Page 1

110 Jahre TuS Holzhausen/Porta


Sportfestprogramm

i 10.00 Uhr

Donnerstag, 04. Juni Mini-Champions-League 2015

i 17.30 Uhr

Freitag, 05. Juni Boule-Turnier für jedermann

i

Samstag, 06. Juni

10.00 Uhr

M-Spiel Bambinis: SG Holzhausen-Hausberge – Union Minden M-Spiel Minis: SG Holzhausen-Hausberge – SG Petershagen-Ov./Maaslingen

11.00 Uhr

M-Spiel F2: SG Holzhausen-Hausberge – SG Kleinenbremen/Porta II M-Spiel F1: SG Holzhausen-Hausberge – SG Bad Oeynhausen/Rehme

12.00 Uhr

M-Spiel E2: SG Holzhausen-Hausberge – SC Hille III

12.45 Uhr

M-Spiel E1: SG Holzhausen-Hausberge – SG Kleinenbremen/Porta

13.00 Uhr

M-Spiel E3: SG Holzhausen-Hausberge – TuS Porta Barkhausen

14.00 Uhr

M-Spiel D2: SG Holzhausen-Hausberge – SV Bölhorst-Häverstädt

15.30 Uhr

M-Spiel B-Jugend: SG Holzhausen-Hausberge – TuS Porta Barkhausen

17.30 Uhr

Offizieller Festakt zum 110-jährigen Jubiläum m. Ehrungen u. Essen

20.30 Uhr

110 Jahre TuS Holzhausen/Porta – Geburtstagsparty mit CROSSOVER

i

2

Sonntag, 07. Juni

10.00 Uhr

Sparkassen-Kindergarten-Cup

13.00 Uhr

Sportmesse im Festzelt – Die Sparten des TuS stellen sich vor F1- und F2-Jugendturniere

15.00 Uhr

Kaffee & Kuchen im Festzelt

16.00 Uhr

E1- und E2/3-Jugendturniere


Inhaltsverzeichnis

Sportfestprogramm .................................................................................................................................................. 2 Der Vorstand ............................................................................................................................................................. 4 Grußwort der Stadt Porta Westfalica ........................................................................................................................ 5 Grußwort des FLVW-Kreises Minden ....................................................................................................................... 6 Grußwort des SSV Porta Westfalica ......................................................................................................................... 7 Grußwort der Ortsgemeinschaft Holzhausen a.d. Porta e.V. ................................................................................... 8 Grußwort des Vorstandes TuS Holzhausen/Porta e.V. ............................................................................................. 9 Chronik: 100 Jahre TuS Holzhausen/Porta e.V. .............................................................................................. 10 - 11 Bilder Chronik TuS Holzhausen/Porta e.V. ...................................................................................................... 12 - 13 50 Jahre Damenriege: Holzhauserinnen als Vorreiter der Emanzipation ...................................................... 14 - 15 30 Jahre SG Holzhausen-Hausberge: Fußball für alle ................................................................................... 16 - 17 Fußball: Leidenschaft, die Leiden schafft .............................................................................................................. 18 Breitensport: Sportliche Freizeitaktivitäten in der Gruppe ................................................................................... 22 Kinderturnen fördert Kompetenzen ....................................................................................................................... 23 Bewegungskindergarten: „Kunterbuntes“ Erlebnisturnen ................................................................................... 24 Stock abgebrochen: Mann walkt tagelang nordic im Kreis .................................................................................. 25 Angebote und Ansprechpartner ...................................................................................................................... 26 - 27 Alte Herren: Noch lange keine alten Herren! ........................................................................................................ 28 Dart: Volle Konzentration auf die Scheibe ............................................................................................................ 29 Tischtennis: Entscheidungen in Millisekunden treffen ......................................................................................... 30 Der TuS engagiert sich: Sport baut Brücken! ....................................................................................................... 31 Holzhausen ist international .................................................................................................................................. 32 Portugal hat Ronaldo – Argentinien hat Messi – Brasilien hat Neymar – Deutschland hat ... ............................. 33 Projekt 1000 - Gewinne ein Wochenende für zwei! .............................................................................................. 34 Deutsches Sportabzeichen: 16 x Gold, 1 x Silber ................................................................................................ 35 Agentur vermietet Sportler, die für faule Klienten joggen oder in den Sportverein gehen ................................. 37 Rückblick: Die 1. Vorsitzenden des TuS Holzhausen/Porta und seiner Gründungsvereine ............................... 39 Impressum und Danksagung ................................................................................................................................ 42

3


Der Vorstand 1. Vorsitzender: Olaf Küster 2. Vorsitzender: Frank Jendrny 3. Vorsitzender: Bernd Neitmann

1. Geschäftsführer: Dirk Taubhorn-Kunze 2. Geschäftsführer: Stefan Bulmahn 3. Geschäftsführer: Torsten Schwier

Schatzwart: Pressewart:

Schriftführer: Sozialwart:

Jan Meyer Günter Pieper

Marco Krückemeier Karl-Heinz Wille

i

Beiträge Personen

jährlich

Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr

42 Euro

Erwachsene

78 Euro

Rentner ab dem 65. Lebensjahr

48 Euro

Alleinerziehende/r mit 1 Kind

96 Euro

Familienbeitrag (für max. 4 Familienmitglieder)

120 Euro

Spartenbeitrag Jugendfußball (zusätzlich, ab 01.07.2015)

18 Euro

jub-anzeige 93x132,5_Layout 1 09.12.2014 13:53 Seite 1

Industrieweg 6 D-32457 Porta Westfalica Telefon: 05 71 / 798 77 0 Telefax: 05 71 / 798 77 19 eMail: info@hausdorf.de Web: www.hausdorf.de

Wir gratulieren zum Jubiläum!

Großhandel für Floristen- & Dekorationsbedarf

Friedrich Klocke GmbH & Co. KG Vogelparadies 2 32457 Porta Westfalica Tel.

Wir gratulieren zum Jubiläum und wünschen allen Beteiligten eine sportliche Veranstaltung!

4

0571/ 7 98 50-0

Der große Händler-Webshop:

www.klocke-online.de Verkauf nur an den Fachhandel

Ihr Par tner für Floristenbedar f und dekorative Ideen


Grußwort der Stadt Porta Westfalica Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, Sport ist im Verein am schönsten! Dies ist ein treffendes Motto des Vereins TuS Holzhausen/Porta. Der Beweis: 25 Männer haben 1905 einen Verein gegründet, der jetzt seit 110 Jahren besteht und heute fast 700 Mitglieder jeder Altersgruppe hat. Ein gutes Motto, ein starker Verein! Eine echte Gemeinschaft braucht man, um eine solche Kontinuität und ein solches Wachstum zu ermöglichen. Der TuS Holzhausen/ Porta mit seinen aktiven und engagierten Mitgliedern bringt den Sport nach vorne und übernimmt zugleich wichtige gesellschaftliche und soziale Aufgaben. Ob jung oder alt – die Menschen erfahren über die Freude am Sport hinaus Gemeinschaft und Zusammenhalt. Sie stärken ihre Gesundheit und halten sich fit. Die Leistung des Vereins ist von hohem Wert für die ganze Gesellschaft. Dafür gebührt Ihnen Dank und Anerkennung. Der Einsatz für den Sport sowie die Bereitschaft, sich stets für die Gemeinschaft einzusetzen – dies wird auch in den kommenden Jahrzehnten für eine lebendigen, starken und aktiven TuS Holzhausen/Porta sorgen. Ihr Bernd Hedtmann Bürgermeister

5


Grußwort des FLVW-Kreises Minden Liebe Sportfreunde, der TuS Holzhausen/Porta blickt in diesem Jahr auf eine 110-jährige Vereinsgeschichte zurück. Im Namen des Vorstandes des Fußball- und Leichtathletik-Kreises Minden gelten dem Verein, seinen Sportlern und Mitgliedern sowie den Vereinsverantwortlichen die herzlichsten Glückwünsche zu diesem Jubiläum. Der Sport erfüllt in unserer Gesellschaft wegen seiner sozialen, pädagogischen und gesundheitlichen Bedeutung eine wichtige öffentliche Aufgabe. Vereinen wie dem TuS Holzhausen/Porta, die diesen Dienst für die Gemeinschaft ausschließlich mit Hilfe ehrenamtlicher Mitarbeiter über einen Zeitraum von 110 Jahren geleistet haben, gebührt dafür allerhöchste Anerkennung und aufrichtiger Dank. Die Mitglieder des Vereins TuS Holzhausen/Porta erfüllt das diesjährige Jubiläum verständlicherweise mit Freude und Stolz. Dabei darf jedoch niemals vergessen werden, dass dieses Jubiläum auch ein Anlass sein sollte, all derer würdigend zu gedenken, die vor 110 Jahren den Verein unter sicherlich großen Mühen gegründet und mit ihrem unerlässlichen Idealismus die Fortführung über viele Stationen hinweg bis zum heutigen Tage möglich gemacht haben. Insbesondere diesen Sportkameraden, die unzählige Stunden ihrer Freizeit ehrenamtlich in den Dienst des Vereins gestellt und für den Sport geopfert haben, muss gerade in der heutigen Zeit, in der es immer schwieriger geworden ist, ehrenamtliche Mitarbeiter zu gewinnen, unser aufrichtiger Dank gelten. Für die Zukunft wünsche ich dem TuS Holzhausen/Porta und seinen Mitgliedern weiterhin viel Glück und Geschick bei der Gestaltung eines regen Vereinslebens, eine stets funktionierende Vereinsführung und den aktiven Sportlern viel Freude und Erfolg bei all ihren sportlichen Aktivitäten. Mit besten Grüßen

Thomas Schickentanz Kreisvorsitzender FLVW Kreis 23 Minden

6


Grußwort des SSV Porta Westfalica 110 Jahre TuS Holzhausen! Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Herzlichen Glückwunsch, dass es 110 Jahre lang Frauen und Männer gab, die diesen Verein geführt, begleitet, unterstützt und entwickelt haben. So konnte der TuS werden, was er heute ist. Ein vitaler, moderner und in der Bevölkerung verankerter Verein. Ein Verein, der breit angelegt ist, was man an den vielfältigen Angeboten erkennen kann, bietet auch noch zwei andere Jubiläen: Die Damenriege feiert Ihr 50-jähriges Bestehen. 30 Jahre Spielgemeinschaft mit dem SV Hausberge feiern die Jugendfußballer. Hier kann man erkennen, dass der TuS Holzhausen mit dem SV Hausberge schon früh über den eigenen Tellerrand geschaut hat. Der TuS Holzhausen/Porta verfügt auch heute über einen optimistischen und in die Zukunft ausgerichteten Vorstand. Zur Zeit wirbt er mit neuen Ideen neue Mitglieder. Wenn man von der Kirche, das war ja früher der Mittelpunkt jedes Dorfes, zum Sportplatz schaut, wird der Wandel der Zeit deutlich. Vor 110 Jahren war der Fußballplatz noch im Randbereich von Holzhausen. Heute umrahmen Wohngebiete den Platz und zeigen auch räumlich, dass der TuS Holzhausen/Porta ein integrierter Verein der dörflichen Gemeinschaft in Holzhausen ist. Für den Stadtsportverband Porta Westfalica wünsche ich dem Vorstand und den Mitgliedern, weiter Frauen und Männer, die ihren Verein mit Leben füllen, Sport mit Spaß vermitteln und dabei immer Mensch bleiben. Dann wird auch ihre erfolgreiche Jugendarbeit weiter Bestand haben. Mit freundlichen Grüßen Klaus-Dieter Vogt SSV Porta Westfalica

Wir gratulieren zum 110-jährigen Bestehen und wünschen weiterhin viel Erfolg! www.gerbercom.de

m erCo gerb in jetzt ! Look m e neu

7


Grußwort der Ortsgemeinschaft Holzhausen a.d. Porta e.V. 110 Jahre TuS HoPo!! Herzlichen Glückwunsch für Ausdauer, Fleiß, Leidenschaft, Begeisterung, Freude, Zielstrebigkeit, Geduld, Disziplin, Leistungsbereitschaft, Solidarität und Toleranz. Diese Eigenschaften sind wesentliche Attribute von Menschen, die im Sport Erfolge erzielen wollen. Egal ob es Siege im Mannschaftswettkampf sind, oder das Knüpfen von sozialen Kontakten sowie das Überwinden des inneren Schweinehunds, wenn es an die persönlichen Grenzen geht. Dies gilt auch für die ehrenamtlichen Mitglieder, die im Vorstand, in den zahlreichen Sparten, bei Sportplatzpflege etc. am erfolgreichen Fortbestand arbeiten und beteiligt sind. DANKE für den vorbildlichen Einsatz im größten Verein Holzhausens. Für die Zukunft wünsche ich unserem TuS ausreichend Nachwuchs für Sport und Vorstand und viele persönliche Siege. Ihnen, liebe Holzhauserinnen und Holzhauser, Weltbürgerinnen und Weltbürger wünsche ich viel Vergnügen an den Festtagen und danach entdecken Sie das für Sie beste Angebot im TuS HoPo. Bleiben Sie sportlich Jörg Burkardt Vorsitzender

8


Grußwort des Vorstandes TuS Holzhausen/Porta e.V. Unser TuS ist 110 Jahre alt! Seit 110 Jahren bereichert unser TuS das Holzhauser Dorfleben mit Sport, zeigt Teamund Sportgeist, trägt Wettkämpfe sportlich aus und übt Toleranz zu ausländischen Mitbürgern. Unzählige Sportfeste und sportliche Veranstaltungen wurden eigenverantwortlich bestritten und organisiert. Das Mitwirken in der sportlichen Gemeinschaft bildet eine große Bereicherung des Lebens der Sportlerinnen und Sportler. Der TuS Holzhausen/Porta e.V. bietet für die Bürgerinnen und Bürger von Holzhausen ein attraktives und vielseitiges Angebot. Dies zeigt sich auch am neuen Motto „Immer in Bewegung.“, das als Symbol für die vergangenen 110 Jahre, aber vor allem für die Zukunft gilt. Denn gerade in unserer technisch orientierten Welt ist die Bewegung für die Gesundheit der Menschen sehr wichtig. Deutschland ist das Land des Breitensports. Für Jung und Alt ist es äußerst attraktiv, was die Sportvereine bieten: Gute Organisation, sportliche Herausforderungen, echte Gemeinschaft und fast so etwas wie ein zweites Zuhause. Dahinter steht aber auch unglaublich viel ehrenamtliche Arbeit und Verantwortung, ob als Betreuer, Trainer oder auch als Fahrer, was nicht so sehr in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit rückt, aber enorm wichtig ist. Gerade die hervorragende Jugendarbeit in unserem Sportverein ist eine enorme Leistung und ein Pfeiler in unserer Gesellschaft. Wenn ein Verein das Glück hat, 110 Jahre alt zu werden und dabei aktiv und frisch weiter zu leben, verdankt er dies vor allem dem Einsatz und Unternehmensgeist unzähliger Einzelpersonen mit den unterschiedlichsten Funktionen. Als ich in den Vorstand gewählt wurde, hätte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen können, welcher immense Aufwand erforderlich ist, um einen derartigen Breitensportverein mit so einem Leistungsangebot zu führen. Daher darf auch im Moment des Jubiläums eine mahnende Anmerkung nicht fehlen: Alle Mitglieder sind aufgefordert, sich einzubringen! Solidargemeinschaft bedeutet Geben und Nehmen. Für die Mitglieder - wie für die Vereinsführungskräfte - ist es dabei wichtig, zu akzeptieren, dass der TuS sich gut auf dem Weg zu einer „dienstleistungsorientierten“ Solidargemeinschaft befindet. Den Mitgliedern will ich es in Anlehnung an ein Zitat von John F. Kennedy so sagen dürfen: „Frage nicht, was der TuS für Dich tun kann, sondern frage, was Du für Deinen TuS tun kannst.“ Für die Zukunft wünsche ich uns viele, viele Menschen: Frauen und Männer, die sich einbringen und einmischen, die ihre Freizeit dafür hergeben, dass andere ihre Freizeit mit der schönsten Nebensache der Welt verbringen können: Mit Sport. In Holzhausen. Im TuS! Olaf Küster 1. Vorsitzender

Hackfeldstraße 61 32457 Porta Westfalica Tel. 0571 / 70 22 0

iten Näharbeer Art all en Kurzwar

Vlothoer Straße 121 32457 Porta Westfalica Telefon (0571) 9 72 16 51

Montag bis Freitag 9.30 Uhr - 13.00 Uhr und 15.00 Uhr - 18.00 Uhr Mittwoch Nachmittags geschlossen Samstag 10.00 Uhr - 13.00 Uhr

9


Chronik: 110 Jahre TuS Holzhausen/Porta e.V. Es ist nicht die Absicht des Verfassers der nachfolgenden Ausführungen zur Vereinsgeschichte, eine Chronik zu schreiben, welche die Entwicklung des TuS in den vergangenen 110 Jahren wiedergibt. Vielmehr wurde der Versuch unternommen, die Entwicklung nachzuzeichnen und diese Nachzeichnung auf die Schwerpunkte zu konzentrieren.

1905 Gründung

der Turnerschaft „Jahn“ Holzhausen, spätere Umbenennung in Männerturnverein Holzhausen (zwischen 1906 und 1909). Sportarten waren damals Geräteturnen, Gymnastik, Hammerwerfen und Weitspringen mit dem Stab.

1945 Am

ballclub in Holzhausen, der sich Anfang der Zwanziger Jahre mit dem MTV vereinte. 1924/25 Gründung der „Deutschen Turnerschaft“ Holzhausen.

26.11. Genehmigung der britischen Streitkräfte für den TuS Holzhausen/Porta. Die britische Militärregierung hatte unmittelbar nach Kriegsende alle Sportvereine aufgelöst, da der Sport in der Zeit des Dritten Reiches sehr stark militarisiert wurde. Ab Herbst ´45 wurden Neugründungen zugelassen, allerdings verbunden mit einem neuen Vereinsnamen. Man wählte den Namen Turn- und Sportverein Holzhausen/Porta. Der Nachkriegssport in Holzhausen begann mit Turnen für Frauen und Männer, Fußball, Handball und Leichtathletik.

1933 Im

1947 Erstes Sportfest nach dem Krieg auf dem Sport-

1919 Lehrer Heinrich Schäfer gründet den ersten Fuß-

Mai wurden die Arbeitersportverbände und die ihnen angeschlossenen Vereine per Landratsbeschluss aufgelöst. Hiervon war in Holzhausen der MTV betroffen. Die Sportgeräte des MTV wurden beschlagnahmt und der Deutschen Turnerschaft zur Verfügung gestellt. Mit Ausbruch des 2. Weltkriegs kam der gesamte Spielbetrieb im Seniorenbereich zum Erliegen.

platz am Findel.

1948/49 Bau des Sportplatzes an der jetzigen Grund-

schule. Einweihung im August mit dem Spiel DSC Arminia Bielefeld gegen SV Porta Neesen.

1955 Der

TuS feiert sein 50jähriges Bestehen mit Sportveranstaltungen auf dem Sportplatz und einen Umzug durch die Gemeinde.

Schlosserei Klaus Stange Innovationen aus Metall Twellsiekstraße 79 32457 Porta Westfalica Tel. 05731 763841 Fax 05731 763842 www.va-design-stange.de info@va-design-stange.de Werkstatt: Tieberken 7 – 9

10

Geländer und Treppen Vorsatz-Balkone Tore & Zäune Vordächer Design-Elemente Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot und beraten Sie dazu persönlich. Sprechen Sie uns an!

MASSANFERTIGUNG VON MECHANISCHEM FENSTER- UND TÜRENEINBRUCHSCHUTZ


1960 Erstes

Familienfest. Diese Veranstaltung war fast 40 Jahre lang traditioneller Bestandteil des Vereinslebens und hat erheblich zur Weiterentwicklung des TuS beigetragen.

1965 Gründung

1989 Gründung

der Tischtennis-Abtei-

lung.

1994 Erster

Spatenstich zur Erweiterung des Sportheims. Nach fast einem Jahr Bauzeit mit ca. 4000 Arbeitsstunden stellt sich das Sportheim mit größerem Raumangebot und im neuen Glanz dar.

der Damenriege. Auch wenn schon 1905 Frauen aktiv am Vereinsgeschehen teilgenommen haben, wurde jetzt erstmals eine eigene „Abteilung“ gegründet.

1995 Der TuS feiert sein 90-jähriges Bestehen.

1966 Gründung der Altliga.

1998 Der Verein engagiert sich verstärkt für das Kin-

1967 Eröffnung

der neuen Sportanlage am Amorkamp mit einem Freundschaftsspiel Eintracht Gelsenkirchen gegen VfB Bielefeld 03. Dieses Spiel stand sogar auf dem Tippschein der Auswahlwette 6 aus 39 mit der Anmerkung: Spiel 24 in Holzhausen/Porta.

derturnen.

2000 Die Fußballer feiern ihren bisher größten Erfolg: Den Aufstieg in die Bezirksliga. Spielern und Zuschauern wird sicher die spontan organisierte Treckerfahrt durch Holzhausen in Erinnerung bleiben.

1968 Die Turnhalle der Hauptschule kann mit genutzt 2004 Nordic werden. Durch die Halle wurde der Sportbetrieb innerhalb des Vereins erheblich gefördert.

1975 Gründung

einer Volleyballabteilung. Infolge Spielermangels wurde der Spielbetrieb 1981 wieder eingestellt.

1985 Gründung der Spielgemeinschaft im Jugendbe-

2005 Der TuS feiert sein 100-jähriges Bestehen. Dank

der Unterstützung durch viele Spenden und Sponsoren feiert der Verein ein tolles Jubiläum.

2007 Gründung der Dart-Sparte.

reich mit dem SV Hausberge. Installation einer Flutlichtanlage auf dem Trainingsplatz durch tatkräftige Unterstützung vieler Vereinsmitglieder.

2008 Die

1987 Start

Schwelbrand.

des damals größten Heißluftballons der Welt auf dem Sportplatz. Zu Besuch war in diesem Jahr der Verein Union Sportif Agadir aus Marokko. Das Freundschaftsspiel wurde 2:1 gewonnen.

1988 Der

Walking wird in das Programm aufge-

nommen.

Handball-Sparte löst sich wegen Nachwuchsmangels auf.

2011 Renovierung

des Vereinsheims nach einem

2015 Der

TuS feiert sein 110-jähriges Bestehen. Die Damenriege wird 50 Jahre alt, die SG Holzhausen-Hausberge feiert ihren 30. Geburtstag.

TuS erreichte im DFB-Pokal auf Landesebene die zweite Runde und unterlag dem damaligen Verbandsligisten SC Herford mit 0:4. Gegenbesuch des TuS in Marokko. Ein Spiel gegen eine Erstligamannschaft wurde 0:7 verloren, gegen Sportif Agadir wieder 3:2 und gegen eine Stadtauswahl 1:0 gewonnen.

11


Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt. Fritz Walter jun. Das Tor gehört zu 70 % mir und zu 40 % dem Wilmots. Ingo Anderbrügge Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief‘s ganz flüssig. Paul Breitner

12

Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik

Dachdeckermeister Porta Westfalica Hackfeldstraße 20 (0571) 7 15 64 Fax (0571) 71 09 61 info@master-dach.de www.master-dach.de

Bauklempnerei Fassadenbekleidung Zimmererarbeiten Dachausbau Solaranlagen Balkonsanierungen


13


50 Jahre Damenriege: Holzhauserinnen als Vorreiter der Emanzipation Zehn Damen starteten 1965 unter der Anleitung von Waltraud Niedermeier in Lückings Saal mit Gymnastik und schafften damit ein Novum im TuS Holzhausen/Porta: Die Damenriege war gegründet. Waltraud Niedermeier schlug den Damen, die im Sommer 1965 mit den Fußballern einen Zweitage-Ausflug an die Mosel gemacht haben, vor, einmal pro Woche selbst Gymnastik zu machen, weil sie selbst keine Lust mehr hatte, immer mit den Kindern zu Hause zu sitzen, wenn die Männer durch den Fußball unterwegs waren. Ihr Vorschlag, einmal in der Woche Gymnastik zu machen, wurde voller Begeisterung angenommen.

Lückings stellten den Saal für montags ab 20 Uhr zur Verfügung und zum Ende des Jahres war die Gymnastikgruppe von zehn auf 45 Damen angewachsen. Geturnt wurde ohne Musik, Turngeräte waren Tische und Stühle. Nach einiger Zeit bekamen die Damen vom damaligen Vorsitzenden Werner Bulmahn ein Tonbandgerät geschenkt sowie einige Reifen, denn zu der Zeit war Hula-Hop modern. Hula-Hop stand dann auch auf dem Turnplan. Richtige Sportkleidung war auch noch nicht vorhanden: Die Damen erschienen zum Sport in Mutters Liebestöter mit Spitze, Farbe wein-rot. Diese waren aber sehr bequem, die Damen fühlten sich wohl und alle waren glücklich, dabei zu sein. Zur ersten Weihnachtsfeier saßen die Damen, festlich gekleidet und mit Hut, mit 45 Turnerinnen bei Lückings im kleinen Saal. Zum Abendessen hatten wir Kartoffelsalat und Koteletts und 1 Glas Wein bestellt, welches damals DM 5,- kostete.

Als Übungsort stand eine neue Sporthalle in Aussicht, die 1967 fertig gestellt sein sollte. Auf der Suche nach einem geeigneten Raum für die Gymnastik wurde man in der Gaststätte Lücking fündig. Allerdings erst nach einer kleinen „Erpressung“: Da Waltraud Niedermeier, unterstützt von Ingrid Deckert, Hannelore Jendrny, Erna Hartmann, Inge Schinkel und Hannelore Schröder, bei Liesbeth Lücking, der Vereinslokalwirtin, auf Widerstand stieß, meinte Hannelore Schröder nach ein paar mehreren kleinen Körnern mit den Frauen und Liesbeth Lücking nur, dann müssten sie alle jetzt zur Gaststätte Maschmeyer gehen und dort anfragen. Das missfiel Liesbeth Lücking und gab doch ihre Zustimmung, auch wenn Tante Mariechen vorher noch bemerkte: „Ik glöbe, nun sind de Wieber in Holsen ganz varrückt wuan. Gamnastik bi us upen Saal givt et nich, dat kümpt nich in froage.“

Das sich die Damenriege schnell integriert hatte und im Verein durch die Männer wahr genommen wurde, zeigte sich in den darauffolgenden Jahren. Erstmals traten die Damen 1966 zum Familienfest auf: Sechs Turnerinnen hatten mit Klapphose und Duschhaube einen flotten Tanz einstudiert, der für eine Riesenstimmung im Saal sorgte. Danach stand fest: Zu jedem Familienfest, Kompaniefest, zur Altenfeier, zum Sportfest und zum Ortsgemeinschaftsfest wurde etwas Neues einstudiert und für Stimmung gesorgt.

EILIG /// WIR BITTEN UM DIE FREIGABE IHRER ANZEIG 1966 startete die erste Busreise der Damenriege. Willy Johanning fuhr mit den Damen in den Harz. Jeder hatte sein Butterbrot in der Tasche, aber auch etwas zum Trinken. So bescheiden diese erste Busfahrt war, waren die anschließenden nicht mehr. Auf jeder Fahrt wurde das Frühstück reichhaltiger und die Getränke änderten sich.

IHR R E IF E NPAR T NER

32457 Porta Westfalica · Mackenkampsweg 6 Tel. 05 71 / 50 92 17 05

14


50 Jahre Damenriege: Holzhauserinnen als Vorreiter der Emanzipation Die Damenriege tourte quer durch Deutschland. Von Nord nach Süd, von Ost nach West und jeder Abschluss wurde ein Fest, nach dem meist nichts Gutes im Dorf berichtet wurde. Aber das Sport auch Fröhlichkeit, Geselligkeit, viel Spaß, Gesang und gute Laune bietet, konnten die zuhause gebliebenen Kritiker ja nicht wissen. Lisa Schlensker dichtete für die Damen ein Lied, welches auch heute noch gerne gesungen wird:

„Einmal im Jahr fahren wir in die Ferne. Das haben unsere Männer ja gar nicht so gerne. Die bleiben zuhause bei Oma und Kind und wissen jetzt erst mal, was für Perlen wir sind. 30 Flaschen mitgenommen fängt für uns der Ausflug an kommen wir abends dann nach Hause sieht man uns das gar nicht an.“ 1967 war die Sporthalle fertig und konnte zum Training genutzt werden. Jeden Montag von 20 bis 22 Uhr erschienen ca. 80-90 Damen zum Sport. Nach zwei Jahren bei Lückings viel der Abschied schon schwer, denn nach den Turnstunden saßen die Damen oft in froher Runde zusammen, und wurde es mal später, dann nahmen einige Turnerinnen eine Portion Pommes rot-weiß für ihre Männer mit nach Hause, damit der Haussegen nicht schief hing. Die Damen engagieren sich auch im sozialen Bereich.

Urlaub & Reisen Inhaberin: Frauke Gräber

Ihr Ansprechpartner:

Carola Thiele

Hauptstr. 35 32457 Porta Westfalica

Urlaub.Reisen@t-online.de So erschienen nach der Aufführung des Sketches „Die / 7 100 700 Tel.: 0571 7 100 792Ibrügger) Fax: 0571 /Isolde www.urlaubundreisen-porta.de schwierige Operation“ (Inszenierung

beim Familienfest 1973 Wum mit Gitarre (Waltraud Niedermeier) und Wendelin (Waltraud Nestler) mit Mittelscheitel und Hochwasser. Beide sammelten anschließend für die Aktion Sorgenkind DM 400,- ein. Mit einem

Bild von Wum und Wendelin wurde die Aktion lobend im Mindener Tageblatt erwähnt. Auch die Jubiläen der Damenriege wurden zünftig gefeiert. 1975 das 10jährige Bestehen, 1980 das 15jährige. Diesen 5-Jahres-Rhythmus behalten die Damen von heute immer noch bei. 1980 erklärte sich Marianne Kehrt bereit, mit den jüngeren Frauen eine neue Gruppe zu bilden. Es war für die Damen und den Verein zum Vorteil, denn immer mehr Frauen aus Holzhausen hatten Spaß an der Bewegung. 1986 kam es zu einer Aufteilung. Die älteren Turnerinnen wollten nur noch alle 14 Tage turnen. So entstand unter der Leitung von Isolde Ibrügger und Hannelore Schröder die Gruppe „Spätlese“, die bis heute alle 14 Tage am Montag im Sportheim Holzhausen turnt. Nachdem Isolde Ibrügger im Jahre 2000 die sportliche Leitung aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste, übernahm Erika Storm den Posten der Übungsleiterin. Unter der Leitung von Erika Storm wird eine Stunde bei absoluter Konzentration und Stille altersgerecht geturnt. Die Damen sind aktuell zwischen 70 und 86 Jahre alt . Zum heutigen Zeitpunkt sind alle 14 Tage ca. 24 Turnerinnen im Sportheim, und jeden Montag ca. 16 Turnerinnen in der Halle. Die Vorturnerin in der Halle ist Brigitte Vogt. Durch die Mitgliedschaft im TuS Holzhausen/Porta haben die Damen in den letzten 50 Jahren viel Spaß und Freude gehabt und die wöchentlichen Gymnastikstunden haben sie körperlich fit gehalten. Und das schöne daran: Jede Dame, die Interesse hat, kann jederzeit bei den Damen ins Training einsteigen. 1965 wurde die Damenriege eine tolle Truppe, 1990 war sie eine tolle Truppe und 2015 ist sie immer noch eine tolle Truppe. All das im Gedenken an Waltraud Niedermeier, ohne die die Damenriege des TuS nie entstanden wäre.

Urlaub & Reisen Inhaberin: Frauke Gräber

Frauke Gräber Vlothoer Straße 100 32457 Porta Westfalica 0571 - 710678

Hauptstr.35 32457 Porta Westfalica Tel.: 0571 / 7 100 700 Fax: 0571 / 7 100 792 Urlaub.Reisen@t-online.de www.urlaubundreisen-porta.de

15


30 Jahre SG Holzhausen-Hausberge: Fußball für alle Mit Beginn der Saison 1984/1985 schlossen die beiden Stammvereine TuS Holzhausen/Porta und SV Hausberge die Vereinbarung, zukünftig gemeinsam im Jugendbereich aktiv zu sein. Weitestgehend konnten in den letzten Jahren und aktuell alle Spielklassen besetzt werden, so dass ein Spielbetrieb unter der Gemeinschaftsfirmierung „SG“ erfolgreich funktioniert. Dieses war und ist jedoch nur möglich, weil sich viele Väter, Mütter und „Fans“ mit viel Herzblut und Engagement eingebracht haben und immer noch einbringen – zum Wohle unserer Fußball-Kids. Doch nicht nur ehrenamtliche Trainer und Betreuer wurden und werden immer gesucht, sondern auch viele fleißige Hände, sei es z.B. für Fahrbereitschaft zu Training und Auswärtsspielen, „Schuhzubinder“, „Naseabputzer“ oder „Tröster“.

Nur durch dieses tatkräftige Miteinander ist die SG-Jugend zu dem geworden, was sie heute ist: Ein Anlaufpunkt für alle Kinder und Jugendliche, die Spaß am Fußball, aber auch Spaß am Mannschaftssport und der Gemeinschaft haben. So legen wir großen Wert darauf, dass allen Kindern die Möglichkeit gegeben wird, dem runden Leder nachzujagen. Wir möchten, dass sich unsere SGler wohl fühlen. Sicherlich steht die schönste Nebensache der Welt stets im Vordergrund, aber auch das gesellige Miteinander ist ein fester Bestandteil des Vereinslebens. So unterstützt die SG auch Mannschaftsfeiern (z.B.Weihnachtsfeiern und Saisonabschlüsse), ein- oder mehrtägige Mannschaftsfahrten – natürlich oftmals auch gepaart mit dann stattfinden Freundschaftsspielen oder Turnieren vor Ort. Auch auf internationalen Turnieren war die SG schon vertreten. Durch diese Spielgemeinschaft wurden nicht nur sportliche Erfolge erzielt, auch für die verantwortlichen Jugendleiter, Trainer, Betreuer und Spieler entwickelten sich so manche echte Freundschaften. Jugendmannschaften Spielsaison 2014/2015

16


Manchmal konnte auch schon Bundesligaluft hautnah geschnuppert werden. So liefen einige Mannschaften auf der Bielefelder Alm (Arminia gegen. Gladbach) bzw. in Hannover (H96 gegen VfL Wolfsburg) als „Einlaufkids“ mit den Bundesligastars Hand in Hand ins Stadion ein. Aber auch in den Sommerferien fanden seitens der SG schon Fußballferienschulen auf dem Holzhauser Sportplatz statt, bei der die Kids ein „echtes Trainingslager“ mitmachten und mit viel Spaß und Begeisterung dabei waren. In die Fußstapfen ist 2013 der TuS Holzhausen/ Porta gestiegen. Im letzten Jahr ist vom TuS die Mini-Champions-League ins Leben gerufen worden – ein Turnier, welches sicherlich bald über die Grenzen Porta Westfalicas bekannt sein wird. Hierbei kicken 16 Mini-Kicker-Teams nach dem Champions-League-Modus mit Gruppen- und K.O.-Phase. Bei der ersten Mini-Cl 2014 waren über 200 Kinder auf dem Platz und wurden von mehr als 500 Zuschauern bejubelt und angefeuert.

Zur Zeit sind ca. 250 Kinder und Jugendliche in unseren Mannschaften aktiv, verteilt auf 12 Mannschaften - von den Mini-Kickern bis hin zur A-Jugend. Um dieses Mannschaftsniveau halten bzw. ausbauen zu können, stellen die Hauptvereine je drei Jugendvorstände, die sich für die Belange der SG einsetzen und engagieren: Derzeit sind dies Manfred Flake, Katja Newey und Volker Kurlbaum für den SV Hausberge und Dirk Thomae, Carsten Lilienthal und Christof Kuczera vom TuS Holzhausen/Porta. Der TuS Holzhausen/Porta und der Jugendvorstand bedanken sich auf diesem Wege bei allen Trainern, Betreuern, Gönnern und sonstigen Mithelfern und Initiatoren der letzten 30 Jahre recht herzlich!

17


Fußball: Leidenschaft, die Leiden schafft Ein Spiel auf Messers Schneide: Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, jeder Fehler kann den entscheidenden Nachteil bringen. Die Fans peitschen ihr Team nach vorne, es ist laut und die Spannung fast greifbar. In den nächsten Minuten entscheidet sich der Verlauf des restlichen Nachmittags. Gewinnt das eigene Team, ist der Tag gerettet. Verliert das Team, hinterlässt auch der schönste Sonnenschein einen faden Beigeschmack. Die Stimmung ändert sich genauso sekündlich, wie die Richtung des Balles auf dem Spielfeld. Die Blicke der Fans lasten auf den Schultern der Spieler, die innerhalb weniger Minuten vom Helden zur tragischen Figur werden können. Fußball ist Leidenschaft, die manches Leiden schafft. Es ist nicht nur ein Spiel, in dem 22 Spieler einen Ball durch das gegnerische Tor befördern wollen: Fußball ist eine Lebenseinstellung. Fans richten das Leben nach den Spielen der eigenen Mannschaft aus. Dabei stehen andere Aktivitäten oft hinten an. Die Wochenenden werden rund um die Spiele der eigenen Mannschaft geplant, oftmals zum Leidwesen der anderen Familienmitglieder, falls sie sich der Passion nicht auch hingeben. Die einfache Komplexität macht den Fußball zum Massenphänomen. Frei nach dem Motto „Leicht zu erlernen, schwer zu meistern“ vereint Fußball wichtige Komponenten eines Volkssports. Im Gegensatz zu Golf oder Reiten erhält jeder von klein auf die Möglichkeit, sich bei Fußball auszuleben oder einem Verein beizutreten. Bis auf die passenden Schuhe benötigt es keine weitere Ausrüstung, um erfolgreich zu sein. Wer dazu noch das nötige Talent mitbringt, besitzt bereits alles, um in Zukunft selbst auf dem Rasen vor Publikum zu spielen. Seit 1919 wird auch in Holzhausen Fußball gespielt. Damit feiert diese Sportart in vier Jahren sein 100-jähriges Bestehen! Derzeit spielt die erste Mannschaft nach ihrem letztjährigen Abstieg in der Kreisliga B. Natürlich möchten Fußballer immer höherklassig spielen, doch in der B-Liga stehen einige Ortsderbys an, die ihren be-

18

sonderen Reiz haben. So waren beim ersten Heimspiel der Saison gegen den TuS Kleinenbremen knapp 120 Zuschauer vor Ort. In der ersten Mannschaft zeigt sich ein Trend ab: Immer mehr junge Spieler aus der A-Jugend der SG Hausberge-Holzhausen finden den Weg zum TuS Holzhausen/ Porta, denn hier bekommen sie die Möglichkeit, sofort im Seniorenbereich Fuß zu fassen. Trainer Andreas Graue hat eine oder vielleicht auch keine leichte Aufgabe: Eine gesunde Mischung finden zwischen gestandenen Spielern und „Frischlingen“.

Eine Aufgabe, die auch Björn Janz, Trainer der zweiten Mannschaft, in der neuen Saison bevorsteht. Vor allem in der Holzhauser Reserve, in der meist „die älteren“ Spieler auflaufen“ muss Janz einen gesunden Mix finden aus alten Hasen und „jungen Hüpfern“. Letztendlich muss es jedoch beiden gelingen, tolle Truppen zusammen zu schweißen, damit die Zuschauer schöne Spiele sehen – egal in welcher Liga, frei nach dem Motto: Nichts muss, alles kann!


In die Siegesfeier des Fussballvereins platzt der Masseur mit der Nachricht: „Unser Mittelstürmer ist soeben Vater von Zwillingen geworden.“ Der Mannschaftskapitän ruft stolz aus: „Donnerwetter! Da ist ihm ja ein schöner Doppelpaß gelungen.“ In diesem Augenblick kommt der Trainer in die Kabine: „Moment! Vergessen wir nicht die exzellente Vorarbeit von unserem Libero!“

19


G anzh ei

tlich e B

er at un

g: Für Klarh eit bei Versich erungen und Fina n ze n .

Mit einem kritischen Blick aufs große Ganze sind Sie immer gut beraten. Haben Sie zu viele Versicherungen abgeschlossen oder zu wenige? Die richtigen oder die falschen? Oder eine bunte Mischung aus allem? Eine ganzheitliche Betrachtung Ihrer Vorsorge gibt Ihnen mehr Klarheit. Auf dieser Grundlage gestalten wir dann gemeinsam Ihre ganz persönliche Versicherungs- und Finanzplanung.

Generalagentur Ingo Bögeholz Vlothoer Straße 96, 32457 Porta Westfalica Telefon 0571 38887808, Mobil 0160 1546417 ingo.boegeholz@signal-iduna.net

20


Zwei Chancen, ein Tor - das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung. Roland Wohlfarth

www.fahrschule-saeger.de

Wir waren alle vorher überzeugt davon, dass wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten. Peter Neururer Ich bin körperlich und physisch topfit. Thomas Häßler Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken! Lothar Matthäus

Ausbildung ist für uns Vertrauenssache Manfred Säger

Möllberger Str. 264 32457 Porta Wesfalica Koblenzer Str. 243 32584 Löhne

Tel. 0571/76088 Mobil 0172/5201592

Wir wünschen der Veranstaltung einen guten Verlauf

21


Breitensport: Sportliche Freizeitaktivitäten in der Gruppe Das Lexikon lehrt uns: Der Begriff Breitensport (auch Freizeitsport) bezeichnet sportliche Aktivitäten, die hauptsächlich der körperlichen Fitness, dem Ausgleich von Bewegungsmangel sowie dem Spaß am Sport dienen. Damit grenzt sich der Breitensport vom wettkampforientierten und trainingsintensiven Leistungssport ab. Breitensport wird häufig in der Freizeit betrieben. Eine einheitliche Definition des unscharfen Begriffs Breitensport fehlt. Der Deutsche Sportbund definierte 1975: Unter Breitensport verstehe man „jegliche sportliche Tätigkeit, die nicht „wettkampfmäßig“ betrieben wird.“ Besonders in Mannschaftssportarten sind Wettkämpfe allerdings auch im Breitensportbereich selbstverständlich (z.B. Volleyball, Tischtennis, Dart).

i

Step Aerobic

Fitness-Interessierte können in der Turnhalle der Grundschule Holzhausen ein zielgenaues Ganzkörpertraining durchführen. Unter der fachlichen Anleitung von Heidrun Gritzan wird die körperliche Fitness durch Aerobic, Step-Aerobic oder Step-Zirkel gesteigert. Regelmäßig wechselnde Choreographien werden Schritt für Schritt erarbeitet und bringen Abwechslung und Spaß. Nach der Aufwärm- sowie der anschließenden Ausdauerphase sorgen zum Abschluss noch Kräftigungs- und Dehnübungen für den Bereich Bauch/Beine/Po für eine Abrundung der sportlichen Übungen.

Unsere Angebote im Überblick:

i

Fit durch Nordic Walking

Jeden Sonntag treffen sich Nordic-Walking-Begeisterte am Parkplatz unterhalb des Fernsehturms und starten unter fachlicher Anleitung von Wolfgang Lemke zum Rundgang. Dabei bieten verschiedene Strecken Abwechslung und sind außerdem für jede Leistungsstärke geeignet. Highlights sind die in regelmäßigen Abständen ausgeführten Ausflüge außerhalb der Laufstrecken. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Schnupperstunde auszuprobieren.

Mittwoch: 19 bis 20.30 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen

i

Volleyball-Kids

Ziel dieses Angebotes ist es, ein Ballgefühl zu entwickeln und Interesse am Volleyballsport zu wecken. Trainer ist Vladimir Hodanovic. Freitag: 16 - 17 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen

Sonntag, 10 Uhr, Parkplatz Wasserwerk (unterhalb Fernsehturm)

i

Fit 4 all

Unter der Leitung von Cora Wittkugel wird in diesem Kurs durch ein abwechslungsreiches Sportprogramm intensiv an Gesundheit und Fitness gearbeitet. Im ersten Teil werden zumeist nach einer Erwärmung Spiele mit einfachen Regen gespielt. So können z.B. Basketball, Handball, Frisbee, Brennball u.a. auf dem Programm stehen. Kondition und Koordination und vor allem Spaß stehen hier im Vordergrund. Der zweite Teil besteht aus Gymnastik auf der Matte oder dem Ball - auch mal mit kleinen Gewichten. Ebenso werden tänzerische Elemente angeboten. Auch Inhalt: Das traditionelle Zirkeltraining! Montag: 19.15 – 20.45 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen

22

i

Volleyball-Teens

Unter Trainer Vladimir Hodanovic werden die Techniken des Volleyballspiels erlernt und umgesetzt und vor allem der Spaß am Mannschaftsspiel gefördert. Freitag: 17 - 18 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen


Kinderturnen fördert Kompetenzen Vor allem in der frühen Kindheit sind die geistigen Lernprozesse immer an motorische Erfahrungen gebunden. Einfache Sinneswahrnehmungen, optisch- praktisches Beziehungsdenken, Symbolisieren, abstraktes Begriffsdenken und auch logisches Beziehungsdenken können immer wieder anschaulich gemacht und vertieft werden. Das Spiel bzw. das Bewegungsspiel lehrt ein Kind sinnvoll mit sich selbst und der Welt umzugehen. Ich-, Sach- und Sozial-Kompetenz werden zunehmend gefördert. Die Turnhalle oder andere geeignete Bewegungsräume werden zum natürlichen Experimentierfeld kindlicher Bedürfnisse. Das Kind lernt mit Objekten wie Geräte, Bälle, Seile umzugehen, Funktionen und physikalische Gesetzmäßigkeiten zu erfassen, Regeln zu beachten und sich in soziale Rollen hinein zu versetzen. Alle Bereiche, die zur Erreichung der Schulfähigkeit ausschlaggebend sind, werden durch Bewegungserziehung spielerisch gefördert und ausgebildet. Die Angebote des TuS Holzhausen/Porta:

i

Kinder in Bewegung

Das Erlebnisturnen für Kindergartenkinder ist eine Kooperationsveranstaltung vom Kindergarten Kunterbunt und dem TuS Holzhausen. Die Bewegungsstunden werden vom Kindergarten oft nach Themen gestaltet. Wir sind mal wilde Tiere mal Piraten oder auch Autos. Zeitweise werden die Stunden altersabhängig angeboten, um altersgerecht fördern zu können oder z.B. für Veranstaltungen wie den Kindergartencup zu trainieren.

i

Die Ballkidz

In diesem Kurs können Kinder das „ABC des Spielens“ erlernen. Die Kids sollen nicht frühzeitig in einem Sportspiel spezialisiert werden, sondern in ihrer geistigen, emotionalen und motorischen Entwicklung ganzheitlich - zum Allrounder - ausgebildet werden. Dabei steht das vielseitige Erleben und Wahrnehmen von Sportspielsituationen, die Vermittlung spielübergreifender Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ball und die soziale Einbindung in Sportspielgruppen im Vordergrund. Der Kurs bietet gleichzeitig eine Vorstufe zu den nächsten Spielsportarten wie Fußball und Volleyball. Dienstag: 17 bis 18 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen

Montag: 16 - 17.00 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen

i

Kinderturnen für Kinder ab 3 Jahren

... bis Vorschulalter. Wer sich traut, kommt nun ohne Eltern in die Halle und kann sich auf der Bewegungslandschaft und bei gemeinsamen Spielen austoben, aber auch lernen, nach einfachen Regeln zu spielen und sich zu verhalten. Donnerstag: 17 - 18 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen

i

Eltern-Kind-Turnen

Seit vielen Jahren bietet unser Verein das beliebte Eltern-Kind-Turnen an. Hier haben alle Kinder ab ca. einem Jahr die Möglichkeit, in der Halle auf der Bewegungslandschaft ihrem Bewegungsdrang nachzukommen. Kleine gemeinsame Spiele fördern die Kontaktfreudigkeit und Gemeinschaft. Ein Treffpunkt für die ganze Familie! Dienstag: 16 - 17 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen Donnerstag: 16 - 17 Uhr, Sporthalle GS Holzhausen

23


Bewegungskindergarten: „Kunterbuntes“ Erlebnisturnen Das Erlebnisturnen für Kindergartenkinder ist eine Kooperationsveranstaltung vom Kindergarten und dem TuS Holzhausen. Die Bewegungsstunden werden vom Kindergarten oft nach Themen gestaltet. Die Kinder sind mal wilde Tiere, mal Piraten oder auch Autos. Zeitweise werden die Stunden altersabhängig angeboten, um altersgerecht fördern zu können oder z.B. für Veranstaltungen wie den Sparkassen-Kindergarten-Cup zu trainieren. Auf Anregung des Kreissportbundes und des TuS Holzhausen/Porta wurde das Ev. Familienzentrum Kunterbunt im Jaher 2008 als Bewegungskindergarten zertifiziert. Im Zuge dessen entstand die Kooperation mit dem TuS. Im Rahmen des Sommerfestes konnte die damalige Leiterin Dorothee Holzmeier das Zertifikat von Dr. Klaus Balster vom Landesportbund NRW entgegennehmen. Balster war eigens aus Duisburg angereist und machte in seinem Grußwort deutlich, warum Bewegung für die Entwicklung des Menschen so wichtig ist. „In, mit und durch Bewegung entwickeln, erhalten und sammeln Kinder wichtige Lebenskompetenzen und -erfahrungen,“ so Balster. Der Kindergarten soll animieren,

„raus aus den klimatisierten Käfigen zu kommen und dem Sport wieder größere Bedeutung beikommen zu lassen.“ Für die Anerkennung musste der Kindergarten eine Kooperation mit einem örtlichen Sportverein eingehen. So erhielt der TuS Holzhausen/Porta im gleichen Atemzug die Anerkennung als „kinderfreundlicher Sportverein“. Alle Mitarbeiterinnen des Familienzentrums haben sich im Rahmen der Weiterbildung des KSB in der Bewegungserziehung qualifiziert und nehmen regelmäßig an den Fortbildungen teil. Die Zusammenarbeit mit dem TuS Holzhausen/Porta beinhaltet zur Zeit die gemeinsame Durchführung der Turngruppe mit Kindern im Kindergartenalter, momentan am Montag von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr, sowie die gegenseitige Unterstützung während der Sportwerbewoche des TuS und des Sommerfestes im Familienzentrum. Außerdem wurden in den letzten Jahren gemeinsame Hallensporttage mit Bewegungslandschaften veranstaltet, seit 2014 unter dem Motto Familiensporttag. Diese Aktion wurde und wird mit sehr viel Spaß an der Bewegung von den Kindern und Eltern angenommen.

Fußball und hungrig?

www.beipasquale.de

Steuerfachangestellter

Carsten Hennig

Beratungsstellenleiter Vlother Str. 96 32457 Porta Westfalica Telefon: 05 71 / 73 07 70 40 Mail: info@hilo-porta.de http://www.hilo-porta.de

Hilo_Carsten-Hennig_90x62mm.indd 3

24

0571 - 779 89 30 DER Lieferservice für Porta Westfalica. 11.02.15 14:57


Stock abgebrochen: Mann walkt tagelang nordic im Kreis Porta Westfalica-Holzhausen (hopo). Nie wieder Nordic Walking! Das hat sich Stefan B. (ca. 50 Jahre) aus Holzhausen an der Porta nach einem wahren Horrortrip geschworen. Vergangenen Samstag machte sich der sportlich aktive Ehemann zu seiner wöchentlichen Runde Nordic Walking auf. Doch als nach ungefähr 500 Metern der rechte Nordic Walking-Stock aufgrund von Materialermüdung abbrach, nahm das Unglück seinen Lauf. Weil dadurch der Antrieb auf der einen Seite stärker war als auf der anderen, verlor der Trendsportler die Kontrolle über seine Walkrichtung und war nunmehr dazu verdammt, nordic in Kreisen mit einem Radius von mehreren 100 Metern zu walken. Vier Tage lang zog Stefan B. seine Kreise, mehrfach passierte er in dieser Zeit um Hilfe rufend sein eigenes Haus. Doch bevor seine Frau oder einer der Nachbarn reagieren konnte, walkte der ca. 50-jährige bereits wieder nordic in Richtung Wald. Erst in den gestrigen Abendstunden konnte er von einem Polizeisuchtrupp mit einem beherzten Schuss aus dem Betäubungsgewehr gestoppt werden.

Gegenüber dem Vorstand des TuS kündigte Stefan B., der fast verdurstet wäre, an, er wolle in Zukunft nur noch joggen gehen, denn da sei man nicht von anfälligen technischen Hilfsmitteln abhängig. Experten glauben, dass genau in diesem Moment deutschlandweit etwa 80 Personen genau das Gleiche durchmachen wie Stefan B., der Mann, der früher so gerne nordic walkte. Quelle: Der Postillion

Immer da, immer nah.

Starker Service ganz in Ihrer Nähe. Ihre Provinzial Geschäftsstelle

Heinrich Pape Portastraße 49, 32457 Porta Westfalica Tel. 0571/3885775, pape@provinzial.de

90x50_4c_Pape_STKS.indd 1

10.01.14 13:39

25


Angebote und Ansprechpartner

i

Montag Wann? Was?

Wo?

Wer?

16.00 - 17.00 Uhr Kinder in Bewegung Kooperation mit Kindergarten Kunterbunt

GS Holzhausen

Stefanie Bendig

17.00 - 18.30 Uhr Generation Damen 70+ Sportheim TuS HoPo

Erika Storm / Hannelore Schröder

19.15 - 20.45 Uhr

Generation Damen 60+

GS Holzhausen

Brigitte Vogt

19.15 - 20.45 Uhr

Fit 4 all

GS Holzhausen

Cora Wittkugel

i

Dienstag Wann? Was?

Wo?

Wer?

15.00 - 16.30 Uhr

Sportheim TuS HoPo

Helmut Werner

Altliga-Senioren (alle 4 Wochen)

16.00 - 17.00 Uhr Eltern-Kind-Turnen GS Holzhausen

Annina Kühme / Kerstin Kleinschmidt

17.00 - 18.00 Uhr

Ballkidz (3 - 6 Jahre)

GS Holzhausen

Wolfgang Lemke

18.00 - 20.00 Uhr

Tischtennis (ab 7 Jahre)

GS Holzhausen

20.00 - 22.00 Uhr

Tischtennis Senioren

GS Holzhausen

Erhard Beilke

i

Mittwoch Wann? Was?

Wo?

Wer?

19.00 - 21.00 Uhr

Darts

Sportheim TuS HoPo

Frank Huck

19.00 - 20.30 Uhr

Step Aerobic

GS Holzhausen

Heidrun Gritzan

Hauptstraße 47 32457 Porta Westfalica Tel.: 0571 388896-77 Fax: 0571 388896-70 www.silkethomae.de

26


Angebote und Ansprechpartner

i

Donnerstag Wann? Was?

Wo?

Wer?

16.00 - 17.00 Uhr

Eltern-Kind-Turnen

GS Holzhausen

Heidrun Gritzan

17.00 - 18.00 Uhr

Kinderturnen ab 3 Jahren

GS Holzhausen

Heidrun Gritzan

20.00 - 21.30 Uhr Volleyball Mixed-Team GS Holzhausen

Cora Wittkugel / Marita Kaleth-Siewert

i

Freitag Wann? Was?

Wo?

Wer?

16.00 - 17.00 Uhr

Volleyball Kinder (7 - 9 Jahre)

GS Holzhausen

Vladimir Hodanovic

16.00 - 17.00 Uhr

Volleyball Kinder (10 - 12 Jahre)

GS Holzhausen

Vladimir Hodanovic

i

Sonntag Wann? Was?

Wo?

Wer?

10.00 - 11.30 Uhr

Parkplatz Fernsehturm

Wolfgang Lemke

Nordic Walking

i

Ansprechpartner Fußball

Bitte erfragen Sie die Trainingszeiten der Jugend- und Seniorenfußballmannschaften bei den jeweiligen Ansprechpartnern oder informieren Sie sich unter www.sghaho.de Fußball-Jugend

Dirk Thomae

0571-77193

Fußball-Jugend

Carsten Lilienthal

0571-3984226

Fußball-Jugend

Christof Kuczera

0571-76874

Fußball-Senioren

Matthias Adamkowitsch 0571-9743881

Fußball-Altliga

Friedhelm Trusch

05731-60417

Altliga-Senioren

Helmut Werner

0571-74320

i

Ansprechpartner Breitensport Kinderturnen Breiten- / Gesundheits- / Seniorensport

Cora Wittkugel

0571-7981394

Marita Kaleth-Siewert 0571-77500

27


Alte Herren: Noch lange keine alten Herren! Auslöser für die Gründung der Altherren-Sparte soll die Gründung der Damenriege gewesen sein. Die Altherren-Sparte wurde 1967 gegründet, und damit nur ganze zwei Jahre nach der Damenriege. Wahrscheinlich war es den älteren Fußballern nicht mehr recht, dass nur ihre Frauen noch aktiv waren, sich zur Gymnastik trafen und Feste feierten. Oder sie wollten sich nicht mehr mit den Pommes rot-weiß abspeisen lassen, wenn die Dame des Hauses mal wieder zu später Stunde nach Hause kam. Die Altherren-Sparte setzt sich aus ca. 60 passiven und aktiven Fußballern (nicht alle) zusammen. Das Alter liegt zwischen 35 und 83 Jahren. Der Altersdurchschnitt liegt damit bei knapp 50 Jahren. Wie in anderen Sparten auch benötigt die Altliga ebenfalls „Nachwuchs“, vor allem im Spielbetrieb. Daher gibt es seit April eine Spielgemeinschaft mit BW Holtrup. Die SG Holzhausen/Holtrup spielt in den beiden Mannschaften Ü32 und Ü40 künftig zusammen. Eine Ü50-Mannschaft hat der TuS als Spielgemeinschaft mit dem TuS Porta Westfalica und dem SV Hausberge. Für die noch aktiven Altliga-Spieler bietet der TuS von April bis Oktober immer freitags entweder Training auf dem Sportplatz, Freundschaftsspiele oder die Teilnahme an zahlreichen Kleinfeldturnieren an. Im letzten Jahr haben auch einige Sportkameraden an der Abnahme zum deutschen Sportabzeichen erfolgreich teilgenommen. Höhepunkt der Altliga ist das alljährliche Friedhelm Höltkemeier-Gedächtnis-Turnier auf dem Sportplatz in Holzhausen, welches dieses Jahr am 29. Mai 2015 stattfin-

28

det. Das Turnier für Ü40-Mannschaften beginnt um 18:30 Uhr. Ebenso Tradition ist das immer im März terminierte Altherren-Tischtennisturnier.

In der dunklen Jahreszeit (November bis März) trainieren die Altherren immer freitags von 18 bis 20 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Holzhausen. Auch an einigen Hallenturnieren wird teilgenommen, ebenso an den Hallenstadtmeisterschaften. Damit aber auch die passiven Altherren nicht zu kurz kommen, gibt es einige feste gesellige Aktivitäten, wie u.a. das Stippgrütze-Essen im Januar und den Skat- und Knobelabend immer am Karfreitag. Zusätzlich gibt es noch eine Reihe weiterer Aktivitäten in unregelmäßiger Reihenfolge. Dies sind z.B. Besuche von Fußball-Bundesligaspielen, Kanu-Fahrt auf der Weser, Kleinkaliber-Vergleichsschießen, Fahrrad-Touren oder eine Wanderung zum Handballspiel von GWD Minden.


Dart: Volle Konzentration auf die Scheibe Flach atmen, um den Puls zu beruhigen. Die Hand möglichst still halten. Die Triple 20 mit den Augen fokussieren. Einen Tunnelblick wie Sprinter beim 100 Meter-Lauf entwickeln. Die Geräusche aus dem Umfeld ausblenden. Den Abwurf flüssig gestalten. Einen schnellen Blick zum Treffer werfen. Dann den zweiten von drei Würfen vorbereiten. Das Ziel: Die Dartscheibe. Dart hat auch beim TuS Holzhausen/Porta sein zu Hause gefunden. Seit einigen Jahren treffen sich die Freunde des Steeldarts einmal pro Woche zum Training, am Wochenende messen sie sich mit anderen Mannschaften. 2014 stiegen die Darter in die Bezirksliga auf. Danach bekam die Sparte guten Zuwachs, um eine zweite Mannschaft zu melden, die nun in der Kreisliga ihre Punkte sammelt und bereits hervorragend in der Tabelle dasteht. Dart hat einigen Aufzeichnungen nach seinen Ursprung vermutlich in England, das Wort „Dart“ allerdings kommt aus dem Französischen. Die Franzosen pflegten bei Schlachten kleine speerähnliche Wurfpfeile als Waffen einzusetzen - die Darts. Auch in England war diese französische Waffe bekannt; angeblich schenkte Anne Boleyn ihrem Mann Heinrich VIII. einen Satz dieser Pfeile. Trotz der Herkunft wird das Spiel in Frankreich heute „Les fléchettes“ genannt.

Steeldarts haben eine Spitze aus Metall und regelgerecht eine Länge von bis zu 30,5 cm bei einem Gewicht von bis zu 50 g. Das Barrel besteht meist aus einer Nickel-Wolfram-Legierung, die ein hohes Gewicht bei einem schmalen Dartkörper ermöglicht. Damit ein Wurf gewertet wird, muss der Dart bis zum Herausziehen durch den Spieler im Dartboard stecken bleiben. Beim Steeldarts braucht man einen Scorer (Schreiber), der die geworfenen Punkte auf einer Tafel vermerkt und den aktuellen Restscore errechnet. Der Spieler selbst sollte ebenfalls eine gewisse Routine im Rechnen mitbringen, so dass er immer genau weiß, was er als Nächstes werfen muss, um das Spiel zum schnellstmöglichen Ende zu bringen. Neue Spieler, auch absolute Anfänger, sind immer gerne willkommen.

i

Informationen Dart

Frank Huck, Tel. 0571/6453965 o. 0170/4747647 E-Mail: huck-porta(at)t-online.de. Mittwoch, 19.00 bis 21.30 Uhr, Sportheim TuS Holzhausen/Porta

29


Tischtennis: Entscheidungen in Millisekunden treffen Es ist das schnellste Rückschlagspiel der Welt. Auf einer Distanz von oft nur drei Metern rast der Ball mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h hin und her. Der Spieler hat nur Millisekunden Zeit für den Rückschlag. Extreme Spin-Schläge lassen den Ball bis zu 10000 Mal pro Minute rotieren. Die Spieler müssen hohes Reaktions- und Antizipationsvermögen mit Ausdauer, Schnellkraft und Körperbeherrschung verbinden. Sie müssen so schnell sein wie Sprinter und strategisch denken wie Schachspieler: Die Rede ist vom Tischtennis. Tischtennis wurde erstmals Ende des 19. Jahrhunderts in England gespielt und hieß „Ping Pong“. Diese Bezeichnung wurde aber 1901 als Handelsmarke eingetragen und darf seither bei Wettkämpfen oder im Handel nicht mehr frei verwendet werden. „Ping Pong“ wird je-

doch in der Umgangssprache weiterhin verwendet und in China sogar amtlich, wo der Sport „Ping Pong Ball“ heißt und bereits vor vielen Jahren zum Volkssport Nr. 1 avancierte. Tischtennis gibt es schon seit 26 Jahren im Verein. Peter Schrader und Gunnar Wulfke haben die Sparte 1989 aus einer Hobby-Truppe ins Leben gerufen. 2015 wurde das silberne Jubiläum gebührend während des Sportfestes und der schwarz-gelben Nacht gefeiert. Die Tischtennissparte des TuS Holzhausen/Porta zählt zur Zeit 17 aktive Herren- und 15 Jugendspieler. Die Teams spielen in der

Modernste Websites zum selber pflegen. Einfach und effektiv Geld sparen.

0571 / 59 72 85 16 info@designshark.de

30

0172 / 7 47 26 16 www.designshark.de

1. und 3. Herren-Kreisklasse sowie in der Schüler- und Jugendklasse. In den letzten Jahren konnte manchmal die Klasse in einzelnen Mannschaften nicht gehalten werden. Der Wiederaufstieg war aber oftmals zum Greifen nah, wurde auch vielzählig geschafft und anschließend mit einer zünftigen Aufstiegsfeier bejubelt. In der ganzen Zeit ist eine Gemeinschaft entstanden, in der das „Miteinander“ und „Wir-Gefühl“ an- und abseits der Tischtennisplatten sehr stark geprägt ist. So trainieren problemlos alle Herrenspieler abwechselnd die Jugend- und Schülermannschaften und geben Ihre Erfahrung und Wissen weiter.

Wer Interesse an der Jagd nach dem weißen Zelluloid-Ball hat, kann gerne ohne vorherige Anmeldung beim Training vorbeischauen und auch mitmachen.

i

Informationen Tischtennis

Erhard Beilke, Tel. 05733-870340 E-Mail: erhard.beilke@t-online.de Dienstag, 18 - 20 Uhr GS Holzhausen (Jugend) Dienstag, 20 – 22 Uhr GS Holzhausen (Erwachsene)


Der TuS engagiert sich: Sport baut Brücken! Seit Ende letzten Jahres trainieren mit Ali Garos aus Ghana und Najib Afgooye aus Somalia zwei Flüchtlinge in der ersten Mannschaft mit. Die beiden 19jährigen wohnen derzeit im Flüchtlingsheim in Vennebeck und hatten über diverse Betreuer beim TuS Holzhausen/Porta nachgefragt, ob sie mit Fußball spielen dürfen. „Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit“, erklärt Olaf Küster, 1. Vorsitzender des TuS, „wir haben die beiden Jungs gerne aufgenommen und unterstützen sie auch mit Material, wenn es sein muss. Außerdem baut der Sport Brücken. Wenn soziale Kontakte geschlossen werden können und Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integriert werden sollen, dann geht das meiner Meinung nach immer als erstes über den Sport.“ Auch Trainer Andreas Graue, der Ali und Najib regelmäßig zum Training abholt, sieht keine Probleme mit der Integration ins Team: “Wir haben einen Libanesen, einen Vietnamesen, Deutschrussen und Deutsche im Team. Und alle haben die beiden herzlich aufgenommen. Ich habe eben eine tolle Truppe. Und außerdem ticken wir Sportler in solchen Sachen eh´ anders.” Sprachbarri-

eren gibt es auch keine, denn Ali und Najib sprechen Englisch. Küster freute sich auch darüber, dass er einen Sponsor für zwei Trainingsanzüge für die beiden gefunden hat: “Das war ein Zwei-Minuten-Gespräch, dann war die positive Antwort da. Das ist eine tolle Sache, da kann man gar nicht genug Danke sagen.” Außerdem spendete Sport Duwe Porta Fußballschuhe für Ali und Najib.

Kachelöfen, Solarheiztechnik, Heizung, Sanitär, Elektro Wohlige Wärme mit Fischer Kachelöfen. Bahnhofstraße 42, 32457Porta Westfalica Tel. (0 57 51) 98 29 14 Fax (0 57 51) 98 29 12 info@fischer-kacheloefen.de Besuchen Sie uns auf: www.fischer-kacheloefen.de

31


Holzhausen ist international! Ca. 200 Mini-Kicker, 500 begeisterte Zuschauer, spannende Spiele: Das war die Mini-Championsleague 2014. Und diese geht während des Sportfestes 2015 in die nächste Runde. Am Donnerstag, 04. Juni 2015, ab 10 Uhr, veranstaltet der TuS die 2. Mini-Championsleague für Mini-Kicker-Mannschaften. Nach einem Einmarsch der Mannschaften wird in den vier deutschen Vorrunden-Gruppen mit vier Teams auf vier Feldern gespielt. Die Spielzeit beträgt 12 Minuten. Die ersten beiden Teams pro Gruppe spielen in zwei weiteren CL-Gruppen eine Zwischenrunde, die beiden Erstplatzierten spielen schließlich den Championsleague-Sieger aus. Alle anderen spielen eine Platzierungsrunde. Der Dritte und Vierte der Vorrunde spielen in zwei weiteren EL-Gruppen eine Zwischenrunde. Die beiden Erstplatzierten der EL-Zwischenrunde spielen das Euroleague-Finale. Alle anderen spielen eine Platzierungsrunde. Titelverteidiger von 2014 ist der TuS Minderheide, der für den FC Chelsea gespielt hat und diesen auch wieder vertreten wird. Vielleicht gelingt Minderheide, was kein CL-Sieger zuvor gelungen ist: Die erfolgreiche Verteidigung des Titels? Die Minis des BW Holtrup werden den FC Bayern München bei der Mini-CL 2015 vertreten. Das ergab die Auslosung vor (leider nur) knapp fünfzig anwesenden Eltern und Kindern. TuS Bad Oeynhausen wird die Borussia aus Dortmund vertreten, SG Schweicheln die Werkself aus Leverkusen und die JSG Am Wiehen läuft für die Knappen aus Schalke auf. Auch das Rahmenprogramm lässt keine Wünsche offen: So gibt es wie im letzten Jahr einen Kletterfelsen, Schussgeschwindigkeitsmessung, Torwandschießen und vieles mehr. Highlight dürfte wieder die Tombola sein. Der TuS hat wieder viele attraktive Preise gespendet bekommen. Der Erlös der Tombola wird weiter für einen Trainingsplatz aufgespart und eingesetzt.

32

Die Gruppen im Überblick: Gruppe A BW Holtrup (FC Bayern München) JSG Kloster-Stift (Manchester City) SG Hausberge-Holzhausen I (ZSKA Moskau) SC Vlotho (AS Rom) Gruppe B TuS Bad Oeynhausen (Borussia Dortmund) TV Elverdissen (Arsenal London) JSG BHK Kalletal (Galatasaray Istanbul) Haddenhauser SV (RSC Anderlecht) Gruppe C SG Schweicheln (Bayer Leverkusen) SG FA Herringhausen-Eickum (Zenit St. Petersburg) FC Exter (AS Monaco) SV Eidinghausen-Werste (Benfica Lissabon) Gruppe D JSG Am Wiehen (FC Schalke 04) TuS Minderheide (FC Chelsea) SC Hille (Sporting Lissabon) SG Hausberge-Holzhausen II (NK Maribor) Für das leibliche Wohl ist ebenfalls rundum gesorgt. So gibt es neben den üblichen Getränken auch Pommes und Würstchen, Pizza und Eis. Ebenso wird im Festzelt Kaffee und Kuchen angeboten. Ein Besuch während eines Spaziergangs durchs Dorf lohnt sich also alle Mal!


Portugal hat Ronaldo - Argentinien hat Messi - Brasilien hat Neymar - Deutschland hat ... ... die

Fußballschule des TuS Holzhausen/Porta e.V.!

In der Holzhauser Fußballschule lernen Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren Tore schießen wie Ronaldo, Dribbeln wie Messi, Tricksen wie Neymar und Zweikämpfen wie Schweinsteiger! Und das seit 2013 immer in der ersten Sommerferienwoche des Jahres. In diesem Jahr findet die Fußballschule des TuS zum dritten Mal statt, wieder in Kooperation mit Sport Duwe Porta. Als Organisator fungiert Olaf Küster, der damals die Fußballschule des DSC Arminia Bielefeld konzipiert und mit auf den Weg gebracht hat: „Mir war klar, dass das auch bei uns funktioniert. Viele Eltern wissen in den Sommerferien nicht, wohin mit ihren Kindern, wir bieten ihnen nun eine Möglichkeit.“ Betreut und trainiert werden die Kids von 9.30 bis 15.30 Uhr, begleitet von Jugendlichen des TuS und anderen Vereinen. „Unsere jungen Trainer kommen super an, wir haben den richtigen Weg gewählt.“ Das Mittagessen wird vor Ort von ehrenamtlichen Helferinnen gekocht, 2014 waren dies Susi Jendrny und Cerrin Jost-Langer, beide haben auch dieses Jahr wieder als Köchinnen zugesagt.

Die Fußballschule beinhaltet in der Regel ca. sieben bis acht Trainingseinheiten á 2 Stunden. Im Preis von derzeit 139 Euro sind ein kompletter Trikotsatz (Trikot, Shorts, Stutzen), ein Trainingsball, eine Trinkflasche, die komplette Verpflegung während des Trainings und in der Mittagspause, Teilnehmerurkunde inkl. Foto, Erinnerungsmedaille, fußballspezifische Wettbewerbe (Torhammer, Scharfschütze, Dribbelkönig), DFB-Fußballabzeichen und jede Menge Spaß enthalten. Das fußballbasierte Freizeit-/Trainingspausenprogramm kann z.B. bestehen aus: Fußballlehrfilmen, kindgerechten Vorträgen über gesunde Ernährung, „Keine Macht den Drogen“ o.ä., Tipp-Kick, Kicker-Turnier, Fussball-Quiz, Tischtennis, SoccerGolf und Torwandschießen. Für die Fußballschule hat der TuS Holzhausen/Porta eine eigene Homepage eingerichtet. Sie ist erreichbar unter www.top-kicker.net

33


Projekt 1000 - Gewinne ein Wochenende für zwei! 1000 Mitglieder sollen es sein: Der TuS startet zum 110jährigen Jubiläum das Projekt 1000. Ziel soll sein, am Ende des Jahres 1000 Mitglieder zu haben. Der aktuelle Mitgliederstand liegt bei knapp 750 Mitgliedern. Unter dem Motto „Mitglieder gewinnen Mitglieder“ verlost der TuS unter allen Mitgliedern, die ein neues Mitglied geworben haben, ein tolles Wochenende für zwei Personen. Wie wäre es mit einem traumhaften Aufenthalt in einem Wellnesshotel? Wunderschönes Spa, liebevoll gestaltete Zimmer, erholsame Arrangements und vieles mehr warten hier auf verspannte Gemüter. Massagen, Dampfsaunen, duftende Öle, entspannende Musik lassen neue Energie schöpfen und Anspannung verfliegen. Wäre das etwas für dich?

! T Z T E J E GEWINN

Und so funktioniert das Projekt 1000: 1. Du erzählst deinen Freunden und Bekannten von unserem Verein und wirbst diese als neue Mitglieder. 2. Diese füllen das Anmeldeformular aus (Download auf www.tushopo.de) und tragen dich in der Zeile „Geworben durch ...“ ein. 3. Das Anmeldeformular gibt das neue Mitglied bei einem Übungsleiter oder Trainer ab. 4. Für jedes Mitglied bekommst du ein Los für unsere Lostrommel. Wirbst du z.B. eine Familie mit vier Kindern, so erhältst du vier Lose. 5. Anfang Januar 2016 ziehen wir in der ersten Vorstandssitzung den Gewinner. Übrigens: Neu geworbene Mitglieder können ebenfalls an der Aktion teilnehmen: Einfach neue Mitglieder werben!

!

Wellnessaufenthalt vom TuS

über

”Seerose”

Inh.: E.Denker

60

Jahre

WI-PA-MI Fischfeinkost

Forellenweg 19 32457 Porta Westfalica Telefon 0571 / 70313 www.wipami.de Fabrik-Verkauf: Montag, Dienstag und Mittwoch von 9 - 18 Uhr

34


Deutsches Sportabzeichen: 16 x Gold, 1 x Silber Das Rühren der Werbetrommel hat sich gelohnt, spartenübergreifend haben im letzten Jahr 17 Aktive das Sportabzeichen absolviert. Das Resultat: 16 goldene und ein silbernes Abzeichen konnten an die Aktiven übergeben werden. Unter den Goldträgern sind auch sechs Neulinge, die erstmals unter den drei Verantwortlichen Marianne Kerth, Renate Weber und Marita Kaleth-Siewert das Deutsche Sportabzeichen ablegten. Somit haben sie einen Motivationsschub, auch im nächsten Jahr die erforderlichen Leistungen zu bringen. Zum 30. Mal legte Marianne Kerth das Abzeichen ab.

i

Informationen Sportabzeichen

Auch in diesem Jahr wird die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens angeboten. Genaue Zeiten werden rechtzeitig auf der Homepage des TuS unter www.tushopo.de bekannt gegeben!

Nimm Deine Herausforderung an ! Teile Deinen Erfolg: #Sportabzeichen

35


RAUM FÜR KREATIVITÄT.

Besuc Sie unshen e große re

Gart aussteenbaullung!

Zu Hause sein. Die Sonne locken. Und die Terrasse mit den schönsten Ideen aus Stein ganz individuell gestalten. Die Inspiration dafür gibt’s bei Linnenbecker. Sonntags ist Schautag von 11 – 17 Uhr! Sonntags keine Beratung, kein Verkauf.

Wilhelm Linnenbecker GmbH & Co. KG | Robert-Bosch-Straße 7 | 32547 Bad Oeynhausen | T (05731) 7550-0 | www.linnenbecker.de

Alles rund um’s Bauen... • Baustoffe • Schüttgüter • Baumaschinenverleih • Bauschuttannahme Ravensberger Str. 169 Porta Westfalica-Veltheim Telefon 0 57 06 · 559 Geöffnet:

Mo, Di, Do, Fr 8 - 13 & 15 - 18 Uhr Mi und Sa 8 - 13 Uhr

36

baumat GmbH & Co.KG

Oehrkstr.4 Tel.: 0 57 31 / 84 22 10 Porta Westfalica Fax: 0 57 31 / 84 22 120 eMail: info@baumat-baustoffe.de

www.baumat-baustoffe.de


Agentur vermietet Sportler, die für faule Klienten joggen oder in den Sportverein gehen Porta Westfalica-Holzhausen (hopo). Gute Nachrichten für alle, die es leid sind, zu schwitzen, um in Form zu bleiben! In Holzhausen an der Porta hat kürzlich eine Agentur geöffnet, die sich darauf spezialisiert hat, vielbeschäftigten oder einfach nur faulen Klienten die Mühsal sportlicher Betätigung abzunehmen. Dazu vermietet „WeSweat4U“ junge fitte Menschen, die anstelle der zahlenden Kundschaft joggen, radeln oder in den Sportverein gehen. „Viele Menschen haben das Bedürfnis, überflüssige Pfunde loszuwerden. Doch nicht jeder hat die nötige Zeit und Lust, um regelmäßig Sport zu treiben“, erklärte Agenturchef Dirk T. bei der feierlichen Eröffnung vor einer Woche gegenüber der Presse. „Unsere Mietsportler sind die Lösung.“ Und das Prinzip funktioniert: Torsten S. etwa lümmelt gerade an der Vereinstheke des Sportheims in Holzhausen herum und schlürft einen Proteindrink. Er durfte das Konzept von „WeSweat4U“ schon für einige Wochen testen und kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: „Es ist einfach nur klasse. Während ich es mir hier gutgehen lasse, läuft ein Mietsportler für

mich die Runden um den Platz und ein anderer absolviert die Liegestütze auf dem Rasen.“ Abgenommen hat S. noch nicht, aber er ist sicher, dass das bald kommt: „Zuerst baut man Muskeln auf, dann schmilzt das Fett.“ Auch Geschäftsleute können auf die Dienste von „WeSweat4U“ zurückgreifen. „Unsere Sportler stehen 24 Stunden täglich zur Verfügung“, so T. „Wer zum Beispiel auf einer Geschäftsreise in L.A. ist, sich abends am Büffet überfressen hat und deshalb um 8 Uhr morgens spontan möchte, dass jemand eine Runde für ihn joggt, der ruft einfach an, gibt Distanz, Länge und Geschwindigkeit durch und wir schicken jemanden los.“ Mietsportlerin Nadine K. ist so ein „Jemand“. Die Sportstudentin läuft, radelt und schwimmt im Auftrag von „WeSweat4U“ für vier wohlhabende Klienten. „Damit finanziere ich mein Studium und sorge gleichzeitig dafür, dass Leute, die weniger Zeit haben als ich, fit bleiben“, erklärt K., die nach der Arbeit häufig noch ein paar Runden für sich selbst läuft, damit sie selbst nicht außer Form gerät. Quelle: Der Postillion

37


Zwei Fans treffen sich. „Du, meine Frau will sich scheiden lassen, wenn ich weiterhin jedes Wochenende zum Fußballplatz gehe.“ - „Das ist aber sehr unangenehm.“ - „Ja, allerdings, sie wird mir sehr fehlen.“ Mein Arzt hat mir geraten, das Fußballspielen aufzugeben.“ - „Hat er dich denn gründlich untersucht?“ „Nein, er hat mich spielen sehen.“ Das Nachwuchstalent zum Manager: „Wie hoch ist denn mein Gehalt?“ „Zunächst 10.000 Euro netto monatlich, später dann mehr.“ „O.k., dann komm‘ ich später wieder!“

Ein BVB-Fan betritt eine Kneipe und ruft in die Menge: „Hey, wer will einen super Schalke-Witz hören?“ Am Tresen dreht sich ein glatzköpfiger Kerl um und sagt: „Ich bin 193 cm und 140 kg schwer und ein S04-Fan. Mein Kumpel neben mir ist 200 cm und 150 kgschwer und ebenfalls S04-Fan und sein Kumpel ist sogar 203cm und 166kg schwer und ebenfalls S04Fan! Möchtest Du uns deinen Witz immer noch erzählen?“ Darauf der Dortmunder: Lieber nicht, bevor ich ihn dreimal erklären muss!“ Mario Gomez steht im Himmel vor Petrus. Fragt der erstaunt: „Sie hier? Wie haben Sie denn das Tor gefunden?“

38


Rückblick: Die 1. Vorsitzenden des TuS Holzhausen/Porta und seiner Gründungsvereine MTV Holzhausen

1905 - 1920 1920 - 1923 1923 - ??? ??? - 1933

Fritz Langemeier Fritz Bödeker Hermann Brandt Karl Brinkmann

Deutsche Turnerschaft Holzhausen 1924 - 1927 1927 - 1938 1938 - 1945

Willi Borcherding Wilhelm Höltkemeier August Hupe

TuS Holzhausen/Porta 1945 - 1957 1958 - 1980 1981 - 1990 1990 - 1994 1994 - 1998 1998 - 2004 2004 - 2007 2007 - 2013 seit 2013

Heinrich Höltkemeier Werner Bulmahn Karl-Heinz Kruse Klaus Haake Alfred Hölters Thomas Kohlmeier Anja Engel Marita Kaleth-Siewert Olaf Küster

HUNDEPHYSIO PORTA WESTFALICA Agnes Huck Stettiner Straße 5 Porta Westfalica - Holzhausen Termine nach Vereinbarung - Telefon: 0571 / 971 907 22 www.hundephysio-porta.de

Das Chancenplus war ausgeglichen. Lothar Matthäus Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei. Fritz Langner Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann. Berti Vogts Präsident zum Trainer: „Wie war denn der neue Spieler beim Probetraining?“ - „Dem gelang ein Sonntagsschuss nach dem anderen.“ - „Und warum haben Sie ihn wieder weggeschickt?“ - „Wir spielen doch immer samstags!“

39


Klassische Tischlerarbeiten: • Möbel- & Treppenbau als Einzelanfertigung • Denkmalpflege • Carports • Innenausbau • Fenster nach außen öffnend • Holzbootsbau / Reparatur

Tischlerei Altbauhandwerker Hellmut Hiese www.tischlerei-hiese.de • 0571 / 710693 40


Warum wollen nach einem Länderspiel alle das Trikot von Mesut Özil? Weil es das einzige ist, das nicht verschwitzt ist. Dialog im Arbeitsamt: „Wie viele Arbeitsstellen hatten Sie denn im letzten Jahr?“ - „5!“ - „Aha, Gelegenheitsarbeiter?“ - „Nein, Fußballtrainer!“

Manuelle Therapie | Schmerztherapie Krankengymnastik | Kinesio-Tape Personal Training | Massage Osteopathie

TheraVio Christian Gräff Schwartzen Brink 8 32457 Porta Westfalica - Hausberge

Telefon: 0571 - 40 51 96-58 Fax: 0571 - 40 51 96-59 E-Mail: info@theravio.de www.theravio.de

Am Stammtisch: „. . . sag mal, versteht Euer Trainer wirklich etwas vom Fußball?“ „Aber klar doch! Vor dem Spiel erklärt er uns, wie wir gewinnen können und nach dem Spiel analysiert er, warum wir verloren haben!“ Nach der erneuten Niederlage macht der Trainer mit seiner Mannschaft einen Rundgang durch das Stadion: „So, Jungs“, sagt er, „wo die Fotografen sind, wisst Ihr ja. Den Standort der Fernsehkameras kennt Ihr auch – und nun zeige ich Euch noch wo die Tore stehen!“

41


Impressum und Danksagung Herausgeber TuS Holzhausen/Porta e.V. Olaf Küster (V.i.S.d.P.) Kastenweg 16 | 32457 Porta Westfalica Tel. 0571-9719590 E-Mail: info@tushopo.de Webseite: www.tushopo.de

Layout und Realisation Gildner Werbegrafik UG (haft.) Jutta Gildner Ellerburger Str. 97a 32457 Porta Westfalica Design

Print

Web

05 71 3 85 23 81 info@g-werbegrafik.de www.g-werbegrafik.de

Auflage: 1.500 Stück

Hinweis Gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Die Urheberrechte der Artikel, Fotos und Annoncen-Entwürfe bleiben beim Herausgeber. Ein Nachdruck darf nur mit vorheriger Einwilligung des Herausgebers erfolgen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und andere Unterlagen wird keine Haftung übernommen. Der Absender versichert mit der Übersendung, dass die Vorlage frei von Rechten Dritter ist. Veranstaltungshinweise ohne Gewähr.

Wir sagen Danke!

!

Wir sagen Danke allen Inserenten dieser Festzeitschrift und all denen, die mit ihrer finanziellen Unterstützung einen Beitrag zum Gelingen unseres Festes geleistet haben oder noch leisten werden.

Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel! Lukas Podolski

saart-thaimassage.com

42


Herzlichen Glückwunsch zum 110-jährigen Bestehen!

Und falls nach dem Festessen etwas mehr im Anmarsch ist...

ATB-Kleinkläranlagen halten auch größeren Belastungen stand! Die PUROO®-Kleinkläranlage hat neben den gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen auch extreme Überlastsituationen auf einem akkreditierten Prüffeld durchlaufen und ihre Flexibilität und Leistungsfähigkeit bewiesen.

ATB Umwelttechnologien GmbH • Südstraße 2 • D-32457 Porta Westfalica • Telefon: 05731 30230-0 E-Mail: info@atbnet.eu • Website: www.atbnet.eu • www.facebook.com/ATB.Umwelttechnologien.GmbH


Immer in Bewegung. www.tushopo.de

110 Jahre TuS Holzhausen/Porta  

Festzeitschrift zum 110-jährigen Jubiläum des TuS Holzhausen/Porta.

110 Jahre TuS Holzhausen/Porta  

Festzeitschrift zum 110-jährigen Jubiläum des TuS Holzhausen/Porta.

Advertisement