohnungen, Mietercafé


I

m Halbfinale traf man nun auf die JSG Sinn/Merkenbach. Unsere Jungs zeigten fortan wieder den guten Fußball der frühen Gruppenphase und ließen dem Gegner keine Chance, sodass man am Ende mehr als verdient mit 7:0 als Sieger ins Finale einzog. Tore: 2x Marvin Geissen, 2x Max Klostermann, 2x Nuno Butz, 1x Yannic Semmler

I

m Finale hieß der Gegner Sportfreunde Siegen. Konnte man den Regionalliganachwuchs im letzten Aufeinandertreffen noch schlagen, so musste man

dieses Mal leider den Kürzeren ziehen, obwohl es gegen den sehr spielstarken Gegner zuerst nicht nach einer Niederlage aussah. Nach einer herrlichen Kombination im Mittelfeld von Marvin Geissen und Nuno Butz konnte Max Klostermann die frühe Führung für die Schängel erzielen. Das Spiel wurde nun zu einem regelrechten Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Es war letztendlich ein unglückliches Eigentor der Henneberg/ Langen-Jungs, welches die Siegener auf die Gewinnerstraße brachte. Man merkte, dass dieses Gegentor der Mannschaft sehr schwer mitspielte und der Faden zum Spiel danach gerissen war. So kassierte man kurz vor Schluss auch noch den Treffer zum 1:2. Jegliches Aufbäumen nutzte nichts mehr und somit musste man sich gegen einen sehr starken Gegner dieses Mal leider geschlagen geben. Tore: 1x Max Klostermann Für die U9 der TuS spielten: Cedric Henneberg, Leo Sauerborn, Marvin Geissen, Max Klostermann, Max Tarasow, Nuno Butz, Simon Klein, Tanyel ReinhardtYilmaz, Yannic Semmler

TuS

41


Meine TuS

U10 startet mit zwei Siegen in die Leistungsklasse Schängel bleiben gegen Höhr-Grenzhausen und Immendorf jeweils ohne Gegentor

G

egen die SF Höhr-Grenzhausen und die JSG Immendorf konnten die Jungs der U10 zu Beginn der Leistungsklasse zwei ungefährdete Siege (3:0 und 4:0) einfahren. Trainer Bernd Werner: „Es freut mich immer wieder zu sehen, wie die Jungs als jüngerer Jahrgang die körperliche Überlegenheit der Gegner durch technisch schön anzusehenden, aber auch kämpferischen Fußball mehr als ausgleichen. Es macht Woche für Woche Spaß, die Entwicklung der jungen Nachwuchsschängel begleiten zu dürfen. Weiter so!“

Ärgern Sie sich auch so sehr, wenn Sie mal verlieren? Dann geht es Ihnen wie uns. Schließlich haben wir uns fest vorgenommen, immer die Besten zu sein. Mit einer Produktvielfalt, die so schnell nicht zu schlagen ist. Wenn Sie also mit Ihrem Versicherungsschutz gern in eine andere Liga wechseln würden, rufen Sie uns doch einfach mal an.

Generalagentur Andreas Stein Kurfürst-Schönborn-Straße 39, 56070 Koblenz Telefon (0261) 9 88 25 73, Fax (0261) 9 88 25 74 andreas.stein@signal-iduna.net

42

TuS


Schängel-Osterferiencamp vom 14. - 17. April 2014 Schon wieder Ferien und kein Training im Verein, Eure Eltern müssen noch arbeiten oder die Freunde sind im Urlaub und keiner ist auf dem Bolzplatz? Dann kommt zum Schängel-Feriencamp von TuS Koblenz, hier dreht sich alles ums runde Leder. Gewinnt attraktive Preise mit Euren neuen Freunden wenn Ihr im Turniermodus den Titel erringt. Oder gewinnt bei der Fußballolympiade einen 4wöchigen Gutschein für die Schängel-Fußballschule. Dribbelt, schießt und trickst mit unseren Profis und ergattert von Eurem Lieblingsspieler ein Autogramm. Ihr bekommt auch mal die Möglichkeit, den Profis im Training über die Schulter zu schauen, und noch vieles Mehr. Euch erwarten 5 spannende Tage auf dem Kunstrasen Oberwerth. Auch für Vereine, die mit der TuS Koblenz ein Feriencamp in Ihrer Heimat ausrichten wollen, bieten wir eine Möglichkeit der Zusammenarbeit. In einem persönlichen Gespräch besprechen wir, wie wir gemeinsam ein Feriencamp für die Spieler Ihres Vereins ausrichten können.

Leistungen: • • • • • •

fünf Tage Fußballspaß mit insgesamt acht Trainingseinheiten (09.30 bis 16.00 Uhr) Trikot, Hosen und Stutzen Leitung des Trainings durch lizenzierte Trainer, u.a. des Schängel-Leistungszentrum Voll-Verpflegung 2 Freikarten für ein Spiel der Profis Rabattmarken auf TuS Fanartikel

• Logistikberatung

• Lagerhaltung mit J-I-T

• Kurierdienste

• Beleggutservice

• Technischer Kundendienst

• Transporte aller Art

• Geldtransporte

• Dienstleistungen Daimlerstr. 16 56070 Koblenz

Tel. 0261 / 984 984 Fax. 0261 / 984 98-88 w w w. t e - s c h m i d t . d e

TuS

43


U11 bleibt in der Erfolgsspur: 7:0 gegen den SV Arzbach

T

rotz regnerischem Wetter und widrigen Platzverhältnissen begann unsere U11 am Samstag – 15. März – das letzte Hinrundenspiel in Arzbach sehr konzentriert und hochmotiviert. Aus der Defensive wurde das Spiel sicher aufgebaut und dem Gegner wenig Raum gelassen. Schon in den ersten Minuten spielten die Schängel gute Chancen heraus, wovon die beste Möglichkeit bereits in der sechsten Minute zur 1:0-Führung genutzt wurde. Eine schöne Kombination wurde über halblinks mit gutem Dribbling und überlegtem Torschuss erfolgreich abgeschlossen. Weitere Versuche verfehlten in der Folgezeit zunächst ihr Ziel, aber nur fünf Minuten nach der Führung konnte das Ergebnis auf 2:0 ausgebaut werden. Ein harter Schuss von der Strafraumgrenze konnte vom gegnerischen Torwart nicht festgehalten werden und von unserem schnell nachsetzenden Stürmer im Nachschuss verwertet werden. In den nächsten Minuten blieb die TuS feldüberlegen und erspielte sich weitere gute Möglichkeiten. Auf dem holprigen und nassen Untergrund war es aber leider oft sehr schwierig, die Bälle ausreichend zu kontrollieren bzw. gezielter abzuschließen. Vielleicht auch deshalb ließ die Konzentration vor der Pause etwas nach, sodass Arzbach etwas stärker wurde, aber unsere gute Defensivabteilung trotzdem nicht ernsthaft gefährden konnte.

K

urz nach Beginn der zweiten Hälfte ergaben sich schnell die nächsten Chancen, welche aber entweder zu unkonzentriert neben bzw. über das Tor platziert oder vom Arzheimer Torhüter gut pariert wurden. In der 36. Minute gelang dann endlich mit dem Treffer zum 3:0 die Vorentscheidung, als eine schöne Spielkombination

über die rechte Seite erfolgreich abgeschlossen wurde. Anschließend verflachte das Spiel dann etwas, ehe in der 49. Minute ein direkt und flach verwandelter Freistoß den Auftakt für die Schlussoffensive der TuS einleitete. Innerhalb von nur fünf Minuten fielen vier Treffer, bis das Endergebnis von 7:0 feststand. Jedem dieser Treffer gingen gute Spielzüge bzw. starke individuelle Aktionen voraus, womit das Resultat auch in dieser Höhe hochverdient war. Wie zuletzt präsentierte die U11 wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung und zeigte damit, dass sie in der kommenden Rückrunde bereit ist für den Angriff auf die vorderen drei Tabellenplätze.

E

in weiteres Highlight stand einen Tag später im Rahmen des Regionalliga-Derbys zwischen den Profis der TuS und Eintracht Trier auf dem Programm. Für ihren Sieg bei der Hallenkreismeisterschaft wurden die Jungs der U11 kurz vor Spielbeginn im TuS-Dorf vor dem Stadion geehrt. Vor zahlreichen Zuschauern durfte die Mannschaft um Trainer Christoph Karakassidis, Kapitän Jacob Groß und Goalgetter Ante Serdaruši� in Kurzinterviews einige Fragen beantworten. Scheinbar ein gutes Omen auch für die Profis, die ihr Spiel ja bekanntermaßen anschließend mit 1:0 gewinnen konnten. Auch von dieser Stelle Glückwünsche dazu, besonders an Johannes Göderz, der seit Kurzem auch als Co-Trainer für die U11 tätig ist. Es spielten: Bilac, Josip; Groß, Jacob; Haas, Jonah; Hetko, Eric; Heuser, Paul; Höfer, Max; Jawad, Ibo; Männchen, Lauro; Männchen, Louis; Qenaj, Armend; Redza, Adem; Sowinski, Tim; Weiler, Tim

Fotos: Gerd Altmann, Rainer Sturm / pixelio.de

Mannschaft beendet Hinrunde der D-Jugend-Leistungsklasse auf dem 4. Platz


Gleise! Fotos: Gerd Altmann, Rainer Sturm / pixelio.de

... dank kontrollierter Wohnraumlüftung

• Lüften ohne Außenlärm • Einsparung von Heizkosten • Wohlbefinden durch saubere, vorgewärmte Frischluft • Staatlich förderfähig • Fragen Sie uns

Hans Krempl Haustechnik GmbH August-Horch-Str. 14 • 56070 Koblenz Tel. 0261/89090 • Fax 0261/83074 www.krempl.de • info@krempl.de TuS

45


en! f i e R N I E T DES E R V t r h 채 f 1. 6 A r Die TuS e d n a atzes l p z l o B s e Dank d Bolz-Platz Koblenz, direkt am Koblenzer Kreuz, A61, Ausfahrt Koblenz-Metternich, 56072 Koblenz, Am R체benacher Wald 2.

www.vredestein.de

www.bolz.de


de

Zwölfter Saisonsieg: U15 bezwingt die SG Betzdorf mit 2:1! Kaan Ötztürk mit dem Führungstreffer – Kapitän Sven Sonnenberg behält vom Elfmeterpunkt die Nerven Dominierte der C-Juniorennachwuchs der Schängel den Gegner aus Betzdorf in den ersten 35 Minuten mit durchdachtem Spielaufbau und schnellen Offensivkombinationen, so war der Spielverlauf in der zweiten Hälfte geprägt von Fehlpässen, mangelndem Zweikampfverhalten und Unsicherheit. Innerhalb von fünf Minuten gelang der Mannschaft vor der Pause eine beruhigende 2:0-Pausenführung. Nach guter Vorarbeit von Fabien Fries konnte Kaan Ötztürk das 1:0 erzielen und Kapitän Sven Sonnenberg verwandelte kurz darauf einen Foulelfmeter zum Halbzeitstand. Mit dem Pausenpfiff musste die ohnehin schon ersatzgeschwächte und durch Spieler der U14 ergänzte Mannschaft von Trainer Nikolai Foroutan noch verletzungsbedingt auf den bis dahin sicher agierenden Innenverteidiger Jonas Fedl verzichten.

Fortan ließ die Mannschaft ihre Zielstrebigkeit vermissen und leistete sich häufiger individuelle Fehler. Einer führte Mitte der zweiten Halbzeit zum Anschlusstreffer für Betzdorf. Mit etwas Glück verhinderte die Mannschaft das erste Unentschieden und verbuchte den zwölften Sieg der Saison.

TuS

47


Meine TuS

48

TuS


U17-Team der High School Nago-

U19 gewinnt erneut:

ya zu Gast bei der TuS Koblenz

Heimsieg gegen Schaumberg in

Deutsch-Japanischer Leistungsvergleich endet mit knappem 3:2 für die U16-Mannschaft der Schängel

der Schlussminute

30 Spieler, 3 Trainer und eine Dolmetscherin von der High School aus Nagoya (Japan) befanden sich kürzlich in einem Trainingscamp in der Sportschule Hennef. Am Sonntag – 30. März – war das Team beim Heimspiel der TuS Koblenz gegen den SVN Zweibrücken (1:2) zu Gast. Anschließend ging es mit dem Bus ins Moorsberg-Stadion nach Höhr-Grenzhausen zu einem Freundschaftsspiel gegen die U16-Mannschaft der TuS von Trainer Ayhan Yildiz. Vor ca. 80 Zuschauern zeigten die Schängel trotz jüngeren Jahrgangs eine ansprechende Leistung und gewannen verdient mit 3:2. Die Japaner, die aufgrund der vielen Spieler ausgiebig durchwechselten, überzeugten durch eine hohe Laufbereitschaft und gute spielerische Fähigkeiten. Wie bereits im vergangenen Jahr beim Spiel gegen Seiritz Zebra Nagoya war die TuS Koblenz-Stiftung wieder der Initiator dieser Begegnung. Zusammen mit Herrn Nagamichi von der Prime Service Germany GmbH aus Kleinmaischeid wurde diese Begegnung von der Stiftung organisiert. „Es sind tolle Erfahrungen für unsere Jungs, die bei solchen internationalen Leistungsvergleichen, gerade abseits des Sports, gemacht werden. Von daher passt eine solche Begegnung genau in unseren Stiftungszweck“, so der Vorsitzende der TuS Koblenz-Stiftung, Rolf Berger.

Käfferbitz, Laux, Naric und Naumann treffen für die Schängel - U19 klettert auf den 6. Tabellenplatz In der A-Jugend-Regionalliga Südwest bezwang die U19 der TuS die JFK Schaumberg-Prims mit 4:3 (1:1). In einer von Beginn an körperbetonten Partie gingen die Gäste durch einen Foulelfmeter in Führung. Noch vor der Halbzeitpause sorgte Felix Käfferbitz nach einer Flanke von Außenverteidiger Gordon Haeder für den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gastgeber das Kommando, Niklas Laux erzielte per Kopf das 2:1. Nach einer guten Stunde holte Joachim Akwapay einen Strafstoß heraus, den Goran Naric zum 3:1 für die Koblenzer verwertete. „Da war das Spiel eigentlich gelaufen und wir müssen den Vorsprung ruhig über die Zeit spielen“, sagte TuSTrainer Gilbert Gorges. Doch in der 80. Minute kassierte seine Mannschaft das 2:3, nur fünf Minuten später erzielte Schaumberg-Prims nach einer Ecke gar den Ausgleich. Doch Joshua Naumann besorgte in der Schlussminute den Sieg.

TuS

49


Meine TuS

Serie hält: U19 punktet auch beim Tabellenführer 1. FC Saarbrücken Abdelhamid Sabiri und Felix Käfferbitz treffen für die Schängel

U

nsere U19 bleibt in der A-Jugend-Regionalliga Südwest mit ihrem neuen Trainer Gilbert Gorges die Mannschaft der Stunde. Am Samstag – 15. März – konnten die Schängel beim Tabellenführer aus Saarbrücken einen Punkt mitnehmen (2:2). Nur knapp verpassten die Koblenzer A-Junioren den dritten Sieg im dritten Rückrundenspiel. Die Saarbrücker hatten bis dato alle 15 Saisonspiele gewonnen und traten entsprechend spielbestimmend gegen die TuS auf. Die Koblenzer standen jedoch defensiv sehr gut und ließen kaum gegnerische Tormöglichkeiten zu. Der Treffer zum 1:0 für die Gastgeber fiel in der 40. Minute im Anschluss an einen Freistoß, den TuSKeeper Julian Saas unglücklich gegen den Fuß eines Mitspielers faustete. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel schlug die Mannschaft von Gilbert Gorges aber zurück. Abdelhamid Sabiri schloss ein Solo über die linke Seite zum 1:1 ab. Die TuS spielte jetzt zielstrebiger und schaltete konsequenter von Defensive auf Offensive um. Nach einer Standardsituation traf Felix Käfferbitz nach 59 Minuten sogar zur Führung. Die Koblenzer spielten weiter mutig nach vorne, die Saarbrücker hatten ihrerseits ebenfalls Chancen und nutzten eine in der 72. Minute - erneut nach einer Standardsituation zum Ausgleich. Die Gastgeber taten jetzt alles dafür, ihre weiße Weste zu wahren, fünf Minuten vor dem Abpfiff hatte aber der Koblenzer Goran Naric per Kopf die größte Chance zum entscheidenden Treffer, die Saarbrückens Torwart vereitelte. „Wenn man das komplette Spiel betrachtet, sind wir mit dem Ergebnis zufrieden. Mit etwas Glück hätten wir hier aber auch gewinnen können“, sagte Gorges. TuS Koblenz U19: Saas, Schlich, Haeder, Naumann, Weber, Laux, Wüst, Rittgen, Sabiri, Naric, Käfferbitz (90. Strunk)

50

TuS

Impressum

nf

ku

n

el

e ab

t

Zu

h

ng

Sc

Herausgeber: TuS Koblenz GmbH, Jupp-Gauchel-Str. 18, 56075 Koblenz Tel.: 0261 201770-0, Email: post@tuskoblenz.de Redaktionsleitung: Julian Turek Redaktion: Julian Turek, Dennis Smandzich Bildnachweis: Didi Mühlen, Julian Turek, Heinz-Jörg Wurzbacher, Oliver Schupp, Thomas Meurer, Uli Krämer, Andreas Walz, Alexander Scherer. Technische Gestaltung - Satz/Layout pdesign-media - Dirk Peiter Ringstraße 14, 56218 Mülheim-Kärlich www.pdesign-media.de Anzeigenleitung: TuS Koblenz GmbH, Jupp-Gauchel-Str. 18, 56075 Koblenz Druck: CEWE-PRINT, Enderstraße 92c, 01277 Dresden

Auflage: 2000 Stück Die Auslage ist kostenlos. Das Vereinsmagazin der TuS Koblenz erscheint zu jedem Heimspiel. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Bilder und sonstige Daten übernimmt die TuS Koblenz GmbH keine Haftung. Nachdruck, auszugsweise Nachdrucke oder sonstige Nutzung und Verbreitung von Fotos und Berichten aus dem Inhalt nur mit vorheriger Genehmigung der TuS Koblenz GmbH. Der Herausgeber schließt jegliche Schadensersatzansprüche aus, welche aus der Veröffentlichung dieser Texte und Fotos resultieren könnten. Die Urheberrechte der vom Herausgeber entworfenen Anzeigen liegen bei der TuS Koblenz GmbH.


PR zum Anfassen

strukturiert

individuell

Bringen Sie den Ball ins Rollen!

Linnigpublic · Agentur für Öffentlichkeitsarbeit GmbH

Partner der TuS Koblenz Büro Koblenz · Fritz-von-Unruh-Straße 1 · D-56077 Koblenz · Tel. (02 61) 30 38 39-0 Fax (02 61) 30 38 39-1 · E-Mail koblenz@linnigpublic.de Büro Hamburg · Flottbeker Drift 4 · D-22607 Hamburg · Tel. (0 40) 82 27 82 16 Fax (0 40) 82 27 82 17 · E-Mail hamburg@linnigpublic.de www.linnigpublic.de

beständig


Platz nehmen, entspannen und genießen

Unsere Leistungen • Busreisen und Touristik • Gruppen- und Vereinsreisen • Linien- und Schülerverkehr

Ihre Vorteile • moderne Reisebusse für jede Gruppengröße • Persönliche Beratung bei der Reiseplanung • Qualizierte und freundliche Busfahrer • Hervorragende Kontakte zu Hoteliers u. Veranstaltern

Der RPR1 Partyliner Ob zum Geburtstag, an Silvester oder einfach für eine Fahrt ins Blaue. Wir haben DIE Eventidee für Sie: Eine Gala-Party im luxuriösen RPR1 Partyliner. Premiumausstattung: • • • • • • BOHR Omnibus GmbH

32 Relax Sitze mit Fussbank und Tische Bordküche Mobiles RPR1 Sendestudio/DJ Platz Mobiles free WLAN Mobiles TV (SKY, CL Bundesliga/Formel1) 7 Flatscreens

• • • • • •

DVD Player Multichannel System 1 Schlafkabine WC/Waschraum High-Tech-Klimaautomatik …

Abteilung Buscharter · An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen · Tel. 06543 5019-63 www.bohr.de · buscharter@bohr.de

ANDREA BERG „Heimspiel“ – Open Air in Aspach Seit mehr als 20 Jahren begeistert Andrea Berg ihre zahlreichen Fans mit ihrer Musik und sorgt mit ihren atemberaubenden Bühnenshows für großes Aufsehen. Bereits zum achten Mal lädt Andrea Berg zu ihrem Open Air direkt vor der Haustür ein. Seien Sie dabei und lassen Sie sich in eine andere Welt entführen! Termin Sa., 19.07.2014

Comtech Arena Aspach

Preis Busfahrt inkl. Stehplatzkarte

69,– € p. P.

Buchungen unter: Telefon 06543 5019-414 BOHR GmbH An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen · www.bohr.de · reisebuero@bohr.de BOHR_Anz-Stadionzeit_AG13-TuSKoblenz_A4_Entwurf.indd 1

13.03.2014 08:19:48

Profile for TuS Koblenz

Schängel-Magazin Ausgabe 15  

Schängel-Magazin Ausgabe 15  

Advertisement